1923 / 78 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f/ f

Bierte Beiílage

F008 Viinler Bezugnabme ouf $ 24 de] Bilanz der Selve-Akkien

H.-G.-B. geben wir biermit bekannt, daß

efells<haft, Altena Westf,

] 6 Bilanz der Niederbentcen Zeitung A-G. Hannover, ver 31, 12, 1922. seltschaft, Altena t/We

S 7 . , Se ; ti 30. _ L M s Ñ R d unser Bolte nta, Au F e L a Es 5 Î j tf S | < e L G> ® italei 8ko A A . | 4 0222 000!— |Sueger aus unterem ÆAu at anusge- Á E i : i Ci en e San L d d ; o S tit gur s E E E a Naa: vie j aum-Deutsche ï Zeiger und Preußzi anzeiger AhsGratbung 2% « « « «o o. 10 229 [— | Brethauer, Lagerverwalter, Veinchen, in} Fabrikanlagen « « - 0e I: gallonen . - « * - : | E —R— T Aufi eGtsrat unserer Gefelishaft ent- | Wohnhäuser . « «. - 2 615 7801031} Werkerbaltungskonto s . ° : - Eo e Borirag + ¿oos es R in bg abaerhge Sea via ieg E 7 986 384/25] 1920/21 A 1190 000 ; Le : E Berlin, Mittwoch, den 4. April 1923 E S M a0 E —EZZ E Gräfelfing, den 26. März 1923. Sa 1 764 748|19f Steuerkonto 21 p cottaeatriti iee ciner gs Me M ä C 22 drs : E Elbventsve Büro-Fnbusite | Maliea 5 Ueiten | 280 48000) sserends .- - - -| (3203 1000 J L Uuteteda ate. Fundladen, Sutellangen a eral. | D ; s E Setne S E ih a E ftien-Gesells<a}t. VLassenbestan Es L 2905 1 (000M L (TOTEN . e e 0 d e ° U. N, L Ï k Niederlassung x. von- Necdtsanwält ; 246 279/69 “Der E Se e betand M Cs 700 971189 Gewmne aas M 3. Verkäufe, Vervachtungen, Verdingungen r : O) entútlsî er Oln C erl 8. Unfail- und ‘Snváliditäts- e Versicherurg, ab 700/, Uedorteteruna «e a S C6 1 076 279/65 Keil. (Zöfer. Reichsbankguthaben . . 1 879 172/39 i 48 750,— 4. Verlosung 2. von Wertpapieren. S 9. Bankausweise j } O0 00 E461 7 76 I G C S E E E Posts&ekguthaben . . 1 354 301/25] Gewinn per - 97 5. Kommanditgesellshaften auf Aktien, Aktiengetellshaften Tae s 16 : 10. Verschiedene Bekanutmachungen. ab 5% Abschreibung 70 000 —| 1330 000— |! Neußer Lagerhaus - Gesellschaft. | Debitoren . « « - « »} 292144 E 30. 9. 22 28 532 177,99} 29 180 927/99 und Deutsche Kölonialgesell schaften. nzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaktzwou Simheitszeile 1400 4 11 Privatanzeigen. S O0 | E on tine Genctalber: Vorrate 35 620 575/57 a G E E s Suventarkonto: Vorirag « 4 4 « 6 o o 4 2 e 6 10 000 /- i 4 Die diesjährige ordentliche SeneraLvet: ere 2 S GBL 115 T10l9S : s : : E e 8 M100 j [sammlung findet am Dounerstag, den 654 115 110/95} Is 15 Befristete Anzeigen müfsen drei Tage vor dem ESinrlickungstermin dei Ä | E Abgang S ——7 a U Gesel Telorale * Düsseldorfer Gewiuun- und Verlustre<nung für ven 30, September 1922. E E O ñ B S Le Hex Geschäebitelte eingegangen feta, 195 701/25 unserm Gejellicbhaitötotale, WVU Cl Do C enem tao E R R i 7 , r E f J J 701/25 >tr Be D stat . F S Y . ab 70% Neberteuerungéabschreibung . « - « |__129 S | Straße 1b, Se iorkiinai Unkosten. « « « « « « | 134484 422/19} Gewinnvortrag - + « E Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsanzeiger | [1846] 205 482 634 722 71 2054 191 400 15 [1338] \ 10°/6 Abscreib f 600 59 400!— | Erledigung der im $ 31 der Statuten | Abschreibungen « - « - s n S D Fabritationshrutlg- 163 377 6ST bezw. im Zentral-Handelsregister bestimmten Druckaufträge müssen |, E eran RLLIavot Mui E a L 200 7 E L S 28 502 | F: G. Lieb TIoae Aftiengesells<Gaft, ab 10% Abschreibung «e o... os ° N vorgesehenen Gegenstände. Gewinn . A C 27199 gewinn « « « « « -}_163 377 511/97 T Gd V ae G Werten d mat aud Bad en die Herre bei 5 196 49 9 208 906 M es B ato L > ao o E R o [] 1022 729/— | Die Herren Aktionäre ihr Stimm- g g : O ' Kaufmann Hènnige sowie d?r als Ersay- | 5067 149. Lit. C zu 590 4 Nr. 5365| Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden 2 e 2 ly L 192 205/30 E Cen E E bei i: i 164 026 261 E 164 026 261]97 Manuskripten selbst auch ersichtlich sein, welche Worte durch Sperr: mann für Herrn Hennige eingetretene | 525 6173 293 388 596 690 712 53 74 hiérdur{ T he E S eitag, den 27. April » Außenstände a Aa e N 1493 280 | wollen, werden auf den $ 28 der Statuten M E Tee Vors v dru> oder Fettdru>k hervorgehoben werden follen. Schriftleitung "B lin W359, den 1. April 192 | 861 7113 22 368 71 420 597 679 748/1923, Nachmittags 1 Uhr, bei der Firma Postshe>tauthaben. . « « + « A 367 499/21 | Fiermit aufmerksam gemacht. Der Vorftand. d Geschäftsstelle lel ; : d i; erlin W. 35, den 1. April 1923. 