1939 / 288 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 09 Dec 1939 18:00:01 GMT) scan diff

S.

d A La f 2 $ E PRAE De R

Erste Beilage zum ResF8- nb St@aksanzeiger Nr. 288 vom 8. Dezember 1939. S. X

Auslandsgeschäft

Zweite Veilage

Nicht zur Veröffentlichung Der Vordruck darf nicht geändert werden. im einzelnen bestimmt! Alle Zeilen sind mit Zahlen oder falls tein Bestand mit Strichen auszufüllen.

Mit 1 Durhschlag absenden, ver 2. Durehshlag bleibt beim Aussteller!

Name des Kreditinstituts:

unserer Bankstellen im Deviseninland

Monat:

Jn der Bilanz sind enthalten: A. Auslagndsposten

im

Buchwert in 1000 NM

: h davon entfallén-aUuf in38gejamt®) $ | £ | ffrs |Belga| hf | sfrs | skr | Lire | Lei Dinar |Pengö Beträge in Fremdwährung (in 1000, £-Beträge in 1000 mit 2 Dezimalstellen)®)

sonstige Fremd- währungen in 1009 M

Reichsmark in 1000

Bilanz- I. Aftiva

ojten

laFremde Geldsorten (1)

2 Zm Auslaud zahlbare Zins- und DividendenschGeine von aus- ländischen Werten sowie gelündigte und verlofste ausländishe Wertpapiere (soweit nicht im Bilanzposten 6 auszuweisen). . }(2)

3u.4 Im Auëland zahlbare Wesel und Séhecks (3)

6 An ausAändischen Börsen lieferbare ausländishe Wert- P eei ee e ne P E (4)

außerdem: Eigene Auslandsanleihen?) (in Zeile (27) ent-

halten)

Nennbetrag in Währung (5) Buchwert (6) ..«« «« Andere deutshe Auslandsanlcihen?)

Nennbetrag in Währung (7) Buchwert (8)

Konsortialbeteiligungen im Ausland

Kurzfällige liquide Forderungen gegen Kreditinstitute im Ausland s

Neports und Lombards von Schuldnern im Ausland. . .

Vorschüsse an das Ausland auf verfrähtete oder eingelagerte

Sechuldner im Ausland a) Kreditinstitute .

b) fonstige

Hypotheken, Grund- und Rentens@ulden auf Grundstücken im Ausland

15 Beteiligungen im Ausland

16 Grundstücke und Gebäude im Ausland?) . «

19 Sonstige Auslandsafttiva

im Bilanz- TL. i E Passiva

1 Gläubiger îim Ausland

. . . . . . . . -

a) Kundschaftskredite bei Dritten im Ausland . .

b) sonstige im Ausland aufgenommene Gelder und Kredité (Nostroverpflichtungen)

c) sonstige Gläubiger im Ausland

3 Spareinlagen aus dem Ausland

Summe (20 +- 24)

2 Verpflictungen aus der Annahme gezogener und der Aus= stellung eigener Wechsel, die an das Ausland begeben worden sind

4 Anleihen aus dem Ausland?) . é 5 Hypotheken, Grund- und Rentenschulden aus dem Ausland .

9 Rückstellungen und Wertberichtigungsposteu auf Auslands- forderungen

10 Sonstige Auslandspassiva . . « . . .

A Summe II B. Verschiedenes.

1, Cas eigener Niederlassungen im Juland an solche im uslan (in den Aktiven bereits/niht enthalten)) ... . . « « (32)

2, Dotationskapitalien an das Ausland (in den Aktiven bereits/niht enthalten)) ...« . . « (33)

3. Verpflichtungen eigener Niederlassungen im Inland gegen- über solchen im Ausland (in den Passiven bereits/niht enthalten))) „o. « (34)

4, Dotationskapitalien aus dem Ausland (in den Passiven bereits/nicht enthalten))) «... «« « (35)

