1923 / 78 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1910]

Nachtrag zu der am Donnerstag, den 12 Avril 1923, Nachmittags 5 Uhr, im Sitzungssaal des Bankhauses Carsch & Co.

Berin W. 8, Mohrenstraße 65, \tatt- findenden ordentlichen Generatver- fammlung.

Tagesordnung 6. Aufsichtsratäwahlen. Merlin, 29. 3. 23 G. Kärger, Fabrik für Werkzeug: maschinen Aktiengesellichaft, Der Aufsichtarat Otto Carsch,. Vorsitzender

[1804]

Bender & Co. Aktien-Gesellschaft

in Kaiserslautern.

Sn ter Generalzersammlung vom 90. März 1923 wurde u. a. bes{lossen, das Aktienkapital von 4 10 900 0600 auf é 23 000 000 zu erhöhen durch Ausgabe von :

12 000 000 auf den ZFnhaber

iautenden neuen Stammaktien, eingeteilt

in Stück 1800 Aktien zu je 4 5000, Ztüd 300 Aktien zu je .4 1000,

4 1 0009 0009 auf den Namen

lautenden neuen Vorzug8Laïtien, Einxeieilt

in Stü>k 150 Aktien zu je 4 5000,

=>tüd 250 Aktien zu fe 4 1000.

Die neuen Uktien nehmen ab L. Fanuar 1922 an der Divitende teil und wurden unter Auss>{luß des geseßlichen Bezugs8- rets der Aktionäre tegeben.-

Bon den von uns übernommenen neuen

vi

Stammaktien bieten wir den Aktionären der Bender & Co A.-G. einen Teil- betrag von

ÁM D 500 000 zum Kurse von 120% zuzöglih der NBörsenum*faßzsteuer, jedoch frei von Vezugsörechtsfteuer, unter den nach-

sehenden Bedingúunaen zum Vezuge an:

1. Auf jede alte Stammaktie kann eine neue Stammaktie über Æ# 1000 oder au! je 5 aiïte Stammafkiien fann eine neue Stammaktie über 4 5000 bezogen werden.

2, Die Ausübung des Bezugsrechts bat zur Vermeidung des Verlustes in der Zeit

vm 6. April bis einsci;ließlih 19. Avril 1823 ausshließlih bei us zu ge!cheben.

3. Zur Geltendmachung des Bezugsre<{<t3 find die alten Stammaktien ohne Ge- winnanteils{eine mit einem Anmeldevor- dru, welcher bei uns erhâltlic; ift, zur Abstempelung einzureichen und gleichzeitig tft der Bezugspreis von 120% = Mark 1200 für jede neue Stammaktie über M 1000 bezw. 4 6000 tür jede neve Stammaktie über M 5000 towie die Börsenumsatzsteuer zu entrichten.

4. Ueber tie geleisteten Einzahlungen werden Kasjenquittungen erteilt, welche nach Fertiastellung der neuen Aktien gegen die'e umgetaus<t werden

D. Soweit das Bezugsrecht durch Briefs wecbel augeübt wird, werden wir die äb!ihe Bezugsprovision in Nehnung siellen.

u! Verlangen find wir bereit, den An- und Verkauf von Bezugsrechten zu ver- mitteln,

Kaiserslautern, den 31. März -1923.

Nheinische Creditbank Filiale Kaiserslautern.

[1923] Clemens Müller Aktiengesellschaft Dresden.

Die Aktionäre unerer Gesellschaft werden Bierdur< zu der am Sonnabend, den 28, Avril 1923, 124 Uhr Nach- mittags, in dem Sißgzungs)aal der Deut- cen. Bank Filiale Dreéden, Dresden, Ningstraße 10, stattfindenden 5. ordeut- lichenGeneralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Verichts des Vor- stands und Aufsitsrats sowie der ahretredbnung. nebst Gewinn- und *Lerlustre<nung für das fünfte Ge- schäftsjahr 1922 und der Vorschläge über die Verwendung des MRein- gewinns. :

$. {lußfaffung über die Genehmigung der Zabreérèechnung und Gewinn- und erluftre<nurg sowie über die Ver- wendung des Îieingewinns.

$. Beschlußfassung über Entlastung des Norstands und Auisichtsrats.

4. Vnirag «cines Aktionärs, die Vorzugs- aften künftig mit 15 fahem Stimm- recht auäustatten.

d. VeiblußfaNung über die dur< den Beschluß zu 4 notwendig werdende enderung von $ des Gefellschafts- vertrags.

6. Auisichtératêwahl.

Zu Punkt 4 und 5 der Tagesordnung findet außer der gemeinsamen Abstimmung fämtliher Aktionäre nc< eine Sonder- abstimmung sowohl der Stamm- als auch der Vorzugsaktionäre statt.

Aktionäre, die in der Generalversamm- Tung stimmen oder Anträge stellen wollen, müsen ibre Aktien oder Hiatetilegungs-

‘cheine über diese Aktien, die von der

Neichsbank, der Bank des Berliner Kassen-

vereins oder von einem Notar auëgeitellt

ind, spätestens bis zum 26, April 1923, “WMit¿aas 1 Ußr,

be! oer Geiellschaftskasse in Deeëe Seint-N. oder F reéeven bei der Deutschen Vank?

reinia!e DredIden,

in Beriin bei der Deutschen Bank,

in Damburg bei der Deutichen Bank iliale Hamburg

binterle en.

Dresden, den 4. April 1923. Clemens Müller Aktienge!ellschaft. Ter Vorstand.

R } p Hild. Bc

un

[1826] Mälzerei-Judusirie- Aktiengesellschaft, Erfurt,

Die Aktionäre unjerer Gesellichaft werden hiermit zu der am 18. Apri! 1923, Voc- mittags 12 Uhr, im großen Siuungs}aale der Direction der Disconto-G-fellschaft, Berlin W. 8, Behrenstraße 42 IT, statt- findenden ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

TaarKorduung:

L. Bericht des Vorstands, Vorlegung des Geschäftöbderichts, der Bilanz fo- wie Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftejahr 1922.

