1939 / 305 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsauzeiger Nr. 305 vom 30. Dezember 1939. S. 4

[46983]. Metallwareufabvriten Altona-Celle Aktiengesellschaft in Eélle.

Nachdem troy dreimaliger Aufforderung im Gesellschaftsblatt, dem Reichsgeseß- blatt, keine der auf X.A/ 20,— lautenden Aktien der Gesellschaft bis zum 1. De- ember 1939 zum Umtausch in Aktien zum Reanbeiregs von 100 ALA eingereiht ift, werden hiermit die folgenden Aktien auf Grund der Ersten Durchführungsverord- nung zum Aktiengeseÿ vom 29. September 1937 und auf Grund des $ 179 des Aktien- geseßes vom 30, Januar 1937 für fkraft=- los erflärt :

Nr. 4976 4977 4978 4979 4980 4981 4982 4983 4984 4985. Y

Celle, den 27. Dezember 1939,

Der Vorsitzer.

[46981].

Eduard Hammer Aktien- Gesellschaft, Dresden-A. OrDdentlicze Hauptversammlung der Eduard Hammer Aktien gesell=

schaft Sonnabend, den 27. Fanuar 1940, vormittags® 11 Uhr, in den

Geschäftsräumen des Notars Dr. Samson, Dresden A 1, Waisenhausstraßé 36.

Tagesordnung :

1. Erstattung des Geschäftsberichts und Vorlegung der Bilanz, die vom 10. 1. 1940 în den Geschäftsräumen der Aktiengesellschaft zur Einsichtnahme für die Aktionäre ausliegen. Beschlußfassung über die Verteilung eines Reingewinns.

Beschlußfassung über die Entlastung

von Vorstand und Aufsichtsrat.

Wahl von Ausfsichtsratsmitgliedern.

Kapitalherabsezung durch Zusammen-

legung der Aktien im Verhältnis bis

u 6:1, Die Kapitalherabseßung foll erfolgen zur Beseitigung des in der Bilanz ausgewiesenen Verlustes der früheren Geschäftsjahre. ;

6, Aenderung des Geschäftsjahres in Anpassung an das Kalenderjahr.

7. Anpassung der Saßung an das neue Aktiengeseß durch entsprechende Aen- derung der $8 5—21 sowie Neu- fassung der Sazung. a4

8. Bestellung eines Abschlußprüfers.Y

E D S

E E E E R E S E E S C B L A A R E E R E U T E E A E A

[46678].

Erste Kulmbacher Actien-Exportbier-Brauerei, Kulmbach, Vayern.-

Vermögensübersiht für den 20. September 1939.

