1939 / 282 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 02 Dec 1939 18:00:01 GMT) scan diff

e) an die Deutsche Zentralgenossen- \chaftskasse, Berlin C 2, Am Zeughaus 1—2,

gegen Empfangnahme ihres Nennbe- trages einzuliefern, widrigenfalls die säumigen Fnhaber mit den in den Pfandbriefen ausgedrückten Rechten ausgeschlossen und mit ihren An- sprüchen auf den zur Verfügung gehal- tenèn Barbetrag verwiesen werden.

Eine weitere Benachrichtigung der Pfandbriefsinhaber erfolgt nicht.

Fr fehlende Zinsscheine ivird der auf den einzelnen Zinsschein entfallende Barbeitrag von dem Pfandbriefskapital in Abzug gebracht.

Wenn die aufgekündigten Pfandbriefe nicht spätestens am 1. Februar 1940 ein- geliefert sind, wird ihr Barbetrag auf Gefahr und Kosten der säumigen Jn- haber von der Pommerschen Landschaft zur Verfügung gehalten und die vor- stehend bekanntgegebene Auss\chließun und Verweisung dur einen Beschluß festgeseßt werden.

Verzeichnis der ausgeloften

574 igen neulandschaftlichen

Pommerschen Abfindungspfand-

briefe.

Stücke zu A 1500,—: 706 16 26 36 46 56 906 16 26 36 46 56 66 76 86 ‘96.

Stücke zu ck{ 900,—: 1706 16 26.

Stücke zu ck{ 600,—: 2306 16 26 36 46 56,

Stücke zu E 300,—: 3106 16 26 26 46 66 3206 26 36 48 36 66 76 86 96.

Stücke zu {A 100,—: 4806 16 26 4906 16 36 46 56 66.

Restanten.

Gef, zum 2. 1. 1931: Stüte zu 30,— M = 6935,

Gef. zum 2. 1. 1933: Stücke zu 30,— A = 6964.

Stettin, den 24. November 1939. Die Pommersche Generallandschafts- direktion für das Vermögen der

früheren Neuen Pommerschen

Landschaft. ]

7. Aktien- gesellschaften.

[43101] Gebr. Jentsch Afkt.-Ges., Großenhain i. Sa.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 23, Dezember 1939, 12 Uhr, im Sitzungszimmer dex Dresdner Bank, Filiale Halle, Halle a. Saale, stattfin- denden Hauptversanmmlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Entgegennahme des Geschäfts- berihtes, der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung 1938/39 sowie des Prüfungsberichtes,

2. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes.

3. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsvates.

4. Wahl der Rechnungsprüfer,

Hinterlegungsstellen gemäß $ 15 der Satzung sind bis spätesiens Mittwoch, den 20, Dezember 1939,

die Dresdner Bank, Filiale Halle a, S., und

die Gesellschaftskasse in Großen- hain i, Sa.

Großenhain, Sa., 30. Nov. 1939.

Der Aufsichtsrat. Rudolf Steckner.

[42943]

Korfksteinfabrik Aktiengesellschaft

vormals Kleiner & Bokmayer.

Einladung zur a. o. Hauptversamm- lung der Aktionäre der Korksteinfabrik Aktiengesellshaft vormals Kleiner «& Bokmayer, welhe Freitag, den 29. Dezember 1939, um 12 Uhr mittags in den Räumen der Gesellz lef Wien, VI., Köstlergasse 7, I, Stock, tattfindet.

Tagesordnung:

1, Vorlageder Reihsmark-Eröffnungs- bilanz zum 1, Januar 1939 und Bericht des Vorstandes sowie des Aufsihtsrates zur Reichsmark-Er- off\nungsbilanz und Umstellung.

. Vorlage des Berichtes des Abschluß- prusers zur Reichsmark-Eröffnungs- bilanz und Umstellung,

. Beschlußfassung über die Durch- führung der Reichsmark - Eröff- O zum 1, Fanuar 1939 und Umstellung.

. Beschlußfassung über die durch die Umstellung bedingte Aenderung des Grundkapitals, seine Einteilung und über die durch die Umstellung Lnge Aenderung der Sagzung im $ 4.

5, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939, ci

Jene Herren Aktionäre, welhe an der N lang teilzunehmen wünschen, werden ersucht, ihre Aktien samt Gewinnanteilsheinen spätestens bis 23. Dezember bei der Credit- anftalt Bankverein in Wien, I Schottengasse 6—8, zu hinterlegen,

Die Hinterlegung kann auch bei einem deutschen Notar oder bei einer Wert- papiersammelbank erfolgen.

Der in leßteren beiden Fällen anzu- R Hinterlegung®sschein ist pätestens 27, Dezember 1939 bei der Gesellschaft zu überreichen.

ede Aktie à S 100 gibt das Recht auf eine Stimme.

Wien-Mödling, 1, Dezember 1939,

Der Vorstand.

E

Erste Beilage zum Reih3- und Staat3anzeiger Nr. 282 vom 1. Dezember 1939. S. 2

[43173 s Frankona Nücck: und Mit-

verficherungs-Aktien-Gesellschaft,

Die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am Donnerstag, den 21. Dezember 1939, vormittags 11 Uhr, abgedruckt in Nr. 280 (Erste Beilage) des Deutschen Reichsanzeigers und Preußishen Staatsanzeigers ist dahin zu berichtigen, daß die Inhaber- Aktien bis spätestens am 18. Dezem- ber 1939 (nicht 15. Dezember) hinter- legt werden können.

