1940 / 35 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 10 Feb 1940 18:00:00 GMT) scan diff

G

—.

Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 35 vont 10, Februar 1940. &í&. 3

Reichs: und Staatsanzeiger Nr 35 vom 10. Februar 1240. &. 2

neuen Zulassungsbescheid der Anlage Bekanntmachung Bekanntmachung 3

lassen waren, gelten que Berpa>ungëwesen auch weiter- n Anorduung Nr. 4 der Reichsstelle für Papi d | Reichss\telle für Papier und Berpa>tung®we!} q 2 —— -——— E R E ——— S ; ur . r Papier un über di ä 5 ; ; A : i ; hin als nclasten, S Höch stpreise*) G Détpetungdiveien : Seit fe Peters um den D Ea u M AlQuitt8 oi dem in öffentlichen Zollniederlagen des Julandes 3. Die Zulassung gilt jeweils für 2 Jahre. e Zeil: : x vom 10. Februar 1940, ($8 1068, 1069 der Reichöversthernm ent Hins e im Sb Bre Lp ester dürfen für ‘2 A porkrafttretens der Zulassung der gemäß Ab- i i; i N - i : L "5. Sar S 4 Tagerung und BVDerstherung A 0,15 je 50 kg und Monat s is E L die -Dexardettér von Altpapier zuge- Höchstpreise sür den Verkauf dur< Anfallstellen : L ,_ Gemäß $2 Absay 3 der Anordnung Nr. 4 der Reichsstelle E 5998 I 1 Nr. 1311/37 920 —, berehnet werden. Für Zinsverlust delièn die Äesiwinucigen Ines, Hanbelabetriebe bestimmt die Reichsstelle für Papter So ton ($ 4 Absatz 1, a) für den (D T Raa S a Gon 10, Mal 1940 Bom 7. Februar 1940 1 1 Nr. 1311/40 57 —, der Ziffer 2. L / eutsher Retihsanz. u. Preuß. Staatsanz. Nr. 35 F8 sind ei ane 0 L A [le für Papier und Verpa>kungswesen (s 3 Abs. 1) 1. 2, : S2 Di eig po : 10. Februar 1940) Bird velanntgenacit, daß folgende, in der e a eue Positi Bei verzollt eingekauft E d Æ Gi de As sofortiger Wirkung widerrufen, E Transit-Sorten Original-Sorten Aussort. Sorten arereu E De d Bn E M E D C E Ae L Sieber und ‘Leich A RM laat A tb E Mee Reihöstelle für Koffee Mes ann die O E -acihriebenen Bedi n UN ; U eQugung5|<eins er- G ; i Er A4 ; S ; ; i zr der Hande gber Me vorgeschriebenen Bedingunge : | Z B a Ka ke kg Kg Kg kg |[Altpapier worben werden dürfen: Bergungsschleppern in der großen Fahrt 515,— E Cr S enises A und Preußischer Auflagen nicht erfüllt. N Nr. Bezeichnung 1000 bis 100 bis | 1000 bis, | über | 100 bis | 1000 bis | über |($4 Abs. 1, Nr. 12 Originalakten auf Schleppern und Leichtern in der E S vom 9, September 1939) verzolltem s 10 t 7000 G A6 Ta6S O E a 1 b uy) E s N Nord- und Ostseefährt 3154 | Rohfkaffee sowie auf Zolleigenlager befindlihem Rohkaffee ¿ : . Nr. 13 a—bh weiße en, E / dürfen für Lagerung, Versicherung und Zinsverluste für 50 kg

Sonderzulassung von Sorlierbetrieben i . Nr. 18 a—c holzhaltige weiße Späne IT. Unter A 2 c) y ;

1. Aussortierte Sorten (I 3 der Anlage) dürfen nur s T): Uiisortierté geirfiséhte io Lolfede weise Spâue, / L eide L Seiten 1 C A : netto je Monat berechnet werden T s Sortierbetrieben, die im Bestß elner GOV er On + : Papier- und Pappenab- ¿ Nr. 20 Hollerithkarten, 9 Offiziere“ als u "B ens Un et Einsta, E ten Reichsstelle für Papier und Verpa>kungswesen sind, an BDer- fälle, einschl. Müllpapier, » 6. Nr. 21 a—b Geschäftsbücher, L Offiziere E ‘Allen O i instandspreis arbeiter- von Altpapier geliefert werden. | E Es mehr als 20% j j . Nr. 4 a alte Zeitungen, Schleppern einossiziere auf unter R M 120,—,

