1923 / 90 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(7848)

In den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft wurden dur< die Generalversammlung neu gewäblt die Herren:

Geheimer Oberfinanzrat Thieme von der Kur- und Neumärkischen Nitter- schaftlichen Darlehnékasse,

Conrad Weiß, Geschäftsinhaber der Weiß & Kaphan Kommanditgesell- schaft auf Aktien.

Berlin, den 16. April 1923. Aktiengesells<haft für landwirtschaftliche Produkte.

Der Vorstand.

[7849] Fn den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft wurden dur< die Generalversammlung neu gewählt die Herren : Siegfried Bieber, Geschäftsinhaber der Berliner Handelsgesellschaft zu Berlin,

Bankier Conrad Weiß, Geschäftsinhaber der Weiß & Kaphan Komznandit- gelellschaft auf Attien.

Glogau, den 16. April 1923. Landwirtschaftliche Handels-Aktien-Gesellschaft, Glogau: Der Vorstand.

[7847]

Die bisherigen Na Se der Mechanischen Bindfadentkabrik A. G., Kalbe a. Saale, haben ihr Amt nieder- gelegt. Es sind daher nachbenannte Herren als Aufsichtsratsmitglieder gewählt worden :

Nittergutsbesißer Artur Schurig, Markee

bei Nauen,

MNittergutébesißzer Alwin

Zeestow bei Wustermark, | Buchhalter Alexander Erdmann, Markee Á A E : i

albe a. Saale, : B Marfee bei Nauen, èen 10. April 1923.

Mechanische Bindfadenfabrik Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Tramburg. [17429 | :

Wiüirttembergisch 5ypothetenbank.

Bilanz auf 31. Dezember 1922.

Aktiva. M P Hypotheken 246 298 330|70 Kommunaldarlebhen . . | 316551 529/21 Hypothekenzinsen . . .|* 2731 633/20 Kommunaldarlehens-

zmnen - 164 568 Banlgebätde « o 300 000|— Kassenbestand 1 341 934/04

512 855/60

Guthaben Reichsschatzanweisungen 8 500 000 s 1 783 637|—

Wertpapiere «+ « 578 184 48779

Passiva. Aktienkapital Hypothekenpfandbriefe . Kommunalschuldver-

reibungen. = « » Prandbriefzinsen Bortragsposten . 2 « « Kreditoren Pensionsfonds der An- gestellten Neserven Gewinn eins<l. Ueber- träg von 1

26 000 000 239 015 500

291 240 000 3 343 512 988 340

2 309 074

678 700 12 720 000

1 889 360

578 184 487|75 Gewinn- und Verlustrechnung. M .

382 551 11 776 044

601 838 678 242

2210 133 3 505 000 03 2245

Einnahmen. Gewinnvortrag aus 1921 . AuEe aus Hypotheken . . Zinsen aus Kommunal- darlehen :

Sonstige Zinsen

Provisionen aus Hypothek- darlehen

Provisionen aus Kommunal- darlehen

Provisionen aus Lombard

Gewinn aus Pfandbriefen, Kommunals{uldverschrei-

bungen und Wertpapieren | 575 031

19 782 066:

Ausgaben. Zinsen aus Pfandbriefen . 1 9344111 Zinsen aus Kommunal- \chuldvers<hreibungen . . 959 Geschäftsunkosten einschl. 8 547 633/69

c Gew , |_1 889 360/96 19 782 066131

Stuttgaxt, im April 1923. Württembergische Hypothekenbank.

6) Erwerbs- und Wirtschafts- genossenschaften.

[7979]

Ordentliche Hauptversammlung der Deutschen Genossenschaft Cichkamp (Sied- Iungsgenossenschaft Selbsthilfe) e. G. m. b. H. Sonnabend, 28. 4. 23, Abends E+ Uhr, bei Wurzbacher. Tagesordnung: 1. Jahres- und Geschäftsbericht. 2. Kassenrevisions- beri<t und Bilanz; Entlastung des Vor- stands und Aufsichtsrats. 3. Haushaltplan für das neue Geschäftsjahr. 4. Bau- und Arbeitsplan. 5. Bezahlung des Grund- stücks und Aufteilung. 6. Einzahlung von mindestens 1/19 des rentierlichen Wertes für die Erstehung - eines Siedlungéhauses, 7 Bewertung der Nachtwachen. 8. Auf-

Schurig, |

7) Niederlassung 2. vonRechtsanwälten.

[7396 Der Rechtsanwalt und Notar Alfred Ungnad in Dinslaken ist am 10. April 1923 gestorben. Dinslaken, den 12. April 1923. Preußisches Amtsgericht.

(7398]

Der Nechtsanwalt Dr. Franke in Nossen ist infolge Aufgabe seiner Zu- lassung zur Nechtsanwaltschaft beim Land- geri<te Freiberg heute in der Anwaltsliste gelöst worden.

Freiberg, Sa., den 14. April 1923.

Der Präsident des Landgerichts.

(7397) Der Rechtsanwalt Faspers zu Gronau i. Westf. ist gestorben und heute in der Liste der beim hiesigen Amtsgericht zu- gelassenen Rechtsanwälte gelös{<t worden. Gronau i. Westf., den 10. April 1923. Amtsgericht.

[7399] Bekanntmachung. L

Der- Rechtsanwalt Erwin Schülin mit - dem Wohnsiy in Donaueschingen wurde heute in der Liste der beim Land- geriht Konstanz zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht. Konstanz, den 13. April 1923.

Der Landgerichtspräsident.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

Von der gus Bett Simon & Co.,

hier, ist der Antrag gestellt worden,

M 5 000 000 Stammaftien, Nr. 1—5000 zu je 4 1000, der Zehlendorf-West Terrain - Aktiengesellschaft zu ‘Verlin l

zum Börsenhandel an der biesigen Börse

zuzulassen. h

Berlin, den 13. April 1923. :

Zulassungéstelle an der Börse zu Berlin.

