1923 / 84 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A da I

[4268] Wimmers & Vogelsang Akt. Ges, Hochdahl bei: Düsseldorf. Vermögen. Jahresabschluß vom 31. Dezember 1922. Verbindlichkeiten.

Grundstüde -». .. .| 30506|—| Attienkapital . . 1 000 000|— Gebäude . . . 169 494,— Gläubiger „.. » » e $ 1 733 470|— Abschreibung 169 493,— 1 D ie U n 540 000|— Maschinen Npvarate ransitoris<es Konto 2 096 655131 A S ppaae B 933 968/43 Abschreibung 147 186,— | -- 1 Sieizlehlerveueruugskonts ¿ 1.000.000 f ? R L is » oe Yetriebseinrichtung U G n eas es Neingewinns: bine WIE—| | [Sd RMMate 10000 Abschreibung 99 934.— 1|—} Boos je Aftie L Kontoreinrihtung 25 189,— M 1500 . 1500 000,— Abschreibung 25 188,— | A Beg a Maren und Materialien . | 891 004 neue ved} T, . «4720 222 nd * —————A Anzahlungen . - » - - «| 1130 000 2141 771,14 Bankguthaben . . « « « «1378 041/6: Póstsche>kguthaben . « .-. } 410907/8: Kassenbestand . « « « «. |. 185 1777 H 1 8 745 864 M 1 8 745 864188 Gewinn- und Verlustrechnung) „Ausgaben. vom 31. Dezember 1922. Einnahmen. Handlungsunkosten . «+ « « | 2123 379/42} Fabrikationsgewinn .. [13 303 42471 Betriebsunkosten « «+ » [3882 445 I L ees 966|— Provisionen. . . « e 729 8286 i s MWerbe!pesen . . . . « «| 278 428 Transitorische Unkosten . . | 2 096 6595/3 A TTeDELE ¿eh 0 233 968 Betriebsernenerungskonto « f 1 000 000 Abschreibungen . « « « «} 817 914|= Reingewinn L e F Q I T OE 4 [13 304 390 & [13 304 39071 HSochdahl bei Düsseldorf, im März 1923. - - / Der Vorftand. F. Vvgelsang.- - -W. Wimmers. [4258] R E Aktiva. Bilanz per 31. Dezember ‘1922. Passiva. E Ab T4 i Ï ; b A Grundstü>sfonto . 262 000|— s Aktienkapitalkonto . . « « } 6000 000|— Gebäudekonto. .. . . | 500 000|—}] Hypothekenkonto. . .-. «} 174 500|— Dampfkessel- u. Maschinen- Ne'ervefondskonto. ……. .… « | 5 300 000|— Anlageronto «. \. + 1|—ll Spezialreservetondskonto… . 100 000|— Glektrishe Anlagekonto . . 1|—}} Delkrederefondsfonto . . . } 4 600 000|— Betriebsmaschinenkonto . . | 1 000 000|—|}| Jubiläumsstiftungsklonto . 44 254/03 JInventar- und Utensilien- “Dividendenkonto. . 8 370|— O o e u ere 1|—}} Kreditoren... - « [44 056 847/49 Tp ogtaphie- und Steine- d Gewinn- und Verlustkonto | 7 946 926|— l E O B e E R O E a 200 678/0M : / Wechselkonto ... .. «.} 291 966|— Effektenkonto d. Jubiläums- : Stistungöfonds « . . 44 169/50 itoren A Dcs 46 067 118/98 Nohmatexialien und Fa- brikate 0d D 0.0 0 6E 19 591 251 |— Qilzlager. « «o o e e «1. 200 CL0|— 168 230 897/520 C 168 230 897/52 Debet. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1922. Kredit. ci CRBEZZA O M A e - .- dd . . E pa) Al aqun often ¿ » + « [21 768 61804 Betriebserträgnis . . ." .135 889 522/23 Abschreibungen . « - - 1846 177 Mietentonto . .. .….. 1 450|— |. Delkrederekonto « « - « - [ 4460 000 Gewinn- und. Verlusikonto : a Meingewinn . « « « - - « |_7 946 926/ Vortrag von 1921. . .|} 130749/66 36 021 721189 36 021 721/89

Von heute ab

gelangt der Dividendenschein * Nr. 2% unserer Aktien

Nx. 1—3000 mit 5@ 9% = 4 500. nebst einer Sondervergütung von .4 500 pro Aktie, Nr. 3001—6000 mit 25 9%/ =..46 250. nebst . einer Sondervergütung von

é 250 pro Aktie zur Einlösung.

Leipzig-Leuvsc<h, den 7. April 1923.

Moritz Prescher Nachfolger Uttiengefellschaft. |

Der Vorstand.

Axnv kd.

[4772]

Moritz Prescher Nachf. Akt.-Ges., Leipzig-Leutzsch.