92. Die Sonderzulassung als Sortierbetrieb erfolgt auf b) Grundsäßlich ital ( : . Nr. 6 neue Zeitungen, 2. in der 4. Zeile hinter „2. Offiziere“ die e 25 B 04A Metráa L gemischte Näpiee- Ane - Nr. 8 a—b Lederpappenabfälle, Worte „und Steuerleute auf Hebefahr- von R.A 140—149'99,

3. Die Reichsstelie für Papier und Verpaungswesen Pappenabfälle mit nicht i 10, Nx. 14 a—d Briefumschlagspáne, zeugen“ : von K. 150—159.99/ fann die Sonderzulassung mit sofortiger Wirkung widerrufen, mehr als 5% Unrat i Die unter 1—6 aufgeführten Sorten sind untereinander 9. zwischen den Zeilen „1. Fngenieure“ und E L M E 160—169,99'

austauschfähig, d. h. die Menge Altpapier, auf welche der Be- 7. Ingenieure“ als neue Position: d e va e S E N E —-

A E IE S uta ta ‘geschriebenen Bedingungen c) Rein sortierte (foller- wenn der Sortierbetrieb die vorgeschriebenen Bedingun( y : , A Ad N 2H gfertige) gemischte ugsberechtigungss> l iae S ; 1. Sngenieur Allei : ; E L ufe t erfüllt. gangfer ¿UgSderemlgungs|<hein lautet, darf nah eigener Wahl in #1. lgemeure und Alleiningenieure au : und Auflagen nicht ex 4 Pabier: Und Fynn p hai eia bezogen werden. Die unter 710 auf: L Sleppern E i Vei angebrochenen Lagermonaten gelten s A LZATE Uyrten Sorten dürfen nux erworben werden, w di . zwischen den Zeilen 2. Ingenieure“ und a) die halben Säge, w die Ab in d B ig und Kenpzeichnung von Ballen 2 a) Unjortierte Wellpappen- ; i j E R erden, wenn die C Le ES en „M. aFngenteure“ und i e, wenn die Abnahme in der ersten 1 Sie Satte ate Vépier- und Pappenabfälle“ ; abfälle, mit nie Taae i l eaug8berectigungsscheine ausdrülih auf diese Sorten E N Ug (8 Nette Po tio L E Eo gas exogh . Die Sorten „gemi auten. „2. JFngenieure auf Schleppern und Ma- b) die vollen Säße, wenn die Abnahme in der zweiten

E No 4 E M (c ta A CRGES Lor- als 20% Unr 4% 4 Ä A (1a bis c) und „Wellpappenabfäll:“ (2a bis c) dürfen an Ver b) Grundsäßlich unratfreie Zum Erwerb der genannten Sorten sind Bezugsberechti- schinisten auf Hebefahrzeugen . . , Hälfte des Lagermonats erfolgt.

arbeiter von Altpapier nur in gepreßten Ballen geliefert Wellpappenabfälle mit e De werden, Diese Verpflichtung erstre>t sich au< auf alle übrigen nicht mehr als 5% Unrat gültig sind, in jedem Fall erforderli, also niht nux dann, Position: Sorten, bei denen eine Pressung zur Zeit des Fnkrafttretzns e) Rein sortierte (kollergang- wenn der Erwerb von Handelsbetrieben, die zur Beliefer Gute E L L Der Rei : i ‘01 rehung_ ! i Y and even, die z Ung Ce e D E R R E er Reichsbeauftragte für Kaffee. diesex Anordnung handelsüblich ist. / fertige) Wellpappenab- der Verarbeiter von Altpapier zugelassen sind, sondern auch ITI. Unter A 3) Dr. Reichelt

