1939 / 293 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 15 Dec 1939 18:00:01 GMT) scan diff

au.

Landesbauernschaft Rheinland, Hauptabteilung T1, Ver- suchs\station, Bonn, Weberstr. 61.

Bayerische Hauptvexrsuchsaustalt für Landwirtschaft, Weihen- stephan bei Freising.

Landivirtschaftliche Kreisversuchsstation, Würzburg.

Landesbauernschaft Bayern, Hauptabteilung IT1, Landwirt- schaftlihe Untersuchungsanstalt, Augsburg, Liebig- play 11.

Pfäkzische landwirtschaftliche Versuchtsstation und Chemische Untersuchungsatistalt, Speyer a. Rh.

Württembergische Landesversuchsanstalt für landwirtschaft- liche Chemie ( Landw. Versuchsftation), Hohenheim.

Staatliche Chemtsh-Technishe Prüfungs- und Versuchs- L an der Technischen Hochschule Karlsruhe, Karls- ruhe.

Städtisches Untersuchungsamt, Mannheim.

Staatliche Landwirtschaftliche Versuchsansialt, Augusten- berg, Post Größingen i. B. Landeshauptmannschaft Steiermark, Landwirtschaftlich- chemische Landes-Versuchs- und Samenkontrollstation,

Graz, Buraggaffe 2.

Oeffentliche Handelschemiker.

. Karl Hölzer, Analytisch-Chemisches Laboratorium Dr. Mee und Dr, Wimmer, Stettin, Klosterhof 19.

. Walter Wagner, Chemisches Laboratorium für Fn- dustrie und Landwirtschaft, Glay (Schlesien), Hasen- graben 688.

Jng. F. W. Althoff, beeidigter Handelschemiker, Bres- lau 1, Karlstr. 28.

. Werner Brünig, beeidigter Handelschemiker, Breslau, Lohestraße 6. i

. Franz Hoffmann, Landwirtschastlihe Untersuchungs- stelle, Chemisches Laboratorium, Görliy, Bismarck- straße 11.

r. Alfred Schneck, Chemisches Laboratorium vorm. Dr.

Friedrich Schmidt, Dresden A. 1, Moribßstr. 2.

. Wernex Wirth, Chemisches Laboratorium, Berlin SW 11, Saarlandstr. 63.

. H. Krebschmar, Landwirtschaftliche E station Dr. L. Gebek, Cottbus, Schillerstr. 25.

. Ad. Gilbert, Dr. R. Gilbert, Dr. Gilbert's chemisches Laboratorium, Hamburg 11, Hopfenmarkt 6.

. Wolfgang Brendler, Chemisches Laboratorium Dr. Hans Lahrmann, Hamburg 1, Adolf-Hitler-Play 19.

. Wilhelm Hornlehnert, Chemifches Laboratoruum Prof. Dr. Schmtdt & Wewers, Hamburg 11, Dovenfleth 12.

. Willy Moeller, beeidigter Handelschemiker, Hamburg 8, Catharinenfstr. 25.

. Friedcich Weiß, Chemisches Handelslaboratorium, Hamburg 8, Große Reichenstr. 63.

i Vi DACAsNES, beeidigter Handelschemiker, Hamburg 1,

an 9.

. R. Zöckler, Landwirtschaftliche Untersuchungsstation, Bremen, Ansgarikirhhof 6.

. Ernst Rogner, beeidigter Handelschemiker, Burg . b. Magdeburg, Nethestr. 30.

…_H. L. Reiß, beeidigter Handeklschemiker, Magdeburg, Olvenstedterstr. 7.

. Adolf Wendel, Dr. Rudolf Weber, beeidigte Handel8- chemiker, Magdeburg, Steinstr. 711.

. Otto JFüntgen, Pitsch, Magdeburg, Otto-v.-Guericke-Strx. 100.

. Albert Schóne, becidigter Handelschemiker, Magdeburg, Große Diesdorfer Str. 185.

. Walther Behncke, Chemisches Untersuchungs-Labora- torium, Magdeburg, Breiteweg 272.

. Wilhelm Jäger, Chemisches Laboratorium, Halle (Saale), Steinweg 20.

. Alfred Wirth, Chemisches Untersuchungslaboratorium, Leipzig C 1, Windmühlenstr. 46. Dr. Hartleb, Chemisches Laboratorium, Thiede bei Braun-

fchweig, Schachtstr. 234. Chemisches Laboratorium Dr. Hermann de Haas, Han- nover, Warmbüchenstraße 24.

Bruno Reuter, Chemisches und bakteriologishes Unter-

suchungs-Jrnstitut, Erfurt, Anger 22. : Dr. Hermann Schuster, Landwirtschaftliche Untersuchungs- ftation, Osnabrück, Werderstr. 9.

Professor Dr. Remigius Fresenius, Chemisches Labora- torium, Wiesbaden, Kapellenstraße 11—15.

Dr. H. Pfeiffer, beeidigter Handelschemiker, Dortmund, Markishe Str. 92.

Dr. Gg. Stamm, beeidigter Handelschemiker, Bochum, Hattinger Straße 3.

Dr. H. R. Großmann, Chemisches Hafkidelslkaboratorium, Duisburg-Ruhrort, Schifferheimftr. 6.

Dr.-Fng. Hermann Seefried, Chemisches Untersuchungs- Laboratorium, München 8, Aeuß. Wiener Str. 42—44.

