1923 / 80 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Untersuchungssachen.

2. Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Z. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung x von Wertpapieren.

d. Kommanditgesells<haften auf Aktien, Aktiengesells{haftea

und Deutsche Kolonialgesellschaften.

———

a ——-

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 .4

y 4 N V S -

6. T. 8,

e Befristete Anzeigen müssen dr ei Tage vor dem Einriickungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

% «o D

a

d

s h : K L > E

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. Niederlaffung 2c. von Nechtsanwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankauêroeise. ;

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11. Privatanzeigen.

——————————

“E

E” Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsanzeiger bezw. im Zentral-Handel8register bestimutten Druckaufträge müssen künftig völlig druc>reif eingereiht werdenz es mus} aus deu Manuskripten felbst auch ersichtlich sein, welche Worte durch Sperr- dru> oder Fetidruc> hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung und Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden der Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten

des Manuskrivts ab. “Sg

_

9) Untersuchungs- sachen.

[2541] Brschlufß. , Lindner, Johann, geb. 24. Juni 1900 in -Nürnberg, led, Obershüße der 8. {M.-G.) Komp. des (bay.) 19. Inf.-Regts. in Augsburg, wird gemäß $ 12 des Ge- seßes vom 17, VIII. 1920 für fahnen- flüchtig erklärt. A. V. Z. A. 302/23 M. 8.

Augsburg, 23. März 1923.

Die Strafkammer beim Landgericht

Augsburg.

2) Aufgebote, Verluft- und Fundsachen, Zu- stellungen u. dergl.

[2546] Aufgebvoz¿.

_Die Frau Babette Bunz, Witwe in Geislingen a. St , verMeten durch Nechts- anwalt Dr. S. Fisch¿r, daselbst. hat das Aufgebot der Aktie des Heddernheimer Kupferwerk und Süddeutshe Kabelwerke A.-G. in Frankfu a. M. Nr. 3236 über 1000 # beantr@t. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den . Dezember 1928, Vormittags 1k Uhr, vor dem unter- zeichneten GerihK Neubau, Zimmer d9, anberaumten Aufgeßkotstermin feine Rechte anzumelden und dik Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wkd. Dem Aussteller der Aktie sowie de| darin bezeichneten Z3ahlungsstellen wirdsberboten, an den In- aber cine Leistung Ku bewirken.

Frankfurt a. M., den 27. März 1923.

Amtsgeuc{ht. Abt. 18.

[26521

Die dur Beschlußbom 29. Juli 1922 binfihtli® der Akt¡én Nr. 3907, 3940, 10177 und 10178 F#/ der Polyphon-Werke A.-G. in LeipziWahren angeordnete Zahlungssperre wi auf Antrag der An- tragstellerin, der Fduna Laband, Stiehl & Co. in Berlin, wXder autgehoben. Amtsgericht Leipzig, den 31. März 1923,

[2543]

Srledigung. Die Án Reichsanzeiger 55 vom 6. 3. 23 unter Wp. 110/23 gesperrten Wertpapiere find ernüttelt.

Berlin, den 4. 4. 1923. (Wp. 110/23.)

Der Polizeipräsident. Abt. 1Y. E.-D. [2544]

Erledigung. Die'im Neichsanzeiger 95 vom 6. 3. 1923 gesp@rten .4 3000 Rütgers- werke-Aktien sind eßzittelt.

Berlin, den 4. 4. 23. (Wp. 108/23.)

Der Polizeipräsidegt. Abt. TV. E.-D.

[2691]

Abhanden gekopmen: 125 000 Aafa (Althof-Amb&-Film-A.-G.)-Aktien Nr. 10 001 bis 10 1%.

Berlin, den 5. 4. 1923. (Wp. 147/23.) Der Polizeipräsident. Abteilung IV. E.-D, [2653]

Alles im Umlauf ÆMfindlilze Notgeld der Stadt Nordhausen wird zum 5. April d. F. @ufgerufen. Die Ein- lösung erfolgt Vis fum 30. April bei den städtischen Kassen, bei den Banken und der Kreissparkasse.

Der Magistrat.

[2677] Paß verloren. “M ihalowit, Duisburg, Hüttenstraße 63 b.

[2547] Aufgebot. __Der Fleischer Neinho Schobergrund, vertreten Fdurh Rechts-

landschaftliche Pfandhfief Muskau Nr. 2644 über 200 Taler übr die auf dem Blatte der StandesherrsFaft Muskau Abt. 111 Nr. 47 eingetrageße Pfandbriefsuld für kraîtlos ertlärt woLden.

[2545]

Durch Ausschlußurteil neten Gerichts vom 31. die Aktien der Ostra Rbensversicherungs- bank Aktiengesellschaftf in Berlin, Kur- fürstendamm 32, Nr. i ü je 1000 .Æ, ausgest#lt für Dr. med. Maximilian Jaeger inMulsum, für kraft-

los erflärt. f den 31. März 1923. <t. Abt. 13.

es unterzeih- Närz 1923 sind

[2658]

Die am 8. April 1922 yon der Malz- fabrik Niedersedliz, Akti gea in Niedersedlit i. Sa. ausgsstellten und von der Elbschloßbrauerei Hienstedten akzep- tierten acht gleichlautenn Wechfel Nr.1127 bis 1134 über je 817000 4, in Buch- staben: achthundertunkzwölftausend Mank, zahlbar bei der Vereisisbank in Hamburg, Altonaer Filiale in Fltona, auf der Nü- seite mit Blankogjto Malzfabrik Nieder- sedliz, Aktienge)e}ll\Gaft versehen , find dur<h Urteil voi 24. März 1923 für

kraftlos erklär Amtsgericht?" Abt. 3a, Altona, Elbe,

[2590] Oeffentliche Zustellung.

Cs klagen auf Ehescheidung :

1. Frau Maria Braunschy|ig, geborene Karras<, in Berlin, PrFeßbevoll mäch- tigter: Rechtsanwalt WKch in Berlin, gegen den Maler Emil Braunschweig. 2. Galvaniseur WillFBlum in Berlin, Prozeßbevollmächtigteyf Rechtsanwalt Danziger in Berlis, gegen Mathilde Blum, geborene Pirh, aus $8 1565, 1568 B. G.-B.

3. Frau Frarngiska Buda, geborene Kordyla, in BerlinFProzeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt LaFewig in Berlin, gegen den Arbeiter Marimilian Buda aus 8 1568 B. G. F.