Kopetzky. [7546]

Von der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshaf und der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aftien, hier, ist der Antrag gestellt worden, s 4 9 000 000 neue Stammaktien, Nr. 8251—15 750 zu je M 1200, der Actien-Gesellschaft H. F. Eckert in Berlin-Lichtenberg

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. i

Berlin, den 13. April 1923. f Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopetky. [7547]

Von der Firma Abraham Schlesinger,

hier, ist der Antrag gestellt worden,

6000000 Stammaktien der Chemische Fabrik Eidelstedt vorm. FJFohs. Oswaldowski Aktiengesellschaft zu - Berlin, Nr. 1—6000 zu je #4 1000,

zum Börsenhandel an der biesigen Börse

zuzulassen. /

Berlin, den 16. April 1923.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Kopetky. [7549]

Von der Deutschen Bank und der

D | Direction der Disconto-Gesellschaft, hier,

ist der Antrag gestellt worden,

Á 11 400 000 neue Stammaktien der Stärke-Zuekerfabrik Actiengesell- schaft vormals C. A. Koehlmann & Co. in Frankfurt a. O., Nr. 10 751—20 250 zu je A 1200,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 14. April 1923.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Kopeztzky. 2 (7541)

[7542] Von der Direction der Disconto-Gesell- {aft und der Berliner Handels-Gesell- \chaft, bier, ist der Antrag gestellt worden, b 100 000 000 neue Stammaktien der Deutscher Eisenhandel Aktien- gesellschaft zu Berlin, Nr. 100001 bis 150000, zu je 1000, Nr. 150 001/5—199 996/200 000 zu je M 5000, ¿um Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 14. April 1923. Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopetzky.

[7544]

Von der Direction der Disconto-

Gesellschaft, hier, ist der Antrag gestellt

worden,

Á 4 000 000 neue Stammaktien der Neuwalzwerk Aktiengesellschaft zu Bösperde i. Westf, Nr. 6001 bis 10 000 zu je „S 1000

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse

zuzulassen. h

Berlin, den 14. April 1923. /

Zulassungssielle an der Börse zu Berlin. Kopegly.

[7548] L

Von der Dresdner Bank, hier, ist der

Antrag gestellt worden,

„4 25 000 000 neue Aktien der Afktien- geei für chemische Pro-

ukte vormals H, Scheidemandel

in Berlin, Nr. 50 001 bis 75 000

zu je 1000 M, ;

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 16.- April 1923.

Zulassungsftelle an der Börse zu Berlin.

lösung und Neuwahl des Aufsichtsrats. 9. Verschiedenes. Der Auffichtsrat.

Kopeguky. :

(7545) Von der Mitteldeutschen Deutschen Bank, Direction der Disconto- Gesellschaft, Darmstädter und National- bank Kommanditgesellshaft auf Aktien, Commerz- und Privat-Bank Aktiengesell- schaft und der Firma Delbrü>k, Schi>ler & Co., hier, ist der Antrag gestellt worden, 46 38 880 000 neue Aktien der Deutschen Hypothekenbank in Meiningen Nr. 96 001—102 480 zu je 6000 mit Dividendenberechtigung ab 1. Ja- nuar 1923 L zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 14. April 1923. i Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopeztky.

[7543]

Der von der Firma Braun & Co., hicr, gestellte, am 3. 10. 1922 in Nr. 222 dieser Zeitung veröffentliche Antrag, 2 100 000 neue Stammaktien Nr. 2401 4500 zu je M 1000

der „Panzer“ Aktiengesellschaft zu

Berlin zum Börsenhandel an der hiesigen Börfe zuzulassen, ist nachträglich dur den Antrag auf Zulassung von 4 1 700 000 neuen Stammaktien Nr. 4501—6200 zu je M 1000 erweitert worden.

Berlin, den 14. April 1923. , Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Kopetky.

[7540] Von der Firma Hagen & Co., hier, ist der Antrag gestellt worden,

M 13 000 000 neue Aktien, Nr. 15 371 bis 28 370 zu je „M 1000,

M 20 000 000 zu 59% verzinslihe und vom 1. April 1927 ab mit 1029/9 rüzahlbare Anleihe von 1922 des Gußstahl-Werk Witten, Witten (Nuhr), i :

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulaffen.

Berlin, den 14. A pril 1923. :

Zulassungsstelle ‘an der Börse zu Berlin. Kopeztzky.

[7550] Bekanntmachung.

Von der Direction der Diéconto-Gesell- {aft Filiale Stuttgart und der Württ. Vereinsbank in Stuttgart ist bei uns der Antrag auf Zulassung von

nom. ÆÁ 25.600 000 neuen Stamm-

aktien der Köln-NRottweil Aktiengesell- \<aft, Berlin, 20832 Stü>k zu je M 1200, Nr. 83 334—104 165, 1 Stü> zu .# 1600, Nr. 104 166, zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereicht worden. Stuttgart, den 10. April 1923. Zulassungsstelle der Stuttgarter Effektenbörse.

(6713) /

Die Gesellshaft Baedorf & Thiel G. m. b. S. zu Köln, Ubierring 19, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesell- schaft werden hierdur< aufgefordert, fich bei der Gesellschaft zu melden.

Köln, den 1. März 1923.

Der Liquidator: M. Baedorf.

[7330] , Holzindustriewerke Be>ker & Co.

G. m. b. H., Potsdam. :

Die Gesellshaft is aufgelöst. Die

Gläubiger werden aufgefordert, {ih zu

melden. Der gerichtl. bestellte Liquidator: beeid. Bücherrevisor W. Klebba,

Berlin NW. 87, Elberfelder Straße 34.

[3549]

Hamwmburg-Kralup ‘“Oelgesellshaft mit be- {ränkter -Haftpflicht. Dbige Gesellschaft ist in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich zu melden.

