1923 / 84 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A Dritte Beilage zuni Deutschen ReichZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Nr. 84. Berlin, Mittwoch, den 11. April 1923 T . Erwerbs. und Wirtschafts Gei E

e, E ersuchungssachen. L Mufgebote, Rerlust- u. Fundjachen, Zustellungen u. dergl. Niederlassung 2 von Rechtsanwälten . Unfall: und Inyvaliditäts- 2e. Versicherung.

Verkäufe, Berpacitungen SELRRCG 2

* Rerlosung 2. von Wertpapieren . Bankausweise.

5. Kommanditgesellschaften auf Aktien, Akttengelsellshaften . Verschiedene Bekanntmachungen. und Deutsche Kolonialgel!ellsaften. Privatanzeigen.

[4224] [

Unser seitheriger Auffichtsrat i} zurü>-

geicees dafür wurdea den nueuen wsiht3rat gewählt:

ils Vorsitzender Hexr Clemens. Rauth aue Stuttgart, als stellvertr Vorsißender Herr Richard Stahl aus Stuttgart, Friy Fallfcheer aus Reutlingen, r Rudol? Meßner aus Stuttgart, TT Bankdirektor Schäfer, Nürtingen. .

Dié feitherige Vorstandsmitgliedschaft des Herrn Clemens Rauth ist damit er- loschen. An fséiner Stelle wurde Herr Walter Rauth zum Vorstandsmitglied

e :

Friedrich Müschenborn & Co. A.-G., Oetklingen (Württbg.). Walter Nauth.

Bedburger Wollinduftrie Uktiengesellshaft Bedburg. Die in dec ordentlichen. Generalver-

fammlung vom 28.“ März 1923 - be- jlosfsene Kapitalerhöhung unt Mark 10 000 080 auf Mark 20 006 000

[1230] Gemeinnügige Aktienb für dea Landkreis Kaesettihast

Vilanz für 1922. 661 | L. Aktientapital 18! E | ukfostenzus{hüsse

3. 26 4. Kreditoren ..….

N 5. Abschreibungen

l j 6. Delkrederekonto .

A 7, Bankguthaben 96 Ref

p) . } 7. Reservefonds 916 675|95f Bruttogewinn . 8, Beteiligung -. 000|—} E

Aktiva.

11. Kassabestaud . . 2, Debitoren . . m Grundftü>e

/ 4. Hâufer E

49. ufosten . . 46. Bankgut S A

Kasse- und Postsche>konto . | Aktienkapital

E ae ante dde vel e s M Im sastfont é enfonto winn- und

Debitorenkonto . . . s

Lager- und Matertaikonto .

———— D

- . - - « . * .

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 .4

4 Q Soll. 12 I3I C

Î G Y l 3

e s o o. o O

Spezialreservefonds . 10 597|75} Zinsenkonto . . « 905/15 |, Dividende (nit erboben) 927 2731/70 "027 273170 | ] 10, Gewinn ....

L Was vorstehende Gewinn von #10 597,75 ift dem Reservefonds überwiesen orden. Das Aufsichtsratsmitglied Herr Anton van Hoboken ist abberufen worden. Frankfurt a. M., den 4. April 1923. us

Der Aufsichtsrat.

„Der Vorstand. Albert Dréyfus. Heinrich Tiedemann.

Unkostenkonto . . . .. Bilanzkonto (Gewinn) . .

- e. e o ooo

17 482 144/28

Soll. Gewinn- und Verluftkonto. 1; Steuer u. Versicherungen E E a aa é 3, Gebäudeunterhaltung . 4 T «eo e 5, Abschreibungen

6, Gewinn . . .

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “f

Sram

7 S G” Alle zur Veröffentlihung im Reichs- und Staatsanzeiger

B 27 s gg 2M peziv. int Zentral-Handelsregister bestimmten Drue>kaufträge müssen 117 052/85} 3. Zinsen... fünftig völlig dru>kreif eingereicht werden; es muss aus den 5 ces | 4. Gewinn aus Verkäufen | 2707, Manuskripten selbst auch ersichtlich fein, welche Worte dur<h Sperr- D pru> oder Fettdru> hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung

Swinemünder Dampfschiffahrts- _ Vilanz am 31. Dezember 1922,

Aktiva. Buchwert .der Dampfer . . Snventar und Lager]{<uppen

[4217] Bekanntmachung.

