1940 / 47 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 24 Feb 1940 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 47 vom 24, Februar 1940. S. 2 Erste Beilage zuin Reih3- Und Staatsanzeiger Nr. 47 vom 24, Februar 1940. S. 3

: Stocktholm, 23. Februar. (D. N. B.) London 16,85—16,95 R - Berlin 169,00, Paris 9,60, Brüssel 72,00, Schweiz. Pläße 95,25, Wirtschaft des Auslandes. tinferdam 2a S Mopezagen 21,28, Dato 00, Westingiot Offentlicher Anzeiger.

1

; Z s Oslo, 23. Februar, (D. N. B.) London 17,48, Berli 6. Auslosung usw. vou Wertpapieren, 11. Geno í sowafkei. eine Art von Kaufraten, so daß er nah einer bestimmten Frist in r: - Ê #8, Derlin 1. U . und Strafsathen, . e Z enschaften, gre Die Boden er er des slowalishen Var- | den Bestb des gepacteten Bodens gelangt, Die Durchführung 10025, Helfingfors 9,20, Antwerpen 75,00, Stocholn ‘195,20, 2 Zwangöverfteigerungen, 7. Altiengesellihaften, 12. Offene Handels- und Nommanditgeselshaften, 2 De : L È vie Regierungsgeletent- aller dieser Bestimmungen obliegt dem Bodenamt. Kopenhagen 85,40 Rom 23 0 t a eis 8. Kommanuditgesellshaften auf 13. Unfall. und Juvalidenverfiherungen, laments am 22. Februar wurden u. g gsgeseß g 40, Rom 23,00, Prag 15,50, Warschau —,—. 3. Aufg ; audi Aktien 4. Oeffentliche Zustellungen, 9. Deutsche Kolonialgesellshasteu, 14. Bankausweise,

würfe über die Regelung des Bodenbesißes (Bodenreform) und 5. Berlust- und Fundsathen, 10. Gesellshafien m. b. H., 15. Verschiedene Bekannimachungen.