Der Liquidator: W. JIosky.

[2577]

Dur<h Beschluß der Gesellschaft vom 8. März 1923 ist die Gesellschaft auf- gelöst, die bisherigen Geschäftsführer find Liquidatoren. Die Gläubiger wollen ihre Ansprüche unverzüglich geltend machen.

ga. Oskar Utermann G. m. b. H., Spedition, Krummhübel i. Rsgb.

[2580] / Die- Pforzheimer Metallwarenfabrik vorm. Aichele & Co. G. m. b. H. in Pforzheim hat fi< dur Gesellschafter- bes<luß vom 26. März 1923 aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, sih bei ihr zu melden. Metallwarenfabrik Pforzheim vorm. Aichele & Co. G. m. b. H. Der Liquidator: Georg Haas.

[4486]

Die Firma Ernst Junghänel & Sohn, G. m. b. H, Leipzig, Brühl 23, ist auf- gelöst worden. Gläubiger wollen si ‘melven bei dem Liquidator Wolfgang Bürger, vereid. Bücherrevisor, Leipzig, Kohlgartenstraße 45.

[6704]

Die Max Kosterliß G. m.b. H. in Mitt- weida ist aufgelöst. Die Glaubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, fich bei mir zu melden. / ]

Mittweida, den 11. April 1923.

Der Liquidator der Max Kosterliß Gesellshaft mit be- schränkter Haftung in Liquidation: Mar Kosterligt.

[3074]

Die Firma Helmes & Rüping, G. m. b. H, Witten, ist laut Eintragung vom 29. 3. 23 in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden hiermit aufgefordert, sich bei derselben zu melden,

Witten, den 4. 4. 23.

Der Liquidator.

Creditbank.

[7539] „Janus Lebensversiherungs-Anstalt a. G. Einladung zur ordentl. Generalversamm- lung, welche Freitag, am 27. April 1923, um 6 Uhr Nachmittags, im E des „Janus“, 1. Wipplinger Straße 25, stattfindet. Tage8ordnung :

. Rechnungsabschluß pro 192L

. Bericht des Aufsichtsrats. . i

. Wablen und Bestätigung von Zu- wahlen. i :

. Antrag auf prinzipielle Zustimmung zur Fusion mit der Wechselseitigen Brandschaden - Versicherungs - Anstalt in Wien. S ,

5. Festiezung der Funktionsgebühren der Verwaltungsorgane. G o Wien, tm April 1923. Me Der Direktionsrat. A [Nachdru>k wird nicht honoriert.)

[7334] n Me>lenburgische Krankenkaffe zu Güstrow i. M.- - Generalversammlung am Sonnabend, den 12. Mai, Abends 8 Uhr, in den Büroräumen, Hagebö>er Straße 23. Tagesordnung: 1. Sahresberiht 1922. 2. Sazungéänderungen. 3. Wahl eines Vorstandsmitglieds. Der Vorstand. Th. Krüger.

[7007] : ; Gewerkschaft „Glüctauf- Verka“, Sondershausen.

Die Herren Gewerken werden zu der diesjährigen ordentlihen Gewerken- versammlung auf Freitag, den 27. April 1923, Nachmittags

37 Uhr, nah Berlin, Sitzungssaal der |-

Deutschen Bank, ergebenst eingeladen. Tagesordnung: - - Vorlage der Jahresre<nung für das Geschäftsjahr 1922 und Entlastung der Verwaltung. : Sondershausen, den 7. April 1923. Der Gruben vorstand.

[7008] Gewerkschaft „Glückauf-Dst“, Sondershausen.

Die Herren Gewerken werden zu der diesjährigen ordentlichen Gewerkenver- sammlung auf Freitag, deu 27. April 1923, Nachmittags Z3{ Uhr, nach Berlin, Sitzungssaal der Deutschen Bank, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

Vorlage der Jahresrechnung für das Geschäftsjahr 1922 und Entlastung der Verwaltung.

Sondershausen, den 7. April 1923.

Der Grubenvorstand.

[7005] Gewerkschaft „Glüctaus“, Sondershausen.

Die Herren Gewerken werden zu der diesjährigen ordentlichen Gewerkenver- sammlung auf Sonnabend, den 28. April 1928, Vormittags 10 Uhr, na< Berlin, Sitzungssaal der Dentschen Bank, Eingang Mauerstraße 35, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Jahresberihts und der Abrechnung für das Geschäftsjahr 1922 und Entlastung der Verwaltung.

. Genehmigung zur teilweisen De>ung des Feuerschadenrisikos dur<h Selbst- versicherung innerhalb der Werke der Gruppe Glückauf. i

. Erhöhung der Bankkredite ‘gemäß S 38 ® der Saßung.

. Antrag der Gruppen Wintershall und Deutsche Kaliwerke:

a) Aenderung des Gewerkschafts- statuts.

b) Wahlen zum Grubenvorstand.

Sondershausen, den 7. April 1923. Der Grubenvorstand.

[7006] Gewerkschaft „Glückauf- Bebra“, Sondershausen.

Die Herren Gewerken werden zu der diesjährigen ordentlichen Gewerken- versammlung auf Freitag, den 27. April 1923, Nachmittags 35 Uhr, na< Berlin, Sitzungssaal der Deutschen Bank, ergebenst: eingeladen. :

Tagesordnung :

1. Vorlage der Jahresrechnun

Geschäftsjahr 1922 und der Verwaltung. E 2. Wahl ‘eines Bevollmächtigten zur Vertretung des Kurxenbesitzes der Gewerkschaft . in der Gewerkenver- sammlung der Gewerkschaft .Glückauf. Sondershausen, den 7. April 1923. Der Grubenvorstand.

[2010]

Die Firma Bunge & Corte, G. m. b. H., 2 a. d. S., ist in Liquidation getreten.

u Liquidatoren find ernannt die Herren lle a. d. S., Wettiner Straße 2, und Hermann Bohne fen, Oberröblingen am See. Wir bitten die Gläubiger, {\i< zu melden.