IL. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz

ITL. Entlastung des Vorstands und des Nufsichtsrats.

Die Deponierung der Aftien ist zu obiaem Zwe> bei der Direction der Dis- conto-Getellschaît, Berlin, ertolgt. Die Hinterlegungebescheinigungen, die zur Teil- nahme an der Generalversammlung be- rechtigen, werden den Aktionären ‘von der Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, tireft zugestellt werden.

Erfurt, den 28. März 1923.

« Der Vorftand. Cleinow. Munt>e.

j Peechanische Baumwoll-Spiunerei & Weberei in Kaufbeuren.

Die ordentliche 65. Generalversammlung findet am Montag, den 23. April l. J. Bormittags 10 Uhr, im Versaminlungs- zimmer des Verwaltungégebäudes ftatt, wozu die { bö; ein-

[1308]

Herren Aktionäre geladen werden.

Eintrittskarten können bis späteftens

1“, April a. ec. auf dem Büro gegen Ausweis in Empfang genommen werden. Gegenstände der Tagesordnung :

1. Berichterstattung der Gesell]hafts3- organe.

9. Vorlage der Jahresrechnung und Be- \{lußtassung darüber.

3. ANursichtsratêwahlen.

4. Erhöhung des. Aktienkapitals um bis za4 6 30 009 000 neue Inhaberaktien und Festsezung der Begebungs- modalitäten.

5. Aenderung des Gesellschaftsvertrags, 8 4, betr. das Grundofapital, und 8 16: Wegtiall des Zufazes „welche in Deutschland ihren dauernden Wohnsiy haben“.

Kausbeuren, den 29. März 1923. PViechani)ce Baumwoll-Spinnerei & 9Peberei in Kaufbeuren.

Der Aufsichtsrat. Max Enzensberger, stellv. Vorsißender. Der Vorstand. Otto Fekmarnn.

{1929| ; Wir kaden unsere Aktionäre zu der am

28. April, Nachm. 5 Uhr, im Sitzungs-

zimmer des VBahnHofshotels Rotenburg stattfindenden ersten ordentlihen General- verfammlung ein.

Tageßordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung per 81. 12. 1922 fowie Geschättsberiht des Vorstauds über dag erste Geschäftsjahr.

2, Genebmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und- Verlustre{nung und Be- \<lußfassung über die Verwendung des Neingewinns,

3. Entlafiung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

4. Neuwabl des Aufsichtsrats.

S. Abänderung der S$ 16, 27 des Ge- fellshaftévertrags.

Zur Teilnahme an- der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aftien oder die darauf sautenden Hrinterlegungs|cheine eines deutihen Notars \pätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse, der Hannover- chen Spar- und Leihbanf A -G., Noten- burg (Hann.), oder deren - fämtlichen Niederlassungen oder bein Bankhaus Leh- ning, Langrehr & Bolken in Bremen hinterlegen.

MNotenburg, den 31. März 1923. Norddeutsche Nevisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft.

Der Borstand. Frayscher.

{1917]

Am Mittwoch, den 23. April 1923, Abends 8 Uhr, findet im Gasthof zum deuti<hen Kaijer zu Bad Schmiedeberg, A Halle, eine a. o. Generalversammlung latt.

Tagesordnung:

L. Statutenänderung :

8 2. Verwendung des Gründungs-

aufgelds. | S 4 wird gesirihen und werden die nacfolagenden Paragraphen ent-

\prechhend umnummeriert. $ 7 wird gestri<hen: „oder einer anderen Person“. 8&8. Zahl der Autfsichtêratsmitglieder. S 11, Berufungen und Befkannt- machungen. & 13. Anstatt Namen Unterschrist. $ 14, Abs1y 4. Anstatt 2g 4. IT. Wablen zum Aufsicht3rat. 111. Ei böhung des Akt'enkapitals. IV. Seidbärtliches.

Aftiouare, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, haben die Mäntel ihrer Ufiien spätestens bis zum 3. Tage vor der a o. Generalverjammlung in uniérein Kassenlofal oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Bad Zchmieteberg, den 31. 3.-, 1923.

Schmiedeberger Bank A. B. in Bad Sc@miedeberg, Bez. Halle. Der Au'!sicbtérat. W. Müller, Vorsizender. Der Vorstand. Sre Ton

[1340]

Iosef Freilinger landwirts{aftliße Ma- sGineu & Geräte Aft.-Ges. Nojenheim.

Die Atlionâre unserer Gesellscbuft werden zu der am Samstag, den 28.- April 1923 Nachmittags 2 Uhr, in den Ge- \härtsräumen des Notariats I in NRofen- heim stattfindenden ordentlichen General- verl]ammlung eingeladen

Tageébordnung :

1. Vorlage des Geschäktsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<nung und Beschlußtassung darüber. Verwendung des Neingewinns. Entlassung des Vorstands und Auf- fichtärats.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats. ¿

Die Aktionäre, welche an der General- verfa nmlung teilnehmen wollen, haben spätestens am zweiten Werktage vor der- selben ihre Aktien bei der Gesellschaft oder bei der Bayerishen Vereinsbank München oder deren Zweigstelle in Nosen- heim oder bei ‘einem Notar bis zur Be- endigung der Generalversammlung zu

co D

hinterlegen und eine Bestätigung bierüber-

fowie ein Nummernverzeihnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien bei der Ge- jellschaft einzureichen. e Nosenheim, den 29. März 1925. Josef Freilinger Landw. Masch. und Geräte Akt.-Ges. Ios. Freilinger.

(1:05)

Kun fftseidenspinnerei Münchenbernsdorf Utt -Ges., Münchenbernsödorf, Th.

