1940 / 35 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 10 Feb 1940 18:00:00 GMT) scan diff

ric Mats

y f

a e R aS i runs t E C lo E

s O

El O a M O g BRON E A0 R COO I, CiEET: "TT=> C TOTOT emt

Berlin W 15, Knesebe>straße, für kraft- los erklärt worden. 5. F, 6. 39. Amtsgericht Spandau, 3. Febr. 1940.

52847 E i Duc Beschluß des Amtsgerichts Berlin vom 31. Januar 1940 ist der Tod des Leutnants Hanns-Hannibal Gott- fried Viktor Anton vo# Mörner, 8/Panzervegiment 6, geboren am 31. Ok- tober 1914 zu Charlottenburg, uan worden und als Zeitpunkt desfe ben der 24 Juli 1937, 13 Uhr. 456 II. 36, 39, Berlin, den 31. Fanuar 1940. Das Amtsgericht Berlin.

[02848] j : O Durch Beschluß des Amtsgerichts Berlin vom 31, Fanuar 1940 M der Tod des Unteroffiziers Horst iktor Ferdinand Georg von Prondzynski, eboren am 8. November 1913 in Abbau artenstein, festgestellt wordeu und als Zeitpunkt desselben der 9. Fanuar 1939, 24 Uhr. 4ò6 II, 31. 39. : Verkin, den 31. Fanuar 1940, Das Amtsgericht Berlin,

[52850] os Dur<h Beschluß des Amtsgerichts Berlin vom 1. Februar 1940 ist der Jacob Heinrih Weirauh, geboren am 83. 12, 1890 zu Eschweiler, zuleßt wohnhaft in Brüssel, für tot erklärt und als Zeitpunkt des Todes der 20, August 1918, 24 Uhr, festgestellt worden. 456 F. T7. 39. Berlin, den 1. Februar 1940, Das Amtsgericht Berlin.

[02851] :

Dur<h Beschluß des Amtsgerichts Berlin vom 1. Februar 1940 ist der ver- shollene Fohann Carl Georg Reinert, eboren am 11. 1. 1868 zu Berlin, zu- leut wohnhaft in Berlin, Stralauer Brüke 5, für tot erklärt und als Zeit- punkt des Todes der 31, Dezember 1898, 24 Uhr festgestellt worden.

456 F. 159, 39, [52862] Ergänzungsanordnung.

Berlin, den 1. Februar 1940, Das Amtsgericht Berlin,

[62852]

Dur<h Beschluß des Amtsgerichts Berlin vom 1. Sabine 1940 ist der verschollene Martin Lazarus, geboren am 9. August 1873 in Berlin, zuleßt wohnhaft 1n Berlin, Neue Friedrich- bade 11, miht deutsher Reichsange- öriger, für tot erklärt und als Zeit- punkt des Todes der 31, Dezember 1901, 24 Uhr, festgestellt worden. Die Todeserklärung erfolgt nur mit Wir- kung für die Rechtsverhältnisse, welche nach deutshem Recht zu beurteilen sind und mit Wirkung für das im Julande befindlihe Vermögen. 456 F, 165. 39.

Berlin, den 1, Februar 1940,

Das Amtsgericht Berlin.

[62853] Dur<h Beschluß des Amtsgerichts Berlin vom 1. Februar 1940 ist der verschollene Otto Friedri<h Wilhelm Schlicht, geboren am 18, Oktober 1844 in Berlin, zuleßt wohnhaft in Berlin, Alt Moabit 23, für tot erklärt und als Zeitpunkt des Todes der 31. Dezember 1869, 24 Uhr, festgestellt worden. 456 F. 491. 38. Berlin, den 1, Februar 1940. Das Amtktsgeviht Berclin,

[52854]

Durch D des Amtsgerichts Berlin vom 1, Februar 1940 ist der Seemann Carl Julius Albert Riebe, eboren am 8, 5, 1856 zu Nibßow, ohne eststellbaren leßten Wohnsiy im Jn- lande für tot erklärt und als Zeit unkt des Todes der 31. Dezember 1905, 4 Uhr, festgestellt worden. 456 F. 38

90, 38, Berlin, den 1. Februar 1940. Das Amtsgericht Berlin.

[62855]

Durh Beschluß des tation Berlin vom 83, Februar 1940 ist der Flugzeugfunker Franz Peter Temme, geboren am 5, Februar 1914 in Düssel- dorf, zuleßt wohnhaft in Düsseldorf, Schlesische Str. 82, für tot erklärt und als Zoitpunkt des Todes der 1, Oktober 1938, 17 Uhr, festgeseßt worden. 456 TI, 3, 39,

Verlin, den 3, Februar 1940,

Das Amtsgericht Berlin,

[62860]

Durch Auss{hlußurteil vom 31. Ja- nuar 1940 ist dex am 11, November 1873 hier geborene Weber Georg Carl August Meiselbach für tot erklärt. Als Todestag ist der 31, Dezember 1913 festéestellt.

Amtsgericht Osterode, Harz, 31. 1. 40.

[52381]

Der Landwirt Ernst Rudolph Schu- mann, geb. am 13, 2, 1888 in Marien- busch (Netekreis), ist dur<h Urteil vom 28 November 1939 für tot erklärt. Yeiipuatt des Todes: 831, Dezember 937.

Amtsgericht Schönlanke, 27, 1, 1940.

