1909 / 147 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staalsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 25. Juni 1909

6. Kommanditgesi

elatten auf Aktien und Aktiengesellsh.

J I Dae A B E B N E I EO Z g 2 Musacbote, Verlusi, und Bund et e u. dergl. Öffentlich er Anzei ger L Span f Aftien un . al- un nya. o 2c. De erung. . s en en. E Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2, + O: e Us L von ded tsanwälten. . Verlosung 2c. von Wertpapieren. Preis für den Raum eiuer {gespaltenen PBetitzeile 20 S 10. Verschiedene Bekanntmaungen Aufgeb 1910, Vormittags 94 Uhr, / vor dem unter- | la läubi Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu atbatAE: ‘pes E E us Verbindlihkeiten

[28603] ot. 2) Aufgebote, PVerlusl- U. Fund- ; De uuter Wait EBo ys e A lies Deridtt 1 reten dur den Justizrat VoL n eln, hat das f me eit, widrigenfalls die Todeserklä 2 Lis sachen, Zustellungen u. dergl. | Aufgebot des Grunbliüds: Ger L przyschey | wird. An alle, welche L HiG E O ermähtnifsen u Auflagen [28698] Aufgebot: Sartenblatt 2 Bartl ‘g 10 qt Ade Besi, im | Loh de erng, spteliens im Aufgebotsterm eegedt | insoweit Besricdigung veclangen als fh nah Be- entnha A E 1 esten! G M Ia folgender Hypothekenbriefe ist be- | ertrag, 0,24 M Grundste u ¡ im Zue de der Un * die br Anzeige zu machen. m Aufgebotstermine dem friedigung E Bi t „autgeidlo as Gläubiger 1) Von dem Rechtsanwalt und Notar O. Wendte II. | «lle Personen euen Er Eigentum a En tinibs Maulbronn, dn Ses J A feder Erbe na (0 Teilung des Na. C fu Hannovée Aben GuIE Prozeßbevoll mächtigter des g E e E F ergebt die N Srderün Sa M es Am Dae en seinem Erbteil entsprechenden Teil der Verbi B Rentiers Wilhelm Bradt hter, Podbielskistraße 267, ibr Recht spätestens in dem auf den 20. Oktober 9 602 ammer, 2 L liijfeit. Für die Gläubiger aus Pflictteilsrechte Î das Aufgebot des Teilhypothekenbriefes vom 6. Juni 1909 Vormittags A1 Uhr angesetzten Auf- [28602) Vermähtnifsen und Auflagen sowie für e B Sa Den E Hn Ren D: IIL ebotstermine yor dem unterzeichneten Gericht, im e urerfrau Franzlota Ge H e fie fh d Ln unbeschränkt aften, : 7 Mt. 111 unter Nr. 32 eingetrage} Zimmer 1 anzumelden, widrigenfalls ihre Aus- nes L Í ; melden, nur der Rechis- 300 6 Teilbetrag von 9300 M Kaufgeldreft, ver- Be “Al Des Czarnowanz, haben beantragt, den Einlieger Albert nacteil ein, daß jeder Erbe ihnen näh der Tei zinsli mit jährlich 44 °/o ia vierteljährlichen Raten [dliegurs erfolgen wL?- Hudalla, zuleßt in Do wohnhaft gewesen, für tot des Nachlasses nur für den sei er Teilung S An Sn ppeln, den 19. Funi 1909. ¡u erklären Der bezeichnete V nem Grbteil eule i nete Verschollene wird auf- sprechenden Teil der Verb nd zahlbar auf halbjährige Kündigung, abgeire L Königliches Amtsaeritht. gefordert, si spätestens in tem auf den 22, AE Fraukfurt a. M., Cet 1909 Aufg nuar 1910, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königliches Amt3gerit. Abt. 38, Nr. 15, anberaumten | [28593] Oeffentliche Bekauntmachuug.

