1923 / 90 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

|

i i j f 1 E i t

S S Lf

[7425]

Allgemeine Gold- und 6ilbersheideanstalt A.-G.

Rechnungsabschluf; per 31. Dezember 19 es e —— L e

h Gemäß $ 243 H.-G.-B. hat der erfte Aufsichtsrat in der o. G.-V. vom 6. April d. F. sein Amt niedergelegt. Neu gewählt

ividende des Ges

Aktienkapitalkonto . . . « - E A a S K S N Liegenshaftskonto: Stand wie am 31. Dezember 1921 . SFnventarkonto: Maschinen und andere Geschäftsein-

ridtungen, Standam31. Dezember 1921 4

Zugang n LUNI » » a vi ae n 160 000, i | Æ 160 001, Abschreibung in 19M „ao o @ 160 000,—

Metallkonto: Vorrat an Gekräßen, an Gold, Silber- und Platinbarren, in der Scheidung begriffenen Edel-

metallen, Legierungen und Edelmetallen . .„ « « Effektenkonto: Stand am 31. Dezember 1922. . alatonto: bar. Gs e ae M 45H 796,85

Guthaben bei der Reichsbank. . . 1014 268,40 Guthaben beim Postsche>amt . . . 88 611,98

wurden: Oberbürgermeister a. D mann, Köln, Ing. Emil Dü>ker, Düssel- Buchdru>ereibesitzer, Adolf Siegert, j mann, Düsseldorf, Max Hoepe, Direktor des A. Schaaffhausen'shen Bankvereins A.-G., Köln, Dr. jur. Paul Marx, G

Würtitembergishe Hypothekenbank. ordeutliche Generalversammlun 1. die sofort zur Auszahlung kommende

festgeseßt auf 8 °%, also #4 72 für jede Aktie zu 4 900 und 4 80 für jede Aktie zu .4 1000 Ser. B M 50 für jede Aktie zu 4 5000 Ser. C Nr. 14 001 bis . in den Aufsichtsrat die nah der Reihenfolge ausscheiden Herren Heinr. Blezinger, Kaufmann, Fr. Cronmüller, Ob H. Keller, Bankier, wiedergewählt. Stuttgart, den 14. April 1923. Württembergische Hypothekenbank.

e Holzminden A.-G., Holzminden a. W.

Bilanz am 31, Dezember 1922.

üttenwerk häftsjahrs Nr. ——— r. 10001 bia 14 Er

2 034 800

40 799

den Mitglieds

erfinanzrat, uit 1 994 001

Außerordentliche Abschreibung . f 994 000

<reibung «+ «-» «.«

shäftsinhaber des Barmer Bankvereins

Hinsberg, Fisher & Comp., Düsseldorf, Bilanz per 31

. Dezember 1922. : r gRRTmErTE

zu Düsseldorf. E Auf Grund des Beiriebs3rätegesetzes wurde in den Aufsichisrat entsandt: Obere bhauführer Eduard Beines, Düsseldorf. Düsseldorf, den 12. April 1923.

20 047 454 An Kassalonlo.6- » «6 Postschekklonto . «

Bankkonto « - +

9 444/21

370 361

374 100 3 739

370 360

Außerordentliche Abschreibung

K |S

942 000 108 399

71 969/73 Außerordentliche Abschreibung

433 601 433 600

230 167/42

Allgemeine Hochbau-Geselischaft Aktien-Gesellschaft.

a e.

e o. s s uo, . o. «H é e é. e «- è s * e ss

Kundenaußenstände Warenbestand :

Hypothekenkonto : Hypothek Anwesen Kanzler|straße . . Meservefondskonto: Stand wie am 31. Dezember 1921 .

Spgezialreservekonto . . . « « « E L Gy C Friedenswirtschaftskonto . - « « «+ * Ras Dividendenkonto: unerhobene Dividenden - « « . « - Kontokorrentkonto : Kreditoren » «s «e M A3 454 295,89 Debitor. «a S a & «... » 26947 704,63

a) Rohmaterial . b) Halbfabrikate ertigfabrikate

Bezugsaugebot auf nene Stamm-

T1449

aktien der Grade Automobil-Werke Der gemäß Vers

Materialkonto s Masc(inenkonto « « plus Zúügang « « «

o .* e. s « e eo o 0s ee é so S oe. - e. e d T - so. s es a oe 2. .. o o e -Í-se e o... s s. -o *# ee so ... e o.

