1923 / 85 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wirtschaftlihe Vereinigung deuticher Gaswerte Utiien, (E) gesellschaft.

Bilanz zum 31. Dezember 1922

Aktiva. M Bargeld E t 28 223 350: eteiligungen . „6. E, Mobilien „4% fel ar Laboratorium. . . ,, | Telefon- und Lichtanlage Immobilien . . „5 E E Moe L E Bankguthaben . ... Buchforderungen . Avale . 46 2 349 784,17 Verlust e oe

R \. \ O M R (Lf

[5189]

Gemäß $ 244 B. G.-B. bringen wir biermit zur Kenntvis, daß Herr Dr. Julius Frey, Zürih, aus dem Aussichtsrate unserer Getellshatît ausgeschieden ist. Augéburg, den 9. April 1923. Lech-Elefktrizitätswerke Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

[5102] Bekanntmachung!

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 28, April 1923, 5 Uhr Nach- mittags, in Nürnberg, Untere Bau- ftraße 20, stattfindenden 2. ordeut- lichen Generalversammlüúng ergebenst eingeladen

[5190) Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß Herr Kaufmann Christian Jürgensen in Bremen mit dem 31. März d. I. aus unserem Aufsichtsrate ausgelthieden ist. Berlin, den 31. März 1923. Gefitra Aktien-Gesellschaft für inter- nationale Transporte. Der Vorstand. Heinrich Höppel.

[5281] Gegen die Beschlüsse der Generalver- sammiung vom 21 Februar cr. aut Er- höhung des Grundkapitals und auf Ab- änderung des $ 3 des Statuts hat der Aftionär Nechtéanwalt Dr. Quabbe in Breslau die Anfechtungsklage erboben. Der erste Verhandlungstermin steht-vor dem Landgericht in Brieg am 1. Mai d. F. an. Jätzdorfer Mühle Act -Ges. Der Vorstand.

[5206] Wir bringen hierdur< zur Kenntnis, daß Herr Generaldireiïtor Dr. F. Haß!achec, Duisburg-Meiderich, aus

unserem Au?sichtêrate ausge!chieden ift. Hamburg, 7. April 1923. 3 Dynamit-Actien-Gesellschaft; vormals Alfred Nobel & Co., Hamburg. Der Vorfiand.

[4741] Herr Otto Schröder is aus dem Auf- sichtsrat ausgeschieden. An 1eine Stelle ist als Vertreter des Beiriebsxats Herr Franz Boréêdor?! getreten. Magdeburg, den 7 Avril 1923. H. A. Winkelhausen-Werke, Aktiengesellschaft, Dex Borstand.

[5122]

Die Herren Aktionäre werden biermit

zur außerordentlichen Generalverfammlung,

welche Mittwoch, den 2. Mai 1923, Vor- mittags 11 Uhr, im fleinen S gungssaal der Handelsfammer dahier stattfindet, höflihst eingeladen

__ Tagesórdnung:

Kündigung des Restes der 49% Obli- gationen vom Jahre 1898 und der 44 96 Obligationen vom Jahre 1910.

Der Aktienausweis hat spätestens bis

Montaa, den 30. April 1923, bei der

Bavyeri\hen Diésconto- & Wechselbank

A. G in Augéburg over bei der Direction

der Disconto-Gesellschaft in Berlin zu

erfolgen:

Augsburg, den 10. April 1923.

Der Aussichtsrat der Aktiengesells{Gaft

für Bleicherei, Färberei, Appretur &

Druderei, Augsburg.

Nheinisch-Hesfische Treibriemen-

fabrif, Aktien-Gesellschaft in Cassel. Bezugsangebot auf neue Attien.

Die außerordentlihe Generalve: jamms- lung unserer Gesellschaft vom 28. März d. J. hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von 15 Millionen Mark um 17 Miluonen Mark auf 32 Millionen Mark dur Ausgabe von nom. 6 2 000 000 Vorzugeaftien und nom. .4 15 000 000 Stammaktien mit Dividendenberehtigung ab 1. Oktober 1922 zu erhöhen. Die sämtlichen neu ausgegebenen Aktien sind von einem Konsortium mit der Ver- pflihtung übernommen worden, den alten uftionären einen Teil der neuen Stamm- aktien în der Weile zum Bezuge an- zubieten, daß auf nom. „4 2090 Nenn- wert alte Stammaktien „4 1000 Nenn- wert junge Aktien zum Kurse von 650 9% frei von Bezugsrechtsteuer bezogen werden

[4887] Rotsiegel-Fleis<hwarenwerke Attiengesellschaft.

In der ordentlichen Generalversammlung unjerer Gesellschaft vom Sonnabend, den 3. März 1923, ift die Ausgabe von nom. „é 25 000 000 neuer auf die Inhaber lautenden Stammaftien, die vom 1. Fa- nuar 1923 ab an der Dividende teil- nehmen und im übrigen den bisberigen Stamma'1ien gleichgestellt sein sollen, bes {lossen worden

Die neuz«- Stammaktien sind von einem Konsortium unter Führung der Bankfirma Eugen Bab & Co., Berlin, mit der Ver- pflihtung übernommen worden, den alten Stammaktionären ein Angebot zu machen derart, daß innerhalb einer Aussc{lußfrist von mindestens zwei Wochen in Höhe des Nennwertes der alten Stammaktien neue

6112) uts<-Numänische Bank Den rienge. ellschaft.

Mir laden hierdu< die Aktionäre serer Gesellschaft zu der am Mittwoch, serer Juni 1923, Vormittags Eile, eren Geschäftsräumen Fägerstrafie 13, statt- ßerordentlihen Generalver-

denden QU

n ein. 2 Tagesordnung: 1, Erböbung des Grundfapitals von * 100 Millionen auf 1 Milliarde Mark. Festseßung der Begebungsbedingungen. Aenderung des $ 9 (Grundkapital) des Gejelticha!lterirages. isratéwahlen. L 0 B40 4 R ame an der Generalver- mlung werden diejenigen Aktionäre 220 062 gelassen, welche spätestens am dritten

3 231 500 276 Enge vor der Generalversammlung ihre

[4737] Das Betriebêratmitglied Walzwerk- meister Otto Vogt if aus dem Auk- sichtsrat un)erer Getells<aft ausgeschieden, dafür tritt neu in den Aufsichtsrat ein das Betriebsratmitglied Werkmeister Hein- rich Hellenthal in Audorf. Rendsburg, den 9. April 1923. Eisenhütte Holstein Aftiengesell schaft. ppa. Harden. ppa. Overdiet.

