1909 / 92 p. 38 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f 5 j

Nachlaß der Dieuftmagd Sabine Gafzuex von Karbach wegen Konkursverzichts eingestellt. Marktheideufeld, 17. April 1909. Gerichts\hreiberei des K. Amtsgerichts. Etlinger, K. Sekretär.

Mehlauken. Beshluß. [6601] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Zeits

pächters Carl Nabe in Frauzvrode ist na er-

folgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Mehlauken, den 6. April 1909.

Bernedcker, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 2.

Nauen. Konkursverfahren. [6612] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Richard Görn in Nauen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 6. März angenommene Zwangkvergleiß durch rechts- kräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ift,

hierdurch aufgehoben.

Nauen, den 16. April 1909,

Königliches Amtsgericht.

MOisae. [6605] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauus Oswald Schubert in Neisse ist in- folge eines von dem Gemeinshuldner gema@ten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichs- tecmin auf den 14, Mai 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Neife, Zimmer Nr. 9, anberaumt. Der Veragle ch8vorschlag und die Erklärung des Gläubigeraus\{chu}es sind auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerihts zur Gin- ficht der Beteiligten niedergelegt. Neisse, den 14. April 1909. Der Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Nieder-Olm. Koukursverfahren. [6562] Das Konkursverfahren über den Nathlaß der Jakob Stenuer Witwe, Kathariua geb. Schreiber, von Nieder.Olm wird nah era! ter Abhaltung des Schlußtermins biecdurch aufgehoben. Rieder-Olm, den 7. April 1909. Großherzoglihes Amtsgericht, Pfsalzhurg. Konkursverfahren. [6569] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Acerers uud Schueiders Josef Martin in Mittelbroun wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgeboben.

Pfalzburg, den 28. September 1908. Kaiserliches Amtsgericht. MRadelfuell, Konkursverfahren. [6571]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Dreehslermeisters Hermann Steiner in Singen wurde nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und Vornahme der Shlußverteilung aufgehoben.

Nadolfzell, den 15. April 1909,

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerihts: Star ck. Mixdorf. Konkursverfahren. [6596]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

fmanns Bruno Redmauu, alleinigen In- Yabers der Firma M. Schöuwälder & Co. zu Nixdorf, Weserstr. 217; ist zur Prüfung der nah- träglih angemeldeten Forderungen, zur Abnahme der

mögen des Otto Vorbah, Kaufmaun in SWopfheim, na Abhaltung des SÆhlußtermins aufgehoben.

Schopfheim, den 14. April 1909, .

Der Gerichts\hreiber Großh. Amtsgerichts : Strohauer.

Tapiau. [6609]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Heinrich Witterun aus Tapiau ist zur Abnahme der Shlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögens\tücke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerausschu}ses der S [uß- termin auf den 19. Mai 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hterselbst, Zimmer 6, bestimmt.

Tapiau, den 15. April 1969.

Königliches Amtsgericht.

Urach. K. Amtsgericht Urach. [6550] Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Michael Bader, Schreiners in Böhringen, wurde nah Abhaltung des Schlußtermins und Voll- zug der Sglußbverteilung durch Beschluß vom 15. April d. Js. aufgehoben. Den 16. April 1909. Sty. Gerichtss{hreiber Scherle.

Villingen, Baden. Konkursverfahren. [6648]

Nr. 6017. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Gaftwirts August RNauf zum „Vil- linger Hof“ in Villingen wurde, nahdem der im Vergleihstermin vom 27, Februar ds. Is. an- enommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ist, aufgehoben. Villingen, den 10. April 1909.