Nach - der in der heutigen General- versammlung erfolgten Neuwahl und Neu- Fonstituierung des Aufsichtsrats besteht derselbe aus folgenden Herren:

Ties

Kaufmann ' Georg

2. stellvertr. Vorsitzender,

angenberg, Leipzig,

Kaufmann Carl Schwalbach, Leipzig, Bankdirektor Dr. Albert Rössing, Leipzig,

‘Albin Friedrich, Leipzig,

‘Arthur Wolf, Leipzig,

als Mitglieder des Betriebs-

rats.

Leipzig-Leugsch, den 7. April 1923.

Geh. Justizrat Dr. Johannes Jun>, Moritz. Prescher Nachfolger Lipzig Vorsitzender, S - Aktiengesellschaft. Bankdirektor Karl Grimm, Leipzig, Der Vorstand, Arnold. 1. stellvertr. Vorsitzender, t E a [4208] Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1922, Passiva. __ E M A M S Debitorenkonto . . . . }- 85 706 109/90} Aktienkapitalkonto 2 000 000|— Med ToNniO « e 6e o 8 421/25} Kreditorenkonto 106 914 504/40 Matonto . „¿ à 6 13 5832/40} Gewinu- - und Ver- Fâäßkonto . 205 570,— “e - lustkonto …… « e « 817 920/15 ab Abîschreibg. 65 970,— 140 000 E A Juventarkonto . 16 089,50 ab Abschreibg. 16 088,50 1 Maventonto. 4 e 23 864 360 109 732 424/55 , 109 732 42455 Sol. Gewinn- und Verlusftkouto. Haben. _ E M A j s M S Wikostenkonto. . „¿ . i: 4744 041/17} Warenkonto . « . | 5 643 619/82 Abschreibungen M A | Faßkonto. . . . « 65 570,— SúSnventarkonto . . 16 088,50 81 658/50 ingewinn. A 817 920/15 verwendet wie folgt : ; 9 9% geleßl. Reserve 40 896,— 25 9/0 Dividende . . 500 000, Tantiemen . , . , 194 851,15 Vortrag a. neueNedch- U a e d 82 173,— ; 5 643 619/82 5 643 619/82

; Die Auszahlung der auf 25% festgesezren Dividende für 1922 auf unfere Aktien erfolgt gegen Einreichung des Dividendénschetns für 1922 mit M 250 ab- züglih 10 9/4 Kapitalertragssteuer, also mit „4 229 an der Kasse der Dresdner Bank Filiale Nürnberg in Nürnberg.

Nürnberg, den 26. März 1923

LVerkaufsvereinigung flüddeutscher Mineralölhändler A.-G

Der Vorstaud., Urban. /

[4209]

_ Ausgabe neuer Aktien.

Nachdem die Beschlüsse der General- versammlung vom 26. März 1923 in das Handelsregister eingetragen sind, fordern wir hiermit unsexe Aktionäre auf, das ihnen eingeräumte. Bezugsreht auf Á 2 000 neue für das seit 1. Januar d. I. laufende Geschäftsjahr dividenden- berehtigte Aktien à 120% unter nach-

Bedingungen : 1. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung

| des Verlustes desselben in der Zeit vom

12. April 1923 bis 25. April 1923 ein- \{ließli<h j h

bei der Dresdner Bank Filiale Nürn-

berg in Nürnberg ;

unter Einreihung der alten Aktien ohne Dividendenbogen während der bei der genannten Bank üblichen Geschäftsstunden auszuüben, und zwar provisionsfrei, sofern die Aktien nah der Nummernfolge ge- ordnet ' mit zwei glei{laütenden An- meldescheinen“ am Schalter ' eingereiht werden. Soweit die Ausübung des Be- zugsre<ts im Wege. des Briefwechsels er- folgt, wird die Bezugsstelle die übliche Provision in Anrechnung bringen.

2. Der Besitz von je einer alten Aktie

neuen Aktie à „4 1000. 3, Die alten Aktien werden na< er- folgter Abstempelung sofort zurüdgegeben. 4. Zugleich mit - der Einreichung der alten Aktien ist an die Einreichungsstelle auf jede neue Aktie der Nennbetrag von „4 -1000, ferner das Aufgeld von „46 200,

gegen Falsaqutung in ‘bar zu entrichten. 5, Die neuen Aktien gelangen nah Lng bei der genannten Bank“ zur usgabe. y G : Nürnberg, den 7. April 1923. Verkaufsvereinigung süddeutscher

Mineralölhändler A.-G. Der Vorstand.

Urban. RA } : &Fnfolge Neuwahl des Betriebsrats [Feet der Gerber Rudolf Nonn als: etriebsratsmitglied unseres Aufsichtsrats aus und an ‘séine Stelle tritt der Arbeiter Franz Lemanczyk. . Wandsbek, den 6. April 1923. Wandsbeker Lederfabrik Aktiengesellshaff. N. Weinhöver. .Z. Rischard.

Ostdeutshe Eisenbahn-Gesellschaft, Königsberg 1. Pr. | Auf Grund des Deiviehorulegelenen sind in den Aufsichtsrat unserer eingetreten die Herren : : / Paul Zlomke, Eisenbahnobersekretär, Nar Zillger, Ingenieur, Königsberg i.

ar ger, Ingenieur, Königsberg |. Pr.

