1923 / 89 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rechts.) Anf von der Sicherung Frankreichs zu sprechen, läge es vorgeschlagen haben, und den Herr Poincars zurüc>wies. Unser Vor- gebrachte Denunziation niht um ihre Ehre und

náher, zu untersuchen, wie si die Wiederkehr ähnlicher Attentate | {lag war nicht. starr und unabänderlih, sondern Modifikati j j Im usen i E Ÿ G Q lag war : nab , lonen zue | gebracht. (Lebhafte Zustimmung und Beifall. n M e /

u die V des Deutschen Reichs : verhindern - läßt | gänglih hinsichtlih des Plebiszits, der Person dér Garanten und der Soviel von Herrn Poincarés Tat Erstauni: Börsen-Beilage aues E pon x der R “y wege A C Auch zu weitgehenden Schiedsgerichtsverträgen und | sie sind, werden sie dur die unbeschränkte Kühnheit nog nie A

ara u geben bereit ist, um im Jnteresse e- | anderen friedensichernden Vereinbarungen war und ist die deutsche | troffen, mit der Herr Poincaré es w j 09 übe D tf R î S î friedigung Europas eine ruhige Entwicklung der deutschen Ver- Reichsregierung bereit, wenn die Vereinbarungen auf dem Boden- der Anspruch zu vindizieren, daß es E q ernehmen dey zum eit en E anzeiger und ren En taatSanzeiager tas d MBNY Aa (Erneute stürmische Zustimmung rets Gegenseitigkeit ruhen und unsere Hoheitsrehte unangetastet bleiben. |.Provokation verläuft! (Bewegung und lde ohne 8D / B f U Î

Sin z E, bier: noit N s eld gut! rets.) Wer si damit nicht begnügt, verfolgt unter dem | Hört, hört!) Und dies angesichts der langen Reihe d Kue; Fr uro erliner Börse vom 16. April 1923

t MAES aen jenem „Programm der Pani e ‘mantel der Besorgnis um seine Sicherheit andere politische Ziele. | bis hin zum Essener Blutbad, angesichts der Tausende y Totey s ® e au Jun ha en, das in Memoiren und Dokumenten des Präsidenten | (Stürmische Zustimmung re<ts, im Zentrum und bei den Deutschen handelten, Gefangenen und Vertriebenen, angesih:s e Miß | Heutiger | Voriger | Neviges 1 Voriger Houtiger | Voriger Heutiger | Voriger L gehegt G ieg gr mae E es g ing TB% REN N b Welt im Begriffe Een lichen Fülle von Rechtsbrüchen, die sein Unterne g 2u1s Kurs Kurs Kurs

ahmlichem mus gegeiße U ur< ein agwor î i i i inzi : G4 A Bamberg

wird? (Sehr gut! rets.) - Foch, so heißt es dort, bat (neh Waffen acer Ven Fran fe u us La L Ms baude 4 b L i a5 A E ‘res PABON a9 tine F M eaies Rhparldüitis. Barmen X, ‘pi r008 S Bitt Laer: -1906 i do H. LU L utas

O x N E P L L Lee 4 o Vie . e E c - . militärischen, Bourgeois einen diplomatischen, die Wirtschaftler einen franzöfisther Machtgier täuschen zu lassen? (Sehr gut! rets.) Und | neute lebhafte Zustimmung.) 4 Pra Fabenz (Tr Amtlich e i unl e LLT L L L 3% pee früher Jnowrazlaw dA arren er IOOON ötonomishen Sicherheitsplan zur Hand, und Clemenceau war der dieses Schlagwort wird zur selben Zeit in Umlauf geseht, wo Frank- Und so ist au diese leßte Rede des Herrn Poinezy: Oldenba, staatl Kred.4 |veric100,00@ |1 E : a fon, u: 1308/34 veri Viersen ¿72:77 1004/0 strategische Leiter des ganzen Feldzuges. Marschall Fo< wünschte den | reih einen \<weren Rehtsbruch gutzumachen hat. Es | Predigt der Gewalt. Sie hat dem Verständigungea e n festgestellte Kurse. do do. unt, v1 | do. (123000@ | —/= |Verlin 1904S.2ut.22/4 | 11,7 (130/0006 D 1902/34 1.1. Weimar 1888 - A 1

Rhein als gemei i i Herr i i i in ei id ie A R ; / ; L Sgeda 20 do. e erch. /130,00b G i L 9 ima E Bara e den M verdlissns, pas Va M0 10 E Ns Ama einen lehten Dienst erwiesen. Aber die Gewißheit, daß diee i Rabat E oll vi 1919 unf, 30/4 | 1.8.9 [130,006 6 Naiser8lautern 01, 08/4 | vers. Wiesbad, 1900, 01, 08 ; } utshes Gebiet eingebrochen ist, niht | shihte über ihn und sein Evangelium hinwegschreiten wit as 1Franc, 1 Lira, 1 Löu, 1 Peseta ==0,80.,4. 1 österr) po, do, 9.u.10.R,/4 | do. |— |=|Z 1882 2 “1.7 [101,00 G do. fonv. 1902, 03/3!) versch. do. 08 2. u. 3. Ausg. 3

D, andi 7 L Löu, 1 Peseta: E, 130,00b G Karlsruhe. ..1907, 13 do. 1908 1. Ag. rz. 37 L : Mf : E ; : E ; 2,00 4, 1Gld. öst .= 1,70 A n S ilitärischen Plan des Marschalls vollständig harmonierte (hört, | etwa der Ueberfallene nah Schuß gegen den Einbrecher, sondern der | mix den Mut, losgelöst von allem te<nishen Detail der : üt Gulden (Gold) e sche W.== 0,66 M. 7 Gld, (libd. La, | do. On DENDETDENI S F LSIE cnois, : Sl ibryeos 1886/39 oa do. 1886, 1889/8 | 1,5. 20 1. Ag., 21 2. Ag. Ser. 1— 1890/34 1.4. r Kiel... ..1898, 1904 —,— do. kv. 2 Ds 0. 1914 x unkv. 24

hört! in der Mitte und rechts) und die Lüdke in ‘der Organisation | Einbrecher nah Schuß gegen den Ueberfallenen ruft, (Sch : Sophisme Ta H YOLL, DO, m ( 1 1 j i 1nDred) j ; r gut! und | probleme und unbekümmert um die 15 lge #= 12,00 Á. 1 Gld. holl. W, = 1,70 Æ. 1 Mark Banco | 9, „Gotha Landkred.|4 | vers<.[105,00v 6 2 85,000 3% y ; hinter der Front ausfüllte. Der ökonomische Bericht fußte darauf, | lebhafte Zustimmung re<ts, im Zentrum und bei den Deutschen folgendes zu sagen: E R von Dünkirhey m1 Li 2,16 # 1 alter Goldrubel = 3,20 M. do. do, 02, 08 05./84| 1.4.10 aae U T A E (S do. 18 Ag. 19 I, u. IT.

