1923 / 81 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

p R L A

* A E é Cs E e wr 2 E C E R s B

t nua ¿esl

jahr 1922,23 unter Au: {luß des geseßlichen Bezugéärechts der Aktionäre beschlossen.

[3024] Elektricitäts-Lieferungs-Gesellschaft.

Die Aktionäre unsezer Gesellschaft werden aur

waltungégebäude Berlin, Friedrih-Kar!-Uter 2/4, itatifindenden ordentlichen General

versammlung eingeladen Je eintausend Mark Nennbetrag hinterlente Stammaktien gewähren eine Stimme; ie eintausend Mark Nennbetrag hinterlegte Vorzugsaktien gewähren bei Abstimmung über Punkt 3 der nahfolgenden Tagesordnung zwanzig | im

Stimmen. bei Abstimmung über Punkt 1, 2 und 4 eine Stimme.

__ Aftionäre, die an der Generalversammlung teilnebmen wollen, müssen dîe Aktien oder die Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars über

die- dort erfolgte Hinterlegung bis zum Dienstag. den 24. April 1923 einschließlich dei der Gesellicha : cer Allgemeinen Elektricitäts-Ge)ellschaft der Berliner Handels-Gesellichakt dem Bankhaute S. Bleichröder dem Bankhause Delbrü> Schi>kler & Co. dem L-ankbause Hardy & Co. der Darmstädter und Nationalbank, Kommandit- aesellscaft auf Aktien der Deutschen Bank furt a. M., Köln, der Dresdner Bank : Leivzig» ; der Direction der Diéconto: Gesellichaft in Berlin und Frankfurt a M., dem Bankhau!e E. Heimann in Breslau, dem Bavkhaute Gebrüder Sulzbach in Frankfurt a. M., dem A. Schaaffhausen’shen Bankverein A.-G. in Köln,

dem Bankhaus A. Levy dem Bankhaus Sal Oppenheim ir & (Tie. j

der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich und Bose, der Bank für elektrische Unternehmungen in Zürich

in Berlin,

in Berlin. Aochen, Breélau, Krank-

în den üblihea Geschäftsstunden gegen Emptangnahme euer Legitimationskarte Der Geschäftsberih: kann vom 9 April d. I. ab im Geichäftslokal der

binterlegen. Gejellshatt eingesehen werden. : Tagesorsouung : 1. Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung sowie des Ge- schäftsberichts für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1922. 2. Beichlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Ent- lastung sowie über die Verwendung des Reingewinns. 3. Wahl von Auisichtsratsmitgliedern. 4, Satzungéänderungen : 8 6 Gewinnbeteiligung neuer Aktien. Berlin, den d. Spa 1923. lefiricitäts - Lieferungs - Gesellschaft. Der Aufsichtörat Deuts <, Vorsigender.

[2745]

Metallwarenfabrik vorm. H. Wißner Aktiengesellschaft.

Die am 17. März 1923 abgehaltene außerordentli<he Generalversammlung der Metallwarenfabrik vorm. H. Wißner Aktiengesellschaft in Zella - Mehlis hat u. a. beschlossen, 16 500 Stück auf den Inhaber lautende Stammaktien über je A 1000, die vom 1. Juli 1922 am Gewinn voll teilnehmen und im übrigen mit den bis- herigen Stammaktien gleiche Rechte haben, neu auszugeben. Das gesetzliche Bezugs- recht der Aktionäre ift ausgeich!of\en worden.

Die neuen Stammaktien sind von einem unter Führung des Bankhauses Braun & Co. in Berlin stehenden Konsortium, das si< verpflichtet hat, den bis- herigen Aktionären aut je 2 alte Stammattien 3 neue Stammaktien zum Kurse von 200 9/6 zum Bezuge anzubieten, übernommen worden.

Nachdem die beschlossene und dur<geführte Erhöhung des Grundkapitals in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir hiermit namens des Kon- fortiums die Fnhaber der alten Stammaktien auf, das Bezugsre<ht unter folgenden Bedingungen auszuüben :

1, Aut je 4 2000 bisherige Stammaktien können 4 3000 neue Stämm-

aktien zum Kurse von 200 9/9 bezogen werden.

2, Das Bezugsre>t ist zur Vermeidung des Verlustes :

bis zum 30. April 1923 ? bei dem Bankhause Braun & Co., Berlin W. 9, Eichhornstr. 5, während der üblichen Geschäftsstunden auszuüben.

3. Bei der Anmeldung sind die Aktien für die das Bezugsreht geltend ge- macht werden joll, ohne Gewinnanteilsheinbogen mit einem doppelt aus- gerertigten Anmeldeschein, wofür Vordrücke bei Der Anmelrestelle erhältlich sind, - einzureichen. Soweit die Ausübung des Bezugörehts im Wege des Brieswechsels erfolgt, wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht werden. Die Aktien, für die das Bezugsreht ausgeübt ist, werden abge- \tempelt zurü>zegeben. / :

4. Bei Geltendmachung des Bezugsre<ts, spätestens am 30. April 1923, ift der Bezugspreis von 200 % mit 4 2000 für jede neue Stammaktie zu- züglich Schluß)cheinstempel bar einzuzahlen. Zugleich sind für die Bezuügs- redbtsfteuer 4 4000 auf jede alte Aktie zu entrihten. Ein etwaiger Mehrbetrag geht zu Lasten der Gesellshaft, ein etwaiger Minderbetrag wird den Aktionären vergütet werden. Die Einzahlung wird aut einem der beiden Anmeldescheine, welcher alsdann dem Einreicher zurücgegeben wird, bescheinigt.

5, Die Aushändigung der neuen Stammaktien erfolgt nah deren Vollzahlung und Fertigstellung gegen Rückgabe des mit der Bescheinigung über die: Einzahlung verschenen Anmeldescheins. j

Zella-Mehlis/Berlin W., den d. April 1923.

Metallwarenfabrik vorm. H. Wißner A.-G. H. Wißner.