[7013]

Lt. Beschluß der Gesellschafterversamm- lung vom 14. Februar 1923 ist die Firma Karl Walther, Industrie-Bedarfs-Handels- gesellschaft m. b. H. in Gießen in Liqui- dation getreten. Der Unterzeichnete wurde zum Liquidator bestellt. Die Gläubiger werden ersucht, ß< zu melden.

Th. Vaubel, e ter Bücherrevisor,

Bießen.

für das ntlaftung

Johannes Anders,

[4869] Bekanntma

Die „Vereinigte Bled ai Gesellschaft mit be\<ränkter Haft Ustrien Le Ge Bott De Oa er Gefells<haft werden iger bei ihr zu. melden. aufgefordert, fich

Braunschweig, den 9. April 1923

.| Die Liquidatoren der „Vereint

: S ten B waren - Industrien Gefells Fen Ble, . F\<hränfter Hastung" in Licuiemi .W. S<hmal ah. Friy chner L F. Brü>mann jun. fn, e756H a . Rechnungsrat Bunge hat fe; Mitglied des Verwaltungsrats nieen An Stelle des Richard Lorenßz ise egt, Polens als Betriebsratsmitglied enti; eutsche Beamten-Lebensversicherun S Berlin. d ‘G,

[6709] : . Detektei Usah G. m. b.

ist aufgelöst. Gläubiger Ne wollen fi<h melden. ger und Sthultnez

“1 Hamburg, 10. April 1923.

Die Liquidatoren : v. Rentell.. Sommermeier. i I

reis “i

sram + m. b. $. Kommand gesellschaft, Berlin, dib

59% ige Obligationenanleihe von 1922 mit Zusaßlzvergütung Die auf Zusaßvergütungss{ein Nr. zahlbare. Zufaßtvergütung beträgt 5% mh ist gegen desse Vorlage bei den daj angegebenen Zaßblstellen zahlbar. ; Berlin, den 11. April 1923.

Osram

G. m. b. H. Kommanditgesellschaft,

[7977] Van? des Berliner Kassen-Vereins

am 29. März 1923, - Metall s Davie .“ Metall-* un piergeld, Gut bei der Reichsbank 2e. - l 883 290i! . Wechselbestände 2c. . 6 527 000000 . Darlehen . . .-, » -, 9382941800 e e p, 98 700 5. Grundftü> s 3 245 000 Passiva. Giroguthaben 2c... M 17 786 234771

Behreng,

Bilanz þro 45. Geschäftsjahr 1923 des Svar- und Vors<hu®-Vereins für das Kirchspiel Erfve.

Aktiva. Debitorenkonto -. . « Fällige Zinsen Bankkonto Kassenbestand ult. Dez. 1922

632 968/30 10 82676 869 896 |— 97 737119

1 571 4274

f e eam r R

1 5170502 12 000/—

12 433/88

3 956/30

25 981

1 571 27/4

Erfde, den 1. Februar 1923. Der Nechnungsführer: Joh. Thiemann. Der Vorstand. C Kl S. Stem I Sa I. K Revidiert und richtig befunden. Erfde, den 3. März 1923. Der Auffichtsrat. Rahn. Falkenhagen. H. Bruhn In den Aufsichtsrat wurden gewählt: L. Rittergutsbesißer und Kapitän a. D, Guido Wolff zu Groß Vorbe, Post Namelow (Pommern), 2. Kaufmann. Eduard Scholz i. Fa. 6 wald Kroenert Nachfl. G. m. b. H

zu Kolberg, 3. Landwirt Kurt Brutsche zu Koles Kummerstraße 10. (3500)

[3863] Vilanz am 31.

Aktiva. A Kufenketant- S 12102088 Postsche>konto N Warenvorräte Lil 7 96 1727870 Mobilien u. Immob c 5014001 j] s

Außenstänte . . « « 2 148 438 696/62 | ean I

Passiva. Kreditorenkonto . « « Aktienkapital - « « . Reservefonds «s Kapitalertragsteuer . « « « Gewinn

en, hl,

Dezember 1922.

. s. . ®

Passiva. Gläubiger . . - « »- « Schuld an Zentrale . . Geschäftsguthaben . . . Delkredere Veberteuerung8rüdlage f.

abzunehmende. Bau- materialien . « « «- - Reservefonds . « « - - Gewinit « = a ae

51 8105768 53 382 9168 220 000

3 00000" -

000000 18 361/32

35 006 842/64 148 438 69668

Gewinn- und Verluftkonto.

Soll.

Unkosled ¿ « o + Utt 1669s Sadabschreibung . . - Abschreibungen auf Mo-

bilien u. Immobilien Veberteuerung8rüdl. a.

Baumaterialien . « - Delkrsdere . « - « . Neingewinn - «- - - -

35 058 188/19 4 524 121/14 110 i

42 369 0780 5 000.00) -

35 006 8026 75 067 4308 120018!

|

Saben. Gewinn aus Warenver- kauf

195 067 43088

g Obernburger Obsfiverwertu? & laudw. Lagerhäuser G, n b be

Obernburg a. M-

Konze. File r.

Erste Zent ral-Handelsregister-Beilage um Deutschen NeichsSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Mittwoch, den 18. April

Nr. 90.

Der Inhalt diefer Beilage, in welcher die Betanntma + Genofsenschafts-,

6. Vereins-,

1923

r chungen über 1. Eintragung 2c. von Batentanwälten, 8. Zeichen-, 9. Musterregister, 10.

L - : der Urheberre<htseintragêrsHe iowie 11. über rev Fisenbahnen enthalten fiuvd, erscheint nebst der Warenzeichenbeilage in einem besonderen Blatr unter dem Titel

2. Patente, 3. Gebrauchsmuster, 4. aus dem Handels-, 5. Güters Konkurse und 12. die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen

Zentral-HandelSregistcr für das Deutsche Reich.

