1940 / 73 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 28 Mar 1940 18:00:00 GMT) scan diff

| Erste Beilage zum Reih<s- und Staatsanzeiger Nr. 72 vom 27, März 1940. S. 4

[58449].

Ferro-Metall und Pyrit A.-G. i. A., Berlin W 50, Prager Str. 15.

Vilanz per 31. Dezember 1939.

2. Beschlußfassung über die Vertei-

lung des Reingewinnes.

3. Beschlußfassung über die Entlastung [59584].

des Vorstandes und Aufsichtsrates.

4. Wahl des Abschlußprüfers für das

laufende Geschäftsjahr. j

5. Wahl des Aufsichtsrates.

Nur Jene Aktionäre sind berechtigt, an der Hauptversammlung teilzuneh- men, welche fünf Tage vor dem Ver- sammlungstage, diesen ni<ht mitge- rechnet, Aktien bei der Gesellschasts- kasse, bei einem Notar oder bei einer Weritpapiersammelbank hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptver- sammlung unter Sperre belassen,

Die Hinterlegungsscheine sind spä- testens zwei Tage nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesell- schaftskasse einzureichen.

Diesen Aktionären werden auf Na- men lautende Ausweise mit Angabe der Anzahl der hinterlegten Aktien und der hierauf entfallenden Stimmen aus-

gefolgt. _ Der Vorstand. Ferdinand Re>endorfer.

[59602].

Städtische Brauerei Jena Aktiengesellshaf}t, Fena. Die Hauptversammlung vom 8. März 1940 hat die “Herren: Geschäftsleiter Dipl.-Jng. August Kotthaus und Kreis- Aktiva. RAK 5

leiter Paul Müller aus Jena in den Anlagevermögen:

Aufsihtsrat gewählt. Herr Land- | Bebautes Grundstück gerichtspräsident Erich Späte aus Eisenach 109 000,— ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Abschreibung 2 000,— Geschäftsausstaftung210,— Abgang . 10,—

Umlaufvermögen:

Fwirnerei und Nähfadenfabrik Göggingen.

Vilanz am 31. Dezember 1939.

D

Ausstehende Einlagen auf d i E N g f das Grundkapital . 1 200 000| Belyeaniagen: , \ ] a) Vebaute Grundstü>e: Stand v, 1,1.1939. „., b) Unbebaute Ge ite: U Stand v. 1,1,1939 . . . . 394 662,40 Zugang ° 50 989,51 445 651,91 c) Gebäude: Stand v. 1,1,1939 . , .. 540 790,23 Zugang « «e o oe o o eo. 47474,22

Deutscher Reichsanzeiger E Preußischer Staatsanzeiger.

3% Abschreib E : D | mj Q ———— —— 2 FCOLNA | O l I m Anzeigenpreis für den Naum ti ünfgeipaltenen 55 mm breiten

a. EA 2200944,04 . 66 028,32 Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post etit-Zeile 1,10 ÆAK, einzr vreigeipaltenen 2 mm breiten Petit- Sonderabschreibung NF. 28 980,— 95 008,32 491 756,13 Us 2,30 ÆM. einshließlih 0,48 ÆK Zeitungsgebühr, aber ohne Beile 85 M. Anicigen nimmt an die Anzeigenstelle Berlin Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 #4 monatli. SW 68, Wilhelmstraße 322. All: Drueaufträge sind auf einseitig

Stand v. 1,1,1939 « « « e e 218 219,85 Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer beshriebenem Papier völlig dru>reif zinzusenden, insbesondere Bügald «os Cs o 800 711/89 Alle Poltaaialen nenen Ste c ist darin au anzugeben, wzel&ze Worte ztwa dur Fettdru> (einmal

die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern dieser ALVU j weldze Worle e (einn

27 931,74 Ausgabe ‘osten 30 Æ/, einzelne Beilagen 10 4/. Sie werden nur L D, uuter oder dur 5 Spendenk Ge onderer Veriner? aim Naube)

Abgang « «o o oooooo: 3735,13 gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einshließli< S Gia L “abon 2 agg aueh age