[53026]

Durch Tuttlingen vom 1. auf Antrag des Bezirksnotars a. D. Killinger, hier, der seit Januar 1920 vermißte Kurt Friedrich Samuel Henke, geb, am 20. März 1901 in Tuttlingen, prleht wohnhaft daselbst, für tot erklärt,

ls Zeitpunkt des Todes wuvde der 31, Dezember 1926 festgestellt,

Beshluß des Amtsgerichts ebruar 1940 wurde

die Beklagten zu 1 vor die 6., zu 2 vor die 10, Zivilkammer des Lat in Dortmund, zu 1 auf den 8. April

bevollmächtigten vertreten zu lassen,

den Einsay des jüdishen Vermögens

Stern, Witten, Fohannisstraße 7, wi

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 35 vom 10. Februar 1940. S. 2

Dur<h Beshluß des Amts3gerichts Ert E 1. Februar 1940 wurde auf Antrag des Martin Kohler, Diener: meisters in Talheim, der seit T. Sep- tember 1914 fkriegsvermißte akob Kohler, geb. am 1, Oktober 1889 in Talheim, zuleyt wohnhaft daselbst, Bx tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes wurde der 7. September 1914 festgestellt. Amtsgericht Tuttlingen.

4, Veffentliche Zustellungen.

[52864] Ladung.

Die Ehefrau Helene Agnes Auguste Brookmann geb. Bethge, Hamburg, Lokstedter Damm 24, klagt gegen ihren Ehemann, den Kaufmann Herbert Theodor Karl Brookmaun, unbekann- ten Aufenthalts, auf Ehescheidung ge- mäß $ 65 des Ghegesetes. Verhand: i lungstermin: Freitag, den 29. März 1940, 914 Uhr, vor dem Landgericht Hamburg, Zivilkammer 2 þÞb, j

Die Geschäftsstelle, des Landgerichts. [52863] ;

Es fklagen: 1, die SIQTER Johanna Schröder geb. Sowießki in Piau, Auf dem Eichberg 8, 2, der Melker August Löbert, Dortmund - Sölde, Köln- Berliner Str. 295, gegen ihre Ehegatten auf Ehescheidung. Die Kläger laden

erichts

1940, 9 Uhr, Zimmer 33 2 auf den 4. April 1940, 12 tér,

bei diesem Gericht zuge-

lassenen Rechtsanwalt als Progzeß-

Das Landgericht Dortmund.

Meine Anordnung vom 4. Dezember 1939 1 G Jd, St. 36 —, betr. die Eiit- sezung eines Treuhänders auf Grund der $8 1 und 2 der Verordnung übêr

vom 3, 12, 1938 (RGBl, 1 S. 1709) zum Zwecke der Veräußerung des fvüseren jüdischen Meggereibetriebes V

dahin erweitert, daß si die Anordnung au<h auf $ 6 der vorstehenden Verord- nung stüßt. 1 G Jd, Nr. 88, D, den 2. Februar 1940, Der Regieruugspräfident, F. A.: von pk€,

[52865] Oeffentliche Ladung. 13 KMs 15/39, Jn der Strafsache egen 1, den jüdis<hen Kaufmann und Rau warenhändler Fankel Jyhek (gen. Jakob) Aaisenftatt, geboren am 28. 9, 1886 in Mohilew (Rußland), deutscher Staatsangehöviger, zuleßt in Leipzig N22, Gohliser Str. 141, wohnhaft, z. Zt. flühtig, wohnhaft in London NW 43 Hamstead 40/42 Fißzjohns Ave- nue Flat Nr. 8, 2. den arishen Kauf- mann und Rauchwarenhändler Jo- hannes Friedrich (gen. Hans) Ludwig, geboren am 25, 5. 1886 in Leipzig, deutsher Staatsangehöriger, zuleßi in Leipzig 83, Schlegelstr, 2 1, wohnhaft . Zt. flüchtig, jeßt in New York, 1 Best 30th Street (Gafco), werden die Angeklagten zur Hauptverhandlung auf den 2, April 1940, vormittags 9 Uhr, vor das Landgericht Leipzig, 38, Strafkammer, Leipzig $3, Elisen- traße 64, geladen. Die Angeklagten iwd dringend verdächtig, in den Sas 1936 und 1937 im Fnland fortgeseßt auf Grund eines von vornherein ge- faßten re<tswidrigen Vorsaßes bewußt ohne Recht in bewußten und gewollten Zusammenwirken über ausländische Z lungsmittel und Forderungen in ausländisher Währung im Gesamt- werte von mindestens 1140000 A ohne Genehmigung der Devisenstelle verfügt und diese ausländischen - lung8mittel und Forderungen in aus- ländisher Währung nicht innerhalb drei Tagen na< dem Erwerb der ört- lih zuständigen Reichsbankanstalt amge- boten di habe n. S s 88 9 Abs, 2, 42 Abs. 1 Ziffer 3 d Devisengeseßes vom 4, 2, 1935 und 8$ 1 der Durchführungsverordumung gum Devisengesey in Verbindung mit $ 47 StGB. und $ 6 der 3, Durchführungs- verordnung zum Devisengeieb vom 1, 12. 1935, Die La S findet au< bei threm Ausbleiben statt. Das Urteil ist vollstre>bar.

Leipzig 8 3, den ö, Februax 1940.

Der Oberstaatäanwalt.

