1923 / 80 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mechanische Netzfabrik und We Neunundvierzi Bilanz vom

e ——————————

2610] SHeinri< M Aktiengesellschaft

Gesellschaft werden hiermit zu der am Freita 27, April 1923, Nachmittags im Sigzungszimmer der Dreödner Kauk-

Malergäßchen, 51. ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Ges i Jahresbilanz und der Gewinn- un Verlustre{nung. h :

, Beschlußfassung über die Genehmigung des Geschäftsberichts, der Jahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und über die Verteilung des

8 luß. 1 Dezember 1922.

[2315] Bad. Staatsbrauerei Rothaus A.-SG.

Bilanz per 30. September 1922.

Aktienkapital Geseyliche Reserve Werker haltungsfonds . . - Guthaben div. Lieferanten

u. sonst. Gläubiger Reingewinn .

Aktienkapital Kapitalerhöhungskonto . . Geseßlihe Nü>klage . - « Sonderrü>lage . . Werkerhaltungskonto . . Anzahlungen auf Bestel- TANGEN 44e pee Bank- u. Lieferantenshulden Sonstige Verbindlichkeiten

Dividendenkonto: Dividende für 1922 4 500

Brauereigebäude u. Grund-

Fabrikanlage : Wert am 31. Dezbr. 1921 + neue Anschaffungen .

-+ Abschreibungen « « +

100 000|— 2 965 000|—

9 182 212/85 531 231/76

stattfindenden

C » o u. Bankguthaben . -

«s s. s ®

Ie e e oe oes

chästöberichts, De Vorräte an Maren . . 67 984 700,-— Vorräte an Kohlen und Padstoffen 2 341 113,10

Außenstände Wertpapiere

e eo ooo...

14 778 444 14 778 444/61

Gewinn- und V

Erlös aus Bier,

abfällen, Pacht usw. . . 70 325 813

Piano:

Betriebs- u. allgemeine Un- kosten sowie Steuern

Merkerhaltungsfonds . « -

Nbschreibungen

14 317 539/92

berei Aktien - Gesellschaft, Juehoe, Saben.

13 804 515 35 593 217

ntlastung des Vorstands und Auf- | K

ichtsrats.

Beschlußfassung über Aenderung der üge des Aufsichtsrats.

5. Berichterstattung und über Schadenversicherung. 6. Wahl zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionär! Generalversammlung i haben ihre Aktien oder einen ordnung8- mäßigen Hintezrlegungsschein ( Statuten) spätestens am 23. ? während der üblichen Geschäftsstunden in Dresden bei der

1. Gesellschaftskasse, 2, Bank für

Reingewinn . - - - . . +

Gewinn- und Verlustkonto,

I14 317 539/52 Gewinnvortrag « «+ « -

ben wir bekannt, daß in der ordentli<hen Generalversammlung vom Herr Brauereidirektor Otto Düll in Karlsruhe in den Auffichtsrat

warzwald), den 27. März 1923. brauerei Rothaus A.-G, Der Vorstand.

14 317 5391/5

21. März 192 835 404 234

neu gewählt wurde. Rothaus E

es<lußfafsung f.

K

die si< an der eiligen wollen,

ad. Staats : Allgemeine Unkosten Abschreibungen .

diesem Betrage entfallen auf : r Verteilung an Angestelte der Fabrik Arbeiter und Arb

Spinnerei & Weberei Pfersee.

Nechnungsabschluf: für 31. Dezember 1922. eiterinnen der Fabrik

und Arbeiterpensionskasse erwendung für soziale Zwede - «- » . 160 9/6 Dividende an die Aktionäre . - «- - Gewinnvortrag auf 1923 . .

ur Verteilung an r Angestellten-

Aktiva.

Ss SS

Aktienkapital . und Industrie

Geseßlihe Nücklage .

E G 2SS S8.