Königsberg |. Pr., den 31. März 0E [4962] E Siekingerbräu Landstuhl A. G. Vilanz per 30. September 1922,

Soll G |S

An Immobilienkonto : ; 2 Anwesen .. « «}. 6191255. Kassakonto . . . « « 7371114

Debitoren . 749 030/68 Gewinn- und Verlust- fonto: Verlustvortrag a. 1920/21 349 431,57 Verlust 1921/22 10 424,21

1178 170/15

Haben. Per Aktienkonto « « « « ¿. Kreditoren a

400 000

1178 170[15

Gewinu- und Verlustkonto per 30. September 1922,

Soll, : 14 An Unkosten è .. 10 424/21 Gewinn- und Verlust- fonto: Verlustvor- trag a. 1920/21 . .} 349431157] 359 855178 Haben. j Per Gesamtverlust per |_ 830, September 1922 359 855178 359 855/78 Der Vorstand. Leha. [4263] Sieingerbräu Landstuhl A. G. &n unserer am 12. Februar 1923 über

das Geschättsjahr 1921/22 stattgehabten ordentlichen Generalver)ammlung legte der alte Aufsichtsrat iein Amt nieder. Neu- gewählt als Aufsichtsrat wurden :

1. Frieda Leha, Saarbrücken, Vorsitzende, 2. Phil. Leha, Dipl.-Kaufmann, Berlin, 3. Wilhelm Schäfer, Bücherrevisor,

Worms.

& 1 und 3 der Statuten wurden ge-

ändert und lauten: 8 e „Firma und Sig der Gesell-

aft. Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft

und führt die Firma: „Hande1s-Actiengejells<haft Landstuhl“,

sie hat ihren Siy in Landstuhl (Pralz). & 3 der Statuten lautet:

„Zwe> der Gesellschaft“ : : Das Unternehmen hat zum Gegenstand: Spedition und Kommission sowie Groß-

und Kleinhandel mit Waren aller Art. Die Gesellschaft kann - zur Erreichung

ihres Zwe>ks -Grundstü>ke erwerben und

sich ‘bei anderen Unternehmungen beteiligen

‘f oder solche erwexben.

Landstuhl, 12. Februar 1923. -

Der Auffichtsrat.

folgenden Bedingungen geltend zu machen. |

zu M 1000 berechtigt zum Bezúge einer

sowie der Betrag der Börsenúmsagßsteuér |

esellschaft |

359 855/78

778 170[15 |

[4276

“rena.

17. Vorräte

L Wi üler-Küpper-V

Bilanz

Aktiva.

der

rauerei Actiengesells<aft. Elberfeld,

pro 31. Oktober 1922.

E t 44

1. Grundftüdekonto, Saldo am 1. November 1921 | 1 385 076/3: Abichreibug - E 13 85 1371:225/57 2. Gebäudefonto, Saldo am 1. November 1921 . [T1179 215 i 2710 i E P T 9 0/0. 2 de: 685 000/- E N N S G 494 2159/08] 45 Ábschreibung .-.« A aw cie D IAANNGE, 2: AIDDESIGA 3, Maschinenkonto, Saldo am 1. November 1921 . f 162 483 Zl F EA Abi<reibung «e + ee V a 50 6 116 248/35 46 235113 4. Brauereiutensilienkonto, Saldo am 1. November T e E L E E ee 15 303/38 «>< ADMreibUna 7% 67e 026 0/0 d e622 15 302/3 Hs 5, Faßexporteinrihtungskonto, Saldo am 1. No- B 1IOE es o s ao aa e e E F 1 6. Lagerfastagekonto, Saldo ani 1. November 1921 13 504|51F O ONO 4 0 4 eia a T O : »; . 282516 a i Abe L e S 235 3141/6 47 202:3L 7. Transportfastagekonto, Saldo am 1. November i A O 7 S MESSE N S S E E S 204 913133F. Zugang 0-0 0 3.9090 209.0.090:0,0 0 0. 99 290 450|—} : 495 363133} - V E E 50 975145} 444 38788 Abschreibung « - - ooooooooo. 411 096/95 33 29093 8. Pferde- und Wagenkonto, Saldo am 1. No- f : Vene L ae o a e a edes A 1 9. Automobilkonto, Saldo am 1. November 1921. 92 5065 : _ Abschreibung .- - « <+ E 92 505/52 1|— 10. Mobilarkonto, Saldo am 31. Oktober. 1922 . . 1 11. Verschiedene Konten, Saldo am 1. November 1921 Ss 12. Wertpapierekonto, Saldo am 31. Oktober 1922 374 513/50 13, Kassakonto, Saldo am 31. Oktober 1922 . « 1 774 169/93 14. Wechselkonto, Saldo am 31. Ottober 1922 320 329/85 15; Demon T L e eee A 169 095 329'0L 16. Avalkonto (Bürgschaften) „4 10 333 987,61 . „] i : Bier, Malz, Hopfen usw... „e e «f 58 967 654/97

x 232 909 340/83

Elberfeld, den 5. April 1923.

