1939 / 293 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 15 Dec 1939 18:00:01 GMT) scan diff

Eilen va

44178]. ahresabschluß am 30. Funi 1939. A S

Vermögen. Anlagevermögent

Bebaute

Grundstücke 9 30 000,—

Abschreib. 90 000,— Unbebaute

Grundstücke 88 000,—

Abgang 38 000,— Grundstücks8verwertungs-

rechte . « 5 069 325,61

Abgang « 2 501 945,— Gebäude und Verwertungs-

gelände:

Zugang - Vüroinventar

2 567 380

1

s . . . X

Umlaufvermögen: Vorräte . . 2 377,59 Hypotheken

und Grund- schuldforde- 7 Aden. 1s Forderungen für Lei- stung und Lieferung Kassenbestand und Gut- haben beim Postscheck- G s se Vankengut- guthaben 2 139 650,32 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Konversionsunkosten . « « Verlust: Gewinnvortrag aus 1937/38 . . 2065,08 Verlust aus 1938/39 . . 162 806,—

1 783 563,39

34 471,68

7 090,25 3 967 153

2 384 5 701

160 740/92 T5 643 362

Schulden. Grundkapital Hurüczuzahlendes Grund-

fapital RNillägen e s es Wertberichtigungen . .. Rückstellung für ungewisse Schulden Verbindlichkeiten: ypothefen 7 807 691,53 ür Leistungen und Liefe- rungen. . 7 536,87 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Konversionsgunkosten Rest-

5 000 000)

2 500 000 20 000 200 000

89 893

7 825 228

2 539

0 15 643 362 Gewinn- und Verlustrechnung.

en Aufwendungen. Gehälter und Löhne . . « Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen und An- lagevermögen A insenausgaben . ... Steuern von Einkommen Ertrag und Vermögen . Beiträge an Berufsvertre- tungen Verluste aus Verkäufen Außerordentliche Aufwen- dungen Y Sonst. Aufwendungen. . «

RA 55 244 2 959 90 000 267 818 220 814

1 368 184 485

57 805 296 838

p ——p—g_—t 1,177 334

[1828

Erträge. Miete, o ads Lieamainen e

ußerordentliche Erträge . Verlust aus 1938/39 . Gewinnvortrag

1937/38 Verlust aus

1938/39 . . 162 806,— Verlustvortrag j

zum 1. 7, 39 160 740,92

833 316 174 652

6 559 162 806

2 065,08

1177 334/04 Berlin, im Oktober 1939. h Tempelhofer Feld Aftiengesetl- schaft für Grundstücksverwertung. Henßlsr. e

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der -Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, ‘den- geseßlichen Vor- schriften. j

Verlin, den 16, Oktober 1939,

Fausel, Wirtschaftsprüfer. * Die ausgeschièdenén Aufsichtsrätsmit- lieder Bankdirektor Dr. Otto Abshagen, erlin, und Bankdirektor Dr. Hermann Richter, Berlin, wurden in der Hauptver- sammlung wieder gewählt.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus den Herren: Bankdirektor Dr. Otto Abshagen, Berlin, Vorsißer; Bank- direktor Dr. Hermann Richter, Berlin, stellvertr. Vorsißer; Landrat a. D. Dr, Ado von Achenbach, Berlin; Ministerial- dirigent Dr. Oskar Fischbah, Berlin; Stadtdirektor Dr. Willy Müller-Wieland, Berlin; Ministerialdirigent Karl Reichle, Berlin; Bankdirektor Dr. Rudolf Sabath, PBerlin; Baumeister Alfred Schrobsdorff, Berlin; öffentlich beftellter Vermessungs- ingenieur Theodor Soyka, Berlin.

