1939 / 290 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 12 Dec 1939 18:00:00 GMT) scan diff

iAE 5

[42076].

Zehlendorfer Eisenbahn- und Hafen- Aktiengesellschaft. Bilanz zum 31. Dezember 1938.

Aktiva. Anlagevermögen: Anlagen des Bahn-

betriebes: i Bahnbetriebsgrundstüde Bauanlagen Bahnhof

Nord . «s « £190, Zugang . «. «. 1 688,62

2 878,62

Abschreibung . 958,62 Bauanlagen Bahnhof

Süd . . . . 2450,— Zugang « « «2013,07

4 463,07

Abschreibung . 1 463,07 Gleisanlagen 2 430,— Zugang . . 67 702,58-

70 132,58

Abgang «- . 8329,10 61 803,48 Abschreibung 20 803,48 41 000,—

Sonderabschr. 11 000,— Betriebsmittel (Fahr- zeuge) 1 480,— Zugang . . 35 000,— 36 480,—

1 650,— 34 830,— Abschreibung 9 830,— Maschinen u. maschinelle Anlagen .. 115,— Hugang «- « . 6 779,35

6 8914,35 Abschreibung . 2 394,35 Elektr. Licht- und Kraft- anlagen 75, Zugang - « . . —,— T Abschreibung . . 25,— Werkzeuge, Betriebs- u, Geschäftsinventar 40,— Bugang . ... —,— 10,— Abschreibung . . 15,— Anlagen insgesamt . . Umlaufvermögen: Werlpäpiecè «o + Reinverlust : Verlustvortrag 1937 .

Abgang

Passiva. Grundkapital... Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten gegen- über Konzernunter- nehmen Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen

e

25

1 593 139 461

219 124

200 000

4

15 280

3 3 840

| * 219 124 Gewinn- und Verlustre<uu

Aufwendungen. Aufwendungen für Bahnbetrieb: Löhne und Gehälter . . Soziale Abgaben ..… . Kosten für die Beschaffung der Betriebsstoffe ¿ Kosten für die Unterhal- tung, Erneuerung und Ergänzung der baulichen Anlagen- einshl. der Löhne der Bahnunterhaltungs- arbeiter. . 6 906,75 der Betriebs- mittel (Fahr- zeuge), der Werkstatt- maschinen u. der masch. An- lagen einschl. der Löhne der Werkstätten- arbeiter. . 14 762,97 Abschreibungen auf das Anlagevermögen: Reguläre Ab- schreibungen 35 489,52 Sonderabschrei- bungen . 11 000,— Versicherungskosten . .. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen / Alle übrigen Auswendungen Verlustvortrag 1937 .

den

für 1938.

46 489 396

3 832 29 728

139 461

78 070|—

95 79

ug

52 70

44 04

TI «Aufwendungen:

1, Löhne und Gehälter s

Ersie Beilage zuni Neich8- und Stäatsanzeiger Nr. 290 vom 11. Dezember 1939. S. 4

der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresbericht erläutert, den geseß- lichen Vorschriften.

Berlin, den 25. Oktober 1939. Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Kruse, ppa. Mühlenfeld, Wirtschaftsprüfer.

Der alleinige Vorstand unserer Gesell- schaft ist: Herr Dr.-Fng. Helmut Hem- \cheidt. i

Dem Ausfsihtz3rat gehören an: Herr Rechtsanwalt Dr. Eberhard Falkenstein, Berlin (Vorsißer); Herr Direktor Alfred Simader, Dresden; Herr Direktor Alex- ander Ernemann, Dresden.

“ce aa P E T E O E [44395] Hille-Werke Aktiengesellschaft, Dresden.

Dur<h Beschluß der Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Mitteldeutschen Börse zu Leipzig sind

nom. N. 600 000,— auf den Jn-

[43414].