Nah Aus1cheiden der Herren Banks direktor Otto Gugenheim, Mannheim, und Rechtsanwalt Dr. Heinr. Straus, Karls- rube, seßt \si< unser Aufsichtsrat nunmehr aus folgenden Herren zu|ammen:

Hubert von Steffelin, Großkaufmann,

Vayerische Bekleidungswerke Akt.-Ges., Nürnberg. |

Die ain 7. April stattgefundene ordent- liche Generalversammlung genehmigte ein- stimmig den Abi<hluß für das Geschäfts- jahr 1922 sowie die Verteilung einer Di-

445 000 2

* *

} 54 024/03]

dur< Ausgabe von Stück 2000 neuen Nfktien à 4 1000, Stück 600 dergl. à „S 5000 und Stü>- 500 à .4 10 000 mit Gewinnberechtigung vom 1. Januar 1923 ab, ‘ist nanmehr E worden. Sämtliche neuen Aktien find von einem Konsortium ‘unter der Füßrung der Deutschen Bauk Filiale Köln in Köln übernommen worden mit der Verpflichtung zum Angebot der Aktien an die Aktionäre nserer Gesellichaft. Wir fordern unsere Aktionäre . auf, ihr Bezugsrecht bei Ver- meidung des Ausschlusses in der Zeit bis 9, Mai 1923 Q L …_ bei der - Deutschen Bank Filiale Köln in. Köin, i

bei der Deutschen Bank, Berlin,

bei dem. Bankhaus Marcus Nelken

& Sohn, Breslau und Berlin,

bei dem Bankhaus Max Marcus

_& &o., Berlin, und

bei dem Bankhaus S. H. Oppeti-

heimer jr., Hannover,

anzumelden. i: N i Der Bezug ersolgt provisionsfrei, sofern die Mäntel der alten Aktièn mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein, wo- Für / die : bei .den Bezugsstéllên erhältlichen Formulare zu verwenden sind, während „der „üblichen Geschäftsstunden an den Schaltern. der Bezugsstellen eingereicht

»- Werden. .

Nuf 4,1000 alte Aktien können 46-1000 neuc.. Aktien zum . Kurse von 2400 9% zu- züglih der Bezugsrehtfteuer in runder Summe. bezogen werden. Der Pauschal- betrag für . die Bezugsrechtsteuer wird nah dem lektmaligen Handel des Bezugs- re<ts in Berlin bekanntgegeben. [9 danach ergebeude Bezugspreis ist vom . Mai bis -9: Mai 1823 bar zu erlegen. Gegen . Rückgabe der von den Bezugs8- stellen ausgehändigten Kassenquittung über den vorgenommenen Bezug erfolgt die Aushändigung der Aktienuxkunden- na< deren S erfiastellung. Ï Legitimation des Vorzeigers der Quittung find die Bezugsstellen berechtigt, aber nit verpflihte. | : Vedvurg, im April 1923, ___ Vedbuxger Wollindustrie Aktien- E gesellschaft. : Der Vorstand, [4155]

F4T6S) a Cheinische Fabrik Elz Aktieugesell- \<haft, Elz, Kreis Limburg, Lahn. Die. 3. ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 4. April 1923

hat die Grhöhung des Aktienkapitals von

M 12000 000 nom. um 4 27 000 000 nom Stammaktien auf insgesamt 4-39 000 000 nom. Stammaktien durch : Ausgabe von 27 000-Stü> ab 1. Januar 1993 bividendenbereMtigten, auf den In- ‘haber lautenden Aftièn zu je 4 - 1000 Stennwert unter Auss{luß" des geietlichen Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen.

Diefe Aktien find von einem Konsortium übernémnmien worden, üund- es ivird hier- dur vorbehaltlich. der- Eintragung der Kapitalserhöbung. ins Handelsregister, den bisherigen Aktionären - ein Bezugsrecht im Verhältnis von .2-.: 1 - zum Kurse von 500 9/9 zuzüglih Börsenumfaßz- und Be- zuqsre{téesteuer angeboten.

Die Anmeldung zur Ausübung des Be- zuasrechts hat bei Vermeidung des Aus- \chlusses in der Zeit vom 13, bis 28. April 1923 E s

bei dem Bankhaus Heidingsfelder & Co.

zu Frankfurt a. M.,

bei dein Bankhaus Kronenberger & Co.

zu Mainz,

bei dem Bankhaus Baruch Strauß zu

Frankfurt a. V. während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen.

Hierbei sind die Aktienmäntel zwe>s

Ybstempelung mît doppelt arithmetis<

geordnetem Nummernverzeichnis einzu- reihen und für jede neubezogene Aktie in bor 4 6000 zu erlegen, wovon Æ# 1000 zur Verrehnung auf die Börsenumsaßz- und Bezugsrechtésteuer bestimmt find. Ein etwaiger Differenzbetrag wird nah der endaüstigen Feststellung der Steuer nah- gefordert bezw. vergütet werden.

Die geleistete Zahlung wird auf dem einen, dem Aktionär zurückzugebenden Nummernverzeichnis bescheinigt, gegen dessen Wiederausfolgung die neuen Aktien nah Fertigstellung an einem noch zu veröffent- lenden Termin ausgehändigt werden.

Die Ausübung des Bezugsrechts an den Schaltern der Bezugsstellen ist provisions- \réi; wird sie dur< Briefwech}el vollzogen, so fommt die übliche Provision in Ansag, 1988s Kreis Limburg, Lahn, den 7. April

92 Chemische Fabrik Elz Aktiengesellschaft.

Der Vorstand, Löllbach.

Der f

- Zur Prüfung der }:

Aktiengesellschaft.

[‘°7) Landwirtschastlihe Maschinenfabrik Eisenach,

Grundstü>ke Gebäude .