Vorstand ist Direktor Friedrich Henß- ler, Berlin,

TT 507 382/61

Erfte Beilage zum RNeichs- und Stäatsanzeizexr Nr. 293 vom 14, Dezember 1939. S. 4

[44918]. S Rheinish-Westfälisches Elektrizitätswerk Aftiengesell]

: schaft, Essen. Die neuen Gewinnanteilschein- bogen mit den Scheinen Nr. 15/24 nebst Ecneucrungsscheinen zu unseren Aktien über je nom. Æ&% 400,— Nr. 50001 bis 60000, Nr. 305001—330000, Nx. 621501 bis 659000 gelangen vom 22. Dezember 1939 ab gegen Rückgabe der nah Num- mern zu ordnenden alten Erneuerungs- heine und bei Einreichung eines eben- falls arithmetish geordneten Nummern- verzeichnisses in doppelter Ausfertigung bei den nachstehenden Stellen während der üblichen Geschäftsstunden zur Ausgabe: Deutsche Vank, Berlin, und deren Niederlassungen,

Dresdner Bank, Berlin, und deren Niederlassungen,

Burkhardt & Co., Essen,

Commerz- und Privat-Bank Afktiengesellshaf}ft, Berlin, und deren Niederlassungen,

Mer, Finck & Co., München-

Berlin,

National-Bank A.-G., Essen,

Pferdmenges «& Co., Köln,

Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktien-

gejsellschaft, Berlin,

Rheinische Girozentrale und Pro-

vinzialbank, Düsseldorf,

B. Simons «& Co., Düsseldorf,

Westfalenbank Aktiengesellschaft,

Bochum.

Essen, den 12, Dezember 1939, Reinish-Westfälisches Elektrizitätswerk Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

[43914].

1 Verlust

Eßlinger Brauereigesellschaft i. L., [44264]. Eßlingen a. N.

Bilánz auf 31. August 1939. R L)

Aktiva. RAM Brauereianwesen 166 578,— Abgang . . 129 582,— Wirtschaft3an- wesen . .* . 335 000,— Abgang « « 834 000,—

Dee E 4

36 996

301 000 126 545: 464 641

Passiva. Hypotheken .. Nicht erhobene Dividende Vermögen lt, Bilanz des

Vorjahres « 389 356,41

Ab Verlust . 11 752,85

86 477 460

' 377 603

464 641

Gewinn- und Verlustrehnung auf 31. August 1939.

Aufivand, RA Abgänge - « «s o Unkosten e o o 2 o.

Ertrag. Erlös aus veïkausten Grundstückén 163 582|—

d! 752/85

«Yann

175 334/85

Eßlingen a. N., 20. Oktober 1939, Die Abwidckler.

e e os

Aufsicht2ratx Hermann: Heirnberger

Amperwerke Elektrizitäts - Aktiengesellchast.

Vilanz zum 30. Juni 1939.

Stähle und Dr. Advlf Köftlin.

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke wit:

1938 Zugang und Umbuchung « e

b) Werksgebäuden: Stand 1.7, 1938. Zugang und Umbuchung « e

Advgang durch Umbuchung Unbebaute Grundstücke: Stand

1, 7. 1938

Zugañg

Abgang durch Umbuchung. « e

a) Verwaltungs- und Wohngebäudent Stand 1. 7.

RBA |5] BA

« 739 213,60 . 98 479,48 2 782 863,08 251 487,— 3 034 350,08 69,10

837 693

4 h

‘3 034 280

787 489,30 2 376,37 739 865,67 . 25714,93

A H]

" 163 882|— | 11 752/86 | _ 175 334/8ò |.

Abwidler : Alfred Wochele u. Otto Jlg. Þ als Vorsißender, Robert Leicht, Wilhelm ]

E s

Maschinen- und Schaltanlagen: Stand 1. 7, 1938

« « » « 8756 500,31’

