1923 / 86 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N X

-- - D

-

«4, N 2

F

% 8 % e va k C N E & a Fd e h f N : \ AF N N

f Z ú

-.-

B « : y N ; : ‘enke | d, i ¿cbtiater: Rechtsanwalt Justizrat Dr. | rung, einen bei diesem ( rit 0 ; n seine Rechte anzumelFn und die Urkunde | termin zu melden, widrigenfalls die Todes- | anwalt Wienke in German, gegen T de aue L: Daîberstadt Yaat gegen ibren | Anwalt zu bestellen. hte augelassenen p0OnI Kopenhagener 4°, Anleihe von 1892. A rige pee P tthgar er ein 5) Kommanditgesell- [5638]

idri i j Ï f ird , welche | Ehemann, früher D 3 i : 9 Í die Do legen, wers O M S, Mattes ens R S A B Ebefrau Zimmermay Felix Biganstki, | Ebemann, den TapeziereF Gustav Salz-| Stuttgart, den 29. März 1923. gerzeichnis der zum 1. Juli 1923 ausgelosten Schuldverschreibungen, | Stadt Dortmund mit ihrem Vermögen shajten auf Aktien, Aktien- Maden Sfcaiudaein

Y i : : A E 3 Ga j á i j ; Buchstabe 4 zu 400 Kr. ; _ .- Gef, Mrd, de L Attggeriht schollenen zu erteilen ermögen, ergeht die |Katbarina eh Pa E bevollmächtigte: |tefannten Aufenthalts, it dem Antrage (ritt e [U | e | Be | 28 Desen zur fine baben wir dieje) gesellsaften und Deutsche | wi vam tere.Ben eiger seotuchs geben h o c ,_ 1Pp0 l : "e : Ice ; ini : annt, daß in der außers O t dem Gericht Anzeige zu machen. | Rehtsanwälte FranfA. und Dr. Elias in | die Ebe der Parteien nfrd aus alleinigem | Franz Simon, en dur i Ausfertigung unter unserer Unterschrift dentl

[5268] Aufgebot. ‘’Weisiwasser # en 29. März 1923. | Dortmund. gegen then Sberapn, [Ee ger! Mulden 220 Lea fen geicbieden. Die pormund Golz iu Brerhen, lagt e a (1223 14, 19) ETE S O erteilt. L Kolonialgesells<haften. At mog Bera gr r arge g unserer L. I das Anlgciet ese ae Das Ameri. Se S if : A E 1 Ren Mecbaubbón es Nechtsstreits vor rbeiter Fei a bialka, aurzeit 807 607 1410 2001 2678 3365 (Stadtsiegel) N Der Magisirat [5761 E des ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieds legung eines Grundbubl ara: [5686] D E i Wie2na fir 8, Prozeßbevoll- die erste Zivilkamwfer des Landgerichts in fla ten "FostenvfliGtic 4 mit Antrag, Bes 386 672 1419 2032 2798 3392 (Trotenstenpel) ied Beri ti Di B. Witting Godesberg, Herr Dr. jur.

E g ad | Die drei Pfandbriefe det) Melb. Hypo- ¿dhtic wp Rechtkscnwalt Dr. Heymann | Halberstadt auf /den 17. September Gelanrtunterkaliineue Zahlung einer 691 1494 2089 2626 (Faksimile der Unterschrift des Magistrats- | v as Es f eide meral. | Franz Zdralek gewählt worden ist. Der Peters qu Moi Ste Fabrikarbeiter theken- und Wechselbank biefselbst Ser. VIT in Dortmund, geßen ihren Chemann. | 1923, Vormittkgs 9 Uhr, mit der Auf- | 4 300 000, vierteliähplich aci a A 1626 E vorsizenden oder seines Stellvertreters Mi neuerer A G “Münden, E sept: ich mmnmehr zusammen

ard Deuß zu Gronau/ sämtli ver- | Lit. A Nr. 92, 93 yñd 94 über jeher in Aplerb{> d. die Ehetrau einen bei dieiem Gerichte | ab Klagzustellun 10. IV 19: bar, * Buchstabe 1 zu 800 Kr. und eines zweiten Magistratsmitglieds.) | bernsborf, Th., findet am 20. April n on -Deernos Z

treten dur die Rechtsanwälte Justizrat | 5000 -# sind dur Ass{lußurteil für | Mauter Hermann| Zeperni>, Emilie ssenen R Prozeß- | verurteilen. Beklagler wird zur 2 f 674 119 1727 Ausgefertigt:. 1923, 11 Uhe Vorm.- im Hotel| Dechant icbele Seialk Köln, Brandis und Felir Brandis in Ahaus, | kraftlos ertlärk. : geb. Zimmermann id, Pr lichen Verhandlung vor Ämisgeri t 1 2 e oe (Eigenhändige Ünter|chrift des damit vom | König von Preußen in Mühlhausen Dr. Ie Feaug Îs let, Godesbe s bezüglih des Grundssikls Flur 2| Schwerin, den 24. März 1923. bevollmächtigter: R : Bremen, Gerichtshaus, Zimmer 80 t 760 1240 1826 [Magistrat beauftragten Kontrollbeamten.) | in Th. statt. R e Ede S O 82/4 der Gem. / Gronau, Rüen- Me>lb. Amtsgericht. in Dortmund, gegen thren Aa < 16. Juni 1923, vórmittags 914 Ubr, a 4 28 a 4 R Sa] Pattscheid, Ls Fier 008.

