1923 / 89 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E e E n R E

s it ew

S R L

w

i

[7300] : Wir beehren uns hiermit, unsere Aktio- nâre zu der am D, Mai 19283, Vor- mittags 11 Uhr, im Fabrikkontor der Gesellschaft in Hegge stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung

„einzuladen.

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um .4 6 300 900 dur Ausgabe von 6300 Stück Aktien zu ije Á 1000 mit voller Dividenden- ere<tigung an die Aktionäre im Ver- Hâältnis 2:1 sowie eine weitere Er- böhung um bis zu 4 6 300 000 dur Ausgabe bis zu 6300 Stück Aktien zu je M 1000, die dem freihändigen Verkauf zu unterstellen find.

2. Aenderung des $ 3 der Statuten, betr. Erhöhung des Grundkapitals.

3. Aenderung des $ 4 der Statuten, betr. Ausfertigung der Aktien.

4. Beschlußfassung über Rückzahlung der Nestbeträge der 49/9 Teilschuld- verschreibungen und 44 9% Teilschuld- verschreibungen.

5. Entlastung der Verwaltung8organe vei Unterversicherung.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung \ind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens bis zum 28. Avril 1923 bei der Bayerischen Disconto- & Wechselbank A.-G., Augs- burg, oder bei der Bayerischen Hypotheken- & Wechselbank in München eine eigen- händig unterzeichnete Erklärung darüber, daß die mit Nummern aufgeführten Aktien sich in ihrem Besiy befinden, etnreichen.

Hegge, den 12. April 1923.

Aktiengesellschaft Papierfabrik Hegge.

Der Aussichtsrat. Franz Gerhaher, Vorsißender.

6994| rantfurter Verkehrs- und Hotel- Betriebs-Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu einer am Dienstag, den S8. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, in der Commerz- und Privat- Bänk zu Berlin, Charlottenstraße 47, {tattfindenden außerordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesordnung : i

© 1. Beschlußfassung, über Erhöhung des Grundkapitals um „& 97 500 000 durch Ausgabe von 57 500 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien über je Á 1000, die an der Dividende vom 1. April 1923 ab teilnehmen und im übrigen mit den bisherigen Stammaktien gleichbere<tigt fein TCiten!.

9. Beichlußfassung über Umwandlung der biéherigen 4 2 500 000 Vorzugs- attien in Stammaktien.

8. Beschlußfassung über weitere Er- böbung des Grundkapitals um Mark 27 Millionen dur< Ausgabe von 2509 Stück neuen, auf den Namen lautenden Vorzugsaktien über je .& 1000, welwe ‘Anspru< auf vor- zugsweise Zahlung von 6 9/9 Dividende aben und mit zwanzigfadbem, auf die Fälle der Besetzung des Aufsichts- rats, der Aenderung der Saßzung und der Auflösung der Gesellschaft be- Ea Stimmrecht ausgestattet tem Totten.

4. Festseyung der Modalitäten bezügli cer Beschlüsse zu 1—3, insbesondere Begebung der neu zu s{affenden Stammaktien an ein Konsortium unter Ausschluß des geseßlichen Be- zugöre<ts der Aktionäre, mit der Verpflichtung, von den neuen Stamm- aïtien M 15 000 000 den bisherigen Aftionären im Verhältnis von 1:1 zum Bezuge anzubieten.

5. Aenderung des $ 3 des Gesellschafts- ortranes gemaß den vorstehenden

Beschlüssen.

6. Au!sichtsratswah][.

Ueber die Punkte 1—d wird in ge- trennten Abstimmungen der bisherigen Stammaktionäre und der bisherigen Vor- zugSaftionäre und in gemeinsamer Ab- stimmung beider Aktionärgruppen Beschluß gefaßt werden.

Die Ausübung des Stimmrechts der Stammaktien in der Generalver})ammlung ist davon abhängig, daß diese Aktien oder die über diese Aktien lautenden Depot- scheine der Reichsbank oder einer vom Aufsichtsrat bestimmten, in der Einladung zur Generalversammlung bezeichneten anderen deuts<en Bank, oder eines deutschen Notars, spätestens bis zum Ablauf des dritten Werktages vor der Generalver- fammlung bei der Gesellshaft oder einer anderen vom Aufsichtsrat zu bestimmenden Stelle hinterlegt werden.

Für die Legitimation der Besitzer von aur den Namen lautenden Vorzugsaktien zwe>s Ausübung des Stimmrechts ist die Eintragung im Aktienbuch der Gesellschaft maßgebend, einer Hinterlegung bedarf es nicht. Die Namensaktien sind aber spätestens bis zum Ablauf des dritten Werktages vor der Generalversammlung bei einer der Hinterlegungéstellen gegen Ausfolgung von Eintrittskarten anzu- melden. Das gleiche gilt für die vor Ausgabe der Vorzugéaktien ausgestellten Interimsscheine.

Als Hinterlegungéstellen obiger Bestimmungen gelten:

é o3mnerz- und Privat-Bank A.-G.

¿zilio!e Frankfurt a. M., Schiller- viaß $—7,

Banthaus I. J. Weiller Söhne, Frank-

furt a. M., Schillerstraße 18,

Commerz- und Privat - Bank A.-G.

Berlin, Charlottenstraße 47.

Frankfurt a. M., den 14. April 1923.

Frankfurter Verkehrs- und Hotel-Betriebs- Aktiengesellschaft.

3!lg.

im Sinne

[7446] gesellschaft.

Wir haben auf der Tagesordnung der auf den 7. Mai 1923, Vormittags auf 10x Uhr, nach Leipzig, Neue Börse, kleiner Börsensaal, einberufenen ersten ordentlichen B Sram ie zu Punkt 9 der Tagesordnung noch hinzugefügt:

Entsprechende Aenderungen der S$ 3 und 17 der Satzungen.

Auch über diese Aenderungen findet ge- trennte Abstimmung der Vorzugsaktionäre wie der Stammaktionäre ftatt.

Im übrigen beziehen wir uns auf unsere Bekanntmachung vom 16. April 1923, îim bes. unter Hinweis auf $15 der Satzungen.