5. G Gia Gi gegenüber dem Ausland (in Zeile (25) bereits enthalten) (36)

6, Fremdwährungsforderungen an das Inland... ... . (37)

davon: (37) Kommunal- und Hypothekendarlehen, durhlaufende Kredite (38)

Währungsleihgelder an inländische Kreditinstitute . } (39)

Fremdwährungsverpflichtungen gegenüber dem Inland (41) + (42) (40)

darunter: (40) Alte Fremdwährungsverpflichtungen?). . . . (41)

Neue Fremdwährungsverpflichtungen « « « « (42)

davon: (40) Anleihen und durhlaufende Kredite «*,« (43)

Währungsleihgelder von inländishen Kredit- instituten i (44)

Buchwert

in 1000 ZAMA den

C. LänDerbilanz

in 1000 R

| mänien |slawien

davon entfallen auf insgesamt Holland 6chweiz| Swe" | gigtien| Nu- | Fugo-

Ungarn

Die gesamten Aftiva (A Suumme T) gegliedert nach Ländern . . (45)

Die gesamten Passiva (A Sumute 1) gegliedert nah Ländern . . (46)

D. Reichsmarfverpflichtun gen (in Zeile (25) enthalten) : 1. Freie Reichsmarklguthaben (Ri llZ. „eee oos (47)

2, Registerguthaben, Reisevertehrssonderkonten, Treuhandreise- fonten*?) (48)

3. AusländersonderkontenfürJFnland2zahlungen (Astki)?) (Ri1V,14) | (49)

4, Sonderguthaben aus Transferabkommen . .. G6 (50)

5, Sperrguthaben (Ri 11,36) (52) bis (57) (51)

a) Vorzugssperrguthaben (Ri IL,37) (52)

b) Handelssperrguthaben (Ri 11,38) . (53)

c) Auswanòdererguthaben (Ri 11,39) (54)

d) Sonderguthaben (Ri I1,41) .…, (55)

e) Zwischensperrguthaben (Ri ITL,42) . (56)

f) Sonstige Sperrguthaben?) (57)

D Summe (58)

1) Wertpapiere, die auf mehrere Währungen lauten, sind mit der Währung einzusezen, in der der Zins- und Tilgungsdienst hereingenommen wird. =— ?) Mit den gzertifizierten Stücken. ®) Grundstücke und Gebäude im Ausland sind mit der Währung da Landes cim ebeR, De ie den, 4) Nicht- zutreffendes ist zu streihen. *) Vor dem 16. 7. 31 entstanden. An Stelle des 16. 7. 31 tritt für Guthaben bei saarländischen Kreditinstituten der 1. 3. 35, bei österreichischen Kreditinstituten der 23. 3. 38 und bei sudetendeutschen Kreditinstituten der 28. 10. 38. ®) Einschließlich sonstiger in Stillhalteabkommen besonders vereinbarter Konten. ?) Einschließlich sonstiger Warenkonten, *) Hier sind nur Guthaben zu erfassen, die nicht in Zeile (56) „Zwischen- ars rae den et d: R L die 2e M REOE A A A ger Or, 9) Ee die Quersumme jeder Zeile, wenn die

ährungen zum Mittelfurs vom Ende des Berichtsmonats in Reihsmark umgerechnet werden, wesentliche Abweichungen gegenüber dem Reichsmark- betrag der Hauptspalte, so sind diese Abweichungen zu begründen und zu erläutern, S Os E

, den

(recht8verbindliche Unterschrift)

(Fortsegung in der Zweiten Beilage.)

