1923 / 91 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Li

18257) Bremer Rolandmühle A.-G.

Die Dividende pro 1922 ge- langt mit

100%, =-41000 pro6iammatktie

6%, = A 60 pro Borzug von Mittwoch, den 18. April a. e. ab an der Kasse des

Vanïvereins für Nordwest-

deutshland Aktiengesellschast Bremen

l-zur Auszahlung. Bremen, den 14. April 1923.

Der Vorstand.

Carl Erling.

| Dritte Veilage um Deutschen Reichsanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Nr. 91. Berlin, Donnerstag, den 19. Ap S 1923

achen i L 6 Erwerbs. und Wirtschaf enossenschaften. und die 1 fer L. a. Fundiachen, Zuntellungen u. dergl. 7. Niederlaffung x von Rechtsanwälten. Vorzugsaktien in 1 aufe, Verpachtungen, Verdin qungen x

T AE (5nd Ñ nvalidifäts- x Versicherung, Vet sung X. von Ma s eSernabme und | fanmanditgefell schaften R li@datten

[8094] Müble Rüningen Akti ellschaft, Nüningen bei | ie Aktionäre unferer Gezellicha{t laden wir bierdur e E

30. September 1922. Passiva. i den 9. Mai 1923, Vormittags 114 Ubr, im Hotel Deutíches Haus zu Brause

Jahresbilauz auf den stattfindenden’ außerordentlichen Generaiversammlung ein.

Grundfapital .. Tagesordnung :

Obligationen . Gläubiger

Steuerrüdlage für 1922 . Gesegliche Rücklage . .. Erneuerungsrü>lage . .. Talonsteuerrücklage. . .. O a a e

Gebäude und Grundstüe Betriebs8maschinen . E Werkzeugmaschinen . . Werkzeuge Aegbilien Bedi ale und Wesel. . A l eins<l. Bank- C el «o a «s

Beschlußfassung: : 1. über die Erhöhung des Grundfapitals um nominell .4 5 000 attien mit mehrfadem Stimmre<t und nominell .4 90 aftien unter Auss<luß dea ge1eßzlichen Bezugsrechts der Aktionä über die Festseyung der Vorrechte zugunsten der Vorzugsaktien näheren Ausgabebedingungen für die neuen Aktien;

« über die Umwandlung der alten nominell 4 5 000 000

Stammaktien towie über die näheren Einzelheiten, deren Weiterbegebung ; 7 e E Aenderungen & go an0: -

. Entlastung der Verwaltung der Gete in Versicherun ; Von den Stamm- und dder ort dépeeiian ist über die Punkle L Ae ieneneiten, 8 275 Mag o D M Lr a justimmen. Es gemäß

lte Auêgabe der Stimmkarten erfolgt gemä Satzun E legung der Aktien bung gegen Hinter, in N duinamn: an der e lGaftale, in Braunschweig: bei der Deutschen ak Filiale Braunshweig, in Berlin: bei der Deutschen Bank und dem Bankhaus Georg Fr berg & Co. s on oder bei einem deuts<en Notar. Die Hinterlegung muß spätestens bis 5. Mai 1923 erfolgen, Nüningen, den 17. Avril 1923, E Mühle Nüningen Aktiengesellschaft, Paî ch. Arnhold.

000 Vorzugs,

Stamm, re sowie

Ai L

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer s gespaltenen Einheitszeile 14060 .4

818 456

49 471 005): 14 054 074/ -

70 533 539

Gewinn- und Verlustrechnung auf 30. September 1922. M se S

Handlungsunkosten - « « „114 410 366/37} Gewinnvortrag vom Vor-

bschreibungea . 120 654 883/8 E C

Veberschuß 27 728 389/88} Warenerls8.

62 793 640/09

Stutigart, den 16. April 1923. Der Vorstand. Dr. Aug Nagel. , Die in der beutigen Generalverjammlung für das am 30. September 1922 beendigte Geschäftsjahr auf 1009/9 (=— 20 Goldpfennige für jede Aktie) festgesenzte Dividende ist gegen Ausliekerung des Gewinnanteilscheins für 1922 sofort bei unserer Gefellscha'tékasse in Stuttgart zahlbar. Stuttgart, den 16. April 1923.

Gontessa - Itettel A. - G.

r. Aug. Nagel.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11 Privatanzeigen. and Deut

F Befristete Auzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “YzxÆ

es ..

