1940 / 69 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 21 Mar 1940 18:00:01 GMT) scan diff

Se G E E B E D C

Sti bag vat ran a

worden. Ein Rechtsmittel“ ist niht zu-] [

gelassen. Franffurt a. M., den 15. März 1940. Der Nefktor: Platbhoff.

[59098] Bekanntmachung.

Adolf Fulius Fsraecl Gotthilf, geb. am 26. Januar 1895 in Frankfurt a. M,, ist auf Grund des Gesetzes vom 14. Jult 1933 der deutschen Staatsangehörig- keit für verlustig erflärt. Dem Ge- nannten ist daher der ihm von der Medizinischen Fakultät der Universität Frankfurt a. M. verliehene Doktor- grad durch Beschluß vom 2. März 1940 entzogen worden. Ein Rechtsmittel ist nit jugelalen.

Frankfurt a. M., den 15. März 1940,

Der Rektor: Plavhoff.

3. Aufgebote.

[59411] Aufgebot.

Der Bauer August Müller in Holxen Has Nr. 3 Kreis Uelzen, vertreten dur Rechtsanwälte Justizrat Denker und Dr. Siemer in Uelzen, hat das Auf- gebot der Stammaktie Nr. 493 der Aktien Zuckerfabrik Uelzen über den Betrag von 300,— N. M, lautend auf den Namen des Heinrich Niebuhr, zu-

leßt übertragen auf den Hofbesiber August Müller in Holxen, beantragt.

Der Fnhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 18. Oktober 1940, 9 Uhr, vor dom unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumel- den und die Urkunde vorzulegen, widri- genfalls die Kraftloserklarung der Ur- funde erfolgen wird.

Amtsgericht Uelzen, den 1940.

16, März

[59110] DETCKLERLSRN:

Das Amtsgericht München hat am 5 Marz 1940 folgendes Mufgebot er- lasscn: Nachbzzeichnete Urkunden, deren Verlust glaubhaft gemacht ist, werden

zum Zwecke der Kr »serflärung auf- E rE

pt ree l ‘Auf C V ( Laut Cornelinmünsterstr. 2, für tot zu er- geboten Auf Antra “e | fl De j Ve e Katharina, Landwirtstochter, Unter- | flâren. Ler bezeihnete Verschollene

naalbach, als Alleinerbin ihrec Mutter Therese Ebner: Der 5!4%ige Liqui- dationspfandbrief der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank München, Rethe 1 Buchstabe CC Nr. 10345 zu 1000, A nebst Ratenscheinen Nr. 2 bis 4 mit Anteilshein. 2. Auf Antrag des Martin Schicßl, Oberottmarshau- sen, vertreten durch die „Bayern“ Oef fentlihe Anstalt für Volks- und Lebens- versiherung in München: Versiche- rungsschein Nr, M 8—26 —- 39 423 der „Bayern“ Oeffentliche Anstalt für Nolfz hen über eite Versicherung zu 3000, —] G. für Martin Schießl. *

trag des Johann Brönner, Väer meister in Jphofen/Mfr.: Die 41//8%igen Pfandbriefe der Baye- rien Hypotheken- und Wechselbank München Reihe 2, Buchstabe (3 Nr. 10 $814 und 10615 zu je 100,— &M.

4 Auf Antxag des Georg Hagl, Bauer in Obermettenbah: Der 514 (sr. 44) 27/ige Liquidations-Goldhypotheken- pfandvrief der Bayerischen Handels bank München Lit. N. L, Nx.. 37241 über 71,684 580 g Feingold (= 200,— G.) 5. Auf Antrag des Alois Prams, Die.-04 (Jr.

Bauer in Passelsberg: 4

44) zigen Liquidations-Goldhyp0- thefenvfandbriefe der Bayerischen Handelsbank München, Lit. 0 L Nr. 4599 über 179211450 g Feingold (= 500, A) und Lit. M L Nr. 9624 über 35,842 290 g Feingold- (== 100,— G.//). 6. Auf Antrag des Carl S cljÖp- perl, Notar, Regensburg: Versiche-

rungsschein Nr. M M 88 2626 572 der „Bayern“ Oeffentlihe Anstalt fur und Lebensversicherung in Mün-

hen über cine Versicherung zu 10 000,— N. für Carl Schöpperl, 7, Auf An-

N alf A U11D7

traa des Georg Mündler, Polizei-

L E dh Oberkommissäar a, D., Neuburg .(V0- nau): Die 424/6%igen Pfandbriefe

der Bayerischen Hypotheken- und Wech selbank München Reihe 5 Buchstabe C Nr. 13 046 zu &AM 200,— und Reihe 5 16 137 zu 100,— &AM. Amtsg2?richt Miinchen Ubteilung für Aufgebote.

La, T4 ly ck» My Buchstal B. Ver.

[539112 Aufgebot. ;

Die Kreissparkasse zu Saarbrücken hat das Aufgebot eines Hypotheken: briefes über die im Grundbuch von Fishbach Band 18 Blatt Nr. 770 in Abt. 111 Nr. 1 Darlehnshypothek über 42 000 fr. Franken, verzinslich mit 8—814 %, sofort vollstreckbar gegen den jeweiligen Eigentümer unter Bezug- nahme auf die Bewilligung vom 2, Fa- nuar 1928 für die Spar- und Dar- lehnskasse des Kreises Saarbrücken zu SZaarbrudcken, eingetragen am 16. 2, 1928 im Range vor den Eintragungen unter lfde. Nr. 1 und 2 dex Abtei- sung T1 und vor Post 11 der YAbtel- lung 111, beantragt. Der Fnhaber der Vrfunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 15. Oktober 1940, vorm, 19 Uhr, vor dem unterzeih-

neten Gericht im Siyungssaal des Amtsgerihts Winntwoeiler (Pfalz) an- beraumten Aufgebotstermin seine

Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die, Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird.

IBinnweiler, Saarpfalz, 27, 2, 1940,

und Lehenspetsiheru1ng in Mirn- | (Z4409}-- ---Ausgebot 3. Alf Af Þ

59288 Aúfgebot. A 2/F 3/40. “Die Frau Sophie Len- genfelder, Witwe, geb. Leutner, in Radolfzell, Weinburg, hat das Auf- gebot folgender Urkunde beantragt: Grundschukdbrief- “über 20 000,— FGM, eingetragen im Grundbuch Konstanz Band 83 Blatt 2 Abt. Ill Nr. 5 zu- gunsten der Antragstellerin, lastend auf dem Grundstück Lgb.-Nr. 731 i der Ge- maxrkung Konstanz. Die Grundschuld ist am 9. März 1928 im Grundbuch ein- getragen worden. Der JFnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf- Dienstag, den 12. No- vember 1940, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, IT. Stock, Zimmer Nr, 44, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumel- den und die Urkunde vorzulegen, andern- falls wird die Urkunde für kraftlos er- flärt werden. Konstanz, den 15. März 1940. Amtsgericht. A 2.

