1923 / 80 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

atteilt, und zwar ist jedes der vorbezeih- neten Personen allein zur Vertretung der Firma befugt. 5

2. De t. A 2285, Carl Meyer, Cassel. nbaber ist Kaufmann Carl Meyer in Cassel.

Am 24, März 1923 ist eingetragen: __H.-R. B_ 463, Kleiderfabrik S. Kaß Sohne Aktiengesellschaft, Cassel. Gegen- stand des Unternehmens: Die Herstellung und der Vertrieb von Artikeln der Tertil- branche, insbesondere Bekleidungsgegen- tänden, sowie Fortseßung des unter der

irma „Casseler Hemden- und Kleider- abrik S. Kaß Söhne“ in Cassel be- triebenen Ee. und ndels- eschäfts. ie Gesellschaft ist berechtigt, fich an anderen Unternehmungen, die gleiche oder ähnliche Zwede NerJoIgeN, in jeder zulässigen Form zu beteiligen und Zweigniéderlassungen im Jn- und Aus- lande zu errichten. Grundkapital 6 000 000 Mark, Vorstand: 1. Kaufmann Daniel Kaß, 2. Kaufmänn Abraham Kay, 3. Kaufmann Ludwig Arthur Kah, sämt- Iich in Cassel, Der O elGalSverres ist am 1. Februar und 17, März 192 festgestellt. Die Ee wird ver- treten, wenn der Vorstánd aus mehreren Mitgliedern besteht: 1, entweder von einzelnen Mitgliedern des Vorstands, denen die Befugnis alleiniger Vertretung ausdrüdlih beigelegt ist, 2. oder von zwei Mitgliedern des Vorstands gemeinschaft- lich, 3. oder von einem Mitglied dès Vor- stands in Gemeinschaft mit einem Pro- Furisten. Die Vorstandsmitglieder Daniel, Abraham und Ludwig Arthur Kaß haben Einzelvertretungsbefugnis. Dem Kauf- mann Franz Liley in Cassel ist Prokura erteilt, Ferner wird bekanntgemacht: Die Aktien lauten auf je 10000 4 und auf den Namen, sie dürfen nur mit: Zu- stimmung der Gesellschaft übertragen werden, sie werden zum Nennbetrag aus- gegeben. Der Vorstand besteht aus einer oder mehreren höchstens drei Per- sonen; er wird bestellt dur< das jeweils ausscheidende Mitglied bzw. im Fall des Ausscheidens durch Tod durh dessen Erben oder von der Generalversammlung nach näherer Maßgabe des Gesellschafts- vertrags. Die Mng der General- versammlung erfolgt dur<h den Vorstand oder Aufsichtsrat mittels eingeschriebenen Briefs oder dur< einmaliges, Einrücken im Gesellschaftsblatt, und zwar mindestens 17 Tage den Tag der Einberufung und den Tag der Generalversammlung nicht mitgere<net vor dem anberaumten Termine mit Angabe des Zwecks. Die Bekanntmachungen der Gefellschaft er- folgen, soweit nicht öftere Veröffent- Tichungen vorgeschrieben find, dur ein- malige Einrückung in den Deutschen Neichsanzeiger. Die Gründer \ind: 1. Kaufmann Levi Kaß, 2. Kaufmann Daniel Kaß, 3: Kaufmann Abraham Kaß, 4. Kaufmann Ludwig - Arthur Kaß, 5. Kaufmann Sally Walter Kaß, 6. Fräulein Clara Margarete Kaß, 7. Fräulein Lili Kaß, sämtlich in Cassel. Sie haben sämtlihe Aktien übernommen. Daniel Kaß, Abraham Kak, Ludwig Arthur Kaß, Sally Walter Kaß, Clara Margarete Kah und Lili Kah bringen das als offene Handelsgesellschaft unter der Firma ¿Casseler Hemden- und Kleider- fabrik S. Kaß Söhne“ in Cassel be- triebene Geschäft mit denjenigen Aktiven und Passiven, welche si<h aus der dem Gesellschaftsvertrag beigefügten - Auf- stellung ecgeben, jedo< ohne die in der Aufstellung aufgeführten Kapitalkonten der Einbringenden zum Einbringungs- werte von 4850000 M, der den Ein- bringenden in Aktien der Gesellschaft gewährt wird, in die Gesellschaft ein. Außerdem bringen die Genannten fowie Levi Kaß das auf den Namen des Levi Kay und Daniel Kaß in Cassel cin- getragene Hausgrundstük Gießbergstraße L und la zum Einbringungswerle von 307 193,37 Æ, Levi Kaß eine Darlehns- forderung gegen die offene Handels- gesellshaft „Casseler Hemden- und Kleiderfabrik Kaß Söhne“ * von 970000 Æ in die Gesellschaft - ein. Für das Hausgrundstük werden den Cinbringenden nah Abzug einer von der Aktiengesellschaft übernommenen Hypothek von 127 193,37 M 180 000 M, für die Forderung dem Levi Kaß 970000 # 1n Aktien der Gesellschaft gewährt. Die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats sind: 4. Kommerzienrat Moriß Wertheim in Cassel, 2. Bankdirektor Adolf Müller in Holzminden, 3. Kaufmann Louis Herz- eim in Padérborn. Die mit der An- meldung der L „eingereichten Schriftstü>ke, insbesondere die Prüfungs- berichte des Vorstands, Aufsichtsrats und der MNevisoren, können bei dem Gericht, der leßtgenannte Bericht au< bei | der hiesigen Handelskammer eingesehen werden.

Am 2%. März. 1923 i} eingetragen: 1. H.-R. A 2286, Albert Ostexberg, Cassel. Inhaber is Kaufmann Albert Osterberg in Cassel. a _2. H-R: A 2287, Julie Stichtenoth, Cassel. Inhaberin ist die Ghefrau des Kaufmanns Pei Mardorf, Julie geb. Stichtenoth, in Cassel.

0 O. D040. D uter Œ Sommerfeld, Gesellschaft mit beschränkter Herman in Cassel. Der Kaufmann Karl

ermann Haminargrèn in Berlin-Dahlem it: zum Geschäftsführer bestellt.

4. H.-R. B 464, „JIndustriebedarf“ Ge- \ellschaft mit beschränkter Haftung, Cassel. Gegenstand des Unternehmens: Pro- jektierung und Ausführung industrieller Ofenanlageñ, der An- und Verkauf sowie Export fsämtliher Jndustrie-Erzeugnisse und Bedarfgegenstände, die Beteiligung an gleichartigen Unternehmungen. Stammkapital: 500 000 Æ. Geschäfts- führer is Kaufmann Wilhelm Lohrey in

Cassel. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der sellschaftsverirag ist am 22, Februar 1923 en,

Am 27. März 1923 ist eingetragen:

1, zu H.-R. A 1932, Heinrich Klein Nachf., Cassel: Die Gesellschaft ist auf- elö\t. Ge)chäft und Firma sind in die irma „Heinrich lein Nachfolger, Aktiengesellschaft“ eingebracht. ;

2. H-R. 2288, Josef Schreier Cassel. Jnhaber ist Kaufmann Jose Schreier in Cassel. l s

3. H.-R. A 2289, Erich Wieting, Q genieur-Büro, Cassel. Jnhaber it In- genieur Erih Wieting in Cassel.

Am 28. März 1923 is eingetragen:

1. zu H.-R. B 136, Chemische rabrik Bettenhausen, Gesellschaft mit beschränkter Qoftung, CGIS! je Kaufleute Alfred S>hardt und Alfred Gut sind niht mehr Geschäftsführer. Aa Marx Bender n ent el ist zum weiteren Geschäftsführer estellt.

