1923 / 77 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

O Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten-Akti engefellschaft, Bochum. Aktiva. Bilanz am 30. September 1922. Pasfiva. ena —— e —— —— ————————— E me —__——_——— nt E ee s Ves Stand am S Ab- Stand am 30. Sept. 1921 Zugänge Abgänge {reibungen | 30. Sept. 1922 | M [A Aa #4 A4 M [A M A A M E M 4 L Us 40 403 076/88] 2 130 0468 724 870 80|12 000 000|— 29 808 252/88 Aktienkapital : a) Stammaktien « 130 000 000|— : T O 39 195 902/1917 650 590 70! 14 000 000|— 42 846 492/89 | b) Vorzugsaktien . 130 000 000|— 260 000 000|/— IIL Friedri< Wilhelms-Hütte 6 408 644/27] 2 874 355|— 3 000 000(-—— 6 282 999/27 \) VNeseceonds , 35 804 204/6L O. Naibieewérle. . « «o 6 596 64764] 3 847 397/13 3 900 000|— 6 944 044/77 f Ae Schulden : 54 032 500 n e S E L 608] 2 000 000/—] 5783 174/56 f Omyotbeten 4s ; ; E “6 :| 15020 129/41 775 347182] T21 35716 D « abzüglih Hypotheken zu unferen i VIE Tannen Ed. 93 705|— 40 000|— 3 500! 130 205|— 4 Mat P G E 913 619/04] 14806 510/37| 68 839 010137 VIII. Werkéanlagen in Altena - 2 826 531/39 1 585 558/63 1 500 000/— 2 912 090/02 i Unfundierte Verpflichtungen : - IA. Werksanlagen in Düsseldorf 1 423 095/321 3 280 693174 3 000 000|— 1 703 789/06 Löhne Ce e 352 625 645 87 ; 104 735 517/0632 900 607/601 728 370/80]40 000 000|—] 96 907 753/86] 296 907 753 Riésteiung für mnen L a l | Bestand an Materialien und L Aufgelaufene Änleihezinsen . ; 1 347 854/45 ù Br nfen è *Sutoís t ° j | 95 323 8958: S Ee E 1 726 500|— : auttonen und QUrg/@a | | 5 ‘oh nit eingereichte, verloste debitoren # 811 368 688,30 H j j j und gekündigte Schuldver- Dauernde Beteiligungen « « - i | | 331 966 301 Brb 3 097 370|— SerivaPiere » è » » e ao. ; J | N 1 458 758 Eigene Akzepte . . . 984 540 799/06 i E Mae L E | | | R Kreditoren . . - . - «(9/207 305 986/64 | 9 888 784 652/91 le Un C e e evo. t] D T é | Debitoren : Ballen zoo s j 4 «e 574 783 119/06 Beamten- und Arbeiterunter- 541 842/97 Verschiedene « « » J i «{ 19249 127 858/231 9 823 910 977 stüßungsfonds. . . s | | É i . J A Delkredere- und Nükstellungs- ( i M | d 4 a S | | 19 882 951/57 Î Ï vale und Bürgschaften i é ; f f “v 811 368 688,30 - Z N % A 4 : Verfügbarer Gewinn. . . - «+ | 4 143 039 749/40 10416 89241 10416 892411183 Soll. Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1922. Haben. Nhf\ i ( S6 E. 0&0 0 0E O 0D A A 40 000 000|—} Gewinnvortrag aus 192021. „. e o o o o o ooooooooooo uo ooo 1 663 064/68 E . . « * e e . . 6 e 009 6 E @ e 0 > D. D 0: S: 0.0. P . e? 143 039 749/40 Betriebsüberschüsse . . e. o 9: @ e 0 000.00 00.0 ® G: 0:0 o . e tos __ 181 376 68472 183 039 749/40 : i 183 039 749/40 Nor Berthold Borbet Bürgers Granre. Fun>e. Klinkenberg. Knepper. Knupe. Köttgen. Krueger. Sempell. Wenzel. Wirgß. Häcker. Henned>e. Schirner. 1287 [578] ; [1287] Nachdem in der R der Aftionäre am 22. ge! 1923 die| Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1922. PVassiva. Dividende E für N N as T aus E 4 E R 7 T I A Aktien Nr. 1—130 000 festgesetzt worden ist, erfolgt die Einlösung der bezüglichen : «ey: : S A 92 700 000|— GewinnanteilsGeîne mit je ÁÆÁ 800 abzüglich Kapitalertragéfteuer von heute ab e O O Niet Crd Gesegliche Reserve R 9 270 000! außer bei unseren Gesellschaftskafsen in “Bochum, Dortmund und} nd beim Kassenverein) . . . . . 12 591 733/86 | Spezialreserve . . «eee oe e «3500000 M Lei der Davaifiäibier nud Nationatvass Zinsscheine und Sorten... : 26 36971 E N L 4951 981/30 ; ; ; Schatzanweisungen, unverzinsliche, u. Sche>s 11 493 856|— }} Psandbriefumlauf: G | bei Fo Sir À G e A Effekten (davon 4 1 400 000 nominal dem Se s e o aa oe aa 08 el DEE Dm In E E E deren sämt-| Treuhänder als Pfandbriefbede>ung über- Be e S bei der Deutschen Bank, \ e 3.0/4 bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, lichen Wiederaufbau-Gesell\Gaft für Realkredit m. s E F: E 4 ‘232 46s 80 bei der Dresdner Bank, 5.: Antei 4 450 000 Anteil 350 000|— D s a P N . . 