E

Aftiva. I, Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstücke mit:

Abschreibung « « - b) Fabrikgebäuden und anderen

Zugang

Abschreibung 2, Unbebaute Grundstü>ke « « «. . Zugang

Abgang

6:10.90: S S 0.0 U

* Zugang

e . . . . . o © 6

Abgang

Abschreibung

4, Werkzeuge, Betriebs- und Ves Gau a uns

Zugang Abgang . . eas Abschreibung

5, Beteiligungen - Zugang « -

IT, Umlaufsvermögen:

haber lautende Aktien, 600 Stück zu je k. A 1000,— mit den Nrn. 5401 —6000 der Hille-Werke Aktiengesellschaft, Dresden, auf Grund eines in den Leipziger Neuesten Nachrichten Nx. 342 vom 8, Dezember 1939 veröffentlihten Pro- spektes zum Handel und zur Notiz an der Mitteldeuts<hen Börse zu Leipzig zugelassen worden. g Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellschaft, Filiale Dresden.

[44406]

Golfhotel und Hotel Kurhaus

A. G., Oberhof (Thüringen).

Dem Aufsichtsrat wurden folgemwde Mitglieder zugewählt: Recht8anwalt und Notar Dr. Henrih Carl in Zeiß (Vorsiver), Landwirt und Brauerei- besißer Friedrih Oettler, Weißenfels,

[44396] Bayerische Handelsbank. eine öffentlihe Verlosung von Lis Wir geben hievmit bekannt, daß am | quidations - Goldhypothekenpfands Donnerstag, den 21. Dezember | briefen unseres Justituts stattfindet. 1939, vormittags 9 Uhr, im -kleinen| München, den 7. Dezember 1939. Sitzungssaal des Bankgebäudes, Maffei- | Der Vorstand.

Bank für Brau-Fndustrie, Berlin.

[43791]. Bilanz zum 30. Funi 1939. Attiva. :

Barreserve: a) Kassenbestand 4 457,71 b) Guthaben auf Reichëbankgiro- und Postsche>fonto 58 030,45 Wechsel Hierin sind enthalten 13842,85 Wechsel, die $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgesetes entsprechen. (Handelswechsel nah $ 16 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen) Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reiches und

straße 5/1, in Gegenwart eines Notars

Saale. Oberhof, den 6. Dezember 1939.

a) Geschäfts- und Wohngebäuden a A

Dex Vorstand.

,

Baulichkeiten 1 036 397,—

1060 039,21

—T9 769,37

23 642,21

23 389,21

T 66956,

12 813,37

715,—

3, Maschinen u. maschinelle Anlagen i 990,—

60,30

—TTT130,30

.

—T56 861,50

588,80

84 001,50

75 085,98

S1 36 995,98

?

2 530,—

TS1 165,98 52 755,98 70 300,34

5 000,— 75 300,37

. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « 789 939,81

. Halbfertige Erzeugnisse . « « « - 204 801,05

. Fertige Erzeugnisse . Von der Gesellschaft geleistete

und Leistungen . « - E Forderung an eisenverkauf Hainerhütte) » « e . Darlehnsforderungen « « «. . . Sonstige Forderungen «- « « « Wechsel ° Sche>s e’ es « . Kasse, Postsche>, Reichsbank . Andere Bankguthaben « + - - Avale RA 57 349,06

Passiva. I, Grundkapital Ix, Geseßliche Rücklage - « ITIL, Sonderrüclage .

V, Delkredere VI, Verbindlichkeiten:

rungen und Leistungen « -

5, Verbindlichkeiten gegenüber nehmen

VIII, Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinn 1938/39 Avale KAM 57 349,06

als ee 1 AOT 341/07 . Wertpapiere einschl. Steuerguts

E Gs nzahlungen

Konzernunternehmen

IV. Rückstellung für ungewisse Schulden

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

(Roh-

zusammen Aktiva

. . S 6 0,9 . . . . . .

1, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- 2, Darlehn der Gründerfirmen « j ; ; h : S 3, Anzahlungen von Kunden « « - .- o. 4, Sonstige Verbindlichkeiten . « « « . « - Konzernunter-

VII,. Posten der Rechnungsabgrenzung « « - « e -

Gewinnvortrag aus Vorjahr. e « - o o o

zusammen Passiva

Gewinn- und Verlustre<hnung 1

1152 082

290 380 114 050

I 575 368

10 882 15 819 50 289 229 281 13 439 39 812 20 023

1 045 751 524 550 59 400 176 301

62 559

24 846 246 261

938/39.

1 036 650

5 487 872

5 487 872

Wr EE O M S I T E E T N I T E I I E

Gontermann-Peipers-Aktiengesellschaft für Walzenguß und

Hüttenbetrieb, Siegen. Bilanz zum 30. Juni 1939.