Berlin, den 30. November 1939,

Der Vorstand. Dr. K. Groß.

Einladung zux Hauptversammlung der Meinerser Okermühle Aktien- gesellschaft, Meinerfen, Provinz Hannover, am 19. Dezember 1939, 11 Uhr vormittags8, in Hannover, Hotel Luisenhof.

[43079] Tagesordnung:

t Ol über eine Neu- fassung der Saßung zum Zwecke der Anpassung an das neue Aktien-

ge]eß. L

. Beschlußfassung über die Echöhung des Grundkapitals um N.AÆ 12 000 auf f Æ 100 000 durch Ausgabe neuer, auf den Fnhaber lautender Stammaktien im Betrage von je R A 1000,—; Fessepung der Be- dingungen der Begebung sowie Aus\chluß des geseßlichen Bezugs- rechts der Aktionäre,

. Beschlußfassung über die Aende- rung des $ 4 der Cuno durch Einsügung des neyen Grund ana und seiner Einteilung auf Grund des Beschlusses zu Punkt 2.

4, Neuwahl des Aufsichtsrates.

Meinersen, den 28, Novemberx 1939,

Der Vorstand.

[43080] L Schüße Aktiengesellschaft Gießerei und Maschinenfabrik, Ludwigshafen-Oggersheim. Wir laden hierdurch unsere Ationäre zu der am Dienstag, ven 19. De- zember 1939, vormittags@ 10 Uhr, in Siegen in den Geschäftsräumen der Kölsch-(Fölzer-Werke A.-G. stattfinden- den Orbenttieit Hauptversammlung über das Geschäftsjahr 1938/39 ein. Tagesordaung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts, des JFahresabschlusses und des Gewinn- verteilungsvorshlages des Vor- standes füc das abgelaufene Ge- [häftsjahe mit dem Bericht des Aufsichtsrats hierzu. 2, Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes. 3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. 4. R, : 7 5, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939/40. : Wegen der Hinterlegung der Aktien wird auf $ 15 der Satzungen und $ 109 Absatz 2 des Aktiengeseßes verwiesen. ggersheim, den 28. November 1939, Der Vorstand. Karl Thomae.

[43174] Kundmachung.

Bleiberger Bergwerks-Union

in Klagenfurt.

Am 21. Dezember 1939, 10 Uhr vormittags, findet im Verwaltungs- ebäude der Bleiberger Bergwerk8- nion in Klagenfurt, Radeßkystraße 2, die 71. ordentlihe Hauptversamm- lung der Aktionäre der Bleiberger Vergwerks-Union statt.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über des $ 3 der Sagzung.

2. Feststellung des Rechnungsab- \chlusses vom 31, Dezember 1988 Uber das Geschäftsjahr 1938.

a) Vorlage des Berichtes des Vorstandes über das Geschäftsjahr 1938 und den Rechnungsabschluß vom 31, Dezember 1938;

b) Vorlage des Berichtes des Ausfsihtsrates und der Abschluß- breiter hierüber;

c) Feststellung des Rehnungsab- \chlusses vom 31, 12, 1938;

d) Beschlußfassung über die Ent- lastung des während des Geschäfts- jahres 1938 als Vorstand tätig ge- wesenen Verwaltungsrates, des Setne und Aufsichtsrates.

. Feststellung der Reichsmark-Eröff- nungsbilanz vom 1. Fanuar 1939 und Umstellung der Gesellschaft, wonach das Grundkapital von S 7500000 = A 5 000 000 auf RnNA 3000000 umgestellt wer- den soll:

a) Vorlage des Berichtes des Vorstandes zur Reichsmark-Eröff- nungsbilanz vom 1, Fanuar 1939 und der Vorschläge für die Um- eman

b) Vorlage des Berichtes der Ab-

diere und des Aufsichtsrates

Aenderung

ierüber; c) Feststellung der Reichsmark- R AANaS Mas vom 1, Fanuar . Beschlußfassung über die dur die Re1ichsmark-Eröffnungsbilanz und die Umstellung der Gesellschaft be- dingten Saßungsänderungen. 5. Wahl der AbsGlußprüfer für das B tsjahr 1939. u 1: n $ 3 der Satzung wird der Absay 2, lautend: „Das Geschäftsjahr 1938 endet mit 31, api, 1939, Das Ge- Sihglahe 1939 und alle folgenden Ge- hâstsjahre be innen mit 1, April und enden mit 31, März des folgenden

«Fahres.“ geänyext und hat nunmehr zu 1 [42786]

lauten: „Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen.“

Zu 4: Jm $ 4 Abs. 4 Satz zwei wird das Wort „beträgt“ erseßt durch das Wort „betrug“. Dem $ 4 wird als Ab- 5 zugefügt: „(5) Auf Grund des

eshlusses der Hauptversammlung vom 21. Dezember 1939 wurde die Umstel- lung der Gesellshaft im Sinne der Um- stellungsverordnung vom 2, August 1938, RGBl, T S, 982, vorgenommen. Auf Grund der Umstellung beträgt das Grundkapital f. 8 000 000, zerlegt in 2500 voll eingezahlte, auf den Fnhaber lautende Aktien zum Nennwerte von je RA 1200.“

Um in der Hauptversammlung das

Stimmrecht auszuüben oder Anträge L zu können, müssen die Aktionäre pätestens bis zum Ablauf des 16. Dezember 1939 bei der Gefell- schaftskasse, bei einem deutschen No- tar oder bei einex Wertpapiersam- melbank oder bei der Österreichischen Creditanstalt Wiener Bankverein Filiale Klagenfurt in den üblichen S e ihre Aktien samt lau- fenden rneuerungs- und Getwinn- anteilsheinen hinterlegen und bis zux Beendigung der Hauptversammlung dort belassen. m s der Aktien bei einem deutschen tar oder bei einer Wertpapiersammel- bank ist die von diesen Erlagstellen auszustellende Vescheinigung späte- stens am 18. Dezember 1939 bei der Gesellschaftskasse einzureichen,

Klagenfurt, am 29. November 1989.