—,- t 1898/34] 1.4.10| 83,00b G On ee, 1912 i y A s ¿ | L s 2 ; B “"*] do. -Meining. Ldkrd. 1.1.7 |100,00b G do. . 1/3 _— daß ad obere Krieg uf wirtschaftliher Basis beruhe. Um voll- O Und noch verblüffender wirkt es, daß er dafür Ver- Ein Verhängnis ist es, daß seit Jahrhunderten Fr a t 1% ae p á Lans Sterling a O M L e do, Crosi:Rerd, 61010 Cet 122;00b G CDA Ner au neben Aelt ¡ , T A L O é v j Z 1 E ï ns: S S s , «Weimar. ed. 1.5.11| 66,00b Berl. Handelskammer]: T ——- x 2 E L s d n N Gti '% BUEEEUA es ias R Be e und Deutschland nie zu einem rechten Frieden I es gapiór Ucgestgis Minde F De Ede T 1 Stadtiynode 1699, 4 nis aînigtberg 20 ul M An alter Deritodihet konnten. (Sehr richtig! links.) Fm Wechsel der aeshidtlign zt daß nur bestimmte Nummern oder Serien der Landkredit 11.7 | —— do. do. 1899,1904, 05 31 —— do 1699, 01 100;0086 G erbt" "1005 Ser. 2: e , e

der NRheingrenze zu erzwingen irt« | der Kritik begegn d bei ! ; Z j Emission lieferb i grenze zu erzwingen, sondern Deutschland au<h wirt gegnet. (Vewegung und Zurufe re<ts und bei den | Geschehnisse und der Kämpfe, die au< uns so tiefe Wundey q E E E Di a n e A N naa H Ly Bielefeld 1898, R a do. 1910 Auïg. 1—7/4 | 1.4. 100,00eb G ® , s 4 , , U «j E

shaftlih lahmzulegen. (Erneute Rufe: Hört, hört!) Zu diesem | Deutschen Demokraten.) Unbeirrt dur diese Kritik, wiederhole ih : i i: ) : t : y : f as : y Ut, N « ] s<hlagen haben, gewann bald das ei , daß ei tliche Preisfeststell E L 4 Bi: i Zwe>k {lug der Bericht eine absolute Kontrolle der wihtigsten | daß eine Lösung, die das Ruhrgebiet und die anderen vertragswidrig S und ¿fs mag sein E N anem Volk dey bértig nicht E E ci i vi “Eins 1, 2 34 1.7 | —— Krefeld 1901, 1913 .… 4 | vers; 130;00b 6 Deutsche Pfandbriefe

Kruppscen t " j E ; : x rz : ; i ; n, den die den Aktien in der zweiten Spalte beigefügt „Hyp. Bochum 1918 ukv.28 N/\4 | 1.8.9 | —— do. 1906, 07, 09 . 130,00b G ppschen Fabriken (hört, hört! re<ts), des größten Teils der | beseßten Gebiete im Stich läßt, die sich mit der Entrechtung der des Schi>ksals gerade nah oben getragen hat, \< : ay Feen bezeichnen den vorleßten, die in da Llgten | Hess. Ld8.-Hyp.-Pfbr. do 1902|3%| 1.4.10| —s— do. 1888|3%| 1.1. —— Calenbg. Cred. D, F834 vers<4 —- do.

rheinisch-westfälishen Kohlengruben (hö ört! i | Rheinlande abfindet, die die E j wever ist als jj igten b ; R L Bonn 1914 X, 1919 125,008 d 1901, 1903 e | )-westfälische hlengruben (hört, hört!), sowie der davon h findet, die die Nükkehr unserer verhafteten oder aus- denjenigen Teil, der unterlag, Maß, Besonnenheit und fend Epulle beigeigten den lebten zur Ausslitung ge- SA Fri. Earl A Is 190031] 1.4,10/190,00b @ grotoschn 1906 S. 1/4 |fr.Ss. —— [gur- 4 Mei. as 34 LuT ba 1901, 1905 2% E T Landsberg a. W, 1890, do, do. neue 3d 1.1.7

abhängigen Metallindustrie dur< eine militärishe Besetzung Essens | gewiesenen Volksgenossen zur Freiheit und zur Heimat, ihre Schadlos : Da i 0E A : : Í : : ! * j walten zu lassen. (Sehr gut! öglih i ; rgebnis ohne Datum angegeben, so ist es dajenige| do, do, S -1.

vor. (Stürmisché Nüfe in der Milte und rets: Obet, bôrti Biele | beltuni: idt (btrfiènt (br aut! iti Zeitun) val etne (51S E L a hr g1 e ß es mögli ist, solche Selbib des vorlezten Geschäftsjahrs. bo, la G 1M L-L Statu «En «1 S 1896/34 1,4. n do. Komm.-Oblig.|4 | 1.4.10 h Vorschläge 1 s bi «Gdent Wilson / Q s s L E ¿ Í rr[<ung zu üben, zeigt das Beispiel Bismar>ks (lebhafte Z Etwaige Druckfehler in den Heutigen | do. do. S. 1—4|3%| 1.1.7 b 7g a. T4 114, angenfsalza …..1903/34 1.1. do. do. …...-|8} 14.10 97.09b Dorjclâge waren es, die Präsident Wilson als ein „Programm der | Lösung für die Reichsregierung unannehmbar ist. | stimmung re<ts und in der Mitte), der na 1871 mit 4, E Sre T VErtene| Eä>h ld, Pf. be SM Bredlau 08 Æ, 1909/4 veri deer e [ga Bentral. « | 117 O, Panik” bezeichnete. (Wiederholte Rufe: Hört, hört!) Sie wurden | (Lebhafter Beifall re<ts, im Zentrum und bei den Deutschen wunderungswürdiger Weisheit auf Schonun des N weden. Zrrtümliche, ip fter amtlic) richtig: 20 b. S. 20/94 da | 30 o B U “nahe | 16 D da vas damals dum Scheitern gebracht; aber denno< s<welte, fo heißt es in | Demokraten.) \ Gegners bedacht und nie im Woge oft fo 4 i A gestellte Notierungen werden möglichst bald do. Kredit. b. S. 22 aco ‘1899 3u| j Lichterfelde Bin.) 95/31] L e : et n tue v Gedanke einer dauernden Wirtschaftsknebelung f JZ< möchte hier ausdrü>kli< und in aller Form erklären, daß Frankreih nach neuen Entwi>lungsmöglichkeiten G E ul e ete AIAESE N A ORMEN do. do bis S. H n Uhr j Ce Sar O 416 E: 1913 1 i dais A 299.00 & eus<{lands als Garantie für die französishe Sicherhei i eit jenem 22. November, wo mir der Herr Reichskan Î i ielleit i i ug i : | B da B französisch cherheit fort, und die e ihskanzler die Ehre Zustimmung.) Vielleicht ist es au< für das französis do, s "1887 39 8, Sübed 1896 L or