912 41 8135 320 508 86 760 77 965, Chr. Pieiffer A-G., Stuitgart, Scbul- * Df ifonts oie 85 139|— “Neuf den 28. März 1923. vonSelve. Ashoff, A und Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden Nütgerswerke Aktiengesellschaft. 9158 272 322 678 767. Lit. W zu | s{raße_17, ftaitfindenden L. orventlichen L Außenstände O T e E " Der: Vorstand. Die Geueräluer ammt ing a as Deo res lehunergen hs aus der Anftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten | 579] e L M e 10848 62 956 | Generalversammlung eingeladen. * Sbonnementêalßenflände «- 408 000|— | grrGert So L ) an. | scheidenden Herrn Justizrat Dr. in Donn a „DeD A ) N - e G! 66 302,27 484 94 5747 Tagesord 5 ; Bulbbanblungöauhenstände E 174 286 35 | ber! E ee e wählte neu in den Aufiichtsrat Herrn Direktor Max Basse in Lüdenscheid. des Ves G E BVraunshweig-Hannovershe | 629 799 924 88 12130 266. Lit. x zu 1. Vorlage e Geschäfteberichts des </ ) i i S 9 Q. Q 0. m M4 7 d é N S i A A. ? I zu ; a i E A 219501751 [eo lspinnerei Erlangen | e qu Ge Ohren ungen | AUS De T6 10 26 13 082 110 08 arMtsts auf ‘2L* Devenber 1 Be ee a a | [604 . M In Gemäßheit der Tilgungsbedingungen : A a S O 2 »1)l 31. Dez : « 20 457 173/39 E : Baumwo piere! 1922. Vasfiva. 5) Kommanditgefell- [1302] sind unter Leitung eines öffentlichen Notars S A E ee e 670 T Or mit den Bemerkungen des Aufs ———=| MUHGa. E L E E E E E P A A «i N ° Elektromotorenfabrik Hannover | von den von uns auëgegebenen Pfandbrief- | "4%/ Seri 18 4 p O ba fte 2 der Aktienkapitalkont I S U Ld D t D ra ; 94 000 000|— shajien auf Aîtien, Akiien- Aktieugesellschaft. anleihen die nachstehend verzeichneten Lit 4 5000 E . Müärz 1394. 2. Belchlußfassung über den Nechnungs- Per Aktienkapika A “E L: O 1197 685/60 Fabrikanlagen: . Aktienkapital. . « «ooo. ; 955150 ç fs { ; d D Die Herren Aktionäre unserer Gesell- | Pfandbriefe zur Rückzahlung am k. Juli | Tb A zu D, Nr. 8 123 32 438 abi<!uß und über die Gerwinn- 7 Nüdlage für Gründungéfoften eo ooo. 6 041 039195 G RRE oritaniag E: 695 052/95 Neserve S A do L geeig f af én E euis<e L0Aie werten M dée am Minus, ben [2025 ausgeloll: a7 624 00 (O3 840. Lit, EB zu 1000 A verteilung. v Kreditoren Et: E L E 4 830 174 90) | Maschinencrneuerung « - o. - Y A. Kolonialgesellshafien 25. April 1923, Nachmittags 44 Uhr, im| 8#%/o Serie 7 vom 1. Juli 1875. N h 1194 299 99 333 639 883 3. Entlastung des Vorstands und des R E 323 589 —| Abschreibung 1922 109 974/90) 4690 200/— } Schuldverschreibungen s aen 27 ° |Sigungszimmer des Hotels Ernst August | Lit. A zu 5000 4 Nr. 8 15 72 90. | 2180 228 91 3103 311 599 776 937 Áutsichtsrats. i Bankkonto Seeliger . « «ooo on. 1553 067|— Abschreibung a «p T TTLEO | || Hypotheken auf Werkswohnungen « 274 937/90 zu Hannover stattfintenden Generalver- | Lit, 1B zu 1060 H Nr. 215 84 89 4343 545 51 806 934 5941 138 40 226 | 4. Zuwahl zum Aufsichtsrat. 2 Akzepte E r E e, 79 O88 Masc(inen O E Ö 169 E 9 693 800|— Arbeiterwohlfahrt E A E 290 000|— [1336] jammlung orcébaritt Zal en 1eratlver- 408. 95 548 63 618 45 738 ‘883 975 77 99 36 465 593 616 26 762 974 6133 5. Beschlußfassung über Renderung ded ¿ MüCstellungslonto + » à o 4 o a va P 2 —— Abschreibung 1922 . . 476 564/201 2 693 800) Unerhobene Gewinnanteilsheine « 341 100|— 2a hn-Optik-Werk Aktien-Gesellschafi ( Taasordnimg: . 85 93 98 1025 33 47 50 54 57 65 145 | 20 227 98 403 561 826 907 8 92 70096 & 3 der Saßzung. i 90 457 173/39 GerätsGaften E E 8 Unerhobene Zinsscheine_ i . s 8 010|— Wesßtlar. 1. Vorlage der Bilanz und. Gewinn- 205 20 22 52 56 58 68 330 54 56 72 E (93 $03 0 6. Erhöhung 7 des is 0s Gewinn- und Verluftkonto per 31. 