über die Errichtung eines staatlichen Bodenamtes behandelt. Die 5 Berichterstatter des volkswirtschaftlihen, des verfassungsrechtlichen ESrhebungen über Nohstoffeinfußr London, 23, Februar. (D. N. B.) Silber Barren prompt und des Budgetaus usses OInN R E Ie ge iín Griechenland. Mas a t A Siering Barren 21 Silber fein Pronbt Schmerzensgeld zu bezahlen, 3. gegen- [54934] Aufruf dungspfandbriefe, Buchstabe D, die j [55149] Köllmann Werke Bedeut ieser Geseße cistenz- A S O ; , j e S j D - i: . ; l i aen dieiex Belegen E Seen eltext T E __ Athen, 23. Februar. Der griehische Wirt haftsminister a 1 er auf Lieferung fein 21/16, Gold 168/—. 3 Auf ebote über Eeiden Beklagten als Gesamt-| Der Versicherungsschein der Ver- \am 19. Februar 1940 ausgelost worden Afkt.-Ges., Leipzig. festigt erden sollen. Die Finanzierung soll dem Bericht des die Handelskammern gugeforneTt geeignete Erhebungen über die Wertpapiere - (l E huldner festzustellen, daß diese ver- | einigten Berlinischen und Preußischen | sind: Unter Bezugnahme auf die Einladung le aa usses entsprechend in der Weise erfolgen, daß ein Einfuhr von Fndustrie-Rohstoffen in den Fahren 1938 und 1939 L , ; 55115] pflichtet sind, der Klägerin allen wei- Lebens-Versicherungs-Aktien-Gesellschaft | Serie I zu 2000,— E: Ne. 72 119 | vom 10, 2. 1940 zur ordentlichen it R eka in der Höhe von 30 Mill. Ks dem Änkauf des anzustellen. Jeder „Fmporteur muß eine Erklärung über die von „Frankfurt a. M., 23, Februar. (D. N, B.) Reichs -Alt- (E Ñ Aufgebot betr. die Schuldver- | teren Schaden zu erseßen, der dieser | in Berlin Nr. 466918 auf das Leben | 155 244 311. Hauptversammlung unserer Gesell- ber Bodenresórm unterworfenen Bodens dienen soll. Die stete ihm gemachten Einfuhren in diesen Jahren, geordnet nah Waren, besißanleihe 149,90, Aschaffenburger Buntpapier —,—, Buderus seeibun e der 44 %igen Anleihe | aus dem am 31, 12. 1938 erfolgten | von Herrn Walter Manke, Friseur-| Serie 11 zu 1000,— &4: Nr. 20 54 | schaft am 9. 3, 1940 geben wir als MWiederauffüllung dieses Fonds soll durch ben Gegenwert des den | Mengen und Ländern, abgeben, ebenso eine Erklärung darüber, Eijen 104,75, Cement enera 155,50, Deutsche Gold u, Silber d E Gra Reichs 6s 1938 Zweite | Unfall vor dem Grundstück Hannover, | meister in Stolp, vom 28. November | 427 566 5883. Hinterlegungsstelle noch bekannt: die Lon divirten zuaeteilten Bodens erfolgen. Jn der Debatte betonte | U welchem Umfange er eingeführte Fndustrie-Rohstoffe aus dem 239,00, Deutsche Linoleum 134,00, Eßlinger Maschinen 120,75, A u82ab | Buchstabe K Nr. 119 163, | Werderstr. 13, entsteht. Zur mündlichen | 1931 und der Versicherungsschein | Serie 111 zu 500,— @4: Nr. 37 84 | Deutsche Bank in Leipzig und die Wirtschaftèminister Medricy, das Gesey solle vor allem dzu Jnlandshandel bezogen hat. Zur Abgabe der Erklärung sind so- Felten u. Guill. 152,00, Ph. Holzmann 157,25, Gebr. Junghans 189 M his 189 690 über je 100 NA, | Verhandlung des Rechtsstreits werden | der Berlinischen Lebensversiherungs- | 138 143 156 324 377 468. Dresduer Bank in Leipzig. diee ie landwirtschaftliche Produktion der Slowakei, die keiten | wohl Jndustrie als auch Händler verpflichtet. Jnsgesamt ist die | 29,50, Lahmeyer —,—, Laurahütte 28,00, Mainkraftwerke 92,00, Buchstabe G Nr. 58 508 und 58 509 über | die Beklagten vor das Amtsgericht in | Gesellschaft Attiengesellshaft in Berlin | Serie IV zu 200,— &.@: Nr. 9 222 Ueberlhuß an A@erboden habe-qu intensivieren, wobei gleichzeitig | Erriärnng über 61, Noystolse agugeten. M e E RONIE et BENEON, M 1000 N, Buchstabe E. Nr. 4520 und | Hannover, Volgerêweg 1, Neues Justig- | Nr. 502 82 auf das Len er Frau | 564 602 809 850 872 901. [555] : eine alte Forderung der Hlinka Partei nämli die einer Reform 12SO Lan En Februar 128,50). 4525 über je 5000 NAÆ ist eingestellt | gebäude, T. Stockwerk, Zimmer 8831, | Helene Augusta verw. Engelhorn in Serie V zu 100,— &AÆ: Nr. 52 66 Rheinische Spiegelglasfabrik. der seinerzeit von den Tshehen durhgeführten Bodeureform, er- Hamburg, 23, Februar. (D. N. B.) [Shlußkurse.] Dresdner worden. 546 F. 187. 39. auf den 29. April 1940, 104 Uhr, | Heidelberg vom 26. Februar 1936 | 230 323 512 529 885 929 931 940 954. | Die diesjährige ordentliche Haupts füllt wird. Das neu zu errihtende Bodenamt werde die Möglich- ESrfolgreichez Abschluß der türkisch - italienischen Bank 1087/4, Vereinsbank 119,00, Hamburger Hochbahn 98,75, Berlin, den 19. Februar 1940. geladen, sind abhauden gekommen. Ansprüche | Die Einlösung erfolgt vom 1, April | versammlung unjerer Gean feit haben, darüber zu wachen, daß der Boden nur in die Hände Handelsvertragsverhandlungen. Hamburg - Amerika Paketf. 53,75, Hamburg - Südamerika —,—, Das Amtsgericht Berlin. Sannover, den 8. Februar 1940. aus den Versicherungen sind innerhalb | 1940 ab bei den bisherigen Einlösungs- | findet am Freitag, dem 29. März verläßlicher Staatsbürger übergeht. Hinsichtlih der Größe des für s a : U T Nordd. Lloyd 55,50 B., Alsen Zement 212,00, Dynamit Nobel n Geschäftsstelle 40 des Amtsgerichts. |zweier Monate bei uns geltend zu | stellen. 1940, 12 Uhr mittags, im Fndustriea die Vodenreform zur Verfügung stehenden Bodens sei zunächst Fnstanbul, 23. Februar. Nah türkishen Pressemeldungen | 87,50, Guano 102,50, Harburger Gummi 179,00, Holsten 55116] Zahlungssperre machen; anderenfalls erfolgt Kraftlos-| Aus früheren Auslosungen bzw. | Club zu Düsseldorf, Elberfelder Straßa darauf u vet wtisen daß int Bude der seinerzeitigen Maßnahmen aus Rom haben die türfkisch-italienishen Verhandlungen über den | Brauerei 142,00, Neu Guinea —,—, Otavi 21,75. l Betreffs der Schuldverschreibungen [54930] Oeffentliche Zustellung. erklärung der Versiherungsscheine. Kündigungen sind noch rücktändig die | Nr. 6/8, statt. 4307 Juden Grundbesiß n Ausmaß von 44 371 lia landwirtschaft- Abschluß eines neuen Handelsvertrages erfolgreih beendet wer- Wien, 23. Februar. (D. N. B.) 614% Ndöst. Lds, - Anl, der Anleiheablösungsshuld des Deut-| 1. Der Dipl.-Kfm. Hh Zimmer-| Berlin, den 20. Februar 1940. Stüe: Tagesordnung: lichen Bodens Ino 2 Malt angemeldet habén, zusamnien den können. Das Abkommen wurde paraphiert. Der Waren- | 1934 101,50, 5% Oberöst, Lds, - Anl. 1936 100%, 622% Steier- schen Reiches von 1925 Nr. 1 458 543/4 man Nördliche Auffahrtsallee 28 Berlinische Lebensversicherungs8- Serie V Nr. 123 und 594. Serie VI| 1. Bericht des Vorstandes und des also 101 403 ha, welche in jedem Falle der Bodenreform zugeführt aRPIane soll gegenjettig an 800 Mill. Lire. im Fahre erhöht | mark Lds, - Anl 1934 100,50, 6% Wien 1934 99,50, Donau- liber je 100 A sowie der Aus- flagt gegen Wittkower, Henry, Lon- Gesellschaft Aktiengesellschaft, Nr. 314 und 540. Aufsichtsrats, Vorlage der Bilanz werden sollen. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Grundbesiß werden. Jtalien wird în der Türkei Baumwolle, Wolle und Oel- | Dampfsch. - Gesellschaft 72,50, A. E. G, - Union Lit. A —,—y losungsscheine Gr. 3 Nr. 51743/4 don, Kensington Park Gardens 22, unter Berlin 8W. 68, Markgrafenstr. Nx. 11. | Celle, den 20. Februar 1940. nebst Gewinn- und Verlustrehnung von Ausländern zur Bodenreform heranzuziehen. Fn der Slowakei [rügte ausen. Die Türkei wird sich in Ftalien mit Manufaktur- | Alpine Montan AG. „Hermann Göring“ 15,80 (15,65 K.) Vrau- über je 100 R.Æ dieser Anleiheshuld | der Behauptung, daß dieser ihm für Be- RNitterschaftliches Kreditinstitut für 1939 sowie Beschlußfassung über besien 3593 Ausländer landwirtschaft ihen Boden im Ausmaß | ren, Automobuen, en und, p Ee robeugr AG. Oesterreich —,—, Brown - Boveri —,—, Egydyer Eisen u, ist die Zahlungssperre gemäß $ 1019 | arbeitung eines Anwesenstausches | [64081] des Fürstentums Lüneburg. die Verteilung des Reingewinns, von 61 877 ha und Wald im Ausmaß von 179 721 ha, zusammen nissen versorgen. Ferner rehnet die türkische Presse mit größeren | Stahl 229,75, „Elin“ AG,. f. el. Ind. 23,90, Enzesfelder Metall BPO. erlassen worden. 455 F. 3. 40. | untenstehenden Betrag schuldet und Der Versicherungsshein A 958 319 J. V.: von der Wense. 2. Entlastung des Vorstandes und des 941 598 ha. Aus dem Titel der sogenannten Generalabkommen kom- italienischen Farbenlieferungen. —,—, Felten - Guilleaume —,—, Gummi Semperit —,—y Berlin, den 20. Februar 1940. beantragt, den Beklagien zur Zahlung | auf das Leben des ausmanns Wilhelm | [55140] E Aufsihtsras. men ungefähr 6000 ha landwirtshaftlihen Bodens und 50 000 ha Hanf - Zute - Textil 79,25, Kabel- u. Drahtind. 165,00, Lapp- Das Amtsgericht Berlin. von 596 N.A 50 Rpf. nebst 4 Zinsen | Mensendiek, Herford/Westf, Renn- | Einlösung von Schaßanweisungen. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. : ald in Betracht, zusammen 56 000 ha. Fn die Kompetenz des Finze AG. 76,00, Leipnik - Lundb, ——, Leykam - Josefs- s seit 16. 9. 1938 fkostenfällig zu ver- f e und Alter Markt, lautend, ist ab-| JFyfolge Ablaufs der fünfjährigen 4. Wahl des Wirtschaftsprüfers fün Bodenanttes werden also etwa 8300 000 ha sandwirtschaftlichen Umschichtungen im USA.-Spport. Bom thal 43,85, Neusiedlerc AG. —,—, Perlmooser Kalk —,— [95125] | urteilen. Der Beklagte wird hiermit | handen gekommen. Wer Ansprüche | Stundungsfrist werden am 18. April das Geschäftsjahr 1940. : Bodens und 500 000 ha Wald, zusammen 800000 ha gehören. | Friedens- und LBerbrauchsgut zum Nüsftungs- Schrauben - Schmiedew. ——, Siemens - Schuckeri —,—, Auf Antrag des Generalmajors |¿yx mündlichen Verhandlung des Rechts- aus dieser Versicherung ju haben | 1940 diejenigen g Zur Ausübung des Stimmrechts in Daraus ergibt sich, daß auf Grund des neuen Gesetzes über den ee Rohf L 3 Simmeringer Msh. —,—, „Solo“ Zündwaren —,—, Steirische Mackensen von Astfeld in Berlin- | streits auf Freitag, den 12. April our, möge sie innerhalb zweier 6 %/% Schaßanweisungen von 1928 der Hauptversammlung muß die Hinter Bodenbesiß 631 000 ha lanLwirtshaftlihen Bodens und 987 090 ha gerät und Rohf(off. Magnesit —,—, Steirishe Wasserkraft 35,50, Steyr-Daimler- Zehlendorf, Berliner Straße 14,- ilt | 1940, vorm. 9 Uhr, vor das Amts-| onate von heute ab zur Vermeidung 6 (8) %%o Sthaßanivoisumen von | gung der Aktien bis spätestens Wald, zusammen 1618000 ha Boden, dem Einfluß des Boden- New York, 22. Februar. Ein Vergleih der USA-Ausfuhr Puch 123,90, Steyrermühl Papier —,—, Veitscher Magnesit —,— durch Aus\chlußurteil vom 13. Februar | exit München, Justizpalast, Zimmer | thres Verlustes bei uns geltend machen. 1929 und 5 Tage vorher, also bis einschlie amtes unterliegen werden. Abschließend erklärte der Minister, es | während der ersten vier Kriegsmonate zeigt eine deutliche Ver- | Waagner - Viro 165,00, Wienerberger Ziegel —,—- 1940 die Aktie Nr. 4822 der Union, | Nr. 52/0, geladen. 11. Probst, Stephan Magdeburg, am 9. Februar 1940. 6 (7) 9/o Schaßanweisungen von 1930 lich 23. März 1940, erfolgen. werde notwendig sein Bodenzuteilungen zuerst an finanzkrä fige, | shiebung von Friedens- und Berbrauhsgütern zu Rüstungsgerät Amsterdam, 23. Februar. (D. N. B.) 3% Nederland 1937 Allgemeine Deutshe Hagel-Versiche- Schneidermeister in München, Hübner- Magdeburger uzüaliî Zim ingelöst Ki die bie Die Hinterlegung der Aktien kann R E au Harte Ga Toi j fa con fmnasìî ; T ael: 1 772), 54% Dt. Reich 1930 (Young, ohne Kettenerkl., niht nat.) rungs-Gesellshaft in Weimar für kraft- SITT S R Lebens - Versicherungs - Gesellschaft. | L119 ih Binjen eingelö]t, Jur bei der Gesellschaft, bei einem Notar, ortsansässige Bauern vorzunehmen. Es sei zu erwarten, da die | und Rohstoffen der Rüstungsindustrie. Beispielsweise ging die /81 2/0 ( straße 15/11 S. B., vertreten dur

