1939 / 301 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 27 Dec 1939 18:00:01 GMT) scan diff

S E

4 R.

Erste Beilage zum Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 301 vom 23. Dezember 1939. S. 2

Ma

[460451]. Pohlig Seilbahu-

und Förder-

anlagen Atktiengesellschaft,

Wien.

gu er

Aftiva. Bebaute Grundstücte Gebäude: Wert 1. 7.

1938 „6333,96 5% Abschr. 833,30 5 500/06 |a de 07) 9 306/78

Mobilien: Wert 1. 7. 1938 S Zugang 1938/39 691,—

692,—

Bilanz am 30. Zuni 1939.

L ?. M | D ? 17 333/33

Anschreibung .. 691,— 1— Suiicimenle «+ » e s 1|— Moe es I e 1 3850| Roh-, Hilfs- und Betriebs8- |

e 7 373/40 Fertige Erzeugnisse . « 12 142/67 Von der Gesellschoft ge- |

leistete Anzahlungen 470/40 Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen Uu.

Se GE s Q 78 371/34 Kassabestand einschl. Post- |

IDGLIaUA s a oe 11 041/58 Andere Bankguthaben « « 86 333/30 Sonstige Forderungen «- : 716/06 Verlustvorirag

1937/38 . . 66 326,48 Geivinn 1938/39 43 921,19 22 405/29

202 347/21

Passiva. | Grundkapital (ö. S. 200 000)} 1833 333/33 Rückstellungen für unge-

wisse Schulden . «» . 30 750 |—

Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen (hierunt. Ver- bindlichfeit. an Konzern- unternehmung 2618,33)

Sonstige Verbindlichkeiten

87 136/08 1 127/80 202 347/21 Gewinn- und Verlustrehnung am 30. Juni 1939.

n

Aufwendungen. RA S, Véclistvorttag k a 66 326/48 Gehälter und Löhne « « 33 909/50

Soziale Abgaven . « - « 3 520 84 Abschreibungen auf das

1 524/30

Anlagevermögen - « « Ausweispflichtige Steuer: 18 810 80 Beiträge zu geseßlichen Be- |

rufsveriretungen T2 Sonstige Aufwendungen . 250|—

126 413/92

Erträge. | Ausweispflichtiger Fahres- | Gitag Ea 103 470/95 M e a 537/68 Verlust: Verlustvortrag 66 326,48 Gewvinn 1938/39 . . 43 921,19 22 405/29 126 413/92 Nach dem abschließenden Ergebnis

meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft fowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. Wien, am 2. Dezember 1939.

Dr. Viktor Exinger, Wirtschastsprüfer.

Reichsmarkeröffnungsbilanz zum 1. Juli 1939.

Aftiva. A 5 Bebaute Grundstücke : « 16 350|— Ge e 3 896 |— WêetlzelgE ¿e ae + 9 306/78 Mobilien E S 1|— I CE e o o 09 1|— C 1|— Sd ees 1 350|— Roh-, Hilfs3- und Betrieb8-

E T e 7 373/40 Fertige Erzeugnisse . « « 12 142/67 Von der Gesellschaft ge-

leistete Anzahlungen 470/40 Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen u,

Nd s 78 371/34 Kasfastand einschließlich

Postsparkasse . . . - 11 041/58 Andere Bankguthaben . « 36 333/30 Sonstige Forderungen . « 716/06

177 354/53

Passiva.

Gguublapital- 6.5 100 000|— Geseßliche Rücklage . « - 8 340/65 Rückstellungen für unge-

wisse Schulden . . .. 80 750|— Verbindlichkeiten a. Grund

voñ Warenlieferungen u,

- Leistungen (hierunt, Ver-

bindlichkeit. an Konzern-

unternehmung 2618,33) 837 136/08 Sonstige Verbindlichkeiten 1127/80"

177 354/53

Nach dem abschließenden Ergebnis

meiner pflictgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Eröffnungsbilanz in Reichsmark sowie der dau vom Vorstand erstattete Umstellungs- bericht den geseßlichen Vorschriften. Wieu, am 2, Dezember 1939, Dr. Viktor Exinger, Wirtschaftsprüfer. Dem Aufsichtsrat gehören an: Felix F, Schulte, Direktor, Köln, Vorsißender;

Dipl.-Ing. Paul Volkenborn, Direktoc, Köln, stellv. Vorsißender; Julius Pohlig, Direktor a. D., Köln; Arno Franz Martin, Direktor a. D., Wien.

Alleiniger Vorstand ist Herr Dipl.- Jng. Ennius Celik, Korneuburg b, Wien.

Wien, 19. Dezember 1939.

Pohlig Seilbahn- und Förder=-

Anlagen Attiengesellfchaft.

Celif.

S R T T E B E E C S E R E E R: [45552] Haller-Werkïe Aktiengesellschaft, Hamburg-Altona (frühere Firma: Vereinigte Metall- waarenfabriïen A. G. vormals

Haller & Co., Altona/Elbe).

3. und leßte Aufforderung

Umtausch der alten Stamm- neue zusammengelegie

Aftien.