Der Vorstand.

e, der o

Landwirtsch aftlihe Ein- und Verkauf s- Aktiengesellschaft, [41827]. Verlin. Vilanz am 31. Dezember 1938.

RA 9,

Vermögen. Anlagevermögen: Inventar . Il,—

Zugang . . «„ 1 376,60

1377,60 Abschreibung . 1 376,60 Beteiligungen ——_—___ Umlaufsvermögen: Kautionen . , Forderungen a. Gruntd v. Waren- lieferungen und Leistungen . 9078,85 Forderung an Konzernunter- nehmen „, Wechsel... Postscheck . . 438,60

Kae A Bankguthaben 542,—

as

96 074,85 5 184,20 1 369,43

112 762 177 063

Schulden. Aktienläpital e otar e Rücklagen:

Geseßliche Rücklage. « Rückstellungen: Allgemeine . , 1 066,57 Pensionsfonds . 8 000,— Verbindlichkeiten:

Zin3sl. Darl, Landesgen.-

Bank . , . 50 000,— Vorüberg. Guth. a. Warenverk. 612,48 Sonstige .. 171,25 Reingewinn: Gewinnvortrag

aus 1937 , 19180,64 Verlust a.1938 4 587,01

100 000 2 620

9 066

14 593/63

177 063/93 Gewinn- und Verlustirechnung am 25. Dezember 1938.

BA |9)

Aufwendungen. Gehälter und Löhne 15 389,50 Soziale Abgaben . 1 028,60 Pensionskasse 772,80 Abschreibung auf Anlagen Steuern Reingewinn:

Gewinnvortrag aus 1937 19 180,64 Verlust aus 1938 4 587,01

17 190/90 1 376/60 7 166/58

14 593 40 327

63 TLI

Erträge. Ertrag gemäß $ 132 IT Nr. 1 Aktiengeseß E Ertrag aus Beteiligungen . , Zinsen L Außerordentliche Erträge . , Gewinnvortrag

14 942/41 46875

1 450/72 4 285/19 19 180/64

40 32771

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 23, Juni 1939. Revisions- und Treuhand gesell- shaft des Reichsverbandes der

deutschen La S en Genossenschaften Raiffeisen

m. b, H. Dr. Müller, ppa. Frindt, 6 Wirtschaftsprüfer.

Der Vorstand besteht aus den Herren Richard Burger und Dr. Otto Pfannen- berg; der Aufsichtsrat aus den Herren Waldemar Gans Edler Herr zu Putlig, Vorsißer; Gerhard Daebel ‘und Albert Jahnke, ¿

i ite Wiener Baukredit-Bank i. L., Wien, 1., Plankengasfsse 3.

Einladung zu der am Montag, den 18. Dezember 1939, um 12 Uhr in den Räumen der Deutschen Bau- und Bodenbank Aktiengesellshaft Zweignie- derlassung Wien, Wien, 1., Planken- gasse 3, stattfindenden Generalver- sammlung.

Tagesordnung:

1, Bericht des Liquidators und Vor- lage der Bilanzen zum 31. 3. 1937, 914, 9, 1998; 91, 3. 1999: ünS der Schlußbilanz zum 31. 10. 1939.

. Genehmigung der Bilanzen.

. Genehmigung der vorzeitigen Ein-

lösung von 44 Minderheitsaktien u 30 % des Nominalbetrages.

4, Entlastung der Verwaltungsräte

und des Liquidators.

5. a B auf Auflösung der Gesell-

ya\t.

Stimmberechtigt sind jene Aktionäre, die wenigstens fünf Tage vor dem Zusammentreten der Generalver- sammlung die ihr Stimmrecht begrün- denden Aktien nebst Coupon bei der Deutschen Bau- und Bodenbank Af: tiengesellscyaft, Zweigniederlassung Wien, Wien, 1., Plankengasse 3, hin- terlegt haben (Artikel 64 der Statuten).

Wien, den 25. November 1939.

Der Aufsichtsrat.

[42934] Gas-Aktiengesell\chaft Ritter «& Cie., Siegen.

Wir laden hierdurch die Aktionäre unsever Gesellshaft zu der am Don- nerstag, dem 21. Dezember 1939, 124 Uhr, in Essen, Hachestraße 28 (Verwaltungsgebäude des M U Westfälishen Elektrizitätswerks A. G.), stattfindenden ordentlichen Hauptver: sammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts, des festgestellten Fahresabschlusses und des Getwvinnverteilungsvorschlages des Vorstandes für das abgelaufene Geschäftsjahr mit dem Bericht des Aufsichtsrats hierzu.

. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns und die Ent- lastung des Vorstandes und Auf- sihtsrates.