19 997 200 | 258 469 280) in München vei der Saherismen Bevs"nsbanx; S A c F Kommi obl ¡tionenumlauf L G08 600 in Effen bei der Essener Credit-Anstalt, lassungen, Gutbc ; f fi L os S e E U > ' ; uthaben bei Banken und Bankiers Gefkündigte Pfandbriefe abzüglich bereits ein- H in Köln bei dem A. Schaaffhausen's<en Bankverein, A 11 941 081,21 gelöster. Zinssceine 768 685 22 vei dem Bankhaus Deichmann 0, L E ; s bei dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie., A 17 100000 Noth zu zablende Hypothekenvaluta . - 7 048 000/— Ÿ A B (S A E S, L a Sonstige Debitoren ._. 11241 02436] 40582 105/57 Amortisationsfonds für Kommunaldarlehen Á n 20 E bei der Norddeutschen Bank in Hamburg, Anlage im Hypothekenges<äft: red e 6/98 in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt und deren a) dem Treuhänder übergebene Hypo- N Hypothekenzinsen . . . « s Lba Las 8 Abteilung Be>er & Co., theken . . .. . „#262041 103,39 Pfand Le s ee s E in Luxemburg ei der Jnternuationalen Bank in Luxemburg. b) N Merdtene nes Raa ao eme oe Ge A Bochum, den 23. März 1923. L i ( 0 O S O O A Deutsc<-Luxemburgische Bergwerks- und Sütten-Aktiengesellschaft, T e LOLOOOO Abzuführende Kapitalertragsteuer « « e « - 20 114/42 : Der Vorstaud. M363 D017 103,39 Noch zu empfangene Effekten. « » + + - 4 899 380/— Vögler. Knupe. c) freie Hypotheken e 408 400,63 E E Sorten . «o. a0 E S E d) erworbene, noch ni<t Ö S T0 S di Die Herren Aktionäre der Schlesischen Feuerversiherungs-Gesellschaft werden vollgez. Hypotheken 7048 000,— | 271 013 504/02 zu der Sonnabend, den 28, April 1923, Vormittags 11 Uhr, im Gesell-| Kommunaldarlehen ..…_. « «- « . .. 152 560 755/71 \chaftsgebäude Breslau, Nicolaistadtgraben Nr. 12, stattfindenden außerordent- | Nücständige Hypothekenzinsen „# 13 656,95 lichen Generalversammlung eer O hierauf sind abgeschrieben . , 9313,20 4 343/75 : R D Am 1. Januar 1923 Tällige Hypotheken- Beschlußfassung über folgende Anträge : e S Av E, 1, : Umwandlung der M 15 000 000 Namensaktien in auf den Inhaber E (abzüglich der bereits ein 1 405 445/83 lautende Aktien. T: Ï ir 1992 fts OuDD, 2. Erhöhung des Grundkapitals bis „4 50000000 dur< Ausgabe von feit | Milo, Ln für ee Gg po S iSdlao 1. 1. 1923 gewinnanteilsbere<tigten n C E 1993 fällige S ima a) 6600 Stü volleingezahlten auf den Inhaber lautenden Aktien, aci insen (abzüglih der bereits ein- b) 5000 Stück mit 25 vom Hundert eingezahlten, auf den Namen Ta nen) ¿ug 492 474/55 lauteuden, mit 6 vom Hundert gewinnanteilsberehtigten, mit einem B Ie S 450 000|— mehrfachen Stimmrecht in den Fällen des $ 15 Absaß 5 Kapital- S E _— 3 ss vertehrssteuergese8es ausgestatteten Vorzugsaktien über einen Nenn- 493 419 597/20 4 3 419 597/20 betrag von je „4 1000 : Debet. Gewinn- und Berlustkonto ver 31. Dezember 1922. - Kredit. E Ou V aeseplen O der on cu i vas e aae = - auto Gin E 3. Beschlußfassung über die dur ie Beschlüsse zu 1 un mwandlung f _ 7 So Ga der bestehenden Aktien in Inhaberaktien, Erböbung des Grundkapitals | Zinsen : i M Gewinnvortrag aus 102. e o eo 02 Qa 169 696/69 S u oe erd t vtionen 875 68591 [10 674 841/65 | von Hypotheken 11 859 454,28 {chaftsvertrags. 1 G S ' 4. L Î 17 des Gesellschaftsvertrags (Vergütung des Aufsichtsrats). | £ ies S 9 e 1 7 A Cem aren A Ee 1 759 703,45 5. Aufsichtsratswahlen. een e A L Anmeldungen zur Teilnahme an der Generalversammlung müssen derart | Reingewinn. « e + « o e e st - e s -| 2898 865/32 N Anl S S e 0 A 15 950 750 0L geschehen, daß sie nicht später als am dritten Tage vor der General- i von fonstigen An agen «o L versammlung erfolgen. Das Stimmrecht kann dur<h einen Bevollmächtigten Miete aus dem Bana O 1 088 704/29 ausgeübt werden, der selbst Aktionär sein muß. Die Vollmacht bedarf der \chrift- Unkostenvergütungen : - lichen Form und muß spätestens drei Tage vor der Generaiversammlung Provisionen und Stempelbeiträge aus Hypotheken- beim Vorstand eingereicht sein. Ga 4 618 985,50 Breslau, den 28. März 1923. . sonstige Beladen 1 244 437,50 | 5 863 423/— Schlesische Feuerversicherungs-Gesellschaft. [1202] Erlös aus dem Pfandbrief- und Komm.