[59289] Aufgebot.

F. 2/40. Der Eduard Robert Bronsch von Langen hat das Aufgebot des über die im Grundbuch des Amts- erihts Langen, Gemarkung Langen, latt 3866 Abt. 111 Nr. 5 mit Rang vom 18. Dezember 1925 zugunsten der Eduard Robert Bronsh Eheleute ein- getragenen Grundschuld in Höhe von 3000 ({AÆ ausgestellten Grundschuld- briefs beantragt. Der Fnhaber der Ur- funde wird aufgefordert, e in dem auf Montag, den 16. Septem- ber 1940, 12 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht, Zimmer 1, anbe- raumten Aufgebotstermine sein Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- legen, VRRLeoer die Kraftloserklä- rung der Urkunde erfolgen wird. Langen, den 13. März 1940.

Amtsgericht.

[58977] Aufgebot. i

Es ist beantragt, den Flugkapitän Hans Joachim Handke, geboren am 16. A s bruar 1906 in Rauscha, Kreis Görliß, zuleyt wohnhaft in Köln-Braunsfeld,

wird aufgefordert, sich bis zum 12. Juni 1940, i1 Uhr, vor dem unterzeihne- ten Gericht in Berlin C 2, Neue Fried- rihstr. 4, I. Stockwerk, Zimmer 114, zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen kann, An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- {ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens bis zu dem oben bezeichneten Zeitpunkt dem Gericht Anzeige zu machen. 455 11, 17, 39. Berlin, den 1. März 1940. Das Amtsgericht Berlin.

-Der«HKimmernranx Andreas Hek in T EABUDONE Kreis Biedenkopf, und der Arbeiter Heinrih Heck in Treh- linghausen, Post Holdhausen bei Plet- temberg, haben ‘beantragt, die ver- schollene, am 2. Januar 1208 1in Bracht,

Kr. „Marburg, geborene Anna Ka- tharina Heck, zuleßt wohnhaft in

Bracht, für tot zu erklären. Die be- zeihnete Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf den 11. Ok: tober 1940, 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht anberaumten Auf- gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod- der Verschollenen zu erteilen ver- mögen, ergeht die Aufforderung, stpä- testens im «Aufgebotstermine dem Ge- riht Anzeige zu machen,

Marburg, Lahu, den 7, März 1940.

Amtsgericht, Abt, T1,

[59281] Oeffentliche Aufforderung. Am 10, Dezember 1937 ist in Berlin- Neukölln die Witwe Frieda Fischer, ge- boren am 6, Februar 1865 in Berlin als Tochter des Stadtgerichtssekretärs Hermann Seeger und eits Ehefrau Hermine geb, Jänike, verstorben, Der Vetter der Erblasserin, Johannes Bruder, und zwanzig andere Miterben haben als geseuliche Erben beantragt, ihnen einen gemeinschaftlichen Erbschein zu erteilen. Sie haben angegeben, daß die neben ihnen als geseßliche Erben in Betracht fommenden Verwandten der Erblasserin, nämlich: 1, Luise Kabißsch, Tochter der Wilhelmine Caroline Friederike Kurow- ky, und 2,‘ Paul Braune, Sohn des Kantors Ferdinand Braune und seiner Ehefrau Luise geb. Seeger, verschollen scien, Die genannten Personen sowie andere Personen, denen Erbrechte än dem Nabink dex Euwlasserin zustehen, werden hiermit aufgefordert, ihre Erb- rechte binnen einer Frist von 6 Wochen, die an dem Tage der T, dieser Aufforderung in den Deutschen Reichs- anzeiger beginnt, bei dem unterzeihne- ten Gericht anzumelden, Verlin-Neukfölln, den 6, März 1940, Das Amtsgericht, Abt, 14.

[59290] Aufgebot.

Der Bauer Josef Höltermann in Bauerschaft Damme hat als Erbe der am 25. Fanuar 1940 in Damme ver- storbenen, zulegt in Münster i, W., Warendorfer Straße, wohnhaft ge- wesenen Rentnerin Fvida Bernardine Wilhelmine Höltermann das Auf- gebotsverfahren zum Zwecke der Aus- [chließung von Nachlaßgläubigern bean- tragt, Die Nachlaßgläubiger werden daher aufgefordert, 1hre Forderungen

den 15. Mai

11 Uhr, Gericht, Gerichtss\tr.

Gericht anzumelden

melden, können, un

nicht

und Auflagen denen der Erbe werden durch das

vor dem beraumten Aufgebotstermin bei diesem

hat die Angabe des Gegenstandes ind des Grundes der Forderung zu ent- halten; urkundlihe Beweisstücke sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, welche 0A nicht

vor den Verbindlichkeiten aus Pflîicht- teilsrechten, Vermächtnissen und Auf- lagen berücksihtigt zu werden, von den Erben nur insoweit Befriedigung ver- langen, als sich ffkach Befriedigung der ausgeshlossenen Gläubiger noh ein Uebershuß ergibt. aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen sowie die unbeschränkt haftet,

Erste Beilage zum Reichs- und Stäatsanzeiger Nr. 69 vom 21. März 1940. S. 2

Rentnerin Frida Bernardine Wilhel- ! Hamburg fin zwei Ausferti ü mine Höltermann spätestens in dem auf d f Î f gungen für 940, vormittags

unterzeichneten 2, Zimmer 34 e, an-

. Die Anmeldung

eschadet des Rechtes,

Die tian Gläubiger, Aufgebot nicht be-

97 V1 521/39. Am verstarb in Wuppe Wohnsitz, der Techni eboren am 19. M Sohn der Eheleute Maria Schulz. Da

Ra welchen zu

Nachla stehen, Rechte bis zum 3

Land Preußen nicht

250 —. Wuppertal, den

troffen. : Münster i. W., den 15, März 1940. Das Amtsgericht. [59921]

Oeffentliche Aufforderung.

lasses bisher nicht ermittelt ist, werden aufgefordert, 1.9

dem unterzeichneten Gericht anzumelden, widrigenfalls die Feststellung erfolgen wird, daß ein anderer Erbe als das

reine Nachlaß beträgt ungefähr fiK

Amtsgericht. Abt. 27.

