1939 / 305 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[46999] Bayerisches Kabelwerk Riffelmacher & Engelhardt A.-G.

Der Aufsichtsrat seßt sich auf Grund von Neuwahlen aus folgenden Personen zusammen: Herr Wolfgang Brügel, Land- und Oekonomierat und Direktor, Nürn- berg, Vorsißer; Herr Dr. Robert Huyssen, Rechtsanwalt und Notar, Hemer i. Westf, stellvertr. Vorsißer; Frau Jda Huyssen, geb. Schrimpff, Rechtsanwalts- und No- tarsgattin, Hemer i. Westf. ; Frau Sidonie Schrimpff, geb. Dörrer, Fabrikbesißers- witwe, Roth b. Nürnberg; Herr Hans Frhr. v. Jmhoff, Oberstleutnant a. D., Nürnberg.

Roth b. Nbg., den 27. Dezbr. 1939.

[46595].

Kaufhaus der Wiener Aktien - gesellshaft vormals Gerngroß in Wien. Kraftloserflärung der zum Um- taus<h in Reichsmarkaktien nicht

eingereihten Schillingaktien. -

Die Hauptversammlung unjerer Gesell- schaft vom 30. 6. 1939 hat beschlossen, ihr Grundkapital von 6 Mill. Schillingen im Wege der Zusammenlegung auf Reichs- mark 4 000 000,— umzustellen. Der Be- {luß is in das Handelsregister einge- tragen. Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachungen im Reichsanzeiger Nr. 225 vom 26. 9. 1939, Nr. 228 vom 29. 9. 1939, Nr. 229 vom 830. 9. 1939, Nr. 230 vom 2. 10. 1939 erklären wir hiermit gemäß $ 18 der Umstellungs- verordnung vom 2. 8. 1938 im Zusammen- hang mit $$ 179 und 58 des Aktiengeseßes die bisher zum Umtausch in Reichsmark- aktien nicht eingereihten Schillingaktien nebst Zins- und Erneuerungsscheinen für fraftlos.

Die neuen Aktien, welche auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallen, werden für Rechnung der Beteiligten gemäß $ 179 Abs. 3 des Aktiengeseßes behandelt, der Erlös wird abzüglih der entstehenden Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für sie hinterlegt werden.

Wien, den 30. Dezember 1939,

Der VorstanD. D S C E S I R R [46224].

Bundesfilm A.-G., Berlin.

Bilanz zum 31. Dezember 1938.

e ————— e

Aktiva. RA 5 Jnventar: Stand 1. 1.

O e 1,-— Zugang 1938 . . . 513,90 514,90

Abschreibung . . . 54,90 460|—

ei E N 3 510/60 orderungen auf Grund von Warenlieferungen und Lei-

E 3 725|—

Kajsenbestand einschl. Reichs-

Forderungen an den Vorstand | 1 E bank- und Postsche>guthaben | 1 878/10

Bankguthaben. . . . . « « 3409/18 Sonstige Forderungen . « - 138|— Reinverlust: Vortrag aus 1937 14 796,66 Neuvoverlust . . . —,— | 14 796/66 29 857/54 Passiva. Grundkapital . e «*] 16 000|— Geseßliche Rüd>lage «- « - - 500|— Wertberichtigungen « « « « + 125|— Rüekstellungen . . - «« - + 400|— Verbindlichkeiten aus Waren- lieferungen u. Leistungen 381/20 Sonstige Verbindlichkeiten . « |12 541/34 29 857/54

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1938.

AufwanD. RA |5 Gehälter . - . . e. o. . . 1 200|— Soziale Abgaben « « 37/36 Abschreibungen ee S 54/90

Zinsmehraufwand- . . 8/16 Ausweispflichtige Steuern 2050|— Gesetzliche Berufsbeiträge - - 26475 Abschreibungen auf Forde-

E a e S S 3 330/40 M dee 0 S 3 058/86 Verlustvortrag . . .. « « - 14 796/66

23 001/09 Ertrag.

Außerordentliche Erträge . . | 8204/43 Reinverlust :

Vortrag aus 1937 14 796,66 Neuverlust . . —,— | 14 796/66

23 001/09

Der Vorstand. Hans Weber,

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher únd der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften mit dem einschränkenden Hin- weis auf die im Prüfungsbericht er- wähnten Abschreibungsnotwenödigkeiten auf das Filmlager.

Berlin, den 31. Juli 1939, Mitteleurop äiséhe Treuhand gesellshaft m. b. H., Wirtshaftsprüfungs gesellschaft. (Unterschrift), Wirtschaftsprüfer,

Aus dem Aufsichtsrat schied Herr Diplomkaufmann Walter Zahrt aus und wurde wiedergewählt, i

Der Aufsichtsrat seht fis nunmehr Wms aus den Herren: 1. ¿Zahrt,

orsißer; 2. Dr. Friß Jesinghaus, E Vorsißer; 3. Bodo Koerner; 4, Heinrich Hiob; 5, Walter Zahrt.

