1909 / 91 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Beilage Y zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger. M

M 91, Berlin, Montag, den 19. April 1909. “E j ; s: C S 6. Kommanditgesell saften auf Aktien und Aktiengesells. A UÜntersuun sfaden j @0 g @ 6, Kommanditgese i (BEES = Öffentlicher A Li lade | Offentlicher Znzel |

7. Erwerbs- und haftsgenofsenshaften. er. 8. Niederlassung 2c. von je tsanwälten. f S rfäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e.

10. Verschiedene Bekanntma Ï . aungen. « Verlosung 2c. von Wertpapteren. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile §0 er]iedene Delann g

s : tr | Gericht, Halberstädterstraße 131, Zimmer 111, an- { Banditt, geb. Hardtke, und deren verschollene N Untersu n i N tairein Berlceta aa L in des Gast: er uolen Aa Bld eraie ihre Rechte anzumelden | Kinder, Geschwister Vanditt: 1) Auguste Wil- E i Jung sa cit, Diet ‘Sarl Boldt eingetragene Grundstück, in einem | und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren | helmine, 2) Ida Emilie Ernestine, 3) Ee “In der Untersuchungs sache gegen den Grenadier | neuen Termin am 2A, Juui 1909, Vormittags Kraftloserklärung erfolgen wird. Lte A A Eee Pes E 2A us H Alfons Stiborsky der 7. Ko ges Grend. Regts. 10 | 41 Uyr, durch das unterzeichneie Gericht, Neue | - Magdeburg, den 11. Februar 1909. f edri helm, zuleß E An eßewo, H Met Fahnenfluht, wird alf Guiad bor && 69 ff. | Friedrichstraße 13/15, Zimmer Nr. 118/115, im Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8. E zu Ha Dr De S E M j “St„G..Ba. sowte der 88 356, 360 M.-St.-G.-O. | 111. Stockwerk versteigert werden. Das 7 a 47 qm | [6192] erden aufgefordert, estens in dem au D

e. Aufgebot. - der Besu ñ ñ ü 82/21 von Kartenblatt 1 | Die ofene Handelsgesellschaft in Firma Wilhelm | 8. Noveuiber 1909, Vormittags 10 Uhr, Bredlau, Len e Ai E uss C Era Vorpagen-Rummeldbma hat in der Vogel D Chemni, Inhaber Geheimer Kommerzien- | vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten (0

i Fs Í t die Artikelnummer 604- und | rat Vogel in Chemniß und die Kaufleute Hans und gebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeser [6358] l [6356] U S bu zur Gebäudesteuer | Friß Vogel daselbst, vertreten durch die Rechts- La egen Us Aa Wage Aron S In der Unte Ee S Musketier | noch nit veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ist | anwälte Justizrat Beutler, Dr. Funke und Dr. Hübner lei ergebt Hie A eeA en Ñ i e n Ne le ghernam Sievers er f Komp. Susants | am 14, Non oq Gris Ane N E b oe! 20° Ofiober 1908 sl gewesenen | debtiermin dem Geridt Anzelge zu maden 018, Nr, s i . 87. K. 200. 08, gegangenen, am 20. ; U S N de Be So aen, werd B fe Berlin, den 8. Avril Ls i Abteilung 87 E Y P e Be i ben dli Flatow, rial 2 ilacdat. D. der Besu ür [mitg erlin«Mitte, : eantragt. inhnenfli r. W-D, der Beschuldigte Hierburch für, E Fabrikanten Johann Schiefenbusch in Liegniß, an | [6365] Aufgebot. i Caslel, t, irt: il 1909 [l e e Pran ronolitredung soll das in | eigene Order ausgestellt und auf den Gasthofbesißer | Luïse Wagner, geb. Hetterih, Witwe von Heinrich Gericht d 22 Division Berlin B im _ Grundbuhe von Berlin | Josef Schwarz in Arnsdorf bei Liegniß, welcher den Wagner in Grünstadt, hat beantragt, ' ihren Bruder (6385) H A r : (Wedding)" Band 22 Blatt 478 zur Zeit der Cin- | Wechsel akzeptiert, gezogen und dann von Paul Philipp Hetterih, geb. 31. Dezember 1844 ‘in Ju d enm Pes Versteigerungsvermerks auf den Namen | Schiefenbush an die Orientalishe Cigarettenfabrik | Öbrigheiin, ' von da in den 50er Jahren verschollen,

