1923 / 80 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

X

\

Y

[2254] Schoeller’she uud Eitorfer Kaumgarn- / spiunerci Aktiengesellschaft. S n Die Herren Aktionäre unserer Ge- sellschaft werden hierdur< zu der am 27, April 1923, Vormittags 11 Uhr, in Breslau im Geschäftslokal der Spinnerei, Lorenzgasse 19, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung | eingeladen. Tagesordnung: Geschäftsbericht des Vorsiands fowie Borlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung. j Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, det Gewinn- u1d Verlustre<hnung und des Vor- ¡lags der Geroinnvexteilung. 3, Beschluß über die Genebmigung der Bilanz, die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats fowie über die Ver- teilung des Reingewinns. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. - _În der Generalversammlung sind die- jenigen Aflionâre stimmbere<tigt, welche

12611] Maschinenfabrik Lythall Akt. Gef,, , ._ Neubrandenburg. , Die Aktionäre unserer Gesell shaft werden hiermit zu der am 26. April d. F., Vor- mittags 11 Uhr, im Sigzungssaale des Potels „zur goldenen Kugel “--zu .Neu- brandenburg stattfindenden "ordentlichen Genecrakverfammlung eingeladen, , Tagesordnung : : 1. Vorlage des Geschäftsberichts uud | 1. E an nebst der Gewinn- und | -2, S re<nu ür das (C af jabr 1922. ung für das Geschäfts- 2. Entlastung des - Vorstands und des Anfiabtsrals. orstands und des - Veschlußfassung über die Geiehmi- gung der Bilanz - und über die Gewinn verteilung. 4, Wakbl von Aufsichtsratsmitaliedern: . Zur Teilnahme anu der Generalver- jammlung und zur Ausübung des Stimm- re<ts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, Pg Es am ‘dritten jenigen A G 5 Y ( jor: der anber :6 e ihre Aftien spätestens am vierten | versamnlung Gie gt Tage vou her bei der Gesellschafts- Hinterlegungsstellen Eintrittskarten er- fasse ¿n Bredlau oder Eitorf oder bei | halten. ‘An Stelle der Aktien kann auch dein e f Maasitaujen schen - Bank- | der Hinterlegungsshein eines Notars hinter- verei E fe ., Köln, oder bei der legt werden. Hinterlegunasstellen sind N E San eses in abu: das - Kontor der j , - tko S 1 le i gi saumlungstag belassen. Die Dintezleaurig R N

: Bank cines Depotscheins der Reichsbank oder | in Berlin: di N Va va A E e Berlin: die Dresdner Bauk.

ti —_ Neubrandenburg, den 3. il 1923 Falle, wenn der Depotschein mit Nummern- | Maschinenfabrik Lythall Alftiengesellsaft verzeihnis versehen ist hat. dieselbe Der Vorstand is Virkung wie die der Aktien selbst, wenn E. Ly t h U, f die Deponterung spätestens ain dritten A idi Tage vor der Generalversammlung hei den obengenannten Stellen er- folgt H d Breslau und Eitorf, den 6. April 1923. Der Vorstand. y

Die Herren Aktionäre der Margariue- werk Dr. A. Schroeder Aktiengefell- schaft, Berlin C. 2, werden hiermit zu der am Montag, den 30. April 1923, Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaal der Berliner Handelskammer, Doro- theenstr. 8, 1. Stocfwerk, stattfindenden ordentlichen Generalversammluug ergebenst cingeladen. [2388] i Tage8ordnung : i 1. Berichterstattung des Vorstauds über den Vermögensstand und die Ver- 1, hältnisse der Gejellschaft sowie über die Ergebnisse - des verfloffenen Ge- ichäftsjahrs nebst Bericht des Auf- fichtsrats über die Prüfung des Ge- \<äftsberi<ts und der Jahresre<nung. . Beschlußfassung über Genehmigung dex Bilanz und - der Gewinn- und Rerlustrehnung für das verflossene Geschäftsjahr. : : Besluß}

[2603] Chemische Werke Schuster & Wilhelmy Aktiengesell- schaft, Reichenbach-Oberlausiß. Die Aktionäre unserer “Gesellschaft werden hierdur< zur ordentlichen Geue- ralversammlung auf Sonnabend, den 28, April 1923, 3 Uhr Nachmittags in Görlitz, Handelskanmmerhaus (Mühlweg), eingeladen. Tagesordnung : Vorlegung des Geschäftsberichts. N payung Er die Genehmi- ! r Jahresbilan ie Ge- Crtle eung, E S ntlastung vou Vorftc t - fichtsrat. g Vorftand und Auf AufsichtsratswahHl ua $ 15 der Wegen gar « Legen Ausübung des Stimmr der Generalversammlung, Hiaterle an s Aktien usw. verweisen wir aut S 20 unserer Satzungen. _Als Hinterlegungs- stellen sind vom Aufsichtsrat die Gesellschaftskasse, die Communalständishe Bank für die preuß. Oberlausitz, Görlitz, die Dresdner Bank Filiale Görlitz und M Felle gutGe Creditbank in Frank- . Main / bestimmt worden. Neichenbach. O. L., den 4. April 1923. Schuste & Witkesee r Schuster ilhelmy Afktiengesellshaft. Der Vorstand. ad Dr. Bruno Wilbelmy:

[2647] Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur< zu der am Sonnabeud, den 98, April 1923, Vormittags 109 Uhr, im Büro des Herrn Rechtsanwalts Dr. Sala, Dresden, Marschall- strafie 20 I, stattfindenden außerordent- lichen Generalverfammlung eingeladen. Tage8orduung : 1. Beschlußfassung über event. geliend zu machende Negreßanfprüche, event. im Klagewege. : 2, Beschlußfassung über Zuwahlen zum Aufsichtsrat. z . Beschlußfassung über Abänderung des & 5 der Satzungen. 4. Allgemeines. Teilnahmebere<tigt sind unr diejenigen Aktionäre die ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Ge- neralversammlung bei der Gesellschaftskasse in Altstadt bei Stolpen, bei Herrn Nech1s- anwalf und Notar Dr. Sala, Dresden, Marschallstraße 20 T oder bei einem andéren Notar hinterlegt haben. Im Falle der Hinterlegung bei cinem Notar ist dessen Bescheinigung über die bis zur Beendigung der Genéralversammlung er- folgte Hinterlegung spätestens am zweiten Tage vor dem Tage der Generalversamm- lung bei dem Vorstand einzureichen. Altstadt b. Stolpen, den 4. April 1923. C. A. Klinger Aktiengesellschaft. Der Aufsich tsrat. Johannes Levin, Vorsitzender.