Dr. Emil Schiller, Chemishe Untersuchungsanstalt, Schweinfurt a. M., Philosophengang 14.

A. v. Hößlin, beeidigter Handelschemiker, Augsburg, Anna-

straße 29. :

Dr. F. Reuter, Laboratorium, vorm. Dr. W. Deibel, Saar-

cüdcken 3, Viktoriastr. 21.

Berlin, den 9. Dezember 1939. Kaliprüfungsstelle Maenidcke

E

Nachtrag 1 zur Anordnung M1 der Reichsstelle für Metalle, Vom 11, Dezember 1939,

Auf Grund der Ag über den Warenverkehr tn der Fassung vom 18, SOnoY 1939 (Reichsgesebbl. 1 S. 1430) und der Verordnung über die Errichtung von Überwachungs- tellen vom 4. September 1934 (Deutscher Reichs8anz. u. reuß. Staatsanz. Nr. 209 vom 7, September 1934) in Ver- bindung mit der Bekanntmachung über die Reichsstellen zur TÜberwahung und Regelung des Warenverkehrs. vom 18, August 1939 (Deutscher ban u, Preuß. Staatsanz. Nr. 192- vom 21. August 1939) wird mit Zustimmung des Reichswirtschaftsministers angeordnett

Artikel 1. Der § 10 der Anordnung M 1 dex Reichs\telle für Me- talle, betr, e, Bestimmungen zu den Bewirtschaftungs- maßnahmen für Metalle, vom 3. September 1939 (Deutscher Reichsanz. u. Freu Staatsanz. Nr. 204 vom 8, September 1939) erhält folgende Fassung: 2

-

Chemisches Laboratorium Dr. M.

Neihs- unnd Staatsanzeiger Nr. 293 vom 14. Dezember 1939. S. 2

S 10 Die Verbotsanordunungen der Reichsstelle für Metalle im Sinne ‘von § 1 Absay 1 der Anordnung 46 gelten nicht für die Ausführung von Aufträgen auf M oritacitgerkite.. soweit Metalle dafür auf Grund ordnungsmäßiger Metall- anforderungsscheine für Wehrmachtaufträge zugeteilt sind.

Artikel Ix.

Der § 10 der Anorduung M 1 in der Fassung dieses Nachtrages gilt nux in Verbindung mit den Ausführungs- bestimmungen der Bekannimachung 16 der Reichsstelle für

Metalle. Artikel TII.

Der § 10 der Anordnung M 1 in der bisherigen Fassung gilt noch für laufende Wehrmachtaufträge, soweit dafür Me- talle beim Jnkrafttreten dieses Nachtrages bereits Beh Grund orduungsmäßiger Metallanforderungsscheine für Wehrmacht- aufträge zugeteilt waren.

Artikel TP.

Dieser Nachtrag zur Anordnung M 1 tritt am Tage nach seiner Veröffentlihung im Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger in Krast.

Berlin, den 11. Dezember 1939.

Der Reichsbeauftragte für Metalle. Zimmermann,

{h-Oberführer.

Bekanntmachung 16 der Reichsstelle für Metalle, betr. Ausfsührungsbestimmungen zu § 10 der Anordnung M 1 in der Fassuug des Nachtrages 1.

Vom 11, Dezember 1939.

Unter Bezugnahme auf § 10 der Anordnung M 1 der Reichs\telle für Metalle in der Faffung des Nachtrages 1 vom 11. Dezember 1939 (Deutscher Reichsanz. u. Preuß. Staats- anz. Nr, 293 vom 14. Dezember 1939) in Verbindung mit Artikel Il des Nachtrages und § 12 der Anordnung M 1 wird bekanntgemacht:

1. Als Wehrmachtgeräte im Sinne von § 10 der Anordnung M 1 in der Fassung des Nachtrages 1 gs nux Geräte, die für Wehrmachtzwecke von

x Wehrmacht selbst oder in deren Auftrage be- sonders entwidelt worden sind, und die auf Grund amtlicher Zeichnungen, Stüdlisten oder Lieferbedingungen angefertigt werden.

. Als amtlich gelten nur solche Zeihnungen, Stück- listen und Lieferbedingungen, die entweder von der Wehrmacht selbst hergestellt oder im Aufirage der Wehrmacht hergestellt und von dieser geprüft und genehmigt find.

. Soweit Wehrmachtaufträge nicht Wehrmacht-

eräte im Sinne von Ziffer 1 zum Gegenstand

ben oder soweit für Wehrmachtgeräte die Ver- wendung von Metallen in den amtlichen den nungen, Stücklisten oder Lieferbedingungen nicht ausdrücklich vorgeschrieben ist, darf beim Vor- liegen eines Verwendungsverbotes die BVerwen- dung von Metallen nur auf Grund einer béson- deren Ausnahmegenehmigung gemäß § 13 der Anordnung 46 erfolgen. :

. Metallanforderungs\scheine für Metalle, deren Verwendung nah Ziffer 3 einer besonderen Aus- nahmegenehmigung unterliegt, dürfen erst bean- tragt werden, wenn die Ausnahmegenehmigung der Reichsstelle für Metalle erteilt ist." :

. Diese Bekanntmachung tritt am Tage nah ihrer Veröffentlichung im Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger in Kraft.