Z : nada ; ; i , ro L Ae z Í E ee B R e Aus|schlußurteile\vom 28. März E Drebec G Ra Ca in Daott- A LAE s dser Fla aa her Bustellung B 980 7 1627 2122 estfalen. ratbe fue Pinguin Cigarettenfabrik Aktiengesellshaft | (5805) Gronau, vertreten dlur< ‘Rechtsanwalt | 1923 sind die folgenden Kypothekenbriefe | mund, Bornstr.f 111, Prozeßbevollmäch- [5262] Oeffentliche Zu unf Tite, | bekanntgemacht. ung 1034 1668 2147 Zinsschein... Reihe ,_ Düsseldorf. Die Aktionäre unserer Gesellsaft Heisterbora zu Großau, bezügli des | über 1. die im Grundbu} von Bremer- | tigter: Rehtsanzpalt Or. Ostwald in Dort- s Sani, E S S roll: Bremen, 27. März 1923. 1036 Bu E L Do E C Eitans der Stadt Attien oder Depotscheine Lund ‘Teil e ua E

rundstü>s Flur F Nr. 1666/37 der | haven, Bezirk T Blatt} 226, in Ab- | mund, gegen s@ne Ehefrau, Martha geb. | nächtigte: Rehtéanwälte Gerichtsschreiber des Amtsgerichts, 906 Ds C zu L Kr. Mt, u ‘dr i Zinsen | an der Generalversammlung vom 16. April 30, Avril 1923, Mittags 12 Uhr,

241 287 529 über ..

Gem. Epe Kspl., / Amtsvenn, Weide, | teilung IIT unter Nr. eingetragenen | Marschinrski, ffüher in Mülheim-Ruhr, : „| (4716 :

Mrs a. I ga u rent den | Scbibentt 41] 1. die efrau des Beg: 79 Burmeisier in M0 An Bt, Tes DN met C t Î “a Pia E ags 4 ibe Dfeldorì,| na Goolar, Hotel Achtermann, ex: 3. der S(lihtm/ister Adolf Deuß zu | Bremerhaven, “Bezirk Blatt 29, in | manns Adolf Abrat, Hedwig geb. Paul, | nbekannten Aufenthal wegen Ehe- | bah, geb. Hesse, in Lemgo Cat Z ahlstellen: Der Inhaber dieses Zinsscheins empfängt Bankhaus Sh b N Neat: gebenst eingeladen. L:

Gronau bezüglich fes Grundstüds Flur 2 Abteilung T1 unter F. 2 eingetragenen | in Dortmund-Nahm, Rahmer Straße 247. | \Heidung, ladet die Klägerin den Beklagten | straße 17, vertreten dur ibren Vater, in Kopenhagen bei der Hauptkasse der Stadt, gegen dessen Rückgabe in der Zeit vom anfhaus Schwab, Noelle & Co, | Tagesordnung:

Ee fn dee od Bene Bien OUNTE Bien (0, U S rstimat Di aer Rechtsanwalt | „ur wollecen münd Verhandlung | Händler Heß in Lemgo, fla t gegen ih s i amburg bei der Norddeutschen Vantî in Hambur ah de Zinsen der. vor- “De “V stand. 2. L LEE i i Mergec Peri W E N alte a Suiemerdanes, Bezi B Man 0, in gas Dr. Berens is amn gegen des Necbtsstreits vor die dritte Zivil- Ehemann, den Händler Johann Venus E Hamb ra der Direction der Disconto-Gesellschaft g, Sranen SERe po für das B Wittig, F Lia ter Vilang, e Per}onen/f weiche dat N teilung unter /Nr. 1 eingetragenen | ihren Ebhemanß früher in Dortmund-Rahm, | f mmer des Landger{(<ts in Kiel auf den | bach, das. zurzeit unbekannten Aufentha! i facfübrten N s . L C6 9 “s / f 7 1 . den aufgebotenen Grundstü>en in An-| 4 1500, 4. di Grundbu von | Bodels>winghstr. 6, 8. die Ebefrau Berg- | 5! Z ; ; alts, Die in Klammern aufgeführten Nummern sind zu den angegebenen Terminen |. . . . ten Mit sas - Entlastung des Vorstands und des

{prus L E éine ; mee Ee: Breimerbaven, Bezi T E Ab- mann Roberd [Oberr ath, Gli geb. Benk- e Jus rae A aae en Bete R ISE R Mi s Crage, e R Fälligkeitstermine werden auf die obigen Schuldverschreibungen |. ‘is. bei der Stadtkasse in Dortmund. [5705] Age Orel Eerel H j Ailmiorats. Sins pätestens in {dem au + «U | teilung IIT unter FNr. 14 eingetragenen | häuser, in eln, isabetbstr. 19, | Gerichte zugelafs Anwalt zu bestellen. | für den huldigen Teil /zu erklären, Sie e Zi j ; f s Sard Í :

i atten, H ären, enhagen, den 6. April 1923. Die Aktionäre der Actien-Drescherei | Nach $ 22 der Sagungen ist zur Be- 1923, Vormittags 10 Uhr, vor dem |.4 8000, 5. dis im Grundbu von Justirat Kg ächtigter: Rechtsanwalt | " Fj 9. 1923. ladet den Beklagten zyr mündlichen Vers Agen Der Magistrat der Stadt Kopenhagen. (Trofeafempe) Der Magistra Gadenstedt werden zu einer außerordent- | re<tigung der Teilnabme an der Gras