714 150

M E

Zugang durch Umbuchung

Abgang und Umbuchung « 5

Wasserkraftanlagen (unverändert) « Werkzeuge: Stand 1. 7, 1938 « «

Zugang . . -

Abschreibung - « - - «

Mobilien: Stand 1. 7, 1938 Zugang. - « - « - o 5

Abschreibung «. «. « «- 5 Fahrzeuge: Stand 1, 7, 1938 Zugang . -

Abschreibung

Ten foriorenage Stand 1. 7. 1938 Zugang und Umbuchung

Abgang und Umbuchung « Í

Fernleitungen: Stand 1. 7, 1938 Í Zugang und Umbuchung « °

Abgang: und Umbuchung « . Kabel! Stand 1, 7, 1938 Zugang -. - -

06: 9:0 0-0. 0. G © Abgang. « « « «

tand Li T 1938 . . es . . ugang und Umbuchung « e. « -

Aba. « c E o 06 Telephonanlagent: Stand 1. 7, 1938. «

Abgang « - - - - - o 0690 Zähler: Stand 1.7, 1938 Zugang «oooooo . Abgang - - Fischereirechte (unverändert - Jm Bau befindliche Anlagen Baumaterialien ...« «

Anlagevermögen insgesamt Umlaufvermögen: Betriebsmaterialien . « « « - « Waren Wertpapiere und Beteiligungen Hypotheken und Grundschulden Geleistete Anzahlungen . .

0&0

e Kassenbestand und Postscheckguthaben Bankguthaben . F Rd qu

_ Umlaufoermögen insgesamt . « Kautionen KA 204 700,— Rechnungsabgrenzungsposten . . . ,

bshreibung «. « « o o ooo o

e“ 77 196,77

Vexrteilungsneß und Straßenbeleuchtungsanlagen:

Zugang. « o o o o 606 oe.

Forderungen aus Stromlie erungen und Leist Sonstige Forderungen einschl. Darlehen . . . Lnge gegenüber Konzerngesellschaften

ans auf Schweizer Darlehen (sfr8. 2 000 000,—)

208 783,50

3960 333,81 3 941 011

9 394 037

55 911;—

55 911; E

42 879,54

—T2580,54 » 42 879,54

1,—

7 T7

. 77196,77

6 122 958,91 425 396,01

T 518 351,92 60 383,60 T0235 943,81 450 640,81

iT1915851,65 208 130,19

636 811,07

« 43 679,— 680 520,07

1317,56

6 487 971

11 286 454

12 637 818,72 | 625 017,32 | 13 262 836,04 |. ;

198 358,68 [13.064 477 - 277 222,62 l : « 30 028,02 307 250,64 . 5271,48 7612 912,65 | 155 998,78 F - 2 698 941,43 | : 32 830,44 | 2'666 110 44 983|—]. 4456 73] _1 035 615/02

‘801 979/16

69 222 T7 821 86 392 41 250 126 564 - 2.032 361 188 954 77 912 5 468 42 607 243 533

O s Odo

nge

s S M Q e m [ ESSSERIE

S... Q 0.0. 0 E

f 2991 989 67 060

35 000 35 000

Passiva.

Grundkapital: Stammaktien . . « . Rücklagen: 1. Geseßliche Rücklage . ° 2. Andére (fréie) Nücklage » «eo a o

Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevermögens: Gab L v e : Entnahme 1938/39:

Maschinen und Schaltanlagen « « Transformatorenanlagen « e e « Fernleitungen . é Kabel s Vertetllungsneyÿ und Straßenbeleuch-

R R 300 000

14 474 427

S S S P. S ch T _A 0D

« 7972,18 . 21 463,84 « 71 805,11

82,95

tungs8anlagen Telephonanlagen . « « « «

. 30 147,33 . 2248,68 « 21 468,29

155 188

17319 239 Hue ung per 30, 6, 1939: ' Verwaltungs- und Wohngebäude Werksgebäude Maschinen- und Schaltanlagen Wasserkrastanlagen . . . « « 5 Transformatorenanlagen « « - . Fernleitungen « « « « Kabel N Verteilungsneß und Straßenbeleuch- tungsanlagen . e « « « 382 600,— Telephonanlagen . « « « « . « « « 11 500,— ._,_, Hähler . . 103 500,— + Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufvermögens -Nückstellungen für ungewisse Schulden « « «« . - Verbindlichkeiten: - -An3gekoste Obligationen, Zins- u, Dividendenscheine Fällige Obligationsgenußrechte . « « « - Hypotheken Mittelfristiges Darlehen (noch 1 Jahr fest) 2 Mill. ffrs. - Anzahlungen von- Kunden Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen u. Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaften Bankverbindlichkeit . . . j 112 559 Sonstige Verbindlichkeiten. « « e - o o e eo 230 533