[53027] Oeffentliche E

Jn Sachen des Kutshers Steponas Vaivade aus Neppertlaugken gegen Frau Anna Strauskas aus Absteinen flagt der Kläger mit dem Antyage: Die im Auftrage der Beklagten bei dem Awbeiter Antanas Astrauskas in So- dehnen etwa im Sommer 1989 durch den Gerichtsvollzieher Leites vorgenom- mene s PEL in das V- rad „Weltrad“ Nr, 2242210 wird für Retoia erklärt, Die Kosten des Rechtsstreits werden der E auf- erlegt. Das Urteil is vorläufig voll- stre>bar. Termin zur mündlihen Ver- Landung ist auf den 1, April 1940,

ormittags 11/4 Uhr, vor dem unter- immer Nr. 1,

versicherungsschein 10110 A Versiherungssumme wird bei uns als verloren angemeldet; Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, innerhalb zweier Monate von der Veröffentlichung dieses Aufrufs ab,

widrigenfa unguilt

den 10, Februar 1940.

ordentli Zims- | au den S. März 1940, nachmittags mer 77, mit der Aufforderung, sih 1 dur<h etnen

daß wir die Genußrechte, die wir an

die Alikouter

Jahre 1 „ausgehändigt haben, mit

sefortiger Wirkung zum Nerintvert | o di Meeram , den 1. März 1940, mit-

ag

Mitteldeutshe Stahlwerke A.-G., Ber-

* | lin, Bellevuestr. 12 a, ein.

Wir fo deshalb die Fuhaher t unserer Sea cet auf, die Stü>e mit einem doppelten Rat emvaneei nts an die i Mannh zureichen, worauf der Gegenwert in bar

ausbezahlt wird.

Hauptversammlung tag, den 29, Februar 1940, vor-

der Ladung an den Kläger zum Ver-

handlungstermin ist bewilligt. Der

Kläger - wird hiermit zum Termin ge-

laden.

Wischwill, den 1. Februar 1940, i Das Amtsgericht.

5, Verlust- und Fundsachen.

[03028] Basler | Lebens8-Versicherungs-Gesellschaft. | Kraftloserklärung eines Versicherungsscheimes. Der von uns MEReEe Lebens-

r. 618 830 über

eine Rechte bei uns angumelden und en SETLOELANRMGEN vorzulegen,

s leßterer hierdur< für io erklärt wird, / erlin W 15, Kurfürstendamm 62,

Die Direktion.

a Orlktien- gesellschaften.

] : riedrichstr. 207 Grundstü>s-A.-G. Die auf den 31. Fanuar einberufene Hauptversammlung ist

Die Tagesordnung bleibt bestehen. Vérlin, den 31. Januar 9 ams

Hamburg, ! burg, ies New rk, Klaar, Essen, Bankdirektor Hans Rinn,

Berlin, Essen. .

de Uhr, verlegt worden. Proviston berechnet

gebracht.

Spiritusindustrie-Aktieu esellscha [53044] Wien. p (ans

Die Herren Edmund Lehner und

Franz J. Elsner, beide in Wien, haben

vre Stellen als Mitglieder des Auf- <tS8rate8 zurüd>gelegt. | Wien, im Februar 1940.

Der Vorstand.

[53046]

Hitdorfer Brauerei Aktien- geseclls<haft, Kölu. Der Auffichtörat segzt sih zusammen us den Rees Dr. Albert Will, orsiger, Friß Funke, Ham- Vorsißer, August Funke, Brauereidirektor August

nkdirektor Paul Spengler,

Der Vorstand. Dr. Wilhelm Ah.

[63031]

Vom 11. Februar 1940 ab ge-

i durch die

llgemeine Deutsche Creditaustalt, Filiale Zwickau, Zwickau, Sa., Dresdner Vank, Filiale Zwickau, Zwickau, Sa., Zwickauer Stadt- bank A.-G., Zwickau, Sa., egen Vorlage der Aktienmäntel

unserer Gesellschaft

Nr. 51—900, 1801——2200 je 59 RA, Nr. 4201—4409 je 10 A

als zweite Abwicklungsrate zux Ver- teilung. Die Aktienmäntel werden ab- gestempelt zurückgegeben.

Erfolgt die Einreihung der Aktien-

mäntel an den Sen B Schaltern

r genannten Stellen, so wird keine andernfalls werden [ichen Gebithren in Anre<hnung

iwvickau, Sa., den 9. Februar 1940.

Der Vorstand. Oberhohndorf-Neinsdorfer Kohlen-

[53158] é Süddeutsche Drahtindustrie Aktien-

isenbahn Aktiengesellschaft i. Abw. Ernst Kreßnexr, Abwi>ler.

gesellschast, Manuheim-Waldhof. Aufruf.

Wir bringen hiermit gur Kenntnis, unserer Anleihe vom

gor

cutshe Vank, Filiale eim, oder an uns selbst ein-

Maunheiin, den 27, Fanuax 1940. Der Vorftaud.

[88058]

Die Aktionäre der Vardiuet Aktien- gesellschaft wevden hiermit zu dér tn den Geschäftsräumen des Notars DL. Carl Retui>e in Berlin W 35, Bendlers straße 7, stattfindenden ordentlichen am Donners:

mittags 11 Uhr E: eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und des festgestellten Fahres- s für das Geschäftsjahr 1988/34,

2. Erteilung der Entlastung an Vor- tand und Aufsichtsrat. i

8, Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. :

4. Neuwahl des Bais, N

5, Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939/40.

Berlin, den 10, Februar 1940. Vardinet Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

Hypothekenbank in Hamburg. Ordentliche Hauptversammlung am Dienstag, dem 12. März 1940, 144 Uhr, im Saale Nr, 126 der Hamburger Börse.