unterzeihnetey Gericht, Zimmer Nr. ‘8, | Bremerhaven, WMazirk T Blatt 160, in | Justizrat Kohn in Dortmund, gegen ihren ; j handlung des Rechtsstreits vor die I. Zivi r z j : f; : y ; : : Ziv ; lihen Generalve 1 anberaumten Qu geholejennin ihre Nabe | Abieilang Ul, fter Ne, 2 eingetragenen | Ghemar, [ber in Don mun Lee: (5263) Oeffentliche Znsüung, ommer des pp fen fartgeriis u F (Balimeer ünterfgrihén dag Maghfrate. | Hlontaa, ven 8 ori 192), Kuberttant| Uten spetciens wi Lege rec C bfineng i ließ N " ften Re Aites etfolrali witd. H 500 E O » g E u fi mer- E A e an eti in | In Sachen der Ehefrau [Helene Krüger, Detmold auf den 1. Juni 1923, Vor- 8179] die Zinsen von den getilgten SMuld- [un d eines zweiten Magistratsmitglieds.) 4 Uhr, im Bodenstedtshen Gasthause | der Generalversammlung bei der Gesell= Gronau L Wet, ven 2a Min 1 n Hlftr. 48, Proceßbevollmätigter: | geb. Nör, in Jublschan,/ Kreis Flens-| Mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, Mit Ermächtigung des Preußischen | verschreibungen zuzuführen sind. Der Anspru aus diesem Zinsschein | "nter nachstehender Tagesordnung : schaft, einem Mitgliede des Aufsichtsrats, Amtsgericht. [5192] blt Sondheim in Dortmund, | burg, Prozeßbevoümächtigts: Nehtsanwälte E E ae A SeriGte he Gintiminil er S Birgerlidien Gese, u Baer geschie t a Sd E mit dem Ablauf von vier Jahren M Es eet Beibrt V e v E ee der Bene: es i i in Kiel, : « Zu d ) eset- | November je a a i; tes{lußfassung , der merz- und Privat-Ban [5265] Aufgebot. Ungmltigee Epe gführer. e De n B n iei Save at B O aüer. Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird L und des Artikel 8 der ‘Verordnung | bleibt jedo< das Recht vorbehalten, eine C fe rg S apa Mt 4 Gem den Verkauf der Drescherei. und deren Filialen erforderli. Das Amtsgericht Augs Der dem Krattfahre} Wilhelm Seute, | Lud Fichter, Christine geb. Brand früber in Wrist, Kreis Steinburg, iegt | dieser Auszug per Klage bekanntgemaht. F; Ausführung des Bürgerlichen Geseß- | stärkere Tilgung eintreten zu lassen oder | nit der Zinsschein vor dem Ablauf dieser | Sadenstedt, den 12. April 1923. Torgau, den 10. April 1923. {luß vom 6. April 192 geboren am 27. Januffr 1894 in Hameln, bim, Kolonie 192, Prozeßbevoll- | unbekannten Aufent wegen Detmold, deu 4. April 1923, 4s vom 16. November 1899 der Stadt | au< sämtliche no< im Umlauf befindliche | Frist dem Magistrat zur Einlösung vor- Der Vorsibende des Aufsichtsrats: Der Vorftand gebot erlassen : wobnbaft in Bindgk b. Derneburg, am : Rechtsanwalt Sondheim in | scheidung, ladet die Klägerin den Beklagten (Uffershrift), Hettmund, Negierungsbezirk Arnsberg, die | Schuldverschreibungen auf einmal zu | gelegt wird. rfolgt die Vorlequs \ Wilh. Röfemaun. der Torgauer Aktiengesellschaft 1. Zum Zwede der |Todeserklärung | 12. März 1921 hier finter Liftennummer 44 D oda n: Wbanann, irüber zur eiléten mündlihen Verhandlung des Gerichtss{reiber des Lippischen Landgerichts, Genehmigung ¿ur Ausgabe von Schuld- | kündigen. Die dur< die verstärkte Til- | v ührt der Anspruch innerhal Fine [5666] vormals Adolf Nabig. E Aen: Ge e Joseph ae ausgestellte Führersfhein wird hiermit für | in Overberge bei Kamen, "11. die Ehe- | Rechtsstreits vor dje dritte Zivilkammer | [5179] Oeffentliche ustellung. epungen Laer M Ban Lis g It find ebenfalls dem Fahre na< Ablauf der Vorlegungsfrift. Comex Alktiengesellshaft in Berlin. {5637 Unger: ag E Dao g n Li ug Nr M es kraitlos erklärt. s frau Berzmann Heinri Rahn, Charlotte | des Landgerichts in Kiel auf den 18. Juni | Die Ehefrau Elisabêh Auguste Juliane F betrage fundzwanzig Millionen Mark Bie od zuzuführen. i er Vorlegung steht die gerihtlihe | Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden: E, , am 7. November int Weilheim/Te Gandersheim 29. März 1923. . Makfquajh in Sternfelde, Kreis Sens- | 1923, Vormittggs 10 Uhr, mit der | Reimer, geb. Scha<ht4 in Hambur hubecifanf ¿waz e ausgelosten Schuldverschreibungen Urte gung des Anspruchs aus der | Paul Kumrow und Alexander Schürer. Marienborn-Beendorfer Klein-

in Württemberg, unehelidf der am 9. No- Die Kreisdirektion. ) bevollmächtigter : | Aufforderung, eingn bei diesem Gericht zu- | Nellingerstr. 9 Il, ozeßbevollmä Erlôs der Anleihe ist zur Be- | werden unter Bezeichnung ihrer Buch- | Urkunde gl ingetreten: Dr. M. Rosent Z vember 1886 in Augsburg verstorbenen (Unterschrift.) Rel Ms tit Be toe ctn geaen tfiena Anwal bestellen. tigter: Rechtsanwalt DrJC. Hreundt shafung der Mittel zur Erweiterung des (ben, Nummern und Beträge sowie des bu, Conrbidreitr. En Da R alie bahn-Geselischaft. Torfladerêwitwe Brandsteiter, Anna Maria E früher in Dortmund, | Kiel, den 9. Aßril 1923. in Hamburg, flagt gegenfihren Ehemann, W ültftrizitätswerks, der Hafenanlagen, der ins, an dem die dzahlung | Provinz Regierungsbezirk | mann, ebenda, Wilmerêdorfer Str. 75. Vermögensausweis am eb. Ginsele, seit 1881 f Amerika ver- | [5269] er Straße 31, 12. die Ebefrau | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | den Kaufmann Friy Resmer, früher in F datnunder Straßenbahnen, für Fried-| erfolgen soll, öffentli bekanntgemacht. | Westfalen. Arnsberg, Berlin, 10. April 1923. : 31. Dezember 1922.