E N E E

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 8. Dezember

Ir. 288

1939

(Fortseßung aus der Ersten Beilage.) Muster 10

Nicht für Sparkassen und Kreditgenossensch aften Name des Kreditinstituts :

Zwishenausweis*) für Ende (Geseg über das Kreditwesen vom 25. September 1939 $ 20, Sechzehnte Bekanntmachung des Reichs- aufsichtsamts für das Kreditwesen vom 4. Dezember 1939 Deutscher Reichsanzeiger Nr. 288 vom 8. De- zember 1939 —) i:

Die Zwischenausweise sind für Ende Februar, April, Funi, August, Oktober und Dezember sinn- gemäß nach den Richtlinien für die Jahresbilanz (Artikel 2 der Sechzehnten Bekanntmachung des Reichs- aufsichtsamts für das Kreditwesen) aufzustellen und so rechtzeitig an das Reichsbankdirektorium (Volks- wirtschaftliche und Statistische Abteilung Stelle für Bilanzen nah dem KWG —), Berlin C 111, abzu- senden, daß sie spätestens am 20. Tage des folgenden Monats der Ausweis für Dezember bis Ende Januar dort eintreffen.

Der Vordruck darf nicht geändert werden.

An die

Volks3wirtschastliche und Statistische Abteilung der Reichsbank Stelle für Bilanzen nach dem KWG

Berlin C 111 Nicht von dem Kreditinstitut auszufüllen ?

Kartei réchnerisch

: bearbeitet eingetragen

*) Von Kreditinstituten mit Auslands- und Währungsposten ist hierüber eine Anlage zum Zwischen- aus3weis für Ende April, August und Dezember aufzustellen und spätestens zum Ende des folgenden Monats

einzureichen. : : Nieht für Sparkassen und Kreditgenossenschaften Name des Kreditinstituts :

Zwishenaus3weis für Ende Alle Zeilen sind mit Zahlen oder Strichen auszufüllen ! Beträge in vollen 1000 X/

Aktiva

. Varresferve a) Kassenbestand (deutshe und ausländische Zahlungsmittel, Gold) b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postscheckorto

. Fällige Zins- und Dividendenscheine

. Schecks

. Wechsel i /

. Shaßwecchsel und unverzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und Der Länder

. Eigene Wertpapiere :

Davon Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Länder 9

. Konsoxtialbeteiligungen J i

. Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liqui- dität gegen Kreditinstitute .

. Forderungen aus Report- und Lombardgesch äften gegen börsengängige Wertpapiere . ._:

. Vorschüsse auf verfrachtete oder eingela gerte Waren a) Rembourskredite . b) sonstige kurzfristige Kredite gegen Verpfändung bestimmter markt-

GONGIGCO Q v e ov oi wo ooo ooo v Oie O S

. Schuldner S a o oa a ei o o oe o e e Oa b) sonstige Schuldner

. Hypotheken, Grund- und Rentenschulden

3. Langfristige Ausleihungen gegen Kommunaldeckung

. Durchlaufende Kredite (nur Treuhandgeschäfte) . . . . « .-

. Beteiligungen ($ 131 Abs, 1A IT Nr. 6 des Aktiengeseßes) « « « - -

. Grundstücke und Gebäude

. Ausstehende Einlagen auf das Grund- oder Stammkfapital .

. Eigene Aktien over Geschäftsanteile und Aktien oder Ges(h äft3= anteile einer herrshenden Gesellschaft E

a Aktiva einshließlich Betriebs- und Geschäftsaus3- tatitung V

Summe der Aktiva

Jm Aktivposten 5 (Schaßwechsel und unverzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Länder) sind enthalten (Nennbetrag): 1. Steuergutscheine (NF) a) Gruppe I b) Gruppe II (ohne Aufgeld) 2, Wehrmachtverpflichtungs\cheine Jn den Schuldnern (Aftivposten 11) sind enthalten: 1. Akzeptkredite 2, Kassenkredite an Gemeinden und Gemeindeverbände . E Als Kreditsicherheit befinden sich im Besiy der Bank (Nennbetrag): 1, Steuergutscheine (NF) a) Gruppe I b) Gruppe II (ohne Aufgeld) 2, Wehrmachtverpflichtungsscheine « -

. Gläubiger i a) seitens der Kundscl aft bei Dritten benußte Kredite i b) sonstige im Zn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite c) Einlagen deutscher Kreditinstitute 30 d) fonstige Gläubiger

Von der Summe c) und d) entfallen auf aa) jederzeit fällige Gelder bb) feste Gelder und Gelder auf Kündigung 35

. Verpflichtungen aus der Annahme neao gener und der Aus- stellizng eigener Wechsel (Akzepte und Solawechsel), soweit sie ih im Umlauf befinden

. Spareinlagen

. Anleihen

. Hypotheken, Grund- und Rentenschulden .