En ; 90 - 0 Umshuldung im Fahre 1935 von den | hej Mitali 7

im Gese vorgesehene Errichtung von Erbhöfen die in sie geseßten | Tabakausfuhr um 73 %, die Weizenausfuhr um 25 % und die 6 “0 AtSUn Elaatetaé Ol S E E Bie t da p Res f Februar 1940 N eGtammvat e M Müller, E linen tat worden ist, e Lin Seide a L S ad 2 E E h 2 : 3 78 7 . 12% F Obl. S l L h 1 ; 2 / j 2756 L O A . . dp , " . . l Hoffnungen erfüllen werde. Es werde «ber nicht möglih sein, Personenkraftwagenausfuhr um 33 % zurück; andererseits zeigen zijde Unie (Aku) 375/24 M., Philips Gloeila ' eutádt. (Holding-Ges.) Des AmtsgeriGe Abt. 1 “g ‘Eeilbeber. Frliber Ros Einzige Einlösungsstelle is die | Fötn und bei der Dresdner Bauk in

allen Großgrundbesiß zu parzellieren, weil bei der Aufteilung des | Aluminium, Flugzeuge, Walzprodukte, Werkzeugmaschinen und i ; Stadthauptkasse Dresden, Rathaus : taldes wie ftaatit®e und wi Ube i „: | Chemitalión «l i il schei 114,75 M,, Lever Bros u. Unilever N. V. (H) 91/14 M., Koninkl, : (8 n i in 9 sl \ s ' - | Dresden und ihren Niederlassungen Waldes auch ewe staatliche und wirtschaftlihe Fnteressen be Chemikalien einen scharfen Auftrieb. Zum Teil scheint auch der N ae Mij. tot Exploit. v. Petroleumbronnen 2437s M., Philips [04916] Ausgebot. aa, 6, H D ung I W. L. Je E ae gesehen.