62 715 137/87 2 793 640/09

gs Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsanzeiger

hezw, int Zentral-Handelsregister bestimmten Dru>kanfträge müssen ias völlig dru>reif eingereiht werdenz es muß aus den nuskripten felbst auch erfichtlich sein, welche Worte dur< Sperr- zru> oder Fettdru> hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung mdGeschäftöftelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden de: Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiteu oder Unvollftändigkeiten ved Manuskripts ab. "Fg Passiva,

E “Fp Kommanditgesell<aften auf Aktien, Aktien- gesellschaften und Deutsche Kolonialgesellschaften.

Geschäftsabschluß per 31. Dezember 1922.

Vermögen.

Grundbesiß und Gebäude . Abichreibung etriebseinxihtungen . «

[7840]

C; W. Emmrich Na<hf. & Franz Wiegand Akt.-Ges., Leipzig. - Vilanz per 31. Dezember 1922.

A S

8079 [8340] [ h Einladung der Aktionäre der See-, Land- und Luft-Transport-Versiche- rungs - Aktien - Gesellschaft in Ham- burg zur - ordentlichen Generaiver- fammlung am Freitag, den 4. Mai 1923, Nachmittags Uhr, in den Räumen der Getelischaft, Hohe Bleichen 13. Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Vilanz, der Gewinu- und Verlust- re<hnung, des Berichts des Autsichts- rats tür das. abgelaufene Geschärts- jahr 1owie. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns L S Ina der Bilanz und Er- teilung der Entlastung an Vorstand und Autsichtsrat. . Wahlen zum Aufsichtsrat. . Aenderung des Gesellschaftsvertrags : a) Aufhebung der dur< General- verjammlungsbes{luß vom 20. De- zember 1922 genehmigten Saßzungs- änderungen. b) Entsprechende Aenderung der S8 4, 17, 19, 22, 24. 33 der Statuten. Die im Aktienbuch verzeichneten Aktionäre, welche an der Generalversammlung teil- zunehmen wün1<en, wollen dies dem Vor- stand spätestens bis zum 1. Mai 1923 anzeigen, der ihnen éntiptedénbe Ausweise aushändigen wird. Hamburg, den 18. April 1923. Der Auffichtsrat. Sültz, Vorfigender.

Aktienkapital Gesegzliche Nücklage . . Sonderrü>lage . . . Hvpotheken Werkerhaltungêskontso Unterstüßungsfonds für

Werksangehörige . - Nückständîige Gewinn-

anteilsheine .. ¿ Verpflichtungen . Gewinn- und Verlust-

_re<nung: 4

Gewinn-

e

aus 1921 109 852,83

Reingewinn

in1922 9 072 552,—

Grundstüde

Gebäude :

Buchwert am k. Ja- miar 1922 4

150 000,— Abschrei-

bung 10 000,

Dampfmaschinen, Kessel, Transmi)1sionen .… . Fabrikationsmaschinen . Elektrische Beleuchtungs- E Wertpapiere (Kriegs- A 6 Kassenbestand Außenstände : Bankguthaben 49 712 752,15 Aus lau- tender

Rech- nung 47 732 190,80

Flachs, Werg, Betriebs- materialien . Spinnereibetrieb (Garu- bestände)

R

13

000|—

400 000|— 312

150 000 11 250 000

3 000 000

>7 124 159 40

Aktiva, Grundstü> und r 4 Gebäude 850 000,— Zugang1922 2 000 000. Betriebs- maschinen 357 000,— Abschreibung 356 999,—

Trans- missionen 1 693 519,50

Abschrei- 1 693 518,50

bung . . Lichtanlage . 246 089,20

Abschreibung 246 088,20 Arbeits-

maschinen 605 525,— Abschrerbung 605 524,— Hilfsmaschinen 379 890,— Abschreibung 379 889,— ndlungs- Y Poien 30 200,— Abschreibung 30 199,— Fabrikmobilien 111 770,29

Abschreibung 111 769,25 | Modelle . . 5 V00,— Abschreibung 4999.— Werkzeuge . 8214537, Abschreibung 214 536,69 | Automobile . 1 175 000,—

Abschrei- bung . . 1174 999,

Neubau . . 2570 769,72 Uebertrag a. E un bâude . 2000 000,— f 570 765,72 Abschreibung 570 765,72 Waren- und Fabrikations- Lorratle E Kasse, Postfhe>, Bank- authaben, Außenstände

2 850 000

[7843] 2

Aktiva.

Vilanz per 31. Dezember 1922.