. Durchlaufende Kredite (nur Treuhandgeschäfte) « «

. Grunde oder Stammkapital

. Rücllagen nah $ 11 KWG

. Sonstige Rücklagen, Rüestellungen und Wertberichtigungs- posten è

. Sonstige Passiva ..

I INNA C

S S Vie 0.0.0 0 0.0.00 0 E10 nere an mun

Summe der Passiva

. Eigene Ziehungen im Umlauf

. Verbindlichkeiten aus Ses asten, Wechsel- und Scheckbürg- schaften sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktiengeseßes) |

. Eigene Fndossamentsverbindlichkeiten . . .. .-+

Rükfragen, die infolge verspäteten Eintreffens sowie undeutlicher oder falscher Ausfüllung dieses Ausweises erforderlich werden sollten, bitten wir, telefonisch oder telegrafish zu unseren Lasten zu erledigen.

(Stempel des Kreditinstituts und rechtsverbindliche Unterschriften)

Muster 12

Nur für Kreditgenossenshaften und Zentralkassen

Name der Genossenschaft ) Zentraltasse Í E BSGSHESEL00s Zwishenaus3weis für Ende.................. è

(Geseß über das Kreditwesen vom 25. September 1939 $ 20, Sechzehnte Bekanntmachung des Reich3- aufsichtsamts für das Kreditwesen vom 4. Dezember 1939 Deutscher Reichsanzeiger Nr. 288 vom 8. De- zember 1939 —) i

Die Zwischenausweise sind für Ende Februar, April, Juni, August, Oktober und Dezember sinn- gemäß nach den Richtlinien für die Jahresbilanz (Artikel 2 der Sehzehnten Bekanntmachung des Reich3- aufsichtsamts für das Kreditwesen) aufzustellen und so rechtzeitig ax das Reichsbankdirektorium (Volks- wirtschaftliche und Statistische Abteilung Stelle für Bilanzen nah dem KWG —), Berlin C 111, abzu- senden, daß sie spätestens am 20. Tage des folgenden Monats der Ausweis für Dezember bis Ende Januar dort eintreffen.

Der Vordruck darf nicht geändert werden.

An die

Volkswirtshaftlihe und Statistishe Abteilung der Reihsbant Stelle für Bilanzen nach dem KWG

Berlin C 111 Nicht von dem Kreditinstitut auszufüllen!

Kartei rechnerisch eingetragen geprüft

bearbeitet

Name der r pivrA ir A Zentralftasse

Zwishenaus3weis für Ende Alle Zeilen sind mit Zahlen oder Strichen auszufüllen ! Beträge in vollen 1000 A4

Aftiva . Kassenbestand und Guthaben auf Reihsbankgiro- und Post= scheckfonto (Barreserve) Us eee. 20002...053 . Schecks, fällige Zins- und Dividendenscheine « « 0000.0 . BestanDswechsel Ce D) S o o eo oa b) Vorschußwechsel eo. . Wertpapiere (foweit nicht im Posten Davon Anleihen und Schaßanweisungen des Reichs und der ut U E E L . Bankguthaben a) bei genossenschaftlichen Zentralkreditinstituten « « « s s D Del IOHTHGEIt ICDIHN H HHER «s e e o oa 6 . Schuldner a) Kreditinstitute E S E 0 0 C aa oa Uo Sa ] b) TONTHGE COUIBNE s «o o 00a . Hypotheken, Grund- und Rentenshulden, Kaufgelder und dgl. S TON . Warenbestand i: C e Ea S . Durchlaufende Kredite (nur Treuhandgeschäfte) „ooooooo Le e Sao aa R E . GrunDstücke und Gebäude s Rott Aftiva einschließlich Betrieb3- und Geschäftsaus3- a ung . 0 o . 6 . ® . - é o . . J . ® o * ® . . 6 . s . . . .