er Untersuhungssahe gegen den zur Dispo- in Berlin | Yenidze Dresden, Inhaber“ Hugo Zieh, an Friß | für tot erklären. Der bezeichnete Verschollene wird felie 9,Ersagbebörden aalen E bert cin ene Grands S i LDOD, chneller in Nürnberg und an die Firma Wilhelm | aufgefordert, si späteftens in dem auf Montag, dew Düsseldor e Nus aus dem Lander bel | Boemittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete | Vogel, Lunzenau, der Reihe nah weitergegeben. | 14. März 1910, Vormittags 9 Uhx, vor dem iy 60 egen Fahnenfluht, wird auf e dee | Gericht an der Gerichtsstelle —, Brunnenplay, | Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens | unterfertigten Amtsgerichte anberaumten Aufgebots» 66, R Militärftrafgesebuchs E e E linker Seitenflügel, T Treppe, Zimmer Nr. 32, ver- | in dem auf den 25. ar EELOO om. térmirie zu melden, widrigenfalls die Todeserkläruag Veshuldiate bi der M S T steigert werden. Das Grundstück liegt in Berlin, 10} Uhr, vor dem unterzeichneten c d 3 ae 1, } erfolgen wirb. An alle 'welche Auskunft über eld erdur für fahnenflüchtig erflärt. Schönfließerstraße 26, besteht aus Gartenland, um- | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | Leben ünd Tov * des Verschollenen zu erteilen ver- | König B a6: faßt die Parzelle 1136/17 2c. Kartenblatt 27, ist 7 a | melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | mögen, géht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- ,„ Nonigliches Gericht der 14. Division. 47 qm groß und in der Grundsteuermutterrolle unter | deren Kraftloserklärun B wird. termine dem Gerichte Anzeige zu machen. uf Ant Beschluf, I. 268/09. 1020. | Artikel 26 103 eingetragen, der jährlide Reinertrag | Liegnis, den O ait Grünstadt, den 10, April 1909. Deutschen R der Staatsanwaltschaft wir lee der | beträgt 25/100 Taler, “Zur Gebäudesteuer ist das nig : gl. ‘Aintsgericht. Mesonen: eihe befindliche Vermögen fo gen Grundstück noch nit veranlagt. Der Versteigerungs- [6185] Aufgebot. [637i] Aufgebot. 8, des Richard A b. am 31. August | vermerk ist am 12. März 1909 in das Grundbu | " Die Miterben der am 25. Januar 1886 in Gehofen | „Der August Müller, Notariatsdiener in Heilbrout;, fut n Greh, zuleyt A éra wohnhaft gewesen E den 20. März 1909 Las B A E bat beamte die am E Tele 1846 Ea ; L erlin, den 20. - ar, als: rau Mar de, geb. | Braudsftätter, geb. Veyhl, er I1. Ehe des verst. Merita arfield N. J, Sampsonsstreet 58, Nord Königliches Amiggeci O, Abt. 7. n O Bi Set 2 n N O Jouaftan Gustav SeNpo E Pan fe de iets A eb. el, in Schwerstedt a. U., pernsängers, und der elmine Auguste geb. 1886 in Sind urt L reobnbaft gewesen, | [3529] _| Frau Hermine König, geb. Fihtel, in Bad Kösen, | Richter in Heilbronn, seit 19. 8. 1867 verbeiratei Und von e O vater q Amerika aug | Das Kgl. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rh. hat | 4) Frau Klara Veit, geb. Fichtel, in Wurzen i: S., | mit Josef Brandstäiter, Schauspieler in illersborf, gewandert m März E beute folgendes Aufgebot erlassen: Auf Antrag des | 5) Frau Friederike Bleichroth, geb. Fichtel, in Nausiß | Oesterreich, seit 1867 mit unbekanntem ufenthalt 2) des Handl ilfen Eduard Louls Karlo | Sigmund Oßwald, Mebgermeisters in IWenhausen, | b. Artern, 6) Friedrich Fichtel, 7) Adolf Fichtel, | abwesend, für tot zu erklären. Die bezeichnete Väselbarth Es 9. Februar 1886 in Zwößen, | wird der Inhaber der auf den Inhaber lautenden | 8) Frau Minna Becker, geb. Fichtel, 9) Herniann | Verschollene wird aufgefordert, ch spätestens in dem Wleßt in R toLen aft gewesen, jeyt in Eureka- | Akite der Kgl. Bayer. Pfälzischen - Nordbahnen | Fichtel, 10) Frau Agnes Knauth, geb. Fichtel, | auf Montag, den L, November 1909, Vor- amoa-Humbalt L F ancico wohnhaft Nr. 14 078 über 500 Gulden aufgefordert, spätestens | 11) Franz Fichtel, zu 6—11 in Halle a. S., haben | mittags 9 Uhr, vor“ dem unterzeichneten Gericht 26 ges Dienstes Franz Kruppek, geb. ‘am | in dem unten bestimmten Aufgebotstermine seine | das Aufgebot des verloren gegangenen Hypotheken- | anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- 879

o j ü dbuche | falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle eiember 1 Rechte bei dem K. Amtsgerichte Ludwigshafen anzu- | briefes vom 28. März 1879 über die im Grun Tärung g h