*Rechnungs3abgrenzungsposten. « « - e e «o o eo Kautionen N.A 204 700,—

- Verfügbarer Gewinn: a) Vortrag 1937/38 „, « « " b) Reingewinn 1938/39 . « «

7 300,— 41 200,— 153 500,— 88 900,— 200 800,— 248 900,— 11 800,—

—j15 569 239

35 000 2 037 195

837 906 13 200

3 630 686 1 648 400 18 067 533 516 40 283

0.0, 4A 9°°+6; 0.0

6 264 953 257 674

48 772 1679 916

1 728 688 56 992 751

Gewinn- und Verlustrechnung für 1938/39.

pra a ———— |

RA |N

E Aufwendungen. RA N - Löhne. und Gehälter . 2277 455,91 l hiervon ab; Bau- und weiterverrechnete

Löhne und Gehälter . « « 294 386,94

Soziale Abgaben 164 181,45 hiervon ab: für Bau- und weiterverrech- nete Löhne und Gehälter .

Zuwe?fsung zur freien Rücklage " Wectbèrîchtigungen und Abschreibungen auf Posten des Anlagevermögens: , “Zuweisung zum Wertberichtigungs- fonds Abschreibungen auf kurzlebige | “Wirkschäaftsgüter . . . . « Wertberichtigungen auf Posten des U Abschreibung auf Disagio «- .. . « « Zinsen: Sonstige Zinsen . . 265 359,97 Abwertungsabgaben . . 25 244,72 Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- mögen Beiträge an Berufsvertretungen . Außerordentliche Aufwendungen . « « «- «

Verfügbarer Gewinn: a) Vortrag 1937/38 . b) Reingewinn 1938/39 .

1 983 068/97

137 284 100 000

1 250 000,—

1 425 987

35 000|— 35 000|—

175 987,31

290 604/69]

2 523 273/41 23 275/78 43 369/45

48 172/06 1 679 916/25

6 596 Aas

1 728 688/31 8 325 552/73

Erträge. Gewinnvortrag 1937/38 e S Jahresertrag nah Abzug der Aufwendungen gemäß $ 132 IT/Biff. 1 des Akt.-Ges. 90750. 0E 0 0:50 S 0:00 Außerordentliche Erträge

48 772/06

7 971 908/51 304 872/16

8 326 562173

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

München, im Oktober 1939,

Süddeutsche Treuhand-Gesellschaft A.-G. __ Wirtshaftsprüfungs gesellschaft. Dr. Schmitt, Wirtschaftsprüfer. ppa, Schick, Wirtschaftsprüfer.

__ Anschließend geben wir. bekannt, daß die Dividendenscheine Nr. 13 unserer Aktien Nr. 1—192 500 zu je nom. A 100,—, Nr. 1-—2000 zu je nom. Lf 500,— und Nr. 1——7750 zu je nom. A 1000,— mit A 6,— (Reichsmark sechs) für nom. L 100,— abzüglich Kapitalertragsteuer ab heute bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank, München, deren Niederlassungen in Nürnberg und Augsburg, bei deï Deutschen Bauk, Verlin, deren Nieder- lassungen in München, Nürnberg und Augsburg, bei dem Bankhaus Jacquier & Securius, Berlin, sowie bei dem Bankhaus Mert, Finck & Co., München, während der üblichen Kassenstunden zur Einlösung gelangen.