a —————————————————————— (O ABUGA Besißwerte. I, Anlagevermögen : 1, Bebaute Grundstüde: f a) Geschäfts- und Wohngebäude . 569 621,15 SUaANA o od An T 0698 —Ga67T17,58 AbschLeibung « « » « ‘e » « _69 896,38 576 821/15 b) Fabrikgebäude . . . . « « « T3258 702,96 6 E 15 839,69 T1269 512,65 Abschreibung . . . « « « _117062,65 | 1152 480/— 1729 301/15 S Wiebe Gun Œ. aaen S 84 815/40 3. Maschinén und maschinelle Anlagen 192 200,— r h O S . . . 119 482,14 311 68214 j AbsLrebulig «6+ eo E 28 982 /14F -282 700 e 4. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts8ausstattung : : ; (einschl. kurzlebiger Wirtschaftsgüter 128 205,— E o aa e e RORSESTLO 235 049/19 A s E O eee 119 544/10 115 C00 alls '_Þ - 52 600 II, Umlaufvermögen: : S 1.-Rohb-, Hilfs- und Betriebsstoffe 671 488,11 2. Halbfertige Erzeugnisse „.... , 9443,— 3. Fertige Erzeugnisse . . « « « « , 332 249,52 | 1013 180/63 4 O E 403/9802780 O E 737 289/59] G D o S L S a 104 032/20 7. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . 24 672/40} 8. Fordexungen auf Grund von Warenlieferungen i und Leistungen C E e e e Mee s 619 301/22 O ee e C E is i 0e le 10 551/68 10. Ce s wo S G Ce Ga AE 30 080/23 11. Kassenbestand einshl. Reichsbank und Post- sheckguthaben E E E E E E 18 024/04} ; I Andere Dot aDet L a a d E 592 034/22] As 13. Sonstige Forderungen L. . « - » s 19 976/—| 3'573 104/96 ITL, Posten der Rechnungsabgrenzung « e 2 444/92 Bürgschaften L. 23 090,— S 5 840 371/43 Verpflichtungen. L, Grundkapital: a) Stammaktien (36 000 Stimmen) , « « « {3600 000— b) Vorzugsaktien (9000 Stimmen) . . « « « 15 000— 3 615 000|— L Seile Nidlagë ¿eo oe E o 757 259/30 ITL. Wertberichtigung zu Posten des Umlaufvermögens 208 576/43 E Ge e n a E 261 800|— V, Verbindlichkeiten: : 1, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- ; rungen und Leistungen“ . .. - o - e o. T5 85642 i 2, Sonstige Verbindlichkeiten „o. 599 355/02| 675 211/44 VI, Posten der Rechnungsabgrenzung . . « « --- 1 784|— Bürgschaften K. 23 000,— Gewinnvortrag vom Vorjahre... o. 39 996/50j Gewinn 1938/39 . . ° E Ce 280 743/76 320 740/26 : 5 840 371143 Gewinu- und Verluftrechnun vom 1. Oftober 1938 bis 30. September 1939. Aufwendungen. 1. Löhne und Gehäller. . „oooooooo 645 518/95 S. Sogiole Abgaben ¿»o oa oie is 6s 43 651/34 3. Freiwillige soziale Leistungen . „ooooooooooo 136 869/75 4. Abschreibungen. auf Anlagen „ooooooooo 335 485/27 5 DOe. oe Ca E E Cw d 483 282/92 6. Beiträge zu Berufsvertretungen . . . „. e oe o o o e 20 782/65 7, Gewinnvortrag aus 1937/38 .... .. . « « : « 39 996,50 Gewinn 1938/39. „e e o ee e ee oe e o « 280 743,76 320 740/26 1 986 331/14 Erträge. 1, Gewinnvortrag aus I ada Ed i E E L 39 996/50 2. Ausweispflichtiger Rohübershuß „. «e e «eee e e «e | 1751 456/23 3. Zinsen und sonstige Kapitalerträge . «« e e e ooooo 142 241/54 4, Außerordentlihe Erträge . « «o oe ooo o o 6 52 637/87 1 986 331/14

Nach vem abschließenden Ergebnis unserer Bn Darn Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie

er vom Vorstand erteilten Auf-

klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. München, den 15. November 1939. SüDdeutséthe ena esen A.-G,

Wirtschafts prüfun gs gese

Dr. Schmitt, Wirtschastsprüfer.

aft.

ppa. Rach, Wirtschaftsprüfer.

Der Gewinnanteilschein unserer Aktien für das Geschäftsjahr 1938/39 Nr, 67 wird mit 7% an unserer Kasse in Kulmbach sowie bei der Allgemeinen Mes Creditanstalt, Abteilung Dresden, ‘bei der Dresdner Bank in

Dresden und bei der Vayerischen

ypothefen- und Wechselbank A.-G.

in München uad deren Filialen ger, um Bilanzprüfer wurde wiederum die Süddeutsche Treuhand-Gesellschaft

A.-G., München, gewählt.

Der Aufsichtsrat umfaßt folgende Herren: William Haubold, Kaufmann | s{

in Chemnig, Vorsißer; Moriß Nate, QUTens in Chemnig, vertr. Vorsißer; Eugen

Angermann, Bankdirektor a. D. in München; Bankdirektor in Dresden.

mbach; Dr. Carl Konsul Max Reimer, Bankdirektor in Dresden; Konsul Georg Priem,

aemer, Bankdirektor in

Kulmbah, den 20. Dezember 1939, % V er Vorstand.

BVilhelm Dettenhofer.

I

August

amhammer. Wilhelm Losse.

[46419]

Salzburger Aktiengesellschaft für Elektrizität8wirtschaft, Salzburg, Hellbrunner Straße Nr. 5. Aufforderung zum Aftienumtausch. Die ordentlihe Hauptversammlung unserer Gesellshoft vom 20, September 1939 hat unter anderem Gehen, das Grundkapital unserer Gesellschaft gs der Verordnung über Reichsmarkeröff- nungsbilangen und Umfstellungsmaß- nahmen im Lande Oesterreich vom 2. August 1938 auf K. A 450 000,— in der Weise umzustellen, daß auf je zehn alte Aktien im Nennwerte von S 1,— eine neue Aktie zu ki. 20,— ent- ads Gleichzeitig wurde unser Vor- tand ezmächtigt, den Aktionären au deren Wunsch an Stelle von fünf neuen Aktien ¿zu je l. A 20,— eine neue Aktie zu k 100,— oder an Stelle von fünfzig neuen Aktien zu NA 20,— eine neue Aktie zu M

1000,— auszuhändigen.