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin Selbstabholer aud dur< die Geschäftsstelle des Reihs- und aua SW. 48, Wilbelm-

bezogen werden.

S CAET E G H E L G Lime

ftraße 32, po

“E

C E

ma A

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deu F Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin

Æ Alle zur Veröffentlihung im Reichs- und Staatsanzeiger bezw, im Zentral-Händelsregister bestimmten Druekaufträge müfsen fünftig völlig dru>reif eingereiht werden: e9 muß aus den Manuskripten selbst auch erfichtlich sein, welche Worte dur<h Sperr dru> oder Fettdru> hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung und Geschäftsstelle lehnen jede Verautwortung für die auf Verfchulden der Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten

des Manuskripts ab. “Ds

i

) Handelsregister.

Aachen. j [7594] In das G Me wurde heute die Firma „Milter, Thiede & Co“ in Aachen eingetragen, die ihren Siy von

a nach Aachen verlegt hat. In-

aber ist der Kaufmann Friy Milter in | N

Grabau bei Schwarzenbek. Ferner wurde daselbst eingetragen: Das Handelsgeschäft jst auf den Kauimann Peter Kallfelz in Yadhen übergegangen, der dasselbe unter

unveränderter Firma fortführt. Geschäfts- | G

weig : Herstellung und Vertrieb von häbr- und Kräftigungsmitteln für ‘die hi Gesckäftsräume : Kleinmarschier- traße 11. f | ehen 11. April 1923.

Amtsgericht. 5.

E

Aachen. [7553| In das Handelsregister wurde heute bei der Firma „Krankenhaus Forst, Gesell- Ba! mit beschränkter Haftung" zu Forst ei Aachen eingetragen: Franz Wi>kmann ist als Geschäfts!ührer ausgeschieden und an dessen Stelle Negierungs- und Medizinal- rat Dr. Hermann Claudiß, beigeordneter Bürgermeister zu Aachen, zum Geschäjts- führer bestellt.

Aachen, den 12. April 1923.

Amtsgericht. 5.

Altenburg, S.-A. [6488 In das Handelsregister Abt, A ist heute nier Nr, 694 die Firma Adalbert Kögler in Altenburg und als ihr Jn- hacer der Kaufmann Adalbert Kögler in Altenburg eingetragen worden.

Altenburg, den 11. April 1923.

Thüringishes Amtsgericht, Negistergericht.

76490] Altenkirchen, Westerwald. In unser Handelsregister B ist unter Nr. 14 heute folgendes eingetragen worden: Hoffmann & Co. Gesellschaft mit be- shränkter Haftung in Hamm a. S. Ge- genstand des Unternehmens: Herstellung ind Vertrieb von Naudcbrequisiten. Stammkapital beträgt 500 000 4. Gesellschafter: Kaufmann Otto Hoff- mann in Bad Liebenstein und dessen Ehe- au, Ella geb. Ortmann, daselbst. Gesellschaftsvertrag oder Saßung: Der ag ltbvertrag ist am 9. März 1923 trrivtet, Zur Vertretung der Gesell- lhaft ist der Kaufmann Otto B u Bad Liebenstein allein berechtigt. Altenkirhen, den 10. April 1923. Amtsgericht.

Altona, Elbe. [6491] Eintragungen ins Handelsregister. 3. April 1923. N, B 134, H. C. Hagemann Ge- c schaft mit beschränkter Haftung, arburg, Zweigniederlassung Al- 1 „Der Gesellschaftsvertrag vom La pril 1907 nebst Nachtrag vom Fanuar 1914 ist aufgehoben und dur< es shafterbes{luß vom 11. Dezember 2 neu gefaht, . April 1923. bie;R. A 379, L. C. Oetker, Bahren- der: Dem Kaufmann Werner Frißze, i 4 pootiber, und dem Kaufmann Hein- agt. Altona-Bahrenfeld, ist Gesamt-

brofura erteilt. 9. April 1923.

eigN A 2334. Ueberwachungs- u. nermeeitsdienst v. Neutell, Som- haftende «& Co., Altona. Persönlich andel Gesellschafter dieser offenen legone ellschaft, die am 1. März 1923 R hat, sind Hauptmann a. D. Rudolf von Neubell, Altona, Ingenieur Ober Heinri Sommermeier, Altona, dur Voettor Richard Kerner, Hamburg die GeselligeeenA der Gesellschaft sind

meier, e sdafter v. Neußell und Sommer- isamme

urg. nur h iwar gemeinschaftlich oder jeder Ulshaft, ermd Prokuristen der Ge-

2335, Otto H. A. Schmidt, gärmeninhaber ist Otto H. A. R quan, Altona.

Timmermann «&

Das | 14. Februar 1923 abgeschlossen.

Vek, Altona. Persönlich sellschafter dieser offenen Handelsgesell- schaft, die am 1. Januar 1923 begonnen zal sind die Kaufleute Jonny Carl Zimmermann und Ernst Bek, beide Altona.

H.-N. A 2337, Friedrih Nieland Eidelstedt. Firmeninhaber ist Friedrich ¡eland, Kaufmann, Eidelstedt.

7. April 1923.

H.-N. A 1989, Gretemeier & Marx, Altona: Die Firma is in Marx & Bülk geändert. Der Kaufmann Heinrich retemeier ist aus der Gesellschaft aus- geschieden. Gleichzeitig ist der Kaufmann Maximilian Bülk, Altona, in die Gn schaft als persönli<h haftender Gesell- after eingetreten. Die Prokura des Kaufmanns Bülk ist erloschen.

H.-N. A 2338. Elias Schauder, Altona. Firmeninhaber is Eliás Schauder, Kaufmann, Altona.

