1923 / 83 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[4362]

Mechanische Baumwoll-Spinnerei & Weberei in Kaufbeuren.

Hiermit widerrufen wir die fn Nr. 78 des Deutschen Reich8anzeigers vom 4. April 1923 veröffentlihte Cinladung zu unserer ordentlichen 65. Generalver- sammlung auf Montag. den 23. April l. J, sowie die gleichzeitig bekanntgegebene Tagesordnung.

Die ordentliche 65. Generalver- sammlung findet nunmehr am Don- nerstag, den 26. April l. J., Vor- mittags 10 Uhr, im Versammlungs- zimmer des Verwaltungs8gebäudes ftatt, wozu die Herren Aktionäre höfl. einge- laden werden.

Eintrittskarten können big fpätestens 93. April a. ec. auf dem Büro gegen Aus- weis in Empfang genommen werden.

Gegenstände der Tage8ordnung :

1. Berichterstattung der Gesell\chafts- organe. :

2. Vorlage der Jahresre<nung und Be- \{lußfafung darüber.

3. Erhöhung des Aktienkapitals um bis zu #4 15 000000 neue În- haberaftien und Festsezung der Be- gebungsmodalitäten

4, Nenderung des Gesellschaftsvertrags :

$ 4, betreffend das Grundkapital,

S 8, betreffend Zeitpunkt der ordent- lichen Generalversammlung,

8 9, betreffend die Beschlußfassung in der Generalversammlung,

8 16, Wegfall des Zusaßzes: „wel@ein Deutschland ihren dauernden Wohnsiy haben“.

8 19, betreffend Beschlüsse,

S 20, betreffend Wirkjamkeit,

S 21, betreffend Bezüge des Auf- fichtsrats.

5. Aufsichtsratswahlen.

Kaufbeuren, den 7. April 1923. Mechanische Baumwoll-Spinneret

& Weberei in Kaufbeuren.

Der Aufsichtsrat. Max Enzensberger, stellv. Vorfitzender. Der Vorstand. Otto Feßmann. .

[4292] Bezugsaufsforderung.

Betr. : Fränkische Türen- und Möbel- fabrik Aktiengesellschaft, Hardheim, Bade.

Die ordentliche Generalversammlung vom 16. 3. 1923 hat bej<lossen, das Grundkapital von 20 Millionen Mark durh Ausgabe von .4 10 000 000 neuer Aktien mit Dividendenbere<tigung vom 1. Fanuar 1923 ab auf 30 Millionen Mark zu erböben. Das gesezlibe Be- zugérecht der Aktionäre ist ausge\clossen. Das gejamte CErböhungékapvital haben wir

übernommen mit der Verpflicbtung, den bisherigen Aktionären ein Bezugsrecht zum Kurie von 3100 %/9 derart anzubieten, daß auf je .4 2000 alte Aktien 46 1000 jg. Aktie bezogen werden kann. S<h!uß-

notenstempel und Spesen gehen zu Lasten des Érwerbers. i achdem die durgeführte Kapital-

erbóbung ia das Handelsregister eingetragen

worden ift, fordern wir die Aftionâre auf, ibr Bezugsrecht bei Vermeidung des Aus-

\{lusses in der Zeit vom D. April bis späteftens 30. April l. F. auszuüben. Die Aueübung des Bezugsre<ts kann außer bei uns, bei unserer Filiale in Münster i. W.,, Salzstraße 29, bei der Nolksbank in Hardheim und bei der Fränfki\chen Treubandgesellschaft m. b. H.

in Tauberbis{ofsheim erfolgen.

Der Bezug ist provisionefrei, sofern bei der Anmeldung die Aktien ohne Dividenden- bogen, na< Nummern geordnet, mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein, wozu Formulare bei der Bezugsstelle erbältlih find, an der Kasse bereingereiht werden. Gleichzeitig mit der Einreichung ist der Bezugeépreis zuzüglich Stempel in bar zu entrihten. Die Aktien, für welche das Bezugérecht geltend gemacht worden ift, werden abgestempelt zurü>zegeben. Ueber die Einzahlung wird auf einem der An-

meldeformulare Quittung erteilt.

Die Aushändigung der neuen Aktien exfolgt sofort nah deren Fertigstellung bei derienigen Stelle, welche die Quittung

erteilt hat.

Die Vermittlung des An- und Ver- faures einzelner Bezugörete übernehmen

die Bezugsstellen. (Sen, den 6. April 1923. & Arab, Noelle & Co., Bankgeschäft.

{4293j L w3 BezugsSaufforderung-

Betr. : Greifwerke vorm. Peter Kohl

A.:G., Maunheim.

Durch BVe\{hluß vom 9. März 1923 ist das Grundfapital um vier Millionen Mark erhöht worden. Wir haben diese viertausend neuen Inhaberaktien mit der Ner pflichtung übernommen, den bisherigen Nftionären ein Bezugsreht derart anzu- bieten, daß auf je ¿zwei alte Aftien eine junge zum Kurse von 4150 %% innerhalb drei Wochen na< Erscheinen dieser Auf- forderung bezogen werden tann. Der Scußnotenstempel geht zu Lasten des

S

«

stempel an uns zu entrichten. Essen, den 6. April 1923. Schwab, Noelle & Co.,, Essen,

Wir fordern die Aktionäre der ge- nannten Gesellschaft aut, ihr Bezugsrecht in der Zeit vom D. April bis 30. Avril 1928 auszuüben und zu dieiem Zwelke die alten Aktien ohne Dividendenbogen. nah Nummern geordnet, bei uns in Essen oder unserer Filiale Münster, Salzstraße 29, oder bei der Ge- sellschaft einzureicben und zugleich den Be- zugépreis zuzügli<h 19% Schlußnoten-