einseitige Hingabe an di i j i t erwies, mi<h um mein it bi i A it 4 Ge Un: i Brandenburg. Komm. R A r L, E A uf Tage nie u in Jedes Sa Aut lis B Gde Le A perament [Gwieriger als für die kühlere deutsche Wesensart, sh Verliu 12 Praga Brü Seil % 12d ao -. aver Nes Charlottenburg 1889, M a Le A ) : - - i : Z 1 . T s . 4. 3 , ' 0, ; det. uru T f | in der Ausnuzung der einmal gewonnenen Ueberlegenheit zu he Christiania 6. Helsingfors 8, Italien X, Ae do. A Kredit 1920 u Er baten (hege 1895, 1899/4 / H t 1908 : e neul. f. Klgrundb. do.

von den Deutschen Demokraten: Heute no<!) Denn wie sollte | nung®sverschiedenheit zwischen dem Leiter der Gesamtpolitik und schränken. Aber Mangél an Maß war no< immer eine hagen 0, London 8. Madrid v, Paris 5%. Prag 5, | do. do. do. 1922 4 1.4.10/100/00 100/006 | do. 07,08,11 u. Ausg. Magdeburg... „1919 do. 0,

—_—— do. 1883 do. 1919 unk. 29 s 239,09b G do. 95, 98, 01, 03 N|: do, 1920 „4, _— Wilmersdorf(Bln.) 99 i gram do. 08, 12, 18

G S I

O s Co F

S-A I-I I-I

rb

e c A

300,00b Q 235,00b B 250,00 B

240,00b d

E

F p n s ps js d

-.....…...

S

F bus f ps j jus Fs 3A 4 A I

H N E n fine A S, ges{wächt Sol 46 reis e B esa as bestanden hat. sichtige Politik und das richtig verstandene Futeresse weist A S V ateite 010 Le Dol 1.4.10| 97,00b G | 94,00b do O 699 31 do. 10e 1802 : Posen. S a ahmgelegt wurde, die ungeheuren Reparationskosten zahlen? (Leb- | C O ntrum. j B N E N 2A I Dn v0, do. 1918, Serie 1, 2, do. Lit, D, K den Sieger auf den Weg der Verständigung hin, I Deutsche Staatsanleihen. Coblenz. 1910 N\4 | 1,4. 3 und 4 do. A

hafte Zustimmung.) Jm Lichte dieser Memoiren ents{leiert sich der Ebenso unannehmbar is für die Regierung das in Brüssel | Völker Deutschlands und Frankreichs haben nur eine Wahl; ey 1920/4 | bo, R 190218A veri S a Oh

_-

200,006 G 180,000 [195,006 150,006 |159,009b

o , 300/00b G |300/99 B

T I 309,00bB | —.—

I , 190;00b B |200,006 B -,— {200,906 G 190,00b B |200,00b B 145.0066 | —, - 175,006 G |175,006 @ 175,006 G |175,00b G 175,006 G |175,00b G 180,006 G |160,90b @ 180,00b G |160,00b G 189;00b G |180,00b Q 330/00b 1330,00b

ort So

20*

CS 9 M S U C C3 O C I ia a e Ps O CI Me Mf Go C E M af in Co C dn GO O A n E

1

.

ausgestellt

ae

Nuhreinmars<h und die Aufwerfung der Sicherheitsfrage als die | beschlossene, in Paris bekräftigte und in Dünkirchen ; / ¡tos E 2 Heutiger | Voriger : i / a 004 | 00. do, 1891, 1902 do Lit.C Wilédétanfiibnie deé vamals 41 Miisous 24 M a A iei Shftera A) Cte: Sa Bap 98 e er En A oen, Sehr Kurs Anleihen verstaatlichter Eisenbahnen. Coburg. 1902 a4 1 s L Be 1 Sächfische e fra nzöò s i \< en Lähmun gspo litik (Sehr gut! Ung Sehr P völkerung des Einbruchsgebiets einer angeblich nur zeitweiligen, auf Freiheit s Existenz anzuerkennen sein 0A ans Reh Dts. IV.-V, Reich8- Bergisch - Bertige i Ce OL I A R E u as s alis. B richtig! in der Mitte,) in der Praxis dauernden Lohnsklaverei für Frankreich ausliefern | Hoheitsrehte zu ahten und auf Demütigun en A n fut n R i Magdebg.« Wittenbge.(8 pr irie var at Pi M 11908 34 Ma i T ( E dorr: Aber {ließen wir die Augen vor diesen historischen Tatsahen und | würde. (Sehr richtig! re<ts und im Zentrum.) Treue um ebenso zu verzichten, wie dieser Nachbar A oie a Ét A do. bo, fällig 1924 Franzbahn. iee M 12.7 | —- I ide Tai do, 00; 1908, 1901 e amdiS A prüfen wir Fran kreis Pläne, so wie sie heute in der Presse | Treue! (Bravo! im Hentrum und rets.) Wie dürften wir | reichs Ehrgefühl zu verlegen, so wäre das Eis gebrowe Du W0Meldbanl’ut.24|s | versa: Oie | 142d D 1902 210,0 2 Aud 190‘. d D zur Erörterung gelangen, sie den Männern und Frauen brechen, die dort unter seelischen | könnte sih der Traum Gieïes guter R iebbie: N do Da | bo. do ga S L. —— do A N Un: 1 1100000 v 1604, 260A S0 . astlandschaftl. Das westliche Rheinland soll ein Bundesstaat werden, der zwar Ms Man Leiden für Deutschlands Schicksal kämpfen! (Sehr | die si< von der wirtschaftlichen Kooperation der beiden Vil do. 22 (Bwangtanl.) . Hin j do. A —— Dinar, 200 Marb 1904 1908 c4 politisch und wirtschaftlih ein Teil des Reiches bleibt, aber unter | Bahr! rets.) Unsere Dankbarkeit ist für alle gleih. Unsere | einen neuen- Aufschwung Europas erhoffen. Solange aber Fraul- do Cvar-Krüm.-AnL.| ft, Gin, (300,66 : E Desiau c eu+1896 fen 1e eine internationale Kontrolle tritt. (Aha! re<ts.) Man denkt an Bewunderung ist um so größer, je {<wächer die Schultern sind, rei die Kraft zu diesem Ents{lüß nicht findet, gibt es für us prStoattici, f.1:0,24)5 | 1.6.11 Bo Dtleh-Églau.::1907 do. e 1895, 1902/3% eine dauernde Beaufsichtigung dur den Völkerbund, an ein Verbot | die die Mühsal tragen. (Lebhafter Beifall rets, im Zentrum, | nur eins: weiter die Zähne aufeinande rzubeißen do do. 31.12.8444 117 | S6 “do, 18 L, 18 L s Sliletw.-Hlit. Lftr. von Garnisonen und Rekrutierungen sowie an internationale | vi der Bayer. Volksp. und bei den D. Dem.) Unsere Volks- | ¿usammenzustehen und im Vertrauen E «A ° Deutsche Provinzialanleihen. do" 1898/84] 1.4,10| —» Mülhausen i.E.06,07, do: I Organisationen zur Verwaltung der Eisenbahnen und des politischen | Lnossen im beseßten Gebiet und ebenso im Saargebiet können | Recht, gestügt auf die sittli<hen Kräfte u u sere Sreub. tonsol. Unl... /4 | veri 190,000 BSrandenb.Prov. 08-11 Dresden..1900, 08/4 | 1.4.10/148, Mülheim (Ruhr) 1909 Wee A Sicherheitsdienstes. (Zurufe im Zentrum: Siehe Saargebiet) Durch | li darauf „verlassen, daß wir sie nicht preisgeben, aber daß wir | Volkes, auf seinen Willen zum Leben und sein L 2 8 | bo (250,00b 258/00 Beide e708, 18a a A I O en a8 do. mit 2: u. 8, Jolge einen besonderen Friedenspakt Deutschlands mit den andern Mächten au< keine Möglichkeit ungenußt lassen, um die Dauer der Fremd- Liebe zum Land im Widerstand auszuharrey, a E E 4 | LL 200/00b G è N E e Teia n hartes Dresd. Grdrpfdb. S1 L : ie 1919 Me 30 da s Sn