A 524 196,61 des Portos abgegeben. Fernspre<-Sammel-Nr.: 19 33 33. ermin bei der Anzeigenstelle eingegange L Abschreibung « E C C Q 758,79 182 437,82

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: Stand v. It 1, 1939 0.00 E 0 P E Sing e cs A A 21 420,92 21 421,92 : Abschr. kurzleb. Wirtschaftsgüter . 21 420,92 1,— Arbeiterhäuseranlagen eins<l, Grund und Boden - « - 792 836,36 BUOGNO» «a con o ooo ea 1088806 —803 222,91 S 2% Abschr. auf den Neuanschaffungsstand « . 22 458,02 Veteiligungen Stand v, 1.1.1939 „5804163, Zugang . 6 . . . . o . J , Ó * . . 0. 6 . 501 842,— T 052 305,— Abteilung - « o ca Ce O S

Andere Wertpapiere des Anlagevermögens: Stand v. 1. T. 1939 ._-

Umlaufvermögen:

9 Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe ú + _Halbsertige Erzeugnisse « « « « . Fertige Erzeugnisse . ° Wertpapiere *) E ° 70 000 Eigene Aktien nom. K 400 000,— °

121 381 L aningen C ots T E °

U

0 0.0 000 S

(o tA Fischhausener Kreisbahn-Aktien- gesellschaft, Königsberg (Pr). Warenvorräte 1690,20 Die ordentliche Hauptversamm: | Wertpapiere . 1179.38 lung unserer Gesellschaft für das Ge- | Forderungen auf f schäftsjahr vom 1. Oktober 1938 bis | Grund von Wa- 30. September 1939 findet am Freitag, | renlieferungen den 19. April 1940, 12 Uhr, in | und Leistung. 29 228,33 Königsberg (Pr) in den Geschäfts-| Kasse, Reichs- L räumen der Ostdeutshen Eisenbahn- bank, Postsche> 6 530,80 Gesellschaft, Adolf-Hitler-Play 3, statt. | Yankguthaben 66 801,49 Tagesordnung: Ne nunagsab ra 41 e A Oi ee Gas abgrenzung . . des festgestellteu Fahresabschlusses | Verlustvort für 1938/39 mit dem Bericht des 1. NLEOS T4aa8 24 Aufsichtsrats. : Verlust v. 1, 1. i 2: An a aanO des Vorstandes und des bis 31. 12 Aufsichtsrats. 7 Ss 7 / 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. B i E Zur. Teilnahme an der Hauptver- N jeder Aktionär berechtigt. Passiva m in der Hauptversammlung das | Grundkapit 2 - __ neu i S ausüben N E LENE Geseliche Rüdtlags E 08 2001 voiban, e E E stellen zu können, müssen die Aktionäre | Wertberichtigungsposten . 770— | Berlin, 8. März 1940 O RE e gs Man! des drit- Verbindlichkeiten: Cigarettenfabrik Muratti n O ften em Versammlungs: | Auf Grund von Warenliefe- Aktiengesellschaft. E E O rungen und Leistungen Der Vorstand. in Königsberg (Pr): bei der Ge- 2 067,— Dr. Yervant M. Jplicjian, “eite Adolf-Hitler- | Sonstige . . . 32140/53 | 34 207/53 Dr, Hans Kupper, pen der Filiale der Dresdner Rechnungsabgrenzung . . Lis N F E E Bank, 250 311/97 | [56231] i bei der Landesbank der Provinz Gewinn- und Verlustre<nung Vestishe Drueerei- und Verlags-

Ostpreußen, a in Berlin: bei der Dresduer Bank an L 1. bis 31. Dezember 1939. De Sie t

oder bei einem deutschen Notar hin- Aktiva.

terlegt haben. Verlustvortrag am 1.1.1939 14 686 Anlagevermögen:

Amtliche Bescheinigungen von Q6 « “eris Î 1 __| Löhne und Gehälter. .. 10 671 Reichs-, Staats- oder Kommunal- Sotiale Abaabea 1 056 Grundstücte ide ebäude, .,.,

behörden bzw. -fassen über die bei Steuern vom Einkommen, T i N t aschinen sowie maschinelle

ihnen befindlihen Aktien gelten als hinreihende Ausweise über die er- B ce ns vom Anlagen und Schriften Werkzeuge, Betriebs- und

folgte Hinterlegung. Ade Bei Hinterlegung der Aktien muß | Alle übrigen Aufwendungen | Geschäftsinventar 733 57 647 Umlaufvermögent