[4294] Bezug8aufforderung. Betr.: Sc<hnueider & Co., A.-G., Fabrik eleftcote<hnisher Spezialartikel, Heidelberg-Kircbbeim. i In der ordentlichen Generalversamms- lung am 14. 3. 1923 in Dortmand wurde bes{lossen, das Grundkapital der Gesell- schaft dur< Ausgabe von # 1500000 Aktien der Reibe A und .4 10 000 000 Aktien der Reihe B zu erhöhen. Die neuen Aktien find ab 1. Januar 1923 dividendenberechtigt. Das Bezugsre<ht der Aktionäre wird aus- geschlossen. i Das gesamte Erböhungskapital haben wir übernommen mit der Verpflichtung, den seitherigen Aktionären ein Bezugs- re<t in der Weise anzubieten, daß auf „S 1000 alte Aktie der Reihe A «é 1000 neue Aktie der gleichen Reihe zum Kurse von 100%

und

auf je .# 2000 alte Aktien der Reibe B 4 1000 neue Aktie der gleichen Reihe

zum Kurse von 3000 9% bezogen werden fann. Sclußnotenstemvel geht zu Lasten der beziehenden Aktionäre. Nachdem die Eintragung der Kapitals- erböhung in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir die Aktionare auf, ihr Bezugsre<ht bei Vermeidung des Aus- \hlusjes in der Zeit vom 9. April vis spätestens 30. Aprii lfd. Fs. aus- zuüben. Die Ausübung des Bezugsrechis fann außer bei uns, bei unserer Filiale in Münster i. W., Salzstraße 29, erfolgeu. Der Bezug ist provisionsfrei, fofern bei der Anmeldung die Aktien ohne Dividenden- bogen, na< Nummern geordnet, mit einem doppelt ausgetertigten Anmeldeschein, wozu Formulare bei der Bezugsstelle er- bälilih sind, an der Kasse hereingereicht werden. Gleichzeitig mit der Einreichung ist der Bezugspreis zuzügli Stempel in bar zu entrichten. Die Aktien, für welche das Bezugsrecht geltend gemacht worden ist, werden abgestempelt zurü>gegeben. Veber die Ginzahlung wird auf einem der Anmeldeformuiare Quittung erteilt. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt sofort nah deren Fertigstellung bei derjenigen Stelle, welche die Quittung erteilt hat. , Die Vermittlung des An- und Ver- faufs einzelner Bezugsrehte übernehmen die Bezugsstellen. : ° GEfffen, den 6. April 1923. / Schwab, Noelle & Co., Bankgeschäft.

[4289]

Jean Schotthöfer Aktieugesellschast Waagen- und Mascthiuenfabrik, Schifferstadt.

Nachtrag zur Tagesordnung der General-

versammlung am 12. April 1923:

4. Ergänzungswahl zum Auf sichtsrat. [0 i Hansa Hodhseefischerei Aktiengesellschaft,

Hamburg.

Hierdurch laden wir die Herren Aftionäre unierer Gesellschaft zu unserer 18. ordent- lichen Generalversammlung am 27. April 1923, Nachmittags 3 Uhr, im Patrioti|chen Gebäude, Hamburg, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 10, ergebenst ein.

Tagesordnung:

1. Erstattung des Geshättsberihts und Norlegung der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1922. i

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie über die Ver- wendung des Reingewinns.

3. Erteilung der Entlastung an Vor- {stand und Auffichtsrat.

4. Beschlußfassung über Uebernahme einer Beteiligung an einem verwandten Unternehmen und über den Antrag des Vorstands und Aufsichtsrats, das Grundkapital für diesen Zwe>k unter Ausschluß des geseglihen Bezugs6- re<ts zu erhöhen um:

a) „M 1 500 000 dur< Ausgabe von 1500 auf Inhaber lautenden Stamm- aftien über je .4 1000 Nennwert und NeberlaFung dieser Aktien zur Ver- fügung vou Vorstand und Aufsichtsrat zum Austausch gegen Aktien der zu übernehmenden Gesellschaft.

b) „4 1 500 000 durh Aus8gabe von 1500 -auf Inhaber lautenden Stamm- aftien über je „S 1000 Nennweit mit der Maßgabe, daß diefe „4 1 500 000 Stammaktien an die Altonaer Hoch- seefisherei Aftiengesellshait zu Altona gegen die Gewährung des gleichen Bezuges unter gleichen Bedingungen von ihr an unsere Gesellschaft zum Beiuge angeboten werden. .

c) Festlegung der Gewinnanteil- berechtigung .und des Augsgabekurses für die neu auszugebenden „46 3 000 000 Aktien sowie Festiezung des Zeit- punkts, bis zu wel<em die Erhöhung um diesen Betrag durchzuführen ist. Crmächtigung des Aufsichtsrais, die näßeren Bestimmungen über die Aus- gabe der neuen Aftien zu treffen.

5. Ermächtigung des Auffi 0E E 8 274 Abi. 1 Say 2 H.-G.-B. die Fassung der Sazungen den Beschlüssen zu 3 entsprehend zu ändern ($$ 2 und 12 der Sagzuagen).

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Stimmabgabe in der ordentlichen Generalversammlung is jeder Aktionär berechtigt, welcher jeine Aktien bis zum 25. April einschuießlih bei der Vereins- bank in Hamburg, Altonaer Filiale, Altona, Königstraße 126, - oder bei der Vereinsbank iu Hamburg, Ubteilung Fith- marft, Altona, Gr. Elbstraße 22, unter Vorzeigung der Stücke anmeldet.

Hamburg-Altona, 9. April 1923.

Hansa Hochseefischerei Aktiengesellschaft.

Unfere für den 7. Mai er. na< Han- nover, Luïsenstr. 9, einberufene General- versammlung findet um 12 Uhr statt Immobilien Geientchaît. mobilien Gefe Der Aufsichtsrat. : Emil L. Meyer, Geh. Kommerzienrat.

Menzel Aktiengesellschaft, Elberfeld.

ai 1923, Vormittags

1v4 Uhx, in den Räumen der Gesellschast

Verein, Elberfeld, Walter-Rathenau-Str.

Tagesordnung:

des Jahresabschiusses nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und des Geschättsberichtis des Vorstands und Aufsichtsrats.