Hierdur< laden wir die Aftionäre vnterer Gesell)dhaft zu der am Freitag, den 20. Avril 1923, Vormittags 11 Uhr, im Hotel Kronprinz vou Preußen, Mühl- hausen, Thür., stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1. Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

2. Beichlußfassung über Kavpitals- erhöhung.

3. Gytl. Beschlußfassung über Liguidation und die evtl. Ernennung von Liqui- datoren.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind alle diejenigen Atrionäre be- rechtigt, wel<e ihre Altien spätestens am dritten Werktage vor dem Versammlungs- tage, leßteren ni<ht mitgerechnet, hinter- legt baben, und zwar hat die Hinterlegung zu erfolgen:

1. bei der Gesellschaftskasse, München-

bernédorf,

2. bei einem deuts<hen Notar,

3. bei der Treuhandaktiengesellschaft, Leipzig, Schillerstr. 6,

während deren Geschäftsstunden, und die Hinterlegung der Aktien ist bei einer der obenerwähnten Stellen bis na< Ablauf E a. o. Generalversammlung daselbst zu elallen

MünHenbernsdorf i. Th., d. 31. 3. 1923.

Der Vorstand der Kunstseidenspinnerei

Müncbenbernsdorf Akt -Gef. Dr.-Jng. Tschirch.

Baumwollspinnerei & Weberei, Kaiserslautern. Bilanz per 31. Dezemver 1922. Aktiva. M (Bru de e L 190 000|— (Sebäude T O00 O. A Q 3|— Maschinen . e .- S E 3|— Auge x de 3|— ree 3|— Beieuchtungsanlage . « » 3|— Feueriöscheinrihtung «- «- « 3| Lene Ce cal 3 Mo 3|— A ea 30 000|— Se a N 8 756! Debitoren . » «6+ 100 292 LO210 Bankguthaben . « « . « «1 7940 233/50 D E E 799 641 |— Kasse- und Postshe>gut- abe s 1/4542 545/70 PACaterial e «s 4 334 520|— iu G00 000|— A e 144 000| Rohbaumwolle, Halb- und Fertigfabrikate . « . [11 402 120|— 94 283 992/90 Passiva. Aktienkapital . « + « « « [10 000 000|— Neservetonds L «o o T 2 900/000 Neservefouds TT.… . « « «1 5 000 000|— MWerkerhaltungäkonto . . {10 000 000|— Delkrederekonto e e | 2 500 000| Kreditoren i . . . bi4 697 4338| Angestelltenversicherungs- konto: Beiträge per De- Wb. 5 S 87 910 Gewinn- und Verlustkonto: Dipidende pro 1922 15 333 333,33 Vortrag auf - neue Rechnung 4 165 311,57 [19 498 644/90 94 283 992/90 Beuder & Co. A..G. Der Vorstand. J Bender. Die Uebereinstimmung wvorstebender

Bilanz und Gewoinn- und Verlustrewnung per 31. Dezember 1922 mit den ordnunge- gemäß geführten Büchern der Gesellschaft besceinigt

Kaiserslautern, im März 1923.

Nheinische Treußand-Gesellsaft

Aktiengefellichaft. Da bee L.

Laut Beschluß der Generalversammlung wurde der vorstebende ?technungsab1<lu: gutgeheißen und“ die Dividende auf 66 o für die alten und neuen Aktien testgeien! sofort zahlbar an der Gesellichaftsfijie

f oder bei der hetnilchen Greditbank Filiale

Kaiserslautern in Kaiserslautern.

Ff r E

[1930]

Textil Großhandels Aktien Gesellschaft Flensburg.

Außerordentliche Generalveriammlung am 23. April 1923, Nachm. 3 Uhr, in Kiesel Weinstaben in Fleneburg.

Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands über die Ge- \hâ islage.

2 Wablen zum Aufsichtsrat.

Der Antrag auf Erteilung der Einlaß- farten towie etwaige Vollmachten müssen dem Vorstand bis spätestens zwei Tage vor der Generalverfammlung f<riftli< eingereicht werden.

Flensburg, den 31. März 1923.

Der Vorstand. Krause. MNRasmusson.

568]

Uctien- Gesellschaft für Vau-

ausführungen, Verlin W. 57, Bülowfstraze 909.

Die Herren Aktionäre unjerer Gefell- schaft werden hierdur<h zu der am Donnerstag, den 26. April 1923, Vormittags 11 Uhr, im Geschäfts-

hawme, Bülowstraße 90, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnun : 1. Vorlegung des Geschaftsberichts, der Gewinn- und Verlustre<hnung und der Bilanz Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. Be)\chlußfassung über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Wahlen zum Au!sichtsrat. Aenderung der Satzung: $ 17. Feste (Entschädigung an die Auffichtsräte. (Srmächtigung der Verwaltung zur Vebernahine einer teilweisen Selbst- versicherung der der Gesellschast ge- hörigen Vorräte, Maschinen und Baulichkeiten.

Sn der Generalversammlung gewährt der Besitz einer“ Aktie von 4 500 eine Stimme, der Besiy einer 'Aftie von 46 1000 zwei Stimmen. Das Stimm- recht fann nur für diejenigen Aktien aus- geübt werden, wehe gemäß $ 19 der Satzung spätestens am 21. April bei der Gefellschafts8kasse in Berlin oder bei der Darmstädter und National- ban?, Abteiiung Scbinkeiplatz, Berlin, Scbinkelplay 1/4, over beim Bankhaus Car! Cahn, Berlin W., Französinche Straße 60/61, hinterlegt sind und bis nach Schluß der Ver)ammlung hinterlegt bleiben. An Stelle der Aftien kann auch der Hinter- legungss{ein eines Notars, der den Vor-

m Po o

schriften der Satzung entspricht, hinterlegt (8

werden. Die Aftien sind mit Nummern- verzeihnis in doppelter Ausfertigung ein- zureichen. Die Duplikate der Verzetcbnisse dienen als Eintrittékarten. Der Geichäfts- beriht nebst der Gewinn- und Verlust- rechnung und der Bilanz liegt vom 7. April ab während der Geschäft: tunden im Ge- shättshause zur Einsicht aus. Berlin, den 4. April 1923. Der Aufsichtsrat. Der Vorsigende: M. Altgelt.