è. 9

D / ung in Nr. 674. ®

853 000

Neichsanzeigers 90. März 1923 bei der Ausübung des

S

16 506 591 -:- 60% Ueberteuerungsabsreibung

Gewinin- und Verlustkonto:

Vortrag aus 1921 . « e < - « «#6 56 430,20 Gewinn 1922 ee a-o «ass 9 672 771,—

887 964/65 175 001 1614 440/85 2 670 987/15

Yußerordentliche Abschreibung

ßgleiskonto C E E E E E E E) Abschreibung - « + «

° 473 000

219 400 44 399

175 000 47 299

476 236/15 qußerordentliche Abschreibung

135 (01 425 700

aschinenkonto

1 329 236 i 236/15 90 9/0 Abschreibung . .

797 236/15

658 100 132 099

E S

Bezugsrechts zu entrihtende Betrag für die Bezugsrechtsteuer beläuft si<h für jede Werkzeugkonto . o 4.2/0

plus Zugang « «o ooooo.

47 000

alte Aktie auf 4& 1520.

Sollte die vom Finanzamt endgültig festgeseßte Bezugsrechtsteuer diesen Betrag so bleibt die Nachforderung

22 024 072/42122 024 072

Gewinn- uud Verluftre<nung per 31. Dezember 19 -+--00 6% Uebérteuerungoabsreibung . vor aus

=- 1fd. Abschreibung « « « « « -_. . 176 703,74

übersteigen,

Außerordentliche Abschreibung inen- und Utensilienkonto « « * « 9 9/0 Abschreibung .

394 011/83 ZA41 O1TI83

441 010/83

1 702 291

Vortrag aus 1921 Ge e 6000 E Gewinn an Gekräßen und von landen, dem B dem

Ankauf und der Scheidung von von Edel- und Unedelmetallen, C und Schmelzen, Zinseneinnahmen . . « «

Unkostenkonto: Löhne und Gehälter, städt., Staats- und Kirchensteuer und Sonstige... « + » n E Ab1chretbungen: Inventar « oooooooo

Saldogewinn:

Vortrag aus 1921 „a. 6430,20 Gewinn 1922. 2 ea Cb da 20A

[der Differenz vorbeh

Berlin, den 16. April 1923. Mobilienkonto e oe oa oer.

plus Zugang < o. o o o ooooo.

118 500|— Außerordentliche Abschreibung -

926 001 926 000

426 290

E

T 276 001|— 1 276 000

99 713/90]

Deutsche Länderbank

Aktiengesellschast.

lanen, dem Verkauf _- 60 6/0 Veberteuerungsabschreibung .

699 963 139 962

N] |

T1213 00) | 130 213/90) 88 000

emikalien, Legierunger Licht- und Kraftanlagekonto

165 041 608 plus Zugang e ees

Dr. med. Gmelin Nordsee-

162 208.837. —- Abschreibung

e

150 603

Sanatorium Aktien-Gesellschaft.

Einladung zu der am den. 5. Mai

Sonnabend,

j fonto . Nachmittags Patentekonto

plus Zugang « -

465 000 20 119

82 OVU|— Außerordentliche Abschreibung -

996 001 996 000

Abschreibung

140 900 28 899

Außerordentliche Äbsehreibung

5 Uhr, im Sanatorium stattfindenden

mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellf

Pforzheim, den 24. März 19:

a ber.

n der gestern stattgefundenen ordentlichen Generalversamml 40 °/9 Dividende ein Bonus von 69% genehmigt. Dividendeascheine Nr. 32 der Aktien I. Ausgabe, Nr. 26 der Aktien Il. Ausgabe, IV. Ausgabe mit je 500 .# per Stü>k zur Einlösung gebracht. Die Coupons werden von heute ab an uns Kasse eingelöst. Die Kapitalertragssteuer wird nicht mehr in Abzug ge

Nr. 11 der Aktien IIL Ausgabe, - Nr. 2 der Aktien

Vorlegung der steuerlihen Belege erübrigt \ich

Die ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats, nämlich die Herren Carl Bentner, Friedr. Weiß senior und Moriß Brenner von Der’ vom Aufsichtsrat und Vorstand gemachte Vorschlag a Aftienkavitals wurde von der Generalversammlung abgelehnt.