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 305 vom 30. Dezember 1939. S. L

[46206].

Zuctkterkreditbank -

Bilanz am 30. Juni 1939.

Aktiengesellschaft.

[46220].

83 977,52

. 693 374,91

S. D M S D D D: D D S-A

Aktiva. Barreserve: a) Sallenpellaûd C Es R AO b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postschè>konto S E E G e E S Sei a A E O S H L L a S S S

Davon entfallen L.A 3 161 302,02 auf Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes entsprechen (Handelswechjel nach $ 16

Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen) Schaßwechsel und unverzinsliche Schayanweisungen des Reichs und Se E E A Ea Ee Davon KA 20 956,40 Schazwechsel und Schaßanweisungen, die

die Reichsbank beleihen darf Eigene Wertpapiere:

a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der

E e Es Éa

b) sonstige verzinsliche Wertpapiere

c) börsengängige Dividendenwerte « «

d) sonstige Wertpapiere . . . . «

die die Reichsbank beleihen darf

S0. A U

¿as o + 199.766,20 as i O 0.0: 0 0. D. 203 600,—

Jn der Gesamtsumme enthalten: R. 245 625,— Wertpapiere,

276 921,47

Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute .«- « «e +6 E

(täglich fällige Nostroguthaben) Schuldner:

a) langfristige dur<h gemeinschaftliche Bürgschaften gesicherte Dar-

lehen an Zud>erfabriken «ee ooooooo } b) sonstige SHhuldner . . « - . « a ooo o: 20800 047,40

Jn der Gesamtsumme enthalten:

aa) RA 16 776 061,43 gede>t bur bb) R 433 313,03 gede>t durch

papiere

1 563 475,79

örsengängige Wert-

ce) RA 6 857 207,21 gede>t dur sonstige Sicherheiten

Geschäfts- und Betriebsausstattung .- « - -

94 #0 0. 0 2.96 S G

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « «o. o o...

Jn den Aktiven sind enthalten:

Ausweispflichtige Forderungen an Mitglieder des Vor-

standes RM —,—

Sonstige Forderungen gemäß $ 14 Abs. 1 und 8 K.

-W.-G. und

Artikel 13 der Durchführungsverordnung zum K.-W.-G,

RA 375 922,38

Anlagen nah K.-W.-G. $ 17 Abs. 1 N.4 520 794,— Summe der Aktiva

Passiva. Gläubiger:

Spareinlagen:

a) mit geseßlicher Kündigungsfrist. . . . . - b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist . 6% Schukdverschreibungen (noch im Umlauf befindlih)„-+ « « « -- Noch nicht vorgekommene verloste Schuldverschreibungen

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite . 15 713 584,88 b) fonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder uud Kredite (Nostroverpflihtungen) - . . « « - 4807 216,30 c) Einlagen deutscher Kreditinstitute d) sonstige Gläubiger . . « «e... - Von der Summe e und d entfallen auf 1. jederzeit fällige Gelder KAf 2 380 528,38 2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung K.A 2 381 219,58 Von 2. werden dur< Kündigung oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen BAÆ 537 016,43 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten 1 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten LXA d) über 12 Monate hinaus M 12 623,30

. . .-. 326 955,10

4 595 272,66 4 761 747,96

654 121,62 177 458,23

87 753,85

Unerhobene Dividende und noch nicht vorgekommene fällige Zinsscheine

Reserven nah K.-W.-G. $ 11: b)

Altietaptial a O E Eo

a) geseßliche Reserven. . . « + « «—« «+ e.

fontiiae (freie) Reserven na<h K.-W.-G. $ 11 Rücstellitgen A e e Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen _. « Reingewinn: - Gewinnvortrag aus dem Vorjahr - Gewinn des Geschäftsjahres

1 300 000,— 550 000,—

“51 711,36 165 470/93

Verbindlichkeiten aus Bürgschafien, Wechsel- und Sche>bürgschaften

RA 2 285 131,51

sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs, 7 des Aktiengeseßes), denen Rüdkgriffsrechte in gleicher Höhe gegenüberstehen

Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten aus Rediskontierungen

RA 13 032 522,74 Jn den Passiven sind enthalten:

Gesamtverpflichtungen nah K.-W.-G. $ 11 Abs. 1 N./ 25 697 258,09

Gesamtverpflichtungen nah K.-W.-G. $ 16 A 26 282 549,14

Gesamtes haftendes Eigenkapital nah K.-W.-G. $ 11 Abs, 2 R.A 5 850 000,— . Summe der Passiva 133 336 003 Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäfts jahr 1938/39. Dm Aufwendungen. RA \ÑÀ Erträge. Handlungsunkosten . . 460 876/81} Gewinnvortrag aus 1937/38} Steuern und ähnliche Ab- Wechsel- und Devisen- dae O os 219 171/24] erträge. - « « « « A Zinsen auf Sparkonten . 12 451/46} Zinsen und Provisionen «

Abschreibung auf Mobilien 1 012/50 Sonstige Abschreibungen . 100 000 |—

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr . . 51711,36. Gewinn des Ge-

Berlin, im November 1939.