4. Frau Idaf Peters, geborene Wichert, in Berlin, Profeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Dr. vFn-Damm in Berlin, gegen den Arbeite Michael Peters aus 8 1567 B. (-B. 9. Arbeit Karl Kraut im Straf- gefängnis PAößensee, Prozeßbevollmäch- tigter: Nechsanwalt Justizrat Hadra in Berlin, gegîn Anna Kraut, geborene Tilla>k, aus Y 1565 B. G.-B.

_6. Frau Sda Bräsch, geborene Zoschke, in Berlin, Rrozeßbevollmächtigter : Nechts- anwalt Thikl in Berlin, gegen Schuh- machermeist Friedrih Bräsch- aus $ 1567 B. |G.-B.

7. Frau Meta Baßler, geborene Schmidt, in Berlin, Prozeßbevollmächtigter: Hechts- anwalt Dr.FFranke in Berlin, gegen den Händler Maf Bafler aus $ 1569B.G.-G. 8. Arbeit Karl Wilhelm Vierling in Berlin, Pr$zeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr. WŒrnstein in Berlin, Hindersin- straße 19, ge en Auguste Vierling aus 8 1567 Abs. À B. G.-B.

9. Frau Glsabeth Nehring, geborene Kalinowsky, Berlin , Prozeßbevoll- mächtigte: Re>tsanwälte Meyer L. und Glogauer in BFlin, Friedrichstraße 171, gegen Alfons Nelxing aus $1568 B.G -B. 10. Frau Emil Hein, t See in Bischofswerder hei Dt.-Eylau, Prozeß- bevollmächtigter : Ichtsanwalt Dr. Abra- hamsohn in Berlin, Yronenstraße 16, gegen den Arbeiter GustaK Hein aus &$ 1567 Abs. 2 B. G.-B.

11, Frau Grete Kltersdorf, geborene Erdtmann, in Neukklln, Prozeßbevoll- mächtigter: Ne<tsanwät Justizrat Schim- melpfeng in Berlin, Friedrichstraße 152, gegen den Schlosser Malter Oltersdorf aus $ 1568 B. G.-B

IT. Sto>, zu Nr. 11 a auf Zimmer 2/4, II. die 39. Zivilkammer Zimmer 32 a, Il. Eo, mit der Auf- forderung, \fih dur<h Fnen bei diesem Ge- richt zugelassenen Ne>téanwalt als Pro- zeßbevollmächtigten vetreten zu lassen. Berlin, den 29. Ptärz 1923. Gerichtsschreibe#des Landgerichts L. Ziviltammer.

den 29, Juni, od, zu Nr. 13 vor uf den 27. Juni,

(2551] Die

Ehefrau des ODreher5s Heinrich Martin

Ludwig Siekmank, Emma Adeline Marie geb. Blo>k, Syke, Rechts- anw. Dres. Tebelmann Knd Merling Bremen, klagt gegen i}fren Ehemann" früher Bremen, - jeßt unk. Aufenthali-, wegen Ehescheidung mit Fem Antrage, die Ehe der Parteien zu \>@eiden, den Be- flagten tür den \{uldigen#Teil zu erklären, ihm auch die Kosten des Mechts\streits auf- zuerlegen und ladet dek Betlagten zur mündl. Verhandlung Fdes Nechtéstreits vor das Landgericht, ZiPilk. TT, Bremen, Gerichtsgebäude, L. Oßergeshoß, auf den 25. Juni 19283, rm. S7 Uhr, mit der Aufforderung, ei bei diejem Gericht zugelassenen walt zu bestellen. Zweds öffentl. Zustellung bekanntgemacht. Gerichtsschreiber des Lantgerichts.

(295592] Oeffentliche Zustellung. Die Ehefrau Maria Gr Frem furt a. M., Schne>kenhoßftraße 4, Pro- zeßbevollmächtigter:: N Dr. Schönberg, dahier, klag#/ gegen ihren Che- mann, Albert Grüntey, früher in Chems- nitz, Markgrafenstraß# i unbe- fannten Aufenthalts, i Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlg des Rechtsstreits vor die 10. ZivilkammeF des Landgerichts in Frankfurt a. M. f den 16. Funi 1923, VormittagF 9 Uhr, mit der Auftorderung, sih därch einen bei diefem Gericht zugelasseng Mechtsanwalt als Prozeßbevollmächtiäten vertreten zu lassen.

Frankfurt a.-M., den 28. März 1923.

Landgericht.

[2553] Oeffentliche Zustellung. Die Frau Elsa F eb. Greiner-

abig,

f in Lauscha S.-M., Oberland- traße 9, Prozeßbevollmäeßtigter: Nechts- anwalt Weymar in Nau/hburg a. S., flaat egen den Arbeiter Otto Fabig, früher n Braunsdorf b. Merseburg, Kantine Bac@mann, jeßt unbefannten Aufenthalts, auf Grund von $$ 15, 1568 B. G.-B., mit dem Antrage f auf Chescheidung. Die Klägerin lad den Beklagten zur mündlichen Verlfindlung des Nechts- streits vor die IT. ZPÞilkammer des Land- geri<ts in Naumbi#rg a. S. auf -den 29, Mai 1923, Vormittags 8 Uhr, mit der Aufforderäng, si< dur< cinen bei diefem Gerih# zugelassenen Nechts- anwalt als Proseßbevollmächtigten ver- treten zu lasse

Naumburg a. S., den 29. März 1923. Der Gerichts|\chreiber des, Landgerichts. -

[2268] Oeffentliche Der Hilfsarbeiter Friedri<h Lunz in Nürnberg, Frauentoräauer 86/11, ver- treten dur Rechtsanfvalt Baeumler hier, klagt gegen feine ElXfrau, Emilie Lunz, Hilfsarbeitersfrau i Nürnberg, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, wegen Ehe- scheidung, mit dem Wntrage, L die Ehe der Streitsteile wir$ geschieden, IT. die Beklagte trägt die S{suld an derScheidung, ITI. die Beklagte hat Fe Kosten des Nechts- streits zu tragen. r Kläger ladet die Beklagte zur mündliheh Verhandlung des Rechtsstreits in die öffitlihe Sibung der III, Zivilkammer des Landgerichts Nürnberg vomMittwoch, den23PMMai19283, Vor- mittags 9Uhz,Sizungksaal Nr.276/11 des Gerichtsgebäudes an derfFürther Straße in Nürnberg, mit der Aufforderung, cinen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. ieser Auszug der Klage wird zum Zwette per öffentlichen Zu- stellung bekanntgem&{t.