2. Genehmigung derfelben und Beshluß- fassung über die GBewinnverteilu

3. E des Vorstands ünd u

4. Genehmigung einer Vergütung an den Auffichtsrat. 5. Erhöhung des Grundvermögens um

Einladung zur Dienétag, den 8.

1. Vorlage

Am Freitag den 4. Mai 1923, Nach- mittags 4 Ühr, findet zu Düsseldorf, Graf-Adolf-Straße 45 I, in den \>ättésräumen des Herrn Rechtsanwalts Weyl 1[ eine außerordentliche General- versammlung der Aktionäre unserer Ge- sellichaft ftatt.

Tagesordnung:

[4285]

Na< $& 6 der ULrnleibebedi fündigen wir sämtlihe no<h im mie befindlichen Teilscbuldverschreibungen unierer 44 ®%gigen Anleibe vom Jahre 1907 zur Nückzahlung zum Kurs vor. 102 y. H. zum 31. Jui 1923. Die Nü>zahlu erfolgt gegen Auslieferung der Stü aebst sämtlichen nah dem 1. Juli 1993 fällig werdenden Zinsscheinen und Er, neuerungsschein - bei der Direction dex Disconto-Gesellschaft in Bremen. Dis Verzinsung der Teilschuldverschreibungen bört mit dem Ablauf der Kündigungs frist aut.

‘Magdeburg, im April 1923

Gaswerk

Salbte Aktiengesell Sor Berit alt

1. Bericht des Aufsichtsrats über die Geschäftslage.

2, Verlegung des Sitzes der Gesellschaft.

3. Verschiedenes.

Dieienigen Aktionäre, wel<e an der

teilnehmen wollen,

E MillionenMark auf 35 Millionen

7. Neuwahl des Au ¡htsrats.

Der Moe pen

Der Vorstand. C. Menzel. E. Menzel.

de des Aufsichtsrats: Generalversammlung baben ihre Aktien wit Nummern versehen oder den Depotschein eines Notars mit Nummernveëzeichnis bis zum 1. Mai 1923 bei der Gefellschaftskafse zu hinterlegen. Olpena-Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Moersea. Dr. von Achten.

Sektkellerei Wachenheim Aktien- gesellschaft.

ordentliche Generalverjammlung

wird am Donnerstag, den 3. Mai

Vormittags 11 Uhr, im Sitzungszimmer

des Bankhauses Doertenbach & Gie. G.

b. H., Stuttgart, Königstraße 4

stattfinden mit folgender

Tagesorduung : 3

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre{uung für das Ge- schäftsjahr 1922. :

2, Verteilung des Reingewinns.

des Auffichtsrats und

Leiu- Baum Aktien - Gesellschaft für Leinen-undBaumwollwaren, Berlin. Die Aktionäre werden zu der am 3. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, im Sigungs- saal der Gesellichaft, Straße 76, fammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Erstattung des Geschäftsberichts, Vor- sowie der Geroinn- Verlustrenung für das Ge- i<häftsjahr 1922 gemäß 88 260 und 246 des H-G.-B. . Beschlußtassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Gewinnver-

3. Beschlußfassung über die Entlastung

3.

4. Aufsichtsratswah[l.

5. Nevisorenwahl.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- Tung bere<tigt find diejenigen Aktionäre, welche spätestens am 30. April 1923 ihre Aktien oder einen von einem deutschen Notar ausgestellten Hinterlegungsschein über die Aftien bei der

Firma Sturm & Bül>, Hamburg,

Berlin, “WÆipziger stattfindenden Geueralver-

3. Entlastung Z SE aßung8a ; j as und 23 Bekanntmachungen

der Gesellfchait. 8 18 Ziff. 3 und 4 Zusländig- Feiten des Aufsich 19 Vergütungen an den Auf-

lage der Bilan

are

Filterwerkte „Neptun“

{3883] i MEELgete R Altona -Otteusen, Wir

aden hiermit die Aktionäre

unserer Gesellichaft zur erften ordentlichen Generalversammlung am Donnerstag, den 3 Mai 1923, Nachm. 4 Uhr, im Sitzungs» saal des Herrn Dr. Naabe, Notar, Altona, Gr. Bergstraße 266, ergebenst ein,

Tagesordnung :

1. Erstattung des Geschäftsberichts und

Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn«- und Verluttrehnung für das Jahr 1922,

2. Beschlußtassung über die Genehmigung

der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung fowie über die Vers wendung- des Reingewinns.

und Au{htsrat.

Gr. Bäckerstraße 12,

Bereinsbank in Hambura, Abt. Fischereis

hafen, Altona, Gr. Elbstraße 226,

hinterlegen.

des Vorstands und des Aufsichtsrats. Zur Teilnahme an dec Generalversamm- lung sind nah $ 2% der Sagzzungen die- jenigen Aktionäre bereht Aktien bis zum 29. 4. d. bei der Gesellschaft hinterlegt baben oder, falls die Hinterlegung einem Notar erfolgt, - den schein, in welchem die Stü getrennt in Lit. A und B, aufge- führt sein müssen, drei Tage vor Beginn der Generalversammlung, den Ta nterlegung- niht mitgere<uet, bei der esellshaft eingereiht haben. Berlin, den 10. April 1923. Der Vorstand.

L . Borchard

Dazu werden die Herren Aktionäre mit dem Bemerken eingeladen, daß nah $ 24 des Statuts jeder Aktionär zur Teilnahme an der Generalversammlung bere<tigt ift, der drei Tage vor dem obenerwähnten bei | Termin seine Aïtien bei dem Vorstand der Gesellschaft oder bei einem der drei

Nachmittags

interlegungs- nah Num- | Bankhäus : Württ. Vereinsbank Abteilung Direction der Disconto - Gejellschaft

Filiale Stutt Doertenbach & sämtli<h in Stuttgart, Notar hinterlegt hat. Die Vorlagen an die Generalversamm- lung liegen 14 Tage zuvor zur Einficht j

Herren Aktionäre in dem Geschäfts- lokal der Gesellschaft und bei den obigen Bankfirmen auf. ; Wachenheim, im April 1923. Der Vorstand.

art, Cie. G. m. b. H., oder bei einem

Eisenbetonbau-Aktiengesells<haft vormals Vetterlein & Co., Leipzi Generalversammlun unserer Aktionäre vom 17. März 192 hat die Ausgabe von „H 13 000000 neuen, auf den Jubaber lautenden, ab 1. Januar 1923 gewinnbere<htigten Aktien, eingeteilt in 1000 Stück über je 4 10000 und 3000 Stü> über je M 1000, unter Aus- eseßlichen Bezugsre@(hts der

Von den neuen Aktien find u. a. nom. „4 3500 000 der Allgemeinen Deutschen Eredit-Anstalt in Leipzig überlassen worden mit der Verpflichtung, diese den alten Aktionären derart zum daß auf je nom.