33511 428

2 400 000 270 000 200 000 377 000 100 000

1 868 562 1 201

271 108

RM

D

RAM 2 223 446/76

der Länder b) Sonstige verzinsliche Wertpapiere c) Börsengängige Dividendenwerte d) Sonstige Wertpapiere

papiere, die die-Reichsbank beleihen darf Konsortialbeteiligungen: a) Wertpapiere b) Sonstige Konsortialbeteiligungen . . Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität dität gegen Kreditinstitute

Schuldner: a) Kreditinstitute b) Sonstige Schuldner Jn der Gesamtsumme sind enthalten: L 95050,44 sonstige Sicherheiten

Wertpapiere s Betriebs- und Geschäftsausstgttung

Jn den Aktiven sind enthalten: Anlagen nach $ 17 Abs, 1 des Reichsgeseßes über das RAM 3 097 529,72 : Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das RAM 8780 810,79

Passiva. Gläubiger:

a) Sonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder (Nostroverpflichtungen) Es b) Sonstige Gläubiger Von der Summe b entfallen: 1. auf jederzeit fältktige Gelder R.Æ 430026,62

a) innerhalb 7 Tagen RMÆ —,—

Anleihen: Obligationsanleihe von 1928 Rückzahlungsagio Davon NAM 1130000,— Schuldverschreibungen im

Unerhobene und zurückgestellte Obligationszinsen Unerhobene Dividenden Grundkapital:

Stammaktien (495 000 Stimmen) é

Vorzugsaktien (6000 bzw. 60 000 Stimmen). .

a) Geseßliche Reserve i b) Sonstige (freie) Reserve N

Pensionsrücklage

Rückstellungen

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen .

Gewinn 1938/39 ( ;

RA 100 000,— Jn den Passiven sind enthalten:

Kreditwesen KMÆ 1 604 224,62 wesen R.A 1 604 224,62 über das Kreditwesen KAÆ 11 395 000,—

Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr « z . 667 427,99

Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürgschasten sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs, 1 des Aktiengeseßes)

98 750, 2 858 509,67 239 020,05

Jn der Gesamtsumme sind enthalten- R.Æ 98750,— Wert-

2716 302,34 15 863,87

und Liqui-

Davon sind KAÆ 233825,54 täglih fällig (Nostroguthaben)

144 164/62

gede>t durch Dauernde Beteiligungen einschließlich der zur Beteiligung bestimmten

Posten, die der Rechnungsgabgrenzung dienen «- « « »- .-

Kreditwesen Kreditwesen

und Kredite 270 000,—

1334 224,62

2, auf feste Gelder und Gelder auf Kündigung LA 904 198,— Von 2 werden dur<h Kündigung oder sind fällig:

b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten Kf 654 198,— c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten K 250000,—

1 130 000,—

169 500,—

Umlauf

Reserven nach $ 11 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen:

1 000 000,—

38 770,83

Gesamtverpflichtungen nach $ 11 Abs. 1 des Reichs8geseßes über das Gesamtverpflichtungen nach $ 16 des Reichsgeseßes über das Kredit- Gesamtes haftendes Eigenkapital nach $ 11 Abs. 2 des Reichsgeseßes ;

3196 279

2732 166

233 825

144 164

8780 810 1 1 291

15 164 870

1 299 500

31 640 11 514

10 000 000

1 395 000 45 000

4 171 706 198

15 164 870

67 622|—

Gewinn- und Verlustrehnung zum 30. Juni 1939.

Aufwendungen. Gehälter . ... Soziale Leistungen, Unterstüßungen und Pensionen Obligatiönszinsen o ei o 0 oa 9 Steuern und ähnliche Abgaben . « «« Verschiedene Aufwendungen Le

Gewinn 1938/39 . « « -

Getvinnvortrag aus 1937/38 Provisionen und Effektengewinne Dividenden aus Beteiligungen . Dividenden aus Wertpapieren .

=== | Verschiedene- Zinsen

Dividenden und Gewinne aus Konsortialbeteiligungen

Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1937/38 . E

, -—

38 770,83

667 427,99

91 781 31 550 70 369

296 318

127 028

706 198

1 323 248

38 770 276 097 TT4 967 193 137

25 910

14 364

1323 248 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund

80 44 83 70 84

82 43

83 18 60 65 73 44

43

Gewinnvortrag . .