Der Gerichis\hreiber Gr. Amtsgerichts :

E. Bernauer. Wehlam. FKoufurëverfahren. [6602]

In dem Konkursverfahren über den Nawlaß der verstorbenen Frau Gutsbcfigzer Ottilie Morgeu- roth in Paterswalde ist zur Abnahme der S{luß- rehnung. des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bet der Verteilung zu berüdsihtigenden Forderungen und zur Prüfung naGträglih angemeldeter Forderungen der Schlußtermin auf den 15, _Mai 1909, Vormiitags L0 Uher, ror dem Königlichen Amts- gericht hierselbst, Zimmer Nr. 25, bestimmt. Wehlau, den 16. April 1909.

Nimke, als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Weissenfels. Konkursverfahren. [6588] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Architekten Woldemar Schmidt, Inhabers der gleihnamigen Firma in Weißenfels, wird nah

erfolgter Abhaltung des S@lußtermins hierdurch auf- gehoben: ;

S(lußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das lußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksi teen Forderungen sowie zur Anhörung der Gläu iger über die. Er« stattung der Auslagen und. die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{chusses der S(hlußtermin auf den 6. Mai 19069, Vor- mitge LL Uhx, vor dem Könfglihen Amtsgerichte hierselbst, Bexrkinerstr. 65/69, Ecke Schönstedtstr., Zimmer 15 part., bestimmt. Rixdorf, den 14. April 1909. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerits. Abt. 17.

Rixderf. Konkursverfahren. [6595]

In dem Konkursverfabren über das Vermögen der Firma Warenhaus Max Behr in Rixdorf, Berlinerstr. 47/48, und des alleinigen Inhabers der- selben, Kaufmauns Max Behr ebenda, Privat- wohnung: Verliu, Luisen-Ufer 24, ist zur Prüfung der naträglih angemeldeten Forderungen, zur Ab- nabme der Sch{hlußrechnung des Verwalters, zur Er- Hebung von Einwendungen gegen das Schlußberzeichnis ider bei der Verteilung zu berüdsihtigenden Forde-

rungen fowie zur Anhörung der Gläubiger über die | sche

‘Erstattung der Auslagen und die Gewä rung einer Vergütung: an die Mitglieder des Gläubigeraus\hu}ses der Schlußtermin auf den 6. Mai 1909, Vor- mittags LL Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbft, Berlinerstc. 65/69, Ecke S@Whönstedtstr., Zimmer 15 parterre, bestimmt.

Nixdorf, den 14. April 1909.

: tsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Der Gerichtsschreiber A O

Rybnik. [6956]

Ju dem Konkursverfahren über das Vermögen des

Kaufmauns Wilhelm Badrian in Rybuik ist

zar Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger üher die nlcht verwertbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 15. Mai 1909, .Vor- mittags 103 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geridhte hierselbst, Zimmer Nr. 7, bestimmt. Es find die Vergütung des Verwalters Kaufmanns Stegfried Bender in Rybnik für die Geschäftsführung auf 8600 4 uud seine baren Auslagen auf 8,50 4 fest-

e buik, den 16. April 1909. Königl. Amtsgericht.

Rybnik. Bekaunimachung. [6957]

In dem Konkurs über das Vermögen des Buch- ‘häudlers Waldemar Tobis in Pilchowit soll die Schlußvertellung erfolgen. Dazu sind 1231,16 46 abzüglih Gerichtskosten verfügbar. Zu berücksichtigen sind Forderungen zum Beirage von 5253,68 b, darunter keine bevorre&tigten. Dag Sclußver- zeihnis liegt auf der Gerichts\{reiberei des hiesigen Königlichen Amtsgerichts zur Einsicht aus.

Nybuik, den 16. L2pril 1909,

Siegfried Bender, Konkursverwalter. ugbert. Konkureverfahreu. [6555] Ort On ar taten über bas Vermögen des Elektrotechuikers Eruft Steimer in Eusheim wurde nach erfolgter D des Shlußtermins und da die Konkursmasse vollständig ausgeschüttet ist, aufgehoben. t. ert, 16. April 1909. E Sa Stal&reiberet des K. Amtsgerichts. Hornbach, K. Obersekretär.