2. zu H.-R. A 2127, Caspar Greb, Cassel: Die emb ist aufgelöst. Der Len Gesellschafter der Zina Her- mann Friebus it alleiniger Inhaber der Firma. Der Ehefrau des Kaufmanns Sond Friebus, Gertrud geb. Greb, in na ist Prokura erteilt.

Am 29, März 1923 ist eingetragen:

1. zu H.-R. A 2106, Berndt & Siebert in Cassel: Die s D ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

2. H.-R, B 465, Chemisch pharmazeu- tishes Werk Völler Aktiengesellschaft, Cassel. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und der Vertrieb hemish- pharmazeutischer Artikel und Gegenstände und die Beteiligung an ähnlichen Unter- nehmungen. Grundkapital 125 Millionen

Mark. Vorstand: Walther Völler, Cassel- | f

Wilhelmshöhe, Fabrikant Willy Volbehr, Cassel, Aktiengesellschaft. Der - Gesell- chaftsvertrag is am 26. Februar und 2, März 1923 festgestellt. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft von zwei Vorstands- mitgliedern oder dur< ein Vorstands- mitglied in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen vertreten. Der Aufsichtsrat kann einzelnen Vorstandsmitgliedern das Recht verleihen, die Aktiengesellschaft allein zu vertreten. Ferner wird bekanntaemact: Das Grundkapital is in 125 000 Jn- haberafktien zu je 1000 M erlegt, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern, die vom Aufsichtsrat ernannt werden. Die Bekanntmachungen der Ge- sellschaft sind wirksam, au<h wenn sie nur im Deutschen Gee erfolgen; da- neben kann der Aufsichtörat no< andere Blätter- zur Veröffentlichung bestimmen. Die A der Generalverfammlung erfolgt dur Bekanntmachung unter gleichzeitiger Mitteilung der Tages- ordnung im Deutschen Reichsanzeiger und in den vom Aufsichtsrat für die Bekannt- machungen der Gesellschaft etwa weiter bestimmten anderen Zeitungen. Die Gründer der Gesellschaft sind: 1.“ Kom- merzienrat Gottfried Völler, Meiningen 2, ODberlandesgerihtsrat a. D. - Heinri

Lindemann, Cassel-Wilhelmshöhe, 3. Fa- brikant Willy Volbehr, Cassel, 4, Rechts- anwalt und Notar Friedrich Völer, Salzungen, 5, Syndikus Dr. jur. Wil- helm- Vóöller, Dresden, Die Gründer haben sämtlihe Aktien übernommen, - Die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats sind: 1. Kommerzienrat Gottfried Voller, Meiningen, 2. Oberlandesgerichtsrat a. D. Heinrih Lindemann, Cassel-Wilhelms- höhe, 3. Großkaufmann Heinrih Knöl>e, Hannover, 4. Fabrikant Max Groening, Klobsche bei Dresden, 5. Kaufmann Friß Prinz, Cassel, 6. Rechtsanwalt. und Notar eFriedrih Völler, Salzungen, 7. Syndikus Dr. jur. Wilhelm Völler, Dresden. Von den bei der Anmeldung der Gesellschaft eingereichten Schriftstülken, insbesondere dem Prüfungsbericht des Vorstands und Aufsichtsrat sowie dem Prüfungsbericht der Revisoren, kann bei dem unterzeich- neten Gericht Einsicht genommen werden. Der Prüfungsbericht der Revisoren kann au bei der hiesigen Handelskammer ein- geschen werden. ;

Amtsgericht, Abt. 13, Cassel.

Cloppenburg. [1533] _Jn unser Handelsregister Abteilung A ist heute Nr. 115 eingetragen:

Firma Franz Steagemann, Cloppen- burg. Inhaber: Händler Franz Skegge- mann zu Cloppenburg. Geschäftszweig: Großhandel mit Eiern und Landés- produkten. i

Amtsgericht Cloppenburg, 26. März 1923. Crefeld. i [1534]

In unser Handelsregister Abt. A Nr. 696 i} heute bei der offenen Han- delsgesellshaft J. P. Kayser Sohn in Grefeld folgendes eingetragen worden: Frau Witwe Kayser, Louise geborene Pastor, ist aus der Gesellshaft aus- geschieden. Frau Carl Kröner, Else ge- borene Kayser, ohne Stand, zu Waldhof (Württemberg) und Frau Louis Sinkel, Gertrud geborene Kayser, ohne Stand, zu Crefeld-Bo>um, sind als persönlich haf- tende Gesellschafter eingetreten. _ Frau Glse Kröner und Frau Gertrud Sinkel sind nicht berechtigt, die Gesellschaft zu vertreten, :

Crefeld, den 20. März 1923. *

- Das Amtsgericht,

Crefeld.

Vn das hiesige Handelsregister Abt. B Nr. 496 it heute die Firma, Zweignieder- lassung der Firma Holzgesellschaft mit be- chränkter Haftung, Karlsruhe, - mit dem Siß in Crefeld eingeträgen wörden. Der Gesellschaftsvertrag ist am 7. Februar 1923

festgestellt und am 20. Februar 1923 be- züglich der Firma geändert worden. Gegen- stand des Ünternehmens is der Handel und die Verarbeitung von Fou aller Art. Die Gesellschaft darf si<h an anderen Unternehmungen beteiligen, sie erwerben und sie vertreten. Das Stammkapital be- trägt 1 Million Mark. Geschäftsführer ist der Direktor Rudolf Schroff in Karls- ruhe. Demmin der Gesellschafi erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Crefeld, den 20. März 1923. Das Amtsgericht.

Crefeld. j [1535]

In unser Handelsregister Abt, A Nr. 1475 ist heute bei der offenen Han- delsgesellschaft Joh. Hiischler in Crefeld folgendes eingetragen worden: Die Ge- sellshaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Peter Josef Hitschler, Kaufmann in Crefeld, ist alleiniger Jn- haber der Firma.

Crefeld, ben 23. März 1923.

Das Amtsgericht,

Crefeld. 1537] In unser Handelsregister Abt. A Nr. 2201 ist heute bei - der Firma Kre- felder Kunstsärberei und Reinigungsanstalt Josef Find & Arnold in Crefeld fol- gendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. 5 Crefeld, den 23. März 1923. Das Amtsgericht,

Crefeld. L [1536]

In “unser Handelsregister Abt. A Nr. 2639 ist heute bei der offenen Han- delsgesellshaft Gebr. Gödten in Crefeld olgendes eingetragen worden: Die Ge- sellshaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Peter Göcken, Käufmann in Crefeld, ist alleiniger Inhabér der Firma. Der Chefrau Peter Göcken, Mathilde geb. Holzapfel, ist Prokura erteilt.