Pforzheim, den 13. April 1923.

Allgemeine Gold- und Silberscheidean

Der Vorstand, B u>

14. ordentlichen Generalversamm- —- Abschreibung

489 119 485 118

% 9% Abschreib

411

112 001

112 000

175 900 43 899

68 604/50 150 604 l 90

21165 098 038 Die Uebereinstimmung vorftehender Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung

[65 098 038 _Modellkonto « . «

“plus Zugang - s

Tagesordnung:

19 000

Außerordentliche Abschreibung

132 001|— 132 000|—

73 013/25 fuutions- und Avalkonto 200 000,—

1. Bericht des Vorstands über das Ge- _ schäftsjahr 1922 nebst Vorlegung. der Abrechnung per 31. Dezember 1922. , Beschlußfassung über: : i a) Genehmigung der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrehnung. der Entlastung an

chaft bescheinigt

Rheinische Trenhand-Gefells<aft A, -G. - Abschreibung

Kautionskonto

wurde: nebeu

dessen werden *die b) Erteilun

Vorstand und c) Gewinnverteilung. . Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Per Aktienkapitalkonto . « _NReservekonto

—- Nachtrag Gesellschaftsstem

65 000 41 250

Qebitorenkonto

92 U13/29 Vorichußkonto „o «o o.

| 92 012 M

oe ooo.

mo eo».

nto Bankhaus Wolf

12 492 338/56 igi 338/96 Braunschweigische Ba

e 2%... é e ooooo e 2e oon E E I E

78 642 684/81

193 818

8 63/9

9 185 000|—

9 120 755/89 140 956 A

88 291 779

SAC 2 P B C S De D S

Nohmateriìi è 2 338 380 4 719 000

o oos 2 e o... e soo. e eo. e oos s ooo

. Beschlußfassung über Erhöhung d Grundkapitals“ um zwei Méillionen Mark Aktien auf fe<s Millionen Mark dur< Ausgabe von 2000 Stück neuer Aktien zu je # 1000 unter Aus chluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

5. Aenderung des Gesellschaftsvertrags,

1 PECUON den

« Lieferungsverpflihtungen Zu verteilender . 409% = „Á 100 000 { 16 9/9 = .„# 400 000 x Auffüllung des geseglihen Reser ebäudeerhaltungskonto . Z Körperschaftssteuer Tantieme für den Borttag» < s rorataria des

hier wurden wiedergewählt. Reingewin uf Erhöhung des

è 6 - é

20 %/ Dividende

eshlüssen zu Aut}sichtsrat

e eo. é os o. 6 ooo. E R E

500 000 226 250

1 000 000 1 300 000 800 000 59 764

Edmelzmaterial . « \afen und Ton …. « Emballage und Oel

1 461 686 1 537 667 9 654 671

e 2e“ a oe.

ee. . e. . e ®%. o. Ïe e ®%.. é d o 2a. éo Wo.

|

956 992

141 228 526 /—

|[S|||

20 667 996

A

Mftienkapitalkonto Hybothekenkonto « « »

S =<

.

6. rschiedenes.

[7420]

UAligemeine Hochbau-Gesellshaft Aktien-

Düsseldorf.

Gef. Der Vorstand. Paul Haeger, Direktor.

Ausübung des Stimm- rets in der Generalversammlung müssen die Aktienmäntel spätestens vorher bei unserer Gesellschaft oder der Westholsteinishen Bank in“ Heide

Zum Zwed>e der Climax-Werke A

Der Aufsichtsrat. Hans Creugzer, Vorsigender. _Gewinn- und Verlustkonto.

Gesellichaft,

Kreditorenkonto « « « « - + + Mnaunschweigishe Bank-Avalkonto Gewinn- und Verlustkonto

Verlust 1921

12 492 338/66 300 000,— 80 939 876 1115 830

120 188 310

10 000:000 30 274 264

39

20) 79 824 046

Gewinn- und Verlustkonto am 31. DezembeLx

Bilanz per 81. Dezember 1922. deren Niederlassungen

Aktiva.