rüdsichtigt werden müßten. Die Geseye wurde odann in | Ausfall der europäishen Lieferungen an den Umshichtungen be- E y ¿ : sichtigt werd ßte i seße wurden \ päis ferung [hi thn Petroleum Corp. (Z) 2974, Shell Union (Z) 8?/s M., Holland A 2 F 2/40. Kaufmann Moriß Hoff: | ¿n Beklagten zu verurteilen: 1. einzu- von Be ieren gen werden aufgefordert u ese uaits Magen, L T 1940, rtyap 0 Î .

beiden Lesungen angenommen. teiligt zu sein, was z. B. für die Zunahme der Stahlausfuhr gilt. 4 S U 10 R J

Das s hon N ; ; ; ria 60 ¿ 5% M. maun in Konstanz, Muntpratstraße 3, | willi ; Mah i:

Das vom slowakishen Parlament angenommene Bodenreform- | Die Umschihtungen haben offenbar jedoch bereits im Zeitraum Amerika Lijn 93,00, Nederl. Scheepvaari Unie 8 Mee 1stanz, tp : |willigen, daß die auf dem Anwesen chend unter Beisiguna eines Nun- l ese sieht vor, daß der Bodenreform Grundbesitz zugeführt werden | Fanuar-August begonnen, da bereits in ihm gegenüber dem Bor- Rotterdamsche Lloyd R U „Amsterdam“ Rubber ra tis E e Bevollmächtigter des: dolf Haus Nr. 8 in Berghausen bei Main- 4986] I rcivairee flau O es Angabe Georg Brunion, \ 190,75 M., 7% Dit. Reich 1924 (Dawes, ohne Kettenerkl., nich rtin, Hotelier in Zürich, 2. Friß |hurg im Eigentum der Bauerseheleute Bitter schafiliches Kreditinstitut des | eines Ueberweisungskontos zwecks Vor- | [55176]

mnn, der vom Bodenamt aufgekauft oder im Wege gerichtlicher jahr ähnliche, wenn auch schwächere Vershiebungen bemerkbar ; : ¡ Versteigerungen vom Bodenamt übernommen wird, ferner Grund- | waren. Umschichtungen „erst im leßten Augenblick“ scheinen bei nat.) —,—, 6%% Bayern 1925 (nat.) 12,25, 6% Preußen 1927 Martin, Konditor daselbst, 3. Qtto | Georg und Katharina Amberger auf |" Firstentums Lüneburg in Celle. | bereitung der Einlösung bei der oben-| Wir beehren uns hiermit, unsere

besi Ausländer 1 sowie Grundbesi us iese j ir S öl Led d | (nat.) 11,25, 7% Deutsche Rentenbk. Kred. Anst. 1925 (nat.) Martin, Kaufmann daselbst, 4. Lina | seinen Namen im Grundbuch des A.-G. rsten ; : S ae Del On an TiTaen bur@geilhrien Bebeneform ament, e U R i EID e MEVET, SUPIEE 1 4 14400; 7% Ver. Städteanl. d. Dt. Spark.- u. Giroverb. 1926 (nat.) Martin, ledig daselbsi, hat das Auf: Mainbucg Bd. 111 Bl, 61 S 474 ff. ein: idi R 248 aae mneA G ag 1040, - 126 M N 18 e e aa die Bodenzuteilung an den Bauern ist maßgebend, daß der Bauer Bei der Aufgliederung nah Ländern zeigt die stärkste Zu- 11,75, 7% Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. (nat.) —,—, 4% % gebot folgender rtunde en e o getragene Teilbetragshypothek zu 1300 Wir kündigen hiermit “zur Rückzah- Der Oberbürgermeister Räumen der Wirtschaftsgruppe Pris

nah der Züteilung einen Erbhof im Ausmaß von 6 bis 15 ha | nahme Spanien, was jedoch auf den bekannten Sonderfaktoven | Preuß. Central Bodenkred., Pfdbr. (nat.) 12,00, 7% Preuß. Pfand- Hypothekenbrief zugun|ten Reichsmark auf den Kläger übertvagen besißt, n {Gon vorhanbeiter U rundbesi bie t biesenm Ansmaß Dei: An zweiter Sielle tber Schweden, Mexiko aeb Bra- | brbk., Pfdbr. (nat.) —,—, 7% Rhein.-Westf. Bod.-Cred., Pfdbr. Spar- und Waisenkasje Vöhrenbah | wird; 2. Beklagter hat die Kosten des Haa am T 14 San fol e der S R L O a Ret l E t E zu vergrößern ist. Die Zuteilung kann bis zu 30 ha erreichen, silien. Dagegen sank die Aa hpe nah Engla:td um 1 %, während | (nat.) ——, Sächs. Bodencred., Pfdbr. (nat.) —,— 5!/,% A. R. über 1000.— M, eingetragen im | Verfahrens zu tragen; 3. das Urteil | Lummern unjerer 92 2 g : : L es Deutschen Bank- un anbier»