Crefeld, den 23. März 1923,

Das Amtsgericht.

Crefeld. 4 [1538]

In unser Handelsregister Abt. B Nr. 218 ist heute bei der Firma Crefelder Mühlenwerke, Aktiengesellschaft in- Cre- feld, folgendes eingetragen worden: -Her- mann Schmidt, Kaufmann in Düsseldorf, ist zum Vorstandsmitglied bestellt.

Grefeld, den 23. März 1923,

Das Amtsgericht,

Darkehmen. : .{1540] In das Handelsregister A ist bei der Firma Johannes Schüß in Trempen fol- gendes eingetragen: Die Firma ist erloschen. Darkehmen, den 26. März 1923. Preußisches Amtsgericht.

Dessau [1541]

Bei Nr. 73 Abt. B des Handelsregisters, |

wo die Firma Gebr. Toepel & Co., Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, gu Dessau geführt wird, ist eingetragen: Die Liquidation ist beendet und die Firma erlosben.

Dessau, den 21. März 1923. Anhaltishes Amtsgericht. Dessau, [1543] Bei Nr. 23 Abt. B des e E wo die Firma Speditions-Verein Mittel- elbishe Hafen- und Lagerhaus Aktien- gesellschaft in Wallwißhafen b. Dessguge- führt wird, ist eingetragen: In der ordent- lihen Generalversammlung vom 10. März 1923 ist die Erhöhung des Grundkapitals um 2 Millionen Mark beschlossen. Diese Kapitalserhöhung ist durchgeführt. Das Grundkapital beträgt jeßt 4 Millionen Mark. Weiter ist dur<h obigen Beschluß der $ 3 des Gesellschaftsvertrags, betr. den Betrag und die Einteilung des Gruünd- kapitals, nah Maßgabe des Protokolls ge- ändert. Als nicht eingetragen wird ver- öffentlicht: Die neuen Aktien sind zum

Kurse von 100 % ausgegeben. Dessau, den 23. März 1923, Anhaltishes Amtsgericht.

Dessau. {1542]

Bei Nr. 75 Abt. B des Handelsregisters, wo die. Firma Fabrik gelochter - Bleche und Stanzwerke Raguhn (Anhalt), Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Raguhn (Anhalt), geführt wird, ist ein- getragen: vom 14. Novembér 1922 hat beschlossen, daß in Zukunft die Firma - durh zwei Geschäftsführer gemeinschaftlich gezeichnet

wird. Dessau, den 23. März 1923.. Anhaltishes Amtsgericht.

Dieburg. ps [1544] _Im Handelsregister Abt. A wurde heute die Firma Reiß «& Cie., Leder- und Kunstlederwarenfabrik Dieburg mit Sih in Dieburg, eingetragen. Offene Handels- G seit dem 10, Februar 1923. esellschafter sind: Franz Reiß, Porte- feuiller, Hans Schroth, Kaufmann, und Peter Staudt, Sattler, alle in Dieburg. Dieburg, 27. März 1923. Amtsgericht.

Dortmund. (1545]

In unser Handelsregister Abt. B ist folgendes eingetragen :

Nr. 748 am 4. Dezember 1922 bei der Firma „Hugo Die>kmann, Gesellschaft mit beshuänkter E zu Dortmund: Dem ‘Hans von Renouard in Dortmund ist in der Weise Prokura erteilt, daß er in Ge- meinschaft mit einem anderen Prokuristen der Firma dieselbe zu zeichnen“ und zu vertreten berechtigt ift.

Nr. 996 am 8, Februar 1923 bei der Firma „Janus, Maschinen-Gesellschaft

Die Gefsellschafterveèrsammlung | yo

mit beschränkter Haftung“ zu Dortmund: Dem Kaufmann Max Böckel zu Dort- mund i}t Einzelprokura erteilt.

Am 3. März 1923 bei derselben Firma: Die Prokura des Kaufmanns Max Böckel in Dortmund is} erloschen. ¿

Am 8. Má1z 1923 bei derselben Firma: Durch Beschluß der Gesellschafterverjamm- lung vom 5. Dezember 1922 ist die Firma gus in: „Janus Maschinenfabrik,

sellschaft mit beschränkter Haftung“. Nach dem gleichen Beschluß ist der ens stand des Unternehmens auf die T- stellung und den Vertrieb von Maschinen aller Art sowie auf den An- und Verkauf von Automobilen ausgedehnt, und das Stammfapital von 70000 Æ auf 1000000 Æ erhöht. i

Am 13. März 1923 bei derselben Firma: Dem Direktor Hermann Leggewie in Dortmund ist Einzelprokura erteilt.

Nr. 1063 am 3. März 1923 bei der Firma „Gebrüder Rochol, Gesellschaft mit beschränkter B zu Dortmund: Den Kaufleuten Theodor Finke und Her- mann Leggewie, beide in Dortmund, ist Einzelprokura erteilt. Ee

Nr. 1105 am 8. März 1923 die Firma „Gebrüder Knipping, Gesellschaft mit be- \<hwnkter Haftung“ zu Dortmund, Nheinische Str. Nr. 173. Der Gesfell- schaftsvertrag ist am 16. Februar 1923 gee S 4 eas des Unternehmens ind Handelsgeschäfte aller Art eie lih des Exportgeschäfts für Er E e der Eisenindustrie. Die Gesellschaft ist be- rechtigt, Zweigniederlassungen zu gründen und ih an anderen Gesellschaften zu be- teiligen. Das Stammkapital beträgt 500 000 Æ, Geschäftsführer sind: Her- mann Arnold Knipping und Han Knipping, beide zu Altena i. W. Jeder dieser vorgenannten Geschäftsführer ist für sih allein berechtigt, die Gesells<aft zu vertreten. Falls weitere Geschäftsführer bestellt werden, so sind diese nur zusammen mit einem zweiten Geschäftsführer oder einem Prokuristen - zur Vertretung der Gesellschaff berechtigt. Gbenso sind ehwa zu bestellende Prokuristen nur in Ver- Eindung mit einem Geschäftsführer oder einem Prokuristen berechtigt, die Gesell- haft zu vertreten. Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur<h den Deutschen Reichsanzeiger. i

Nr. 701 am 8. Mäz 1923 bei der Firma „Glückauf-Baugesellschaft mit be- schränkter mos zu Dortmund: Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 5. Februar 1923 ist das Stamm- fapital um 5000009 4 auf 10 000 000 Mark erhöht und der Gesellschaftsvertrag hinsichtlich der Vergütung für die Mit- glieder des Beirats abacändert. j

Nr. 238 àm 16. März 1923 bei der Firma „D. Liesenhoff, Gesellschaft mit beschränkter Haftung" zu Dortmund: Dem Ingenieur Heinrich Gebelhoff in Düssel- dorf ist in der Weise Prokura erteilt, daß er gemeinschaftlich mit einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Gesell- chaft berechtigt ist. |

Nr. 8% ‘am 23. März 1923 bei der Firma „Otto Eisenhuth, Gesellschaft mit Les äträntter Haftung“ zu Dortmund: Der Geschäftsführer Kaufmann Otto Eisen- huth ist gestorben. i

Nr. 885 am 23. März 1923 bei der Firma „Eisenhuth, Eisenhandelsgesell- chaft mit beschränkter Haftung" zu Dort- mund: Der - Geschäftsführer Kaufmann Otto Eisenhuth ist gestorben.