Leipzig, den 17. April 19238.

Bernburger Motozren-Werk Aktien- gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Meyer, Vorsitzender.

[7430] „Forischritt“ Landmaschinen A.-G., Lübz i. Mecklbg.

Ausgabe neuer Aktien.

Die Generalversammlung vom 27. Fe- bruar 1923 hat beschlossen, das Grund- fapital von nom. .ÆÁ 5 000 000 auf nom. M 50000000 dur Ausgabe von 2000 Stüfk auf den Fnhaber lautenden Vorzugsaktien im Nenn- werte von je Á 1900, 43 000 Stü auf den Juhaber lautenden Stamm- aktien im Nennwerte von je 4 1000 zu erhöhen. Das geseulidbe Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen worden.

Die „4 43 000 000 für das laufende Geschäftsjahr voll dividendenberechtigten neuen Stammaktien sind von einem Kon- sortium unter Führung der Firma 8. W. Kraute & Co. Bankgeschäft Kommandit- gesellschaft auf Aktien, Berlin, übernommen worden mit der Verpflichtung, hiervon einen Teilbetrag von nom. 45 000 000 zum Kurse von 360 %% den Besigern der alten Aktien im Verhältnis 1: 1 zum Bezuge anzubieten.

Die Bezugsrechtsteuer geht zu Lasten der Gesellschaft.

Nachdem die Eintragung der beschlossenen Kapitalerhöhung ins Handelsregister er- folgt ist, fordern wir hiermit namens des vorgenannten Konsortiums unsere Aktionäre auf, das thnen zustehende Bezugsrecht bei Vermeidung des Aus\{lusses bis 1. Mai 19283 einschließlich

in Berlin bei F. W. Krause & Co.

Bankgeschäft Kommanditgesell- \chaft auf Aktien, Behrenstr. 2, Bank für Landwirtschaft Aktien- gesellschaft, Dessauer Straße 26, Gebrüder Röchling, Unter den Linden 17/18, i : während der bei diesen Firmen üblichen Geschäftsstunden auszuüben. |

Zu diesem Zwecke sind die Aktien ohne Gewinnanteilscheinbogen mit einem An- meldeschein in doppelter Ausfertigung, wovon ein Exemplar mit einem nach der Nummernfolge geordneten Nummernver- zeichnis versehen ist, einzureihen.

Die Aktien, für die das Bezugsrecht ausgeübt worden ist, werden abgestempelt und zurü>gegeben.

Der Bezugspreis von 360 9% i} bei Ausübung des Bezugsrehts zuzüglich Börsenumsaßsteuer bar zu entrichten.

Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt sofort nah Fertigstellung.

Die Vermittlung des An- und Verkaufs des Bezugsrechts einzelner Aktien über- nehmen die Bezugsstellen. /

Lübz î. Mekibg., den 14. April 1923.

„Fortschritt“ Landmaschinen A.-G.

[7444]

Chemische Werke Henke & Baertling

Aktiengesellschaft, Bremen.

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Dienstag, den 8, Mai 1923, Nachmittags 4¿ Uhr, im Sitzungssaal der J. F. Schröder Bank K. a. A., Bremen, Obern- straße 2/12 (Eingang Hakenstraße).

Tagesordnung:

1. Erstattung des Berichts und Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Jahr 1922.

2, Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Verteilung des Nein- gewinns.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals von 44 Millionen Mark auf 12 Millionen Mark durch Ausgabe von M4 5 500 000 auf den Snhaber lautenden Stammaktien und

von M 2000000 auf den In- haber lautenden 10 %/% fumu- lativen Vorzugsaktien mit fünf- fachem Stimmreht in besonderen

Fällen unter Aus\{<luß des gesehz- lichen Bezugsrechts der Aktionäre. Ermächtigung - des- Aufsichtsrats, die Einzelheiten der Ausgabe festzusetzen.

5. Aenderung der Saßungen gemäß den Beschlüssen unter 4.

6. Ermächtigung des Vorstands zur Uebernahme von biéher dur< Ver- sicherung ganz oder teilweise gede>ter Nisiken dur die Gesellschaft.

7. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio-

näre, welche spätestens am 4. Mai 1923 ihre Aktien oder den Hinterlegungs- schein eines Notars bei

der J. F. Schröder Bank Kommandit-

der Tellus Aktiengesellschaft für Berg- A Hüttenindustrie, Frankfurt a. é hinterlegt und Stimmkarten abgefordert haben. Bremen, den 14. April 1923, Der Vorstand.

De Ia,

Bernburger Motoren-Werk Aktien- j [

gesellschaft auf Aktien in Bremen oder | [

7362]

Bei der beute stattgefundenen 9. Ver- losung unserer viereinhalbprozentigen Schuidverschreibung vom Fahre 1909 wurden folgende Nummern ge- zogen:

Lit. A zu je 4 500 Nr. 37 99 112 158 183 184 189 230 312 344 415 441 504 579 600.

Lit. B zu je 4 1000 Nr. 615 718 730 740 772. 797 883 917 945 1000 1046 1065. 3 ; EOTEIIONE (Pfalz), den 10. April

Aktiéngesellschaft Kühnule, Kopp & Kausch.

6) Erwerbs» und Wirtschafts- genofsenschaften.

[7021] BerlinerCeniral-Bant Eirigetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, Berlin SW. 68, Friedrichstr. 35.

Einladung zu der am Mittwoch, den 25. April 1923, Nachm. 5$ Uhr, in den Geschäftsräumen der Bank, Berlin SW. 68, - Friedrichstr. 35, \tatt- findenden 7. ordentlichen General- versammlung.

Tagesordnung:

1. Jahresbericht des Vorstands.

2. Berichte des Aussichtsrats.

3. Genehmigung der Bilanz nebst Ge-

winn- und Verlustrehnung. 4. Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

5. Wahlen zur Ergänzung des Auf- 6 7

sichtsrats. ¿ elsezurg der Höchstbeträge gemäß 49 d. Gen.-G \. . Abänderung und Ergänzung der 88 2, 6, 8c und 10 des Statuts. Berlin SW. 68, Friedrichstr. 35, den 16. April 1923. Der Vorstand.