Sinmobilien , « s « «6 R E E Kalsenbelland. « » aao a a 2 ae 0/6 Bürgschafts\hukldner. « « e . o o. «o. Meatertialbestand . Éé 00.2.4 0 0 0,000 €60 Holzbestand s « o e . . * L e . - 6 . . Kraftwagen m 4 4 0 00 6.00. #9

Zugand e... ooooooooo

Abschreibungen . e ooo o «-

. - 6 .

interlegt werden

Südstrand-F An. Lohnkonto . « «

öhr, den 15. April 1923. Allg. Unkostenkon

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: obert Nolte.

Vertreteryrovi Betriebsunkosten Handlungsunkosten Hausreparatur Gewerbesteuer . Abschreibungen Ufd. Uebe

14 288 800 15 809 000

1ST &

Einladung zur ordentlichen Generalver- Dienstag, den 15. M 1923, Vormittags 11 Uhr, in Berlin, in den Geschäftsräumen der Firma Elektrische |_

e ea 2asooo e eo %s ooo

fammlung am

e eo og o. . e eo. e É oa ooo 90 e e oo2a 4 ee ea. e484 è 4 S 0 0.6 S. S c e sooo oTa e ooo... eso 2. o. «

m TLLAUUAGVLQLLLTE

Büroeinrihtung «a oooooooooo Zugang «e o o e «eee nas

Liht- und Kraftanlagen Aktiengesellschaft, -Königin-Augusta-Straße 10/11, IL Tagésordnung:

a) Maschinenkonto b) Mobilienkonto « « + - s c) Werkzeugkonto . « « » «

o

A 176 403,74

Abschreibungen « - » » » od Gerüste, Werkzeuge und Maschinen « «o s # Zugang É E... 9G . 0:06. Q & G e «e .

Abschreibungen « « « s - *

e der Berichte des Vorstands ats über den ensstand und die Verhältnisse der ellihaft sowie der Bilanz und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1922, Genehn

d) Elektr. Licht- u. Kraftanlag atentelonto. « e «. e odellekonto

|

» 485 118,—

2 00.0.0.

- H 007 316 , Reingewinn e oooooo 00.

Sn Ausführung begriffene Bauten SMuldner ¿2 2a Meleiligunüen- a as 50266

o... - [E E es. 8. e. 6 # S-@ e

Passiva. Aktienkapital. - « « « « Geseuliche Nücklagen R Außerordentlihe Rüdlagen . Bürgschaftsgläubiger. . . Schulden :

Balle E P

Sonstige Gläubiger . «

e. .

eo. o o. . [E A A Ï oe. o 0 Æ

.

derselben und Verwendung des

. Entlastung des Vorstands u Aufsichtsrats. . Wahlen zum

i 69 315 174 } 147 306 368

e... 2. 4.

Per alter Vorkrag « « « « Bruttogewinn e. ooooooooo

Sl &l

Aufsichtsrat.

79723615 130 213/90 264 607/09) 150 603/50

252 227 309

Erhöhung des Kapitals der Gesell- / Ausgabe pon bis zu 64 Millionen Mark auf den Inhaber autenden Aktien unter Aus\{luß des geseßlidhen Bezugsrechts. der Aktionäre estlezung der Ausgabebedingungen den Aufsichtsrat. . Beschlußfassung über Erteilung eines se(sfahen Stimmre(ßts an die Vor-

co

24 000 000 {aft dur<

14 620 000 re<nung und erteilte de

- Die Verteilung = Á 200 abzüglih 109% Kapitalertragssteuer wu \{lof}sen, daß die Gewinnanteilsheine vom 1. oder bei dem Bankhau

. „Ferner wurde

EAA

rde mi

se Graffweg, & : die Erhöhung des Grundkapitals um 4 5 210 000 dur Ausgabe von auf den Inhaber lautenden

39 430 683

139 743 878 "179 174 5611

Nüdlage für Beamtenunterstüzungen Meingewinnt a opa R

. e. s Se. eo o.

mit 7 9% iger Verzinsung plus 20 fahem Stimmrecht ‘für / 5 des Kapitalsteuergeseßes und (6.2500 000 Siammaktien mit D bere<tigung ab 1. Januar 1923 unter Auss<luß des Bezug Von den neuen Stamnmaktien sollen #6 2 000 4 10 000 üund 4 500 000 in Stücken zu 4 5000 ausge

zugsalttien. . Aenderung der Saßungen:

a) : Die Alftiengesells{<af soll in der Firma den Zusay „Köln“

33 705 748 252 227 309

Gewinn- unv. Verlustkonto. beilossen.