[{601) Rechuungsabschlufßz per. 31. Dezember 1922. Attiva. Á 5 Kontokorrentkonto . . « . [5021 731120 Mobilienkonto . « e e s . 1 gg Katiglonto 5 0s 24 776/35 CEseltenTonto «e > «is 98 900|— AGeMIeIToNtO . es 621 400|— 5 766 808/55 Pasfiva. - Uftienkapitalkonto - «. » « | 2000 000|/— Kontokorren1tonto . . « . | 2030 482/72 Birg|Maltsfono. 4,0 « 100 000|— Neingewinn 1636325,83 : Besezl MNeservefonds 163 632 83 4 9/9 Grund- dividende . . 80 000,— Tantieme des _ Aufsichtsrats 176 455,— Körperschaft8- steuer . . . 375 265,— 16 2% weitere Dividende . . 320 000,— Beamtenunter- siütgungsfonds 300 000,— Markentwertung- rüdlage . ._ 220 973,— | 1 636 325/83 5 766 808/55

Gewinn- uns Verlufice<hnung per_31. Dezember 1922.

Soll. Ünköftenkfonto S Reingewinn 1 636 325,83 Geseul. Neserve 163 632,83 4 9/9 Grunddivid. 80 000,— Tant d. Auf).-N. 176 455,— Körperschafts-

steuer ._. 375 265,— 16 9/9 weitere

É 2 323 964/34

Dividende. . 320 000,— Beamtenunier- stütßungsfonts 300 000,— Markentwertungs- fonds . 920 973,— f 1 636 325/83 3 960 290/17 Saben. (R GIOR I 6 64 2 285 550160 Gewinn a. Fabr.-Einrichtg. | 850 000|— L T E 64 115/31

760 624/26 3 960 290/17 Frankfurt a. M., 15. März 1923, „„Treufina““ Treuhand- u. Finanzierungs-Yktiengesellschaft. Der Vorstand. La

6) Erwerbs und Wirtjchaits- genossenschaften.

{1196

Einladung zur außerordentlichen Generals versammlung am Vèontag, den 16. April 1923, Nacbmitiags 5 Uhr, in den Näumen des Deutichen Offizierbundes, Berlin, Potsdamer Straße 22 b.

Tagesordnung : Beschlußfassung über die Weiterforte führung des Unternehmens der Deut-s

schen Wirtschaftsbanki e. G. m. b H. Der Aufsichtsrat der Deutschen Wirt- schaftébank e. G. m. b. H., Berlin.

F. A.: von Gabain, General d. Inf.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

{1834} Altinärkische Kleinbahn G. m. b. H. In der am 16. d. M. |tattgefundenen

Gesell1chafterversammlung wurde an Stelle des aus dem Aufsichtsrat ausgeschiedenen Herrn Landesrat Roscher Herr OVber- ingenieur Zier Merseburg, gewählt. Mecseburg, den 22. März 1923. Der Geschäftsführer: Sell.

[6] Betaunntinaczung.

Der Verlag dex „Mitteilungen des Neichsverbandes des landwirischaft- lichen Maschinenhandeis G. m. b. H.“ in Berlin ist aufgelöst, Die G äubiger der Gelellshatît werden aufgefordert, sich bei ihr zu meldeu

Berlin, den 23. Februar 1923.

Der Liquidator des Veriages der Mitteiungen des Reichs8verbandes des landwirtschaft- lichen Maschinenßandels3 G. m. b, H. t H. Neumann.

neren mr

[143016]

Die Alfred Lupfervach Gejellschaft mit A a or Haftung in HSams- burg ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschatit werden aufgetordert, fi< bei ihr zu meiden.

Hamburg, den 21. März 1923.

Die Liquidatoren : F. Peshel. Alfred Kupferbach.

97] : / Laut Beschluß vom 22. Februar 1923 ist die Firma Max Löhnig, G. m. b. H.s Gera, aufgelöst worden. Ais Liquts dator ist der Unterzeichnete bestellt, der

die Gläubiger au/!fordert, si<h zu melden. Marx Löhnig, Gera:N. [896] E

Nachdem die Ostpr. Kalk- Zements Werte G. m. b. H. aufgelöft worden ist und i< als Liquidator bestellt wurde, fordere ih alle diejenigen, welche von der Gesellshaft etwas zu fordern oder an sie zu zahlen haben, auf, sich bei mir zu

melvén. : Aron Liedes. Königsberg i. Pr., Kai 10.

(143528)

Die Deutsch-Baltiscze Bank G. me b. H. in Königsberg i. Pr. ist aufs gelöst. Die Gläubiger werden aufs getordert, sich bei dem Liquidator Meigat, Berlin, Prager Plat 4a, zu melden.

| (145337)

Die Elektro - Vuikau - Werk G. m- b. H. in Nürnberg ist nah Uebernahme der Aktiven und Paîsiven durch die gleiches namige A.-G. aufgelöst und unter Firmenänderung in „Eleitr. Elemente- & UApparatefabrik G. m. b. H. in Liqu.‘ in Liquidation getreten. Deren Gläubiger werden aufgetordert, fich zu melden. Der Liquidator: . Justizrat Bogendörfer, Nürnverg.

(130061) A Die Firma Réich, Blatt & Co Mech. Gewehrteilefabrik, G. m. b. S.

zu Albrechts ist dur< Beschluß vom.

27. Februar 1923 aufgelöst.

Die Unterzeichneten find zu den Liquis datoren der Gesellschaft bestellt. Wir fordern die Gläubiger der Geiellshaft auf, fh wegen ihrer Ansprüche bei uns zu melden-

Die best. Liquidatoren :

Nugust Blatt. Adolf Retch.

(1835) : Bila az ver Sl. Dezember 1922.

Aktiva. Kassakonto S é 41 376 Dariehensfonto . . « « . | 3855 786/50 Auto GTONIO «s o na 6 1 000|— Bankkonto A H: Q 05D 20 478 |— I CE L ONTO a nao nine 49 372'64

Inventarkonto. 2 300,—

Abschreibung _300,— 2 00,— 3 970 513/14,

Passiva. Stammkapitalkonto © : 100 000/— Kreditorenkonto . «- « « . 1 3796 914/06 Neseiuefondskonto . « « « 2 000|— Meingewinn .. d » 71 599/08, 3970 513/14

Mitteibadische

Privat-Spar- & Darlehens-Kasse Gesellschaft mit bes<r. Haftung.