Fn der ordentlichen Hauptversamm- lung unserer Gesellschaft vom 12. Juli 1939 ist u. a. die Herabseßung des Grundkapitals von lLiM 4 429 370,— auf NA 2962 570,— in erxrleihterter Form durch Einziehung von A 200,— Stammaktien und durch Zusammen- legung der verbleibenden Stammaktien

zum aëtien in

im Verhältnis von 8:2 beschlossen ivorden.

Nachdem der Beschluß in das Han- delsregister eingetragen worden ist, fordern wix hierduxch zum dritten Male unsere ‘Aktionäre auf, hre Stammaktien mit Dividenden]cheinen Nx. 2 u. ff. und Erneuerungs|chetnen untex Beisügung eines nach der Reihenfolge geordneten Nummernver- zeichnisses in doppelter Ausfertigung zum Umtausch in neue zusammenge- legte Stammaëtien unserer Gesell- schaft mit Dividendenberehtigung ab 1, Januar 1939 bei der

E in Hamburg, Ham-

Ura,

Vereinsbank in Hamburg Alto-

naer Filiale, Hamburg-Altona,

Deutschen Bank Filiale Hamburg,

Hamburg, Deutschen Vank, Berlin, Allgemeinen Devtschen Credit- Nusftalt, Leipzig, und bei der Alígemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Abt. Dresden, Dresden, bis späteftens 31. Januar 1940 einzureichen.

Gegen je drei alte Stammaktien zu rRA 10006,— werden zwei neue Stammaktien zu 1000,—, und gegen je drei- alte Stammaktien zu RA 100,— werden zwei neue Stammaktien zu A 100,— ausge- händigt. Dabei wird nach Möglichkeit an Stelle von je 10 neuen Stamm- aîftien zu A 100,— eine neue Stainmaktie zu NAÆ 1000,— ausge- reiht, soweit nicht die betreffenden Aktionäre ausdrücklich die Zuteilung von Stücken zu NA 100,— verlangen.

Den An- und Verkauf von Spigzen-

beträgen werden die oben genannten Stellen nah Möglichkeit vermitteln.

Der Umtausch erfolgt provisionsfrei, sofern die Stammaktien an den Schaltern der oben genannten Stellen bis zum Ablauf der geseßten Frist eingereiht werden, andernfalls wird die übliche Provision berechnet.

Die Aushärdigung unserex neuen Stammaktien mit Gewinnanteilsheinen Nr. 1 u. fff. exfolgt sobald als möglich gegen Rücgabe der Empfangsbescheini- qung bei derje:rigen Stelle, von der die Bescheinigungen ausgegeben worden sind. Die Stellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers dec Empsangsbescheini- gungen zu prüfen,

Diejenigen Stammaktien, die nicht bis zum 31. Januar 1940 einge- reiht worden sind, werden nah Maß- gabe der geseßlichen Bestimmungen für frafilos erklärt werden. Das gleiche gilt für eingereihte Aktien, die eine zum Ersaß durch neue Aktien unserer Gesellschaft erforderliche Zahl nicht er- reichen und die uns zur Verwertung für Rechnung derx Beteiligten nicht zur Verfügung gestellt worden sind. ie auf die für kraftlos erklärten Stamm- aktien entfallenden neuen Stammaktien unserer Gesellschaft werden nah Maß- gabe des Gesetzes verkauft, Dex Er- [08 wird abzüglih der entstandenen Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für diese hinterlegt.

Hamburg-Altona, 23. Des 1939,

Haller-Werke Aktiengesellschaft. Der Vorftand. Hetse. Bremer. Wetißbach. [462001].

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Sonnabend, dem 13, Januar 1940, nahm. 4 Uhr, im Gasthaus „Höllmühle“ in Schellenberg stattfinden- den Hauptversammlung ergebenst ein, 5 . Tagesordnung:

1. Allgemeiner Bericht.

2. Vorlegung der Jahresrechnung.

3, Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz.

4, Gewinnverteilung.

ö, Enilastung des Vorstandes und des

Ausfsichtsrates.

6. Beschlußfassung über Umtivandlung.

7, Wahl des Bilanzprüfers,

8. Aufjichtsrats8wahl,

9. Verschiedenes.

Die Aktionäre haben sich durch Vor- legung ihrer Aktien oder Hinterlegun gs- eine vor Beginn der Versamm- lung auszuweisen.

LeubsDorf, den 18. Dezember 1939, Ein- und Verkaufs gesellschaft Erzgebirgisher Landwirte Aktiengesellschaf}t, Leubvsdorf i. Sa.

Der Aufsichtsrat. Häntschel, Vorsißender.

E L Ee A E L L

[45875].

Audreas Reul sen. A.

Bilanz per 30. September 1939.

-G., Kirchenlamiß - Ost.