Nürnberg, dep“ 3. April 1923.

Der Gerichtsfehreiber des Landgerichts.

[2548] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige JohAnna Katharina Drees zu Trier, Benedittiferstraße Nr. 82, vertreten dur< . ihren Pormund, Stadt- amtmann Karl BlasiE# in Trier, klagt

uftellung.

kannten Aufenthalts, früher in Be>um,

- | abschriftlihß beifolgenden Konfoauszug ins-

gegen den Friseur Fr|drih Kli, unbe- | C

(2549] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Heinz Fonwitz, geb. am 6 Mai 1922, vertre#en dur< den Berufsvormund Kempe in Stettin, Magazinstraße 1, Prozgßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Justizraf Grüßzmacher in Stettin, klagt gegen /den Arbeiter Kurt Wasmund, früher fin Stettin, Unter- wiel 9a, jeßt unbelinnten Aufenthalts, wegen Unterhaltsgeßährung mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, dem Kläger vom Tage der Geburt, 6. Mai 1922} bis 5. August 1922 vierteljährlih 1620 Mund vom 6. August 1922 ab bis zur Vollendung des 16. Lebens- iahres als Unterhalt esne im voraus am isten jeden Geburtsdierteljahres fällige Geldrente von viertelighrlih 2550 4, die rü>ständigen Beträge Z sofort, zu- zahlen und das Urteil für vokläufig vollstre>bar zu erklären. Zur münFlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Stettin, Zimmer 98, auf den 29. Mai 4923, Vormittags 9 Uhr, geladen.

. Marz 1923.

Stettin, den : ge, Gericht#)\chreiber des Amtsgerichts.

[2267] Oeffeniliche Zusteliung, Die Chemnitzer StadtbanKin Chemnitz, NEO Cp DaNRs : Justizrat A>ermann und Chemnitz, klagt gegen die & Co., G. m. b. S., if Eislingen, O, - A. Göppingen, zurzeit sunbekannten Aufenthalts, unter der Behaliptung, daß die Beklagte mit der Klägeri in Konto- kforrentverkehr gestanden habe und der Klägerin na< dem ‘in der Flaganlage A

<téanwälte

felam! 395 239 # \<ulde. Die Klagerin eantragt, die Beklagte zu wrurteilen, der Klägerin 395 239 .4 nebst} 14 9% Zinsen seit dem 1. Februar 192F zu bezahlen, die Prozeßkosten und die/ des Arrestver- fahrens lf. Klaganlage V zu tragen, das Urteil gegen Sicherheitsleistung nah Höhe des beizutreibenden Wetrages für vor- läufig vollstre>bar erklären. Die Klägerin ladet die Beklagte zur münd- lihen Verhandlung /des Rechtsstreits vor die zweite Kammer/für Handelssachen des Landgerichts zu Chemnitz auf den D. Juni 1923, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, \i{h dur< einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächßgten vertreten zu lassen.

Chemnis, den 26. März 1923.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

4) Verlosung x. von Wertpapieren.

[2222] Pester Ungarische Commercial Vank Budapest.

Nummernverzeichnis der 4 °/igen Pfandbriefe Serie Æ und XïCT der Pester Ungarischen Commercial Bauk, welche in der am 26. Januar 1923 in Gegenwart eines königl. öffentl. Notars stattgehabten 53. resp. 50. ordent- lihen Verlosung ausgelost wurden. Die in obiger Ziehung verlosten Pfand- briefe werden in Budapest bei der Pester Ungari- , schen Commercial Bank, in Wien bei der Zentraleuropäischen Länderbank,

beim Wiener Bauk-Verein,

in Berlin bei der Darmstädter und

Nationalbauk, : in Domoues bei den Herren L, Beh-

reus & Ra ei Herrn Veit L, Hom-

in Karlsruhe burger,

in Frankfurt a. M. bei den Herren Gebr. Bethmann,

in Hannover bei den Herren Ephraim Meyer & Sohn,

sowie bei allen namhafteren Banken,

Bankiers und Mei lergel auen des Ine

und Auslandes vom 1, August 1923

ab ohne jeden Spesenabzug im Nominal-

werte. bar eingelöst, welhe Stellen auch

die Einlösung der früher gezogenen

(restanten) Pfandbriefe und der fälligen

oupons besorgen.

4°/ige Pfandbriefe Serie UT. Verlost wurden :

12833 13182 13498 13945 14260 14673 14986 15335 16080

12884 12935 13059 13248 13273 13334 13553 13590 13641 13993 14034 14099 14291 14323 14379 14734 14761 14838 15041 15082 15146 15410 15459 15942 16192 16237 16295 16350 16387 16444 16497 16540 16600 16655 16681 16740 16779 16831.

à Kronen 1000: Nr. 593 705 837 1165 3459 3768 3994 4191 4443 4570 4708 5411 5903 6160 6354 6657 6714 7405 7852 8106 8602 9200 9367.

à Kronen 2000: Nr. 1991 7325 7954 8611 9649 10519 10950-12450

4% ige Pfandbriefe Serie Ax.

à Kronen 200: Nr. 104 118 156 252 2118 2123 2250 2268 2500 2938 3220 3300 3450 4077 5738 6216 6306 6496 13005 13692 14420 14476 14513 14514 15858 15877 16111 16862 16911 16987 17093 17136 17185 17240 17281 17345 17395 17430 17467 17520 17572 17623 17681 17711 17907 17922 17961 18018 18066 18121 18189 18228 18284 18334 18410 18439 18479 18511 18561 -19039 19061 33001 33002 33003 33004 33006 ‘33007 33008 33009 33010 33011 33012 33013 33015 33016 33017 33018 33019 33020 33021 33022 33023 33024 33025 33026 33027 33028 33029 33030 33031 33032 33033 33034 33035 33036 33137 33138 33139 33140 33141 33142 33143 33144 33145 33146 33147 33148 33149 33150 33151 33152 33153 33154 33155 33156 33157 33158 33159 33160 33161 33162 33163 33164 33165 33166 33167 33168 33169 33170 33171 33172 33174 33175 33176 33177 33178 33179 33180 33181 33182 33183 33184 33185 33186 33187 33188 33189 33190 33191 33192 33193 33194 33195 33196 33197 33199 33200 33201 33202 33203 33204 33205 33206 33207 33208 33209 33210 33211 33212 33213 33214 33215 33216 33217 33218 33219 33220 33221 33222 33223 33224 33225 33226 33227 33228 33229 33230 33231 33232 33233 33234 33235 33236 33257 33258 33259 33260 33261 33262 33263 33264 83265 33266 33267 33268 33270 33271 33272 33273 33274 33275 33276 33278 33279 33280 33281 33282 33283 33284 33285 33286 33287 33288 33289 33290 33291 33292 33293 33294 33295 33296 33297.