12, 1922. ____ Werkswohnungen: 939 54450 Unerhobene Wangener Schuldverschrei- 12 500|— Die Aktionäre werden biermit zu einer und Verlustre<nung für das Jahr | 98 435 51 510 18 26 42 44 62 604 2b 9038 79 165 501 U os Aa M 4 f A T ans auf bis zu Mar E T & s Grundftüde . E 70 67945 | D o 4 061 823183 außerordentlihen Generalversammlung auf 1922 nebst Bericht des Vorstands und | 38 42 743 54 96 837 69 71 26 99 967 A R S 20 Age A1 #& |4 Ver G s “_ 1 870 6794: Bankschul S eo 0) LOGLOGE 82888 G I ft z R 6 9 e Qn org | 30 83 888 907 10062 65 213 85 300 52| 7. Verichiedenes. An i 3 L | Bebäude . « « # 97945 1 $28 400|— |} Bankichulden - « 11710 715170 Montag, den 283. April 1923, Vor- des Aussichtêärats. 88 96 2175 211 32 41 47 54 86 319 207 21 710 92 na Rae C TSE 2% x S Handlungsunkostenkonto 1465 231/40} Gewinn aus Buchhandlung&f Abschreibung 1922 . . = 42 279/45 828 400 Saumwolltratfen «e ae o] LLETIO 9 mittags 11 Uhr, in Nastatt in d 2. Genehmigung der Bilanz nebft. Ge- | 66 72 75 80 99 420 42 43 513 26 59 is L E e L a Cobn 45 S o O Raf | j | 8418 968/33 | Vorauszahlungen von Kunden « + «| 289 156 569/10 N s. Se M N t 7 i Ae Ta winn- und Verlustr < Í sowie der | 70 626 45 706 11 79 829 907 14 55 69. 123 79 88 229 37 59 72 319 21 412 45 |neralversammlung das Stimmrecht aus Gehaltfonto . . « 2 693 851/80] Gewinn aus Drudereikto. } 3 e M O E, 910 9592165} Svatelilacmn A 2 E 272 660 38 mm räumen des Notariats L eingeladen. G atel streGnung sowie der e © zu 500 A Nr. 4736 d9 62 70 | 26 9, 525 55 611 782 886 12299 306| üben wollen, haben gemäß $ 14 oer Provisionskonlo .….. » + - 306 299/99 Gewinn aus Abonnement®- 9 540 88774 Wertpapiere und Beteiligungen . 122 857|— A 140 975 827/88 L Erböbung des Grundfapitals fowie | 3. Entlastung des Vorstands und des | 815 73 906 7 26 41 65 78 5003 46 85 n e ra 39 782 964 95 13019 Saßtung ihre Aktienmäntel 1pätestens am Betrie n S L 2E O infuelizer Vertâufe 1 609 965 |— | Vorausbezahlungen an Maschinen- 18 270 992 |98 B O: E E Beschlußfassung über die Einzelheiten Autsicbtsrats. 137 51 87 220 97 398 426 69 79 501 as T R A dia 2 iy Mais uo ag Wun is Betriebéunkoftenkonto 393 126/48} Kont Berl B EGOISI T fabrifen «4 <4 é ees (0 999/90 1 Vortrag vom 31. Ve- A der Begebung der Aktien 4. Festießung der Vergütung für den | 15 43 65 654 93 750 72 8957 60 927 | 5: S A A : N f E 2 Tante Nedaktionsunkostenkonto 994 799/95 Inseratenkonto G 8s 1896 9658 Debet v e e O 414 255 802/45 ember LO2L « «_. 173 263,10 . 2 9 Sat in Kan dErutlaen: t ersten Aufsichtsrat. 6017 52 96 145 57 69 78 202 36 71 S9 15303 10 469 942 708 Hol 74 baus Chr. Pfeiffer A.-G., Stuttgart, vei Steuemitonto a4 725 288— Nt a l 2D OLAO Lagerbeftände: Gewinn im Jahre 1922 24 134 186,36 | 24 307 449 46 Rastatt/Baden, L 28. März 1923. | . b. Neuwahlen des Aufsichtsrats. 395 27 74 83 400 48 68 502 18 50 65 A S Ls N E Qs 23 der Landwirtschaftl. A Blaus Kohlentlonto aa. L404: dk Gun L e E O DOG O OE Der Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, welche in der | 79 % 624 56 81 87 777 80 817 68 925 | 55" 861 63 18100 1 2 31 A Ly urn, E p out ia “F “age E S S ula G d Gewebe «« «o 68 889 440|— Max Müller, Vorsitzender. .| Generalversammlung ihr Stimmrecht aus- | 7015 100 3 17 30 49 79 267 329 94 | 5; “N S1 202 Ba, Linterlegen. Im leyteren Fal muß 2 ibunge 1 292 876/90 E Vaud L : T f N ; ; B F q | Lit. © zu 500 4 Nr. 20996 21030 | spätestens am dritten Werktag vor der Abschreibungen «4 «. « + S Ps | -— Belriebsvorräte » - ooo. 35 443 665/01 1 269 919 374/59 zuüben wünschen, haben ihre Aktien |päte- | 83 464 65 $511 54 57 64 631 58 67 69 75 77 190 54 61 281 82 398 404 22| Serfamml n N Léldbnis 12 745 244/07 12 745 244/07 e 1721 345 949/35 1721 345 949/35 [Bt4] stens am zwciten Werktage vox demjenigen | 74 732 34 35 48 62 78 86 807 9. 554 602 57 85 764 65 807 28 29 901 O 1 qa S d e Ges Tage, an welchem die Generalversammlung | 8#°/ Serie 12 vom 1. Fuli 1884, | 7 i: ahe über die hinlerleglen Ulllen vel Der