Anfangs3- 1938/39 Restbestand bestand a) Abgan 1.101938 | Bugang B Abi 30, 9, 1939 Aftiva. X [M BA [l A M A [Di I, Anlagen: 1, Bebaute Grundstücke: a) Geschäfts- und Wohngebäude , 76 700 |— 2 129/10|b) 8 153/10 75 676|— b) Fabrikgebäude . 98 700 |— 9 591 /94|Þb) 183 807/94 94 484 |— 2, Unbebaute Grund- j E e A 2 001 4 84967 |— 6 850/67 3, Maschinen u. maschin. f Anlagen E 129 600 |— 22 538/65|a) 1 820 b) 80 246/65] 100 072|— 4, Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstat- M e o o 2 475|—| 77 187/57|b) 70 204/57 9 458 |—

5, Ausbeuterehte « 39 300 D) 2 950/— 36 350|—

348 776 —| 116 296/93j|a) 1820—| 822 890/67 b) 140 362/26 IL, Umlaufuermögen:

1, Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse . « « - « « - - 145 407/12

2, Halb- und Fertigfabrikate . . « « « « « « « | 149 568/97} 294 976/09

R C E 13 139/90

4D a S « 5 000|—

5, Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . 1 030

6, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

UNO Set l o s iee ae e 361 508/30 362 538/30

7, Kassenbestand, Reichsbank- u, Postscheckguthaben 6 175/59

8, Andere Bankguthaben « « «a o o 6/00 50 756/42

. 9, Sonstige Forderungen « «« oe eee __81 90061 1 087 377/58 Passiva. I, Grundkapital M L 150 000|— IL, Rüdlagen:

Li Gesetzliche Nücklage .‘ . o 6 * . . . s“ . . . 30 000|—

2. Andere Rücklagen Gs 00 0/70: S0 P 20 210 000|—

3, Werkerneuerungsfonds „eee ooo 110 000/— 350 000|— ITT, Wertberichtigung zu den Außenständen (Delkredere) 50 000 |— IV, Rüefstellungen für ungewisse Schulden . . . « 77 180|— V, Verbindlichkeiten:

1, Anzahlungen von Kunden... ¿ « « .. . 4 958/30

2, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

tungen und Léislungen: «p «Tie o é o o 94 939/04 : 99 897 34

3, Bankoerbindlichkéitéèn. «¿e o e000 271 060/87

4, Sonstige Verbindlichkeiten. « « « + - - 78 821/78] 449 779/99 VI, Reingewinn: 1, Gewinnvortrag aus dem Vorjahr 970/64

2. Jahresgewinn 1938/39 . « « » 9 446/95

10 417/59 B A Ne ea ss ai ed 1 417/69 1417/59 Reingewinn . . _9-.000|— 9 000|-—

1 087 377/58

F: j E R Verlust- und Gewinnrechnung ver 30. September 1939 (Wirtshaftsjahr 1938/39). Aufwand, A L R 15 L Se ee as o Ce 06 759 065/17 2. Soziale Leistungen: e De a G ea a a o ae 00 75 897/02 Se Hge Ale Scildet - s e «s 6d 9 29 801/24] 105 698/26 3, Abschreibungen auf das Anlagevermögen . « « « - 140 362/26 4, Zinsen und ähnliche Auswendungen ,. „, « « 24 133/39 5, Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen 186 28673 6, Beiträge an Berufsvertretungen „o... 8 097/15 7. Zuweisung zum Werkerneuerungsfonds « « « . - 110 000|— 8, Gewinnvortrag aus dem Vorjahr « „e e «e. 970/64 O FANLeSTEINgeIOnn «i 4 0e ae io o È 9 446/95 T0 417/59 Vortrag auf neue Rechnung «- «o. ooooo 1417/59 1 417/59 10, Reingewinn A L: Sa S 0 —ck0 E. T E E 9 000 9 000/— 1 344 060/55 Ertrag. L Do S S a ao oe o 000 970/64 2. Ausweispflichtiger Rohüberschuß .. ««- o. o 1 305 278/28 S AUBEro dente Lage o e e «oe o 0 s 37 811/63 1 344 060/55

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

ARAOEL den 30. November 1939.

üddeutsche Treuhand-Gesellschast A.,-G. Wirtschafts prüfungs gesellschaft. (Unterschristen.)

Dex Vorstand.

Adolf Reul.

E R C EE E E T E E S T [M E B A T ITE E CIA C E E: 3 N Uk E Ee E E L T2 s R E

Viüirgerliches Brauhaus

Ingolstadt.

