1939 / 287 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 08 Dec 1939 18:00:01 GMT) scan diff

Berlin, 6. Dezember... Preisnotierungen für Nahrungss | 35,00 Þ), mittel. (Verkaufspreise des Leben8mittelgroßs handels für 100 Kilo frei Haus Groß - Berlin.) [Preise în Reichsmark.] Bohnen, weiße, mittel §) 42,00 bis 43,00, Lang- bohnèen, weiße, handverlesen bis —,—, Linsen, kleine, kfäferfrei —,— bis —,—, Linsen, mittel, fkäferfre: §) 54,00 bis 58,00, Linsen, große, fkäferfréi §) 58,00 bis 66,00, Speiseerbsen, Vict. Konsum, gelbe §) 58,00 bis 59,00, Speiseerbsen, Vict. Riesen,

a ,

«taliener, ungl. §*) 30,50 bis 31,50, Gerstengraupen, grob- C/4 *) 37,00 bis 38,00+), Gerftengraupen, Kälberzähne, C/6 *) 34,00 bis 835,004), Gerstengrüße, alle Körnungen *) 34,00 bis

Erste Beilage zum Reichs: und Staat3anzeiger Nr. 287 vom 7. Dezember 1939. S. 2

Haferflockn {Hafernährmittel] *) 45,00

Hafergrüße [Hafernährmittel] *) 45,00 bis 46,00 f), 34,80 bis 35,80, Roggenmehl, Type 997 24,55 bis 25,50, Weizen- mehl, Type 630 (Jnland) 35,20 bis —,—, Weizengrieß, Type 450 39,05 bis —,—, Kartoffelmehl, bochfein 36,65 bis 38,157), Zuder Melis (Grundsorte) 67,90 bis —,—, 39,50 +4), Gerstenkaffee, lose 40,50 bis“ 41,50+), Malzkaffee, lose 45,00 bis 46,00 +7), Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime §)

Roggenkaffee, l

bandgewählte, ausgewogen —,— bis —,—, Kunsthonig in /y kg- Packungen —,— bis —,—, Bratenshmalz 183,04 bis —,—, Roh- schmalz 183,04 bis —,—, Disch. Shweineshm. m. Grieb. 185,12 bis

Öffentlicher Anzeiger.

—S

bis 46,00 Ÿ), | —,—, Dtsch. Rindertalg in Kübeln 111,60 bis —,—, Spedck, ger Kochhivse *) | räuchert 190,80 bis —,—, Markenbutter in Tonnen 292,00 his —,—, Markenbutter, gepackt 296,00 bis —,—, feine Molkereibutter in Tonnen 286,00 bis —,—, feine Molkereibutter, gepackt 290,00 bis —,—, Molkereibutter in Tonnen 278,00 bis —,—, Molkereis butter, gepackt 282,00 bis —,— Landbutter in Tonnen 256,00 bis —,—, Landbutter, gepackt 260,00 bis —,— (die Butter« preise verstehen sich frei Bahnhof Berlin zuzüglih 1,30 KK

ose 38,50 bis

gelbe —,— bis —,— Speiseerbsen, Vict. extra Riesen, gelbe | 349,00 bis 373 00, Röstkaffee, Zentralamerikaner §) 458,00 bis | Rollgeld per 100 kg), Allgäuer Stangen 20 9/9 96,00 bis 100,00, —,— bis —,—, Geshl. glas. gelbe Erbsen 11, zollverbilligt §) | 582,00, Kakao, Mischpulver 135,00 bis 140,00, Tee, deutsch 190,00 | ehter Gouda 409% 172,00 bis 184,00, echter Edamer 40 9/6. 172,00 64,20 bis ——, Gesch!. glas. gelbe Erbsen ITII, zollverbilligt §) | bis 230,00, Tee, südchines. §) 810,00 bis 900 00, Tee, indisch §) | bis 184,00, bayer. Emmentaler (vollfett) 220,00 bis —,—, 57,40 bis ——, Grüne Erbsen —— bis —,—, Neis: } 960,00 bis 1400,00, Sultaninen, Perser —,— bis —,—, Mandeln, |} Allgäuer Romatour 20 2% 120,00 bis —,—, Harzer Käse 68,00 Rangoon § *) 25,50 bis 26,50, Saigon. ungl. § *) 26,75 bis 27,75, | süße, handgewählte, ousgewogen —,— bis "—,—, Mandeln, bittere, | bis 74,00.

8) Nach besonderer Anweisung verkäuflich. / *) Nur für Zwecke der menshlihen Ernährung bestimmt. 7) Die zweiten Preise verstehen sich auf Anbruhmengen.

S

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3. Aufgebote,

4, Oeffentliche Zustellungen,

5. Verlust- und Fundsachen,

6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 7. Aktiengesellschaften, 8. Kommanditgesellshaften auf Aktieu, 9. Deutsche Kolonialgesellshaften,

10. Gesellschaften m. b. H.,

11. Genossenschaften,

12. Offene Handels. und Kommandiigesellshaften, 13. Unfall- und Fuvalidenversicherungeu,

14. Bankausweise, «

15. Verschiedene Bekanntmachungen.

Ane Druckaufträge müssen auf einseitig beschriebenem Papier völlig drudckreif eingesandt werden. Anderungen redakiioneller

Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen.

Verufungen auf die Ausführung früherer Druckaufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Druckvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nit verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Druckaufträgen ablehnen, deren Druckvorlagen nihcht völlig druckreif eingereiht werden,

3. Ausgebote. Hamburg 1, Mönckebergstr. 7 IL., klagt

[43859] Zahlungssperre. gegen: 1 den Oberstlt, Lewis Mecson Betr, der Schuldverschreibungen der | Davies, Edinburgh, Schottland, Anleiheablösungsschuld des Deutschen |2, Henry Merson Davies, Findon, Reiches von 1925 Nr. 1310893 über | Sussex, England, vertreten durh die 12,50 RNA, Nr. 164 658 über 12,50 RA sowie des Os E dieser Anleiheablösurgsshuld Gr. 39 Nr. 9893 über 12,50 N.AÆ ist die Zahlungssperre gemäß §8 1019 ZPO. erlassen worden, 455. F, 260, 29,

E Verlin, den 4, Dezember 1939,

i Das Amtsgericht Berlin.