Der Auffichtsrat der

Wic>üler-Küpper-Brauerei A.-G. Dr. jur. H. Jordan, Vorsizender.

Elberfeld, den d. April 1923. Der Vorstand der i Wicküler-Küpper-Brauerei A.-G- . i Lehnkerinag.

_ Gewinn- und Verlustkonto der Wi>Æüler-Küpper-Brauerei. Soll. Aktiengesellschaft, Elberfeld, pro 31. Oktober 1922. Haben. E M M «e |$

1 Unlollen a a 74 384 615/58} 1. Gewinnvortrag ‘aus 2, Abschreibungen M C E 44 04962 899 145,— 2, Bierkonto « « « « « « (83 747 946/19 3. Delkredere . 165 000,— | 1064 145|—} 3. Zinsenkonto . « « . » 1 516 285/26 4. Reingewinn . « <+« « _9 859 520/45 E 85 308 2811/0 S5 308 281/03

Elberfeld, den d. April 1923.

Der Aufsichtsrat der Wieküler-Küpper-Brauerci A.-G, Dr. jur. H. Jordan, Vorsitzender.

[4277] Wi>üler-Küpper-Brauerei Actien-Gesellschaft, Elberfeld.

Jn der heutigen Generalversammlu jahr 1921/22 auf. 20 °% glei<h .4 200 S derselben erfolgt sofort gegen Einlieserung des Dividenden-

scheins Nr.

Die Auszahlun {n Berlin: bei der Deutschen

Elberfeld, den 9, April 1923

27 bezw. Nr. 2

Elberfeld, den b. April 1923. Der Vorstand der Wi>üler-Küpper-Branuerei A.-G- Lehnkering.

E dn a

L A R

L250,

Pasfiva. d 1. Aktienkapitalkonto : Saldo am 1. November 1921 ) 10 000 000,— 2. Obligationenkonto : Saldo-am 31.. Oktober 1922 N 1263 000/— 3. Obligationentilgungskonto: Saldo am 31. Ok- A S ¿tober 1922 Ce aa ss : 17510¡— 4, Fopothetenonto : Sdo am 31. Oktober 1922 . 82 916/97 b. Reservefondskonto : Saldo am 31. Oktober 1922 S 3121 837/69 6. Außerordentlihes Reservefondskonto : Saldo am : R 1. November 1921. . » o 6.2 o o oa a E '431:382/37 7. Talonsteuerrüd>stellungskonto: Saldo am 31. Ok- G R ober I es L R : | 121-248|— 8, Wiederherstellungskonto: Saldo am 31. Dktober “F ; I S en e G R AEA 76 127119 9. Woblfahrtseinrihtungenkonto : Saldo am 31. Dk- / O D eee os a o E De T 254 259/61 10. Delkrederekonto: : ' j - Saldo am 31. Oktober 1922 . . o « . . +1 1268151 t G Zuweisung M S 0D 00S R L M O S 165 000 1433 151 39 ï 11. Kreditoren :- Saldo am 31. Oktober 1922 « « i 903 039 842/6L 12. Gestundete \taatlihe Biersteuer. „-. « « 2780 084/59 13. Avalkonto (Bürgschaften) .4 10 333 987,61 : 14. Dividendenkonto : Saldo ‘am 31. Oktober 1922 (unerbobene Dividende). «- »= «ooo P 6 000\— 16. Obligationenzinsenkonto : Saldo. am 31. Oktober Ta e ooooo 0 00e e. . 22-460 16. Gewinn- und Verlustkonto : : - Vortrag aus 1920/21. «o o o ooo 44 049 “Gewinn pro 1921/22. « o «. * o * «110879615 L T0923 665 Abschreibungen : : / Grundstü>ekonto . « «» » « « » 46 13 850,75 Gebäudekonto . « «.- o o o. s 14 826,45 Maschinenkonto « . « « o »- - » 116 248,39 Brauereiutensilienkonto « « - * » 15 302,38 Lagertastagekonto.… . « « - o e 239 314,60 Transportfastagekonto « « »- - » 411 096,99 Automobilkonto « « « « . « « 920505,52 Á 899 145, i Delkrederekonto Zuweisung « «_„ 165 000,— | 1 064 145/— Neingewinn 2 aae U e 9859 52045 Verteilung des Reingewinns : : 40/9 Dividende auf 4 10 000000 . . . . . «} 400 000|— __ Talonsteuerrüdstellung «oooooo 8 900|— Wohlfahrtseinrihtungen « « - « « + + « o «| 500 000/— Statut- und vertragsmäßige Tantieme « . « «| 285 985/62 Wiederherstellungskonto . . . . « - . « + e « | 4 000 000|— Nüdksstellung für Steuern . « « « « « - « e e | 3 000 000|— 16 9/0. Superdividende auf 4 10 000 000 . « « | 1 600 000|-— Saldo . 7 6. 0. 00-0100 0... S. S -0/9 64 634/83 9 859 620, 232 509 340|83

E O

4 wee die Dividende für das Geschäfts

r jéde Aktie festgeseyt.

in Elberfeld: bei der Bergisch Märkischen Bank, Filiale der Deutschen

/ Bank, und : an der Kasse der Gesellschaft,

Bank,

bei dem Herrn S. Bleichröder und : betder Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Sn den Antsichtsrat wunde wiedergewählt : | Herr Direktor Dr. W. Springorum,

Elberfeld.