Nachdem die Eintragung diese: Be- {lüsse in das O ler erfolgt ist, fordern wir hiermit unsere Aktio- nâre auf, F Durchführung der be- schlossenen Maßnahmen ihre Aktien mit laufenden Gewinnanteil- und Erneue- rungsscheinen bis zum 1. März 1940 einschließlich bei der

Länderbank Wien Aktiengesell-

schaft, Filialle Salzburg, oder

f bei dem Bankhaus Karl Spängler

«& Co., Salzburg

unter Beifügung eines doppelten Nums- mernverzetchnisses der Nummern- folge nach geordnet während der üblihen Geschäftsstunden einzureichen. Entsprehende Vordrucke, in denen die Aktionäre ihre Wünsche hinsihtlih der Stückelung der neuen Aktien vor- merken können, sind bei den genannten Stellen kostenlos erhältlih;

Die Aushändigung der neuen Aktien über R. 20,— bzw. RA 100,— bzw. NA 1000,— erfolgt gegen Rückgabe der über die eingereihten Aftien ausgestell- ten niht übertragbaren Empfangshbe- sheinigungen bei der Stelle, die die Beschetnigung ausgestellt hat. Diese Stellen sind berechtigt, abex niht ver- pflichtet, die Legitimation des Vorzei- gers der Empfangsbescheinigung zu prüfen.

Der Umtausch erfolgt kostenfrei, \o-

f | nicht zur Verwertung für Rehnung der

s die Stücke nach der Nummern- olge geordnet bei den vorstehend ge- nannten Stellen unter Benußung der daselbst erhältlichen Vordrucke am zu- ständigen Schalter eingereiht werden und ein Schriftwechsel hiermit nichi verbunden ist,

_ Diejenigen alten Aktien unserer Ge- sellshaft über je S 1—, welhe nah dreimaliger, im Deutschen Reichsanzei- ger, in der Salzburger Landeszeitung und im Salzburger Volksblatt kund- gemathien Ausfoldecuna nicht bis zum . März 1940 zum Umtausch einge- reiht worden sind sowie diejenigen alten Aktien, die nicht die. zum Ersa durch neue Aktienurkunden erforderliche Zahl erreichen und die der Gesellschaft

Beteiligten zur Verfügung gestellt wor- den sind, werden nah Maßgabe der ge- seßlihen Bestimmungen für kraftlos erklärt und- die darauf entfallenden neuen Aktien für Rechnung der Betei- ligten verwertet werden. “Der Erlös wird nah E der Kosten zur Ver- fügung der Beteiligten gehalten bzw. für sie hinterlegt. Salzburg, am 30. November 1939, Der Vorstand.

[46985].

Einladung zur 33. Hauptversamm- lung der Aktionäre der Leerer Herings- fisherei Act.-Ges. zu Leer am

reitag, dem 26. Januar 1940,

7 Uhr, “im Hotel „Oranien“ zu Leer,

Tagesordnung :

1, Geschäftsbericht.

2. Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung per 1938/39.

3, Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

4, Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

5, Wahl des Bilanzprüfers für das Ge- schäftsjahr 1939/40.

Zur Teilnahme an der Hauptversamm- lung sind nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die bis spätestens 23. Ja- nuar 1940, 18 Uhr, sih bei dem Vorstand der Gesellschaft als solche ausgewiesen haben.

Leer, den 27. Dezember 1939,

Der Vorsißende des Aufsichtsrats der Leerer Heringsfischerei

Act.-Ges.: Drescher.

[47100]

Die Hubertus Braunkohlen Aks- tiengesellschaft, Brüggen (Erft), s aufgelöst Die Gläubiger der Pele o chaft werden aufgefordert, ihre An- prüche bei dem Abwiler, Rechtsan- walt und Notar Dr. Wolfgang Zarnac, Verlin W 9, Potsdamer Straße 31, anzumelden.

Verlin, den 29, Dezember 1939.

Der Abwiekler: Dr. Zarnack.

[47012].

Vayerische Aktien-Bierbrauerei,

Aschaffeuburg.

Einladung zu der am Montag, den 22. Januar 1940, 12,15 Uhr, im Sißungssaal der Dresdner Bank in Frank- furt am Main, Adolf-Hitler-Anlage T7, stattfindenden 72. ordentlichen Haupts- versammlung.

Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie der Berichte des Vorstandes und Aussichtsrates sür das Geschäftsjahr 1938/39.

2, Beschlußfassung über die Verwen-

dung des Reingewinnes.

3, Entlastung des Vorstandés und Auf-

sicht3rates.