[3011 j j

Pöge Elektricitäts -Aktiengesellshast, Chemnitz.

Die außerordentliche Generalveriammlung der Pöge Elektricitäts-Aktién- gesells<haft, Chemnitz, vom 19. März 1923 hat die Erhöhuug des Grundkapitals um nom. Æ4 101 000 000 dur< Ausgabe von 99 000 Stück auf den Jnhaber lautenden Stammaktien zu je 4 1000 und 9000 Stüd> auf den Namen lautenden Vorzugs- aktien Seue B zu je 4 1000 mit halber Dividendenberehtigung für das Geschätts-

Braun & Co.

Die neuen Attien sind von einem Konsortium mit der Verpflichtung übernommen worden, den Ivhabern der alten Stammaktien . einen Teil davon derart zum Bezuge anzubieten, daß auf jede alte Stammaktie eine neue Stammaktie zu „4 1000 zum Kurse von 1000 %/6 zuzüglich eines Pauschalbetrags zur Abgeltung der Bezugérechts- sieuer und zuzüglih Börienumsaßsteuer bezogen werden fann.

Nachdem die Durchführung der Kapitalserhöhung in das ndelsregister des Amtsgerichts Chemniy eingetragen worden ist, tordern wir die Inhaber der alten Stammaktien hiermit auf, das Bezugsrecht auf Grund nachstehender Bedingungen geltend zu machen : ;

1. Anmeldungen zur Ausübung des Bezugsre<hts haben bei Vermeidung des

Aus\{lusses vom 7. April bis 28. April 1923 einschließlich in Berlin bei der Dresdner Vank, N in Chemnitz bei der Dresdner Bank Filiale Chemuitz, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Filiale Chemnitz, i in Dresden bei der Dresdner Bank, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Abteilung

Dresden i zu erfolgen. Das Bezugsrecht kann provisionsfrei ausgeübt werden, fofern die alten Stammaktien na< der Nummernfolge geordnet ohne

Gewinnanteilsheinbogen mit zwei gleihlautenden Anmeldescheinen, zu denen Vordrude bei den Bezugöstellen kostenlos erbältlid sind, am Schalter während der üblihen Ge)chätéstunden einozpeiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts auf avderem West erfolgt, werden die Bezugs8- stellen die übliche Provision in Anrechnung bringen.

2. Der Bezugépreis von 1000 9/9 = (6 10 000 tür iede neue Aktie zuzüglich Pauschalbetrag zur Abgeltung der Bezugsrechtssteuer und zuzüglih Bör]sen-

umjapsteuer ist bar einzuzahlen. Der vorerwähnte Pau)chaibetrag ist vom 26. April 1923 an bei den Bezugsstellen zu erfahren. : Veber die Ginzahlung wird aut einem der beiden Anmeldescheine, der alédann dem Einreicher zurü>gegeben wird, quittiert. Die . eingereichten E Stammaktien werden nah erfolgter Abstempelung ebenfalls zurüd>- gegeben. , i j :

8, Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt na ihrer Fertigstellung gegen Rückgabe des mit der Quittung über die Einzahlung versehenen Anmelde- scheins bei derjenigen Stelle, bei welcher das Bezugsrecht ausgeübt worden ist.

Chemnitz, den 6. April 1923. j

i Pöge Elektricitäts-Aktiengesellschaft.

| Grund der 88-23 ff. * der Veltener Porzellanfabrik Alktienae\sel\Gaft Satzungen zu der am Sonnal nd, den 28 April 1923, Vorm 11 Uhr im Ver- | y S

[3016]

| [2742"

Velten

-| Die - Ationäre umerer werden hierdur< der am Donnéräâtag, den 26. April 1923. Vorwittags 12 Ubr Situngssaa? des Banfhauses A. Fa!kenhurger & Go., Berlin W #2 Kur-

Generalversamm!ung eingeladen. ; Tagesordnung: : 1. Vorlaae des Jahresabs<lusses mit GBewinn- und Norl1\tre<hnimnqg und des Geshäftsberi>ts. 9. Genehmigung der Bilanz - und Be- \<G!ußta}una über die Verteiluna des Meingewinns8. 3 Entla#una des Vorstands und des N htärafs. s 4. Aufsichtäratswahlen. Zur Teilnabme an der Generalver- sammluna ind diejenigen Aktionäre bee redtiat dio tpätestens bis zum dritten Merktage vor der Generalveriammkïung (den Versammlungstag nicht mitgere<net) bei dem Bankhaus A. Kalfenburaer & Co, Berlin W 62, Kurfürstenstr. 90, unter Beifüauna eines doppelt ansaefertiaten Nummernverzeidnisses ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungssceine der Reichsbank oder der Bank des Ber- liner Kassenvereins oder eines deuts<en Notars bis zum S{luß der Generalver- sammlung hinterleaen ; Berlin, den 5 April 1923.

Der Vorstand. Der Aufsichtêrat. ‘Baentscb, Jacques Krako, Hohenscild. Vorsitzender.

[3126] ;

Hoco- Werke Sohmeyer & Co.,

Aktien-Gesellschaft Minden-Meiften.

Die Aktionäre werden hiermit zu der

am 27. Nyril d. F. NaMGmittags 4 Uhr,

in Minden î. Westf., Hotel „König von

Preußen" stattfindenden ordentlichen Ge-

nera! versammlung eingeladen

Taaes8ordnung:

1. Volage tes Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlust- re<nunag für das Geschäftsjabr 1922.

, Beshlukfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Gewinnverteilung.

. Bei{lukfa\sung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Zuwahßl zum Aufsichfsrat.

. Besh!ißfa}uva über die Erhöhung des Grundkapitals dur die Ausgabe von 7500 Inhaberaktien zum Nenn- betrage von“ se M 1000 mit Di- videndenbere<tigung ab 1. Januar 1923, darunter 1000 Vorzugsaktien mit zwanzigfabem Stimmrecht.