Dunzinger.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläute

Berlin, im November 1939,

schäftsjahres 165 470,93 | 217 182/29 1 010 694/30

onstige Zinseinnahmen -

Zuerkrevitbank-Aktiengesells<a}t,

vom Vorstand erteilten Auf- der Jahresabschluß und der rt, den geseßlichen Vorschriften.

Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft.

Wanie>, WVirtschaftsprüfer.

auf das Aktienkapital auszuschütten.

Die Dividende is sofort fällig und wird scheine Nx. 16 an den Kassen unserer Bank: Halle a. S,, Universitätsring 31, Bernburg 10prozentigen Kapitalertragssteuer sowie 50%

Verlin, den 21, Dezember 1939,

Der Beider. Ai besteht aus den Herren: \chenthal, Vorsißer, Kammergerichtsrat a. D. Richard Drache, sißer, Direktor Otto Bennemann, Halle a. S Direktor Háns Lamm, Halle a, S., Generaldirektor Willi Leithold, Mende, Hildesheim, Rittmeister a. D. Walter Nette, Wörbzig,

Die Hauptversammlung am 21, Dezember 1939 hat beschlossen, 4% Dividende

ppa. Frenk, Wirtschastsprüfer, Oberamtmann Carl Wenyel, Teut- stellvertretender Vor-

„, Generaldirektor Friß Harney, irektor Walter

gen Einreichung der Gewinnanteil- erlin W 9, Hermann-Göring-Str, 6, -Dröbel (Anhalt) unter Abzug der Kriegszuschlag hierauf ausgezahlt,

Zud>erkreditbank- Aktiengesellschaft.

Dunzinger,

Rüd- und Mitversicherungs-Altien-Gesellschaft in Berlin-Charlottenburg.

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäfts

Franfona

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 305 vom 30. Dezember 1939. S. 3

Bilanz für das Geschäftsjahr 1938/39.

jahr 1938/39.

27 429 023

ITL, Vermögenserträge . .- « - + E

33 336 003

ITL, Vermögenserträge - « « « - - o.

25 282 049

V, Provisionen und Verwaltungskosten

ITL, Reserven für shwebende Schäden für

Einnahmen.

Vortrag aus dem Vorjahre. . . e i es

Lebens versicherung.

I, Ueberträge aus dem Vorjahre:

1, Prämienreserven für eigene

Rechnung .. . « . «- ++ 58 971 581,— 2, Prämienüberträge für eigene Neis h es 4 250 732,—

3, Reserven für s<hwebende Schä- den für eigene Rehnung . . 148 941,—

63 371 254,—

Zuz.: Wertberichtigung auf

den Kurs vom 30. 6, 1939 406 507,— }63 777 761

IT, Prämieneinnahme abzügl. Ristorni « «+ « « « IITL, Vermögenserträge .... E

Unfall-, Haftpflicht- und Kraftfahrzeug-

versicherung.

I, Ueberträge aus dem Vorjahre:

1, Prämienreserven für eigene

Rehnüns .+ » + s «s 176 241,— 2, Prämienüberträge für eigene Nea a O acû ae 1 489 793,—

8, Reserven für shwebende Schä- den für eigene Rehnung . « 2101 442,—

T6

Ab: Wertberichtigung auf

den Kurs vom 30, 6, 1939 3 514,— IL, Prämieneinnahme abzüglich Ristorni:

L Unfall- und Hasftpflichtversiherung « - 2. Kraftfahrzeugversicherung. « « o * -

Sachversicherung.

I, Ueberträge aus dem Vorjahre:

1, Prämienüberträge für eigene RNEGUUlig a a ace ais 1 081 441,—

2. Reserven für shwebende Schä-

den für eigene Rehnung . . 473 739,—

T3656 180,—

den Kurs vom 30. 6, 1939 23 142,— IL, Prämieneinnahme abzüglich Ristorni:

Ab: Wertberichtigung auf

1, Feuerversiherung . « «ooo o. 2, Sonstige Versicherungszweige « . -

ee. 2-2.