3. Wahl des Abschlußprüfers für das laufende Geschäftsjahr.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Versammlung ist eine Hinterlegung der Aktien gemäß den näheren Vor- schriften des $ 15 der Satzung erforder- lih. Außer den geseßlichen Stellen sind Hinterlegungsstellen unsere Gefell- schaft in Siegen und die Dresdner Bank, Filiale Essen in Essen.

Letter Hinterlegungstag: Sams- tag, den 17. Dezember 1939,

Siegen, den 1. Dezember 1939,

Der Vorstand. Facobs. Münnich.

[43076] Samllandbahn-Afktiengesellschaft. Die ordentliche Hauptversammlung

unserer Gesellschaft für das Geschäfts-

jahr vom 1, Oktober 1938 bis 30, Sep- tember 1939 findet am Donnerstag, den 28, Dezember 1939, 12 Uhr, in Berlin-Wilmersdorf in den Ge- shäftsräumen der Aktiengesellshaft für Verkehrswesen, Meklenburgishe Straße Nr. 57, statt. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts und des festgestellten Fahresabschlusses für 1938/39 mit dem Bericht des Belt:

2, Be Maa über die Verwen- dung des Reingewinns,

3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

4. E zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Rauer, sammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Um in der Hauptversammlung das Stimmrecht ausüben odex Anträge O zu können, müssen die Aktionäre pätestens bis zum Ablauf des dritten Tages vor dem Versamm: lungstage ihre Aktien

in Königsberg (Pr) bei der Gesell: schaftsfkasse, Empfangsgebäude Nordbahnhof, Adolf-Hitler-Plat3, bei der Landesbank der Provinz Ostpreußen, bei der Filiale der

._ Dresdner Bank,

in Berlin bei dex Berliner Han- dels-Gesellschaft oder

bei einem Notar hinterlegt haben,

__ Bei Hinterlegung der Aktien muß

jeder Aktionär zwei von ihm unter-

hriebene Verzeichnisse der Nummern einer Aktien in geordneter Reihenfolge übergeben.

Königsberg (Pr), 28. Nov. 1939,

Der Aufsichtsrat der Santlandbahn-Aktiengesell\chaft.

[43098] Preufßengrube Aktiengesellschaft, Berlin.

Einladung zur außer- ordentlichen Hauptversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

laden wix hiermit zu einer außer: ordentlichen Hauptversammlung auf Freitag, den 22, Dezember 1939, mittags 12 Uhr, in das Verwaltungs- gebäude der Dresdner Bank, Berlin W 8 (Eingang Behrenstraße 37, Saal 2), ein. Tagesordnung:

1. Zustimmung zu einem Gewinn-

1 und Verlustübernahmevertrag mit

A

der Reichswerke Aktiengesellshaft

für Erzbergbau und Eisenhütten

„Hermann Göring, Berlin.

2. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Um in der Hauptversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, mussen die Aktionäre gemäß $ 16 der Saßungen spätestens am 18, Dezember bis zum Ende der Schalterkassenstunden rhre Aktien oder die über diese lautenden Hinterleguugsscheine einer Wert- papiersammelbank bei einer der nach- stehend bezeichneten Stellen hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptver- sammlung dort belassen:

in Berlin: Dresdner Bank, Bank des Berliner Kassen-Ver- ane ita für N atiatiae des iroeffektendepots), Berliner Handels-Gesellschaft, Deutsche Bank, in Breslau: Dresdner Bank, Deutsche Bauk, in Köln: B E Po St ; an aus e - c n.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei einem Kreditinstitut verwahrt und bis zur Beendigung der Hauptversammlung gesperrt werden.

Sofern an Stelle der Aktien Depot= scheine der Reichsbank odex andere Hinterlegungsscheine hinterlegt wer- den, müssen diese den Vermerk tragen, daß die Aktien bis nah der Hauptver- sammlung bei den in Betracht kommen- den Stellen deponiert bleiben.

Berlin, am 30, Noventber 1939,

Preußengrube Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Knott. Ridcken. RTSRET C E S R E [42421]. Park-Hotel REERDNAIGNG Leipzig C 1, Richard-Wagner-Straße 7. Bilanz vom 30. Iuni 1939.

Bestände. RM Anlagevermögen: GrundstückTL 2 000 000 Gebäude T: lt. Vorjahr , 393 000,— Abschreibung 10 000,— Grundstück 11 230 000,— Gebäude IT . 155 000,— 385 000 Einrichtung 1 Umlauf3vermögen: Vorräte . . . 9077,67 Wertpapiere . 9765,50 Außenstände , 1103,— Kassenbestand und Post- scheckguthaben 1.239,68 Bankguthaben . 89 127,49

383 000

__ 110813 | 2 878 314

Schulden. Grundkapital Rücklagen:

Geseßliche Rück- lage. . . 176 000,— Freie Rülage 320 431,60

Rückstellungen Verbindlichkeiten:

Hypothek Grundst.

u. Geb. . 92 258,18 Hypothek Grundst.

u. Geb. IL . 385 000,— Gläubiger 82 093,61 Nichterhobene

Dividende . 255,45 Posten der ReGnungs3ab-

Gend e p 15 000 Gewinn und Verlust: lt. Bilanz vom

30.6.1938 43 626,62

35 200,—

ausgeschüttete

Dividende . Gewinnvortrag 8 426,62 Gewinn 1938/39 29 848,88

1 760 000

496 431 69 000

509 607

38 275/50

2.878 314134 Gewinn- und Verlustrechnut1g. a E e ———

Aufwendungen. RMX |D Löhne und Gehälter . . . 150 279/79 Abschreibungen a. Anlagen 10 000|— Steuern 99 Unkosten Ce 62

Reingewinn 1938/39 L 88 28

_ Erträge. Betriebsüberschüsse « « « 28

28

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pfilihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- tlärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, dexr Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Leipzig, den 10. September 1939,

» Dr. jur. Werner Stüber, Wirtschaftsprüfer.

