1939 / 300 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 23 Dec 1939 18:00:01 GMT) scan diff

* Grundkapital:

[46054]. Hessishe Landes-Hypothekenbank Aktiengeseéllschaft.

Gemäß § 91 des Aftiengeseßes geben fir bekannt, daß Herr Ministerialrat Dr. Richard Görlach in Berlin infolge Amts- niederlegung aus dem Aufsichtsrat unserer Bank ausgeschieden ist.

Darmstadt, den 19. Dezember 1939.

Der BorstanDd. R f E LEE E 45a: VEAIEREAS i A Vi E E L S L E P EES [45867]. Expreßwerke Aktiengesellschaft Neumarfít bei Nürnberg. Bilanz per 30. September 1939.

A S

Aftiva. | Anlagevermögen: Bebaute Grundstüde: Fabrikgebäude: Stand am 1. Oktober E. e

Zugang

E O00 51 051,36 226 051,36 Abschreibung. 56 051,36 Maschinen u. maschinelle Anlagen: Stand am 1. Oktober 1938. E Zugang 31 667,65 31 668,65 Abschreibung. 831 667,65 Werkzeug-, Betriebs- und Geschäft3ausstattung: Zugang 22 157,91 Abschreibung. 22 157,91 [— Patente . Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . « 114 848,92 Halbfertige Erzeugnisse . 487 270,19 Fertige Erzeugnisse Wertpapiere Forderungen a. Grund von Warenlieferungen und

170 000|—

613 742/78 8 501 |—

J

11 623,67

Lungen e S « 514 585/39 eta e : 8 302/33 Kassenbestand einschließlich

Reichsbank- und Post-

Dea abet 6 881/87 Andere Bankguthaben . . 8 712/42 Sonstige Forderungen . . 19 607/70

1 350 335/49 Passiva.

2000 Stammaektien A O0 Geseßlihe Rücklage . . Wertberichtigung zu Posten des Umlaufvermögens . Mee S e s Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden . 5 655,50 Verbindlich- feiten a. Grund v. Warenliefe- rungen und Leistungen . Sonstige Ver- bindlihkeiten 144 560,12 Rechnungsabgrenzungs- E v e 60 Gewinnvortrag aus 1937/38 11 623,89 Reingewinn 1938/39 .

600 000|— 60 000 |—

30 000|— 191 917/84

232 906,79 383 122/41

4 078/35

81 216/89

1 350 335/49

Gewinn- und Bene Gnna Lom 1. Oft. 1938—30. Sept. 1939.

69/503

Aufwendungen. A Löhne und Gehälter. . . 518 448/97 Soziale Abgaben . . 34 714/66 Abschreibungen a. Anlagen | 109 876/92 e a S odo 20 621/23 Ben « « « « z 189 553/52 Beiträge an Berufsvertre-

es 3 995/28 Gewinnvortrag aus . 1937/38 11 623,89 Reingewinn 1938/39 . . 69 593,— | 81 216/89 958 427/47 Erträge. Gewinnvortrag a. 1937/38 11 623/89 Ausweispflihtiger Roh- De BUB è e as ¿ 931 248/38 Außerordéntlihe Erträge . 15 555/20 958 42747

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auffklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abscchluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

München, im Dezember 1939, Süddeutsche Treuhand-Gesellschaft A.-G. Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Dr. Schmitt, Wirtschaftsprüfer. ppa. Rach, Wirtschaftsprüfer.

Die Auszahlung der Dividende erfolgt für die Stammaktien auf Dividenden- schein Nr. 6 und für die abgestempelten zu Stammaktien umgewandelten frü- heren Vorzugsaktien auf Dividenden- schein Nr. 9 mit A 18,90 (Kapital- ertragssteuer bereits abgezogen) dur die Zahlstellen.

Zusammenseßung unseres Aufsihts- rates : Bankier Joseph Frisch, Stuttgart, Vorsiger; Dipl.-Jng. F. Frish, Gotha stellvertr. Vorsißer; Bankdirektor Adolf Forster, Nürnberg.

Erste Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 300 vom 22. Dezember 1939. ‘&. 4

30. Juni 1939.

Itr. 300

7. Aktien- gecsellschasten.

Säge- und Ueberland werk Hofheim.

[46034]. A.,-G., Hofheim. Umtausch von Attien. Erste Aufforderung.