Kober.

F

| Srfste Zentral-Handelsregister-Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen &caatSanzeiger

ITr. 78.

Berlin, Mittwoch, den 4. April

Der JFnhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen über 1. Eintragung 2c. von Patentanwälten, 2. Vate

_1223

nte, 3. Gebrauchömuster, 4. aus dem Handels-, 5. Güter-

re<ts-, 6. Vereins-, 7. Genofsenschafts-, 8. Zeichen-, 9. Musterregifter, 10. der Urheberrechtseintragsrolle sowie 11. über Konkurse und 12. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eiseubahnen enthalten find, erscheint nebft der Warenzeichenbeilage in einem bejonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich fann dur alle Postanstalten, in Berlin für Selbstabholer aub dur<h die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilhelm-

straße 32, bezogen werden.

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 78A, 78B, 78C, 78D, 78E und 78F ausgegeben.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich erscheint in der Regel täglich. Der Bezug8- preis beträgt monatlich 6000 4 Einzeine Nummern fosten 300 #. Unzeigenpvreiîis für den Naum einer 9 gespaltenen Einheitszeile 14090 M

ay

F Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen jein.

E” Alle zur Veröffentlichung im Reichs- uud Staatsanzeiger beziv. im Zentral-Handelsregister bestimmten Druckaufträge müssen Fünftig völlig dru>reif eingereiht werden; es muß aus den Mauuskripten selbst auch ersichtlich sein, welche Worte durch Sperr- dru oder Fettdru> hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung und Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschuldeu der Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten

Des Mauustripts ab. “F

4) Handelsregister.

Anrensburg. : 1143644]

In das Handelsregister A Nr. 73 ist bei der Firma Dr. Meyers Calcijana Werfe, Kienßler « Co., Komman- ditgesellschaft in Altrahlstedt, folcendes eingetragen worden:

Die Kommanditgesellschaft i} gauf- gelöst. Das Geschäft der GesellsSatt wird von dem bisherigen persönlich haftenden Gesellschafter Beita Franz Kientßler unter der Firma „Dr. Meyers

Calcisana Werke, Kieußler «& Co.“ weitergeführt unter Uebernahme aller im Betricve der Gesellschaft entstandenen A und Verdindlichkeiten. Der Siß der Gesellsch«ft ist von Ali- rahlstedt nah Hamburg verlegt. Ahrensburg, den 20, März 1923. Das Amtsgericht, Aken. j ; [359] In unser Handelsregister Abteilung A ist bei der unter Nr. 83 eingetragenen Firma Otto Busch in Aken eingetragen : Die Firma ist erloschen. E Amtsgericht Aken, den 16. März 1923.

Allenburg. [75]

Im Handelsregister A4 Band T sind eingetragen worden:

Äm 9, Dezember 1922 die Firma Frit Nilson, Gr. Allendorf, und als deren Inhaber der Kaufmann Friß Nilson in Gr. Allendorf. Geschäftszweig: Kolonial- warenges<äft, verbunden mit Gastwirt-

schaft Am 13, Dezember 1922 die Firma Hotel Klatt, Juh. Max Klein,

Allenburg, und als deren Inhaber der

Hotelbesißer Max Klein in Allenburg. Geschäftszweig: Gastwirtschaft. : Am 5. Februar 1923 die Firma

C. Kliem, Allenburg, und als deren Inhaber der Bauunternehmer Carl Kliem in Nllenburg Geschäftszweig: Bau- eschäft mit Zimmereibetrieb und eine Bau- und Möbeltischlerei.

äm 6. Februar 1923 .die Firma Emil Krutzfy, Allenburg, und als deren Jn- haber der Kaufmann Emil Krußky in Altenburg. Geschäftszweig: Kolonial-, Materialwaren- und Schankgeschäft.

Am 6. Februar 1923 - die Qua August Lörzer, Allenburg, und als deren Inhaber der Kaufmann August

Lörzer in Allenburg, Geschäftszweig: Kolonial-, Material-, Eisenwaren- und

Schankge\schäft, Amtsgericht Alleaburg.

360] Aîtenkirchen, Westerwald,.

Im hiesigen Handelsregister Abt, A Nr. 46 ist bei der Firma Nudolf Noechrig «& Co. Altenkirchen heute folgendes eingetragen worden: i

Persönlich haftende Gesellschafter sind: 1. Kaufmann Friß Gademann zu Alten- kirchen, 2. Kaufmann Wilhelm Möhrig zu Altenkirchen.

Der Kaufmann Nudolf Röhrig ist aus der Oeleltaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist der Kausmann Wilhelm Röhrig zu Altenkirchen in die Gesellschaft als per- sönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Zur Vertretung der Gesellschaft e Frit Gademann und Wilhelm MNöhri ermächtigt. Dem Kaufmann Mudol Möhrig ist Prokura erteilt :

Alteukir<eun, den 22. März 1923,

Amtsgericht.

Altenstadt, Hessen. (141130 Handelsregistereinträge v. 13. Marz 1923.

3) Molkereigenofsenschaft e. G. m. b. H., Altenstadt. Vertreter: Vor- stand3mitgliéèder Herrmann und Brack

b) Heinrich Frank V.,, Langenberg- heim: Inhaber: derselbe.

Geschäftszreige: Lebens- und Fuütterc- mittel Amtsgeriht Altenstadt. -

Altona, Elbe. [361] Eintragungen ins Handel8register. 17. März 1923.

H.-R. B 195: Elektricitätswerk Unterelbe Aktiengesellschaft, Altona: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 2. Marz 1923 ift beschlossen, das Stammkapital um 60 000 000 4 zu er- höhen. Die Erhöhung ist durchgeführt und beträgt das Stammkapital nunmehr 100 000 000 46. Durch den gleichen Be- {luß ist der $ 3 Abs. 1 und 2 der

aßung, der Kapitalserhöhung ent-

sprechend, abgeändert. “Nicht eingetragen: Die Ausgabe der jungen auf den Inhaber und über je 1000 E lautenden Aktien erfolgt zum Nenn- wert.