Berkin, den 11. Dezember 1939.

Der Reichsbeauftragte für Metalle. Zimmermann, 1h-Oberführer.

Anordnung zur Verlängerung der. Geltungsdauer der Anordnung zur Bereinigung des Bersirgeza graue tennes vom 25. Juli

.

Auf Grund des § 16 Absay 3 der Ersten Verordnung ur Durchführung des Gesehes Fee Vorbereitung des örganîi- en Aufbaues dex deutshen Wirtschaft vom 27. November 1934 (RGBl. 1 S. 1194) ordnen wir nach Ermächtigung durch den Herrn Reichswirtschaftsminister zum § 10 der An- ordnung zur S des Versichernngsaußendienstes vom 25. Juli 1939 fólgendes an: e

Die Geltungsdauer der Anordnung zur R des Versicherungs8außendiéènstés vom 25. Fuli 1939; vero fentlicht im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 175 vom 1. August 1939, wird um 6 Monate verlängert. Eine weitere Verlängerung bleibt vorbehalten.

Berlin, den 10. Dezember 1939.

Der Leiter der- Reichsgruppe Versicherungen. : Hilgard.,

Der Leiter der Reichsgruppe Handel, Dr. Franz Haylev.

am 18. Dezember 1939 ausgegebene Nummer 247 des Reichsgesebblatts, Teil L, enthält:

Einund wang Bu nE gur Einführung steuerreht- lihex Vorschriften im Reichsgau Sudetenland und in n n E dlndes Preußen und Bayern eingegliederten sudetendeutschen Ge-

i e om 28, Novembex 1939,

exoxdnung über die eret ina der Patentanwalts- prüfung üx zur Wehrmacht einberufene Anwärter. Vom 11. De-

1939, Siebente Vexordnung zur Durchführung des Oftmarkgeseßzes, G ile Furt führu gverord zur Sachshädenfeststel- eite rchführungsverordnung r Sa enfestste lus Mean j Gebäudeschädenverordnung). 0A 1. Be: zémber ; Ziveite Verordnung zur Durchführung des Geseßzes zur Aende- rung von Vorschriften des allgemeinen Strasverfahrens, des

T

Wehrmachtstrafverfahrens und des Strafgeseßbuchs. Vom 11. Dèa pee N i füh erordnung über die Einführung dex außenhandelsstatistische

Vorschriften in den- eingegkliederten Ostgebieten. Vom 12. Des zember 193%

Verordnung über den Arbeits\{huß. Vom 12. Dezember 193%

Umfang: 1 Bogen. Verkaufspreis: 0,15 N. Postversens dungsgebühren: 0,04 für ein Stück bei Voreinsendung au unser Posksheckcnto: Berlin 96 200.

Berlin NW 40, den 14. Dezember 1939. Reichsverlagsamt. Dr. Hubrich.

Bekanntmachung.

Die am 13. Dezember 1939 ausgegebene Nummer 46 des Reichsgeseßblatts, Teil II, enthält:

_ Verordnung über das Inkrafttreten einer Vereinbarung zwischen Preußen und Thüringen über die Angliederung von Gewäfsserstreckden an preußische und thüringishe Fischereigenossen- schaften. Vom 5. Dezember 1939.

Verorduung über die vorläufige Anwendung eines Zweiten Dane Sas zum deutsh-bulgarischen Handels- und Schiff- ahrtsvertrag. Vom 8. Dezember 1939.

Bekanntmachung über Einbanddecken zum Reichsgefeßblatt.

1 Vom 4. Dezember 1939.

Bekanntmachung über den Shuß von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen auf einer Ausstellung. Vom 5. Dezember 1939.

Umfang: 1% Bogen. Verxkaufspreis: 0,30 NA. Postversene dungsgebühren: 0,04 für ein Stü bei Voreinsendung auf unser Postscheckkonto: Berlin 96 200. :

Berlin NW 40, den 14. Dezember 1939.

Reichsverlagsamt. Dr. Hub ri ch.

Preußen.

; Verfügung.

Auf Grund des Gesehes vom 26. Mai 1933 über die Einziehung kommunistishen Vermögens (RGBl. I S. 293) in Verbindung mit § 1 der Verordnung vom 31. Mai 1933 (S Nr. 39) und des Geseßes vom 14. Juli 1933 über die

inziehung volls- und staatsseindliheu Vermögeus (RGBl. T S. 479) wird das gesamte beweglihe Vermögen des Dr. Frit Thyssen, früher in Mülheim/Ruhr, jeyt im Ausland, sowie sein Grundbesiy mit der Maßgabe zugunsten des Preußischen Staates eingezogen, daß mit der öffentlichen Bekanntmachung dieser Verfügung im Deutschen Reichs anzeiger und Preußishen Staqatsanzeiger das vorbezeichnete Vermögen Eigentum des Preußishen Staates wird.

Gegen diese Verfügung is ein Rechtsmittel nicht gegeben. Düffeldorf, den 11. Dezember 1939, Der Regierungspräsident., - “Reederx.

Irichtamtliches.

Deutsches. Neich.