Gemäß §1 ff. der. Exsten Durchsührung3-, verördnung vom. 29, 9. 1937 zum Aktien-.

geseß müssen unsere Aktien zu K 20,— umgetauscht werden:

Es ergeht demgemäß, an alle Aktionäre,

die Aufforderung, bis längstens 31. März 1940 ihre über K 20, lautenden Aktien, und zwar die Aktien- mäntel (die Gewinnanteilscheinserie ist aufgebraucht und der Erneuerungsschein wurde für die Gewinnanteilauszahlung für 1938 bereits eingereicht), bei unserer Gesellshaftskasse inHofheim/Main- anken oder bei der Stuttgarter ank in Stuttgart einzureichen.

Zweite Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußi

Verlin, Freitag, den 22. Dezember

schen StaatiSanzeiger 1939

Wir werden für je fünf Aftien zu x. 20,— eine neue Aftiezu X. 100,— mit Gewinnanteilscheinen Nr. 15 f. und einem Erneuerungsschein hinausgeben.

Jn der angegebenen Frist nicht üumgetauschte Attien werden gemäß § 179 Afkt.-Ges. für kraftlos ertlärt werden. Gleiches gilt für solche einge- reichten Aktien zu KA- 20,—, welche die zum Ersaß durch eine neue Aktie von RA 100,— erforderliche Zahl nicht er- reichen ‘und nicht bis zu dem genannten Zeitpunkt zur Verwertung füc Rechnung der Betelîligten zur Verfügung gestellt wordén sind. Die an Stelle der für kraft- los erflärten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden, dem Geseß entsprechend, für Rechnung der Beteiligten verkaust; der hierfür erzielte Erlös wird nah Abzug der Kosten zur Verfügung der Beteiligten gehalten bzw. für deren Rechnung später hinterlegt.

Hofheim, den 11. Dezember 1939.

Der Vorstand. Reinhard,

[45581].

[45557].

Hofer Bierbrauerei Aft.-Ges. Deininger-Kronenbr äu, Hof i. Bayern.

Bilanz per 30. September 1939.