[5169] Aegir Elektrizitäts-Aktiengesellschaft

[5188] Privat-Bank Aktiengesellschaft, München.

Der bisherige Aufsichtsrat is zurü>- getreten, der nene Aufsichtsrat seßt fich wie folgt zusammen:

Herr Kommerzienrat Carl Spaeter,

Koblenz, Vorsißender,

Herr Carl Spaeter,

Starnberg, Herr Nolf Spaeter, Pfaffendorf/Koblenz,

[5148] Bergbau - Aktiengesellschaft Lothringen, Gerthe i. W.

VermögensÜüberficht D 31. Dezember 1192S.

E 5 700 000 3 777 100

[5126]

Gasfokssyndikat, Aktiengesellschaft, in Köln.

Einladung

zu der am Dienstag, den 1. Mai 1923,

O 3 Uhr, in Weimar, Hotel

Fürstenhof, statifindenden dritten ordent- lien Generalversammlung.

Tagesordnung :

1. Genehmigung des Gelchäftsberichts.

2. Bericht der Rechnungsprüfer.

1

1 998 600

20 896 597;

1 290 269 945/3 96 081 3741|

L 2, 3. Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht des Vorstands, Be- ri<ht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung, Vorschlag über

Großkaufmann, Vermögen. Bergwerksberechtsame ,„ .

Großkaufmann, inter-

Grundbesiz Beamten- und Arbeiter-

wobhnungen Schächte und Grubenbau . Maschinen, Kessel und

Pumpen Autfbereitung, Wäsche und

Verladung Betriebsgebäude Eifenbahn und Wegebau . Eleftrishe Anlagen . . Kokercien mit Nebengewin-

nungêéanlagen Gaësétabrik A 620 000 Verwaltungsgebäude « < + 98 000 ee 37 409 211 Warenbestände $55 633 283 Beteiligungen und Wert-

515 341 305

VANICE «A 2431 766 264

19 180 000 1 321 000

464 000

239 000 310 000 421 000 72 000

735 000

Guthaben in laufender Mes L Le Bürgichaften .# 52250000

3 073 087 163

Schulden. Grundkapital. » + Rücklage « E m O: M Hypotheken und Anleihen . Löbne für Dezember . . . Arbeiterunterstütungsfkasse Untallberufsgenossen|<aft . Rückständige Steuern NRüdständige Darlehns-

zinsen 3 L Rückständige Dividende « . Werkerhaltungskonto. . . Rückstellung für Erneue-

rungsscheine Schulden in

Nechnung Bürgschaften .# 52250000 Gewinnvortrag 1921

M 149472

Reingewinn 1928 «4 e 0 L

75 000 000 54 170 500 64 859 266 112 359 321 166 164

35 000 000 916 016 782

900

98 280 12379 413 400 000

1 706 347 087

laufender

96 289 450

3 073 087 163 Getwwinn- und Verlustrechnung.

Soll. An Abschreibungen . . » Rückstellung für Er- neuerungéscheine . Steuerrü>lage « « Reingewinn

1155 050

200 000 36 000 000 96 239 450

133 644 500

Saben. Per Vorirag 1921 „.. Gewinn 1922. ¿ + e

149 472 133 495 028 133 644 500

Gerthe i. W., den 5. April 1923,

Bergbau-Aktiengefellschaft Lothringen. Der Vorstand. W. Kellermann.

_Im Auftrage des Aufsichtsrats habe ih die Vermögenéübersicht sowie die Gewinn- knd Verlustrehnung geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellihaft übereinstimmend gefunden.

Gerthe i, W., im März 1923,

enn.

Nachdem in der Hauptversammlung der Aktionäre am 5. April 1923 die Divi- dende unserer Gefellshatt für das Ge- schäftsjahr 1922 auf 80% = „é 800 für jede Aktie festgesegt worden ist, er- folgt die Einlösung der bezüglichen Ge- winnanteilsheine von heute an außer bei unserer Gesellschaftskasse in Gerthe i, W.

in Bochum :

bei der Westfalenbank A.-G,,

in Hannover:

bei der Westfalenbauk A.-G.,

: in Essen :

bei der Effener Credit-Anstalt,

bei der Commerz- und Privat-Bank,

bei der Direction der Disconto-Ge-

fellschaft, , in Berlin:

bei der Commerz- und Privat-Bank,

Me Der DRLPEER urid National-

anf,

bei der Direction der Disconto-Ge-

fellschaft.

Gerthe i. W., den 5. April 1923, Bergban-Aktiengesellschaft Lothringen.

Der Vorstand.

W. Kellermann.

In der Hauptversammlung unserer hiftionäre am 5. April 1923 find folgende

erren neu in den Auffichtsrat unserer

ejellíhaft gewählt worden :

1. Herr Generaldirektor Jacob Kleyn-

mans, Redlinghausen,

2. Herr Kommerzienrat Paul Klaprotb,

Hannover, 3. Herr Konsul Johann Ludger Kruft, Bad Oeynhauten. Gerthe i. W., den 5. April 1923, Vergbau-Aktiengefellshaft Lothringen.

Herr Dr. Kline, Starnberg.

{4476] Richard Pflaum Verlag Aktiengesellschaft, München. Die Generalver!ammlung vom 28. März 1923 hat bes{<lofsen, das Grundkapital der Geiellshafst von 5 Millionen Mark dur<h Ausgabe von 20 000 Inhaberstamm- aktien über je A 1000 auf 4 25 000 000 zu erhöhen. Das Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgesclossen; die jungen Aktien sind vom 1. Januar 1923 an dividenden-- berechtigt. Die neuen Stammaktien find von der VBankkommandite Nichard Rheinftrom, München, mit der Ver- pflichtung übernommen worden, davon Á 9 000 000 Stammaktien den alten Aktionären dergestalt zum Bezuge anzu- bieten, daß auf je eine alte Aktie zu Á 1000 eine junge Stammaktie zum Kurse von 150% bezogen werden fann. Außerdem hat jeder Aftionär zur De>ung der Bezugsrechtsteuer einen Pauschbetrag zu zahlen, über dessen Höhe eine besondere Ber öffentlihung erfolgen wird. Das Bezugsrecht is bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit bis ein- shließli<h 21. April 19283 bei der VBanktkommandite Richard Rhein- strom, München, Leopoldstrafße 15, während der üblidzen Geschättsfiunden auszuüben. Mit der Einreichung ihrer Aktien haben die Aktionäre den Betrag von 150% pÞpro Aktie bar zu bezahlen. Der ferner zu entrihtende Pauschbetrag und die Börsen- umsaßsteuer sind spätestens am leßten Tage der Bezugsfrist zu entrichten. Gegen Nückgabe der von der Bezugs- stelle ausgestellten Kassenquittungen über den vorgenommenen Bezug erfolgt Aus- bändigung der Aktienurkunden nah deren Fertigstellung. Zur Prüfung der Legi- timation des Vorzeigers der Quittung ift die Bezugsstelle bere<tigt, aber nit ver- pflichtet _ Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz erfolgt, wird die Anmeldestelle die übliche Provifion in Ansatz bringen. München, den 6. April 1923. Nichard Pflaum Verlag Aktiengesellschaft, München,