Vat ege e geor E unter-

ihriebene Verzeichnisse der Nummern N Gia, :

Tze Aktien in geordneter Reihen- etriebamtcee E Abzug Med Bus und Betrtebe der Aufwendungen für Halb- und Fertigfabrikate

[59367]. E Jn der ordentlichen Hauptversammlung vom 7. März 1940 is Herr Rechtsanwalt und Notar Dr.- Gustav Grimm, Dresden,

33 449 250 3171

L L Sas A Sas Berlin, Donnerstag, den 28. März, abends _ Poséscheckkonto i ¿ Berlin a 5 1940

Ier. 73 Inhalt des amtlichen Teiles.

Deutsches Reich.

Bekanntmachungen über die Verfallserklärung von beschlag-

¿ nahmten Vermögen. Í S : 380 594 „Anordnung über die Errichtung einer Verteilungsstelle für A

1 267 518

versionskasse für deutshe Auslandss<hulden eingezahlt sind,

das Folgende:

1. Ein Bartransfer findet nit ftatt

2. Jeder Gläubiger von K tigt, auf Grund der für i

c

keit als Beauftragter des Reichsbeauftragten aus, an dessen Weisungen ex gebunden ist und demgegenüber er für die von ihm. getroffenen Maßnahmen und Entscheidungen vevrant-

wortlich ist. : (2) Die Verteilungsstelle zeichnet:

780 764

b a Q

Fiezi<hsmarfzahlung

ie Verteilungss\telle für Sä>e der Reichsstelle für des deutshen Schuldners an die Konversionskfasse e E ngel | für deutshe Auslandsshulden gegen diese begrün-

. 4“ ier und Verpa>ungswesen“. , l J iese ! s deten Reichsmarkforderungen mit 3 % jährlich vers S 4 zinsliche und mit 3 % des jeweils umlaufendeu Be- Stellvertreter trages jährlih tilgbare Schuldverschreibungen der

; Konversionskasse für deutshe Auslandsschulden in Der Leiter der Verteilungsstelle kann mit

| Höhe des Nominalbetrages der Ertragsforderung des Reichsbeauftragten einen oder mehrere und in der Währung, auf die diese lautet, zu er- bestellen.

wo

wi t

O Vom 2. März 1940. :

Vierte Anordnung über die Beschränkung der Herstellung vön Kraftfahrzeugteilen und Zubehörartikeln. Vom 26. März 1940.

Bekanntmachung des Reichsbankdirektoriums über: allgemeine Transferregelung im 1. Halbjahr 1940. s

Bekanntmachungen der Geheimen Staatspolizei Linz Über die Einziehung von Vermögenswérten für den Reichsgau Ober- donau. | : : ;

Bekanntmachung des Reichsaufsichtsamts für Privatversicherung gemäß $ 14 des Geseßzes über die Beaufsichtigung der privaten Versicherungsunternehmungen und Bausparkassen.

Anordnung 70 der Reichsstelle für Lederwirtschaft (Herstellung

von Rindleder). Vom 28. März 1940.

Un

. 403 488,— . 105 972,30 . 223 879,35

ustimmung

Aufwendungen. BM tellvertreter

733 339

4 810 508 400 000 72 199 145 446 172 798 57 943

3 759 655 365 146 39 517

halten. Die Verzinsung der Schuldverschreibungen

SS beginnt bei pünktlicher Einzahlung mit dem Tage der Fälligkeit der Forderung, bei verspäteter Ein- zahlung mit dem Tage der Einzahlung bei der Konversionskasse, sofern der Gläubiger seinen An- spcu< auf solche Schuldverschreibungen bis zum 30. September 1940 geltend maht. Bei Anträgen, die bei der Konversionskasse für deutsche Auslands- schulden nah dem genannten Termin eingehen, bes ginnt die Verzinsung mit dem ersten Tage desjenigen Kalenderhalbjahres, in dem der Antrag gestellt wird. Kapital, Zinsen und Tilgungsbeträge der Schuld« verschreibungen sind mit der Reichsgarantie auss gestattet, auf welche die Beschränkungen und Verbote des Geseyes über die Devisenbewirtschastung vom 12. Dezember 1938 (RGBl. 1 S. 1734) und die Vor- schriften des Geseßzes über HZahlungsverbindlichkeiten gegenüber dem Ausland vom 9. Funi 193: (RGBl. 1 S. 349) keine Anwendung finden.