-Oblig.-Geschäft| 681 650/83 Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Entnahme aus der Agioreserve . . O8 900 Dr. Theus ner, Vorsitzender. Max S <wemer, Generaldirektor. T 953 19973 53953 199/78 BREN Bekanntmachung. Berlin, den 31. Dezember 1922 Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Freitag, den ? E) s Z 27. April 1923, Nachmittags 44 Uhr, in Breélau im Sigzungssaale der Berliner Hypothekenbank AAttiengesellschaft. Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien Filiale Breslau, Herrmuth. N. Wulff. Ning 30, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Die N der auf 7 % festgeseßten Dividende für 1922 auf die Aktien Lit. A und B erfolgt gegeu Ein- A _. j „Tagesordnung: A reichung des Dividenden]heins Nr. 1 mit „4 70 vom 4, April cr. ab an unserer Kafse in Berlin, Taubenstr. 22, und l“ Sfb Det E A F ; : Hemäß H „G.-B. geben wir hierdur< bekannt, daß Herr Bankdirektor Julius Traube, Braun]<weig, aus del 2. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- | Auffichterat ausgeschieden und die Herren Dr. Max Schoeller, Düren, und Kommerzienrat Dr. Albert Weil, Görlitz, neu in El 01s SeOeta, L MNNORIIOnS une UIE ONISNRS IO C RGE N E E DLUtYe rlin, den 27. D. 3. Autsichtsratswahlen. Berliner othekenbank Aktiengesellschaft. Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen und das Stimms- He E uth U Wu L ial ret ausüben wollen, haben gemäß $ 20 des Gesellschaftsstatuts die Aktien spätestens vier Tage vor dem Versammlungstage den Tag der Generalversammlung und der Hinterlegung nicht mitgerehnet [591] [593] Bekanntmachung. [582] bei der Gesellschaftskasse in Breslau oder Frankfurter Hof Aktiengesellschaft, | Gemäß 244 H.-G.-B. machen wir} In der Generalversammlung von bei der Darmstädter und Nationalbank Kommauditgesellschaft auf Frankfurt am Main. bekannt, daß in der Generalversammlung | 17. Februar 1923 sind aus dem Aufsichts- Aktien Filiale Breslan oder Herr Bankdirektor Heinrih Siebrecht, | vom 14. Februar 1923 eine Neuwahl des | rat ausge!chieden : t Graf von Prey- bei Q Schlesischen Bankverein Filiale der Deutschen Bank in A a. M., N en E E e E an! enter Mit- Po real Moos, Bankdirektor Carl reslau oder 1iht8ratsmitglied niedergelegt. n dessen | glieder des Aufsichtsrats geführt hat: e>, Vilshofen. bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf | Stelle wurde in der heutigen a. o. General-| Fabrikant D Nather zu Blanke- | Der Auffichtsrat besteht nunmehr aus Aktien in Berlin, Schinkelplay 1/4, versammlung Herr Bankdirektor Hermann | nese als Vorsitzender, Rechtsanwalt und | drei Mitgliedern, nämlich: : während der üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen. Die Hinterlegung kann auch | Witscher, Frankfurt a. M., gewählt. | Notar Dr. Seydel zu Blankenese als| NRechtsanwalt Carl Simon, Vilshofen, bei der Reichsbank oder bei einem deutschen Notar erfolgen; in diesen Fällen | Außerdem wurden in den Auffichtsrat | stelivertr. Vorsißender und Direktor J.Geyl, Vorsitzender, muß die die Hinterlegung nachweisende Bescheinigung der betreffenden Stelle binnen | gewählt die Herren Generaldirektor Alex- | Nenter zu Blankenese. Kautmann Paul Moseder, Paffau, obiger Frist der Gesellschaft oder einer der Hinterlegungsstellen eingereiht werden. ander Schalk, München, und Bankier Carl | Spar- & Vorschus-A.-G. zu Großten-| Bankier Freiherr ai von Zündt- Breslau, den 28. März 1923. Spaeth, Frankturt a. M. 5 buse> jezt Nordische Handels- & Kenzingen, Vilshofen. : Schlesische Mühlenwerke Aktiengesellschaft. Frankfurt a. M., den 23. März 1923. | Effectenbank A.-G. zu Blankenese. | Plattling, den 17. Februar 1923. Der Aufsichtsrat. Der Vorftand. Der Vorstand. Kältemaschinenfabrik Plattling A.-G«+ Frank IL. Dex Vorstand. M. Frän kl.

