1923 / 90 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S, U ie, a Ar m Pin

3 erte E

i

[7368]

Adolf Döbel & Co., Mechanische Woll- & Wdicwaren-GEEs Aktiengetelischaft erlin Unsere Aktionäre werden bierdur zu einer außerordentlihen Generälverfamm- lung au} Montag, den 7. Mai 1923, Nachmittags 3 Uhr, in unser Konferenz- zimmer zu Berlin, Brunnenstraße 181,

eingeladen. Tagesordnung : 1. Bericht des Vorstands. : 2, Erhöhung des Grundkapitals um - G6 Millionen Mark Vorzugsaktien und 70 Millionen Mark Stamm- aktien bei gesonderter Abstimmung der Aktiengattungen. 3. Aenderungen des Gesells<haftsvertrags (8 4 ent1prechend den Beschlüssen zu 2). 4. Nenderungen im Aufsicht2rate und Zumwablen. : | Die Ausübung des Stimmrechts ist davon abhängig, daß die Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversamm- lung bei der Kasse der Gesellschaft oder einem deut|hen Notar hinterlegt werden. Berlin, den 17. April 1923. Der Vorstand. Otto Döbel. Lesser.

[7927] Allgemeine Handelsaktien- gesellschast zu Hamburg.

Ordentliche Generalverfammlung am Montag, den 7. Mai 1928, Nachm. 3 Uhr, bei Dr. Burmester, Hamburg, Neuer Jungfernstieg 1.

Tagesordnung: 1. Genehmigung des Jahresberichts, der Gewinn- und Verlust- re<nung und der Bilanz. 2. Beschluß- fafung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3. Beschlußtaffung über die Anträge des Aktionärs Krull: a) Neuwahl des Vorstands entspr. der Satzg. v. 1897 Art. 11, b) Neuwahl des Aufsichtsrats gem. d. Saßzg. von 1897 Art. 12, c) daß der angebliche Verkauf und die angebliche Auflassung des Gesell- \chaftsgrundstü>s Ecke Rosenstr. 16 und Paulstr. 1/3 für nihtig erklärt wird, d) daß alle Satzungsänderungen von den Generalversammlungen v. 20. 3. 1920, 11. 6. 1920, 29. 6. 1920, 8. 7. 1920 u. 16. 8. 1920 ungültig sind und ebenso die daraufhin erfolgten Beschlüsse, die Wahlen des Aufsichtsrats und die Bestellung bezw. Wahl des Vorstands für nichtig erklärt werden.

Harnburg, den 14. April 1923.

Der Vorftand.

[7870]

Terrainaktiengesellschaft Bavaria, München.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zur 21. o/ordentlichen

Generalverjammlung auf Dae den 12, Mai 1928, Vormittags 10 Uhr, in den Sizungs\aal des Notariats München 11, Neuhaufer Straße 6 in München, eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands, des Berichts des Auf- sichtórats sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für 1922 und Beschlußfassung darüber.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4 Aenderung des $ 18 der Satzungen.

Zur Teilnahme sind nur folche Aktio-

näre berechtigt, welche ihre Aktien vätestens am dritten Tage vor der Versammlung bei der Dresdner Bank, Berlin, oder bei der Dresdner Bank in München oder bei unierer Gesellschaftskasse in Müncben, Valleystraße 29, während der üblichen Gescbättóstunden mit doppeltem Nummern- verzeichnis vorzeigen oder den Besiß der Aktien in der na $ 18 unserer Satzungen vorgeschriebenen Art nahweisen.

München, den 13, April 1923.

Der Aufsichtsrat.

[7887) : Chemische Fabrik Möhringen Aktiengesellschaft in Stuttgart.

Die Aktionäre werden zu einer außer- ordentlihen Generalversammlung auf Dienstag, den 15. Mai 1923, Vormittags 114 Uhr, in die Ge|<häftsräume der öffentl. Notare Faber und Häfele in Stuttgart, Poststr. Nr. 6, eingeladen.

Tagesordnung:

1. Beschlußrassung über die Erhöhung des Grundfavitals um bis zu 12 Mil- lionen Mark dur< Ausgabe von 11 Millionen Mark Stammaktien und eine Million Mark BVorzugs- akiien mit mehrfahem Stimmrecht unter Aus\{luß dés geseßli<hen Be- Me ‘der ‘Akttionârè, mit Be- <lußfassung über die Begebung der

Aktien.

2, Neufassung des Gesellschaftsvertrags mit Schaffung eines Verwaltungsrats und weiteren Aenderungen.

3. Zuwahl zum Auffichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- [ung find diejenigen Aftionäre berechtigt, weiche spätestens am zweiten Werktage vor dem Versammlungsötag bis 6 Uhr Abends bei der Gesellschaft oder bei dem Bankhaus Schwarz in Stuttgart - ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aftien einreichen, ihre Akticn- mäntel oder die darüber lautenden Hinter- Iegungsscheine der Reichsbank * oder eines Bankhauses über die diesen in Verwahrung übergebenen Aftien hinterlegen oder aber einen Nachweis, wonach die Aktien bei einem deutschen Notar hinterlegt sind, der Gesellschaft übergeben.

Den 14. April 1923.

Der Vorstand.

7881] Bekanntmachung. Die Aktionäre der Prettin-Annaburger Kleinbahn-Aktiengesellschaît werden bier- mit zu einer auf Sonnabend, den 5. Mai 1923, Nachmittags 34 Uhr, im Hotel „Hohenzollernho|“ in Halle (Saale), Magdeburger Straße, fstatt- findenden ordentlichen Geueralver- sammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Bericht über die Prüfung der Rech- nung für das Geschäftsjahr 1922 und Genebmigung des Abschlusses, der

31. 12. 1922.

2. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Auffichtsrat für das Geschäftsjahr 1922

3. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

4. Beteiligung am Sachsenwerk.

5. Verschiedenes. :

Wegen Teilnahme an der Versammlung und Ausübung des Stimmrechts wird auf 88 20 und 21 des Gesellschaftsvertrags verwiesen i

Merseburg, den 16. April 1923.

Für dén Aufsichtsrat :

Hie. {7885] Lomberg Söhne Aktiengesellschaft, M.-Gladbach.

Hierdur< laden wir unsere Herren Aktionäre zur ordentlichen General- versammlung für Samêtag, den 12. Mai 1923, Nachmittags 4 Uhr, in den Ge-

\<äftsräumen unserer Gesellschaft in M.-Gladbach ein. Tagesordnung :

1. Berichterstattung des Vorstands über das abgelaufene Geschäftsjahr 1922, Beschlußfassung übex die Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- re<hnung und über die Gewinn- verteilung. . :

2. Erteilung der Entlastung an den Vorstand .und Aufsichtsrat.

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Gemäß $ 12 unserer Statuten sind zur Teiinahme an Generalversammlungen ein- \{ließlih des Erscheinens nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis zum dritten Werktage vor der Generalyersammlung ibre Aktien entweder bei der Gesellschafts- fasse binterlegt haben oder deren goldene Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder der Reichsbank dur< Bescheinigung nachweisen. :

M.-Gladbach, den 14. April 1923. Lomberg Söhne Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Otto Lomberg.

[7878] Tonwaren-JFndustrie Wiesloch Aktiengesellschaft, Ta aon Die Akticnäre unserer Gefellschaft werden hiermit zu der am

Samstag, den 12. Mai, Vormittags 104 Uhr, im Ver- waltungsgebäude der Gesellschaft statt- findenden ordentliden Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und des Ge- shäftsberi<hts per 1922.

2, Entlastung des Vorstands und Auf- sihtêrats.

3. Aenderung der Statuten, und zwar der $$ 5 und 27, betr. die Dividende der Borzugsaktien. ;

4. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

5. Genehmigung der Selbstversicherung gegen Feuersgefahr.

6. Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Me hat laut $ 20 der Statuten bis 7. Mai, Mittags 12 Uhr, bei dem Bankhause Gebrüder Bonte, Berlin W. 8, bei der Rheini)chen Credit- bank in Mannheim und deren Filiale in Heidelberg oder bei der Gesellschaftskasse in Wiesloch zu erfolgen.

Wiesìoch, den 12. April 1923.

Der Aufsichtsrat. Moriy Bonte, Vorsigender.

{7889] i Gebrüder Heßler, Schubfabrik A.-G., Herzogenaura<h b. Nürnberg,

Die aukßerordentlihe Generalversamm- lung der Gebrüder Hegler Schuhfabrik A.-G., Herzogenaura<, vom 12. April 1923 hat bel>lofsen, das Grundkapital der Gesellschafi um 4 Millionen dur Ausgabe von 200 Stück Aktien zum Nenn- wert von .4 1000 und 380 Stück Aktien zum Nennwert von H 10 000 auf 6 Mil- lionen zu erhöhen.

Die neuen Aktien sind vom 1. Juli 1922 ab dividendenberechtigt.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, das Bezugsrecht unter folgenden Be- dingungen geltend zu machen:

1. Auf je 4 1000 alte Aktien können Á 2000 neue Aktien zum Kurs von 100% bezogen werden. Die Zuteilung der Stücke obliegt der Ge!lellshast. 2. Das Bezugsrecht ist bet Vermeidung des Verlustés bis einschließli< 5. Mai 1923 während der üblichen Geschäftsstunden unter Einreichung der alten Aktienmäntel auszuüben, entweder bei der Kasse der Ge- sellihaft oder bei der Bank-Commandite Max Spaeth & Co,, Dn oder bei der Süddeutschen Treuhand »- Gesellschaft A.-G., Nürnberg. Die Aktien, auf welche das Bezugsre<{t ausgeübt worden ift, werden na< Abstempelung zurückgegeben. 3. Mit der Anmeldung is} gleichzeitig der Bezugspreis einzubezahlen. 4. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt nah Fertigstelung bei denjenigen Stellen, bei welchen das Bezugsrecht aus- geübt worden ift. Herzogenaura, den 18. April 1923. Gebrüder Heßler Schuhfabrik A.-G. Der Vorstand.

Gewinn- und Verlustre<hnung vom

370] r) ent-Film-Akt.-Gel. (Contag - Film) Der Aussichtsrat unserer Gesellschast bestebt aus den Herren : Or. med. Erih Mülter-Königsberg, Pr., Bankier F. W. E. Koniyky-Bremen, Bankier W. Schimmelpfeng-Salzwedel, Kaufmann M. H. Grobien-Bremen. Der Vorstand. Dr. A. Müller.

(7874] Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- {aft sind ausgeschieden : err Direktor Dr. Friß May, München, rr Kommerzienrat Joseph Püy, München : neu hinzugewählt wurde | Herr Friedri<h Stempel, Direïtor der Lokalbahn-Aktiengesellshaft inMünchen. Berlin-Dahlem, den 10. April 1923. Gentralbank für Eisenbahnwerthe. Wolbrandt. Ollenroth.

[7892] Deutsche Kromhout-Motoren-Fabrik

Die in der Sereratvertamm ans vom 12. April d. J. beschlossene Erhöhung unseres Aktienkapitals um #4 3 500 000 auf 46 6 000000 dur< Ausgabe von Stü> 700 Aktien über je .4 5000 mit Gewinubere<ßtigung ab 1. Januar 1923 ist nunmehr durchgeführt. Von den neuen Aktien sind .# 2500 000 von der Olden- burgishen Spar- & Leih-Bank, Olden- burg, mit der Verpflichtung übernommen worden, sie den Aktionären unserer Ge- sellichaft zum Bezuge anzubieten.