53040] Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichtes

Siu pr fue Geg uses r da ahr 1006 und QAGUCRRN ang fler V Gewinnwvertei ung, 2. Entlastung des Vorsdands und des 3 Wabl s Aufsichtsrat h en zum Au srat,

d. Wahl des Abschlußprüfers,

Aktionäre, die ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien späte- tens am 7. März 1940 bei den nah- tehenden Stellen zu hinterlegen und

agegen Stimmkarten in Empfang gzu nehmen: :

in Hamburg: Bleichen 18, Vereinsbauk in Hamburg, DreSduer Bank in Hamburg, . Magnuns «& Co., <röder Gebrüder & Co. M. M. Warburg «& Co. Kom: mauditgesellschaft, Pes eilung der Li- Apo ons:-Casse in Hamburg 427 p în Berlin: Deutsche Bauk, Berliner Handels-Gesellschaft, Delbrück, Schickler Co., Bank des Berliner Kassenver- eins (nur für Mitglieder des Giroeffektendepots), tn Essen: Burkhardt «& Co. Die Aktien werden vom 18. Vj

1940 ab gegen RLEeIeg Ber Quit-

tung dem VBringer ausgehändigt. Hambues, den 10. Februar 1940, Hypothekenbank in Hamburg.

Een Amtsgericht,

ostimmt, Die öffentli Zustellung.

Güssefeld. Saud>e. Dr, Thöl.

diejenigen die ihre Aktien spätestens am 27. bruar 1940 bis Schalterkassenstunden bei der Gesell- \chaftskasse in Breslau oder bei einer der folgenden Stellen hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptver- sammlung dort blafian:

soweit diese vertreten jind

nungs wit ren

versammlung unsere Kasse, Hohe “int odex bei einem Notar ielgen u leßteren Falle, sofern ‘dessen {che nigung über die oa stens am 28. Februar 194 Gesellschaftskasse in Breslau einge» reiht wird und daß die

[62872]

Linke-Hofmann-Werke Aktien- gesellschaft, Breslau. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

laden wir Hiermit zur diesjährigen

rdentlichen Hauptversammlung auf 2 Uhr, im Sißungssaal der

E Tagesordnung: Ges , Entgegennahme es eshäft8- berihtes, Jehreaabihfries und des Gewinnverteilungsvor- ar s des Vorstandes für das âäftsjahr 1938/39 mit den Be- richten des Aufsichtsrats hierüber. 2. Beschlußfassung über die erwen- dung des Reingewinns und die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats. i 8, Zuwahlen in den P E 4. Wahl des Abs<hlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939/40. Jn der Hauptversammlung sind nur Aktionäre E E

zum Ende der

Dresdner Vank, Allgemeine Deutsche Credit- nstallt,

Verliner Handels-Gesellschaft,

Commerz- und Privat-Vank Ak- tiengesell\chaft,

Deutsche Bank,

Bankhaus Delbrü>k Schickler &

Co., ? Bankhaus Hardy «& Co. G. m. Ban s Mer>, Finck «& Co., Bankhaus J. H. Stein, Bankhaus M, M. Warburg «& Co. K.:G.,

Vank des Berliner Kassen-Ver- eins (nur für Mitglieder des Giro-

ip ¿C Btibuchen, M e nchen, ellen E diesen Orten

lan, Fran Hambur

lau, Franksurt Berlin, Bres- |

Die Hinterlegung ist au< dann ord- erfolgt, wenn die Aktien einer Hinterlegungs- telle für fie bei einer anderen Bank- vma bis zur Beendigung der pt- im Sperrdepot ten en kann au

Die ertpapiersammelbay

einer

É spätes bei der

e Bemerkung enthält, Peans abe der Aktien nux gogen Rüd>gabe des Scheines exfolgen a

Mei die gesehene Ginveichung der Aktien oder der Hinterlegungss eine erhalten die Aktionäre von der Hinter- éMgungssielle einen Schein, in welchem e Stimmenzahl angegeben ist, Grund dieses Scheines kann da Stimmrecht in der Hauptversammlung ausgeübt werden. reslau, den 9, Februax 1940, Linke-Hofmanu-Werke Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Scholl, Pugy«.

[53047] Bekanntmachung. Aus dem Auffichtsrat der Eisen« werkt-Gesellschaft Maximilianshütte u Sulzbah-Nosenberg Hütte o ie Herren Otto Steinbvin>, Berlin, Otto Wolff, Köln, ausgeschieden. Sulzbach-Rosenberg ütte, den 7. Februar 1940. ; Eisenwerk-Gesellschaft Maximilianshütte. Vorstand. Karl Raabe. Dr. Hermann Terbergevr, ans Krugmann. rthur Hennet>e. [52590]. Kronenbrauerei A.-G,, Offenburg i. B.

_Vilanz per 30. Septemver 1939, v n I

Aktiva. A 3 Anlagevermögen: Brauereianwesen: Grundstü> . 58 200,— Baulichkeiten 439 800,—

Geschästs- und Wohnge- bäude:

Grundstücke . 86 700,—

Baulichkeiten 531 300,—

Unbebaute Grunde Liegenschaftsbesiß zus. Maschinen und maschinelle Anlagen . 114 000 Fast L S 60 002 A 1 etriebseinrihtungen . . 1 Wirtschafstsinventar . . . 1|-

Anlagevermögen zus. | 1 304 705|= Umlaufvermögen: Vorräte:

Roh-, Hilfs- u, Betriebs-

stoffe . . . 611856,25 Halbfertige Er-

geugnisse . . 8378383,50

Fertige Erzeug-

nisse, Waren 71 014,25 Wertpapiere . .. Debitören: - Darlehen , , 834 632,59

(davon Hypo-

theken-, Grund- und Rentenschul- den 274233) Forderungen

auf Grund v.