[45780]. Vilanz für 31, August 193 e Bestand am : Abschr. für] Stand am 19 1934| Bugang | Abgang 1088/90 31, 8, 1939 Vermögen. RA S] RA S RA S] BRA N] RAÆA L, Anlagevermögen: 1, Geschäfts- und Wohngebäude . « |1 076 706/37| 60 241/50] 33 000|—| 41 862/29] 1 062 085/58 2, Brauereigebäude . und andere Bau- lichkeiten ._, 1 312 235/62] 10 506/05) 150—| 11 416/52| 6511 175/15 3, Unbebaute Grund- e a es 70 951/24| 17 421/82] 1793744 |—| 86 57932 4, Maschinen und ma- \chinelle Anlagen . 95 35276] 89 532/02 3875|—! 38 748/02} 145 761/76 5, Betriebs- und Ge- schäftsinventar . . 83 531/51] 12 971/35) |—| 16 288/15 30 21471 6, Kurzlebige Wirt- \chaftsgüter . « « 1|—| 64 798/64] 1 900|—| 62 898/64 i 7, Beteiligungen + « 49 000—| |—| —| |—|_49 000 1 837 778/50] 245 471/38] 37 218/74] 161 213/62] 1 884 817/52 IL, Umlaufvermögen: Éi Rohs-, Hilfs- und Vetriebsstoffe 900.6 0,0 11 608,50 2, Halbfertige Erzeugnisse . « « « « « - - - « - 164 650,— 3. Fertige Erzeugnisse, Waren. « « - e oe. 7059,— 4, Darlehen: a) Hypothekarisch gesichert « « « - 610 932,94 b) Sonstige Darlehen «- « « « - « 113 982,65 724 915,59 5. Geleistete Anzahlungen «- - « . + , . « « « 61 247,40 6, Forderungen für Bierlieferungen und Leistungen 294 989,86 7, Sonstige Forderungen . . - - + R G 080/79 8, Kassenbestand einschließlich Reichsbank und Post- (ea au abe e ee o C TONS9/20

9, Bankguthaben

e C SOUTOSCT 1 569 942/58

C E E E E E Ÿ E R E EELLES | e

3 454 760/10

Verbindlichkeiten. T, Grundkapital (8000 Stimmen) . « «e «ooo. e « « | 1600 000|— IÏ, Rüelagen: 1. Geseßlihe Rücklage « « « « - « « 161 582,20 2. Steuerrüdlage . « « . e o s.» « 64 886,07 226 468/27 ITL, Weriberichtigung auf Umlaufvermögen (Delkredere). . « « « | 300 000— IV,. Rüdstellungen S C 149 380/17 V, Ersabbeschaffungen « «ooooooo eeocoa oco 9 200|— VI, Verbindlichkeiten: 1. Anleihen auf Wirtschaftsanwesen « « e - « st« 835 625,— 2, Genußscheine . . . « a a a sa ola) 9/01/90 3, Hypothekschulden c Go oie G0 e O TOSLE 4, Nicht erhobene Zinsscheine « «« « «eo 2583,— 5, Wirtskautionen . « - « «e e. «o o « 0630,95 6, Werkspareinlagen « «e... o. oe 17316,90 7, Sonstige Einlagen. « « « « « « «o o « e « 168 383,37 8. Für Lieferungen und Leistungen « « - «* « « 83 382,79 9, Für Bier- und sonstige Steuern « e o « «- - 222 312,17 10. Bei Konzerngesellschasten. « « - e «e « - « « 19 121,56 11. Banken (Stillhaltegelder) . «-+ » « « - - + « 82 8361,62 12, Unterstüßungskasse: Alfred-Braeutigam-Stiftung 74 883,80 | 982 050 68 VII, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « - « «.- 3 165/13 VIIL, Bürgschaften RAM 44 521,31 TIX, Gewinn- und Verlustkontot 1, Vortrag von 1937/38 C0 ee 0 NO 833,59 2, Gewinn von 1938/39 « «e e e e « «e « « 144 662,26 184 495/86 3 454 760/10 Gewinú- und Vecrclustrehnung für 31. August 1939. e Aufwendyngen. A [9 Erträgnisse. RA Löhne und Gehälter . . . « «o 324 564/41} Vortrag von Freiwillige soziale Leistungen . « « 87 762 781 1937/38 . 39 833/59 Soziale Abgaben ..... 23 370/58! Bier abzüglich Abschreibungen auf Anlagen lf, Bilanz 161 213/62|| Braukosten « | 1952 874/62 Andere Abschreibungen . « - - « « 28 001/961] Beteiligungs- Besißsteuern. . . N a G S 263 491/37] gewinn . « « 29 400|— Andere und Biersteuern - « « + « 777 801 72| Due n ae 3 968/43 Beiträge an Berufsvertretungen . « |- 8 889[75}] Miete und Pacht 101 658/34 Alle übrigen Aufwendungen -«- - - 304 408/44} Grundstück- Gewinn- und Verlustkonto: erträgnis « - 6 890/65 Vortrag von 1937/38 . 89 833,59 Außerordentliche Reingew, von 1938/39 144 662,26 | 184 495/85} Erträge . « « 28 87485 2163 500/48 2 163 500/48

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

klärungen und Nachwe

ise alf aat die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, München, den 8. Dezember 1939, Sübvdeutshe Treuhand-Gesellshaft A.-G,

Dr. Schmitt, Wirtschastsprüser.

Wirtshaftsprüfungs gesellschaf}t.

Dr. Schwarz, Wirtschaftsprüfer.

Die heutige Hauptversammlung beschloß eine Dividende von 8%; von den Genußrechten wird der Zinsschein Nr. 10 mit 312% eingelöst, JFugolstadt, den 18, Dezember 1939,

Alfred Braeutigam, Vorsiyer,

Der Aufsichtsrat. August Ponschab, Georg Eidenschink.