L

Soll.

Allgemeine Unkosten, Gehälter, Steuern, Berufs-

enossenshait, Zinsen und dergleichen . « » « Abschreibungen :

Büroeinrihtung. . . . „.- eiae

S ae E E s

Gerüste, Werkzeuge und Maschinen « « -

Meingewinn: DIOTITAd QUS 1U2L. » p E E o Gewinn au 19229. aa 6

b) zu $ 12: Aenderung dex Bezlige des Aufsichtsrats, die ganze Kapitalerhöhung. Die Stammaktien werden zu einem Kurse von 13 trägt die Kosten der Kapitalerhöhung:

, Der gesamte ausscheidende Au Aufsichtsrat wurden die A. G,, Aachen, und der

;) L Von jeder einfachen Aktie sollen je 1000 .4 Nennbetrag Stimme und jede Vorzugsaktie

se<s Stimwen -haben.

Die Hinterle ungsf

drei Tage ermäßigt.

Streichung von Sah 2. . Verlegung des Sitzes der

na< Dortmund.

65579 897

fsihtsrat wurde wiederge [direktor Schweißfurth vo1 _und der Industrielle W. G. Philips aus Madastki Der Aufsichtsrat set sih nunmehr wie folgt zusammen:

Creußer, Schloß Saale>, als Vorsigender, eneraldireftor Edgar Effert, Aachen, als stellver

erren Genera

rist wird auf

5 007 316 6 217 258/96

Gesellschaft

33 218 140 33 705 748:

Barmer Bankverein Hinsberg. Fischer & Coump., Düsseldorf, und - A. Schaaffhausen’schen Bankverein A.-G. in Düsseldorf

erhoben werden. t Düsseldorf, den 6. April 1923.

Allgemeine Hochbau-Gejellschaft Liftien-Geseilschast,

105 502 904 &n der heutigen Generalversammlung wurde die Dividende für das Geschäfts-

Hr 1922 auf 100% für das 24 000 000 M betragende Aktienkapital sofort zahlbar eslgeseut. Die Dividende kann gegen Einlieferung der bezügliben Dividendenscheine dem

Zur Teilnahme . an der ordentlichen Generalversammlung sind nur die Aktionäre

sieben Tage vor der Generalversammlung Gesellschaftskasse in Dortmund, Auf dem Berge 32, oder bei der. Deutschen Bank in Berlin bezw. dexen Zweigniederlassüngen oder einem Notar hinterlegt haben.

Dortmund, den 14. April 1923.

Aktien-Ges{ells E Gas und Elektricität.

m Aufsichtsrat und Voritand Entlastung. t der festgesezten Dividende von 20 9/9 für die Stamm t der Vereinbar ‘F. ab bei der Gesells Co., Aachen, eingelöst werden.

H 20 210 000 Bonus r die Fälle des ÿ !

eben werden. mann-Mulag Motoren- und Lastwagen-Aktien-Gesellshast, Aachen, Die Vorzugsaktien übernimm

err Dr. jur. Hans Nellessen, Eynebourg b. Eupen, . rr Generaldirektor Schweißfurth,. Aachen, :

rr Rechtsanwalt Dr. jur. Bur Herr Walter Philips, Maastricht. Aachen, den 11. April 1923:

Glimarx-W Der Auffichtsrat. Hans Creugzer, Vorsißender. : Vorstehende Bilanz mit den ordnungsgemäß ge Aachen, den 19. März 1923. : Paul Tummes, vereidigter Bücherrevisor.

ghary, Aachen, i

erke Akt-Ges.

y Le Vorstand.

aul Haeger,,

nebst Gewinn- und Verlustrehnung habe ih 0PÞ® führten Büchern übereinstimmend bcfuuden-

120 188 310

h [9 In Verlustvortrag - + « *

, Abschreibungen : (Gebäudekonto eo. Grundstückskonto . .

e oooooo.