Wir fordern unsere Aktionäre hiermit auf, ihr Bezugsreht bei Vermeidung des Aus\chlusses in der Zeit

bis zum 5. Mai 1923 eins<ließli< bei der Oldenburgischen Spar- & Leih-Bank in Oldenburg oder bei einer ihrer Niederlassungen oder bei dem Bankhause P. Franz Neelmeyer @& Ev., Kommandite der Oldenburgischen Spar- & Leih-Bank in Bremen, anzu- melden. j

Zwe>s Ausübung des Bezugsrechts sind die Mäntel -der alten Aktien mit einem doppelt e O Anmeldeschein, wo- für die bei den Bezugsstellen erhältlichen

ormulare zu verwenden sind, einzureichen.

er Bezug erfolgt an den Schaltern der enannten Bezugsstellen Pprovisionssrei ; faveit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz erfoigt, werden die Bezugsstellen die übliche Bezugs- provision in Anrehnung bringen.

Auf je 4 5000 alte Aktien kann eine neue Aktie im Nennwerte von .4 5000 zum Kurse von 800% zuzüglih der Börsenumsaßsteuer und eines Paufchal- betrags für die Ler bezogen werden. Der Pauschalbetrag für die Bezugsrechtssteuer wird gegen Ende der VezugtreBtmen auf Grund des Handels mit Bezugsrechten festgelept. Der sih danach ergebende Bezugspreis is bar zu erlegen. Die Bezugsstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Bezugsrechten zu vermitteln.

Gegen Rückgabe der von den Bezugs- stellen auszustellenden Kassenquittung über den vorgenommenen Bezug erfolgt die Aushändigung der Aktienurkunden nah deren Fertigiteltung. Zur Freun der Legitimation des Vorzeigers der Quittung sind die Bezugsstellen bere<htigt, aber nicht verpflichtet.

Brake, im April 1923.

Deutsche Kromhout-Motoren-Fabrik A. G. Schmi.

[7981] Weitfalia-Film-Aktiengesellschaft. Die diesjährige ordentlihe General- versammlung der Aktionäre der Westfalia- Film-Aktiengesells<aft findet am Sonn- abend, den 12. Mai 1923, Mittags 12 Uhr, in Berlin, Hotel Esplanade, Berlin W. 9, Bellepuestraße 16—18 a, statt, zu welcher biermit die Aktionäre der Gesellschaft eingeladen werden. Tagesordnung : 1. Vortrag des Ge|chäftsberihts und Vorlegung der Gewinn- und Verlust- re<nung sowie der Bilanz für das

Bericht des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und über die Ge- winnverteilung.

3. Erteilung derx Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat. Fest- iezung der Vergütung für den erslen Aufsichtsrat gemäß $ 245 Absatz Il

S 4. Wabl zum Auffichtsrat.

5. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalyver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche mindestens eine Aktie am dritten Werktage vor der Generalversamm- lung, also bis spätestens am 9. Mai 1923 einschließli,

K bei einem deutshen Notar oder

2. bei dem Bankhause D. Baumgarten

jir., Aachen, oder

3. bei der Dresdner Bank, Filiale Mün-

chen-Gladbach, oder

4. bei der Potédamer Krediibank oder

deren Niederlassungen oder

5. bei deren Böi1!enabteilung in Berlin,

Mauerstraße 33, oder

6. bei der Gesell\<aftskasse, Berlin ___ _SW. 68, Kohstraße 12, in Gemäßheit des $ 20 des Gesellschafts- vertrags hinterlegt haben und bis zum Schlusse der Generalve:sammlung daselbst belassen sowie die fristgemäße Hinterlegung durh \<riftli<he Bescheinigung der Hinter- legungóftelle in der Generalversammlung nachrceifen.

Düsseldorf, den 16. April 1923.

Westfalia-Film-Aktiengeselljchaft.

Der Auffichtsrat.

Ca

Josef Hetzler. Georg Heßler.

Paul Dechamps, Vorfigender.

Sahr: 1922 dur< den Vorstand nebst | =

[7845]

„Flag““ Filmindustrie- und Lichtspiel-A.-G. Leipzig Berlin München.

Das Aufsichtsratämitglied Prinz

mme-

ri< zu Salin-Horstmar, Höxter i. West-

falen, i Aut!sichtôrat ausgeschieden.

ist dur< Niederlegung aus dem

Berlin, den 28. März 1923.

Der Vorstand. 17422]

Fir

mans.

Hypothekenbank Saarbrüden. Mark-Abteilung. Bilanz per 31. Dezember 1922.

en, Beidiag d

. u

Ba me tei T de Mui

Leivig, Vors 9e: Reinhold Huy

Bort A bevo fiau Leipzig, ste err oidem i De v 16 e) s O Are e Coct Gcelita

[7866] Einladung,

Aktiva. M H | Wir laden hiermit die Aftionäre Kasse, Reichsbank, Schayz- Gesellschaft zu einer außerordentl

wechsel, Posische>. . 8 266 817/87 | Generalversammlung mit nas Bet ¿t ave 3 388 679/54 | der Tagesordnung auf Samsta X Negisterhypotheken . . 24 010 966/42 | 12. Mai 1923, Nachmitta 84

reie Hypotheken . « « 333 312/50 | in die Näume des Kölner Aut Uh

emeindedarlehen . . . | 71382 874/88 | Klubs in Köln, Heumarkt 43, ein s Am1.1.23 fällige Amorti- Tagesordnung:

fationen und Zinsen . 237 805/30 L. Ausgabe von 1000 Vorzugsaks Später fällige Zinsen . 441 870/15 à nom. 4 1 000 und Fest! fi Haus- und Baukonto 3061 184/85 der Auêsgabebedingungen. ebun Utenfilien «e616 135 756/15 | IT. Beschlußfassung über die Y Trans. Posten « « « « 8 003|— sicherung der Fabrikanlagen ge