Amtsgericht Dortmund.

Dresden, L : (1553) “In das Handelsregister ist heute auf Blatt 14 364, betr. die Firma Porzellau- fabrik C. M. Hutschenreuther Aktiengesell schäft Abteilung Dresden in Dresden, Zweigniederlassung der in Boa a. ‘d. Eger unter der Firma

orzellanfabrik C. M. Hütschen- reuther Aktiengesellschaft bestehenden Aktiengesellschaft, folgendes eingetragen worden: Die von der Generalversamm- lung am 2%, Oktober 1922 bés olme E des Grundkapitals ist hin- sichtlich des e von vier Millionen Mark erfolgt. Das Grundkapital beträgt nunmehr fünfundzwanzig Millionen Mark und zerfällt in vierundzwanzigtausend auf den Inhaber lautende Stammaktien zu je eintausend ‘Mark und in eintausend ‘auf den Inhaber lautende Vorzugsaktien zu je eintausend Mark. Der Gesellschaftsvertrag

m 27. Dezember 1904 i} E in 8 4 Abs, 1 dur Beschluß des h ts- rátes auf Grund der ihm dur< Be\hluß der Genevalversammlung vom 26. Oktober 1922 laut ‘Notariatsprotokolls vom gleichen Tage ‘erteilten Ermächtigung ab- eändert worden. Es wird no bekanntgegeben: Von den neuen Stamm- aktien werden ‘1175 000 #6 zum Kurse ‘von 3000 % und 2825 000 4 zum Kurse von 101 % außgegeben

Amtsgericht Dresdèn, Abteilung III,

: den 28, März 1923, Dresden. - j M 1.1555)

In das Haydelsregister ist heute ein- getragen worden: /

1. auf Blatt 16 318, betr. die Gesell- haft Verkaufsstelle der Schlesischen Zigarrenfabriken und der Ziga- rettenfabrik Thiemann “«& Co., Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Dresden: Der Gesellschafts- vertrag vom 31, Mai 1917 is in dem S 3 durch Beschluß der Gesellschafterver- ammlung vom 3. November 1922 laut

otariatsprotokolls vom aleihen Tage abgeändert worden. Der Siß der Gesell- haft ist nah Breslau verlegt.

2, auf Blatt 15 978, betr. die offene PADC Le Hat Nosenmüller“ «&

eber in Dresven: Der Oberingenieur

Friedrich Eduard Deckert ist aus der Ge-

weiter | ÿ

sellshaft ausgeschieden. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Horst Hang

ustav Sigismund Dressel führt dag Handelsgeschäft und die Firma als Allein inhaber fort.

3. auf Blatt 17 974 die Firma Tex: tilwaren Karl Menzel in Dresden, Der Kaufmann Karl Menzel in Dresden ist Jnhaber. Geschäftszweig: Ein- und Verkauf von Textilwaren. Geschäfts raum: Freiberger Str. 51.

4. auf Blatt 17 393, betr. die Kom- manditgesellshaft Wilhelm Fischer Kommanditgesellschaft in Dresden: Die Einlagen von sieben Kommanditisten sind erhöht worden. ,

5. auf Blatt 16 357, betr .die- Firma Oscar Brügmann in - Dresden, Zweigniederlassung der in Leipzig unter derselben Firma bestehenden offenen Han- delsgesellshaft: Der Wohnsiß des Gesell4 schafters Gustav Oscar Brügmann ist jekt Dresden. Die den Kaufleuten Dtto Friedrich Franz Krüger und Ernst Otto Ohmec erteilte Prokura ist in Einzel- prokura umgewandelt worden, Die den Kaufleuten Hans Albert Busse und Paul Hermann Clauß erteilte Prokura ift er- loshen. Prokura ist ‘erteilt dem Kauf- mann Alfred Max Leisering in Leipzig, Er darf die Gesellschaft nur in Gemein- [Vot mit einem anderen Prokuristen ver- reten.

6. auf Blatt 17 976 die Firma Richard Krauße in Dresden. Der Kaufmann Marx Richard Krauße in Dresden ist Jy- haber. (Geschäftszweig: Großhandel mit

uh- und Textilwaren. Gefchäfts- raum: Bärensteiner Str. 28.) 7. auf Blatt 7154, betr. die Firma

s | Brümmer-. «& Dietrich in Dresden;

Die dem Kaufmann Friedri<h Wilhelm

Jacob erteilte Prokura ist erloschen.

Amtsgericht Dresden, Abteilung Ill, den 28. März 1923.

Dresden, 11550] Auf Blatt 16 686, betr. die Aktien- gesells<aft „Petty““, Großhandels- und Fabrikations-Aktiengesellschaft in Dresden, ist heute folgendes cin- getragen worden: Die Generalversamm- lung vom 1, März 1923 hat beschlossen, das Grundkapital unter den im Beschluß angegebenen Bestimmungen zu erhöhen um cine Million zweihunderttgusend Mark, zerfallend in zweihundert auf den Inhaber lautende Aktien zu je fünftausend Mark und zweihundert auf den Inhaber lau- tende Aktien zu je eintausend Mark. Die Erhöhung des Grundkapitals, ist erfolgt, Das Grundkapital beträgt nunmehr zwei Millionen Mark und zerfällt in - zwei- hundert auf den ‘Inhaber lautende Aktien zu je fünftausend Mark und in eintausend auf den Jnhaber - lautende Aktien zu je eintausend Mark. Der Gesellschaftsvertrag vom 25. August 1919 mit seinen Ab- änderungen ist dur< Beschluß derselben Generalversammlung laut Notariats protokolls vom gleichen Tage außer Kraft aesebt und neu festgestellt worden, Der Gegenstand des Unternehmens ist der Großhandel und die Fabrikation von Waren aller Art, insbesondere von Lebens- und Genußmitteln. Die Gesell- schaft ist berechtigt, sich an Unternehmen aleicher oder ähnlicher Art zu beteiligen, folbe zu erwerben und zu verätißern. Dex Aufsichtsrat kann - einzelnen Vorstands mitgliedern die alleinige Vertretungs befugnis einräumen. Es wird no< be- fanntgegeben, daß die Ausgabe der neuen Aktien zum Kurse von 175 % erfolgt. Amtsgericht Dresden, Abt, T, den 28. März 1923.