M

[7899]

Porzellanfabrik Günthersfeld A.-G., Gehren, Thür. Gewinn- und Verluftkonto 1922,

Grundstück- und Geb.-Konto, Ab- Warenkto., Brutto- gewinn .

chreibung E L Ma1chinen- und Lichtanlk. - Konto, Effektenkonto, Kurs- ewinn .

Bbichreibung L N g N Modeli- und Matr. - Konto, Ab- Zinsenkto., Uebers{<uß

i<reibung. A Talonsteuerfonto für 1922 . .. Abnuzungéab!chreibung Ut. $ 33 b

des Cink.-St.-G. Handlungsunk -Kto. 8 045 482,66 . 9 672 000,—

Noch zu zahlende Gewinn- und Verlustkto. per 1922

Grundstücke und Ge- bäude .. A 232 600 Inventar . . .. 2 Fahrzeuge und Ge-

fac o Automobile . . „. ypotheken . . .. assenbestände . . . Wechselbestände . . Bankguthaben Bremen ; Deviten Berlin . Foits@eluutbaben ; utionen : Debitoren . . Warenbeständ Î Ae

800 000,— Außerordent- erc | ervefonds ,— 8 000 000! Bavykschulden Berlin . . 12 779 050/— Laufende Tratten 6 000 000 Laufende Akzepte . 64 130 959 Kreditoren . 515 618 575,95 | age m R 5 | rüdstellung ,— 24 618 575/95 Rückstellungen 44 120 302/— Abschreibung M01 a ten j Âg 90 000/— „yar und Automobile w Dr 78 983 ; f eingewinn 478 22118 ß Abschreibung œinri<tungen « « + fr Abschreibung . «« Baugeräte und Maschinen Abschreibung

Kboratoriumseinrichtung Abschreibung

Debet. Kredit. Lis

1

4 458 700 25 000 412611 456 000

5 462 114 341 250 4 335 675 \ 210 320 - . 4- 402 750 5936: 272 442 301 90 000

691 177 168

$1]

66 285 301

13 114 93 438

12 281 1 000

2952 400 1 300

19 469 750

97 444 9429:

0: S M

29 881 778|—

23 518 855 151 459 562|:

9 918 904 653 937 653 9361 4 4154 798 4 454 797 4

5 476 1504 6IÍ1LI 1 504 610

. 1 500 000 . 450 000

E eee.

151 459 562 Gewinn.

T

30

[7 717 482 28 937 640

166 391 854/1: Vilanz am 31. Dezember 1922.

R : D

L 691 177 168/43 Haben. S 12

146 432 950 131 033 86

Verlust.

Fs R

fen Abschreibung auf Gebäude Reingewinn

Soll.

M [N

3 278 4728

7TA 168

10 000

9182 404 13 245 0466

Nöhrsdorf, den 3. Dezember 1922.

Actien-Gesellschaft für Leinengarn-Spinnerei und Bleicherei vormals Rennec & Comp.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Wilh. Kleemann. S Nagel P Lam G. Foefst. Die Uebereinstimmung des vorstehenden Abschlusses sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesells<aft be- scheinige ih hierdur<. - 2% ; Röhrsdorf, den 26. März 1923.

ans Legel, vereidigter Bücherrevisor der Hande

66 391 854/15 VBafsiva,

650 000 155 000 10 000 788 533 300 000} 1 300 50 499 005

9 672 000 1 066 827

Gewinnvortrag aus 1921 . Spinnereibetrieb. . .

Reservefonds :

en ; amespesen

8329] Reisespesen

Porzellanfabrik S<önwald Sfontoabzüge 6<önwald (Oberfr.) band

Geschäfts- und Handlungsunkosten . . . Die ordentliche Generalveriammlung | Abschreibungen unserer Gesellshaft vom 28. März 192 ngewinn » . hat beshlossen, das Grundkapital um é 6 000 000 Stammaktien zu er- beten. Das gesegliche Bezugsreht der eitherigen Attionäre ‘ist ausgeslosjen. _Die neuen Stammaktien sind von der Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp Aktiengesellshatt in Meiningen als Führerin eines Konfortiums mit der Verpflichtung übernommen worden, „Á 2000000 derselben den seitherigen Aktionären in der Weise zum Bezug an- ¿ubieten, daß auf je .4 2000 alte Stamm- aftien 4 1000 neue Stammaktie mit Dividende pro 1923 zum Kurse von 100 9%» zuzüglih Bezugsrechtsteuer und Schluß- notenstempel bezogen werden fann. Nachdem die erfolgte Erhöhung des Aktienkapitals in das Handelsregister cin- etragen ist, fordern wir namens eines onsortiums die Besißer der Stamm- aftien unserer Gesellschaft auf, das Bezugs- re<t unter folgenden Bedingungen aus- zuüben : Das Bezugörecht ist bei Vermeidung des Ausschlufses vom 19, April bis S, Mai eins<ließli< in Meiningen bei der Bank für Thü- ringen vormals B. M. Strupp Aktiengesellschaft sowie bei deren Fi- lialer in Apolda, Arvnstadt, Coburg, Cisenah, Eisfeld, Erfurt, Franken- hausen (Kvffh.), Gotha, Hildburg- U SUmenaa, “Ina, Kaas