111 267 270/66 CUEINGETADE, e Pasfiva a \Gaftoveritaas. bls des Gese Aktieukapital . « « « | 5 000000|— H Pfandbriefe « «« « 22 969 800|— | Aktionäre, wel<e an der- Gen Kommunalobligationen . 69 038-900|— | versammlung teilnehmen wollen babe Kontokorrentkonto . . . | 992029829 | ihre Aktien späteftens drei Tage y Am 1. 1. 23 und früher der Generalversammlung, den Ta r len j A 241 ded 50 pet patt: ite und der Genera äter fällige Zinjen . | versammlung nicht mit n 0e Vinen - } - 9381 008/04/6 Uhr Abendöah eb do Vebershuß . « < « « « 522 524/83 | bei der Darmstädter und Nationg der Kafse der Gesellschaft in Du Gewinn- und Verlustrechnung burg-Ruhrort, Vin>eweg per 31. Dezember 1922. zu hinterlegen. Statt der Aktien köny S A auch von der Reichsbank ausgestellte Depo ea oil, - D E binterttgt Nen, Erfolgt d : interlegung der jen bei einem * s) Diandbriese 740 568,10 jo ift die Beseinigung übe die Hin > s egung bis zum Atlauf der Hint tionen . . 1484 596,65 | 2 234 156/75 | frist bei einer der beiden A Allgemeine Unkosten Und Hinterlegungéstellen einzureichen.

Börseneinführungskosten . | 1898 319/05 | Köln a. NRh., den 16. April 1923, Gewinn a. 1921 35 392,— Rheinische Zement-Industrie, Gewinn a. 1922 487 132,83 | 522 524/33 Aktien-Gesellschaft.

4 655 000/63 Brlfhud:

Saben. i A aus E 4 35 392|— | [7867]

infen:

a) Hypotheken 999 446, 59 Rheinische Zement-Fndustrie

b) Gemeinde- Aktien-Gesellschaft, Köln a. R

darlehen . 1 826 467,60 JFahresabs<luß Provisionen, abzüglich Her- stellungsfosten von Schul d- Vermögen. h verschreibungen . . « « |_1 632 406/50 Ga so vi estand 1. Januar i 4 699 000/63 Man ea 6e 8 190 000 „__ Franken-Abteilung. T3750

Vilanz per 31. Dezember 1922. + 10/0 Abschreibung . | 82 68

Aktiva. Frs. C. 7450 000 Kasse und Postsche> . « 18 362/50 | Inventar: H Da t . . | 242 635/55 ans, . + 13245435 Registerhypoibeken . . . . | 2546 111/65 Abschreibung 132 453,35 | 1 Semeindedarlehen . . « « Es ä 6 s o «120 7743049 Am 1. 1. 23 fällige Amorti- Pa ittedamnt Ed ed 6 369

sationen und Äinsen e 10 657/90 Lon, N, e ns, P 4180074 Später fällige Zinsen 3041/30 | Aval 4 1 010 000,—

que und aukonto . e. 94 940 L Vorrâte G E T 9 E 33 558 536

ensfilien . e e oe ooo E D 994 836

Verbindlichkeiten,

Pasfiva, Aktienkapital . . . . 2 000 000, Sicherungsfonds . « « « «| 185 846|— | Reservefonds . . - . 300 000! Des e ee ooo 2 509 500|— Lieferantenschulden Mb

ommunalobligationen . . | 127 000|— 34 349 072,09 Kontokorrentkonto . . . .| 149 750/90 | BanksWulden 13 050 164,76 [47 399 2368 Am 1. 1. 23 fällige Zinsen 763/75 lac emt ——

Später fällige insen . „| 16 250|— | Aval, 4 1 010 000 9 995 600 Nüd>klage für Herstellung, Gewinn . «eo ooo

2 it o H Be- 51 924 83618

rer Maid ie A Gewiun- und Verlusftre<nung

chreibungen . « « « « «4 93 774|— G i h nebeEaE T O R E E

3 062 470/62 M Soll. 164000 Gewinn- und Verlustre<nung n DOVOT o. R) 31. $22, « Handlungs-, Betriebs- : Le R Ae u.Unterhaltungsunkosten2 ne Soll. Frs. |C.| « Abschreibungen « « - 220 600 Zinsen: Frs. e Gewinn « o.

B fandbriefe 77 072,35 [56 118 580!

5) Son ing 8 785/97 86 197108 Haben.

c) Sonmtige . . ë , 56 118 5801! Generalunkosten + -{ 19287|76 | Ver Rohübershuß « + « - 7 Gewinn aus 1922 . « « »- 19 585/97 O s

f Vorstehende Bilanz und Gewinn dad Verlustre<nung habe ih geprüft mr Zinsen: Haben. R den EeGaRes chern übereinstimmen 9) ypotheken 100701,51 e btrg:-Nuhrort, ten 12. emeinde- t darlehen . 3041, —| 10374281 E Math. Wimmershoff- Provisionen. . « « . o + 21 328|— beeidigter errevisor 125 070!81 | Die von der ersten or entliden 23 d : versammlung am 14. Aue 1000

Die Uebereinstimmung vorstehender | nehmigte Dividende für 1922 von. e

Bilanzen . und Gewinn- und Verlust- | ¡ist gegen Einreihung des Dividen

rednungen mit den ordnungsgemäß geführten

Büchern wird. hierdur< belche

inigt.