Fabrikanlagen

O dD

Atktien- Gesell In der am 15. März 1

der Aktionäre find als Ers tsratsmitglieder Herren

Gebäudekonto . . . Maschinenkonto . Ti . « « [22 364 588 MWerkzeuginventar- und Kassa- bestände « » « -

Stammaktienkonto . . Vorzugsaktienkonto . ypothekenfonto. . . . arlehens- und Wechselkonto 2c. Kontokorrentkonto . . ..., Gewinn .. » .„ « 4624830

15 042 940

4 508 869

3 054 992:

E

D8)

85 404 234

29 479 022

29 430 211 Gewinnu-- und Verlustre<hnung.

284 951

| &è- 11

Morddeutsche Möbelwerke chaft, Hamburg- Altona.

3 ftatigefundenen ordentlihen General G Fe e k Auionieverlogung E Ung mburg, Brahmsallee 12, und Sloainnd. Gilberdera in Dat R 18, zu Aufsichtsratsmitgliedern gewählt worden. Ferner inn- und Verlustre<nung genehmigt worden :

Bilanz per 31, Dezember 1922 ver Norddenu Akti Aktien-Gesellschaft: in Ha DpentsGen Möbelwerke

10% Dividende . . 350 000,— Tantiemen, Vorstand und Aufsichtsrat . 762 068,— öôrpershaftensteuer 825 052,—

Vortrag auf neue Rechnung « « « 2337 710,94

[2323]

Durch Beschluß der ordentlihen Gene- ralversammlung vom 5. März 1923 wurde ay arie G Friy Winkel- E E e neu in den Aufsichts-

Penpuro, Mönd>eberg-

Adam Schneider A.-G., Berlin.

die folgende Bilanz, l [2328] Tilfiter Maschinen-Aktien-

= per ammlung vom 28. März 1923 ist be- S Gesellschaft duxr< Ausgabe von 600 Stü Inhaberaktien über e nom. M es und 4000 Stü>k Inhaberaktien über je nom. Á# 1000 mit Dividendenberehtigung ab 1. Januar 1923 zu erhöhen. Das ge- setliche Bezugsrecht der Aktionäre ist aus- ge]\<lofsen worden.

12 050 314

94 Reservefonds . .. 350 000,—

der Verpflichtung übergeben worden, einen Teilbetrag von nom. .4 6 000 000 den Inhabern der alten Aktien zum Kurse von 300 % zuzügl. Schlußnotenstempel x. mit der Maßgabe anzubieten, daß auf je zehn

M Unkostenkonto . « 121 104 404

Zinsenkonto .

Abschreibungen

8 94

12 504 992 28 739 395

(Darmstädter Bank) Filiale Dresden, MWaisenhausftraße 19, : 3. deren Zweigstelle H. G. Lüder, Kaiser-

König - Johann-

Pfersee und Ay . Zugang im 1922

Außerordentliche Rücklage . Unterstüßungsfonds é MWohlfahrtsfonds - Hypothekardarlehen ionsanlehen

Einnahmen.

(T I

Gewinnvortra Warenkonto,

6 D. E. 0D S S

4, Dresdner ( ohgewinn . « «

Straße, : 5. Bankhaus Gebr. Arnhold, Waisen- um S@élusse der

interlafsen. des Geschäftsberichts

ab Abschreibungen

|

Hypotheken auf Werks- wohnungen Spareinlagen Unerhobene Dividenden . . Nüdkstellung von 1921 für Werfkswohnungen - - Werkinstandhaltungs Vorauszahlungen der Kund-

ait... Verschiedene Verpflicht

haus\traße, : zu hinterlegen und bis Generalversammlung zu Dru>kexemplare nebst Rechnungsabschlüssen li 117. April 1923 ab an den Kassen

Bankfirmen zur Emfangnahme bereit. Dresden, den 4. April 1923. Der Vorstand.

Unter Bezugnahme auf obigen Rechnungsabf bekannt, daß der Dividendenschein Nr. 49 für 1922 Nr. 1 bis 1500 und mit #4 2250 für neue Akti s\teuer bei unjerer Ge|ellschaftskasse nicht abgebobene Bonusbeträge von und Abstempelung der Aftienmäntel bei -der Norddeutschen Bank in , Alton Bankverein für Schleswig-Holstein, Filiale zum Nennwert mit Zinsenverre<nu da der Anspruch am 31. Dezem

er Vorstand. Fr. Naumann.