Ee Schles ollen, Antragsteller: j Endres, ns, | Der Schlachter lhelm Kröger- E E ofs: und Schulbauten, Bau einer Feuer-| Diese Bekanntmachung exfo min- ; ; S e Tate, Dans) eleuforth ¿u Avestwedde ist - durch n lie, Papbelellee 8. Preceps | 4766) Oeffentli<À Zustellung. Das E Mitloate. me und eines Lagers<huppent, Srwerb defibis V Me See M S UfungB | (0E Vie B E S E n f E Vorstand, Bóris Berin, Vermögen. A 2. Zum ved der Kraftlöserklärung | heutiges Ausslußurtefl für tot erklärt. | 1, vollmächtigter : * Pa nalè % g in | „, Die Gbefrau Johann Yndreas Hündgen, pflihtig und vorläufig yollstre>bar zu ver: M Viskottschen pung zwe>s Be- | termin in dem „Deutschen Reihs- und | Schuldverschreibung der Stadt Dortmund | (2661] Bahnanlage . . » 5 456 185/76 wird nahbenannte Urkußde, deren Verlust | Als Zeitpunkt des Topes ist der 10. August | H d g egen ibren Ebemann, früher Anna Katharina geb. Klein, in E erret Arteilen Lor Sli erit 1. April 1923 Wi shafung ciner Kinderhbeilslätte, Ausbau Nreuxihen Staatsanzeiger“ und in der | Buthstabe . . . Nr. über Mark. | „An Stelle des verstorbenen Herrn Peter | Wertpapiere. . . . G 45 90011 glaubhaft gemacht ist, alfgeboten: 4/0 ige | 1914 festgestellt. ; in Massen, 13. die Chefrau Landwirt | Mafgafe 38 (rosübevolmächtigter: | ¿b monatli im voraus einen Unterhalt, Fs sraftwagenparks Einrichtung eines | „Berliner Börsenzeitung“. Die Tilgung | Der Inhaber dieses Scheins empfängt Werhahn, Neuß, wurde Wilh. | Schuldner . » . « « « +] 8339919/41 Partialobligation der Maieinenfabrik Gütersloh, den/23. März 1923. Chrisfovb Fellmtn, Berta geb. Bushke, Nechisanwalt ©-x. Königs in Köln, klagt beitrag von 4 30 zu bezahlen, und @pielplaßes [owie von Licht- und Sonne- | der Schuld dur Ankauf von Sculdver- | gegen dessen Rückgabe zu der obigen Schuld- Trimborn, Grevenbr, zum Vorsißenden | Bürgschaften . .. 23 000;

Augsburg-Nürnberg A. B. von 1891 Lit. A AmisgeriGt Gütersloh. i Farde, Ramerstraße 111 ozeß- | gegen ibren Ehemann Andreas Hündgen, | ar bis zum 1. April 1925, unter der M ficern und zur Deckung vorausfihtlicher | {reibungen wird unter Angabe des | verschreibung die . . . . te Reibe von Zins- und für den leßteren ees Franz | Vorräte des Érneuerungs- | Nr. A über R p, A Tame er: (5175) E E E tig E, mers E: ‘po n {rüber in Köln, je E g mis Béleliadung daß dey Beklagte die Klägerin nen D U und von Kurs- Betrags der angekauften Idver- scheinen für die Jahre von 19 . . . bis SNnengers Nerdingen, le Deripetenben fonds e « »» . « «12039 654/74 ‘die Bberpostviceftion [Magdeburg al 1. | elo” Hectis ven 19. Mrs 1922 f | i ante TA de’ iefrau Bergmann inig/ verlasse babe, mit | Kundlos vertafen hät, Der Betlagte nid F "Suldverscreibungen find nah | loiher Welle befanntcewadt, "Gebt (teditaste ie erneurtungssFein bei, der | Geselschast gewählt S 1 904 660/02 ; * [net ri<hts vom #9. Mär ift | in Huckarde, 14. die rau mann 2 zur mün ndlun e : und, sofern ni : P E E Der pen E ene E e. vér vect@ulicne Händfer Siokan Diedrich | Gussav Jwanowski, Wilhelmine geb. | dem f S Es streits vor das Attsgericht in Hamburg, M Een Zion E a das zuleßt bezeichnete Blatt ein, so wird | Inhaber der Schuldverschreibung der Aus- Menge, ibr Er 1923. Aktienk, Lasten, aats e ben 8 'Nove ber 1923 Vor- E R E at de felbst mate We, 2 Pr Shbevollr iti S lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor “av gie bio N O lus 2 vH hinter dem zur Zeit der Sencitiigana 16 Necitciageisicenten E R ae Ewe progen bat, W e éllgale * S ti A Ta el B51 f F x g L i î i e ati s cic : . : l. x owie beim Verluste die . ° L e. do miítags 11 Uhr, /im Zimmer 74/1 des | 18/9 iu Niederstridy zuleht dasel a | hlt Sufttrat Krambera in Dort- | die 5. Zivilkammsr des Landgerichts in | .,# Freitag, /den 13. Juli 1928, Fngabe der Anleihe geltenden Reichs- | ein anderes Blatt bestimmt. Scheins werden die neuen Zinsscheine nebst | [5222] Spezialreservefonds. « - «} 34757 A Los Ag e Ae punkt des Todeg/ ist der 31. Dezember ibren Ebemann, früher in E: T Jd E Vormittags {10 Uhr, geladen. Zun Ente E eE e AUGUs Bis zu dem Tage, an welchem hiernach | Erneuerungsschein dem Inhaber der Shuld-| Exzellenz von Bene>endorff, Berlin, ift SeeoliWer E «p O ‘cdederflärung erfflgen wird; alle, welde | !"Bitene Le 29. Mibri 12A i Bergmann | H har eine bei diesem Gericht zu | nee der Afentihen Zustellung wid Wine wit 3 vH des Anlelbetapitals zu | batbläbrliden Terminen am 1, Märi | Schelbveeithreate gon, wenn 6 die | aus e dea ere Eer Gesell | Nicht erhobene Dividende .| 5 629 ¿ S : en, den 29. März i; . Flach, in “| dieser Auszug Yer Klage unte e : : i eschieden, an seine Stelle sind die t ia Mi verntenee Reits af Das Amtsgericht, 1 erbe, Märkische Straße 1, Projeß | tigien vertrêten zu se | Hamburg, en 10. April 192) harten Zinsen dur) Ankauf oder Aus: | ¡abel verzinst: Die Augzablung ver | (Stabsegeh) "Der Bianistzat fn Geke alta lel ubs, ien nad | (éubiger - - - - - » -| S2 2 L » ; / b E 5 8a i Ô ; i ci 5 eri L > 110. e agi aufmana J. Nachemsohn, , PAUIGCE. . o «os geiorden, E ns im Auf (O N elen S, Fr R EEE eas Ekemant, trüber Köln, den E p C s “E2 S Ftheum E r S E insen und des Kapitals ertolgt gegen rTo empel) G gewählt. 2 openÿâgen Reingewinn . . « « « « - |_ 3585 820/33 em Gert Areigs, qu men. as D} Iu. dex C Rae er rau A} i Rüben-| «1s GeriÄ sh iber des Landgerichts Bie eiGet Pianofort bor & E ber einelnen leibeleile telgeuvés ücfgabe der fällig gewordenen Zinsscheine | (Faksimile der Unterschriften des Magistrats-| Berlin, den 4. April 1923. 15 904 660/02 Der Subaber sobenbezeibneter Urkunde | Hildegard Praeger, geb. Weiß, in Berlin | iy f 9 e, sämtlich mit dem Antrage auf | 218 Geribtssehreiber des Landgerihts, | Die eingetragene Pianofortetabn! 6 Wh der einzelnen Anlelheteile folgenden | oder dieser Söuldversehreibung bei der | orsibenden oder seines Stellvertreters) Kunftjäle im Hotel Ablon | Gewinn- und Verlustre<nung , x . , . - . - - 4 9 . . e I, , ; L « C Ehäscheidung. Die Kläger laden die Be- | [5182] Oeffentliche ellung. Adolf Ernst Voigt iABerlin, jet Königs Der Stadt stéht es ‘frei, die Tilgu | in ber a6 dém Ekrtritt bés g illigkeits: und eines zweiten Magistratsmitglieds.) Aktiengesellschaft. für 1928.