Nummer 50 des Ministerial-Blatts des. Reihs- und Preußis - vom Reich8=

schen Ministeriums des Jnnern (herausgegeben ministerium des Junern) vom 13,, Dezember 1939 hat folgenden" Fnhalt: Allgem Verwaltung. RdErl, 4, 12.39, Buß „Ewiges Deutschland“,

allg. u. inn. Verw. vorgeschrieb. Vordrucke. RdErl, 7, 12, 89,

Oa v. Ruhestandsbeamten., RdErl. 7, 12, 39, Er"

fasia. u. Verwertg. v. Altmaterial. RdExrl, 8. 12. 39, Treus. ienst-Ehrenzeichen. RdErl, 8, 12. 39, Außerkursseßg. v. Reichs» ilbermünzen. RdErl. 8. 19. 39, Holzabfuhr. RdErl. 8, 12, 39,

ostdienst mit d. Generxalgouvernem. f. d. besegt. poln. Gebiete. Kommunalverbände. RdErl, 2. 12. 39, Grundsteuer- statistik. RdErl. 6. 12. 39, GDO. z. GFT. Wohlfahrt ss pflege u. Jugendwohlfahrt.. RdErl, 27. 11, 39, Fetts vevbillig. f. d. minderbemittelte Bevölkerg. RdErl. 29. 11, 39, Verlängerg. d. Gültigkeitsdauer d, Ausw. z. Erlang. v. Fahr=- preisvergünstign. f. Kriegsbeschädigte u. d. Ausw. z. bevorzugt. Abfertig. v. Amtss\tellen. —. RdErl, 5. 12. 39, Soziale Fürsorge f. versehrte Wehrdienstbeshädigie (Aufnahme v. Kindern Vers ehrterx in d. Haus Liebenau bei .Graz d. Groß. Militär-Waisenh,

otsdam). RdErl, 5. 19, 39, Kurzarbeiterunterstüßyg, U, Familienunterhalt. RdErl, 7. 12. 39, Fürsorge f. Wehrdienst« u. Einsatbeschädigte u. ihre Hinterbliebenen. Polizeiver“ waltun g. RdErl. 5, 12. 39, Erfassg. im. Operationsgebiet ges fallener, tödl. verunglückter u, verwundet. Angeh. d. unif. Ordns Pol. RdErl. 6, 12. 39, Anwendg. d. Gnadenerl. d. Führers U, Reichskanzlers auf Zwangsgelder. RdErl, 6. 12. 39, Pol.-Vora druckwesen. RdErl, 7, 12, 39, Verkündungsbl. d. Reichsnährs standes. RdErl. 7. 12. 39, Preisüberwachg. durh d. Pol, —« RdErl. 9. 12. 39, Sonnenwend- u. Julfeier 1939, RdErl, 6. 19. 39, Uebertrag. hoheitl. Befugn. an Angest. im öffentl, Dienst. RdErl. 8. 12. 39, Reoichskassenanshhlag d. OrdnPole u. KvimPol. f. d. RF.- 1939, RdErl, 4. 12. 39, Nahwuchs2- werbg. f. #-u. unif. OrdnPol. RdErl, 5. 12. 39, Befördergn-

d. z. Feldgend. eingezog. Pol.-Beamten.. RdErl. 6, 12. 39

Mitteilg.. d. Anschr. nah, auswärts Ion, Augeh.. d. OrdnPol; an d. Heimatdienststellen, RdErl, 9, ‘12, 39, Aenderg. d, Vorx drudcke 5. Anweils d. Versorgungsbezüge. —- RdErl, 2, 12, 39, Kragenspiegel f. ‘d. Pol.-Res-rve. RdErl. 4.. 12. 39, Unif. d, FeuerSchP. RdErl, 4. 12. 39, Bestand an- Feuerlöschfahrz, in LS.-Orten.- II1. u. 111, Ordng.- -RdErl. 7. 12, 39, Feuerlösch- wesen. RdErl. 6. 12, 39, L üb, Fragen d, Luftschußes, RdExrl, 8, 12. 39, Durchs. d. Luftshußes in d. dem RMdLuObdL. unterstehenden, niht z. Luftwaffe im engeren Sinne gehörenden Stellen.- RdEri. 8. 12. 39, Hoauptamtil. Hilfs- arb. im gzivil. E Mus f. d, Pr: d, - OrdnPol. Wien. Staatsangehörigkett, Paß- und Ausländeve polizei, RdExrl. 25. 11, 39, Sichtvermerkszwang. Wehr - 2ng el e gon p SELE Familienunterhalt. RdErk 5. 12, 39, Kuxgarbeiterunterstüßg. u. enr mter ae, T A RdExl. 6, 12. 39, Vergütg. f. nah §8 5 u, 6 RLG. in Anspruch as Unterkunft u. Verpfleg. v. Personen aus freigemach&

ebieten od. Gebäuden. RdErl. 8. 12. 89, Unterstüßg. f. Diensl#

erflihtete u, Räumungsfamilienunterhalt., Volk8gesunds heit RdErl. 4. 12, 39, Staatl, Tee RdEch

, 19, 39, Erléichtert. Zulassg. g. rmageut, Vorprüfg. in Ausck ee S a Rd L gr zu m E: d. Gebü n A

. d. Prüfungsaus\h. d. Krankenpflegeprüfg. Bet Ert

närverwaltun g. RdErl, 6. 12. 89, Dilperhtgungseinzidht by RdE1l1, 7, 18. 39, Schugimpfg. gegen Maul- u. KlauenseuchSch -— RdExl, 7, 12, 89, Unterbring, d. Rü&wanderer-Tierärzte aus Südtirol. Verschiedenes. ndshriftl, Berichtig. —* Neuerscheinungen. Stel E L e Doi v, Gemeindebeamten. Zu H eL durch alle Poste anstalten. Carl Heymanns Verla, Berlin W 8, Mauerstr, ## Vierteljährlih 1,86 A für Ausgabe A (4weiseitig bedratckt) mt 2,40 R. A jür Ausgabe B (einseitig bedcuckt),

- brödelten

RdErl. 5. 12. 39, Bezug d. bei d. Ausbildg u. Prüfg. d. Anw. d. gehob. u. d. mittl. Dienstes in d,

Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 293 vom 14, Dezember 1939. S. 3

Wirtischaftstcil.