<weiger.

G. Gottlob. N: Hofmann.

Wagner. Hahn VI.

Ir. 77.

Zweite Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatZanzeiger

3. Untersuchungssachen.

S. E, Verlust- u. Fundiachen, Zuitellungen u. dergl. aufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

3. Ve 4. Verlosung 2c. von 5. Kommandit und Deut

Wertpapier Kolonialgesellshaften.

a

en E auf Aktien, Aktiengetellshaften

Berlin, Dienstag, den 3. April

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer Î gespaltenen Einheitszeile 1400 4

SUE-TA

G. T 8

1923

Erwerbs. und Wirtschaftsgenossenschaften. Niederlassung 2c. von Unfall: und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11 Privatanzeigen.

Rechtsanwälten.

Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem ESinrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “ux

E Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsanzeiger bezw. im Zentral-Handelsregister bestimmten Druckaufträge müssen fünftig völlig dru>reif eingereicht werden: e9 must aus den Manuskripten selbst auch erfichtlih fein, welche Worte dur<h Sperr- dru> oder Fetidru> hervorgehoben werden follen. Schriftleitung und Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden der Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten

des Manuskripts ab. “F

5) Kommanditgesell- \<haften auf Aktien, Aktien- gesells<aften und Deutsche

Kolonialgesellshaften.

[558]

Die Aktionäre der Holzindustrie A.-G. in Gräfenhainicen werden hbierdur< zu der am Dounerstag, 26. April 1923, Vorm. 11 Ußr, in der Kanzlei des Herrn Justizrats Dr. Voigt in Leipzig, Markt 31k, stattfindenden außerordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über Grhöhung des Grundkapitals dur< Ausgabe von neuen Inhaberaktien, Festsezung des Mindestkurses und der Begebungs- bedingungen, Ausf{<luß des gefeßl. Bezugsrechts.

2. Sagungsänderungen: $ 3 (Grund- kapital) $ 18 (Vergütung an Auf- fichtsrat), $ 25 (Gewinnverteilung).

Stimmberec{tigt sind die Aktionäre, welche einen Schein mit Nummernangabe, auégestellt von der Gesellichaft oder einer Bank, über bis mit 24. April d. J. erfolgte Hinterlegung ihrer Aktien vorlegen.

Gräfenhainichen, 28. März 1923

Holzindustrie Aktiengesellschaft. Max Zimmermann, Vors. d. Auffichtsrats.

[1189] :

Die Aktionäre der Gesellschaft des Bades Nassau werden zu einer ordentlichen Generalversammlung für Dienstag, dern 24. April 1923, Nachmittags 4 Uhr, in das Geschäftszimmer der Gesell- schaft in Nassau eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Rechenschaftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- Iustre<nung für dasGefchäftéjahr 1922.