4, Wahl des Bilanzprüfers für das

Geschäftsjahr 1939/40.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Hauptversammlung das Stimmrecht aus- üben wollen, fordern wir gemäß $ 22 unserer Saßung auf, ihre Aktien oder die von einem deutschen Notar oder einer Wertpapiersammelbank ausgestellten Vescheinigungen vis spätestens 17. Januar 1940 bei der Gesell- schaftskasse oder einer der nachstehenden Stellen zu hinterlegen und bis zur Beendi- gung dex Hauptversammlung dort zu be- lassen; ausgestellte Ausweiskartén sind in der Hauptversammlung vorzuweisen.

Dresdner Bank, Darmstadt, Dre3s

den (Abilg. Waisenhauss s e), Berlin, Frankfurt am ain, Aschaffenburg, ° Bankhaus Hardy & Co. G. m. b. H, Berlin W 8, E für Brau-JFuDustrie, Berlin

Aschaffeuburg, den 28. Dezbr. 1939, Der Vorstand. Alfons Sönning. Ludwig Scheuermann.

a

[46409].

Schütze Aktiengesellschaft Gie

Bilanz zum 30. Juni 1939.

ßerei u. Maschinenfabrik, Ludwigshafen-Dggersheim.

E Vermögen. T Zugang | Zusammen | Abgang E N 1980 L, Anlagevermögen: X N A Q X M K M C M A 1. Bebaute Grundstücke: a) mit Geschäfts- und Wohn- Ge e S a Ee 33 520|— |— 383 520|— |— 550 |— 32 970|— b) mit Fabrikgebäuden . . . . 381 420|— 15 416/971 396 836/97 —— —- 26 626/97} 8370 210 2. Unbebaute Grundstücke . . . 38 160|— |— 38 1601 4 |— [— 38 160|— 3, Maschinen und masch. Anlagen. . 272 800|— 72 231/70} 8345 031/70 1 550|— 66 476/70} 277 005|— 4, Werkzeuge, Betriebs- und Ge- : schäftsausfstattung. . . . . « 5 404'— 51 416/63 56 820/63 —| 28 323/63 28 497 5. Paci. e Ce S a EiE ‘kam |— 1/— —_ |[— E S 731 305|—] 139 065/30} 870 370/30] 1 550/— 121 977/30) 746 843|— IT, Umlaufvermögen: ¿L Roh- Quia- und Vetriéboltolié. - ¿u eiae o ata a o e ooo a as e M022IS/80 S Salbserlile Ce E s o o e o o o e s C S S cas BIDALD 70 E a C E S eds «o 6 800,— 4. Von der Gesellschast geleistete Anzahlungen... „6 Éa Gs e NIBOLES 5. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . . . «e « « 266 442,99 6. Forderung an Konzernunternehmen ...... E E E v 0e so L 7, Kassenbestand, einshließlich Reichsbank- und Postscheckguthaben „...... eee 7298,08 B, Sofia FOroeLlindel, « « . « Sti de s E s O of o a oa o s v o oa O0 D 834 434/27 j 1 581 277127 Verbindlichkeiten. | T G s s E io 0 00 oi ofe oco C oto e o e oe 06 500 000 E t L C s O S 50 000 TIL, Wertberihtigung auf Umlaufvermögen .... „eee eee aao ooooooo 49 000 IV, Rückstellungen für ungewisse Schulden: | L. für Garantieverpflihtungen . „ea eo eee oa ooooo ea 41 000,— | 2. für Pensions- und Lebensversicherungen von Gefolgschaftsmitgliedern. . . . « « «.. « 45 508,22 S. Se MUCIEUUNCEE » ea C o e eb oa Es s A e o T0 ag V, Verbindlichkeiten: 1. Hypothekarish gesicherte Darlehen „eee ooo ee « 202 500,— | 2. Anzahlungen von Kunden... eee oooooooooo . 162 420,65 3. Verbüüdlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . .. « - « . «. - 167 758,31 4. Akzeptverbindlichkeiten e. S 6. S Ed E So A 0 E 00:0 e ea e ooo 95 574,78 5, Verbindlichkeiten gegenüber Banken eee eee oe 40098,63 | 6, Sonstige Verbindlichkeiten. „eee oooooooooo ooooooo 58 065,89 726 418 26 VI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen. . . «e e ooo oe oooooooooo o os 12 971 60 VIL. Gewinnvortrag aus 1937/38 .. e ooo oooooo ooooooooooo) 8 393,82 Reingewinn 1938/39. .. .. „ee eee o o ooo oa ea ooo + 140485,37 | 148 879/19 1 581 277/27 Gewinn- und Verlustrechnung zum 30. Juni 1939. ndunugen. : RA N Erträge. RA "N 1. Löhne und Gehälter D Ae df Eo too 941 286/56 | 1. Gewinnvortrag 2, a) Soziale Abgaben „ooooooooooo ooo eo 79 088/28 aus 1937/38 . . 8 393 82 b) Freiwillige soziale Leistungen . « «o - oooooo ewo ooo 87 062/42 } 2. Ausweispflich- ü 3. Abschreibungen: tiger Rohertrag | 1 507 297 a) auf das Anlagevermögen . . «e « . - .+ « : « - 104 444,76 3. Mietertrag . . 3 378/38 b) auf Luftschuzeinrichtungen .. « «e... - «+17 6532,55 121 977/30 | 4. Außerordentliche ei T QU R Erträge . « „| 2172738 5, a) Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . . « - 29 038/70 b) Sonstige Steuern und Abgaben... «e ee oooooo uo 93 381/67 6. Beiträge an a Gd ss a o T E ¿d ¿s 4 489/78 7. Gewinnvortrag aus Gee o o ooo od 2000 ' Reingewinn 1938/39 „.„ «eee ooo o 6 e « 140485,37 |_148 879/19 E 1 540 797/01 1 540 797/01