Festsegung der zwe>entsprehenden Maßnahmen, inshesondere Mindest- an8gabefurs, Ausschluß des - ‘aesehz- lien Bezugsre<hts der Aktionäre, Begebung der Aktien an ein Kon- sortium unter festzulegenden Ve-

R o N

dingungen. ;

6. Beschlußfassung über Aenderung des 8 4 der Saßung gemäß dem Beschluß ¿u 5 des $ 4 der Saßimg betr Höhe und Einteilung des Grundkapitals,

mit Nücfsiht auf die Vorzugsaktien Abänderung des $ 24 betr. Gewinn- verteilung, ferner Zusaß zu $ 13: „Der Aufsichtêrat kann Aus|chüsse für besondere und allgemeine Zwette bilden.“

Die gemäß $ 19 der Satzung vom

Aufsichts: at zu bezeichnende Hinterlegungs-

flelle ist die Direction der Disconto-

Gesellshatt Zweigstelle Minden in

Minden i. W

Der Vorstand. Hohmeyer.

Erste Südslavishe Waggon, Maschinen und Brückenbau A.G.,

Brod a. d. Save.

Einladung zur 1. ordentlichen Generalversammlung, wel<he am 3. Mai 1922 um 10 Uhr Vor- mittags in den Fabrifslokalitäten in Brod a. d. Save abgehalten wird. Tagesordnung: 1. Bericht der Direktion über das Ge- schäftsjahr 1922.

Pays-Bas, üri< : Schweizerische Kreditanstalt, erlin : Deutsche Bank, Wien: Abgemeine Depositenbank, Budapest: Ungarische allgemeine Kredit-

(Betelbiaft

fürstenstr 90, stattfindenden ordentlichen |

73035?

“In der Genera?versaminlung am 26. März 1923 wurden die Herren D manu Berlin, Geheimrat W v. Oswald, Koblenz, und Paul Noloff, Mün jy Ou

en

Wirkung vom 31. März d. J. än wieder in den Aufsichtsrat unser Gef„y;,!l gewäblt elelligg Bremen, den 3. April 1923. : Der Borstand der Hanta-Lloyd Werke Attiengesellshaft. R

[59911

Nürnberg, den 9

. April 1923. Der Aussichtsrat. Höllerer, Vorsigender:

Stürmer-Fahrradfabrik Attiengefellschaft, Nürnberg,

: ( Erweiterung der Tagesordnnug zur ordentlichen Generalversammlung vom 1 Mai 1923, anzeiger Nr. 76 vom 31. März 1924: 5. Erhöhung des Aktienkapitals um bis .& 6 000 000. 6. Aenderung des $ 9 der Satzungen.

Vormittags 10 Uhr (Reid,

[22761

bahn auf die Nuppiner Nach Maßgabe

hiermit aufgefordert.

Ruppiner Eisendahn Aktien-Gesellschaft,

O Vermögen der Paulinenaue-Neuruvpiner Eisenbahn-Gesell\haft mit d Siy in Neuruppin, ist, unter Auésc{hluß der Liquidation. äls Ganzes von d Ruppiner Eisenbahn Aktien-Gesell1chatt, mit dem Sig in Neuruppin, übernomue

Mit dem 1. April d. J. ist der Betrieb der A

Eisenbahn übergegangen. des 8 306

Neuruppin, den 3. April 1923

Die Direktion. Hochstädt. Drott.

aulinenaue-Neuruppiner is

| : H.-G.-B werden die Gläubiger der au!,elöst Paulinénaue-Neuruvpiner CEitenbahn-Gesellschaft zur Anmeldung ihrer Forderungez

[2640] Besit.

——

Aks<luß per 30. September 1922. Verbindlichkeiten, aas T M S DE Irm eee m

Gffektenfkonto .. .. 66 500| j} Afktienktapitalfonto . . 1 250 000. Kassakonto. . «.. - - 14 659/09} Nüdlagenkonto .. . .| 208 1% Inventarkonto .. 1|— | Kontokorrentkonto:

Kontokorrentkonto: Kreditoren o 159-4290) Debitoren 1 193 888,01 Wiederautbaukonto . « «| 8928368 Bank- Vebergangsfonto . ..… «| 65939.

guthaben 919 674,03} 2 113 562/04} Gewinn- und Verlustkonto:

Uebergangsfonto Í ì 659 322|— Reingewinn. . . + - 313 30

Entschädigungékonto . . . 58) 073/99

P - 3 443 118)

Auffichtsrat gewählt.

Samburg, und bei der

Ausgaben. Gewinn- und Verlustre<hnung. Einnahzinen, Verlustvortrag aus 1920/21 | 9531 al Warerikonto «475 18h Generalunkosten u. Betriebs- f Zinsen- u. Provisionékont 79 4199

ausgaben . «e o 231 517/54] Dividendenkonto . .- « . 460. Effektenkonto C E E E E 625 N 10 Reingewinn . . « « « « «4__313 330/47

555 004/73 DDD 004/73

Vorstehender Abichluß ist von der Gen.-Vers. am 28 März 1923 genehm! worden. Aus dem Aufsichtsrat turnusmäßig ausgeschieden sind die Herren. Bankur Max Marcus und Prof. Otto Warburg. Benlin, getrétenen Herrn Assessor Dr. W. Türpen wurde Hexr

an Stelle des, freiwillig zud Dr Ernst Hartmann in de

Die Dividende wurde auf 20% =../6 200 pro Akti

Gesellschaftstafse.

Hamburg, den 5. April 1923.

Ueberseeische Handels-Aktiengesellschaft (vorm. Afrikanische

. Conrad. H. Seebach.

festgeseut und ist sofort zahlbar bei der Nordischen Bankkommandite Si & Co,

SKompanie N.-G.).