Zugang R

Debitoren

Bankguthaben

Effekten

Kasse und Postsche@guthaben

Aktienkapital. « «e « « Reservefonds; . «. «©

Unerhobene

Kreditoren. und Anzahlungen «

Gewinn:

Vortrag aus : : Reingewina 1922 . 2 « « « » oe

Debet.

c

Äbschreibung

Betriebstechnische Anlagen Maren laut Aufnahme’ 4E

Bilanz per

t t

31. Dezember 1922,

Á 202 928/62 19 999/38 503 700 80 000|— 383 700 8 700

Aktiva.

«S ¿e D P .

7 066 557 5 168 131 1 953 271

[4359]

Passiva, E N 114 000 000

1 2127:426 13 852

17 189 178/-

Dividende.

199 ¿e Ée e

“49 338/- 5 719 714

P39 050 170

Vorrâte

5 670 376

Kredit.

#

Abschreibungen e b '

Gewinn

Die gelangt

sofort bei dem Bankhause von Gokdschmidt-Rothschiid & Co, Berlin, bei der Drésdner Bank, Berlin, “und deren’ Filiale’ Eisénach, bei der Bank für Thüringen, vormals B. M. Strupp Aktien bet der Tellus-Aktiengesellshaf für Berg

Fraukfurt

s Eisenach, den“.

189 050 170|—|

: Gewinu- und _Verlustre<<nung. : S 8 700/62} Gewinnvortrag « » » « »

ub 49 338 5 679 076

o Q 49A 8;

2 62

Dividende mit 40 # pro Aktie gelangt der Beizen Kreisbank ab 1. April 1

refeld, den 27.

Hanseatische 9

Grund1tüke

Fabrikanlagen Maschinen u. Inventar sowie Beamten- und Arbeiterwohnüngen .

Wertpapiere und Be- | teiligungen . - « .. Kassenbestand Schuldnér © ‘o «

452 340/86h

März 1923. Wahle.

102 000 eins{l. 4 ari : 358 313 144

“5 840 925 77054 37} 145 471 374/74

s 1

L ti - L, | J 612 659 999/51

00 E

: b 728 4146 ' für das Geschäftsjahr 1922 auf

mit .4 500 für die Stammaktièn Nr. 1—6500 ‘und 250 6501—13 000

5728 414

a. Main, zúuï Auszahlung. ‘Aprik: 1923. :

“Der Vorstand. B. Hartwig.

E Ga, 50 bezw. 25 9% festgeseßte Dividende

esellschaft, Filiale Eisenach, ai und Sütten-Jndustrie, e

An Geschäftsunkosten- Abschreibungen - « «. «. Gewinnsaldo « » e -

Mh 36 696 362 22 974 698 181 634 523

98]

Der Aufsichtsrat.

I. F. Hollmann, Vörsißzender. Geprüft und richtig. befunden. Delmeúhorft, den ärz

8. M

m) —|A

4 0/0 Anlei - Gelegliche 901 e Wechselakzepte

Gläubiger u poftert. . Gewinn- u. Ver | ‘Vortrag aus* O

c * gewinn : 22 584 377,63

Debet. - Gewinn- u. Verlustrechnung per

Ml Delmenhorst, den 8. März 1923,

März 1923. W. Kohrs, beeid. B

und.

Schmigz.

ftienktapital:

a) Stammalfktiea .

b) Vorzugsaktien N

reie

_#

90 251,35

lustkto.

Rücklage x F Rüklagé L

Vortrags:

————

Poïtrag auß 1921. etriebBergebnis.. .. 181 2421l

2

Die in der heutigen ordentlichen Generalversammlung auf 4%

| felt gegen Einlieferung de i zur Auszahlung. M Dividendenseie

Der Vorsta

ute-Spinnerei und Weberei, Delmenin,

Aktiva. Vermögensaufstellung per 31. Dezember 1922. 'Passit

10/000 00d

50000 10 500 (000

:040 000 2200 000 4 575 I 11 474 88

460 394 87;

199974 69 512/659 991

Dezember. 1922, Kredi

M 390 1

T

Der Vorstand.

ücherrevisor. j! Der Divivendencoupou pro 1928 ist vom 9, April: per Aktie bei der Darmstädter ‘und Nat

ionalbantk K. a. A.,

B

F. Arnholz. C. Wesfsel,

b mit 418 vemen, h

[4350]

h Vermögensausstellung der: Effener Steinko

am 31. Dezember 1922,

Vermögen, 1 Sen 1922 L a E A

Abgang 1922

H

Zugang 122

A. [A

Abschrei-

.- bungen 1922 ÁH

U 31. Dezbr. 1922 |f

Bestand

«L

hlenbergwerke Aktiengesellschast

Schuldeù,

, sen

Bergwerksb Grundbesitz

Betriebsäebäude

Maschinen,

Schächte und Grubèenbàu . . « « «o - Aufbereitung, Wäsche, Verladung 4 Brikettfäbriken" | 1e

Betrieb8geräte, Werkzeuge, Einrichlungen

Elektrische

Eisenbahnanschlüsse s Beamten- und Arbeiterwohnungen D

Bürgschaften 4 44 389 282 Bestand an Betriebsmaterialien Bestand an Steinkohlenteerpe< Bestand an Kohlen Beteiligungen Wertpapiere t ungen

assenbe}tand_… . . . « 0 Außenstände und Vorauszahlungen

Soll.

