1923 / 89 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

59

A

Tottenburga, 2. Kaufmann August Homuth, Charlottenburg, 3. Kaufmann Gwald Müller, Charlottenburg. Die mit der Anmeldung der Gesellshaft eingereichten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungs- bericht des Borstands und des Aufsichts- rats, können’ bei dem Gericht eingesehen werden. Nr. 29563. Karosserie Alexi3 Kellner, Aktieugesellschaft. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Fabrikation und der Ver- trieb von Karosserien und deren Zubehör- ilen sowie der Erwerb der zur Erreihung vorgedahten Zwe>s dienlichen An- lagen und Grundstü>ke. Die Gesellschaft Üt befugt, sich an gleichartigen Unter- nehmen in jeder zulässigen Form zu be- deiligen oder solche zu Übernehmen, zu ver- äußern oder zu pachten und sonstige Titel und Forderungen zu erwerben, zu beleiben und Mak veräußern. Sie ist berechtigt, alle Maßnahmen zu ergreilen und alle Geschäfte zu machen, welhe dem Vorstand in Gemeinschaft mit dem Aufsichtsrat ZUr Erreichung oder Förderung der Zwedke der Gesellschaft angemessen erscheinen. Grund- Fapital: 5 000 000 X. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. Januar 1923 festgestellt und am 19. März 1923 geändert. Besteht der Borstan aus Iren Personen, so wird die Gesell- schaft dur< zwei Vorstandsmitglieder ge- meinshaftli<h oder durh ein Vorstands- mitglied und einen Prokuristen gemein- \chaftlih vertreten. Der Aufsichtsrat kann einzelnen bestimmten Mitgliedern des Norstands die Ermächtigung erteilen, die Gesellschaft allein M, vertreten. Zum Borstand is} bestellt: Generaldirektor Alexis Kellner in Berlin 2. Kaufmann Curt Hannebohn in Berlin. Jeder ist bere<tiagt, die Gesellschaft allein zu ver- treten. Als nicht eingetragen wird no veröffentliht: Die Geschäftsstelle befindet s< Berlin NW, 87, Kaiserin-Augusta- Straße 101. in 4500 Inhaberstamm- und 500 babervorzugsaktien über je 1000 Æ, zaum Nennbetrage ausgegeben werden. ‘Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur< den Deutschen Neich8angzeiger. Der Vorstand besteht je nah der Be- stimmung des Aufsichtsrats aus einem oder mehreren Mitgliedern. Der Vorsibende des Aufsichtsrats bzw. dessen Stell- vertreter hat das Recht der Ernennung und Abberufung der Vorstandsmitglieder. Die ordentlihen Generalversammlungen werden von dem Vorstande oder dem Vor- fißenden des Aufsichtsrats dur<h öffent- Tie Bekanntmachung berufen, Außerdem fann der Aufsichtsrat jederzeit außer- ordentliche Generalversammlungen m Jus

ede Vorzugsaktie gewährt seinem baber 10 Stimmen. Für den Fall

Liquidation der Aktiengesellshaft werden diese Cen vor den Stammaktien Lit. B befriedigt. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Direktor Curt E Alexis Hanne- bohn zu Berlin, 2. der Rene Friß Neidhgrdt zu München, Kaufmann Leopold Lippe zu Berlin, Kaufmann Max Uhlemann zu S 5. die Alexis Kellner Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Berlin. e Mitgründerin zu 5 bringt in die Gesellschaft ein: Das bon ihr betriebene Handelsgeschäft vom 30. Suni 1922 mit 1484511164 Aktivis und 9885 111,64 Passivis, mithin zu 4 960 000 4 wofür sie als Gntgelt erhält die 500 Vorzugs- und 4460 Stammaktien, Debitoren werden überhaupt niht und von den Kreditoren nur die in der Aufstellung genannten ein-

gebraht. Das Unternehmen Alexis Kellner der

G. m. b. H. gilt als vom 1. Juli 1922 auf Nechnung der Aktiengesellschaft geführt. Gleichzeitig räumt die Gesellschaft der AktiengesellsGaft das Recht ein, ihre bis- herige Firma mit oder ohne Zus zu führen. Sie übernimmt ferner ähr für das Vorhandensein der Aktiven und insbesondere au dafür, daß weitere Ver- pflihtungen als die mit 9885 111,64 M ausgegebenen ni<t vorhanden sind. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. General- direktor Carl Steuer zu Charlottenburg, F Bankier Dr. Fs Kahn, D Bankier Werner von Bleichröder F Ae 4. Nechtsanwalt Benno Wyg n zu Berlin, # Direktor Leopold ippe zu Berlin, 6 Buttstriener SFrib Neidhardt zu München. Die mit der An- meldung der Gesells<aft eingereihten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungs- bericht des Borstands und des Aufsichtsrats und der von der MYOANE HOeA Nevisoren, können bei dem Gericht, Prüfungsbericht der Nevisoren au ter der Handelskammer eingesehen werden. Nr. 29 564. A. Lehner «& Co., Bank- Fommanditgesells<aft auf "Aktien. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Betrieb von Bank- und Handelsgeshäften. Grundkapital:

100 000 009 A. RKommanditgesellshaft auf | 8

Aktien. Der Gesellschaftsvertrag is am 28. Dezember 1922 festgestellt und am 20. März 1923 geändert. Persönlich haf- tender GeseV\<after ist Bankier Adalbert Lehner in Berlin. Als nicht eingetragen wird no<G veröffentliht: Die Geschäft3- e befindet |< Berlin, Friedrih- vaße 173. Das Grundkapital ¿zerfällt in 7400 Fnhaberstammaktien Lit, B und 9600 Namensvorzugsaktien Ut. A über je 10000 M, die zum Nennbetrage ausge- eben werden. Alle Bekanntmachungen bér Gesellshaft erfolgen im Deutschen Neichs- und Preußishen Staatsanzeiger. Die Aktien Lit. À dürfen ohne Ge- nehmigung des Finanzumts Berlin 1 nicht übertragen werden. Diese Beschränkung der Beräukernng fällt fort, wenn das Ge- [eb vom 24. 1920 oder ein ehvaiges rsatzgeseßz Ei Ea wird. Die Ueber- tragung der Namensaktien dur< Erbgang

Das Grundkapital zerfällt &

bedarf der Genehmigung nicht. Zu He, [ichen Erklärungen und Bekanntmachungen tes Aufsichtsrats aenüat die Unterschrift des Vorsibßenden dessen Stellver- treters. Die E der General- versammlung geschieht dur den Aufsichts- | N rat oder auch durch die persönlich haftenden Gesellschafter dur< einmaliges Einrücken im Deutschen Reihs- und Preus, schen Staatsanzeiger. Jede Aktie der Lit. A ge- währt für 10000 4 Nennbetrag drei Stimmen, sofecn es sih bei der P um die Beseßung des Auf- ihtsrats, Aenderung der Saßung oder Auflösung der Gesellschaft handelt. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, find: 1 1. Bankier Adalbert Lehner in Berlin, 2. Kaufmann Dr.-Ing. Ernst Nosenthal in Berlin-Grunewald, 3. Kauf- mann Dr. phil. Walter Fleischer in Ber- lin-Stegliß, 4. See M reo Marx