- Samstag, den 3. November 1923, | anwalt Dr. Weißstein iy Breslau, gegen klagten, deren Aufenthalt jeßt unbekannt] Die Ebefrau Wilhelmine Droft, geb. berger Straße 9, früher Zeughbofstraße 3, Mun oder teilweise dur Ansammlung | termins folgenden Zeit. Mi Hermann Noth. E S D E E S E rw rer e am

Vormittags A1 Uhr, im Zimmer 74/1 | ihren Ehemann NRobert/Praeger, früher = _HTS f der zur H | ist, \ zur mündlichen Verhandlung des | Lose, in Hamburg, Colfnaden 104 11, bevollmächtigt : Rechtsanwalt Al- nes besonderen Tilgungssto8 zu be- | Empfangnahme des Kapitals eingéreiBten R L über die Ansgabe [9220] Ausgaben. [3

des Amtsgerits Augsburg anberaumten | in Breslau, ladet Klägerin den Be- Rechfbstreits v das Landgeriht i eßbevollmätigter : Ré{htsanwaltHeine 0ze l \ | t Yufgebotsternfin seine Rechte bei dem unter- | klagten zur mündlichen Verhandlung des | Fe biire M, DAN PRRNREE nr: t Iosephsen in Bärlin NW. 7, Unter Fuien. e Dr. Adolf Hölken A.-G. für Farb- | Betricbsausgaben für 1922 160 936 748 e i und, und zwar: zu 1, 2 und 3 vor in Luneburg flogt pes hren Ehemann, den Linden 60, klagt Fegen den Handlungs Die VUebers<üsse der werbenden Betriebe, gebrigen. E O ipâteren Fils E GORIR I ERAFE auf den bäuder und Kohlepapiere, Rüdlagen .... s -}7 S Dn

Fertigten Gerihte anzumelden und die Ur- | RNechtéstreits vor die fünfte Zivilkammer i | i kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | des Landgerichts iy Breblau auf den ¿ Bltanmer gu den Lde Ine Ee U IRNe (raner A reisenden Otto E. Pawellek, früher in Mlir velhe die Anleihe bestimmt ist, sind | feitstermine zurüczuliefern. Für die fehlen-| Der unterzeihneten Stadtgemeinde ift BYRLI Ne N ate T 3 585 820/23

den erflärung effolgen wird. (E 612 und | 14. Juli 1923, Vormittags 9 Uhr, Boum, 9 Uhr, Zimmer 17 (M: Dee det Datineaber ley E B G Berlin N. 39, GeriFtstraße 28, jeyt uv Winähst zur verstärkten-Tilgung zu ver- | den Zinsscheine wird der Betrag vom dd une des preußi\chen Ministers | 2, 92 Und Enns I E. F M09 i

au T T AA

1707/22.) mit der Aufforderufg, sich durch einen bei | !! 4 Pud ÿ vor die 4. Zivilkammer auf TERESNOLLS anf Gru bekannten Aufenthasis, und ladet den Be Wenden. Kapital abgezogen. des Anna Lohmann, [71 668 181/23

A0 : : uni 1923, Vorm. 9 Uhr, B. G.-B., mit /dem Antrage auf : ae « N nnern und des preußischen Finanz- : %

a s T R his diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt | Z; u 6 bis 11 vor die 8. Zivil- | Ehesheidung aus WVérshulden und auf ac ae Bay E E p ide L R O t vor- Der Anspruch aus dieser Schuldver- | ministers vom 12. März 1923 die Ge- Peiser D Eri u Mien a Einnahmen.

O ——— [lassen 9. R. (43/21. Bresla den 26, Juni 1923, | Kosten des Beklagten. Die Klägerin | Ziyilkam Landgerichts 111 i M fîr die Befriedigung der Inhaber der | dreißig Iabren na< dem NRühahlungs- | zinstiche Se&eldveriüeebaneen auf bea | Aufsichtörats gewählt worden Vortrag aus dem Jahre 1921 | 28 459,47

15177) Aufgebot, M T LEW 9 Uhr, Zimmer 33, zu 12| ladet den Beklagte! zur mündlichen Ver- | Zivitkammer n0g 17 M ci Vesriedigung der Znhaber der | dreißig Jahren nah dem Rüchzahlungs: | zinstiche Schuldverschreibungen auf. deu | "C * Betriebseinnahmen 1922 . [71 639 721/76