Warenliefe-

rungen - und

Leistungen , 186 113,62 Flüssige Mittel: Kassenbestand einschließ.

von Reichsbank- u. Post- E O 13 280,24

ndere Bank- *

guthaben . 230 748,07 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen .. Avaldebitor. L.A 16 474,70

618 000 14 700 T 130 700

520 746/21

244 028/3L

6 371/30

2 263 569 42

Passiva. Grundkapital... . Gesetzliche Rüd>lage . . . Rücillage für Ersaßbeschaf- fungen Fürsorgerülklage . . .. Wertberichtigung 3. Posten des Umlausvermögens . Verbindlichkeiten: ypothelen . . . > on Kunden gegebene Pfandgelder Auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- stungen Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- Da dienen .. Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag 10 230,77

Gewinn 1938/89 . 71 465,98

Avalverpflichtungen RA 16 474,70

1 000 000/— 125 000/—

18 690|— 20 000|—

45 000|— 488 953/76 6 310/29

105 778/03

165 884/47

81 696

2 263 569 winn- uud Verlustre<hunun Pu 30. September 1939. E

RA

300 653/91 19 654 40 554

Soll. Löhne und Gehälter , , Soziale Abgaben . . .. P ge 03. Leistungen bschreibungen und Wert- berichtigungen auf das Anlagevermögen . . , 156 723 Andere Abschreibungen . 150-000 insen 790 teuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen ,. . . Bier- und sonstige Steuern Beiträge an Berufsver- tretungen Außerordentliche Aufwen- dungen ey Gewinn- und Verlusikonto; Gewvinnvortrag 10 230,77

ewinn 1938/39 . , 71 465,98

154 161 697 512

6 124 127 021

81 696 1734 898

lla

* Haben, Gewinnvortrag « , « Ertrag gens 8 18211

Akt.- es. d. a4 O Außerordentliche Erträge .

10 230 1691 187 | 83 476

1734 893 Offeuburg, im Dezember 10939,

wies 2

Kronenbrauerei A.-G. W., Langel. W, Kisiner,

206 256/13 -

Arma

63127 er Deutsche Hochseefischerei AG., wrggtiâge Ber f Die Einladung zur Hauptversamm- lung der Nordsee Deutsche Hochsee- fischerei AG. am 23. Februar 1940 ist vom Aufsichtsrat erlassen. Wesermiünde-G., im Februar 1940.

Der Aufsichtsrat,

O. Flohr, Vorsitver.

[63038] j E Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft zu der am Montag, den 4, März 1940, 15 Uhr, in den Amtsräumen des Notariats Viechtach stattfindenden außerordentlichen Hauptversammlung mit folgender Tagesordnung ein: Fnfolge Ableben eines Aufsichtsräts- mitgliedes Neuwahl des Aufsichts- vats. Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- ae welche spätestens am zweiten Werktage vor dem Tage der Haupt- versammlung (den Hinterlegungs- und g vi reg niht ‘mitgerehnet) in den üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskasse in Viechtach a) ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen, b) diese Aktien odex die darüber lau- tenden Hinterlegungsscheine bei dem Bankhaus Fidel Schub in Viechtach hinterlegen und bis zum Schluß der Hauptversammlung dort- selbst belassen. Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem deutschen Notar er- folgen, sie ist dadur< nachzuweisen, daß vor Ablauf der Hinterlegungs- frist den- Anmeldestellen ein Hinter- legungs\chein des Notariats ein- gerei<ht wird.

Viechtach, 6. Februar ‘1940. e-Shag“‘ Elektrizitäts- und Holz- verivertungs A. G., Viechtach. Der Vorftand. (Unterschrift.)

[52873] Waggon- und Maschinenfabrik A.-G. vorm. Busch, Vautzeun. Wir laden hierdur< unsere Aktionäre

gu der am Freitag, dem L. März

1940, vormittags 11 Uhr, im Sigungssaal der Mitteldeutshe Stahl- werke Aktiengesellshaft, Berlin W'9, Bellevuestraße 12a, stattfindenden ordeutlichen Hauptversamuilung ein.

Tagesorduang:

1. Entgegennahme des - Geschäfts- berihts, des Fahresabschlusses und des Getwpinnverteilungsvorschlages des Vorstandes für das. Geschästs=- jahr 1938/39 mit den Berichten des Aufsichtsrats hierüber.

- Beschlußfassung über die Verwen- s des Reingewinns und die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats.

3. Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

4. Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1939/40.

Zux Ausübung des Stimmrechts und ur Stellung von Anträgen sind nux lejemgen Afktionäre berechtigt, die spätestens am 27. Februar d. f bei der Gesellschaftstasse oder bei einer Effektengirobank eines deut- schen Wertpapierbörsenplatzes oder bei einer der folgenden Stellen ihre Aktien . oder die über diese lautenden Sinterlegungsscheine einer Effekten- girobank eines veutschen Wert- papierbörsenplates hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptver- fammlung dort belassen:

Dresdner Bauk,

Allgemeine Dentshe Credit- Berlinee H dels-Gesells

rliner Han -Gesellscha

Commerz- und Briva Bene Aktiengesellschaft, -

Deutsche Bank,

Sächsische Bauk,

Vank des Verliuer Kassen-Vereins (nux für Mitglieder des Giroeffek- tondepots)

Bankhaus Hardy «& Co. G. m. b, H., Berlin, '

Bankhaus J. H. Stein, Kölu, in Vaugzen, Berlin, Dresden, Leipzig und Köln,

soweit diese Stellen an diesen Orten

vertreten sind.

Die Hinterlegung ist au< daun ovd- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer * Hinterle angsstelle für sie bei ciner anderen Bankfirma bis zur Beendigung derx Hauptversamm- Tung im Sperrdepot gehalten werden.

Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem deutschen Notar er- ler sofern der von diesem ausge- tellte Hinterlegungsschein spätestens am 28, Februar 1940 bei uns ein- geveicht wird und die Bemerkung ent- hält, daß die Herausgabe - dex Aktien nur gegen Rückgabe des Scheins er- folgen darf.