O. Peyer, Nüschl

Schrobenhausen, C. Mannlach, Konstanz, Konstanz, den 24. März 1923. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

[2358] | Aktiengesellschaft Papyrolinwerk & Couvertfabrik, Konstanz. Soll. Vilanz per 31. Dezember i922. Haben, Ä [A M 1 An Gebäudekonto . « » « 121 464/22} Per Kapitalkonto . « - - 4 000 Matchinenkonto . « . | 608 328/22} Kreditorenkonto . « 77 694 1202 e Mobilienkonto « « « 29 147|—} , Amorttisationsfkonto 449 80.4 e Kassakonto . . » . + 76 259/24 , Delkrederekonto . « .| 8459180 ¿ Debitorenkonto. . « « |40 273 544/10] Reseryefondskonto .. 266 7908 Betricbskonto . »- » - [46 660 826 —} Baufondskonto . . - 528 000- Gewinn- u. Verlustkto. _3 884 92510 87 669 56878 87 669 5658 Soll. Gewinn- und Verlustkonto. _ Haben. An Amortisationskonto . 62 737/20} Per Vortrag von 1921. „} 471750 Delkrederekonto . « .| 805 470 Bruttogewinn 1922 . | 4 907 9444 « Neservefondskonto . .} 201 986

« Gewinn- u. Verlustkto. | 3 884 925! 5 4 955 120 4 955 1200

Genehmigt in der Genergeriamulung vom 24 März 1923. :

Die Zins\cheine Nr. 3 gelangen mit 25 % = & 250 per Aktie sofort bei de

Geschättékasse zur Einlösung. :

Der 6 ami wurde neu gewählt und besteht aus folgenden Hertel: i

on, C. Hagmann, Zug, B. Heidinger, Konstanz, F. Seinfeldet N. S dler Mannheim, W. Hammes, Od

Der Vorstand.

Burgkundstadt,

bank, Hauptinstitut.

Dresduer Bank Allgemeine Deuts Credit-Anstalt Filiale Chemniy. Filiale Chenmitz. -

d

Sräntkish-Thüringishe Fleisch- vorm. Adolf Raab & Co. Aktiengesellschaft,

den 24. Februar 1923. Der Vorstand,

2, Bericht des Aufsichtsrats über das O. Peyer. Carl Baier. Geschäftsjahr 1922. 3. Vorlage der Bilanz sowie des Ge- | [2350] winn- und Verlustkontos pro 1922| Soll. Bilanz am 31. Dezember 1922. Haben, und Genehmigung derselben. r E * anr uu? 4. SLae E an den | Grundstüfsfonto „. ..... 70 000|—}| Aftienfapital . | 5 0000007 6. Erbbbuna des Aktienkapitals Gebäudekonto . . 4 984 129,68 Geleßzlihe Rü>lage | 551 9% 6 Stat E L L ab Abschrei- Werfkerhaltungskonto| 1 500 000- 7. Wahl des Direftionsrats bangen. . . x 2012988} 962/000/—} Dellrederetonte nud 8. Wahl des Aufsichtsrats. Maschinenkonto . „#6 318 028,38 Steuerrü>stellung | 1 000 0007 9, Eventaalle k Sirue Vie Statuten ab Abschrei- : Fen 97 i d i unterbreiteten Vorschläge. bungen . . ,„ 160028,38 | 158 000|— Neingewinn . » « „| 161906 Brod a. d. Save, den 31. März 1923. | Inventarkonto . 6 269 763,99 | Die Direkiiou. ab Abschrei- | Du E U Elend bungen . „26% 76192 | 1— | ie Aktionäre, welche 1hr Stimmre . M | bei der Generalversammlung ausüben cet at viioMtA A E E Ga wollen, haben auf Grund des $ 16_ der | Posischedgutbaben . ; « . , « .| 1186401188 atuten ihre Aktien 1pätestens drei Lage = E E á vor der Generalversammlung entweder an Warenbestände ai e LOLOAL 9 der Fabrifkékassa in Brod a. d. Save oder 22 494 049/22 22 494 048 an den Kassen der Ersten Kroalischen | Soll. Gewinu- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1922. Haben, artans U, Zagres sowie Nees Gen r Ra 4 e V . » iaslituten 4 caaguc lch Mori Generalunkostea » « « « - 17 896 801/75} Warengewiun . « « . - 19 964 284 : Loudoun: London Joint City & Miad- | Abschreibungen , » « « « 447 919/98 land Bank, - j Reingewinn . « + « « » «| 1619562 P aiicieietit Paris: Banque de Paris & des : 19 964 28408

und Wurstwarensabr

Burgkundstads

[S ilins Faber A.-G., Stuttgart...

Her stellv. Vorsitende un'eres Nuf- giérats. Herr Direktor Gottlob Honold, Etuttgart, ist am 17. März 1923 ge-

storben. HLERE ne ttgart, den 4. April 1923. E Der Vorstand.

E (30521 Wesidentsche Kreditþauk Uktien-Gesellschaft, Düsscidorf. Mir teilen hierdurch unseren verehrlichen gftionären mit, daß in der Generalver- sammlung vom 20. 2 23 bei<lossen worden ist, unter Aenrerung der Saßungen untere Firma in Deutfche Handels und Kreditbank Aitien - Gesellschaft zu

inden eftdeutsche Kreditbank Akticn-Gefellschast.

eutsche Handels und Kreditbank as de tien. Gefellscßaft.

an der Generalversammlung unterer gtiionäre vom 20. 2 23 ist beilossen woiten. das Grundkapital unerer Gesell- daft (bisher Westdeutsche Kreditbank Aftien-Ge!ellscbatt) von 39 Millionen Marf um 170 Miilionen Mark auf 5600 Millionen Mark zu erhöhen.

Die neuen Aftien sind gewinnbere>tigt ab i. Zanuar 1923. Das gesetzliche Be- zuasre<t der Aktionäre ist auégesclofsen.