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell-

Geschäftsbericht,

Wilhélm Demandt, Wirtschaftsprüfer.

aft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der oweit er den Jahresabschluß erläutert, den :

gesepen Vorschriften. Ludwigshafen-Oggersheim, den 9. Dezember 1939,

Jn der heutigen Hauptversammlung wurde die sofort Ee Dividende auf 7% festgeseß

L den Aufsichtsrat wurden die Herren Georg H. udwigshafen-Oggersheim, 19.

D 1939

Der Vorstaud, ‘Karl Thomae.

t, ; eicharbdt, Mainz, und Direktor Georg Seibel, Siegen, gewählt,

_Pof'scheck

ITr. 305

Drítte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen StaatS3anzeiger

Berlin, Sonnabend, den 30. Dezember

1939

7. Atktien- gesellschaften.

[45865]. i Bekanntmachung.

Die Hugo Hartmann Aktien- gran hat in der ordentlichen

auptversammlung vom 14. Dezember 1939 beschlossen, die Gesellschaft mit dem 31. Dezember 1939 in Liquidation treten zu lassen. Zum Liquidator ist der unterzeichnete Vorstand bestellt.

Jch fordere die Gläubiger der Ge- sellschaft hierdurch auf, ihre Ansprüche bei mir geltend zu machen, Liquidations- stelle ist Berlin W 8, Mohrenstraße 10.

Berlin, den 19. Dezember 1939.

Der Vorstand.

Georg Haß. E S E L L D J [45572].

Exportgemeinscchaf}t Deutscher Automobilfabriken 4 A.-G., Berlin. Bilanz zum 31. Dezember 1938.

A. Vermögensrechnung Attiva. Rückständige Einlage auf das Grundkapital . . . Anlagevermögen:

Mobiliar: Bestand 1.1.1938 . 1I,— Zugang 1938 17 038,79

T7 039,79 Abgang 1938 275,20 T6 764,59 Abschreibung 1938 . . . 16 763,59 E

Fuhrpark: Besiand 1.1.1938 . ——— Zugang 1938 13 507,65

i 13 507,65 Abschreibung 1938 . . . 13 504,65 S

Beteiligungen: Bestand 1.1.1938. I Zugang 1938 61 500,—

61 503,— Abschreibung 1938 . . . 61 499,—

Forderungen An abhängige Gesell- schaften . . e

Sonstige .

Kasse

e [S

11 447/72 687/49

1 990/86 797 814/94

11 445,72

4PM D

Ba1:kguthaben . Posen der Rechnungsab- grenzung

A 2 521/10 Avale 302 500,—

889 470/11

Passiva. Aktienkapital... . 5 100 000 '— Rücfstellungen . .. 1 000|— Verbindlichkeiten: Aus Warenlieferungen und Leistungen . 22 562,12 Sonstige. . . 5380,83 27 942/95 Posien der Rehnungsab- Ea e 748 740/30 Géwinn in 1938 24 785,31 =+ Verlustvortrag aus 1937. . 12 998,45 11 786/86 Avale 302 500, j 889 47011 B. Gewinn- und Verlustrechnung. e E E E ae Aufwendungen. RM Verlustvortrag aus 1937 12 998/45 Gehälter und Löhne . . . 188 250/77 Soziale Abgaben . 6 232/123 Abschreibungen: Auf Anlage- vermögen 91 767,24 Auf sonstige . 470 643,71 562 410/95 Ausweispflichtige Steuern 2195/95 Sonstige Aufwendungen . | 136 437/23 Gewinn in 1938 24 785,31 —- Verlustvortrag aus 1937. . 12 998,45 11 786/86 920 312134 Erträge. Außerordentliche Zuwendg. | 895 527/03 Bankzinsen . . 24 351,29 Sfonti . 397,07 Sonstige Ein- nahmen .. 36,95 24 785/31 920 312/34

Nach dem abschließenden Ergebnis un-

serer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund

der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Verlin, im Mai 1939, Treuhand-Vereinigung Altiengesellschaf#t. Wanieck. Lüchau.