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Gewinnverteilung. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats. Erböbung des Aktienkapitals bis zu 4A 6 000 000.

Aenderung des Gesellschaftsvertrags : a) $ 3 (Höhe des Aktienkapitals), b) $ 6 (Aufsichtsrat, Zahl und

Amtsdauer).

. Neuwahl des Auffichtsrats.

7. Verschiedenes.

. Zur Ausübung des Stimmrechts müssen die alten und jungen Aktionäre spätestens am dritten Tage vor der Verfamm- lung ihre Aktien bei der Gesellschaft in Nassau hinterlegen oder mit gleicher Borfrist bei einem Notar oder einer Bank bis zum Schlusse der Verjammlung deponieren und Bescheinigung bei der Ver- fammlung vorlegen.

Nafssau-Lahu, den 31. März 1923. Der Vorstand der Aktiengesellschaft des Bades Nassau, Naffau a. d. Lahn.

Oehlmann & Frerihs A.-G,,

Olzt>enburg i. O.

[1205] Einladung

zu der am Mittwoch, den 25. April

1923, Mittags 12 Uhr, in Oldenburg

im Sitzungssaal der Oldenburgischen

Spar- & Leih-Bank stattfindenden zweiten

ordentlichen Generalversammlung. Tagesordnung :

1. Geschäftsbericht des Vorstands und Anfsichtsrats.

2. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- schäftéjahr 1922.

8. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung fowie über die Verteilung des Neingewinns.

4. Gntlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche an der General- beriammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Couponbogen oder eine mit Nummernverzeichnis versehene Be- scheinigung über bei einem deutschen Notar bis nah Abhaltung der General- versammlung hinterlegte Aktien spätesteus bis Sonnabeud, den 21. April 1923, bei der Oldenburgischen Spar- & Leih-Bank in Oldenburg zu hinterlegen.

Oldenburg i. O., den 29, März 1923.

Der Aufsichtsrat. &r. Burmeister, Vorsiger.

s

e B

2

[1190 Aktiengesellschaft „Gemeinnützige Anstalten sür weibliche Personen“

i. L. zu Aachen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donnerstag, den 19. April 1923, Nachmittags 34 Uhr, zu Aachen, Jakobstraße 21, stattfindenden diesjährigen Generalver- fammlung ergebenst: eingeladen.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz sowie Entkastung der Liquidatoren und des Autsichtsrats.

2. Ernennung von Liquidatoren.

Aachen, den 27. März 1923. Clara Ern st, als Liguidator.

[1216]

Aktiengesellschaft sür Zink- Industrie vormals Wilhelm

Grillo, Hamborn am Rhein.

Ordentliche Generalversammlung am Freitag, den 4. Mai 1923, Nach- mittags 4 Uhr, im Industrie-Club în Düsseldorf, Elberfelder Straße 6/8.

Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberi<ts und des Abschlusses für das Geschäftsjahr 1922. 2. Beschlußfassung über die Genehmigung des Abschlusses und die Gewinnver- teilung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wah! zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung und zur Stimmenabgabe find gemäß $ 17 des Statuts nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, welche ihre Aktien spätesiens fünf Tage vor der Ge- neralversammiung, den Tag der Hinterlegung und ver Generalver- sammlung nicht mitgereehuet, bei der Gefellschaftskasse hinterlegt haben.

Statt der Hinterlegung bei der Gefell- \chaftsfasse genügen au< Hinterlegungs- scheine der Essener Credit-Anstalt Aft. Ges. in Essen-Nuhr oder deren Zweignieder- lassungen, des Bankhauses C. G. Trinkaus, Düsseldorf, oder der gesezli<h vorge- schriebenen Stellen. :

Hamborn am Rhein, den 28. März

1923. Der Aufsichtsrat. Georg Grillo, Vorsitzender.

{141585] Preußisch e Hypotheken-Actien-Vank.

Bei der amn 8. März 1923 in Gegenwart eines Notars stattgefundenen Verlosung unserer 44 °% igen Pfandbriefe Serie U wurden folgende Nummern gezogen : Konvertierte(rüc{zahlbar mit1259%/%).

Lit, 4A zu 2400 M, rüd>zahlbar mit 3000 4, Nr. 129 346.

Lit. B zu 1200 4, rüdzahlbar mit 1'500 4, Nr. 52 156 482 530 605.