Nath der heute stattgefundenen ordent- lichen Hauptversammlung unserer Gesell- chaft erfolgt die Auszahlung der Divi= dende von 2% für das Geschäftsjahr 1938/39 gegen Vorlage und Abstempelung der Getvinnanteilerneuerungsscheine bei der Stadt- und Giro bank in Leipzig.

Jn der Person des Aufsichtsrates ist

feine Veränderung eingetreten. Leipzig, den 23. November 1939. Park-Hotel Aktiengesellschaft, Friedrich Carl midt,

Da Gr T: O P T Nt C R R t A R E (N E O E 1 E A Ee 2

‘Umlaufsvermögen :

[43092] Montan- und Judustriewerk vorinals Joh. David Starck. Die 5959. ordentlihe Hauptver-

sammlung (Generalversammlung),

die auf Sonnabend, den 9. De- zember 1939, einberufen is, wird vertagt. Es ergeht demnächst neue

Einladung.

Unterreichenau, den 29. Nov. 1939. Die Generaldireftion.

[43093] Fischers Glanzkohlen- Zeche A.G., Zieditß.

Die 12. ordentliche Hauptver- sammlung (Generalversamuilung), die auf Sonnabend, den 9. De- zember 1939, einberufen is, wird vertagt. Es ergeht demnächst neue

Einladung.

Unterreichenau, den 29. Nov. 1939.

Die Generaldirektion.

[43094]

Königsberger Kohlen- und Vrikettwerke-Aktiengesellschaft. Die 15, ordentliche Hauptver-

sammlung (Generalversammlung), die auf Sonnabend, den 9. De- zember 1939, einberufen is, wird ergeht demnächst neue

Einladung. Unterreichenau, den 29. Nov. 1939. Die Generaldirektion.

[43095] Bodener Kohlenwerke Aktien-

gesellschaft. Die: 15. ordentliche

Hauptver-

sammlung (Generalversammlung),

die auf Sonnabend, den 9. . De- zember 1939, einberufen is, wird vertagt. Es ergeht demnächst neue Einladung. Unterreichenau, den 29, Nov. 1939. Die Genéraldirektion.

[43096]

Sylvefter-Aktiengesellschast bei

Theissau.

Die 15. ordentliche Hauptver- sammlung (Generalversammlung), die auf Sonnabend, den 9. De- zember 1939, einberufen ist, wird vertagt. Es ergeht demnächst neue Einladung.

Unterreichenau, den 29, Nov. 1939

Die Generaldirektion.

[41678], i Rheinische Möbelindustrie A.-G., Beuel. Uebernahme- und Eröffnungs-

j bilanz per 1. Januar 1939.

Vermögen. Anlagevermögen: Grund und Boden (be- baut und unbebaäut) , _Wohn- u. Geschäftsgebde. Fabrikgebäude Maschinen u. maschinelle Anlagen Kraftwagen Werkzeuge, Betrieb3- und Geschästsausstattung . .

BA S9

39 420 T 115 183 065/07

104/348

4 000

T 532 345 480/53

Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe

Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse. . Warenforderungen , . . Warendubiose . .. Kundenpapiere . . .. Kasse, Reichsbk., Postscheck Andere - Bankguthaben ,

63 310|— 49 429 201 418/02 7 964 12 70 17311 3 680/20 986/51 489 188/4T 84 171/52

918 840/46

U Ee A

Schulden. Grundkapital... „6 Wertberichtigungen Rückstellungen 5 « « Verbindlichkeiten: Verbindlichk. a. Warenlfg.

Uu. Leistungen 213 444,98 Sonst. Verbdl. 51 330,14 Eigenakzepte , 177 485,— Bankyerbindl. 119 559,82 Rechnungsabgrenzungs-

O eee

300 000 |— 39 847 . 11 207/64

561 819/94

5 965/88

918 840/46 Veuel, den 3. Oktober 1939, Der Vorstand der

Nheinischen Möbelindustcie A.-G.

Deppe. Walter. Die Uebernahmebilanz und Eröffnungs-

. bilanz zum 1. Januar 1939 der Rheini-

{hen Möbelindustrie, A.-G. in Beuel, die auf beiden Seiten mit KAÆ 918 840,46 abschließt, ist unter meiner Mithilfe auf- estellt worden. Die eingeseßten Werte für das Vermögen entsprechen den Be- wertungsvorschriften.

Koblenz, den 12. November 1939,

Büchel, Wirtschastsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht nunmehr aus folgenden Herren: 1. Walter Engel- bert, Prokurist der Firma Rasselsteiner Eisenwerks Afktiengesellshaft Neuwied in Neuwied; 2. Wilhelm Ocklenburg, Prä- sident der Jndustrie- und Handelskammer Koblenz; 3. Alfred Koenig, Kaufmann in Bad Godesberg.

Dem Borstand gehören an: 1. Jo- hannes Weber, Kaufmann in Honnef am Rhein, als Vorsißer; 2. Heinrih Walter, Betriebsleiter in Beuel; 3, Erich Deppe, Kaufmann, daselbst.

Veuel, den 16. November 1939.