Stadtbrauerei Wurzen A.-G., Zur Teilnahme an der Hauptversamm- Gewinn- und Verlustrechnung auf [46043]. Wurzen. lung ist jeder Aktionär berechtigt. Um in Die Aktionäre unjerer Gesellschaft wer- | der Hauptversammlung zu stimmen oder Aufwand. RM N den hierdurch zu der am Freitag, den | Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre |1. Löhne und Gehälter . . « «eee e ee ooo 518 475/27 12. Januar 1940, 12 Uhr, im Hotel- | spätestens am fünftletßten Tage vor |2. Soziale Abgaben . « « - « + -- Ges A 0E 25 933/31 restaurant Schweizergarten in Wurzen | der Hauptversammlung, d. i. der |s. Abschreibungen auf Anlagevermögen .- « « «e o. e eo. 77 972/39 stattfindenden Hauptversammlung | 7. 1. 1940, bis zum Ende der Schalter- | 4. Abschreibungen auf Umlaufvermögen. «- « «e s e - + - *- 1 834/40 eingeladen. fassenstunden, sofern aber dieser Tag ein | 5. Steuern: a) Besibsteuern . .. « « - . +- s e 10D IOOIDE Tagesordnung : Sonntag oder ein staatlic) anerkannter b) Sonstige Steuern - « « « « «. - « « « 143 234,15 338 994/70 1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- | Feiertrag is oder die Banken an diesem |6, Beiträge an Berufsvertretungen. « « « « «o o o eo o o 5 700/10 und Verlustrechnung sowie des Be- | Tage Geschäftsshluß haben, spätestens |7, Zuweisung zur Sonderrücklage . ...... .- Ele 30 000 |— rihts des Vorstandes und des Auf-| an dem diesem Tage vorangehen- |8, Zuweisung zur Pensions- und Unterstüßungsrüdlage « « - - « « 90 000 |— sihtsrates für. das Geschäftsjahr vom | den Werktage ihre Aftien oder die über Gewinn: Vortrag aus 1937/38 . «e 5 246,96 1. 10. 1938 bis 30. 9. 1939. diese lautenden Hinterlegungsscheine Reingewinn JOSS I e 0705147 62 598/43 2. Beschlußfassung über die Verwendung | einer Effektengiro bank bei der All- T T OaT 50850 des Reingewinns. gemeinen Deutschen Creditanstalt, s 3. Beschlußfassung über die Entlastung | Leipzig, oder deren Filialen hinter- Erträge. des Vorstands und des Aufsichtsrats. | legen und bis zur Beendigung der Haupt- | 1, Gewinnvortrag aus 1937/38 .. «eee oooooo 5 246/96 4. Aufsichtsrat3wahl. 5 _| versammlung dort belassen. 2. Ausweispflichtiger Rohertrag « « «e eee 1 051 194/69 5. Wahl des Abschlußprüfers für das| Wurzen, den 20. Dezember 1939. 3. Sinsenmehreriag ch - s S 25 066/95 Geschäftsjahr 1939/40. Der Vorstand. Oswin Müller. 081 508/60 45878]. . | Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund / ] A. G. Alfa S Separator, Wien. der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- Eröffnungsbilanz zum 1.Januar 1939. flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen. Aktiva. RA Heilbronn a. N., den 25. Oktober 1939. Anlagevermögen: Heilbronner Treuhand-Gesellschaft m. b, H. Bebaute Grundstücke mit: Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft. Geschäftsgebäuden «ooooo» «155 000,— Mack, Wirtschastsprüfer. ppa. Wahl, Wirtschaftsprüfer. Fabrikgebäuden .. « « - 450 000,— 605 000,— Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: Konsul Adolf Lehmann Maschinen und maschinelle Anlagen 110 000,— in Frankfurt a. M., Vorsißer; Dr. jur. Julius Mattil, Bankdirektor, Halle a. d. S. Werkzeuge, Betriebs- und Geschästsausstattung. . . « 293 246,— stellvertr. Vorsißer; Georg Rümelin, Bankdirektor in Heilbronn a. N. Beleg aet S S . . . «. 295 000,— | 1 303 246|— Heilbroun a. N., den 4. Dezember 1939. Umlaufvermögen: Gustav E Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe - « « «- - - » « « . 