Alle Ballen sind äußerlih erkennbar mit der Nummer s fälle . As i | dann, wenn der Erwerb - auf Grund von Sondergerehi: E 4 H | r. Reichelt. der betreffenden Altpapiersorte, die in der Le zu dieszr ile Erd Sab gungen bei Anfallstellen und anderen Händlern erfolgt. / ui e U E. 1, Be i l i Pap ( : La > i - 3 E E] Anordnung aufgeführt ist, und mit dem Namen bzw. einem Du : Berlin, den 10. Februar 1940. alé e Vosition: e, Ulleinzimmerleute

von der Reichsstelle für Papier und Verpa>kungswesen zu ge- 4 a) Alte Zeitungen . - .. E Z | T K E hmigenden Kennzeichen desjznigen Händlers zu versehen, der Rei in Son- Der Reichsbeauftragte für Papier und Verpa>ungswesen. 9 sucer auf Bergungsshleppern . . Í nehm1igenden Kennze J d ' b) Alte Zeitungen in Son Dorn. : j 2. als Zusaß hinter die Worte „1. Boots- Irichtamtliches.

das Altpapier als leßter vor der Lieferung an den Verarbeiter dersortierung, garan- l ; i: i ¿l- und klammer- Me S eute, 1. Zimmerleute, Alleinbootsleute É tiert nadel- un nr es Alleinzimmerleute“ die Worte ; Faatost 12680 Wissenschaft.

von Altpapier in Ballen gepreßt hat. i N frei, vollkommen frei von / : C 2 j $ 12 illustrierten Beilagen und Bekanntmachung. „Vestmann auf Schleppern und Leichtern“. Spielplan der Berliner Staatstheater Lagerbuch t z E ic deiiéctten volip- d, fiadiiei ie ps 4 der tet a Ds IV. Fn der Ueberschrift zu A 2 d): in der Zeit vom 11. bis 19 Februar. ' 1. Alle Verarbeiter von Altpapier haben ein Lagerbuch & Dein e j 0 E ahth notichen Vermögens in den sudetendeut- „auf Seeschiffen von 250 bis 400 BRT. i e Verarbeiter vc pap ( 6 Neue Zeitungen shen Gebieten vom 12. Mai 1939 (RGBl. I. S. 911), in Ver- Sbeten Bren das Wort "Seeschiffen“ die Worte SUGTERE,

anzulegen und fortlaufend zu führen. Aus dem Lagerbuch | 7 g) Helle (bunte) Buchbinder- i - bindun ; : s l : 4 j ; | g mit den Erlassen des RMdJ. vom 12. Suli 1939 „(aus\{ließli< Schle u Sonntag, den 11. Februar. Jn der Neuinszenierung: Figaros 2 R (ausschließlich Schleppern)/ Hochzeit. Musikal, Leitung: Heger. Beginn: 19% Uhr.

müssen ersichtlich sein: E L E t Ia 1594/39/3810 S / G : i i z s Z und des Reichsstatthalters Sude- N 1, der Bestand am Ende des Monats, b) Gle A Que l tengau vom 29. August 1939 I[1 S V: D der Ueberschrift zu B: : Montag, den 12. Februar. Dap hn e. Musikal. Leitung: Clemens 2, jede Bestandsbewegung dur<h Zu- und Abgang aben N das gesamte bewegliche und unbewegliche Vermögen des „Fähr- und Förderschiffe und Schiffe in ähnlicher Sei a, in. Musikal. Lei z und außerdem 8 a) Neue Lederpappenab- : 1. Otto Eisenschiml,-geb. 22. 9. 1896 zu Fried- Fahrt sowie Dampffahrzeuge bis 250 BRT.“ hinter j Senger Báglin: 1824 Ubr hengrin. Musifkal. Leitung: a) bei Zugängen von einem fremden Lager b) Le Geb éeritiodeirabttila land und seiner Ehefrau Ella, geb. Straß, geb. 1, 8. Schle Wort „Schifse“ die Worte n(einschließli<h Mittwoch, den 14. Februar. Fn der Neuinszenierung: Tosca. (Händler) oder Betrieb auch der Lieferer o Alt N oA apiersäde 1897 zu Nachod, beide zuleßt wohnhaft gewesen in DSchleppern)®. i Musikal. Leitung: Lenzer. Beginn: 20 Uhr. und der Preis und bei Abgängen an ein : Ec G p : i i Reichenberg, lich ene ist in denbshe Kle, f Festsetzung gilt einheit- E eee Dns Es Leben 2s S Zaren. remdes Lager (Händler) odex einen ite» ikelhc : . Herbert Steie r, geb. 8. 10. ; Ur Die ganze deutsche Küste, sie gilt niht für die Be- „„ Musikal. Leitung: Lenzer. Beginn: 19/4 Uhr. senden Beicieb auth der Enpsänger und | 1°) (Dce tete ie sie aler, ditnsan, gt. 284.1608 | Phind die eei uny dci der d balbsah pu sien, | Meriog dan 16 Frie Beton Ente Lang ams s e ai as divts Vinfice ius r Padpapierab- i : Sai i Sedats zuleht N gewesen A Gablonz, Vorstehende ( ein Punkt zu segen. ria. Musikal. Leitung: inn: 20 Uhr. »)) bei allen Zugängen durch Einfuhr au 2a raus, geb. 24. 2. zu Pec>ky-Pode- | nuar 1939 ab. De Nummer und Datum der Devisen- b) varleccbit Cs : i brad und seiner Ehefrau Sofie, geb. Pollat, geb E Das Rei i Leitung: Lenzer. Beginn: 20 Uhr. papierabfälle, N l ; 17. 12, 1887 zu Smichov, beide zuleßt wohnhaft ge- a eichs8versiherungsamt. Sonntag, den 18. Februar. Neuinszenierung: Elektra. Musikal,