[2387] Elêflether Werft Akti j Elsfleth Mengen aft,

Die Aktionäre unserer Gesellschaf werden hiermit zu der am V Gau den 3. Mai 1923, Nachmittags 4 Uhr, im Bankgebäude der Olden-- burgischen Spar- & Leihß-Bank in Oldenburg stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

__ Tagesordnung :

1. Erstattung des Jahresberichts. 2. Beschlußfassung über die Feststellung der Bilanz und der Gewinn- und Perlustrehuung per 31. - Dezember 1922 sowie über die Verteilung des E deivinns. |

Sntlastung des Vor 8 Autsidtorata stands und des ite UAltionäre, welche an der. General- versammlung teilzunehmen wünschen, Mo ihre Aktien ohne Couponbogen oder eine mit Nummernverzeichnis versehene Be- scheinigung über bei einem deutshen Notar bis na< Abhaltung der Generalversamm- lung hinterlegte Aktien spätestens bis Sonnabend, den 28. April 1923, bei der Oldenburgischen Spar- & Leilh-Bank in Oldenbu1g oder bei einer ihrer Zweig- niederlassungen zu hinterlegen. Voll- machten sind wie die Aktien und innerhalb derselben Frist zu hinterlegen. : Elsfleth, den 3. April 1923. i Der Aufsichtérat der Elsflether Werft A.-G. E. Murken, Vorsitzender.

[2630]

Laut Generalversanmlungsbes<luß vom 1. März 1923 wurde ‘das Grundkapita! auf 2 Millionen Mark erhöht dur As, gabe von 200 Stü zu je 1000 .4 und 200 Stück zu je 5000 Æ auf den Inhaber lautenden Aktien. E

Diefetben wurden von einem Konsortium mit der Verpflichtung übernommen, jedem Attionär auf je 2000 Æ Nennwert alte, 3000.4 Nennwert neue Aktien zum Kurse don 390 °%o zuzüglih Vörsenumsatz- und Bezugérechtsteuer anzubicten. ° „Fm Auftrage des Ko!sortiums werden hiermit die Aktionäre aufgefordert, das thnen - zustehende Bezugêreht inn2rhalb 14 Tagen, vom Tage der Veröffentlichung an gere<net, unter Borlegung threr alten Aktien und glethzeitiger Hinterlegung des Betrags beim unterzeihneten Vorstand auszuüben. :

DPDreôden, den 4. April 1923. ePetity° Großhandels- u. Fabrikations» Aktiengesellshaft, Dresden. Der Vorstand. Köhler. Brauner.

[2596

596]

Fn der am 14. Februar d. I. stattge- fundenen Generalversammlung wurde das Aktienkapital auf 12 200 000 4 erhöht. Es gelangen

550 Stammaktien über je 10 000 4, 550 Vorzugsaktien s 10000 „, 500 Stammaktien y « 1000 »„, 500 Vorzugsaktien „, # 1000, f: zur Ausgabe.

Die übrigen Punkte der Tagesordnung, die in Nr. 16 des Deutschen Neichs- und Preußischen Staatsanzeigerö bom 19. Ja- nuar 1923 veröffentliht wurden, fanden ohne Debatten Erledigung. : Berlin, den 31. März 1923. : Graphische Gesellschaft Aktiengefell schaft. Hentschel. Blecher.

[2612] Einladung i

zu der am Mittwoch, den 29. April 1923,

Nachmittags 3 Uhr, in Magdeburg, Hotel

Magdeburger Hof, stattfindenden zweiten

ordentlichen Generalversammlung. Tagesordnung: L

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre(nung fowie des vom Vorstand erstatteten und mit den Bemerkungen des Aufsichtstats ver- sehenen Berichts über den Vermögens®- stand und die Verhältnisse der Ge- sellschaft. (Jahresbericht, $ 260 Abs. 2 H.G.B.) : :

, Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre<hnung für das verflossene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Entlastung

der Mitglieder des Vorstands und

des Aussichtsrats.

Genehmigung eines Wohnhaus-

ankfaufs und der Erweiterung der

der Aktionäre und Beschlußfassung | Damuyfkesselanlage. über die sonstigen Modalitäten der f %- Aufsichtsratswahlen vor Kapitalserhöhung. __Zur Teilnahme“ an der Generalver- _ Besc@lußfassung über die Erhöhung sammlung, namentli<h zur Ausübung des des zehnfachen Stimmrechtes der bis- Stimmre<ts, find nur diejenigen Aktionäre

12592]

Die Aktionare dex Friedrich-Wilhelms- Bleiche, Brackwede bei Bielefeld, werden bierdur< zu der am Donnerstag, den 3. Mai 1923, Nachm. 3 Uhr, în der Nessouræ zu Bielefeld stattfindenden 49. ordentlidhen Hauptversammlung ein- geladen.

Wir laden bierdur<h unsere Aktionäre zu der am Sonnabend, den 28. April 1923, Nachmittags 5 Uhr, in unserem Bankgebäude in Nosto> stattfindenden 73, ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein mit folgender TagesL8ordnung : Vorlegung des Geschäftsberichts nebst JFahresab\{Gluß und Gewinn- und NBerlustre<nung für 1922. Genehmigung des Jahresabs{!lusses nebst Gewinn- und VerlustreWnung für 1922. : Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat. i 4. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. : i

5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalversamtmn- lung find nur die Aktionäre bere<tigt, welche ihre Aftien volle drei Tage vor der Versammlung (Tag der Ver- sammlung nicht mitgerechnet) bei unserer Gesellshaft oder einem Notar binterlegt haben. Demnah hat die Hinterlegung spätestens am 24. April 1923 zu erfolgen. | Nosto>, den 3. April 1923.

Der Aufsichtsrat der

Rosto>ex Bank.

Dr. W. Ko h, Vorsißender.

[2631]

Verein für chemische Jundustric in Mainz. : Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur< zu der am Freitag, den 4, Mai d. J., Vormittags 11 Uhr, im Geschäftshause des Vereins, Mosel- straße 62 zu Frankfurt a. M., stattfinden- den ordentlichen Genéralversamm- lung höflichst eingeladen.

Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen und deren Aktien auf Snhaber lauten, haben dieselben gemäß

Tagesordnung :

, Geschäftsbericht.

. Vorlage des JIahresabs{lusses und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1922, Beschlußfassung über deren Genehmigung.

3 Entlastung des Vorstauds und Auf- sichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Beschaffung neuer Mittel.

z, Mit Punkt 5 zusammenhängende Saßzungsänderung.

Geschäftsbericht und Gewinn- und Verlustre{nung liegen vom 17. April ab inunseren Geichäftsräumen für die Aktionäre auf. Wegen Beteiligung an. der Haupt- versammlung verweisen wir auf $ 14 der Satzungen.

Der Vorstand.

Brune. A. Plenarz.