Kassenbestand . . . Bankguthaben . . Mertpapiere u. Be-

teiligungen . . -

122 017 053)

16 075 726|— 337 256 563 471 294 087|—

L

egen vom | Kapitalerträg

Ie + s oa

273 880 395 622 558 834 in 59/6 Kriegsanleihe

Empfang zu nehmen, D

[2608] j Astrawerke Aktiengesellschaft, Chemniß. Bezugsangebot auf. neue Aktien.

Die außerordentliche Generalversamm- lung der Astrawerke Aktienge Chemniß, vom - 29. März zux - Verstärkung

Vortrag von i L, Alsen.

Reingewinn

1992 . . 17 767 268,— | 17 932 288

957 695 770

Jytchoe, den 17. M Die Revisoren:

957 695 770 der Betriebs-

42 220 195

66 442

45

Sambuxg, den 27. März 1923. Der Vorstand.

Daniels.

alte Aktien eine neue Aktie im Nennwerte bon 4 10 000 entfällt Ferner soll den E JInhabern* der alten Aktien ein weiterer p) Teilbetrag von nom. 4 4 000 000 zum

Kurse von 1000 0% zuzügl. Schlußnoten- tempel 1x. mit der Maßgabe angeboten werden, daß auf je drei alte Aktien zwei neue Aktien im Nennwerte von je .4 1000 entfallen.

25 479 022

pr “f 2 Warenkonto . » « « « . 128739 395

28 739 395145 | Auftrag des Konsortiums unsere Aktionäre

auf, von diesem Angebot - a nen \ gebot auf Grund nah

Gebrauch zu machen :

42 153 712

42 220 155

<luß maden wir hierdur< it Á 450 für alte Aktien von en von Nr. 1501 bis 3200 abzüglich vom 1. April d. I. ab eingelöst wird. 1918 bitten wir gegen Vorlegung

iliale, Altona, und beim

JIyehoe, P 4. 19 baldigst in

rjährt. Johs. R k 43 E Ti Y „NRaasche. Lu

L. Soetje. H. B

Die Uebereinstimmung in HN! Büghern bescheinigen A. Ma'>el. Ernst Seumenicht.

Grundstücke a) Fabrikgebäude .

o

b) Wohnhäuser: Cv 0/6 2950720 49 629,45 344 702

berg. iel.

Abschreibung Transportanlagen und Kräne «

as Grundkapital der Gesellschaft von „4 7 000 000 um „4 10 000

Æ 17 000 000 zu erhöhen dur< Ausgabe von 9350 Stück neuen Stammaktien und 650 Stü> neuen Vorz

Gewinu- und Verlustrechnung für 31. Dezember

| 0.

Gewinnvortrag von 1921 Nebers<huß aus Fabri- fation und sonstige

Kieler Bank.

Bilanz am 1. Januar 19283.

Unkosten, Zinsen und

a 0/0 m4 D

93 342 827|— aktien mit zehn-

ämtli<he Aktien

Pasfiva.

-- Abschreibung 10%

Tan L C A l Sa 90E

fachem Stimmre lauten auf den Inh: 4 1000. Das geseßli Aktionäre ist ausgeschlo]jen. che vom 1. 4. 23, __vom nädsten Geschästsjahr Dividendenberechtigun von uns mit der Be nommen, den alten Aktionären der Astra- werke Aktiengesellschaft, Chemniy, in der Meise ein Bezugsreht auf junge S aktien anzubieten, daß auf nom. alte Aktien nom. 4

138 092 565

1 547 018|— Einnahmen

435 452|—

25 000 000 17 932 288

138 257 585]

haber und je über

e Bezugsrecht der Aktienkapital

Rücklage für noG * zu zahlende Steuern é .