à Kronen 10090: Nr. 327 529 899 10043 10145 10877 30800.

à Kronen 2000: Nr. 2823 32151,

In Amortisation:

4 V iger VBfandbrief Serie IT: à Kronen

200 Nr. 14

$

958. [145383] Die bisher no< ungelosten, auf 100 46, 200 Æ und 500 4 lautenden Sculd- scheine der 4 bez. 39/0 Dresdner Stadtanleihe vom Jahre 1900 und die bisher no< ungelosten, auf 200 (6 und 9500 .4 lautenden Schuldscheine der 4 % Dresdner Stadtanleihe vom Baue 1908 werden von uns in Gemäß- veit von $ 6 der für die vorgenaunten Anleihen geltenden Bedingungen hiermit zur Rückzahlung für den 30, Sep- tember d. F. aufgekündigt. Die im Jahre 1923 planmäßig zu tilgenden, auf 1000 #4 und 95000 „6 lautenden Schuldscheine der 4 bez. SF ®/o igen Dresdner Stadtanleihe vom Jahre 1900, die im Jahre 1923 planmäßig zu tilgenden Schuldscheine fämtliher Gat- tungen der 32% Dresduer Stadt anleihe vom Jahre 1905, die im Jahre 1923 planmäßig zu tilgenden, auf 1000 4, 2000 .4 und 5000 & lautenden Schuld- scheine der 4% Dreëdner Stadt- anleihe vom Jahre 1908 und die im ahre 1923 planmäßig zu tilgenden chuldscheine der 3 0/6 Dresdner Stadt- anleihe vom Jahre 1911 (Theater- anleihe) sind am 19, März 1923 aus- gelost worden. Die Nummern der von der Auslosung betroffenenSchuldscheine sowie dieNummern der in früheren Terminen ausgelosten Schuldscheine, dereu Kapitalbeträge bisher noch nicht erhoben worden sind, können bei unserer Stadthauptkasse, Effekten- abteilung, Neues Nathaus, Kreuzstraße 8, Zimmer 160/162, und bei sämtlichen hiesigen Stadt- und Sparkassenstellen eingesehen werden. Die Kapitalbeträge der ausgelosten und der gekündigten Schuldscheine

13097 13398 13833 14160 14598 14885 15188 15961

13131 13453 13897 14178 14623 14943 15211 16057

in Berlin bei Herrn S. Bleich-

‘F unjerer Gesellihaft ausgeschieden ist.

l ypothekenobligationen der anske Lanämandsbank pothek- og VekselbanKk aktieseIsKkab, Kopenhagen. Einlösung am 1. F

ur sind, n en I. Serie gezogen worden : ; à Kr. 2000 Nr. 165 220 7 269 323 636 713 735 1264 1302 M 1648 2393 2420 2514 2642 2778 192% o M 3183 3184 3285 3379 53 (3696 1/95). O A Kr, 1000 Nr, 34

[2751]

der im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 69 uli 1923 | vom 22. I1I1. 23 zum 14. April 1923 ein- folgenden 3# 9/9 Sypotheken- devm 1. ordentlichen Generalversamm- ung :

Nachtrag.

Rheinische Zewment-Industrie A. G., Köln a. Nhein.

Weiterer Punkt der Tagesordnung zu

Ausgabe von 1000 Vorzugsaktien à nom. Á 1000 und Festsezung der Aus- gabebedingungen.

Köln, den 5. April 1923.

Der Vorstand. Belschner.

B 06 ha) 301 887 (408 1a) 447 478 10 2129 2136 2202 2403 2479. vit, © à Kr. 400 Nr. 21 176 190 65 699 604 (636 1/2,) 708 709 (860 ?/22)

(6 D à Ar. 200 Nr. 24 221 077 les) 422 505 562 668 739 704 ‘Die in Klammern angeführten früher ezogenen Obligationen sind no< nit zur finlösung gelangt. : s

Oie Rückzahlung geschieht mit: Fr. 2000 = M 2290 jür jede Dbligation yon Kr. 2000, x 2 S fr 1000 = M 1125 für jede Obligation

yon Kr 1000, E ; (r, 400 = M 450 für jede Obligation

1091 1142 1248 1702 1739 1812 | [2600]

versammlung vom 20. März 1923 wurden in den Auffichtsrat unjerer Gesellschaft neugewählt die

In der außerordentlichen General-

Herren :

Otto Hauk, stelly. Vorsißender des Aufsichtsrats der Frankfurter Bank, Frankrurt a. M.,

Mesßler,

Generalkonsul Hugo Frankfurt a. M., 5 ? Carl Stol>e, Direktor der Osnabrücker Bank, Osnabrü>k. Berlin, den 29. März 1923. Deutsche Vank.

Mankiewitß. Heinemann.

von

von Kr. 400, B G Ï Ke, 200 = „G 225 für jede Obligation yon Kr. 200, und zwar:

röder, 2 bei der Direction der Disconto-

Gesellschaft,

in Hamburg bei Herren L, Behrens Söhne,

in Frankfurt a. M. bei der Direc- tion der Disconto-Gesellschaft.

Kopenhagen, im März 19283. ;

Die Direktion.

(E RI D E SEE S R E

5) Kommanditgesell- haften auf Aktien, Aktien- gesellschaften und Deutsche

Kolonialgesells<haften.

Die Bekanntmachungen über den Perlust von Wertpapieren befin- den sich auss\chließli<h in Unter-

; abteilung 2.

Ie Franz Weiß, i ] - hat für fünstlerishe Strickerei,

tünchner Aktien-Ge gle i

München: Vorstandsmitglied Dr. Alfred |

Kdlmann gelöst.

224] A a. o. Generalversammlung unserer Aktionäre vom 15. März 1923 wählte Herrn Kaufmann Herbert Rauh, Gera- Reuß, in den Aufsichtsrat. Automobil - Fuhrwesen Kandelhardt

Aktien-Gesellsæhaft,

Kandelhardt.