19, März 1923.

H.-N. A 821: J. D. Trennert «& Sohn, Altona: Pitnen arer ist abrikant Paul Friedrih Burchhardk, (tona; seine Prokura ist erloschen.

H.-R, A 2189: Gebrüder Schmidt, Altona: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Max Schmidt, Altona, ist alleiniger Inhaber der Firma.

20. März 1923.

H.-R. A 2330: Stenglein «& Janke, Altona. Persöuli<h haftende Gesell- schafter dieser offenen Handelsgesellschaft, die am 1. März 1923 begonnen hat, sid: Anton Stenglein, Kaufmann, Hamburg, und Anton Janke, Glektrotehntker, Wedel.

1. März 1923. H.-N. B 447: Fr. Sterunemann «&

Co. Hanseatische Maschinen- und Motorpfluggesellschaft mit be- schränkter Hastung, Altona: Durch

Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 10, März 1923 it die Erhohung des Stammkapitals um 750 000 4 beslossen. Dasselbe beträgt 1000 000 46. Durch den leichen Beschluß ist der $ 5 des Gesell- | aftsvertrags der Kapitalserhöhung ent- prechend abgeändert.

H.-R. B 555: Emil Ewers, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Altona: Der Gesellschaftsvertrag ist am 26, Februar 1923 errihtet und am 16. März 1923 abgeändert, Die Gesell-

chaft hat einen Geschäftsführer. Jeder Gesellschafter hat das Recht, an einem

Grsten des Monats mit se<smonatiger Frist seinen Austritt anzukündigen. ie verbleibenden Gesellschafter haben das Recht, den Gesellschaftsanteil des Kün- digenden zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens is der Ein- und Verkauf von Schokoladen, Konfitüren und dazu ge- hörigen - ähnlichen Artikeln zum Wieder- verkauf an die Kleinhändler. Das Stammkapital beträgt 1500 000 4. Ge- schäftsführer ist Kaufmann Emil Friß Heinrich Ewers, Altona.

Nicht eingetragen: Die Bekannt- machungen der Gefell chaft erfolgen durch das Hamburger Fremdenblatt.

H.-N. B 556: Zigarettenfabrik Con- stant Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Altona. Der. Gesellschafts-

‘vertrag ist am 28. Februar 1923 errichtet.

Die Gesellschaft hat einen Geschäfts- führer. Gegenftand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Zigaretten und Tabakfabrikaten aller Art wie der Abschluß von Handelsgeschäften, die hiermit im Zusammenhang stehen, insbesondere die Herstellung- und der Ber- trieb der Zigarettenmarken Constant. Das

Stammkapital beträgt ‘10 000 000 4. Ge- |.

schäftsführer is Kaufmann Heinrich Friedrich Martin Grimm, Altona.

Nicht eingetragen: Die Bekannlt- machungen erfolgen ledigli<h dur den Deutschen Reichsanzeiger.

24. März 1923.

H.-N. B 8: Altonaer Stadttheater | Aktiengesellschast, Altona: Justizrat |&

TN ,

Wehrlin sind * aus dem Borstand aus? geschieden und Dr.

Nechtsanwalt und Stadtverordneter Georg |?

Kirchner, beide in Altona, neu in

Vorstand gewählt.

H.-NR, B 548: „Lapag“/ Lagerei und | Packerei:Gesellschaft init beschränkter !

und 33 a der Vorzugsaktien)

Dr. Warburg, Senator Zänker und Artur: Georg" Heymann, |

den |

Saftung, Altona: Die Firma lautet jeßt: Hamburg-Altonaer Packerei- Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Altona. Der $ 1- des Gesell- \chastsvertrags, betr. Name der Firma, ist am 10. Februar 1923 geändert.

QDeM A 1741: ais «& Co., Altona: Firmeninhaber is Filip Em, Kaufmann, Hamburg. Der Vebergang der in dem Betrieb des Ge- chäfts begründeten Forderungen und Ver- bindlichkeiten L bei dem Erwerb des Ge- b L durch den jeßigen Inhaber aus- gesclossen.

H.-R. A 2169: Schwaabe, Kloetzel «& Co., Altona: Die Firma wird am 1, April 1923 geändert in: Schwaabe «& Co., Altona. Der Bankier Otto Nobert Kloeßel und der Kaufmann Cduard Freiherr v. Seilibs{ scheiden mit dem 1. April 1923 aus der Gesellschaft aus. Gleichzeitig tritt der Bankier Wil- helm Losse, Hamburg, in die Gesellschaft als persönlich haftender L ein.

Altona, das Amtsgericht, Abt. 6.

Annaberg, Erzgeb. [362] _Auf Blatt 1628 des Handelsregisters ist heute die Firma Georg Leichts Nachf. Junh. Paul Müller in Buch- holz und als ihr Inhaber der Kauf- mann Arno Paul Müller, ebenda, ein- getragen worden. Angegebener Geschäfts- zweig: Handel mit Materialwaren. Amtsgericht Annaberg, am 26. März 1923.

Arnstadt, [363] Jm Heinen Handelsregister Abt. A Nr. 331 ist heute bei der Firma Beranek «& Co. in Plaue eingetragen worden: Dem Kaufmann Wilhelm Meister in Plaue i} Prokura erteilt. Ferner sind nachstehende Firmen gelös{<t: Nr. 99: Richard Uhlworm, Nr. 104: Gebrüder Stern und Nr. 294: Carl Lottmann. “Arnftadt, den 27. März 1923. Thüringisches Amtsgericht. Abt. TV.

Arnstadt. i [364]

Im hiesigen Handelsregister Abt. B Nr. 49 (t beute bel der Firmä Thüringische Landesbank Aktien- gesellschaft Abteilung Arnstadt in Arnstadt eingetragen: Durh Beschluß der Generalversammlung vom 15. De- zemher 1922 ist der Verschmelzungsver- irag genehmigt worden, wona das Ver- mögen der Thüringishen Landesbank Aktiengesell{haft in Weimar ohne Liqui- dation auf die Commerz- und Privat- Bank Men e in Hamburg über- geht. Die erstere Aktiengesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist gemäß dem Be- R der außerordentlichen Generalver- nung vom 15. Dezember 1922 er- oschen.