Der Vorstand,

Lehnk

ering.

n aggon- und Maschinenbau Aktien- gesellschaft Görliz, Görlig.

,, außerordentliche Generalveriammlung der Waggon- und Maschinenbau Die sait Görliy, Görliy, vom 22. März 1923 hat u. a. be\lossen, piel 0 nene Stammaktien, welche für das Geschäftsjähr 1922/23 zur 2 innanteilberehtigt sind, auszugeben. .4 5% 000000 der neuèn Stammastien ge unter Führung der Deutschen Bank, Berlin, stehendes Konsortium an Herpflihtung zum Angebot an die Stammaktionäre unserer Gesell-

hegeben worden : Kapi f : ; ; e Durchflthrung der Kapitalerböhung in das Hänbdelsregister ein- Nachdem S wir unsere Stammaktionäre iaE, ihr Bezugsrecht. bei Ver:

p L asschlusses in der Zeit bis zum 25, April 1923 (einschließli),

® Gerlin der Deutschen Ban, vei der Commerz? undPrivat-Bank Aktiengesellschast,

hn Dresden bei der Deutjchen Bank Filiale Dresden, ' hei der Conguers, und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale Dresden, y : ; der Allgemeinen-Dentschen Credit-Anstatt Abteilung Dresden M den Bânkhause Philipp Elimeyer, A - ; in Görliß bei der Deui schen Bank Filiale Görlitz, : " ei der Communalständischen Bank (ür die Preußische Oberlausitz elden. Der Bezug erfolgt provijions!rei, sofern die Väntel der alten Stamm- nit einem dopvelt ausgefertigten Anmeldeschein, wotür die bei den Bezugs- erhältlichen Fo: mulare zu verwenden sind, während der üblichen Geschäfts- an den Schaltern der Bezugsstellen eingereiht werden. quf eine alte Stammaktie über .4 1000 kann eine neue Stammaktie über V) bezw. aut alte Stammaktien über zusammen 3000 können dréi neue naftien über je „G 1000, bezw. auf ‘alte Stammaktien über zusammen „4 5000 vine neue Stammaktie über“.4 5000 zum Küt}e von 5790 9% zuzüglich Bezugs- uer and Börsenumsaystéuer bezogen werden. Der Betrag für die Bezugs- uer wird nah dem legtmaligen Handel des Bezugsre<:8 in Berlin bekannt- Der sih danach. ergebende Bezugspreis ist vom 21. April 1923 bis 25, April 1928 bar zu erlegen. , Gegen Rückgabe der von den Bezugsstellen ausgestellten Kassenguittungen über orgenommenen Bezug erfolgt die Auen unl Ler Aktienurkunden nah deren sellung. Zur Prüfung der Legitimation des Vorzeigers der Quittungen sind ugüstellen beretigt, aber nicht verpflichtet. örli „im pri 2D. : ; V eagon- und Maschinenbau Aktiengesellschaft Görlitz, ._. Geyer. _ Geerling.

| Fusion der E shinenbauanstalt, Eisengießerei und Dampfkessel- | ÿ. Paud sh, Aktien-Gesellschaft, Landsberg a. W., der Dresdner Maschinenfabrik und Schifsswerst lebigau, Aktiengesellschast, Dresden,

mitder / 5 ggon- und Maschinenbau Aktiengesellschaft Görliß, _____ GOörliz. a A

Nachdem die Vershmelzung der Maschinenbauanstalt, Eisengießerei und Dampf--

brik -H. Pauclsh Aktien-Gesellschaft, Landsberg a. W., und der Dresdner \nenfabrik und Scdiffswerst Uebigau, Aluengesellshaft, Dresden, mit der 1: und Maichinenbau-Aktiengesellshaft Görliß, Görlit, vollaogen ist, fordern nit die Stamm- und Vorzugsaktionäre der ersteren Geiellichaft (in Nach- n der Kürze halber „Pau>k\h Aktienge!ellschaft“ genannt) und die Stamm- N der zweitgenannten - Gesellschaft (in Nachsteheidein der Kürze. halber u Aktiengesellschaft * (enun auf, ihre Stamm- bzw. Vorzugsaktien unter mg eines Nummernverzeichnisses, woktür die bet den nachstehenden Stellen iden Formulare zu! verwenden sind, zum ‘Zwe>e des: Umtausches in: neue

waftien unserer Gesellschaft vom 10. April 1923 bis zum 15, Juli 1923

i Verlin bei der Deutschen Bank, : bi der Commerz? und Privat-Bank Aktiengesellschaft,

in Dresden. bei der Deutschen Bank Filiale Dresden,

bei A ROEEEI- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Filiale reëden,

hei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Abteilung Dresden,

bei dem Bankhaus Philipp Elimeyer, ; ;

h Görlis bei der Deutschen Bank Filiale Görlitz, bei der Communalstä dischen Bauk für die Preußische Oberlausitz