1 4/0 . o E Ain n L Sp E D Í ; ari : L dbuch von Konstan and 82 wird läufi llitreckb flärt ewerbes —, Berlin NW 7, Dorotheens- von denen 15 ha als Erbhof gelten und die übrigen 15 ha freier iejenige nah Frankreich um 56 % stieg. Eine offenbare Be- de B. E, D. (Acióries Róunies) ——, 7% Rob, Bosch A. G. Grun wird sür vorläufig vollstreckbar erklärt. SST. ® r: ' : Besiy bleiben. Der Staat hat das Recht, (ugeteilten Grundbesiß na der Käufe gegenüber den ersten acht Monaten zeigt (nat.) —-—, 7% Conti Gummi - Werke A, G. (nat.) —,—e Blatt 10 Abt. 1I1T Nr. d a [54488] ir. 4, S ordentlichen! e

uf dem | Der Beklagte Dr. Robert Teilhaber ü ie {ri j j - j ï : 7% Deutsch. Kali - Syndik., Sinking Jund2 (nicht nat) 16,50. Grundstück @rouzsinger_ Straße 14. | wied hiermit gur mündlichen Berhand- Bekanntmachung j Hauptversammlung unserer Bank er- i eden" Wand 9” Mama boy Erden ann das | Venslfing, Ke S Refe pad ortwamen an Mr de | qu“ Genmrica ch Feten (ut nt) D, L hau Sr ea ge Ot Marin uns her elte E af Montag | u H Beer 1990 seut'’s be Uektelungum f ter Rouen eiiner | N20 M de peduung: Bodenamt geeigneten Bewerbern au in Pacht geben. N dem Bes für die Länder Mexiko, Argentinien und Columbien in U i Ee Ba T rer 614 % Siemens u Halske Urkunde wird aufgefordert, spätestens | vor das. Amtsgericht München, Justiz- Pfandbriefe folgendermaßen zusammen, nachdem auf die teilnahmeberechtigten | 1, Vorlage o Fahresadschlusses, des PRachtschilling zahlt der Pächter in diesem Falle auch gleichzeitig rscheinung. 1926, m. Bezugsschein (nat.) —,— 6%, Siemens u. Halske im Aufgebotstermin am Donnerstag, palast, Zimmer Nr. 12/0, geladen. Pfandbriefe bereits Ï S Geschäftsberihtes und des Be- m. Gewinnbeteilig. (nat.) —,—, _7 % Vereinigte Stahlwerke den 26. September 1940, vormit-|* München, den 20. Februar 1940. 1. 20% in 512% (5%) igen Liquidationsgoldpfandbriefen (Serie A), richtes des Aufsichtsrats. U O E E Ö I T I T N R R T R E R (nat mee B Vereinigte Stahlwerke, 26jähr., Serie 0 tags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Geschäftsstelle des Amtsgerichts 2. 3,76% in bar auf die den Liquidationsgoldpsandbriefen bzw. Zertifitaten . Vorlage des Berichts des Abschluß- (nat.) —-—, 6% Nedar A, G. (nat.) —,—, 7% Rhein.-Westf. dier 1. Stock, Zimmer Nr. 42, seine München (Streitgericht). beigegebenen Anteilscheine (Ratenscheine Nr. 1, 2 und 3) rüfers über den Ae OAiGlu i Berlin, 23. Februar. Wöchentlihe VMotierungen für | Elektr. Wk "1925 (nat.) —,—, 7% Rhein.-Westf. Elektr. Wke, 1931 echte anzumelden und die Urkunde i zur Ausschüttung gelangt sind: | Beschlußfassun Ae Me: Gene U Notierungen u Nahrungsmittel. (Preise in Reihsmark.] Pfeffer weiß, Muntok, Bs es O 6%, Rhein. - Westf. Elektr. Wke. 1972 (nat.) vorzulegen; andernfalls wird die L, Dingliche Aufwertungsansprüche: G verteilun Oie. fiber die Etit- der Kommission des Berliner Metallbörjenvorstanbdes ausgewogen $) 180,00 bis 225,00, Pfeffer, weiß, gem., aus- | __—, 6% Es weiler Vergwerkver. (nat.) —,-—,_ Amsterdamsche Urkunde für kraftlos erklärt werden. a) Erststellige Aufwertungshypotheken . . . . A 422 600,— lastung des Vorstands und Auf- vom 24. Februar 1940 gewogen $) 240,00 bis 245,00. Zimt (Kassia), ganz, ausgewogen S) | Sankt 92,00, Rotterdamsche Bank Vereeng. 87,50, Deutsche Reichs- Konstanz, den 13. Februar 1940. 5 Berly - und b) Nachstellige Aufwertungshypotheken mit sichtsrats. 24. C , 275,00 bis 285,00, Zimt (Kaisia), gem., ausgewogen $) 300,00 | bank (nicht nat.) —,—, Holl, Kunstzijde Unie 36,50, Jnternat. Amtsgericht. 6 Rangverlust gem. $$ 6, 20, 21, 22 Awg. . . A 128 700,— 4. Wahlen zum Aufsihtsrat.

(Die Prei)e verstehen sih ab Lager in Deutschland tür prompte : i A , z A P48 l (zu a u. b ausnahmslos Tilgungshypotheken) ¿ 9 z ( bis 310,00, Steinspeilesalz in Jutesäcken 20,09 bis —,—, Stein- | Viscoje Comp. —,—, A. Jürgens Ver. Fabr., Pref. and A. | und d i en 1L, Persönliche Forderungen ch ch « - + « « « « QM 38 300,— B. Gei Bats Abschlußprüfers für das M jahr 1940,

]

Lieferung und Bezahlung): speise] : o R a ; in Sutesädck , A : L 2 peisesalz, gepaŒi 23,80 bis —,—, Sicdespeisesalz in Jutesäcken f __. G. Farben (nicht nat.) (Z) —-— Algem. Nederl,- [54919] Aufgebot. Brig Rettig 29,00 bis —,—, Siedespeisesalz, gepackt 25,80 bis —,—, Zucker- | Jud, Elcatricitelts Mij, (Holding-Gef.) 211,00, Moutecatini —,— Der Landwirt Julius Pade 11 aus E A680 600 6, L 99 9/6 in Blöcken RAM tür 100 kg sirup, hell, in Eimern 89,00 bis 90,00, Speisesirup dunkel, in (Z) = KHertifikate, (nat.) = nationalisierte Stüde. Blesen, vertreten durch den Rehts- [55139 ; : abzüglih Tilgungsguthaben . « « « « M 95 730,36 493 869,64 | Zur Teilnahme an der Hauptver- desgl. in Walz- oder Drahtbarren Eimern 59,00 bis 70,00, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von anwalt Dr. Nickel aus Schwerin Kraftloserklärung eines 117, Bestand an: R E E E eg