Kasse, fremde Geldsorten,

ins\cheine, Guthaben bei Noten- und Ab- reGnungsbank Wechsel u. unverz Schatzanweifungen Guthaben bei und Bankfirmen . Vorschüsse gegen börsen-

g Abschreibung für 1922 Werkinstandhaltungs-

39 357 746|— 103 656 598 319 922 140

45 823 170

138 257 585|—

Gewinnanteilsheins für 1922 kommt. vom 4. April 0% mit. 500 für die de. Aktie bei folgenden Banken o Bayerische Vereinsbank in

rpflihtungen ¿ b) Guthaben deutscher Banken und Bank-

firmen c) Sonstige Gläubige —}| Akzepte und Sche>8 Bürgschaftsverpflich-

pot ekenkonto S : ividendenrüd>stände

Gegen Einlieferung. des flihtung über- 1923 an die Dividende von 9 vergütung von Æ 500 für je eriragsteuer zur Auszahlung : l Deutsche Bank in München und Augsburg, Berliner Württembergische Vereinsbank Abteilung

Herr Geheimer Hof rat ausgeichieden. Bank Filiale Augsburg.

Augsburg, 28. März 1923.

Aktie und die Sonder- hne Abzug der Kapital- München und Augsburg, Gesellschaft in Berlin,

Sauter in Stuttgart ist aus dem Aufsichts- Direktor der Deutschen

1000 junge Stamm- aktien zum Kurse 4009/6, zuzüglich der nah Abschluß des Handels in B reten festzuseßenden B sowie zuzügli<h Börsenumsagsteuer,

ltli< der Eintragung der be- urhgeführien Kapitals- wir die Aktionäre der das Bezugsrecht unter ngen auszuüben : Ausübung des Be-

Vermeidung des einschließli<

Schuldner in laufender

dh

schafts\<uld Bankgebäude . . » - » Einrichtungskonto . « -

rat Hermann

hit wurde Herr Arnold Maser, 355 045 714

33 339 300|—

er Vorstand. E. Dillmann.

ener Kreisbahn-Atktiengesellschaft.

Bilanz vom 30. September 1922.

eile des Auf- Vortrag auf 1923

\{lossenen und d erhöhung fordern Gesellshaft auf, nachstehenden Bedingu 1. Anmeldungen zur gsre<hts haben us\{<lusses vom 5. bis 93. April 1923

in Chemnitz bei der Commerz und rivat-Bank Aktiengesellschaft, Filiale emnîy, Johannisp

Fischhauf

Bestände. enm

Verbindlichkeiten. Gewinn- und Verlustkonto.

. EGisenbahnanlage 1 107 491107 Stammkapital

; Grund und B

. Bankguthaben

Ausgaben. Gewinnanteil für Vorstand und Be-

d D 0PM E

od zu zahlende Steuern .

Unkostenkonto : Geh

. Dispositionsfonds L « .

, Dispositionsfonds [T 19 594 642|—

[95 594 642 -

769 320/98

F sftunden zu Nüdstellung für n

b 30 000 000 26 000 000|— 6154 715/—

8

60 449 299 698 413 398 39 894 191

33 339 300 110 000 12279

4 500 000 1 500 000!

532 000 1 506 549

902 412 219;

|

(

A A

während der üblichen Ges und zwar provisionsfrei, sofern na< der Numinernfolge <einbogen mit

456 234/76 788 259/23

Laufende Forderungen i . Verlust am tember 1922 - ».«_»,-

I L C5 (n QAS jd

Bahnhypothek (Preuß. Kleinbahnschaft) . . . Erneuerungöf

Abschreibungen auf : i Grundstückskonto S

die alten Aktien, Einrichtungskonto .

geordnet, ohne Dividendens

D R o

bindlichkeiten

| |

. Laufende Ver

Anmeldeschein im Wege der

einem doppelt ausgefertigten eingereiht werden.