S T I E T CK A I H N N C LI I N N R R T BREDRERARA T az

. | 4167000 10 517 000 9 401 000 . F 1051 000 1 697 000 257 260 “163 000 © 178 000

378 Cie

12 781

ercchtsamé . . t / d 024 469 772 306/15 908 68512 22 000

11 469 Pumpen, Kessel .

156 175 140 '680|—

5 891 414/85

Anlägen . « «

FELISA L

375 000

317 306 391 685

51 000 52 000

154 27 206 s t

35 175

63 680/— 85

45 000 373 414

3792 000|— {f Grundkapital 12 530 000|:—

Aen Z nleihetilgung

Anleihézinsen Nü>kständige

18 299 000

33 850 000|—| 9 774 730/271 11 469|—

e os. aso

E O E E éa ooooo ees o 0. 0e... 09. e. e. o e os S

Steuern und Abgaben, Anleihe- und Hypothekenzinsen

Abschreibungen ;

6. E 0G .

BVerfügbarer Neingeawinn . « «ao ooo es i;

Essen, den 31. Dezember 1

922.

eso. [Ïî eo... e eo o e o 0s

ee ao as eee. ee ooo, eo o. evo e eo ooo

1910 261

0-0 ooo. ces e e o eo s.

2

173 837 398|-

5 440 417 611

: | 5 687 470 286 Gewinn- und Verlustre<uung.

41 703 000

1 736 950 174 600 60 787|—

eno

Gläubigér .

19 938 097/: 284 195 9317 647

Gesetzliche Rücklage « E 00 E.

(augel veri Dea ",

Gewinnanteil } Wertberichtigungskonto . Bürgschäften .# 44 389 2382

f Löhne sür Dezember... «.« « E zur Knappschäfts-Berufs- enschaft und zum. Allgemeinen

Ne S G MURE è.9 e ...

C E E E $76 d, ® .0.,.6 * . e

oft

eiïschuïd-_

-

Reingewinn . « « « s « 4 0-2

M 281 721 033 1910 261 86 807 318

Ä 87 27 26

370 438 613

/ Der Aussichtsrat. Otto Gehres, Generaldirektor, Vorsitzender.

4

Der Vorstand.

E. Tengelmann. Heinrich Schä

A NNE Ia T

| Sevtéos r 200i Eo o E000 S eau ooooooo.

.

. . a

.

75 000 00

38 310000 5 867 00 4 150 82

3388

104 908 940 180608

1815070) 105 088 6lf

165 222 160 09 86 807 dld

H 687 4708 97661 370 161

370 43801

fer. W. Wegener.

[4351]

Effener Steinkohleubergwerke Aktiengesellschaft, Essen.

Sn der

[4700] -

39, ordentliche Generalversammlung der

heutigen ordentlichen Haupt-

versammlung wurden die Gewinnanteile für das Geschäftsjahr 1922 auf 80 vH des Grundkapitals testgeseßt.

Der auf

jede Aktie entfallende Betrag

von „4 800 wird von beute ab gegen Einlieferung des Gewinnanteilscheins für

1922 bei der

Westfalenbank Aktiengesell\chaft,

Bochum, der Westfalenbank AktiengesellsGaft, Hannover, der Deut|shen Bank, Berlin W. 8, der Essener Credit-Anstalt, Essen, und den Herren Arons & Walter, Berlin W. 8,

ausgezahlt.

|

Effffen, den 5. April 1923.

Der Vorstand.

6

Vorzeïgun und in Én

1, 2. 3 4,

b, Di

insbesondere au<h der Aenderung der Aufsichtsratswa ejenigen Aktionäre,

len.

Schiffswerfte und Maschinenfabrik (vormals Janssen

: Aftionäre am Sonnabend, den 28. April 1923, Vormittags 114 Uhr, im gebäude der Gesellschaft in Hamburg, Vorlage des Jahresberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Genehmigung der Jahresbilanz und Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. . Erteilung ber Entlastung an den Aufsichtörat und den i 4 al Beichluß fassung über die Erhöhung des Grundkapitals um b 000 000 .4 dur Ausgabe von b0 Sti JFnhaber lautenden Vorzugsaktien über je 4 100 000 unter Festlegung des Mindestkurses, zu dem die Ausgabe erfolgen soll und Festlegung der Rechte der Vorzugsaktien. 9 4, b und 24 der Saßungen.

Vorstand.

Der Vorfgents des Aufsichtsrats:

urt Mertens.

fenstraße 45/49 ertustre<hnun

Ausschluß des gesetzlichen

Hamburg, bei den

) 1 wel<e an der Generalversammlung teilzunehmen beabsichtigen, der Mäntel ihrer Aktien in Hamburg bei der Vereinsbank in en bei dem Bankhause Wilh. & Conrad von Waldthausen in Essen, werktägl 18, April], bis Dienstag, den 29. April dieses

Herren M. ih in der Ze i Sahres, zwischen 9 und 12 Uhr Vormittags in Empfang nehmen. Die Stimmkarten sind am Eingang des Versammlungsraumes vorzuzeigen. Hamburg, den 10, April 1923.