D » S wirt , 123 kg 74,00 bis 80,00, Pflaumenmus aus getr. Pfl. in Eimern (Warthe), hat das Aufgebot auf Aus- Versicherungsscheines. Z a) 512% (5%) igen Berliner Liquidationsgoldpfandbriefen (Ein- Stimmrechts ist befugt, wer als Aktio- Reinnickel, 98 —99% . . o a von 123 und 15 kg 73,00 bis 74,00, do. aus getr. und fr. Pfl. icsbank für die Abrechnun [luß des auf dem Grundstück Blesen| Der in Verluft geratene Versiche- lieferung in Rückzahlungssachen, die an der Auslosung teil- näx im Äktienbuh verzeichnet ist und verde a e N : Zei i 81,00 vis L Pflamuenapfel in Eimern von 124 ks 86,00 Kurs der Deutschen Veichëban E 3 latt 176 als Eigentümer eingetra- | rungsschein Nr. 162727 auf das nimmt und deren sich hieraus ergebender Barbetrag alsdann seine Teilnahme an der Hauptversamum- ind Ms i fein | bis ‘68,00, Erdbeerapfel in Eimern von 123 kg 96,00 bis | von Wechseln, Scheds und Anszahlungen auf genen Shuhmachermeisters Moriß Beil, | Leben des Herrn Herbert Bering, dem Barbestande zufließt) zum Nenuwert 10 650,— | lung nicht später als am dritten 100,00, Aprikosenapfel in Eimern von 127 ke 96,00 bis 100,00, Niederländish-JIndien (niederl.-indishe Gulden): Ber- welcher mit seiner Ehefrau Ottilie geb. | Elektromeister in Kottbus, Bahnhof- b) Bankguthaben : / 186 346,70 | Tage vor der Versammlung ange- verbilligte Bierfruchzt O bte Eri Pai» g AUIGnaGPprey- liner Mittelkurs für telegraphishe Auszahlung Amster- Köhler in Gütergemeinschaft lebt, be- Avale 1, gilt als kraftlos, wenn sich c) Noch nicht gesondert angelegten Mitteln der Restteilungsmasse 1 326,38 | meldet hat.

sasee.Et sa Saa E O20.09, Taseim E dam-Rotterdam zuzüglich ?/4 °/9 Agio C AE E E lteliens L E E zweier | 1V, Rüdständige Zinsen (Eingang nur teilweise erzielbar) . - « - 2096,94 | Berlin, den 19. Februar 1940.

9 ; x -«Ersaÿmischung 72, is ,00, Tafelmargarine j l H L R ümer werden aufgefordert, ]patejtens onate bei uns meldet, G Lombardbank Aktiengesellschaft mittel. (Verkaufspreije des Lebensmittelgroß- affee p : elearaphishe Auszahlun t l i : : “N aft. handels für 100 Kilo frei Haus Groß - Berlin.) [Preise in | Speiseöl, ausgewogen 140,00 bis L und ift Pr asäbe 5 Ok 5000 di : 12 Uhr ei Ten 17. Apri 1940, bes 0 M Ppet, e Dn Be Der Goldmarkbetrag der zur Teilnahme an der Verteilung berechtigten N Herrmuth. Perdelwig. Reichsmark]. Bohnen, weiße, mittel $) 657,50 bis 58,30, Linsen, 8) Nah besonderer Anweisung verkäuflich. C riht anberaumten Aufgebotstermine Atlas Lebensversicherungs- Pfandbriefe einschließlich der gem. $ 7 der dritten Verordnung 55151 käferfrei S) 65,30 bis 66,20 und 70,85 bis 71,00, Speiseerbsen, Jnland, Kurs der Deutschen Neichsbank für L ihre Rechte anzumelden Und glaub! ft y Aktiengesellschaft. S über die Aufwertung der Ansprüche aus Pfandbriefen und D ] gelbe $) 56,00 bis 57,40, Speiseerbsen, Ausland, gelbe $) 57,25 Palästina (Palästina- Pfunde): Berliner Mittelkurs für u machen, widrigenfalls ihre Aus- Schuldverschreibungen landschaftlicher (ritterschaftlicher) Kredit- Einlcd 16 U ies bis 58,00, Geschl. glas. gelbe Erbsen, ganze E bis E London für den innerdeutschen Verrechnungsverkehr \chliekang erfolgen wird. : 66188) Geis tone Sauter N von Man a Tee (S, G E Criun D A u S A Geschl. glas. gelbe Erbsen, halbe $) 47,65 bis 48,00, Grüne en, S Amtsgeriht Schwerin (Warthe) “R 0nzernt . .) zur Abgeltung des Verwaltungskostenbeitrages enl- N Saigon, ungl, $ ®) 26,75 bis 27 San E agt, 19 00 E N T iee Set A be ebr ta S E 4 15, Februar 1940, : Lebensversicherungs-Akt.-Ges. nommenen Pfandbriefe betrug . 211 893 000, Ube A r GG le sas Maria nee

l ,

Saigon, 1. $*) 26,75 bis 27,75, Staliener, ungl. $*) 30,50 Wee iermärfkten. Der Versicherungsschein Nr. L der Nennwert der bei der ersten ‘Ausschüttung in Verkehr : e aigon, ungl. Z ) 26,78 A E ripap [54912] 501 177 Rose Maja Fuchs, Königsberg, gebrachten Goldpfandbriefe mit teilnahmeberechtigten Anteil- Bank AG., Meerane, Bismarckstr. 20.

bis 31,50, Buchweizengrüße 61,00 bis 62,00, Gerstengraupen grob s E S L

C/4 #) ‘37,00 E 3800 V Gerstengraupen, Kälberzähne, i C/6*) Devisen. bank für ausländische Der Brief über die für die Deutsche | ist abhanden gekoumen. Er tritt scheinen &A 42 378 600,—. : j / Tagesordnung: : :