[43871] Aufgebot. Der Bauer Richard Dafsau in Dassendorf hat das Aufgebot des angeb- lih verlorengegangenen, am 1. Mai 1931 ausgestellten und am 1, August 1931 fällig gewesenen Wechsels über 2629,70 f. A, angenommen von dem en Heinrich e M Oa e 6antragt. Der Fnhaber der Urkunde J Z ; wird aufgefordert, spätestens in dem auf | [43569] Oeffentliche Zustellung. den 28. Juni 1940, vormittags | Die Firma Ammon. Gläser in Erl- 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | bah i. V, L O A gtos: vicht anberaumten Aufgebotstermine | Rehtsbeistand W. Oelschlägel in Mark- seine Rehte anzumelden und die Ur- | neukirhen, Sa. R gegen den Alt- kunde vorzulegen, widrigenfalls die | warenhändler Bernhard-Naftali Rei- Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen | "er, früher in Bentschen (Polen), ul. wird. Graniczna Nr. 4a wohnhaft, jeßt un- Schwarzenbek, 30. November 1939, | bekannten Aufenthalts, wegen einer Das Amtsgericht. Alters von 255,75 l A mit i dem Antrag, den A zur Zah- kung von 255,75 RNA nebst 5 % Zinsen seit dem 21. Oktober 1938 und den Kosten zu verurteilen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht Markneukirchen, Zimmer Nr. 12, auf Mittwoch, den 14.. Fe- bruar 1940, vorm. 9 Uhr, geladen. Markneukirchen, 30. Novbr. 1939. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Amtsgericht. C 47/39,

7. Atktien-

[43566] Oeffentliche Zustellung. : Der Rechtsanwalt Dr. F. Bohnexrt in

Brown, 185. St. Vincent Street, Glas- gow, Scotland, wegen 27325 RA mit dem Antrage: 1. das Urteil gegebenen- falls gegen Sicherheitsleistung (§S§ 710, 713 Abs. 2 ZPO.) für vorläufig voll- streckbar zu erklären; 2, die Beklagten als Gesamtshuldner kostenpflihtig zu verurteilen zur Zahlung von 273,25 NA. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits werden die Beklagten vor das Amtsgeriht in Hannover auf den 2. Februar 1940, 10!/2 Uhr, Zim- mer 314, geladen.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[43864]

F 289/1939. Das Amtsgeriht VBre-

men hat am 30, November 1939 auf Antrag der Firma Siemssen & Co., Samburg 1, folgendes Ausschlußurteil erlassen: Die 3, Ausfertigung des am

A 21. August 1939 in Shanghai in drei » Ausfertigungen für den dem Nordd. Lloyd in Bremen gehörenden Dampfer „Scharnhorst“ ausgestellten Konnosse-

ments mit dem Märk: S C 8

G H 4368/4372 Hamburg

From China 5 bales White Goats

Hair (Five Bales Only) wird für Xraftlos erklärt unter Verurteilung der Antragstellerin in die Kosten des Ver-

fahrens.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | GEfellschaften. [43868] Aussc{lufßurteil. [43904].

Durch Aus blie vom 830. No- Nordwestdeutshe Kraftwerke

Aktiengesellschaft.

vember 1939 wurden von dem Kon- Gemäß § 14 der Sazung beehren wir

nofsement, ausgestellt in Hamburg am h E 17. August 1939 über 6 Kisten Drucker- | Uns, die Aktionäre zu der am 29, De- shwärze, 436,5 kg, L. 8. Damas via Bey- | zember 1939, mittags 1214 Uhr, routh 6151 —6156, zur Beförderung mit |1m Sizungssaale des Verwaltungs- M.-S. „Belgrad“ nah Beyrouth an | gebäudes der Preußische Elektrizitäts- Ordre, alle Stücken für kraftlos er- | Aktiengesellschaft, Berlin-Charlottenburg 2, flärt. - Fasanenstr. 7—s8, stattfindenden vierzig- Amtsgericht Hamburg. Abteilung 54. | sten ordentlichen Hauptversamm- /

lung ergebenst einzuladen. D E E S T ENDO? E: T E Tagesordnung:

M ú 1, o) Vorlegung bes Goshäftäberichts E ‘des Jahresabschlusses für die Zeit E 4. Oeffentliche Lar l. Oftober 1938 bis 30. p, B tember 1939, des Vorschlages für die A Zustellungen 7 Gewinnverteilung sowie des Berichts 4 : des Ausfsichtsrates gemäß § 96 [43570] Oeffentliche Zuftellung. Aft.-G.

5. 0, 286/39, Es flagt der Buchbin- b) Beschlußfassung über die Ver- dermeister Max Bullert in Potsdam, wendung des Reingewinns. Lindenstraße 27 N O gle: c) Entlastung des Vorstandes und Rechtsanwälte M. Stein und Dr. We- des Aufsichtsrates.

ener, Potsdam, gegen ‘den eta 2. Wahlen zum Aufsichtsrat, Schneider Zysia Fraylich, zur Zeit un-| §8. Wahl der Bilanzprüfer. bekannten Aufenthalts, wegen Abgabe | Diejenigen Aktionäre, welche sich an einer Genehmigungserkflärung. 5. O. | der Hauptversammlung beteiligen und in 286/39, der Kläger ladet den Beklag- | derselben ein Stimmrecht ausüben wollen, “ten zur mündlihen Verhandlung des | haben gemäß § 15 der Saßung ihre Aktien Rechtsstreits vor die 2a Zivilkammer | spätestens am dritten Tage vor der des Landgerichts in. rgan auf den | Hauptversammlung bei dèr Gesell- 9. Februar 1940, 10 Uhr, Zimmer | schaft, einer zugelassenen Wertpapier- Nr. La, mit der Aufforderung, sich | sammelbank, einem deutschen Notar dur einen bei diesem Gericht zuge- | oder bei der ° , lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- | Hamburgishen Landesbank mächtigten vertreten zu lassen. Girozentrale —, Hamburg otsdam, den 30, November 1939. | Bank des Berliner Kassen-Ver-

Writers & Notaries Geo. Middleton & Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt A.-G.