Lit. zu 480 M, rü>zahlbar mit 600 A, Nr. 376 489 557 803 1048 1214 1240.

Lit. D zu 240 M, rüdzablbar mit 300 M, Nr. 42 184 622 640 807 909 939 966 1308 1435 1451 1773 1828 1833 1891 2019 2031 2192 2352 2421 2493 2501 2617 2622 2642 2758 3037 3183 3184 3230 3732 3873 3874 4379 4450 4599 4632 5045 9246.

Lit. E zu 120 4, rüd>zahlbar mit 150 M, Nr. 862 1303 1368 1886 1918 1985.

Nicht konvertierte (rü>zahlbar

mit 120 9%).

Lit. B zu 1500 4, rü>zahlbar mit 1800 A, Nr. 280.

Lit. © zu 600 4, rü>zahlbar mit 720 M, Nr. 107 238 549.

Lit. D zu 300 M4, rü>zahlbar mit 360 M, Nr. 413 517 590 1468 2157 2207 2293 2009 2711 2952 3386 9237 5961 DOTT,

Lit. E zu 150 M, rü>zahlbar mit 180 M, Nr. 179 180 406 1035 1271.

Diese Stücke werden von jetzt ab ausgezahlt und treten mit dem 30. Funi 1923 außer Verzinsung.

Mestantenlisten werden auf Wunsch kostenlos zugesandt.

Berlin, den 10. März 1923.

Die Direktion,

|

(1211)

Bielefelder Volkskaffeehaus Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wr zu der am Montag, den 23, April 1923, Nachmittags 4 Uhr, in den Näumen der Gejellschaft Refsource zu Bielefeld stattfindenden 35. ordent- lichen Generalversammiung hier- mit ein.

Tagesorduung :

1. Vorlegung des Ge|\chäftsberichts des Vorstands und Bericht des Aufsichts- rats über das Jahr 1921/22.

2. Jahresbilanz und Gewinn- und Ver- lustre<nung sowie Beschlußfassung über deren Genehmigung und über die Gewinnverteilung.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Aenderung der Satzungen.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der

Generalversammlung is gemäß $ 12 der |[

Sagzzungen jeder Aktionär berechtigt, dessen Aktie im Aktienbuh der Gefellschaft auf seinen Namen eingetragen ist. Jede Aktie hat eine Stimme.

Der Vorstand. G. Reyscher. Frigz Neineke.

[567]

Ostdeutshe Bau - Aktien - Gesell- {haft in Dppeln.

Die ordentliche Generalversamm: lung findet am 27. April 1923, Mit- tags 12 Uhr, in den Räumen des Bank- hauses von Wallenberg Pachaly & Co. in Breslau, Tauengienstraße 9, statt.

Tagesordnung :

1. Geschäftsbericht. : i:

2, Genehmigung der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Beschluß- fassung über die Verteilung des Nein- gewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aut!sichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder eine Bescheinigung über bei einem Notar, der im Dentihez Neiche oder în polnis< Oberschlesien seinen Siy hat, bis na< Abhaltung der Generalversammlung hinterlegte Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversamm:- lung, den Tag der Generaiversamn- lung selbst nicht mitgerehnet, bei der Gesellschaftskasse in Oppeln, Mala- paner Straße 25, oder bei dem oben- genannten Bankhause hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversamm: lung hinterlegt lassen.

Breslau, den 28. März 1923.

Der DELREnEE é Aufsichtsrats: erike.

[566] La>fabrik Ludwig Marx, Aktiengesells<hafst zu Mainz.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dounerstag, den 26, April 1923, Nachmittags 5 Uhr, zu Mainz in den Geschäftsräumen der Allgem. Elsä|sischen Bankge|ellschaft, Filiale Mainz, Ballplag 7, siattfindenden zweiten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Satzungsänderung, beir. Verlegung des Geschäftsjahres vom 1. Januar auf 1. April

2. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung, umfassend ent- sprehend dem geänderten Geschäfts- jahr den Zeitraum vom 1. Januar 1922 bis 31. März 1922, sowie Vor- lage des Geschäftsberichts des Vor- stands und des Auffichtsrats für dieses Geschäftsjahr.

3. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung und über die Ver- wendung des Neingewinns.

4. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Autsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm: lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aftien spätestens am dritten Werktage vor der Generalversamm- lung bei der Gesellschaft oder bei der Allgem. Elsässis<hen VBankgesell- schaft, Filiale Mainz, oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben. Ju leßterem Falle ist die Hinterlegung dadurch nachzuweisen, daß vor Ablauf der Hinter- legungsfrist den vorbezeichneten Nnmie1de- flellen ter Hinterlegung8schein des Notars eingereiht wird.