Großkaufmann,

[5209] 4 9/9 bypotbekarische Teilschuldvershreibungen der Harburger Gummiwoaren - Fabrik Phoenix A. - G. Bei der heute dur den Notar Dr. Negula vorgenommenen planmäßigen siebzehnten Auslosung unserer 4% Teilshuldverschrei- bungen wurden die na<stehend bezeichneten Obligationen zur Nü>zahlung per 1. Juli 1923 mit einem Aufgeld von 2 % ge- zogen, und zwar:

Lit. A. Nr. 22 26 43 53 106 122 128 167 222 269 286 349 362 378 390 428 435 442 461 501 531 566 653 675, 24 Stück à Æ 2000. ,. & 48009 Lit. X. Nr. 757 767 768

769 782 805 832 905 916

1011 1039 1067 1134 1139

1182 1191 1195 1227 1267

1343 1385 1414 1422 1438

1448 1464 1482 1495 1498

15958 1593 1594 1603 1637

1640 1655 1663 1735 1753

1778 1797 1798 1816 ‘1841

1902 1940 1970 2023 2056

2083 2155 2366 2380 2395

2409 2417 2418 2423 2437

2493 2496 2573 2667 2699

2721 2738, 66Stüd à .4 10009

Lit. ©. Nr 2775 2778

2838 2884 2934 2960 2967

2989 3009 3017 3032 3088

3094 3100 3143 3164 3210

3218 3259 3274 3313 3384

3391 3394 3440 3505 3520

35359 3553 3591 3603 3642

3662 3719, 34 Stü> à 4500 „, 17000

#6 131 000 Die Auszahlung der Obligationen er- folgt bei der Hannoverschen Bank Filiale der Deutschen Bank in Hannover, Har- burg, Celle, Lüneburg, Hameln, Verden und Linden. Von den früber ausgelosten Obli- gationen find: Nr. 184 193 256, 3 Stü> à Á 2000 , . Nr. 764 973 998 1028 1268 1271 1285 1845 1399 1409 1416 1445 1446 1449 1450 1524 1528 1530 1538 1549 1574 1576 1747 1967 1976 1978 1984 2266, 28 Stüd A E E aLA 28 000 Nr. 2768 2792 3262 3318 3392 3399, 6 Stü> à 4500, 3000

: 6 37 000 bis heute no< uicht ei n. Harburg, den 30. März 1923.

Der Vorstand. W. Kellermann.

i in Chemnis. Die Aktionâre der Aegir Elektrizitäts- Aktiengesell!shatt in Chemniz werden bierdur< zu der am Dienstag, den 8. Mai 1923, Vornittags 1124 Uhr, im Gesellschaft8hanse „Eintracht““, Chemnitz, Aue 18, stattfindenden außer- ordentlihen Generalverjammlung einge-

laden Nah $ 16 des Gesellschaftsvertrags

find nur die Aktionäre zur Teilnahme an

der Generalverfammlung berechtigt, die ivâtestens am dritten Tage vor der

Generalverfammlung bei der Gesell-

\schaftskasse oder bei der Chemnitzer

Stadtbank oder bei einem deutschen

Notar

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmtenAftien einreichen und

b) ihre Aktien ohne Zinéfcheine bis zum Schlusse der Generalversammlung Hinterlegen.

Die -von der Hinterlegungsftelle über

die Hinterlegung ausgestellte Bescheinigung

gilt als Legiumation für die Teilnahm

an der Generalversammkung. f

Tagesordnuirg:

1. Erhöhung des Grundkapitals um X 10 500 000 dur Ausgabe von 10500 Stü>k auf den Inhaber Tautenden Aktien im Nennbetrage von je 4 1000, und zwar:

9000 Stü>k Stammaktien Lit. A und

1500 Stü> Vorzugéaktien Lit. B, welche die in den 88 17 und 25 des Gefellschaftsvertrags festgelegten Vor- re<te genießen. Die Ansgabe der neuen Aktien erfolgt zum Nennwert. Die jungen Aftien find ab 1. 4. 1923 dividendenbere<tigt. Das ge}eßliche Bezugsrecht der Akticnäre wird aus- geschloffen.

. Festseßung der Mindestzahl der Mit-

lieder ‘des Aufsichtsrats. es<lußtafsfung über die dur unkt 1 und 2 der Tagesordnung edingten Aenderungen des Gesell-

schaitsvertrags.

Chemnig, den 9. April 1923.

Dex Vorstand.

{5114} AtktiengefellsGaft Porzella nfabrik Weiden Gebrüder Bauscher, Weiden (Bayern).

Bei der heute ftlatigefunde' en Ver- losung unferer zu 102% rüdzahlbaren 42 igen Teilshuldvershreibungen von 1912 find jolgende Nummern. gezogen worden :

Nr. 1 3 7 17 139 20 28.30 33 36 40 43 45 48 57 61 68 77 82 83 88 91 100 101 104 105 110 116 125 126 137 143 150 156 160 162 174 176 186 187 199 201 204 208 209 229 232 233 234 247 250 255 257 265 269 274 275 279 281 283 285 290 298 302 309 311 313 315 319 325 346 348 351 360 365 338 376 382 383 384 388 390 391 393 400 401 402 404 414 419 420 425 435 436 437 438 450 456 459 462 468 472 475 478 480 482 485

501 502 503 509 510 523 536

596 565 569 572 573 574 578

587 588 589 590 593 598 600

608 612 614 630 636 640 647

657 663 665 666 669 670 671

695 700 716 724 732 733 736

768 776 783 785 793 794 800

854 856 857 859 866 867 868

877 880 882 883 894 895 897

932 939 941 956 963 967 970

978 979 982 984 985 986 988

1004 1015 1021 1022 1033

1050 1058 1060 1070 1073

1099 1101 1105 1110 1114

1120 1128 1133 1137 1139

1155 1156 1161 1163 1174

1194 1196 1198 1199 1202 1209 1217 1226 1229 1234 1237 1246 1251 1258.