———————_——_——

Dresden, L [1554

In das Handelsregister ist “beute au Blatt 17 975 die Ge]ellschaft „Nicolai? Garage“‘ Gesellschaft mit beschräuk- ter Haftung mit dem Sihe in Dreöden und weiter folgendes eingetragen worden: Der Gesellf ffovertrag ist am 8. Januar 1923 S oss t \ Unternehmens if die Vermietung von Garagen, Jnstandseßung von Kraftfahr-

ugen jeder Art und ihrer Zubehörteile, Vermietung, An- und Verkauf von Kraft- [e ugen und der Betrieb aller ähnlichen

eshäfte, Uebernahme von Vertretungen gleichartiger oder ähnlicher Unternehmuw gen, Beteiligung an solchen sowie die Ér- rihtung von - Zweigniederlassungen in Deutschland. Das Stammkapital beträgt

Ge} Ee bestellt, so wird die Ge! ell\ aft ur mindestens zwei Geschäft ührer oder dur< einen Geschäftsführer

in Gemeinschaft mit einem Prokuri} vertreten. Zum Geschäftsführer ist bestellt er Ingenieur Otto Bru>kmann in Wandsbek b.- Hamburg. S ist er teilt dem Betriebsleiter Max Eichmann und dem Kaufmann Carl Tesenwiß, beide in Berlin. Sie dürfen die Gesellschaft nur je gemeinsam oder ein jeder in Gee meist mit einem Geschäftsführer ver“ tretèn. ._ Aus dem Gesellschaftsvertraze wird noch weiter folgendes bekanntaegeben: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichs anzeiger. (Geshäftsraum: Nicolaistr. 13,)

Amtsgericht Dresden, Abteilung: 111, den 28, März 1923. E

Verantwortlicher Schriftleiter

Verantwortlich für den Anzeigenteil:" Der Vorsteher der Geschäftsstzlie i: Rechnungsrat Mengering ‘n Berlin.

Verlag der Geschäftsstelle (Menger ind in Berlin.

Dru> der Norddeutschen Buchdruckerei u Nerlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße L

(Mit Warenzeichenbeilage Nr. 27 A u. B)

en worden. Gegenstand des

fünfhunderttausend Mark, Sind mehre

Direktor Dr. Tyrol in Charlottenbur

ff

Zweite Zentral-HandelSregister-Veilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 6. April

Irr. 80.

1923

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “E É

4) Handelsregister.

Dresden, [1552]

Auf Blatt 17 972 des [ôregisters ilt heute die Gesellshaft Eckart «& Co.,

esellschaft mit beschränkter Haf- tung, mit dem Sihe in Dresden und weiter folgendes eingetragen worden: Der Gesellschaftsvertrag ist am 21. Februar 1923 abgeschlossen und am 10, März 1923 abgeändert worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Erzeugnissen der Tertil- Draa dgr EGrreichung dieses Zwecks ist die Gesellschaft befugt, grie oder ne Unternehmungen zu erwerben, sich an solhen Unternehmungen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen. Das Stammkapital beträgt eine Million Mark. Zu Geschäftsführern sind bestellt die Kaufleute Rudolf EC>kart und Rudolf Meinelt, beide in Dresden. (Geschäfts- raum: Wöl aas 9.

Amtsgericht Dresden, Abteilung IIL, den 28. März 1923, Dresden, T1551] _Auf Blatt 17 973 des Handelsregisters ist heute die Gesellshaft Emballage- Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Siße in Dresden und weiter folgendes eingetragen worden: Der Gesell- schaftsvertrag is am 7. Februar 1923 abgeschlossen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Handel mit Em- ballagen jeder Art und der Betrieb von Agentur- und Abi Non 8g äften jeder Art sowie der Abschluß aller Hilfs el äfte, welche mit den Zwe>ken der Gefell]chaft im Zusammenhang stehen. Das Stamm- tapital beträgt fünfhunderttausend Mark, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die ellschaft durch zwei L führer gemeinsam oder durh einen Ge- schäftsführer mit einem Prokuristen ge- meinsam vertreten. Zum Geschäftsführer ist bestellt Edith verehel. Staatsanwalt Dr. Schulze, geb. Fohtmann, in Dresden. Aus dem Gesellshaftsvertrage wird noch bekanntgegeben: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Dreédner Anzeiger. (Geschaftsraum: ODresden-

Vlasewiß, Franken-Allee e

Amtsgericht Dresden, Abteilung III,

den 28. März 1923.

Dresden. 1548]

Auf Blatt 10 406 des Handelsregisters, betr, Aktiengesellshaft. Unger « Hoff- mann Aktiengesellschaft in Dresden, ist heute folgendes eingetragen worden: Die Generalversammlung vom 15. März 1923 hat beschlossen, das Grundkapital unter den im Beschluß angegebenen Bx stimmungen zu erhöhen um sieben Mil- A fünfhunderttausend Mark, allen den Inhaber lautende Stammaktien zu je eintausend Mark. Die Erhöhung des Grundkapitals ist erfolgt. Das Grund- tapital beträgt nunmehr zwölf Millionen fünfhunderttausend Mark und zerfällt in zwölftausend auf den Inhaber lautende Stammaktien und fünfhundert auf den Inhaber lautende Vorzugsaktien zu je eintausend Mark. Der Gesellschaftsver- trag vom 7. November 1903 is demgemäß in $ 4 und weiter in den SZ 5, 11, 12, 21 24, 27 und 29 dur< Beschluß der- selben Generalversammlung laut No- tariatsprotokolls vom gleichen Tage ab- geandert worden. Es wird no< weiter folaeudes bekanntgegeben: Jede Vorzugs- altie gewährt 18 Stimmen bei der Be- {lußfassung über Beseßung des Auf- sichtsrats, Aenderung des Gesellschafts- vertrages (der Sabung) oder ena der Gesellschaft. In $ 29 Buchstabe c Saß 3 wird „von 7 %“, ebenso werden im leßten Saß die Worte „einen wei- teren Gewinnanteil als 7 % des auf. die Vorzugsaktien eingezahlten Kapitals dürfen die Vorzugsaktien nicht erhalten" gestrihen. Die Vorzugsaktionäre er- halten weiter für jedes angefangene, auf die Stammaktien über 10 % hinaus zur Verteilung gelangende Prozent Dividende ein weiteres 14 %; auf diese N dende finden im übrigen sämtliche für die ( proz. feste Vorzugsdividende geltenden

estimmungen Anwendung. Die Aus- gabe der neuen Aktien erfolgt zum Kurse von 700 %.

Amtsgeriht Dresden, Abt. III, den 29, März 1923.

Dresden (1547] In das Handelsregister ist heute cin- Hetragen worden: 1. auf Blatt 16 627, betr. die Gesell- (aft Sächsische Pêdal-Compagnie Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Dresden: Das Stammkapital ist auf Grund des Beschlusses der Gesell- safterversammlung vom 11. Oktober 1922 um achtzigtausend Mark, sona auf zwei- bundertvierzigtausend Mark erhöht worden, S Gesellschaftsvertrag vom 26. Juli Ls ist demgemäß in $ 5 und weiter in en $8 1, 3 und 10 dur< Beschluß der- selben Gesellschafterversammlung laut otariatsprotokolls vom gleichen Tage

! Le in fsiebentausendfünfhundert auf De

Unternehmens i} die Herstellung und der Vertrieb von Fahrradpedalen. Die Ge- sellschaft soll auch berechtigt sein, gleih- artige oder ähnlihe Unternehmungen zu erwerben, sih an solchen zu beteiligen oder mit ihnen zusammenzuschließen, Zweig- niederlassungen im Jn- und Ausland zu errihten und, soweit es ihr Geschäfts- betrieb erforderli<h mat, Grundstücke und Betriebsanlagen zu erwerben beziehungs- weise zu errichten. Die Firma lautet künftig Sächfi Ge edal-Fabrik, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Zum Geschäftsführer ist bestellt der Kauf- mann Albert Ferdinand Sellmann in Berlin. Er i} wieder ausgeschieden. Die Prokura des Kaufmanns Johannes Clajus M it 16 743, b

. au a , betr. die Gesell- chaft Bücher-Revisoren-Gesells let Rich. Hoepfner & Co., Gefsell- schast mit beschränkter Haftung in Dresden: Der Gesellshaftsvertrag vom 11. Oktober 1921 ist dur< Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 23. März 1923 laut Notariatsprotokolls vom gleichen Tage hinsichtlih der Firma ‘abgeändert worden. Die Firma lautet künftig Dresdner Bücher-Revisoren-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung.