Karl Kaceß,

Der Vorstand, Franz Jehle, Hans Gäbelein, stellvertretend,

Erste Beilage zum Reich3- und Staatsanzeiger Nr. 301 vom 23, Dezember 1939. S. 3

[46202]. Deutsche Judustrievank in Verlin. j Vekauntmachun g über Börseneinführung. Durch Beschluß der Zulassungsftellen an den Börsen zu Berlin vom 15, November, zu Breslau vom 7. Dezember, zu Düssel- dorf vom 15, Dezember, zu Frankfurt a. M. vom 9. Dezember, zu Hamburg vom vom 19, Dezember, zu Leipzig vom 29. November, zu München vom 9, De- zember und zu Wien vom 14. Dezember 1939 find A 60 0980 000,— 41% ige Fü- HhaverteilschulDverschreivbungen von 1939, 10000 Stück über je RAM 500,— Reihe A Nr. .1—10 000, 35 000 Stück über je -RAM. 1000,—- Reihe B Nr. 1—35 000, 4000. Stü über. je N.A 5000,— Reihe C Nr. 1 bis 4000

derDeutschen Jundustriebankin Berlin

zum Handel und zur Notierung an dén Börsen zu Berlin, Breslau, Düsseldorf, Frankfurt a. M., Hamburg, Leipzig, München und Wien zugelassen worden. Der vollständige Vrospeït ist anläßlich der Zulassung der Teilscchuldverschrei- bungen an der Berlinex . Börse, in der Berliner Börsen-Zeitung Nx. 560 pom 28. November 1939 veröffentlicht worden und von den unterzeichneten Banken zu erhalten. E Berlin, Bochum, Breslau, Diüssel-

dorf, Essen, Frantfsurt a. M., Ham=

burg, Kölu, Leipzig, München ‘und Wien, im Dezember 1939 * **‘*

Deutfche Van!

+ E

[45876].

Dresdner Banf.

Allgemeine Deutsche Credit-

Anstalt.

Bank der Deutschen Arbeit Altiengeßellfcchaft. Bayerische Hypotheten- und

._- Aktiengesellschaft.

Wechßel-BVant.

Vayeriscche Vereinsbank. Berliner Handels-Gesellschaft. Gevrüder Bethmann. Burkthardi & Co. Commerz- und Privat-Bank Afrtiengesellschaft. Creditanstalt Bankverein, Deilbrück Schiäler & Co. Deutsche Effecten- und Wechsel=-

Bank.

Eichborn & Co. Hardy & Co. G. m. b. H. S. Heimann. Länderbanï Wien Aktiengesellshaf#t. Mere, Finck & Co.

B, Meßtler seel. Sohn & Co, National-Bank A.-G. Pferdmenges & Co. Reichs-Kredit-Gesellschaft Afkftiengesellschaf}t.

B, Simons & Co,

J. H. Stein.

C. G. Trinktaus. Vereinsbank in Hamburg. M. M. Warburg & Co. Kommanditgesellschaft.

- Westfalenbank

Deutsche Sehe s ‘asse.

Mannesmannröhren- und Cisenhandel Aktiengesellschaft,

Wien. Bilanz zum 30. Juni 1939.

p = Standam] Zugang | Abgang | Abschr. | Stand am L. 1. 1939| 1938/39 F 1938/39 | 1938/39?| 30. 6, 1939 Aftiva. X R R L A Q 2A S [, Anlagevermögen: : L, Bébaute Grundstüde; a) Geschäfts- u. Wohn-. j Ba E [—]| 3412730 —| |— 34 127/30 b) Gebäude auf frem- : dem Boden . . . 16221460 |—/ 55 301/87} 6912/73 —— 2. Unbebaute Grundstücke | 4797/39) 3000—| —| |— 7 797/39 3, Maschinen u. maschi- nelle Anlagen einschl, Transporteinrichtung. | 4140/67| 28 558/61| I 860|—|/ 29 312/62 1 526/66 4. Betriebs- und Ge-] * : schäftsausstattung . . —/67| 45 818/51] |—| 44 785/51 1 033/67 T1 153/33] 111 504/42] 57 161/87] 81 010/86 44 485/02 5 Beteiligung S C ide 97 897/47 IT, Umlaufvermögen: Ste Uf Lage o e aus as es Q/068/087/62 Noch anrollendes Material . « « « 58 524,18 | 2 626 611/80 E a S 86 733/33 3, Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen ... 977/43 4, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u, Leistungen | 3 701 546 81 5, Forderungen an Konzernunternehmen « « « « « « « « « | 1159 02265 G I a 42 565/50 e A S s 1 710|— 8, Kassenbestand einschl. von Reichsbank- u, Postscheckguthaben 79 794/91 9. Andere Banlguthbet ia a «e a e C Ge 76 154/36 10, Sonstige Forverungen …. E 38 567/99 IIT, Posten, die der Rechnungsabgreuzung dienen . «. « « . « « « 17 423/48