Allgemeines Geschäft,

I, Vermögenserträge:

a) Zinsen 6 . « «+ « 8089 281,30

-b) aus Beteiligungen « « « « « 117 221,02 “F206 502,32

Ab: die bei den einzelnen Abteilungen verrechneten Vermögenserträge . « 2878 146,12

IL, Kursgewinne:

Auf Effekten: a) realisierte . « « 675,33

b) bu<hmäßige «- « 3346,26

Auf Valuten... E e ee

IIL, Außerordentliche Erträge. « «ooooo

Ausgaben. Lebens versicherung.

T. Retrozessionsprämien . ... .- - Seis IT, Zahlungen für Schäden einschließli<h Regulie-

rungsfkosten für eigene Rechnung . . « « -

ITTL, Zahlungen für Rüdkäufe für eigene Re<hnung IV, Reserven für s{<webende Schäden für eigene

i: abzüglich

Rehna e a ia

des Anteils der Retrozessionäre .. « « - . -

VI, Prämienreserven für eigene Re<hnung + - VII. Prämienüberträge für eigene Rechnung - # « |

Unfall-, Haftpflicht- und Kraftfahrzeug-

versiherung.

I, Retrozessionsprämien:

1. Unfall- und Haftpflichtversicherung « « «

2. Krasftfahrzeugversicherung S ITL, Zahlungen für Schäden ein

rungsfkosten für eigene Rechnung:

1. Unfall- und Hastpflichtversicherung « « «. »

2. Kraftfahrzeugversicherun Rechnun

L Unfall- und Haftpflichtversicherung « « « - 2. Kraftfahrzeugversiherung . « « - o. o IV, Provisionen, Gewinnanteile und Verwaltungs- kosten abzüglich des Anteils der Retrozessionäre V, Prämienreserven für eigene Rechnung: und Haftpslichtversicherung . . . .- «. - i as VI, Prämienüberträge für eigene: Re<hnungz

1, Unfall- und Hastpflichtversicherung « -

2, Kraftfahrzeugversicherung n ; :

Sachversicherung.

I. Retrozessionsprämien:

1. Feuerversiherung - - < +< «ooo 2. Sonstige Versicherungs8zweige - « « « « - IT, Zahlungen für Schäden einschließli< Regulle-

rungsfosten für eigene Rechnung:

1. Feuerversiherung - « « «oooooo

2. Sonstige Versicherungszweige «. - - Rechnung:

1, Feuerversiherung . «oooooo 2, Sonstige Versicherungszweige « « - - -- IV, Provisionen, Gewinnänteile und Verwaltung3$- kosten abzüglih des Anteils der Retrozessionäre V, Prämienüberträge für eigene Rechnungz

1, Feuerversiherung - - « «oooooo

2, Sonstige Versicherungszweige « « « - Allgemeines Geschäft.

I, Steuern, Abgaben und. Spenden: « « « 216 839,61 2. Abgaben 0.4: E. E 0/0 .@ 8 S: 81 196,— 3. Spenden « « «oe. 22439 IL, Allgemeine Verwaltungskosten « « o - . .- IIL, Beiträge an Berufsvertretungen « s «. . » » IV. Kursverluste: 1, Auf Effekten: a) realisierte « 32,— b) bu<hmäßige « « 157 421,50 2. Auf Valuten « 000. 0: 0 S E V, Abschreibungen auf Forderungen « «- - + - VI, Zuweisung zur Rückstellung für Vers verpflihtungen. « < « e o e o o ooo VII, Rükstellung für evtl, Steuernachzahlungen « «

Gewinn . .. + e oooooooooo 00

LICGIUE N e s

22 141 997 88 624 043

3 763 962|—

8 489 089/89 1 096 675/21 124 202/76

j R E

18 473 929/80

1 532 038|—

6 363 097/18 633 125/22 8/077 908/80

L 328 356/20]

371 343/08 111 276 589/19 ———

2 416 650/76 178 922|— 2 104 137/73

65 106 247|—

4 529 723|—| 88 220 748/78

4 603 784/48 schließlich Regulie-

1 829 113/74 234 718/61

III, Reserven -für {<webende Schäden für eigene

2 443 163|— 116 489|—

nfall-

18808 377

: eigone

orgungs-

die Aktie Buchstabe

AEY

111 278 589

Attiva. Forderungen an die Aktionäre für noch nicht eingezahltes Grundkapital „. « «

O o m O

A a a e

Schuldscheinforderungen gegen öffentliche

A e a s cs 00

. Wertpapiere und Beteiligungen:

F Werte ae +5 d 0/4 2, Beteiligungen an anderen Versiche- rungsunternehmungen « « - « ««

Guthaben bei Banken, Sparkassen usw.