& Schmilinsky) A..G., Hamburg

ugsredhts sonstigen Ausgabebedl"l

Perwaltt

für das Jahr 1922,

der A

“Guthaben beimPostsche>amt

und Geschäftsstelle lehuen jede Verautwortung für die auf Verschulden ‘ver Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten des Manuskripts ab. G]

5) Kommanditgesell- |[4354 Kraftübertragungêwerke atis auf Aktien, Aktien-| Die neuen ‘Borintantellscelnboren zu gesellschaften und Deutsche

unseren AktienNr 10 00112 000 gelangen von jet ab zur Ausgabe, und zwar: bel Kolonialgesellschasten.

[4324]

der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Deutschen Bank, bei der Darmstädter und i Nationalbank, beim Bankhause Delbrück h, | Schi>kler & Co. in Berlin, bei der Deut- Die ordentliche Generalversammlung | schen Bank Filiale vom 5. April 1923 hat die Dividende | haus Gebrüder Sulzbach in Frankfurt a.:M., für unsere Aktien L bei sämtlichen Niederlassungen der Schweizé- Nr. 1—13 000 auf #Æ# 400 für das | rischen Kreditanstalt und des Schweize- U : __/ xischen Bankvereins. Die Erneuerungs- Nr. 13 001-—30 000 auf 4 100 für | scheine sind mit einem in #s< geordneten das Stück ._ }Nummernperzeichnis einzureichen. | festgeießt. : _ Nheintelden (Baden), im April 1923. Dieselbe gelangt vom Montag, den 9, April 1923, bei unserer Gesellschafts- fasse in Schwedt, in Berlin:

_ Kraftübertragung8werke Rheinfelden. bei der Darmstädter und. Nationalbank,

bei dem Bankhaus J. Loewenherz, Universitätstr. 3,“ : bei der Bank von Bene>endorff, Friedrichstr. 165, i in Stettin : bei dem Bankhaus Wm. Schlutow, hei der Girozentrale Pommern, Luisén- straße 13; E 4 zur Auszahlung. : Schwedt. den 7. Ayril 1923. * ' Nicolaische: Tabaksmanufaktur A. G- _ Weniger. Müllerheim.

(4200) _ ‘Süddeutsche Bodencreditbank, München.

* Fn ‘der außerordentlichen General- | verfammlung vom 23. März 1923 wurde beichlossen; das Grundkapital der Gefell- schaft: um-nom. 46 24 850 000 auf nom. é 51 850 000 zu erhöhen dur< Aus» gabe vonn... : ;

a). Stú_20 000. voll einbezahlten, auf den Inhaber lautenden Stammaktien zu je nom. 4 1200 mit Dividendenberechti- gung ab 1. Januar 1923, :

b) Stú> 4250 auf Namen lautenden, mit 20 fachem Stimmrecht ausgestatteten Vorzugsaktien zu je nom. .# 200, deren

| j ‘|Vebertrágúng an die Zustimmung der Ge- Aktiengesellschaft Bote aus dem | sells<hait geknüpft und deren Dividende Riesengebirge, Hirschberg i. Schl. | aut 69% beschränkt ist. E) ) ; Nechnungsabschluß | f Das getegliche Bezugsrecht: der Aktiv- vom 31, Dezember 1922. näre ist ausgeschlossen. 4 t Die nom. „/ 24 000 000 Stammaktien Besitzstand. M [S | wurden von- einem unter Führung des Grundstück 135 103|— | Bankhauses Mer>, Fin> & Co. in Maschinen : . 234 112|— | München \tehenden Bankenkonfortium Schriften u.Steindru>kfteine ____ 1503¡—| übernommen mit der Verpflichtung, Papier, Farben, Verlags- : 1Stüd 11250. Stammaktien den ‘alten bücher, halbfertige Druk- [Aktionären zum Kurse von 550 9% zuzüg- ‘achen, Materialien )| lich 5 9% Binsen hieraus vom 1. Januar Kassenbestand « . . « «.- 1923. bis zum. Zahltag, der Börsenumsaß- Vertpapiere „„ « « +- steuer und der Bezugsrechtssteuer in der Außenstände . . Weise zum Bezuge anzubieten, daß auf nom. M 2400 der alten. Aktien eine neue ___50983/51 | Aktie zu .4 1200 entfällt. 22 200 335 Nachdem die Kapitalerhöhung in das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir 1 560 000 unsere Aktionäre auf, 8

31 500 unter folgenden Bedingungen e den :

31 500 1. Die Geltendmachung des Bezugs-

rets hat bei Vermeidung dés Ausschlussés

5415 in der Zeit vom 11. April bis 2. Mai 74 663

: 118 000

[4245] | ;

10 186 308 61 704

2 000

11 509 027 19 594

50 983

Bankguthaben

___ Schulden, Altienkapital 4 Geseplihe Rücklage « « - Außerordentliche Yiücklage . Noh einzulösende Gewinn-

ieine , Rücklage für Unterstützungen:

an Angestellte 08 Steuerrüctlage E 0E Erneuerungs», Werkerhal--

iungê- und Wertberichti-

gungsrücklage . « c

L. Fi Res bei dem Bankhause Mer>, Fin> & Co. in München, bet der „Darmstädter und Nationalbank Kömm.- Ges. auf Aktien, Filiale München in München

320 000 oder an unseren Schaltern

rankfurt, beim Bank-

das Bezugsrecht'

- Pavier, Farben u. Arbeits:

6 373 924 13 690 332

N 37200 339 —Hewinn- und Verlustre<hnung.