Der Vorstand der Rheinuisheu Möbelindustrie A.-G.

92 22745"

Erste Beilæge zum Neïh3- unv Stäaksanzekzex Nr. 282 vom 1.

[43097]

Deutsches Schauspielhaus A.-G.

Hauptversammlung Hamburg, den 22, Dezember 1939, 15 Uhr, im Amtszimmer des Herrn Staatsrat Dr. Hellmuth. Becker, Hamburg 13, Alte Rabenstraße 4, Verwaltung für Kunst- und Kulturangelegenheiten.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des vom Aufsichtsrat festgestellten Fahresabschlusses, des Geschäftsberichtes des Vorstandes und des Berichtes des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1938/39.

. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939/40.

. Verschiedenes.

Zum Besuch der Hauptversammlung sind die Aktien bis zum 14. Dezem- ber 1939 im Vüro des Notars Dr. Wüäntig, Hamburg 1, Bergstraße 11, zur Abstempelung einzureichen.

Dr, Hellmuth Becker. C 77 B R E R D E C E I E FA E} R E: RD t; F I IRESTST [42783].

JFahresvilanz am 30. Juni 1939.

RA 9 22 000/—

Vermögenswerte. Anlagevermögen: Grundstücke u. Wasserkraft Geschäfts- und Fabrikge-

bäude: Wert 1. 7. 1938 59 140,— Zugang 420,58 59 560,98 Abschr. . 8454,58

Kraftwerk: Wert 1. 7. 10S O 70838 Zugang . 16 083,63

88 921,63 Abgang . 5715,45

83 206,18 Abschr. 11 540,18

Umspannwerke ‘u. Kabel- ney: Wert 1. 7.

1938 . . . 90340,—

Bugang . 14774,07

105 114,07

Abgang . 2791,69

102 322,38

Abschr. . 8762,38

Jnveantar und Werkzeuge:

Wert 1. 7. 1938 700,—

Zugang - -. 1125,—

T S825,

Abschr. . 1125,— Umlaufsvermögen: Warenbestand lt. Jnventur Forderungen auf Grund von Lieferungen und

Leistungen Kassenbestand einschl. Post- scheckguthaben Bankguthaben

700

34 036

32 994/07

669/90 9 182/51 320 914/48

Schulden. Grundkapital . . Geseßliche Rücklage Verbindlichkeiten:

Hypotheken

auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- stungen

Amortisationsdarlehen .

Sonstige Verbindlichkeit.

Bankschulden

Reingewinn: Vortrag aus 1937/38 . Gewinn aus 1938/39 ,

200 000|— 22 000|—

25 000|—

9 229/95 29 015/68 49/50

7 273|—

10 E 17 527/35 320 914/48

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1939.

RAM 26 425 3 181 24 882 3 277 11 511

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . « Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen a. Anlagen U es Besißsteuern Andere Steuern und Ab-

gaben Alle übrigen Aufwendung., mit Ausnahme der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebss\tosfe Vortrag aus 1937/38 . Gewinn aus 1938/39 .„ .

2757

39 440 10 819 17 527

139 821

Erträge. Stromertrag nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Be- triebéstoffe 124 373/33 Jnstallationsertrag - « » 4 629 47 Vortrag aus 1937/38 . 10 819|— 139 82180 Artern, im Oktober 1939, Arterner Elektrizitätswerke Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand. Arthur Börner, Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund ‘der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Fahres- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß ‘erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Leipzig, am 14. Oktober J939. Vesta Buchprüfungs- d Treus- handgesî. m. b. ck Wirtschafts prüfungs gesellschaft, Dr. Schnetder.

Schmidt, Wirtschaftsprüfer.

|

[42784].

Jn der Hauptversammlung vom 25. No- vember d. J. wurde die Ausschüttung einer Dividende von 6 Prozent für das Geschäftsjahr 1938/39 beschlossen.

Die- Auszahlung der Dividende, abzüg- lih Kapitalertragssteuer und Krieg3zu- schlag, erfolgt gegen Vorlage des Divi- dendenscheines Nr. 12 ab 27. No- vember bei den nachstehenden Stellen:

. unjerer Gesellshaftsfasse,

. der Stadtsparkasse Artern,

. dem Bankverein Artern, Sprön-=

gerts, Vüchner & Co.,

. der Commerz- und Privat-

Vank, Artern.

Artern, den 27. November 1939, Arterner Elektrizitätswerke Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. Arthur Börner. S O . ERA E SR E S S E E DT E I E TD I

[41928]

Transmare Verlag Aktiengesellschaft in Liquidation, Berlin. Nachtrag zu der Veröffentlihung der Bilanz per 20. April 1939:

Einziger Abwickler ist Herbert Linns, Bad Godesberg.

Der Auffichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Abraham Frowein (Vor- sißer), Berlin, Konrad Graf v, Medem, Berlin, Dr. Carl Humann, Berlin.

L I i F L M S O g L L A e f t e) [42422]. Glashütte Achern A.-G., Achern. Vilanz per 31. August 1939.