Hannover, den 30, November 1939.

zember 1939.

Vasler Handelsbank, Vasel, Schweiz,

zu hinterlegen und dort bis zur Beendi- gung der Hauptversammlung zu belassen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer deutschen Bank bis zur Beendigung der Hauptversammlung ge- sperrt werden. :

«Fm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar oder einer Wert- papiersammelbauk ist die Abschrift der Hinierlegungsbescheinigung spätestens am Tage nah Ablauf der Hinterlegungsfrist der Gesell- schaft einzureichen.

PAGLYD den 5. Dezember 1939.

er Vorstand.

[43907]

Einladung zur ordentlichen Genue- ralversammlung auf Freitag, 22, Dezember 1939, 11,30 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gesellschaft in Rheinfelden (Schweiz).

Tagesordnung: 1. Entgegennahme des Geschäfts8berihtes. 2, Genehmi- gung der Fahresrehnung, Bericht der Revisoren und Erteilung der Ent- lastung an den Verwaltungsrat, 3. Be- P aoN der neuen Statuten. 4. Er- aßwahlen in den Verwaltungsrat. 9. Wahl der Kontrollstelle.

Rheinfelden (Schweiz), 2. Dez. 1939.

Der Verwaltungsrat. Emil“ Keller, Präsident,

[43905]

__ Papierfabrik Möekmühl. Die Aktionäre unserex Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Don- ners8tag, dem 21. Dezember 1939, nahm. 16 Uhr, im Württemberger Hof in Möckmühl stattfindenden or- dentlichen Hauptversammlung er- gebenst ein.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über Saßungs- änderungen unter Anpassung an die Vorschriften des Akt.-Ges. vorn

30, 1, 1937. 2 Vorlage der Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustrechnung auf 30. Juni

1939 sowie des Geschäftsberichtes

des Vorstandes und des Prüfungs-

berichts des Aufsichtsrates. 3. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Verwen- dung des Reingewinns. 4. Entlastung des Vorstandes und des

Aufsichtsrates.

Möckmühl, den 4. Dezember 1939. Der Vorstand.

[43797]. Zuckerfabrik Rastenburg Aktien-

24. Juni 1937 wird den ausscheidenden

Aktionären das Angebot gemacht, ihnen des Z s je B 100,— (punberir fie iede es FJahresabschlusses und des Be

[43611]. N Aktien- Am D enes M Yao nv ans gesellschaft. uttgart. Aus dem Aufsichtsrat unserer Ge-| Die am 1. Januar 1940 fällig werdenden LGan ist Ls F, Herr ee T0 Jan Ee Ton bb E O l Nechberg, ersÈe : | (Hessen-Nassau), uis aufctobon: f thetenpfandbriefen werden vom Ver- Magdeburg, den 5. Dezember 1939. as Reibainatt Me ie 106 5 p . , 74 [43786]. Vekanntmachung. Pfandbriefnennwert eingelöst. Wir bringen eine 3. Abshlagsver- Stuttgart, 7. Dezember 1939, Ra hs Les zur ibe Ae und [44003] I itten unsere Aktionäre ihre Aktien mit | “gs; c Putmernverzelcinis in ber Zeit vom | se Atkioniüte Unserer CCut d \ e C a 4 tormi 1940 bei der Vaherischen Staatsbank, | pen, vou 30 Deter 1030,

Coburg, einzureichen. 12 L : ú 2 Uhr, in unserem Verwaltungs- A g, hen 4. Dezember 1939. gebäude stattfindenden roeilien A S Ÿ. E Forkel | Hauptversammlung ein. C # Aktionäre, welche in der Hauptver- Der Abwickler: Otto Frommann., sammlung. stimmen oder Anträge téften wollen, haben ihre Aktien gemäß § 18 [43790]. : unserer Sazung bis spätestens 23. De- Nußdorfer Bierbrauerei zember 1939 bei der Gesellschaft, Afktiengesellschaft in Wien. bei der Deutschen Bank Filiale Am Samstag, den 30. Dezember | Aachen, Aachen, bei der Dresdner 1939, vormittags 11 Uhx, findet im | Bauk in Aachen oder bei einem deut- Sißbungssaale der Gesellschaft in Wien, | schen Notar zu hinterlegen. Fm Falle 19. Bez., Hackhofergasse 9, die 31. ordent- | der Hinterlegung der Aktien bei einem liche Hauptversammlung der Aktio- | Notar ist dessen Bescheinigung über näre der Nußdorfer Bierbrauerei | die erfolgte Hinterlegung spätestens Aktiengesellschaft mit folgender | einen Tag nah Ablauf der oben- Tagesordnung statt: genannten Hinterlegungsfrifst bei der 1. Vorlage des Geschäftsberichtes und | Gesellschaft einzureichen, Jahresabschlusses zum 30. Juni 1939 Tagesordnung: und des Gewinnverteilungsvor-| 1. Vorlage des Geschäftsbevichts sowie schlages des Vorstandes sowie des der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- Berichtes des Aufsichtsrats nah § 96 lustrehnung für das am 30, Juni A.-G 1939 abgelaufene Geschäftsjahr. Bericht des Aufsichtsrats über ‘die Prüfung der Fahresrechnung und der Bilanz,