2 034 799

Generatorenktonto Bahnanschlußgleiskonto Glasmaschinenkonto Maschinen- und Uten ormenkonto ablettenkonto . Inventarkonto .

e o, 0-0 0 8

1 702 290

-. e

o. E E E E T E E

0 o. ooooo Éd Coo 00e: 90

"Se ooo 0e e ooooooo S... D O 0 D;--D

. e

374 099 541 999 219 399 472 999 658 099

695 962 140 399 175 899

[Sl F! I

»„ Verbrauch : Kohlen, Koks 32 532 694 24 467 811 3 188 572 6 264 049 1 099 902

2 692 860)

Shmelzmaterialkon aten- und Tonkonto . © mballagekonto . . :

| CE R RTRETRLIAO | R

e. oos o9 d-o e 8 e o o. o o g. [0 Tae [E E E r E ooo.

7 70 245 891

» Wgemeine Unkosten : Betriebsunkostenkonto Handlungsunkostenkonto «

Versicherungskonto Frachtenkonto . .

2 455 284 7 084 778 95 725 477 ® 344 781 101 191/55 592 936/81

(7 arer : E P [19 148 708/08 Die Generalversammlung genehmigte die Bilanz nebst Gewinn-

79 36 81

36 304 461

. "eo «s

e e e 8 2 ‘0- o 209.4 o edes o. N e e oes D e os... èò o ® e‘ 06 è 60

. o eo - ooo.

o e ®a

Reingewinn

Pir Varenkonto “eq... t.

Gewinnverieilun

Geseglicher Reservefonds . . Werkerhaltungskonto . . . rbeiterunterstüßzungskonto elfrederekonto . Steuerrü>lagekonto . » 125 % Dividende . Vergütung an den Aufsichtsr „Vergütung an den Vorstand « ergütung an Beamte . « « «

® .. . =

= a Si H

srechtes 000 i

SSSSS

ooo.

Die Manneb fibernahm fa) t ein Konsortiu 80 9/9 begeben. Die

wi U annt2? richt gufgénomme,

000,

ROËRS 0 Do [ è) =

[2] p [2

S O. <7 P D E -.

o

n

D

d O

E‘ q a 6.0070. 00-9. ®

P r T D E E I D 1 75570 567. äftsjahr e oa. «4 71353 479,10

Reingewinn 1922 , .

Vortrag für das neue Ges Holzminden, den 15. März 1923. Glashüttenwerke Solguinden A.-G,

tr. Vorsigendel

ie ablung Ga E, o E Ei ; ‘der Gesellshaftskaßse in Holzminden, FasDditanstalt, A.-G., Holzminden, K

Hutürztenraue 90, un

Glashüttenwerke Holzminden A.-G, Bertel h

bei dem Bankhause A. F d bei dem Bankhause Louis. Wolff, Hamburg,

x, Dir

nreiGung des zweiten Gewinn- bei der Braunschweigischen Bank alkenburger & Co.,

79 824 046 194 506 663 194 506 663

"194 506 663

A 58 000 000,—

17570 567,— - A Do T7 19 824 046 10

[7879]

Baumwollspinnerei & Weberei

Lampertsmühle, vorm. G. F. GrohE-

“5 Senric<h, Lampertsmühle,

Die Aktionäre. werden hiermit zu -der am Dienstag, den. S8. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Rheinischen Creditbank in Mann- heim stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

Aufhebung des Beschlusses der General- versammlung vom 21. November 1922, betr. $ 21- des Gesells<aftsvertrags, der Ns folgenden Wortlaut haben wird :

„Das Geschäftsjahr beginnt am ersten Juli und endigt am dreißigsten Juni eines teden Jahres.

Diejenigen Aftionäre, welche an der Ge-

neralversammlung teilzunehmen wünschen,

haben si< über -ihren Afktienbesiß auszu- weisen, werden jedo< zur Abstimmung nur zugelassen, wenn sie ihre Aktien spätestens dret Tage vor der Gefieraiversammlung bei ‘dein Vorstañd dêr Gesellschaft oder bei einer der nachbezeihneten Stellen: Rhei- nis<he Creditbank in Mannheim, NRhei- ni\he Creditbank Filiale Kaiserslautern,

G. F Grohsé - Henrich, Neustadt a. Hdt.,

G. F. Grob6-Henrich & Co., Saarbrüdken,

oder bei einem Notar hinterlegt haben.