Aktiva. RA |\9Ñ L, Anlagevermögen. Grundstückskonto (unbe- baut): Wert am 31. Aug. 1939 Fabrik- und Hüttengebäude- konto: Wert am 1, Sep- tember 1938 30 000,— Abschreibung 10 000,— Arbeiterwohnungenkonto: Wert am 1. September 1938 . 20 000,— Abschreibung 10 000,— Oefen-, Gasgeneratoren- und Kanälekonto: Wert am 31. August 1939 Kessel- u. Maschinenkonto: Wert am 1, September 1938 30 000,— Abschreibung 15 000,— Utenfsilien-, Formen- und Gerätschaftenkonto: Wert am 31. August 1939 . . Fuhrparkkonto: Wert am 31, August 1939 Eisenbahnanschlußkonto: Wert am 31. August 1939 IT Nmlaufsvermögen. Rohstoffe, Halb- und Fertig- waren der Verschlußfabrik 6 226/53 Materialien für Glasfabri- | T s 27 276/94 Glasvorräte 26 901/90 Wertpapiere 175 633 Von der Gesellschaft ge- leistete Anzahlungen . . 14 300 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Kasse, Postscheck- u. Reich3- banktguthaben E Andere Bankguthaben . , Wechselbestand

E. T. 0.0750

329 947/46

37 971/02 394 754 |— 8 278/05 1085 131/90

Passiva. Grundl a o % 5 Rücklagen:

WVGesetliche Rük- lage... . 70 000,— Zuweisung . 15 000,—

Andere Rücklagen Rückstellungen für ungewisse Schulden Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag von 1937/38 . . 9959,13 Zur Verteilung verfügbarer Ueberschuß 1938/39 ..

450 000

85 000 160 000

80 000 62 451 207 458 3 262

27 000,— | 836959113

1085 131/90

Gewinn- und Verlustkonto per 31. August 1939.

Soll. Abschreibungen . « « « Vortrag 1937/38 . 9959,13 Zur Verteilung ver-

fügbarer Ueber- i [chuß 1938/39 . 27 000,—

RAM 35 000

36 959 71 959

Haben. Getvinnvortrag 1937/38 . « Pachteinnahmen . « . + «

9 959 62 000 71 95913 Die Dividende für das Geschäftsjahr 1938/39 wurde auf 6% festgeseßt und gelangt sofort gegen Einlieferung des Gewinnanteilscheines Nr. 53 abzüglich 10% Kapitalertragsteuer und hierauf 50 % Kriegszuschlag zur Auszahlung. Rechtsanwalt Dr. Wilhelm Moufang ist aus dem Aufsichtsrat turunusmäßig' ausgeschieden und wurde wiedergewählt. Achern, den 23. November 1939. Der Vorstand. C. Schmid fr.

Dezember 1939. S. F

[41489]

Jntergarant Aktien-Gesellschaft für SEERP ar CEREE, MEEELENETNBT, München 23, Kaulbachstraße 89.

Gläubigeraufforderung.

Durch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung ist die Gesellshaft aufgelöst. Die Abwicklung ist dem Vorstand der Gesellshaft, Herrn Direktor Walter Doffmeister, München, übertragen ivorden.

Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, etwaige Ansprüche bei Herrn Direktor Walter Hoffmeister, München 23, Kaulbachstraße 89, per Adr, Jtrtergarant Aktien-Gesellschaft für Grenzverkehrs - Erleichterung, München 23, Kaulbachstraße 89, i, Liquidation, anzumelden.

München, den 30, September 1939.

[43082]. Verzinkerei-Fndustrie A.-G., Wien. Kundmachung.

Einladung zu der am 29, Dezember 1939 um 16 Uhr in der Kanzlei des Rechtsanwaltes Dr. Franz Petracek, Wien I., Wollzeile Nr. 9, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung

der Verzinkerei-Fndustrie A.-G. in Wien. Tagesordnung :

1. Vorlage der Geschäftsberichte und Rechnungsabschlüsse per 31. Dezem- ber 1938 und per 31, Oktober 1939.

2. Bericht der Rechnungsrevisoren.

3. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Rechnungsabschlüsse « per 31, Dezember 1938 und per 31. Ok- tober 1939 und übér diè Entlástung des Verwvaltungsrates.

. Beschlußfassung über die Auflösung der Aktiengesellschaft unter Ausschluß der Liquidation durch Uebertragung des Vermögens derselben auf den Hauptgesellschaster prot. Firma Josef . Dusik, Kisten- und Holzwarenfabrik in Wien XXL., Siemensstraße 87, und über die der Auflösung zugrunde liegende Bilanz, die nachstehend ver- öffentlicht wird.

Aktiva.

Guthaben beim Postspar-

fassenamt Wien Buchforderungen « - Metall» «a a Maio ps ao ital le Büroeinrichtung - « - Verlust aus den Jahren

1936, 1937, 1938 u, 1939

RA A 49/90 300/— 139 500|— 27 400|— 1 199/18 is

58 996/65 227 495/73

Passiva. Atltienkäpttal e946 Buchshulden « « o o «

140 000/|— 87 495/73

227 495/73

Den nichtzustimméenden Gésellschaftèrn {wird von der prot. Firina Josef Dusik, Kisten- und Hölzwärénfabrik, das " An- gebot gemacht, ihnen je R.Æ 4,— (vier) für jede Aktie im Nennwerte | von 10 (zehn) Schilling zu vergütèn.

Jede Aktie im Nennwerte von 10 (zehn) Schilling gibt das Recht auf eine Stimme. Zur Ausübung des Stimmrechts sind die Aktien samt den nicht fälligen Coupons bis längstens 14. Dezember 1939 bei Herrn Dr. Franz Petracetk, Recht3- antwvalt in Wien L, Wollzeile 9, zu hinterlegen.