e\heinigung. G : : , f s : é ) bescheinigung auch na<h Farben . « / wesen in Tepliß-Schönau, Abteilung für Unfallversicherung. inv Lu rk ate hie a Do 20 pri ; Du Un immermann.

. Das gleiche gilt sinngemäß für alle Händler im Sinne o) Blau A / i : | - Hugo Kompert, geb. 15. 3, 1883 zu Telig- Dr. Schäffer. Musikal. Leitung: Heger. Beginn: 20 Uhr.

6)

des $8 2 Abs. 1 mit Ausnahme der Sammler. d) Se R A 0 ]

11 Hellhanf (Hellbündel). . j / Schönau und seiner Ehefrau Erna, geb. Wolf, geb. . Schauspielhaus.

S 18 12 Original-Akten (einschl. 98. 5. 1891 Sh: Vei ; mesdepsli | bunte Men fi vi eilen in Bepliv Si qur Mord E gus | Sni, den 11, Feber. Mah fl? Na d. Beginn: 19 Uu Di j i ihr j iert : eichs\telle für Kaffee Ausverkauft.

1. Die Verarbeiter von. Altpapier haben ihre gesamte | 13 a) Weiße Akten, sortiert . . Karl Kaffka, geb. 17, 9. 1884 zu Neubytschev und Lager-Finanzi Montag, den 12. Feb ; monatliche Erzeugung von Papier und Pappe und von an- B Weiße Akten, garantiert des Arthur Hojtasc, geb. 3. 9. 1896 zu Gablonz, (Lager-F zierungsfkosten). h net 7 Uge: Die Tochter der Kathedrale. / beide zulegt wohnhaft gewesen daselbst, Vom 9, Februar 1940, Dienstag, den 13. Februar. Ma ß s Maß. Beginn: 19 E

deren Erzeugnissen, soweit diese unter Verwendung von Alt- klammer-, draht- u. [are beide : frei, na<. Bogen gelegt. ; i . Julius Lederer, geb. 18. 9, 1887 zu Saaz und Auf Grund des $ 4 Absay 2 der Anordnung 9 vom Dai va N Galenae, E ; ree Sa et K L ? . . e rug.

papier hergestellt worden sind, sowie ihren Verbrauh und 1a) Unfortiart Briefum- i

ihren Bestand in- und ausländischen Altpapiers am Monats- a) laciodne seiner Ehefrau Hedwig, geb. Eisner, ‘geb. 1. 3. 1897 | 2. Okto er 1939 (Deutscher Reichsanzeiger und Preußischer 33 Minut E ;

ende unter Verwendung eines bei der Reichsstelle für Papier b) Briefumschlagspäne, nah zu Radejovire, beide zuleßt wohnhaft gewesen in Staatsanzeiger Nr. 231 vom 3. Oktober 1939) wird folgendes | Freitag, den 16 Doe. Dea Ne E E p A

und Verpa>kungswesen erhältlichen Vordru>s jeweils bis zum arben getrennt (sortiert). Tepliß-Schönau, bestimmt: Sonnabend, den 17. Februar. Neu einsindiert: F ean Res . Dr. Rudolf Fischer, geb. 13. 3. 1887 zu Teplih- 1 auf Oestrot. Beginn: 1914 Uhr. X