: y t ) ktie vorzulegen, widrigenfalls deren | von Gehofen Band Ill Blait 136 Abteilung Ill | welche Auskunft über Leben * oder Tod der Ver- Rußlandg t e O erilotertlärung erfolgen wird. Als Aufgebots- | unter Zif. 4 auf den Namen der Chefrau des | s{ollenéa zu erteilen vermögen, a die Auf-

ießt unbea, lebt in Shwarzbah wohnhaft gewesen, ) immt die öfentlihe Sihung dieses | Mühlenbesißers Friedrih Fichtel, Marie Friederike | forderung, svätestens im Aufgebotstermine dem Ge--

(125) deg grnten Aufenthalts, S E Ie O Ee E Jauuar A gy in Nausih unter Mithaft der Grund- | richt Anzeige zu machen.

n 11s Noyemedegesellen Crust Willy Vok, geb. 1910, Vormittags 10 Uhr, im Situngs- | siücke Nr. 313 Flurhypothekenbuhes sowie Nr. 43 | K. Amtsgericht Heilbxoun, den 1. April 1909.

wohnhaft E 1886 in Gera, zuleyt daselbst saale 1L des K. Amtsgerichtsgebäudes. Haushypothekenbuches Gehofen laut Urkunde * vom tv. Amtsrichter. Dr. Köhn.

Amerika aus A und am 13. Juni 1906 nah Ludwigshafen a. Rÿ., 7. April 1909. 18. April 1879 am 30. Mat 1883 eingetragene, zu Veröffentliht durch die Gerichtsschreiberei.

6) des Otio Gert, Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. 50/0 bom 18. April 1979 verziriölihe Darlehns- (Unterschrift)/ Sekretär.

1886 in Gera [ustav Arnold, geb, am 9. Zuni Heist, K. Obersekretär. orderung von 2400 G beantragt. Der Inhaber der | (ch6) 1 Tot chas

ober 1899 g Ae gea ea U [110441] Aufgebot. ie Es o S L id Die Ehefrau des Arbeiters Franz Schirmer usge 1 s + Septem , , a

886 Hermann Hempel, ge a Die Wilhelm- Klsner i D T E De d unterzeihneten Geriht anberaumten Auf- Elisabeth. geb. Zickenroth, - in Freienhagen hat be-

m e / borene Schröder, in Neustadt i. D., ine Rechte anzumelden und die Urkunde | antragt, ihren Chemann, den verschollenen Arbeiter

nd iger, zulegt daselbst wohnhaft Dr. Bender und Schoedler in Darm- | gebotstermine seine Rete arzur! rauz Schirmer, geboren am 19. April 1860 in gewandert, am 3. Oktober 1899 nach Amerika aus- E Ie Aufgebot zum Zwecke der Kraftlos- | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der E Juleht wöbnhaft in Feeienbagen: kite tôt Qt

9) des Al des vierprozentigen, | Urkunde erfolgen wird.

Sa der Schuldverschreibung des vierprozenligen, erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufge- L. Mai 1886 E Nobert Erdmann Kto, a0. art L L Sanuar 4898 dreieinhalbprozentigen Großh. | Artern, E e e S atüaeri@t L Kaleitens, in Lém cut ber 9. None füe- gresen und im Jahr zuleyt dase N ika aus» | Hessischen Eisenbahnanlethen von 1876 N?. 66 365 g 1909, Mitcags L2 Ube, or dere uner | wandert, re 1894 nach Amerika Äher 200 (6 beantragt. Der Inhaber der' Urkunde | [96569] Aufgebot, Gericht, Zimmer Nr. 14, anberaumten Aufgebots- n. des Hotelkohs Alfred Reinhold Melzer, geb. | wird aufgefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, | " Die Witwe Heinri Hugo Lauterjung, Elise ge- | termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung wohntafe ovember 1886 in Gere, 3 zulegt n Leipzig | den 29. Dezember 1909, Vormittags 9 Uhr, | borene Hlismert, in Wald, vertreten dur ihren | exfolgen wird. An alle, welche Autkunft über Leben