2, Soziale Abgaben: a) geseßliche « : ; : 192 018/57

der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

Ir. 290 _

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 11. Dezember

1939

7. Altien- gesells<asten.

[44431] A.-G. „Erholung“, Viersen. Ord. Hauptversammlung am £9. Dezbr. 1939, abends 8 Uhr, in der „Erholung E. V.“. Tagesordnung: Genehmigung der Bilanz für 1988. Entlastung des Vorstandes und Auf- sihtsrates. : Wahl zum Ausfsihtsrat und eines Bilanzprüfers für 1939, Viersen, den 8. Dezember 1939. Der Vorftand.

| enun [44430] : Schleipen & Erkens Aktien- gesellschaft, Jülich.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Donners- tag, dem 28. Dezember 1939, vor- mittags 11 Uhr, im Sitzungssaal der Dürener Bank in Düren aifindenden ordentlichen Hauptversammlung ein- geladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Jahresabschlusses, des Berichtes von Vorstand und Auf- sihtsrat sowie des Gewinnvertei- lungsvorschlages für das Geschäft8- jahr 19838, :

2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4. Wahl des Abschlußprüfers für das laufende Geschäftsjahr.

Zur Teilnahme an der Hauptver- ammlung sind diejenigen Aktionäre

erechtigt, welhe ihre Aktien bis zum 23. 12. 1939 während der üblichen Geschäftsstunden bei

unserer Geschäftsstelle oder bei

der Dürener Bank zu Düren oder

__ Jülich N oder uns ihren Aktienbesiß n anderer Weise nachweisen.

Jülich, den 8, Dezember 1939. Schleipen & Erkens Aktien- gesellschaft. Lehmann. Rost. S P t

[43792]. Vilanz per 31. März 1939.

Aftiva. RAM Anlagevermögen: i Grundstücée ohne Baulich- keiten 20 329 Geschäfts- und Wohngrund- stüde Fabrikgebäude Maschinen und maschinelle

e

9 956 100 089

33 263 2915 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs-

stoffe Halbfertige Erzeugnisse . . Fertige Erzeugnisse Wertpapiere Geleistete Anzahlungen Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen Kassenbestand, Reichsbank und Postsche> Andere Bankguthaben . .

92 976 19 914 9 910 4 954 3 100

41 870

10 208 23 959

373 448

Passiva. Aktienkapital | Verbindlichkeiten:

Auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen .

Gegenüber Banken . ..

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

Geseßliche Rücklage

200 000

2 841 27 000

13 789 20 000 31 405 78 411

373 448

Gewinn- und Verlustre<huung þper 31. März 1939.

RM 280 694/95 21 052/22 12 719/69 697/78 50 111/65

Gewinn

_—

Löhne und Gehälter . . . Soziale Abgaben . . ..

Abschreibungen a. Anlagen E n S E esißsteuern

Verliner Kraft- und Licht (Bewag)-Aktiengesellshaft.

[44324].

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: a) Verwaltungs- und Wohngebäuden: 1, Grundstüde: Stand 1, 7, 1938 Zugang - -

Abgang «- « + -

2, Baulichkeiten: Stand 1, 7, 1938 Zugang «- « .- 2 ooo

Abgang - «

D611 194,59 1 230 758,86 |.

. 10 296 390,59

Vilanz am 30. Juni 1939.

345 857,84

T0612 218,05 |

1 288 401,27

10375 553,71 97 503,75

b) Betriebsgebäuden: 1, Grundst>e: Stand 1, 7,1938 Zugang - « «oooooo is

. « 30 423 512,80

146 036,33 369 049,1

Abgang . . . . . . . . . . . . 3 070 694,26

2. Baulichkeiten: Stand 1. 7, 1938 . 124 545 029,29 |

Zugang - 378 388,78

121 933 418,07

« 15795 798,66

Unbebaute Grundstücke: Stand 1.7.1938 «. . . 1058 315,57 Zugang - « » » » L 55 726,09

Kohlenabbaugerechtigkeiten: Stand 1, 7, 1938 . . 1215 375,35 Zugang - - 21 038,28