[43909]

. Beschlußfassung! über die Gewinn-| 2. verteilung. .+ Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats, | 3. Beschlußfassung über die Verwen- « Vergütung der Ausfsichtsratsmit-| , dung des Reingewinns, glieder. 4. Entlastung des Aufsichtsrats und « Wahl des Abschlußprüfers für das des Vorslandes. Geschäftsjahr 1939/40, 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. + Beschlußfassung über die Umwand-| 6. Wahl des Bilanzprüfers für das lung der ® Gesellschaft durch Ver- Geschäftsjahr 1939/40. mögensübertragung auf eine Per-| Aachen, den 7. Dezember 1939, sonengesellshaft gemäß dem Gesepe Der Vorstand. Hesse. über die Umwandlungen von Ka- oma pitalgesellshaften vom 5. Zuli 1934 Gothaer Waggonfabrik und der dazu ergangenen Durch- Aktiengejellschaft, Gotha. führung8verordnungen unter Au3-| Die Aktionäre werden hierdurch zu der {luß der Liquidation und gemäß der | am Donnerstag, dem 28. Dezember nachstehend bekanntgemachten Um- | 1939, mittags 12 Uhr, in Berlin wandlungsbilanz. 7 SW 61, Tempelhofer Ufer 23/24, stattfin- Gemäß § 4 Vierte Durchführungs- | denden ordentlichen Hauptversamm= verordnung zum Geseßz über die Um- lung eingeladen. wandlung von Kapitalgesellschaften vom [43922]. Tagesórdnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts 1938,

D A P N

richts des Aufsichtsrats.

Gesellshaft, Rastenburg CNP). Umtausch unserer Stammaktien zu nom. k. 20,— und unserer Anteil- scheine zu nom. 2{ 10,—. Kraftloserklärung, Unter Bezugnahme auf unsere Bekannt- machungen im Deutschen Reichsanzeiger vom 20. Oktober, 18. November und 19, Dezember 1938 erflären wir hier- mit die Stammaktien unserer Gesell- schaft zu nom. 2. 20,— und Anteil- scheine zu nom. 2.4 10,— (auch soweit sie noch in Aktienurkunden über Papier- mark 1000,— verkörpert sind), die gemäß Artikel T §5 1 ffff. der Ersten Durch- führungsverordnung zum Aktiengeseß vom 29. September 1937 zum Umtausch in |kr

sämtliche noch im Verkehr befindlichen

und Aktien zu nom. Papiermark 1000,—, gemäß § 179 Aktiengeseß für kraftlos. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien bzw. Anteilscheine tretenden Stammaktien zu nom. f 100,— werden für Rechnung der Beteiligten verkauft

Erlös nah Abzug der Kosten den Berech- | i tigten im Verhältnis ihres Aktienbesißzes | ü zur Verfügung. (

Rastenburg (Ostpr.), den 5. De-

noch nicht eingereiht worden sind, d. \. Ta / bei der Hauptkasse der Gesellschaft, Stammaktien unserer Gesellschaft zu nom, | Wien, 19, Bez,, R M 20,—, Anteilscheine zu nom. K.A 10,— | hinterlegen.

ihr g e A werden auf ihre Namen lautende Legi- i timationskarten mit Angabe der auf 4 sie entfallenden Stimmen ausgefolgt.

werden. Nach erfolgtem Verkauf steht der | lung können die Aktionäre entweder per- sönlich oder durch Bevollmächtigte aus-

müssen. Die Bevollmächtigung geschieht durch Girierung der Auswoidtarte e ist dem Vorstande vor der Haupt-

Aktie im Nennwert von LA/ 100,—| 2, Beschlußfassung ber di (hundert) zu vergüten. des La A Umwandlungsbilanz 3. Beschlußfassung über die Entlastung zum 1. Juli 1939. des Vorstandes und des Aufsichtsrats. f E - e 4“ S m AuMiGlsrat. i i 1 ; . Wa es lußprüfers Kapitalvermögen . . . . | 2148 530/91 ‘Geschäftsjahr 1939. S bas V e e I 277 181/72 | Die Aktionäre, die in der Versammlung

Sonstiges Umlaufvermögen 2 226 882/50 | ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben

56 ihre Aktien spätestens am 22. De» 5 652 595/13 zember d. J., während der üblichen

: Passiva. Geschäftsstunden, bei den na Kapital und Rückllagen . | 3739 259/25 | Stellen zu hinterlegen und Dee Verbindlichkeiten . . . . | 191333588 | Schluß der Hauptyersammlung zu be-

5 652 6595 13 | lassen:

bei der Kasse der Gesellschaft,

Jene Aktionäre, welche an der 31. or- de Hauptversammlung teilnehmen MLLAG, E L T E, G0 ollen, haben im Sinne des § 7 der i Sabung der Gese [lf baft e 16s Sia ne ger Dresduer Bank, Berlin, eht begründenden Aftien samt den nicht i Abschnitte zu nom. L. 100,— bis jeßt | fälligen Zinsscheinen längstens sechs e C Ole O

age Vor Der Hauptversammlung | bei der Commerz- und Privat-

Hackhofergasse 9, zu | hei einer der übrigen Niederlassun- Den Aktionären, die auf diese Weise vet Me R Des nachgewiesen haben, & Co. n aae OMENBOS

einer deutshen Wertpapier-

sammelbank (nur für Mitglieder des Giroeffektendepots) oder

bei einem deutshen Notar.