Soweit die Ausübung : Korrespondenz erfolgt, wird die stelle die üblihe Bezugs8provision in

9, Die Aktienurkunden,

Reingewinn, verteilt wie fo eseßlihe eie Nülklage - « e + 30 9/% Dividende

J

3 157 266/14 / Gewinn- und Verlustkonto. / R A Á . Verlustvortrag vom Vorjahr , Ostdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft :

25

ewinnanteile des Aufsichtsrats . Vortrag auf 1923 é

SSBEZ ESE58

S: 02.04: 04S

e eee

für welche das

ll]

—+ Abschreibung 10 9/ Werkzeuge und Utensilien U 0 I o 6 os

l -+ Abschreibung 2b 9/9

e G ol e L EOETTOO T 082 820/56

“a E 27 613

313 039/42 er o 2 823. 78 259

Hi

Ua «o e -+- Abschreibung . « 5

Nob- und Betriebsmaterialien Halb- und Fertigfabrikate Kontokorrentdebitoren Avaldebitoren

Mea e ostshe>guthaben . eteiligungen . ä Vranb[Gahénwiederaufbau

d ¿ IT. Maschinen und W ITL. Sonstiges

L E E

14 1

Ce

Gewinn- und Verlustkonto .

39 999,— Aftienkapital . .

a) Werk Aßlar . « b) Wohnhäuser :

l

17 917 045

betrag 1. 10. 20—31. 3, 21

. «Á 1 228 418,76

Bezugsreht ausgeübt wird, werden ab- gestempelt zu

ist vom 17. 4. 1

stelle zu erfahren. gebende Bezugspreis in Höhe von 400 9/ Börsenumsaßste

Nus dem Notdarlehn erstatteter Betriebsfehl . Betriebsre<nung :

Betriebseinnahmen « «. «. - Betriebsausgaben « « ---

Betriebsverlust p. 1921/22. . -

rüd>gegeben. etrag der Bezugsrechtssteuer 3 ab bei der B

für die neuen Aktien = „Á 4000, zuzüglich zuzüglih Be- ist in der Zeit vom 17. bis 923 bar zu erlegen. S tsepung der Be- et wird, ist d ts\steuer in der gleichen na<zuzahlen. Bei nicht rehtzeitigem in- werden Verzugszinsen ; . Veber die geleistete Einzahlung wird Quittung erteilt. E b, Die Aktienurkunden über die neuen Aftien werdea bei der Bezugsstelle na ung gegen Quittung .und Nük- Kassenquittung über die Ein-

des An- und Ver- te einzelner Aktien

Einnahmen,

e 6 08: ee eo ees

Vortrag von 1921 Zinsen und Gebühren .

Kiel, den 6. März 1923. E. Hamann.

wi Hes E Der Vorstand.

/ Co., Berlin: Verlorener Zus<uß zu

dem Kleinbahnhilfswerk , Ostdeutsche Eisenbahn-Ge y. 1921/22 gemäß Betriebsvertrag . Samlandbahn-A.-G. emäß Vertrag . - - S Belt « « «

O. Glahnu.

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz sowie des Gewinn- kFontos mit den Büchern der Bank bescheinigen

Kiel, den 6. März 19 Sartori, Seibel, mit

[816

Die D ab mit

180 für jede Aktie à A 600, 46 360 für jede Aktie à M4 1200

in Kiel an unierer Kasse, in Hamburg bei der

in Berlin

gen Einreichun

“dem Notdarlehn aus

sellschaft: Anteil an dem Betriebsverlust er Bezugspreis vor

ts\teuer entri

e 4+. 0.0.0 0. 0 0 Br

S bSfaa

: Erstattung von

c Tae M C

Bekanntma Der Aufsichtsrat u t si< nunmehr aus folgenden dern zusammen: 1. Paul Küpper,

i L Kieler Bank. Königsberg, den 26, März 1923. ividende für 1922 kann vom

Der Aufsichtsrat.

Auf Grund der Wahlen der ordentlichen Generalversammlung vom der Auffichtsrat aus folgenden Mitgliedern :

Regierungsrat Dr. Sutor, Bürgermeister Voigt, Fischhausen, ftellvertr. Negierungsbaurat Lüttmann, Königsberg, Landeshauptmann von Brünne>, Landesbaurat Ploke, Königsberg, Betriebsdirektor Scheuermann, Königsberg, Gutsbesißer Medler, Norgau. Königsberg, den 29. M

Der Vorstand.

zahlung ausgehändigt. kaufs der Bez übernimmt die

7. Formulare für die Anmeldungen find bei der obengenannten Stelle kostenfrei er-

1923 DeeHt

Königsberg, Vorsitzender, eutshen Bank

b bei der Deutschen Bank,

des Dividendenscheins igefügtem Nummern- verzeihnis entgegengenommen werden.

iel, den 28. März 1923.