Thüringer Electrioitäts-LUeferungs-Gesell- ft Aktiengesellschaft, Gotha.

Von den in der außerordentlichen Ge- neralversammlung vom 6. März 1923 ge- schaffenen nom. .# 60 000 0090 neuen Stammaktien mit Dividendenberechti- g ab 1. Juli 1922, welche von einem onsortium übernommen wurden, wi hiermit ein Teilbetrag den alten Aktio- nären unter folgenden Bedingungen zum

Bezug angeboten:

1 Das Bezugörecht ist bei des Verlustes vom 25, April 1923 einschließli<

in Berlin: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien,

Dres L bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Deutschen Bank bei der Direction der Disconto-Gesell-

bei d dem Baukhaus Delbrü> Schi>kler E dem Bankhaus Hardy & Co.

m. b. H.

in Frankfurt a, M.: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft Filiale Franffurt H)

bei der Dresdner Bank in i der Deutschen Bank Fi i dem Bankhaus Grunelius & Co., bei dem Banfhaus D. & J. de Neufville bei dem Bankhaus Gebrüder S während der bei diesen Stellen übl Geschäftsstunden auszuüben. 2 2. Auf je eine alte Aktie der Thüringer Glektricitäts - Lieferungs - Gesellschaft kann 9000 | eine neue Stammaktie zu „4 1000 Kurse von 165 9% bezogen werden. dem hat jeder Aktionär zur De>kung der Bezugsrechtssteuer einen Pauschbe zablen, über dessen Höhe nah der leßten Bezugörechts eine besondere Veröffentlihung erfolgen wird. 3. Mit der- Einreichung ihrer Aktien baben die Aktionäre den ausmacbenden zu beziehenden Stücke zv Der ferner zu

pätestens am

{luß des Aktionäre be

Bezuge anzubieten, 6 2000 alte. Aktien ‘eine neue Aktie über nom. .# 1000 zum Kurse von 300 % zuz und Bezugsr werden tann. :

Nachdem die Durchführung der Kapital- in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir hiermit namens der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt die Aktionäre unserer Gesellschaft Bezuge der neuen Aktien unter folgenden Bedingungen auf :

1. Die Ausübung des Bez Vermeidun

üglih Börsenum|ayz- tsfteuer bezogen

srechts hat Ausschlusses bis 26. April 1923 einschließlich bei der Allgemeinen Deutschen \ in Lipzig während der üblichen Geschäfts- stunden zu erfolgen.

2. Zwe>3 Ausübung des Bezugsrechts sind die Mäntel der alten Aktien nebst einem mit. Nummernverzeichnis versehenen Anmelde- ormulare bei der Bezugs- sind, einzureichen. re<ts an den Schaltern der Bezugsstellen ist provisions-

Bei Ausübung des Bezugsrechts im ge der Korrespondenz wird die übliche zugêgebühr in Anrechnung gebracht. Besiy voa je nom. alten: Aftien bere<tigt zum Bezuge einer neuen Aktie zu nom. i vou 3009/9 frei von Stückzinsen. De Bezugspreis von 300% == „# 3000 für jede bezogene junge Aktie ist zuzüglich Börsenumsaßsteuer bei der Anmeldung so- fort bar zu entrichten. it der Bezugsrechtésteuer erfolgt später na ng durch das F ie Aktien, für die das Bezug3recht geltend gemacht worden ist, werden ab- gestempelt ehestens zurü>gegeben. G Zahlung des Bezugspreises werden Ka quittungen erteilt, die nah Fertigstellung der endgültigen Stücke gegen solhe um- zutauschen find. Die Bezugsstelle ist be- rechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legiti- mation des Einreichers der Kassenquittungen

Leipzig tm April 1923. Eizenbetonbau- Aktiengesellschaft vormals Vetterlein & Co.

redît-Anstalt

auf Alktien.

ahlenmäßig geordneten schein, wofür stelle erbältli Ausübung des

zum Kurse

Notierung des

Die Einziehun

Betrag der 165 9/9 bar zu be enlrihtende Paus Bôörsenumfaßsteuer leyten Tage der Bezugsfrist zu entrichten. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts der Korre|pondenz I Des la B g übliche Bezugsprovision in Anrechnung bringen. M., im April 1923. Darmstädter und Nationalbank chaft “M iagas

werden die Franfturt a.

Kommandi

Carsten Nehder.

.

Begach. Keller.

4160 | S atóitaitdvis der Aktiengesell- schast für Jn- und Auslandsunter- nehmungen, whuts am Mittwoch, den

Mai ttags 12 Uhr, im

Saale 121 der Börse zu Hamburg.

Tagesorduung :

1. Vorlage der Bilanz und der Gewinn-

und Verlustrechnung für 1922 sowie Geschäftsberich

des richts. 2, Entlastung des Aufsichtsrats und des

Vorstands.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat. ) Einlaßkarten mit Stimmkarten sind bis zum 5, Mai 1923 eins{Ueßlih gegen Hinterlegung der Aktien entgegenzunehmen

Büro der Gesellschast, mbutg,

mm

Kleine Rosenstraße 4, bei der ner Bank, der Gommerz- und Privat-Bauk Aktiengesellschaft, der Norddeutschen Bank in Hamburg, der Vereinsbauk in Hamburg, der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien, der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft A.-G, Ene E ee en Sia F Wechsel-Ban g 20 Barmer Bankverein Diovberg- Fischer @& & C

Comp.,, M

M: rburg 0e

Dirnbung, Gebr. Arnhold, Dreéden, Eiche

orn >& Go., Breslau, von der Heydb

Kersten & Söhne, Elberfeld, Sal. Dppen

heim jr. & Gie., Köln, und Foh. Berenberg- Goßler & Co., Hamburg.

nburg, den 7. April 1923. Der Vorstand.