26, September 1939 rtal, seinem leßten ker Gustav Kayser, ai 1889 in Berlin, Adolf Kayser und ein Erbe des Nach-

Erbrechte an dem diese tai 1940 bei

vorhanden ist, Der

18. März 1940,

[59108] Durch erihts

pfandbriefe der

fraftlos erklärt: a) itber 2000,—

Aus\{lußurteil des Amts- g Ludwigshafen a. 93, Februar 1940 wurden folgende, auf den Jnhaber lautende 6%ige Gold-

thekenbank in Ludwigshasen a. Rh. für Goldmark, b)

Lit E 6732 über 1000,— Goldmark, Amtsgericht Ludwigshafen a. RH.

Rh. vom

Pfälzischen Hypo-

Serie 8 Lit. F 9991 Serie 8

[59102] F. 27/1940.

der Firma Weinhei Aus\chlußurteil

deutschen Lloyd in Dampfer „Lippe“ Penan quágeliente dem a N &

2522/1 —A =

Die Geschäftsstelle

[59105] F, 56/1940,

Jörgens, Hamburg des Ausschlußurteil

fahrens. i Die Geschäftsstelle

[59104]

men hat am 13. M

der Firma Haeger H., Bremen,

am 7. August 1939 in Bremen

H. A.

rens, Die Geschäftsstelle

[59105] F. 364/1939,

Zweigniederlassung burg 1, Speersort

Fehling, Hamburg Paullsenhaus, folge

Das Amtsgericht Saarbrücken. Abt, 22.

gegen den Nachlaß derx verstorbenen

erlassen: Das am

Das Amtsgericht Bre- men hat am 13, März 1940 auf Antrag

fabrik Weisbrod & Seifert G. m. b. H,, Weinheim an der Bergstraße, folgendes erlassen: “Das l 59 August 1939 in Antwerpen in “drei Ausfertigungen für

4 bales 277 kg wird bezüglich der dritten Aus- fertigung sür kraftlos erklärt unter Kerurteilung der Antragstellerin in die Kosten des Verfahrens,

Das Amtsgericht Bre- men hat am 13. März 1940 auf Antrag der Firma Aluminiumwerk \cheulin G, m. b. H,, Teningen/Baden, vertreten durch die Firma Matthias Rohde &

5, August 1939 in drei Ausfertigungen

züglich aller drei Pa erg nes für kraftlos exklärt unter Berurtetil1 Antragstellerin in die Kosten des Ver-

F, 106/1940. Das Amtsgericht Bre-

angenstraße 5—b, fol- gendes Ausschlußurteil erlassen: Das

Ausfertigungen für den der Deutschen Dampfschifffahrts-Gesellshaft „Hansa“

gehörenden D „Wachtfels“ an Order nach Bagdad aus- gestellte Konnossement M. Baghdad = i steel hoops 15 800,— kg, wird bezüg- [ih aller drei Ausfertigungen für kraft- los erklärt unter Verurteilung der An- tragstellerin in die Kosten des Verfah-

Das Amtsgericht Bre- men hat am 13. Mäxz 1940 auf Antrag der Firma Kraus & Hoffmann, Rei- chenberg/Sudetengau, die Firma Schenker & Co, G. m. b. H.,

zeßbevollm, Rechtsanwälte Dres, Vor- werk, Tiefenbacher, Framhein u.

mer Gummiwaren-

am

den - dem - Nord- Bremen gehörenden an Order nach runo anen mit S Penang Rubbertyres

des Amtsgerichts.

8, Asiahaus, solgen- erlassen: Das am

ür den der Deutshen Dampfschiff- kammer, fahrts-Gesellschaft „Hansa“ in Bremen eia

gehörenden Dampfer „Wachtfels“ an | [59298] Oeffentliche Zustellung. Order nah Bagdad ausgestellte Kon-| Die Ehefrau Catharina Maria nossement mit dem Mörk: N. T. C.| Windel geb, Hansen in G, 714 Bagdad 1/12 = 12 cases| Collenburger Str... 8, Prozeßbevoll- aluminiumfoils 1281 kg, wird be-| mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Leon

1ng der

des Amtsgerichts.

ärz 1940 auf Antrag & Schmidt G. m. b.

in Bremen in drei

ampfer

mit dem Märk: 638 coils

des Amtsgerichts,

vertreten durch

Hamburg, Ham- 1, Pressehaus, Pro-

RA. 36, Neuer Wall 72, ndes Aus\{chlußurteil

der

den dem- Norddeutshen Lloyd in Bre- men gehörenden Dampfer „Potsdam“ an Order nah Shanghai ausgestellte Konnossement mit dem Märk: B. B. 739 & C. Shanghai N60. 1*— 1 case woolen piece goods 1585 k B. B. 739 & C. Shanghai No. 2 1 case woolen Mars goods 157 kg, zus. 2 cases 315,5 kg, wird bezüglich beider Ausfertigungen [ur Fraftlos8 exrflärt unter Berurteilung er Antragstellerin in die Kosten des Ver- fahrens.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [59107] Ausschlußurteil.

Durch Ausshlußurteil vom 15, März 1940 wurden die drei am 20. August 1939 in Rio Hacha von der Agentur _ Horn-Linie für den Dampfer „Mimi Horn“ nah Hamburg an Order ausgestellten .Konnossementsexemplare über E ./. 120 pacas Pieles de chivo 10.350 kg für kraftlos erflärt. Amtsgeriht Hamburg. Abteilung 54.

[59287]

Durch Aus\{lußurteil vom 14. März 1940 i\t der angeblich verlorengegan- gene, am 15, Juli 1930 in Kolberg von det Firma Gustav Zeeck in Kolberg aus- gestellte und am 15. Oktober 1930 fällig gewesene Wechsel über 300,— A nebst 8 % Zinsen seit dem 15, Oktober 1930, der von ihr auf dén Administrator Gustav von Grünhagen in Selg bei Gülß bei Treptow/Tol. gezogen und von diesem angenommen worden ist, für kraftlos erflärt. -

Kolberg, den. 11, März 1940, Das Amtsgericht.