Niederdeutsche Zeitung Druckerei und Verlag A,-G., Hannover,

Heinze:

Gewinn- und Verlustrechnung.

@

6

[619

Zinsen und Verwaltungskosten « Abschreibungen 1922 Gewinn 1922

Nobert Ha Herrn Geri l j Handels-Gesellschaft in Berlin.

. .

Îe a 9

o. 0.0.0.0 0, *

Der für das Jahr 1922 festgeseßte Gew Gewinnanteilsheins Nr. 24 zahlbar ab 5. Die in regelmäßigem Wechsel aus as in Badisch Nheinfelden und Heinri ihtsafessors a. D. Max Blankenburg,

April bei der Kasse

f [S 90 361 $12/96 697 818/55 24 307 449/46

115 296 780197 S innanteil von 75 9% gleih 46 750 für die Aktie ift der Gesellschaft und den bekannten dem Aufsichtsrat ausscheidenden Herren Dr. Han art wurden wiedergewählt.

< Blezinger in St 1ttg helm S

Berlin, wurde neugewählt Herr Dr. Wil

NYortrag .

Betriebsübershuß. « e o «a-o oa.

Baumwollspinnerei Erlangen. NuPÞp.

C. Fssenmann.

* . - .

H 10 87

173 263 115 123 517

115 296 780/97 gegen Einlieferung des Einlösungsstelen. 8 Dietrich in München, Dr. An Stelle des verstorbenen Foevpel, Syndikus der Berliner

Aktiva. * Vilanz ver 31. Dezember 1922. Passiva. ; e n K O 5 H S Grundstücke E 40 000|—{] Aktienkapital . . 21 000 000|— Fabrikgebäude - - 163 000,— | N Reservefonds L . | 832 000 000\— E An 58 491 997 51 | h Delkrederekonto . 136 651/72

O G51 997 5L | Gläubiger N 42124 170,25 &lbireibung . 304 997,51 350 000—}} Reingewinn « » 7082 891/54 Maschinen . . « 1290 780, Zugang «- - 82 229,49 | | 1 373 005,45 i Abichreibung . 373 005,45 1 000 000/— D O | Abschreibung . 30 000,— 100 000(— Einrichtungen 30 750,— | Abschreibung O 25 000 Werkzeuge . . « « 247 664,— > J Abschreibung . 97 864,— j 150 0E Modelle. .. Q 000 | Abschreibung . 28 000,— ] 90 000/— Fahrzeuge «000/000, | : Absebreibung 2 000 000,— 1 000 000\— Mobilien 50 000,— E Abschreibung . 10 000,— 40 000|— Patelile 5 50 000,— : | j M Abschreibung . 25 000,— 25 000 Bestand an bar, Wechsel und l S a « «| 118882071 Bankguthaben < a o . o. - ( SE e e l O Me A 91 746 b80|— 102 343 71351 102 343 713/51

Soll. Gewinn: und Verlnstre<hunung. Haben. S O M Bui Î 53 o 747 Â hne, Frachten, KFahrzeug- : etriebsgewinn . . - . [904

“unterbaltung, L isi . 129 095 S Kursgewinn und Div. . | 346 22796 Unkosten, Gehälter, Neifespejen,

Steuern, Zinsen nsw. . .. [14 498 179/12 Ab1chreibungen . - < - «4 S 2 874 616/96 Reingewinn e O82 Ds

53 550 975130 53 DHO0 975/30

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung

mit ten von mir geprüften Büchern bescheinigt Vörde, den 17. Februar 1923. Walter Sanß, Bücherrevisor zu Dortmund.

Vörde, den 17. Februar 1923.

Gußstahlwerk Spannagel & Sievers A.-G.

Der KuffichtSrat unserer Gesellschaft besiebt dur<h Ergänzungs- bezw. Zuwahl

aus folgenden

Spannagel.

Werren :

S&onjul Dr. jur. Leonard Di>ken, Düfseldorf, Vorsitzender,

Direktor Erwin Soest, Hagen,

Marggraf.

Bergrat Dr.-Ing. h. e. Richard Zbrner, Köln-Kalk,

Direktor Dr. Siegmund Klein,

: Köln, Kommerzienrat Max Falk, Düsseldorf,

Nechtéanwalt Dr. Wilhelm Stein, Hagen,

Bankier Louis Meyer, Essen, Bankier Willy Mayer, Berlin; vom Betriebsrat: Lagermeister Otto Klitsh, Vörde, Former Karl Fischer, Börde.

Der Vorstand besteht aus den Herren: Direktor Walter Spannagel, Vörde,

Trirekftor Richard Marggraf, Vörde.

Vörde, den 26. März 1923.

Koosnl Dr. jur. Leonard Did>en, Vorsigender,

Der Auffichtörat.

Der Vorftaud.

Spanuagel.