, » it , f ; ÿ S j {oll die Negelung gekrönt werden. i herrshaft abzukürzen. (Bravo! re<ts und im Zentrum.) (Bravo! in der Mitte und rechts.) : do. 1908-09, 11/12,18, Casseler Landez3tredit| : i 2, b, T—10 f 1889/31 Westpr, ritters<, S, 1 j f Ì e . 4 : . . i C4 ! . . , , , 4 , S ETET 1914, L 1110, J S ah , , , . 0, 2 d “S: Diese Pläne lassen außer aht, wie sehr {on der Vertrag von e Le A T der O die E Die Reichsregierung wird sich nicht dazu hergeben, zur Beseitigung , iv. v, 1875/8%| 1.2, 125.00 G i do. G er. 2228/4 | 1.8. cet 126,00b & do. by: S. d, 460 München 1921 unk, 28 E JA i Bi 2 Nersailles dafü N 33 j i errn Poincaré ungünstige Perspektiven. x ärti C jeriakfei j K 1878, 79 /125,60b G do. Ser. 19, 21/34 1.8.9 | —,— Serie 1—3 do. 1900, 01, 06, 07, A rsailles dafür sorgt, vermeintliche Angriiffsabsihten Deutschlands gunstig p (Sehr | gegenivärtiger Schwierigkeiten die Zukunft zu opfern. (Erneuts j 1880|34] 1.1.7 [125,606 G Hannoversche Landes : Duisburg 99, 07, 09 "C ABOROT E 14 171,60b bi: aur D o. do. 1919 unk. 24 bo, ‘S, 2

rmeintl | L A 7 L As : : 00b À zu unterbinden. (Sehr richtig! in der Mit d rets.) Deutf wahr! bei der D. Volksp.) Starrsinnig und unfriedfertig hält der Bravo.) Die Erkenntnis aber, daß es si< im Rheinland und at i 1892, 1894/8%| 1.6.11/110,000G | —, kredit, Lit. À „….. 1688 do 90 03,00 1900/84] 1.5.11/105.60G [120,00 G | bo. Prov. Ser. 15, 16/4 | 1.4.10] —y do. 1885, 1889 «86, 87, 88, 90, E04 E neulands< < de te und rey cha do. 1897, 1899|: rittersch. S. 1

lands Entwaffnung ist dur<geführt. Jedermann weiß, daß das uns französishe Ministerpräsident an seinen Frrtümern, an seinen | der Ruhr um unsere Zukunft handelt, um das Glück unsever Kinde , 1902, 1904 115,006 (120,006 G | do. do. Ser. 9|8%| 1.5.11] —— do. 1896, 02 X o do, 1903, 1904|: 100,006 | —,— S, 2

ees

Int bus fund fund Pas fd fend fred jd pet

bis 1

Fh . I I

Ore Et

.. p e E

E

S

Ma ulr el C5 0 fa CO M Df C En O R

Ft pu Fend fert fend Furt jr jm

C L A SS

22 34 A I nA A

Lai

180,90b G |i85.00b A 280,00bB (280.000 Q

——_— 9

DO n Wo S O 28 r od fund ded

1 325.00b [390/00bB 375,00b [200,00B

De M

o iz mm D

1 A pt jens jut jet C D S E26 tim 1 1 fs

N

oîD0D

22 J

126,006 | —,— 320/006 G |399;00bB

E E g _,—- —_—, e ini em

furt fet nt fk P jud jer A ;

Ss

LaJ

et

E

D f p pt pur pi jt D E S E

.

E ee S

L o

rae

5 C C P G C5 Us C n A a CO U C pt jut fd pk

s e oe

pk pad fend fernt Puck

S L

1A I An

Fa 4 4 3 A I A f

P 20 ed _COCO ¡D af ald Pr

7

_—

n j m M fa fn

>- p jr js S S

D

—_— init gehajtis e gem

y 125/006 [125;00b @ 130/006 [139;00b

124/006 [145;00b

130,00bB | 95,00b A 125,906 [125,60 G 100,006 G |190.00b @

132,006 [132,00b

La 3 4 Îs A fi A A d A S

pt pt pt jt fti pt fd fmd fmd jet jr E A 0K 44

mm

[J -_2

p j pi pi j jl jl S S D S

M C5 C5 C E Er Na, N H

. A

s f pa

T D A

“S

S p bs j ps js S S-M S C M f 3 p i t . . . .__—; R=)

>r b > > Co E O

mm Do DO S

S

F e O

r F

D mrr S Sa S E T

C3 i C5 f h H D $

1 fa a Fi fn js fs et

b pi ri J] b J

2E

CcOoOS

Ft p b pi p pt jd prt prt e . 5 . e P E A ie See Sr [7 J

[4 L7 c L O >

S S

2

F pt js js

S: Q A S S 2G S d jt ft ent p fl fert Pert fernt pf jn Sl

* S; R d” E

20 Pa V S A S a C C0 da a C5 O S n D C Co A e CE S D i O L

.