_——

58978] Durch DOaas des Amtsgerichts Berlin vom 5. März 1940 is die ver- \hollene Bertha Kribs geb. Oppelt, eboren am 15, Februar 1873 zu ruchsal, ohne legten Wohnsiy im Jn- lande, für tot erklärt und als Zeitpunkt des Todes der 31. Dezember 1909, 24 Uhr, festgestellt worden. 465 F. 198, 39. j Berlin, den 5. März 1940.

Das Amtsgericht Berlin.

4. ffentliche Zustellungen.

[59114] Oeffentliche Zuftellung. Die Frau Marie Anna Obriyki, geb. Jllert, Offenbah/M., Karlstraße 25, Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Eidmann, Offetnba@h/M:7 En gegèn ihren Ehemann Moriy Obrigtki qus Offenbah/M.,;; Karlstraße: 25,/ zur geit unbekannten -- Aufenthalts; wegen hescheidung mit dem Antrage, die am 18. November 1988 vox dem Standes- beamten in ea geschlossene Ehe dex Parteien zu scheiden, den Be- klagten für den alleinshuldigen Teil zu erklären und ihm die Kosten des Rechts- streits aufzuerlegen. . Klägexin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhamd- lung des Rechtsstreits vor die 3, Zivik- kammer des Landgerichts zu Darm- stadt auf Donnerstag, den 13. Juni lfd. Js., vorm. 9 Uhr, mit der Auf- forderung, sich durh- einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als N G vertreten zu assen, R Í ¿ armstadt, den 15. März 1940. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts Darmstadt, 3. Zivil-

Jensen in Flensburg, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Facob Wiudel, früher in GlücfSburg, jeßi unbekann- ten Aufenthalts, auf Ehescheidung aus 88. 49, 55 des Ehegeseyes und Schuldig- erklärung des Beklagten gemäß $ 60 a, a. O. Die Stn ladet dey Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivil- kammer des Landgerichts in Flensbur auf den 20. Mai 1949, vormittag 9 Uhr, mit der Aufforderung, \ich durch einen bei diesem Gerichte zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. 6 R 41/40.

Flensburg, den 15. März 1940, Die Geschäftsstelle 6 des Landgerichts.

[59299] Oeffentliche Zustellung. Der: Angestellte Otto Mahla in Hof- jeismar, Landwirtschaftliche Schule, Prozeh bevollmächtigter: Rechtsanwalt x. Weber in Kassel, klagt gegen die Se rau Wilma Kein-Meyer, de

ahla, jeyt unbekannten Aufenthalts, früher in Mirador Azul, Estacion Bella- vista, Ferrocarril de Pirque, auf Nich- tigkeit der Ghe wegen Nichtwahrung der Vorschriften des chilenishen Rechts und wegen Scheidung aus $ 49 des CEhe- geseyes. Der Kläger ladet die Beklagte ur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die 111, Zivilkammer des ga hte in Kassel, Play der SA Nr. 2, 1. Stockwerk, , Zimmer Nr. 79, auf den 18. Juni 1940, 10:!/; Uhr,

i H bei diesem Gericht lassenen Recht3- anwalt als Prozektevolmächtigten ver= treten zu lassen. :

Kassel, den 16, März 1940,

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[59116] Oeffentliche Zustellung.

4 R. 17/40. Es flagen: 1. der Kraft- fahrer, jeßige Panzershüße Nikolaus Senne in Magdeburg, Große Kloster- straße, Prozeßbevollmächtigter: Rechts3- anwalt Dr. Zehle in Magdeburg, gegen seine Ehefrau Margarete Senne geb. Matthies in fene (Frankreich), 2. die Ehefrau Luise Fuchs geb. Pabst in Magdeburg, Fürstenwallstraße 11, Pro-

zeßbevollmächtigte: Rehtsanwältin Ger-

trud Heyne in Magdeburg, gegen ihren

Ehemann, den Händler Wilhelm Fuchs,

zuleßt wohnhaft in Magdeburg, jevt unbekannten Aufenthalts, 3, die Ehe- frau Jda Balz geb. Riediger in Uecker- münde, Wallstr. 9, Prozeßbevollmäch- tigter: Rechtsanwalt Dr. Straßner in Magdeburg, gegen ihren Ehemann, den Maler Friy Christian Valz, zuleßt wohnhaft in Magdeburg, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, 4, die Ehefrau Charlotte Dietlein geb. Kreiser in Magdeburg 8, Schöninger Straße 37, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Olaf T in Magdeburg, gegen thren Ehemann, den Arbeiter Hans Dietlein, zuleßt wohnhaft in Magdeburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem An- trage auf Ehescheidung. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. bzw. 8. Zivilklammer des Land- erihts in Magdebur auf den 3. Juni 1940, 10 Uhr, mit der Aufforderung, sich dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als A h vertreten zu en.

agdeburg, den- 11, März 1940.

} Landgericht. Geschäftsstelle 4. und 8, Zivilkammer.

[59117] Oeffentliche Zustellung eîner Klage. 2 R 7/40. Elfriede Naumburger geb. Langesee in Donauwörth, Dietrich- straße 465/12, vertreten durch Rechts=- anwalt Dr. Krieg in Offenburg, klagt gegen thren Ehemann Raphael Naun= urger, Kaufmann in Kehl, jeßt unbe= kannten Aufenthalts, auf Scheidung der am 27. November 1930 in München ge- hlossenen Ehe L schwerer E lung gegen die ehelichen Pflichten i. S. des $ 49 des Ehegeseßes. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer 11 des Landgerichts Ql 2 burg auf Dienstag, den 21. ai 1940, vorm. 10 Uhr, mit dex AUf- “foxdevung, lite béi ‘diesen (Merts, Us Hähdnen.- echtsanwált zu bestellen. Frem ‘Zwecke der öffentlichen Zustellung wird. diesex, Auszug der Klage bekannti- gemacht. Offenburg, den 14. März. 1940. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle.

[59119] Ladung: Berta Oster, geb. Benger, Stuttgart - Botnang, Hummelberg- Karl Oster,

straße 25, 9E gegen Chauffeur, auf Ehescheidung ($ 55 Ehe- ges.) und ladet den Beklagten vor die 8, Zivilkammer des Landgerichts Stutt- art. Verhandlungstermin Mittwoch, 2, Mai 1940, vorm. 10 Uhr." Stutitgart-O,, den 18. März 1940. | Landgericht Stuttgart.