(2363) Aus dem Aufsichtsrat der Hotel Fürsten- hof A. G. in Wiesbaden is Frau Malm- green au8ge|hieden und an ihrer Stelle Herr Gustav Adolf Seippel in Wies- baden gewählt worden. Der Vorstand. Naijalin. [2362] - Allgemeine Lokal- und Straßenbahn- : Gefellschaft. , Vir bringen htermit zur Kenntnis, daß das Mitglied nns\eres Aufsichtsrats Herr Gustav Behringer in Franffurt a. M. infolge Ablebens aus dem Aufsichtörat

Berlin, den 31. März 1923. Der Vorstand. S<hrimpffff.

[9634] Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt.

Bei der am 22. und 24. März 1923 erfolgten notariellen Auélosung von Pfandbriefen un}erer Anstalt sind folgende iur Rückzahlung am L, Fuli 1923 gezogen worden :

, 40/0 Pfandbriefe Serie 9: simtlihe no< im Umlauf befindlichen Pfandbriefe,

…_ 32% Pfandbriefe Serie 11: limtlihe no<h im Umlauf befindlichen : Pfandbriete, lgie tur Rückzahlung per 1. Oktober

340% Pfandbriefe Serie 14: smtlibe noh im Umlauf befindlichen

Pfandbriete. Restanten früher geloster Pfandbrief

[2628]

ordnung unserer zum 28, April 1923 einberufenen ordentlichen Generalver- sammlung unter Punkt 4 Sazungs- änderungen :

Abstimmung der Stamm- und Vorzugs8- aktionäre.

Triptis Aktiengesellschaft.

Wir jeyen nachträgli< auf die Tages8-

8 24 und 25 (Abänderung der Ab- \timmungsverhältnisse in der General- versammlung derart, daß die Be- \{lüs}se derselben mit einfaher Mehr- heit zu fassen sind).

Hierüber gemeinsame und gesonderte

Triptis, den b. April 1923. Triptis Aktiengesellschaft. C. Gretschel. Weidenhammer.

[2818] Einladung

zur a. o. G.-V. der Bawag Bayerischen

Wasserkraft A. G. am 23. April 1923,

Vormittags 9 Uhr, Amtsräume Notariat

München 11, Neuhauser Straße 6. Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals von Æ 10 500 000 um bis zu .4 515 000 000 auf bis zu „M 525 000 000 dur< Ausgabe von bis zu M 500 000 000 neuen, auf den Snhaver lautenden Stammaktien und von M 15 000 000 neuen, auf den Namen lautenden Vorzugsaktien zu je M 5000 und M 10000 Nenn- betrag. Festsetzung des Ausgabekurses sowie dex sonstigen Bedingungen der Aktienausgabe; Veschlußfassung über Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

. Beschlußfassung der Stamm- und Vorzugéaktionäâre in gesonderter Ab- stimmung über die Kapitalserhöhung ; gefonderte Beschlußfassung derStamm- aktionäre über die Erhöhung des Betrags der Vorzugsaktien.

3. Aenderung des $ 4 des Statuts (Grundkapitalsziffer). :

Zur Teilnahme an der a. o. G.-V. sind

gemäß $ 19 der Satzungen nur diejenigen

Aktionäre berechtigt, welche spätestens am

zweiten Werktage vor der a. o. G.-V. die

Aktien bei der Gefellschattskasse oder bei

dem Bankhause Hardy & Co. G. m. b. H.

K.-G. München, Brienner Straße 96, ode

bei dem Bankhause Florenz Cmil Sti

& Co. K-G. Köln Filiale München,

Goethbestraße 26, oder bei einem deutschen

Notar hinterlegen.

München, den 4. April 1923.

Bawag Bayerische Wasserkraft A. G.

Der Vorstand.

Dr. Blume.

2613] : Üoinauéntéda Holz- und Bau-Aktien- Gejellschaft, Greifswald.

Generalversammluug eingeladen. Tagesordnung:

re<nung per 31. Dezember 1922. . Genehmigung der ‘Bilanz.

sichtsrats. * . Wahl zum Aufsichtsrat. -

desStammkapitals bis zu 4620000 000

vom

Die Heuen Aktionäre werden zu der am Mittwoch, den 25. April 1928, Vormittags 12 Uhr, im Sitzungs®8- saale der Pommerschen Landes- genofsenschaftskasse E. G. m. b. S., Stettin, stattfindenden 1. ordentlichen

1. Geschäftsbericht ‘unter Vorlegung der Bilanz und Gewinn-- und Verlust-

. Entlastung des Vorstands und Auf-

. Beschlußfassung über die Erhöhung

Die Herren Aktionäre, welche an der

[2678]

Optik und Feinmechanik A.-G., Heidelberg. f Unter Bezugnahme auf unsere Anzeige 28. März (stehe Nr. 78 vom 4, April d. J. des Deut\|hen Reichs- und

Preußischen“ Staatsanzeigers) geben wir

hierdur< bekannt, daß Punft 3 der Tages-

ordnung folgende Aenderung erfährt :

3. Beschlußfassung über die Erhöhung des GrundZ{apitals um 95 Millionen Mark auf 7 Millionen Mark dur< Ausgabe von 5000 Stü>k ab 1. Ja- nuar 1923 dividendenbere<tigten, auf den Inhaber lautenden Aktien im Nennwerte von je H 1000 unter Aus\hluß des geseßliden Bezugs- re<ts der Aktionäre. Ermächtigung des Vorstands und Aufsichtsrats, den Zeitpunkt der Ausgabe der neuen Aktien sowie den Ausgabekurs und die tonstigen Einzelheiten der Kapitals- erhöhung festzuseßen.

Heidelberg, den 4. April 1923.

Der Aufsichtsrat. Dr. E. SgMhlapper, Vorsitzender. (2389) Eisengießerei Landau Gebr Bauß Akt.-Ges., Landau, Pfalz.

mittags 3 Uhr, im Gasthof zum ,S&hwanen“

Generalversammlung für das

ordnung statt :

über das Geschäftsjahr 1922. Verlustre<nung

sichtsrats.

auf den

mit Gewinnanteil ab 1. Januar 1923 Abänderung des $ 5 Abf. 1 der Gesell shafts])aßungen. Bericht und Beschlußfassun

vorhandenen Wohlfahrtéfonds, Be

ah pätestens am fünften Tage vor dem Tag

sung Landau-Pfalz, zu hinterlegen. Landau, den 3. 4. 1923.