Betriebseinrichtungen in:

a) Verwaltungs- und Wohngebäudenz Stand 1.,7,1938 « « « o 0 Zugang - «

Abgang - - + -

0-0/0 060: 9.0.0

e « 1 055 432,43 e o o. . o o 08 . . 34 551,58

—ToOS9 9810 36 117,73

36 531 606,28

Abgang - - « «

b) Kraftwerken: Stand 1.7. 1938 é Zugang -

T50 G71 538,18

Abgang - - c) Vebertragungs- und Verteilungsanlagent

Stand 1.7.1938 . . . . « « o o - 416138 525,54 | 11 102.985,21 |'

ZligäinF » « a «o o 060 6e s

427 241 510,75

Abgang o o Co ao oe 28085105

Jm Bau befindliche Anlagen . « » » a Inventar und Fahrzeuge: Stand 1,7, 1o88 s

Zugang -

Ps

Ava so ooooo 6 197,67

753 207,50 |

Abschreibung » - - - - 2

Vermietete Anlagen: Stand 1, 7, 1938, > Zugang -

. . 229 809,30

433 758,01 2731 527,03

0 0 0/0700. 0 9-0 06

Abn e v oe o o d o o Q ne

Konzession und Abfindung: Stand 1,7, 1938 . . 23 502 702,70 Abschreibung « 1 305 705,70

Beteiligungen G0 Tilgungsfonds für die Frankeñanleihe * R S Umlaufvermögen: S : Angefangene Arbeiten « « é Materialién : A 0 Wertpapiere S E N . Hypotheken ; R oe O Anzahlungen án Lieferanten «e Forderungen auf Grund von Wärénlieferün Schect83 7 Kasse, Postsche>- und Reich8bankguthaben Andere Bankguthaben . - * S Sonstige Forderungen . «- « « « « Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

„Passiva. Grundkapital:

Aktien der. Gruppe A (einfaches Stimmrecht)

Aktien der Grappe B (doppeltes Stimmrecht). 80 000 000,— Rüdlagen: Geseßlihe Rüd>lage . . « « « « « « . 19497 814,54

: Zuweisung in 1938/39 .. . .. . 1271 634,73

Rücklage füx außerordentliche Betriebsausgaben. . Dividendenergäuzungskonto. . «a o 2 2 2 02» Pensionsrüd>lagen « „2-2, Wertberichtigungspövsten: - Für das Anlagevermögen: Stand 1, 7, 1938

| Leistungen

ge

» o. o. o

22 p 2:82:22 2 9,

‘310 897 983,46 * © ° - 22 922 693,80 S

333 820 677,26 18 227 105,67 8315 593 571,59 Für das Umlaufvermögen 4 195 255,91 Rückstellungen S Verbindlichkeiten: Anleihen: 7% Frankenanleihe 1925/40 614,% Dollaranleihe 1926/51: ausstehend hinterlegt

; F 3 406 000,— 14 363 102,— 615% Dollaxanleihe 1929/59: , ausstehend . . .. . « . $ 11 485 000,— hinterlegt und zurü>gekauft $ 4 999 000,— F G 136 000,— 27 351 462,—

. . 1053 866 14 112 881,90 |- - - -

373 359,74 |

. 489 404,17 |. 759 105,17 |

«D300 769,01 |

483 680,69 |

884 437 984

6% Dollaranleihe 1930/55:

BM

9 353 847

10 778 049

109 127 619 1114 041 1286 413

180 271 178

409 954 659 11 614 642

253 398

2 250 847

22 196 997

1 7 634 766

3 080 715 4 987 819 69 036 369 “98 000 1 5674 639 7 326 614

240 000 000

20 769 449

8 384 977 9 600 000 . 16 694 458

319 788 827 27 972 845

Gewinn- und BVerluftrehnung am 309. Juni 1939.