Z. Der Zahlungsverkehr gegenüber dem Ausland, der dur<h Verrechnungs- oder Zahlungs8abkommen vder sonstige Vereinbarungen in anderer Weise seine Regelung findet, bleibt von den vorstehenden Be= stimmungen unberührt.

eleistete Anzahlungen . ...

74 658 Fotecen auf Grund von Warenlieferunge assenbestand einshl. Reichsbank- und Posts

Andere Bankguthaben

Sonstige Forderungen .... o...

Posten der Rechnungsabgrenzung « « e

Avale RA 491 357,50

Aufbringung der Mittel,

(1) Die für den Geschäftsbetrieb der Verteilungsstelle erforberlichen Mittel sind—dem Leiter der Verteilungsstelle von den Gliederungen der Organisation der gewerblichen Wirtschaft anteilig ge De guaE zu stellen, denen die von der Verteilungsstelle betreuten Betriebe angehören. Fall3 eine Gliederung gegen die Anforderungen des Leiters der Verteilungsstelle Ébtivendungen erhebt, entscheidet der Reichs- beauftragte. i : (2) Der Leiter der Verteilungsstelle ist zu ariames und wixtschaftlicher Finanzgebarung verpflichtet. Seine Kassen- Bekanntmachung. und Rechnungsfühxung unterliegt der Prüfupg des Reichs- Sas mit Béekänntmächung vom 25. Fanuar 1939 (Deut- | beauftragten für Papier und Verpa>kungswsoïén, {er Reichsanzeiger Nr. 24 vom 28. Fanuar 1939) beschlag- ) e 6 nahmte Vermögen der ehemaligen deutschen Staats- 4 j angehörigen Siegfried Klein und Erich Leefser wivd ge- Shweigepflicht, Personen, die der Verteilungsstelle angehören, haben

mäß $ 2 Abs. L des Qeseues über den Ne n, Ein- Haegerungen d E T S N Ua | _ pvorbehaltlich dienstlicher Berichterstattung gemäß $ 11 angehörigfkeit vom 14. Juli N (Reichsgesebblatt I Seite 480) e S en 064 Warentectehr R 8 Fassung A als, DONI SREIYE DETJIREN E 18. August 1939 über solche nicht öffentli bekannten Tat- Berlin, den 27. März 1940. sachen Verschwiegenheit zu beobachten, die ihnen durch ihre n u | E Der Reichsminister des Fnnern. Tätigkeit in der Eee zur Kenntnis kommen, und 4. Schuldverschreibungen der Konversionskasse für N y si< der Verwertung von Geschäfts- und E deutshe Auslandsshulden werden nicht ausgegeben: ; J. A.: Drie st. zu enthalten. Die Schweigepslicht erlischt niht mit der Be- a) an Gläubiger, die Feinde im Sinne der Ver- endigung der Tätigkeit in der Verteilungsstelle oder mit der ordnung über die Behandlung feindlichen Bers- Auflösung der Verteilungsstelle. mögens vom 15. Januar 1940 RGVBl. I

12 751 18 468

. . .

31 414 & 584 17 599

olge übergeben. 15 176 016

Der Aufsichtsrat. bezogene Waren . .. Warenbestände . . . „5 amm | Zinsen, soweit sie die Auf- Forderungen auf Grunb v. 584487}. wändszinsen übersteigen, Warenlieferungen und

rro - Metall unD rit Ak iens und. sonstige Kapital- Leistungen e ooo 00 ö8 233 a) Geseßliche Rükla E S S ©0006 gesellshaft i. A. qut M D 15, | etträge (Mieten) 6 290/88 | Kassenbestand und Post- b) Andere Rüdlager, s

Passiva.