Kretschmer. Oehmen.

7) Niederlassung 2. vonNechtSsanwälten.

[7289]

Der bisherige Stadtsyndikus Dr. Oskar Cassebaum aus Berlin - Lichtenberg, Alfredstraße d, ist zur Rechtsanwaltschaft beim Amtsgeriht in Berlin - Lichtenberg zugelassen und heute in die Liste der Nechtsanwälte eingetragen worden.

Berlin-Lichtenberg, den 12.April 1923.

Der aujssihtführende Richter des Amtsgerichts.

[7291]

Der zur Rechtsanwaltschaft bei dem Landgerichte München IL zugelassene Assessor Dr. Eugen Schmitt in München wurde heute in die Anwaltsliste eingetragen.

München, den 9. April 1923.

Der Präsident des Landgerichts München IT.

[7290]

Der Nechtsanwalt Dr. Gottfried Haase in Dresdea is infolge der Auf- gabe der Zulassung in der Anwaltsliste gelös{<t worden. A

Land- und Amtsgericht Dresden, den 12. April 1923.

[6845]

Der Rechtsanwalt Justizrat Max Arthur Noth in Leipzig ist A Aufgabe seiner Zulassung in der hiesigen Anwaltsliste gelös<t worden.

Leipzig, den 14. April 1923,

Das Amtsgericht.

[7292]

Der Nechtsanwalt Dr. Emil Becker in Prenzlau ist am 11. d. M. in die Liste der beim Amts- und Landgericht in Prenzlau zugelassenen Necht8anwälte ge- lös<t worden.

Prenzlau, den 14. April 1923.

Der Landgerichtspräsident.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[6709] 2 Detektei Usah G. m. b, H. ist aufgelöst. Gläubiger und Schuldner wollen fich melden. Hamburg, 10. April 1923. Die Liquidatoren: v. Rentzell. Sommermeier.

Behrens.

6713] Die Gesellschaft Baedorf & Thiel

G. m. b. S. zu Köln, Ubierring 19, ist aufgelöst, Die Gläubiger der Gesfell-

\chaft werden hierdur< aufgefordert, {ih bei der Gesellschaft zu melden.

Köln, den 1. März 1923.

Der Liquidator: M. Baedorf.

6224]

Dur< Beschluß der Gesellschafter- versammlung vom 27. Oktober 1922 der Seelberg - Keksfabrik G. m. b. $H., Mannheim, is die Liquidation be- {lossen worden. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih zu melden.

Mannheim, den 11. April. 1923. S. Seelberg, Liquidator.

[7331]

Ordentliche Hauptversammlung am 2. Mai 1923, Abends 7,30 Uhr, im Lehrer- vereinéhaus, Alexanderstraße Nr. 41.

E Ans : 1. Geschäftsbericht. 2, Kassenbericht und Entlastung. 3. Neuwahl des Vorstands. 4. Verschiedenes.

Berlin, den 13. 4 1923.

Der Verband der Schutzgebietsbeamten und Schutztruppenangehörigen. V. Der Vorstand. von Zastrow. Neugebauer.

[7363]

Hiermit laden wir unsere Mitglieder zur ordentlihen Generalversammlung tür Frei- tag, den 4. Mai, Nachmittags 5 Uhr, nach unseren Geschäftsräumen, Leipzig, Georgi- ring 6 b, ein.

_ Tagesordnung:

I. Geschäftsbericht und MNechnungs- abs{<luß für das Geschäftsjahr 1922.

IT. Die Erteilung der Entlastung an Borstand und Aufsichtsrat.

ITT. Vebershußverteilung.

IV. Wahlen zum Aufsichtsrat.

V. Beschlußfassung und Genehmigung neuer Satzungen und Tarife an Stelle der bisherigen.

VI. Beschlußfassung über Uebernahme des Versicherungsbestandes einer anderen Gesellschaft.

VII. Sonstiges. i

Die Teilnehmer haben ih nah $ 12 der Saßung vorher anzumelden.

Leipzig, den 14. April 1923.

bank a. G. zu Leipzig. Die Direktion. Dr. Teichmann.

[7330] Holzindustriewerke Be>ker & Co. G. m. b. H., Potsdam. : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, si zu melden. Der gerichtl. bestellte Liquidator: beeid. Bücherrevisor W. Klebba,

Berlin NW. 87, Elberfelder Straße 34. [5818] Zentralverein für Schülerwanderungen

. V., Berlin.

Einladung zur Mitgliederversammlung am Freitag, d. 27. April 1923, Abends 8 Uhr, im Berl. Rathaus, Zimmer 109.

T.-O.: 1. Geschäftsbericht. 2. Ent- lastung des Ausschusses und des Vor- stands. 3. Wahlen. 4. Verschiedenes.

Prof. Dr. Edmund Meyer, 1, Vors.

e

[4483]

Internationale Güterverkehrs Gef. m. b. d i. L, Mannheim. Dur< Beschluß der Gesellschaftsver- sammlung vom 23. Mai 1922 ist die Gesellshaft aufgelöst. Als Liquidator fordere i< die Gläubiger auf, fi< zu

melden. Der Liquidator: Dannhorn. [2010]

Die Firma Bunge & Corte, G. m. b. H., Halle a. d. S., ist in Liquidation getreten. Ju Liquidatoren sind ernannt die Herren alle a. d. S., Wettiner ermann Bohne sen., Wir bitten die

ohannes Anders, Straße 2, und Oberröblingen am See. Gläubiger, fih zu melden.

[7013]

L. Beschluß der Gesellshafterversamm- lung vom 14. Februar 1923 ift die Firma Karl Walther, Industrie-Bedarfs-Handels- gesellschaft m. b. H. in Gießen in Liquk- dation getreten. Der Unterzeichnete wurde zum Liquidator bestellt. Die Gläubiger werden ersucht, si< zu melden.

Th. Vaubel, A ter Bücherrevisor,

ießen.