10, d. M. für den vorangegangenen Monat der Reichsstelle tandardfarben: grau, / : : ___ Schönau und seiner Ehefrau Zlse, geb. Zimpelmann, Die dem JFmportgroßhandel nachgeordneten Handelsstufen R E A U Frau Jnger auf Oestrot, ( . 19/2 .

für Papier und Verpa>ungswesen zu melden. blay, mten? grün, E b 4 6:1

2, Die Handelsbetriebe, die zur Belieferung der Ver- TOMEN gei; Drange, 7 ror, ev. 4. 6. 1904 zu Mutterteich, beide zuleßt wohn- | dürfen beim Verkau ihrer Rohkaffeebestände dem n S S /

arbeiter von Altpapier zugelassen sind, haben die in jedem i R ils holzhaltige haft gewesen in Teplip-Schönau, ordnung 9 Gie Se mit Wirkung N ten Ben 10 Sena Un ailen a4; Beginn: 40 Uhr.

Monat gelieferten Mengen Altpapier, getrennt nah Ab- Briefumschläge (hell i ; Tanne Gottlieb, geb. 20. 6. 1874 zu Krakau | 1. Januar 1940 die nachstehend festgeseßten Kosten für die Kleines Haus.

nehmern, sowie den Bestand am Ende des Monats auf einem Esparto- u. Tauenspäne). . und seiner Ehefrau Hinda (Helene), geb. Hubler, | Lagerung (Lagegeld, Versicherung und Zinsverluste) an- | Sonntag, den 11. Februar. Karl 111. und Anna von

bei der Fachgruppe Alt- und Abfallstoffe erhältlihen Vordru> d) Holzfreie Briefumschlag- geb. 12. 4. 1878 zu Krakau, beide zuleßt wohnhaft | hängen. Oesterrei <. Beginn: 19% Uhr.

jeweils bis zum 10, des folgenden Monats der Reichsstelle P s N : gewesen in Gablonz, - L. Montag, den 12, Februar. a c O E

v Mais d Van z Iden. holzfrei i . Ri a) ib-SchZ ir die i ; i j » M. N: T,

sür Papier und Verpa>ungswesen zu melden andere * holatrelu, 24G E RLS * Sa geb. d 6. O U Tepliß-Schönau r die in den Freizonen der Sechafenpläße Hamburg | “Dienstag, den 13. “Februar. Karl Ill. und. Anna von 8 14 Farben sortierte [Späne) A E nt rete, geb. Heller, geb. 11, 3. | und Bremen unverzollt E Marken Rohkaffee dürfen eere ta Beginn: 1924 Uhr.

Ausnahmen raftpapierabfälle (ins- Teplit-Schönau eide zuleßt wohnhaft gewesen in | je Monat n d gestellt werden i Mittwoch, den 14. Februar. Liebesbriefe. Beginn: 194 Uhr.

ca Ai a As ai A í besondere . maschinenge- biemit e h i ; a) für S Binf und Versicherung R A 0,10 je 50 kg, | Donnerstag, den 15. Februar. Neu einstudiert: Traumulus.

Die Reichsstelle für Papier und Verpa>ungswesen kann reinigte Natronpapier- : : i : zugunsten des Deutschen Reiches eingezogen. b) /2 v. H. Zinsen auf den Einkaufspreis. Beginn: 194. Uhr.

Ausnahmen von den Vorschriften dieser Anordnung zulassen. säde) / Reichenberg, den 5. Februar 1940 Ein angebrochener Lagermonat darf als voller Monat Freitag, den 16. Februar. Liebesbriefe. Beginn: 1924 Uhr, S 15 16 Holzfrei une vrán i; ; 2 A E werden. Der Einkaufspreis je 50 kg darf für die Sn, S Februar. Traumulus. Beginn: 194 Uhr.

Strafbestimmungen E a) P E AUC Oele Saâns i L Geheime Staatspolizei. : insbere<hnung auf volle N. 10,— nah oben abgerundet Montag den 10 Seis EE L n d A n L don

Soweit Zuwiderhandlungen gegen diese Anordnung nicht Þ) Holzhaltige weiße Späne / Staatspolizeileitstelle Reichenberg. : werden. : Se sterreic<. Beginn: 194 Uhr. nah den Bestimmungen der Verordnung über Strafen und mit leichtem Vorsay, bzw. | ¿ Schulz.