A5 43 446 420/78 11 862 751/43

1446 071/52

452 158/50

11 066 082/58 8 201 924/58 22 100 000|—

Aufwendungen. Kosten für Betrieb und Strambezug Unterhaltungs- und Jnstandsezungskosten Anlagenprüfungskosten Umschaltungen Vertriebs- und Verwaltungskosten Werkgemeinkosten Konzessionsabgabe Zuweisung an den Wertberichtigungsposten für das Anlage- V a e as o s 7s 22 XOLIQGESS Abschreibung auf Konzession und Abfindung . . . 1305 705,70 Abschreibungen auf JFnventar und Fahrzeuge. . . 229 809,30 Sonstige Abschreibungen auf Anlagen 4 166 019,23 Zinsen einschl. Anleihezinsen Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . (Hiervon außerordentlicher Steueraufwand KAÆ 5 611 003,49) Sonstige Steuern und Abgaben (Hiervon außerordentlicher Steueraufwand KA 8883,16) Abführungspflichtige Abwertungsgewinne Beiträge an Berufsvertretungen (Hiervon außerordentlicher Aufwand KA 23 668,50) Dotierung der Pensionsrü>lage . . . . 1 500 000 Zuweisung an die geseblihe Rücklage « 1 271 634 Reingewinn: Vortrag aus 1937/38 . Reingewinn 1938/39

27 805 638

5 067 421 43 372 894

4 690 451

3 944 714 505 837

. 1 198 950,93

. . 24 181 060,03 25 360 010

212 094 013

éÉiunahmen. 199 669 457 2 227 941 430 519 488 447

2 332 066

5 746 631

1 198 950

212 094 013

- Anmerkung: Jn der Zeit vom 1, Juli 1938 bis 30. Juni 1939 gezahlte: Gehälter und Löhne RAM 32 882 562,34 Soziale Abgaben RAÆM 1944 666,16 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pfltihtmäßigen Prüfung auf Grund

Stromlieferung « «- « Nebenbetriebe. . «« o. - o o Wohngebäude

Vermietete Anlagen . è « « « - Sonstige Erträge Außerordentliche Getwvinnvortrag

Erträge A

'| der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß. und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, Berlin, im November 1939. Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Horschig, Wirtschaftsprüfer. ppa. Kilb, Wirtschaftsprüfer. Berliner Kraft- und Licht (Vewag)-Aktiengesells<haft. Der Vorstand.

Jn der ordentlichen Hauptversammlung am 8, Dezember 1939 wurde die Aus3- schüttung einer Dividende in Höhe von 10% auf unsere Aktien der Gruppe A und an die im Aktienbuch eingetragenen Aktionäre der Gruppe B beschlossen. Von der Dividende werden 8% sofort an die Aktionäre ausgezahlt, die restlihen 2%

_| gemäß den geseßlihen Bestimmungen dem Anleihesto> bei der Deuts<heu Golds

disfontbank in Verlin überwiesen, Es gelangen somit auf den Gewinnanteil- schein Nr. 10 nah Abzug der mit einem Kriegszuschlag versehenen Kapitalertragsteuer RAM 34,— je Aktie im Nennbetrag von N. 500,— bei den Zahlstellen der Gesellschaft zur sofortigen Auszahlung.

Wir geben ferner bekannt, daß der zweite Gewinnauteilsheiubogen zu den Aktien der Gruppe A unserer Gesellschaft, enthaltend die Gewinnanteilscheine Nr. 11——20 und Erneuerungsschein, gegen Einreichung der Erneuerungsscheine der abgelaufenen Gewinnanteilscheinreihe und unter Beifügung eines besonderen nah der Nummernfolge geordneten Verzeichnisses in doppelter Ausfertigung bei den Zahlstellen in Empfang genommen werden kann.

Zahlstellen sind die Hauptkasse der Berliner Kraft- und Licht (Bewag)- Aktiengesellschaft, Berlin NW 7, Schiffbauerdamm 22, sowie folgende Banken und Gesellschaften mit sämtlichen Niederlassungen und Zweigstellen:

a) in Deutschland : . Verlin: Preußische Staatsbank (Seehandlung), Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft, Berliner Handels-Gesellschaft, Berliner Stadtbank Girozentrale der Stadt Berlin, Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Deutsche Bank, Dresdner Bank, Hardy & Co., Jacquier & Securius, Mer>, Fin> & Co.; Essen : Burkhardt & Co.; Frankfurt am Maiu: Deutsche Bank Filiale Frankfurt am Main, Dresdner Bank in Frankfurt am Main, Mitteldeutsche Creditbank Niederlassung der Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellschaft ; amburg: M. M. Warburg & Co. Kommanditgesellschaft; öln: PEeebaceiiges .& Co.; ! b) im Ausland : talien: Banca Commerciale Jtaliana, Mailand ; iederlaude : Nederlanösche Handel-Maatschappij N. V.,, Amsterdam, Agentschap Rotterdam, Agentschap *s# Gravenhage, Pierson & Co., Amsterdaux, Amsterdamsche Crediet-Maatschappij N. V., Amsterdam, N. V. Effecten-Maatschappij Amsterdam, Amsterdam, - N. V. Hollandshe Koopmansbank, Amsterdam, N. V. Hugo Kaufmann & Co's Bank, Amsterdam, Rotterdamsche Bankvereeniging N. V., Amsterdam, Warburg & Co., Amsterdam, R. Mees & Zoonen, Rotterdam, Heldring & Pierson, *s Gravenhage ; Schweden: Stockholms Enskilda Bank, Stockholm ; S<hweiz: Basler Handelsbank, Basel, Schweizerischer Bankverein, Vasel, Aktiengesellshaft Leu & Co., Zürich, Se crildte Bankgesellschaft, Zürich, Schweizerische Kreditanstalt, Zürieh ;

__316 192/16 b) freiwillige « « « « __164 296/26] 8366 314/83 | flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Sonstige Aufwendungen . | 107 955/64 ausstehend ._._$ 7 097 000,— Vereinigte Staaten von Nordamerika: J. Henry Schroder Banking

Erträge. Einnahmen aus dem Bahn- betrieb: aus dem Personenverkehr 69 314,72 aus dem Güter- verkehr 81 915,05 Außerordentliche Erträge . Zuschuß der Zeiß Ffkon A.,-G, Goerzwerk . Reinverlust: Verlustvortrag 1937

151 229

65 20]

TT

| 24 43615

139 461

Verlin-Zehlondorf, den 18, Ok-

tober 1939.

Zehlendorfer Eisenbahun- und Hafen- Aktiengesellshaft.

Dr. Hemscheidt.

|

315 192

04 16

Nach dem abschließenden Ergebnis

unserer

pflichtmäßigen Prüfung auf

Grund der Bücher und der Schriften

Abschreibungen auf das Anlagevermögen

4, Zinsen

; Steuern und Abgaben:

a) Vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen b) Andere Steuern und Abgaben « «e...

. Beiträge an Berufsvertretungen . « e « - . - - «

j As zur Sonderrüdlage « «. «-_

ewinn 1938/39

. .

647 848 ‘846 618

26 02

167 598/69 26 82283

994 466/28

19 112/53 100 000/— 246 261/35

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Gewinn

78 411/84

Dresden-A. 24, Neichsstraße 10, im September Theermann, Wirtschaftsprüfer.

scheines Nr. 7 erfolgt. Aus dem Aufsichtsrat

1939.

Treuhand-Vereinigung Aktiengesells<haft.

ppa. Bürger, Wirtschaftsprüfer. Die heutige Hauptversammlung hat die Verteilung von 614% Gewinnanteil beschlossen, dessen Auszahlung abzüglich 10% Kapitalertragsteuer sowie 50% Kriegs- zuschlag hierauf bei den bekannten Zahlstellen gegen Einreichung des Gewinnanteil-

sind ausgeschieden die Herren Dr. Georg Kanz,

4 134 023/27

Erträge: 1, Fahresertrag (nah Abzug der Aufwendungen) gemä 8 132 IT/I S s | en 2. Außerordentlicher Ertrag

4 132 523/27 1 500|—

4 134 023/27

» 0.0 0.# (T0 © <E

Siegen, den 8, November 1939,

L Der Vorstand. y Der Aufsichtsrat besteht aus 4 Mitgliedern, und zwar den nachfolgenden Herren: 1, Dr. Walter Gontermann, Solingen, Vorsißer, 2. Karl Weiß sen., Siegen,

Y stellvertr, Vorsißzer, 3, Ferdinand Rauwald, Essen, 4. Ferdinand Sarx, Siegen.

Dresden, und Josef Bayer, München. Neugewählt wurden die Herren Bankdirektor Gustav Overbe>, Berlin, und Ministerialdirektor a. D. Dr.. Otto Schniewind, München.