Forderungen an Konzernunternehmen:

L, für zurü>bejhaltene Reserven u. Prä- mienüberträge aus dem laufenden Rüversicherungsverkehr:

a) Lebensversicherung . - « « b) Unfallversiherung . « « « ec) Hastpflichtversicherung - « d) Sonstige Versicherungen «

2. Sonstige Forderungen . De

Forderungen an andere Versicherungs-

unternehmungen:

1, für zurü>behaltene Reserven u. Prä- mienüberträge aus dem laufenden Rüdversicherungsverkehr:

a) Lebensversicherung .. . . « + + b) Unfall- und Haftpflichtversicherung

c) Sonstige Versicherungen . « « «“

2. Sonstige Forderungen . . . « Forderungen aus Krediten, zu denen nah $ 80 Akt.-Ges. die Zustimmung des Auf- sichtsrats erforderlih t ..... Forderungen an Mitglieder des Auf- L Gebet ß E , é . Wechsel (siehe Passiva X, 3

2. Scheds . M E 2 Rückständige Zinsen und Mieten S e a n s S .

. Gestundete Prämien .... ;

Kassenbestand einschl. Postsche>guthaben Jnventar und Drucksachen . . . . Sonstige Aktiven:

1, Beschlagnahmtes Amerikavermögen 2. Sonstige Aktiven... .

Forderungen aus Bürgschaften sowie aus |

Garantieverträgen 518 632,—

Passiva. Grundkapital:

1, Stammaktien (175 000 Stimmen) 2. Vorzugsaktien (72 000 Stimmen) .

. Rü>lagen:

1, SeleBie Rücklage gem. $ 130 Akt.- Me

2, Andere Rüd>lagen (freie Rücklagen): a) Sonderrüd>lage ...... b) Rü>lage für Kursshwankungen .

, Wertberichtigungen:

1, für beshlagnahmtes Amerikavermögen 2. für ebentuelle Hypothekenausfälle . Rückstellungen:

1. für schwankenden Jahresbedarf . . . 2. für Versorgungsverpflichtungen . « «

3, U See o o 6 V

. Prämienreserve für eigene Rechnung: 1. Lebensversiherung . . . . Ls 2. Unfallversicherung . . S 3, Hasftpflichtversiherung . . . » « - + |

Prämienüberträge für eigene Rechnung: « Lebensversicherung . . . . « « F . Unfallversiherung . «6 . Hastpflichtversicherung. . . « « « + . Kraftsahrzeugversichecung . « « « . Sachversicherung . . . S Rückstellungen für s{<webende Versiche- rungsfälle für eigene Rechnung:

1. Lebensversicherung . . . « « % 2. Unfallversicherung . . « « « « 3, Hastpslichtversicherung . . « « «

Q f O DO tes

4, Kraftfahrzeugversicherung ; Í G Sa n a

Verbindlichkeiten gegenüber Konzern- |

unternehmen:

1, für einbehalténe Reserven und Prä- mienüberträge aus dem laufenden Rüversicherungsverkehr: :

a) Reserven. ¿o é CRELDN b) Prämienüberträge . . « « « «5 2. Sonstige Verbindlichkèiten . . .

Verbindlichkeiten gegenüber anderen Ver-

sicherungsunternehmungen:

L, für einbehaltene Reserven und Prä- mienüberträge aus dem laufenden Rükversicherungsverkehr:

a) Reserven . . .. L PAES b) Prämienüberträge . . . « « «+

2, Sonstige Verbindlichkeiten . . «

Sonstige Verbindlichkeiten:

1. Versorgungskasse für Beamte .

2. Nicht erhobene Dividenden

3. Verbindlichkeiten aus der Ausfteilung |

eigener Wechsel (siehe Aktiva XTa) . 4, Sonstige Verbindlichkeiten . . .

. Verbindlichkeiten aus Bürgschaften sowie

aus Garantieverträgen ÆAMÆ 518 632,—

. Gewinn und dessen Verwendung:

a) Dividende an die Altionäre . . . « b) Saßungsmäßige Tantieme. . . c) Zuweisung an die Versorgungskasse

C d) Vortrag auf neue Rechnung . « « +

und München,

ezember d.

N RAM N 750 000|— 478 949/38 2 501 764/52 263 000|— 4 659 792|— 1176 744|—| 8836 536|— N 2 767 491131 2 796 826/42 22 66371 66 846/94 ___ 6523991111 88537 736/18 f 169 498/17 113 580 484/49 1 159 660/16 1143 190/31] 116 883 334/96 A 922 988/14 21 836/74 26 264/21 38 738|95 226 617|— 18 966/10 Tes 102 407|75 203 837|78 306 245/53 133 747 968/19 3 500 000|— 6 000|—| 88506 000|— 350 600|— 500 000|— 250 0001 —| 1100 600|— 110 000|— 70 000|— 180 000|— 400 000|— 168 400|— 35 000|— 603 400|— 65 1065 247|— 184 523|—| 68318 411 |— 4 52d 723|— 389 626|— 1 166 739|— 187 039 |— 1203 824| 4 7476 951|— 178 922|— 2 179 652|— 116 489|— 574 696|—| 88183 270|— 27 612 848/83 231 829 741 900/06 F 607 028/71 98 67] - 19 968 051/65 767 463/39 580 100|— 4 934/06 37 434/41 07 772 529/54 206 250|— 18 530|*— Î 217 682|84| 482 362/84: 133 747 96819

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf- Grund der Bücher und der Schriften der Versicherungsunternehmung sowie der vom Vor=- stand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, dex Rech- nungsabschluß und der Fahresbericht, soweit er den Rechnungsabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, im November 1939,

Treuhand-Vereinigung Akt.-Ges.