Mainz, den 26. März 1923.

Der Vorstand,

L, Marx.

[144538] Aluminium-Judustrie-Aktien- Gesellschaft in Neuhausen. Ausgabe neuer Couponsbogen. Nach Abtrennung des Coupons Nr. 30 für die Dividende pro 1922 unserer Aktien ist der Couponsbogen ers<öpft. Die neuen Couponsbogen können von Mitte April an bei der Schweizerischen Kredit- anstalt in Zürich, beim Schweizerischen Bankverein in Bajel und sämtlichen Zweigniederlassungen vieser M bezogen werden zu welchem Zwecke die Talons in Begleit eines besonderen Anmeldeformulars einzu- reichen sind. Die Einreicher erhalten einen Emptangsschein, gegen dessen Rück- gabe sie bei der betreffenden Stelle auf besondere Anzeige hin die neuen Coupons- bogen in Empfang nehmen können. Neuhausen, im März 1923. Das Direktorium.

[195] Nachdem durch die Generalversammlungs- beshlüsse vom 24. November 1922 das

Vermögen der Witlhelmshavener Hochseefischerei Aktiengesellschaft, Nüftringen, als Ganzes unter Aus-

{luß der Liquidation auf untere Gesell= hatt übergegangen ist, fordern wir hiermit die Aktionäre der Wilhelms- havener Hochseefischerei A.-G. gemäß S8 305, 290 und 219 Abjsay 2 H.-G.-B. wiederholt auf, ihre Aktien zwe>s Fosten- und stempelfreien Unttausches vur< uns bei dem Bankhause S. Bleich- röder, Berlin, bis zum 15, Mai 1923 einzureichen.

Als Gegenwert gewähren wir den Aktionären der Wilhelmshavener Hochsee- fisherei A-G. an Stelle von 1e zwei Aktien dieser Gesellschaft über 4 1000 Nennwert eine neue Stammaktie unserer Gejellschaft über A 1000 Nennwert mit Dividendenbere<htigung ab 1. Januar 1923.

Nicht innerhalb der festgeseßten Frist eingereihte Aktien werden für kraftlos erflärt werden. Das gleiche gilt für ein- gereihte Aktien, welhe die zum Ersatz durch neue Aktien erforderliche Zabl nicht erreihen nnd der Gesells<aft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Mit Nücksicht auf die dur< die Ver- {melzung mit uns erfolgte Auflösung der Wilhelms havener Hochseefisherei A.-G. fordern wir ferner die Gläubiger der leßteren auf, ihre Ansprüche bei un3 an- zumelden. :

Emdbden, den 31. März 1923.

Emder Hochseefischerei

Aktiengesellschaft. {1201] Wittener Walzen-Mühle Actiengesellschaft

in Witien und Duisburg.

Einladung zur 37, ordentlichen Generalversammlung am Freitag, den 27. April 1923, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge- sellschaft zu Witten, Casinostraße 11.

Tagesorduung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustre<hnung sowie des Be-

cihts des Vorstands und des Auf-

sichtsrats für 1922.

. Bericht der Ne<nungsprüfer.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz AeAE Gewinn- und Verlust- re<hnung per 31. Dezember 1922, die Gewinnverteilung sowie die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. Auffichtsrats8wahl.

5, Wahl von Nechnungsprüfern.

6. Versicherung des Eigentums der Ge-

fellschatt.

Behufs Ausübung des Stimmrechts haben die Aktionäre ihre Aktien oder die Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines Notars bis zum 24. April 1923, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschafts- kasse in Witten oder Duisburg oder bei folgenden Bankfirmen:

Barmer Vank-Verein Hinsberg,

Fischer & Comvp., Barmen, Darmstädter und Nationalbank K.-G. a. A., Berlin, Dortmund oder Mülheim a. d. Ruhr, Dresdner Bank in Düffeldorf, Düsseldorf, Duisburg-Ruhrorter Bank, Filiale der Essener Credit-Anstalt A.-G. in Duisburg,

EssenerCredit-AnstaltA.-G.Witten

in Witten,

A. Schaaffhaufen’scher Bankverein

A.-G., Köln, oder Zweignieder- lafsung Duisburg,

V. Ae REBAES P. Sohn, Elber-

cid,

zu hinterlegen. Witten a. d. Ruhr, den 29. März 1923.

G ND

Heymann & Felsenburg, Pelzwaren A.-G. Verlin.