Saarbrücken, den 16. Februar 1923.

Die vom Aufsichtsrat g NMevijoren ;

ewählten

Oskar Neufang. Karl SMhwe/j inger.

In der ordenilihen Generalversamm- lung vom 24. März 1923 ist die Divi- dende für das Bs 1922 auf 69% = 60 für jede Aftie von 1000.4

festgeseßt worden.

An Stelle des aus-

scheidenden Mitglieds des Auffichtsrats

errn Kaufmann Robert

rl wurde

erx Knappischaftsdirektor Ludwig Kredel

neu in den Aufsichtsrat Saarbrücken, den 24.

ewählt. Márz 1923.

Hypothekenbank Saarbrücken. Der Vorstand,

ins Nr. 1 von heute ab zahlbar Darmfiädter ; und 4 Nation ale u, un Géjellfehaststasse in Duisbu rort. "2A Rel A geseßlichen Bestiug tritt der gesamte ussichtsrat f aat ist neu zu wählen. Die P amma ans zu Mitg t Vary 0 er, Fabrikbesiver, |n 1 Arthur Solmit, Kaufmann, malt quis Karl Diedrich, Pechtsan lec Geber, Bankdirektor, io is > Heinrich Thelen, Fabrikant, n 03d ln a. Rh., den 16. April Vorstand, Belschuesx-

3

Zweite Beiílage

Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

r. 90

csuchungsfachen. deter Berlust- u. Fundjachen, Zustellungen u. dergl. g Auf Verpachtungen, Verdingungen 2e

; Berfäufe, von Wertpapieren

/ Ferlosung gejelshaften auf Aktien, Aktiengeiellshaften

un

d Deutsche Kolonialgesellschaften.

Berlin, Mittwoch, den 18. April

1923

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 A

Unfal: und

was pa S0 N

Erwerbs- und Wirtshaftsgenossenshaften Niederlassung x. von Nechtsanwälten

Invaliditäts- 2c. Versicherung,

Bankausweise. Verschiedene Bekanntmachungen. Privatanzeigen.

G Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Sinrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “F

Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsanzeiger im Zentral-Handelsregister bestimmten Dru>kaufträge müssen

stig

völlig dru>reif eingereicht werdenz es muß aus den mskripten selbst auch ersichtlich sein, wel<e Worte dur<h Sperr-

oder Fettdru>k hervorgehoben werden follen. Schriftleitung Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten

Manuskripts ab. “Wn

z) Kommanditgefell- jen auf Aïtien, Aktien- (lschaften und Deutsche Folonialgesellschaften.

6] mische Werke Oranieu, Aktien- gesellschaft. qn der Einladung zu der außer- dentlichen Generalversammlun er Gesellschaft am 12, Mai cr. ist Ymkt 2 der Tagesordnung ein Ver- 1 unterlaufen. Das Domizil unserer jelshait soll verlegt werden von Han- r nah Laggenbeck in Westfalen, wie angegeben, nah Osnabrück. - Der Vorstand. Dr. Mählmann. Porsißende des Aufsichtsrats: n Möller, Staatsminister a. D.

891] : Mitteldeutihe Metall- Stanz- & E e i Sa Gunnersdor| b. Frantenberg 1. É Gir laden hierdur< - unsere Aktionäre jret Gesellschaft zu der am Mittwoch, 9. Mai 1923, Nachmittags 4 Uhr, (entraltheater, Leivzig, Eingang Bose- se, stattfindenden ordentlichen General- ammlung ergebenst ein. Tagesordnung:

1, Bericht des Vorstands und des Auf- |

rats und Vorlegung des Abschlusses umd Geschäftsberichts 1922. 9. Beschlußfassung über die Verteilung des Neingewinns. 3, Eutlastfung des Vorstands und Auf- sidisrats, 4, Neuwahl des Aufsichtsrats. h, Verschiedenes. tionäre unserer Gesellschaft, die an Generalversammlung teilnehmen wollen, hen ihre Aktien bis spätestens den Mai 1923, Mittags 12 Uhr, bei der fellihaftékasse, bei einem deutschen (lar oder bei der Girokasse, Leipzig, oder der Bank füx Mittel)}achsen, Kiliale

inkenberg i. Sa.,, zu hinterlegen und}

< Hinterlegungs\chein nachzuweisen. 886] |

Vaumwoll-Spinnerei Zwickau : in Zwickau.

Fiebenundzwanzigste ordentliche

Generalversammlung.

Gemäß $ 21 des Gesellschaftsvertrags n die Aktionäre zur 27. ordentlichen tralversammlung, dje am Mittwoch, 23. Mai 1923, Vorm. 113 Uhr, Sißungssaal der Dresdner Bank

Kesven, Johannstraße 3, stattfinden

d, eingeladen.

l Tagesordnung :

Vorlegung des Jahresberichts mit Vilanz, Gewinn- und Verlustre<nung ais Bemerkungen des Aussichtsrats

4 Beschlußfassun über die Genehmi- qung der Jab

; Gewinnverteilung. #= Vesdlußfassung über die Entlastung, es Vorstands und des Aufsichtsrats.

i g tératôwahl,

d 20 ustasung über Aenderung des | cia \. 1 des Gesellschaftsvertrags anderweite Festseßung der festen

m gitung). : unte, welhe în der Generalvec-

isen if ihr Stiminrecht äusüberi wollen, il te Aftien* oder Zwischenscheine

Ea dhe oder eine Bescheinigung über „em deutschen Notar bis na< Ab- Mh eneralversammlung hinter- inf, oder Zwischenscheine \pätestens od en Tage vor dem Tage der

imm ammlung, den Tag der General- eltion d niht mitgerechnet, bei der

Beo der Gesellschaft oder bei der

Mresdier Vank, Dresden,

reger Vank in Leipzig, Leipzig, g ner Vauk Filiale Zwieau,

hen in "8 i. Sa,

ln e Gmpfangsbescheinigung depo-

h deanieat end der S aialbetfameme ; Fon en.