[3549]

Hamburg-Kralup Delgesellscaft mit be- {ränkter Haftpflicht. Obige Gesellschaft ist in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden aufgefordert, fih zu melden.

Der Liquidator: W. Josky.

8. März 1923 it die Gesellschast auf- getol ie bisherigen Geschäftsführer Be iquidatoren. Die Gläubiger wolle Anne unverzüglich geltend machen. Fa. Oskar Utermann G. m. b. H., Spedition, i Krummhübel i. Rsgb.

[2577] Durch 1923. is der Se Tit vom

[3865]

Die Bürobedarfs - Ges. m. b; H.- Mannheim ist aufgelö Die Gläubiger werden aufgefordert, \fi< bei der Gesell- schaft zu melden. '

Mannheim, den 6. April 1923. -

Der Liquidator : _“DOltto Krust.

[N

Die forzheimer Metallwarenfabrik

vorm. Aichele & Co. G. m. b. H. in

Pforzheim hat si< dur<h Gesellschafter-

bes<hluß vom 26. März 1923 aufgelöst.

Die Gläubiger der Gesellschaft ' werden aufgefordert, fi< bei thr zu melden. Metallwarenfabrik Pforzheim vorm. Aichele & Co. G. m. b. Der Liquidator: Georg Haas-

[5816] ;

Die Seeglund G. m. b. H. ist mit dem 19. Mai 1922 aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Erik Lund- quist, Dresden, Tzschimmerstraße 16. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche bei dem Liqui- dator anzumelden.

Dresden, den 10. April 1923.

Erik Lundquist.

Friedrich August Sächsische Versicherungs- | -

hre f

_| Teilschuldverschreibungen {on ai in bis zum Rücfzahlungstage gegen

[7009] Bekanntmachung, Von der Darmstädter und Natig Kommanditgesells<haft auf Aktien alb Frankfurt (Main) is bei uns der Midl "1143 800 000 auf d Ä auf den Inha Stanimaktien, 3800 r Lautendey

4 1000, Nr. 1—3800 mit D, î je bere<tigung ab 1. Juli gene

Meotorenfabrik Darmsta der Gesellschaft in Dabmsictt Altitu zum Handel und zur Notierun hiesigen Börse eingereiht worden, M Frankfurt a. M., den 13. April 19 7 Die Kommission a für Zulassung von Wertpapiere an der Börse zu Frankfurt q, M

(7329] Bekhuntmacung; Die Vereinsbank in Hamburg hat y Antrag gestellt, i

„é 35 900 000 Aktien der Wesi hoisieinischen Bauk in Heide in

zu je „4 1000 Nr. 25 00160 zum Börsenhandel und Notierung an de hiesigen Börse zuzulassen. it

Hamburg, den 12. April 1923. Die Zulassungsstelle an der Vörse 3u Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsißender,

(L Bekanntinachung, etr. Antrag auf Zulassung von Merb papieren an der Börse zu Köln, Seitens der Bankhäuser Sal. Ope, heim jr. & Cie. und A. Levy, Köln i bei uns beantragt worden, : nont. 35 000 000 4 neue Stammaktie (35 000 Stück zu je 1000 4 Nr, gs bis 13 550 und Nr. 50 001—80 (0) der Basalt-Aktien-Gesellschaft jj Linz am Rhein zum Handel an der Hiesigen Börse zulassen. i Köln, den 13. April 1923. Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Köln. F. Minke!.

[7012] Bekanntmachung, betr. Antrag auf Zulassung von WVe papieren an der Börse zu Köln. Seitens -des Bankhauses J. H. Stei Köln, ist bei uns beantragt worden, nom. 26 349 000 4 neue Stammaltia der Chemischen Fabriken voru Weiler-ter Meer in Uerding Niederrhein (26 349 Stü übe je „S 1000 Nr. 31 00133 3% y Nr. 35 977—60 000) zum Handel an der hiesigen Börse y zulassen. Kölu, den 13. April 1923. Aulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Köln, F. Ninkel.

[7010] : Von der Commerz- und Privat-Bauk A. G. Filiale Zwi>kau und der Firn C. Wilh. Stengek. in Zwickau ist der A trag gestellt worden, j „4 19 000 000 neue Stammaktien d Iwi>auer Maschinenfabrik in Zwidy St. 19 000 zu je 1000, Nr. 108 bis 18 425 und Nr. 19 426—30 zum Börsenhandel an hiesiger Vin zuzulassen. L Zwickau, den 15. April 1923. Zulassungsstelle der Zwickauer . Harms zum Spre>el,

[7004] Gewerkschaft „Glüauf““, Sondershausen. j Gewerkschaft „„Glüctauf-Berka Gewerkschaft „Glü>tau „Ost“, Wir kündigen hiermit den Rest unse no< in Umlauf befindlichen, bisher nid ausgelosten 4F 9/o igen Teilschuld Bre Bungen s 8 7 der Anlei edingungen, und zwar: 1. bie 4X 9/0 Teilschuldver{ bungen der Gewerkschaft „Oli! auf‘ vom April 1 E

zur Rückzahlung am 1, tober 1923, 2. die 44 % Teilschuldversh / bungen der Gewerkschaft , 101

auf - Berka‘“’ vom Mâr3

und 3. die 44% Teilschutdver bungen der Gewerks<aft,, auf-Ost““ vom März 19 d ember B , Die Verzinsung der Teilshuldves bungen hört mit den angegebenen zahlungstagen auf. -

Die Zahlstellen find angewit" g

Nennwerte zuzüglich 39/o Zuschlag

Rüdgd der Stücke nebst Zins- und Emen ih scheinen einzulösen. Die Ginlösung D außer bei den Kassen der us s / neten E in ausen aus\{lie f 4 in Berlin bei der Deutschen Bat bei dem Bankhause Dage (vorm. Wiener Levy G [198 Sondershausen, den 14. A Gewerkschaft „Glüdau iu, Gewerkschaft „Glücfauf-Le Gewerkschaft „Glüfauf- * Der Grubenvorstand. Müser. mer Da A R

4869] Bekanntmachuns* si i Die „Vereinigte Blechwaren-A Gesellschaft mit bejcränkter li Braunschweig ist aufgelöst. f der Gésellschaft werden aufge bei ihr zu melden. / Braunf{welg, den 9. Apri 4 Die Liquidatoren der Verem 2 mit ® waren - Auen L Gesel ipatitt, u e bed Frig Süd

F. Brückmann jun.

Holstein, eingeteilt in 35 000 Sti

Aachen.

t Haftung“ in Men eingetragen: ete ind Philipp Thouet and Pet | : Phili ouet und Peter

A beide Kaufleute zu Aachen. Die Ge t : April 1923 be- Geschäftszweig: Herstellung und emisher Produkte. Geschäfts-

krloschen.