mit Zinsen seit 1. Juli 1901 und vem : (28001] ebot. lm Bradt in frau Marie Hellwinkel, geb. True, in Stede- unterzeihneten Gericht, Zimmer otstermine zu melden, widrigenfalls feine | Der Frau Alwine Shlorf, b Ferdlavd, damals

gotigen 9000 an Rentier Wilhe Die D Döbbeling Cre | Amerik aen nb D Os L Sublen T otoecflärung erfolgen wi merika ausgewanderten und dot «iwa 40 Jahren | Todeserklärung erfolgen w rd. An alle, die Auskunft | zu Halle a. S., Herd eben oder Tod des Verschollenen zu geben | dem Ae e rien Nattlabgeri ae I Ha

2) Von dem Arbeiter Friedrich Aufgebot. des Hypothekenbriefe vom | Fershollenen Aug ust Vüsching aus Verden für tot | über L vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens in dem 1899 ein Verfügungtattest des Inhalts erteilt worden, \{aftlich über den in

Wilkenburg das l E Ee bon Vilkerdurg Kreis Be ps ‘Bd 1 Bl. 18 in H pi E e erboten S1, D l" | Aufgebotstermine dem Gerichte À Abt. TI1 un +9140 die Sparkasse des Land- | geTordert, pätestens in dem auf Ln or e: | Aufaebotstermine dem Gerite njeige zu maqen. | daß folgende Personen gemei Freises a unter Ne. 2 Neren 600 6 Alcortisations- gember 2908, Vormittage, n Ee L aa Oppeln, den d Juni 1909. Verwahrung des Königlichen Polizeipräsidiums 5 0/6 und mit 1 %/o unterzeichneten Ame Sioe erl e 106/108 eue Königliches Amtsgericht. Berlin befindlichen Nachlaß des am 10. Sept bee riedrichstr. 13,14, IIT. Slod, D A I l igeufalls [28604] Aufgebot. 1898 auf See ertcunkenen Georg Friedri Karl ! Oer Alisiger Michael Dorka aus Alt Czayken hat Schlorf zu per ias Le 0 dessen Eltern: 01), uns

darlehn, verzinslih mit 4 event. ju Lunort e E halbjährlichen Raten am beraumten gusgebotdtermine ju me en, widrigenfal : y / wird. An alle, welche 3) Von dem Rechtsanwalt Leon hier, als Proieß- | u odederflärun g e oer i i beantragt, seinen verschollenen Bruder, den Wiris- ter n btigiee ded Bie e Orpetdetenbtiel ema, en oder Tod d anae spttesiens | [2 (n ju ecfléren Det wohnhaft in Wystemp, bitannten Aufenthalts, b, Wine Ber Geigmlter: ufge n. er bezeichnete Verscho ; ' . S, essen ; f | im Aufgebotstermine den 30 Anzeige zu maten. | wird aufgefordert, {h e A „Wilhelmine Marie ‘Frieden , 15 1 . r ; f

hr Vorm, vor dem | Unteroffizier Alwin Emil August Sh in ‘Halle

D ff 9, das

essauerstraße 2% che von Hannoher-Vahrenwa K ni 1909 1 Dertill- f f * | unterzeichnete eriht, Zimmer Nr. 10, anberaumten | 4, S. Dieses Attest ist ungültig und wird da ch1 Berlin ung ch n Gerich Zimm S. guilig r her

iber die im Grundbu érlin 17169 in Abteilung 111 uner Nr. 8 | oznigliches Amtsgeri Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Tode#- | für kraftlos erklärt

a , 159 Ad L Bär Wilhelm Baar in Hannover, 0. Alfred Baar in | [28789] Aufgebot. n la fol ird. An all Ehefrau, Wilhelmine geb. erklärung erfolgen wird. 4n af, welhe Auskunft | " Berlin, d , den 15. Junt 1909. des Verschollenen zu erteilen | @znigliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 111,

b, i annover, Adele e Bes g Anteilen eingetragenen | Die Wilhelm Orbig

Gießen hat beantragt, die verschollenen | über Leben oder Tod 6, Feb vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im