Dém Aufsichtsrat gehören an: Dr, jur. Hans Wendel, Berlin, Vorsißer; Geh.-Rat Michael Kopplstaetter, München, stellv. Vorsißer; Dr.-Jng. Wilhelm Lühr, Berlin, stellv. Vorsißer; Landesbaurat Carl Anderl, München; Hofrat Stefan Bierner, Freising; Min.-Rat Rudolf Decker, München; Dir, August Goeß, Berlin; Gen,.-Dir, i, R, Heïnrich Hoff, Berlin; Dir. Ludwig Kittler, Eßlingen; Min.-Rat Ernst Obpacher, München; Dir. i. R, Richard Pilz, München; Dir, Dr, jur. Viktor von Rintelen S Dr. Egon Freiherr von Ritter zu Groenesteyn, Berlin; Geh.-Rat Josef Schreyer, München; Dr.-Fng. e, h. Clemens Zell, München.

Dem Vorstand gehören an: Dipl.-Fng. Walter Bovenschen, München, Geleit Dr.-Jng. e. h. Josef Bergmeister, München; Ernst Merbiß, München- räfelsing, München, den 4. Dezember 1939. Der Vorstand.

Süddeutsche Drahtindustrie 4, Saßungsänderungen. [44914]. Aktiengesells{chaf}t, 5, Wahl des Bilanzprüfers, i i O e of. 6. Sonstiges.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zur | Zur Ausübung des Stimmrechts ist er-

ordentlihen Hauptversammlung | forderlih, daß die Aktionäre ihre Aktien

auf Donnerstag, den 11, Januar | spätestens bis zum 8. Ianuar 1940

1940, yacchmittags 15 Uhr, in unsere | bei einer der adiotganben Stellen depo-

Geschäftsräume, Mannheim - Waldhof, | nieren und bis nach der ergiaie did

Oppauerx Str. 70, ein. lung daselbst hinterlegt lassen:

Deutsche Bank, Filiale Mannheim Waldhof

bei einem Notar gem. $ 107 des Aktiengesehes.

Mannheim-Waldhof, 5. Dez, 1939.

Der Vorsitzer des Aufsichtsrats.

G28 0016 0 O. 9 0D 0

Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Vilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung.

2. Beschlußfassung über die Genehmi-

ung von Bilanz und Gewinn- und erlustrechnung.

3, Entlastung des Vorstands und des

656 992 751

Pastor. Aufsichtsrats. E ea C AEE,

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußi

Berlin, Donnerstag, den 14. Dezember o

schen Staatisanzeiger

1939

Ir. 293

7. Aktiengesellschaften.

[44279].

Helvetia Konservenfabrik Groß-Gerau UAtt.-Ges.

Bilanz zum 30. Avril 1939.

g

I. Anlagevermögen:

. Rücklagen:

. Wertberichtigungen zu Posten

IV, Rüdstellungen für ungei V, Verbindlichkeiten: -

VI, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . «

Aktiva.

._

1. Bebaute Grundstücke mit: : a) Wohngebäude: Stand am 1. 5. 1938 „, . Abschreibung

uzüglich Grundstüccks8wert vom 1. 5, 1938 D 1 575,38

abzügtich Abgang 44,95 b) Fabrikgebäude: Stand am 1. 5. 1938 . . ..

Abschreibung .

zuzüglich Grundstückswert vom 1. 5. 1938 8712,78

Uebertrag von Konto unbebaute Grundòdstüdcke 991,65

2. Unbebaute Grundstücke: Stand am 1. 5. 1938 . Zugang

Uebertrag auf bebaute Grundstücke: b) Fabrikgebäude

3, Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am | 1, 5, 1938

Zugang . - Abgang

Abschreibung . . « « 4, Transporteinrichtung: Stand am 1. 5.1938

Abschreibung . ._ . 5, Werkzeuge, Betrieb3--und .Geschäst8ausstattung: C S e S ; Zugang

Abgang .

Abschreibung . ; 6, Kurzlebige Wirtschaftsgüter: Zugan Abschreibung 7. Beteiligungen . . Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs\stofse 379 980,03 Halbfertige Erzeugnisse . « . , « - 343 285,99 Fertige Erzeugnisse „„ « - - ._290 623,95 Wertpapiere . Der Gesellschaft ge 4 00D, H E Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenlieserungen und Leistungen G Forderungen an Konzernunternehmungen Wel o i S

scheckguthaben . . . . S Avdere Vankguthaben Sonstige Forderungen

Passiva. Aktienkapital: Moa.