Ueber die geschehene Einreichung der Aktien oder der Hinteulegungssheine erhalten die Aktionäre von Va Hinter- legungsstelle einen Schein, in welchem die Stimmenzahl angegeben ist. uf Grund dieses Scheins kann das Stimm- re<t in der Hauptversammlung aus- geübt werden.

ebruar 1940.

Bauten, den 9, Waggon- und Maschinenfabrik vorm. Vusch.

Erste Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 35 vom 10, Februar 1940. &. 3

[51986] Osftmärkische Pflanzenschutz-Gesellschaft A. G. in Abwi>lung. Wien 62/VIL, Mariahilfer Straße 88 a. Einladung zur Hauptversammlung am Moutag, den 26. Februar 1940, 10 Uhr, in den Geschäftsräumen der

A. G. in Abwi>lung Mariahilfer Straße 8a, 1. Sto. Tagesorduung :

Liquidations-Eröffnungsbilanz.

2. Verschiedenes, Die Aktien zur Ausübung des

Hauptversammluñüg bei der Gesellschaft, Wien 62/VIL, Ma- E Straße 8a, oder bei der Deutschen Länderbank A. G., Ver- lin NW 7, Unter den Linden 82, gegen Aushändigung einer Bestätigung zu hinterlegen. i Die Abwieler: Schmidt. Huemer.

53036] ank für Brau-Judustrie, Berlin. Wir machen hierdur< bekannt, daß

bei der am 7. Februar 1940 statt-

gehabten notariellen Auslosung unse- rer Teiischulbverschreibungen von

1928 nom. A S1 500,— per 1940

ausgelost worden sind, und zwar:

Stück 70 zu A 200,— Reihe A Nr. 10 26 29 30 63 79 96 106 141

159 163 190 202 214 235 237 239 248

265 314 315 321 339 347 360 354 363

364 407 409 438 487 495 516 553 565

587 588 597 631 648 675 690 714 723

748 758 T60 762 789 791 843 851 853

920 949 964 981 990 1004 1008 1082

R 1066 1086 1115 1118 1148 1172 Stüct 23 zu l. A 500,— Reihe B Ne. 1266 1280 1326 1388 1403 1430

1523 1628 1530 1643 1644 1648 1654

1658 1723 1748 1791 1802 1834 1846

2068 2076 2079.

Stück 18 zu A 1000,— Reihe C Nr. 2155 2170 2188 2206 2220 22298

2246 2271 2272 2304 2319 2340 2379

2380 2887 2429 2487 2488.

Stück 19 zu A 2000,— Reihe D

Nr. 2686 2687 2695 2697 2703 2733

2734 2737 2783 2803 2828 2833 2870

2925 2937 2949 2971 3030 3040.

Die Einlösung roe gegen Ein- lieferung der ausgelosten Teilshuld- verschreibungen mit den dazugehörigen Zinsscheinen per 1. 2. 1941 sowie Zusaß- ins\heinen Nr. 13 und Erneuerungs- (Getwen ab 1. August 1940 zu 115 bei der Dresduer Bauk, Berlin, und deren Niederlassungen, bei dex Com- merz- uud Privat-Vank A.-G., Ber- lin, und deren Niederlassungen, bei dem Bankhaus Haxdy & Co. G. m. b. S., Verlin, und bei dem Bankhaus Seiler & Cv., Müncheua.

Die Verzinsung der ausgelosten Teil-

\<uldvershreibungen hört mit dem

1, August 1940 auf.

Von den früher ausgelosten Teil-

4 pi go gra 1 sind folgende mmern no< nicht eingelöst: Nr. 75

288 730 1071 1655 2080 2127 2397 2524

2526 2626 2634.

Berlin, den 7. Februar 1940.

Bank für Brau-Judustrie.

Der Vorstand.

[53035] A Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft. Einladung zur ordeutlicheu Haupt- versammlung am 5, März 1940, vormittags 10% Uhr, in Berlin, Friedrich-Karl-Ufer 2/4. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberihts und des Jahresabshlusses für das Ge- e e d vom 1. Oktober 1938 bis ). September 1939, des Gewinn- verteilungsvorshlags des Vorstan- des und des Berichts des Aufsichts- rates. . Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung und über die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates.

i Wall y zum Aufsichtsvat.

. Wahl von Abschlußprüfern für das Geschäftsjahr vom 1, Oktober 1939 bis 30, Séptember 1940.

Aktionäre, die das Stimmrecht aus-

üben wollen, müssen ihre Aïtien \päte-

stens am 28. Februar 1940 bei unserer Hauptkasse oder einem deut- schen Notar oder einer deutschen

Wertpapiersaurmelbank odex folgen-

den Stellen hinterlegen:

in Berliu: Verliner Haudels-Ge-

sellschaft, Maus Delbrück Schickler «& Baulhaus Hardy «& Co. G. m.

. ., in Verlin, Breslau, Frankfurt a. M., Hamburg, Köln, Leip- zig, München: Commerz- und Privat-Vank Aktiengesellschaft, Deutsche Vank, Dresduer Bauk, in Vreslau: Bankhaus E. Hei- mant, in Hamburg: Bankhaus M. M. Warburg «& Co. Kommandit- gesellschaft, in R ankhaus Pferdmenges

B, in Leipzig: Allgemeine Deutsche Credit-Austalt, E in München und Berlin: Bankhaus Mer>, Fink « Co., in Wien: Oesterreichische Credit:

Aktiengesellschast Der Vorstand. Reichert.