annover, u leihen 2 15 300 aaufgeld, verzinslich mit jährlich 44 */o | Schaum, in seit 1. April 1902 und belastet mit deut lebelel ne 1) Anton Schaum, geb. am 26, Februar 1837 in a Nießbrauch des Fabrikarbeiters Wilhelm Baar Langgäng 2) Anton Schaum a am A August e Es dem unterzeichneten Gericht Anzeige (28774 Aut n Hannover. i 2 in Langgäns, ohannes Schaum «s geb. . urch Aus\{lußurteil des un Die Inhaber der Urkunden werden gusaelortere am 15. September 1828 in Langgäns, zuleyt wobn- Ortelsburg, den 17. Juni 1909. vom 18. Juni d. 56. ist der valläheiee Willi 6 ia f Dienstag- den t fto ne haft in Langgäns bei Gießen, für tot zu erklären. Königliches Amtsgericht. hauer, geboren am 183. März 1871 in Bütow, r, vor dem unter- | Die bezeichneten Verschollenen werden aufgefordert, | [28793] Aufgebot. zuleyt in Bütow wohnhaft, für tot erklärt. Todestag M 10, | Anton Thaller, Bauer von Bruck, Gemeinde Neu- ist der 31. Dezember 1902, Bütow, den 21. Juni 1909.

spätestens in dem au 1909, Vormittag®ë 11 E Hallerstraße 47, Stock 1II. | F spätestens in dem auf den 17. März 19 0 terzeihneten fraunhofen, bat beantragt, seinen verscholenen Bruder |. 4 19. Juli 1859 in Königliches Amtsgericht.

zeichneten Gericht, B inaner 45, anberaumten Aufgebotstermine ihre | Vormittags 10 Uhx, - vor dem un mine zu melden, | Jakob Thaller, geboren “am ul zuleßt wohnhaft | {28595

te anzumelden und die Hypot ekenbriefe vor- | Gericht anberaumten Au gebot8ter je Kraftlozerklärung der HyP0- | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An | Permering, Gemeinde Hofkirchen, es J

d der Ver- | in Bruck, für tot iu erklären Jakob Thaller ist | Dur Auss{lußurteil vom 16. Juni 1909 is der

d | am 5. Februar 1869 in Erfurt geboreve Friedrich

zulegen, widrigenfalls d thekenbricfe erfolgen witd. alle, welhe Auskunft über Leben oder To 4 die Aufforde- j am 19. Juni 1880 nach Amerika außgewandert un hören laffen. Der | Wilhelm Leopold Guttav Foellmer für {e erklärt

Hanuover, den 99, Funt 1909. \{ollenen zu erteilen vermögen, ergeh Königliches Amtsgericht. 14. rung, diee im Aufgebotstermine dem Gericht | hat [de pon nis mee dren se nd nieige zu machen. enannte Verschollene wird hiermit ax gesordert, Í ; [28594] Aufgebot. Gießen, en 19. Juni 1909. spätestens in dem au Samstag, den 26. Fe- R Todestag ift ber 81, Dezember 1908 Der Kossät Karl Mörner in ODrehnow hat das Auf- Großherzogliches Amtsgericht. bruar 1910, 9 Uhr Vormittags, im Sitzungs- rfurt, den 18 unt 1909 f erer im Grundbudhe von Drehnow Bd. [Lie arie | [28898] “Aufgebot. ; bruar A O. Amtogerihts Vilobiburg anberaumien b, den 18, uni reiht Abl. 9 buche e bie unverehelite Marie | 1) Der Kaufmann Tb. Ne ichsen in Hadersleben, | Aufgebotstermin elden, widrigenfalls defsen s Amtsgericht. Abt. 9, risen ebenda, 3) der Todeserklärun erfolgen wird. An alle, welche Aus- E funft über Leben oder Tod des Verschollenen zu er- Dur Ausschlußurteil des unterzeichneten Gerichts vom 6. Mai 1909 if der verschollene Valentin

n Abt. 111 unter N eingetragenen vierzig Taler Vater- | 5) der Kaufmann Andreas Gr en ebene Pie au ebenda ha a ger | icilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens ; Awwiatkowski, zul p aufhaltsam gewesen in Za-