Der Aufsichtsrat.

Dr. N. Brosien, Geh. Kommerzienrat,

Vorsißender.

[7882] Zwickauer Fam arn-Spþpinnerei i u

i widan.

Dreiunddreißtigste ordentliche „Generalversammlung.

Gemäß 4 des Gesellschaftsvertrags

werden die Aktionäre zur 33. ordentlichen

Generalversammlung, die am Mittwoch,

den 23. Mai 1923, Vorm. 11 Uhr,

im Sizungssäal der - Dresdner Bank

in Dresden; -Johannstraße 3, stattfinden

wird, eingeladen> - ._ Tagesordvuung:

1. Ses Jahresberichts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustre<h- gung und . den. Bemerkungen Auffichtsrats hierzu.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- ung der Jahresre<nung und die

ewinnverteilung.

3, Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aufsichtsratswahk.

5, Beschlußfassung über Aenderung des d, 20 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrags anderiveite Festseßung der festen

- Vergütung). -

Aktionäre, wel<he in der Generalver-

sammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen,

müssen ihre Aktien oder Zwischenscheine über folhe oder eine Bescheinigung über bei einem deutshen Notar bis na<h Ab-

; galtuna ver Generalversammlung hinter- ktie

legte n oder Zwischenscheine |pätestens am fünften Tage vor dem Tage der Generalversammlung, den Tag der Generalversammlung nicht mitgere<net, bei der Direktion der Gesellschaft oder bei der j ; Dresdner Bank, Dresden, Dresdner Bank in Leipzig, Leipzig, Dresdner Bank Filiale Zwickau, Zwickau i, Sa., Ÿ z gegen eine Empfangsbescheinigung depo-. nieren und während der Géneralversamm- lung deponiert lassen. widau i. Sa., den 16. April 1923. Der Vorstand ‘der Zwidkauer Kammgarn- Spinnerei in Zwi>kau, - ,_, Schön... IJllgen.

[7426]

Grundstü>ke und Gebäude: Buchwert am 1 Januar 1922. « Zugang ooooooo

Abschreibung « < o ooo<2.

Gleiseans{luß... « - . oooooo Maschinen-, Kraft-, Licht- und Heizungs- anlage: dee Buchwert äni 1. Januar 1922. « Zugang E. S: 0E S E E99 m...?

Abschreibung + « < o 5. Mobilien und Modelle:

Buchwert am 1. Januar 1922. «

Zugang «o. ooooo o00-

Abschreibung. « « Werkzeuge c - « ._« Rohmaterialien, Halb- Debitoren _… « - - Kassenbestand « « « -

. Fertigfabrikate |-

ee uo o,

e 6a...

- Soll-

An Abs(reibungen. «e «e e o -- Gewinnvortrag aus 1921 « «« « + r Gewinn aus 1922 . . o . . . . .

überêinftimmend gefunden. N Brake, den 29. März 1923.

Brake, den 14. April 1923.

Speditions- u. Transportaktieng

Rec<hnungsabs für 31, Dezember 192

eselli<aft, Augsburg.

Vermögenswerte. -___ Verbindlichkeiten

l

Aktienkapital . . Neservefonds . . Talonsteuerrü>klage

Bankschulden L

Immobilien

uhr- und Autopark gervorräte an Betriebsstoff, Be- reifungen u. sonstigen Materialien Vorausbez. Versicherungsprämien Kassenbestand :

M R

allid

22 167 606 11 021 500

0. E E F S 2M

stshedguthaben - « « » «

31 162 259 Gewinn- und Verluftre<hnnug.

Betriebsunkosten und Ver- waltungskosten Abschreibungen

31 162 259)

Erträgnis aus Spedition und Transporten » 2 515 495/36} Uebers<huß aus Verkauf von Kraftwagen . Î

. 137 114 735/34 40 539 354!!

2 288 12318

S

141 918 354/59

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 12. Aprik d. J. ist die Divi- dende pro 1922 au 30 9/9 = 300 4 pro Aktie festgeseßt. Dieselbe kann gegen Vor- zeigung des Géwinnanteilscheins Nr. 1 von heute ab bei den Filialea Augsburg und München der Commerz- und Privatbank A.-G. abgehoben werden.

Augsburg, den 13. April 1923.