Die sämtlichen neuen Aftien sind von der Deutschen Sande!saktiengefell- haft, Düsseldorf, mit der Verpflichtung übernommen worden, von den neuen Etammaktien sol<he im Nominalbetrage von 60 Millionen Mark den Inhabern der bisherigen Vorzugs- und Stammaktien n der Weise anzubieten, daß aut je (1090 nom. biéberige Aktien .4 2000 nom. Betrag neue Aktien zum Kurie von 145 9% bezogen werden können, wobei Rzrienumsaß- und Bezugsrechtssteuer seitens der beziehenden Aktionäre zu tr2-en sind.

N-cHdem der Kapitalerhöbungäbes<hluß uno ‘eine Durführung in das Hantdels- 1eaister eingetragen worden sind, fordern wir die Aftionäre bierdur< au), das. Be- zuére<t unter nadstehenden Bedingungen auêzu ben:

Die Geltendmachung des Bezugs- rets hat bei Vermeidung des Autschlusses

in der Zeit vom 59. April 1923 bis % Avril 1923 : in Düfseidorf bei der Deutschen

HandelÞ2aëttiengesells<haft, Graf- Adolf-Strafie 16, in Düsseldorf bei der Deutschen

Handels und Kreditbank A.-G.,,

Steinstraße 9, : in Samburg bei tem Vankhause

2 iert de Haas, Rathauststraße 27,

u C OIgen | Der Bezug bleibt provisionsfrei, sofern die Aktien, na< Numme1nfolge geordnet, obne Gewinnanteilbogen mit einem An- weldeschein und doppeltem Nummernver- zeicdnis am Scbalter der Bezugsstellen während der üblichen Geschäftéstunden vugereiMt werden.

Sehald die Ausübung des Bezugsrechts qur brieilidem Wege erfolgt, werden die Stiigsstelon die übliche Provision be- ronen

' Auf je nom. .4 1000 alte Vorzugs- afiien und Stanimaltien werden nom. 4 2000 neue Vorzugs- bezw. Stamm- akiion mit Gewinnberecbtigung ab 1. Ja- nuar 1923 zum Kurje ven 145 9/9 zuzüg- lid Börsenumsat steuer sowie Bezugs- red!sîteuer gewährt.

3. Bei dem Bezuge is der Gegenwert der bezogenen Afiien zum Kurle von

145 9/6 fowie die Börsenumsaßsteuer und

die Bezugs1echtésteuer tofort ¿u erlegen.

4 Die veuen Aktien werden nah Er- {einen gelietert. :

5 Die Bezugsstellen \ind bereit, den An- und Verkauf von Bezugsrechten zu vermitteln. :

Düsseldorf, im April 1923.

Deutsche Sandvelsaktiengesellschaft.

[3054 |

Die Aktionäre von „Adler“ Deutsche Partland - Cement - Fabrik Aktien - Gesel!- \daft werden hierdur< zu der am Diens- tag, den 1. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, im Grünen Saa! des Verbandes der Baugeiläfte von Groß Berlin E. V, Berlin W. 9, Köthener Straße 38, \tatt- findenden ordentlihen Gereralver- sammlung eingeladen:

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sichtärats. /

2 Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust- Fontos für 1922 sowie Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns.

3. Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

4. Abänderung des- Statuts :

$7 (Zutammen)etzung des Vorstands und rechtégültige Zeichnung der Firma).

Zwecks Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind die Aftien oder die Be- \heinigung über die notarielle Hinterlegung derselben \pätestens am Freitag, den 27, April 1923, bis 5 Uhr Abends, bei der Kasse der Ge ellshant in Berlin- Wilmersdorf, Viikoléburger Play 6/7,

der Commerz- und Privat-Bank A -G., Berlin W. 8, Charlottenstr. 47,

der Darmstädter u. Berlin W. 8, Behrenstr. 68/69,.

der Deutschen Bank, Berlin W. 8, Behrenstr. 9/13, :

zu binteilegen und doppeltes Nummern- berzeihnis beizufügen. j : „Adler“ Deut\che Portland-Cement-Fabrik

Aktien-Gesellschaft. Verlin, den 6. April 1923. S Aufsichtsrat,

Nationalbank, þ'

13051]

staitfindenden zweiten Generalversammlung ein. Tagesorduung :

sichtsrats

Zuwahl zum Auisichtsrat.

Dn

7. Sonstiges veriammiung ihr Stimmrecht wol!en,

haben. Wiesbaden, den 6. April 1923. Der Aufsich!srat der

Hohenstein, Siß Wiesbaden. JFulius S<mitt, Vorsitzender.

Wir laden unsere Aktionäre wu der am Samstag, deu 12. Mai 1923, Nach- mittags L Uÿr, iu den Gescbäfteräumen der “i. G in Wiesbaden, Yiheinftr. 48, 1, ordentlichen

1. Voilage des Geschäftsberichts 1922/23. 2. Bericht. des Vorstands und des Auf-

Schaffung neuer Aftien zwe>s Ab: lösung bestehender Verbindlichkeiten.

Die Aftionäre, welche in der General- ausüben haben späteftens am dritten Werktage vor der Versammlung bei unierer Gesellschaft oder bei dem Bank- baus F. Dreyfus & Co., Franïfurt, Main, oder bei der Rheinischen Dis- konto-Bank, Filiale Wiesbaden, oder bei der Banque Nationale de Credit, Saarbrücken, ihre Aktien zu hinteriegen oder den Nachweis zu erbringen, daß sie ibre Aktien bei einem Notar hinterlegt

Steinwerke Akt. - Ges., Holzhausen-

[3010] Kan“‘-Chocsladenfabrif UAktiengesellscha ji. _Hierdur) werden die Aktionäre unserer | Gej1ellicbatt zu einer ordentlihen (Seneral- veriammlung auf Mitiwoch deu 25. Ayrii 1923 Nachm. 4# Uhr, im Hotel „Der Katserhof“ Berlin einaeladen Tagesordnung: | 1. Beschiußrafsung über Genebmigung j der Bilanz und der Gewinn- und Verluïtrednung für das Geschätts-

3. Beschlußfassung über die Genehmigung jahr 1922 und über die Gewinn- des Jahresabichl usses verteilung

4. (Sntlastung des Vorstands und des| 2. Entlaïîtung des Aufsichtsrats und Auffichtsrats. { des Vorstands.