Diese Teils<uldvershreibungen werden den Inhabern derselben zum 1. Juli 1923 mit dem Bemerken gekündigt, die

397 433 465 494 946 989 604 651 687 762 828 876 924 973 992 1047 1081 1119 1154 1184

369 f L

Vormittag

3. Genehmigung des Rehnungsabschlusses und Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

4. Aufnahme von Aktionären und Ueber- tragung von Aktien.

5. Wahl der Rechnungsprüfer für 1923.

6. Neuwahlen und Ergänzungswahken zum Aufsichtsrat.

Köln, den 9. April 1923.

Der Aussichtsrat. Prenger, Vorsitzender.

B27] Gasfkokssyndikat, Aktiengesellschaft. Bilanz zum 31. Dezember i92S,

Aktiva. M Beteiligungen « « « - 294 000

Mobilien . 1 Buchforderungen 762 218 264 248 539

4 762 760 804

Passiva. Aktienkapital. . . . « Buchschulden « « + « «|

500 000 762 260 804/80

762 760 804 Getoinn- unv Verlufirechnung.

Soll, M Verluflvortrag - « « + 70 373 Beitr. z. Förderung wissen- schaftl. und wiriscaftk. Zwede d. Gasindustr. f. 1922

Handlungsunkosten Á

14 200 000 15 256 596

29 526 970

Saben,

Abgabe 1922 : Beitr. z. Förderung wissen- schaftl, und wirt}chatik. Zwede d. Gasindustr. f. LE dra e E aa Verwaltungskoftenbeitr. . Verlust

1 871 864

14 200 000|— 13 206 567/64 248 539/23

29 526 970/87

Frankfurt a. M., 31. Dezember 1922. Der Vorstand.

Geprüft und mit den Büchern überein-

flimmend gefunden.

Frankfurt a. M., den 9. April 1923. Die Nevisoren :

Drape. Hoffmann. Loh. Zilian.

Wir haben vorstehende Bilanz nebsi

Gewinn- und Verlustre<Wnung des Gas-

kokssyndifates Aktiengefell|haft, Frankfurt

a. M., geprüft und bestätigen hiermit die

Uebereinstimmung mit den von uns eben-

s geprüften Geschäftsbüchern der Gesell-

t

Fraukfurt a. M., den 10. März 1923.

TreuhandD-Revifion G. m, b, H, Hahnenbruc<.

5128]

Wirtschaftliwe Vereinigung deutscher Gaswerke Aktiengesellschaft, Köln. Einladung )

der am Dienstag, den 1. Mai 1923,

8s 9 Uhr, in Weimar, Hotel

Fürstenhof, stattfindenden XIX. ordent-

lichen Generalversammlung. Tagesordnung :

1. Senehnigung, des Geschäftsberichts.

2. Bericht der GSRNERE:

3. Genehmigung des Ne<nungsabs{lusses und Entklasiung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4. Been dee Sagzung- g e U 1, Buy andi oigen anung: , Sra besteht aus mindestens neun Mit- E

5. Aufnahme von Aktionären und Ueber- tragung von Aktien.

6. Wahl der Rechnungsprüfer für 1923.

7. Neuwahlen und Ergänzungswahlen zum Auffichtsrat.

Köln, den 9. April 1923.

Der Aufsichtsrat. Prenger, Vorsizender.

Beträge von diesem Tage an gegen Nüd- gabe der Teilshuldverschreibungen und der laufenden Zins\heine bei den folgenden A in Empfang genommen werden ônnen: in Berlin bei der Deutschen Bank, in Nürnberg bei der Deutshen Bank, Filiale Nürnberg, in München bei der Deutschen Bank, Filiale München. in Augsburg bei der Deutschen Bank, - Depositenkasse An g, in Meiningen bei der Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp, Aft.-Ges. Der Gegenwert der etwa fehlenden Fdlcheine wird von dem Kapital in lbzug gebraht. Die Verzinsung der ge- kündigten Teilshuldverichreibungen hört mit dem 1. Juli 1923 auf. Nestanten aus früheren Ziehungen sind: Nr. 153 169 338 341 864 1068 und 1069.

[5129]

zu der am Dienstag, den 1. Mai 1923, Nachmittags 12 Uhr, in Weimar, Hotel Fürstenhof, . versammlung auf Grand des Teerlieferungs8-

deutscher

Wirtschaftliche Vereinig ae ôln.

Gaswerke Aktiengesellscha Einladung

ftattfindenden Lieferwerks-

vertrags. Tagesordnung :

1. Genehmigung der Niederschrift der Tegten Li versammlung.

2, Geschäftsberiht des Vorstands über das leyte Gejcäftsjahr 1. April bis 31. Dezember 1922.

3. Bericht der Rechnungsprüfer.

4. Vorlage und Anerkennung der Ab-

rechnung.

s. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

6, Wahl der Nechnungsprüfer für 1923.

Weiden, den 9. April 1923. Der Borstand.

Harburger Gummiwaren-Fabrik Phoenig A.-G, E

|

V (Unterschrift.) Fuldner.

Köln, den 1923.

2 | und bestätigen biermit die

Pasfiva. Aktienkapital e 2. 180 000 Hypotheken . 500 000 Buchschulden . . . « . 13230 820976 Avale . Æ 2349 784,17 |

E 3 231 500 276/03 Gewiun- und Verlustrechnung.

b

Bata ioies 06 S 208 419 Á Handlungsunkosten , « 49 424 059/ Fabrikationskonto . « « 12790 569 174

2 840 201 65302

202 033 675 057 «12835 551 206

3 334 193

Umlage 1921/22 , Abgabe 1922. Warenverkauf . Verwmaltungskoften- T a Aen C LIOE a a e 4s 139 062/69

f 12840201 653/02 Mantius a. M., den 31. Dezember

Wirtschäftliche Vereinigung deutscher \Gaswerke Atktien- gesellichaft.