Aachen,

Firma „Lumpenverwertunas - Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Siße in Aachen eingetragen.

wird pmlmachungen der Gesellschaft erfolgen

¿9 s bl 4 a réenfabrik, Geschäftsräume: Elsaß- Ben wird bekanntgemacht:

| Aachen,

: 3920 D S de He De Mit bese erhalter ellschast in Uag rânkte W

Unte gera: Vertrie nens 1e die Herstellung und der

Srste Zent ral-HandelSsregister-Beisage um Deutschen ReichSanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Nr. 89.

Berlin, Dienstag, den 17. April

1923

Der Juhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen über 1. Eintragung 2c. von Parentanwälten, 2. Patente, 3. Gebrauchsmuster, 4, aus dem Handels-, 5. Güter- recht8-, G. Vereins-, 7. Genofsenschafts-, S. Zeicheu-, 9. Musterregister, 10. ver Urheberrehtseintragérolle sowie 11. über Konkurse und 12. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint nebs der Warenzeichenbeilage in einem besonderen Blatt unter dem Tite!

Zentral-HandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Zentral - Handelsregister für das Deutiche Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin le S5 bezogen au durh die Geschäftsstelle des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Wilhelm- 0

ge 32, bezogen werden. anan

aTaTTA:

99 Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Itcrn. 89A, 898, 89C und 89D ausgegeben. S Befristete Anzeigen müßen drei Tage vor dem Einrückungstermin

C E

27

S” Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsanzeiger ezw, im Zentral-Handelsregister bestimmten Dru>kaufträge müssen finftig völlig dru>reif eingereiht werdenz es muß aus den Manuskripten selbft auch ersichtlich sein, welche Worte durch Sperr: dru> oder Fettdru> hervorgehoben werden soüen. Schriftleitung und Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden der Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten des Manuskripts ab. “Sz :

E R R E E E E S E A E R E S T E P IE N N RE (A S SI L E L P N A

0 Million Mark. Geschäfts- ührer: Josef Frank, Johann (genannt ean) Lennarß und Albert Quadflieg, alle Der Gesellschafts- l März 1923 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so i zwei Ge- l ur< einen Geschästs- hrer und einen Prokuristen vertreten. erner wird L: Oeffentliche

sellshaft er- folgen dur den Deutschen Reichsanzeiger.

y Handelsregister. Fopital: 1

Aachen. , [9927] Jm Handelsregister wurde heute die Firma „Cugen aezler“ in Aachen

gelöscht. Ï Aahen, den 4. April 1923, Amtsgericht. 5.

aufleute in Aachen. vertrag ist am 26.

ird die Gesell schäftsführer O ee

Machen. i [5925]

In das Handelsregister wurde heute die Firma „Leonard Mertens“ in O und aló derer Inhaber der Kaufmann Leonard Mertens in Aachen eingetragen, Ge- achen, 9 häftszweig: ia A in Terxtil- waren. eschäftsräume: ariabrunn- sre 28. j

Aen, 5, April 1923.

Amtsgericht. 5.

ekanntmachungen der U: Rochus\traße 25.

April 1923. Amtsgericht. 5.

Aachen.

: fabriken“ in Aachen eingetragen: Dem Aachen. __ [9926] | Doctor juris Friß Baus in Aach ti J ( ; : 1 en ist Ge- Jn das Handelsregister wurde p rp Mintlprotita A Maßgabe a daß

der offenen Handelsgesellschaft ,„ Ly“ in Haaren b. Aachen eingetragen: S ist beendet; die Firma ist erloschen. Aachen, 5, April 1923. Amtsgericht. 5.

——————————

kuristen zur Vertretung

Aachen, 9. April 19923. Amtsgericht. 5. I : : [5928] Aachen. Jn das Handelsregister wurde heute bet der Firma ¿heinilhe Musterkarten- und ) Ctiquetten-Fabrik ellshaft mit be- mit dem Siß in ter ( Persönlih haftende le Liquidation ist beendet; die Firma ist

Aachen, 5, April 1923.

ellshaft hat am 5. Amtsgericht. 5.

gonnen. Vertrieb râume: Cljaßstraße 86. Aachen, 9. April 1923. Amtsgericht. 5.

a : [5929 In das Handelsregister wurde Heute die

Gegenstand des

Unternehmens i} der Ank i je- | Aachen. ____ [5923] rung und der Bere f L E In das E ee wurde heute die einschlägigen Sachen. Die Gesellschaft ist Firma „Arnold Ernst" in Kohlscheid und

berehtigt, andere gleichartige oder ähnliche | 918 deren

Anternehmungen zu erwerben und sih an

E iu E e: M M, Geschaftéführer: Peter Breuer, ;

sbrifant in Aachen - Forst, Heribert Aachen, 9, N 1923, 5

fue in Anden" Der Gecligie ——— | e 1n Aachen. er Gese fte L :

aura ist am 19. Februar 1928 e N Aachen,

Gal e i Gases, er, von denen einer für fi i - \

ot ist, die Gesellschaft n Veitoten R t ift en N etragen: Die

u t ra S tial ist aufgelöst,

insam zu j

Gesellschaft berechtigt / U B Ge-

s{ftsführer Peter Breuer is für fich

chäftszweig: Möbelfabrik. ol Südstraße 65/67. i

Aachen, 9. April 1

din, die Ceshäftöführer Heribert Cra Amtsgericht, 5

Ra mer a E ener, sind nur ge- Ahrensbur S [5930] der ungöberechtigt. Die Dauer In das Hänbelsrégiiter A ift unter

Gesellschaft ist auf die Zeit bi

af Gele ie Zeit bis zum H Zuli 1933 bestimmt. Dir das Ge- j, vaftsverhältnis nicht ein Jahr vor E der Vertragsdauer von einem Ge- N gter aufgekündigt, so verlängert {ih lten esellschaftsvertrag regelmäßig um ( v fünf Jahre unD so fort. Ferner ekanntgemacht: Oeffentliche Be-

Nr. 93 heute die Firma Carl

eingetragen worden. Ahrensburg, den 5. April 1923. Das Amtsgericht.