IV, Bürgschaften Nf 144 275,—

7973 490/75 : Passiva. M Ti Grundkapital, . ö. S 1 500 000,— . e e. . E E 075 R A 1 000 000|— IL. Rücklagen: 1. Geseßlihe Rüdlage . « « « « « »- « 49 527,28 i 2. Andere Rücklagen ooo ev O4TIOT 47 396 628/75 ITI, Wertberichtigung zum Umlaufvermögen « « o e... 90 000|— IV, Rückstellungen: 1, Für Ersaßbau und Ersaßbeschaffungen « « « - 37 698,13 2. Für ungewisse Schulden . - « « « e + « « . 453 205,23 490 903/36 V, Verbindlichkeiten: 1, Anzahlungen von Kunden. . « « - e 8 330,— 2. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- SUNGGIE U S 956 840,39 3, Verbindlichkeiten gegenüb. Konzernunternehmen 3 531 042,14 4. Verbindlichkeiten gegenüber Banken . « « « - 065 163,71 ö, Sonstige Verbindlichkeiten. . . . « «« « « 8300 454,71 | 5 361 830/95

VI, Posten, die der Rehnungsabgreuzung dienen « « . . . 1 225/78 VII, Gewinn: a) Gewinnvortrag aus. 1937 « « « 27 137,11 VIII, Bürgschasten NA 144 275,— . :

7 973 490/75 E _Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Januar 1938 bis 30, Juni 1939.

: Aufwendungen. RA \9 Löhne und Gehälter R G A E e o E C L E S890 0L0)00 Sozial: Ava a o uo v5 Ee L e C EE S 69 243/24 Abschreibungen: auf das ‘Anlagevermögen «. « « - e «e «e ooo 81 010/86

: auf das Umlaufvermögen N 30 922/53 Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen « «- «oe «e 69 010/23 Erkragssteuern ae E Es d L 487 000|— Beiträge an Berufsvertretungen - « - «ooooooooo 16 886/97 Gewinn: Gewinnvortrag aus 1937. « «e e 2 « o e « 27 137,11

Gewinn 1938/39 «e o eo o e o e « « 605 764,80 632 901/91 2 270 005/64

: Grträge, ; WEIOIO Gd Us 1 C 27 13711 D d S Cc E S SLOLODES AURECOTDENII De Ce e C C E 26 873/08 2 270 005/64

Die Hauptversammlung vom 13, Dezembex 1939 hat beschlossen, keine Divi- dende zur Ausschüttung zu bringen, sondern den ausgewiesenen Gewinn den Rüd-

lagen zuzuführen.

Mannesmannröhren- und Eisenhandel Aktiengesellschaft, Wien. Josef Play.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Büchex und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

Dex Vorstand.

Berlin, den 6. Dezember 1939,

Dr. Friß Gnoth.

Deutsche Treuhand=Gesellschaft.

Düring, Wirtschastsprüfer.

ppa, Dr, Bengs, Wirtschaftsprüfer,

[45877].

Reich8marteröffnungs

Wien. vilanz zum 1. Juli 1939.

Mannesmannröhren- und Eisenhandel Aktiengesellschaft,

Atftiva. I, Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstücke mit Geschä

Do 2 76 5

ABELIIGDIEE Von der Gesellschaft

die D D E Y

Wechsel Schecks

Ei 2. 3. 4, L Forderungen an Konzernuntern T 8.

9, Andere Bankguthaben ,„ . 10. Sonstige Forderungen . .

TIT,

IV, Bürgschaften N 144 275,—

L On HAE o e s é Rücklagent L, Geseßlihe Rülage ,

Rückstellungen: 2, Für ungewisse Schulden

V, Verbindlichkeiten: 1, Anzahlungen von Kunden .

D

Posten, die der Rechnungs8abgrenzung

2, Rüdclage für Unterstüßungen Wertberichtigung zum Umlaufvermögen . «

1, Für Ersaßbau und Ersaßbeschaffungen ,

. Sonstige Verbindlichkeiten .

Bürgschaften Nf 144 275,—

Der Vorstand.

Verlin, den 6, Dézember 1939, Düring, Wirtschaftsprüfer.

Eid genöjssische Versicherungs8= Aktien-Gesellschaft in Zürich. Vilanz des Gesamtgescchäftes per 31. Dezembver 1938.

[45872] Attiva. Dr,

Obligationen der Aktionäre | 8 750 000|— Wechsel und Scheck8 30 997/10 abet 47 461/33 Guthaben bei Banken . . | 1841 680/38 Wertschristen und Beteili-

Uet 4 eel OSI7 290 Immobilien . .. « « «+ | 2920 000/— Gesellschaftsgebäude , « , 350 000|—

Guthaben bei Agenturen, Gesellschaften u. direkten Kunden . . « « « - « | 17825512

o

17 539 925/04 Passiva.