Der e Buse unserer Gesellschaft besteht nunmehr aus folgenden Herren: Bankdirektor Alsred Busch, Berlin, Vorsißer; Geheimer Legationsrat Dr. Walther Frisch, Berlin, stellv. “Vorsißer; Direktor Karl Böhm, Kempten; Generaldirektor Werner Janke, Berlin; Fabrikbesißer Carl Kaeß, Backnang; Bankdirektor Gustav Overbe>, Berlin; Bankdirektor Dr. Joseph Schilling, Berlin; Ministerialdirektor a. D. Dr. Otto Schniewind, München; Brauereidirektor Bruno Schüler, Frankfurt a. M.; Bankdirektor Dr. Hermann Tepe, Berlin; Generaldirektor Wilhelm Wittke, Dillingen/Saar. ; Verlin, den 4, Dezember 1939,

Vank für Brau-JFudustrie.

Carl W. Schneider, Dr, Bernhard Scheublein,

551 643|77

Fabrikationsgewinn . .. 551 64377 Dräaniïenbaum, den 19. Oktober 1939. C. G.Trimpler& Glaßner Akt.-Ges.

Krosch.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweiss entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit erx den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. :

Dessau, den 19. Oktober 1939. Hermann Wiegleb, Wirtschaftsprüfer.

hinterlegt und zurü>gekauft $ 2 959 000,— i "F 4 138 000,— 17 449 946,— 4%4% Reichsmarkschuldverschreibungen 1934/51 5 445 000,— 434% Reichsmarkschuldverschreibungen 1934/59 183 971 000,— 41% Reichsmarkschuldverschreibungen 1934/55

Hypotheken 7 6 Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen

Anzahlungen von Kunden ö EAO Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen

T 0 00.09 o o. . . 0 . . . L . . . . . . . .

7 911 000,— |

Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln . Langsfristige Verbindlichkeiten gegenüber Banken Andere langfristige Verbindlichkeiten. «e ooooo

Sonstige Verbindlichkeiten

Getvinnanteileinlösung (nicht eingelöste Gewinnanteilscheine) « Anleihesto>ausschüttung (nicht eingelöste Gewinnanteilscheine).… « Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen . « « «

« -, 1 198 950,93

Gewinn: Vortrag aus 1937/38 « »« » » + » Gewinn 1938/39 « «o o o a 05

. 24 161 060,03

97 655 914

1 747 046 1 140 733 2 116 582 4 298 727 6905 000

20 632 400

60 082 488

17 794 609

190 906 49 5667 4 263 438

25 360 010

884 437 984

orporation, NeiväYork.

Dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gehören an die Herren: Ludwi Steeg, Berlin, Vorsißer; Wilhelm Heyden, Berlin, stellvertr, Vorsißer; Dr. Augu Menge, Berlin, stellvertr. Vorsißer; Raoul Richard, Brüssel, stellvertr. Vorsißer; Karl Schirner, Berlin, stellvertr. Vorsißer; Dr. Herbert Albrecht, Berlin; Friß Behaghel,

| Berlin; Hermann Brekenfeld, Berlin; Dr. Rudolf Brin>mann, Hamburg; Dr. Max

Brugger, Basel; Wade Toby Caulfeild, London; Dr. Daniel Crena de Jongh, Amster- dam; Dr. Robert Frank, Schloßgut Sigrön; Otto Gerliz, Berlin; Prof. Dr. jur. habil. Karl M. Hettlage, Berlin; Karl Kasper, Bexlin; Dr. Hans Kölzow, Berlin; Horst Lindig, Berlin; Otto Neubáur, Berlin; Dr. Wolfgang Pohl, Berlin; Hellmuth Roehnert, Berlin; Dr. Georg Royholl, Berlin; Dr, Hans Schippel, Berlin; Karl Spiewok, Berlin; Jacques Verstraete, Brüssel; Graf Giuseppe Volpi di Misurata, Rom; Burgraaf Aloys Van de Vyvere, Brüssel; Hans Welßien, Berlin; Friß Winter- nmtantel, Berlin; Karl Wolter, Berlin, i;

; Der Vorstand besteht aus den Herren Dr.-Jng. Richard Fischer; Dr.-Jng. Johannes Adolph; Dr. jur. Erich Nain; Dr. jur. Erwin Faustmann, stellvertretend; Dr.-Jng. Erich Krohne, stellvertretend.

Berlin den 8, Dezember 1939. Berliner Kraft- und Licht (Vewag)-Aktiengesells<haft. Der Vorstand, y i