A E E e E D

7 800 000

780 000 2 300 000 1 500 000

842 611/67

Grundkapital Rücklagen:

Deutsches Reich.

Meinekestr. 21. Verlustvortrag am 1,1,1939 sche>guthaben Cs 9155 0) Erneuerungsfonds für Einrichtungen - Vilanz per 31. Dezember 1938. B41 14 686,24 Bankguthaben , . .. 423/15 | Rülstellungen für ungewisse Schulden

Verlust gus 1938 s 9 496|52 | Verbindlichkeiten: Aktiva. RK 15, bis 31.12.1959 18 763,08 33 449/32 | Verlust , s 144 1, Von Gefolgschaftsmitgliedern und Mietern gegebene Anlagevermögen: |

; 57 647162 Pfandgelder . . « 14 863,70 Bebautes Grundstü> mit s

L Be u Men L Ds in « « «. 216 926,49 Wobnaebäubdé100 000.— Ferro-Metall und Pyrit A.G. i. A, . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen Geschäft3aus- 1 Berlin W 50, Prager Straße 15. :

und Leistungen ... «e oooooo e e. « 232 962,80 stattung 210,— Willem H. À. de Heer, Abwi>ler. 4. Sonstige Verbindlichkeiten . 163 566,76 Umlaufvermögen:

Bote E und Anleihesto>ausschüttung

h 925 osten der Rechnungsabgrenzung « «o - ooooo

- var tatut beid dei Gewinn- und Verlustkonto « « «o e e e. . « « st « 822 120,58 | -

Sotheriungena. ' Vortrag aus 1938 . 274 350,17 | 1 096 470/75 Grund v, Wa- Die

Avale N. 491 357,50 115 176 01630 renlieferungen werden hiermit zur 69. ordentlichen Leistungen . *) Ein Betxag von nom. N.{ 100 000,— liegt als Unterpfand bei der Reichs- u. Leistungen 9 767,09 Hauptversammlung auf Dienstag, | Schuldwechsel „.„,...

Li ; bankstelle Augsburg. Kasse, Reichs- den 23. April 1940, vormittags | Bankschulden , ,, ,

898 823

Passiva. Aktienkapital , , Reservefonds , , Wertberichtigungen , Verbindlichkeiten: ypothélen „ao E e 5

E 100 000 . . . 972 2 911

162 597 19 165

628 31975

20 166/59 208 447/55

[59835 E mtacita Gipsgeschäft, C Stuttgart-Untertürkheim. Verbindlichkeiten a. Grund Aktionäxe unserer See! ft | von Warenlieferungen u.

47 250 62 TT5 5 440

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1939. bank, Post-

ihed> .

; 4 925,06 Bankguthaben

92 725,80

11 Uhr, in den Sißungssaal der Deut- schen Vank Filiale Stuttgart, in Sktutt- gart eingeladen,

Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen „.

1 253 6 456

Soll. RM Haben. RA N Löhne und Gehälter 1 667 758/56} Gewinnvortrag aus

dun E —————— Bekanntmachung.

Das mit Bekanntmachung vom 6. April 1939 (Deutscher

87

S. 191 vom 20. Fanuar 1940 sind, b) an Gläubiger, die nah dem 1. September 1939 ihre Ansprüche von einem unter a genannten

teichsanzeiger Nr. 85 vom 13. April 1939) beshlagnahmte Ä B O bes ehemaligen deutschen Staatsangehörigen , D reen ae Martin Bl o < wird gemäß-$ 2 Abs. 1 des Gesetzes über den | Diese Anordnung tritt mit dem Tage der j idem Widerruf von Einbürgerungen und die Aberkennung der | lihung im Ae eichsanzeiger und Preußischen Staats- deuten Staatsangehörigkeit vom 14. Juli 1933 (Reihs- | anzeiger in Kraft.

gesezblatt T Seite 480) als dem Reiche verfallen erklärt. Berlin, den 26. März 1940.

Berlin, den 27. März 1940. Der Reichswirtschaftsminister.