Mehrtägige Reise Reichswirtschaftsministers Funk in das ostoberschlesische Fndustriegebiet und ín das Gebiet des GeneralgouvernementiS.

Reichswirtschaftsminister Fu nk hat am Mittwochabend zu-

- sammen mit dem Gauleiter und Oberpräsidenten von Schlesien,

Fo sef Wagner, eine mehrtägige Besichtigungsreise in das ostoberschlesishe Jndustriegebiet angetreten. Jn Begleitung des Ministers befinden sich auch Staatssekretär Dr. Landfried und der Leiter der Haupttreuhandstelle Ost, Dr, Winkler.

Von Ostoberschlesien wird Reichswirtschaftsminister Funk ih in das Generalgouvernement Polen begeben zu Besprehungen über Wirtschaftsfragen mit dem Generalgouverneur Retchsminister Dr. Frank in Krakau.

Rückkehr der sowjetrussischen Wirtschafts- delegation nach Moskau.

Die sowjetvussishe Wirtshafstsdelegation, die im Zuge der deutsh-sowjetishen Wirtschaftsverhandlungen vor einigen hen unter hrung des Volkskomanissars Tewossjan und des Generals der Artillecie Sawtschenko nah Berlin gekommen war, um mit verschiedenen Zweigen der deutschen Fndustrie Fühlung aufzu- nehmen und eine Reihe der für die Lieferung deutsher Fndustrie- erzeugnisse nah Rußland in Fee mmenden Werke zu be- sichtigen, reiste nah Erfüllung ihrer Aufgaben am Mittwoch abend nach Moskau zurück. Die S cifben Bien über die zukünftige Ausgestaltung des deutsh-sowjeti\shen Wirtschaftsverkehrs werden in den N Tagen in Moskau wieder aufgenommen und zum Abschlluß gebracht werden.

Berliner Börse vom 13. Dezember.

Die Mittwochbörse verkehrte in unregelmäßiger Haltung, wobei sich Gewinne und Verluste zahlenmäßig das Gleichgewicht hielten. Ein freundliher Grundton war jedo im großen und

anzen unverkennbar. Die Unternehmungslust hat sih gegen- über dem Vortage wieder -belebt, was vor allem durch die bei den a eingegangenen Kaufaufträge der Kundschaft zum Aus- ruck kam.

Montane lagen stetig und waren zunächst kaum verändert. Fe 4 % gewannen Mannesmann und Vereinigte Stahl. Hoesch verloren 4 %. Bei den Braunkohlenaktien zeichneten sich Rheine- braun bei einem Umsay von 24 000 lè.Æ dur eine Heraufsezun von 1'/2% aus. Kaliaktien hatten ruhigen Handel, Salzdetfurth um 5% ab. Chemiepapiere lagen uneinheitlih. Während Farben von 1624 auf 1624 stiegen, waren Schering im gleihen Ausmaß und Goldschmidt um 2% rückläufig. Von

gaben jedoch 2 % und Kölner

Elektropapieren wurden Siemens um 1%, Gesfürel um 6 % heraufgeseßt. Stärkere Steigerungen zeigten z. T. Versorgungs-

* werte, bei denen Bekula mit + 14 % die Führung hatten. Am

Markt der Autowerte gingen BMW um 1 % und von Maschinen- fabriken Orenstein um denselben Betrag zurück. Berliner Ma- \hinen waren erneut um 2% booldtodÓt Von Metall- emissionen konnten Metallgesellshaft um 254 % höher ankommen. Jm übrigen sind noch von Textilwerten Bemberg mit + 1 und A.-G. für Verkehr mit + 124 zu erwähnen. Sonst betrugen die Schwankungen nach beiden Seiten bis zu 4 %. i

Jm Verlaufe erfolgten an den Aktienmärkten vielfah An- \chaffungen, die den Kursen meist einen kräftigen Auftrieb gaben. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, konnten sih später Besse- rungen von bis zu 1/4 % durhseßen. Schultheiß zogen [ogar Um 214, Salzdetfurth um 156, ‘Waldhof um 13/4 -und HEW ebenfalls um 14 % an. |

Das Ende des Verkehrs brachte vielfah noch weitere Steige- rungen, so daß die Börse meist zu höchsten Tageskursen [{chloß. Farben stellten sich shließlich auf 1634. Eine Ausnahme von der Allgemeinentwicklung machten Harpener, die auf 155, und Demag, die auf 1414 zurüdgingen.