H.-N. B 9, Vereinigte Metall- waareitfabriken Aktiengesellschaft vormals Haller & Co., Altona- Ottensen: Durh den Beschluß der Generalversammlung vom 25. Januar 1923 sind die $8 12 und 18 Abs. 4 in Gemäßheit der notariellen Beurkundung abgeändert und ist $ 12 Abs. 14 Nr. 1 und 7 aestrihen worden.

H.-N. B 433. Hanseatische Metall- türen - Fabrik Aktiengesellschaft, Stellingen: Dem Kaufmann Albert

aftende Ge-

1] | Hermann Preller, Hamburg, ist Gesamt-

prokura erteilt mit der Befugnis, die Ge- sellschaft zusammen mit einem nicht zur alleinigen Vertretung berehtigten Vor- standsmitglied zu vertreten und die Firma gemeinschaftlib mit einem anderen Gesamtprokuc isten zu zeichnen. Die Ver- tretungsbefugnis der Vorstandsmitglieder Gßmann und Abrahamsohn ist beendet; Max Heinri Preiß-Daimler, Kaufmann, Ar ist zum Vorstandsmitglied ellt.

H.-N. B 563. Fr. Hoffmann Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Altona. Der O vertrag ist @

ie Ge- sellshaft hat drei Geschäftsführer, von welchen je zwei gemeinschaftli<h zur Ver- tretung der Gesellshaft bere<tigt sind. Gegenstand des Unternehmens is} der Handel mit Baumaterialien aller Art, insbesondere Steinzeuaröhren, Dachpappen und Zubehör, sowte Teerprodukten. . Das Stammkapital beträgt 500 000 4. Ge- schäftsführer find Kaufmann Paul Friedri< Willi Sallwasser in Hamburg, Frau Frieda Wilhelmine Henriette off:

oni

mann in Blankenese und Fräulein Käthe Helene Meyer in Altona.

Nicht eingetragen: Als Einlage auf das Stammkapital bringt der Gesellschafter Ingenieur Friedrih Hoffmann in Blanke- nese das bisher unter der ni<t ein- aetragenen Firma Friedrih Hoffmann, Inhaber William Staar, in Altona, Allee 236, betriebene Handelsgeschäft mit Steinzeugröhren, Dachpappen usw. mit dem Recht der Fortführung der Firma in die Gesellschaft ein, wofür ein Wert von 300 000 M festgeseßt ist unter Anrehnung in dieser Höhe auf seine Stammeinlage.

9. April 1923,

H.-R. A 2339. Kahn «& Durbahn, Altona. Persönlih haftende Gesell- schafter dieser offenen Handelsgesellschaft, die am 15. März 1923 begonnen hat, sind die Kaufleute Albert Kahn und Carl Durbahn, beide Altona.

H.-R. B 303. Marabu, Chemiss Präparate und Seifenfabrik Gesell: \chaft mit beschränkter Haftung, Altona: Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Johann Adolf Rieper

ist beendet. 10, April 1923.

H-N. B 4533. Grundstüksgesell- schaf „Vill - Terrain“ mit be: schränkter Haftung, Othmarschen bei Altona: Der Siß der Gesellschaft ist nah Nienstedten verlegt. Dur<h Be- {luß der Gesellschafterversammlung vom 19. März 1923 ist der Gesellschaftsvertrag binsihtli<h des Sihes der Gesellschaft

geändert worden. :

tsche Neich“ we

Das Zentral-Handelsregister tür das Deutsche preis beträgt monatli 6000 .4

Cinzelne ®1nmern kosten

Naum einer d gespaltenen Einheitszeile 1406 .-:

H.-R. B 564. Fernholz - Apparate- Vertrieb Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung, . Altona. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 4. April 1923 ab- es<lossen. Die Gesellschaft hat einen

eschäftsführer. Gegenstand des Unter- nehmens ist Vertrieb von Schweiß- und

chneidanlagen und -geräten und Ab- {luß von Handelsgeshäften aller Art, die mit diesem Geschäftszweig in Ver- bindung \tehen. beträgt 1000 000 #Æ. Geschäftsführer ist Adolph Sophus Karl Max Meyer, Kauf- mann, Neumünster.

Nicht eingetragen: Die Veröffent- lihungen der Gesellshaft erfolgen nur dur<h den Deutschen Reichsanzeiger.

N. B 565, Altonaer Tief-, Straßen- und Eisenbahn-Baugesell- schaft mit beschrönkter Hastung, Altona. Der Gesellschaftsvertrag ist am 2, und 5, März 1923 festgestellt. Die Ge- sellschaft hat zwei Geschäftsführer, die leder für sih allein zur Vertretung befugt sind. Gegenstand des Unternehmens ijt Ausführung von Tief-, Straßen- und Eisenbahnbauten sowie der damit ver- bundenen und zusammenhängenden Arbeiten. Das Stamräkapital beträgt 600 000 Æ#. Geschäftsführer sind Stein- seher Friedri<h Weinert in Altona und Rammer Johann Behrens in Lurup.

Altona, das Amtsgericht, Abt. 6.

Angermiüiinde, [6489] ister ist heute bei

In das S ‘tar Nóôlte naa gem Die

der Firma Firma lautet Jept „Oskar Nölte, Jn- baber Walter Nölte“. Jnhaber ist jeßt der Juwelier Walter Nölte. Angermünde, 3. April 1923. Amtsgericht.

Ansbach. Handelsregistereintrag. Bei der Firma „Transatlanta Company Beierlein & Gebr. Gäbel Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation“ mit dem Siß in Heilsbronn: Die Vertretungs- befugnis des Liquidators Herbert Wilhelm Gâbel ist na< durchgeführter Liquidation beendet. Die Firma ist erloschen. Ansbach, den 12. April 1923. Amtsgericht.

[6492]

Ain biesigen Handelsregister Abt. À ist m hiesigen elsregister Abt. A i heute unter Nr. 560 die offene Handels- gesellschaft in Firma Veit Nipperger & Co: in Arnstadt eingetragen. Deren Jn- haber sind: 1. Kaufmann Veit Nipperger, 2. Maschinenbauer Wilhelm illin 3, Privatmann Günther Hautung, sämtli in Erfurt. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1921 begonnen.