3. Besch!ußtassuna unter gemeiniamer und unter gesonderter Abstimmung der Aftien ohne Lit. und der Aktien Lit. B über den Wegfall der Sonder- bestimmungen betr. die Aftien Lit B

. und demgemäße Streichung des $ 4a.

4. Beschlußtassung über die Erhöhung des Grundfapitals um mindestens 30 000 0:10, höchstens 4 40 000 000 Stammaktien und über die Stückelung der neuen Akfiien Das geseulicbe Bezugsrecht der Aktionäre wird aus- geschlossen mit der Viaßgabe, daß die Aktien an ein Kon}ortium be- geben werden, welches die Ver- pflibtung übernimmt, mindestens 75% der neuen Aktien den bis- berigen Aktionären zum Bezuge anzubieten. Die Inhaber der Aktien ohne Bezeichnung einer Lit. und die Snhaber der Aktien Lit. B stimmen geiondert ab.

5. Verlegung des Sitzes der Gefell-

[3015] Königsberger Bank

Aitiengesellschaft.

und Festseßung der Dividende. sichtsrats und des Vorstands.

dividendenbere<tigte,

lautende neue Stammaktien.

beiten der Begebung festzuseßen. 4. Dementiprebende Saßungsänderung

der Vorzugsaktien und der Stamm aktien statt. : :

Au}sichtsratswahlen. - Diejenigen Aktionäre,

die ihr Stimm

ihre Aktien spätestens bis zum 24. Apri 1923, Mittags 1 Ubr, bei

Kommanditgesellschaft * au} Berlin,

in Königsberg, P

in Königsberg, Pr., zu hinterlegen. ; Königsberg, Pr., den 5. April 1923. Königsberger Bank Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Justizrat Cohn, Vorsizender.

Die Aktionäre unserer Bank laden wir 6 hiermit zu der am Sonnabend, den 28, April 1923, Nachmittags 5 Uhr, im Sizungésaale unserer Bank statt-

1. Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz sowie der Gewinn- und Nerlustrehnung für das Jahr 1922

9, Erteilung der Entlastung des Auf-

3, Beschlußfassung über die Erhöhung des Kapitals um bis, für 1923 voll-

a) „4 129 000 000 aut den Snhaber b) .466 000-000 Vorzugsaktien mit

zunäcbst 25 9/6 Einzahlung und mit gleichen Rehten wie die alten Vor-

Zu 3 und 4 findet außer gemeinsamer Rbstimmung sämtlicher Aktionäre noch gesonderie Abstimmung der Besiger

ret auszuüben beabsichtigen, werden ersucht,

F. W.: Krause & Co. Bankgeschäft, Aktien, der Landesbank der Provinz Ostpreußen

r., der Königéberger Bank Aktiengesellschaft

{hatt von Berlin na< Wittenberg und entsprechende Aenderung des $1 der Satzungen.

. Beschlußfassung über die Neufassung der Satzungen und zwar sämtlicher S

7. Aufsichtsratswahl.

ls y Gen Generalver-| Hijejenigen Aktionäre, die an der General- Tagesordnung: versammlung teilzunehmen wünschen, haben 4 ihre Aktien oder die darüber lautenden

Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars in den Geichästs- râumen der Gesellschaft oder bei der Ver- einébank in Hamburg, dem Bankhaus M. M. Warburg & Co., Hamburg, oder bei-der Hildesheimer Bank in Hildesheim spätestens am dritten Werktag vor der Generalversammlung während der üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen. Berlin, den 6. April 1923. Der Au!sichtsrat. Thomas H. Morgan. Vorsigzender. Der Vorstand. Lange. N. Wolf.

zugsaktien. Festseßung der Mindest-

auëgabefurse und Aktienstükelung.

Erteilung der Ermächtigung an Auf- | (2986|

sichtsrat und Vorstand, die Einzel-| H, S<homburg & Söhne Aktien-

z GEIENIAN, : f Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am 2, Mai 1923, Nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen des Bank- hauses G. H. Krey\chmar, Berlin W. 8, - | Sägerstraße 9, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : : -| 1. Vorlage und Genehmigung der Bilanz über das abgelaufene Geschäftsjahr. 9, Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 3, Entlastung des Vorstands und des Qa, 4. Er l 25,5 Millionen au Mark dur< Ausgabe von Stück 94500 Stammaktien, Umwandlung von Stü>k- 500 Vorzugsaktien in Stammaktien über je „46 1000 Nenn- wert und. Ausgabe von Stücd 1800 Vorzugsaktien über je „& 1000 Nenn- wert mit mehrfahem Stimmrecht, beide unter Auss{<luß des geseßlichen

l

öhung des Grundkapitals von f 51,8 Millionen

[2989]

Vormittags 10 Uhr, stattfindende ersten

Hotel Schwarzer Adler, ergebenst ein. Tagesordnung :

Bilanz mit Gewinn- und

jahr 1922. Erhöhung des Grundkapitals

die Modalitäten der Begebung.

es{lüssen zu Punkt 4. 6. Verschiedenes. i

vor dem Tage

‘bei der Gesellshaft in Grü i. Schles. oder

Arnhold, born & Co.,

Arnho!d zu hinterlegen. und: Kunstwollwerke Jan>ke &

Karl Janke.

Dr. Hirs <hel, Justizrak.