1490 Aktien zu nom. 1000— 100 Aktien zu nom. 10,— „o.

1, Gesebliche Nücklage 2. Andere Rücklagen

1 L. E E E

vermögens: s Dubiose Außenstände Rediskont_

Hypothekenschulden

. Anzahlungen von Kunden . .. - «

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen: e

Verbindlichkeiten gegenüber Konze eh- mungen é A O

Sonstige Verbindlichkeiten

Gewinnvortrag aus 1937/38 . Gewinn in ‘1938/39 O:

-

482 872

531 180

———

31 749/95

—T30 758/30

——

—Z10 171/07

tor

241 630

BA 9)

19 852) 470 19 382

1 530 48 308 2 003 529 177

12 148 517 028

9 704/43 28 387 79 3 362 46

991/65 1 760/89

229 851 81 079/07

310 930/07 456|—

70 149/07 1 553 1 500 3 053 860

6 228 22 432

1 013 889 10 315

1 15 035

664 410

159 006 79

26 238) 89 253/29

18 740/09/ 795/03

398 598/25 114 550/95

140 875/92]

40 000 524 617

46 767/17 : 93-849/97

3 103 913

RAMA

526 733

2 219 858

1 500 000 52 000 7389

19 535 111 989

1 218 642/35

53 738 140 617

Gewinn- und Verlustrechnung zum 30. April 1939.

3 103 913

99

14 07

inm: en

. Löhne und Gehölter .

+ Soziale Abgaben …… . ,

+ Abschreibungen auf Anlagen . « «

+ Zinsen ,

. Steuern vom Einkommen, vom Ertr

+ Beiträge an Berufsvertretungen , . « « « « «o.

Gewinnvortrag aus 1937/38 „ee 9 Gewinn in 1938/39

+ Ausweispflichtiger Rohüberschuß . . . « + .+ Außerordentliche Erträge

Gewinnvortrag

93 849,97

46 767,17

1 536 615

1 536 615

RM 8283 144 65 727 100 600 15 397 865 972 25 156

140 617 1 485 939

3 909 46 767

H 67 41 09 46 98 04

14 79 21 41 17

79

* Jn der heutigen ordentlichen Hauptversammlung wurde die sofort zahlbare

Dividende von 594 festgeseßt.

Groß-Gerau, den 27. November 1939.

Helvetia Konservenfabrik Groß-Gerau Akt.-Ges. Fuhrmann.

Dersiphj i

[44930].

I. Brüning & Sohn Atktiengesellshaft in Lüneburg. Bekanntmachung über Börseneinführung.

Durch Beschluß der Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin vom 29. November 1939 find

EA 2 800 000,— Aftien, 2800 Stück

über je Z.X 1000,— Nr. 1—2800 (für R 1 920 000,— Aftien handelt es sich um eine Wiederzulassung nah $ 38 des Börsengeseßzes infolge Kapi- talherabsezung, sür die übrigen ERM 880 000,— um eine Neueinfüh- rung), der I. Vrüúing & Sohn Aktieugesellschaf}t in Lüneburg zum Handel und zur Notierung an der Berliner Börse zugelassen worden.

Der vollständige Prospekt is in der Berliner Börsen-Zeitung Nr. 585 vom 13. Dezember 1939 veröffentlicht worden

und von der unterzeichneten Bank zu er- |,

halten.

Berlin, im Dezember 1939.

Deutsche Bauk. i

CESGRE C A E E E E I E V P F R E E R [4428661]. A

Ratinger Maschinenfabrik und

Eisengießerei Afktiengesellschaft,

Ratingen. Vilanz am 20. Zuni 1939.