Arnstadt, den 12. April 1923. Thüringisches Amtsgericht. Abt. IV.

Arnstadt. / [84081 Im hiesigen Handelsregister Abt, B Nr. 66 ist heute bei der Firma Primus Fahrrad-Industrie-Gesellshaft mt be- [chränkter Haftung in La ein- getragen: Der Bürovorsteher Arno Bock in Arnstadt hat sein Amt als Geschäfts- führer niedergelegt. Der Kaufmann Mar opfe in Arnstadt ist zum Geschäftsführer estellt worden. Arnstadt, den 12. April 1923. Thüringisches Amtsgericht. Abt. IV.

Aschaffenburg. __ {6496]

„Bayerische Landmaschinenfabrik Aktien- gesellshaft“ in Miltenberg. Jn der Ge- neralversammlung vom 28. Dezember 1922

wurde dur<h Abänderung des $ 5 Abs. 1 f

des Gesellschaftsvertrags die Erhöhung des Grundkapitals um den Betrag von 6 000 000 A dur< Ausgabe von 6000 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien im Nennwerte zu je 1000 4 beschlossen. Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt zum Kurse von 135 %. Das Bezugsrecht der Aktionäre auf die neu auszugebenden Aktien ist ausgeschlossen. Die Erhöhung des Grundkapitals ist durchgeführt. Das La beträgt nunmehr 12 000 000 ark.

Aschaffenburg, den 10. April 1923, Amtsgericht Registergericht. Aschaffenburg. [6495] „Pius Arnold“ in Mete ausen Die Gesellschafterin ie rnold ist aus- geschieden. Die offene Handelsgesellschaft ist in eine Kommanditgesellshaft um-

ndelt. Diese hat am 1. Januar 1922 Seen. es haftender Gesell- schafter ist Kaufmann Alfred Arnold

V

Das Stammkapital h

rden heute die Nrn. 90A, 908, 90C und 90D ausgegeben. bei der Geschäftsstelle eingegangen fein.

in Reistenhausen. Es ist ein Kommanditist vorhanden. Die Firma ift unverändert.

Aschaffenburg, den 12. April 1923.

Amtsgeridt Registergericht. Balingen. / [6497]

In das Handelsregister Abteilung für Einzelfirmen wurdé am 11. April 1923 eingetragen:

Firma Wilhelm Horn in Ebingen. Jn- aber: Wilhelm Horn, Kaufmann in Ebingen. Geschäftszweig: Handel mit Textilwaren.

Amtsgericht Balingen. Barmen, [6498]

In unser Handelsregister wurde am 27. März 1923 eingetragen:

B 584 die Firma Walter Fe>ler, Ge- sellshaft mit beshränkter Haftung (Wafeg) in Barmen, idenstr. 9, Gegen- stand des Unternehmens: e E einer Maschinenhandlung in aschinen für die gesamte papierverarbeitende und papierbearbeitende Industrie. Stamm- kapital: 3 000000 #4. Geschäftsführer: Walter Fe>ler sen. Walter Fed>ler jun., beide Kaufleute in Barmen. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 21. 2. 23 festgestellt. Die Gesellschaft wird, wenn nur ein Ge- schäftsführer vorhanden ist, dur< diesen allein, wenn aber mehrere ordentliche oder mehrere stellvertretende Geschäftsführer bestellt sind, durh zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer und einen fbvigg é gemeinscaftli<h verireten. So-

ange Walter Fe>ler sen. und Walter ¿edler junior dieses Amt bekleiden, ist ein jeder von ihnen allein zur Vertretung der Gesellschaft und zur Zeichnung ihrer Firma berehtigt, und zwar au<h dann, wenn neben ihnen no<- weitere Geschäftsführer bestellt werden. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen lediglih dur< den Deutschen Reichsanzeiger.

Amtsgeriht Barmen.

Barmen. [6501]

In unser Handelsregister wurde ein- getragen:

Am 28. März 1923:

A 566 bei der Firma Gebr Kromberg in Barmen: Offene Handelsgesellschaft. Carl Rosenbaum ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter einge- treten. Die Gesellschaft hat am 1. April 1923 begonnen. erner ist eingetragen worden: Die Prokura der Frau Hugo Kromberg und des Emil Greeff ist er- loschen. Die Gesamtprokura des Wil- helm Prinz ist in eine Einzelprokura um- gewandelt. :

A 3285 bei der Firma Ernst Korth u. Co. in Barmen: Wilhelm Zimmer-

die Ge ellschaft als persönlih haftender Gesellschafter eingetreten. A 3462 die Firma Oskar

mann Oskar Fromm in Barmen. Dem Kaufmann Oskar Kraemer in Wiesbaden ist Prokura erteilt.

Am 29, März 1923:

A 1183 bei der Firma Aug. Becker Fr. Sohn in Barmen: Die Gesellschaft 1st aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

A 2985 bei der offenen Handelsgesell- schaft Brede & Co. in Barmen: Der 2 zE Gesellshaft ist na<h Elberfeld verlegt.

A 3358 bei der Firma Engros- u. Ver- sandhaus „Bergland“ P. & G. Motte in Barmen: Die Gesellschaft ist G, der bisherige Gesellshafter Gustav Motte ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Firma lautet jeßt: Engros- u. Verfand- aus Bergland Gustav Motte in Barmen. B 461 bei der Firma Intensiv-Filter, Gesellshaft mit E Haftung in Barmen: Die I S n vom 16. 3. 1923 hob die $$ 18 Abs. und 23 Abs. 1 des Gesellschaftsvertrags auf und erseßte sie durh neue Fassungen.