Die Reai ler“deb. Kob den 7. April 1923. Das Landgericht. i die 9. Aivilk f den | bandlung de isitr its vor die weite | Berlin zu Charl#ttenburg, Tegeler Weg 1! My LWuldverscreibungen wird eine Gewähr- | termin, wenn nit die Schuldverschreibung | Fuhaber im Gesamtbetrage von 150 Mil- harlottenburg, den 9. April 1323, S eb ia Ss H ce a A Der 6181] C eian e A, M Lauer S i Es Ns 9 N aa n F e L Z bis 20, Zimmer/ 144, auf den 22. Juni Wlisung bom Staate niht übernommen. | vor dem Ablauf der dreißig Jahre dem | lionen Mark Nahen, Die Anleihe Der Vorstand. 71 668 181/23 versollenen, am 27. August 1860 in | Oeffentliche ZusteÇung. Die Frau | Zimmer V, mit der Auiforderun fd | burg auf b Jugi 1923, Vor: | 1923, Vormittdgs 10 Ubr, mit der Lub FF Dieje Genehmigung i mit den An- | Magistat in Dortmund zur Einlöfung | wird mit jährli wenigstens 5 % vom Karl Stra>erjan. Die Dividende für das Geschäftsjahr Schivai ern geborenen edri Kober, | Emma Härtel, geb. “f in Dresden, | dur eine bei diesem Gericht zu Liakáien r, mit der Aufforderung forderung, si</dur< einen bei diesem Ör lgen im Deutschen Reichsanzeiger und vorgelegt wird. Eifolgt die-Vorlegung, | 1. Januar 1924 ab getilgt. Die Schuld- | [5669] 1922 gelangt mit 30% vom Nennwert zuleßt wobnbüit in S&wägern, im Jahre | Pro cßbevollmä@ti ter: htéanwalt Dr. als Proz eßbev. mächti ten i di i ' | richte zugelafseten Rechtsanwalt als Proiesy Hreußishen Staatsanzeiger bekanntzu- | so verjährt der Anspruch in zwei Jahren | verschreibungen werden in Stücken zu | FJnternationale Stistoff-Aktien- | der Aktien = .4 300 für die Stamuz= 1883 nah Amerika ausge Zudatt und seit Sinhmatini in Breslau gt gegen den ' y bevollnachtig vertreten zu lassen. maden. von dem Ende der Vorlegungsfrist an. | 100 000 .4, 50 000 .4, 20 000 .4 und gefellschaft, Wiesbaden. aktien Nr. 1—2000 pro Dividenden- dem Jahre 1901 versholen, für tot zu | Bücherrevisor Wilhelm Härtel, früher n 10, April 1923. zu lass Charlotte#burg, den 27. Pri 19% Verlin, d 6. Februar 1923 Der Vorlegung steht die gerichtliche | 10 000 4 egeben. Die ordentliche Generalversamm- | hein in Berlin bei Herrn Abraham erklären. Der bezeidyete Verschollene | in Breslau, jeßt un fannten Auf- i * des Landgerichts. Lüneburg, ten 6. April 1923. Gerichtsschreiber des Landgerichts UL dén “55 März Geltendmachung des Anspru<s aus der Geestenürke den 10. April 1923. [lung findet ni<ht am 24, E Schlefinger zur Auszahlung. wird aufgefordert, sih {pätestens in d thalt f Grund dg 88 1565 und I Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. Stuttgart. Zuglei für den Finanzminister. Urkunde glei. Bei den Zinsscheinen Magistrat der Stadt Geestemünde. jam 28. April - 1923, Nachmittags | Berlin, den 11. April 1923. tin? Do: nerôtag S 20 De ember 1568 B G. B A0 esAeidu Die [5191] Oeffentliche R T E att Seffertliche Z stellun Der Minister des Innern. beträgt die Vorlegungsfrist vier Jahre. 4 Uhr, in Würgendorf statt | * Der Vorstand 2 g, L SEE “E, s L i [5183] Oeffentliche—Zustelluug. Nen B L Zementwerls Im Auftrage: Sie beginnt für Zinsscheine mit dem A :

1923, NachmittagF 2} Uhr, vor dem | Klägerin ladet den agten zur münd- Die Ehefrau Parase O î b Die Firma Poküland - T unterzeichneten Geri#t anberaumten Auf- | lihen Verhandlung es Rechtsstreits vor | Lücktoft bei Rundhof in Yn; Prozeß ge Frau Margarethe “4 9 Sbillere Heidelberg - Mannbeim Stuttgart A-G Wo. Anttän (Unterschrift.) A N E e eit Utt Das [5662] Allgemeine Lokal- und Straßenbahn-Gesellschaft, Berlin, ra

, in Quedlinbur  e e 11 bei Frau Reg vertreten dur< Recht B Sai IV a, IV 113 Und 262 Aufgebot und die Kraftloserklärung ab- | =ermögenswerte. Vermögensübersiht am 31. Dezember 1922. Verbiudlichkeiten.

ebotstermine zu melden, widrigenfalls die | die zweite Zivilkaryîner des Landgerichts bevollmächtigte : Rectsan

Todeserklärung erfélgen wird. An alle, | in Breslau auf dén 13. Juli 1923, | und Knaa> in Flensbuz, klagt gegen | 11 ¿ Stuttgart, klagt ge : 1 welche Auékunft üßer Leben oder Tod des | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- ihren Ghemann, den Arbe er Karl Friedrich mächtigter : e<t8anwal Kontorist in Stiuttzart, Tübinger Str. 80, öln.Min. L. E. 1. 543 und 1398. handen gekommener oder vernichteter Noch einzuberufende Einzahlungen auf Gaul 2, 95 000 000

annten Aufent- | Thienel in Natibor, klägt gegen den it mit unbekannten Aufenthalt . Schuldverschreibungen erfolgt nah Vor- 5 h

die Aufforderungf spätestens im Aufgebots- | zugelassenen Nedfsanwalt als Prozeßbevoll- | 9a L 6 ante E Balie n bis- ée i Le Antr e: Den Beklagten Besten Regierungsbezirk | schrift der $8 1004 ff. der Zivilprozeß- Anlaen e Betriebe N 50 613 063 Goethe Rülage S9 : “1000 000