R

Vermögen. Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- und Wohnge- bäuden Fabrikgebäuden . . « - Unbebaute Grundstüde . « Maschinen Kurzlebige Wirtschaftsgüter und Jnventar . - . -

37 010 217 260 580

93 581

673

29 904 474 2316 11 717:

NRoh- und Betriebsstoffe. «

Halbfertige Erzeugnisse . «

Wertpapiere

Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen

Anzahlungen an Lieferanten

Forderungen aus Krediten gemäß $ 80 Aktiengeseß

Wechsel

Kasse einschl. Reichsbank, Postscheck

Andere Bankguthaben «

491 068 3 673

22 564 11 313

2 821 2 561

1 398 960

VerbvindDlichkeiten. Grundkapital Geseßliche Rücklage . - - Andere Rüdlagen . . . Wertberichtigungen des Umlaufvermögens Rückstellungen f. ungewisse Schulden Hypothekarisch gesicherte Verbindlichkeiten ; Aufwertungshypotheken . Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . . Gewinnvortrag 5s 858,65 Getvinn 1938/39 6 715,34

112 000 11 200 30 000 17 000 51 558

200 000

. 19 482 725 458

88 420 49 820/95

81 446/81

12 573/99

1 398 960188

Gewinn- und Verlustrechnung zum 30. Juni 1939.

RM

. 430 271

26 936

35 170 9 760

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . « Soziale Abgaben . . «- - Abschreibungen a. Anlagen Zinsen Steuern vom Einkommen,

Ertrag und Vermögen . Beiträge an geseßliche Be- rufsvertretungen ; Zuweisung zur Werk8er- neuerungsrüdcklage . . Gewinnvortrag 5 858,65 Gewinn 1938/39 6715,34

35 706/92 2 402/30 30 000|—

12 573

99 i 582 821/63 Erträge. Erträge gemäß $ 132 ITL, 1 Aktiengeseßz Außerordentliche Erträge Gewinnvortrag

- 571 765/53 5 197/45

Nah dem abschließenden _ Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen dex Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprecheu die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Georg Stüßzel,

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer. -

Laut Beschluß der Hauptversammlung, |. vom 5. Dezember 1939 is eine Dividende |.

von 6% festgeseßt worden. Die Auszah- lung erfolgt bei der Gesellschaftsfasse oder bei der Kasse der Comuterz- und Priva-Bank A. G. Filiale Düssel- dorf nach Abzug von 10% Kapitalertrags- steuer und hierauf 50% KriégSzuschlag gegen Einreihung des Getwinnanteil- scheines Nr. 2. f

Ratingen, den 5. Dezember 1939, Der Vorstand.

349 1024| }

„Beteiligungen: Staud am .1.. Juli 1938

[44913].

Nationale Automobil - Gesellschaft A Berlin.

Uttiva.

Anlagevermögen:

Bebaute Grundstücke mit: Geschästs- und Wohngebäuden:' Stanö am 1. Fuli 1938 32 000,— Abschreibung 800,— _ Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeiten: Stand am 1.-Juli 1938 7 595 800,— Zugaug 1 344 816,03 8 940 616,03

0M L. M O. M

Abschreibung:

Bilanz zum 39. Juni 1939.

31 209,—

442 626,03 8 497 990,—

ktiengefellshaft,

8 529 190

Unbebaute Grundstücké Maschinen ü. mäschinelle Anlagen: Stand am 1. Juli 1938 Zugang Ï E

Abschreibung

“Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: Stand

am 1. Juli 1938 Zugang

Abschreibung

Abgang Anzahlungen auf Neubauten

Jm Bau befindliche Maschinen und maschinelle Anlagen

Polens o 2A ;

Umlaufsvermögen:

Vorräte: Roh-, .Hilfs- und .Betriebsstosse. » .Halbfertige Erzeugnisse : Fertige Erzeugnisse Waren

Wertpapiere

Eigene Obligationen (nom: KAÆ 128 900,—)

. . 397 452,61

‘Grundschulden : :

Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen

-Forderungen- auf. Grund von Warenlieferungen und

Leistungen Forderungen an Konzernunternehmen Wechsel Schecks

Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postscheckguthaben

Andere Bankguthaben (davon gesperrt RAM 2533,67) . Sonstige Forderungen

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Bürgschaften KAÆ 153 561,21

Passiva.