Bähr in Grube e (N. L), 5. „Alco Gesellschaft zur ns T von Be- teili naeh V mit bes<hränkter Haftung zu Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Ber E Mar Bähr in Grube Ilse (N. L.), 2. der Kaufmann Dr.-Jng. Ernst Nosenthal in Ber- lin, 3, Rechtsanwalt Willy Bach- wiß zu Berlin, 4. Kaufmann Kurt Sahl- mann, Schöneb erg. Die m der An- meldung der Gesellschaft E Schriftstücke, insbesondere der Prüfungs- beriht des Vorstands und des Aufsichts- rats, können bet dem Gericht eingesehen werden. Nr. 29565. Mamlo Söhne Wein und Spirituosen Aktiengesellschaft. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: a) der Handel mit Weinen, Spirituosen und allen für das Gastwirtsgewerbe erforder- lien Gegenständen, b) die wirts-

< | haftung von Weinbergen, die Fabrikation

von Spirituosen, e) die Uebernahme und Fortführung des unter der Spiri Mamlok Söhne Wein und irituosen zu Berlin betriebenen Unternehmens. Die e | Gesellshaft kann sich au< an Unter- nehmungen der vorbezeihneten Art be- teiligen. Grundkapital: 3 720 000 . Aktiengesellschaft. Der Gesellschafts- vertrag ist am 7. Dezember 1922 fest- gestellt und am 1. Februar 1923 geändert. Besteht der Vorstand aus mehreren Per- sonen, so wird die d g t a) folange der Vorstand aus zwei Personen besteht, durh jedes Mitglied allein, b) wenn H aus mehr Personen besteht, dur< Vorstandsmitglieder oder dur ein ps standsmitglied und einen Prokuristen ver- treten. Zum Vorstand ist bestellt: 1. F A mann Älbert Mamlok in Berlin, 2. Kau mann Julius Mamlok in Berlin. Als niht eingetragen wird no< veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet sich Berlin, Markgrafenstraße 84. Das Grundkapital zerfällt in 3720 nhaberaktien über je 1000 Æ, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Die Bekannimachungen der Ge- scllshaft erfolgen duns Neröffentlihung im Neichsanzeiger. e Bestellung sowie die Abberufung von Marslandärnibaliebern erfolgt dur< den Aufsichtsrat; der Auf- sichtsrat bestimmt die jeweilige Anza A Die Berufung der General- versammlung erfolgt dur< öffentlihe Be- fanntmahung. Die Gründer, O alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Kauf- mann Albert Mamlok, 2 der ‘ahnarzt und Professor Hans Jaques amloft, 3. Bankdirektor der en und Nationalbank ae a Aktien Julius Schwarz Doktor phi Kaufmann Paul S eld, 5. “eir ban ge Otto Strauß, Präsident des Verbandes Gast- und Schankwirte für En und die Provinz rande nurs, 6. Kauf- mann Karl Weigt, 7. Kaufmann Julins | 2 Mamlok, alle wohnhaft zu Berlin. Die Mitgründer zu 1 und bringen in die Ge- ellshaft das von Pren unter der Firma tamlok & Söhne Weine und Spiri- tuosen betriebene Wein- und Spirituosen- geschäft M allen Aktiven, insbesondere | Ÿ A L tecn, soweit sie | V für den " Hand el mit Wein in Frage kommen, und Geschäftsgeheimnissen fowie mit sämtlichen zum Betriebe einer Wein- handlung gehörigen P und Ge- Dlaen sowie mit dem Rechte zur Fortführung der Firma in die Gejellshaft n, Die Einbringung erfol gt auf Grund- tage der Bilanz für den 1. Juli 1922, zwar derart, daß die Aktiven zu den das selbst angegebenen Beträgen von ins- gesamt 6 12351223 übernommen werden. Nicht gehören zu den einge Ban Aktiven die daselbst befindlihen Kunst= gegenstände, insbesondere die in der {o- enannten Lörwenhalle untergebrachte ntiquitätenhandlung, und ferner das im Bos befindlihe Kupfer, Marmor, lfenbein, Glas8arbeiten und Teppiche, E bleiben Privateigentum der erren ete und Julius Mamlok; diese en- stände werden von den beiden Gründern der Aktie ngejeli ate Zeile und auf iderruf M On oder e unent- aeltli< ur gelenentlihen Benußung ge- stellt. Für angeführte Hergabe und als ustrunk baben die Herren Albert und zulius Mamlok das Necht, monatli is 60 Flashen Wein und ‘Spirituosen nach Yrex Wahl nnentgeltli<h aus den Warenbeständen der Aktiengefellshaft zu entnehmen. niet hierfür trägt die Aktiengesellschaft. nimmt die Passiven na< 1. Susi 1922 festgestellten Bilan mit insgesamt: 2 461 048,66 #4 und gewährt als Entgelt für die eingebrachten ich bes stände Gifelid der Passiven zuzügli bon E ndelsgesell Firma Mamlok & Söhne in naten seit 1. Suli 1922 erzielten Sansunes

dreitausend evequrberten tebzig Aktien u Nennwerte. {chaft gilt vom

Juli 1922 ab L

Htülengeselfa iet

Ab- | Geschäft

«& | trieb von Licht

[ | insbesondere

Die Gesellschaft Mus is Us L

Gründer übernehmen die Gewähr für den Eingang der Außenstände in der- On O in wel<er sie in der ilanz für den 30. Juni 1922 unter Be- Dae tigung der Abschreibungen und tellungen bewertet sind. Sie über- nehmen ferner die Gewähr dafür, daß weitere Passiven als in der Dig B den 30. Juni aufgeführt sind, ni< (es, Die Aktiengesellschaft übernimmt ie Nehte und Pfl bau aus den für das bgeshlo! enen Verirägen, soweit le no< n i füllt sind; sie übernimmt erner alle Nech Tie und lichten aus jenitverträgen mit den ps Meter der aenen Do Handel sgese Uschaft amlok & Söhne. Gine Gewährleistung dafür daß die Angestellten in den Blut der A Aktien- oetetde aft treten, n die Handels8- ellihaft nicht. Sämtliche vorhandene nde bücher und P erhält die Aae haft. Den ersten Nuf- ìchtsrat bilden die E Wu 2 bis Die mit der Anmeldun Gesellschaft eingereihten Schrifistü E * insbesondere der Prüfungsbericht des ‘Vorstands und des Aufsichtsrats und der von der Handels- anaer ernannten Revisoren, können bei dem Gericht, der Prüfungsberiht der Ne- visoren au bei der Handelskammer ein- En werden. Nr. 29566, Nimax Film: Aktiengesellschaft. Siß: Verlin. egenstand des Unternehmens: 1. die Herstellung, der Vertrieb und der Verleih von Filmen sowie der Erwerb und Ver- ieltheatern, 2. E mit diesem Gesellf aftszwe> uf ammen- hängenden Handelsgeschäfte Maß- nahmen. Grundkapital: 10 000 000 M. Ablienge ses Der Gesellschafis- vertrag ist am Februar 1923 fest- gestellt. nes Personen, l wird die Gesell- [Yas dur zwei Vor tandsmitglieder oder | M ur< ein Horstandsmitglied und einen T0 uristen vertreten. Zum Vorstand ist estellt: d Dr, jur, Hans 7 Wollen Berlin. Als nicht Einge ragen wird verö fen t: Die S U äftsstelle be- Kuli si in, Unter den Sl n Das Grundkapital zerfällt in 1000 Jn- haberaktien über je 10000 #, die zum Nennbetrage augen werden. Die Be- fan man der Seen gen im Deutschen N A ber Bes Vor- stand besteht je na a h des Aufsichtsrats aus einer oder mehreren ersonen. Der Aufsichtsrat Hat das e<t der Ernennung und Abberufun der Vorstandsmitglieder sowie der Stell- vertreter. Die Einberufung der Generals veran ol at dur< Bekanni- machung - Deutschen Reichsanzeiger. Die Seönber: welche alle Aktien über- nommen haben, sind: 1. Has mann Wils- R Graaff zu Berlin, 2. Nechksanwalt | n Ferdinand Bang zu Berlin, 3. Kauf- mann Clemens Graaff zut Berlin, E Pro- fessor Paul gs zu inen, S auf- mann Friedrih Neumann zu Berlin. Den g e bilden die Gründer ¿ und 4. Die mit der Anmeldung D Gefenshaft eingereichten Schriftstüe, der Prüfunasbericht des Vorstands und des Auffichtsrats und der von der Handelskammer ernannten Ne- viforen, können bei dem Gericht, der Ae fungsberiht der ee au< bei der Handelskammer. einge|ehen werden. Nr. 29 56 ¡„„Transconta‘“ Trans- continentale Handels8aktiengefell-: schaft. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Einfuhr und Ausfuhr von Waren aller Art, insbesondere Textil- | d waren im Ueberseeverkehr und alle damit zusammenhängenden Kommissions- und Spedit ionsgetpäfte, Grundkapital: 4. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. März 1923 festgestellt. Besteht der Vorstand aus nespecen Personen, so wird die Gesell- saft entweder von einem zur Allein- bertrehung vom TEEENE bestellten rstandsmitglied allein oder von ¿wei orftandömitgliedern gemeinschaftlih ver- el en. Oman ee sind bestellb: Ö "au nn Fri Ho bener Amsterdam, 2. evang Facob Groß, Berlin -Schmar endorf. Jeder von ihnen ist beretas ie I allein zu vertreten ls nit eingetragen wir s veröffentliht: Die Geldistisete_ be- findet si< Ber D ABHMar geor Fried- ri<sruher O Das Grundkapital gert in 500 Snbabecaktien über ije 10000 #, die zum Nennbetrage aus- Die Umwandlung von um-