' label S D Gläubiger wir aufgefordert. e ntragt. er ubIge 1 sväleftens ein auf den 20. September 1909, E An ven verschollenen Martin etlef Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten eantragt: Ï 9 die ver- | im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. e Grritt ine Pr Demmiten Aufgebots | Bollene Hhoren ‘30. März 1860, zu 2 die xe, | Vilöbiburg, den 19, I i 1909 A n für tot erklärt. Als Zei Hericht, im immer Nr. 17, anberaumte feine | [Gollene G‘ifmine Sörine Möller, gebote 4. Sep- urg, den 1 un E aber E Zeitpunit des Todes ift | Femin seine Rechte anzumelden, w rigenfal h eine | ¿ember 1860, und Christian Sörensen Möller, ge- gl. S mtsgerit. S bueg Wor g ges N 4 6 F 13. 08. us\{ließzung mit seinem Rechte erfolgen wird. boren 2. November 1856, zu 3 die verschollene Julie _Schwari. g eni ilhe S i ai 1909. Krossen a. O, den 21, Junt 10/9. (rheistine Jensine Schmidt, gebor 6. Mat 1864, | (28794] Aufgebot. glihes Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. zuleyt wohnhaft in aderdleben zu 1 und 9, in Alt- | Der Fosef Maurer, Gemeinderat in Wäschen- [28606] E Meni i ae can 2 A6 P vaten dein M aat Bard ulusuriel de mer enets Geritno nen werden aufgeforders, n Anton el, geb. den | vom 6. La er verschollen zeichneten Verscholle 9 ß 910, | 10. Januar 1832, Sohn des {+ Andreas Kleesattel, | Gutspächter Friedrich S S ese wohnhaft gewesen in Wapno, Kreis Strasburg, Wyr.,

[28601] Der Gärtner Johann Kainka und seine Ghefrau Franziska atb: A in Goslawiß, vertreten dur pätestens as e E: 8 dem V mterzeichneten gew. Bauern in Waäjchenbeuren, und der F Theresia den Justizrat Cohn in Oppeln, baben da e auf beraumten uf ebotstermine iu melden, eh Baur, im Inland zulegt wohnbal u Wisden- für tot erflärt. Als. Feiipuntt bes Todes ist der ung er euren, gere 2 Dezember ettge 6. V: 8, 08, widrigenfalls die Todeters 0g für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene Strasburg, Ab hes 6. Mai 1600 Königlih:s Amtsgericht.

um Zwecke der Auss@{ließung d A Sründ n gehörigen Grund- 7 ber Tod der Ver- alle, welthe Auskunft übe E Ebi die Auf- wird aufgefordert, sch spätestens in dem auf Dou- %, April 1910, Raa [28796] Oeffentliche Zuftellung.

stüdts Pud bu d E lawiß Age TIT Nr. 1 für d a aw i, V r den , | shollenen zu erteilen vermögen,

C C6 Morka aus Gollaio g 1170 forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ct aare t p eten Gericht 0, beantragt. Die unbekannten Gläubiger | Seriht nzeige zu machen. Aufgebotstermi 7 É E e E Die Ebefrau Bergmann Iohann Herden in Hadersleben, den 19. Junt 1909. ufgebotstermine ju Me den, widrigenfalls die Todes- Bochum Hamme, Prozeßbevomächtigter : Rechts Königliches Amtsgericht. erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft | anwalt Dünwald in Bochum, klagt gegen ibren Gh ———_ über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | mann, früher in Bochum, mit dem Antrage au Die Klägerin ladet den Beklagten

werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 1909, Vormittags 10 Uhr, vor ergeht die Aufforderung, spätestens im | Ehescheidung. mündlichen Verhandlung des Rechts-