[59120] Bekanntmachung. Den Eigentümern des Hauses NC. 52, Aussig I1ï, Tetshner Straße 7, Moriß Paul, Ernestine Strnad, Martha Bäunnl und Hilde Neuschul, trage ich emäß. $ 6 der Verordnung über den Einsaß des jüdishen Vermögens vom 3, Dezember 1938 (RGBIl. 1, S, 1709) auf, die Liegenschaft NC. 52, Aussig II1, Tetshner Straße 7, inwerhalb einer Frist von 2 Wochen vom Tage ver Veröffentlichung dieser Bekannt- machung an gerechnet, an die von mr zugelassenen Kaufwerber Eheleute Al- bert und Marie Reichenauer, Aussig 111, Tetschner Ds 11, zu veräußern. Falls mix innerhalb der gestellten Frist fein Kaufvertrag vorgelegt wird, seße ih gemäß $ 2 der SitaettiBties Verord- nung zur Herbeiführung der Veräuße- rung den Rechtsanwalt Dr. Friy Riën- ‘eck in Aussig, Rihard-Wagner-Play 11, zum Verkaufstreuhänder ein, wo- dur dem Eigentümer jede Verfügungs- möglihkeit über das angeführte Unter- nehmen genommen wird. : Aussig, Sudetengau, 14. März 1940. Der Regierungspräsident, Jn Vertretung: Dr. Moelle.

[59121] Bekanntmachu

Dem Junhaber der Firma Cars Spit, orzellan- und Steingut- fabrik in Brüx, Carl Spiß, unbe- fannten Aufenthaltes, trage ih gemäß 8 1 dex Verordnung über den Einsaß

des jüdishen Vermögens vom 3, Dezem- bex 1938 (RGBl. 1, S, 1709) auf, den

Gesamtbesiß der Firma Caxl Spiß e einer Frist von 1 Woche

vom Tage der Veröffentlichung die- ser Bekanntmachung an gerechnet, an die von mir Maar Kauf- werber, Alfred Kliegel und Dr. Adolf Fischer in Brüx, zu veräußern. Falls