D s

d.

9 3, 9

3

assung über die Erteilung

der Gntlastung an die Mitglieder des

Borstands und des Aufsi hisrats.

4, Beschlußfassung über die Gewinnver-

teilung gemäß $ 27 der Saßungen.

9. Beschlußfassung über die Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. i

6. Beschlußfassung. über die Erhöhung des Grundkapitals.

7. Beschlußfassung über die Ausgabe von Borzugsaktien mit mehtfahem Stimu- ret. :

8. Beschlußfassung über die Abänderung

der S8 4 und 24 der Saßungen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung find nur diejenigen Aktionäre berech

tigt, welche spätestens am zweiten Werk- tage vor der anberaumten Generalverfamms- lung bis 6 Uhr Abends bei der Gesell-

\chaftskasse in Berlin- oder bei der Dresdner

Bank und der Disconto-Gesellschaft in

Berlin oder deren Deyositenkassen und

Zweigstellen | :

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teils

nahme - bestimmten Aktien einreichen,

{(1933]

Orbis-Werke Akt, Ges. Cheum.- pharmazeutif<e Fabriken _—_ Vraunschweig.

, Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden

hierdurch zu der am Sonnabend, den

28. April d. J., Vormittags 11 Uhr, im

Parkhotel, Braunschweig, stattfindenden

erften orbentlichen Generalversamm:

lung eingeladen. e Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands, der e und der Gee vinn- und Verlustre<nung für da Geschäftsjahr .1922 sowie ves Pro fungsberihts des Aufsichtsrats. ;

. Genehmigung der Bilanz und Be- {lußfassung über Verwendung des

H.

{2390} Außerordentliche Generalversamuz- lung am Freitag, den 27. April 1923, Abends 9 Uhr, im Restaurant „Topp“,' Altona, Bahnhofstraße 62/64. Tagesorduung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um 95 000 000 .& neue Aktien. Festlegung des Aus-

gabekurses der neuen Aktien, Aus-

U

1<luß des geseßlichen Bezugsrechts

A i ie Aktionäre unserer Gesel

werden bierdur zu E LIGaN 27. April 1923, * Mittags 12 Uhr, in unseren Geshäftsräumen, Kurfürstenstr.103, stattfindenden ordentlichen Generalver-

[2386] Die planmäßig dur{zuführende Til 1 l ) u von 4 91 500 unserer 44 9/0 Teilschult. verschreibungen wurde in diesem Jahre dur Auslosung bewirkt. Bei der am 29, März 1923 stattgefundenen notariellen Auslofung wurden folgende Nummern 4 1000 9 A 40/00 T6 T 17

185 223 226 248 250 256 260 262 300

[2627] Liquidations-Casse in Hamburg, Uktiengesellshast, Hamburg.

Die ordentliche Genexalversammlung der Liquidations-Casse in Hamburg, Aktien- gesellschaft, Hamburg, vom 29. März 1923 hat die Erhöhung des Aktienkapitals dieser Gesellschaft um 4 12 900 000 dur< Aus-

4. [2645] Concordia

Spinnerei und Weberei fammlung eingeladen.

in Bunzlau und Marklissa

L + M ._ Ta : L E M et U L Gene anns rer Sinn nebst Ge- age p Ss a winn- und Verlustrehnung für 1922.

[2065] Demminer Kreisbauk

erigen Namensaktien. , Aenderungen der Saßungen :

& 4 Aenderung betreffend Höhe und (Sinteilunag des Grundkapitals gemäß den Beschlüssen zu Punkt 1 und 2.

. Ermätigung der per)önlih haftenden (Befellschafter und des Aufsichtsrats, Aenderungen, die nur die Fassung des Gesellschaftsvertrags, insbesondere vor- itehend beschlossene Abänderung be- treffen, vorzunehmen.

Neben den Beschlüssen der General-

versammlung findet über Abänderung des

berechtigt, h Werktage vor dem ‘Tage der Generalver- sammlung, alfo- bis zutn 21 April 1923, 6 Uhr Abends,

welche spätestens am dritten

bei der Gesellschaftskasse in Regensburg

“Doe

bei dem Bankhause Zu>kshwerdt & Beuchel in Magdeburg oder

bei dem Bankhause E. von Stein & Co., A.-G. in Breslau, Tauenßien- straße 16,

a) ein doppeltes Iun

zur Teilnahme bestimmten

Nummernverzeichnis der Aktien ein-

& 27 der Statuten {pätestens nit des 30. April d. I. : : _ bei ‘dem Vorstand der Gesellschaft, Ver-

ge

lautenden Eintrittskarten

bei den Herren D. & I. de Neufville,

bei

Ablauf

faufsbüro Frankfurt ‘a. M., oder Frankfurt a. M., oder, der Mitteldeutshen Creditbank, - Frankfurt a. M., und deren Zweig- tellen, oder bei der Deutschen Bank, iliale Frank- furt a. M., und deren 3 weigstellen gen Aushändigung der auf den Namen zu Hinterlegen

neuen, auf den Inhaber lautenden Stamm-

gabe von Stück 6000 à, 4 1000, Stück 3000 à .4 1200 und Stü> 560 à M 0000

aktien sowie Stü>k 50 à # 10 000 neuen, auf Namen lautenden 8 9% igen Vorzugs- aktien (vorläufig mit 25 09/6 Einzahlung) mit 40 fahem Stimmrecht, beschränkt auf die Fälle des $ 15 Abs. 5 K.-V.-St.-G., beide Aktiengattungen, mit Dividenden- bere<tigung für das Geschäftsjahr 1923 und folgende, unter Ausschluß des geseßz- lichen Bezugsrecht8re<ts der Aktionäre, bej<lossen.

b) ihre Aktien odex die ‘darüber lauten- den Hinterlegungsscheine der Neichs- bank hinterlegen. Dem Erfordernis zu b kanu au< durch Hinterlegung der Aktien bei einem deutschen Notar genügt werden ($ 17 der Saßungeu). Die Bilanz liegt in den Geschäftsräumen der Gesellshaft vom 15. April ab zux Einsichtnahme aus. : Berlin, den 5. April 1923.

Der Aufsichtsrat dex Margarinewerk Dr. A. Schroeder

Akt.-Ge!. -

¡ Komniandit- Gesellschaft auf Aktien zu Denimin.

Zu der am Sonnabend, den 21. April 19283, 55 Uhr, in unserin Geschäfts- lokal, Mühlenstraße 1, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ladex wir ‘die Kommanditisten in Gemäß- heit des S$ 16 des Statuts ' hiermit er- gebenst ein. : E Tagesordnung: 1, Jahresbericht für 1922 des Ges(häfts- / inhabers Und des Aufsichtsrats. -

. Veslußfassung über Genehmigung

2. Be\chlußfassung über Genehmigung

24. April 1923, Nachmittags 3 Uhr na< dem Geschäftsgebäude der Ditien der Disconto - Gesellschaft, Berlin W., Behrenstraße 43/44 11, eingeladen.