.…… 0.3

Hessen- do en Nassau Cas U 10

1.4.10| —.— -—,— Offenbach Kreis 19.4% _,— —,— Telt. Kreis 1900, 07/4 , [120,00b /130,00b do, do, 1890/8 3% bo. [140,00 G |125,00b do. do, 1901/34 4

0, 1897/3! Spandau 1891 do. priv. i. Frs. 15,4.10 1902 do. 1909 x d do.25000,12500Fr 1.5.11

do. 1895 a do. 2500,500 Fr. 1,5.11 Stargard t. Pomm. 95 s Finnl. St.-Eisb., 1.6.18 / Sten 1901, 1908 d Galiz. Land-A, 1.5.11 7 do. 190334] 1. Griech. 4% Mon. L1L.7T Stettin 1912 Lit. S8 do. 54h 1881-84 s LLI

, . «u . 0 î d f; 7 N ri 2 . . . S s E E, unserer eigenen Grenzen, geshweige denn für einen Angriff auf | Zielen fest. (Sehr wahr! im Zentrum.) Und wie begründet er diese | den Generation, die Pflicht auferlegt und die Kraft gibt, die Probe F aver «.....---/4 | 1,5,11/252,006 |260,00bG | 1920 unt. 26... /4%| 1.4.10/125,00B |126,00h |Durlach 1906 do. 1911 uuk, 36 —— [116,096b 6 Pee Wilson vor vier Jahren über das „Programm der Panik“ und | und rechts.) do. Ldsk,-Rentensch. A S Tas 1911, 1919 U Münster 1908 é A : y e j i i f A i : : ; f 2 Z h z L ú e ö h G 888, 90, 94 ee gar Gebiet und 50 km rets vom Rhein keine Befestigungen und keine | fer Frankreichs Lähmungspolitik gesagt hat. Was die Ruhraktion Abg. Müller - Franken (Soz.) stellt mit Bedauern fest, d M Lraunschweig- Lüneb. 7E. L dah y “l Lal 85,00bA [do aare roaees Echuld Serie 7... _- —_—- | S. / 1.1.7 | 84,00b 4 78,00bG |Eisenah.....1899 X Naumburg 97,1900 kv. alte.......- materiellen Erfolgen sprechen (sehr richtig! bei der D. Volk3p.), | ¿eiten arbeite: Durhhalten bis zum Endziel. Das führe zun Vremen 1919 unt. 80/45] 1.4;10/500,00b G |525,00b Aubg, 0— 14 ¿xsc<,| 95,006 B do. 1899 N, 1908 Neuf: 1919 —— |—— ee pflichtung ist unter eine besondere Garantie gestellt, da jede deut i ei ; z i N 4. y do, g [ ges! j sche bisher von Frankreich und Belgien abgelehnt. Das sei im Jute do 1908, 09, 11 180,600 G |160,00G | bo. Prov. Au3g. 14.3% Elbing 1908, 09, 18 —y— 1907—1911, 1914 —- A [Pt Afdb-Anst Posen j 7 ; : L L 0. L Y Signatarstaaten und als Störung des Weltfriedens gelten soll. Der haben will. Auch eine Vermittlung von neutralec Seite komme nicht in. Fragt do. 1896, 1902 -10/175,00b B |170,00b do. 1888, 92, 95, 98, 01 . |—— 80,00b [Emden .…..1908 H, J do. 91, 93 kv,, 96—98, Preuß.Htralstd.Lf.N.2 R.2 ó \ : 410| —,- B ausgrundstlüe. waffnung zu kontrollieren. Ruhrkohle entbehren können. (Lachen und Zurufe.) Weiß Herr Welt eingetragen. Alle Fricdensfmainde hätten die Hoffnung, dh do. do, 500 000 6-St, do. Ausg. 80/8%,6 1.1.7 168,006 G |170,00b G | Eschwege 1911 - do. 1902, 1905 —-— erung habe n beroundernswertet do. do. 500 000 &-ESt. do. Ausg. 3, 4, 10, do. 1906 N, 1909 25,00b 96 Deutsche Lospapiere. auf uns nehmen müssen. Pläne, die sich mit der Er- A Ï 4 j j ; nd ; ; : Nt! ' (Sehr wahr! rets und in der Mitte.) Weiß er nicht, mit welcher | ben zux territorialen Herschlagung und wirt]chaftlihen s 1911, 1918 rz. 58, 2e Au T I : i 1902/8% Peine 1908 Augs As aats oder der Uebertragung von Verwaltungs- er : L : s s l st gung s do>den müssen? (Sehr richtig!) Mit allen Kräften das fist müssen alles tun, die Leidenszeit abzukürzen. Der gewaltlof do. 1886, 97, 1902 160,000 [210,00b do. Landkred.-Bank , 1896 do. 1895, 1905/3% Oldenburg. 40Tlr.-L./3 beshäftigen, gehen no<h über den Vertrag von wirtschaft aufre<t; mit welhen Schwierigkeiten für unsere Jn- durchgeführt ist. oldatenspielereien, wie die do 93, 94, 97,99,00,09 Schle3w. - Holst. A. 9 102,00b G |108,60b do. 1918 ukv, 24 19083/3% , , , , 5 . 3 e. , - bar. (Lebhafte Zustimmung und Beifall re<ts, im Zentrum und | 418 ex seinen Zuhörern in Dünkirchen erzählen wollte. (Lebhafte Nöglerung ‘diesen: berbretberisben Wifun nos bilden? Mem sit V. 1919 105,0ub B do. do, - Auzg. 6 20,60 | 90,00b | do, 99, 01 X, 08 y Potsdam 1919 N4 | 11. Ausländische Staatsauleihen. S n do. do. aud va ——— do. 1919 1.u.2.Ausg. Regensburg 1908, 09 ¿rich. werden mit Zinsen gehandelt, und zwar: miichte an. Da aud zoir nich wollen dab der Abivehitatif do Gean, 1010 95,00b G |105,00bB | Westfälis<he Provinz. do, 983,00ub G | 98,00b G Fürstenwalde, Spree Ne R j . 101 2,18. 111 3,18. 12 1 10.18. 131 11,18. M 1 12,16, : , D T do. do. Ausg. 4 9. L î . . . . 0. , . aus Preußen als erste Etappe einer Entwi>klung anstrebt (sehr gut! | Sezlagader unsere Wirtschaft mit Anspannung aller Mittel auf- |- werdew können. Man wird aber Klarheit darüber zu verlangt! p09 1919 unt. 82 98,00G | 98,00G | do. 1920 unt, 1925 Rheydt 1899 Sex. 4.4 | 1.4. ® 1, 8, 20 E í 4 2 ä do. 1901/3% B L EOA 200.006B [222,006 | gstpreubishe Prov. Fulda „1907 N do 1891|3%| L. - ¿ Bern.Kt.-A. 87 kv. von Verhandlungen erleichtert. Die Regierung hat Sachsen-Gotha 1900 : : Gießen 1907, 09, 12, do. 1881, 1884, 1908 do. Invest. 14 1.4.10 |11750,00b |130000 B 0. st<./145,00b |131,00b G do. 1905|8% Ruzumelsb. (Bln.) 99 do. do, 021 A : i « / j H } rangeb - tDrTUl f : , 1.2.8 |5506,00b |5500,00d Boraussehungen zu schaffen, die dazu führen könnten, ist keine | um Käufe im Ausland zu machen. Ganz recht, die Pflicht der | ivar, hätte längst bekanntgegeben werden müssen. Heute ist nal 0 ausg, n. d. 813,36 0 e ; 135,006 B |144,00b 4 Gnesen..« 1901, 1907 1896 d 25er Nr.241 561 Nheinlande und die Rheinländer sind und bleiben ! ; ; ; ; : : 7 wahr!) - Herrn Poincarés Entde>ung is nichts anderes als die sowohl die Zahl als die Zahlungsmodalitäten zu bilden | he Preupuhe Mentenbriere do. do. 1919/4 | 1.1.7 do 1900|: Schöneberg (Berlin) bis 136 560, o / Hadersleb,K&reis 10 4 1 K 0 1 Not Hefas : Lo! B i B N, 1920/4% do. 1904/3/| 1.4. 1erNr.1-20 000 Neichskörper, gleichviel ob sie sh als Entpreußung oder unter anderer : : ; s Hagen 1919 X, Seine dritte Entde>kung: er hat in unserer Schug- i (Fortseßung in der Ersten Beilage.) ur, ind Via. Ut Í As 0. M 1