Der Reichsminister des Funern. J.A.: von Hanneken. 1 096 470/75 P: / Anordnung

J. A: D riet. Der Vorst i A “S e Buß 6 672 449/52 F über die Errichtung einer Verteilungsstelle für Säcke, er Vorstand. olfgan uß. j h Nach dem abschließenden Ergebnis ia pflihtmäßigen Prüfung auf Grund Vom 26. März 1940. ; bee Ge E En Tee R s un Ae Auf Grund der Verordnung über den Warenverkehr in klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der i A ber Berocdilnd voin 18. August 1939 (Reihs- | k geseßbl. 1 S. 1430) wird angeordnet: ih an: : A / Die Geltungsdauer meiner Anordnung über die Be-

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, M ua ir P Sea bane ird sedsaît 2 Ie Wirtsc<haftsprüfu aefellsc< ; ä Kraftfahrzeugteilen und BZU=- ; sgesells<haft. i S1 schränkung der Herstellung von Kraftfahrz n und - Dr. Weber, Wirtsastzprüfer. Eva s Wirtschaftsprüfe. érrihtung einer Verteilungsstelle behörartikeln vom 3. Juli 1936 (Deutscher Reichsanzeiger Nach Beschluß der heutigen Hauptversammlung wird der Gewinnanteilschein | für Sä>e. | ; (1) Unter der Reichsstelle für Papier und Verpa>ungs-

Nv. 68 mit KA 80,— für die Aktien à 1000 XA/ und RBAM 8,— für ben eingezahlten Teil der Aktien à 300 BM x \ L L E E , Vorsiber: : abzüglich 10% Kapitalertragsteuer und Kriegszuschlag eingelöst, so daß in bar zur wesen wird eine Verteilungsstelle für Säle errichtet. i orsißzer: Dr, Hüffer, Auszahlung kommen BAM E E bis Men z 1000 e und (2). Träger E E O Weitere Faÿ- / L Nah dem abschließenden Ergebnis RA 6,80 für die Aktien à . . ruppen der Organisation der gewerblichen Wirtschast, dene Verlustvortrag am 22. 12, 6D R LAOS 26. März < schließ g ea die sih mit der“ Herstellung von Sä>en befassen, E ei 14 628|06 | ev Vorstand. angehören.

meiner pflihtgemäßen Prüfung auf An die Deutsche Golddiskontbank, Berlin, werden auf Grund des Anleihe- Soziale Lasten 14/52 p Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- | Kriegszuschlag K 8,50 für die Aktien à 1000 NA, i 8A

Grund der Bücher und der Schriften der | sto>kgeseßes zugunsten der Aktionäre nah Abzug von 10% Kapitalertragsteuer und Verschiedene Unkosten . . 73/45- [59850] teilten Aufklärungen und Nachweise ent- RA 16,165 für die Aktien à 300 NAM Aufgabe der Verte ita tat tetle

TTa716l03 Erste Zuaimer Brauerei- und sprechen die Buchführung, der Jahres- | überwiesen. : U _ j

A t Malzfabrif-A.-G. in Znaim. abshluß und der Geschäftsbexicht, soweit Die Einlösung der Gewinnanteilscheine erfolgt ab 21. März 1940 bei der Die Verteilungsstelle hat die Aufgabe, als Beauftragte __ Erträge. Die XVIIL. Hauptversammlung |er den Jahresabschluß erläutert, den | Dentschen Bank Filiale Augsburg und München und bei der Bayerischen des Rei <sbeauftragten für Papier und Verpa>ungswesen Porti, Telegramme . 29179 | der Aktionäre der Ersten Znaimer | geseßlihen Vorschriften. Hypotheken- und CPeMJCtBAnE, Augsburg. h h Sir B M e 9 nd Verteilung von Sä>en See Art erust: Brauerei: und Malzfabritk-A.-G. in| Reclinghaufen-Münster, den 1. De- Gegen Einlieferung der Erneuerungsscheine können bei der Deutschen Bank für Ie ereitstellung u t i

Verlustvortrag a. 22. 12. Zuaim findet Montag, den 29, April | zember 1939. Filiale Augsburg die neuen Gewinnanteilsheinbogen für die Aktien à 1000 X/} zu sorgen. _