Alfeld, Leine.

eo den Deutschen Neichsanzeiger. Gê-

‘räume: Alsenstraße 19. heute die Firma

hen, den 5. April 1923, schaft mit beshränkter Haftung in Alfeld Amtsgericht. 5. eingetragen. enstand des Unter-

lache L G nehmens ist der Betrieb eines Lichtspiel- E i [5919] | theaters. Stammkapital: 5 000000 6. T as Handelsregister wurde heute die Ordentlihe Geschäftsführer: Kaufmann

tne Handelsgesell j ¿ ei Dr. Tempelmann & C3” in U hafter E tersönlich haftende Gesell- und Al sind: Dr. Bernhard Tempelmann in Hes enpelmann, beide Fabrikanten bar Tg Gesellschaft hat am 1. Fe- 3 begonnen. Geschäftszweig:

Geschäftsführer:

Kaufmann

die Gesellschaft vertreten.

U achen, 9. April 1923. ret ein:

Amtsgericht. 5.

1 \<warzes Piano, zirka 270 12 Filmspulen,

r Haftung“ mit dem

| genommen. Die Gegenstand des

eingetragen.

s anzeiger. ried von’ Füllfederha tern, Stcamm- Amtsgeridt Alfeld, 6. 4. 1923,

In das Handelsregist de h ile bei as Handelsregister wurde heute bei der Aktiengesellschaft „Rheinische Nadel-

er gemeinschaftlih mit einem anderen Pro- der Gesellschaft und zur Zeichnung der Firma berechtigt ist.

J ; 022] In das Handelsregister wurde heute die Uer Handel sgesell chaft „Thouet &|C üller Aachen ein-

Gesell-

nhaber der Möbelfabrikant Arnold Ernst, daselbst, eingetragen. Ge- Geschäfts-

[5924] In das Handelsregister wurde Heute bei der offenen F elegaleiGt „Göttgens

| bisherige Ge- ter Josef Göttgens, Kaufmann in aals, ist Er er der Firma,

Armbruster,

Altrahlstedt, und als deren Jnhaber der Kaufmann Carl Armbruster in Oldenfelde

[5931] Im Handelsregister B ist unter Nr. 56 Central-Theater Gesell-

Mis Frie in Alfeld, Ingenieur Wilhelm meier in Bielefeld, stellvertretender Wilhelm Deppe in Alfeld. Der Gesellschaftsver- trag ist am 2. Februar 1923 festgestellt. Ieder der drei Geschäftsführer kann allein Als nicht ein- ; Der Ge- after L bringt in die Gesell-

1 Vorführungsapparat, 2 Venti- latoren, 1 Antriebsmotor, 1 Os ühle, ] | zirka 15 m Dekorationsstoffe, 1 Umroller, j 12 Beleuchtungskörper. Diese Sachen werden zu 2 500 000 6 an- Bekanntmachungen der esellschaft erfolgen im Deutschen Neichs-

Altdamm. [5932] In unser Fan eldtvaer B ift heute

bei Nr. 14 „Natronzellstoff- und Papier- | N

fabriken A. G., Zweigniederlassung Alt- damm“ eingetragen worden: Gemäß dem bereits durchgeführten Beschlu der Generalversammlung vom 12. Januar 1923 ist das Grundkapital um 90 000 000 Mark auf 130 000 000 # erhöht worden. Altdamm, den 3. April 1923. Amtsgericht.

Altenburg, S.-A. [5936]

In das Handelsregister Abt. B ist heute bei Nr. 100 Deutsche Erdöl- engen as Oberbergdirektion Alten- burg, in Altenburg, Zweigniederlassung der Deutschen Erdöl-Aklien Ra in Berlin eingetragen worden, daß die Prokura des Thaddäus Grauer er- loschen ist.

[tenburg, am 6. April 1923.

Thüringisches Amtsgericht, Negistergericht. | Be

Altenbur 9 o

Sn das N

S.- A. ps oreg ser Abt, A ist

heute bei Nr. 182 offene Handelsgesell- | L

schaft in Firma J. O. Trumpf in Älten- Ru8 gene n worden, daß die Ge- le chaft au neló ift, und daß der Hut- abrikant Hugo Carls in Altenburg, der das Handelsgeschäft dur<h Kauf erworben hat, Inhaber der Firma geworden ist. Altenburg, den 7. April 1923. Thüringisches Amtsgeriht. Abt. 1. Altenburg, S.-A. [5935 bei Nr, 1 (Simonius’she Cellulose- A Aktien - Gesellschaft in Wangen . Allgäu, Zweigniederlassung in Fockendorf) eingetragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Max Seller der Direktor Sarl Hangleiter in Fokendorf zum Vor- Mes bestellt ist, und daß in usführung des Gezreralversammlungs- be1hlusses vom 30. Dezember 1922 das Grundkapital um 24 000 000 M erhöht

worden ist und jeßt 30000000 M be-|D

trägt sowie daß durch denselben Beschlu Dn „Sazung (Grundkapital u ktien) geändert ift. Als niht eingetragen wird no< ver- öffentlicht, daß 24 000 neue, auf den Jun- haber lautende Aktien über je 1000 ausgegeben werden. [tenburg, am 7. April 1923. Thüringi| hes Amtsgericht. Abt. 1.