Einladung zur Generalversamnt-

lung auf Montag, den 23. April

1923, Nachmittags 4 Uhr, im

Sigtzungsfaal der Darmitädter und National-

bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien,

in Berlin, Behrenstraße 68/69.

Tagesorvuung :

1. Entgegennahme des Geichäftsberichts, der Gewinn- und Verlustre<nung und der Bilanz sowie des Berichts des Auffichtsrats. E

2. Beschlußfassung über die Bilanz, Ge- winn- und Verlustre{nung sowie Er- teilung der Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat.

3. Aufsichtsratswahl[.

Die Herren Aktionäre, welhe an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

werden gemäß $ 15 des Gesellschaftsver-

trags gebeten, ihre Aktien oder die notarielle, die Nummern derselben ent- haltende Bescheinigung über eine bei einem deutschen Notar erfolgte Hinter-

legung bis zum 19. April 1923

bei dein Barmer Bankverein, Hins- berg, Fischer & Comp. in Barmen, oder

bei der Darmstädter und National- bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, in Berlin oder einer deren Filialen oder :

im Büro der Gefellschaft, Berlin C. 19, Spittelmarkt 4—7,

zu binterlegen.

Der Hinterlegung ist ein doppeltes Numinernverzeichnis beizufügen, wovon eines mit dem Vermerk über die Stimmen- zahl zurü>gegeben wird. Dieses dient als Ausweis zum Eintritt in die Ver- fammlung.

Berlin, den 28. März ‘1923. [1194]

Der Auffichtsrat.

Kommerzienrat Hermann Shöndorff,

Vorsitzender.

(140937] „Elbe“ Speditions-Aktiengefell2 schaft, Hamburg. Fn der Generalversaminlung unserer Aktionäre vom 17. Februar 1923 ift be- {lossen worden, das Grundkapital unserer Gesellschaft von 4 2 400 000 um 4 14 600 000 auf S 17 000 000 durch Ausgabe von 2920 auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 4 5000, die ab 1. Januar 1923 gewinnbere<tigt sind, unter Aus\{Gluß des geteßzlichen Bezugs8s re<ts der Aktionäre zu erhöhen.

Bon den neuen # 14 600 000 Aktien sind 4 7 200 000 von der Vereinsbank in Hamburg mit der Verpflichtung über- nommen worden, sie den alten Aktionären derart zum Bezuge anzubieten, daß auf fünr alte Aktien zu je nom. 4 1000 drei neue Aktien zu je nom. .4 5000 zum Kurse von 180% zuzüglich Cffektenumsatz- und Bezugsrechtssteuer bezogen werden können.

Nachdem der Kapitalerhöhungsbeshluß und seine Durchführung in das Handels- register eingetragen worden sind, fordern wir unsere Aktionäre im Namen der Ver- einsbank in Hamburg auf, das Bezugs- recht unter den nadstehenden Bedingungen auszuüben : :

1. Die Geltendmachung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 10. April 1923 einschließlich zu erfolgen. Das Bezugsrecht kann ausgeübt werden bei der Vereinsbank in Ham- burg, Hamburg, und zwar provisionêfrei, sofern die Aftien na< der Nummerns folge geordnet ohne Dividendenscheins bogen mit einem Anmeldeschein, wosür Formulare bei der Bezugsstelle erhältlich ind, am Schalter während der üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden. ;

Soweit dies ni<ht geschieht, fondern die Bezugsstelle zur Ausübung des Bezugs4 rets vom Beziehenden briefli< beauf tragt wird, wird die Bezugsstelle für ihre Mühewaltung die übliche Provision bes rechnen.

2. Auf je .4 5000 alte Aktien werden drei neue Aktien zu je #4 5000 zum Kurse von 180 9% zuzüglich Cffektenumiayz4 und Bezugsrechtssteuer gewährt. Die Bes zugsstelle ist bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugsrechten zu ver« mitteln.

3. Bei dem Bezuge ist der Gegenwerl der bezogenen Aktien mit 1809/69 sowie dit Effektenumsat- und Bezugsrechtssteuer, die in runder Summe in Rechnung ge! stellt wird, fofort zu erlegen.

4. Bei der Einzahlung werden von del Bezugsstelle Quittungen ausgegeben, gegen deren Nükgabe die neuen Aktien nad Fertigstellung des Druckes ausgehändigl werden. Die Bezugsstelle ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation der Vorzeiger der Quittungen zu prüfen

Hamburg, im März 1923.

Der Vorstand.

„Elbe“‘Spedítions-Aktiengesells@afk