D en fs 0 bo

Chemnitz, den 3. April 192 @Commerz- und Privat:Bank Aktiengesellschaft Filiale Chemnitz.

=J

Der Vorstand.

Avalkonto Deutshe Bank Kontokorrentkreditoren « -

|

43 551 686

Ünterstützungsfonds . . Delkredeoeete E

194 779 4. Sonderrü>kstellungskonto .

43 356 907

C E E r

der Prüfung beauftragte Mitglieder des Aufsichtsrats.

ias Gesellschaft Mit

Kaufmann zu Düssel- dorf-Oberkassel, als Vorsitzender, 2. Hugo Weber - von Lom , hein, als stellvertr. 3. Walter von Lom, Nhein, als 2. Au Düsseldorf, den 29. Der Vorstand

der Westdeutschen Revisions- und Treuhand» Aktiengesellschaft.

en ärz 1923.

(lll

ungskonto für Brand

43 551 686

P adi va Ge SRPC A ‘A S E T EVEW T O: i AAAR A tf M I T I I Ä HEHT D S E T Y OTTLA RAE L AOID O O A A M A N O ERDT I T T M R S L IRRIORA "R Is. MTEA ARNAE L

und Verlusto ; Abjchreibungen: Sue L K ransportanlagen un äne 109, Maschinen 10 9% /o Werkzeuge und Utensilien 25 9%

abrikationsfkontos . . . ., Sdstellun ür Brandschädenwiederaufbau onderrü>stellung für diverse Risiken

Gewinnv Vorsitzender, Verlust ortrag aus 192 Rentner zu Mehleny tsratsmitglied.

Afßlar, den 22. Dezember 1922.

Stahl- und Eisenwerk Aßl

Bilanz der Stahl- und Eisenwerk Aßlar A.-G. am 31. Dezember 1921.

jungen Altien sind während der Aus- s{lußfrist vom 3. April bis 17. April 1923 eins{<ließli< bei uns einzuteichen.

neue Aktie im Nennwerte von 4 10 000 zum Kurse von 300% zuzügl. Schluß- notenstempel 2c. erworben werden.

M oe eo. 763 812 ooooo 10 952

774 764

E

oe Cr Di

weitere neue Aktien im Nennwerte von je 1000 zum Kurse von 1000 9% zuzügl. Schlußnotenstempel 2c. erworben werden.

Aktionäre die Aktien, auf die sie neue Aktien erwerben wollen, unter Bei- fügung eines Nummernverzeihnisses ein- zureihen. Die Aktien, auf - die neue

90] 1 154 174

T1777 308

eo o0 23 184 ... o. «h 334911 o. o o, 9

Aktien erworben sind, werden, mit einem Stempelaufdru> versehen, zurückgegeben.

334 916/85

El 33 492 Nennbetrag der erworbenen Aktien und

o 6e «l D399 (98

das Aufgelt; von 200 bezw. 9000 unser Konto bei der Bank der L auf

2 164 020

® E Î. . . 108 282

È ooo. .Ss 355 742 eo. 117 910

340 652

Landschaft, Geschäftsstele Tilfit, unter y geiGelticer Mitteilung an uns sowie der

Veber vie geleisteten Zahlungen werden Quittungen ‘ausgestellt, gegen deren Rük- abe baldmögl. die neuen Aktien nebst -f ausgehändigt werden.

4| - Tilsiter-Maschinen-Aktien-Gesellshaft.

Gesellschaft, Tilfit. J unserer außerordentlihßen General-

loffen worden, das Grundkapital unserer

Die Aktien sind einem Konsortium mit

Wir fordern demgemäß Hierdur< im

Bedingungen

1. Die Anmeldungen zum Erwerb der 2. Auf je zehn alte Aktien kann eine 3. Auf je drei alte Aktien können zwei

Bei der Anmeldung haben die

Zuglei mit der Anmeldung ist der

<lußn otenstempel 2c. einzuzahlen.

ewinnanteil- und Erneuerungsscheinen Tilsit, den 31. März 1923.