Altenburg, S.-A. [5933] Ins Handelsregister Abt. A V heute

bei Nr. 595 (offene delsgesellschast in irma Welker & Söhne in Nußdorf) olgendes eingetragen worden: Die durh

en Tod von Emil Johannes Welker zu- nächst aufgelöste Gesellshaft wird von den übrigen Gesellschaftern fortgeseßt. Altenburg, am 9. April 1923. Thüringisches Amtsgericht, Registergericht.

Attendorn. [5937]

In unser Handelsregister A Nr. 96 ist beute eingetragen die Firma Theodor Kröger, Kraghammer, und als Jnhaber derselben Fabrikant Theodor Kröger in Kraghammer. Ferner h dortselbst ein- getragen: Die Firma ist in eine Kom- manditgesellshafi mit 8 Kommanditisten umgewandekt.

Der Geschäftsführer Emil Kröger in Merklinghausen is als pers ónfic haftender Gesellshafter in die Gesellschaf eingetreten.

Die Gesellschaft hat am 1. April 1922 begonnen. |

Die Firma wird fortgeseßt.

Zur Vertretung ist jeder der beiden persönlih haftenden Gesellschafter für sich allein bere<hti

1, Der Aa Dertant Theodor Kröger in |k

Kraghammer und . der Geschäftsführer Emil Kröger in Merklinghausen sind per- sönlich Miltends Gesellschafter.

Attendorn, den 24. März 1923

Das Amtsgericht.

Auerbach, Vogtl. [5938]

Im hiesigen Handelsregister ist heute auf dem die Firma Staats- und Bezirksbank Obervogtland Aktien- gesellschaft in Auerba<h i. V. be- treffenden Blatte 89 eingetragen worden:

Die Generalversammlung vom 14. Fe- bruar 1923 hat fie Erhöhung des Grund- kapitals um einbhundertfünfundvierzig Millionen Mark, zerfallend in achttausend Stück auf den Inhaber lautende Stamm- aktien zu je zehntausend Mark, sieben- tausend Stück auf den Inhaber lautende Stammaktien zu je fünftausend Mark, fünftausend Stück auf den Inhaber lautende

. ] |Tichen Unternehmungen. In das Handelsregister Abt. B ist heute | 2

bei der Geschäftsstelle eingegangen jein.

Stammaktien zu je eintausend Mark und fünfundzwangigtausend Stülkk auf den amen lautende Vorzugsaktien zu 1e zehntausend Mark, mithin auf insgesamt einhundertundfünfzig Millionen Mark, beschlossen. Die Erhöhung ist erfolgt. Der Gesellschaftsvertrag vom 16. Mai 1922 ist dementsprechend in $ 4 und auch in Den. V 0, 910, 11, 13, 16, 1924 und 29 durh Beschluß derselben General- versammlung lt. Notariatsprotokolls vom 14. Februar 1923 abgeändert worden.

Weiter wird - bekanntgegeben: Die Aktien sind zum Kurse von 130 % aus- gegeben worden.

Sächsisches Amtsgericht Auerbach,

den 11. April 1923.

Augsburg. [5939] Handel®registereinträge.

1. Firma „Landmann & Nodoff“, Siß Augsburg. Offene Handelsgesellschaft. ginn: 1, Januar 1923. Handel mit Fellen und Rauchwaren. Gesellschafter: 1. Landmann, Josef, Kaufmann, Augs- burg, 2, Nodoff, Chaim, Kaufmann, ‘eipzig.

2. Firma „Bayerishe Segelflugzeug- gesellshaft mit beschränkter Haftung“, Siß Augsburg. Gesellschaft mit beshränk- ber Haftung. Vertrag errichtet am 22. 12. 1922 mit Nachträgen vom 25. 1. und 15. 2. 1923. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Herstellung und Ver- wertung motorloser Flugzeuge aller Art sowie Beteiligung an gleichen oder ähn- Stammkapital: M. . Bei Bestellung von mehreren Geschäftsführern find je zwei Geschäftsführer zusammen oder einer mit einem Prokuristen vertretungsbere<tigt. Geschäftsführer: 1. Otto Bauer, Bank- beamter in Irschenhausen, Post Eben- hausen, 2. Jakob Brändle, Großkaufmann in Weißenhorn.

3, bei „Jos. Voldenauer & Co.“, Siß Augsburg: Nunmehriger Alleininhaber: Gastwirt Anton Deisenhofer, Augsburg. ie von der offenen Handelsgesellshaft begründeten Forderungen und Verbindlich- keiten sind auf den nunmehrigen Firmen» inhaber nicht übergegangen. Gesellschafts- firma gelöscht.

4. bei „Augsburger Kartonnagen- u. Faltschachtelfabrik Inh. Heinrich ; Schneyer & Georg Kopp“, Siß Augs- burg: Firma lautet jeßt: „Augsburger Kartonagen- U. Faltschachtelfabrik Schneyer & Kopp“. Gesellschafter Schneyer ausgetreten. Der andere Gesell- schafter betreibt das Geschäft in Einzel- firma unverändert fort. Gesellshafts- firma deshalb erloschen.

5. bei „C. W. Wagenseil & Sohn“, Siß Augsburg: Die Gesellschafterin Mathilde Wagenseil is ausgeschieden. In die Gesellschaft ist eingetreten: Zeller, Christof, Kaufmann, Augsburg. Prokura Zeller, Christof, erloschen.

6. bei „Babette Schweizer“, Siß Dießen. Nunmehrige Inhaberin: Wilhelmine Schweizer, Zinnfpielwaren- fabrikantenwitwe, Dießen.

7. bei „Friedl & Dumler, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, Siß Augs- burg: In Burgau besteht eine Zweigq- niederlassung. Prokurist: Friedrih Friedl jun., Augsburg.

8. bei „Johann Kellnbevger Spezial- fabrik für Baköfen und Bälerei-Maschinen, fowie Errihtung kompletter Bäckerei- und Conditorei-Anlagen“, Siß Augsburg: Gesamtprokuristen: 1. Weber, Richard, 2. Kellnberger, Iohann, jun.

9, bei „H. Weißenhorn & Cie.", Siß Augsburg: Prokura Hubel, Frik, erloschen. Neuer Prokurist: Crämer, Martin.