Am 31, März 1923:

A 931 bei der g Carl Bispling- hoff in Barmen: Die Prokura des Wil- helm Kobiolka ist erloschen.

B 241 bei der Firma Damig, Erport u. Import Gesellschaft mit delheäntiet

ftung in Barmen: Geschäftsführer:

aufmann Hans Brandeis in Berlin»

Nikolassee. Brandeis is zum weiteren Geschäftsführer der Gesell chaft bestellt worden mit der Maßgabe, daß er be- rechtigt ist, in Gemeinschaft mit einem anderen & [E rer oder einem Pro- kuristen die Gese! s) ft zu vertreten und ihre Firma zu zei

nen. B 418 bei der Ge-

irma „Euro! sellshaft für wirts iche u. finanzielle

mann jun., Kaufmann in Barmen, ist in | B

kes in Barmen und als deren Inhaber Kauf- | Bg

Reich erscheint in der Negel tägli<. Der B ezugs-

«k. Anzeigenpreis für den

Dan

Unternehmungen mit beschränkter Haftung in Barmen: Geschäftsführer: Gustay Göller, Kaufmann in Köln, Gereons- hof 36. Der GeschäftŒührer C. Hüfner, hier, hat sein Amt niedergelegt. Die Ge- sellshafterversammlung vom 5. 3. 1923 verlegt den Siß der Gesellshaft nah

Köln. Am 4. April 1923:

A 2668 bei der offenen Handelsgesells schaft g reyber r & Shulte“ in Barmen; Die Gejell]haft ist aufgelöst. Die Firmg ist erloschen.

B 126 bei der Firma G. Wittenstein- Troost, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tuna i U.-Barmen: Das Stammkapital ist dur<h Beschluß der Gesellschafterver- ammlung vom 9. 2. 1923 um 1000000

ark auf 2000 000 Æ erhöht. $ 5 des Gesellschaftsvertrags is dementsprechend geändert.

B 157 bei der Firma Meyers & Nolte, Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Barmen: Die Gefellshafterversammlung vom 20. 3. 1923 änderte die $8 5, 7, 13 des Gesellschaftsvertrags ab und bestimmte insbesondere für den Todesfall der jeßigen Geschäftsführer Meyers und Nolte, doß die Chefrau des Sterbenden für die Dauer der Gejellschaft zum Geschäftsführer bes N wird mit der Maßgabe, daß sie zur

ertretung der Gesells<aft nur in Ges meinschaft mit den überlebenden Ge- schäftsführern berechtigt ist. Stirbt au der überlebende Geschäftsführer, so gilt ie dessen Chefrau dasselbe. Die Gejell- chafterversammlung hat jedo< dann zu beschließen, ob nicht ein Fahmann als Geschäftsführer neu anzustellen ift.

B 233 bei der Firma Garnbleicherei Vogel & Neebe, Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung in Barmen: Die Ge- jellschafterversammlung vom 27. 3. 1923 änderte die S8 1, 4, 6, 8 Abs. 2 lebten Saß ab, insbesondere wurde beschlossen, die Firma zu ändern in „Vogel & Neebe, Farberei u. Bleicherei, Gefellsh#{t mit eschränkter Haftung“ und über die Dauer der Gesellshaft folgendes zu bestimmen: Die Dauer wird bis zum 31. Dezember 1940 vereinbart. Sie verlängert f< jes weils um fünf Jahre, wenn sie nicht se<s Monate vor dem jedesmaligen Ablauf der rist aufgefündigt wird. Vie Kündigung ann nur dur eingeschriebenen Brief er- folgen, welher spätestens am 30. Juni des leßten Jahres der jeweils laufenden Periode zur Post gegeben sein muß.

Amtsgericht Barmen.

Barmen, 6499]

In unser Handelsregister wurde am 3. April 1923 eingetragen: _

B 9585 die Firma Müller & Cykelskamp, Gesellshaft mit beschränkter Haftung, Barmen. genstand des Unternehmens: 1. Herstellung und Vertrieb von Bändern und Barmer Artikeln aller Art, 2. Ueber- nahme und Fortführung des bisher in rmen unter der Firma „Müller & Eykelskamp“ betriebenen Fabrikations- und erve. Stammkapital: 10 000 000 M. esbäftsführer: Frißz Müller, Fabrikant in Barmen, Zeughaus- Proze 15. Prokuristen: Ernst Schmidt in Barmen, Friy Müller, Kaufmann in Barmen, Fräulein Adele Dreyling in Elberfeld ist derart Gesamtprokura erteilt, daß je zwei der drei Genannten gemein- \chaftlih oder jeder der Eee in Ges meinschaft ‘mit einem Geschäftsführer zur Ds der Gesellshaft befugt sind und dieselben Besuamifie au<h Fräulein Adele Dreyling als Prokuristin zustehen. Der Gesellichatisvertrag ist am 31. 1.1923 festgestellt. Die Gesellshaft wird, wenn nur ein Geschäftsführer bestellt ist, dur< diesen, wenn aber mehrere ordentliche oder mehrere ftellvertretende Geldatalthrer bestellt sind, U wei Gejchäftsführer oder durch einen ( TGatäführer in G meinschaft mit einem Prokuristen ver- treten. Einzelprokura darf nicht erteilt werden. Für die Zeit, für welhe Friß Müller zum Geschäftsführer bestellt wird, ist er, au< wenn noch sonstige Geschäfts» führer vorhanden sind, berechtigt, für fh allein die Gesellschaft zu vertreten und die

irma allein zu g nen. Die Gesell=

after Robert Müller sen. und Friß üller bringen zur De>ung ihrer Ein- E aen E nes ite als Ua 8gele unter er Firma „Müller & EGykelskamp“ in Barmen be- triebene Fabrikations- und Dn E Di M mit E tb a g A un efugnti8s zur For rung fa nah dem Stande der Geschäfts ilanz vom 30. 9. 1922 derart in die

i Geschäft vom n t ein, E I S sthâ U