Tagesordnung:

1, Geschäftsbericht des Vorstands nebst

Vorlage des Abschlusses fowie der Gewinn- und Verlustre<hnung tür das Geschäftsjahr 1922 und Bericht des Aufsichtsrats über Prüfung des Ab- i<lusses.

der Vorlagen und über die Verwendung

6.

. Grteilung der Entlastung an V

u uisudirat astung an Vorsta1 . Verteilung des Reingeivinns. . Aufsichtsratswahlen. ° 4

. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals von nom. 4 1 000 000 auf nom. „4 10 000 000 dur Aus- gabe von 8100 Inhaberaktien Lit. A un*900 Inhaberaktien Lit. B, beide

unter Aus\{<luß des gesetzlich Bezugsrechts der Aktionäre, o SQeledung der Modalitäten.

tatutenänderung gemäß den Be-

schlüssen zu 5.

fowie

id} 335 343. ¿A e B s 371 388 433 521 60C 78 681 709 758 791 803 823 835 836 846 874 875 880 882 903 922 925 933 934 1008 1012 1035 1036 1073 1081 1095 1097 1106 1112. 1120 1147 1151 1152 1291 1309 1313 1344 1373 1401 1408 1425 1459 1491 1514 1532-1553 1563 1564 1576 1591 1612 1619 1632 1635 1676 1711 1713 1725 O LL ibu 1806 1812. ese Teilshuldverfchreibunagen gelangen vom 1. Oktober 1923 Ra an vel

461 492

11

MNeingewtnns, Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats. d s

; Neuwahl des Au!sichtsrats.

- Beschlußfassung über die Erhöhung des: Aktienkapitals um .4 500 000, &Sestseßung der Ausgabebedingungen, unter Aus\{luß des geseßlihen Be- zugsre<ts der Äftionäre. j

¡ E raveon

a) betr. Kapitalerhö in M

L000, pitaler öhung um Mark b) în $ 15 foll hinter „.4 5000" eingeslhoben werden „mindestens je-

Nitscher, Vorsitzender.

[2629] Stader Lederfabrik Uktiengesellschaft Stade.

In der außerordentlichen Generalver-

sammlung unserer Aktionäre vom 15. März 4, 1923 ift beschlossen worden, das ‘Grund- », Geschäftliches. ‘* fapital unter Auss{luß des ge}eßzlichen Demmin, den 6. April 1923. Bezugsre<hts um «/( 21 000 000 ‘zu er- Der Aufsichtsrat.

der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für 1922 fowie über N j Beschlu se f un8, , Beschlußfassung über die Entlaftun des Geschäftsinhabers und des Auf- fichtsrats. Kapitalerhöhung.

doch ‘den Monatslohn cines Arbeiter des Werkes“, : u Grz c) $11 soll einen Absay 1 er- halten: „Der Aufsichtsrat besteht aus * mindestens drei Mitgliedern.“ 6. Verschiedenes.

, Diejenigen Aktionäre, die an der ordent- lien ‘Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien oder die von einem deutschen Notar ausgestellten Hinter-

Entsprechend den Beschlüssen der ordent- lichen Generalversammlung sind die Unter- zeichneten verpflichtet, den Aktionären der Liquidations-Casse in Hamburg, Aktien- gesellschaft, ein Bezugsrecht auf

nom. / 9 600 000 junge Aktien derart einzuräumen, ‘daß auf - jede alte Aktie über nom. 4 1000 bezw. nom. 4 1200 eine neue Aktie über nom. „/ 1000 bezw. nom. Æ 1200 zum Kurse von

reichen und b) ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungssheine der Reichsbank jinterlegen. , Dem Ertordernis zu þ kann au< durch Hinterlegung der Aktien bei einem deutschen Notar genügt werden. i Das eine der cinzureichenden Nummmern- verzeichnisse wird von der Hinterlegungs- stelle zurü>behalten, das andere dient, mit

oder gegen notarielle Hinterkegungsscheine Eintrittskarten in Empfang zu nehmen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands, nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung und Bilanz am 31, De- zember 1922 sowie des Prüfungs- berihts des Aufsichtsrats. /

. Genehmigung der Bilanz, der Ge- winnverteilung und Abrechnung über

& 4 der Saßungen gesonderte Abstimmung der Namené- und ÎInhaberaktionäre statt.

Zur Teilnahme au der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berè<tigt, die bis jpätestens den 24. April 1923, Mittags 1 Uhr, eine Einlaßkarte am Schalter unserer Bank abgefordert haben. “Bank für Handel und Gewerbe,

Kommanditgerellshaft auf Aktien.

Tage deren Verzinsung aufhört mit je M 1050 bezw. 025 zur Auszahlung bei den Bankhäusern Gebr, Arnhold in Dresden, Waisenhausstraße Nr. 20/22, Haupt straße Nr. 38, Chemnißer Straße Nr. 96, und Gebr. Arnhold in Berlin W. 96, Französishe Straße Nr. 33 e. Rückstäudig aus- Verlosungen 1921 uind 1922: à Æ 1000 Nx. 11 67-133

des Ieingewinns. : Zu Pu i s vinn A ou Punkt 5 und 6 ) b 3, Anga 28 Gntlastung au die Mit- Beschlüssen der E, A A des Aufsicht8rats und des Vor- fonderte Abstimmung der Aktien Lit, A L AusiBtaratwabl und Lit. B statt ($8 275 und 278H.-G.-B ). 5. Beil fe f R, Die Aktionäre, welche an der General- ind dee Slammeslionite ub | Lng d 24 ut Me hes Sab en der: Vorzugsaktionäre neben dem Be» Attie bezw. & E us e Sa age \{lusse der Generalversammlung über | 24. April 1995 M O Ge vafts-

Behnke. Körner. Der Aufsichtsrat : Nud. Neder, Vorsitzender.