Weißenfels, den 14. April 1909. : Königliches Amtsgericht. Weissenfels. Koukursverfahreu. [6589] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schueiderueisters Seinrich / Westermaun, Inhabers der leihnamigen Firma in Weißenfels, ist zur Abnahme der S@hlußrenung des Ver- walters, zur Erhebung bon Einwendungen gegen das Sthlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Eritattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\husses der Schlußtermin auf den 17, Mai 1909, Vormittags 107 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 7, bestimmt. Weißenfels, den 17. A ril 1909, Der Gerichts\hreiber des önigliden Amtsgerichts. bteilung 1. Witkowso. Konkurêverfahren. [7088] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Gutsbesißer Hermann und Vertha Weißbart- n Eheleute, früher in Grüuhof, wird nah er-

folgter Abhaltung des S#Hlußtermins bierdur auf- geboben.

Witkowo, den 12. April 1909. Königliches Amtsgericht. Wresehen, Konkursverfahren. [7083] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Saudel2mauus Johann Ruvpinski aus Stral- Xowo wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Wreschen, den 14. April 1909. Königliches Amtsgericht. Wreschen. Konkursverfahren. [7084] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gaftwirts Eduard Wallicht aus Wreschen wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Wreschen, den 14. April 1909.

Königliches Amtsgericht. Zerbst. [6565]

In dem K-nkursverfahren üher das Vermögen der Pußmacheriu Frau Elise Braudt, geb. Schrader, in Zerbst ist auf Antra des Konkurs- verwalters Termin zur Beschlußfassung über den freihändigen Verkauf des gesamten Warenlagers auf

mit der ersten Gläubigerversammlung vor dem Herzoglichen Amtsgerichte bier anberaumt worden.

Zerbst, den 17. April 1909.

Der Gerichts\{reiber Herzoglichen Amtsgerichts. Zittau. [6544]

Aufgehoben worden sind die Konkursverfahren über das Vermögen

1) des B SL Reus Curt BVirubaum in Hirsch-

Ide un len des Zigarreuhäudlers Friedrich Alfred Schulze in Zittau

nach Abga it Taßbermtne.

„am 15. Apr :

s Köntgl. Amtsgericht. ë Zwenkau. 2 [6627]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Privatmanns Heiurich Julius Höhme in Eythra wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

wweukan, den 15. April 1909. S Königliches Amtsgericht.

Schopfheim. Sefauntmahung. [6597] tf. Durs BesGluß Gt Tro nl His vier von | LATif- X, Bekanntma heute wurde das Konkursverfahren über das Ver- |

den 26. April 1909, Vorm. AL Uhr, zuglei |-

der Eisenbahnen.

[6639]

gehoben.

dürfnis vorliegt; au twerden dur ihn die

ohne Ersaß aufgehoben. Neben Ermäßigungea

die Tarifsäße etwas höhere Fra Strecken eingerechnet worden sind, Außerdem enthalten die Tarifsäße für die Stati

auf ihnen entstehenden Hafengebühren.

Altona, den 15. April 1909 h Königliche Eisenbahudirektionu, namens der Verbandsverwaltungen.

[6641]

Dänemark, Schweden und Norwegen Li ¡andererseits.

Abteilung A der Nechtrag T in Kraft. 1) Aenderungen des Vorworts,

bestimmungen mungen,

j 3 Aenderungen und Ergänzungén der Anla owie

4) sonstige Aende! ungen.

Altoua, den 16. April 1909. Königliche Eiseubahndivektion, namens der Verwaltungen. [6640)

Däuemark, Schweden und Norwegen andererseits.

Mit der vorauésihtlich am 1. Juli 1909

folgenden Eröffnung des Fährbetrieches

E Abteilung B der Nachtrag 1V in aft.

enth

Tarifvorschriften, h j 2) Aenderung des Nebengebührentarifs.

Altoua, den 16. April 190 Königliche Eiseubahudirektiou, namens der Verbandsverwaltungen. [6642]

münde) Gjedser.