rets

egeben werden. Inhaberaktien in Namensaktien un Verlangen des Aktionärs palet, Oeffentliche T ETEN en

gekehrt ist au

Gesellschaft erfolgen ischen Le E LINO pléfanmtmaGun en, welche von dem E israt ergehen, 6 zuit der Firma der ellschaft, mit den Worten „Der Aufsichtsrat“ und der Unterschrift des Vorsißenden des Aufsichtsrats oder E tellvertreters zu versehen. Der Lo tand besteht, je nah der Bestimmung ufsihtisrats, aus einer oder mehreren T Die Mitglieder des Vorstands werden QUEN vent N Au E bestellt. Die Berufung Generalversammlung er- folgt dur< öffentlihe Bekanntmachung. ie nommen haben, find: 1. Aarau Meyer Souget aus AUmsterda dam, Kau s Hermann von der BUtzen aus Notter- agg e v Wilhelm Eisner, Berlin, (uam ges Brasch. Berlin-Wilmersdorf, 5. Kaufmann Pau Warburg, Berlin. Den ersten Aufsichts- rat bilden: L Kaufmann Friß Levy in L E af a agg 0a a in Züri Kaufmann Grünbaum in Köln-Braunsfeld. Die mit der Anmeldung Gesells E reichten U ie,

in Prüfungsberiht des Boritonby un und des Aufsichtsrats, können bei dem Gericht ein- | unv

Besteht der E aus | schaft.

A Auffi

d bestimmt, Die

Gründer, welche alle Aküen über- | Ber

[ | Otio

eschen werden. Nr. 29 568. „Westa“‘ Schiffahrt- und Transport Aktien- esellschaft. Siß: E Gegen- fand des Unterne mens: 1. der Trans- port von Gütern aller Art zu t und zu Wasser, 2. die Spedition und die Tung von Gütern aller Art zu Lande, 3.

Vornahme von Geschäften, die mit 6 Aufgaben zu 1 bis 2 in erbindung steben. Grundkapital: 6000000 H Aktien- geselliGalt Der Gesellschaftsvertrag ist

16. März 1923 geändert. Besteht Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellshaft dur< zwei Vo tandsmit- glieder oder dur< ein Vorstandsmitglied und einen Prokuristen ver! en: Hum Vorstand ist bestellt: Kaufmann B Groth, Berlin. Als nit eingetrage wird no< vere ea t: ie Geschäft R befindet sih Berlin, av ‘gl: 116. as Grundkapital zerfällt in n- haberaktien über je 10000 Æ, die zum Nennbetrage E E werden. Die Be- kanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger Der Vor- stand besteht aus einer Titan oder aus mehreren Personen. Er wird dur< den Aufsichtsrat Be D der au< das Mecht des Widerrufs h Auch die Genzaral- | N p bes mmlung s Recht, den Vorstand n e eine Bestellung zu wider- rufen. vf masverschied enheit zwischen Aut {srat und Ponebericatine lung über Bestellung und E Bestellung des Vorstands geht die Ent- seiduna der Generalversammlung der des ufsichtsrats vor. Die Berufung der Ge- neralversammlung eriglgi durch öffentliche Bekanntmach agt Kosten und Stempel der Sis trägt die Se Die T p alle Aktien

D fd Kaufmann i tegliß

der kauf- männische Direktor Dr ictor Zitron, Berlin-Wilmersdorf, D der E A che Direktor AAN damheit, Berlin-Wil- mersdorf,

4. Kaufmann Paul Oppler, Gharlottenbur har

übernommen Max Groß

5. Kaufmann Nobert arlottenburg. Den ersten Aufsichtsrat b 1. Kaufmann Bern- har C Céarlatlerbüea 2. Fabrik- besißer Dr. jur. Werner Maas, Char- lottenburg, 3. Dergali eas S 1A Steffen Destugen. e Fallersleben, 4. Kaufmann Nudolf Vogt, Berlin. Die mit der Anmeldung der IONE eins gereichten SEriaae, insbesondere der id r a t des Vorstands und des

fichtsrats, können bei dem Gericht ein- aeschen werden. Nr. 29 588, Chemische Werke, Marienfelde Attiengesell- haft. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und der Vertrieb von <chemishen, <hemish-te<h-

ait: und E azeutisen E do ee “i di res a Í ale

Szwedes it die Gejellschaft zu auen

Geschäften und Maßnahmen berechtigt, die zur Erreichung des Gesellschaftszwe>es notwendig und nüßlih erscheinen, auch

um Erwerbe und zur Veräußerung von

rundstülen. Grundkapital: 22 009

Mark. Aktiengesellf Eh Der S i schaftsvertrag N am 1, März 1923 fest- gestellt. Besteht 9 Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gefell- schaft eniweder von zwei Vorstands- mitgliedern zusammen oder von einem Vorstandsmitglied gemeinschaftliG mit einem Prokuristen vertreten. Der Auf- sichtsrat darf beim Vorhandensein mehrerer R e andsmitglieder einzelnen von ihnen

efugnis erteilen, die Aa allein zu R S allgemein oder einzelnen Fällen. Zu Vorstandsmit lieben n bestellt: L Dr. Qo Nücker, Berlin- E r. Emanuel Fel- e Li: R 3, Kaufmann o E erlin-Schöneber Als mt eingetragen wird no< verò entlicht: Geschäftsstelle befindet sih zu Berlin- Marien elde, Großbeerenstr. 46/52. Das Grundk ital zerfallt in 22 000 Fnhaber- aktien über je 1000 4, die zum Nenn- bea ausgegeben werden. Der Vorstand der Attiengesellihaft besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern (Direktoren). in Bestellung und der Widerruf geschehen < den Aufsichtsrat, ger aus Wre BEL neralversammlung wi eng des Vorstands durch einmalige voti ads a fien chen Reichsanzeiger