18. August 1939 in

mit dex, Aufforderung, sich durch einen

mix innerhalb der gestellten Frist kein

Erste Beilage zum Reihs- und S‘äatsanzeiger Nr. 69 vom 21, März 1940. &. 3

Kaufv4rtvrag vorgelegt wird, seze i : gemäß $ 2 der anmetiltiea e bnune | T. Oktien- Gewinn- und Verlustrechnung Trikotfabriken J. Schießer, V _Herbeiführung der Veräußerung 5 V l am 31, August 1939. [58603]. Aktiengesellschaft, lssessor Dr. Friy Hollmann, Brüx, . el il - un gesellschaften S E a Radolfzell am Bodensee. Fulrahme 20, als Verfaufstreuhän- Ln # __ Aufwendungen, M [9 | Bilanz per 31. Dezember 1939 er ein, wodurch dem Eigentümer jede Sundsachen [69155] Vayerische Löhne und Gehälter . . | 1326 46905 | ————————— Zerfügungsmöglichkeit über das ange- * Reisezougfabrik A.-G., Nürnberg. | Soziale Abgaben . ., 85 938/05 Aktiva A N irte Unternehmen genommen wird. |[59122] S des verstorbenen Ausfsichts- Abschreibungen: Anlagevermögen: ( Der Sai, 16. März 1940. Gothaer Lebensversicherungs- Wiesbad REN) Neern Josef Dieggen, Abschreibungen auf An- Bebaute Grundstüce: r tegierungspräfident. E A C en, wurde durch das Amts- R C E A 312 34790 | Geschäfts- und Wohnge- Fm Auftrage: A B f gericht in Nürnberg am 13, 3, 1940| Restbuhwert der Ab- Vila 987 4K Damm, Oh N ufruf von Versicherungsurkunden. | Zerr Friß Ottersbah in Ell 2 S I bäude . , , 287 045,67 , wberregierungsrat. ; Q sollen FUIREEE gekommen sein: Auffichtsratsmitglied estellt E abge Er- I Qugang L He SELS e GUT GIEVO i Ss 7 - der auf das Leben des Herrn Wil- i L C E | cifgebäude 786 374,38 [59113] Oeffentliche Zustellung. Ae Reese, Kaufmanns in Friedrich- N L En ea R e uw, S: T AROY “Fugnts 1066 130 023/93 815 398 3L i Die -Fibntà Industriestätte Char- tadt/Eider, lautende Versicherungs- ing K p pu Steuern vom Einkommen, Unbeba L , O G. m, b. H. in Berlin-Char- | [hein Nr. 65 154 G, 2 der“ auf das Leben n E Ertrag und Vermögen. 900 200/09 Grundstücke 45 721,91 G aug Windscheidstraße 18, klagt | des Herrn Friedrih Rasche, Schlachter- | [59172] Sonstige Steuern . . « . 90 945/25 | Abgang 1680 O 45 611/91 i stai ._ den Kaufmann Eugen | meisters in Bremen, lautende Versiche- Hypothekenbank in Hamburg. Beiträge an Verufsvertre- | Im y ee” ; astai, 2. dessen Ehefrau - Anna | rungsshein Nr. 76062 G, 3. der auf | Jn der am 12, März 1940 abgehal- tungen e 7 461|— | Maschinen und maschinelle Manai geb. Lewicka, früher in Char- | das Leben des Herrn Johannes | tenen Hauptversammlung wurden zu Gewinn: Anlagen . 1 214 249,46 lottenburg, Windsheidstr. 18, auf Auf- |Tamme, Sthlossermeisters in Königs- | Mitgliedern des Aufsichtsrats ge-| Gewinnvortrag 1027/28 us, A000, L “t ng des Mietverhältnisses und Räu- | brück i. Sa, lautende Versicherungs- | wählt die Herren Bankier Otto Burk- 6 356,35 1 299 027,50 Cg der Mieträume im Hause Berlin- | hein Nr. 104 065 6, 4. der auf das | hardt in Firma Burkhardt & Co Gewinn Abg. 1939 10 823,— | 1 288 204/50 Poi ottenburg, Windscheidstraße - 18, | Leben des Herrn Curt Schaaf, Preuß. | Essen, und Gauhauptstellenleiter Dr. 1938/39 . 171 770,85 |_178 127/20 | Werkzeuge, Bekriebs- und Is ob YOL un von 1300 N. Miet- “Siaatéförsters ‘in Nickelsdorf, lautende Otto Wolff, Hamburg. z 2 369 51041 Geschäftsausstattung fait j 10 f Zinsen von je 260 Nf Versicherungéshein Nr. 120189 G,| Hamburg, den 18,“ März 1940 s 141 247,01 h a0, 1989, L 11. 1989, 1. 12. 1939, 5. der auf das Leben des Herrn Hell-| Hypothekenbank in Hamburg. __, Erträge, Zug. 1939 . 71 002/95 2e 7, 1940, 1. 2. 1940 als Gesamtschuld-| muth Obuch, Direktors in Dirschau, n m Getvinnvortrag 1937/38 . 6 356/35 —575 57596 ner, ferner gegen den Beklagten zu 1| lautende Versicherungsshein Nummer | [58631]. Ertrag gemäß $ 132111 Abg. 1939 2 906! s 203 344/96 gu Duldung der Zwangsvollstreckung. | 122375 G, 6, der auf das Leben des Zudckerraffinerie Halle. Aktiengesep « « « « « | 2281 793/66 D E 8 Les A Rie Tap des Borrs aler N e Verwaltungs- Vilanz am 31. August 1939. uen E C 76 939|— R N 48 000|— eits werden die Beklagten vor | angestellten in Wischau bei Brünn, lau- = | Außerordentliche Erträge . 4 421/50 mlau]ssvermögen: das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, | tende Versicherungsschein Nr ; —[— | Rohe, Hilfs- i H -Ch, burg, j asschein Nr, 124 301 G Aftiva. R Roh-, Hilfs- und Betriebs- 1946 9 ugo auf n A Mai 7. au Zul as Leben des Herrn Fried- s Anlagevermögen: 9 ad bem alte T v . . 450 641,69 N -„ Zimmer 119, geladen. |rich Seybold, Geschäftsführers i ebaute Grundstücke mit: Nach dem abschließenden Ergebnis mei- | Halbsermge Diet EYarloltenburg, 12, 3, 1940. | Kassel, und seiner E feu Dat, Geschästs- und Wohn- ner pflichtgemäßen Prüfüng auf Grund | Erzeugnisse , 629 969,20 ie Geschäftsstelle des Amtsgerichts. geb. Preuschaft, lautende Versicherungs- gebäuden . 262 000,— der Bücher und Schriften der Gesellschaft Fertige Erzeug- i S schein Nr. 139 171/72 6, 8. der L Zugang 951 31 sowie der vom Vorstand erteilten Auf- nisse . , 381 618,54 H /72 G, 8. der auf das gang / ¿ [59115] / Leben -des Herrn Gerhard Böttcher —S6r o5T5T klärungen und Nachweise entsprechen die Wertpapiere , 58 721,90 12b C 1197—39, Die Commerz- und Härtnereibesizers in Damsdorf über | Abschr. 4951/31 | 258 000|— Buchführung, der Jahresabschluß und der | Anzahlungen . 83 636,50 Privat-Bank A.-G,, Filiale Dortmund Brandenburg, lautende Versicherungs- Fabrikgebäude Und andere Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- | Forderungen in Dortmund, klagt gegen Siegfried | [vein Nr. 143231 6, 9. der auf das | Baulichk, 2603 E abschluß erläutert, den geseßlichen Vor-} auf Grund v, Kywi, unbekannten Aufenthalts, frü- Leben des Herrn Wilhelm Woldt, Be- G AAR ; 18 77175 schriften, Warenliefe- 4 M, wegen 1200— NA a in Stettin, lautende Ver- : E gate Es 10, N 1940, ger unb A rundschuldzinfen mit dem Antr tcherungsschein Nr. 146 387 6G, 10. | i 5 rof. Dr. Schmal, Wirtschaftsprüfer. eistungen . 