Gs L Setbas Der G aptist Feldbausch, Jos. Gierl. Vorsitzender. Fr. Kupfers{midt.

2597 Actin-Gesells<aft Eiswerke Hamburg. Ordentliche

Nachmittags 6 Uhr, im Conventgarten. Tagesordnung :

und

shäitsjahr und der Vo l die Verwendung des Reingewinns.

und Gewinn- die Verteilung des Reingewinns.

des Vorstands und Aufsichtsrats. 4. Wahl zum Aufsichtsrat. Der Geschäftsbericht des Vorstands neb Gewinn- und Berlustre<hnung und Bilan wie der Bericht des Aufsichtsrats sow

gegen Vorzeigung der Aktien bei

zu nehmen. ; Hamburg, den 6. April 1923. Der Vorstand.

[2354] gesellihaft in Kornwestheim.

M

Aktiva. 500 000

Fmmobilien « -. « « aschinen und Werkzeuge, abgeschrieben auf « « 1

iliar, ab rieben auf 1 i eabbvai N gei c v B O20 C00

Debitoren es) s 6/0 4 093 030 , t >- Bankguthaben eal iche S

Am Samstag, den 5. Mai 1923, Nach-

in Landau, Pfalz, findet die Ae €s- \s{äftsjahr 1922 mit folgender Tages-

Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Entlastung des Vorstands und Auf-

Beschlußfassung über Gewinnverteilung und Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe von zwölfhunderxt neuen

Snhaber lautenden Stamm- aktien über je tausend Mark Nennwert

über den

ratung über die Wohlfahrtssazungen. Zur Versammlung werden die Aktionäre eingeladen mit dem Ersuchen, zur Aus- übung ihres Stimm- und Antragsrehts 8 23 der Satzungen ihre Aktien

der Versammlung in den Geschäftsräumen der Gesellshaft, Maximilianstr. 26—28, oder bei der Rhein. Kreditbank, Landau, Don (vorm. Pfälz. Bank), Zweiguieder- a

Generalversammlung der Aktionäre am Sonnabend, d. 28. April 1923,

1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- erlustre<nung sowie des Be- rihts des Vorstands und des Auf- sichtsrats für das S Ge-

orschlag über

, Die Beschlußfassung über die Bilanz und Verlustre<nung über das verflossene Geschäftsjahr und

3. Die Beschlußfassung über Entlastung

die Stimmzettel und Einlaßkarten O en

Notaren Herren Gabory, Martin und Dr. Martin, Schauenburgstraße 59, am 93, bis 25. April d. J. in Empfang

Holzwerk Kornwestheim Aktien-

Bilanz auf 30. September 1922. ———————————————————————————————— S

__—-

[2609] r Aktiengesellschaft für Lithopone- fabrifation, Triebes/Thür. Zwes Teilnahme an der Generalver- sammiung am 26. April d. J. können die Aktien auch bei Hardy & Co., G. m. b. H,, Kommanditgesellshaft, München, hinterlegt roerden

2589]

y Herr Generalkonsul Rudolph vou Koch in Berlin ist dur< Tod aus dem Auf- sichtsrat unserer Gesell|haft ausgeschieden. Berlin, den 4. April 1923

Deutsche Ueberseeis<he Bank.

W. Graemer. C. Meinhold.

[2590] Bigger u. Antfelder Muschelkalkwerke

A.-G., Düsseldorf. In der außerordentlichen General- versammlung unserer Geiellshaft vom 20. 12. 1922 wurde Herr Justizrat Dr. Karl Sendler in Düren in den Auf- fichtérat gewählt. Düsseldorf, den 1: April 1923.

Der Vorstand. Curt van Endert.

[2641] Preußische Renten-Verficherungs- Anstalt.

Donnerstag, 12. April 1923, 10 Uhr, findet im Geschäftshause der Anstalt, Berlin, Kaiserhofstraße 2, eine Versamm- lung der Mitglieder der Anstalt statt, zu welcher die Stimmberechtigten unter Hin- weis auf $ 24 der Zoguna eingeladen werden. Tagesordnung: Zusammenlegung der Anstalt mit der Lebensversicherungs- anstalt für die deutshe Wehrmacht und der Kaiser-Wilhelm-Spende. Berlin, den 5. April 1923.

Der Präsident 4 des Kuratoriums der Preußishen Nenten- Versicherungs-Anitalt.

[2318] Bilanz per 30. 9. 22.

Aktiva. M !| Grundstü>8- u. Gebäudekto. | 2 123 330 *] 1% Abschreibung 21 230

2102 100 Maschinenkonto. Brauereiapparate 1 Elektr. Anlagen . 1 e | Brauereimobiliar 1 Ausfchankinventar T Kassakonto . . - 2176 Kautionskonto - - 200 Debitoren 622 735

2 727 217

44

pad SISIZI T1

i Paffiva. Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto « Reservekonto J « önterimskonto . » Kreditoren

1 060 000 1 500 000 106 000 35 000 18 753

{2716] Deutsche Dampfschifffahrts - Gesell- schaft „HSansa“/ Bremen. Die Aktionäre werden zu der 37, ordent- lichen Generalversammlung am iFrei- tag, den 27. Ap:il 1923, Nachmittags 4 Ubr, im Sitzungssaale der Direction der Disconto-Gesell]|chaft, Filiale Bremen, in Bremen, Stintbrü>ke 1, ergebenst ein- geladen. Tagesordnung : 1. Entgegennahme der Rechnung und des Berichts über das Geschättsjabhr 1922. Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. 2. Wahlen für den Aufsichtsrat. Hinterlegungsstellen für Aktien bezw. Hinterlegungs|cheine gemäß $ 17 des Statuts: : L Direction der Disconto - Gesellschaft, Filiale Bremen, ; F, F. Schröder Bank Kommandit-Ge- sellshaît auf Aktien, Bremen, Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Bremen, Direction der Disconto - Gesellschaft, Berlin, ; Darmstädter und Nationalbank K. a. A., Berlin, : Deutfche Bank, Berlin, Dresdner Bank, Berlin. i Die Deponierung der Aktien bezw. Hinterlegungs\{eine gemäß $ 17 des Statuts hat spätestens am 24. April a. c. zu erfolgen. ; Bremen, den 5. April 1923. Der Aufsichtsrat. Frit Möller. Vorsitzender.