Lüchau, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Dr, Leistner.

«Jn der heutigen Hauptversammlung wurde die Dividende für das Ge- schäftsjahr 1938/39 auf n.4 7,50 für die Aktie Buchstabe C, auf KA 22,50 für

; | und 2.4 18,75 für die Aktie Buchstabe E festgeseßt.

Die Dividende gelangt vom 23.

bei der „Dresdner Vank“ in Berlin, Frankfurt a. M. Mannheim

bei der „Reihs-Kredit-Gesellshaft Attiengesellshaft“ in Berlin,

bei der „Deutschen Bauk“ in Berlin, Frankfurt a. M., Mannheim und München,

bei der ‘Commerz-undPrivat-Vant Aktiengesells<haf}t“ in Berlin, Frankfurt a. M., Mannheim und München,

bei dem Bankhaus Hardy & Co. Gesellschaft mit beshränkter Haf- tung in Berlin und

be: der „Deutschen Effecten- und Wechselbant“ in Frankfurt a. M.,

gegen Rückgabe des Dividendenscheines Nr. 55 zur Auszahlung.

Mit der ordentlichen Hauptversammlung sind ausgeschieden und wiedergewählt worden die Herren: Generaldirektor Hermann K. Klee in Siegmar-Schönau; Dr. Adolf Schaeffer in Berlin und Direktor Dr. Joseph Schilling in Berlin.

Berlin, den 21. Dezember 1939. p

Der Vorstand.

‘Annweiler Email- u. Metall-Werte vorm. Franz Ullrich 6öhne Attiengefelsdaft, Annweiler Bialz.

Bilanz zum 30. Jun é p ———

Vermögen, RM

2p

I, Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit:

a) Geschäfts- und Wohngebäuden «ee oeooaeo 224 200|— b) Fabrikgebäuden . . . « E S S S9 761 200|— Unbebaute Grundstücke . . . E E S 23 500|— Maschinen und maschinelle Anlagen « -. ooooooo 173 600|— Oefen S 10> M P S . . . * . 0 . . . . . L) 6 . s 5 200|— Werkzeuge und Jnventar . « - -- o oooooooo 5 600|— SUOIOE e s a0 0E Eo 0.0 000000 p00 0 5 000|— Anschlußgleis . . . L) . , . 6 . . . o o . . . o 6 6 6 . 5 300|—

1 203 600|— Beteiligungen « - o - o o ooooo 000000 1 601 |—

1 205 201|—

IL, Umlaufvermögen: S Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse « « « - - o o. Fertige Erzeugnisse « «o. ooo

Wertpapiere . . «oooooo

. 632 267,66 . 509 929,77 . 270 901,51 | 1 313 098/94

® o . . . 346 453 50

0 6 s . n

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u, Leistungen | 740 607/81

Geleistete Anzahlungen « + . 88 204/62 Wechsel * . . . . . . s - o . . . . 6. o o . . * 6 55 238 82 C N 9 101/51 Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postsche>guthaben . « 10 883/74 Andere Bankguthaben . «eo oooooooooo 2 935/60 Sonstige Forderungen «- « « «4. ooooooo 12 923/13 IITL, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « e - o «o. 1 177/20

Bürgschaften K.A 10 000,— 3785 825/87

Verbindlichkeiten. | T: Gründ faital a os e o ae Coo. 1 1100000 IL, Rülagen: Geseßliche Rü>lage ea o oi s ao) 110 000|— Rü>klage für Werkserneuerung « - .. ooo 300 000|— ITTL, Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufvermögens - « « » 56 176/23 IV. Rückstellungen: Für ungewisse Schulden „« «e ooo 890 953/10 Für Genußrechtetilgung «ooooooo 2 167/50 V, Unterstüßungsfonds für Gefolgschaftsmitglieder « « « « « « « | 115 000/— VI, Verbindlichkeiten: | Zur Rückzahlung fällig gewesene Obligationen « - « - - 2782/46 Hypothel L e a e o o e E o as O06 o o 360 000 |— Darlehén . . « a o o ° E os E R 103 803/55 A a e S A od 7 000 |— Auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen « « 150 864/29 Gegenüber Banken *... „« T Es 312 78873 Sonstige Verbindlichkeiten . « « + E e 163.8653187