L) N 2 D Cs dz] E e _—

' s terzeihneten Geriht, Zimmer 202, anbe- | Sohn Hugo Lauterjung daselbst, hat das Aufgebot | oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen,

n Norddeui her U Bord des Dampfers „Skutari L A M Cccadie seine Rehte anzumelden | pes über die im Grundbuche von Dorp Band 10 | ergeht die Uf, spätestens i Aufgebots:

18; des Richard Ér; st boren am | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- | Artikel 394 in Abteilung II[ Nr. 3 eingetragenen | termine dem Gericht Anzcige zu machen.

haft ember 1886 in G Mom elbst wohns | loserklärung der Urkunde erfolgen wird. ypothek von 3000 46 gebildeten Hypothekenbriefs | Heiligeustadt, den 3. April 1909,

: 1Î) des uni 1890 nah Auierika ausgewandert, Darmstadt, de ee Ad iele Ht, 1 ean. E A n dert E ird Rat Königliches Amtsgericht. Abt. 4.

enber {ggnz Richard Pohle, geb. am 4. Sep- Großheriogge ge hem (6191] S

i 1 Ge Í s 1909, Vormittags A0 Uhr, vor dem unter-

wohnhaft, im ‘gapngenweßendorf, E (6 Mbhanden E Hupothekenbrief über } ¡eihneten Geriht, Zimmer 10, anberaumten Auf- a En na NOR, g, Daives,

: 1andert, Fe L S 92 000 16, etngetragen auf . IIT Nr. 9. des | gebotstermine seine Nechte anzumelden und die Ur- 862 s Gor e bc ragt, des am 27. Februar

6 D des Kellners Bruno Willy Schmidt, geb. am | Gruadbuchs Borhagen-Stralau, Bd. I, Bl. 21, und funde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloberklärung Kohls, zul t in Göeedorf, fe t'verschollen, Diet

haft, am r 1886 in Gera, jule t daselbst wohn- | den Namen Friedri Gugel Warschau wohnhaft, E e olaeg E tg 0 erklären, ep De, Bette rate Get,

E O iva Sti s {od Uet mitarg rue, 2e Poembes

Bestim, Wehrpflicht eröffnet ist, auf Grund der Der Polizeipräsident. IV. B. D, [6197] Aufgebot. zeichneten Gericht, Zimmec Nr. 11, libèrguneten

00 480 St-PO E Beichlag belegt. Ae (6122 interlegungsshein Nr. 87 045, aus estellt bof, Gat E Ei tum SbeT: der -Anbsélieiuna Tobbgectlärung e folgt E e H ice „PO, Ï nter . ' erllärung erfolgen « An alle, li

Dag ‘0 den 25, ibe die Hinterlegung des Versicherungs[cheins der Eigentümerin des im Srenbbute von Burg- | Leben oder Pod S0 Verschollenen Auskunft geben