———

[38395]

Sndustriewerke Actiengesellschaft, Landsberg a. Leh. Die Herren Aktionäre werden ieh

zur ordentlichen Generalverfammlung au Dounuerstag, den 26. April 1923, Nachmittags 6 Uhr, in das Fahrila gebäude ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands und des Aufi

idtsrats über das Geschäftsjahr 1922:

2. Belchlußfafsung über die Bilauz nebsk

Gewinn- und lugifonto, über dié Verwendung des Reingewinns und über die "Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, -

3. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals von -4 600 009 auf 4 2 000 000 dur Ausgabe v 1400 ab L. n Mvidentes bere<tigten In ien im enn werte von se 4 1000, Beichluß- fassung über die Einzelheiten der Be-

ebung der neuen Aktien. ;

4, Saint über Ermächtigung des Aufsichtsrats und Vorstands, 1 Bedartstalle eine weitere Grhöhuns des Aktienkapitals um höôhften 6 1/009 000 innerhalb Jahrebtri)

vorzunehmen, dur< ganze oder teile

weile Begebung von 1000 Aktien il % 1000 Nenawert. Alle Cinzeb heiten, insbesondere au, ob den allei Aktionären hierbei ein Bezugsre" eingeräumt wird oder die Aktien fre? händig begeben . werden follen, stimmt der Aufsichtsrat.

b. Beschlußfassung über die Aenderun as S e des Gesellschaft

vertrags. 6. Wähl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversa | lung sind alle Altionäre berechtigt, C bei sih spätestens einen Tag vor der aas der D ene Lens oder beim stand der Gese o L holen, indem sie ibre Aktien vorzeigen 0 ibren Aftienbess durch weisen. : Landsberg am Leh, den 10. April 192% Akt.-Ges. Landsberg a- ®

schaft Eintrittskarten l

Wehr.

m Deutschen Reichs r. 83.

ust- u. Fund}achen, U . dergl. Wine, Vervahtungen, Bécdiafange 2

von eren ellschaften auf Aktien, Aktiengetellschaften de Kolonialgesellichaften.

ungern x Verlosung X.

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der

5 gespaltenen Einheitszeile 1409 .4

Zweite Veilage anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

t Berlin, Dienstag, den 10. April

Öffentlicher Anz

Anzeigenpreis für den Naum einer

—————_ ————

eiger.

6. Erwerbs. u

f 4

1923

s nd Wirtschaftsgenofsenschaften. 7 Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

8 Unfall- und Jnvaliditäts- 2e. Versicherung. 9. Bankausweise. 0. Verschiedene Bekanntmachungen.

1 Privatanzeigen.

Geschäftsstelle eingegangen sein. “4

E” Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsanzeiger bezw, im Zentral-Handelsregister bestimmten Druckaufträge müssen zinftig völlig dru>reif eingereiht werdeuz es muß aus den ganuskripten selbst auch erfichtlih sein, wel<: Worte dur<h Sperr- dru> oder Fettdru>k hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung

1d Geschäftsstelle lehneu jede Verantwortung für die auf Verschuldeu er Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten »e¿ Manuskripts ab. “V

5) Kommanditgefsell- asten auf Aktien, Aktien- hejellchaften und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

[4194] Filmhaus Bruc>mann & Co. Aftien - Gesellschaft, Düsseldorf.

Die Aktionäre unserer Gesellichaft werden

ermit zu einer ordentlichen General-

ammlung auf Donnersta

} Mai 1923, Nachmittags 3

histens Hotel, Hannover, eingeladen.

Tagesordnung:

des Geschäftsberichts,

Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1922 sowie Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Bilanz und der Ge- winnverteilung.

4, Beichlußkassung über die Erteilung der Entlastung ‘on Vorstand und. Aufssichtórat.

z Abänderung des $ 8 Absay 1 der Statuten dur<h Streichung der Worte : „Und höstens sieben“.

4, Beschlußfassun

Erteilung der Entlastung an Vorstand

Bilanz, der

über die Erhöhu

des Aktienkapitals der Gesellscha? von Mark 10 Millionen auf bis Mark 41 Millionen dur<h Ausgabe von bis zu Mark 30 Millionen neuen Stamm- aktien und Mark 1 Million neuen Vor- zugsaktien, die für das Geschäftsjahr 1923 am Gewinu teilnehmen, unter des Bezugsrechts

d Wahlen zum Aufsichtsrat.

ß. Verichiedenes.

Fr Gescäftsberiht des Vorstands mit n Bemerkungen des Aufsichtsrats sowie bilanz und Gewinn» und

bank deutschen

| erluftrehnung en im Geschäftslokal der Gesellschait jt Einsicht der Aktionäre aus.

Ansichtlih der Berechti hme an der Generalver uf $ 14 unserer Statuten verwiejen.

Als Annahmestellen bezeibnen wir :

das Büro unserer Gesellichaft, Düssel- dorf, Zentralhof Fürstenplaßz,

ung zur Teil- ammlung wird

[4148] Aktienbrauerei Wulle,

Stuttgart. 4

Die Aktionäre werden zu einer außer- ordentliczjen Generalversammlung auf 4. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, in den Friedrihsbau ({Gotisches Zimmer)

in Stuttgart eingeladen. Tagesordnuu

ng:

1. Beschlußfassung über Erböbung des Grundkapitals von .# 6 500 000 um & 14000000 auf .4 20 500 009 dur< Ausgabe von Stamm- und zu-

lei Inhaberaktien von ie 4 1000 owie über die Begebung der Aktien unter Ausfluß des geseglichen Bezugsrechts der Aktionäre, jedo mit Gewährung eines mittelbaren solchen.