409 617,78 N s : Halbtertige Erzeugnisse t a as. s «06144016 Gustav Lichdi. Dr. Karl Schmidt. Kurt Lichdf. Fertige Erzeugnisse und Waren « «o. o. 205 706,01 E R A Geleistete ots P 8 N M i C A g 2 708,70 [45779]. Forderungen ckuf Grund von Warenlieferungen un oe d e S C E Bamberger Mälzerei Aktiengesellschaft. Forderungen an Konzernunternehmen - - o o! 843 pte Bilanz auf 30. September 1939. Sonstige Forderungen .- . E : Wechsel A N N E 1191,73 : Aktiva. A 5 Kassenbestand einschließlich Reichsbank- und Postscheck- T. Anlagevermögen: i L | i U e S ia e S e 90 366,19 Bebaute Grundstücke mit Geschäfts- uhd Fabrikgebäuden: Andere Bankguthaben. . . - - . - . e. . . 436 159,92 | 3 902 283/04 R: s R L . 20 000,— 2 ; E ebäude am 1. 10. e e -— Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « «e... 9 904/90 a 000 465 000,— 485 000|— i A Übabäute Grü. e P 20000 Passiva. Maschinen amn 1, 10.4088. o s « o o oa E Luna e U S eo os oi E i ee S 2 700 000|— Buda o A DSCOO Rücklagen: geseßlihe « «-- e ooooooooo 270000,— L freie aa S EXA S E S S D E 187 669,06 457 669/06 Abschreibung - S 93 000,— q 1 Wertberichtigung für dubiose Forderungen. e - - o. «o... 28 146/55 Beteilidiniaon oi 1, 10, 1088 4 ee sie 75600 i Rückstellungen G00 Da E E C S A 0E S O E. O O. S 118 52770 Zugang H 5 E E A 996 000 601. 600 |— R n G 11, Alaufveraen: L us erhaltenen Anzahlungen « ch -.- . S i . s . é Auf Grund von B aelenunaen und Leistungen . . 70 455,69 Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « o o... -- s S Su Wolos Gegenüber Konzernunternehmen . . . « « L e s 1676/99789 Fertige Erzeugnisse S S ! C s E o i d . « e « . 139 124,41 | 1 906 016/41 E i E e E e 25 0n s i i E igene ien (Nennbetrag D E e U l d S Forderungen auf Grund von Warenlieferungew u. Leistungen . | 213 758/81 5 215 433/94 Forderung gegen eine abhängige Gesellschast. . . .. - ._. | 125 850|— ; Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund Sonstige Forderungen «-- eee ooooooo 1 663 216/12 der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand (d. h. dem Ver- B s e S 114 978/16 waltungsträger der Gesellschaft, dem die im deutschen Aftiengeseß für den Vorstand Kassenbestand einschließlih Reichsbank- u. Postsheckguthaben . 37 591/78 bestimmten Pflichten oblagen und obliegen) erteilten Aufklärungen und Nachweise Andere Bankguthaben. E D Lg 10/968/50 entsprehen die Buchführung, die Eröffnungsbilanz und der Umstellungsbericht den Rückgriffsforderungen aus Bürgschaften X./ 601 089,45 geseßlichen Vorschriften. | 4 321 87362 Hamburg, E 26. Lu ta f s Hu A Gi Gin Passiva. 2 abetreu““ Hamburger Buchprüfungs3- un reuhanDd-Gese aft. E : „H Dr. Burkhardt, Wirtschaftsprüfer. ppa. Geßner. Ti Grundkapital: Stammaktien O 1 200 000/— I I E E E T | 1. Rüdlagen: Geseßliche Rüdcklage. « e o « « - + 120 000,— [45892]. S Aen C ee e 155 R E 4 e é . etriebsrüdlage - + «. » » « » N ¡— Gustav Lichdi Aktiengesellschaft, Heilbronn a. N. IIL. Rücfstellung für Dienstvertragsverpflihtungen « « « - . . -- 120 000|— Bilanz auf 30. Juni 1939. für ungewisse Schulden « «oooooo. 46 156|— IV. Verbindlichkeiten: Aktiva. A N BA \5 Darlehenshypothek langfristig. « e «e e oooooo e | 600 000— I. Anlagevermögen: : _ L Anzahlungen von Kunden. + «ee oe eo ees 45 100/94 1. Bebaute Grundstückde mit, Geschäftsgebäuden: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen 33 657/19 Stand am 1.7.1938 . . . 366 585,95 Verbindlichkeiten gegenüber einer abhängigen Gesellschaft . . | 8337 482/30 Abschreibungen . . . - - « «18 077,05 | 348 508/90 Akzeptverbindlichkeiten. « « « e « e «e ee eee o e « | 040 105/28 2. Umbauten: Stand am 1.7.1938 . 