Jm Falle der Hinterlegung bei einem

deutschen Notar oder bei einer Werts

papiersammelbank is die von diesen

auszustellende Vescheinigung späte-

stens an dein Tag nach Ablauf der

Das Stimmrecht in derx Hauptversamm-

ben, welch leßtere nicht Aktionäre sein

1 interlegungsfrist bei d Zucerfabrik Rastenburg versammlung anzuzeigen. haftataiie einzurei a BRERe l zureichen. Aktien-Gesellschaft. Wien, den 2. Dezember 1939, Gotha, im Deremtet 1939,

Der Vorstand.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts. 'eins, Berlin,

E. Linnenkohl. Partikel, l

Der Vorstand.

Derr R R E T OEE

Der Aufsichtsrat, Kano ffita orsigzer,

E A E R D E (L

Erste Beilage zum Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 287 vom 7. Dezember 1939. S. F

[43995] Conrad Scholß Aktiengesellschaft, N Samburg 22.

Die Herren Generalkonsul Dr. Ritter und Justizrat Dr. Ernst Scholy sind aus dem Aufsicht8rat unserer Gesell- haft ausgeschieden.

Hamburg, den 26. November 1939.

Der Vorstand.

[43902]. Maunne3mannröhren-Werke, Düsseldorf. Bekanntmachung

liber Börßenzulassung.

Durch Beschluß der Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin vom 27. September, zu Düsseldorf vom 15. November, ' zu Frankfurt a. M. vom 7, November, zu Hamburg vom 16. November und zu München vom 24. November 1939 sind

A 19 999 800,— 51% %ige Vor-

zugsaftien ohne Stimmrecht,

33 333 Stück über je A 600,—

Nr. 1—33333, derManuesmann-

röhren-Werte in Düsseldorf zum Handel und zur amtlichen Notierung an den Börsen zu Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a. M., Hamburg und München zugelassen worden.

Der vollständige Prospekt is anläßlich der Zulassung an der Berliner Börse in der Berliner Börsen-Zeitung Nr. 489 vom 18, Oftober 1939 veröffentliht worden Und von den unterzeichnenden Banken zu erhalten.

Verlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, im De- zember 1939.

Deutsche Bank.

Verliner Handels-Gesellschaft.

Delbrück, Sc6ickler & Co.

[43901]. Hannoversche Mashinenbau- Uttien-Gejsellschast vormals Georg Egestorff (Hanomag). Verlosung von

R M 309 000,— TZeilschulD- verschreibungen von 1927.

Bei der am 28, November 1939 durch einen Notar erfolgten Auslosung unserer Teilschuldverschreibungen wurden folgende Nummern gezogen:

L. zu je 1000,—: Nr. 12 119 151 152 153 207 212 213 217 239 253 255 257 348 374 375 379 439 448 454 499 515 552 561 630 639 647 659 707 T16 723 T724- 726 730 751 752 755 775 803 809 810 854 879 899 917 923 950 1012 1036 1045 1097 1164 1169 1215 1216 1217 1237 1238 1299 1323 1378 1532 1550 1579 1624 1652 1656 1657 1684 1685 1713 1720 1722 1736 1750 1755 1763 1765 1784 1910 1911 1920 1921 1925 1935 1937 1941 1945 1946 1947 1950 1958 1959 1960 2029 2118 2124 2139 2242 2252 2264 2286 2312 2327 2332 2334 2335 2430 2457 2458 2459 2469 2475 2597 2716 2718 2734

T41 2749 2753.

L, zu je A 500,—: Nr. 2842 2963 2997 3137 3147 3148 3164 3169 3268 3284 3285 3286 3287 3339 3349 3359 3360 3424 3425 3433 3455 3523 3524 3525 3526 3527 83528 3544 3578 3632 3640 3646 3777 3791 3797 3865 3892 3903 3906 3909 3941 3943 3952

3999 4005 4085 4087 4096 4097 4108

4128 4131 4132 4187 4227 4228 4287 4303 4352 4355 4514 4521 4522 4532 4542 4655 4697 4703 4757 4761 4792 4801 4908 4912 4913 4981 4992 5054 5058 5059 5062 5065 5067 5100 5101 5135 5167 5176 5179 5188 5195 5235 5280 5283 5304 5332 5352 5353 5423 5577 6622 5624 5629 5706 5716 5748 5810 5820 5824 5825 5931 5937 6014 6018 6019 6020 6038 6039 6040 6051 6056 6059 6060 6091 6129 6144 6175 6176 6178 6179 6217 6219 6221 6314 6318 6319 6321 6350 6394 6401 6425 6434 6440 6441 6467 6476 .6478 6505 6524 6529 6584 6669 6670 6671 6676 6698 6723 6727 6734 6764 6792 6804 6816 6827 6833 6837 6845 6860 6869 6894 6904 6927 6951 6954 6955 6963 6970 6975 7006 7038 7053 7054 7097 7098 7101 7129 7265 7276 7278 T7284 T7285 7337 7374 7375 7379 7380 7381 7382 7391 7392 7415 7451 7627 7716

7729 7730 7802 T7804 7816 7826 7834 |\

7836 7839 7858 T7862 7863 T7867 7868 7869 7956 T7977 7988 T7998 8012 8155 8209 8210 8212 8330 8333 8338 8342 8386 8398 8501 8594 8595 8597 8667 8676 8681 8682 8687 8688 8705 8732 8733 8746 8774 8845 8879 8914 8940 8962 8964 8971 9027 9054 9055 9075 9076 9163 9165 9190 9326 9352 9373 9376 9377 9380 9391 9411 9412 9413 9432 9498 9506 9508 9553 9554 9585 9602 9603 9641 9655 9659 9661 9672 9682 9709 9710 9805 9828 9873 9879 9884 9888 9918 9937 9953 9979 9990 9991 9992 9995 10019 10021 10022 10023 10058 10115 10116 10117 10118 10131 10143 10144 10153 10154 10165 10173 10215 10228 10286 10373 10383 10392 10393 10394 10414 10415 1056565 10568 10590 10602 10676 10677 10679 10688 10746 10849 10851 10852 10857 10863 10881 10906 11001 11014 11046 11047 11048 11049 11050 11082 11150 11157 11158 11160 11163. Die Stücke werden ab 1. März "941 um Nennwert mit einem Zuschlag von do, bei der Kasse der Gesellshaf}t und bei den Filialen der Deutschen Bank, der Dresdner Bank und der Commerz- und Privat-Bank in Hannover ein- gelöst, Mit dem genannten Termin endet die Verzinsung dieser Teilschuldverschrei- bungen. Dex Vorstand.