Arnstadt, den 27. März 1923.

Thüringisches Amtsgericht. Abt. [V.

Baden-Baden. [369] Handelseintrag Abt. B Bd. T D.-Z. 43 Firma Mitteldeutsche Creditbank Franksurt a. M., Zweignieder- lassung Baden-Baden, unter der irma Mitteldeutsche Creditbank Filiale Baden-Baden, vormals Meyer «& Diß Durch Beschluß der Generalversammlung vom 2, De- zember 1922 sind die $8 $5 (Grundkapital)

und 37 (Neingewinn) abgeändert. Die durch die Generalversammlung vom 2, De- zember 1922 beschlossene Erhöhung des Grundkapitals um bis 340/000 000 # ist in vollem Umfang durchgeführt. Das Grundkapital beträgt nunmehr 510 000 000 Mark. Von den neuen Aktien werden ausgegeben: 10000 auf den Inhaber lautende Vorzugsaktien zu je 1000 zum Kurs von 100 %, 160-000 auf den Inhaber lautende Stammaktien zu je 1000 4 zum- Kurs von 100 %, 170 000 auf den Inbaber lautende Stammaktien zu je 1000 M zum Kurs von 300. %.

Vadeit, dên 12. März 1923,

Bad. Amtsgericht.

Bad Harzburg. f s

Fn das Handelsregister A if beute ein- getragen die Firma „Vank F. W. Hbing u. Cie. “. Gesellschafter sind: 1 Kaufmann Friedrih Wilbelm Hoing, Harzburg, 2. Bankprokurist Peter. Kark “af “Burén zu - Saarbrü>en*: 2; 3 Bankbeamter Ferdinand - Thomae zu

A D L

Saarbrückèn: 3. Siß: Bad Harzburg: ; {s8erhältnis: Offene Handelsgesell- schaft. Vertretungsberechtigt sind je zwei “Gesellschafter gemeinsam. - Werden Pro-

kuristen bestellt, so ‘ist ein Prokurist nur in Gemeinschaft mit einem der drei Ge-

[366] |

aer vertretungsberehtigt. Beginn: il Ten 1923. Bad Harzburg, den 22, März 1923, Das Amtsgericht.

E allenstedt. [367] Unter Nr. 391 des Handelsregistecs

Abteilung A ist heute die Firma Her-

mann Wirth in Ballenstedt und als

deren Inhaber der Großhändler und

Fleishermeister Hermann Wirth, daselbst,

U San worden. j Ballenstedt, den 27. März 1923.

Das Amtsgericht.

t ————————

Barmen. j [143654] In unser „Handelsreniiter wurde am 16. März 1923 eingetragen :

A 3459 die Firma Wilhelin Hütten in Barmen, Bartholomäusstr. 50 a, und als deren Inhaber Fabrikant Wilhelm Hütten in Barmen.

A 3460 die offene U Wilhelm August Wolff in Varmen. Persönlich haftende Gesellschafter: Kauf- mann Wilhelm Wolff in Barmen und Kaufmann Karl Madelarß in Essen. Die Gesellschaft hat am 1, Januar 1923 be- gonnen.

B 387 bei der Firma Vertriebsgesell schaft für Massenbedarfsartikel der Leder- & Papier verarbeitenden Industrieceen mit beschränkter Haf- tung i. Liqu., Barmen, e straße 6: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

B 414 bei der Firma Fünkel «& Schlüter G. m. b. H. in Barmen, Heckinghauser Str. 89/91: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

B 573 bei der Firma Fr. Lüdorf «& Cie., G. m. b. S., Varmen, Hecking- hauser Str, 117: Gegenstand des Unter- nehmens: Die Uebernahme und Fort- führung des unter der Firma Fr. Lüdorf & Co, in Barmen-Mittershausen, Hecking- haufer Str. 112 sowie Hubertusstr. 2/6, betriebenen Fabrikations- und Handels- S, erstellung und Vertrieb von Tertilmaschinen jeder Art, insbesondere von Bandwebstühlen und Zubehör-

Men Stammkapital: 5 000 000 6. S aftsführer: Fabrikant Paul Llidorf, Fa j beide

rifant Paul d Lüdorf, in Barmen, Willy Dierihs in Barmen ist Prokura erteilt mit der Befugnis, die Gesellschaft für sich allein zu vertreten und die Firma zu zeichnen, Der Gefellschafts- verträg ist am 30.12. 1922 festgestellt. Die Gesellschaft wird, wenn nur ein Ge- schäftsführer bestellt ist, dur< diesen, wenn aber mehrere ordentliche oder mehrere stellvertretende Geschäftsführer bestellt sind, dur<h zwei Geschäftsführer oder dur<h einen Geschäftsführer in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen ver- treten. Einzelprokura darf nicht erteilt werden. Für die Zeit, für welhe Paul Lüdorf, Paul Friedrich at oder Willy Dierihs zu Barmen, He>kinghauser Straße 117, zu Geschäftsführern oder Prokuristen bestellt werden, sind diese jeder für sih bere<tigt, au< wenn außer ihnen no< andere Geschäftsführer oder Prokuristen vorhanden sind, die Gesell- chaft allein zu vertreten und die Firma allein zu zeihnen. Der Gesellschafter Paul dorf bringt das von ihm bisher unter der Firma Fr. Lüdorf & Co. als Einzelkaufmann betriebene Fabrikations- und Handelsgeschäft nebst Zubehör mit Aktiven und Passiven und der Befugnis zur Fortführung der Firma na< dem

Stande der Geschäftsbilanz vom 30. 11. 1922 derart in die Gesellschaft ein, daß das Geschäft der Firma

Fr. Lüdorf & Co. vom 1. 12, 1922 ab für Rechnung der Gesellschaft geführt wird und als auf deren Nechnung geführt gilt. Der reine Wert dieser Einlage wird nah Abzug der Passiven auf 5 300 000 4 fest-

gestellt. Von diesem Betrage gelten 3750000 M als Einlage des Gesell-

hafters Paul Lüdorf und 1250 000 # als Einlage des Gesellschafters Paul Friedrich Lüdorf. Alle Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durh den Deutschen Meich8an zeiger.