Am Kassamarkt hielten sich Banken meist auf leztem Stande. Dt. Asiaten büßten allerdings 4 Nf und Bayer. Vereinsbank 4% ein. Jm leytgenannten Ausmaß waren von Hypothekenbanken, die sonst freundliche Tendenz hatten, auch Hamburger Hyp. gegen lezten Kurs rückläufig. Kolonialpapiere lagen \{chwächer, Neu- ge im Vergleich zur leßten Notierung sogar um 4 %. Bei

n Einheitskursen gehandelten Fndustrieaktien sah man erneut eine größere Zahl von 2—3 %igen Besserungen. Tucher Brauerei s 25% % her.

Steuergutsheine T hatten mit Ausnahme des unveränderten Dezember etwas uneinheitlihe Entwicklung. Eine Kleinigkeit fester war der-Januar, die übrigen Abschnitte bröckelten hingegen eher ab. Steuergutscheine 11 gewannen durchweg % %.

Fm variablen Rentenverkehr stellten sich Reichsaltbesiß auf 13854 nah 13814 und Gemeindeumshuldung auf unv. 93,90. Die t vis Reichsbahnvorzüge besserten sich zunächst um 4 auf 1264.

Am Kassarentenmarkte machte sih anhaltend Nachscage nah Pfandbriefen geltend. Aus Liquidationspfandbriefe waren z. T. beahtet. Jn Kommunalobligationen kam vereinzelt etwas Material heraus. Stadtanleihen waren bei lebhasteren Umsäßen und weiter freundliher Stimmung bis um 24 ®%% gebessert. Pro- vinzanleihen lagen ruhig und gehalten. Einzelne Altbesiß- emissionen, wie Hamburger und Mecklenburger, befestigten sih um 24 %. Staats- und Länderanleihen waren rubig und ge- halten. Reichsanleihen lagen gut stetig. Am Markt der Fn- dustrieobligationen ergaben sich gelegentlich Besserungen von bis zu 4 o. Der Grundton erwies sih als freundlich,

Der Privatdiskontsaß wurde bei 25s %/ belassen.

Am Geldmaxkte wurden die Blankotagesgeldsäße weiter auf einem Stande von 214 bis 234 %/ belassen.

Bei der amtlichen Berliner Devisennotierung war dex Belga von 41,12 auf 41,04 abgeshwäct.

Wirtschaft des Muslandes.

Der Miederländische Vankausweis vom 11. Dezemöer.

Anisterdam, 13. Dezember. Der Ausweis der Niederländischen Bank vom 11. Dezember S einen Rückgang des Gold- bestandes- um 5,0 auf 1018,6 Mill. hfl. Fnlandwecchsel blieben mit 48,2 Mill. hfl. gegen die Vorwöche unverändert. Ausleihun- gen verringerten sich um 1,8 auf 217,7 Mill. hfl. Fn der Be- rihtswoche e für 15,8 Mill. hfl. Banknoten zurück; der Notenumlauf ersheint mit 1141,9 Mill. hfl. Die Giroguthaben Privater erhöhten sich um 8,1 auf 203,3 Mill. hfl.

Rüickgängige Steuereinnaßmen in Frankreich.

Paris, 13.. Dezember. Die französishen Steuereingänge im Oktober 1939 erreichten 5,05 Mrd. Frs. Auf die direkten Steuern entfallen 1,43 Mrd., auf die indirekten Steuern und Monopole 3,61 Mrd. Frs. Bei den direkten Steuern liegen die Eingänge troy des inzwischen eingeführten Einkommensteuerabzuges von 2% noch um 209 Milk. Frs. unter dem Stand des gleihen Monats des Vorjahres. Bei den indirekten Steuern und Monopolen liegt das Steueraufklommen noch um 782 Mill. Frs. unter dem Budget- voranschlag, obschon aus der. bei Aufstellung des Budgetplans noch niht eingeführten Rüstungssteuer ein Betrag. von 295 Mill. Frs. aufgebraht wurde. “Die Einnahmen aus omänen liegen mit 15 Mill. Frs. beträchtlich unter denen des Vorjahres wie auch unter dem Voranschlag. :

Spanisch-portugiesisches Handelsabkommen unterzeichnet.

Madrid, 13. Dezember. Zwischen Spanien und Portugal sind e längerer Zeit Handelsvertragsverhandlungen im Gange. Sie führten Jeßt zu einem Abkommen, das am Dienstag in Lissa- bon unterzeihnet wurde. Ab 1. Januar werden die Pa beziehungen beider Länder in Anbetracht der' internationalen Lage neu geregelt werden.

eue Brom- und Chlorkaliumfunde in Rußland.

Moskau, 12. Dezember. Jm sog. Fndersee (Westkasachstan, an der Linie Uralsk—Gurjew) in einem ausgetrockneten Seebecken, dessen Oberfläche von einer 36 m starken Kochsalzschicht gebildet wird, wurden nah Uge gen Suchbohrungen und Schürfungen in der Tele oll rom ‘und Chlorkalium festgestellt, Das Kochsalz selbst soll wegen seines hohen Borgehaltes besonders hohe konservierende Eigenschaften besizen. Ueberdies sollen im Rayon des Fndersees große Kalkstein-, Phosphorit- und Gips- lager vochanden sein, so daß der Entwicklung der chemischen ZJndu- strie in diesem Rayon eine große Zukunft prophezeit wird, um so mehr, als im ean Gebiet von Mangyschlak Kohle ge- fördert wird und der Fudersee vom Naphthagebiet „Zweites Baku“ nicht weit entfeont ist.