Vit i Sa, den 16. April 1923.

Umwoll Der Vorstand der

Spinnerei Zwickau in Zwi>tau. Schön.

B r LAD: 0e

\resre<hnung und die |.

[7873] :

Gottfried Hagen Aktiengesellschaft, : Hamburg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu einer am Mittwoch, den 16. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr. in Berlin, Hotel Continental (Bahnhof Friedrichstraße) stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Bericht des Auffichtsrats. 2. Aufsichtsratswahk. y Stimmberechtigt - sind nur diejenigen Aktionäre. welche ihre Aftien spätestens am 10. Mai 1923 bei der Aale der Ge- sells<haft oder der Deutschen Länderbank, Hamburg, oder der Deul schen Länderbank, Berlin, oder bei einem deuts<en Notar hinterlegt haben. Hamburg, den 16. April 1923. Der Vorsißende. des Aufsichtsrats: P. Kruse. A

[7893] Die Herren Aktionäre unserer Gesfell- schaft werden hiermit zu der am Montag, den 14. Mai 1923, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel Bristol, Unter den Linden 5/6, stattfindenden ordentlihen Generalver- sammlung eingeladen. j Tagesordnung : 1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz sowie Gewinn-- und Verlust-

2. Beschlußfassung über die Verwendung _… des Reingewinns. 3. Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. - : Zur Teilnahme an der Generalversamm- sung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis zum Dienstag, den 8. Mai, während der üblichen Geschafts- stunden ihre Aftien entweder - bei der Gesellshafstskasse, Berlin 0.112, Nigaer Straße 14, oder bei der Darm- \tädter und Nationalbank, Berlin W. 56, oder bei der Dresdner Bank, Berlin W. 8, binterlegt haben. Der Hinterlegungsschein dient als Einlaßkarte. Berlin, den 17. April 1923. 6 Sicco Aktien-Gesellschaft Chemische Fabrik. Der Vorstand.

Friedländer. [8077] : A Draht- & Kraßen!toffwcrke A.-G., Mittweida, Außerordentlihe Generalversammlung Mittwoch, den 9. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, in Mittweida im Gasthaus „Deutsches Haus“.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals von 4 2 000 000 auf „M 6 000 000 dur< Ausgabe von M 4000 000 neuen, ab 1. Juli 1922 gewrinnuanteilsbere<htigten JIn- Laberafïtien. Auss{<luß des geseß- Rethe Bezugsrechts der Aktionäre. Festseßung der Aktienstü>kelung und der sonstigen Einzelheiten der Aktien- ausgabe. ;

2, Abänderung des Gesellschaftsvertrags, und zwar $ 3, Abs. 1, betreffend die Höhe und Einteilung des Grund- kapitals, und Anfügung einer Be- timmung, betreffend die freiwillige

inziehung der Aktien, $ 10, be- treffend anderweite Regelung der

L Bezüge des Aufsichtsrats, und}.

14, betreffend das Stimmrecht und die Mehrheit bei Abstimmungen.

3. Ermächtigung des Aufsichtsrats zu N des Gesellschaftsvertrags, die nur die Fassung betréffèn.

4. Bericht*über den Stand der Ver- sicherungen und Beschlußfassung der Generalversämmlung hierzu.

Mittweida den 17. April 1923.-

Der Aufsichtsrat. Hermann Baofen.

Aktionäre, welhe an der Generalver- sammlung stimmbere<htigt teilnehmen wollen, haben ihre Aktien laut $ 12 des Gesellschaftsvertrags drei Werktage vorher, also bis 4. Mai, entweder bei der Gesell- \chaftskasse_ oder bei der Firma Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig oder deren Zweiganstalten oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen und fich dur< Vorlage des Hinterlegungésrheins dem in der Verjammlung anwesenden

Notar gegenüber auszurveisen.

re<nung für das Geschäftsjahr 1922/23. |

[7856]

Die Tagesordnung der 2. ordentliéhen Generalversammlung derNe>ar-Aftien- gesellshafît in Stuttgart, die am Diens- tag, 8. Mai 1923, Nachmittags 3# Uhr, in Stuttgart, Lindenstr. 4, T. Siadt, statt- findet, wird in folgender Weise geändert

und erweitert : Punkt 4. Abänderung des Beschlusses vom 6. März 1923 über Erhöhung des Grundfapitals, betr. Stücfelung und Einordnung der neuen Aktien.

Punkt 5. Beschlußfassung über weitere Beteiligung an einer anderen Unter- nehmung.

Zu Punkt 4 ist neben dem Beschluß der

Generalversammlung ein in gesonderter

Abstimmung zu fassender Bes<luß der

Aktionäre der Grupve A und der Aktio-

näre der Gruppe B (Gesellshaftsvertrag

8 4 Abs. 2) erforderlich.

Stuttgart, den 16. April 1923.

Necar - Aktiengesellschaft. Der C nties i ft Kirschstein.

[7889]

Armaturen- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft vorm. J. A. Dilpert (Amag-Hilpert), Nüruberg.