L

Sai der Att engefets haft erfolgen aus| ließ lich im Deutschen ih8anzeiger. Es T eine edie eroffent- eng, tig - aat Be E in s o Geseh e ole Ufien

Gründ er, melde ite i direktor Carl Zillmer, Berlin 2 Bank- direktor Otto Voigt Berlin, 3. Bank- direktor Friß ler, Charlottenburg, f Bankdirektor Willy Neuendorff, Berlin, Kaufmann Samuel Salomon, Char- a by 6. E Willy Voigt Charlottenburg, Chemiker Dr. Kar ider, Berlin-Marienfelde, 8. Che- miker Dr. Emanuel Selheim, Berlin- Lihhtenrade, 9. Kaufmann Willy Küster Berlin-Schöneberg, 10, Handelsban Ætiengesellshaft, Berlin, 11, Witwe Lentz, geb. Dittmann, Berlin- Lichtenberg, 12. Sehlächtermeister Wil helm Lentz, Da Auffichtsrat bilden: 1. Bankdirektor Carl Zillmer, Berlin, 2. * Bankdirektor Friß Köhler Gharlottenburg, 3, Bankdirektor Voigt, Berlin. Die mit der An- meld der Mde wo nd eingereichten | 1 Schriftitüe, insbefondere der Prüfungs- bericht des Vorstands und des Aufsichts- rats und der von der Handelskammer er- nannten L EO Ffönnen bei dem Ge-

Aktien Bank- | 6

je 1200 ebruar 1923 fejtgestelt und v zerfällt iebt u

ersten Ba

für Bergbau unv Hüttez Siß: Berlin. Gemäß dem bereits ih geführten Beschluß vom 31. Oktg f dur ist das Grundkapital um 18000 902 - | nit eingetrage M agent worden nicht eingetragen wird no< ver die Grant ldi ausgegeben unter Aus\{<[luß des ebli Bezugsrechts der Aktienge, mi sehn bere<tigung vom 1. Juli 1922 gg Nennbetrage 15 000 nhaberaftien L hu Das gesamte Grundkqyi S Inhaberaktien jj übér e ler glei< 600 Æ und in 170 Inhaberaktien ü je 1200 Nr. 240. Preußische SebenC Bel

per ga L En Gesellschafi, Berlin. Gemäß bereits dur geführten Beschlu de e a lioa vom ebruar t bat Grundkapital um 9000 12 000 000 M erhöht e EN be von derselben Generalversammlu ung \{lossene Saßungsänderung. Als n nidt eingetragen wird noch veröffentlicht; die n E lex werden qus uzeden unter Ansilus es alebliéen ezugsre<ts der A ome mit vi bere igung va vom 1. Januar 1923 ab zy Namensaktien beri i 15 000 E Bozalisß 200 dieser neum Aktien ist die Uebernehmerin verpflihtet diese Aktien den alten Aktionären während einer mindestens 14 tägigen G derart zum Bezuge anzubieten je n

alte Aktien eine neue Aktie à 15 000 nom, mit 25 % Einzahlung zum ‘Prt von lic M zuzüglich aller Kosten be ogen werden kann. Das gesamte Grund {apital L zern iebt in in Hamendaltim, und war S je 500 ers glei 150 ¿ark und w je 1 5000 M, Nr. 807. Gefellsha Urania. Sih: Berlin. Die von der Generalversamm e am 13, Juni E „Eeldlossen ung&änderung. Nr. 1594. Verg: bof rauerei Atten-Gesellit d Siß: Neukölln, Zwe> der Gesells ist jekt das Bierbrauereigewerbe nebst den dazu gehörigen Nebengewerben und dez e e Ge und Jani zusammen nde Betriebe ß den bereits eführten Beiclüf D e Generale

e Januar und

vers. sammlungen vom L Mara 1923 ift das Grundkapital un

4 300000 M auf 6 300000 M erhöht worden, pernex die von derselben Generalversamm ung beschlossene Saßungsänderung. Als Ba t eingetragen roird G veröffentlicht: die Grund T uns werden

es unter s des gesehs lichen Bezugsrechts der Aktionäre mit Ge winnberehtigung vom 1. Oktober 1922 ah zum Nennbetrage 3000 Jnhaberstamw aktien zu je 1000 4 und 30 Inhaberbor zugsaktien über je 10 000 4. Die Vor zugsaktien haben vor den Stammaktien ein Vorrecht G einen Gewinnanteil bot 8 9% der auf ihren Nennwert geleisteten Einzahlungen. Reicht der verteilbare Reingewinn zur Zahlung des Vorzugé gewinnanteils von 8 % nicht aus, so sud

ihrem Alter nah aus dem Reingewinn der RANNO, enden Jahre vorweg zl ahlen. gesehen von dem Vorrecht alf g 77 Gewinnanteil mit Nachzahlungsredt A die Vorzugsaktien keinen Anspruÿ auf Teilnahme am - Reingewinn. Jn alle der Liquidation der Gesellschaft e alten die Vorzugsaktien vor Auszahlung eines Liquidationserlöses an die Stamw aktien aus dem Liquidationserlós einet Anteil bis zur Höhe ihres Nennwert abzüglih fehlender Einzahlungen, zuzüg lich etwa rüdständiger Vorzugs a sowie zuzüglih 8 % der auf ihren Nennwert geleisteten Einzahlungen sät Beginn des Geste! jahrs, in welchen die Gesellschaft in Liquidation getreten is Der sih darüber hinaus ergebende Liqub Os fällt den Stammaktinw! allein zu. Die S oeiuot ien haben jem ein orzugdreGt dahin, daß fie Mahlen zum Aufsichtsrat, bei stin mungen über Aenderungen der Sabunget und über Auflösung der Gesel d M zehnfaches S ct haben. D Die 4 6 vliga, ist verpflichtet, a) 1500 ú von den übernommenen Stammaktien bisherigen Stammaktionäre der G [haft in ee Weise zum Bezuge h ieten, daß auf je L Nennwert all Stammaktien 1000 4 Nen u Stammaktien zum Nennwert 4 p werden können, b) die Gesel dem durch die "Veräußerung der ke i 1 500 000 4 neuen A a Gewinn mit mindestens % teiligen. Das gesamte Gaundtepial f fällt jeßt in omn 190 und u 900 Stammaktien, nämlich j 200 4, 5100 zu je 1 E ot) Vorzug gaktien zu je 10000 timnmunl Direktion besteht na< der Besti fette des Vorsibenden und des ftellvertriet Vorsitzenden des Aufsichtsrats n na oder mehreren Personen. Die u der Q ret ionsm ee er e it Rhe enden und den r rif Vorsißenden des Au G E oiolo zu Á lihem oder notarie cte Nr. 3911, Berliner Auto he cli. trale Aktiengesellschaft. Senat Das Vorstandsmitglied Paul Geselle ist zur Ale ae er Gele und fugt M S, Dent S i SGabents asse reer Poftverband““ Versiche Berli auf Gegenseitigkeit. Siß: A j Die in der Hauptversamm ebruar 1923 be er it L 9ua und der L erungé

ersi 3 443, rin

gesellichaft:

fura des

Berlin. arl Wi fhauer E eo ieb at @ Siy cher Deignlge l Bi

nderul 1 rdnutß

d

rit, der Prüfungsbericht der Revisoren

der | au<h bei der E E ein n

(n Vereinigte Königs- riecliea Aktien-

sellschaft

Die Pots des Pl uet il orloschen, 234, Kid

die an 8 % fehlenden Gewinnanteile -/

erie werke :A t E

rnst

9(ttiengesellschast. Siß: Ber- E le A ieren Vorstandsmitgliedern la tele [lt: L Ordentliche M ellandamita (Be line 1. Berg asseslor L von Bürk erne, „Königsborn, egierungsrat Villan Haarmann in snabrüd, ; GeneraldireFzor Dr. “Ing. H D Malter aspe, Hütten- fiektor L Mann aedt in “Troisdorf ¡irektor hütte 6 Direktor Karl Raabe in Et 7 Direktor Alfred Waeschle Di Haspe. 11. Stellvertretende Vor- démitglieder: 8. VBergwerksdirektor VFidelber in Rünthe, Kreis Hamm, Direktor Clemens Hannen in Haspe, h Hüttendirektor Friedrih von Holt in cgómarienhütte, Kreis Osnabrüdc, l, irektor Rudolf Mengk in Osna- Il. “9 Direktor Hartmann Schmelzer in Quint, 13. Hüttendirektor Edwin D lois Wurm in Osnabrü>. fir 21 908. Auxilium Aktien-Gesell- für S iß: erli - ee Graf on d Kaufmann ans Berne “t von pee Ber- fugalens see, ist mehr Vorstands- nitalied. Zum Bestand ist bestellt:

n Hermann Erich Werner, f Charlottenburg 22 039. ndels - tiengescllschaft. Sib: Berlin. giufmann Di to Müller, Berlin, i nit mehr Vorstandsmitglied. Zuni Norstand ist bestellt: Kaufmann Gottl Gier, Berlin, Nr. 22892. Felix Falk, Woll- und Baumwoll-Ver- irieb Aktienge Ea Siß: Verlin. Kaufmann f igt Seba Ar ra, 1 57 mer mis gat k 1. Tschecho Allmania ju und Ecoa Aktiengefellschaft. : Berlin. Durh Beschluß der Ge- unl “i besannlung vom 8, Januar 1923 ist \er Gesellshaftsvertrag in $ 17 (Ort der Generalver n a. geändert. Die | R, aufleute nd Nittler sind au3 dem Vorstand aué chieden. Zu Vor- standómitgliedern ernannt: l Sas nann E Zellmann, Leipzig, 9 Kaufmann _ Nr, 23 877 a. u A & Gy S beni ß: Berlin, Al E N L LUE Ch rien U e 2 ist das Grundkapital um 8 000 Nark auf 16 000 000 6 erhöht worden. des die von derselben Generalversamm- ung beschlossene ungsänderung. Als nidt E E E: Auf die Grundkapitalser auógegeben auf Kosten der mit s bon dem s Ra E hun Kurse von 120 bom H eraktien über je 1000 2 A us A tien werden den bisherigen Aktionären im Verhältnis ihres Aktienbesißes überlassen mit der Maß- abe, daß vor der Ea ¿um Han- bia Ui paso afen gezeichneten e i uw i einem bestätigten Sicidlüban ein zahlt Md Bott e é Die L Bestglu s M lichen äge erfolgt na U des Aufsichtsrats auf Erfordern stands, Das A in 16 er Je 000 4, Nr. 160. dd Deutscher Waldbefitzer Aktiengesell- | Be hast, Siß: Verlin. Der aus dem ifsihtsrat abgeordnete Kaufmann s tih Warning, lin, ist niht mehr standsmitglied. Zum weiteren Borstands- mitglied is bestellt: D Tan e nderlich, Berlin, Techuische Porzellane Mas - Satz (du Co, Aktiengesellscha Berlin, Qu ¿Vorstandsmit iedern n bestellt: 1, Kaufmann Krauß, Werlin- -Wilmersdorf, 2. Gin Ge Zul ulz, Berlin«Grunewald, Nr. 27 323. eim Bank Aktiengesellschaft. rsOnbBmitglted

b: Verlin. Zum Vorstan: Li tellt: mann Georg Hei rlin-Frie!

a hle Karl Lege eia,

am

inri bs têgericht E A 2 r Tp teilung 89

Berlin, 6612)

[ L das Ae Ee e f 691 Conti des eingetragen wor ntinentale L iengesell: Chemie. Siß: Berlin. y terland des Unternehmens: Der Bau n ge S h Rana sowie der i avgenkänger den Gel Ln M E R

4% die wissenschaft! ihe und praktishe A eit ung von <emishen Verfahren, die so ertung derselben und der Erwerb (vie die e wertung von Gehen wi Geschäftsbetrieb ist das uéland, Die Gesellschaft ist Dans d an Pelertigen anes B

A gelebli L pt und fol R E E Mes Der Ge la 00 000 Ma fa ibe Gesellichaftsverireg ist am 3. l u: festgestellt. Besteht der Wok Wesel mehreren - Personen, so wird 6 aat Ee fal us vei Vor lieder de nd cin Vorstandêmita a t e Var ut einem Prokuriten E wle su sind estellt: ranz la ain Ll Mr t rungs: M U “rge er, Berlin-Wil- | H ein w E Die häftsstelle be: sburger ; “nl ¿erfällt in E R Fenhaber- er je 1000 S, die : mi Nenn- egeben werden: der Vorstand Ftton) besteht na Bestimmung srats aus einem oder mehreren (Direktoren). Die Mitglieder

Ludwig Mani taedt in |f

er in Troisdorf, 14. Hüttendirektor | K

7 Hoffmann, Leipzig. | sowie

ereits urs L

“Gesell llschaft | De

jeder | n

esamte Grundkapi tal gerfälli j

der Betrieb | Nr.