Angekündigte Wandlung in der sapanischen Zundustriepolitik.

Tokio, 13. Dezember. Das japanische J ie- ; L010, z i Fndustrie- und Handels- ministerium hat in Anbetracht der internationalen Lage eine

Wendung in seiner grundsäßlihen Fndustriepolitik angetündigt."

Bishex ermutigte es die Tendenz, neue Anlagen zu errichten und alte zu erweitern; jeßt sollen alle Kräfte darauf gerihtet werden, die vorhandenen Anlagen voll auszunugten und ihnen den höchsten Wirkungsgrad abzuringen. Besonders genannt wird hierbei die Eisenindustrie, worin man u. a. auch eine Vorbereitung auf den erwarteten vertraglosen Zustand mît den Vereinigten Staaten zu sehen hat. :

Fapanisch-russische Handelsvertrags- verhandlungen im Fanuar.

Tokio, 13. Dezember. Wie halbamtlich verlautet, werden nah Erledigung -der Vorbesprehungen Mitte Fanuar in Moskau zwischen Togo und Molotow die offiziellen Verhandlungen über den japanisch-russishen Handelsvertrag beginnen. Die japanische Abordnung wird aus Togo und dem Gesandten in Schweden Matsushima, dem zweiten Sekretär dexr Berliner Botschaft und einem Vertreter des Tokioter Außenamtes bestehen, während Rußland durch den Außenhandelskommissar vertreten sein wird.

Anziehen der Steuerschraube in Neufundland.

Neufundland, 12. Dezember. Obwohl die wirtschaftliche Not- lage Neufundlands fortdauert, müssen als Folge des Krieges die Steuerlasten erhöht werden. Es soll eine Zuschlagsteuer zur Einkommensteuer und Nachlaßsteuer eingeführt „und die Steuern für Gasolin, Streichhölzer, Wein und Spirituosen erhöht g diese

Außerdem müssen auch Ausgaben gekürzt werden. Dur ieg8-

Maßnahmen will man eine Deckung für die zusäulichen

- aufwendungen. finden, ohne daß der Finanzzushuß, den Groß- britannien zu zahlen hat; erhöht zu „werden braucht.

Devisenbewirtschaftung.

Kriegsversicherungen in ausländischer Währung

im Inland.

_… Dux Runderlaß Nr. 144/39 D. St. 61/39 R. St. des Reichs- wirtscchaftsministers is nunmehr auch die Möglichkeit geschaffen, Kriegsversicherungen in ausländischer Währung im Fulande ab- L tis Dex Abschluß derartiger PerPevevungen ist unter

estimmten Boe non für Ausfuhrguter zulässig, die im Rahmen der „Deutschen Kriegsklausel 1938“ sowie nah Maßgabe der von dem Arbeitsausshuß der Deutschen Kriecgsversiherungs- emeinschafi erlassenen Richtlinien versichert werden. Ferner ist

r ua: erklärt worden, daß Prämien für Krigesversicherungen von Einfuhr- und Ausfuhrgütern aus Aski oder l¿.4-Sonder- konten bezahlt werden können, wenn die Bezahlung der ver- De er ebenfalls über ein Aski bzw. ein N.Æ-Sonder-

nto erfolgt.

Zahlungsvertehr mit Frau.

Die Bestimmäarngen über den Pan tgde ette mit Fran und das Merkblatt über die Art «und Weise der Zahlung für die C E aus Fvan sind durch Runderlaß Nr. 143/39 D. St. 60/39 R. St, des Reichswirtschaftsministers neu gefaßt worden.

t ————

0 Notierungen der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes vom 14. Dezember 1939. (Die Preise verstehen sich ab Lager in Deuts{land für prompte Lieferung und Bezahlung): Originalhüttenaluminium, fe. E desgl. in Walz- oder Drahtbarren L . Neinnickel, 98—99 % . . Antimon-Negulus « Ds E S 0

133 RAM für 100 kg 137

* e o -

36,00—39,00 * fein

In Berlinfesigestellte Notierungen und telegraphische Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten

Telegraphische Auszahlung.

I 13. Dezember Geld Brief

14, Dezember Geld Briet Aegypten(Alexandrien

und Kairo) . . . „1 ägvvt. Pfd. Afghanistan (Kabul) . | 100 Afghani Argentinien {Buenos

Aires) . ….… - - . | 1 Pav.-Pes. Australien (Sidney) | 1 austr. Pfd. Belgien (Brüssel u.

Antwerpen) . . . «1100 Belga Brasilien (Rio de

Janeiro) 1 Milreis Brit. Indien (Bom-

bay-Calcutta) . « .| 100 Rupien Bulgarien (Sofia) . | 100 Leva Dänemark (Kopenhg.) | 100 Kronen England (London), „] 1 engl. Pfund Sftland

(Nevyal/Talinn) . . | 100 estn. Kr. Finnland (Helsingf.) | 100 finnl. M. Frankreich (Paris). . | 100 Fres. Griechenland (Athen) f 190 Drachm. Holland (Amsterdam

und Notterdam). . | 100 Gulden Fran (Teheran) . . . / 100 Nials Islaud (Neykiavik) . | 100 isl. Kr. Stalien (Nom und

Mailand) 100 Lire Japan (Tokio u. Kobe) | 1 Yen Jugoslawien (Bel-

100 Dinar 1 fanad. Dol!.

100 Lats 100 Litas

grad und Zagreb). Kanada (Montreal).