3. auf Blatt 13535, betr. die offene Handelsgesellshaft Walter Rüde, Be- ton- und Eifenbetonbau in Dresden: Prokura ist erteilt dem Baumeister Emil Süttinger in Zwickau, den Diplom- ingenieuren Gustav Buchwalder in Chem- niß und ODr.-Ing. Friß l’Allemand in Di out Blat 17 97

. auf Blatt 17 977 die offene Handels- gesellihaft Schmidt «& Bean in

reôden. Gesellschafter sind der. Kauf- mann Friß Eduard Schmidt und Architekt Hermann Otto Delang, beide in Dresden. Die Gesellschaft hat am 1. März 1923 be- gonnen. Geschäftszweig: Unternehmen für

A E. ros s u G ndustriebedarf. Geschäftsxaum: Mar- \challstr. 14.

5. auf Blatt 17 978 die Mng Martin Pieper in Dresden. er Kaufmann Martin Karl Pieper in Dresden ist Jn- haber. “Geschäftszweig: Allgemeiner und T e R 4: ft nach e gesamten Ausland. eschaftsraum: Schandau Straße 22 e. 9 G

Amtsgericht Dresden, Abt. II1, am 29. März 1923. Dresden, 1549]

Auf Blatt 16 950 des Handelsregisters, betr. die Attlengefent Gan ,„„Debag““ Deutsche Vetriebsstoff - Aftiengesell: schaft in Dresden, ist heute eingetragen worden: Die Generalversammlung voni 9. März 1923 hat beschlossen, das Grund- kapital unter den im g angegebenen ti um zweihundertsiebzi illionen Mark dur< Ausgabe von ie hundertsiebzigtausend auf den Inhaber lau- tenden Aktien zu je eintausend Mark zu erhöhen. Diese Erhöhung des Grund- kapitals ist erfolgt. Das Grundkgpital beträgt nunmehr dreihundert Millionen Mark, zerfallend in dreihunderttausend auf den Jnhaber lautende Aktien zu je ein- tausend Mark. Der Gesellschaftsvertrag vom 25. November 1921 ist in den 8$ 10, 13 und 16 dur< denselben General- versammlungsbes<hluß laut Notariats- protokolls vom gleichen Tage abgeändert worden. Weiter wird no< bekannt- gegeben: Die neuen Aktien werden zum Kurse von 125 % ausgegeben.

Amtsgericht Dresden, Abt. IIL1, am 29, März 1923.

estimmungen

Düisseldorf. [1561]

Im Handelsregister B wurde am 21. März 1923 eingetragen:

Bei Nr. 2252 Hugo -Loewenstein, Aktiengesellschaft, hier: Durh Ge- neralversammlungsbes{luß vom 14, Fe- bruar 1923 ist der Gesellschaftsvertrag ge- ändert. Gemäß durhgeführtem Beschluß ist das Grundkapital um 82 000 000 erhöht und beträgt jeßt 123 000 000 M. Von den neuen auf den Jnhaber lautenden Aktien sind 3000 Stük Stammaktien über je 10000 Æ und 50000 Stü>k Stamm- aktien über je 1000 M sowie 2000 Stück Vorzugsaktien über je 1000 4 mit An- B auf 6 Froient Vorzugsdividende,

eht auf Nachzahlung aus Fehljahren, vorzugösweiser Befriedigung im Falle der Liquidation und 15 fahhem Stimmrecht bei Beschlußfassung über Wahlen zum Auf- sichtsrat, Se erungen und Auf- lösung der Gesellschaft. Von den neuen Stammaktien werden 40 000 000 4 zu 950 Prozent und 40000 000 zu 100 Prodenb ie Vorzugsaktien werden zu 100 rozent ausgegeben.

bei Nr. 1969 Holzhandel8gesell schaft Fr. Hellriegel & Co. mit be- schränkter Haftung, hier: Die Prokura des Friedrich Stümpfig ist erloschen.

* bei Nr. 2865 Deutsche Hebezeug- fabrik Püßter-Defries, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, hier: Gee Püßer sen. hat sein Amt als Gef Gin rer Mereele Als Ge- schäftsführer sind bestellt: Adolf Henrich, Kaufmann illi erer, Kaufmann,

bei Nr. 1759 Wandt «& Kamper, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, hier: Durh Gesellschafterbeshluß vom 17. März 1923 ist der Gesellschafts- vertrag geändert. Die Firma ist geändert in: F. Kamper, Westdeutsche Frisur- haubengesellschaft mit beschränkter Haftung.

Amtsgericht Düsseldorf.

Düisseldorf,. [1558]

Im Handelsregister B wurde am 21. März 1923 eingetragen:

Nr. 2940. Düsseldorfer Rückver- sicherungsfonzern, Aktiengesell- schast. Siß: Düsseldorf. Gesell- schaftsvertrag vom 10. Februar 19283. Gegenstand des*Unternehmens: Die Ver- mittlung des Zusammenarbeitens “von Versicherungsgesellshaften und alle Ge- schäfte, die diesem Zwecke dienen. Grund- Fapital: 80 000 4. Vorstand: General- divektor Hermann Alverdes in Düssel- dorf, Generaldirektor August Scholz in Düsseldorf, ordentlide Vorstands- mitglieder, Direktor Friß Aner in Düssel- dorf, stellvertretendes Vorstandsmitglied. Dem Erich Kaaß in Düsseldorf und Wil- helm Böhmer in Diisseldorf-Oberkassel ist Prokura erteilt in der Weise, daß jeder von ihnen nur in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Gesell- schaft befugt i, Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Ge- sellschaft dur< zwei Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich oder dur< ein Vorstands- mitglied zusammen mit einem Prokuristen vertreten. Das Grundkapital ist ein- geteilt in aht auf den Namen lautende und nur mit Genehmigung des Aufsichts- rats übertragbare Aktien von je 10 000 M, die zum Kurse von 100 Prozent ausgegeben werden. Der Vorstand besteht nah dem Ermessen des Aufsichtsrats aus einer oder mehreren Personen. Er wird dur den Aufsichtsrat bestellt und etn Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- N im Meichsanzeiger. Die General- versammlungen werden dur< den Auf- sichtsrat oder Vorstand dur<h einmalige Bekanntmachung im Reichsanzeiger be- rufen, und zwar mit einer Frist von mindestens 14 Tagen, wobei der Tag der Veröffentlihung und der Tag der Ver- sammlung nicht mitgerechnet werden. Die Gründer der Gesellschaft, die sämtliche Aktien übernommen haben, sind: 1. Kauf- mann Hugo Wenzke, 2. Kaufinann Arthur Pape, 3. Kaufmann Karl Schwenk, 4. Kaufmann Willy Reichert, 5. 8 mann Robert Schmiß, alle in Düsseldorf. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Fabrik- besißer Gerhard von der Herberg in Crefeld, 2. Dr. Max Oster, Amtsgerichts- rat a. D. in Köln, 3, Kaufmann Jakob Kallen zu Neuß, 4. Kaufmann August Stein zu Düsseldorf, 5. Kaufmann Karl Nichard Garschagen zu Düsseldorf. Von den bei der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstü>ken, insbesondere

dem Prüfungsbericht des Vorstands und {

Aufsichtsrats, kann beim Gericht Einsicht genommen werden.