9100,— Bankverbindlichkeiten + « - o o o ooooooooo 402 065/68 Zugang 1938/39 . « « « « « 883 517,15 Sonstige Verbindlichkeiten. «eee ooooo 102 432/23 —TDTE V, cat a der Ss A N 23 851/88 an E 17 617,15 B ewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr Le j 3. E am 1.7 10a TOO T a Reingewinn des Geschäftsjahres . . « - 112 982,67 151 022/12 ugang 1008/00 «e 8007984 Eventualverbindlichkeiten aus Bürgschaften R.A 601 089,45 e —T31979,84 4 321 873162 Abschreibungen «-- « « « « - 34979,84 | 100 000 Gewinn- und Verlustrechnung auf 30. September 1939. 4, Betriebsausstattung: Stand A 17,1038 e N20 : l Aufwendungen. A N Zugang 1938/39 R S Es 5 583,35 L Löhne und Gehälter D 06 S 0:00 4.0.0. 00 E 200 066 Bs —T0536 2. Soziale Abgaben . . M eee oooooooo E Abschreibungén . -,- « «: « « - 7298,35 Bld P E E DAE E P A 5, Beteiligungen: Stand am 1. 7. 1938 . 6 275,— 5. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen 293 542/50 Abgang 1938/39 . « « « «_- 1 500,— 4 775|—| 478 288/90 | 6. Beiträge an Berufsvertretungen . . . . « s v o d S 9 32712 IT, Umlaufsvermögen: Gewinn: Gewinnvortrag aus- dem Vorjahr « « « « - 88 039,45 i 1, Warenvorräte. « « o o oe o o ao 888 629/45 Reingewinn des Geschäftsjahres « « « « « « . 112 982,67 151 022/12 2. Wértpapiété - © « eo S 21 100|— E E —733 120/79 3. Darlehen, hypothekarisch gesichert . « « «- « - 32 542/52 : i: C ECILZ 4, Sonstige Darlehen ..-« C 28 191/90 Gewinnvortrag aus bem Vorjahr . . e ooooooooooo 38 039/45 6: Anzahlungen e e e ua bse 2 58514 | Erträge. 6, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen 1. Ausweispflichtiger Rohübershuß . « o oooooooo 657 395/95 Ur E 8 120/74 2, Erträge aus Beteiligungen «. - - ooooooooooo 6 750'— 7, Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postscheck- s 3, Außerordentliche Erträge «= «o e ooooooooooo 29 935/39 guthäben. « « + « E 1 122/97 —739 120179 i E E 15 733/18] 998 025/90 ¿ N A 4 30 000,— [— Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund 100A ' e317 77 | der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- |— |flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Passiva. Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, L, Grundkapital «eo o oooooooo 400 000|— Nürnberg, den 22. November 1939. IL. Rücklagen: Deutsche Allgemeine Treuhand Aktiengesellschaft 1. Geseglihe Rüdlage «ch6 40 000 Wirtschafts prüfun gs gesellschaft. 2. Sonderrücklage: Stand am 1.7.1938 190 000,— Dr. Ruckdeschel, Wirtschaftsprüfer. ppa. Dr. Meisl, Wirtschafstsprüfer. Zuweisung a. 1938/39. . . . 30000,— | 220 000|— Der Gewinnanteil für das Geschäftsjahr 1938/39 wurde auf 7% festgeseßt. 3. Pensions- und Unterstüßungsrüdlage: Die Einlösung des Gewinnanteilscheins Nr. 51. erfolgt ab heute mit 7% = M T,— Stand am 1.7.1938 . . . « 60 000,— E O 15% Kapitalertragsteuer - zuzügl. Kriegszuschlag bei den be- urweisung a. 1938/39. . « « 20/000,— 80 000|—| 840 000|— - . i TTI R g 8 / N - s —| 236 949/52 Der Aufsichtsrat, welhem Herr Dr. Otto Barbarino in Berlin zugewählt N A I R E E E S rand L S i Grun A A Uuchteiten: E in Stuttgart, Vorsißer; ehemal. Brauereibesißer Hugo Größner in Burghaujen, f a a E8 E 104 325/25 stellvertr. Vorsißer; Dr. Otto Barbarino in Berlin; Mälzereidirektor i. R. Hermann 2, Darlehen: a) der Aktionäre - « - 242 774,30 i i eto) Brauereidirektor i. R. Josef Kern in Stuttgart; Major Karl b) Sonstige . . . « « . 89 667,30 | 332 441/60| 436 766/85 He Bas Govlauv bitben di Por dvs Votfikave ; V, Gewinn: Vortrag aus 1937/38 .. F316 96 Als Abschlußprüfer für 1660/40 ura e P Aut Srertens Reingewinn 1938/89 „„„„«-- 57 351/47| 62 598/43 | att,-Ges. in Nürnberg bestellt. SERRIE a Bürgschaftsgläubiger B.4 30 000,— m Vamberg, den 18. Dezember 1939. Der Vorstand.