1938 . . «. 14628,06 1940, um 11,30 Uhr in Znaim, Dr. Schmidt, Dipl.-Kaufmann. Nr. 1001—1500 und 4001—5000 sowie für die Aktien à 300 L.{ Nr, 6001—12 000 | 83

Verlust v. 22. Burggasse 2, in den Kanzleiräumen der | Aufsichtsrat: 1. Dr. Werner Hüffer, | (Coupons Nr. 69—76 und Erneuerungsschein) in Empfang genommen iverden.

bis 31. 12, 1938 14 686/24 Gesellschaft statt. ¡ret I i 9 Rechtsan- Vorstand: Wolfgang Buy, Göggingen. , : : : N onsfasfe für deutsche Aus- 14 71603 Tagesordnung: wältin Dr. Jnes Litbete-Schmih, 3. Aufsichtsrat: Vorsißer: Arnold Maser, München; Vorsigerstellvertreter: (1) Die Verteilungsstelle wird vertreten dur<h ‘den | 30. Funi 1940 an die Konverstonskasfe f sche

3 Geschäftsberi s | Di ; ; f i ; Mitglieder: ilbermann, Augsburg; Ludwi iter 0 eichs ir Papier und Ver- | lands\chulden eingezahlt sind, ferner für solche Kapitalerträg-

Fr, nto 19, Or O, H GoriadEs uno des flcelieties "Bockau: Wibain Ba O n Tbe E E O: Slégfcieb Schmid, Hof. s l D E E Auen a Er untersteht |- nisse, bie vor. dem É Aae A zôllig O A er Sillem E A. de Bree: Abroidler, et 108/89 für t ae S A Göggingen b. Ae den 20. März 1940, : bee Tienstaufsicht des Reichsbeauftragten und übt seine Tätig- |- Zeit vom 1. Januar 1940. bis 30. Jum an

E ' 938/39 mit dem Be- : : /

richte des Aufsichtsrates, : |

Soziale Abgaben 106 693/82] 1938 274 350/17

Abschreibungen auf das Anlage- Warenerlös nah vermögen 1 152 357/05) 8 132 Afktiengeseß 1 362 333/74

Gläubiger erworben haben.

Gmelheiten über die Behandlung von Gläubigern ges E and b sind bei der Ausgabestelle der Schuldverschrei» “Hungen, der Deutschen Reichsbank, Wertpapierabteilung, f Berlin C 111, zu erfahren.

Berlin, den 28. März 1940. Reichsbankdirektorium. Puhl. Wilhelm.

Die Tagesorduung ist folgende:

1, Vorlage des Fahresabschlusses zum 31, Dezember 1939 mit Geschäfts- Gewinn- und Verlustre<hnung beri<ht und Gewinnverteilungsvor- per 30. Juni 1939. [90g O sowie Bericht = es Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung iütber die Gewinn- abÓne E E, j df arvig a, S Soziale Abgaben , , .,

. Beschlußfassung über die Entlastung Abschreibungen a. Anlagen des Vorstands und des Aufsichts- Andere Abschreibungen

14 686/2 rats. Zinsen a L 4. Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat. | Z „c; E E

__247 324/66 | 5. Wahl des Abschlußprüfers für das S lumen

| Geschäftsjahr 1940. mit Ausnahme der Auf-

Grundkapital 150 000 Zux Teilnahme an der Hauptver- wendungen für Roh-

Geseßliche Rü>lage 56 000 sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, Hilfs- und Vetriebsstoffe

Wertberichtigungsposten , 770|— | welher spätestens am 19. April | *

Riltelluvien 3 100 1940 seine Aktienmäntel bei der Ge- Verbindlichkeiten: sellschaft selbst, bei der Deutschen Erträge

Auf Grund von Warenlief. Bank, Filiale Stuttgart, in Stutt- Ertrag und Abzug der Auf- und Leistungen 2 067,— gart, bei einer zur Entgegennahme der wendungen für Roh-

Sonstige . . . 33631,59 | 8569869 | Aktien befugten Wertpapiersammel- | {sg u, Betriebsstoffe - |