Nr. 2941. Karl Meisen, Lederhand- lung en gros und en detail, Gesell: schast mit beschränkter Haftung. Siß: Düsseldorf. Gesellshaftsvertrag vom 8. Februar 1923. Gegen|tand des Unternehmens: Der Abschluß und die Vermittlung von Handelsgeschäften aller Art, insbesondere der Vertrieb von Leder- und Schuhmacherartikeln. S: 500000 Æ Geschäftsführer: Leder- händler Karl Meisen zu O Kölner Straße 80, Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur im Neichs- anzeiger.

achgetragen wurde bei Nr. 249, Sein- rich de Fries, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, hier: Wilhelm Púüber hat sein Amt als Geschäftsführer E: Als Geschäftsführer sind bestellt: Adolf Henrich, Kaufmann in Düsseldorf, Willi Scheerer, Kaufmann in Düsseldorf, Albert Koch, Jngenieur în Düsseldork. Die Prokura des Adolf E und des Willi Scheerer ist er- oschen; bei Nr. 1050, Stern-Verlag, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, hier: Durh Gesellschafterbes{luß vom 15. März 1923 ist die Firma geändert in: Studt, Gesellschaft mit beschränkter G in Liquidation.

mtsgeriht Düsseldorf.

Düiisseldorf. [1559]

In das Handelsregister B wurde am 22. März 1 eingetragen:

Nr. 2942: Neue Deutsche Rückver- sicherungs - Aktiengesellschaft, Siß: Düsseldorf. Gesellschaftsvertrag vom 10. Februar 1923. Gegenstand des Unter- nehmens: Der unmittelbare und mittel- bare Betrieb der Transportversicherung und des Rükversicherungsgeschäfts in allen seinen Zweigen im Jn- und Ausland. Ausgeschlossen von der Versicherung sind diejenigen Zweige des Versicherungs- geschäfts, für welche eine staatliche Ge- nehmigun geseßlich vorgesehen ist. Die Gesell haft ist bere<tigt, sih an anderen

eändert und dur< Hinzufügung eines Zu- ) (abes wegen der ellshafterversamm- ngen ergänzt worden. Gegenstand des

Albert Koch, Ingenieur, alle in Düsseldorf. Ihre Prokura ijt erloschen. R

Versicherungsgesellschaften und an Unter- nehmungen, Tei Gegenstand mit dem

Zusammenhang steht, in irgendeiner ¿Form zu betei e oder solde zu erwerben.

rundtapital: 30 000 000 Æ. Vorstand: 1. Generaldirektor Hermann Alverdes, Sislesdorf 2. Generaldirektor August

olz, Düsseldorf, 3, Direktor Friß Aner, Düsseldorf, zu 1 und 2 ordent- liche, zu 3 stellvertretendes Vorstands- mitglied. Dem Erich Kaaßy, eor, und dem Wilhelm Böhmer, Düfjeldorf-

e der Gesellschaft in wirtschaftlichem

Oberkassel, ist Prokura in der Weise er- | K

teilt, daß jeder von ihnen nur “in Gemein- hast mit einem Vorstandsmitglied oder einem Arptarillen zur Vertretung der Ge- sellschaft N ist. Der Vorstand besteht aus mindestens us Mitgliedern. Zur Vertretung der Gesellschaft sind entweder zwei Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich oder ein Vorstandsmitglied mit einem Prokuristen berechtigt. Der Aussichisrat kann einzelnen Mitgliedern des Vor- Pantes die Befugnis einräumen, die Ge- ellschaft allein zu vertreten, Das Grund- fapital ist eingeteilt in 3000 auf den Namen lautende, nur mit Zustimmung des Aufsichtsrats übertragbare Aktien von je 10000 Æ, die zum Kurse von 100 % ausgegeben werden, Außerdem sind auf jede Aktie 25 % des Nennwertes zu zahlen für dur< die Gründung entstandene Kosten und den Reservefonds. Der Vor- gn wird durh den Aufsichtsrat bestellt.

ie Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Reichsanzeiger. Die General- versammlungen werden durh den Vorstand oder Aufsichtsrat dur einmalige Bekannt- machung im MNeichsangeiger berufen, un zwar mit einer rut von mindestens vier- ehn Tagen. Die Gründer der Gesell- {hoft, die sämtliche Aktien übernommen haben, sind: 1. Hugo Wenzke, Kauf- mann, 2. Karl Schwenk, Kaufmann, a Artur Pape, Kaufmann, 4. Willy Reichert, Kaufmann, 5. NRober! Schmit, Kaufmann, sämtlih in Düssel- dorf. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. August Stein, Kaufmann zu Düssel- dorf, 2, Gerhard von der Herberg, Ge in Krefeld, 3. Clemens

dams, Landesrat a. D. und General- direktor zu Düsseldorf, 4. Carl Richard Saa Kaufmann in Düsseldorf, 5. Dr. ¡Feter t Amtsgerichtsrat a. D. in Köln - Marienburg, 6. Oskar Simon, Bankherr zu Bonn, 7. Jakob Kallen, Kaufmann zu Neuß. Von den bei der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücken, insbesondere dem Prü- fungsberiht des Vorstands und Aufsichts- rats, kann beim Gericht Einsicht ge- nommen werden;

Nr. 2943: Stern-Verlag, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Geh Düsseldorf, Graf-Adolf-Straße 1. Gesellschaftsvertrag vom 14. März 1923. Gegenstand des Unternehmens: Der Ver- lag und Vertrieb von Druckwerken aller Art, insbesondere die Uebernahme und Fortführung der durch Zeitablguf in Liguis On eat QnA E - Def «ag, Gesellschaft mit dejchranlier Has- ung“. Gle uibtitat: 500 000 A. Geschäftsführer: Ferdinand Studt, Buchhändler in Düsseldorf. Falls mehrere Geschäftsführer bestellt sind, wird die Ge- N entweder durh zwei Geschäfts- ührer oder dur< einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen ver- treten. Solange der Gesellschafter Ferdinand Studt Geschäftsführer ist, ist er zur Alleinvertretung der Gesellschaft befugt. Die Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur im Reichsanzeiger.

Amtsgericht Düsseldorf.