VII, Gewinn: Vortrag aus 1937/38 . « « Gewinn in 1938/39 . « « « Bürgschaften N.A 10 000,— Genußrehteumlauf RA 41 300,—

6. S s

« « 35 199,08 « « T5 237,06 | 110 436/14

3 785 825/87

L Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30. Juni 1939. Aufwendungen, i A Löhne und Gehälter . .. L s ooo C PNLNAIS IODITO Soziale Abgaben... Ce S A 120 01679 Abschreibungen auf das Anlagevermögen - « - e 85 368/02 Sonderabschreibungen auf das Anlagevermögen A 200 000|— S e A A 60 826/07

E 755 942/33 ® . . 6 . . 12 409/84

Ausweispflichtige Steuern .. . . - Beiträge àn Berufsvertretungen . . .

Seang an den Werkserneuerungsfonds. ; ¿ E 225 000|—

ewinn: Gewinnvortrag aus 1937/38 « » « 365 199,08 Jahresreingewinn . « - o o, « 75 237,06 110 436/14 | 3 005 953/29

| Erträge.

Gewinnvortrag «es e A A R E R 35 199/08 Auswéeispflichtiger Rohübershuß «ee 2 966 229/30 Ertrag aus Beteiligungen . . . « - E O 7T5|— Außerordentliche Erträge - «ee ooooo E A 4 449/91 : 3 005 953/29

Genußrechte zu unseren aufgewerteten Obligationen waren bei Beendigung

des ‘Geschäftsjahres no<h K. 41 300,— in Umlauf. Davon gelangten duréh -Teil-

auslosung gelegentlich unserer ordentlichen Hauptversammlung - B.A- 5500,—- zur Ziehung, und zwar folgende Nummern: j h E tüde im Nennwert zu KA 100,—: 4 7 8 9 15.16 17 18 24 25 36

50 658 65 89 91 97 118 122 123 128 129 133 134 146 148 191 214.

Stüd>e im Nennwert zu LA 50,—: 305 310 313 327 335 338 341

343 367 371 381 383 384 391 394 396 398 399 405 423 433 440 462 468 472 491 505 513 515 516 523 537 544 575 577 0597 604 616 623 636 640 653 660 668 669 684 692 701 711 714 716 717 728 736.

Die Rückzahlung der gezogenen Nummern erfolgt sofort gegen Einsen- dung der betr. Stü>e unter Beifügung der Zinsscheine. Nr. 210 A ais

Erneuerungsscheine durch unsere Gesells<haftskasse in Annweiler. Mit d 31, Dezember l. J. hört die Verzinsung dieser Stücke Me E

Nach den Beschlüssen der Hauptversammlung kommt für das Geschäftsjahr 1938/39 eine sofort zahlbare Dividende von 6% an die Aktionäre und ebenso eine solche von 315% an die Jnhaber der Genußrechtsurkunden zur Ausschüttung. Dem-

| gemäß werden die

Getvinnanteilscheine Nr. 3 der Aktien Lit, A. mit M 240,—, dto. Nr. 3 der Aktien Lit. B mit NAM . 24,—, dto, Nr. 3 der Aktien Lit. © mit R 6,— abzügli<h 10% Kapitalertragssteuer und die i Gewwinnanteilscheine Nr. 3 zu den Genußrechten über 100,— mit RM 3,50, dto. - Nr. 3 zu den Genußrechten über 50,— mit RM 1,75 von unserer Gesellschaftskasse in Annweiler eingelöst. Annweiler, den 23. Dezember 1939. Der Aufsichtsrat. H. Bilabel, Landau, Vorsißer. - Der Vorstand. Eugen Berthold, Annweiler.

R U O A S A S: O EA M E S I P Sr N: A S A Ae V MNEEE 1 ¿RR A E E T S Ea T D S Aufruf der Gläubiger dex Kölnor | Durch Beschluß der Hauptversammlung

Tattersall A. G. in Köln. Durch Be- | vom 23, Mai 1939 is in unseren Auf- Lan der Hauptversammlun

aufgeli st. Die Gläubiger werden auf- | verbandes des deutschen gemeinnüßigen gefordert, Hre Ansprüche anzumelden. | Wohnungswesens e, V., hinzugewählt

vom | sichtsrat Herr Dr. Julius Brecht, Berlin- ezemberx 1939 ist die Gesellschaft Charlottenburg, Präsident des Reichs-

Köln, Breitestraße 2, den 20. De- | worden, [47000]. zember 1939. j [46223] „DHeimstatti“ Bauspar- Der Abwidler: Atüen-Gesellshaft, Verlin. Dr. Theodor Doerenkamp. Der Vorstand.