Frankreihs Militärmaht ausreicht, (Erneute Zustimmung.) Außer- ‘éisenb pu 280,00b 205,00b@ | do. do. 1918, 1914 P T 1E E TOgg LENO qs 1888) N E B Et tonv. neue Stüce|gx i —— 82, do. A S Berliner ...--- o... ; ; : ; ; it O ; ) ed da 85,00b G militärischen Kräfte zu unterhalten, auch keinerlei Vorkehrungen für betrifft, so kann Herr Poincars zwar beim besten Willen niht von | die Dünkirchener Rede Poincarés mit allen Requisiten der Kricg R do. S , Cini BU Ce eit e O0 i es 90'00ba | —— neue. .....- 1920 270,00b [286,00bG | bo. bo. 14, Ser. 8 76,00b | 80,00bB I,—LV. Ausgabe 103,000 G | Nordhausen 1908 T do, E) Zuwiderhandlung als ein feindlicher Akt gegen die Gesamtheit der | Lrihten (Heiterkeit rets), die er im Ruhrgebiet gemacht | esse des Ansehens des Völkerbundes zu bedauern. (Sehr rihtig) do. 1887-1899, 1905/34| do. [125,006 G |1385,000 | Posener Provinzial .[4 | jr. 3j.100,C0b G |110;00b 1908 —— | do, 1920 unk. 80/4 | 1. —— S h Elsaß-Lothring. tente D ps 160,000 B | —,— Ems 1908 —— 1905, 1906 Vertrag gibt dem Rate des Völkerbundes das Recht, überall in | : d S : t ; ct 0B, 01, Ot : = 2 ao Ÿ bösen Willens, denn wir hätten uns so eingerichtet, daß wir die | politik aktiver sein könnte. Denn auf ein Wunder dürfe man nidl do. amort, St.-A. 19/45] 1.4.10/190,00b 6 |190,00b6 | do, Ausg. 831-40 116,00b G /120,60b B 1914, 1919 89,00b | Cifenbach a. M. 1920 S | Poincars nicht, daß gerade das jegt zur Untätigkeit verurteilte | er zum Ziele führe. Die Bevö 100 100 000 dé-St. [4% 1.1.7 [102,006 (108,00bG | bo. HAuzg. 5, 6, 7 [—— Essen... 1901 S Offenburg 1898, 05 E : 3 si : : G T I 3 j : ol I nthkd: 1 Alle diese Knebelungen haben wir shweren Herzens in Versailles Einbruchsgebiet der größte deutsche Kohlenverbraucher gewesen ist? | Weise die Lasten und Leiden getragen, weil sie weiß, daß das Nab do. do. St.-Anl1.1900 .7 200,600Q [230,00bG | 12—17, 19, 24—29 124,008 | —,— do. 1918, 1919 95,60b G Oppeln 1902 N _——- ; ; “ht s S L F : e : be S ‘N: do. richtung eines selbständigen rheinis<hen Bundes Mühe wir unseren Kohlenbedarf jeßt dur englische Einfuhr ein- rüttung betehen führen würde. Dieser Mut zum 1914 rz, 56 260,606 G (290,000 | bo. Hausfred.-Bank P Flensburg 01, 9, 12N Pforzheim 01, 07, 10, Hamburg. 60 Tlr.-L|8 : : do. Hefen 99,1906, 8,9,12 145,00b B 148,000 Sächsische Provinzial Frankfurt a. M. 06X, Pirmasens 1899 ele Sachs.-Mein.7Gld.-L. id EELN T ET do. h é j s é é . s Z E 2 : D / : : ; neue 4 1896, 1902-1906 111,006 G [130,00 25,00b „Ü , (1.—3.Au8g.), 3 e , Versailles hinaus und sind für uns indiskutier- | dustrie, darüber ist Herr Poincars wahrscheinli besser unterrichtet, g E R gestern, liefern leider den Franzo en dübed 1906. 1612 b | do. do. Auz3g. 8 125,006 G |126,00bG | bo. 19 (1.—8.Aukg.) Posen 1900, 1905, 1908 y ; # R : ; 110.006 G : i M4 ; bei den Deutschen Demokraten.) Diese Pläne, die für die angeblich Rufe: Sehr wahr!) Was er in Wirklichkeit hätte ent- | den Mut zum Eingreifen nicht aufbringt, soll sie lieber zurü Me Bauidedaiue L / do. Landestli. Kdr. ‘970006 |09000A | n Uto, 192 3 f O I n E E , . rdeßSanl, 14 , , deutsche Empfinden unerträglich sind (erneute Zustimmung), haben nur | 1; : A : E Dl. e aare L L P aR ; * Seit 119,14 * 161,16, 1&8, “L 6 U ' ieferung w i Î ; , , Uusg. 7 , ferung wir haben wahrhaftig über alle Erwartungen hinaus bis zum Verbrauch unserer leßten industriellen Reserven fortgeseht do. toni, aas usg y , 160,00b G |100,60 G 1900 x 1 11,19, 161, 2,19, 1,8.19, 14,19, 15, 4,18 120,00þB | bo. do. Au89.2-4 rechts), an deren Ende die Trennung der Rheinlande vom Reich und rehtzuerhalten. Daß uns dies gegen seine Voraussicht gelingt, | häben, welche Ziele die französische Politik verfolgt. Un rerseis 1908 tos las cok a 1 N Zustimmung re<ts, im Zentrum und bei den Deutschen Demokraten.) 100.0006 (26,0006 | bo, do. Mitg. 619 s : immung re<ts, im Zentrum und bei den Deutschen Demokraten. S O ; i E S g tvahr! rets.) nit klar, die offizióse Presse sehr zweideutig ausgesprochen. Do Sachen St.-A. 1919 1895 do. Landes 98 ?2 4 1.4.10 [5500,00b |5000,00b @ i C S e) 16 \ / Z | L ] mi 1 | n „115,00b G |140,00b Glauchau 1894, 1903 e Saarbrücken 1910, 14, do. do. 95 4 102 E PeCOOLA Regierung in Deutschland bereit. (Sehr wahr! re<ts.) Die | Regierung îst es, das Volk vor Hunger zu bewahren. (Sehr | li dieses Angebot starker Korrektur bedürftig. Dex eino}? il E Anflam, Kreis 1901/4 | 1.4.10 —— do, 1901 Sb Iohann a, S. 02 F bid 246 500, deuts<! (Stürmischer Beifall rets, im Zentrum und bei den | Feststellung, daß die deutsche Regierung diese elementare Pfliht | Der Wiederaufbau Nordfrankreihs erfordert nach reu Gan Graudenz ««--« +1900 904, 07, 09 2er Nr. 61551 î de noversche 14 | versch./155,00b [169,00b Lauenbg. reis 1919. /4 Mosk 6 L H : i do, 1906, 1912 Schwerin t, M, 1897/3 DänijcheSt.-A.,97 L117 MVeastîe anbahnt (se ! 3 i i i in- E A A hnt (sehr gut! rets), wird keine deutsche Regierung hin polizei militärishe Organisationen entlarvt und aufgelöst. Herr do s Halle. +1900, 05, 10 0,