Hans J

Wir. laden die Aktionäre unserer Gesell- schaft zu der am Montag, den 30. April,

ordentlichen Generalver- sammlung na< Grünberg in Schlesien,

1. Vorlage des Geichä1ntsberihts und der| - Verlust- l rehnung für das Ge\chäftsjahr 1922. 29. Beschlußfassung über die Bilanz und 6 über die Verteilung des Reingewinns. * 3. Entlastung der Geschäftéinhaber und des Aufsichtsrats für das Geschäfts-| 5

au höchstens .4 28 000 000 dur<h Aus- gabe von höchstens 11 250 neuen Aktien unter Aus\|<luß des geseylichen Be- zugérechts der Aktionäre sowie über

5. Beschlußtassung über Aenderung des Le En en, entsprehend den

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung stimmbere<tigt teilzu- nebmen wünschen, haben ihre Aktien oder den Hinterlegungéschein eines deutschen Notars spätestens am dritten Tage der Generalver-

sammiung während der Geschäftsstunden Í nberg in Berlin bei dem Bankhaus Gebr. in Breslau bei dem Bankhaus Eich-

in Dresven bei dem Bankhaus Gebr.

f ues in Schlesien, den 5. April ee. Der Aufsichtsrat. j KommönditeGeseitjdaft ‘auf-Aktien. s E t ( ande. i

Bezugsrechts der Aktionäre. b, Statutenänderung.

8&8 6, 26 und 33: Höhe des Grund-

ïFapitals und Anzahl der Aktien, n Kna der Nechte der Vorzugs- aktien

(Reservefonds), 8& 18: “Bezüge des Aufsichtsrats, 94: Ort der Generalversamm-

ung,

G 9H: Berufung der Generalver- sammlung.

Gesonderte Abstimmung der Stamm-

gute 4 und 9 der Tageßordnung. Aufsichtératswahlen.

nehinens Diejenigen Aktionäre,

Notar oder: Kreßyschmar,

Gesellschaft, bei dér Mitteldeutschen Creditbank,

Hirschiand, in Leipzig bei Nachod & Kühne,

Anstalt,

Kretzshmar, vormals gesellschaft

u hinterlegen. - , Großbubrai, den 3. April 1923.

Abänderung der

8 12: Streichung des Absaßzes 2

und der Vorzugsaktionäre über die 8. Beschlußfassung über die Art und

4. Beratung und Beschlußfassung über Sie D Bus I A Uutes die an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß $ 25 der Sagüngen bis \vätestens zum Abiauf der festgeteßten interlegungs1rist beim Vorstand unjerer esellihaft in Großdubrau, bei einem in Berlin bei dem Bankhause C. H.

bei der Direction der Disconto-

in Essen bei dem Bankhause Simon dem Bankhause Knauth

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- in Köln bei dem Bankhauje C. H.

in Miningen bei der Bank für Thüringen B, M. Strupp Alktien-

3001] 2 Aflaeineine Tre1thand - Aktien - Gesellschaft. (Finladung zur Gezéeraiverziaminiung am Sonnabend den 23. Avril 1923 Loc mittags 11 Ußr, im Situngs1aale des Bankhauses (Sebr Arvbold, Dresden-A

| Wattenhausstraße 20

Tagesordnung. .

1. Vorleguug des Geschä!tsberichts und der Bilam nebst Gewinn- und Ver- lustre<bnung per 31 Dezember 1922

2 Beschlußfassung über Genebmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung sowie über Verteilung des MNeingewinns

3, Ent astung oes Vorstands und Auf- sichtérats.

4. Aussihhteratêwahlen.

5. Neuregelung der Aufsichtsratsbezüge und entsvrehende Aenderung der SS$ 18 und 19 des Ge/ellschartsvertrags.

6. Beschiußfassung über Erhöhung des Aftienkapitals um .4 4 000 000 durch Ausgabe von 4000 Inhaberaktien über je M 1000. ferner Beschluß über die Einzelheiten der Aktienausgabe und entiprebende Aenderung des $ 4 des Gesellschaitsvertrags.

Stimmberechtigt sind jene Aktionäre.

welche ibre Aftien spätestens einschließli 25. April d. J. bei der Gesellichaft in Dreéden oder dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden und Berlin oder dem Bankhaus C. H. Kretzschmar, Berlin, oder cinem deuts<hen Notar hinterlegt haben.

Dresden, den 5. April 1923. Allgemeine Treuhand - Aktien - Gesellschaft. Der Vorstand Kreidl. Fischer.

{2990]

Nähmaschinen-Teile A.-G., Dresden. Die Alftionäâre unserer Gesellscha)t

werden zu der am Montag, den 30. April

d. F, Nachmittags 1 Uhr, in den Ge-

\hättsräumen des Bankhauses Gebr. Arn-

ho!d in Dresden, Waijenhausstraße 20/22,

\taltfindenden 11. ordentliheu Generalver-

sammlung hierdur< eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäitsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustre<hnung für 1922.

2, Beichlußfassung über die Bilanz und die Verteilung des Reingewinns.

3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4. Beratung und Beschlußfassung über eine eventuelle Kapitalerhöhung und dementiprehende Aenderung des $ 4 des. Gesellschaftsvertrags.

5, Beschlußtassung über Aenderung fol- gender Paragraphen des Gesellschafts- vertrags: :

$ 5 (Zulässigkeit einer von $ 214 e -B. abweichenden Regelung der

ewinnverteilung).

8 9 (Erweiterung der Zuständigkeit des Vorstands).

$ 18 (Erhöhung der festen Ver- gduuns der Aufsichtsratsmitglieder mit

irkung ab 1. Januar 1922).

8 27 (Erweiterung der _Gewinn- bere<htigung der Vorzugsaktien).

6. Au!sichtsratswahlen. Zu Punkt 4 und 5 der Tagesordnung findet neben dem Bef{hluß der General- versammlung eine ge:onderte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktien statt. Zur Teilnahme ist jeder Aktionär be- rehtigt. Diejenigen Aktionäre. die in der Generalversammlung ihr Stimmrecht. aus- üben wollen, baben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversamm- lung entsprehend $ 22 unserer Sagungen bei einem Notar oder bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dreéden oder Berlin oder bei der Gesellschaftskasse zu hinter- legen, Die von der Hinterlegungsstelle ausgestellte Bescheinigung dient als Legi- timation für die Teilnahme an der Ge- neralversammlung.

Dresden, am d. April 1923.

Der Vorstand. Würker. Schädler.