100 lux. Fr. 1 neuseel. Pf.

Lettland (9iga) .

Litauen (Kowno/Kau- 100 Kroueu | 56,59 56,71 100 Escudo | 9091 9109|

nas) ; E Sr D (Luxem-

U a aaa è Neuseeland (Welling-

On) y

100 Lei ——

und Göteborg) . .| 100 Kronen | 59,29 59,41 Schweiz (Zürich,

Basel und Bern). | 100 Franken ] 55,86 55,98 Slowakei (Preßburg) | 100 Kronen 8591 8,609 Türkei (Istaubul) . . 1 türk. Pfund Ungarn (Budapest) . | 100 Pengö Urüguay (Montevid.) | 1 Goldpeso Verein. Staaten von

Norwegen (Oslo) . Spanien (Madrid und 100 Peseten f 25,61 25,67 Amerika (New York)| 1 Dollar

18,77 0,572

13,77 0,572

18,73 0,568

41,12 0,130

41,20 0,132

41,08 0,132

S 3,053

3,053 48/15

48,15

3047 48/05 62,56

5/055 2,357 132,48 14/30 38/39

13,11 0/585

5,706 48,85 42,02 10,30

62,96 5,055

2,357 132,48 14,30 38,39

13,11 0,985

5,706 48,85 42,02 10,27

62,44 5/045

2,353 132,22 14/28 38,31

13,09 0,983

5,694 48,75 41,94 10,28 56,71

9,109 59,41

59,98

Portugal (Lissabon) . Numänien (Bukarest) Schweden(Stockholm 8,609 Salon 25,67 Südafrik. Union (Pre- toria, Johannesbg.) | 1 südafr. Pf. = 1978 1082 0,921

2,495

1,982 0,921 2,49%

1,978 0,919

2,491

0919

2,491

Für den innerdeutschen Verrehnungsverkehr gelten folgende Kurse Geld Brief England, Aegypien, Südafxik. Uiioûu . f, 9,74 9,76 Franftr1eich 5,514 5,526 Australien, Neuseeland 7,792 7,808 British-Indien 73,03 73,17 Kanada . 2,148 2152

Ansländische Geldsorten und Baukuoten.

=

13, Dezember Geld Brief 20,38 20,46 1616 16,22 | 16,16 16,22 l 4,185 4,205] 4,185 4,205 1 ägvpt. Pfd. | 848 8521 848 8,52

1000—5 Dollar. . | 1 Dollar 2,69 2,65 2,67 2 und 1 Dollar. . | 1 Dollar 2,65 2,65 2,67 Argentinische . . « « « [1 Pavy.-Peso f 0,953 053 056 Australi\che . « « « - | 1 austr. Pfd. | 6,34 6,34 6,36 Belgische . . . « - - « {100 Belga 41,08 4096 41,12 Bratilianische . « « «1 Milreis 0,09 0,09 0,11 Brit.-Indische « + « | 100 Nupien } 66,87 66,87 67,13 Bulgarische . …. « « | 100 Leva _— Dänische . . . ch « . «#100 Kronen | 47,95 4795 48,15 Englische: große . . {1 engl. Pfund} 9,38 9/38 9,42 1 £ u. darunter „/1 engl. Pfund] 9,38 9,38 9,42 Esinische . . . «« « -/100 estn. Kr. : 4,99 5,01 499 5,01

innishe - « « « « « + {100 finul, M.4 4,99 100 Frs. 132,09 132,61

ranzösif E E 4,99

olländische «4 «1100 Gulden 1132,09 13,07 13,1 5,63 5,6

talienishe: große . | 100 Lire 199 201

14. Dezember Geld Brieji Sovereigns. „…. .- 20,388 20,46 20 Francs-Stüke .. Gold-Dollars Aegyptische . Amerikanische:

Notiz

-

_

A D N O Lw NDN B N

-—

P

C bs

ck G o

-

wow »ck DSRS

Io

Rv m

100 Lire u. darunt, | 100 Lire 13,07 JIugoslawische . . {100 Dinar 5,63 Kanadische . .… .… .|1fanad. Doll] 1,99 Lettländishe . . . /100 Lats —_— Litauische: große. . . | 100 Litas

100 Litas u. darunt, j 100 Litas Luxemburgishe . « „| 100 Tux. Fr. } 10,27 10,24 Norwegische . . « « . / 100 Kronen } 56,49 56,49 Numänishe: 1000 Lei

und neue 500 Lei | 100 Leì _ E unter 500 Lei . . j 100 Lei __ “_

wedishe . . . . .|100 Kronen { 59,18 99,18 Séhweizer: große . .| 100 Frs. 55,81 55,81

55,81 55,81

100 Frs. u. darunt, | 100 Frs. Spanische 100 Pesêten is e Südafr. Union - « „| 1 südafr. Pfd.| 8,48 8,48 Türkische . « « « [1 türk. Pfund} 1,84 1,84 Un R s. «1 100-Pengö _—_ —_

Ma Cs DOMU j, O O!

O D rk

S

41,70 41,70

-

Qu J G30 Buk bek D