Durch Los schieden folgende Mitglieder aus dem Aufsichtsrat aus: Herr Dir. Rudolf Egger, Braunschweig; Herr Gen.- Dir. Ernst Hagemaier, Frankfurt a. M.; Herr Gauamtsleiter E. A. Schwarz, Berlin-Wilmersdorf.

Verlin, dén 16. Dezember 1939,

Der Vorstand.

75 000|—

Foh. Ludw. Ranniger & Söhne [46218]. A.-G., Altenburg. Bilanz am 31. Mai 1939.

Aktiva. RM Rückständige Einlagen auf das Grundkapital . .. 45 000 Anlagevermögen: S o 61 930 Betriebs- und Geschäfsts- Ua s 6 340 Beleuchtungsanlage . . 250 Umlaufsvermögen: Be s 123 871 Eta e 5 6 300 Forderungen aus Liefe- rungen und Leistungen . 1911 Kasse, Postscheck undReichs- bankguthaben. . . .. 4 166 Andere Bankguthaben .. 1 088 Sonstige Forderungen . . 354 Rechnungsabgrenzungs- Po e e C 140 Verlustvortrag per 1.6.1938 15 104,66 Gewinn 1938/39 1 470,82 13 633 258 986 Passiva. Grundkapital... 100 000 Mere on e 10 000 Sonderrücklagen T u. IT , 73 340 Auswertungshypothek . . 33 847 Lieferantenverbindlich- Fe O 40 137 Rechnungsabgrenzungs- Pet a e 1 660 258 986

60

48 50

22

69 63

49

32 13

Gewinn- und Verlustrechnung.

RAUC t 9 15 104/66 94 262/91

Aufwand. Verlustvortrag per 1.6,1938 Löhne und Gehälter. . .

Soziale Abgaben . . 6 300/27 Abschreibungen a. Anlagen 2 075/55 S e ele 3 618/08 Ausweispflichtige Steuern 8 431/53 Allgemeine Steuern . . 3 396/57 Geseßliche Berufsbeiträge . 280

133 469/57

Ertrag. Bruttoüberschuß Hs 111 054/93 Außerordentliche Erträge . 8 780/80 Verlustvortrag per 1.6.1938 15 104,66 Gewinn 1938/39 1 470,82 13 633 84 133 469/57 Der Vorstand. Pließvsch.

Bestätigungsvermertk :

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schristen.

Gera, den 8. November 1939, Walter Kern, Wirtschaftsprüfer, Gera.

Mitglieder des Vorstandes : Eduard Pliebsch, Dr. Heinrich Franz Roedl.

Mitglieder des Aufsichtsrates : Geh. Kommerzienrat Hèirfrih Roeckl, Dr. Ro- bert Riemershmid, Dr. Heinrich Martin,

[45868].

Bremer Torfwerke Aktiengesellschast, Bremen.

Bilanz per 30. September 1939.

Vermö gen. e S K S Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: a) Wohngebäuden. . . C 7 000|— b) Fabrikgebäuden u. and. Baulichkeiten 21 003,— G a s e 4 283,— 16 720 Unbebaute Grundstüe . .... C A 1 780|— Maschinen und maschinelle Anlagen . « « 3 000,— A e e aon aas 2 500,— 500|— Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäftsinventar 9 962,— Bd e eia ee Ó 8 565,88 i 18 527,88 Abgâäng « « «o ede ao o 16217,88 j 2 310,— __ Abschreibung. « + . « . + « + 1 150,— 1 160|— Bcl «aa Coo a 4 a4 1 250/70 28 410/70 Umlaufsvermögen: S OMIE E S O 75 000|— Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und S E A 6 224/24 Forderungen an Konzernunternehmen . « 140 687|— Kassenbestand und Postscheckguthaben . . « « « « - 2 5228 Andere Bankguthaben . C C 6 005|— SOUNE Sobn « «a ao o oe) 34 348 06} 264 787/10 293 197/80 Verbvindlichkeiten. | Grundkapital: Stammaktien . . « « s 130 000 |— Rücklagen: Geseßliche Rücklage . S. 0. 0 0.0 E 13 000|— | Freie Rücklage S daes 43 361/17 56 361/17 Rückstellungen für ungewisse Schulden . « «o o 42 736/01 Verbindlichkeiten: auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . 2 808/28 Sonstige Verbindlichkeiten. « e « «o 26 848/06 29 656/34 Gewinn- und Verlustkonto : Gewinnvortrag aus 1937/38. s « e o o o o o 5 75617 Gewinn in 1938/39 . „o o o o o 00/09 28 688 11 34 444/28 293 197|80