? der üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Der Umtau\h e: folgt in folgender. Weisé: '

1, Gegen je nom. „4 3000 Stamni- oder Vorzugsaktien der Pausch Akiiengesells<aft mit - Gewinnanteilscheinen für 1921/22 u. ff. werden je. nom. „4 2000 neue Stammaktien unserer Gesellschaft, welche für das Geschäftsjahr 1922,23 zur Hälite gewinnanteilberechtigt sind, gewährt unþ außerdem auf jede zum Umtausch eingereihte Stammaktie oder Vorzugs- attie über nom. „4 1000 eine Barvergütung in Höhe von .4 360 und über- dies auf jede zuin Umtau)< eingereichte Vorzugsaktie eine Barvergütung in Höhe von .4 600. : ¿

2, Gegen je nom. 4.3000 Stamma!tien der Uebigau Aktiengesellschaft mit Gewinnanteilscheinen für 1921/22 u. ff. werden je nom. „4 2000 neue Stammaktien unserer Gesellschaft, welche für das Geichä}tsjahr 1922/23 zur Hälfte ‘gewinnanteilbere<tigt find, gewährt und außerdem auf jede zum

Umtausch eingereichte neue Stammaktie über nom. 4 1000 eine Varver-

„ütung in Höhe bon 4/360. : | I ; le obengenannten Stellen haben sich. bereit erklärt, den Ankauf bzw. Ver- O O zwe>s Erreichung eines dur 4 3000 teilbaren Aktien- 4 vermittelr Vie Stamm-

E Vorzugsaktien, welche den zum Eriahß durh neue Stammaktien unserer N erforderlichen, dur< 4 3000 teilbaren Betrag nicht erreichen und nicht fee 0 tür Rebnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden E weiden. Die neuen Stammaktien unserer Gesellschaft, die an f ür fraitlos ‘erklärten Stamm- | bzw. Vorzugsaktien der Pauck\h Aktien- er Bad der Vebigau Attiengesell\chaft zur Ausgabe gelangen, werden tür Rech- lDiei éteiligten in Gemäßheit $8 305 Ab). 3 und 290 HGB. verwertet. werden. b Sten Stamm- und Vorzugsaktionäre der Pau>k|h Aktiengesellsha!t und in 25, mmaftionäre der Uebigau Aktiengesellschaft, die ihre Aktien in der Zeit ht E; April 19283 bei den vorgenannten Stellen einreichen, haben ein Be- orzil Ns Stammaktien unterer Gesellschaft derart, daß aut 46 3000 Stamm- -Attio tien der Pau _Aktiengesellshaft und H 3000 Stammaktien der da jengelellsaft 4M 2000 neue Stammaktien unserer Gesellschaft, die für S 1922/23 zur Hälste gewinnanteilberehtigt sind, zum Kurse. von der G Bezugs1 echtésteuer und zuzüglich Börsenumsaßsteuer entfallen, Der in bek ezugbrechtssteuer wird nah dem leytmaligen Handel des Bezugsrehts hig zunlgegeben. Der si dana ergebende Bezugspreis ist vom 21. April Der uin 25. April 1923 bar zu erlegen. : i oppelt O erfolgt provisionsfrei, sofern die Stamm- bzw. Vorzugsaktien mit ben F ausgefertigten Anmelde\<hein, wofür die bei den genannten Stellen

Vormulare zu verwenden sind, während der üblichen Geschäitsstunden an

Ufern eingereicht Dey ubreid <t werden. (ldgabe

Uttungen

ung der neuen Stammaktien erfolgt na< deren Fertigstellung der Kassenquittungen, und zwar bei derjenigen Stelle, welche die gen sind ausgestellt hat. Zur Prütung der Legitimationen des Vorzeigers der vörii die Stellen berechtigt, aber nicht verpflichtet. -*

iß, den 10 April 1923.

ion und Maschinenbau Aktiengesellschaft Görli.

Geyer. Geerling..

y bzw. Vorzugsaktien, welche. innerhalb der Zeit bis zum. uli 1923 nicht zum Zwecke des Umtauschs eingereiht sind, oder. eingereichte-

Für das Rechnungssabr 1922 wurde auf ‘die alten Aktien eine Dividende von 50% sowie eine Sonderaus- shüttung von 50%/ = .4 609 per Aktie’ à .# 600 = .4 1200 per Aftie à .4 1200 und auf die jungen Aktien vom e t O e Mende von D Ee eine E von 25 9% = 46 600 per Aktie à 4 1200 fest-

} n die Be’ ¿äge -gegen Einlieferung der ben efende s î i i - L ies Li ie Ne fg ade «dog g treffenden Coupons und eines arithmetis< geordneten Nummern Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Hannover, Hannover, Ephraim Meyer & Sohn, Hannover, : Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, A. Schaaff gausen'scher Bankverein, Köln und Düsseld orf, sofort aug au. E O E R e

ür den ausgeschiedenen Herrn Bankdirektor Carl Aldenhoven wurd foirek Ï , i Aufsichtsrat unserer Gelellschast Ewiblt. direktor Carl nh en’ wurde Herr Bankdirektor A. Kues, Hannover, in den

Bein oidtraait

Koch & Sterzel Aktiengesellschaft, Dresden.