34,00 bis 35,00 f), Gerstengrüße, alle Körnungen *) 34,00 bis Prag, 23. Februar. (D. N. B.) Amsterdam 15,55, Berlin Ankaufspreise der Deutshen Neichsbank 11 Bank in Berlin W 8 im Grundbu | außer Kraft, wenn nicht innerhalb Jn der Zeit von der leßten Veröffentlichung am 17, August 1. Vorlage des Geschäftsberichtes und

35,00 f), Haferflockden [Hasernährmittel] *) 45,00 bis 46,007), | __ Zürich 655, 50 Oslo 664,76 Kopenhagen 565,00, London Gilber- und Scheidemünzen: von Berlin - Marienfelde Band 12 zweier Monate Einspruch erfolgt. 1939 bis zum 31. Dezember 1939 sind Zinsen im Betrage von des Jahresabschlusses für das Ge-

Hafergrüße [Hafernährmittel] *) 45,00 bis 46,00 f), Kochhirse *) 1165,50*), Madrid rats Mailante 152,20, New York 29,234, S Blatt 358 (Grundstü Berlin-Marien- Köln, den 21. Februar 1940. 4,13 R M ausgefallen. [Gre 1939 sowie des Be-

34,80 bis 35,80, Roggenmehl, Type 997 A bis 25,50, E Paris 65,42*), Stodholm 696,00, Brüssel 493,50, Polnische Noten für Posten a Gegen-| für A 2 Van D tee N s 10 Der Vorstand. Berlin, den 15. Februar 1940. C E Aufsihtsrates gemäß

mehl, Type 630, Jnland 35,40 bis —,— eizengrieß, Type R ‘ad 66.00 vit Í ‘3 4 300,—| wert über trage : —— - ————- L s s D f : l;

39,25 bis —,—, Kartoffelmehl, hochfein 36,65 2e 38,16 t), HZuder e) E Weid Gagidedlins, wert bs K U 7 R ist für kraftlos erklärt worden. Lina rianz nud Cinttánties Das Berliner Pfandbrief-Ami (Verliner Stadtschaft). . os E Vertei-

Melis (Grundsorte) 67,90 bis —,—, Roggentassee, oje l ; Ilga « « « 0,40 1100 Belgas - Es . D f: ; : Q s .

41,50 f), Gerstenkafsee, lose 40,50 ‘bis 41,50 7), Malzkassee, lose Budapest, 23, Februar. (D. N. B.) [Alles in Pengö.] Les A ; E E 1/65 1 Doliar O Verlin, den 13. Februar 1940, E E R E e E C T IE 7 O E E E B R I L Ce RL B T I S Ad i E A . M O

45,00 bis 46,00 f), Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime $) | Amsterdam 183/85, Verlin 136,20, Bukarest 34,50, London 13,67, Dänemark 1 Krone. . . - 0,46 1100 Kronen . . . - 46,50 : Amtsgeriht Tempelhof. Auf S UA ol R / E 5 B vet Ee y

349,00 bis 373,00, Röstkaffee, Bentralamerikaner $) 458,00 bis | Mailand 17,7732, New York 345,60, Paris 7,74, Prag 11,86, England . . 1 Schilling . + 0,38} 1 Pfund - - - 8,— T i E Fol L en uns aus estellte Ver- T Offi Mes JORIENENS a 15, März | Wahl n S aifichiór t 89

582.00, Kakaopulverhaltige Mischung 130,00 bis 156,00, Tee, deutsh | Sofia 413,00, Zürich 77,50, Slowakei 9,65. i i Estland . - 1 Eesti- Kèone . 0,60 | 100 Eesti - Kronen . sider vf Scheine find abbänven e- . iEN- 1940 im Geschäftslokal der Ge- “uni e n N nchlsral gem.

240,00 bis 280,00, Tee, südchines. $) 810,00 bis 900,00, indis $ London, 24. Februar: Notierungen niht eingetroffen. pp * * * 1 Marffa . . . 0,04 100 Markka . - - - 4 4 e D 106) Je ] g acielli chaf ten Mctteaginida e Oer Zun Wahl d 2 U cbprüfers ie vas E ¿

Berlin, 23. Februar. Pen a Ae für Nahrungs-

Meeraner Bank Ftiengesellschaft zu Meerane i. Sa.

e —_———

960,00 bis 1400,00, Sultaninen, Perser —,— bis —,—, Mandeln, | (D. N. B.) rankreich 1 Franc. - « + 0,04 1100 Francs . Vis -Nr N i 2 u T NEt+eZ 1 : gig A ; : ; . e .-Nr. Name eb. am: ] Heschäfts 19409. süße, handgewählle, AULgempgen S bis R E 4 Mandeln, Erl Paris, 23. Februar. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlich.] olland A S zulden E 1,30 100 Gulden -. A E, L, Reiß t 7,91 [55161] A N Siliaôleta e) Bux Tellnchme u der Hauptver- Vactonnen 16,00 bis 71,00, Bratenschmahz_ (004 is, Roye | HoUdon, Le M E 6000 S Rd Ga „c ol ODOD 1 N E Zustellungen. A aae H, Thiele 1.11.05 Pinnaumühlen A.-G., Wehlau. | während der üblichen Geschäftsstunden | sammlung und zur Auslidung pes aaa ia U tat f ; 9 hi elgien V, e, E o) ad S | A B 701328 . Saeïel 1,11,8 roentliche auptversammlung: | odex bei einem Nota nach Maßgabe | Stimmrechtes sind laut $15 der {malz DG il L Bard, Tb _Grieb, Eee iu 2329,00, Oslo 996,50, Stodholm 1044,00, Prag ——, Warschau | Luxemburg. . « 1 Franc. . “U 1% apt i x2 [54926] Oeffentliche Zuftellung. (Hinterle- Mitttweh: ban Be März V / tat A E ia u 4 ¡uo L Satzung E en Attionäve Fereitigt ehe g : t ( 02 1 / qeyez MELgtad : ü Norwegen . « « 1 Fat "1100: Slotv« s is Die Witwe Marie Reichmann geb. | gungsschein) vormittags 11214 Uhr, im Sizungs-| Wehlau, den 21. Februar 1940. die ihre Aktien spätestens am dritten Paris, 23, Februar. (D, N. B.) [11,05 Uhr, Freiverkehr.] olen . . . 1 Sloty 7 Liïders in Hannover, Wörthstr. 14a, | A 425888 Joh. von Verg 21. 7.96 | saal der Deutschen Bank, Filiale Kö- Der Vorstand. Werktage vor der Hauptversamm=