[2643] Vereinsbank in Nürnberg. Unter Zuziehung eines Notars wurde heute die Verlosung von 4 °/oigen und $1/, 9% igen Bodenkreditobligationen vorgenommen, an der infolge der Kündigung der Stücfe zu Á# 500, M200 und M 100 nur Stücke zu 5000, 2000 und M 1000 teilgenommen haben. (Bezogen wurden :

1, von den 49/9 igen Obligationen - der Serien X1lI, XX bis XXII, N bis XXXIX, 40 und 41 die End- nummern 097 und 115, 2. von den 31/49 igen Obligationen der Serien XVI bis XIX und XXIII bis XXVIII die Endnummern 834 und 999, i Anusgelost sind somit ohne Unterschied der Litera alle diejenigen 4°/oigen Stücke der Serien X111, XX bis XXIL, XXIX bis XXXIX, 40 und 41, deren Nummer in ihren leyten drei Stellen eine der gezogenen Endnummern 097 oder 115 träat. Ferner sind ausgelost ohne Unterschied der Litera alle diejenigen 3!/sz 9% igen Stücke der Serien XVI bis XIX und X XILL bis XXVIU, deren Nummern in ibren leßten drei Stellen ‘eine der ge- zogenen Endnummern 834 oder 999 tragt. Die beute verlosten Obligationen treten pom 1. Juli 1923 an außer couponsmäßige Nerzinsung und wird von da ab nur noch 1 9/9 Depositalzins vergütet. : Die verloosten Bodenkreditobligationen werren zum Nennwert samt Stückzinsen gegen Rückgabe der Originalobligationen nebst Erneuerungéssheinen und no< nit verfallenen Zinsscheinen bei uns und allen unseren Pfandbriesvertriebsstellen eingelöst, wo'elbst aub Nummernlisten erhältlich sind. Bei dieser Gelegenheit machen wir wiederbolt befannt, ‘daß in der Ziehung vom 1. Februar 1923 von unseren 31/9/06 igen Bodenkreditobligationen dex Serien VIII, 1Xa, XIV und XV die Stü>e mit ven Endnummern 11 und 53 verlost wurden und am .1. April 1923 außer couponsmäßige Verzinsung ge- treten find. Die laut unserer Bekanutmachung vom 15. Februar 1923 gekündigten Stücke zu ¿A 500, M 200 und M 100 unserer 31/, 9/g igen und 4 9/9 igen Bodenkredit-

Hinterlegungsstelle versehen, den Aktionären

dem Stempel der Gesellshaft oder der zum Ausweis für die Teilnahme an der Generalversammlung.

Negensburg, den 20. März 1923. Zellstoffwerke Regensbur Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Hermann Zuks{werdt, Vorsißendér.

Aktiengesellschaft Hotel Bellevue

(2609] zu Dresden. j Die Aktionäre werden zu der 51. Haupt versammlung auf Freitag, den 27, April 19283, Vormittags 11 Uhr, im Hotel Bellevue zu Dresden eingeladen.

Sie haben si< dur Vorzeigung der über

die Niederlegung ihrer Aktien bis spätestens

am 24. Apzil 1923 bei der.Dresdner Bank in Dresden, bei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar erteilten Hinter- legungéscheine auszuweisen. Tagesordnung. i 1. Genehmigung der Jahresre<nung für 1922 und Gewinnverteilung. 9, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. e

3, Bestätigung der in der Hauptver-

sammlung vom 28. März 1922 zu

Punkt 2 der damaligen Tagesordnung

gefaßten Beschlüsseunter Neufestsezung

der damals für die Ausübung des Be- zugére<ts auf neue Aktien gestellten

Fristen.

, Zuweisung von # 1260 000 aus dem Reingewinn 1922 behufs Bildung ‘eines neuen Einzahlungsfonds, an dem den Aktionären für je 5 alte Aktien zu Æ 300 ein Anspruch von je „Æ 1200 und für je 9 im Vorjahr bes<{lofsene Junge Aftien zu „(4 1200 ein Anspruch von je Æ 4800 ein- geräumt wird gegen deren Verpflich- tung, ihn auf das neuerdings um M 1 260000 erhöhte Grundfapital, eingeteilt in 1050 Stü> zu je # 1200, einzulegen. Erhöhung des Grund- fapitals um weitere 4 1260 000 dur< Ausgabe von 1050 Stück Aktien zu je M 1200. :

, Aenderung des $ 5 der Saßung in Gemäßheit vorstehender Beschlüsse und dur Wiederaufnahme des 1m Vorjahr gestrichenen 2. Absatzes dieses Paragraphen. Einfügung derWorte „ge- rihtli< und“vor dem Worte „notariell ® im $ 18 Absayz 4 der Saßzung in ihrex Neufassung vom 28. März 1922.

obligationen aller Serien (mit Ausnahme der Serie 42) und unserer 4 °/oigen Kom- munalobligationen der Serie 1 werden noch bis 31. Mai 1923 bei unseren sämt- lichen Pfandbriefvertriebéstellen ohne Stülk- zinévergütung zum Kurie von 102 9/6 cin- gelöst. Fehlende nah de! fällig werdende Zinsscheine Abzug. Nach dem 31. die Einlösung nur no< zum Nennwerk.

dem 1. Junt 1923 fommen în Mat 1923 erfolgt

Aenderung des $ 22 der neugefaßten Sazzung durch Neufestseßung der Aut- sichtsratvergütung. , Ermächtigung des Auffichtsrais zu Sazunzsänderungen, die nur die Fassung betreffen (Geschäftsberichte sind vom 15. April 1923 ab bei der Gesellschast oder ter Dresdner Bank in Dresden zu entnehmen. Dresden, den 27. März 1923. Der Vorstand,

Nürnberg, den 3, Avril 1923,

Nonnefeld.

Neuanlagen. N : . Erteilung der Entlastung au den Vorstand und Aufsichtsrat. 5 , Beschlußfassung über etwaige Anträge auf Uebertragung und Umschreibung _ pon Vorzugsaktien. i 5. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals bis- zu 41,9 Millionen

Mark. E a) Um 13 Millionen Mark Stamw- aktien dur<h Ausgabe von 13 000 auf den Inhaber lautenden, vom 1. Januar 19283* ab dividenden- berehtigten Stammaktien tim Nennbetrage von je Á 1000 (Nr. 27 001—40 000). Beschluß- fassung über die Begebung der neuen Stammaktien. Um woeitere # 500 000 Vorzugs- aktien dur< Ausgabe von 500 auf den Namen läutenden, “vom 1. SFanuar 1923 ab dividenden- berechtigten, ün übrigen aber mit den bereits bestehenden Vorzugs- aktien (Lit. B Nr. 1-—1000). gleihberehtigten Vorzugsältien im Nennbetrage -von - je & 1000 (Lit. B 1001-—1500): Beschluß- fassung über - die Begebung der neuen Vorzugsaktien. : 6. Beschlußfassung über Umwandlung der „M 1 000.000 Vorz ugsaktien mit dreifahem Stimmrecht. in Stamm- aktien. _ Festsezung dèr Einzelheiten. . Den Beschlüssen“ zu 5- und 6 eñts sprehende Aenderung der Statuten, insbesondere des $ 4 (Höhe und Gin- teilung des Grundkapitals) und der 88 5, 7, 28 (unter Aufhebung des Konsortialvertrages vom 22. 12. 1921), 3la, 34 und 37. Weitere Statuten- änderungen : Streihüng der . letzten drei Sätze in $ 5 Absatz 3 sowie des lezten Satzes in $ 28 Absay 1; & 90 (Neufestseßzung der Bezüge des Aufsichtsrats) ; $$ 30 und 31 16 rung des Stimmenverhältnisses bei Beschlüssen der Generalverjamm- luna). S t . Aenderung der des Sitzes der . Beschlußfassung über

Firma und Verlegung Gesellschaft. ersicherung.