Aktienkapital: 5000 Aktien à Fr. 1000... . | 5000 000|— Kapitalreservefonds . , | 1250 000|— Dispositionsfonds . . « | 1075 000|— Kursreserve O 275 000|—

Reserve für laufende Ri- silen .... . . , . [2000 000|—

Reserve für s{chwebende S L S aa 4 650 000|—-

Guthaben verschied, Ge- sellschaften . . . Diverse Kreditoren . « « Getwvinn- und Verlustkonto

1718 222/18 1 233 397/53 338 305/33

17 539 925/04

Das Vermögen der Stiftung für Be- amtensürsorge ist ausgeschieden; es be- trägt per 31. Dezember 1938 Fx. 1 483 078, Der Präsident : Dr. Alfred Schwarzenb ach. Der Direktor: Dr. Köhler. L Deutsches Feuergeschäft 1938.

st3- und Wohn-

E E U 34 120,— 2 Unbebaile Grund, e dis ae 12 780,— 3, Maschinen und maschinelle Anlagen einschließlih Tratisporteinrichtungen 7 «s die a vir N OOO 4. Betriebs- und Geschäftsausstattung . «. - « - « 834 000,— S Velde ee E E P é IL, Umlaufvermögen:

6 6 06:0

geleistete Anzahlungen . S De Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen

Ce s

E 0. S Q: 0-0. @

Kassenbestand einschl. von Reichsbank- und Postscheckguthaben

Die. «_«

S2 O 17 448,17

S D M

« « 37 698,13 , 453 205,23

® . -

8 330,

956 840,39 3 531 042,14 565 163,71 300 454,71

e , . 2 .

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen : 8, Verbindlichkeit. gegenüb. Konzernunternehmen Ä Verbindlichkeiten gegenüber Banken

. S: S

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . « . « «« e «

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. ppa. Dr. Bengs, Wirtschaftsprüfer.

Josef Plag.

Deutsches Einbruchdiebstahl- geschäft 1938,

8 071 408/26

A D

82 400 /— 157 t 6

2 626 611/80

86 733/33 977/43

3 701 546/81 1 159 022/65

42 565 50 O 79 794/91 76 154/36 38 567/99 17 423 48 L

|

2 000 000

| 127 448/17

90 000

|

|

490 903/36

[64201]. Mannesmannröhren-Werke, Düsseldorf. Betfanntmachung

über Börsenzulassung. Durch Beschluß der Zulassungsstelle an “s ugpis zu Wien vom 14, Dezember 1939 ind RAM 19 999 809,— 312% ige Vors zugsattien ohne Stimmrecht, 33 388 Stück über je M 600,— Nr. 1—33 333, der Mannesmanns röhren-Werkte in DüßselDdvorf zum Handel und zur amtlichen Notierung an der Börse zu Wien zugelassen worden. Der vollständige Prospekt isst anläßlich der Zulassung an der Berliner Börse in der Berliner Börsen-Zeitung Nr, 489 vom 18, Oftober 1939 veröffentlicht worden und von den unterzeichneten Banken zu er- halten. Wien, Berlin, im Dezember 1939, Creditanstalt Bankverein. Verliner Handels-Gesellschaft, Deutsche Bank. Delbrü Schickler & Co.

Dianabad-Atiien-Gesellschaft,

; Wien. Reihsmarkeröffnungsbilanz [45559]. zum 1. Juli 1938.

1 225

|

5 361 830 95

78

8 071 408/26 Vorstand : Direktor Dr. Friß Gnoth, Wien; Direktor Josef Plaß, Wien. Aufsichtsrat: Direktor Gustav Wilhelm Köce, Vors., Düsseldorf; Direktor

Otto Hecbert Meier, Düsseldorf, stellv. Vors.; Direktor Wilhelm Mader, Komotau;

Direktor Dr. jur. Friedrich von der Tann, Düsseldorf.

Mannesmaunröhren- und Eisenhandel Aktiengesellschaft, Wien.

O7 Dr. Friy Gnoth.

Nach dem abschließenden Ergebnis Lee pflichtmäßigen Prüfung auf Grund

der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der von der Geschästsleitung er-

teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Eröffnungsbilanz sowie der vom

Vorstyd hierzu erstattete Bericht den geseßlichen Vorschriften.

Einnahmen, R |9) Präntientiberträge « « « e « | 2073/68 SUGDEN e E e 150|— Prämieneinnahme . « « « «+ | 15 6598/54

Gesamteinnahmen | 17 822/22 Ausgaben. Schäden aus den Vorjahren:

Geleite L E838

zurückgestellt... . —,— 131/38 Schäden im Berichtsjahr:

a ESS I

zurückgestellt. . . „. 700,— 88611 Rükversicherungsprämien . . | 10 820/02 Verwaltungskosten:

Provisionen und sonstige Be-

züge der Agenten . 1 171,08 Sonstige Vertvy,-

Kosten «+ +4 3617,64 | 2788/72 Prämienüberträgë « «s « e. h. 1911/41 Gent a eo P FA84SS

Gesamtausgaben } 17 822/22

Deutsches Einheitsgeshäft 1938. Tei

Einnahmen, RM 9 Prämienüberträge . « « « 3 198/56 Schadenreserve . « « « « . | 7752|— Prämieneinnahme , « « « « |78 676/56

Gesamteinnahmen | 89 627/12 Ausgaben, Schäden aus den Vorjahren:

geleistet. . . « «3988,98

zurückgestellt... —,— | 3988/98 Schäden im Berichtsjahr:

Geleit. S S TOOT T7

zurüdckgestellt . . 13472,— | 2097977 NRükversicherungsprämien , . |47980/45 Verwaltungskosten: i Provisionen und sonstige Be-

züge der Agenten . 7 828,76 Sonstige Vertw.-

Ne aue 2. 8998/34 11 827/10 Prämienüberträge . « « « « | 2838|— Gewinn «eo o . | 2012/82

Gefamtausgaben | 89 62712

Deutsches Kreditgeschäft 1938.