[2329] Tilsiter Maschinen-Aktien-Gesellschaft.

sammlung vom 28. März 1923 sind in den Aujisichtsrat gewählt worden: f

80‘. eo. 1 ooo . 2 967 2 968 [N E E E E E} 2 967 oooooooo] 98690791 2e... 168 251 e ooooo 664 085 0 ooo ao. 95 171 oa o 2000. 49 983

152 000|—

In der außerordentli<hen Generalver-

A A neh er Hugo Nichter- E : Gere Kaufmann Rudolf Bannies-Ham-

urg. Tilsit den 31. März 1923. Tilsiter Maschinen-Aktien-Gesellshaft.

[2321]

Bilanz am 31. Dezember 1922,

Aktiva. : S Grundstückskonto, 11 570 qmf 214 600|— Kassakonto 27 938/85

809 240;

Entschädigung der Versicherungsgesellshaft « « «e « » « | 177 400

Ghpotbefentonto T 237 000

tensilienkonto « « ...«

o e 02.0... 20 190’- o ee... 04 145 000

1 Debitorenkonto « s e «L 1: 409:.692

11 110 835

1 893 231185 Passiva. Aktienkapital, früher 946 800, ab: Nüd- zahlungen 1—7 *, . ,„ 946 800,— _— [—

PlGiablängskonto 1.—12.

152 000|— | Straßenanlagerüdstellungs-

Kreditoren . .. «« . «} 610 589|— Liquidationskonto . « « . 1 1 037 865/35

14110 800]01 | deewiaeiem R E emen

—_

S Unkosten und Provisionen . 96 709/95 Steuern . . . .-, « « .} 657 396/10 Reichsnotopfer . « » e 38 400|— Vilanzkonto . « « « « «1 1037 865/35

G

Vortrag aus 1921 ., „} 678 273/50

e ee ooo e o. 30 000 i wiederaufbau : l; i; ewinn- und Verlustkonto. M E #0 90>. 0.00 eo. o. 23 184 5 U E I 33 LOAO A E S .* es sg. 108 282|—

ero oa 78 259 86} C T r E o r E E) 2 967 45}

Zinseneinnahme . - » . « 18 383/65 achfzinseinnahme . « « 1 318/50

Huth.

besteht aus den Herren: Justizrat Dr.

Georg Freund, Vorsitzender, Dr. jur.

Ludwig Jaffé, - stellv. Vorsißender, und

San at Dr. Alfred Moll, sämtlich zu n.

ar Akt.-Ges.

E

ypothekenkonto 8. « « « 4 000|—

Nate, nicht erhoben . . 8 640|—

Ot I U or m 236 137/50

1 893 231/85

Debet. E

1 830 371/40

Kredit.

ewinn aus Verkäufen . | 1132 395/75

1 830 371/40

Berlin-Schöneberg, im März 1923. Berliner Cementbau- Actien-Gesellschaft in Liqu. Paul Rumpf. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft

4 Soll, Geschäfts- und Betriebsunkosten

Erneuerungsfonds . ..

D S S

no< nit abgehobene Vergütung f. d. Auisichtsrat

12718 317/93

Gewinn f. 1922, Vortrag .

14 968 253/10

Á Per Betriebseinnahmen . . [15 390 806 á

Gewinnvortra L G E

[2325] Aktiva. Bilanz ultimo Dezember 19232, 4 6 FAB Bahnanlage ... …..., 100 000¡—|} Akti i San a, Bestand . 1 500|— E ai ¿t D Q M E @ 1¡— L Dr aa G i Neservefonds lt. Kon E e ‘0 S 1¡— Ton. A s e e 6 1|— Betr.-Materialien, Bestand | 4 623 000|— Kasse b. d. Bahn . . . . [10186 3201 Effekten, verschiedene . . 54 829|— Div. Debitores . « o e s 2 600|— 14 968 253/10 Debet, Gewinn- und Verlustkonto. M A An Betriebsausgaben . . [13 387 114/11 - Abschreibungen . | 1 926 625/72 » Sem... A 77 266/26 15 391 006/09

Zur eer eung gelangen 20 9/0 Dividende,

Uetersen, 25. März

Uetersener Eisenb.-Akt,-Gesellschaft,

15 391 006/09

[2333] Bilanz für den 30. November 1922, ftiva.