'Stuttgart, im März 1923,

rren: Finanzminister Dr. Wilhelm

. Se mann, Fa

Nißtissen, Kommerzienrat Max

Marggraf.

von Doertenba<, Bankdirektor Alfred rikant Max Levi, Oberregierungêrat direftor Friedri<h Müek in Heilbronn, Ministeri

Württembergische Notenbank. Der Vorstand,

Aus dem Au!sichtsrat sind die Betriebsratsmitglieder :

dagegen wurden in denselben die Herren: Max Niederer, Bankbeamter,

Württembergische Noteubauk,

Der Vdrftand,

; sei israt hat sein Amt niedergelegt. In der Generalversammlung Der seitherige J Ban Direktor Dr. Otto Albert, Bankdirektor Ferdinand Federer, Geh. Hotrat Franz Intelimann, K Dr. Otto Lindenmaver, Kommerzienrat ermann alrat Otto Müller, Bankier August vtuess, F Wieland in Ulm neu in den Aufsichtêrat gewählt worden. Herr Nobert Graulich, Gottlieb Schloz,

[698] Württembergische Irotenbank. Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1922. M Passiva. auf f 2 7 Aktienkapital 5 9 600 nd enbestand (bier, bei den Agenturen und ena bia l a eo o oa a s Go E Tee Eiclsfngskasse in Bree B S a ait T Dbesiait E 7 886 000,— Os der in den Betrieb gegebenen / b) Sonstiger Metallbestand 920,32 anknoten: À L006 :) Rei j nd in Abschnitten zu é 100 55 i; t A n Darlehenoassenscheine . 64 415 998,— in Abschnitten zu 41000 , 168 000 000 | 201 155.000 à) eigene Banknoten : Guthaben der Giro- u. Kontöoforrentgläubiger | 299 656 03044 1689 Stü>d H Depositen ein\{l. Zinsen bis 31. Dezember 1922 8 694 883 à „M 100 . 168 900 Umsatzsteuerrü>klage. . .«+-«- ++-- 40 322 138 Stü à f Noch nicht erhobene Dividenden von früheren lis B M 1000 . 138000 306 900,— A S A Ss N Nei ... 0/649 580,— Unterstüizungsrüdlage « - - + + + S 37731 f L e mud 18 400,— Steuern- und Unkostenrü>lage » « < . * 319 64076 g) Sonslige Kassenbestände 47 000,— (Bewinn- und Verlusikonto: atis h b) Einlösungskasse in Frank- Reingewinn für 1922 . . .MÆ 16 729,2 bénites furt d s a ie 1 050 000,— 80 374 098132 Vortrag vom Jahre 1921 ¿24 t 79 743) Wecbselbestand abzüglißh Rüczinien . . . . | 338 889 788/44 Verbindlichkeiten aus weitergegebenen, 1m Jn- j Pfa s Rd Bav N Auf Effekten der in fande zahlbaren Wechjeln .4 33 851 150,99 $ 13, Ziff. 3, Buchst. b, e, d des Bank- eseßes bezeichneten Art zuzüglich Zinsen bis 31. Dezember 192 „= « - s o o « 867 8532| Eféktenbeitand c s N 72 b00/— Kontokorrentguthaben: Inkasso-, Giro- u. sonstige Guthaben «o... <2 100 942 169187 S d > S P ¿0:0 G 0. 0-40 M S a r E 521 271 409/63 521 271 409/63 Soll. Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1922. Haben. J E S Da Ds Pm E D 3 M s i E 2021828 N Borteage vont Jahre Aa s S 63 018/62 E O Ca R 91 592/130. 1 Wechselertrag + « + «o 4 42.0 2, 0,0» T ee? Umsatzsteuerrü>klage « «e ooooo 24. 40 150/60 f Lombardertrag « oooooooo S c n Neichsnotopfer C 124 132/— } Provisionen. « « » «2+ * n S 2 S Allgemeine Unkosten eins{ließli<h Gehalte . 7 265 005/60 | Zurüd>yergütete Gewerbesteuer vom Fahre 1921 c Sitzungsgelder des Aufsichtsrats . . « « - * 1 040|— : Ab1chreibung aut Zwangsanleihe. „« - + -+ 63 800¡— Reingewinn 2 T Io (für L #4 16 725,26 Vortrag vom Jahre ie 7 Aktionäre aus\{l.). « « » - - 63 018,62 79 743188 Les 9 967 646/61 9 967 646164

vom 23. März 1923 sind die Bausba>, Kommerzienrak ominerzienrat Cornelius Kaufs Lotz in Mannheiun, Banks

reiherr Schenk von Stauffenberg»

rxr Johannes Ziegler ausgeschieden z assenbote, vom Betriebsrat entsandk

Chemische Werke Lubszynski & Co. A.-G., Berlin-Lichtenberg.

Zilanz ver 31. Dezember 1922,

Afïtíva. (Brundstücksfento . . 220 000¡— Gebäudekonto 484 320,85 20/9 Abjchrei- j bung: 9686851 474 634|— Mai\chinenkontöo 1-7 1|— Fabrifutenfilienkonto . . . 1|— ‘Refervoirfonto S 1|— Kontorutensilienkonto . 1|— P'erde- und Wagenkonto . 1|— Mankenshußzkonto . . 1|— Kassakonto L 6 . .1.1169/947/60 Guthaben bei Banken . . f 9034 227/71 Wechselkonto... «« . 116512 844/45 (Fffeltenkont&. cs 2|— Debitorentonto » « «« « [19 019 890/65 Warenbestand. « « + « « 1222951 551 |— Kautionalonto.. » s e «6 181 709/75 E Ei 168 864 813/16 ¿ Pafsiva.. , ftienkapitalkonto - « » - [3 000 000|— Reseïvetondéfonto s ¿4 562 000|— Verkerhaltuúgskonto .. . 110 000:.000|— Fonto für nicht eingelöste j _ Dividendenscheine E 7 020|— Tretitorenkóntp . .… . . 147 253-3261959 Sewinn- Und Verlustkonto: Gewinnyoxtrag v. 1921 262 617,96 Reingewinn _7 779 848 61 j 8 042 466/57 Pas hs e 68 864 813/16 _ Gewinn- und. Verluftrechniung. Debet. / ‘Beneralunkosten u. Tantieme [80 479 329/40 Abschreibungen . «i, 35 151/75 Gewinn pro 1922 « . . | 8042 466/57 | 88 597 44772 Kredit. e Sewinnvortrag von 1921 . | 262 617/96 ‘VBarenfonto : Bruttogewinn 187 993 715/13 Otto a ee 162 029/18 Znsonkonls.. «e e «f: 199 08049 C 88 557 44772