[46682].

Die Memeler Spritwerte Aftiens gesells<haft in Memel ist dur<h Beschluß der Hauptversammlung vom 13. De- zember 1939 aufgelöst und in Abs wi>lung getreten.

Jch focdere die Gläubiger der Gesell- schaft auf, ihre Ansprüche bei dem unter- zeichneten Abwi>ler anzumelden.

Memel, den 20. Dezember 1939,

Der Abwid>ler.

Deutsche Allgemeine Treuhand G. m. b. H. Memel, Büro Memel, Börje. él E EAE E E COK S EIIEHEE E: R A Fs R E RLEIE V E

[46664]. Langenstein & Shemaun A.-G, Coburg-Cortendorf. Bilanz per 31. Dezember 1938. _

Aktiva. Ra L Anlagevermögen 155 279|— Umlaufvermögen « « « - |__191 188/87

346 46787

Passiva. Grundkapital .. S . 200 000|— Rücklagen - ooo 22 153/20

Delkredere - . - o o « 3 000 Verbindlichkeiten;

Langfristige. « - . * - 35 486/81 Bct e = » a s 8 814/66 Anzahlungen «- « - - . 27 384/26 Sonstige - - - . . o. « 23 261/60 GUDIAE « » sie s 609 26 367/34 346 467187

Gewinn- und Verlustre<hnung. | A 15 Gesamtunkosteu « « « «. »- 158 979/53 Abschreibungen « « « « 5 6 462/20 Gewinn . . «o... | 26 367/34 191 809/07

Betriebsüberschuß - » «* - 187 516/07 Sonstige Erträge - s 4 293|— 191 809/07

Nah dem abschliehenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf

[Grund der Bücher und Schriften der Ge-

sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen and Nachweise, entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den gefeßlihen Vor- sehriften.

Coburg, den 20, April 1939,

Waltex Kern, Wirtschaftsprüfer.

P E S E E E C E E A E O R: R E R

[46665]. Kleinbahn- Aktiengesellschaft Grünberg-Sprottau. Bilanz per 30. Juni 1939.

Le D Setiioietts

Aftiva. | Anlagevermögen « « « 12188 289/76 SIOIBoITAIE e « e 9 21 221/62 Wertpapiere. « - - - « 2 608/65 Bankguthaben « «+ . 7 415/38 Kassenbestand « - - . - 184/67 Fordercüngen - « « »» » 52 899/08 Hypothekenausgleichskonto 36 505/53 Rechnungsabgrenzung «- - I 482/41

2 310 607/10

Passiva.

hartait i 2 040 000|—

Geseßliche Rücklage « « + 157 100|— Andere Rü>lagen « - - 31 464/47 Ermeuerungssto> . . « - 44 77256 Schles. Landeskreditanstalt 36 505|53 Rechnungsabgrenzung « « 764/54 2 310 607/10

Gewinu- und Verlustre<hnung. m S r

Aufwendungen. ; Gehälter und Löhne «- « - 33 031/48 Soziale Ausgaben « «- »+ 8 436/01

Für Betriebsstoffe. . . « 11 236/78 Für bauliche Unterhaltung 14 148/56 Für Unterhaltung der Be- ;

Iiebêinittel «+5 9 580/03 Sonstige Betriebsausgaben 16 513/15 Sie eat o 6 e 2 039/03 Bt S 945/07

Zutwetisungen an Rü>lagen 12 254/87 Alle übrigen Aufwendungen 3 874/30

112 059/28

Erträge. Einnahmen auús dem Per-

sonenverkehx . . « . - 7 472/10 Einnahmen aus dem Gü-

T » «e o o 6 75 783/38 Sonstige Einnahmen . . - 21 308/47 Außerordentliche Erträge - 2 464183 Außerordentliche Zuwen-

dungen «9 ____5 030/50

112 059128

Der vorliegende Geschäftsbericht des Vorstandes sowie die Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung sind von uns geprüft und für richtig befunden worden. Der Herr Reichsbevollmächtigte für Bahn- aufsiht zu Frankfurt (Oder) hat den Jahresabschluß geprüft und bezüglich der Wertberichtigung Beanstandungen er- hoben, denen bei Abschluß des Geschäfts- jahres 1939/40 Rechnung getragen werden

soll. Der Aufsichtsrat. Pintke, stellv. Vors. Aufsichtsrat: Landrat Helmut Grande, Vors.; Reg.-Rat Joh. Pinbke, stellv. Vors. ; Landrat Walter Friederici, Ober-Reichsb.-Rat Rudolf Jonas, Ritt.- Gutsbes. Wilhelm Nicaeus, Direktor Max Semke, Landrat Erich Süsmann. Vorstand: Reg.-Baumeister Alfred MieHßalski, Breslau.

E E