A 1. Grundstü>- und Wegekonto:

GSland-am 1.12% 194. e e i E

Abicretbune auf Wege » s o « . os. SonderabsMreibüng. «a en oe 0e

2, Anlagekonto (Gebäude, Kontor Kanal- und Kläranlagen, G s Stand am 1. 12112 S A

2% Abschreibung « « o...

Sonderabschreibung. . « - o o 3. Maschinenkonto A. und B:

Stand am l 12, 1921 2 L su

Su. ao S S

Abgang e e e 4 4's

10% Abschreibung eo... .0..

Sonderabschreibung. « « o o o ooo 4, Einrichtungskonto (Utensilien, Fernspre(anlage, |

Vüroutensilien, Pressen, Laboratorium) :

GOtRnD n L 12 1IONL. ev ee 6

BUCINOE » C e mai S e A 25 0% Abschreibung ea 0906. Sonderabschreibung . - « e o o 5 5. Fuhrparkkonto- Stand am 1. 12. 1921 e ooo. SUGGNO E «as Col S 016 Mang Ia ca aao 29 % Abschreibung .

Sonderabschreibung «

6, Gde d ale R E

T. COUINUDIENTONIO «on

ZUGa e e ev e qo 6 as

10 % Abschreibung eco.

L Sonderabschreibung. « »- - s o » 8. ase, Giro, osts<e>konio ,„ « »

9, Set ags I E Z

10: Dortotonto i d oie 40A

11. Vorausbezahlte Versicherun y

12. Effektenkonto « « » « s R 13. Debitorenkonto. . . o ooo o 0 14 DOITAICTONIO: «ooo C060 0S

a 1. Aktienkapitalkonto E Stammaktien « » « Vorzugsaktien « « «

2. Geseglihhes Rücklagekonto 3. Zinsbogensteuerrüd>lage « 4. Arbeiterunterstützungsfonds „" L Angestelltenunterstützuüngsfond T 8, 9.

eo o eee 90.

Éo éer O) é

ATICHLIONIO «o o $6 Hypothekenkonto . « . « Ee Dividende Kreditoren

.. e èò de S erer oi

S0 oda si E C

O « «S 6

10. Reingewinn:

Vortrag aus 1920/21 . . ì Reingewinn aus 1921/22 » «. 5

. é 1)

Gewinn- und Verlustkonto für 30.

Abschreibungen : Ce ooooooo. Anlagekonlo. « ooo oos Maschinenkonto . o o... Einrichtungskonto » «.e » o s Eo Ce E A S6 ohmüblenkonto e - o. a. ui L

Haben,

Vortrag e eo odo Ca é bis Fabrikationskonto (ela cis Coo ba a

München, den 8. März 1923.

Baye T E E

d

I E

N L

| 1]

A

111

L

[|

|

190 503 180 41 308 416

240 854 139

e E s E E E E eto o e eee o 9-90 26090.

[Sl GASCE

E E

14 000 000

20 865 083

evo o 8i é 00e). Sa

SISEIIIEI

S 4.05 <0. 0..S

186 022 905

10.023 507

240 854 139 November 1922.

[S

N

h ‘85 730 278

eo. 904.

2. "- ® 90 o 9.0 ® 2-92 0...

I] 12|

o edo é

13 310 721 10 023 507

109 064 507

e.

s ®

108 973 548 109 064 507

Rheinishe Maschinenleder- u. Riemenfabrik von A. Cahen-Leudesdors & Co. Aktiengesellschaft, Köln-Mülheim.

Wir bestätigen die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz und Gewinn#- und Verlustre<hnung mit den Abschlußziffern der von uns geprüften Bücher.