N

[43248] Bekanntmachung.

Laut Beschluß der Hauptversamm- „lung vom 2. Oktober 1939 haben sich die Nauseawerke Aktiengesellschaft für Eisen und Metallindustrie,

Wien, XVI., Nauseagasse 25—29, aufgelöft und in Liquidation ge- treten.

Die Gläubiger der Gesellschafi haben gemäß § 208 Akt,-Ges. ihre An- sprüche gegen die Gesellschaft, soweit sie solhe noch nes! angemeldet Pen, beim ÁAbwickler Dr. Martin Höberle, Wien, IX., Liechtensteinstraße 20, an- umelden. tauseawerke Aktiengesellschaft . für

Eisen und Metallindustrie in Liquidation. Der Abwiekler:

Dr. Martin Höberle.

[43923]. - Aktiengesellschaft für Leder=- fabrifation in Liquidation,

München.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am 28. Dezembver 1939, vormittags 11 Uhr, im Sißungssaale der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank, München, Theatinerstr. 11/1, stattfindenden ordent- lichen Hauptversammlung einge- laden.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung per 22. April 1939 mit den Berichten der Abwickler und des Aufsichtsrats.

2. Genehmigung des Jahresabschlusses.

3, Entlastung der Abwickler und des Aufsichtsrats.

4. Ermächtigung des Aufsichtsrats, ein- zelnen Abwicklern die Befugnis zur Alleinvertretung der Gesellschaft , zu erteilen.

Unbeschadet der geseßlihen Bestim- mungen sind stimmberechtigt diejenigen JFuhaberaktionäre, welche ihre Aktien oder den mit der Angabe der Aktien- nummern verstkhenen Hinterlegun gs- schein einer deutshen Bankfirma spätestens am 3. Werktage vor dem Tage der Hauptversammlung bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank, München, oder bei der Kafsßse der Gesellschaft in Berlin C 2, Neue Friedrichstraße 2, hinterlegt haben,

Berlin, den 4. Dezember 1939,

Die Abwickler. Redemfki. Zimmermann.

[43906]. Bekanntmachung.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 27. Dezember 1939, vormittags 11 Uhx, in den Räumen der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank, Zweigniederlassung Augsburg, stattfindenden Außerordent- lichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung :

1, Beschlußfassung über Erhöhung des derzeitigen Aktienkapitals von RAM 230 000,— um RAÆM 490 000,— auf N M 720 000,— durch Ausgabe von Stück 490 neuen auf den Jnhaber lautenden Aktien im Nennbetrage von je RM 1 000,— mit Dividendeberech- tigqung ab 1. Fanuar 1940 zum Kurse von 100 % unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechtes.

2, a) Die Aktiengesellschaft für Bau- unternehmungen in Basel bringt die von ihr der Gesellschaft ge- währten Darlehen im Gesamt- betrage von N2.f 54 000,— ein und erhält dafür nom. R.Æ 54 000,— der obigen neuen Aktien.

b) Herr Direktor Wilh. Eder, Augs- burg, bringt seine ihm gegen die Gesellschaft zustehende Forderung im Betrage von NAÆ 100 000,— ein und erhält dafür nom. NAM 100 000,— der obigen neuen Aktien.

c) Die restlihen NAÆ 336 000,— obiger neuer Aktien werden gegen bar gezeichnet.

d) Die Zeichnungen werden ungilttg, wenn die Kapitalerhöhung nicht bis zum 15. Februar 1940 im Handelsregister des Amtsgerichts Augsburg eingetragen ist.

e) Die Kosten der Kapitalerhöhung werden von der Gesellschaft ge- tragen.

3. Beschlußfassung über Aenderung des 8 4 Absay 1 der Saßung betreffend Grundkapital. .

4, Beschlußfassung Über Aenderung des g B der Saßung betreffend Stimm- recht.

5, Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Hauptversamm-

lung ist jeder Aktionär berechtigt; zur Aus-

übung des Stimmrechtes indessen nur der- jenige Aktionär, welcher spätestens am

3. Werktage vor derx anberaumten

Hauptversammlung, d. i. am

21. Dezember 1939, seine Aktien zu

den üblichen Bürostunden bei der Bayeri-

schen Hypvotheken- und Wechsel-

Vank, Zweigniederlassung Augs-

burg, Ludwigstraße 5, bei einem deut-

schen Notar oder bei der Gesellschaf}ts- kasse oder bei einer Wertpapiersam- melbank hinterlegt oder dié Über diese

Aktien lautenden Hinterlegungs be-

scheinigungen bei oben genannter Bank

deponiert und bis zum Schlusse der

Hauptversammlung beläßt.