Wien, am 30, November 1939,

Der Verwaltungsrat der Verzinkerei-JuüDustrie A.-G. E N S C I A N DREEEE O S O NOECC Vis RO N E)

[42432]. Eisenhütte Holstein

Atktiengesellschaft, Rendsburg.

Vilanz zum 30. Iuni 1939.

Aktiva. RA D Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit

Geschäfts- und Wohn- gebäuden 86 200,—

Unbebaute Grundstücke. 98 800,—

Umlaufvermögen: Forderung an Konzern- unternehmen . « « «

155 000

95 000

e rae

250 000

Passiva. Grundkapital. . . «

250 000/—

250 000,—

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Eisenhütte Holstein Aktiengesellschaft, Rendsburg, sowie der vom Vorstand er-

teilten Aufklärungen und Nachweise ent-

sprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß zum 830. Juni 1939 und der Geschäftsbericht vom August 1939, soweit

er den Fahresabschluß - erläutert, den:

geseßlihen Vorschriften. Auf Grund der mit der Vereinigte Stahlwerke Aktien- gesellschaft bestehenden Abmachungen sind vir der Ansicht, daß die Aufstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung für das am 30. Juni abgelaufene Geschäftsjahr nicht erforderlich ist.

Düsseldorf, den 18. Oktober 1939. .

Dr. P. van Aubel, H, Rätsch, . Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Helmuth Poensgen, Vor- sißer; Dr. Adalbert Flaccus, stellvertreten- der Vorsißer; Dr. Wilhelm Späing.

Rendsburg, den 4. November 1939.

Eisenhütte Holstein Aktiengesellschaf#t. Der Vorstand. Hermann Possehl. Jacob Schilling, Eugen Swhlitter.

E m)

[43100] Franke Werke Rd Aktiengesellschaft, Bremen. Unter Bezugnahme auf unsere drefa malige Aufforderung zum Umtausch der Aktien unserer Gesellshaft über RAM 20,—, veröffentliht im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 43, 67 und 90 vom 20. Februar, 20. März und 19. April 1939, erklären wir die folgenden Aktien, die niht eingereiht oder der Gesell haft nicht zur Verwertung für Recha nung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, für fraftlos8: Nr. 109, 110, 111, 169, 230, 266—300 = 40 Aftièn über je R. A 20,—. : Bremen, den 30, November 1939, |

Der Vorstand. %

[42419].

Gebauer-Sehwetschke Buchdruckerei Afktiengesellschaft, Halle (Saale). Bilanz für 30. Juni 1939 (1938/39).

Aftiva. I. Anlagevermögen:

Gebäude: Wohn- und Geschäft3- 36 150,—

gebäude

Abschreibung 1 050,— Druterei-

gebäude «„ 100 601,—

Abschreibung 2 798,— Maschinen unò maschinelle Anlagen 120 621,—

Zugang « «- 17 063,95 —T3T681,95

Abschreibung 24 843,95 Schriften und Matrizen, Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung

73 212

Zugang » « 19 880,68 93 092,68 Abschreibung . 22 561,68 70 531 |—

ITL, Umlaufvermögen: { Roh-, Hilf3- und Betrieb3-

O L e 43 732 33 Halbfertige Arbeiten, » » 11 559/79 Wertpapiere e C A 7753 68 Eigene Aktien (nom.

3 200,—) e eee ooo 7 384 Steuergutscheine (nont. |

O As 17 010'— Forderungen aus Liefe-

EUNOER n S S Sonstige Forderungen « « BDAnauthäat 0 Kasse und Postscheck « «

112 841

165 591 41 1 871/63 24 550 45 1 729/45

597 45774

Passiva, Grundkapital 0.09 0. Rücklagen:

Gesetßliche Rücklage . Sonstige Rücklagen Natel L s Verbindlichkeiten : Hypotheken. 84 000,— Tilgung « « 838 020,— Verbindlichkeiten aus LEELUN Get 4 5 Sonstige Verbindlich- E a ies Akzepte Rechnungsabgrenzungs- Ol v o a G Gewinn: Vortrag aus 1937/38 , Jahres=- getvinn

360 000

M

25 750,—

34 827,60 | 60577

39 461/80

45 980

49 752/82

3 353/45 5 647 39 |

3 194 50

9 454,83

29 490 18

597 45774

Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1938/39.

. 20 035,35

L. Aufwendungen, Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibungen auf An-

Tlâdent ev s e eee Zinsen Steuern vom Einkommen,

Ertrag und Vermögen . Beiträge an Berufsvertre-

tungen d Zuführungen zu Rücklagen Gewinn:

Vortrag aus

1937/38 ,

Fahres- gewinn , 20 035,35

333 234 90 22 ata di

51 253 63 4 620 62

47 edu

1 382/74 7 655|—

9 454,83

29 490/18 497 873/28 IL Erträge. | Gewinnvortrag aus 1937/38 9 454/83 Ertrag gemäß $ 132 II[ 1

Akt.-Ges. e o.

es 487 776/90 Außerordentliche Erträge .

641 55 i 497 873/28

Der Vorstand. Albert Jaeger.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. i

Halle (Saale), 5. September 1939,

Prof. Dr. K. Schmalt, "__- - Virtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus folgen- den Herren: Rudolf Steckner, Vorsißer; Joachim ‘von Schroedel-Siemau, stell- vertretender Vorsißer; Karl Pank; Johann Wicke, sämtliche in Halle.

De (Saale), 17. November 1939,

er Vorstand, Albert Jaeger,

/