Düisseltdorf. j [1556]

In das Handelsregister B wurde am 22 März 1923 eingetragen:

Nr. 2944: Linke-Kirschner-Werke, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Siß: Düsseldorf, Copernikus- straße 26. Gesellschaftsvertrag vom 93 Dezember 1922, abgeändert . am 12. März 1923. Gegenstand des Unter- nehmens: Herste und Vertrieb von Werkzeugen, Maschinen, Eisenbahn- material und Metallwaren jeder Art sowie Lederwaren, insbesondere die Uebernahme und Fortführung des bisher unter der Firma „Linke-Kirschner-Werke“ zu Düssel- dorf geführten Handelsgeschäfts. Die Ge- ell Haft fann Zweigniederlassungen im

n- und Auslande errichten und sich an anderen gleichartigen oder L: vouxdát Unter- nehmungen beteiligen. Stammkapital: 5 000 000 4. Geschäftsführer: 1. Fried- ri< Wilhelm Kirschner, Fabrikant in Düsseldorf, 2. ZA Linke, Fabrikant in Düsseldor. Mas ‘inke oder jeine Erben, olange sie im Besiße seines ganzen Ge- châftsanteils sind, den er für seine Stammeinlage erhält, ebenso Friedrich Wilhelm Ee oder seine Erben, so lange sie im Besiße feines ganzen Ge- schäftanteils sind, den er für seine

Lea erhält, sind jederzeit be- rechtigt, die efelilchatt mit dreimonatiger Frist auf den 30. Juni oder 31. Dezember eines Jahres aufzukündigen. Der Kündigende ist berechtigt, die Uebertragung der Gesellschafterrechte der übrigen Gesell-

after, denen er gekündigt hat, zu ver- angen, wenn er bei der Kündigung er- klärt hat, daß er von meen Rechte Ge- brau<h machen werde. Einigen ih der

Kündigende und die übrigen Gesellschafter vor dem Ablauf der Kündigungsfrist da- hin, daß diejenigen Gesellshafter, denen Frindigt ist, ihre B Se dem

ündigenden vor Ablauf der Kündigungs-. frist abtreten, so wird damit die Kündi- gung hinfällig und gilt die Aünbigung als nicht oes Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, fo ist jeder einzelne zur Vertretung der Gesellshaft berechtigt. Die Gesellschafter Eheleute Friedrih Wilhelm irshner und Max -Linke bringen in die Gesellschaft ein das von der unter ihnen bestandenen Kommandit fieTiSast Linke Kirschner-Werke zu Düsseldorf betriebene Geschäft mit allen Aktiven und Passiven nah der im Gesellshaftsvertrage mit- eteilten Bilanz, mit Ausnahme des

usbesißtums Goethestraße 11 zu Düssel- dorf und der darauf lastenden Hypothek von 75 000 #, nachdem vorher seit dem 1. November 1922 Friedri<h Kirschner 1049 000 Æ und Max Linke 324000 M4 aus diesem Geschäft entnommen haben. Es verbleibt ein reiner Einbringungöwert von 5000000 #, womit die Stamm- einlagen der Gesellschafter voll gede>t sind. Die Bekanntmachungen der Gesellschafk erfolgen nur im NReich8anzeiger;

Nr. 2945: Hans Hirth «& Co., Ge: sellschaft mit beschränkter Hastung, Sih: Düsseldorf. Gesellshaftsvertr vom 8. Februar 1923, Geacntiand des Unternehmens: Der Abschluß und diE Vermittlung von Handelsgeschäften aller Art, insbesondere der Vertrieb von Leder- und Schuhmacherartikeln, Stammkapitals

d 1500 000 M. Geschäftsführer: Lederhandler

Hans e zu Düsseldorf, Karlplaß 16. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur im Reichsanzeiger;

Nr. 2946: Gesellschaft für Poft- und Haustelefonanlagen mit be- schränkter Haftung, Siß: Düssel: dorf, Tußmannstraße 46. Gesellschafts- vertrag vom 22. Februar 1923. Gegen- stand des Unternehmens: Die Herstellung und Ausführung von Post- und Haus«- telephonanlagen sowie der Handel in elektrotehnishen Apparaten und Mate- rialien. Zur Erreichung dieses Zwe>s ist die Gejellschaft befugt, 12 an anderen gleichartigen oder ahnlihen Unter- nehmungen zu beteiligen, sol<he Unter- nehmungen zu erwerben und deren Ver- Peuna, i übernehmen. Stammkapital; 1500 000 #. Geschäftsführer: 1. Ins enieur Karl Jabs, 2. Elektrotechniker Hermann Hamacher, 3. Elektrotechniker Willy Reichart, sämtlih in Düsseldorf. Die Gefellschaft wird, wenn mehrere Gee [Sale hrer bestellt sind, dur< zwei Gee chäftsführer oder einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur im MReichs- anzeiger:

Nr. 2947: Export-Handels-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Siß: Düsseldorf, D 11. Gee sell\chaftévertrag vom 19, und 22. Märg 1923. Gegenstand des Unternehmens: Die Ein- und Ausfuhr von Waren, inse- besondere von Baumaterialien. Stamm- fapital: 500 000 Æ. Alleiniger Geschäfte führer ist Chefrau Wilhelm Philipoony Anna geb. Gerbracht, in Düsseldorf. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen nur im Reichsanzeiger. _

Amtsgericht Düsseldorf. Düisseldorf. : [1599

In das Handelsregister B wurde ans 23 März 1923 eingetragen: Nr. 2948. Anton Röper, Maschinen-Aktien- gesellschaft, Siß Düsseldorf, Graf- Adolf-Straße 67/69. Aas vom 22. Sebruar 1923. Gegenstand des Unternehmens: die Herstellung und der Vertrieb von Kraftfahrzeugen, Maschinen und Industriebedarf, nsbesondere von Werkzeugmaschinen, und zwar O für eigene wie auch für Hs Rechnung. Die Gesellschaft kann sih an Unternehmungen ähnlicher Art, insbesondere o ey Unter- nehmungen, welche sh mit der Fabrikation und Reparatur von Maschinen befassen, beteiligen. Sie L auch zur Errichtung von Zweigniederlassungen befugt. Grund- kapital: 30 000 000 #. Vorstand: Kauf- mann Dr. Anton Rolf zu Düsseldorf- Oberkassel. Dem Paul Döhmer, Arthur Gendreike, B Turk, Karl Nierich, sämtlich in Düsseldorf, ist mit der Maß- abe Prokura erteilt, daß jeder von ihnen in emeinshæ#ft mit einem anderen Bree oder, falls mehrere Vor= tandsmitglieder bestellt find, au< in Ge- R mit einem Vorstandsmitgliede ur Vertretung der Gesellscaft befugt ift. Die Dauer des Gesellschaftsvertrags ik fest vereinbart bis zum 31. März 1934 und verlängert si jeweils um fünf Jahre, wenn sie niht dur einen vor Ablauf der Frit zu fassenden Beschluß der Generals verfammlung aufgelöst wird. Falls der Vorstand aus Tiere Personen besteht, so wird die Gesellshaft vertreten eni- weder: a) dur<h zwei Vorstandsmitglieder oder b) dur<h ein Vorstandsmitglied U Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Der Aufsichtsrat kann jedo< beschließen, daß au<h beim Vorhandensein mehrerer 20r- tandsmitglieder ein oder mehrere der- elben, die bestimmt werden, die Gesell» saft allein vertreten. Das Grundkapital