Saßniz und Eo werden di bezeiGneten Verband

oben:

a. des Ausnahmetarifs 1 für Getreide usw., b. des Ausnahmetarifs 2 für Holz,

c. des Ausnahmetarifs 3 für Steine usw., d. des Ausnahmetarifs 4 für Reis,

g

blätter, Petroleum,

g. des Ausnahmetarifs 73, u. þ für Eisen Stahl der Speiialtarife T—ITII, h. des Ausnahmetarifs 8 für rohe Kalisalze,

und Rohmaterialien der Kunstdüngerfabrikation. Ersaß wird nach Maßgabe des wirklichen

Verbande geschaffen, jedoch nur a. für die regelmäßigen Tarifklafsen und

der Spezialtarife I/III.

Altona, den 16. April 1909

Königliche Eiseubahudirektiou, namens der Verbandsverwaltungen.

unge

Deutsch -Schwedish- Norwegischer Eisenbahu- verbaud über Vamdrup undSaßuit-Trelleborg. hof in den Gruppentarif T und die Weehseltarife

Mit der voraus\ihtlich am 1. Suli 1909 erfolgenden | mit dieser Gruppe (Tarifhefte II B, II F, IT G und

Gröffnung des Fährbetriebes ¡wischen Saßniß und | L Trelleborg wird ein neuer Verbandsgütertarif, Teil 11, für den Verkehr zwischen Stationen der {wedischen und norwegischen Eisenbahnen einerseits und Stationen der Eisenbahren Deutschlands andererseits eingeführt. Durch diesen Tarif wird der Verbandsgütertarif, Teil 11, vom 1. Fuli 1905 nebt Nachtrag T auf-

In den neuen Tarif sind nur folhe Stationen aufgenommen worden, für welche tatsächlih ein Be-

Warnemünde-Gjedser bestehenden direkten Tarifsäße hält der neue Tarif auch Frachterhöhungen. Leßtere

treten u. a. dadur ein, daß für eine größere Anzahl Stationen direkte Sätze nicht wieder erstellt und in

ten für die dänischen

Helsingborg, Malms, Trelleborg und Gothenburg die Nähere Auskunft erteilt unser Verkehrsbureau.

Güterverkehr zwischen Deutschlaud einerseits,

Mit der voraussihtlich am 1. Juli 1909 erfolgen- den Eröffnung des Fährbetriebs zwischen Saßnißz und Trelleborg tritt zum Verbandsgütertarif Teil 1

Er enthält

2) Aenderungen und Ergänzungen der Zusaß- zu den reglementaris{hen Bestims

Nähere Auskunft erteilt unser Verkehrsbureau.

Güterverkehr zwischen Deutschland einerseits,

1) Aenderungen und Ergänzungen der Allgemeinen

ähere Auskunft erteilt er Verkehrshureau.

Deutsch-Däuischer Eiseubahuverbaud über Vamdrup, Hvidding (Vedfted uud Warne-

Mit der vorausfi{tlich am 1. Juli d, Js, folgenden Eröffnung des Fährbetriebes zwischen

9. des Ausnahmetarifs 5 für Baumwolle, Felleusw. f. des Ausnahmetarifs 6 a—c für Reis, CTabaks-

i des Ausnahmetarifs 9a u, þ für Düngemittel

dürfnifses in dem Deutsch: Schwedisch-Norwegischen

ähere Auskunft ertcilt uer Verkehrsbureau.

[6643]

Bekauntmachuug. Am 1. Mai d. J wird der an der Strecke

Rangierbahnhof Danzig lege Tor— Danzig - Holt leledene neueingeridtete Bahnhof 1V. Klasse Danzig Kaiserhafen für den Wageuladungsglterveren fn öffnet. Mit dem gleichen Tage wird dieser Ba

I H) einbezoaen. eren über die Enfernungen und Frachtsäße

erteilen die Güterabfertigungen.