As enhei 0 Anzeige 6 maren: Len L én D en Mea, lägecin E A A butannien ‘Aufenthalts, i ter der Seebauhs dur ein geg Si Thelg eid ris S{uld v M rag is ctae können weder aufgeboten | Noch laufende Bauten eigener Betrie 5 449 040 Schuldverschreibungen 20 461 000 , 1 . 20 é 920. G E E Í 1 , t Ï

uhei en ; Ärz 4 A E er Gerichtsschreiber bes Nabe A E htsstreits vor | tung, daß Beklagter am f. Juni 1921 die Bg SUETS E f 4 0/è Prozezine pt Stadt Dortmund Buchstabe no< für kraftlos erklärt - werden. Doch Se RReN und Beteiligungen « «- - Ee ee A noch einzulösende Schuldverschrei- A

Fee En | | i Er Mark, buch- | wird dem bisherigen Inhaber von Zins- | Fassenbestände - . . . » 5 :| 455261968 | Now einzulösende Zinsscheine... . . | 45483450

: ———— - die Zivilkammer des' Landgerichts zu Flens- | Klägerin böswillig verlässen hat und sein | i die Klägerin kostnfällig zu verurteile» M ir. ; E {5271] [0259] OeffentliGe Zustellung. burg- auf den 28, Juni 1923, Vor- Aufenthalt unbekannt fist, mit dem An- wf L e eater L * mündlichen sal: Mark Reichswährung. | seinen, welcher den Verlust vor dem SAE eda s y G RAA aa femer va ort m aier E n O

Der Brenner Wild i i Die Frau Erña tig, geb. Falken- | mittags 9 Uhy/ mit der Aufforderung, | trage, die Ehe der Parteien zu scheiden ‘48 yor dié Ausgefertigt auf Grund der mit Zu- | Ablauf der vierjährigen Vorlegungsfrist BVorrät s G: Neuhaldensleben, SüplinFer Straße Nr. 27, | berg, in Berlin, „Rosh>er Straße 15, | einen bei s gedahten Gericht E und den Beklagten /ür den allein \{ul- Standiung Y Vehiglineits p zu ung des Staatsministeriums er- | bei dem Magistrat anzeigt und den statt- C ea E EnDen schaftsweri S Ta Oas L ÉoiokeibliGa tin 2 A IEO oWoiovrig, Mine v eil 1862 in D B O 7 Aecanten olenen Ae Qi vélteben, Zune rae digen. d f ren e LIägerin | Stuttgart auf Mittwoch, ven 4 Vin and L O, Be Mae s 1E Dit L Ba R Ebe E © | 115 735 588/81 || Rüdlage für Beamtenunterstügungen . . . | 10678 128/36

R / G M * | der öffentlihén« Zustellung wird dieser | Lade den DETza zur mündtichen Bere er Finanzen vom 6. Februar auf der Fr er Betrag der ange- E N ; g Ses S Bülstringen, zuleßt wosnhaft in Neu- | straße 14 s, klagt gegenf ibren Ebemann, | Auszug der e. E | handlung des Rechtsstreits vor die IL. Zivil- U 9, : Bo Uhx, j a bom 22. März 1923 (Deutscher Reichs- | meldeten Zinsscheine gegen Quittung Aud Voridüsse an Ds Gesellschaften L O E ean gtalen gert 9 431/89 haldensleben, für tot zuf erklären. Der | den Dreher Robert Wittig, früher in| Flensburg, den 5. April 1923. kammer des Lagdgerichts in Ratibor auf lassenen A Preußisher Staatsanzeiger vom | gezablt werden. Der Pnspruch ist aus- | Sonstige Außenstände . « „o. - . Ü age jür Tilgung u. Erneuerung (Wert- 1B HAE bezeichnete Verschollene Berlin, jeßt unbekannt Aufenthalts, auf | Der Ger({hts\creiber des Landgerichts. | den 2, Juli 19283, Vormittags 9 Uhr, ® Stutt E 1 G 1923 lossen, wenn der abhanden gekommene ae ung) i «+95 +4 MOOD Is fi spätestens in dem : Grund des $ 1568 Y: G.-B. auf Che- E Bat mit der Auffopderung, einen bei dem ge-| L Gerichtsschreiber d Rege den vom Bezirksaus\huß des Schein dem Magistrat zur Einlösung «R S T es 1923, Vormittags 40 Yhr, vor dem unter- | heidung, Die Klägfrin ladet den Be- | [5260] Oeffentliche Zustellung. daten Geri#t zugelassenen Anwalt zu r Gerichtssreiber Getgrungöbezirks Arnsberg geuebmigten | vorgelegt oder der Anspruch aus dem Schein Verfügbarer Reingewinn . - o...“ 2 Es A S N T u eer E R a d ee l e rau En R O. A er, bestellen 4 R Es ios Ÿ Gen Le städtis@en Behörden vom gerichtlich geltend gat worden ist, es 349 424 105 349 424 105/99 ermin zu melden, wißrigenfa e T odes- rei or die 23. Zivilkammer des | in Gotha, vertreten 0uFh Justizrat Kirsten atibor, . Apri e 6 ember 1922 und 19. Februar | sei denn, daf die Vorlegung oder die B L L y erflärung erfolgen üfrd. An alle, welche | Landgerichts 111 Berlin in Charlotten- | und Rechtsanwalt Kib| in Gotha, klagt Dresler, 4 Verlosung K. ry wegen Aufnahme einer Anle vai L d geridtlidie Glei T an fient Ab: Ausgaben. Gewinu- nud Verlustre<nung am 31. Dezember 1922 Einnahmen. Auskunft über Lebe oder Tod des Ver- | burg, Tegeler Weß 17/20, Saal 102, auf | gegen den Vieberpedienfen Johann Adam Gerichtsschreiber des Landgerichts. I d 000 000 betennt si< der Magistrat | lauf der Frist erfolgt ist. Der Anspruch uptverwaltungskosten G 91 921 526 Gewinnvortrag aus 1921 140 632!74 schollenen zu erteile vermögen, ergeht die | den 7. Juli 192 L E L 10 Uhr, | Lampert, zuleß{ in} der Strafanstalt [5184] Oeffentlihe Wustellung Ir d Dortmund namens der Stadt verjährt in vier a ren. l N U E A 39 150 Erträgnis eigener Betriebe 18 750 645/52 S ete a S abg M Ee BetiBie, L e Laden f Ee ¿wt es Cur Die Hedwig Gelpke, Fb. Gauke, in Von ap Shuldver) GreitE jeden gu gültige b bak ee i er lmre bung Bu Tilgung und Erneuerung (Werterhaltung) . | 100 060 000 Erträgnis aus Wertpapieren u. Beteiligungen] 92 978 428/95

t L A , Mie, 4 i f u Le i S ieflrno A: L iri j , bub ung zu einer seitèns des | halbjährliche Zinsscheine bis zum 1. März | ü Ges i N 2 362 94273