1 L 1 L 1 do. [210.006 [210,00bG | Lebus Kreis 1910.../4 |1 1 L 1 1

belassene Heer von 100 000 Mann nicht einmal für die Sicherung falschen Argumenten und an seinen genugsam bekannten Macht- | und Kindeskinder, diese Erkenutnis ist es, die uns, der heute leben do 1896 ‘o. E 108.006 G Ci S S E V C ‘0. ( M.-Gladbach 99, 1900 an qi . . . : 5, . e. s “és L K 0. as i - Mahtgiele? Jn seiner Rede sehe ih bestätigt, was Präsident | zu bestehen. (Lebhafter Beifall und Händeklatschen in der Mitlt d Cisenb BbL is 1128| F [ORorendiiGcDrovins, 1905 L, M, 1907 bis 1899, 1908 N i; : dem verpflichtet uns der Vertrag von Versailles, im linksrheinischen a do. 1900, 1903 : Nauheim t. Hessen 02|3! eine Mobilmachung zu treffen. Die Einhaltung dieser Ver- B : : U U e / a! i if ; ; ankerott. Selbst eine Vermittlung des Völkerbundes ive 4. i V 11. ber er weiß do<h über erbaulihe Gntde>kungen zu g do, 1922 170,00B |180.00bB | do. A.1894,97 u. 1900/84] 1.4.10] —-- —— 1889 T Nürnberg 1899-02, 04, Brdbg. Stadtsh. Pfdb. j i ï F f ü Li L i / Z ee «fe , i 9 , 5 Was hat er entde>t? Jn der Kohlenfvage den Beweis unseres | Infolgedessen müsse man sich fragen, ob nicht die deulsche Außer Hambg. Staats-diente|3%| 1.2.6 (360,000 [458,000 & | Fhprov. Auzg. 20, 21 [220,00b G |221.00G | Erfurt 98, 01, 08, 10 do. 1908 —— |WesprPiandbriesamt Deutschland, also au< im Rheinland, die Durchführung der Ent- ivarten. Der gewaltlose Widerstand habe uns die Sympathien de do do. 1919 Li. B/4 4.1.7 [102,000 G |109,00b | do. Ausg. 22 u. 23 175,606B | do. 98 N, 01 N|8% —-— do. 1900, 1907 N, 14 —— i.0 do. 07,08, 09 Ser. 1,2, do. Ausg. 18 A E Gd do. 1898 Ee ODsnabrüd 1909 A Augsburg. 7 Guld.-L.|— wird fortbestehen, so lange die Gefahr droht. (Beifall.) Aber wit do. 1887, 91, 98, 99, 04 150,00eb B |175,00b do. Komm.-Bantk .…. —— |—— 1919, 1920 1912, 1920 Köln.-Mind. Pr.-Anl.|3% befugnissen auf internationale Organisationen ; a : / E : i i y L C ; R E fugniss f 9 s gewiß halten wir im freien Deutschland eine erträgliche Kohlen- | Widerstand TUDEE, L. die Entivaffnung im een und Gi do. 1919, R. 16, uk. 24 110,0ub G [115,006 G Ausg. 5—7 $2,00b G | 89,00b 1907, 08, 10, 11 Plauen 1908 (Sehr rihtig! links.) Wie lange wi 1919 E do. do 07, 09 T E E FOS 1920 (1. Ausg.) do 1894, 1903/3! 0. Pi Sa , s P b Ss do. Landesklt. Rtbr. 97,006 G | 99,00b G ukv, 1925 Quedlinburg 1903 X erstrebte militärishe Sicherung Frankreihs wertlos und für jedes | deten könn en, das ist niht unser böser Wille bei der Kohlen- | treten. Alles das, geht niht nur uns, jondern auch die Sieg! do, Staats-Anl. 1919 "98/006 d S F < 115,C00b G |115,00b G | Freiburg i, Br. 1919 1889 S 1.7.16. * 1, L 17. "1, 9.17. *L1L 17, * 1.1.14, ann einen Sinn, wenn Frankreih die Herauslösung der Rheinlande | geliefert —, “aber unser Wille, tx : : ¿ do, 1890 E T do. do. Ausg. 3-6 Men jeinem Griff an i ij ; Ini indel , 94, 1901, 05 ! gelief / [ , troß seinem Griff an die deutsche | werden soll, müßte do< ein der Verständigung gf! Didenburg 1909, 12 6 98,00b G | 98,006 G | Fürth t. B......1901 do. 1903/34 1,1. 1.5.19, 2 1, 6,19, ® 17,19. % 18.19, L 9, 18 135,00bB 120,000B | bo. bo. Ausg. 2 : : : : ug do do. 1913 unk. 24 X . . t +4 , , x L I: G T die Errichtung eines autonomen Nheinstaates stehen sol. (Lebhafte | das ist seine wahre Entde>ung und seine Enttäushung. (Sehr | Muß eine Politik verfolgt werden, welche den at f E ett he Reu à, v do, Audo, 001 |—— [Gelsenkirchen 07, 10 Rosto@ 1919, 1920/4] 1. Bosn. Esb. 14 1.4.10 |15250,00b |16500,00b : ] : | 130;00b G |140;00b 1914 | Zu einer solchen Enkwi>klung die Hand zu bieten oder au< nur Seine zweite Entde>kung: wir führen Devisen aus, | Januarangebot, das unsererseits vor dem Ruhreinbru<h gemad! Bürttembeny e 72° ; ; 12:8 (5500,00b [5500,00 S286 Kreisanleihen. Glogau. « 1919, 1920 8, Ausg.|4 | 1. Bulg Gd.-Hyp. 92 P . 4. wäre der eines neuen Angebots, bei dem die Hauptksa itim Jlensburg, reis ost | 11 L AE zt ms ¿A MEO A Deutschen Demokraten.) Eine Loslösung vom deutschen Volks- oder | nah bester Möglichkeit zu erfüllen sucht. Rechnung 26 Milliarden Goldmark, Belgien fordert 25 Mi i Güstrow. .«« «+1895 do. 1896/3%| 1, bis 86 650, «A , 31] versch. L G N 02, 12, 19 Solingea 1899, 02 Egyptischegar.t. L} 1.3.9 . a t ú o do. 4, nehmen, und ebenso wenig. annehmbar ist für uns ‘eine weitere Poincars erlaubt si hier einen krassen Irrtum. (Heiterkeit und : pauenburger 4.10 V 1919