Dauzig, den 14. April 1909. Königliche Eiseubahndirektion.

6644 : Mile Citi Güterverkehr.

Mit Gültigkeit vom 1. Mai d. Is. ah werden die

Stationen Kneuttingen und Woippy der Eisenbahnen

über | in Elsaß-Lothringen in den direkten Verkehr (Tarif-

heft 3) einbezogen.

Die Station Kneuttingen ist

ent- | auf den Eilstückgutverkehr beschränkt.

Nähere Auskunft erteilen die beteiligten Abferti-

gungsstellen.

Erfurt, den 15. April 1909. Königliche Eiseubahndirektiou, als geshäftsführende Verwaltung.

onen | [6645] :

1

ge L

Er

und

Be-

[6649] Betr. Eemeinsames Heft a und

j 0 Station Pfalzfeld (Direktionsbezirk Main) Empfangsstation in den Ausnahmetarif S. 18 E Geltungsbereich

wis Son [6959]

Saßniy und Krelleborg tritt zum Terbandögüitertaris,

Wagens nicht verladen werden

n e in dem obens- ültigkeit: d r die Stationen Ho lfing- fieue Bahnstrecke haben Gültigke

borg und Malmö bestehenden regelmäßigen Larif-

¡ dnung vou. ne und die Säße folgender Ausnahmetarife auf- be glenbahn-Verkehrsordn e

zember 1908.

[6960] Deutsch - Franzöfischer Güterverkehr

a. ein neuer Teil IT A, enthaltend di Swnittsäße (Preis 0,75 46)

ÆWestdeutscher Privatbahu- Kohleutarif. Am li 1909 erscheint gn Stelle und u

Aufhebung des bisherigen Tarifs vom 1. Dezember

899 nebst Nachträgen ein neuer Tari

f. A ved Soweit dteser Frahterhöhungen enthält, - bleiben

die bisherigen Frachtsäß- noch bis zum 1. Juli 1909 in Kraft.

Der Tarif ist zum Preise von 50 H bet den

Dienststellen zu haben. Essen, den 14. 4,09. Königl. Eiseub.-Direktion-

[6958] Westdeutscher Verkehr, T

6. arifhefte 1 uud 7 Die seither nur für den Gilfticatvertehr ein

geridtete badishe Station Hocstetten kaun vot! 1. Mai ds. Js. ab Stückgut endungen gewichte bis zu 100 kg abfertig

im Einzel- en. 4 Fraukfurt a, M., den 15, April 1909, Königliche Eisenbahndirekticn. Vekanntmachung. Westb entsd-

bie 1s

Niederdeutscher Güterverkehr. Mit Gültigkeit vom 20. April 1. Js. wird

Mainz, den 15 e

ainz, den « APr ,

Königlich Preußische und Großherzogli Hessische Eiseubahnbirektion.

n Am 24. April 1909 wird die normal\porig Bn

strecke Regenwalde Nord—Gülzow als Ne lat mil den Bahnhöfen Gülzow, Tonnebuhr, Pein Zimmerhaufen und Altenhagen für Det V fowie Güter-, Gepäck- und Privattelegrammbe den Tieren für die Abfertigung von Leichen und lebentt

sowie den Stationen Zowen und Kummer en e und Gepäckverkehr und für t verkehr in für Holzversand in Wagenladungen und d adungen Karolinendof für Güterverkehr in Wagen! eröffnet.

en

für den

enfier Wagealadungen, der Lavestelle tolicielle

d Lade- Ausgeshlofsen ist auf allen Bahnhöfen WB Srhr-

stellen die Annahme und Auslieferung ständen,

A aen Sprengstoffen und von solchen Erg ebauten

e

e durch die Seitentüren U n c id

je Eijenbo ember 1

17485 beteiligten

au- und Betriebsordnung vom 4.

Ueber die Höhe der Tarifsäze geben die

Dienststellen Auskunft.