Augsburg, im Dezember 1939, Thormann «& Stiefel Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Eder.

i [43605]. oes Wktiengesellschaft, Dortmund. Bilanz zum 30. Juni 1939. i Stand am F S z , Abschrei- Stand am 9 Aftiva. ET/ 1098 Zugang Abgang bungen 20. 6. 1939 ! I. Anlagevermögen: M M M N M A E M A E Grubenfelder. »+ ck 5 « ee o ooo» [10188 900 16 820/50 # 164 420 50 10 041 300 |—« 2. Bebaute Grundstücke mit: | a) Geschäfts- oder Wohngebäuden « « | 18 275 200|— 410 170 04| 441 466 06 965 703/98 17 278 200 b) Betrieb3gebäuden . . . / . « «o « [40 668 200|— 4 165 825 231 201 350 55| 4 142 274 68 40 490 400|— 8, Unbebaute Grundstlickle . .… dz 8 165 600|—| 1 569 58742| 551 19575 66 191 67 9 117 800 4. Maschinen und maschinelle Anlagen . . | 34 265 500 —| 16 413 975/60 43 119 34| 8 951 656 26| 41 684 700/— 5, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsaus- | | E C ao a nar 17|—| 1761 337/60 7 901|—| 1 753 438/60 15 : 111 563 417 —| 24 337 716 39| 1 245 032 70| 16 043 685/69/!) 118 612 415 6. Beteiligungen « -«.. .. « « . « | 18521 884 —| 4389 42069| 6983984| 15755599] 22 683 908/86 7. Konzernschuldverschreibungen . « « « « | 11 882 500|— —— |— E E E |— 11 882 500 IL. Umlaufvermögen: U Rohs-, Hilfs- und Betriebsstoffe T0406. 0000004 s 8 116 222/84 Mac C 7 195 456/59 / 3. Fertige Erzeugnisse E E S T 60s 3 128 313/85 s E MOOOME O Ne BodlE ch «o C Coo ooo oa Âs |_2 507 061/50 2) 20 947 054 78 : 5. Wertpapiere p Ce E E S S E000 S Es /3) 8 003 593/65 V k S Ce E (M) oi a ddo p ooo ooooo 1 213 900|— Ti Hypothekenforderungen * . . s 6 . ® . . ® . . . . . * . . ® * . * . . . 965 494/25 8. Vorauszahlungen . « « ooo e ooooo oooooooo oco oe o oe | 868116277 9 ABGLENTOLDEBTLIOEN «p o eo oie od o Goa o aa odd eo ee 6 1 22305 6088/22 107 Non ern forDeLUngent - ». s » 0 90 S Ad A0 vie t h 11-058 288/87 Ce ede e s o o oa aa o ao va p po oe 1 721 350 90| 54 039 478/66 12. Wechselbestand E L N T E C B E L S C E S E E 0:00:00 o o. 1416 511/46 13, Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postsheckguthaben « «e... o... 923 599 08 14. Vanlaulbäben n ch « ch0 « L E R oooooooo ooo | 19845 68749) 22185 798/03 E E e E e 281 02510

IIL, Rechnungs3abgrenzungsposten Bürgschasten . . e... . o 6 . . 6 . . . . . 6 [J e d 6 E . . . . o . o . . . ® .

12 336 608/29 | 250 632 180/43

Passiva. |

L; Grundkapital . . . . 6 D. 0: 50-0 §6.0 . 6 6 . * 6 . * * . . . . . s . * 101 800 000 ua

T Gie U a E L I S ae vos C | 15 000 000

IIT, Unterstüßungsbestände: Albert und Wilhelm Hoesch-Unterstüßungsbestand . « « « - 2415 625 29 L

Friß Winkhaus-Unterstüßungsbestand .„ » - .- e 584 374,71 3 000 000 |—

IV. Friedrich Springorum-Stiftung .... 6 S n O a C0 | 1 000 000 —= V, Sonilige Rüllägén: Rüctläge fir Außenständbs « « «o ooo s ooo 0 . . . « | 2 000 000— RUllRe Ur DerasMabel v e o Ce em ooo ese 4 000 000

Verschiedene Rülagen 0: D. 00-0 ck00 ch0 0A S e. 650 000 |— 6 650 000

V WertberiGtidungen auf Umlaufe gen . «a va o o e o o d o ooo | 1 207 252 76 V ROGNEIIUNden: RUGREIUR En T od oie od ao uod oe a ooo 108650893761

. M ® _ E J . . . 9 . . 6 . . s . . o . ® . . 43 816 267 14

Rückstellungen TI 5 217 329 53

VIIL. Verbindlichkeiten: | T: Ale GU lben dur VYPother gee. - e e o e e o ain ooo s d T 246000000 M Uen oa e e 0 ooo ae C Eh Ss 295 665 64/ 4) 24 795 665 64 3; Warenschulden . . 6 . . . . . . L) 6. @ . o . 0 . 0 . . . o . . o . ° ® . 9 7T56 554/86 O e a S a Cs Co O Gee 1 970 846/36 5. Sonstige Schulden s - . 0 - . 0 . o . « . o . . o o e . o . . . . . N . 12 035 576 32 6. Bankschulden . . e . ® ® . . ® . . . . s. D 9&0 §0: 0 * 6. . * . . os 034 953 89 7, Añzählündén « » oe E C E A Ee 1 303 729 65] 5) 47 101 661 08 IX, Rechnungsabgrenzungsposten . . - . . E o O C s e | 153 333 8L R, Reiltüëibinne: Géewinitvotlräg amt 17.1938 oe «6 E O 639 122/89 abzüglich Uebertrag auf „Verschiedene Rücklagen“ „e ee... 639 122/89 Gs Reingewinn 1938/39 e o. P. S 4 E. 0. 90, 0.090.700 E 0:0 0:00: S0 s) 6 108 000

. 02S . . . e e. ® 0-0: 0” O0 E O00 E

| 12 336 608 29 | 250 632 180 43

1) R.AÆ 60 782 204,— Bergwerkf8anlagen (RÆ 10 041 300,— Grubenfelder, 82 787 700,— Grundstüde und Ge“ bäude, 17 953 204,— Maschinen, maschinelle Anlagen und Werkzeuge); NA 57 830.211,— Hüttenwerke (RA 34 098 700,— Grundstücke und Gebäude, 23 731 511,— Maschinen, maschinelle Anlagen und Werkzeuge).