H ¿, s

___1 755/97 beläßt. Erfolgt die Hinterlegung nicht 247 324/56 | bei der Gesellschaft, so ist dae Be-

Gewinn- und Verlustre<hnung scheinigung der Hinterlegungsstelle vom 22. bis 31. Dezember 1938. | [pütestens zwei Tage vor dem Tag

der Hauptversammlung bei der Ge- Aufwendungen. | | fellshaft einzureichen,

Sonstige For- derungen Aktive Rech- nungsabgren- Un. 6 186,— Verlust: Verlustvortrag am 22. 12. 1938 14 628,06 Verlust vom 22. bis 31. 12, O 58,18

699,37 398 823 5 261 219 Steuern vom Einkommen, Ertrag Erträge aus Beteili- und Vermögen gungen . . .. Geseßliche Beiträge zu Berufs- Zinsen und sonstige vertretungen Kapitalerträge Zuweisung auf Konto Andere Außerordentliche Rü>klagen Erträge . « + - Zuweisung zum Erneuerungsfonds für Einrichtungen

Zuweisung zur Unterstüßungskasse Reinerträgnis. . . . 822 120,58 Vortrag aus 1938. . 274 350,17

123 428/: 72 414

25 62674 420 295

300 000|—

793 608/86 167 600|—

145 838 16 055 32 282

2911 10 289 13 815

644 170:

e. . .

Vierte Anordnung

über die Beschränkung der Herstellung von Kraftfahrzeug- teilen und Zubehörartikeln.

Vom 26. März 1940.

Auf Grund des Geseves über Errichtung von Zwangs- rien vom 15. Zuli 1933 (Reichsgeseßbl. 1 S. 488) ordne

Verfügung.

Auf Grund der Verordnung über die Einziehung volks» und staatsfeindlihen Vermögens im Lande Oesterreich vom 18. November 1938 RGVBl. I S. 1620 in Verbindung mit dem Erlaß des Reichsstatthalters von Oesterreich vom 30. Mai 1939 B. Nr. S IIl G 406/XV11/39, betreffend die Uebertragung der Einziehungsbefugnis an die Staats- polizei, wird hiermit das gesamte im Deutschen Reich vorhandene Vermögen einschließli aller Rechte und Forderungen des Juden Sigmund Jsrael Lederer, geb. 26. August 1880 in Krummau a. d. M., zuleßt' wohnhaft gewesen in Krummau, Latron 69, beshlagnahmt und zugunsten des Reichsgaues Oberdonau, vertreten dur<h den Landeshauptmann in Linz a. D., eingezogen.

Linz, den 20. März 1940.

(Geheime Staatspolizei. Staatspolizeistelle Linz. Leits8mann.

Passiva,

339 763 9 358 . . . , , . . . 144

349 266 Der Vorstand. Bitter, Der Aufsichtsrat.

und Preuß. Eidg dargeger Nr. 153 vom 4. Juli 1936) in

30. Dezember 1938 (Deutscher Reichs- s Seil Staatsanzeiger Nr. 305) wird bis zum 31. März 1941 verlängert. Berlin, den 26. März 1940. Der Reichswirtschaftsminister. Jn Vertretung des Staatssekretärs: von Hanneken.

Bekanntmachung. via

Auf Grund des $ 3 des Gesezes über Zahlungsvervind- linien gegenüber dem Ausland vom 9. Zuni 1933 (RGBl. 1 S. 349) bestimmen wir hiermit für Kapital- S erträgnisse, die in der Zeit vom 1. Januar 1940 bis 30. Funi Seiler hex Verteilu g 1940 fällig und gemäß dem genannten Gesey bis zum

Verfügung.

Auf Grund der Verordnung über die Einziehung volkss und staatsfeindlihen Vermögens -im Lande Oesterreich vom 18. November 1938 RGBl. I S. 1620 in Verbindung mit dem Erlaß des Reichsstatthalters von Oesterreih vom 30. Mai 1939 B. Nr. S 11 G 406/XV11/39, | betreffend die Uebertragung der Einziehungsbefugnis an die Staäts-

58,18

Zwirnerei und Nähfadenfabrik Göggingen. Der Vorstand. Wolfgang Bug.