. Sonderabstimmung zu Punkt 95-—9

der Tagesordnung :

a) der Besitzer von Vorzugsaktien

mit dreifahem Stimmrecht,

b) der Besitzer von Vorzugsaktien

mit 20 fahem Stimmrecht, der Besitzer von Stammaktien.

C

U Crmi tigung des Aufsichtsrats zuv Vornahme von Aenderungen, die die Fassung der Beschlüsse zu Punkt 9

bis 9 betreffen. ; 12, Neuwahlen zum Aufsichtsrat. Mainz, den 23. März 1923. Der Aufsichtsrat : des Vereins für chemis<he Industrie in Mainz.

350 9/9 bezogen werden ftann. - Die 560 Stü>k è (6 5000 neuen Stammaktien bleiben für späteren frei- bändigen Verkauf „reserviert, während die 50 Stü>k Vouzugsaktien à .# 10 000 von einem - Konsortium, bestehend aus Mit- gliedern des Aufsichtsrats und des Vor- {tands der Gesell}chast, übernommen werden. Vorbehaltlich . der Eintragung der Kapi- talserhöhung in. das Handelsregister for- dern die Unterzeichneten die Aktioäre auf, unter den na<hstehenden Bedingungen von ihrem Bezugsrecht auf die nèuen Stamm- aktien Gebrauch zu machen: *, 1. Die Anmeldung zum Bezuge findet in der Aus\c{lußfrist vom 9, bis 24, April 1923 einschließli< in Hamburg bei L dem Bankhause L, Behreus & Söhne, der Commerz- und Privat - Bauk’

Aktiengesellschaft, L und dem Bankhause Conrad Hinrich

Donner “2 i Stelle üblihen Ge-

während der bei jeder schäfts\tunden statt.

2, Fede alte Aktie bere<htigt zum Be- zuge einex neuen Aktie. zum Kurse von 35096. Bei - der Anmeldung hat der Zeichner die Mäntel derjenigen Aktien, für welhe er sein. Bezugsreht geltend machen will, einer der obigen Anmelde- stellen unter Beifügung eines arithmetisch geordneten Nummerxnyerzeichuisses zu, über- geben, um deu Nachweis seines Aktien- besitzes zu erbringen. Vordru>ke zu den Nummernverzeichnissen können bei den An- meldestellen in Empfang. genommen wer- den. Die Mäntel. der Aktien, für welche das Bezugsrecht. ausgeübt wird, werden abgestempelt und . sodann zurückgegeben. Die Ausübung des Bezugsrechts ist an den Schaltern der Bezugsstellen provisions- trei; foweit bei leßteren die Ausübung des Bezugsrechts ijedoh im Wege der Korre- \pondenz erfolgt, werden diese die übliche Provision in Anrechnung bringen.

3. Bei der Anmeldung ift der Bezugs- preis von Æ 3500 für jede neue [ftie von nom. M4 1000- bezw. 464200 für jede

Aktionäre geht, Kosten für die Bezugsrechtssteuer,

werden nah Festsegung von den Aktionären,

eingefordert. i auf dem Anmeldeschein bescheinigt. Auslieferung der neuen Aktien gegen Nüdckgabe dieses

a sind

quittungen zu prüfen. Hamburg, im April 1923. L. Behrens & Söhne.

neue Aktie von - nom. 4 1200 zuzüglich

Schlußnotenstempel, welcher zu Lasten der a zu bezahlen. Die die eben-

falls von den Aktionären zu bezahlen ist,

wel<he die neuen Aktien bezogen haben, Die erfolgte Zahlung wird Die erfolgt Anmeldescheins mit Die Bezugöstellen verehtigt, aber nit verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassen-

Commerz- und Privat-Bank Aktien-

höhen dur< Ausgabe von Stück 21 000 auf den Inhaber lautender Aktien zu je M 1000. mit Dividendenbere<tigung vour 1. Januar 1923 ab. / i Die neuen Aktien sind von der Commerz» und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Ham- burg, namens eines Konsortiums übers - nommen worden mit der Verpflichtung, hiervon nom. Æ# 15 000000 den alten Aftionären der Gesellschaft zum Kurse von 1000 °%% derart anzubieten, daß auf je eine alte Aktie. à 46 1000 eine neue Aktie à 4 1000 bezogen werden kann. Nachdem die Kapitalserhöhung. und. die erfolgte Durchführung .in ‘das Handels- - register eingetragen worden sind, fordern wir namens des Kontortiums die. alten Aktionäre unserer Gesellschaft hierdurch auf, thr Bezugsre>ßt unter folgenden Be- [dingungen auszuüben: i M “1. Die Anmeldung zur ‘Ausübung des Bézugsre<hts hat: bei Vermeidung des Aus\hlusses vom 9. bis zum 283, April 1923 ‘einschließli< __ in Hamburg: bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, t

bei der Mitteldeutschen Creditbank,

„Filiale Hamburg», N D

bei der Nordveutschèu Bank jz

Samburg- les Z in Berlin v K bei der Commerz- und Privat-Bank

b Aktiengesellschaft, Ar K

ei

Gesellschaft, l i bei der Mittelveuntschen Creditbank zu erfolgen, und zwar provisionsfrei, sofern die alten Aktien ohne Dividendenschein- bogen, mit einem doppelt ausgefertigten Anmelde)chein, wofür Formulare . bei den genannten Stellen erhältlich sind, während der ‘üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden. * : O E: i _ Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz erfolgï, wird die übliche Bezugsprovision in Anrechnung ebracht. Die alten Aktien werden abge- tempelt zurü>gegeben.

9. Der Bezugspreis von 1000 °/o zu- züglih Schlußscheinstempel ist bei der Ats meldung in bar zu entrichten.

Die gemäß $ 61 des Kapitalverkehre steuer-Gesezes zu entrichtende “Börsen umsatzsteuer zuzüglich 5 %/o Verzugszinsen vom 24. April 1923 ab bis zum Zahlungs- tage ist von dem beziehenden Aktionar alsbald nah Ablauf der Bezugsfrist na<h= zuzahlen. ? /

3, Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nah deren Fertigstellung bei derjenigen Stelle, bei welcher die An- meldung extolgt ist, gegen Rückgabe der von dieter Stelle erteilten Kassenguittung.