Tagesordnung für die vierunddreißigste ordentliche Generalver)ammlungam 15.Mai 1923, Vormittags 11,30 Uhr, im Sizungs- zimmer der Gesellschaft in Nürnberg, Glo>enhofstraße 6.

1. Vorlage des mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats versehenen Geschästs- berihts des Vorstands sowie des Sahresabs{lusses und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

2. Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingewinns.

Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand. Beschlußfassung über Aenderung der festen Bezüge des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über das Stimmrecht der Vorzugsaktien.

Aenderungen -der Statuten $ 17 Abs. 1 und $ 23 na< Maßgabe der zu N 4 und 5 gefäßten Beschlüsse. 7. Une ern

8. Aufsichtsratswahl.

Veber Punkt 5 wird in der General- versammlung in gesonderter Abstimmung der Inhaber von Stammaktien und Vor- zugsaktien Beschluß gefaßt.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Ge- neralversammlung stimmen wollen, haben ihre Aktien bis pätestens 8. Mai 1923

bei Anton Kohn, Nürnberg, oder

bei der Bayerischen Vereinsbank in Nürnberg, oder

bei der Dresdner Bank in Frankfurt a. M., oder

bei der Dresdner Bank in Nürnberg, oder

bei der Dresdner Bank in Berlin, oder

bei C. Schlesinger, Trier & Co., Kom- mandit-Gesellshaft auf Aktien in Berlin, oder i

bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft in Berlin, oder

bei einem Notar zu hinterlegen.

Nürnberg, den. 12. April 1923,

Der Vorstand.

D R Ag

[7404]

Bilanz per 31. Dezember 1922. Aktiva. S S

An Beteiligungskonto » 93 935|— o Pat . eo. 172 931|— « Carl Lindström . « „14 920/—

; 281 786|— Passiva.

Per Aktienkapital . . « . | 220 000/— ¿ D Oehlmann & Co. 13 602|— . Oldbg Spar- u.Leihbanh 42 016|— e G. Steenken, Oldbg. . 6 168|-—

281 786}|— Gewiann- und Verlustkonto. An M |S

Verlustvortrag a. 1921 . . 2 007/04 insenkonto . . » 2 o » 3 446/60 andlungsunkosten . « « 10 761175

Abschr. a. Patentkonko . . 15 208/61

P b 2 31 424|— er vereinnahmte Lizenz-

GEDUDE «a oed a0 31 424|— 31 424|—

Nordenham, den 21. Februar 1923. Nordenhamer Nechenmaschinen

Ing. J. Engler, Nordenham, und Joh. Tanyen, ÉCsenshammergroden, wieder- gewählt. * Nordenham, den 13. April 1923. Nordenhamer Nechenmaschinen Aktiengesellschaft.

Aktiengesellschaft. Der Rechnungsprüfer : A. Hansing. C. Weiche ll. Fn den Aufsichtsrat wurden die Herren | [7412]

[7381] „Hametta‘“ Schokoladen-Kakaowerke A, G., Berlin-Hamm.

Fn der -Generalversammlung vom 15. Juni 1922 wurde zum weiteren Auf- sihtsratsmitglied Herr Dr. Hermann Epstein, Berlin-Halensee, Joachim-Fried- rih-Str. 14, gewählt.

Der Vorstand. A. Hammermann. E. Kaplun.

M. Frenkel.

[7857] Bürgerliches Brauhaus Navens- burg, A. G. in Navensburg.

Bei der am 13. April d. ©. vor dem

Notar stattgehabten Verlosung unserer

41 0/9 Schuldverschreibungen sind

nachstehende Nummern gezogen worden.

I. Ausgabe vom 15. Fanuar 1904.

Nr. 70, 71, 196 und 45 à 46 2000 46 8 000

Nr. 238 und 242. . à 1000 2000

Il. Ausgabe vom 6. Dezember 1904. L à 4 2000 4 2 090

Æ 12 000.

Die NRü>kzahlung des Nominauvertes

mit Zinsscheinen per 1. Oktober 1923 er-

folgt auf 1. Oktober 1923:

an unserer Kasse,

bei der Württembergishen Vereinsbank, Abteilung Hofbank in Stuttgart,

bei der Württembergischen Vereinsbank, Zweigstelle Ravensburg,

bei der Direction der Disconto-Gesell- f<aft, Zweigstelle Navensburg,

bei der Gewerbebank Ulm, e. G. m. b. H,, Filiale Navensburg,

bei der Gewerbebank Saulgau, e. G. m. b. H. in Saulgau,

bei Sauer & Cie., Commandit-Ges. in Navensburg,

bei der Bayerischen Vereinsbank in München.

Ravensburg, den 14. April 1923.

Der Vorstand. W. Ruile.

[7411

] Damypsschisssreederei „Horn“ Uktiengefellshast in Lübeck.

Nechnungsübersicht Ende 1922.

Besitz. Mh Dampferkonto . « » - « « | 7977 095/91

Wiederaufbaukonts . . . . [17191 059/47 Geschäftshaus mit Ein- richtung v Q: 0D O S: M 85 000— Kassenbestand . - « «. « 37 246/59 Schuldner, Bankguthaben i und Wertpapiere « » « [11 900 674/10 37 191 078/07 Verbindlichkeiten, Aktienkapital E S 940 4 000 000|— Gläubiger * * . o s 30 209 715 53 Versicherungsrüclage - » « | 432 200/954 Erneuerungsrüdlage . « - 650 000|— Kessel- und Klassifikations- rüctsage u b o ol: 000 000|— Dividende . - « « « e - | 1 000000/— Vortrag auf 1923 . « <- «199 160|— 37 191 076/07 ___Getwinn- und Verlusikonto. Ausgaben. H An Allgemeine Unkosten und soziale Lasten . . | 3632 964/89 _ Stebert « > « « « - | 898.008 e MNeingewinn . « + « - 1199 160|— e Gewinn- verteilung 1 000 000, Vortrag auf 1923_ 199 160. 1199 160,— 5 725 788/89 Einnahmen, Per Vortrag - « o o o ° 34 742199 [) Gewinn ee oe. 5 691 045/90 5 725 788189