Vorstehende Bilanz nebst Bewinn- und Zerlüsikonto habe i< geprüit und be- einige hiermit die Nichtigkeit und die Ztebereinstimmung mit den ordnungsmäßig ytführten Geidärtsbüchern j Berlin-Lichtenberg, 17. Februar 1923. *“Hernann Wengel,

slely Direktor der Dresdner Bank.

Die auf 1009/9 festgesezte Dividende *langt voin 3. April ab mit 46 1000 âr jede Aktié bei ‘der Dresducr Bank, D gegen Einlieferung des betreffenden Dividenden1cheins zur- Auezahlung.

Bei der gleichen Stelle fönnen au die neuen Dividendenscheinbogen mit den Dis- »idenden|<einen für die Jahre 1923—1932 u unseren Aftien Nr. 1—1500 gegen zinlieferung der Grneuerungsscheine kosten- ¡rei in Empfang genommen weiden : Das Betriebsratemitgiied Herr Felix Schwaner, Berlin, ‘tritt am 1. April 1923 id den Auffichtsrat ein.

Berlin-Lic{teuberg, 28. März 1923.

Der Vorftaud. Lubszynski.

straße 24, vorzuzeigen.

stattfindet den Tag der Versammlung niht mitgere<net bei dem Vorstand der Gesellschaft in Hannover oder bei dem Bankhause Karl Kaÿ in Hannover, Schiller- Zu} Statt der Vor- zeigung der Aktien kann au<h die Vor-

jeigung. eines von einer öffentlichen Be-

örde oder einem Noiar auzëgestellten Scheins, in welchem die Nummern der Aktien aufgeführt sind, erfolgen. Dér Geschäftéberiht mit Gewtnn- und Verlustrehnung ist in den Geschäftsräumen der Gesellschaft ausgelegt.

Hannover, den 29. März 1923.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Justizrat Dr. A. Pape.

[1828]

Mülheimer Lederwerke A. G.

Die außerordentliche Generalversamms- lung vom 9. März 1923 hat beschloffen, das Grundkapital uÉm #4 10 Millionen durch Autgabe von 10 000-auf den Inhaber lautenden Stammaktien im Nennbetrage von je 6.1000 mit Dividendenberechtigung ab 1. April 1922 zu erhöhen.

Die neuen Aktien find von dem Bank- hause Otto Hirsch & Co. in Frankfurt a. M. mit der Verpflibtung übernommen worden, hiervon 4 8 Millionen Stamnr1- aftien den seitherigen Aftionären in der

1.Weise zum Bezuge anzubieten, daß auf je. 4 1090 alte Aîtie 4 neue Aftien von

je 4 1000 zum Kurse von 150% unter BVerre<hnung der Börsenumsatz- sowie Bezugsrechtêësteuer bezogen werden können.

Nachdem der Beschluß der Kapitals- erhöhung fowie deren Durchführung in das Handelsregister eingetragen sind. werden hiermit die seitherigen Aktionäre ¿zur Aus- übung des Bezugsred4s unter nachstehenden Bedingungen aufgefordert :

1. Die Geltendmachung ‘des Bezugs- rets hat bet Vermeidung des Ausfchlusses in der Zeit vom 4.—20. April 1923 ein- \<{ließlih bei dem Bankhau|e Otto Hirsch & Co. in Frankfurt a. M. zu erfolgen.

2. Die Aktien sind na< Nummern- folge geerdnet ohne Dividendenbogen mit einem Anmelde|hein am Schalter der vorstehenden Bank während der üblichen Geschärtsstunden einzureichen.

3. Aut je 4 1000 alte Aktie können vier neue Aktien von je 46 1000 gegen Zahlung von .6 6000 zuzüglih Börsen- um}aßsieuër sowie eines Pauschbetrages als Bezugérechts\teuer der noch be- fanntgegeben wird bezogen werden. Der Bezug i} |pesenfrei, sofern derselbe am Schalier der obigen Bank erfolgt; erledigt sich derselbe im Wege der Korre- ipondenz, findet Anrechnung der üblichen Spesen statt.

4. Veber die geleistete Zahlung wird auf einem zurü>kzugebenden Anmeldeschein Quittung erteilt, gegen dessen Rückgabe nach Fertigsielung die Aushändigung der neuen Aktien erfolgen wird. - Bei dessen demnäch1tiger Vorzeigung sind die Be:ugs- ftellen beredtigt, aber niht verpilictet, die Legitimation des Vorzeigers zu pi üten.

D, Die Bermittlung des An- und Ver- faufs von Bezugsrechten übernimnit die obige Bezugsstelle.

Wülirath, den 3. April 1923.

Mülbeimer Lederwerke A. G.