2. Beschlußtassung über Aenderung des Gesellschaftsvertrags durh Schaffung eines Verwaltungérats und Aufnahme einer Bestimmung, wonah<h für die Beichlüssc der Generalversammlung grundsäßlih die einfahe Stimmen- mehrheit genügt, sowie en Neu-

gelung der festen Bezüge Auf-

re sichtsrats.

Die Vorzugsaktionäre sowohl als die Stammaktionäre haben über die Kapitalerhöhung je gesondert abzu-

stimmen.

Zur Teilnahme an der General- verjammlung ift jeder Aktionär bere<tigt, welcher spätestens mit Ablauf des vierten Werktags vor der. Versammlung seine Aktien bei der Gesellschaft selbst, bei dem Bankhaus Doertenbah & Co. G b. H. in Stuttgart, Dresdner Bank v bei der Mitteldeutschen Credit- n N a. M. oder bei einem otar hinterlegt und bis na< der Generalversammkung beläßt fowie im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ein genaues Nummernverzeichnis der hinter- legten Aktien spätestens mit Ablauf des vierten Werktags vor der Versammlung bei einer der vorgenannten Hinterlegungs- stellen einreid1.

Stuttgart, den 6. Avril 1923, Der Vorstand.

. m. iliale

dos Büro unserer Gesellschaft, Berlin, Friedrichstraße 25,

die Bergish-Märkiske Bank, Filiale der Deutichen Bank, Elberfeld,

dos Bankhaus Stenger,

& Co., Essen. Düsseldorf, den 10. April 1923. r Aufsichtörat der Filmhaus Bru>mann & Co. Akt .-Ges., Düsseldorf. A. Kreling, Vorsitzender.

REMA Neflame-Maschinenbau Aft. Ges., Aktionäre laden wir auf Montag, 90, April 1923, Nachm. 4 Ühr, zur tdentlichen Generalversammlung in ürnberg, Ludwigstraße 6/111, ein. Tagesorduung:

des Vorstands und Aufsichts- : rats über das erste Geschäftsjahr.

) Beschlußfa} ung über die Genehmigung der Bilanz und Gewinnverteilung. fgtlastung des Vorstands und

4 Beschlußtassung uber die Erhöhung des Aktienkapitals

Á 9 000 000 auf bis zu 4 10 000

und Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Festseßung der Modalitäten im ‘Sinvernehmen mit dem Vorstand. Neuwabl des Aufsichtsrats.

derungen : d. Ges.- Vertrags: Ver- nah Fürth. Vertrags: Aenderung, 1gegrechend dem Beschl. vom 21. April

Jur Teilnahme an der Generalversamm- nur diejenigen Aktionäre be- bis spätestens 26. April 1923, Uhr, ihre Aktien entweder bei chaftskasse in Fürth, Kurgarten- nfhaus Anton berg oder des ict ung hinterìi n. vril 1993, 9

Der Vorstand.

sichtsratsvorsizende: Dr. Üb Ie LLE

b) $4 d. Ges.

i oegen Beich

notarielle Urkunde

4161]

ftiengesellshaft für Eisen- und Bronze- Gießerei vormals Carl Flink, Mannheim.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Samstag, den 5, Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, im Ge- schäftslokal unserèr Gésellshaft in Mann- beim statifindenden ordentlichen Gene- ralverfammiung ergebenst eingeladen.

Tagesëordnung:

1. Vorlegung des Geschäftéberihts, Ge- nehmigung der Bilanz und der Gee winn- und Verlustrechnung für 1922.

2. Gntlastung der Direktion und des

Auffichtsrats.

3. Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingewinns.

4. Beschlußfassung über die rböbung

des Grundkavitals um .4 8250

auf .4 15 000 000 dur<h Auégabe pon 8250 Stück neuen- Inhaberaktien u je nominal „4 1000 und -ent- sprechende Aenderung des $ 3 der

tatuten der Gejellschaft.

5. Beschlußfa ung über. die Art und Weise der Begebung der neuen Aktien.

6. Anträge auf Statutenänderungen :

zu 15 Ziffer 2, 3 und 4: e Y dur A Autsichtsrat foll nur bei Gegenständen über

Entscheidung 2 Millionen erforderlich jein.

b) zu $ 16 Abs. 1: Erhöhung der ; festen Jahresvergütung der Aufsichts-

ratsmitglieder.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aftio- näre, welche ihre Aktien (ohne Dividenden- bogen) oder. die diesbezüglihen Depotz- scheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars spätestens am zweiten Werktag vor der Generalversammlung während der | Per Geschättsstundén entweder bei dem Bank- haufe Marx & Gold:chmidt in Mann- beim oder bei dem Bankhauje Kronen- berger & Co. in Tai und Kreuznach oder bei der Gesellschafts

und ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nabme bestimmten Aktien eingereicht haben.

fasse hinterlegt

Mannheim, den 7. April 1923.

Aa tür Eisen- und Bronze-

ei vormals Carl Flinf. det Der Vorstand. p! A. Lorinser.

{4286]

Gegen den Beschluß der außerordent- liben Generalveriammlung vom 24. 11. 1923. auf Erbößhung des Grundkavitals um M4. 8000 haben die Aktionäre Fa. Böhm & Reißzenbaum, Berlin, Re- gierungsassessor Justus von Grunow, Berlin, und die Ma Fürst & Alexander,

ranfjurt-Oder, Anfehtungsklage erhoben.

r erste Verhandlungstermin iteht beim Landgericht Frankfurt-Oder, Logenstr. 6,

5a | Zimmer 28, am 28. April 1923, Vorm.

9 Uhr, an. Frankfurter Aktien-Brauerel, Der Vorstand. Paul Priegtel, Generaldirektor.

[3892] & Einladung zur 26, ordentlichen Generalversammlung.