Die Bezugsstellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation , der | Einreicher der Kassenquittungen zu pri elt Stade, den 4. April 1923.

der Direction der Disconto

gesellschaft.

Prof. Dr. E. Hint, Vorsitzender.

Couradv Hinrich Donner,

Der Vorstand.

vou Schwerin, Vorsißender. e, welche in der Generalver- sammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, unserer Kasse, ommerschen 18. ‘April ‘d S Nittags L Uhr, zu hinterlegen. V

Aktionäre,

haben ihre Aktien

Mühlenstraße 1, oder bei der andesgenössenschaftskasse ,

spätestens zum

bei

Stettin

*% S<ladizwerke Atiengefellshast, Dresden.

Jn Gemäßheit der in der außero - lben Generalversammlung v 20, Fe huar dieses Jahres gefaßten Beschlüsse | sudern wir hierdur<, na<denm die Ein- agung der Kapitalerhöhung hunelêregister erfolgt: ist, die bisherigen | eingeräumte

tionäre auf, das

pizuüben :

! Auf 1000 4 alte Aktien kann eine a E ju E 46 Nenne- videndenberechtigt ab

U Oktober-1922, zum Kurse von 600 9% zuzüglih Bezugsrehts- und

Vörsenumsayßsteuer. bezogen werden.

E ns dieses

at zur Vermeid

des A der Z E s

betrag,

) ie Anmeldun Bezugsrechts

23, März 13, April d.

in Dresden bei dem Bankhause Gebr. Arnhold oder at in Berlin bei dem Bankhause Gebr. Aruhold, Französische

Straße 33 e,

während der üblichen Geschäftsstunden

zu exfolgen.

' Vei der Anmeldung sind die Mäntel, der Nummernfolge ller ai len erhä ichen Anmeldeformularen jweds Abstempelung einzureichen und êr Bezugspreis mit 6000 .4 zu- Ali cines Pauschales als ogeltung für die Steuer auf inraumung von Bezugsrechten,

nach

dess frist Vörs lihten.

Anredl nre<nun Die L die V aufs von h tien

A dresd

i ihnen Vugöreht unter folgenden

.

en Höhe nah Ablauf der Bezugs- noch bekanntgegeben . wird, inb enumsatsteuer in bar zu ent- Soweit die Ausübun wei TeMID im Wege des Brief- els erfolgt, werden seitens der ezugsstellen die üblichen Spesen in ge Bezugs tellen übernehmen au Vermittlung des An- und Ver- Vezugsrechten einzelner

Ns Gn folt af E A Aktien er- 20 , die Ausgabe der neuen lien nah Ericheinen. rie Aktiengesells<zaft. Gebr. Arnhold, Gend

bei den Bezugs-

Bedingungen

eit vom

einschließlich

ge-

des

in - das

um 25 000 000 schäftsjahr 1923

H für

des geseßlichen Aktionäre, fezung der Einzelheiten und zu b) a

gemäß dem Beschlusse zu a.

der Vorzugsaktien vom Zehnfacher

Fälle der Satzungsänderung,

lösung der Gesellschaft).

$ 13 Abs. 11 der Sagung gütung des Aufsichtsrats).

Geschäftsjahr 1922.

Fassung betreffen. s 8. Rückwirkung der Bestiuumung über Aenderung der Aussichtsratsbezüge für das Geschäftsjahr 1922. 9, Beschlußfassung, - betreffend - Ent- lastung der Gesellschaft8organe * bei Brandschäden 1x. s Zur Teilnahme an dex: Hauptversamm- lung sind nur Aktionäre und: deren Be- vollmächtigte berechtigt.. Die. Ausübung des Stimmrechts ist davon abhängig, daß die Aktien oder die hierüber ausgestellten Hinterlegungéscheine der NReichébank oder der Bank des Berliner : Kafsenvereins nicht später als ‘am- dritten Tage vor der Hauptversammlung beim Vorstand der Gesellschaft in Bunzlau der bei der Direction der Disconto- Gesellschaft in Berlin uud Frankfurt a. M. oder bei der Darmstädter und Nationalbank in Berlin und Frank- furt a. M. oder bei der Allgêmeinen Deutschen Credit-Anftalt in'Leipzig hinterlegt werden. Aktien könen auch bei einem Notar hinterlegt werden. In den - Hinterlegungsscheinen müssen die Stammaktien und die Vorzugsaktien, ge- trennt na< Anzahl und Nummern, genau bezeihnet sein. Geschieht die Hinterlegung bei einem Notar, so ist die darüber aus gestellte Bescheinigung gleichfalls spätestens am dritten Tage vor der Hauptversamm- lung bei dem Vorstand, einzureichen. Die Bevollmächtigung zur Stellvertretung ift spätestens am zweiten Tage vor der Haupt- versammlung dem Vorstand zur Prüfung vorzulegen. Die Vollmachten bleiben in Venwvahrung der Gesell)<haft (gemäß $ 17 e aal A vom 7. Dezember Bunzlau, den 4. Apr!l 1923, Der Aufsichtsrat.

2a). Erhöhung des Grundkapitals wi E ewinnbere

neue Stammaktien Mies Aus cHlaß

hen Bezugsrehts der

Ermächtigung: des Vor-

stands und des Aufsichtsrats zur Fest-

Durchführung dieser Kapitalerhöhung. des F 4 der Satzung

c) Aenderung des $ 17 Satz 2 der Sagzung (Erhöhung des Stede

auf das Secbzehnfache. Beschränkun des mehrfachen Slimuneets auf e l Be- eßung des Aujssichtsrats und Auf-

6. Beschlußfassung über Aenderung des (Ver- i i NRück- wirkung dieser Aenderung für das

7, Ermächtigung des Aufsichtsrats z } ut Saßungsänderungen, welche nur bic

kasse einzureichen.

p den 9. April 1923.

Merkur“ Finanz-Aktien-Gesell H. Dipl.-Kfur. Nun>. O

Nr. 465 5959 865 1046 1119 1409. Berlin, den 29. März 1923.