1 476 314/80 |

Mitteldeutsche Engelhardt - Brauerei Aktiengesellschaft, Halle (6aale).

Vermögen. RA 19 Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit:

Geschäfts- und Wohn-

AEVRUDEN «eo q 700 000|— Fabrikgebäude . . « « + 120 000|— Unbebaute Grundstücke 70'000|— Maschinen und maschinelle

a iee 50 000|— Lagerfaß, Tanks und Gär-

Von A S 1|— Wictschaftsinventar « « « 50 000 |— Eisenbahnwaggon . . « 1|— Fuhrpark und Personen-

Va s s 1|— Brauereiinventar « « - « L

990 004 Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs3-

O aae 42 733/50

Halbfertige und fertige Er-

ea E ae d e

121 517/50

Weriabiele «e « e 6 13 156/40 Hypotheken « - .- . . 767 404 54 Dae a a S 170 762/04 Bier- und Zinsenaußen- |

E E 192 805/35 Ana hliaet s 20 850 |— Kassenbestand u. Postscheck-

QUEDADEN. e a ee 6/873/30 Baänkgüthabent «.. « + 33-694 /40- Anlagen Pachtwirtschasten 5 922/54

Avale NM 500,—

2 365 723/57

Bilanz am 30. September 1939. (iam m 1, 10. 1938 | Zugang | Abgang | Abschreib. | 30. 9, 1939 Aktiva. RA \9D] BRAM N RAM Di R [Qi RA Di Anlagevermögen: Brauerei-, Mälzerei- u. Niederlagsgrundstücke und Gebäude . . . [1703 036|—| 18 334/62] 204 449 —| 46 868/62] 1 470 053|— Gasftstätten-, Wohn- u. andere Grundstücke und Gebäude . . | 988 931 —| 61 422|—— 795|—| 18 537|—| 1 031 021|— Unbebaute Grundstücke 4 501 —| |—— 1— |— 4 500|— Maschinen u. Eismasch. | 248 500/—| 93 652/531 |—| 74 852/53| 267 300|— Lagerfässer u, Tanks . 16 600|—| 36 068/115} |— 6968/15 54 700 |— Pee o ar os s 1|—| 18 560|— [—]| 18 560|— 1|— Kraftwagen . . . 1|—| 60 924/091 |—]| 60 924/09 1|— Wagen u. Geschirre . 1|— |— 1|— Eisenbahnwagen . I 4 4 1|— Transportfastagen . . 1|—| 32 424/110} |—| 32 42410f 1|— Flaschenbierutensilien 1|—| 90 461/344 |—| 90 461/34 1|— M e 1|—] 11 449/21 [—}. 11 449/21 1|— Beteiligungen . « « « I A —| |— 1 ® 19 961 576|—| 423 296/04| 205 245|—| 361 045/04] 2 818 582 Umlaufsvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 719 001,76 Fertige Erzeugnisse « « « « .. 225.251,81 944 253,57 Lai e E e L A A S e 2.080,— Vuswertungshypotheken . . . « « e «o o o o 51 775,39 Hypothekenbestand des Wohlfährtsfsonds. « «30 000,— Außenstände: Bierforderungen . . « «o oe o 277 982,98 Darlehnsforderungen . . « - . o. « 1313 522,16 Forderungen an Beteiligungsgesellschaften .. «+ 3 046,93 Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postscheckgut- E a ooo e o o oe e ° 29 634,81 Andere Bankguthaben e e oco aco ooo o o o 22197278 Sonstige Forderungen «- eo... ooo 15 799,74 | 2 890 068/36 Rechnutigsabgrénzung. - « - o o o ooooooooooo 8 099/39 Bürgschaften KRA 114 059,— | 5716 749/75 / Pasfiva. G o eie ooo ooooooo e C SQO0M/000= Ge N a oi S a o ode ao O e ene R 300 000 |— Ua s s S C S o s a es 80 000 |— Mel s s oe o oi oe C a od Go O Ss 527 648/08 Verbindlichkeiten: O o p oa a G e ov E D a Eo 570 763/37 Biérfteueri e s e « i e S Oed Qt E s G E C C A LONTDA Verschiedene Kreditoren . . . « « o o o o o « « st: 118 426,31 Einlagen von Werksangehörigen « « o. eee. 9712,15 Andere Ela So ee o e 2AB2050/16 Kautionen von Werksangehörigen « « « - « .- . . « 25288,85 Andere Klon E S . 15 790,04 Verbindlichkeiten gegenüber Beteiligungsgesellschaften . 17044,32 Bankverbindlichkeiten: in Fremdwährung « « « « « . 839 640,— | 1 007 098/65 Rechnungsabgrenzung. . « « « « «6 C S 25 664/38 Bürgschaften NAM 114 059,— Gewinn: Gewinnvortrag áus dem Vorjahr . « « - « « 14078,49 Gewinn in 1938/39 . «os o o « 191 496/78 205 575/27 i 5716 74975 Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1939. Aufwendungen. M S 20e nb Gehalte C e dio o o o o e e L408 020/03 Soziale Abgaben... ae ad o aiv o eo a) o 101 797/13 Abschreibungen auf Anlagen. « « « « - «e ooooooooo 361 045/04 Andere Abschreibungen Ce e 96 495/08 Ausweispflichtige Steuern. . . «o ooooooooooo 413 27261 Sonstige Steuern und Abgaben E E 2 220 124/39 Beiträge an Berufsvertretungen . - « «ee ooooo _23 828/51 Reingewinn: Vortrag aus: dem Vorjahr. « « « - - - st+ 14078,49 Gewinn in 1938/39. .. «e o - e * e - 181 496,78 205 575/27 4 830 658/56 Erträge. Getvinnvortrag aus dem Vorjahr . « «o o oooooooooo 14 078/49 Ausweispflichtiger Bruttoertrag « « «eee eso oe 4717 529/29 S C C L 16 43377 Außerordentliche Erträge « « - ooooooooooo 82 617/01 4 830 658|56

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Bestim-

mungen. Berlin, im November 1939.

Treuhand-Vereinigung Aktien-Gesellschaft.

Lüchau, Wirtschaftsprüfer.

ppa. Frenk, Wirtschnstsprüfer.

Der bisherige Vorsißer des Aufsichtsrates, Herr Direktor Arthur Haase, jeßt

Bad Saarotwv (Mark), ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden und is an dessen Stelle |

Herr Direktor Caxl W. Schneider, Berlin C 2, Oberwallstraße 20, Bank für Brau- Industrie, gewählt worden, welcher auch den Vorsiß im Aufsichtsrat übernommen hat.