Sto>au Reichertshofen Manching, vor-

München, Boschetsriederstraße 103. Die Aktionäre, welche der Generalver-

der Gesellschaft nachzuweisen. Tagesordnung:

und Aufsichtörats. und Verlustre<nung.

sihtärats. Reichertshoten, den 1. April 1923, Der Aufsichtsrat. Hans Bauer.

Die Aktionäre der Aktienmühlenwerke | mals Koh und Förster, werden hiermit eingeladen zu der 26. ordentlichen General- versammlung auf Montag, den 23. April

1923, Vormittags 11 Uhr, în den Näumen des Konsumvereins Sendling-

fammlung anwohnen wollen, haben ihre Aktien drei Tage vorher beim Vorstand 1. Vorlage des Berichts des Vorstands 2. Vorlage der Bilanz und der Gewinn- 3. Entlastung des Vorstands und Auf-

[4282] Hamburg-Bremex Asrika-Linie Aïtien-Gesellichast, Bremen.

Einlavung zu der am Montag, den 30. Apri! 1923, Mittags 12 Uhr, im Sißung8zimmer des Norddentschen Lloyd, Bremen, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung.

Tagesordnung : 1. Vorlage des Geschäftéberi@ßts fowte Genehmigung der Gewinn- und Ver-

Geschäftsjahr 1922 und Befchluß-

fassung über die Gewinuverteilung. 2. Entlasiung des Aufsichtsrats und des

Vorstands. 3. Aufsichtsratswahlen. Zur Teilnahme an der Generalyersamm- find nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten mens vor dem Tage der Versammlung bei der Gesellsshaft oder bei der Darm- flädter und Natioualbauk, Komman- ditgesellschaft auf Aktien, Bremen, Eintrittskarten abfordern. Diese Kacten werden nur für folhe Aftien yer- abfolgt, welche bei der Gesellschaft oder bei der Darmstädter und National- bank, "Beet Cet guf Aktien, Bremen, hinterlegt sind. An Stelle der Aktien kann au<h der Hinter- legungsschein eines Notars hinterlegt werden. Bremen, im April 1923.

Der Aufsichtsrat.

Philipp Heineken, Vorsitzender.

(3603

] A. G. Vielefelder Reitbahn.

Gewiun- und Verlusikonto 1922. E T

Soll. G S An Allgemeine Unkosten, f Zinsen und Steuern . 12 093/30

12 093/30 Haben. De M a Cp 11 900|— e Uebertrag a. Grund- stûü>- u. Gebäudekonto | 193/30 12 693/30 Vilanz Þþer 31. Dezember 19282. Soll. h |S

An Grundstü>- und Ge- bäudekonto . „.. 68 906/01 s Kassekonto e e o 9. - 193/99

69 100|/—

Haben. Aktienfonto 60S a6 32 100¡— « Darlehnkonto . « « + 37 000|— 69 100|—

Vielefelid, 31. Dezember 1922, Der Vorftand. Dr. Groneweg.

Die Nichtigkeit der vorstehenden Bilanz sowie des Gewinn- und Verlustiontos be- {ceinigt.

Bielefeld, 31. März 1923,

Der Auffichtërat, Johs. Klasing.

lustre<nung und der Bilañz für das{

[4164]

Generalversammlung der Fleischeret- Handelsgesellshaft Norddeutshland A.-G. am Montag, den 30. April 23, Nachm. 9 Uhr, im S<clachterinnungébause in es Tagesordnung : 1. Vorlage des Berichts, der Bilanz und der Gewinn- U. Verlustre(uung sowie Entlastung des Vor- stands und A iiMats, 2. Sazungs- änderungen: Zu streichen in $ 4: .. „die Axntliche . .. bis „….… . Fremdenblatt*, U Y: 10: Wie in den ." Dis «- » «+ Fremdenhlatt“. 3. ai ets rdguo Wablen. Die Stimmkarten sind bis zum 27. April 23 im Büro der Gesellschaft, Hamburg, Sternstraße 100, in Empfang zu nehmen. Hamburg, den 6. April 1923. Der Vorstand.

{4201} i Münsterländische Bank Thie & Co. Kommandit Ge). a. Aktien in Löningen i. Old. Hierdurch laden wir unsere Komman- ditisten (Aktionäre) ein zu der am 8. Mai 1923, Nachmittags 3 Uhr, im Geschäfts- lokale der Bank zu Löningen stattfindenden außerordentlichen (Seneralversammlung. L 1. Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals.

2. Aenderung der Saßungen $ 2 und $ 3.

Stimm®Lzrechtigt find diejenigen Kom- manditisten, welihe bis zum 2. Tage vor der Versammlung entweder ihre Aktien oder die über dieje lautenden notariell be- glaubigten Hinterlegungsscheine mit dop- peltem Nummernverzeichnis bei der Kasse unserer Gesellschaft hinterlegt haben.

Löningen, den 6. April 1923.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: W. Reiners.

Unfere Aktionäre werden hiermit zu der am Freitag, den 27. Aprii 1923, Narhmittags S Uhr, in der Bahnhofs- wirtschaft Reichenbach i. V., oberer Bahnhof, stattfindendea ersten ordentlichen Ge- neralversammiung eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlegung des Geschäftsberihts und des Jahresabi\<lusses für das Jahr 1922 und Beschlußfassung über die Genehmigung desselben.

2. Beschlußfassung über die Verteilung | l

des Gewinns.

Z. Erteilung der Entlastung an den Vorstand vnd den Auffichtsrat.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

5. Verschiedenes.

Die Aktionäre, «welche in der General-

versammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben fih vor dem zugezogenen

Notar dur< Vorlegung ihrer Aktien oder

dur< die die Nummern derselben auf-

führenden Hinterlegungsseine einer Bank oder eines Notars auszuweisen. Reichenbach i. Vgtl., den 7. April 1923. Wollversteigerungs-Aftiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Richard Gruschwig.