8

n „„Meteor‘‘ Aktien-Gesellschaft

Geseker Kalk- und Portland-Cement-

werke in Liquidation, Gejeke, Westf.

Wir beehren uns hiermit die Herren

Aktionäre unserer Gesellichaft gemäß $ 17

unserer Sagungen zu der in den Räumen

des Hotels „Fürstenhof“ in Münster statts findenden Ordentlichen Generalver- sammlung auf Donnerstag, den

26. April 1923, Mittags 12 Uhr,

ergebenst einzuladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Liquidators über das vere flossene Geschättsjahr. i

2, Bericht des Aufsichtsrats über Prüfung des Vermögensausweises.

3. Beschluß über Genehmig&ng der Vers mögensaufstellung, über die Entlastung des Aufsichtstats und Liquidators.

4. Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats.

Die Herren Aktionäre, die si<h an "der

Generalversammlung beteiligen wollen,

haben ihre Aktien nebst einem doppelten

Nummernbverzeihnis spätestens drei

Tage vor dem Versammlungstage

bei dem Liquidator der Gesellschaft

oder bei der Deutschen Bank in Berlin

7 464/45 2 727 21745

Gewinn- und Verlustkonto per 30. 9. 22.

Soll,

Hypothekenzinsen « « . - Gebäudereparaturen « «- Abschreibungen a. Grundst. u. Gebäude 19%. « « « Generalunkosten « « « « Gewinn

Gewinn

Mt 75 010/60 5 332/15 21 230|— 370 681/59 7 464/45 479 718/79

Saben. Gewinnvortrag 1920/21 Verschiedene Einnahmen .

4 452/47 st

L Oswald Berliner Brauerei A, G, Der Vorstand»,

Mahn.

475 266/32 de 479 71879

oder deren Zweiguiederlassungen zu hinterlegen oder die anderweitige amtliche Hinterlegung dem Liquidator zu bescheinigen. Das Doppel des zurü>gegebenen Ver- zeihnisses dient als Ausweis zum Eintritt in die Versammlung. i

Geseke, den 22. März 1923 Der Vorsitzende des Auffichtsratst Dingeldey.

[2674] Bekanntmachung. Paul Fiebig Me ILa Unton eimans

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der ordentlihen Generals versammlung auf Sonnabend, den 28. April, Vormittags 97 Uhr, in den Geschäftsräumen des Herrn Justizrat E Berlin, Jägerstr. 12, mit folgender Tagesordnung ergebenst ein: 1, Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gefellshaft im ver-

[2326] Graumann & Stern Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin.

Aktiva. M Rae x ee 2731 191

teiligungen 11 732 700 oi 536 240 915

Inventar « - 9 557 979 Debitoren «

Bilanz per 30. November 1922. S 16 57 05 561 051 762 93

ossenen Geschäftsjahr, Bericht des rats" über die Prüfung * des Ge)chäftsberihts und der Jahres- re<nung und Beschlußfassung über die Genehmigung, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung des abgelaufenen Geschäftsiahrs. L Beschlußfassung über die Gewinn» verteilung sowie über Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Wahlen zum Au|sichtsrat.

1114314 548

T1

. Satzungéänderungen, und zwar:

Paffiva. R ¿f Bind 10 000 000 Schulden bet anien

und Einlagen . „4 600 853 152 Kreditoren . . « .} 424 429 860

ïonto und Kassenbestand 7819917

Passiva. * | Aktienkapital . «

. | 3 000 000 Kreditoren « « d

3 699 317

teuerreserve s a 35 008 298 rig) ae ol G ONDZOT

1114314548

Gewinn- und Verlustre<nung per 30. November 1922.

8 1: Firmenänderung (Fort-

E des Zusatzes "Siefbauunter-

ehmung“), a f L 7 V'Streihun des E D ü zu s (Abf. 3 Erfay der Zahl 2 U Abs. 2 (uiag: Bildung vort Ausschüssen des Autsichtsrats), 8 12d (Streichung), & 12e (Streichung), & 13 (Bezüge des Aufsichtsrats), & 14 (Zusatz wegen $ 252 H.-G.-B.),

Neustraße Nr. 7, wolsnhaft, mit der Be- hauptung, daß die bom Beklagten auf Grund des Urteils vin 28 Juli 1922 zu

anwalt Neumann in Reithenbach, hat be- oe ‘antragt, den vershollengn Julius Heinrich E Anton Cantieny, ge am 16. Dezember

& 20 (Vorsiy in der Generalver- fammlung), 4 & 95 (Zutaßz wegen $ 214 H.-G.-B.).

Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder. die:-darüber lau- tenden Hinterlegungstceinez der Neichs-

1 120 600 7819917

dieser Serien, : 40% Serie IX Lit. A zu 500 M Nr. 374 1693 4992 5553.

2136 3162 9890

der Anleihen aus den Jahren 1900, 1905 und 1908 werden vom L. Of- tober 1923 an, die Kapitalbeträge

à Kronen 200: Nr. 190 Reingewinn « - - 2326 25102828 2829 3011

3340 3401 3417 3483 3587

2129 3059 3707

S

12, Frau Else Tietz, geborene Michel- ba<, in Cöôpeni>k, ProzMbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. NRiekKin Berlin, gegen

Verlust, M Zinsen, Provisionen, Un-

1834 in Schleswig, Fuleßt wohnhaft in Scbleëwig, für tof zu erklären. Der bezeichnete Verschollgne wird aufgefordert, sich spätestens in dm auf den 10. No- vember 1923, Vprmittags 107 Uhr, vor“ dem unterzeilsneten Gericht anbe- raumten AufgebotÄermin zu melden, widrigenfalls die wird. An alle, Leben oder Tod teilen vermögen, atestens im nzeige zu Schleswig,

ergeht die Aufforderung, gebotstermin dem Gericht chen.

den 24, März 1923. Amtsgericht.

2554]

* | Rechtsstreits vor das Lsidgericht 1 Berlin,

den Schlosser Karl Tis aus $8 1565, 1568 B. G.-B.