MERRETBH M n, e März 1923. u Prozeßbevo{mächtigten vertreten zu E Le As ar “ci ddo L S a Oa p E M, Gat hei 0 A M leibegenebti wllubigers unkün baren Darlehnsschuld des Gahr as 1933 aufgegeben; die Hihere n Raa s DRONIAN S Angen E P, ets wee a I g s D i S

f r. en. agten zur mündii>fen Berhandlung des | ; ; Í i nig ibi ark, welche - e « 9/0 | Zinsscheine werden für ährige Zeit- es e i Charlottenburg, den 9. April 1923. | Rechtsstreits vor 2. Zivilkammer des | U Stuart lait Hegen itFen bemann, | gung VorgeseBenen Ermächtigung ent Hiri zu verzinsen ist. Mets a fo O I Nin A Org, IeE- 160 082 792 150 082 792/68 (5272) » Aufgebgt. Der Gerichtsschreiber Landgerichts in GPtha auf den 1. Juni | „zit unbekanntem Aufentha E mit sämtliche uod E 6 befindlichen nim Mi Schuld wird na< dem ge- | einer neuen Reibe von Zinsscheinen er- Die für die Vorzugsaktien auf 60/9 und für die Stammaktien auf 10% festgesezte Dividende fowie der auf die

Frau Marie Fiedler, \geb. Moi, in des Landgerichts TI1 in Berlin. 1923, Vormittags 9 Uhr, mit der | in Antrage: Die am 2 Oktober 1908 | 34 9 igen Anleihescheine der Stadt Fürst WA-leiheka,; et gungöplan mit 30% des | folgt bei der Stadtkasse in Dortmund | Stammaktien entfallende Bonus von 50%/ find sofort zahlbar gegen Einreichung der Gewinnanteilscheine mit „# 15 für die Giube Matga bei Senftknberg (Lausitz) | [5257] Oeffentliche-Kust | Aufforderung, eigen bei dem gedachten Ge- | „5x dem i Soljkgen ges{lossene nats P iróe ur Rückzahlung fortla fenve als zuzüglich der dur< die | gegen Ablieferung des der älteren Zins- | Vorzugsaktien Nr. 27 501<—42 500, mit 4 300 tür die Stammaktien Nr. 1——5000 und mit .4 600 für die Stammaktien bat featradt den versGollenen Glaë-| Es klagen: 1. der : richte zugelassenfn Anwalt zu bestellen. Ebe. wird weaeñ bös1i Verlassunc L 1. Oktober "1923. Die Verzin unß uh Ges Tilgung ersparten Lie \<einreihe beigedru>ten Erneuerungsscheins, | Nr. 1—27 500 in Berlin bei der Allgemeinen Elektricitäts-Ges., der Berlinee Handels-Gesell\hait, der Deutschen Bank, der hüttenarbeiter «Nobert Fied!er, zuleyt | in Dortmund î 15, Prozeß- Zum Zwecke dkr öffêntlichen Hang ieden, der Beklagte is lein N hört it diesem Tage auf Die Einlösunÿ bershr ib lôsung auszulosender Schuld: | sofern ni<ht der Inhaber der Sculdver- | Darmstädter und. Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aftien und den Herren Delbrü>k, Schickler & Co., in Aachen und

nbaft i Weißwasser L i bevollmächtigter: Re#tsanwalt Dr. Bart- wird diefe Ladußig bekanntgemacht. Teil und trä T die i wi Recbtsst is rfolat N nad Rügabe d Sduldy rier oder dur< Ankauf von | schreibung beim Magistrat der Ausgabe | Köln a. Rb. bei der Dresdner Bank, in Frankfurt a. M. bei der Frankfurter Filiale der Deut]chen Bank, bei: den Bankhäusera wohnhaft in Weiwaller /. Verfcoll O Ee seine Eb Gotha, den ril 1923. Uno tragt, Die es Rechtsstreits, | erfolgt zum CneeR / heine bei d Maus’) verschreibungen vom 1. März des | widersprohen hat. In diesem Falle | Gebr. Sulzba<h und Jacob S. H. Stern, in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt und in Breslau bei deux ecflären. Der Dbezeichytte Verschollene egen leine Chetrau, | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | Und ladet den Beklagn zur mündlichen | Anleibe- und Erne gef ie Ausgabe folgenden zweiten Jahres | sowie beim Verlust eines Erneuerungs Bankhause E. Heimann. E er

wird aufgefordert, ih spätestens in dem geß>Mrowka, 2. die Ehe-| aid i mth Verhandlung des Reshtsstreits vor die | hiesigen Stadthauptkässe. M getilgt. : 1923. il Zu diesem Zwe> wird ein | seins werden die Zinsscheine dem Jnha Der Vorstand. Ide, alu L a eun0êsto> gebildet, wel<em sährlich MeveriGreibug ausgedindiat, Schrimpff.

aut den 20. Dezember #923, Vormittags sten Heinrih Braun, | [5261] Oeffentliche Zuftellung. Zivilkainmer V des erihts zu Stutt- 0 Ubr, vor d tezeichneten Gericht, | Maria geb. Mülleri in Dortmund, Augusta-| Die Ebefrau Bertaf Salzmann, geb. | gart auf Moutag, uni 1923 Der Ma venigste 8 der v 10 Ubr, vor dem Í Pro g g L mean! 7 D ubr, E A Aufforde: Steinbrüc. n8 30/6 des Anleihekapitals sowie | wenn er die Schuldverschreibung vorlegt.

Zimmer Nr. 10, anberäuarten Aufgebots- | straße 9a, Proze ächtigter: Rechts- i Kaps, in Beesenlaubli

Verschollenen zu #rteilen ermge ergeht | rung, \fi<h dur Finen bei diesem Gerichte

1 621 165