Der ‘Vorstand.

Geprüft und nit den Büchern übere

1

„Z | einstimmend gefunden.

Frankfurt a. M.> den 9. April 1923. Die Nexuisoren: Drape. Hoffmann) Loh. Zilian. Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung der Wirt- schattli<hen Vereinigung deutscher Gas- werke A.-G. in Frankfurt &. M. geprüft ereinftimmung mit den von uns ebenfalls geprüften GBe- schäftsbüchern der Gesellschaft. Frankfurt a. M., den 9. April 1923, Trenhand-Revision G. m. b. H. Hahngs6nbru ch.

Wittenaner Boden-Aktiengesels<haf (5155) ¿u Verlin. Bilauz per 31. Dezember 1922.

M . j 8 279 076 «} 988 710 e 17 568 . 27 981/590 1 245 820189

12 550 382/15 20 000

1 966 337 24 095 478/88

Aktiva. Grundstü>kskonto . Straßenbaukostenkonto Kassakonto . . . Beteiligungskonto . . ypothefenforderungen . ebitoren, davon #4567547 Bankguthaben . . . « . Avale tür Strafenreinigung Inventarkonto

Gewinn- und Verlustkonto

S 31 76 23

Passiva. Aktienkapital . . Hypotbekenfchulden . . + rundstü>sverkaufskonto E Ce Kreditoren

5 000 000 2 300 690 14 162 309

20 000 2 612 47933

24 095 478

Gewiunu- und Verluftkonto Þþpexr 31. Dezember 1922.

b 734 261 F 116 179/08

97 292/66 36 059137

43 750|— 1 027 542/78

Kredit. Verlustvortrag von 1921 . Unt C Cie 248 ypothekenzinfen . . - « « Cn Ee e d > V Vergütung an den Auf- trat

- - - se e. -

Debet. Hypothekenforderungszinsen- Touto ¿« dten . » infenkonto J erlust

92 45 77

37139 9 192 18 872 966 337/64

1 027 542/78

Wittenauer Boden-Aktiengesellschaft

[501500] gzu Berlin. Die rad mia des Aufsichtsrats:

1. Jean Andreae, Berlin, \

2. Geheimer Staatsrat außer Diernften Justis Budde, Berlin, i

3. Negierungsbaumeister außer Diensten Selmar Haßzzky, Berlin- Zehlendorf,

4. Bürgermeister außer Diensten Kart Lichtenberg, Barmen,

5. Geor osler. Berlin,

6. August Rheinboldt, Wiesbaden,

find aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden,

Als neue Mitglieder sind in dei

Anssichtsrat eingetreten : E 1. Direktor Paul Krüger, Berlin

riedenau, Cannovastraße 4, :

2. Kaufmann Hermann Kahn, Schöne- berg, Bozener Straße 10, /

3, Kaufmann Max Noienbaum, Wilmers dorf, Livländi|che Straße s, :

4. Kaufmann Ludwig Magud, Wilmers

dorf, Barstraße 29,

b, Kauf Friedri Hermsdorf: ohowstraße 4.

Berlin, den 6. April 1923.

7 DRMerang Res Verträge. 9. April _Der Vorstand,

Berlin-Brig, Der Vorstand. Julius Röhrmanu. Martin M. Carstens:

gftien bei

egen.

Berlin, de

der Gesellschaitskasse

Der Aufsichtsrat.

n 10. April 1923.

x AR E

113)

markt - ‘bandel und Jndustrie zu Berlin, “Pir laden hierdur< Y unserer GefelGalt zu der am Mittwoch, , Jun Fei der Deuts<-Numäni- Bank Aktiengesellschaft zu

den 6 in den

en 1 Berlin, außerordentl

30Milli

9, Festsezung der inter Ausschlu zugére<ts der

3, Aenderun des Gesells

Y

è L fler: attung),

4, Zuwahl Anmeldun

Generalversammlung werden zugelassen,

wenn sie niht später als am dritten

yor der Genera pes Sag rivigen. Berlin, den 10. April 1923.

ichen Generalversammlung ein. Tagesordunung: 1, Erhöhung des Grundkapitals von

Aktiengesellschaft für

die Aktionäre

19283, Mittags 1 Uhr,

gerstraße 13, stattfindenden

onen auf 100 Millionen Mark. Begebungsbedingungen des geseylihen Be- ktionäre. folgender Bestimmungen cha!tsvertrags: Firmenänderung), Grundkapital),

Zwe> Gesellschaft). zum Aufsichtsrat gen zur Teilnahme an der

Tage

Der Vorstand.

[4878]

Demmin.

1, Bericht

Tagesorduung :

sichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gefellschatt nebst Bilanz über das Geschästsjahr vom !. Aprik bis 30. September 1922.

. Genehmigung der

. Entlastung8erteilung an den Vorstand und Auffich

. Neuwahl eines Mitglieds des Auf- sihtérats an Stelle des na< der Reihenfolge ausscheidenden Ministe- rialdirekltors Schwaar, i i. Me>l., für die Wahlperiode bis Ende September 1927.

. Neuwahl eines Mitglieds des Auf-

sictsrat

Reihenfolge C rungsrats Dieliz, Stettin, für die

Wahlpe 1927.

Wegen Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung werden die Aktio- nâre auf die $8 17 und 18 der Gefell- \haftésatzungen noch besonders hingewiesen. Hinterlegung der Akti einem Notar bei der Gefellshaftskasse in Demmin und Kreiskommunalkasse hierselbst

26. April d.

Demmin, den 4. Der Vorsiteende des Auffichtsrats: von und zu Gilfa.

Denman

[4879]

im S izung emmin.

1. Bericht

rats über den Verm die Verhältnisse ‘der Gesellschaft nebst

Bilanz

1. April bis 30. September 1922. #. Genehmigung der Bilanz.

. Entlast

und Aufsichtsrat. - Neuwahl eines Mitglieds des Auf- nihtsrats an Stelle des na< der Meibenfolge ausscheidenden

m!1ßbesi Deyde

Veriode

. Wegen Berechtigung zur Teilnahme an Generalveriammlung werden

er F I ‘lftionäre a

lellschaftssazungen no<h besonders hinge- Hinterlegung der Aftien kann

wiejen. auer bej shaftskase

zum 26.

g Demmin, den 4. April 1923. er Vorsitzende des Auffichtsrats: von und zu Gilsa.