{4284] Agwa, A.-G. {ür Wasserversorgung und Abwässer-

befeitigung zu Leipzig. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Freitag, den 27. April 1323, Nachmittags 5 Ubr, im Industriekluo, Elberfelder Straße, gzu | De Düsseldorf stattfindenden XIT ordentlichen

Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberihts und des Rechnungsabscßlusses für 1922 und Beschlußfassung über Genehmi- (ung des Abschlusses.

2. Erteilung der Entlastung an Auf-

<tsrat und Vorstand.

3. Beschlußfassung über die Erhöhung des Kapitals von 3 auf 10 Millionen Mark durch Ausgabe von 7 Millionen auf den Inhaber lautenden, vom 1. Januar 1923 ab dividendenberech- tigten Aktien, Beschlußtassung über Schaffung von Vorzugsaktien.

4. Neuwahl bezw, Ersaßwahl des Auf- fichtsrats.

5, Umänderung der $$ 10 und 15, zeit- emäße Aenderung der Aufsichtsrats-

züge. Í

6. Verschiedenes.

Aktionäre, die an der Generalversamm-

lung teilnehmen wollen, haben gemäß $ 20 unseres Gesellihaftävertrags ihre Aktien oder HVinterlegungsfceine eines deutscben Notars bis zum 24. April 1923 ein- \{ließlih gegen Empfang einer Legiti- mation in den üblichen Geschäftsstunden bei dem Bankhaus Trottmann & Co. in Dinmaeh, Ludendorffstr. 15, zu hinter- egen. -

Leipzig, den 6. April 1923.

Agwa, Afkt.-Ges. für Wasserversorgung und

Abwässerbeseitigung. Der Vorftand. Schilling.

[3609]

Der Vertreler des Betriebsrats Herr Friy Müller ift aus dem Betriebsrat ausgeschieden und damit aus dem Aufs si<htsrat unserer Gejellschaft. Dafür i}

rr Otto Sander neu in den Auf- <tsrat entsandt.

Bremen, den 6b. April 1923.

Kaffee-Handels- Aktiengesellschaft.

(4144)

Die Aktionäre der Metall- und Hart- papierwerk Aktiengesellshaft in Borsdorf werden hiermit zu der ordentlichen Ges neralversammlüng auf Sonnabend, den 28. 4. 1923, Nachmittags 5 Ukr, nah Braunschweig, Gewandhaus, ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geichäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlusts rehnung.

2. Genehmigung der Bilanz nebsk Gewinn- und Verlustre{bnung.

3. Beschlußfassung über die eilung der Entlastung für den Vorstand un für den Aufsichtsrat.

4. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

5. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundfapitals um 17,5 Millionen Mark auf 20 Millionen Mark nah den Vorschlägen des Auffichtsrats.

6. Aenderung des GeseUschaftsvertr soweit dieses dur< die Kapita erhöhung und dur< die fortschreitends g Etn erforderlich ist ($8 3,

7. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

8. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalvers sammlung sind die Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der angeordneten Generals versammlung entweder d bet der Ge R b Wi dem Bankhaus Meyer & C9,

eipzig,

3 bei der Girokasse Leipzig,

à) bei der Brauns<weiger Bank unh Staatskasse zu Braunichweig odex bei einem Notar

hinterlegt baben. Borsdorf bei Leipzig, den 7. 4. 1923. Der Vorstand.

4146] RNheinisGe Hebezeug Aktiengesellschaft, Nodenkirchen b. Köln.

Die Generalversammlung der Aktionäre der Rheinischen Len ktiengesells<haft in Nodenkirchen b. Köln vom 10, L 1923 hat bes<!ossen, das Grundkapita um «G 7000000 dur< Ausgabe von 700 Stü> auf - den Jnhaber lautenden Aktien von je 4 10000 zu erhöhen, Die neuen Aktien nehmen am Gewinn der Ge- sells<haît vom 1. Fanuac 1923 an teil. Das gesegzliche Bezugsrecht der Aktionäre wird ausgesclossèn. Die Beschlüsse über die Erhöhung des Grundkapitals und die Durchführung dieser Erhöhung sind in das Handelsregister eingetragen worden.

Wir haben die neuen Aktien im Betrage von Á 7 000 0090 mit der Verpflichtung übernommen, diese Aktien den alten Aktio- nâren in der Weise zam Bezuge a- zubieten, daß auf zehn alte Aktien eine neue Aktie zum Kurse von 450 9/9 zuzüglich Börjeuum/aßsteuer bezogen werden kann. mgemäß fordern wir die Junhabec der alten Aktien auf, das Bezugsrecht auf Grund der nadstehenden Bedingungen Angen:

ie Demerdnngen zum Bezuge baben

bei Vermeidung Verlustes des Bes zug8re<hts bis zum 23. April 1923 einshließli< bei dem Bankhause lorenz Emil Stich & Co. K.-G., Köln,

Tauba<d 44, oder dessen Filialen nao der üblichen Geschäftsstunden z8 erfolgen.

_Bei der Anmeldung baben die Aktios näre zum Nachweise ih2es Aktienbesiges die Aktien, auf welhe das Bezugsred¿ ausüben wollen, der Angneldestelle obne Gewinnanteilbogen unter Beifügung eines doppelten, nah der Num.nernfolge geords neten Verzeichnisses einzuzeichen.

Die Aktien, für die das Bezugêre<t ausgeübt ist, werden mit einem Stempel- aufdru> versehen und fodann zurü>- gegeben Soweit die AuZzübung des Bes zugérehts im Wege der F:orresyoudenz er- folgt, werden die Bezugsftellen die übliche Bezugsprovifion in Anred,nung bringen.

leich mit der Anneldung ist der

Zu Nennbetrag der neuen Aktien und das Aufgeld von 350 9/4 sowie Börsenum'auz- steuer in bar zu entrichten. Gegen Zablung des Erwerbspreises wird ein Gutichein

verabfolgt, gegen dessen Rückgabe die

Aktien an dem später hekanntgegebenen

Zeitpunkt dem Vorzeiger des Gulfscheins

autgebändigt werden.

Köln, den 9. April 1923. Bankhaus Florenz Emil Stich & Co.

K.-G., Köin.