i r 1909. (gez) neinshaftliche Landgericht. Strafkammer 1. | Nr. 416275, nah welchem eine Versicherung auf | werben Band 1 Blatt 50 unter Nr. 3 eingetragenen | ks è die: Aufforderung, bi \ 06) Stephanus, von Gohren. Dr. Gleißner. bas Leben des Kaufmanns Hermann Friedrich Louis | Grundflücks Gemarkung Burgwerben, Kartenblatt 4 i obe lleriaiie e Gcridi Bie S Vera, y Ausgefertigt: Möker in Schwerin a. Warthe genommen worden | Parzelle 26 Plan Nr. 14 Acker 19 a 70 qm gemäß | g onit, den 8. April 1909. : “Der Geri, 15. April 1909. ist, soll abhanden gekommen sein. Wer sich im Besiß L 927 B. G.-B. beantragt. Die Witwe Sophie Königliches Amtsgericht, P g) fsMreiber des gemeins. Landgerichts: | der Urkunde befindet oder Rechte an der Versicherung | Nöhriug, geb. Hartmann, in Reichardtswerben, die [6194] Ene : 8,) uckel, Landg.-Sekr. nachweisen kann, möge sih bis zum 14. IUli | jm Grundbuch als Œigentümerin eingetragen ist, 1) Klingler, Bernhard, Dienstknecht in M nM d Verfügung. 1909 bei uns melden, Ee Me LY wird aufgefordert, spätestens in dem auf den heim, 2) Klingler, Maria Ebiran L ; edeld- BVernhg S gantersuhungösache gegen den M unseren SUYeEn Berechtigten cine Ersaßurkunde auss E B Rd R N A Pn, por Jakob Schmitt in Stra burg-Neudorf Via Ta 130, ut, e | fertigen werden. em unterzeichneten z . 19, z / : erklärun : Nar ggen Faan en enflubts- fer otha, den 14. April 1909. S Zauinten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden, E S Ee i) Klingler, Zohan Peter, ‘Pos. 81293 Srgoben, Veröffentlicht in Nr. 20/1906 Gothaer Lebensversicherungsbank a. G. widrigenfalls ihre Ausschließung erfolgen wird. geb. 14. Dezember 1835, Kla x1 ohann Michael, ch S iff. 2, y Dr. R. Mueller, - Weißteufels, den 13. April 1909. 17. Februar 1839, alle in Er Ser: Peter, eb. - den S 4. 1909. [96153] Aufgebot. E Köntgliches Amtsgericht. haft in Eringen, für tot zu ia e jo ye A eriht der 33. Division. Es Boten das Aufgedot folgender Urkunden be- (6187) B E ls pi dn tien Veo le M Haren, Die be F, Ne antragt: Der Fleischermeister Julius n Bütow | spätestens" in dem auf den 23. ‘ran Lipke *em 27. Juli 1908 gegen den Musketier | 1) der Gastbofbesiper Franz E E L een hat EriiMtagt 1) den verschollenen Fleishermeister | Vormittags 11 Ube vor A cithr e f pet (l. a me 8; ade S he Fidon M A Pte ade gge f E VEED 2 e Ee Ene, Es S Z nes 6, anberaumten Au facbareiee T: 0 ¿ T erlassene un N | polîce r. r ar beide zule wohnhaft in Bütow, | zu melden, w Sifalld:L L fd sub 38 097 dez Oeffentlichen Anzeigers des Allgemeinen Versicherungs, Aktiengesellschaft, Görliy: | für tot zu er ären. Die bezeichneten Vershollenen | wird. An vie Mle, Ateretelertlärung erfolgen N

Sanzeigers Fi August Escher 7 über Leben oder derklärun für 1908 veröffentlihte Fahnen- | 9) der Rechnungsrat Augu L 3059 der | werden aufgefordert, si [pätestens in dem Sn Tod der Verschollenen zu erteilen vermöge ht ei 9 wird hiermit aufgehoben. , ‘der Lebensver[icherungspolice Nr. 12. November 1909, Vormittags 11 Uhr, | die Aufford Bg, erge

fe, den 15 April 1909 R Magdeburger Allgemeinen Versicherungs-Aktiengesell- | r dem iterteiDiten Gericht anberaumten Auf: | dem ult ht Ade spätestens im Aufgebotstermine

Gericht der 12. Division. j { (jet Wilhelma), þ. der Prämienrückgewähr- | Fototermin zu melden, widrigenfalls die Todes- Rohrba E ge zu machen,

i le Leden Gelthaafe fi Be Fel ge dom | Sni efdeen vie An alle ree Autfuef | Oro L Min 1e

: ) Auf ebot 20. QUU 1378 bis 26, Januar 1879, ce: vom 1. Ja- | über A oa dieAuff derung pätestens im Ae, | [6188] Oeffentliche Aufforderung,

g 0 C Verlust- U. Fund- 26 bis 1. Juli 1906 S otblericiine dem Gericht Anzeige zu machen. Land 8. Januar ‘1908 ftarb in Konitz in “der

t achen Zustellun d N 3) der Gerber Hermann Sayn in Freilingen der | 8 Bütow, den 13. April 1909. Sch armenansialt der unverheiratete Arbeiter August

[6184] ? 2 gen U. erg Aussteuerversicherungspolice Nr. 21 779 derselben Königliches Amtsgericht. n "einer n S Ie E TGMiot m W augsverfteigerung. Gesellschaft. ert, | [3523] “Aufgebot. S@mitt « geborene

inc tbagen (ubrt Fang@bolsredung A in | Die Inhaber der Urtunden o Bbiober 1909, [ Der Justizrat Dr. Pink in Flatow hat beantragt, me dem e E Mle flergen, deten Grbredite

buWhe von Borhagen - Stralau (Berlin) Vormitiags 10 übr. vor dem unterzeihneten die verlchollene Besiperfrau Wilhelmine Em ilie | sind oder deren Vorhandensein dem Gericht nit