Sumrne der Aktiva 20...

2002020298

. Jm Aktivposten 4 (Wertpapiere) sind euthalten (Nennbetrag): 1, Steuergutscheine (NF) a) Gruppe I e ooooooo 009... ...5 b) Gruppe IT (ohne Aufgeld) ooooooooooo) 000.0000 2. Wehrmachtverpflichtungsscheine . Als Kreditsicherheit befinden sich im Besiß der Genossenschaft (Nennbetrag): 1, Steuergutscheine (NF) a) Gruppe I e eo ooooo) o. b) Gruppe ILT (ohne Aufgeld) eo ooooo) o. 2 WEHLMUMGIVELPiMLUNGS Men ae e e o o a °

Passiva

0000.2...

. Gläubiger a) aufgenommene Gelder ünd Kredite

aa) bei. genossenschaftlihen Zentralkreditinstituten

bb) bei sonstigen Stellen

b) Einlagen deutscher Kreditinstitute - o « . o. O) JOUHGE GIAUBIer, «oa a a0

Von þÞþ) + ce) entfallen auf aa) jederzeit fällige Gelder T. 50.00 T0 » bb) feste Gelder und Gelder auf Kündigung « « . Verpflichtungen aus der Annahme gezogener stellung eigener Wechsel (Akzepte und Solawechsel), soweit sie sich im Umlauf befinden . Spareinlagen . Langfristige Anleihen, Hypotheken, Grund- und Renten- schulden E . Durchlaufende Kredite (nur Treuhandgeschäfte) « -. o o... . Geschäftsguthaben Ca S Ta . Rücklagen nach 8$ 11 KWG 0 . Sonstige Rücklagen, Rückstellungen u posten e E E C ae E s C C A

Summe der Passiva 37

S edin . 6 . .“ ® ® ® E N

D S 0.0 0.0 24. oco.

S 000. E

10. Eigene Ziehungen im Umlauf .. «aas oooooooooo 38 a) davon den Kreditnehmern abgerechnet 39 11. VerbinDlichkeiten aus Vürgschasten, Wechsel- und Scheckbürg- schaften sowie aus Gewährleistungsverträgen 40 12, Fndossaments verbindlichkeiten aus weiterbegebenen Wechseln 41

Nüdkfragen, die infolge verspäteten Eintreffens sowie undeutlicher oder falscher Ausfüllung dieses Ausweises erforderlich werden sollten, bitten wir, telefonish oder telegrafisch zu unseren Lasten zu erledigen,

(Stempel der Genossenschaft-Zentralkasse und recht3verbindlihe Unterschriften)

Muster 13

Nur für Sparkassen Land (Gau): j Regierungsbezirk :

Name der Spar kasse:

Zwishenausweis für Ende............... Lai

(Geseß über das Kreditwesen vom 25. September 1939 $ 20, Sechzehnte Bekanntmachung des Reichs- aufsichtsamts für das Kreditwesen vom 4. Dezember 1939 Deutscher Reichsanzeiger Nr. 288 vom 8. Ve- zember 1939 —)

Die Zwischenausweise sind für Ende Februar, April, Juni, August, Oktober und Dezember sinngemäß nach den Richtlinien für die Jahresbilanz (Erlaß des Reichswirtschaftsministers vom 9. 11. 1939 IV. Kred. 5901/39 —) aufzustellen und so rechtzeitig an das Reichsbankdirektorium (Volkswirtschaftliche und Statistische Abteilung Stelle für Bilanzen nah dem KWG —), Berlin C 111, abzusenden, daß sie spätestens am 15. Tage des folgenden Monats der Ausweis für Dezember bis zum 20, Januar =— dort eintreffen,