des Vorstands werden dur< den Auf\sihts- rat bestellt, dem au< der Widerruf- auf Bestellung obliegt. Die Bestellung und der Widerruf erfolgen zu notariellem Pro- tokoll. Die Generalversammlungen werden durch eine einmalige öffentlide Bekannt- machung seitens des Vorstands oder des Aufsichtsrats berufen. Alle öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft er- olgen nur im Deutschen Reichsanzeiger, und zwar einmal, sofern das Geseß nit mehrmalige oder anderweitige Bekannt- machungen vorschreibt. Die Gründer, welhe alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Bankier Otto Lindemann, Berlin- Schöneberg, 2. D Walther Otterbe>, Hannover, Chemiker Dr. Erich Vollquark, Borlin, 4. Sngenieur Albert Müller, Teblißz (Böhmen), 5. Kauf- mann Bruno Wardsa>, Berlin-Südende. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Bankier arl Lindemann, Berlin, 2. Ghefchemiker Nobert Tern Berlin-Schöneberg, 3 .Ober- Ademeur Milli Schramm, Hildesheim, d, neralmajor a. D. August von Tronchin, aer, 5. Oberst- leutnant a. D. Nichard Schiller, Berlin- Bres, Die mit der Anmeldung Gesellschaft eingereihten Schriftstücke, S der Prüfungsbericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats, können bei dem Gericht eingesehen werden. 29 662, Norddeutsche Eifengesell: schaft Aktiengesellschaft. Siß: Ver- lin. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung und der Vertrieb von Berg- werts- und Hüttenprodukten, fabrikaten und Fertigfabrikaten aus Eisen und Metallen aller Art allein in Verbindung mit anderen Stoffen. Inner- halb vier Grenzen ist die Gesellschaft zu allen Geschäften und E be- rehtigt, die zur Erreichung des Gesell- leinen, inss nohwendig oder nüßlih er- inen, insbesondere zum Erwerb und zur Veräußerung von Grundstü>ken, zur Be- teiligung an fremden Unternehmungen gleicher oder verwandter Art, zur Er- rihtung von Sweigniederlassungen an allen Orten des Inlandes und Auslandes pu AÆWschluß von Zee en gemeinschaftsverirägen mit anderen Gesell- haften. Grundkapital: 000 000 M. Ttiengesells<aft. Der Gesellshaftsvertrag ist am 14. März 1923 festgestellt N am 27. März 1923 geändert. Besteht der Vor- stand aus mehreren Personen, 9 wird die Gesellschaft vertreten von zwei Vorstands- mitgliedern oder einem Vorstandsmitgliede gemeinshaftliG mit einem Prokuristen. r Aufsichtsrat ist ermächtigt, einzelnen Mitgliedern des Vorstands die Befugnis zu erteilen, -die Gesellshaft allein zu ver- treten. Zum Vorstand. is bestellt: 1. Direktor Paul Herliß in S@öneberg, 2. Direktor Paul Meßger in Nürnberg. Als nicht eingetragen wird no< veröffent- liht: Die Geschäftsstelle befindet \i< Berlin, Albrechtstr. . Das Grund- Fapital zerfällt in 1000 Fnhaberaktien über je 50 000 Æ, die zum Nennbetrage ausge- aen werden. Der aus einer oder mehreren Personen bestehende Vorstand ist vom Aufsichtsrat zu bestellen und ab- uberufen. rTunden und Erklärungen, insbesondere au< Bekanntmachungen des Bal tsrats und Lagen E <lüsse oder Protokolle sind mit der Firma und den N „Der Aufsichts- t“ zu verschen und von dem Vor- sihenden des Aufsichtsrats oder de ên tellvertreter zu unterzeihnen. Die rufung der Generalversammlun ces Es den Aufsichtsrat oder den dur ea e Bekannimahung. Die Gründer, e alle Aktien übernommen ben A E L Mng Walter Freund harlo as Kaufmann Kart | M A uard Meyer 4. Fnoenfeur Friß Gs, 5, Rechtsanwalt Ar inz, säamtlih zu Berlin. Den ersten Aufsichtsrat en: 1. ob- | n e ei E l, ict von Traisse E ip mingenieur Otto Mezger Nürnberg, 3. Kom- merzienrat osef A

Kirschten zu Nürnberg, h nerakdirektor Dr. o Noth zu rag IT, 5, Großindustrieller Anton B} E ix Wien. Die m der e nO er e eingereihten riftstü insbesondere der 4 ngsberiht des Vor- tands und des uf ichtsrats können bei Gericht eingesehen werden. 29 663. Elektrofunken Aktien- Gesellshaft. Siß: Berlin. Gegen- Nam? des Unternehmens: Die Verwertung von Er Ra ers auf dem Gebiete der elebtrische dustrie. Die Gesellshaft kann 2 "t Art betreiben oder ih an solchen be-

teiligen, in ee diese mit dem vor- genannten. en E s Grundkapital: im ammenhang tehen undTapîi E R Artiengefelsa haft. t, | Gefells&aftsvertrag ist am 14. ann 1923 festgestellt. Besteht der Borstand aus mehreren Personen, so wird die sellschaft dur<h zwei Vorstandsmitglieder oder dur<h ein Vorstandsmi iglieo im Ge meinshaft mit einem risten ver treten; kann T A einzelnen Dorlienboatt taliedern die Be- fugnis erteilen, die Gefellshaft allein zu vertreten. u Dor and g T ind bestellt: 1. Direktor Fvang. Kentsch, Char- lottenburg, 2. Kaufmann Paul Bohn, D Go. Als nicht ein- era en wird no< verö E Die Gelde telle befindet si<. inm Berlin, mstr. 49, Das Grundkapital zer- in 1000 Jnhaberaktien über je 1000 ark, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Der Vorstand besteht aus einer oder mehreren Personen; er wird vom Aufsichtsrat in notatielter Verhandlung ernannt und abberufen. Dieser bestimmt

die Anzahl der jeweili Vorstandsmit- glieder. Auch können stellvertretende Mit-

te anderer oder d

ieder in gleiher Wkise bestellt werden. Generalversammlungen werden durch Bekanntmachung im Deutschen Reichs- anzeiger einberufen. Die Befkannt- Ingen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer, Ee, alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Prokurist Nudolf Blasse, Berlin, 2. Techniker Emil Bruhns, Charlotten- burg, 3. Fräulein Johanna Bohn, Berlin- Grunewald, 4 4. Fraulein Hzdwig Thielke, Berlin, 5. Chemiker Dr. Mar Schlötter, Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1, Diplomingenieur Karl Wehn>e, Char- lottenburg, 2. Stud. jur. Gustav Lucas, Berlin-Schöneberg, 3. Kaufmann Hans Bohn, Homburg. Die mit der Anmeldung der Set eingereihten Schrift- A, insbesondere der Prüfungsbericht | ge Vorstands und des Aufsichtsrats Enmnen bei dem ae eingelchen werden. Nr. 29 664 dolf Lubitz, Aktiengesellschaft Zweigniederlassung Berlin iu Verlin, Firma der opt [9 niederlassung Adolf Lubitz ftien- gesellschaft in Duisburg. Gegen- |2 stand des Unternehmens: Der Handel mit Erzeugnissen der Hüttenindustrie, Eisen- bahn-, O und Bergwerks-Aushau- material und ähnlichen ren sowie die mon von D Drahtstiften, ifenwaren aller Art ünd verwandten Artikeln. Die Gesellschaft i an E, Zweigniederlassungen zu errichten, ihr ge- eignet erscheinende Unternehmungen un Firmen zu erwerben und fortzuführen, d an anderen Unternehmungen gleicher au Fe ulässigen Form zu beteiligen Geshä Mes aller Ari abzuschließen. c e ital: 5000000 4. Aktien- gesellshaft.. Der Gesellschaftsvertrag e am 6. Januar 1923 festgestellt. Die Ge sellshaft wird, wenn Vorstand aus mehreren Personen besteht, dur< i R O gemein- oft dur<h ein Mitglied des ritands pot einen Prokuristen gemein- (S vertreten. Die Generalversamm- ua kann einzelnen Des ¡edern die Befugnis erteilen, L ee llschaft aus allein zu vertreten. rstand if bestellt Adolf Lubib, Bew, Duis- burg Heinrich Büter in Duisburg, dein ‘Karl Krähling in Düsseldorf und Adolf Lenß in Berlin ist Prokura in ain Weise erteilt, je zwei zur Vertretung der Gesellschaft erehtigt find. Uls nicht eingetragen wird tus veröffentlicht: Die Geschäftöstelle befindet si<h in Berlin, fla ¿ Grundkapital 55 llt in 5000 Inhaberaktien über je 1 Mark, die zum Nennbetrage ausgegeben E Die öffentlichen Bekanntmachungen Gesellschaft C nen e ige Veröffentlihung im Nei ar anzeiger, soweit ni t im 1 Gelel eine S F malige Bek: E ung rieben ist. Der a bestebt t 1e Va r Bestim- mung der Generalversammlung aus einer over mehreren Personen und wird von dieser bestellt. Die Einladung zur General » lg od d ist dur< den Ausfsichisrat oder dur< den Vorstand mittels ein- maligen Ausschreibens im Deutschen Mei Laer Een, Die Grün- der, e alle Aktien übernommen haben, E Kaufmann Adolf Lubiß zu „Duis 2, Naeamne Heinrih Bücker zu Dutsb urg nn Karl Krähling u Düsseldorf, 4. Kaufmann Adolf ers Balin .… Rechtéanwalt J Kramer, Düsseldorf. Den erften eng rat bilden: 1. Kaufmann org Futter, Berlin, 2. Direktor L. Jacob, Düsse Dorf, L 8 ustigrat Dr. rmann i Sa r Berlin-Friedenau, H Kaufmann loser, D dix, Dortmund. Die mit der wort der Gesellschaft ein E Pr iftstü>e, insbesondere de Le bericht des Vorstands und des Ausfsichts- rats, können bei dem Gericht der Haupt- iederlassung in Duisburg, der ee Page bericbt der Ren au ea dajelbst eingeschen wer- den. Nr. 29 665. Grundftlisgesell- schaft Eigenheim Emserstraße Aktiengesellschaft. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Er- werb und vie Verwertung und Bebauung von Grundstüden in Groß Berlin, ins- besondere die Verwertung und Bebauun des Grundstü>ks zu Berlin-Wilmersdorf, Emser tvaße E ted Grundkapital: 3000000 Me. Attienzele Qa Der Gesellschaftsvertrag ist am 1 e 1923 festgestellt. Besteht der ra aus mehreren Personen, so wird d e Ge- sellschaft durh zwei Vorst tandsmitglieder ein Canton lied in baft mit einem Prokuristen vot: treten. um Vorstand ist bestellt S aum Salfkind, Berlin-Schôöne- berg. Als nit ein etragen wird no veroffentlicht: Die Gelzästotole befindet 1 in Berlin, Zähringer Str. 25. Das undkapital ile t 300 JInhaber- aktien über je 10 000