1923 wurde beschlossen, re<ts der Aktionäre von 4

Die neuen Aktien wurden von ein

machenden Betrage vom 1. Januar 1923 Nachdem die register eingetragen ist,

[3018] Fränkish-Thüringishe Fleisch- und vormals Adolf Raab & Co.

Sn der ordentlihen Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 24. März das Aktienkapital unter Auss{luß des geseßlihen Bezugs 5 000 000 auf 4 10 000 000 dur< Av8gabe von

4 5 000 000 ab 1. Januar 1923 dividendenberehtigten Aktien zu erhöhen.

nommen, sie den Inhabern der alten Aktien daß avf je Stü> d alte Aktien im Nennwert von je 4 1000 eine neue im wert von # 5000 zum Kurse von 300 09/0 zuzüglih 6 9/0 Zinsen aus dem aus-

Braunschweigiiche Bank und Kreditanstalt A?tiengefellschaft.

Einladung zu Ter neunundiezigsten ordentlichen Ges neralver!ammlung der Aftionäâre auf Frei- tag, den 27. April 1923, Mittags 12 Uhr, im Hotel. „Deut\%es Haus" in Braun\<weia. Tagesorduuug 1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Necnungsabschlusses vom Jahre 1922, Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinnverteiiung.

2. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtérats

3. Beschlußtassung über Art und Höhe

der Versicherungen.

4. Wablen zum Auisichtórat

Die Hinterlegung der Aktien zu der Generalversammlung hat bis zum 24. April d. J. eini<ließli< zu er- folgen vei

unseren Kassen,

unteren Kommanditen

Herren Gebrüder Löbbe>ke & Co. in

Braunschweig,

Herrn S Bleichröder in Berlin,

der Deutshen Bank in Berlin,

der Allgemeinen Deutschen Credits

Anstalt in Leipzig, Herren Carl Fried Meineke & Sohn G. m. b. H. in Wolfenbüttel,

Herrn C. L. Seeliger in Wolfenbüttel

oder einem Notar.

An diesen Stellen werden au< Einlaß» farten zu der Generalversamm!ung aus- geftellt.

Braunschweig, den 5. April 1923.

Der Aufsichtsrat der Braunschweigischen Bank und

Kreditanstalt Akti lli Dr. Slmidt. [3003] Nähmaschinen- n ¿Fahrr* .-- [2255] Fabrik

Bernh. Stoewer Actiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Donnerstag, den 26. April 1923. Vormittags 11 Uhr, in Stettin in der Börse, 1 Treppe, \tatt- findenden ordentlichen Generalver- jammlung eingelade!

Tagesorduaung :

1. Bericht des Vorstands über die Lage des Geschäfts und Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- re<nung und des Geschäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr 1922 sowie Bericht des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Genehmis gung der Bilanz, die Erteilung der Entlastung und die Gewinnverteilung.

Z3.- Beschlußfassung über Erböhung des Grundkavitals um 4 9 000 000 neue Stammaktien mit Dividendenberechtis gung ab 1. Januar 1923 unter Aus- \<luß des geseßlihen Bezugêrechts der Aktionäre.

4, Festseßung der Bedingungen, unter denen die neuen Aktien begeben werden ollen.

H; Statutenänterungen, die dur< die Beschlüsse zu Punkt 3 dieser Tages ordnung erforderli< sind

6. Wahl von zwei Neviforen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung, den Tag derselben niht mitgerechnet, ihre Aktien oder die darüber lautenden Reichsbankrepotscheine

bei der Kafse der Gesellschaft in Stettin oder

bei dem Bankhause Abraham Schle- sfinger, Berlin W. 56, Jäger- straße 95, oder

bei dem Bankhause von Goldschmidt- Rothschild & Co., Berlin, Tauben- straße 16/18, oder

bei dem Bankhause Wm. Schlutow in Stettin

hinterlegt haben. ;

Stettin, den 6. April 1923. : Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Alb. Ed. Toepffer, Kommerzienrat.

Der Vorstand.

Wurstwarenfabrik

A.-G., Burgkundstadt.

em Konsortium mit der Verpflichtung übers

in der Weise zum Bezuge anzubieten, Nenns

bis zum Zablungstag bezogen werden kann.

bes<lossene Kapitalerhöhung durhgetührt - und in das Hande18- fordern wir hiermit die Inhaber der alten Aktien auf, das

ihnen gewährte Bezugsrecht unter folgenden Sena auszuüben :

Die in der Zeit

Ausübung des

zu erfolgen, und zwar: i

Die Aktien, für welche

zurü>gegeben.

Die Ausübung des visionsöfrei. die üblihe Bezugspropision in Ansa

Zinsen vom 1. Januar 1 und der S<lußicheinstempel zu bezablen. Vever die tur die

An- und Verkauf von Bezu

Den

vormals Ado

Bezugsrehts hat bet vom 9. April 1923 bis einschließlich 21. April 1923

ermeidung des Ausschlusses

n Nürnberg bei der Bayerischen Disconto & Wechselbank A. G. das Bezugéreht ausgeübt werden soll, sind nah Nummern geordnet ohne Gewinnanteilsheinbogen mit doppelt ausgefertigten An- meldesheinen und arithmetisch geordneten Nummernperzeichnissen (Formulare bierzu find bei der Bezugsstelle erhältlih) einzureihen und werden nah Abstempelung

Bezugsrechts ist an den Schaltern der Bezugéstelle þro- Soweit die Ausübung jedo< im Wege der Korrespondenz erfolgt, wird

Hf fa jede Aktie .4 15 000 zuzüglich 6 V Bei Ausü des Bezugsrechts find für jede uz o E B He Tam Zahlungstag aus dem ausmachenden Betrage

jungen Aftien eingezahlten Beträge werden bis zur Ans fertigung der Aktienurkunden Rae ars ausgestellt.

gére<ten vermittelt die Bezugsstelle.

fundstadt. den 7. April 1923. S esche hüringische Fes und Wurstwarenfabrik

v bs:

2