Bekanntmachung. Aktiengesells<hast Demminer Kleinbahnen West.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre Donnerstag, 3, Mai 19283, Vormittags 10 Uhr, ) im Sitzungszimmer des Krei8auss{husses

Vekanntmachung.

Attiengesellshaft Demminer Kleinbahnen Oft. -

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre 3, Mai 1923, Vormittags 10 Uhr,

in Demmin und par- und Kreiekommunalkasse . hierselbst

den

des Vorstands und Auf-

Vilanz.

têrat.

Schwerin

s an Stelle des na< der ausscheidenden NRegie-

riode bis Ende September

ien fann außer bei

bei und

zum

der Kreisfpar-

pi :

Donnerstag, den szimmer des Kreisausschusses Tagesorduung :

des Vorstands und Aufsichts- ôgensftand und

über das Geschäftsjahr vom

ungserteilung an den Vorstand

ideikotne ers Dr. Graf vou Cart!ow- n, Cartlow, für die Wahl- bis Ende September 1928.

die uf die $8 17 und 18 der Ge-

einem Notar bei der Getell- bei der Kreis-

April d. Is. ertolgen.

die Verwendung des Ueberschufjes.

Genehmigung der Bilanz und der

Verwendung des Uberschusses.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Neuwahl der Mitglieder des Auf- sichtsrats.

. Beschlußfassung über die Festseßung der Vergütung an den ersten Auf- fichtsrat.

. Beschlußfassung über die Aenderung des Ge}ellichaftsvertrags.

1. $ 26 (Erhöhung der festen Ver- gütung an den Auffichisrat).

2. 8 35 Ziffer 6 (Abänderung des dort angegebenen Zinsfußes auf 8 2/0). Be)\chlußfassung über die Erteilung der Ermächtigung an den AufsichtZ- rat, etwaige Abänderungen der Insti- tutionen der Gesellichaft, welhe von der Aufsichtsbehörde, respektive dem Gericht verlangt werden, ohne be- sondere Zustimmung der General- versammlung selbst vornehmen zu dürfen.

Wegen Teilnahme an der General-

versammlung wird auf $ 29 des Gesell-

sha\tsvertrags Bezug genommen.

Der Jahresbericht, die Gewinn- und Verlustre<ßnung und die Bilanz liegen von heute ab bei der Gefsell\haft zur Einsichtnahme tür die Aktionäre aus.

Nürnberg, den 10. April 193 „Süddeutshland® Versicherungs - Aktien- Gesellschaft, Nürnberg, Untere Baustr. 20. Der Aufsichtsrat.

Nies, Vorsitzender.

[5156] i Bazar-Aetien-Gesellschaft. Die Inhaber von Genußscheinen der

Bazar-Actien-Gesellschaft werden hierdurh

zu der am 3. Mai d. Js., Vormittags

9 Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge-

ellschaft, Potsdamer Straße 134ec, zu

Berlin W. 9, stattfindenden außerordent:

lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnuug:

L. Erhöhung des Grundkapitals um 46 3 150 000 auf 46 5 700 000 unter Aus\{<luß des gesetzlichen Begzugs- re<ts dur< Ausgabe von 21295 über je Á 1200 lautenden Stammaktien und 500 über je Æ 1200 lautenden 8 9/9 Tumulativen, rü>zahlbaren Vor- zugäaktien mit ahtfawem Stimm- re<t Meide Aktiengattungen follen auf den Jnhaber lauten und für das Geschäftsjahr 1923/24 voll gewinn- bere<tigt fein. : Festseßung der Ausgabebedingungen für die neuen Aktien mit der Maß- gabe, daß von den neuen Stamm- aftien „4 1 275 000 den Juhabern der bisher als Genußscheine Cr Aftien im Verhältnis von 1:2 zum Bezuge angeboten werden. Ermäch- tigung des Vorstands und Autfichts- rats zur Festseßung der näheren Einzelheiten der Ausgabe der neuen Aktien. L

. Aenderung der Saßung gemäß den Beschlüssen zu 1 und 2 sowie Aende- rung der 8 6—8, 19—21 und 23 bis 30 (Ersezung der Worte „Ge- nußscheine“ und „Genußscheininhaber“ durh die Worte „Aktien“ und „Ak- tionäre“ sowie dadur bedingte Fassungsänderungen). Ferner Aende- rung des $ 7 (Ermächtigung des Vor- itands und Aufsichtrats, die Fassung der Aktien, Dividenden)ceine und Er- neuerungsscheine festzuseßen, Ausgabe von Aktien zu einem höheren Be- trage als dem Nennwert, Regelung der Teilnahme neuer Aktien am Jahresgewinn), des $ 9 (Vorstands- tantieme), des $ 15 (Beschlußfähigkeit des Autsichtsrats), des $ 16 Buchst. b (Genehmigungére<ht des Aufsichtsrats für Angestelltengehälter) und des $ 17 (Entschädigung an den Autsichtsrat). Ermächtigung des Vorstands und Auf- fihtsrats zu E, welche ledigli die Fassung betreffen.

Die Inhaber der bisher als Genuß-

scheine bezeichneten Aktien werden, sofern sie das Stimmre<t ausüben wollen, er- sucbt, ihre Genußicheine oder die von der

Neichsbank oder von einem deutschen Notar

ausgestellten Depotscheine unter Beifügung

eines Nummernverzeichnisses svätestens bis zum 28. April d. Is. einschließli bei der

Direction der Disconto - Gejell\chaft,

Berlin W., oder bei ‘dem Bankhause

Georg Fromberg & Co., Berlin W.,

Jägerstr. 9, gegen Empfangsbestätigung

und Legitimationskarte bis zum Schlusse

der Generalversammlung zu hinterlegen.

Berlin, den 12. April 1923.

Der Aufsichtsrat und Vorstand

der Bazar- Actien-Gesellschaft. Justizrat Dr. Halle,

Vorstgentee des Aufsichtsrats.

L. Reh.

[5120]

Drahtlofer Uebersee- Verkehr A.-G.

Die Aftionäre werden zur ordentlichen

Generalversammlung auf Dienstag, den

1. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, nah

dem Siemenshaus, Berlin, Schöneberger

Straße 4, eingeladen.

Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, des Jahresabschlusses, der Gewinn- und Verlustre<huung sowie des Berichts des Aufsichtsrats. i:

, Beschluß über Genehmigung des Jahre8abschlusses, die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats und Ver- teilung des Reingewinns.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Beschluf affung über Umwandlung der 5 000 Æ Vorzugsaktien in Stammaktien und Erhöhung des Grundkapitals um 55 Mill. Mark Stammaktien und Ausgabe von 10 Millionen Mark Vorzugsaktien ; FestieBung der Aus8gabebedingungen und des Ausgabekurses;, Ausschluß des gee Bezugsrechts ; entsprechende

enderung des $ 4 der Sagßzungen (Grundkapital, Ausstattung der Vor- zugsaktien.)

Sagungsänderung $ 16 (Legitimation der Aktionäre).

Zu Punkt 4 hat außer der gemein- famen Abstimmung sämtlicher Aktio- näre je eine Sonderabstimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre statt-

zufinden. Aktionäre, die das Stimmre<ht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder die Hinter- legungssheine der Reichsbank, der Bank des Berliner Kassen-Vereins oder eines deutsden Notars nebst doppeltem arith- metish geordneten Nummernverzeichnis spätestens am 28. April 1923 bei der Haupt- fasse der Gesellshaft, Berlin SW. 11, Hallesches Ufer 12/13, der Deutshen Bank, Berlin, der Dresdner Bank, Berlin, oder der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Betlin, in den üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen. Draht! : UVebersee-Verkehr A.-G.

' Der Aufsichtsrat.

[4736] Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hierdur< zu der ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 8. Mai 1923, Nachmittags 4 Uhr, nah Berlin C:, Jerusfalemer Str. 25, in den Sitzungssaal des Bankhauses Sponholz & Co. (vorm. H. Herz) Kommanditgesell- schaft, ergebenst ein. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung.

2, Beschlußfassung über Genehmigung

der Bilanz und der Gewinnverteilung.

3, Det osung über die Entlastung des Auffichtsrats und Vorstands.

4. Beschlußfassung über Erhöhung des

Grundkapitais der Gesellschaft um

M 17500000 auf .4 34 000 000

durch Ausgabe von neuen, auf den Jn-

aid und über je „Æ# 5000 lautenden

Aktien unter Auss{<luß des gele lichen

Bezugsre<hts der alten Aktionäre,

erner über die Einzelheiten der

ftienausgabe und über die ent- fpreGbende Abänderung des H 4 des esellschaftsvertrages nach Durch: führung der Kapitalerhöhung.

í [E Yaana über die weitere Ab-

änderung des $ 4 des Gesellschafts-

vertrages dur< Hinzufügung der

Worte : :

„Vorbehaltli<h etwa erforderlicher E Bars um vorgenannten Para-

SAPDÓ und des $ 15 des Gefell-

{haftovertrages durch Hinzufügung des

Mans: ,

«Eine jede Aktie über .4 1000 nominal gewährt eine Stimme, cine jede Aktie über 4 5000 no- minal gewährt fünf Stimmen.“

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

7. gese ung der Bezüge des ersien

uffichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welche fi<h an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben spätestens bis- zum 2. Mai 1923 ibre Teilnahme dem Vorstand der Gelell- schaft anzumelden und diesem eine Be- scheinigung darüber zu überreichen, daß sie ihre E I Notar oder bei einem der nfhäuser:

Kahn, Weil & Co., Berlin W. 9,

Sponholz & Co. (vorm. H. Heri) K

ponho o. (vorm. om- manditgesell|aft, Berlin C. 19, Serujalemer Str. 25,

binterlegt haben.

Der Aufsichtsrat der Mineralia Aktiengesellschaft für Ee ; Hame

Seidel, F. Auer, Vorstand.

können.

_Vorbehaltli<h der Eintragung der Ka- pitalserböhung in das Handelsregister fordern wir die Aktionäre unserer Gefell- schaft auf, dieses Bezugsre<ht unter folgenden Bedingungen auszuüben :

Die Geltendmachung des Bezugsrechts hat bei Vermeiduug des Verlustes bis fpätesten8 den 30. April d, J. ein- schließli< zu erfolgen.

Das Bezugsrecht kann ausgeübt werden in Cassel: bei dem Bankhaus Fiorino &

Sichel; in Düsseldorf: bei der Firma Gebrüder Lomberg G. m. b. H., bei der Deutsh-Niederländishen Bank ; in Leipzig: bei dem Bankhaus Sieg- fried Weinberg während der üblihen Geschäftsstunden. Die Geltendmachung des Bezugsrechts erfolgt provisions|rei, sofern die alten Aktien, na< der Nummernfolge geordnet (ohne Dividendenbogen), am Schalter ein- gereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz ertolgt, wird A L Bezugsprovision in Anrechnung gebracht. Die Aktien, für welche bas Bezugsrecht gern wird, werden abgestempelt zurüd- gegeben. ei der Anmeldung des Bezugsrechts ist die Vollzahlung für jede veue Aktie Se 6500 nebst S{lußscheinstempel zu eifien. Veber die geleistete Einzahlung wird Quittung erteilt. Die Aktienurkunden über die neuen Aktien werden bei der- jenigen Stelle, bei welMer die Einzahlung geleistet ist, na< Fertigstellung gegen Quittung und Nückgabe der Kassenquittung über die Einzablung ausgehändigt Die Vernuttlung von An- und Verkauf des Bezugsrehts übernehmen die An- meldestellen. Cassel, den 8. April 1923, : RNheinis<-Hessische Treibriemenfabrik Aktien-Gesellschaft. [4733]

Aktien-Gesellschaft für Glasindvustrie vorm. Friedr. Siemens, Dresdeu. Die Aktionäre unserer Ge!ellschaft laden wir zur ordentlichen Geueralver- sammlung auf Sonnabend, den 5, Mai 1923, Nachmittags 1S; Uhr, in das Sizungszimmer der Deut}chen Bank Filiale Dresden zu Dresden, Ning-

straße 10 T, hierdur< ein. Tagesordnung: 1. Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<nung sowie Bericht des Vor- stands und Au'!sichtsrats über den Mi des abgelaufenen Geschäfts- jahrs. , Beichlußfassung über die Verwendung des Reingewinns für 1922. . Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Wablen zum Aufsichtsrat. , Beschlußfassung über teilweise Selbst- versicherung. , Ergänzung des am 2. Januar 1923 efaßten Beschlusses über die zum Bezuge anzubietenden 10 Millionen Mark neuen Stammaktien dahin, daß die Aktionäre außer dem Bezugs- preise von 750 9/9 einen Beitrag zu den Unkosten, insbesondere für die Bezugs- rechts\teuer, zu leisten haben. t . Aenderung der Satzung: „Zur Kün- digung des mit der Stralauer Glas- Hütte Actiengesellschaft abgeschlossenen Interessengemeinshattsvertrags ist in den vertragsmäßig festgelegten Fällen eine Mehrheit von #/; erforderlich“.