20. Oktober S e [28599] Aufgebot mmer 15, an- ufgebot. | vermögen, Der Fleischermeister Franz Drogowski in Posen Aufgebotstermine dem Geriht Anzeige zu machen. | yon neuem zur i streits vor die Zivilkammer 5 des Königlichen Land-

dem unterzeichneten Gericht, im beraus epo e ing Rechte ane hie Der Fre e des versch ü (eht in Hohen wotdrigensa re eßung m rem Rechte | salza, @ eger des verschollenen, dl e 5 folgen wird. alja wohnhaft gewesenen, da elbst am 12, Dezember Welzheim, den 2 Dun nigericht Oppeln, den 19. Juni 1909. 1865 geborenen Josef Chelminsfi, hat beantragt, Dberamts “iter B t. gerihts in Bochum auf den 26. November Königliches Amtsgerichk. diesen für tot zu Tären, Der bezeichnete Ber- amtörihter Det. 1909, orm ass 9- Uhr, Zimmer 22, mit R —— \ollene wird aufgefordert, i spätestens in dem | [28597] Aufgebot. der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte 2 Uhr, | Am 21. November 1904 ist in Gollnow die Kahn- mai enen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Zffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung

Aufgebot. auf den 4. April 1910, Mittag , neten Sericht, Zimmer Nr. 4, an- | sifferwitwe Erdholde Zühlke, geb. Fleishhammer, äfte find die bekannt gemacht.

[28606] ümer Anton Túnk in Posen, 4u Tei | vor dem unterzeih E E seines minderjährigen Sohnes Sosef beraumten Aufgebotstermin zu ‘melden, widrigen- | kinderlos gestorben. Als Erben zur Türk, hat das Aufgebot des Hypothekenbriefes über | falls die Todeserklärun erfolgen wird. An alle, Abkömmlinge ihrer mütterlihen Gro ‘stern bereits | Bochum, den 21. Juni 1909. die im Grundbuhe V Glo d, VII | welhe Auskunft über ¿ben oder Tod des Ver- | ermittelt. Dagegen fehlt jeder Aufs{luß über die Mever, Bl, Nr. 157 Abk. 111 Nr. 3 für die katholische | schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, dur den Vater der Gr lasserin, den 1838 ver- Gerihtsshreiber des Königlichen Landgerichts. e m Johannèm in igtermine dem Gericht Anzeige | storbenen Quarttermeister Lebrecht Fleischammer, | [28798] Oeffentliche Zustellung. vermittelte Verwandschaft, welche zur anderen Hille Die Chefrau Schlossers Karl Feuls zu Essen andschaft gehörigen Gemarkenftraße 20, Prozeßbevollmächtigter: Rechts-

Commenderie | spätestens im Aufgebo Kirde ad Sanctu 900 eingetragenen piel [le zu dieser Verw

1 u mahen. bei Posen am °- September “und Zinsen be- V Sohensalza, den 15. Juni 1909, erben würde. Alle Königliches Amtsgericht. Personen werden hiermik aufgefordert bis zum | anwalt Meumann in Essen, klagt gegen ihren Che 909 unter Darlegung thres Ner- | mann, früher in. Gelsenkirhen, jeyt E anÍeA

Darlehnsforderung von 2 0 Úrkunde wird aufge- antragt. Der Inhaber dit den 21, Degemper | [28778] Aufgebot. 12. August 1 D wirt Friedrich Theurer in Marbah hat | wandisha {sverhältnisses si beim unterzeichneten | Aufenthalts, auf Grund der 88 1566, 1568 B, G.-B Ehescheidung. Die Klä erin

er Lane [ | Amtsgericht ¿u melden, widri S ihr Erbrecht | mit dem Antrage auf asserin beantragten ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung

fordert, spätestens in dem 1966, Vormittags L14 Uhr, por dem unker? zei T E e 1a, Zimmer 39, | peantragt, seinen Bruder, den verschollenen Kar ieneten Ger “Mühlenstra ß cine Rechte anzu- Sauber; Kindwirt, zuleßt wohnhaft in Marbach | bei Ausstellun des na der rh melden und die Urkunde yorzulegen widrigenfalls | am Nedckar, für tot zu erklären, Der bezeichnete | Erbscheins nl t berüdfsihtigt wird. des Rechtsstreits vor die fünfte Zivilkammer des die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Vershollene wird aufgefordert, si spätestens in dem | Golluow, den 14 D 1909. Königli®hen Landgerichts in Essen-Ruhr auf den Posen, den 21. Juni 1909. auf Mittwoch- den 12. Januar 1910, vor Königliches Amtsgericht. 21. Oktober 1909, Vormittags 91 Uhr Königliches Amtsgericht. dem unterzeichneten Gericht bestimmten Aufgebots- [28788] Aufgebot. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Tusgebol,. den antr e gala die Lee | J Lal Vegas tes Ag in Seantfuct | Sea Oalfljea Jasclung wit diefe: Kabi e Au a als Verwalter des Nahlaes des am er öffentlichen Zuste Frankfurt a. M. verstorbenen der Klage bekannt 5248 Tus O D

d, An alle wel , V. erfolgen me flenen iu erteilen vermögen, | 18, Febr. 1909 n; “L David Bauer das Aufgebots- Essen, den U 1909,

[28592] Aufgebot. i Die Frau Direktor Anna Nehbein, geb. Knutby over Tod n fa riedenau hat das Aufgebot zum Zwet der Aud- | rgeht die Aufforderun, spätestens im Auúfgebots- | Häfners: Johann ebung des Mgen ancss des Grundstücks von teemlit dem Gericht Anzeige zu mahen verfahren jum Zwecke der Aut he von Nachlaß- Gt Idiger, Aftuar, emt anna B XŸVI1 Blatt Nr, 2 Marbath, den 19, Junt 1909. gläubigern beantragt. Die ri gläubiger werden | als Htsschreiber des Königlichen Landgerichts. Paul Gustav Krüger in Belgard, R B . Amtsgericht, He r 100 daher e erstorb Ee Goeruna old Bauer Ae n entliche Zustellung. ri L bot. n Sachen Lechner, Max, Korbmathèr i uhe als igentümer de ens in d egeeagen (28791) untobiener Dillolm Dèbel in Jlingen, ehe ateie aas S oe, den E T elaetBnelen Dr Wilh Mayer hi vertteten dur, Redttanwal d ' 18 Geriht anberaumten Aufgebotstermine bei diesem dessen Uh e tente: Aefnbelts, L R ten Zie Anmeldung hat die An- | wegen Cheschetdung, wurde die dfffentliche Zustellung

ist, wird aufgefordert, spätestens in dem 09, Mittags 12 U en | grhwesenheitöpfleger nin: Caroline Mai 1858, zu- , in Jllingen am 11. Ma Shto, vat Gericht anzumelden. standes und des Grundes der Forde- | der Klage e und is zur Verhandlung über é

Ga L NE Gericht, Zi Nr. 2 \, geboren in erzeihneten Gericht, Zimmer r, 0 s , Q raumten Aufgebotstermine seine Rid Mutieidèn, lebt wohnha 1 i Deyn i tot ju erflären. | gabe d at ü t, die verschollene De vird cufgefordert, fh eung zu enthalten. Uifundlide Beweisstüdcke sind | diese Klage die ntlie Sigung dzr 1. Zivilkamm u 2 in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nah- “des K. Landgerichts München 11 bom Moutag, g ,

widrigenfalls seine Ausschließung erfolgen wird beantra i 1909 e b jethnele Verschollen R

Belgard, den 18, Zun s Königlihes Amtsgericht. spätestens in dem auf Samstag, den *

|