Verein für Zellstof-

[1339] r} lung Mark neue Stammaktien

Aktionären derart zum Be daß. auf je eine alte

den

bezogen werden kann.

nachstehenden Bedingungen auszuüben :

des Aus|<lusses bis zum 21. Apri einscbließlich ¿um 21. April 192

bei Laband, x Linden 74, - vei Herrmann, Straus & Co., Char- lottenstraße 82, i Se bei der Rol 4 Rer, &

er Holand Nevisions- & Treuhand „_ Aktiengesellschaft, Georgiring 9, während der üblichen Geschäftsstunden aus- zuüben, und zwar provisionsfrei, sofern die alten Aktien, nah der Nummernfolge ge- ordnet, ohne Dividendenscheinbogen mit einem doppelt ausgefertigten Anmelde- A e ei (Pare für

n Anmeldeschein sind bet den gen L i dg A Soweit die Ausübung im Wege der Korre} pondenz erfolgt, werden die Bezugs- stellen die übliche Provision in Anrehnung e 4 | : 2. Die Aktienurkunden, für welhe das Bezugsrecht ausgeübt wird, Leden abge- Ee R e od

3, er Bezugspreis für die neuen Aktien ist bei der Anmeldung in Höhe von 230 % = „4 2300 für jede Attie R Schluß\cheinstempel bar einzu-

4 Ueber die geleistete Einzahlu i Quittung erteilt. Me Die fertigen Urkunden über die neuen Aktien werden bei derjenigen Stelle, bei welcher die Einzahlung geleistet ist, nach Fertigstellung gegen Quittung und Nückgabe der Kassenquittung über die Ein- zahlung auêgehändiat.

6. Die Vermittlung des An- und Ver- kaufs der Bezugsrechte " einzelner Aktien übeinehmen die Anmeldestellen.

A dto tür L Sen sind

„den obengenannten Ste î erbältUd. ] tellen kostenfrei

Brrlin, den 31. März 1923.

Deutsche Chemi)}he Werke

in Berlin:

Friedrich Jay.

In der ordentlichen Generalversamm-

vom 28. März 1923 hat A Kon sortium, welhès die neuen Stammaktien übernommen hat, sih verpflichtet, 12000 000 alten uge Uen, 1 ie von nom. 1 | 1000.4 eine neue Stammaktie zum Kurse von 2300/9 einshließli< Bezugsrechtsteuer Vorbehaltli<h der Eintragung der be- s{hlossenen und bur<gefühtten 9 apitals: erhöhung fordern wir die Aktionäre der Gefellschaft auf, das Bezugsrecht ' unter

1. Das Bezugsrecht ift E

Stiehl & Co., Unter den

Industrie A.-G.

Dr. Schweitzer.

149 216 240 311 331° 348, à .#% 500

legungsscheine, in welhen die Nummern der Aktien aufgeführt sind, spätestens bis 25. April 1923, Abends 6 Uhr, bei dem Vorstand der Gesellschaft oder der Firma Gebr. Löbbe>e & Co., Bank- geschäft, Braunschweig, oder derDarm- städter und Nationalbank Filiale Brauuschweig während der üblichen

[2604] Generalversammlung. Disconto-Bauk. Hiermit laden wir unsere Aktionäre

stattfindenden versammlung ergebenst ein.

Depotscheine der Reichsbank - über treter bis |pätestens 5 Tage den. Ta der Generalversammlung . und der Hinter- legung nit mitgerehnet Abends 9 Uhr bei der Reichsbank, bei unserer Bank oder bei einem deutschen Notar pipertoor £ haben. r Z mg Hinterlegungs3- it lauft am 21. April, Nacini pr d pri ; Nachinittags Tagesordnung ; L Ret R Vörstands, : , Rechnungslegung mit dem ichte des Aufsichtsrats. dae 3, Genehmigung dex Bilanz fowie der vorgeschlagenen Gewinnverteilung, Gntlastung des Vorstands und Auf- siht8xats. 4. Aufsichtsratswahlen. L Statutenänderungen. Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- tonto licgt von heute ab in unserem Kassenraum zur Einsicht aus. Berlin, den 5. April 1923. Der: Vorstand. F. Gichelmnann. Dr. Morr.

(2606] A

Disconto-Bank, Berlin W. 35, si i Loaer Un 108. termit geben wir bekannt, daß gemäß dem Beschlusse der N or Generalver)ammlung vom 12. Dezember 1922 das Aktienkapital auf 4 125 000 000 erhöht worden ist und daß si< ein Kon- fortium, welches den Betrag des erhöhten Attienkapitals übernommen hat, verpflichtet hat, den alten Aktionären junge Aktien im Verhältnis 1:1 zum Kurse von 110 % E G ementspre<hend fordern wir unsere alten Aktionäre auf, bis zum 5. Mai a8 an unserer Kasse das Bezugsrecht ausüben M A zur Fertigstellung der n werden Interi i - O Interimsscheine aus Berlin, den 3. April 1923.

Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

der am - Freitag, den 27. April 1922, Nachm. 4 Uhr, in den Räumen unsérer Bank, Berlin W. 35, Potsdamer Str. 108,

39. - ordentli<hen General-

Zur Teilnahme an dieser Generalver- samütilung sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, wel<he ihre Aktien oder die ot e de ihre Aktien sowie die Vollmachten ihrer Verz

Geschäftsstunden zu hinterlegen, wo die Stiminkarten Cv éftullt werben. n Braunschweig, 6. April 1923.

Der Aufsichtsrat.

Koch, Vorsitzender, Rechtsanwalt und Notar.

[2602] Porzellanfabrik Rauenftein vormals Fr. Chr. Greiner & Söhne,

/ Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gefellschaft werden hierdur< zu der am Mittwoe, den 2, Mai 1923, Vormittags 10 Uhr, im Sißzungssaal der Vauk für Thüringen vormals. B. M. Strupp Aktiengelellschaft iur Meiningen, Leipziger Straße 4, stattfindenden 283. ordent- lichen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesorduung:

1. Vovegung des Geschäftsberichts für „Genehmigung der Bilanz und Fests seßung der Dividende für 1922.

3. Entlastung des Vorstands und des | Aufsichtsrats.

. Wahl zum Aufsichtsrat.

. Aenderung der Saßung zu $8 30 und 32 über die Rechte und festen Bezüge des Aufsichtsrats, $ 38 über die Beschlußfassung in der General- versammlung Beschlußfassung über die Art und . Höhe der Versicherungen des Unters- nehmens.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- lung sind_ diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Versammlung bei dem Vorstand unter Angabe der Nummern ans gemeldet haben.

Bei Beginn der Generalversammlung sind die angemeldeten Aktien oder Be- feinigungen über ihre Hinterlegung zum Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme vorzulegen. . Zur Entgegennahme dev Hinterlegungen und Ausstellung von Bes \cheinigungen darüber sind der Vorftand, Notare, die Bank für Thüringen vormals B, M. Strupp Alktiengefell schaft in Meiningen und deren Filialen, die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig und. deren Abteilung in Dresden, die Mitteldeutsche Credits bank in Berlin und diejenigen Stellen die vom Aufsichtsrat als geeignet ans erkannt werden, zuständig.

Rauenstein, den 3. April 1923.

Der Aufsichtsrat.

6,

F. Eiwhelinann. Dr. Morr.

Marx David, Vorsigendex.