Ostmärkischen Pflanzenshugz-Gesellschaft Wien 62/VI1,

1. Vorlegung und ‘Genehmigung der

Stimmrechtes in der Hauptversamm- | bauk ist derx lung sind spätestens 6 Tage vor der der Kasse

Faun Wien Aktiengesell- . s ja Æ . in Vasel, Zürich, Genf: Schweize- __ rischer Bankverein, in Zürich, Basel, Genf: Shweize- / rische Kreditaufstalt. Die Hinterlegung kann auch derart er- folgen, daß Aktien mit Zustimmung einer Sinterlegungsstelle für sie bei erat inr s zur N ung der » ersammlung im Sper - sten werden, q E Jm Falle der Hinterlegung von Ak- tien bei einem deutschen Notar oder einer deutschen Wertpapiersaminel- uf Hinterlegungsschein spätesteus einen Tag nah Abíauf der Sinterlegungsfrift bei der Haupt- kasse der Gesellschaft einzureichen. Berlin, den 8. Februar 1940. Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Dr. Schmitt.

L Vilanz zum 30. 7 Zuni 1939

g

BA |S

[52454]. Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstü>e mit Geschästs- und Wohn- gebäuden. . 441 538,40

112% Abschrei- bung a. Ge- bäudewert Reichsmark 331 33440. 5338,40

Betriebs- u, Geschäfts- ausstattung . 1 868,02

Zugang 1 869,02

Abschreibung. 968,02 Beteiligungen Umlaufvermögen: Wertpapiere . 58 996,— Eigene Aktien . 66,25 Hypotheken, Grund- u. Rentenschuld, Geleistete An- zahlungen . Forderungen a, Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . 156 230,01 Kassenbestand einschl, Reichs- bank- u. Post- sched>guthaben 1 424,27 Andere Bank- guthaben . . 120 301,76 Sonstige For- derungen. . 24 092,62 Verlustvorirag 1937/38 . . 355 265,12 Getwvinn des Ge-

\chästsjahres 19 368,12

1 500,— 19 719,97

assiva. Erundrazi í Stammaktien

4500 Stim-

men - . 450 000,— Vorzugsaktien 1000 Stim-

men . . , 100 000,— Wertberichtigung - «-—_| Rückstellungen S 76 Verbindlichkeiten: Hypotheken, Grund- und Rentenschulden . . .. Verbindlichkeiten a. Grun von Warenlieferungen und Leistungen . . Bankschulden Sonstige Verbindlichkeiten

350 000/—

5 980/88 102 995/90 7 160/34

1 105 999/88 uu 938 bis

Gewinn- und Verklustr für die Zeit vom 1. Zuli 30. Juni 1 39,

Aufwendungen. Gehälter

Soziale Abgaben . . ., Abschreibungen a. Anlagen insmehraufwand. . . , teuern

Beiträge an Berufsvertre- tungen

Verlustvortrag 1937/38. .

. Erträge. Ausweispflichtiger Roh- überschuß

Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge . Reinverlust: Verlustvortrag 355 265,12 Gewinn des

Geschästs- 19 368,12 | 335 897|—

426 244/47 Na pflichtmäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Verlin, den 23, November 1939, Stehlik, Wirtschaftsprüfer. Vexlin, im Dezember 1939, Vasifaserkontor Aktiengesells<aft. Der Vorstand. Wilhelm Kutsche. Der Aufsichtsrat besteht aus folgen- den Herren: Fabrikant Georg Müller, Oerlinghausen (Vorsißer); Direktor Felix Meyer, Bielefeld (stellv. Vorsißzer); Dr. Martin Bräuer, Berlin; Fabrikant Ludwig

jahres . . .

anstalt-Wiener Vaukvereiu, |

[58059]

Narila Grundstücs8verwaltungs- Aktiengesells<haft in Berlin Donnerstag, den 7. März 1940, 18 Uhr, zu Berlin W 62, Klei itr. 25 1 (Büro Dr. Bergmann), mit enber TagesLorduung einberufen:

1, Kenntnisnahme von der dur den Aufsichtsrat erfolgten Neuwahl des Vorstandes.

2. Neuwahl für das ausscheidende Mitglied des Auffichtsrats.

3. Entlastung für den bisherigen Vor-

4 Zuführung zu Rüd>klagen:

ihtsratsmitglied. . Verschiedenes. Berlin NW 6, Marienstraße 26, den 9, Februar 1940. Der Aufsichtsrat.

Edgar Gerste. Gertrud Peters geb Lundt. HedwigSara ieser. S E S E A E P E D O R M I E E

[52731].

Aktiengesellschaft für Wirtischafts- prüfung Deuts<e Vaurevision. Bilanz zum 31. Dezember 1939.

Aktiva. 9 Anlagevermögen: Jnventar: Besiand 1. 1. I 1,— Zugang 1939 . 5 162,56

5 163,56 Abschr. 1939 . 5 162,56 1

Wertpapiere des Anlage- vermögens Umlaufvermögen: Wertpapiere Forderungen auf Grund von Leistungen . . . Forderungen für noch ni<ht abgerehnete Leistungen Forderungen an Vorstands- mitglieder Kassenbestand einschließlich Postsche>guthaben Bankguthaben (Deutsche Bau- und Bodenbank) . Sonstige Forderungen . . Rechnungsabgrenzungs- posten Treuhandvermögen R 242 472,63

sidts und das ausgeschiedene Auf- 4

210 396 2 830 28 004 36 512 8 813

3 827

49 627 9 053

T 897

356 962

Pafßsiva. Grundkapital Rücklagen: Geseßliche Rücklage . Sonderrücklage 30 000,— Rücklage für Alter3ver- sorgung .. Rückstellung - Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden . . . 3957,10 Sonstige Ver- bindlichkeiten . 3956,57 Reingewinn: Gewinnvor- trag 1938 . , 2191,28 Reingewinn 1939 17 917,10

Treuhandschulden RA 242 472,63

250 000 25 000

7913

20 108

Auf Grund der F8 95, 105 des Aktien- geleges wird eine Hauptversammlung der Ÿ

auf

42 000|— 11 940/30

356 962

Gewinn= und Verlustrehuung, auf den 31. Dezember 1939.