räuchert 190,80 bis —,—, Markenbutter in Tonnen 292,00 bis —,—, / , ce ) » y » 906 ; 2: ; Y x i Markenbutter, gepackt 296,00 bis —,—, feine Molkereibutter in London 176%, New York 43,80, Berlin —,— Jtalien —,—e chweden 1 one. . » « 0,97 100 Kronen / Klägerin, Prozeßbev.: Rechtsanwälte A 8344159 Schivarz 16, 1.83 nigsberg (Pr). lung, den Tag der Hauptversammlung

nnen 286,00 bis —,—, feine Molkereibuite t 290,00 j ; ; bis ag, Molkereibutter in O N00 0 aa Mate Belgien 737,00, Schweiz 986,00, NOpen agen ey Holland 2329,00, Ses butter, gepackt 282,00 bis —,—, Landbutter in Tonnen 256,00 Oslo —,—, Stockholm —,—, Prag —,— arschau —,— Ver. Staaten

1 Franken . . - 0,55 100 Franken «0 L R 2 h 3 P- S : / A : ( en L j (

Dres. Mähnz und Naumann, Hannover, | L 232163 K. Darpe 30, 3,78 Tagesordnung: [551165] N. Tagmann nicht mitgerechnet, bis mittags 1 Uhr 5. 8.9) sfmtlig] etn s L Men 01L8| 2. Bovtage Bes R eret Ie | De Usttdees Lehche us den| geseihaft iy Meerane, der Giro: is —,— 3 S T aps erv i V 23. Februar. (D. N, D, m . 1 ; ¿E ; De 10, wie des von Vorsta unl uf- er ufsichtsra ejbeht au en 0 r bis —,—, Landbutter, gepackt 260,00 bis —,— (die Butter Amsterdam, Febr ( von Amerika . 1 Dollar . - + 2,89 1 Dollar nover wohnhaft, jeßt unbekannten Auf-|L 52248 F. Spouheuer 23. 3.80 lie festgestellten Fahresab- | Herren: Direktor Paul Steidtel, Teut- zentrale Sachsen und deren Zweige

4 8,20 4 Krone . « « - 0/08 | 100 Kronen y klagt gegen: 1. den Alfred Rose, 2, den | L 224132 Max Rothschild, beide früher in Han- | A 148622

reise verstehen sich frei Bahnhof Berlin zuzüglich 1,30 K4 | 75,474, London 7,435, New York 188/14, Paris 421,50, Brüssel l G G 80 Picicetd per 100 e Allgäuer in 20% 96,00 bis 100,00, d Schweiz 42,17, Jtalien —,—, Madrid ——e Oslo 42,75, entgartà, Dts mit dem Antrage: OAN „B n Michel 10. 3.77 i hr 19 ; Zor ihian N 6 ? echter Gouda 40% 172,00 bis 184,00, echter Edvamer 40% 172,00 | Kopenhagen 36,35, Stockholm 44,82}, Prag —— D Reichsbank für aus= . die beiden Beklagten als Gesamt-| Vie Fnhaver werden aufgefordert, si Verwendung des Reingewinnes. riem, Leipzig, stellvertr. Vorsißer; Notar hinterlegt haben und O E bis 184,00 bayer ÉEmmentalér (vollfett) 220,00 bis —,— Zürich, 24 Februar: Notierungen sind ausgeblieben. (D. N. B.) Ankaufspreise der eutschen shuldner zu verurteilen, an die Klä- binnen zwei Monaten bei der vor- . Entlastung des Vorstandes und | Direktor Georg Vörner, Böhlig-Ehren- | über durch Vorlegung einer SEmps Allgäuer Romatour 20% 120:00 V8 Harzer Käse 68,00 E : D. N. B.) London 20,48 ländische Noten: Ag erin 82,60 N.Æ nebst 4 % Zinsen seit bezeichneten Bank zu melden, anderen- Aufsichtsrates. j berg; Direktor Carl JFagemann, Leipzig, | fangsbesiätigung der Hinterlegungs bis 74,00. s L Be / Kopenhagen, 23, Februar, c 11,75, Antwerpen STAS, I Stat e A 1 irakischer Dinar „N 130 Klagzustellung zu zahlen, 2. die Be- | falls die Versicherungsscheine hiermit für} 8. Wablen zum Aufsichtsvat. und Direktor Dr, Günther Stegmann, | stelle ausweisen.

8) Nach besonderer Anweisung verkäuflich Now Yort S309) wgs “Ams T 276,00, Stoholm 123/50 | Niederländish-Indien . - 1 Javya-Gulden „«+ + + » / klagten als Gesamtshuldner zu ver- | kraftlos erklärt werden. . Wabl des Abschlußprüfers. Ammelshain bei Leipzig. Meerane, am 20. Februar 1940.

*) Nur für Zwede der menschlichen Ecnährung bestimmt, Dalo 117,00, Helsin fors 10,66, Prag —-—, Madrid Die Ankaufspreise find für Posten im Gegenwerte bis _ idt L an die Klägerin ein nach An-| WVerlin, den 24. Februar 1940, Aktionäre, die an der Hauptversamm-| Leipzig, im Februar 1940, Der Vorstand.

f) Die zweiten Preise verstehen sich auf Anbruchmengen, Warschau cte g prag As fa | zu B. 1000,— verbindlich. a s Gerihts zu bemessendes Der Vorstand. lung teilnehmen wollen, haben ihre __ Der Vorstand. Erler, Malz. 4 .

chlusses für das Geschäftsjahr 1939. [Mente Vorsißer; Direktor Joachim | anstalten oder bei einem deutschen