“G -

. « « « [18 958 905 | 6 301 134 h. 28.720 ., 29 145 . 113 690 332

39 007 842 21 064

Schulden. Gewinn

0. P/D

Ausgaben.

he Cs Betriebsunkosten . Dn Ab\chreibungen . Inn A

Einnahmen.

Vortrag vom vorigen Jahr 10

41. Sanuar 1923 bis

zu erfolgen. i 2. Zum Zwelkke der Ausübung des Bezugsrechts sind die Mäntel’ der alten

Aktien mit einem arithmetish geordneten

#4 Nummernverzeichnis in doppelter Fertigung

sowie mil einem Zeichnungsschein bei einer der - genannten Bezugsstellen einzureichen.

3. Bei Geltendmachung des Bezugs- re<ts ist der Betrag von „H 6600 pro neue Aktie nebst 5 9/9 Zinsen hieraus ab zum Zahltag ein- \{ließlih sowie die Börsenumsaßsteuer ‘einzuzahlen. Die auf Grund der Börsen- notiz des Bezugsrechts an der Münchener Börse festgestellte Bezugsrechtssteuer ist in der Zeit vom 28. April bis 2. Mai

Ungen Aktien

“inn beim Vetkauf der l. J. ‘an die Stelle, bei der das Bezugs-

re<t ausgeübt wurde, abzuführen.

Die Bezugsrehtsausübung ist \pesenfrei, sofern sie an den Schaltern der Béezugs- stellen erfolgt. Für die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz wird die übliche Provision berechnet.

850 164

4682 . 138 126 85774 5 074/50

139 007 542/69

ingang abgeschriebenerFor- derungen «62 etriebécinnahmen

’rundstü>eertrag .

30

Der Auffichtsrat. Dr. Bruno Ablaß.

B E, Der Vorstand. G Sri< Freund. HugoWenke. N ten Einlieferung des Gewinnscheins . (Serie VI (alte Aktien) werden je winuscheins N S r r Petrtien) | r. erie neue len

werden je 4 750 gezahlt.

1933, Auszahlung erfolgt ab 16. April armstädter und Nationalbank

Vankhaus von Wallenberg-Pa | g-Pachaly 9, Breslau V, Tauengienstr. 5.

E e Mt Geschäftsstelle in Hirschberg, |

Fommanditgefellschaft, Hirschberg ind beth Bezugsstellen

4. Ueber die erfolgte Einzahlung werden von den Bezugsstellen Quittungen erteilt, gegen deren Einreichung f. Zt. die neuen

tien nah Fertigstellung von der Stelle, welche die Quittung vollzogen hat, aus- gehändigt werden. Die Bezugsstellen sind berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation des Einreichers der Quittung zu prüfen... : i

: Die Bezugsstellen sind bereit, die Ver- wertung von Bezugsrechten zu übernehmen.

Die für die Ausübung- des Bezugsrechts erforderlichen Formulare ' find bei den erhältlich. ;

Der Vorstand.

vidende von 69/9 für A4 1 000 000 Vor- zugsaktien sowie weitere 25 °/9 für das Gesamtaktienkapital von 6 Millionen

arf. Der Vorstand erstattete dann wie folgt Bericht : , Die Erhöhung des Kapitals um 24 auf 30 Millionen Mark ist durchgeführt. Die Geselischaft hat Anfang dieses Jahres das Iweg-Haus zu günstigen Bedingungen fäuflih erworben. - Der Geschäftsgang war in den ersten Monaten des laufenden Jahres außerordentlih gut. Die Gesell- schaft ist dur< übernommene Aufträge voll beschäftigt und war . gezwungen, den Betrieb zu erweitern. Die Zweignieder- aus Aschaffenburg ist ebenfalls voll beschäftigt. Die Errichtung einer weiteren Rg ederlalng in München ist in der ur<tührung begriffen. Die allgemeine Geschäftslage der Bayer. Bekieidungs- werke ist günstig, so daß au<h für das laufende Jahr mit einem guten Ergebnis gerechnet werden fann. [4334]

[42441 Hippodrom-A.-G., Frankfurt a. M. Bilanz am 31. Dezember 1922.

____ Aktiven. h Kassekonto 3314 Postsche>konto . . 33 279 Grundstückskonto. 386 000 Gebäudekonto . . « « « «„| $00 000 Mobilien- und Gerätekonto 224 Saalfußboden mit Tischen i

und Stühlen . « - - 1 Kontokorrent A... 40 096 H a aaa pie e 1/300 Bestand an E . f 514 303 Bestand: an Heu 198 882 Betriebsverlust bis Ende /

4 418 277

1921 _2095 679

84 09

35 50 70 75 23

Summa .