Strafverfahren bei Zuwiderhandlungen gegen reisvor- hellem Andru>

‘ifte 3. Juni“1939 (Reichsgesebbl. 1 S. 999) zu be- | 9) Holzhaltige weiße Späne S i strafen find, finden die S 0 eds Li Bete übe wn dunk ne Subit Ä e Bekanntmachung. | : s ® : __

en Warenverkehr in der Fassung vom 18. August 1939 | 198) Holafreie weiße Spä i uf Grund der $8 1, 3 und 4 der VO. über die Ein- e Ë (Reichsgesevbl. T S. 1430) Anwendung. O s R ichung volks- und staatsfeindlihen Vermögens in den @ Reichsgesehbl, T S. mit leichtem Vorsah, bz ? : udetendeutschen Gebieten vom 12. Mai 1939 (RGBl, 1 i

hellem Andru> . .. S. 911), i i ; |

46 L N S. n Verbindun : : s F u t 9 D Tilfiene RabiGE : 9. Juli 1989 —= T4 e aaanet E S Att Außenhandels-Arbeitsgemeinschaften des Großz- Außenhandel“, der u. a, feststellte, warum und in welhem Um- A In tan Z M s his 20 Ao TUMR R E [ters im Sudetengau vom 29 August 1939 111 5/14, handels. AOYenBandss als wichtiges Mittel der Riegsführung anznsprechen sei Ae L wiehliges Mittel L. hie Anordnung tritt, josern im folgenden n 21 a) Geschästsbücher, de>el- u 1126/39 wird das gesamt ‘b i i tho der egsführung ' er Kriegs ng anzujprechen sei. Alle Bemühungen seien auf nderes bestimmt ist i nach der Veröffentlichung im j : S y 4 E g e bewegliche und unbewegliche A L GS z E : eine Stärkung der dents<hen Wirtschafts- und Wehrkraft abae- eutschen Reicbsanlelges Lane: reußischen / oge, eder b) E ReGa pra d Ï Ee des A ; dus Aut enhandels, (4 cet G Ra ae Gegen per, ies n Were Gren MAE bziv. der Grundgedanke des R B I 9 / . : i “L tot z ; : : ‘A8 In, die Xirl[hastsgruppe Groß-, ustaus<hes von Ware gegen Rohstoffe habe sih glänzend be- in Kraft, registerfrei, holzfrei, nur Dina 0 9, geb. 3. 8, 1872 in Reichenau und | Ein- und Ausfuhrhandel mit ren Mitgliedsfi Länder 4. B. in Sie & 2 bie frithe 2. Der $ 10 (Sortierbetriebe) tritt zu einem von der mit roten und blauen M D Aa Lte geh Taußig, beide zuleßt wohn- | Q e Reihe von e b deren ihre Wirtshaften auf, der Griabiane toe Nacl E Reichsstelle für Papier und Verpa>ungswesen festzusezenden Linien . . s i ; 2. Pa L k A in Ln orf, j | Baan A E Die erste dieser Gemeinschaftsveranstaltun- | der Plutokratien aufbauten, hätten in zunehmendem Maße ein- 22 Spinnpapierabfälle . . «Paul Lohn er (Löwy), geb. 21. 1. 1902 in Prag ; T T ae E Groß-,. Ein- und Ausfuhr- | gesehen, wie unsere mit ihnen etätigten Außenhandelsabkommen

n E: Ée pn dM ai

*

Sia: mera odd nt

Lar. Fi

ce M S R I eza e

Éi Ermt: L "O: t: U B E

L D

-

E Ot

e

E i

-

o Do bo s

e R F F F Uo G O S

bk pk fok pmk unk funk S

-

W -

T F

25” aiongihitridiee m

D Felt

e '

me e

gungsscheine, die nur im Rahmen der Einkaufsbewilligung 5. hinter die Zeile „3. Ingenieure“ als neue Hamburg, den 9. Februar 1940 ; ; V ;

L S D R D E Mg I S U R E ian "Meh 0°: Lem Nie r N B L E

i vas É ior Err t R Ü NÜE End As E N gi Ú A0 ÄEE E

a , ; 1g: Egk. Beginn: 20 Uhr. Ergänzung gilt mit Wirkung vom 1. Ja- Sonnabend, den 17. Februar. M nue L a Muñikal.