RA 248 670 6 585

13 816

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben . . ., Freiwillige soziale Zuwen- dungen

Abschreibungen und Wert- berichtigungen:

auf Anlagever- s mögen . . . 5162,66 auf Umlaufver-

mögen . . 1572,71 - AusweispflichtigeSreuern Geseplihe Berufsbeiträge

6 735 80 791 1034

Sonderrüd>tlage 10 000,— Rücklage für Altersver- : sorgung . . 2000,— Reingewinn: Gewvinnvor- trag 1938 . . 2191,28 .] Reingewinn

1939 .. . 17917,10

G Î 12 000)

20 108 340 242 Erträge. Gewinnvortra Ausweispflichtiger überschuß Zinsen | i i; Außerordentliche Erträge .

2 191 $265 782 10 865 1 402

340 242

Berlin, im Januar 1940. S Dex Vorstand. Dr, Heinrich Wollert. Dr. Wilhelm Elmendorff.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner Prüfung auf Grund: der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsvrehen. die Buch- führung, der Jahresabs{<hluß und der Ge- schäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften, Verlin, den 29, Januar 1940, Dr. Zeigermanu S TEEE Der Au sichtsrat : Dr. Otto Kämper, Vorsißer des Aufsichtsrats, Dr. Adolf Friedrichs, stellvertr. Vorsizer, . Dr. Otto Blehschmidt, Dr. Julius Brecht, Dr. Wil- helm Görtmüller, Otto Lehmann, Dr.

Stromeyer, Konstanz.

1 Stephan Poerschke.

/

[53032] Vankverein Werther Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft iverden hiermit zu der am Dounerstag, den 7. März 1940, um 16 Uhr im Gasthof Ei>khoff in Werther E den ordentlichen Sauptversammlung eingeladen. :

Wegen der Tagesordnuug wird auf Say 12 der Satzungen Daus ge- nommen.

Nach Sat 14 der Satzungen ist die Ausübung des Stimmrechtes davon ab- 2A , daß die Aktien drei Tage vor

er Hauptversammlung bei der Ge- sellschafiskasse oder einem Notar hin- terlegt wevden.

Werther, den 7. Februar 1940,

Der Auffichtsrat. Ad. Witter, Professor.

P E E r ti E E E S P C T T5 B E E E I E Neudekler Wollkämmerei & Kamms garnspinnerei Aktiengesells<haft,

[52744] NeudDekï (EgerlandD). Bea TRRRZIETAR zum 1. Januar 1939.

B

Aktiva. Anlagevermögen: Geschästs- und Wohnge-

bäude. , 500 000,— Fabrikfgebd. 1 500 000,— Unbebaute

Grundstüde 150 000,— Maschinen u.

maschinelle

Anlagen Werkzeuge,

Betriebs-

und Ge- shäftsau3-

staitung . Markenrechte Umlavfvermögen: Roh-, Hilss- und Betriebs- stoffe . . 58385 329,78 Halbsertige Erzeugnisse 1 662 750,48 Fertige Er-

849 388,54

zeugnisse . 7 897 468,80

10 709,73

4 000 000,—

350 000,— H

Geleistete An- zahlungen Forderungen auf Grund von Wa- renliefé- rungen u. Leistungen 2 782 710,38 Forderungen an Kon- zernunier- nehmen . Wechsel .. Kassenbestand einschließl. Reichsbank-, Postspar- fassen- und Postsched-

192 734,08 64 393,26

185 785,27 499 916,01

guthaben Andere Bank- guthaben . Sóönstige Forderungen 820 492,46 Rechnungsabgrenzung . .

12 454 209 843 699

19 797 910

Pa Grundkapita Rücklagen: Geseßliche _ Rücklage . 800 000,—

Freie Nücl- . 1 665 935,19

4 320 000

2 465 935/19 60 434/48

344 313/57

lage

Wertberichtigungen . . Rückstellungen f. ungewisse ulden

Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten a. Werk- \spareinlagen 147 927,72 Anzahlungen v. Kunden 102 095,48 Verbindlich-

keiten auf

Grund von

Warenliefe-

rungen u,

Leistungen 83 169 317,22 Verbindlich-

keiten ge-

enüber

anken .

Sonstige Verbind- lihkeiten . 193 042,83 Rechnungsabgrenzung . . Verbindlichkeiten aus Bürgschaften 53 000,— *

8 620 128,50

12 224 511/75 382 715/40

19 797 910139

Der Vorstand. Alfred Nit. Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und E, der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufflä-

rungen und Nachweise entsprechen die

Reichsmarkeröffnungsbilanz und der Be- richt des Vorstands den geseßlichen Vor- schriften. Verlin, im Januar 1940. Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Wanied>, Dr. A. Meier, Wirtschaftsprüfer. Auffichtsrat : Gustav Overbe>, Ber- lin, Vorfißer; Paul Verni>el, Reichèn- E: CA, E Vorsißzers; "Age ger, g; Franz nigs, dam: Josef Krebs, Prag; Dr. Emil Kreibich, Schlu>enau; Alfred W. Mali» mann, Maffersdorf; Karl Nowotny, Kragt Felix Steinrü>e, Reichenberg.

Vorstand : Alfred Nit, Neudek