« die zum Nenn-

betrag ausgegeben werden. Der e [T besteht aus einem oder mehreren Mit- Ern, die von der Generalversamm- g be ellt werden, au<h der Widerruf

dée Bes ellung erfolgt dur die General- Veh une, Die rd durh einmalige Bekanntmachung im Deutschen Neichsanzeiger berufen. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft werden öentlih Deutschen Reichsanzeiger ver- Ee Die ründer, wel alle E Ann hegen, sind: O erander per on, Kaufmann rlin- Wilmersdo auêmann Dr. -Fngenieur D cil Berlin-Charlottenburg,

Harraschain, ürovorsteher, La Eta C

Kaufmann Mois A. Eisler, Berlin-Wilmerêdorf È Kaufmann

E e l fsihtsrat U Ta pet or. Gregor Schi its,

Sor Brie N

Generalversammlung |

Kaufmann, Berlin-Wilmersdorf, 2. ran Bera Schiffmanowitsch geb. Gotsel, ebenda, 3, Dr. Sager Perepletnif, russ. | G Rechtsanwalt, Char erg Die mit der Anmeldung der Gese E ein- gereihten Schriftstüle, insbe]ondere der E Ngerie des Vorstands und des ufsichtsrats, men de Lan gu Serie Gx ein- gesehen werden, Automobile T E Klein bien: gesellschaft. Siß: Berlin. Meg ass des Unternehmens: Der Vertrieb sämt- licher Erzeugnisse der Aktiengesellschaft für Automobilbau (A. G. U.) in Berlin- Lichtenberg, insbesondere ihrer Auto- mobile und ihrer Automobilersatzteile in Berlin und in der Provinz Branden- burg. Grundkapital: 5000 000 4. Aktien- gesellshaft. Der 2 feltgestellt und ist am 23. Oktober 1922 fe taejtellt und am 12. Dezember 1922 und 23. März ers, Die Gesellschaft wird von ien orstandsmitglied selbständig vertreten. Zu G Ea gliedern m7 bestellt: Kaufmann Karl A. Klein, Berlin, Diplomingenieur Ernst Moor, Berlin. Prokuristen: 1. Dito Cramme, 2. Richard iese, beide in Berlin. Jeder von ihnen ist berehtigt, die Gesellschaft gemeinsam mit einem anderen „Prokuristen zu ver- treten. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Die Geschäftsstelle be- indet sich in Berlin-Friedenau, Haupt- traße 81/82. Das Grundkapital zerfällt

d fin 50 Namensaktien über je 100000 M

die zum Nennbetra E N Der Vorstand besteht aus zwei Personen. Er wird us den Aufsichtsrat bestellt, der auh das y Sr des Widerrufs hat. Die Berufung der Generalversammlung der Aktionäre erfolgt durch üffentliche Be- kanntmachung. Die Bekanntmachungen der O erfolgen im Deutschen Reichs- anzeiger, fie sind von dem gesamten Vor- stand zu zeichnen. alle Aktien übernommen haben, 1. Kaufmann Karl A. Klein, Berlin, 2 kurist Dito Cramme, Berlin, 3, Diplom- | 25 ingenieur GCrnft Moor, Berlin, 4 Kauf- mann Heinrich Alter, ‘Berlin, 5, Aktien- L ieatoe für Automobilbou u Berlin-

<tenberg, Den ersten ufsichtsrat bilden: 1. Bankdirektor Curt bern- heim, 2. Fabrikdirektor Dr. Curt Köhler, 3. Bankdirektor Alfred Sachs, 4. RNechts- anwalt Dr. Georg Ruß, sämtlih zu Berlin. Die mit der Anmeldung der Ge- sellschaft eingereihten Schriftstücke, e besondere derx Prüfungsbericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats und der von der Handelskammer ernannten Revisoren | I können bei dem Gericht, der Prüfungs-

Die Gründer, we orf

bericht der Revisoren auch bei der Handels- | «&

kammer eingesehen werden. Nr. 29 667. Egowerke Aktiengesellschaft, Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens:

Die Herstellung und der Vertrieb von | De

Fahrzeugen jeder Art, insbesondere des von der Mercur Flugzeugbau Gesellschaft mit Latte, 5 Haftung Tun \o- genannten Ego-Wagens. Die Gesellschaft ist bere<tigt, auch andere S britationen zu betreiben und fi<h an folhen zu be- teiligen. E 100 000 000 M. Aktiengesellschaft, Sea E tra it am 15. Dan 1923 festgestellt. Besteht der Vorstand aus mehreren P onen, so wird die Gesellshaft dur<h zwei Vorstandsmitglieder gemeinschaftli< oder durch ein Vorstandsmitglied in Gemein- schaft mit einem Prokuristen vertreten; der Aufsichtsrat kann jedo< einzelnen BVor- standsmitgliedern die Befugnis beilegen, die Gesellshaft allein zu vertreten. Zum Vorstand if allein bestellt: Direktor omer Wankmüller, Berlin - Halensee. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- liht: Die chafts\telle befindet sich in Berlin S$0., Treptower Straße E, Das Grundkapital E in

Stammaktien und 500 C ‘iber je 10000 M, alle auf den Inhaber autend, die zum Kurse von 125 vom Hundert ausgegeben werden. Die Vor- R E bei einer Auflösung er Gesellshaft das eingezahlte. Kapital vorweg, dann erhalten die StammarTtien das eingezahlte Kapital. Der Rest wird verhältnismäßig geteilt. Die Vorzugs- | * aktien haben bei der Beschlußfassung über die Beseßung des derts ag ns Saßungs- änderungen und Auflöjung der Gesellschaft ein zehnfahes Stimmreht. Der Vor- E besteht aus einer oder mehreren Per- onen. Die Mitglieder des Vorstands werden vom Aufsichtsrat bestellt. Die Mitglieder des ersten Vorstands werden von den Gründern ernannt, Die Be- rufung der Generalversammlung geschieht durh Da ung F dem Deutschen Rei gee Die Bekanntmachungen der Gejelihast ero: ‘na T purs den Deutschen

Preu E Staatsanzeiger. Gründer weite alle Aktien O s haben, Dis- Es Romer Wanïmüller, n A see, 2. Nechtsanwalt Dr. August Berg- <midt, Berlin, 3. Ritter; Leiner Karl

tto von Haugwiß, i.