2) Davon sind. Bestände entsprehend den Vorschriften des deutsch-niederländishen Finanzabkommens sicherungs- übereignet für einen Kredit von hfl. 947 216,85.

« *) Von den Wertpapiexen sind nom. NA 1 350 000,— hinterlegt.

4) RA 24 500 000,— durch Hypothek gesicherte, mit 5% verzinsliche Teilshuldvershreibungen,

5) Darunter RA 5 645 305,12 Forderungen der Montan-Union A.-G.

s) Verteilung des Reingewinns: 6% Dividende auf KA{ 101 800 000,— Stammaktien = RAÆ 6 108 000,—.,

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1938/39.

Bürgschaften . . .

Soll, RM [N Haben. RAM D 1, Löhne und Gehälter. . . Gs R Ss ee 85 035 287/77 | 1. Gewinnvortrag 2. Gee e Dae Aue e e e 11 119 601/15 am 1. 7. 1938 639 122/89 3, Ruhebezüge und Unterstüßungen einschließlich Rückstellungen . 3412 504/47 || 2. Rohertrag . . 139 820 123 9L 4, Freiwillige soziale Aufwendungen und Spenden . . . « «5» 3 990 631 65 |} 3. Erträge aus Be- | 5, Zinsen E 168 864/55 teiliguhgen 5 341 576/66 6, Steuern: a) Ausweispflichtige Steuern ohne die der Organ- 4. Sonstige Erträge 2 448 362 25 G E 9 896 903,09 5, Außerordentliche | 1 b) Sonstige Steuern . « e e .- « e « 4839 955,12 14 736 858/21 az E 840 697 61 i 7. Beiträge an Berufsvertretungen «oe. o ooooooo 252 536/74 8, Abschreibungen: a) Abschreibungen auf Werksanlagen «- «- « « « 16043 685,69 | ' K b) Sonstige Abschreibungen . . «. . « 157 555,99 16 201 241/68 / 9, Außerordentliche Auswendungen «ooooooooo 7 414 357/10 I Oben U Den MUCIGgeNn «- ea o ao o po 6 ooo 0 650 000 I MEUgeWvini 1998/99 oe ada o 5 o oe aas 6 108 000|— 149 089 883/32 149 089 883 32

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. : Berlin, im November 1939. Deutsche Treuhand-Gesellshaft. Horschig, Wirtschaftsprüfer. ppa. David, Wirtschaftsprüfer. An Genußrehten der Hoesh-Venzin G. m. b. H.,, Dortmund (frühere Bergwerksgesellshaft Trier m. b. Diz Hamm i. W.), waren am 30. Juni 1939 noch nom. L. 600,— im Umlauf. i Jn der heutigen Hauptversammlung wurde beschlossen, für das Geschäftsjahr 1938/39 eine Dividende von: 6% zu verteilen, Die Dividende is am 2. Dezember 1939 zahlbar auf Gewinnanteilschein Nr. 5 : mit M 18,— für die Aktien zu je RAM 300,—, | mit 36,— für die Aktien zu je RA 600,—, | mit BRMÆ 54,— für die Aktien zu je KXAM 900,—, in allen Fällen abzüglih 10% Kapitalertragsteuer und 5% Kriegszuschlag zur Einkommensteuer. Die Einlösung der Gewinnanteilscheine erfolgt bei: \ der Deutschen Bank in L Aachen, Bochum, rg R, NALUUUUD, YILE, Düsseldorf, \| ü

Essen, Frankfurt a. M., Hamburg, Koblenz, Köln, Krefeld, Magdeburg, München und Sie enz; / \ der Dresdner Bank in Berlin, Aachen, Vohum, Bonn, Bremen, Dortmund, eldorf, Essen, \

Frankfurt a. M., Hamburg, Koblenz, Köln, Krefeld, Magdeburg und Mün enz; A | E der Allgemeinen Deutschen Kredit- Anstalt in Magdeburg; : : A

der Basler Handelsbank in Basel; D E Ds der Commerz- und Privat-Vank in Berlin, Dortmund und Düsseldorf; E E dem Bankhaus Delbrück Schickler & Co. in Berlin; - dem Bankhaus Delbrü v. d. Heydt & Co. in Köln; der Dürener Bank in Düren (Rhld.) ; dem Bankgeschäft Hardy & Cö. G. m. b. H. in Berlin; dem Bankhaus Pferdmenges & Co. in Köln; dem Bankhaus H. J. Stein in Köln ; der Gesellschaftskasse in Dortmund.

: Dem Aufsichtsrat gehören an die Herren: Dr. Karl Kimmich, Berlin, Vorsißer; Fabrikbesißer Willy Hopp, Düren \ (Rheinland), stellv. Vorsißer; Rehstsanwalt und Notar Dr. jur. Hermann Fischer, Berlin; Bèrgwerksdirektor Dr.-Jng. e. h. Gustav \ Knepper, Essen; Korvettenkapitän a. D. Theodor von Born, Hamburg-Hochkamp; Aae Rudolf von Eynern, Düren p? : \ (Rheinland); Oberregierungsrat Dr. Carl Grevel, Münster i. WV.; Kommerzienrat Otto'Hoesch, Dresden ; Dr. jur. Carl von Joest, K “3 Haus Eichholz bei Sechtem (Rheinland); Wilhelm Sielmann, Bremen; Dr.-Jng. Dr.-Jng. e. h. Friß Springorum, Dortmund; : deuson, Düben Walter Springorum, Berlin; Dipl.-Jng. Carl Springsfeld, Aachen; Kommerzienrat August von Waldt-

ausen, eldorf. Dem Vorstand gehören an die Herren: Erich Tgahrt, Vorsißer; Alfred Brüninghaus; Heinri Bomke: Carl Li t Dortmund, den 1, Dezember 1939, i; h See Vorstand, as