Zeitpunkt in Kraft. 23 Schnelll f s s p ' » 2 Q y L j Pas L m E : : Le nellhefter verschieden i j und seiner Ehefrau, beide zuleßt - wohnhaft andel der Wirtschaftskammer Ber n-Brandenburg durchgeführt. | geradezu ein Aufblühen von Wirtschaft und Handel in.z5

3 Der S 11 (Pressung Und Kennzeichnung) tritt einen farbig i t Warnsdorf, ' hnhaf gewesen Fy seiner Begrüßungsansprache an die Berliner Außenbandels- Pübern im Gefolge L Wir Bata diee dern ige E Monat nach dem Jnkrasttreten diesex Anordnung (Abs. 1) | 24 a) Manilakarton, nicht nah l 8. Rudolf w y, geb. 26. 8. 1878 î ; aufleute brachte Baron v. Schröder zum Ausdru daß während | stoff- und Lebensmittelübershüsse zu boh d Taf E

in Kraft. Farben sortiert . seiner Ehefrau " téA 8 in Reichenau und 1 Und ne diesem uns jeßt aufgezwungenen Kriege ein starker | genommen und dafür die von E Saltieua Mus L

; , veide zuleßt wohnhaft gewesen in ! leistungsfähiger Außenhandel eine wi haftspolitis<he Notwendig- | lich industrieller Art geliefert. Wie richtig die Prinzipien p n

: : ; ; Wn Þ) Manilakarton nah Far- ; 5,60 rt 4. Die Anordnung Nr. 4 (Altpapier Nx. 1) der Reichs- 0 1 : , Bl : i 0 z g (Altpap ) ) ben sortiert | 6 4 e arn J , beit erster Ovdnung sei. Troy aller. VesEräntun e müßte au< | Außenhandelswirtschaft seien, erlebe heute die ganze Welt: Alis 4,70 i de ma F. u. R. Löw y in Warnsdorf heute no< für eine möglichst erfolgreihe Handhabung des Ein- | Länder wollten meistens nit mehr Geld oder Devisen. sondern

stelle für Papier und Verpa>ungswesen (Papierspäne und | 55 „) Morsestreifen mit Kern . Altpapier) vom 14. Fanuar 1939 (Deutscher Reichsanz. und L) Mocleieeion, kernfrei Preuß. Staatsanz. Nx. 13 vom 16. Fanuar 1939) wird zu |-26 Fernsprehbücher

E L D n A: gi T E <0

aas 1,26 1,90 Hiermit zugunsten des Deutschen Reiches ei ngezogen. Ürbeitbgemeta LR R ber A Zt e R Ag reihlichen und schnellsten Warenlieferungen. : ; ; N s den e ußenhandel3- Alle Gegenakti Feindmächte würden nf R dem in Abs. 1 angegebenen Zeitpunkt aufgehoben. 27 Cet Set u. v 20 1,30 / Reichenberg, den 5. Februar .1940, L ausgeschiedenen Gefolgschastsangehörigen die Möglichkeit Gnén ‘vak Baues R n E N Îo : Si Aen d —, j ( / : i z egete Zus E R be a UtUITL U L O D S N T SON i 1E POUUT et I DITTIC T LTCY A OTAD E R d 2, Spinnerei 2 8 Geheime Staatäpolizel. © | flperiesen; denn diese Augenhandelelausteune jollen tag Wige | treit Pee), fônne 68 id mitiel- und unzitteldar au? dez | s / a l 4 B A 20 dis E O Îdtei E e L, H E 10 C (0g- Tarie UnteritUßung aller Länder verlassen, die cerade an den Der Reichsbeauftragte für Papier und Verpa>ungswesen. | 29 Tapeten A ; A di ; fauft 48 chstens für die vorrätige Menge der betr. Altpapiersorte, Staatspolizeileitstelle Reichenberg. | Sl sibtee idre Me LAN g ett wies aufnehmen Auswirkungen des heute gegen uns geführten Wirticdaitäteèeaes j Do | *) Die Mengenstafseln gelten für die verlauste, hoc) j i Schulz. punit’ dex Vevanstaltung stand dann ein Vortrag | erlebten, wie stark aud ihve eigene Zukunft von der wird

i des Direktors ‘bet der Reichsbank, ‘Dr. Ei >e, über „Krieg und | lihen Mat und Stellung des Hergvoltes Europas abhängt.