Stettin, den 13. April 1909. Königliche Eiseubahudirektion- Berfanntmachung. mit und

über Elsaß-Lothringen.

Am 1. Mai 1909 treten in Krast: ¿ deuts!

j en - ein neuer Teil 11 B, enthaltend die französi)

b Schnittsäßze (Preis 1,00 4) und

E c. der Nachtrag 11 zum Teil IL C (Pirede:

eiger für die deutschen und französischen Bahufstrt

Die Drucksachen können zu den angegebenen Zeilid

der Nacht Teil 11 O wird unel b, für ten Ausnahmetarif für Eisen und Stahl | ab pen orrag ui Leo

ug gegeben von unserer Dru sacenverwal!®"

bezogen werden. .

Straf:burg, den 16, April 1909, Die gesdäfigführende Verwaltung ; aiserliche Geuer der Eiseubahuen in Elsaß-Lothringe-

[6646] Königli

che Militärei enbahn.

Verlin—Jüterbog. Fahrplan vom 1. Mai 1909 ab. 10 T 9 Stationen. E G TT 6,08 | 136 [1251| 5,10 0,0 |'ab Berlin (Militäcbahnho) . an| 7,11 [12,01] L277,

6,19| | | 1/02) 5/21 7,5 E R 4 x h A 2,00 (1150| | | 642

628| | | 1,19 5/30 14,5 blo S 6,50 (1140| | [622 qn 638| | | 121| 539 22,01) Ratb 6,40 11,30 | | 622) 54 6,49 | 805 | 1,32 5,50 | 848] 30'5 of S 6,28 11119/1258) 6,12 514 6,56 | 8,12 1,39| 5,57 | 8/54] 3850| | Mellen-Saaulow 6,21 |11,12/12,51 L 8,2 7,04) 8,17 | 1,46| 6/894 | 9/22] 37'5 Rehagen-Klausdorf . . . . | | 6,15 |11,07|12,46| 6,21) 24 7,10 | 822| 1,52) 6,12 | 9,28 | 400 perenberg 6,09 (1101/1241 6282| §0 7'ah | 8,80 | 2,00 6,18 9,18 | 45,5| | Nummersdorf.Sießplay 6,00 | 10,52 12,34) 5,61 7763| | | 206 624 |.an | 490) | Sihbüefed 5,24 1046| | | 5/68

7,33) | | 215 6'332 56,01 |- Jänickendorf 548 /10,37| | | 5,22

740 | | 2/29) 648 60/0 Kolzenburg E 5 2810,30 | | 6/5 7,48 2,30| 6/48 65,0 | Ÿ Werder-K| A Saa . : À 9,21 1023| | | 5/18 7,98 | 8 54| 2,40| 6,58 70,5 [an Jüterbog (Militärbahnhof) ab | 5 22 |1014 1210 5 N

Mmerkungen: Sämiliche Züge führen 11. und 111. lasse. De NaGhzeiten v etent“

Abends (6,22) bis 5 Ühr 59 Minuten orgens (9,22) sind dur Unterstreichen der Minutenzahle! # s

n BRTANS

746 1 Näheres aus den Aushangfahrplänen

Kleiubahn-Akt.. Vet

Köni

und Kursbüchern. Reuhaldeusleben, den 16. April 1909, Hern

Neuÿa

erx Vorfst S

zeichnet. —siDie Züge 3, 6 und 10 sind von der Beförderung von Pferden und anderem ges{lofsen. i

gl. Direktion dex Militäreisenbahn-

eit Cc E E A E E E S C E O E [6647] Fahrplan der Kleinbahn Neuhaldensleben-Weferlingeu vom 1. Mai 1909 ab-

6.00 11,28 2,44 7,22 ab y Neuhaldensleben an 6,48 12,18 4,31 9,2Z ,04 4,29 9,38 an ŸY Weferlingen Â

ab 5,23 10,30 2,45 7,55.

ldersleben-Weferlingen. aud.