[1882]

Aktiva. Bilanz zum 30. September 1922. Passiva. Grundbesiß... [232 500|— || Aktienkapital . 4 000M 5 Gebäude «382 116,— S dividendenbere<htigt ab 1. 4. 22 .. 7500 000,— | 14 000 000,—

Abschreibung 19 105, |" "363/010|— | Reservetond8 L „... e E TE 0 000|— Maschinen . . . . 461 627,69 A Reservefonds IL. . e e e 493 000/— Zugänge . . . 2704.051,80 DUPOTNCIEN «s E E S C E 6 471 000|— 31656/9491. . . . . . h Deltredere-. und Ausfallkonio « « o oooooo 500 000|—

Abschreibung . 474 852,49-|- - 2690-827|— Garantiefkfonto. . .. » „6 (e de 0 e 440 000,

Utensilien... 47701707 Schulden . « „. .+ eo oa e cor oe oe e | 9 82240664 Zugänge . . . 2619 312.87 Weifkerhaltungsfonds. - - e o o oooooo 3 774 152'— i F095 299,1 E I 8 634,41 ä NQE orirag au / ‘>00 6 e Abschreibung 1 742981.38 } 1853 378/96 Reingewinn 1921/22 . » « « - - . 2467090— | 247572441 Patente und Gebrauchs». Gewinnverteilung: - mut C R 1|— uweitung an den Reservefonds T. 200 000,— 4 Warenlagex . N 40 474 936/18 uweisung an den Neservefonds IT 507 000,— Wechsel und Effekten « « «'«+ «| - - 636 287/85 29/6 Dividende i 4 6 500 000 . 780 000,— O s aae 1 281 752103 6 9/0 Dividende auf .4 7 500000 . 450 000,— Bankguthaben. . « « o o 6 1/754 754/45 Vortrag auf neue Rehnung - « . 538 724,41 Außenstände « « «o... 69 838 835/98 : : —DTT5 Ea S 118 626 283/05 118 626 28305

Soll. Gewinn- und Verlustrechnung. E Saben. Fabrikationsunkosten « < «e. o. - «|} 70593 580/69 } Gewinnvortrag aus 1920/21 . .. » - _8 634|41 Abschreibungen. . » « « o s « o e «|. 2236 938/87 -} Fabrikationsertrag « « e ooooooo 75 297 609/56 Gewinnsaldo. ... « «ooo ae 2475 724/41 h" A

75 306 234/97 75 306 243/97

Jn der Generalversammlung vom 27. März d. J. ist die Divivende für das Geschäftsjahr 1921/22 auf 12 % festgeseßt worden. . Diese gelangt vom 10, April d. J. ab mit 120 4 gegen den zweiten Gewinnanteilshein Nr. 2 der Aktien Nr. 1—6500 und mit 60 4 gegen den ersten Gewinnanteilshein Nr. 1 der nur für die Hälfte des Geschäftsjahrs dividendenberehtigten Aktien Nr. 6501—14 000 zur Auszahlung bei dem Bankhaus S. Mattersdorff in Dresden, der e Privat-Bank A.-G. Filiale Dresden, der Bayerischen Staatsbauk, Hof, und unserer

esellschaftskafse. j | / j

Der Aufsichtsrat unserer Gesellshaft besteht aus den Herren: Kommerzienrat Fabrikdirektor Emil Fischer, Hof, Vorsitzender, Kaufmann Franz Joseph Koch sen., Chemnitz, stellvertr. Vorsitzender. Präsident Julian Gecmen, Prag, Direktor Karl. Goldstein, Berlin, Rehtsanwalt Dr. Carl Herschel, Dresden, Direktor Walter Kühne, Heidenau.

Vom Betriebsrat entsandt: Oskar Ander, Dresden, Albert Uhle, Dresden.

Dresden, am 28. März 1923. Koch & Sterzel Aktiengesellschaft. Koh. Sterzel.