X a s 7 Ÿ 4 ode SNS L Schmälerung unserer Hoheitsrehte, in welcher Form au immer sie | Zuruf: Gelinde gesagt!) Die Schußpolizei ist eine von den “R a O 4a000a (148,006 Q UN ¿ofe rie r 180A

4

4

angestrebt werden mag! (Lebhafte Zustimmung und Beifall rechts, “: ; v: : : ; ; ifisottor: Di arlottenbutb; Pojensche , 8 Alliierten in allen Einzelheiten ihrer Aufgaben und Ausstattung | Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr. T y r o l, Charlol l i do. ‘rone: . 175.006 G |135,00b Deutsdhe Stadtanleiben. Hameln. ….1898 3

3

140,006 G |[110,00b amm i. W....1913

....

P E

im Zentrum und bei den Deutschen Demokraten. A E: ; S Me Ti ga * i ; ooo e neo e é —=— 3 ; Hi 1y ) N gebilligte Einrichtung, die mit einer militäris<hen Organisation | Verantwortlich für den Zte ela Der De der Geshäftdf reußische T L /106,00b /106,00b B 95,00eb G unk. 22—-28 110,00eb G 130,600b G | 10. 5% Lt.-Lar.90 15.6.12 Wenn die französishe Regierung den Wunsch hat, künftigen | nicht das mindeste zu tun hat. (Sehr rihtig) Hierwar über - Rechnungsrat Mengering in Berlin. Rhe . |—,- 12400b | Aacen 1898, 02 S. 8 do. 1903/34| 1.1. E do, Lit, Na T do. 44Gold-N.89 14,10 Á j ; i at. : E o6 é in, j 90.00b 1.10, 1908, 09,12, 17/4 |versc<./120,00b G |120,00b | Hanau 1909, 12/4 | 1.4. —— „| 95,0066 | 90,00b | Jial.Rente in£ *| 8% | 1.1.7 Gefahren vorzubeugen, dann möge sie darauf verzichten, im deutschen | Haupt nichts zu entlarven. Auflösen freili< konnte Verlag der Geschäftsstelle (Menger ing) in Berlin Siánia e do 4. —— | Hannover „1895/84 1.1. E A L M84 P R uad Volke immer von neuem Erbitterung gegen Frankreih wazurufen. | Herr Poincaré, zum Schaden. der friedlichen Bevölkerung und zum Dru der Norddeutschen Buchdruderei und Verlagsanstalb Sd e G Bea q ; O A O —— |—,— |mexttan. Anl. 94/1, 8.(1.9.1.7.14/294000,00) 294000,00 (Lebhafte Zustimmung.) Was wir tun können, um vorgetäuschte oder Nußen aller Elemente, die im Trüben fishen wollen. Die pflicht- Berlin, Wilhelmstr. 32. do ide 140,006 |140:00G | do 95,00G | Heilbronn 1897 #|4 | 1.6.12 —, do 1918 unk. 28 7 |——- —.— do, 1904, 44 in Æ| do. |i.K.1.6.14| —,— dirkflih vorhandene französishe Besorgnis verstó das liegt | ty : ; ° ¿L j l i Echleswig-H N E do N YELiord,« LSd ra, SEIE P L a0 S R N Ee Ir Oran E ô i rgnisse zu vers oren, bas ‘16g treue und aufopfernde Arbeit unserer Schußpolizeibeamten, die Sieben Beilagen B) do, MoeDolsiein.. . [115,00þ [126,00b Apolda... . 1895/35) 1.1. —,— do 1917/4 | 1.4. —,— 1919, 06 Ausg. 19 L 175,00bB | Equit. Trust-Co.| do. | do. | —— auf dem Gebiete des Burgfricdensder am Rhein inter- | selbst französishem Militär in shwieriges Lagen s<hühend bei- | (einschließli Börsenbeilage und Warenzeichenbeilage Nr. 30 4 1. 7 m tier" |AmOOirSO, Ole U: 18/4 VEU 120/00b@ | do, Un Pg l8Y 1A. ls R R A essierten Staaten, den wir im Dezember vorigen Jahres |- standen, wird dur< Herrn Poincarés gegen besseres Wissen vor- | und Erste, Zweite, Dritte und Vierte Zentral-Handelsregister-Bäil Ses Mita a do. 1889, 97, 05]8%| do. [120,00@ [120,00 G U ad ec tevee a L0UDIEN Uo l s do. 1888 in £ n Ges N Tas E