Lit. A zu 530090 M Nr. 99 73 89. Lit. B zu 1000 4 Nr. 320 81 85 430 56 90 550 72 611 711 30 814 53 906 37 1013 46 85 148 337 4451 424 507 675 753 55 61 87 98 840 960 89 2064 151 344 487 502 4 22 31 638 730 95 96 872 84 936 3082 83-96 198 226 49 87 311 63 64 418 53 76 92 502 38 70 95 633 53 89 732 35 888 970 4122 26 268 90 308 20 41. Lit. C zu 500 4 Nr. 4425 57 514 66 74 627 74 95 739 824 977 5029 109 222 54 80 91 437 öl 76 564 86 638 709 26 68 821 39 57 70 965 76 6063 140 50 57 221 52 54 63 328 72 451 99 536 74 85 612 78 744 892 99 975 87 7101 63 205 99 392 410 539 617 848 930 87 91 8026 32 55 265 69 320 44 81 90 442 532 74 91 704 85 94 804 26 48 70 76 910 82 89 9172 81 206 93 344 58 481 609 16 24 30 9L 780 98 878 945 74 10026 33 37 84 155 93 233 47 206 76 392, Lit. D zu 200 .6 Nr. 10711 81 90 95 827 29 922 52 86 11133 86 205 349 58 59 488 570 97. 610 707 29 54 60 84 909 86 12024 113 61 82 212 38 50 82 94 353 420 85 572 87 650 704 88 800 15 968 87 13025 34 38 72. 75 99 145 56 68 269 84 361 405 530.48 642 746 829 -967 14047 103 208 20 350 78 89 94 428 33 520.58 656 96 713 32 45 874 87 900 17 36 76 15015 68 161 90 228 48 339 40 75. Lit. E zu 300 A4 Nr. 15445 75.519 60 656 712-89 864 71 908 62 16010 266 79 463 638 39 84 94 853-98 962 88 90 17055 123 207 40 386 81 83 431 56 86 568 76 82 601 30 44 722 48 66 72 94 822 925 59 18010 237 44-336 50 56 451 533 50 92 631 71 86 89 91 97 741 51 869 924 33 40 45 57 77 85 19040 201 40 95 308,

34% Serie 13 vom 1. April 1888. Lit. A zu 856000 4 Nr. 24 50 79 109. Lit. W zu 1000 4 Nr. 237 308 89 466 580 612 26 743 838 56 920 35 67 1106 240 41 53 62 415 61 564 67 80 786 87 869 76 904 31 44 82 87 2018 88 108 41 48 73 99 210 319 36 402 98 683 701 83 817 935 69 3119 54 67 421 505 71 610 29 751 838 78 82 986 4022 195 97 209 24 82 305 56 69 83 410 44 601 38 753 845 985 5005 14 22 70 78 186. Lit. © zu 5600 M4 Nr. 5209 311 516 36 39 80 644 76 98 705 31 79 825 40 55 72 950 96 G061 80 116 44 212 383 481 96 582 605 26 49 57 732 870 93 987 7127 90 247 81 313 38 632 88 714 63 71-97 821 53 72 940 96 8041 75 136 45 82 221 395 554 608 811 18 73 77 9á8 9103 71 250 322.64 9199 502 62 639 741 56 62. Lit. D zu 209 .4 Nr. 9922 32 48 56 10023 186 395 454 543 62 625 65 80 712 863. 87 59 62-65 11013 43 125 81 205 46/63 367 420 98 534 43 607 8 82 723 79 836 12(021-39 103 220 21 39, Lit. E zu 300 4 Nr. 12317 549 93 722 56 75.94 811 18 914 13018 70 71 202 10 44.317798 414 27-30 98. 99 999 T0 609 707 27 81 837 88 14099 108 57 81 94 205 32:40 84 320 91 411 67597 629 91 763 883 930 15050 55 167 84 213 25 94 466 67 539 66 700 56 60 824 59 98 912 16060 204 96,

339% Serie 14 vom 1. Jauuar 1889.

54 94 22096 111 29 55 87 508 56 645 707 13 19 29 844 74: 80 88 983 86 230830 190 52 75 257 94 352 85 567 818 944 82 24025 127 216 478 514 17 4087 658 91 783 808 42 51 975 25083 143 69 80 261 335 429 807 31 64 668 26067 125 60 72 250 369 410 620 937 27214. Lit. D zu 299 .,4 Nr. 27467 580 700 19 30 33 68 856 28539 901 63 67 29031 92 238 55 642 726 881 965 30019 87 183 231 85 304 57 90 437 500 690 747 70 898 31000 45 297 310 470 76 557 666 722. Lit. E zu 300 .4 Nr. 31873 929 32019 127 238 353 64 95: 544 728 70 927 50 33037 230 399 432 40 63 669 708 43 932 34052 105 11 45 517 72 612 32 56 68 732 48 35107 210 38 36105 8 204 17 370: 488-504 57 670 773 99 849 911 37037 106-276 473 881 38205 53 66 67 433 79 95 633 40 44 855 969 96 39198 410 521 626 700 946 40146 71 365 86 402 19 26 27 95 506 16 68 81 603 71 93.

4% Serie 23 vom 1. Fuli 1905. Lit. A zu 5000 #4 Nr. 417 421. Lit. 5 zu 1000 4 Nr. 1176 2118 47 72 654 3100 269 507 33 57 4124. 270 90 496 906 5004 40 97 330 87 725 6338 7167 74 8285 336 93 901 46 9631 50 814 10010 75 364 566 943 12038 436 512 78 612 16 32 906 21 47 92. Lit. © zu 500 4 Nr. 13767 142312 504 5 92 707 15166 742 16451 60 631 759 17825 979, Lit. E) zu 200 .4 Nr. 19087 313 68 417 622 785 803 5. Lit. E zu 300 .4 Nr. 20098 588 745 21042 80 84.