B 574 die Firma Keller & Nelfon, G. m. b. H., Varmen. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von Erzeugnissen der Kleineisen-, Walz- und Hüttenindustrie. Stammkapital:

1000000 A Geschäftsäührer: Erich Keller, Fabrikant in Barmen, Georg Nelson, Fabrikant in Barmen. Der C

sellshaftsvertrag ijt am 8. 2. -1923 fest- aestellt. Jeder =Geschäftsführer vertritt |

für ih allein die Gesellschaft und ift be- rechtiat, allein die Firma zu zeichnen. Die öffentlihen Bekanntmachunaen erfolaen | nur dur den Deutschen Reichsanzeiger. | Die Gesellf{äfter bringen als Stamm-o

“Bi

einlage ein das ‘von ihnen bisher unter der Firma Keller & Nelson zu Varmen

betriebene Fabrikgeshäft je zur Hälfte nebst Aktiven und Passiven nah dem

Stande vom heutigen Tage mit Auss{luß der im Grundbuche von Barmen auf den Namen der offenen Handelsgesell haft Keller & Nelson in Band 185 Nr, 8374 eingetragenen Grundstü>ke. Jin einzelnen bringen die Gesellschafter ein: An Maschinen 1000000 #, an Werkzeugen

150000 #4, an Kontoreinrichiungen 300000 ÆM an Fabrikationsvorrâten

925 069 M, an Forderungen und Gute haben fowie Kassenbestand 4 524 498 A, insgesamt 6 899 567 M4. Ferner folgende Passiven: An Schulden 5 599 567 4. Es verbleiben somit rein 1000 000 Æ.

B 575 die Firma Heinrich Jöster & Cie, G: m. v: D, Warme Gemarkerstr. 16. Geaenstand des Unter-

nehmens: Anschaffung und Weiter- veräußerung von Bergwerkserzeugnissen aller Art. Stammkapital: 1 500 000 M.

Geschäftsführer: Max Hensgen, Kaufmann in Barmen, Walter Levy, Kaufmann in Mülheim (Nuhr). Der Gesellschaft$- vertrag ist am 3, 3. 1923 festgestellt. Die Gesellschaft wird, wenn nur ein Ge- \chäftsführer bestellt if, dur< diesen, wenn aber mehrere ordentliche oder mehrere stellvertretende Geschäftsführer bestellt sind, dur< zwei Gelschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Ges« meinschaft mit einem Prokuristen ver-

treten. Einzelprokura darf nicht erteilk werden. Für die für welche Herr

Beit, Mar Henögaen oder Herr Walter Levy oder beide zu Geschäftsführern bestellt find, find ie, au<h wenn üo< sonstige Geschäfts- Ne e vorhanden sind, berechtigt, jeder für h allein die Gesellschaft zu vertreten und die Firma allein zu zeihnen. Alle Bes fanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen® Reichsanzeiger Amtsgericht Barmen.

Barmen. - 0) In unser Handelsregister wurde eins getragen :

B 576. Die Firma Bergische Kraft- ivagenindustrie Aktien-Gesellschaft, Varmenu. Eegenstand des Unternehmens: Errichtung und Unterhaltung einer staat liden Kroftfahrshule, die Fabrikation, Instandsezung und A von Kraftfahrzeugen und der Handel mit solchen, sowie die Beteiligung an cähn- lichen Unternehmungen. Ver Gesell- schaftsvertrag ist am 15, 2. 1923 sest- gestellt. Das Grundkapital der Gesell- \haft beträgt 5 000 000 #4 und it ein- geteilt in 9000 Stück auf den Inhaber loutende Aktien über je 1000 #. Vie Ausgabe erfolgt zum Nennwerte und find sämtlih von den Gründern übernommen worden. Der Vorstand besteht aus einer Gs oder mehreren Mitgliedern. Be- teht der Vorstand aus einer Person, so ist diese berechtigt, die Gesellschaft allen zu vertreten und ihre Firma zu zeichnen. Besteht der Vorstand aus zwet oder aus mehreren Personen, so find- je zwei Vor- standsmitglieder und wenn Prokuristen bestellt werden, ein Vorstandsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen zur Vertretung und Zeichnung der Firma be- rechtigt. Bekanntmachungen der Gesell- chaft sind wirksam, au<h wenn sie nur im Deutschen Reichsanzeiger erfolgen. Di Berufung der Generalversammlung erfolgt

durh den Aufsichtsrat oder den Vorstand, und zwar, falls das Geseß nit zwingend etwas anderes bestimmt, dur< einmalige Bekanntmachung im Deutschen MNeichs- anzeiger. Die Bekanntmachung geschieht

mindestens 20 Tage vor dem anberaumten Termin. Gründer der Gesellschaft find: 1. Rudolf Bongardt, Kaufmann; 2. Hans

Krieger, Kaufmann; 3. Walter Romer, Fahrlehrer; 4. Dr. jur. Ernt Krefft, Rechtsanwalt; 5. Carl Gomman, Banks

direktor, sämtlih in Barmen. Die Mit- aglieder des Vorstands find: 1. Rudolf Bongardt, Kaufmann; 2. Hans Krieger, Kaufmann; 3. Walter Römer, Fahr- lehrer, fämtlih- in Barmen. Die Mit» glieder des 1. Aufsichtsrats sind: 1. Dr. jur. Ernst Krefft, RNechtsanwolt; 2. Carl Gomman, Bankdirektor; 3. Dr. phil. Heinrich Schmiß, Kaufmann; 4. Major a. D. Duday, \sämtlih in Barmen. Von den mit der Anmeldung der Gesellschaft einget@chten Schriftstücken, mnsbe}ondere |-.von dem- Prüfungsbericht des Vor!tands, Des rats und der 3 ren, Tann el chneten f der Gertclsfd ( onimen werdcnu. Varmen, den 16. 2