2 Passiven. Aktienkäapitalkouto Hypothekenkonto . « Bankkonto . . i Kontokorrent B . . Neservefondskonto . . « « Spezialreservefondskonto . Konto für große Jnstand- seßungen

‘1 500.000|— 411 000|— 42 029/48 114 960/84 8692/12 18 306/39 40

734 Summa . . 2099 679/23 Gewinn- und Verlustrechnung.

M An Betriebsausgaben « « |_393 678/31

Betriebseinnahmen . « « «„| 893 678/31 Frankfurt a. M., den 2. März 1923. . Der Vorstand. j Die Herren Nob. de Neufville, Paul n und Willi Willmer sind aus dem [utsichtsrat ausge|chieden. rankfurt a. M., den 7. April 1923. Der Vorstand.

-$ | Talonsteuer

autionen E E Kontokorrentkonto . « « - SMaNatonto © o an

4051 1 324 992 2 927

75 46 81

1 776 974

02

va,

Paf Aktienkapital . o. M FNEUETANGOTORDS

Zuführung ;

31. 12... . . 340 000,— Reservefonds ... Dividendenkonto 5 793, 1009/6 pro 1922 400 000,— |

Den l . 92 000,— Zuführung 31.12. 50 000,—

Tantiemenkonto Talonsteuerkonto . Zutührung 31. 12. 800,-—

Nachnahmekonto . « « + Uebertrag auf 1923 . « -

400 000

565 645 40000

- 205 464 1 600

p

‘405 793).

4834 1 637

-102000|—/ =

1 776974

Gewinn- und Verlustkonto.

Geschäftsunkostenkonto . . Erneuerungs. fonds Gewinn- verteilung Dividende pro Tantiemen 1922 Pensionsfonds Bortrag auf 1923 . « « -

Vortrag aus 1921. A Betriebsgewinne .

1 429 488

2 477.389.

L OCC 2 476 811

Der Vorstand.

2 477.389

Emil Müller.

{4247] Baden.

Bierbrauerei - Gesellschaft am. Huttentreuz A.-G., Ettlingen,

Aktiva.

C s obilien . . . 0. Vorräte « « «- Nane o vie e 6 Debitoren . « -

Passiva. Aktienkapital .

S | Hypoth. Schuldverschr. «

Hypoth. a. Wirtschaften

reditoren Reserven . Delkredere « « « «. « Nichterhob. Dividende . Gewinn- u. Verlustkonto .

. . . . 8 . .

. | 1 107 900

115 108 1236 150 199 749 2 487 089

- Karlsruhe, Vorsigender,

Wilhelm - Kitt, - Bankdirektor, Karls- ruhe, Atellvertr. Vorsigender,

Carl Eisenbeiß, Bankdirektor, Kehl

a Nh. : Carl Hügel, Generalvertreter, Düssel-

Do Carl Foh. Behrens, Generalvertreter, Bremen. Freistett, ben 31. März 1923. Fr. Grindler Zigarrenfabriken ,_- - MAftiengesellschaft.

\ Maschinen

| Debitoren

Aktienkapital i Hy otheken ofervefond .

| Reingewinn

a].

Bilanz per 31. Dezember 1922 Aktiva: Mk. Ammobilien nach Abschr. 10,500,000

» 2,950,000

Werkzeuge 1 Mobiliar 1 atente u. Re<hte 1 eteiligungen 1 Material . 14,460,265 14,137,268 18,073

42,065,610

Kassa « .

* " Passivá: 23,000,000

* 1,000,000 4,017,538 11,016,609 3,031,463 42,065,610

Gewinn- und Verlustkonto - « - per 31. Dezember 1922

Mk. [Ps

7,759,481 | 36

54

90

Kreditoren

Sz&l11 [Sli Sl1111118

General-Unkosten Gewinn per 1922 8,031,463

10,790,944

eia t Haben: | Bruttogewinn - . . 10,790,944 | 90

- Die in der- Generalversammlung v. 21, 3, 1928 für das Geschäftsjahr 1922 beschlossene Dividende von 20 9/9 gelangt für 9 Monate mit Mk. 150,— pro 1000.— Mk. Nennwert bei den Bankfirmen :

_BVilanz per_30, September 1922. |_

F

30 I

| 5 145 996

600 000

. 312 566 603 269 3 370 454 95 000

36 523

1 428

126 754

89 65

99 38

[5 4s 996

Gewinn- und Verlustkonto per 30. September 1922.

89

, | Divertie Debitoren .… .-

Vilanz.

Aktiva. Grundstü>k und Gebäude . Aa C ee

ü n i ien 6 . L . Vorräte e ld D 2160688706 Außenstände ._. « - 3 194 549 Kasse und Postsche> 1 628 400 [70 542 714

[4243]

M 198 000

Hd

Passiva. Aktienkapital . 2 200 000 yvothek . . 150 000

reditoren » » « 166 736 271 Gewinn «„ « +- « 1 456 443

70 542 714|— Gewinn- und Verlustkonto.