Continentale Pegamoid Aktiengesellshast, Compagnie Continentale du Pégamoid,

[4363] St. Tönis bei Crefeld Brüssel. _Artiva. Bilanz, abgeschlossen am_ 31. Dezember 1922. Passiva. ien Francs Francs ¿France Patente, Fabrikmarken œ@. „„-«„- -- 435 276177 Aktienkapital ..._... . « . | 1 000 00u|— - Abschreibung «eo 430 276177 5 000|— ee lid Ge E ae S N 21 ien - ibtu: O 79030,53 j ußerordentlihe Referve « « « » I a S E L 79 029 53 1|— h Verschiedene Kreditoren . « « « - Q o | Grundstüde, Fabrifgebäude u. Eisenbahnanshluß | 113 753|9% Schadenrehnung . « - « « ——— __* Gewöhnliche Abschreibung . 7909604 f “J | 2 166 394!18 * Besondere Abschreibung * gegen T D Gewinn- und Verlustkonto: 1 Schadenrechnung . - . . - 137 066.74 | 216 663/28] 197 090 67 E A a: 23 228155 sd ton und Ei i g es<â}ts- | Maschinen, Mobilien und. Einrichtung . . . . | 1396 939/28 Enn aeBo . VE i 9 Gewöhnliche Abschreibung . 646 532,33 jahres 192. „..+ 292 88671 Besondere Abschreibung gegen h Schadenrechnung . . 449 225,33 f 1 095 T7 66) 301 181/62 Kassenbestand und Bankguthaben .... .- 324 517152 Wertpapiere « .- - . . « G S „f. 23 876/22 Nodmaterialien und Warenyorräte . - « « «+ - . 803 155/58 Außenstände . « - - ooo co o h .AG1 85976] 1 613 409/08 Neueinrihtung + «ooooooooo : 325 827/07 E : 2 442 50944 : 2 442 509/44 _Debet. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1922. Kredit. i; E Francs F1ancs j : “France Generalunkosten . . » - « O s 363 292/30 } Bruttogewinn des Geschäftsjahres 644 221128 Abschreibung auf: / ; N Fabrikgebäude und Eisenbahnans{luß. . | 3 622/23 Maschinen, Mobilien und Einrichtung 24 420/044 28 042/27 ; “s 391 334/57 Vorauszusehende Steuern. «o o 4 Statutengemäße Reserve . « -. « « + 7 599/79 69/9 Dividende auf privileglerte Aktien . . . 60 000|— Vergütungen an Verwaltungsrat u. Kommissare 15 028/69 Francs 6 auf jee gewöhnliche Aktie . 41 100|— é rancs 4 auf alle S u. gewöhnl. Aktien L as tli C E Oa L ; 644 221/28 644 221/28

Die ordnungsmäßig. zusammengeseßte ordentliche Generalveriammlung der Aktionäre vom 29. März 1923 hat nah

PEntgegèanäbme des Berichts des Verwaltungsrats und des Repisors durch einstimmigen Beschluß: : s

die Bilanz und das. Gewinn- und Verlustkonto für das Geschäftsjahr 1922 genehmigt, Î 9. durch besondere Abstimmung den Mitgliedern des Verwaltungsrats und dem Revifor Entlastung erteilt, E, 3. zum Venwaltungsratsmitglied Herrn L. Hamoir an Stelle: des verstorbenen Herrn M. Bovy. berufen, - zum. Ver-

waltungsratsmitglied Herrn Ch. Wolff-Fonfon und zum Revisor Herrn G. Brichart wiedergewählt.

[4267] i E i T Mechanische Weberei zu Linden. ftiva. Generalbilanz am 31. Dezember 1922. Passiva. y : M E An Fabrikanlagenkonti e L E 582 446\— } Per Aktienkapitalkonto . . . . Pop 102 000 000 : » Arbeiterwohnhäuserkonto Linden . . 12 500¡— Vorzugsaktienkonto C N 1 500 000¡— - Wareninventurbestandskonto 212 821 228|— f} * Allgemeiner Reservefonds. „« - .- - - - 21-069 871 |— » Hauptgarnkonto h 60421 562|— ff| „, Gesegliher Reservefonds . „. « « « « «f 163295 729|— » Materialien- und Utensilienkonto . 49 527 216} O BUUCBTONI O +1 e 00 6 e e 6 000 000|— + CDHOLEN t . . .*. } 404468 510|— | Verichiedene Nüclagen . . «o «o « 150 000|— » Kassa- und Wechselbestand . 1713 797|— « Bógeénsteuerrüdlage -„.- „. S 2 529— ec ADET S0 S S 6E E A 1 496 800|— Hypoth. Anleihekonto von 1898 . « » 1 724 500|— e Hypoth. Anleihekonto von 1909 . . „-. 782 500¡— Hypoth. Anleihezinjen- u. Dividendenkonti . 176 259¡— M i e E s P 348 366 392|— : SAT o Reingewinn 0-00.00 85 976 217|— 731 044 049|— E 731 044 049|— Soll. Gewinn- und Verlustkonto 1922, En Haben. i A N M : [3 An Abschreibung: ; : Per Vortrag vom 31. De- e eas ao ca “o e e «l 3202 700i embér 1921. .- > 328 386|— ur Unlagentonto Dgagersheim . . . » «„} 457 648|— i T 112 425 739|— auf Arbeiterwohnhäuserkonto Unden . . 117 500} Z CRHIEGORDEr E : zum Abnuzungskonto ... 3 000 001 |— zum Allgemeinen Reservefonds. . « « - 20 000 000|—} 26 777 848|— 2 Bewinnlaldo a e G 85 976 277|— 112 754 129|— 112 754 125|—

* Draa Samen S