oder von der deutihen Notar ausgestellte Depotscheine gemäß $ 23 unseres Gesells<haftsvertrags entweder bei unseren Gesellschafts- kassen in Dresden und Neusattl bei Eibogen, in Dresden bei der Deutschen Bank Filiale Dresden, der Darm- städter und Nationalbank Kom- manditgesellschaft auf Aktien Filiale Dresden, der Dreëdner Bank, in Berlin bei der Berliner Handeis- Gesellschaft, der Deutschen Bank nebst ihren sämtlichen Nieder- laffungen, der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Akrien nebst ihren sämtlichen Niederlassungen, in Elberfetd bei der Bergisch-Märkischen Bank Filiale der Deutschen Bank spätestens fünf Tage vor der Generalversammlung, den Tag der Hinterlegung und der Generalversammlung ni<ht mitge- rechnet, zu hinterlegen. Dresden, den 10. April 1923. Aktien-Gesellschaft für Glasindustrie vorm. Friedr. Siemeus.

orsißender.

($ 25 des Statuts, neuer Absay 3.) Die Aktionäre, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen, werden ersucht, ihre Aftien

Reichsbank oder von einem

Stammaktien zum Kurse von 500 9/9 zu- ¿züglih Schlußicheinstempel bezogen werden Éönnen.

Nah jet erfolgter Eintragung der Kapitalserböbung in das Handelsregister fordern wir namens des Konsortiums die Stammaktionäre hierdur< auf, das Bes zugsre<t unter folgenden Bedingungen auszuüben :

1. Die Anmeldung zur Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Aus\{lusses bis 28. April 19283 eins {ließlich bei der Bankfirma Eugen Bab & Co.,

Berlin W. 8, Taubenstr. 46, zu erfolgen, und zwar provisionsfrei, sofern die alten Stammaktien, nah der Nummernfolge geordnet, ohne Dividenden- \heinbogen eingereiht werden. Die Eins reihung hat während der bei genannter Stelle üblichen Geschäftsstunden, urter Beifügung eines doppelt ausgefertigten Anmeldescheines, wofür Formulare bei der cfaida Stelle erhältli<h find. zu er- olgen.

Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz erfolgt, wird die Bezugsstelle die übliche Bezugsprovision in Anrechnung bringen. Die alten Stamms aktien werden abgestempelt zurü>gegeben. 2. Der Gegenwert der zum Bezuge ge- langenden neuen Stammaktien ist bei der Anmeldung in bar zu entrichten.

3. Die Bezugsstelle ist bereit, die Vers wertung von Bezugsrechten zu vermitteln.

4. Die Ausgabe der bezogenen neuen Stammaktien erfolgt na< ihrer Fertigs stellung bei der Anmeldestelle gegen Rük- gabe des mit Quittung versehenen Ano meldeformulars bezw. der Kassenquittung. Die Bezugsstelle ist bere<tigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vor- zeigers der betr. Quittung zu prüfen. Berlin, den 6. April 1923.

Notsiegel-Fleischwarenwerke

Aktiengesellschaft.

[5158] A - Lstdeutsche Elektrizitäts - Nktiens

gejellhast, Breslau.

Die Durchführung der in der General- veriammlung vom 24. März 1923 be- \{lossenen Kapitalerhöhung is in das Handelsregister eingetragen worden. Wir bieten nunmehr im Auftrage der ersten Erwerber 10000000 .4 auf den Inhaber lautende neue Stammaktien, 10000 Stü> zu je 1000 4 mit voller Gewinnberech- tigung für das Geschäftsjahr 1923, den Besitzern unserer alten Stammaktien zum Bezuge unter nachstehenden Bes dingungen an:

1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis zunr 2. Mai 1923 eins{ließli< zu erfolgen, und zwar beim Schlesishen Bankverein Filiale der Deutschen Bank, Breslau, Albrechtstraße 33/36, der sich auf unseren Wunsch zur Durchführung des Bezuges bereiterkflärt hat. /

2, Zwe>s Ausübung des Bezugsrechts pes die alten Aktien na< der Nummern- olge geordnet, ohne Gewinnanteilscheins bogen, mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein einzureichen, wofür die- bet dem Schlesishen Bankverein Filiale der Deutschen Bank erhältlichen Formulare zu verwenden sind. Die Ausübung des Bezugsrehts am Schalter ist provijions- ei. Bei Ausübung des Bezugsrechts im ege der Korrespondenz wird die übliche Bezugsgebühr in Anrechnung gebracht. 3. Auf je 3000 4 alte Stammaïttien werden v neue Stammaktien über je 1000 Mark zum Kurse von 590 2/9 zuzüglich eines Pauschalbetrages zur Abgeltung der Bezugsrechtssteuer und zuzüglich Bör!ens umjaßzsteuer gewährt. Der Pausfchalbes trag für die Bezugsrechtssteuer wird uns mittelbar nah der leßten Notierung des Bezugsre<ts im Freiverkehr der Bres lauer Börse bekanntgegeben. Der danach zu entrichtende Betrag is in der Zeit vom 30. April bis 2. Mai 1923 bar zu erlegen. Aftienbeträge untex 3000 4 bleiben unberüdii<htigt. Der Schlesische Bankverein Filiale der Deutschen Bank ist bereit, den Berkaur und Zukauf von Bezugsrechten zu vermitteln.

4. Die Aktien, für welche das Bezugs- re<t geltend gemacht worden ist, werden mit einem die Ausûbung des Bezuges fennzeihnenden Stempelaufdru> zurü gegeben. Die Einzahlung des Bezugs preises wird auf einem der Anmelde?ors mulare bescheinigt. E

9. Die Aushändigung der neuen Aftiene urkunden erfolgt nah deren Fertigitelung bei dem Schlesishen Bankverein Filiale der Deutschen Bank. Dieser ift berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassenquittungen ia prüfen.

il 1923. ae Seits, Aktiengeselschafk.

Der Vorstaud. [ Liebig. Dieterle. Merbißÿ.

Hamann.