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1939. Aufwendungen. R 19) Löhne und Gehälter . . . N A 86 237/52 Soziale Abgaben C S L600 00 E T6 4 941/92 Abschreibungen auf Anlagen... «oooooo O 1 150|— Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen « « 25 640/63 Beiträge an Berufsvertretungen . « « « « «e e e ooooo 292/84 Der fsretén Rüllläge zUgéführt » « « o e e de ole ao ode 38 361/17 Gewinn- und Verlustkonto :

Gewinnvörtrag aus 1937/38. «o « oe e o o o 2 0 9756,17 Gewinn in 1938/39 “S #0 0 S 00ck F 28 688,11 34 444 28 191 068/36

Erträge.

Gewinnvortrag aus 1937/38. .. « - « o e c o a 00 0/0000 5 75617 Ausweispflichtiger Rohüberschwß ...... o 10S O C OLDN 70 513/07 Zinsen, soweit sie die Aufwandzinsen übersteigen. « - - o o... o 10 133/47 Erträge aus. der Brandschadenabrechnung . - « ooooo. 54 685/19 AUPCLo rente Sa a e oa ooo 49 980/46

191 068/36

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Bremen, den 14, Oktober 1939,

G. Paethe, Wirtschaftsprüfer. Vericht des Aufsichtsrates.

Den Jahresabschluß und den Geschästsbericht haben wir geprüft und in Ordnung befunden. Den Vorschlägen für die Gewinnverteilung schließen wix uns an. Der Vorstand hat uns monatlich schriftlich und auch wiederholt mündlih Bericht erstattet.

Die geseßlich vorgeschriebene Prüfung des Jahresabschlusses hat durh den von der Hauptversammlung gewählten Wirtschaftsprüfer Herrn Gotthold- Paethe statt- gefunden. Nach dem vorliegenden Bericht hat die Prüfung keine Beanstandungen

ergeben.

Bremen, im Oktober 1939.

Der Aufsichtsrat.

Friedr. Roselius, Vorsißer.

Aufsichtsrat: Friedrih Roselius, Bremen, Vorsißer; Robert E. Harcke, Bremen; Claus Heinrich Rohdenburg, Bremen. Vorstand: Heinz Puvogel, Bremen.

E E PIs: E N

[466841]. Albert-Theater A.-G., Dresden.

Die Hauptversammlung vom 23. 12. 1939 hat die Gesellschast aufgelöst.

Die Gläubiger werden gemäß $ 208 des Aktiengeseßes aufgefordert, ihre An- sprüche anzumelden.

Dresden-A. 24, den 23. Dezbr. 1939.

Wirtschafts3pcüfer Albert Noack, Abwicler.

[40881]. Dritt e Aufforderung.

Jn der ordentlichen Hauptversammlung vom 31. 5. 1939 genehmigte* die Ver- sammlung den Verkauf der Liquidations- masse zu einem Preise, der 40% des Aktiennominalbetrages derjenigen Aktien beträgt, die sih in Afktiouärkreisen be- finden.

[46230].

Dieser Beschluß is inzwischen in das Handelsregister des Amtsgerichts Münster i. Westfalen eingetragen und die Liqui4 dationsmasse durch notariellen Kaus? vertrag veräußert worden. A

Wir fordern demnach hiermit die Jn haber unserer Aktien auf, ihre Aktien urkunden nebst Gewinnanteilen und Er neuerungsscheinen bis zum 20. Fe= bruar 1940 einshließlich bei uns mit Nummernverzeichnis einzureichen, da die Auszahlung der Quote von 40% nur gegen Einreichung der Aktien erfolgt.

Jnsoweit Aktizn nicht innerhalb der ge=- seßten Frist eing2reicht werden, werden je nach Maßgabe der geseßlichen Bejstim- mungen für fraftlos erflärt.

Amylo-Bank A.-G. i. L.

Der Liquidator. Dr. W. Hüsfer.

E Sa A Es

Hildebrandsche Mühlenwerke Aktiengesellschaft.

Bilanz zum 30. Juni 1939.