Verbindlichkeiten. Grundkapital. . « « 800-000 |— Rücklagen: Gesetzliche Reserve « « - 80 000 |— Andere Rüdcklagen « «4 + 80 000 |— Wertberichtigung:

Dees v s ais 208 210/56 Rückstellungen für Unge- |

wisse Schulden: |

Pensionsansprüche . « « 59 600 |— Steuern und Abgaben . 45 000 |—

Hypotheken und Grund- |

Q 561 935/55 7 Verbindlichkeiten: i Kreditoren . 102 932,74 Akzepte . . . 187 753,30 Hauptzollamt, Biersteuer ., 88 265,—. Dividende "+ 169,20"

Kautionen . 6 600,— | 838572024

Avale LMÆ 500,—

Gewinnvortrag von 1937/38 E

E 48 43588 Gewinn 1938/39 eo.

96 821 34 2 365 723/57 Gewinn- und Verlustrechnung

[45369].

Maiín-Gaswerke A.-G. zu Frankfurt a. M.

Bilanz zum 31. Dezember 1938.

e

Stand am

E 938 | Zugang | Abgang | Abschreib. | 3], 12, 1938

Vermögen. e 2 e A L A e Anlagevermögen: |

Bebaute Grundstücke | 4295 000—| |—| |—| [|—| 4295 000/— Geschäfts- u. Wohn- | |

gebäude j 638 971/67 |—| 15 648/73| 623 322/94

Fabrikgebäude. . . 323 547136) |—| 86 374/47} 2 652 587/92

2 415 415/03 S S UAS e | Maschinen u. masch. |

Anlagen 3 944 478 01

| 138 710/79

366 226/94

| 3 716 961/86

Speicher- u. Regler- | A | GNLGOE e oe 858 527/90 —— As =— H 319467] 826/5861983 O oes 7095 699|18| 79 277/36] 1 230/27] 277 019/69} 6 896 726/58 Straßenbeleuchtung 860 203/09) 79 810/31 8 977/30} 65 470|—| 865 566/10 Gasmesser . 1 2161 424/45] 130 978/04] 14 295/031 255 602|— 2 022 505/46

Werkzeuge, Fuhrpark | | | n. Einrichtungen 96 243/581 924 547/044 |—| 838 197/90 82 592/72 22 365 962/91 24 502/60]! 136 481 30/21 981 849/9L

Vertragswert Offen- | bach 1 936 964 82

T76 870/90

91 322/81

| : 1 845 642/0L

Konzessionswert und | | Schuzrechte . . . | 2116 092/04 l l 60383|12/ 2/065 708/92 Jm Bau befindliche |

a «s ad 002008040 A l 2097.020024 26 419 019 /77[1 003 896/14| 24 502/601 278 187/23/26 120 226/08

Bélettialidei: GIanbd ant L108 e ee ee 1 999 153,— A ée Gas i 68 750,— | 1 930 403|—

Umlaufsvermögen: | 1.372 082137

Roh-, Hilfs- und Betriebsstosfe

Fertige Erzeugnisse; Ware a eo C 326 65727 GUPOIELENTOID E Ge e s E 123 600|— Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . 333 128|— Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen f 3 105 162/—

Forderungen an Gesellschafter, abhängige Gesellschaften und | ¿41-2250 337/02

MONZCUHU H D oe e e Le AENDETaND O Pee CGUID Ae a ee e S 8 534/86 Bt s e R S 5 561 189/09 O OSCE G E S 139 432/93 Vermerke: Erhaltene Sicherheiten RAM 4062,81 C 41 270 752/62

Verbindlichkeiten,

Gr E E 25 000 000|—

Rückzahlungsverpflichtung aus Kapitalherabsezun

Rücklagen: Geseblice Nücklagen e M OEN ¿ao 0%

Rückstellungen: für Kursunterschiede

für sonstige Zwecke

für Nuhegelder . . Verbindlichkeiten:

aus Anzahsungèn von Kunden . ,

für zweifelhafte Forderungen

auf Grund von Warenlieferungen und' L

gegenüber Banken RechnUngsabgLenzunia.. . «a» s Reingewinn: aus Vorjahr . aus 1938

1 n War | cistungen gegenüber Gesellschaftern und Konzernunternehmen

E S 0.0; 0 M

0 S S S S. E E D. S 0. S ck00 Ö S.\È 0+: S S

420 0 Q 000M T0 S0

Vermerke: Verbindlichkeiten aus erhaltenen Sicherheiten KA 4062,81

5 000 000|— 755 592/54 3 644 741137 2 020 033/15 525 67745 20 000 |— 1148 655/41 597 497 04

| 38 182/12 247 606/85 103 57471 696 238/03 256 73071 75 915/63 1140 30761

| 41 270 752/62

1938.