Kredit. M Nohgewinn .. - 15 047 019

Debet. Generalunfosten . « « « « 113 377 239

Abschreibungen . « « « « | 213 337|- Gewinn 1 456 443

E

15 047 019

Fn der am 25. März 1923 s\tattgefun- |

denen ordentlihen Generalverjammlung wurde beschlossen, für das am 31. De- zember 1922 abgelaufene erste Geschäfts- jahr unserer Gesellschaft an die Aktionäre gegen ) j

Ne. 1 eine sofort zahlbare Dividende von 50% zur Auszahlung zu bringen.

Halle a. S., den 26. März 1923.

Uktiengesellshaft für Del- und. Seisen-Fndustrie,

Der Vorstand. J. Henne>e.

| Allgem. Unkosten «

f wurden :

Auslieferung des Dividendenscheins

4 Ettlingen,

Soll.

Abschreibungen Reingewinn p. 1921/22

. 110 968 195

73 932 126 754

411 168 882.

Haben. Vortrag 1921/22 . « « Bier-, Treber-, Kunsteis- interessenfonto

. 11138 575

30 307

39

a Erneuerungéfondskonto E

32 03

11 168 882;

nungéab\<lu

heim. und deren Filialen. Karlsruhe, und Herr Dr.

ussichtsrat aus; Herr Dr.

neu

Nummern gezogen : Á 900 Nr. 322 459 483

bank in Mannheim und eingelöst.

E. Heller.

Lit. A

Schmid,

39

Die heutige 23. ordentl. Generalver- fammlung genehmigte vorstehenden Yech- und seßte die Dividende auf 159% fest. Die Auszahlung exfolgt bei der Rheinishen Creditbank, Mann-

Herr Armand Galette, aa n-« gon in Friedrichshafen, traten aus dem

hinzugeroählt

deren

Fr. Weill, Rechts- anwalt, Herr Heinr. Moninger, Brauerei- direktor, Herr Aug. Schäfer, Brauerei- | direktor, in Karlsruhe, Herr Ludwig Berg, abrifdirektor, Herr Hermann Aulenbacher, teinbruchbesiger, in Ettlingen. : Bei der gleichzeitig erfolgten notariellen Auslosung der am 1. April 1923 zurü>- zuzahlenden 44 9% igen Obligationen im Betrage von 4 7500 wurden folgende l zu ÆÁ 1000 Nr. 8 130 131 164 224 254, Lit. B

| Erstere werden mit 4 1020 und leßtere mit 4 510 bei der Rheinischen Credit- Filialen

den 5. April 1923. Der Vorstand: &Fof. Deubel.

S °

x Se Lerchenthal, München, Petersplah 11

tteldeuts<he Creditbank, Filiale München, Frauenstraße 9 gegen Einlieserung des Gewinnanteilscheines T pex 1922 zur Auszahlung. : N Der gesamte Auffichtsrat wurde wieder gewählt, « Auf -Grund des- BVetriebsrätegesehes : Herr Hans Berchtold Herr Anton Unterburger. Miinchén, den 21."März 1923

Münthener Paype- und Papierverar- beitungswerk Akt.-Ges. in Münhen

gez. Jug. P. Lossos. gez. F. Pitschi.

———-——

U]. .

Borkumer Kleinbahn und Dampf-

| schiffahrt Aktien-Gesellschaft, Emden,

: « Status am. 1. Fanuar 1928.

._„ Aktiva. M Immobilkonto 88 150 Bahn- u. Hafenanlagenkonto 58 090 Nollendes Materialkonto . 26 850 Werkstättenkonto C 290 Grundstückskonto . 21 804 Dampfermaterialkonto . 148 705 239 373 41 309 112 056/70 _406 953/51

1 143 547/26

86

Bankguthaben . 85

Cffeftenkonto . « Kassenbestand . «

; Pasfiva. ij Aktienkapital «700 000 210 425 47 894 19 006 74 565 88 000 3 660

Spezia]reservefondskonto Geseuyl. Reservefonds . Dividendenkonto . . » . « Diverse Kreditoren. . « « Vortrag auf neue Rechnung

SI#i11111

1 143 547 Gewinn- und Verlusikonto.

Soll. M S Betriebsunkostenkonto . 24598 012/89 Tantieme für den Aufsichtsratl 16 000 Körperschaftssteuer . . 30 000 Not)vende für . das Ruhr-

gebiet é gl.

30 000

7 000.— 70 000 3 660/26

24 754 673|1L

Veberweif

Neservefonds . . « Dividende 10 % Vortrag auf neue Rechnung

t

Haben. s [

Vortrag aus vorjähriger | No-chnung . . . « 6 549 Betriebseinnahmen 94 741 549 Zinseneinnahmen 6 574 36

24 754 673(1L

Herr Hermänn Rufsell | fen. in Leer wurde neu in den Aufsicht ‘rat gewählt. Emden, im April 1925. Der Aufsichtsrat. C. H. Metge r, Boisigender. Der Vorstand. L 3. Schütte:

H/. 7 D 75

Ï ili fte in. G. Wo Pp is.