10. bei „Maschinenfabrik Mering Aktien-Gesellschaft“, Siß Mering: Pro- ura Bachner, ton, erloschen.

Amtsgericht Augsburg, 9. 4. 1923.

[5940]

Rad Homburg v. d. Höhe.

H.-R. B Nr. 99, Columbus-Motoren- bau-Aktiengesell\<aft, Oberursel i. Taunus: Die Prokura des Wilhelm Korb is er- loschen.

Bad Homburg v. d. H., den 9. April 1923. Preuß. Amtsgericht. Abt. 6.

Bad OCeynhausen. [5941]

In unser Handelsregister i heute folgendes eingetragen:

1. Abt. A unter Nr. 414 die Firma Luise Körtner in Bad Oeynhausen und als deren Inhaberin Fräulein Luise Körtner, daselbit.

2. Abt. A unter Nr. 415 die Firma James Kayser, Hannover, mit einer

QDweiqiederlassung in Bad Oeynhausen

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich erscheint in der Regel täglih. Der Bezugs- preis beträgt monatlich 6000 A4 Einzelne Nummern kosten 300 4. Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1409 A

e

“E

unter der Firma „James Kayser, Han- nover, Filiale Bad Oeynhausen“ und als deren Inhaber der Bankier James Kayfer in Hannover. Den Bankbeamten Emil Wertheim und Willy Sölter in Han» nover ist Gesamtprokura erteilt; nur für die Zweigniederlassung Bad Oeynhausen ist dem Bankbeamten Kurt Könneker in Bad Oeynhausen Prokura erteilt.

3. Abt. B bei der unter Nr, 18 eins getragenen Gohfelder Möbelfabrik Carl Fischer jun. Ges. m. b. H. in Gohfeldz Die Firma ist erloschen.

Bad Oeynhausen, 7. April 1923.

Das Amtsgericht.

Bad Salzuflen. [5942]

In das Handelsregister Abt. A. is unter Nr. 271 die Firma Opel & Co. in Bad Salzuflen eingetragen.

Die Firma is eine offene Handels» gesells<haft und hat am 1. April 1923 begonnen. :

Persönlih haftende Gesellschafter sind der Werkmeister Paul Opel, der Kaufs mann Hermann Lublow und der Kaufs mann Friß Berke, \sämtli<h in Bad Salzuflen.

Zur Vertretung der Gesellschaft ift nur der Kaufmann Friß Berke in Bad Salzuflen befugt. :

Zu der unter Nr. 68 eingetragenen Firma August Dedert, Nährgebäckfabriken in Schötmar, ist eingetragen: :

Die dem Kaufmann Gustay Dedert iz Schötmar erteilte Gesamtprokura ift in eine Einzelprokura umgewandelt.

Die Prokura des Kaufmanns Wilhelm

Klaaßen in Schötmar ist erloschen. Bad Salzuflen, den 6. April 1923 Lippishes Amtsgericht. T.

Balingen. i : [5943] In das Handelsregister, Abteilung für Sea Nen, wurde am 9. April 1923 bei der Firma Balinger Dampfsäges werk, Hofmann, Vollmer & Cie. in Balingen eingetragen: : Aus der Gesellshaft is ausgeschieden Friedri<h Rehfuß, Bauwerkmeister, hier, und Hermann Wohnhas, Fabrikant in Ebingen. An Stelle des leßteren ist dessen Sohn Alfred Wohnhas, Fabrikant in Tailfingen, als neuer Gesellschafter in die Gejellschaft eingetreten, jedoh mit der Maßgabe, daß er von der Vertretung der Gesellshaft ausges{lossen ist. Amtsgericht Balingen.

Berlin. | : £6515]

Fn unser Handelsregister Abteilung B ist heute folgendes eingetragen worden: Nr. 29562. „Porvag““ Porzellan Vertriebs Aktiengesellschaft. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Vertrieb von Porzellanwaren aller Art, Erwerb von Grundstüken zum wee der Gesellshaft und allen damit zusammenhängenden Geschäften. Grunds fapital: 40 000 M. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 17. Fes bruar 1923 festgestellt. Besteht der Vor- stand aus mehreren Personen, so wird die Gesellshafb entweder von einem zur Alleinvertretung vom Aufsichtsrat bes stellen Vorstandsmitglied allein oder von zwet Vorstand9mitgliedern gemeinschaft- lih vertreten. Zum Vorstand ist bestellt: Robert Schubert, Kaufmann, Berlins Wilmersdorf. Als nicht eingetragen wird no< veröffentliht: Die Geschäftsstelle befindet s< zu Berlin-Wilmersdorf, Spessartstr. 23. Das Grundkapital zer fällt in 40 Inhaberaktien über je 1000 M, die zum Nennbetrage ausgegeben werden Die Umwandlung von Inhaberaktien u Namensaktien und umgekehrt ist auf Vers langen des Aktionärs gestattet. Der Vors stand besteht je nah der Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer oder mehreren Personen. Die Mitglieder des Vorstands werden dur den Aufsichtsrat bestellt und widerrufen. Die Berufung der Generals versammlung erfolgt dur öffentlihe Bes kanntmachung, und zwar dur<h den Vors stand, soweit nidt nah dem Geseß no andere Personen dazu befugt R: Oeffents lide Bekantmachungen Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger: Einmalige Bekanntmachung genügt, wenn nicht das Geseß zwingend eine mehrmaligê Bekanntmachung erfordert. Die Gründer, welbe alle Aktien übernommen haben, sind: 1, Kaufmann Karl Bombach, Chars lottenburg, 2. Kaufmann Ernst Krakos wiß, Charlottenburg, 3. Kaufmann August Jaenide, Charlottenburg, 4. Frau Idá Homuth, geb. Kockel, Charlottenburg, 5. Handelsfräulein Lucie Böhlau, Charä lottenburg Den ersten Auffichtsrat bilden: 1. Kaufmann Emil Nose, ará

BBBE S C a I; F R S rin

aid

(S R Get di aa Aw n