Die Rückzahlung erfolgt gegen Ein- lieferung dèr Pfandbriefe nebst dazu- gehörenden Anweisungen und der nicht fälligen Zinsscheine vom 1. Fuli 1923 ab an unseren Kassen zu Brauuschweig und Hannover und bei den sonstigen bekannten Zahlstellen.

Vom ll, Juli 1923 ab werden diese Pfandbriefe nicht mehr verzinst.

Bei verspäteter Einlösung geloster Pfandbriefe werden bis auf weiteres ® 9% Depofitalzinsen fürs Jahr vergütet, jedo< erst nah Ablauf von 3 Monaten, so daß für die ersten 3 Monate nach der Fälligkeit Depositalzinsen niht gezahlt werden. '

Die fämtlichen von unseren Sf °/% und 4 9/6 Pfandbriefen im Umlauf befind- lihzn Stücke zu 300 und 200 .46 küudigen wir hiermit, und zwar der Serien 9, 15, 16, 17, 20, 21, 22, 24, 25 und 26 mit April / Oëtober- Zinsen zur Rückzahlung am 1... Ok tober 1923 sowie. der Serien . 7, 8, 12, 13, 14, 18, 19 und 23 mit Januar/Juli-Zinsen am 1. Jauugr 1924 an unseren Kassen zu Vraun- schweig und DSannover und bei den Jonstigen bekannten Zahlstellen.

Listen der aus früheren Verlosungen no< nit zur Einlöung gelangten Pfandbriefe sind- von unseren Kassen in Braunschweig und Hannover zu beziehen. |

Braunschweig und Hannover, deu 29. März 1923. : | | Braunichweig-Saunoversche Hypohekeubank. i Der Vorstand. Tiefers. Sieber. Severit.

Lit. A zu 5000 4 Nr. 3. Lit. B zu

1000 .4 Nr. 255 415 42 589 1152 98

|

fellshaft eingereiht werden. Der Aufsichtsrat der I. G. Lieb Söhne A.-G. Fritz Lieb, Vorsitzender. L

[1815] Eleëxtro-Avparatevau Aktiengesellschaft, Leipzig. Bezugsangebot auf neue Aktien.

Die Generalversammlung der Elektro“ Apparatebau Aktienge|ell|<haft, Leipzig, vom 7. März 1923 hat bei<lossen, das Grundkapital der Gesellschaft von Mark 16 000 000 um -4 14 000 000 auf Mark 30 000 900 durch Ausgabe von eintausends zweihundert Inhaberaktien zu je fünfs« tausend Mark und achttausend Inhaber- aktien zu je tausend Mark zu erhöhen.

Die neu auszugebenden Aktien, welche vom zweiten Geschäftsjahr ab den alten Aktien gleihdividendenbere<tigt find, weeden von einem unter unserer Führung stehenden Konsortium mit der Ver- pflichtung übernommen, den alten Aftio- nären der Elektro-Apparatebau Aktien- gesellschaft, Leipzig, einen Teil derselben zum Bezug anzubieten dergestalt, daß auf, ÁÆÁ 2000 Nennbetrag alte Aftien 4 1000 Nennbetrag junge Aktien zum Kurse von 250 9/6 bezogen werden fönnen.

Nachdem der FSrhöhungsbes{luß sowie feine Durchführung in das Handelsregister eingetragen worden sind, fordern wir die Aktionäre der Gefellshaft aut, das Be» zugsre<t unter nachstehenden Bedingungen auszuüben : :

1. Anmeldungen zur Ausübung des Be- zug8rehts haben bei Vermeidung des Aus- \M{lufses tom 5. Avril 1923 bis 19.- April 1923 einshließli<h in Leipzig bei dem Ban?hauje Wagner & Co. oder dessen Zweigstellen in Altenburg, A Wurzen oder Zwickau während der jeder Stelle üblichen Gescbäftsstunden zu erfolgen, und zwar provisionsfrei, sofern die alten Aktien, na< der Nummernfolge. geordnet, ohne Dividendenscbeinbogen mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldes schein, wotür Formulare be: den genannten" Stellen erhältlich sind, eingereiht werden...

Soweit die Ausübung im Wege dexr, Korrespondenz erfolgt, werden die Bezugs stellen die üblide Bezugsprovifion in Ans rechnung bringen.

2. Die Aktienurkunden, für welde das Bezugsrecht ausgeübt wird, werden abge- stempelt zurüd>gegeben.

3. Der Bezugépreis der neuen Aktien ist bei der Anmeldung in Höbe von 250% = M 2500 für jede Aktie zuzügli, S<(hlußscheinstempel und evtl. Bezugs- re<ts\teuer bar einzuzahlen.

* 4. Ueber die geleistete Einzaßlung wird Quittung erteilt.

5. Die Aktiénurkunden über die neuen Aktien werden bei derjenigen Stelle, bei welcher die Einzahlung - geleistet wird, , nah Fertigstellung gegen Quittung und. Rückgabe - der Kassenquittung über die. Cinmzahlung ausgehändigt. Fnterimsäscheine werden met ausgegeben:

6 Die -Vermittlun1- des An- und Vers, faufs* der Bozugsrechte eimelner Aktien übernehzinen «die Ammeldestellen. :

7. Formulare für die L1nneldungen, sind bei den obengeaannten Stelten fostens frei erhältlich. i

Leipzig, den 29. März 1923.

Wagner & ©o., Bankgeschäft