63,94 Q M enpstiOtine O r s das Feben des Herrn a R Abgang « __ 14 476,— a A ire 40,— für GLeu gan a: 6 »uldung der Zwangsvollstceck ¿n | Schulßze-Griesheim, Fntendanten i 2 607 295,75 jede Aktie abzüglih Kapitalertragsteuer | Ronzernun- Ed I N Dora Varien: E lautende "Versihérungs- Abschr. . 72 295,75 | 2535 000|— ateitieis B Feoen Mee Wed 0 « 11 988,35 blatt 120 Parzelle 7 und 8. Zur münd- | [bein Nr. 147-753 6, 11. der auf das | Maschinen und mashinelle anteilschein Nr. 11 ab 15. März Ad E E N es (on lihen Verhandlung des Mchisstreits Leben des Herrn Dr. Friß Ser eann, Shlágen 1 PAO O0 Ae zahlbar bei dem Halleschen Bank] | Ses « « « 3610,60 wird der Beklagte vor das Amtsgericht Zeitungsverlegers und Buchdruckereibe-| Zugang , 287 217,69 verein von Kulish, Kaempf & Co., | Kassenbestand in Dortmund auf den 15. Mai 1940, | sißers in Friedberg/Hessen, lautende T3 75 Halle a. d. S., der Allgemeinen Deut- | einschließ. _9 Uhr, Zimmer 78, geladen. |Versicherungsshein Nr. 20838176, | * Abgang 31 E schen Credit-Anstalt, Leipzig, und | Reichsbank- Amtsgeriht Dortmund, 13, 3. 19409. | !2. der auf das Leben des Herrn Alfred O R, deren Abteilung Becker & Co,,| und Post- L |Hosse, Kaufmanns in Hamburg, lau- 1 783 260,69 Leipzig, der Zudcerkreditbank-=Ak-| scheckguthab, 37 144,21 [59297] Oeffentliche Zustellun tende Versichevrungs\hein Nr. 233 262 G, | Abschr. _ 179 260,69 | 1 604 000/— | tiengesellschaft, Verlin, und deren Andere Bank- Richard Schäfer, geb. 18. 4 M ih 13. der auf das Leben des Herrn Rolf | Werkzeuge, Beftriebs- und Filiale in Halle a. d. S. sowie an un-| guthaben , 202 904,88 Schärtlens Sägemühle, Gde. Heiferts Balleer, Kaufmanns in Oldenburg, lau-| Geschäftsausstattung: serer Gesellschaftskasse. Sonstige Forde- hofen, gesetl. vertr Mind a T tende Versicherungsschein Nr. 233 536 6, | Werkzeuge und Geräte Dem Aufsichtsrat gehören an: Ober-| rungen. , ,_25374,35 | 2 223 26416 amt Schwäb. Hall, klagt geaen Alois 14. der auf das Leben des Herrn Erich “135 000,— amtmann Carl Wenzel, Teutschenthal | 5 051 249 74 Shmid, Händler und Sinistionác | DUeE Fa tes in Han- | Zugang . . 10561,38 ie (As. Moi leboliuet —|— früher in Bühlerzell ‘auf Grund Un! | nbver, lautende Ver iherungs\{chein Nr. T5 56138 amis (stellv, BVorsißer); Gutsbesißer Passiva. teils des Amt8gaexi x Í T- [246 403 G, 15. die auf das Leben des lbshr. „. ; Zurt Veil, Gröbers; BVantvireltor Paul i 95. g Gu eriOE Ellwangen vom | Herrn Carl Klapper, Kaufmanns in Abschr 33 561,38 | 112000 | Dunzinger, Berlin; Bankdirektor Walter Grundkapital. , , , , , | 1200 000/— ehelicher R R zien außer- | Wiesbaden, lautenden über die Ver- Bahnanlage . 92 000,— Flakowski, Halle a. d. S.; Generalkonsul | Nüdlagen: kostenfällige Dort i At Aae gui sicherungsscheine - Nr. 53374. G und Zugang « ._3030— Friedrich Jay, Leipzig; Rittergutsbesizer | Sesebliche Unterhalt für die Beit vent 13 Tos 1954 107 509 G / ausgestellten: - Hinterlegungs- |:- 5 ¿5 ‘95 030,— Walther Nette, Wörbzig; Fabrikdirektor Rücklage . 120 000,— bis 18. 4. 1938 zu bezahlen" ünd, das. scheine Nx:-20 278 ‘und 20280; 16. der| Abgang . 935, \ Dr. Hans Otto Löbejün; Rittérguts- As Rüd- Urteil für vorläufig vollstreckbar U eee -aUf::-das -:Leben-: der Frau ‘Kcthinka! Da 00 4} a0, besiber Dr. Eberhardt v. Richter Dehlig agen 7% 54 050,— 174 050|— flären. Zur mündlichen Dla Nee na, N E den Abschr, . 10 095 84 000|— Gidoris Sa MISANPE T: M Dep er, Pa ui C Sn E L rut in Nr. 53375 G aus- niß, osten des l - s E E Denagie vor | gestellte Hinterlegungsshein Nr. 20 279, liede P. Halle (Saale), im März 1940, mögens , , e ais 1 536 047/29 auf Montag, den 3 Juni (Maaly) 17. der auf das Leben des Herrn Jo-| Zugang . . 15686,77 Der Vorstand. Rüifstellungen f. ungewisse 1g, + JZGUN ), [hannes Brunnex, kaufm. . Vertreters (umiabijeitewazez eem Hans Lamm. Willi Leithold. Schulden ,. 407 180|— nachmittags 3 Uhr, gelad 31 686,7 h e 0 Ellwangen ban 18 März 1940 A Mia Are aner Abschr 10 ad 77 26a SEPESSC E L LMERCA I A E S B : L) E, n Verstcherungs[chein Nr. 581 G H U A L 18 arlehen der Schießer- O E I Lan Nr. ae pi N 1,— O i & Vierschrodt Alterskasse . 306 063 54 : ; er auf das Leben des Herrn ugang « 1497,— G j F Anzahlungen v. j Richard Matthes, Geschäftsführers in E ummiwarenfabrik u. Hanfschlauch- Fünbén 674 13 [ASOO] Cents Quan O | i Ia t Sn Si | ide, I I—| Bien lbr l He Kbonate 13: | fat P auscher, L H asschetn Nr. ( ausgestellt |(—— ToN E feit A 15, M A Po Ca S Ee Me En e 12 544, "19 der Im Bau befindlihe Neu- e vrvontlien Dak amaaA Sn Grund von echtéanwalt Dr. Zirngibl in. München, | U! das Leben des ver torbenen Herrn l / | f g D Warenliefe- klagt gegen Taus er, Sa A aud Hermann Vaumeifter, Kaufmanns in ild abmbuens i: O ags I U An 0E BesGästs: rungen und Heit unbekannten Aufenthalts, Beklagte, | Söttingen, lautende Versicherungsschein | Hilfs- und Betriebéstoffe räume unserer Gesellschaft in Gc tha Leistungen . 301 003,62 nit vertreten, wegen Feststellung, mit E 404 399, 20. der auf das Leben des 703 066 32 Tagesorbènug: | Sonstige Ver- dem Antrage, zu erkennen: 1. Es wird nen C Curt Alex, Pro- | Wertpapiere 8362 937,78 1. Geschäftsbericht des Vorstandes und | Lindlichkeiten 970 932,55 | 1 578 672/84 (eligellen, sih die Parteien über A Mlbein N Versiche- Anzahlungen 48 038,60 Bericht des Ausfsichtsrates unter | Posten, die der Rehnungs- g auf Grund der rechtskräftigen Schei- Si S d 3H zde G tf a1, der auf Forderungen für: Vorlage des fest estellten Abschlusses abgrenzung dienen , , 45 487 57 ung der Ehe beendende allgemeine ; es Herrn Gottfried Deutsch, | Zuctersteuer 3 927 994,95 für das Geschäftsjahr 1939 sowie | Gewinnvortrag Gütergemeinshaft gemäß Vertrag vom tes in “Darmstadt, lautende | Wechselver- ia Vorlage des Gewinnverteilungs-| 1938, 22 930,86 31, 10. 