Lübe>e>, den 31. Dezember 1922. Der Aufsichtsrat. Fr anz Horn, Lübe, Vorsißender. enator Paul L. Strad>, Lübeck, stellvertretender Vorsitzender. Rechtsanwalt Dr. H. G ör y, Lübe. Bustigrat F. Hein, Schleswig. Direktor C. Stapelfeldt, Bremen. Direktor H. Bultmann, Bremen. Der Vorstand, N. Adler. : Geprüft und mit den Büchern überein- stimmend befunden.

Das s\tatutenmäßig ausscheidende Auf- sichtsratsmitglied Herr Justizrat J. Dein, Schleswig, ist wiedergewählt worden.

Lübe, den 13. April 1923. :

Dampfschittsreederei „Horn“ Aktien«

gesellschaft in Lübe.

aktien unter Ausschluß

[7890] Allgemeine Aima nants A.-G.,

erlin.

Die Tagesordnung der auf den 27. April

1923 einberufenen ordentlihen General- versammlung wird wie folgt geändert :

Punkt 5: Erhöhung des Aktienkapitals

dur< Ausgabe von bis zu # 40 000 000

neuen, auf den Snhaber lautenden Stamme des geseßlichen

Bezugsre<ts, Ermächtigung für Aufs

sichtsrat und Vorstand, die Einzelheiten der Aftienausgabe zu bestimmen.

Berlin, den 17. April 1923. Allgemeine Textilmanufaftur A.-G. Kleemann,

Vorsitzender des Auffichtsrats.

[7855]

Arnstadt. Hierdur< laden wir die Aktionäre zu

der am Freitag, den 11. Mai 1923, Vor-

mittags 10 Uhr, im Eichensaal der

Deutschen Bank, Berlin, Mauerstraße 35,

stattfindenden 14. ordentlichen Generalverz

sammlung für das Geschäftsjahr 1922 ein, Tagesordnung :

I. 1. Vorlegung des Ge1chäfisberichts, Bes(lußfassung über die Genehmis- gung der Jahresbilanz und die Ge« winnverteilung.

2. Beschlußfassung über dieEntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

IL. 1. Beschlußfassung über Srevung des Aktienkapitals der Gesellschaf von 24,1 Millionen M-crk um bis zu 17,9 Millionen auf bis zu 42 Mils lionen Mark dur< Ausgabe bis zu 17000 Stü> auf den Inhaber lautenden Stammaktien von je 1000.4 und bis zu 900 Stü>k auf den In- haber lautenden Vorzugsaktien von je 1000 A mit zehnfahem Stimmrecht, beschränkter Vorzugsdividende, Ge- winnna<zahlungsanjpru<h und bevor- rechtigtem Liquidationsanspruch.

Das - geseulihe Bezugsreht der Aktionäre joll ausgeschlossen werden. 2, Ermächtigung des Vorstands und Aufsichtsrats der Gesellschaft, die Einzelheiten der Kapitalerhöhung fest-

zuseßen. Z [ ITL. Beschlußfassung über Satungsändes

rungen : :

1. $ 3 (Kapitalerhöhung, Eins ziehung von Vorzugsaktien). :

2. $ 9 (Neuregelung der Bezügs des Aufsichtsrats). N

3, $ 11 (Zwang zur Einreichung des notariellen Hinterlegungsscheins bei der Gesellschaft).

4. 8 14 (Einberufungsfrist).

5, $ 18 (Verbuchung der Gewinns beteiligung des Vorstands und der Angestellten über Haändlungsunkosten- Fonto und Art der ODividenden- E

S L Husepung dieses Lars dba nah $ 3 und entspre<ende

mbenennung der folgenden Paras graphen).

Zu allen Punkten der Tagesordnung

findet neben der allgemeinen Abstimmung eine besondere der Stammaktionäre und der Vorzugsaktionäre statt. Diejenigen Aktionäre, die an der Ges neralversammlung teilnehmen wollen, haben (pater am 7. Mai 1923 einschließli<h ihre Aktien bei der Deutschen Bank in Berlin, deren Filialen in Leipzig, Franka furt a. M., Gotba, Arnstadt, bei den Bankhaus J. Dreyfus & Co. in Berlin oder einem Notar zu hinterlegen.

Arnstadt, den 16. April 1923.

Der Vorstand. Alfred Ley.

[5732] Aktiengesellschaft für Jmmobilien-Verwaltung und Verkehrs-Fnteressen.

Bilauz per 31. Dezember 1922,

Aktiva. Bankguthaben . « « o s -

M 103 752 103 752

l

ll

Vaffiva, Aktienkapital . .- 0 Reservefonds « s

100 000 3 792

103 752

Lal

[7846]

Veränderungen im Auffichtsrat

unserer Gesellschaft.

1. Herr Geheimer Regierungsrat Generak direktor a. D. Hermann Heyl ift infolge Todes ausgeschieden. :

2. Infolge Neuwahl \ind eingetreten die Herren Generaldirektor Fon Dumde vnd Direktor Philipp Beer, beide in Frankfurt a. M.

Berlin W. 8, Mohrenstr. 62, "relsiïche Leb s-Versicherung8-

eu e ens-Versi Actien-Gefellschaftz

aut

A, Han sing.

Der Vorstand.

Dr. Hager