Attiva. BA EX. 5 I, Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- und Wohngebäuden « e... 102 600 |— Aen es S 1 900|— 100 700/— Mühlen und anderen Baulichkeiten einschl. Oa E S 0 420 900,— Aba: io e A oe 400 416 400|— Aa 4a h p ee S 12 600 /— 403 800 Uner Od s e ao s d S 14 589 Met N la 278 600,— A 20882 278 351,18 SUAOIO s uo d av o a A AIOS 283 342 83 A a S 47 042/83 236 300 —= Turbinénanlagen - « + e e « « » 42 800,— | U aa 0OB402/09 146 202/59 Ab\GLEBUA «e a S ee es ___7402/59 138 800 |—« C Ce e a Se 30 800 | Ar s e e S é E200 26 400 /— Betriebs- und Geschäftsinventar «- « e « - - 1 Bai a es A S 1|— Kraftwagen . S 00ck 0 S 0 ® 0 0 # 1, S C e e ad e QILO S S ABNOLEIDUNA «as o A Es a 6 2 100|/— IL. Umlaufvermögen: | Bestände: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « « 593 89667 Fertige Erzeugnisse « - - - o. 44 87340| 638 770/07 Wee e 2 798/50 dis +4 21 100/— Forderungen auf Grund von Warenlieferungen S | O P N e S0 09 S 224 558/62 S a Ca S a R 282 40 Kassenbestand einschl. Postscheck- und Reichsbank- | guthaben . C e Ua 31 08951 Andere BAtlautabele s ae S on o hs 172 302/75 SOIMde, ROLDEXURAEN s ee 6 14 935/62 ITTL. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « 13 738/95 IV. Avalkonto A 3000,— | L 2 042 267 42 Passiva. I. Aktienkapital: 800 Aktien zu NAM 1000,—) . » 800 000 |— 4000 Aktien zu RA 200,—!) . « « 800 000 : 20 Vorzugsaktien zu NAM 500,—?) 10 000 —| i 610 000|— IL, Rüdlagen: Geseßliche Rücklage « « » 124 000,— Zuweisung « « «5. 5 à - #000,— 128 000 |— Exlravldiage e cas d lo e ee 32 727/04] 160 72704 ITI, Wertberichtigungen: Delkredere « « - ooo | 5 000 IV, Verbindlichkeiten: S S E aa 157 500 |— Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- | LUNden Un Sa s o ea 22 407/89 A E A Lane 17 785/20 Unerhobene Dividende 9 09 0. G. 6 9% U 216|— Se Verbindli. Ce ome oe 31 397/83j 229 306 92 V. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen... 1 500/— VI,. Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1937/38 . „. 3 913/60 | Getwvinn 1938/39 05 O. @ 0 0 31 819/86 35 733/46 VIL, Avalkonto RAÆM 3000,— E | 2 042 26742

1) Gesamtstimmenzahl: 8000 Stimmen.

2?) Gesamtstimmenzahl: a) im allgemeinen 400. Stimmen; Þ) bei Ausfsichts- ratsbesezung, Satzungsänderung und Gesellschaftsauflösung 4000 Stimmen. Gewinnz- und Verlustrèchnung für das Geschäftsjahr 1938/39.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben

Zinsen . Steuern vom Einkommen, Ertrag und

E S A C0 0 T Rae MA

20 M P L po

. Zuweisung zur geseßlichen Rücklage

Gewinn 1938/39

der Bücher und Schriften der Gesellschaft

2. Kaufmann Alexander v. Beyer,

Otto, Passendorf; 4. Bankdirektor Vorstand; Hans v. Beyer.

Abschreibungen auf das Anlagevermögen « « « « -

Beiträge zu Berufsvertretungen . . .

. Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1937/38 ,„ « «

Ba 48 199 631 43 13 102/2

73 962/42 9 001/58 73 215/45 999 63 4 000 |—

RA

Vermögen j

3 913/60 31 819/86

. 35 733/46 409 646/17

Erträge. 1. Gewinnvortrag aus 1937/38 . . ooo 3 913/60 2. Jahresertrag gemäß $ 132, IL, 1 Aktiengeseß « « « 395 810/48 3, Außerordentliche Erträge « « « « + . + G A Me 9 922/09

409 646117

Wörmlitz-BVöllberg, den 2. November 1939. Hildebrandshe Mühlenwerke Aktiengesellschaft. v. Beyer. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, dert geseßlichen Vorschriften, Halle (S.), den 10. November 1939, : Prof. Dr. Schmalbß, Wirtschaftsprüfer. Aufsichtsrat: 1. Bankdirektor. Aurel Goethert, Halle (Saale), Vorsißerz amburg, stellv. Vorsißer; 3. Landwirt Friedrich r, Curt Böhm, Halle (Saale).