Grundkapital Gesetzliche Rücklage: Stand am 1. Fuli 1938

D 090 003,—

. 493 193,20 54 401,— 945 046,81

128900

. 293 282,07

39 932,53

1 293 271,50 283 097,90 576 369,40 190 402,90 385 966 5

10,— 340 302,55 340 312,55 263 302,55

77 010

f 2 000 002 295 916 19 55 800

l |—

50 854,—

8 750,—

3 031,76

23 182,58 4 246,12 31 748,83 170 318,60

9 608 466 23 44 14760

13 996 500 52

3 000 000 150 000,— |

Zuweisung aus Reingewinn 1938/39 . « « « 100 000,—

Wertberichtigungen zu Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeiten -

260 000,—

250 000 2 000 000'—

Rückfstellungen: für soziale Zwecke Sonstige Rückstellungen . « Obligationsanleihen: Anleihe von 1926 (hypothekarisch gesichert) Alte NAG-Anleihen

Gekündigte, noch nicht eingelöste Presto-Obligationen __

Verbindlichkeiten: Nicht erhobene Obligationszinsen «- « - Hypotheken Von Konzernunternehmen geleistete Anzahlungen

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen

Ausstellung eigener Wechsel Verbindlichkeiten gegenüber Banken .

(Hiervon hypothekarish gesichert R.AÆ 500 000,—)

Sonstige Verbindlichkeiten . « «

Reingewinn Bürgschaften KA{ 153 561,21

0.0 6 E00. 0E

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . .

Abschreibungen : Geschäfts- und Wohngebäude

_ Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten Maschinen und maschinelle Anlagen Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattling

Zinsen

Steuern: Vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen Sonstige Steuern und Abgaben

‘| Beiträge ‘an geseßliche Berufsvertretungen

Zuweisung an geseßliche Rücklage Reingewinn

«5D 858165 |. 582 821/63 |'

A R Erträge. Ausweispflichtiger Rohübershuß Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

. 2 427 015,46 Verbindlichkeiten aus der Annahme gezogener und der

‘566 300,59

Gewinn- und Verlustrechnung zum 39. Funi 1939.

. . . 263 302,55

. 604 014,42 | 804 014 42 1 305 000,— 21 424,81 TI4— | 1827 1884 40 168,20 182 668,40 324 982,39

523 212,25

121 000,— 2 250 000,—

6 435 347/29 180 000'— |

13 996 500/52

e S 2 373 669 28 171 337:14

|

442 626,03 190 402,90 897 131 48

455 120 38

. 621 474,11 263 684,28

885 158 39

4 990 78 100 000 180 000|—

5 067 40745

4 897 642 77

120 000 49 764/68

5 067 407 45

Nátionale Automobil-Gesellschaft Aktiengesellschaft.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

. _— Berlin, im November 1939. Hesse, Wirtschaftsprüfer. ppa. Warnefe

sier, Dr. Heinz Kohlen, Dr. Hans Karl v. Mango

. Deutsche Revisious- und Treuhand-Attiengesells{chaft.

, Wirischaftsprüfer.

Aufsichtsrat: Friedrich Spennrath, Born, Dr. Ernst Lemcke, stellv. Vor- dt-Reiboldt, Berlin,

Gustav. Noll-

stadt, Rimsting/Oberbayern, Dr. Hans Schaefer, Leipzig. : Vorstand : Karl Friedrich Hellfriß, Ernst-August Klemm, Berlin. Die Auszahlung der Gewinnanteile für das Geschäftsjahr 1938/39 mit 6%

abzüglith 15%

apitalertragsteuer und Kriegszuschlag erfolgt gegen Einreichung des

Gewinnanteilscheins Nr. 3 bei: Dresdner Bank, Berlin; Hardy & Co. G. m.

‘b; H., Berlin; Delbrück Schiller & Co.,

Berlin :

Allgemeine Deutfche

‘Credit-Anstalt, Leipzig, oder deren Filialen in Chemnitz und Dresden.