für 1938/39.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr

Lasten. A S Löhne und Gehälter « 175 39067 Soziale Abgaben . . « - 13 008 09

Freiwillige Leistungen an | Gefolgschaftsmitglieder 14 911/63 Abschreibungen auf An- | lagen ; 182 664/94 Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen Sonstige Steuern und Ab-

178 228/09

| |

aba e l -608-170/28

Beiträge an Berufsver- tretungen E 4 982/75 Uebrige Aufwendungen . 240 078/53 Gewinnvortrag v. 1937/38 48 435/88 96 821/34

Gewinn 1938/39

—— | 1 562 787/15

Erträgnisse. | Gewinnvortrag v. 1937/38 48 435/88 Austwoeispflichtiger * Roh- |' 4

übershuß »« « « . « 1467 881/98 Ginsenalbo N 24. 549/29 Außerordentliche Erträge . 21 920|—

1 562 787115 Nach dem abschhließenden Ergebnis

unserer pflichtgemäßen Prüfung aufGrund der Blücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. i :

Weihenstephan, 16. November 1939, Landesbuchstelle für Brauerei in Weiheustephan G. m. b. H. Wirtschaftsprüfungs=Gesellschaft. Professor Dr. Ecker, Wirtschaftsprüjer. ppa, Dippert, Wirtschaftsprüfer.

Die Hauptversammlung vom 16, De- zember 1939 beschloß die Verteilung einer Dividende von 10% sür das Geschäfts- jahr 1938/39,

Es kommt demnach Gewinnanteilschein Nr. 15 bei der Kasse unserer Gesell- schaft und der Bayer. Hypotheken- und Wechsel-Vaunt Filiale Hof in Bayern unter Abzug der Kapital ertragssteuer und des Kriegszuschlages hierauf zur Auszahlung.

Hof, den 16. Dezember 1939.

Der Vorstand. H. Faust.

E rere T EMICD

Aufwand, Kost der Grzelqund «4 Kosten der Verteilung Kosten der Verwaltung: Gehälter, Löhne, Bürokosten usw. . Hebedienstkosten Ruhegelder ; Ausweispflichtige Steuern...

Q S S:

Adre. Seen Uo Abgabe e

Beiträge an Verufsvertretungen

Kosten: hex Aufärbeitungabettitbe a 6

Kosten für Sonderbetriebe Gestattungsabgabe DEVCGEBUNLENUNlEIENAa e h Ab LEIBUN Et: auf Anlage

D 6/6 Rückstellung für Ruhegelder . . ...« Vergütung an die Stadt Offenbach Zuweisung zu den freien Rücklagen

0E (M D,

QUIVENUN: gie gelie RUElaE E Es Zuweisungen aus den Erträgen aus steuerl, Reingewinn: Vortrag aus dem Vorjahr . .

Me U Lo as

Ertrag. Gewinnvortrag aus dem Vorjahr . Cnt Us G A S Einnahmen aus Nebenerzeugnissen: Koks

4 R Rohteer . . Einnahmen aus Aufarbeitungsbetrieben . .

Einnahmen aus Sonderbetrieben .

Verfchtedene Einnahmen: Erträge aus Beteiligungen .

P E Sonstige Nicht benötigte Kursrückstellung . Erträge aus steuerl, Anpassung ¿ Hebegebühren

Vermerke:

Gesamtausgabe RM

R 5 7181 520/88 880 861/10

724 820/43 561 522/12 632 62271 -1 644 521/12 45 950/13

47 411/67 313 886 24 532 273/69

1 020 593/46 237 928/87 1-278 187/23 20 824/86

30 000 '— 590 000 98 089/28

64 011/75 3072 01001 75 915/63

1 140 30761 20 193 25879

75 915/63

9 926 34204 4 033 083/31 2TI 430/34 736 353/56 568 796/69 78 39789 290 116/49 804 794/68 98 089/28 3072 010/01 237 928/87

20 193 258|79

davon afktiviert

E a A ags ces Q IE

E a Soziale Abgáben

Dr. van Aubel, Wirtschaftsprüfer.

Der Vorstand,

00 E 0:0 S & Q

889 598,38 184 369,81

8

und weiterverrechnet

RM 1 228,18

29 535,79 2 606,64 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, Wirtschaftsberatung Aktiengesellschaft Wirtschafts prüfungs gesellschaft, ; Dr. Morgenthaler, Wirtschäftsprüfer. __ Direktor ‘Dr. rer. pol. Ludwig Winkler, Frankfurt a. M., Obermagistratsrat Dv, jur. Bernhard Heun, Frankfurt a. M., wurden dem Aufsichtsrat zugewählt, Frankfurt a. M., den 14. Dezember 1939,