4, Patentanwalt Dr. Geißler, Berlin, 5. aat G Josef Busch, Berlin, Der Gründer zu 1. bringi in die Gefellshaft ein das ihm ge- óörige, zu Berlin-Treptow, Treptower Straße, belegene, im Grund buche von Treptow, Band 45 Blatt Nr. 1487 eingetragene Grundstü mit allen darauf stehenden Gebäulichkeiten und Nußungen und Lasten seit 1. April 1923. Die Kosten der Au D sung, Grunderwerbs- 6p und die ten der Eintragung geh en zu Lasten v Erwerberin. Ferner ringt er ein die ihm persönlich ju stehenden Erfinder- und Schußrechte

eTe«

L tüg üglih eines Kleinautos laut der dem T

ündungsvertr S ARE Er erhält: für diese Ti Vorzugsaktien. Endlich

arne S 000 M4 e die Veinbes zu 1: unk 8 in die Gesellschast

ein die ihnen Gia gesamten Ges (GiliSanteile der erczur Flugzeugbau . m. b. H. mit allen daran haftenden Gewinnrechten auch für die Vorjahre, unh war der Gründer zu 1 dete 225 000 ark Geschäftsanteile, der Gründer zu 3 insgesamt 75000 M Geschäftsanteile. Die beiden Einbringer garantieren, daß die Mercur Flugzeugbau Gesellschaft mit be» schränkter ftung Eigentümerin des Grundstü>ks Treptow Band 52 Blatt Nr. 1674 ift, fecner, daß sie das Grund- tü> Band 52 Blatt Nr. 1502 gepachtet hat, daß sie ferner ein 6000 Quadratmeter großes Gelände auf dem Flugplaß Jo- e gepachiet und darauf eine azeughalle erret hat und daß fie

Flug jete bzw. <t hierfür bis zum Jahre 1929 geuchli hat. Sie leisten lerne dafür Gewahr, daß die sämtlichen ‘aschinen der Mercur-Gesellshaft deren Eigentum sind. Sie erhalten für die Einbringung der Anteile insgesamt 20 000 000 Geis 2000 Stammaktien à 10000 M der Gesellshaft, und zwar der Gründer zu 1 12000000 M, der Gründer zu 3 8000000 A. Den ersten Aufsichtsrat bilden die Gründer zu 4 und 5 und der Rechtsanwalt Werner Féaux de Lacroix, Berlin. Die mit der An- meldung der Gesells<haft eingereihien Schriftstücke, insbesondere der Prüfungs- beriht des Vorstands und des Aussichtss rats und der von der Handelskammer er- nannten Nevisoren, können bei dem Ge- rit, der Prüfungsbericht der E au< bei der Handelskammer eingesehen werden. Nr. 716. Metallwaren- fabrik H. A. Jürst &@ Co. UAttien- bas. Siß: Berlin. Prokurist: ilhelm Sonntag in Berlin. Er ist ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem nicht allein vertretungsberehtigten Bor- standsmitgliede oder mit einem rofuris e

[che | die Gesellschaft zu vertreten. Nr. 1

öneberg - Frievenauer Serre Gesellschast. Siß: Berlin. Die am 25. August 1922 beschlossene Herabseßung des Grundkapitals isl erfolgt, das Grund- tapital beträgt jeßt 1 443 000 M. Ferner: Die am 2. März 1923 dur< den Aufs- sichtsrat bes{lossene Saßungsändecunag. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Das Grundkapital zerfällt jeßt in 1443 gleihberehtigte Inhaberaktien über je 1000 M. Nr. 15 660. National- Film-Aktiengesellschaft. Siß: Berlin. Ina Victor Altmann ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Für ihn ist das u ihtsratsmitglied Nau ttaaan Richard oseph, Berlin, in den Vorstand ab- Sbntt Sr. 1359. Carl Ernst Co. Aktiengesells<haft. Sigt: Berlin. Nah dem Beschluß der Generak- versammlung vom 24. März 1923 lautet der Gegenstand des Unternehmens jeßt: r Erwerb und der Fortbetrieb des unter der Firma Carl Ernst & Co. in Berlin bestehenden Fabrikations- und Pa e aaeldaa, welhes si< mit der rstellung und dem Vertrieb von Luxus- papieren, Papierwaren, Artikeln für photographische Zwecke sowie allen anderen ha rtiteln beschäftigt. Die Ge- sellschaft ist au< berechtigt, überall Fabriken und Handelsgeschäfte sowie Zweigniederlassungen zu errihten, si bei anderen ähnlichen Gesellschaften oder Handelsfirmen zu beteiligen, insbesondere auch die Ausnubung und Verwertung voa Patenten zu betreiben, die den Zwed>en der Gesellshaft dienen. Ferner die sonstigen von der Generalversammlung beschlossenen Saßbungsänderungen. Nr. 15227. Minimax-Fabrikationss LTLENGZIER [Mae Siß: NReinickens dorf. Dur<h Beschluß der General- versammlungen vom 18. Dezember 1922 und 26. Februar 1923 ist die Sabung S und volltTommen neu gefaßt. 19886. Ullstein Afktiengesell- aft. Siß: Verlin. Prokuristen: ven Zu \hneid in Berlin-Reinicken- dorf, Georg Schmidt in Berlin. Jeder ris ‘ihnen ist ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede die Ge- ellschaft zu vertreten. Nr. 23 095. Erna der Zweigniederlassung in Berlin lfred Fester & Co. Kommandit- Berlin, i N E Os rlin, Firma der tniederlassu in Düsseldorf: Alfoes Sesier Co. mand itactenr Gn Aktien. Durch Ds E a (E aamluna bom 10. Januar 1923 haf der 1 ae 2 des Gesell- E fia Be rt gros. Bankier udolf Nose Bankier Julius Moderbourg, Bankier Gustav Hammel, sämtlich in Düsseldorf, und Bankier Otto üneberg in Berlin find niht mehr per- sönlih haftende Gesellschafter. Bankier Georg Kurzinsky in Berlin ist als per- sönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Nr. 25 685, Verkaufsstelle Meckleus- barnilder Landeserzeugnisse * Aktien gesellschaft. Siß: Veeclin. Bu Vor- standsmitgliedern sind bestellt: Ges schäftsführer Albert Aermann, Berlies Schöneberg, 2. Inspektor Gustav Habben, Rittergut Severin. —- Nr. 21 948, E und Credit-Aktiengesellschaft. Siß: Verlin. Dur Beschluß der Ges 1922 ift Le GEAN gon RRIEN ezember ift die je t au gelöst. Dur L AA des Amt erichts L Me t. 89, vom 29. März 1923 i t die Ge- s chaft für nihtig erklärt. Kaufmann Friedri Wendenburg, Berlin- «S