1929 des Notariats Garmisch T rue R Nr. 548 588, 22. die | bindlihk. . 3 265 000,— vorschlages des Vorstandes, Gewinn per y glbeimandergefegt haben, 2, Die Ver Vil badi anme nt Buen | Sonstige For T R e D Getnn, M0 16 E E L 1DIg, e Umschreibun i / a Lr : : eung. E s n Sr G O BS i Garmisch Bd. 28 R En E gelGeins Kasse, Roichs- 32 999,85 3, Beschluß fassung über die Erteilung Gewi 5 051 249/74 . 2069 S. Eigentümer di » E 94 290 U, 20, Der aus 2 fts er Entlastur i itali ewint- und Verl leute Hermann - und Else Ste Vai das Leben des Herrn Walter von Na- 24 Mole 96 161,03 des Vorstandes ind ARtiBIL ret: per S1, Dezember 18 “ia für die Eheleute Arno und Franziska | Hufins, Erfurt, lautende Versiche- | Bankguthaben 5 516,— | 8 371 71 4. Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat, f R Res Tauscher eingetragene Resthypothek von rungsshein Nr. 649955. Wer sich im ——— 4153| 5, Wahl des Abschlußprüfers / Aufwand RA |9 GA 17 451,08 auf den Namen des Klä- Besiß dieser Urkunden befindet und Nen tngöabgrengungs- | Gotha, den 19, März 1940, Löhne und Gehälter, , , 1 424 696/93 gers einzuwilligen. 3. Die Beklagte ‘hat Rechte an den Versicherungen nah- E E S bio pie 25 052/08 Der Vorftand. Soziale Abgaben . , ,, 99 74671 die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. een A möge sich bis zum ürgschaften 8 190 698,26 L O Abschreibungen a. Anlagen | 160056 15 4. Das Urteil ist, eventl, gegen Sicher- | "Tal 1940 bei uns melden, 13051 368/31 es Use ooo a0 45 909 33 eitsleistung, vorläufi bônfivedür Der andernfalls wir den nach unsern . [Be esthoff & Frie A.-G., Steuern vom Einkommen läger ladet die Beklagte ¿zur münd. | Lern Berechtigten zu 1 bis 14 Er- Passiva. | „Wanne-Eictel i, W. vom Ertrag und vom lihen Verhandlung des Rechtsstreits saburkunden ausfertigen, zu 15 bis 18 Grundkapital... , , | 4300 000 Vir berufen hiermit unsere ordent: | Vermögen 946 975 45 vor die 2. Zivilkammer des Land erichts die Versicherungsscheine aushändigen | Rüdlagen: lihe Hauptversammlung ein auf | Beiträge an Berufsvertre- E München 1] auf Donnerst Ss den (1nd zu 19 bis 23 Zahlung leisten Geseßliche Rücklage Sonnabend, den 6, April 1940,| tungen | 20. Juni 1940, vormittags & uhr, ven L A ; Ad a a 598 816,14 if g08s O ane ¿nt unsere Ge-| Gewinnvoreg E CS E, ut: bee Relbardevine, otha, den 20. März 1940. re Rüdck- | raume in Wanne-Eickel, August-| 1938 22 930 # ; è die 9, | Der Vorstand. Dr. Ullri lagen 450 812 traße, e 1000! 0 a00/aa „einen bei diesem Gericht er Vorstand. Dr. Ullriîch, gen . . - 450 812,42 | 1 049 628/56 Gewinn 1939 , 86 88C Rechtéánwalt als Brogcbbe U dba Rüftellungen . . .„, 9862287] 1 Tagesordnung: E 09 21174 ten zu bestellen. Zum Zwede der öffent- | Berbindlichkelten: 4 des il M A R IER U R lihen Zustellung wird dieser Auszug N Zudersteuer 3 927 994,95 g Aitelten Jahresapjclusses Erirag. | d der Klage bekanntgemacht. ; : Verbindlich- | 9 zun t. Dezember 1939. Fohreberirag n. $132 A.-G. | 2040 219.77 München, den 19. März 1940. 6, uélofung usw. Es m dun ubfaslung über die Verwen- | Erträge aus Beteiligungen 2 279 33 Geschäftsstelle des Landgerichts Afzepten . 3 265 000,— g Qn des AONLSVNneN, i Außerordentliche Erträge 26 346 77 München Il, : von Wertvapieren Verbindlich- - Auf astung des Vorstandes und des | Gewinnvortrag 1938 , 22 930 #6 9 feiten auf 4 Wahl des Absclußprüfe s für das 2 091 776/73 5 : Grund von E E Le rs füc da i | TT6/7: iseora Göpsert, e: 1 E Warenliefe- a SIAeleSlale M, Nah dem abshließenden Ergebnis Gai A A rt, geb. 17, 1. 1929 in | [59123] rungen und Zur Teilnahme an der Hauptver- | meiner pflihtgemäßen Prüfungen auf Aa ars, E e Schwidt, Aureive der Stadt Darmstadt, Leistungen 108 928,86 Le Hob Li O, des Stimm- ee der Bücher und Schriften der Ge- , Z t, mit dem : uchstabe A von 1926. Sonstige Ver- | nd enigen Aktionäre bere- | sellshaft sowie der vom Vorstand erteilten Oa f Bezahlung rickständigen | Die planmäßige Tilgung der über- | bindlichkeiten 111 771,87 | 7 413 695 68 | 2 April 1940 bei unserer Kase {n | die Buchführung, ber Zahre Len L M 2999, n : e ng, ¿abi (t, notar. Urkunde vom 29. 1. 1929 | das Zahr V8 Ne purde a Unerhobene Gewinnanteile 2 124— | Wanne-Eickel, Au uststraße, oder bei | der Geichäfltbett, iee e und für die Zeit vom 17. 1, 1929 bis 31. 12. |80000— NA d Rüd S Rechnungsabgrenzungs- j einer der nachstehend aufgeführten | abshluß erläutert, den ges Ua DaTeS 1939. flagt j ündli Q 24 dux: Rüdckauf von| posen. L, 170 | Stellen während der übli +2 ríf , den geseglichen Vor- B i gter wird zur mündlichen | Schuldvershreibungen getätigt. Eine | Züraschaft 9 170 stund ährend der üblihen Geschäftsz- | schriften. Verhandlung vor das Amtsgericht | Auslosung war daher für 1940 nicht | geraten 8 190 698,26 i eunterlegt haben: Freiburg i. Br., im Februar 1940 Stuttgart, Saal 208, auf 7. 5. 1940, | vorzunehmen ”* | Gewinn: Vellerner Spar- und Darlehens- Kerkermei E e RE vorm. 8,30 Uhr, geladen, "| Darmstadt, den 16, März 1940 TOog LA E av Ein: Vellern, “| Vorstend: Walter Shelleubere, Bo tuttgart, den 18, März 18 - A ine 6 356,35 arfasse Necflin fiker- d L E E J Dr Geschäftsstelle des Anuaeri@is Mor S yerblrgermei E Gewinn M Sparkasse Wan Eten, Mitglied, n Strobel, stellv. Vorst,- Stuttgart Archivstr, 15, 111, 1938/39 . . 171 770,85 | 178 127/20 e D den 18. März 1940. | Aufsichtsrat : Zalob Heußer-Staub O 268,311 Zh, Westho atis 7 Ésfeld a ean Schießer, ftello, Vors. ; Gott-

llenberg, Alfred Zangger,

Ei E 4E a E N mim wre

Æ A

Crd Lp E tit 7

E