13. Kutscher Friedriß We>ker in Berlin, Prozeßbevollmächtigter: Mechtéanwalt Lieb- kneht in Berlin, gegen Martha Becker, geborene Weronelli, aus F 1565 B. G.-B. Sämtliche Beklagte Rind unbekannten Aufenthalts. Die Klägkr laden die Be- flagten zur mündlihenF Verhandlung des

VormFitags 10 Uhr, 1, 2, 83, 4, 6;-T-vor die 35. Zivilkammer gf den 11. Juli 1923, auf Zimmeî 32 a, I1I. Sto, zu Nr. 5 vor die 206 Zivilkammer aut den 28, Juni, auf Himmer-8/10, 11. Stock,

Grunerstraße, und zwar zu

zahlenden Unterhaltsßeträge von viertel- jährlih 900 Æ zurzeit ni<ht mehr ange- messen seien, und beanFragt, den Beklagten zu verurteilen, an s zu Händen ihres Vormunds bis zuf Vollendung des 16. Lebensjahrs einef im voraus zu ent- richtende vierteljährsihe Unterhaltêrente von 60000 „4 zu Khlen und das Urteil für vorläufig vollsire>bar zu erklären. Der Klägerin ist |Fr die erste Instanz ein- \{ließli< der Avangésvollstredung das Armenre<t bewMigt. Zur mündlichen Berhandlung dgs Nechtsfireits wird der Beklagte vor d Amtsgericht in Beckum, 11 Sto>, Zinsner Nr. 8 auf den 25, Mai 1923, Vorsnittags 9 Uhr, geladen. Becfum, 28. Maärz 1923.

Durch AusGlußurteit/vom 29. März 1923 ift der 3 prozentige Schlesische alt-

zu Nr. 8, 9, 10,: 12 vor . die 47. Zivil- fammer auf den‘29. Juni, auf Zimmer 25,

7138 T481. 7839 8212 866L 8989

7090 7415 7784 8140 8997 8941

6250 6618 6741 7008 7017 7185 7214 7292 7340 7381 7938 7562 7658 7676 7719 7872 7961 7992 8015 8096 8327 8375 8426 8491 8538 8677 8735 8777 8821 8880 9034 9066 9120 9188 9232 9306 9338 9395 9439 9496 9528 9578 9631 9692 9738 9785 9841 9887 9949 10049 10092 10144 1(211 10243 10284 10342 10392 10461 10505 10534 10590 10640 10666 10737 10795 10834 10881 10936 10971 11030 11067 11115 11184 11216 11290 11325 11362 11427 11462 11559 11596 11657 11711 11730 11794 11818 11884 11930 11965 12037 12067 12112 12211 12258 12267 12357 12395 12440 12475

Stille, Kzl.-Aff., als Gerichts\<Fiber des Amtsgerichts.

der ausgelosten Schuldscheine der Anleihe vom Jahre 1911 werden vom 1. Fanuar 1924 an ni<ht mehr ver- zinst und bei unjerer Stadthauptkasse Effektenabteilung sowie bei den auf den Zins|\cheinen angegebenen Cin- lösungss\tellen ausgezahlt. L

Die Verzinsung der Kapitalbeträge der in früheren Terminen gelosten Schu1d- seine hat autgehört. Die Inhaber der Schuldscheine werden wiederholt au'ge- fordert, die Kapitalbeträge zur Vermeidung fernerer Zinsenyerluste in Emp1iang zu nehmen.

Dresden, am 26. März 1923.

Der Nat zu Dresden, Fiuanzamte

12531 12580 12620 12690 12745 127771

Dr. Kreys<ma r.

Lit, B. zu 1000 #4 Nr. 183 1267 1575 2844 5663.

94% Serie X Lit. A zu 1000 M Nr 427. 32% Serie XT Lit. A zu 1000 M Nr, 662 2360 2632 4366. tit. B zu 500 4 Nr. 433 615 779 1265 1542 1917 2872 3186. 49/9 Serie XI1 Lit. A zu 1000 M T. 440. Die Inhaber vorstehender Pfandbriefe werden wiederholt aufgefordert, den Betrag leser seit ibrem Nückzahlungstermin von der Verzinsung autge|<lossenen Pfand-

tiefe zu erheben. E Leipzig, den 3. April 1923.

bank oder der Bank des Berliner Kassen vereins oder eines Notars mit doppelten Nummernverzeichnis der Teilnahme bestimmten Aktien;

in Stettin bei der

lehrsfasse E. G. m. b. H., in Berlin bei der - Direction de Disconto-Gesellschaft

einauretchen. R boa, den 4. April 1923. Pommersche Holz- und Bau-Aktiengesellschaft. Der Aultsichtsrat.

einem zur

Pommerschen Landesgenc ssenschaftskasse E G.m.b D., in Greifswald bei der Gesell\ha}ft und bei der Ländlichen Spar- und Dar-

während der üblihen Geschäftsstunden

ü Gewinn- und Verlus:rechnung.

i ntc ft 6 465 666 Allgemeine Unkosten . .

Abichreibungen 585 963 Reingewinn . « « »- « « «- |_1 120 600

8 172 229

Haben.

r | Betriebsgewinn . « « « «8172 229

fosten und Gehälter . Abschreibungèn .*. Gezahlte und zurü>-

gestellte Steuern . . Gewinn Z

4 057 979

38 447 397 44 023 237

286 673 030

S 46 25 71 Gewinn,

Warengewinn . « « « |__286 673 0304

71

286 673 0301/4

8 172 229

Ges)ellshaft oder der Direction der D

gelölt werden. Kornwestheim,

Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt. Petersen. Dr. Schoen.

A. E. Martin.

Der Vorstand.

Die Dividendenscheine können bei der conto-Gesellshaft Filiale Stuttgart ein- den 28. März 1923.

71

und Ludwig Hahne . Berlin, den 13. März 1923 Die persönlich haftenden Gesellschafter :

ige

200 144 416/66 05

70 09 46

Fn den Aufsichtsrat sind vom Be- triebsrat gewählt. die Herren Karl Lange

5. Verichiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sowie zur Ausübung des Stimms- rechts ist jeder Aftionär berechtigt, welcher seine Aktien oder einen ent)}prehenden Depotschein der Reichsbank oder eines Notars bei dem Vorstand der Gesellschaft 6 [in Berlin, Alexandrinenstr. 134, bis

=— | spätestens 23. April 1923 hinterlegt.

6| Die Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats owie die Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustre<nung werden während der satzungsgemäßen Frist in den Ge- \chäftêräumen der Geselischaft zur Einsicht der Aktionäre aufliegen.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Albert Stern. iegbert Stern. Tobias Hurwit. Walter Rabw.

Manfkiewiß.