Der Vorftand. W. Fleisc<hnuer.

41 918 354

7408] Oberschlefische. Portland - Cement- und Kalkwerke Aktiengesellschaft zu Großf;-Strehliß.

Aktiva. R Bilanz per 31. Dezember 1922.

\

er tienkavitalkonto . . .. Obligationenkonto . - « Reservefondékonto . . Dispositionsfondskonto . . Obligationenzinsenkonto : noch nicht erhobene Obli- gationenzinsen Dividendenkonto: no< uicht erhobene Dividende Talonsteuerfondskonto . zungsfondskonto .

“An Anlagekonto: Umfaßt sämt- Grundftüde, Ge- bäude, Maschinen, Uten- Us R au per 31. zember 1921 Zugang für Neubauten und euans<haffungen pro

Ill id

l

1280 F

1

ab Abschreibungen pro 1922

Kassakonto . des | Effektenkonto . - - o - + Beständekonto Debitoren - inkl. Bankgu

rneuerungsfondskonto b00 O

o 6 V. o s

Zuführung pro 1922 3 000 000,—

Kreditoren

j ¿

36 460 978! 26 913 289/32

Gewinn- und Verlusikonto

45 448 165 ‘Debet. Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1922. Kredvit.

45 448 169

Sa!

Handlungsunkostenkonto Steuern, Versicherungsprämien, Gratifikationen, Tantiemen x.

Reparaturenkonto

Obligationszinsenkonto

Abschreibungen auf Anulagekonto .

Erneuerungsfondskonto . « - « -

Reingewinn

Fabrikationskonto Mieten- und Licht-

. 137 350 685/04

137 481 598

Die in der Generalversammlung - vom 11. d. M- festgeseßte Dividende von 200 9% ist gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 25 mit 4 2000 auf jede

der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgefellshaft auf Aftien

d Nationalbank Kommanditgesells<aft auf Aktien in Berlin und deren sämtlichén ‘arideren Zweigniederlassungen,

bei deim Bankhause Jarislowsky &'Co., Berlin W. 8, Jägerstraße 69.

& 244 H.-G.-B. bekannt, daß von der

37 481 598

Aktie zahlbar.

_ Filiale Breslau, B bei der Darmstädter un

Gleichzeitig machen wir gemäß

Generalversammlung die H

Direktor Georg

Generaldirektor

; Fabrikbesißer Adolf Sultan,

in deu Aufsichtsrat unserer Gesellschaft h Grof Strehlitz, den 11. März 1923.

Der' Vorstand. Dr. Otto Spanjexr.

riedlaeuder, Heuer, Schimischow, Berlin-Grunewald, inzugewählt worden find.

Deutsche Kromhout-Motoren-Fabrik A.-G., Brake (Oldbrg.). Bilanz per 31. Dezember 1922.

j Vermögen,

Schulden.

Grundkapital Reservefonds * Kreditoren ei

Auftrag habende M us Gewinnvortrag aus 1921 #4. 2788 Gewinn aus 1922. .

Verteilung des G Reservefonds Bau- und Erneuerungs-

di De 0M M 07

n\{Gl. Anzahlungen Ÿ N 70 630 413

11456 070

377 622

l

job d

4 810 669,90 e 9 000 000,— « 2 e v 1 250 000,— 167 490,—

227 910,10

Ton S a E 50 9/9 Dividende . Vortrag auf neue Rech-

nung - e-ao.oooe

[84775 813/52

H 19 y Per Gewinnvortrag « « Betriebsgewinn

e 2... -. ® *

11 177 267

[13 570 353 [13 570 353/19

Der Vorstand,

Der Auffichtsrat. Rae und VerlustreGnung geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern

Murken. Wir haben die Bilanz und Gewinn-

Trenhand-Aktiengesellschast Oldenburg. Buhrmann. April 1923 w

Fr. Heinen.

urde die Dividende auf 5090/6 festgeseßt und erfolgt die Ein-

er Ge ) 12. Sn der Generalversammlung am 12 d erig-Bank in

löfung der Dividendenscheine für das Geschäftsjahr, Oldenburg i. O. und deren Niederlassungen.

r 1922 mit je 4 500 bei der Oldenburgischen Spar-

Der Vorfiand, Schmiß.