Einnahmen, RAMA |5 Prämienüberträge « « « « - | 1483/52 Prämieneinnahme « « « « « |_4540|— Gesamteinnahmen |_6 023/52 Ausgaben, Rückversicherungsprämien « « | 2724|— Verwaltungskosten . « » . 451/50 Prämienüberträge", « e" « « | 1364/50 Get C e L RDOIDA Gesamtausgaben | 6 023152

Verlin, den 12, Dezember 1939,

Der Hauptbevollmächtigte

für das Deutsche Reich :

Werda.

Einnahmen, RA |5 rämienüberträge « « 20 754/35 chadenreserve . « « « «, 578 |— Prämieneinnahme « « « 182 723/40 Vi E 3 841/69 Gesamteinnahmen 207 897/44

Ausgaben.

Schäden a. den Vorjahren: geleistet . . . . 447,15 zurückgestellt . . —,— 447/15 Schäden im Verihtsjahr: geleistet . . 12531,09 zurückgestellt 382,— 12 913/09 Nückversicherungsprämien 139 791/47 Verwaltungskosten: Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 8 846,87 Sonst, Veriw.- Kosten. . . 18 823,53 Steuern und « öffentliche Ab- aan 0232,28 32 902/63 Leistungen zu gemeinnüßig. u O N 1 822/53 Prämienüberträge + . « |___20 020/57 Gesamtaus8gaben 207 897|44

Afttiva. R Anlagevermögen: Bebaute Grundstüce mit Geschäfts- und Wohn- GEDGUDEn A 513 901 |— Bebaute Grundstück2 mit Fabrifkgebäuden . 1 1954 870|— Maschinen und masczinelle Anlage «os 110 000|— Werkzeuge, Betriebs3- und j Geschäfstsausstattung . « 493 484/43 O ese 0s 1|— Beteiligung «o os 1 950/36 3 074 206/79 Umlaufvermögen: Betriebsvorräte 89 480,17 Eigene Aktien 183,30 Wertpapiere 7 027,46 Von der Gefell- chaft geleistete Anzahlungen 1 881,98 Forderungen a, Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . 839 279,06 Forderungen an Konzern- unternehmen 17 085,63 Kassenbestand einschließli Postsparckassa- guthaben 46 635,20 Andere Bank- guthaben 9 584,— Sonstige Forde- rungen . 101 958,28 263 115/08 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen 5 026/88 3342 34875 Paffiva. Grundkapital . . . « « « | 1200 000|— Geseßlihe Rücklage « « « 973 613/71 Wertberichtigungen 31 613/74 Rückstellungen für unge- wisse Schulden « « « - 123 07872 Verbindlichkeiten: Hypotheken-, Grund- und Rentenschulden 618 611,76 Verbindlich- feiten aus Werkspar- einlagen . « 2457,34 Verbindlich- keiten a.Grund von Waren- lieferungen u. Pa 23 269,91 Sonstige Ver- bindlichkeiten 365 023,13 | 1 009 362/14 Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen 4 680/44 3342 348/75 Nach dem abschließenden Ergebnis

unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstande erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Reichsmarkeröffnungsbilanz, der Ge- chäfts8bericht, soweit er die Reichsmark- eröffnungsbilanz erläutert, und der Um- stellungsvörschlag den geseßlihen Vor- schriften. Wiett, im Februar 1939,

Deutsche Wirtschaft8prüfungs= und Treuhand gesellschaft mit beschräunfkter Haftung. Walter Haensch, Wirtschaftsprüfer. Walter Motel, Wirtschaftsprüfer.

Wien, im Februar 1939. Dianabad- Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand. Josef Krautstofl. Aufsichtsrat: Pg. Hans Strauch, Amktsleiter für die wirtschaftlichen Unter- nehmungen der Deutschen Arbeitsfront, Berlin, Vorsißer; Pg. Assessor Bruno Raueiser, Amtsleiter in der Zentralstelle für die Finanzwirtschaft der Deutschen Arbeitsfront, Berlin, stellv. Vorsißer; Pg. Dr. Claus Thormählen, Geschäftsführer der Treuhandgesellschaft für wirtschast- liche Unternehmungen m. b. H., Berlin; Pg. Dr. Gerhard Fischer, Beaustragter des Rechtsamtes der Deutschen Arbeitsfront, Berlin; Pg. Odilo Globocnik (aus8ge- schieden 5. 4, 1939); Pg. Hans Scholz

(ausgeschieden 25. 2. 1939), Borstand : Pg. Josef Krautstofl, Wien (gestorben 18, 4, 1939); Pg. Maximilian

Lissey, seit 18, 4, 1939 Vorstand,