fiadt (Orla) Neu Lauscha, Neu- Teilshuldvershreibungen

Aktiva.

Grundtftück- u. Geb.- Konto Ma1chinen- u. Licht- anl Konto Pierde- u. Geschirr- fonto ae Warenkonto . . . „115779 379/54 Kassakonto . | 949 420/31 A Handlungsunkoftenkonto, no< zu Cffeftenkonto . 248 203/54 ‘zahlende Steuer Teil L. Kontokorrentkonto . [72 900 442/44 Delkrederekonto . Hvpotbekenkonto . . 300 000|-- f Gewinn- und Verlustkonto : Wechselkonto . . ,| 1186 917|—} Vortr. a. 1921. 99 057,98 Neingew. 1922 28 937 640,49

10 474 382 997 131 735 990.

4 957 452

72 277 760 26 042 989| : 23 478 282.

146 563 989/8: 146 563 98985 Herr Friß Klingemann ist aus unjerem Aufsichtsrat ausgeschieden. Herr Hermann Pietsch ist als Mitglied des Betriebsrats in den Aufsichtsrat unserer

Gesellschaft entsandt worden. Verlin und Bremen, im April 1923.

F. Lüidecte Aktiengesellschaft.

Löwenbrauerei-Böhmisches Brauhaus Aktiengesellschaft. Vermögensstand am 30. September 1922.

E 9:0 2 T 29 O0 F. $0 $20 e. e. e. 2“ s. e o -_. S T @ 90.0 F. 0 8 q s 20 #7... a. 66 e o .. [E o oe o go S S 0 S. S S ¿0 S S. D. S Q-S

Aktienkapitalkonto . E R Reservefondskonto . . . „, s Dispositionsfondskonto . Erneuerungéfondskonto . . D detonio Talonfteuerfonts

R P reibung

ganleihe. . è G M e | P breibung

1 207 000 8 000 1

D: D D. P: 0. S 90-00 ¿E 0 +0

9

e. * ., L e.

aumaterialien und Holzvorräte A ar 100 Kuxe der Gewerkschaft Held 1250 000,— Westfalia-Dinnendahl-Aktien 7350 000,— Lindner-Werke-Afktien 150 000,— Anteile Bauverkauf 59 000,— Bier Westfalia-Dinnen- da

h 10232 824,25 Quarzit-, Basali- und Gräuwae- steinbrüße . .: L Pank: und Postshe>guthaben, Kassenbestand - und.|' remde Gelder E ; tur einsh!. halbfertiger, no<h niht abgerecneter uten R

Pürgschaften

G-M Wn

47 986 379

29 242 509 078 898

29 036 698 92 179 364/25 92 179 364/28 Die vorstehende Jahresrechnung stimmt mit den Büchern überein und be- seinige ih deren Nichtigkeit GeßHren, den 18. März 1923. : Dr. Jäger, Nevisor des Aufsichtsrats.

[7900 {luß der Generalversammlung vom Porzellanfabrik Günthersfeld A.-G.,, | 14. April 1923 der Verbandssyndikus Herr Gehren, Thür. | Dr. Mar Jäger in Weimar als Mitglied

An Stelle des dur Tod ausgeschiedenen | in unsern Aursichtsrat gewählt.

Mitglieds unseres Aufsichtsrats, Herrn Gehren, den 16. April 1923.

Bankdirektor Albert Vollborn in Weimar, - Der Aufsichtsrat der y

wurde für die noch laufende Amtszeit bis Porzellanfabrik Günthersfeld, A.-G.

zur Generalversammlung 1924 dur< Be- O. Wiesel, Vorsigender.

Bremer NRolandimiühle N.-G.

Bilanzkonto per 31. Dezember 1922.

R S Mb ; 300 000

24 791 824 22 357 365 502 228 453

ammer für die Kreise Hirschberg und Schönau. Die festgefezte Dividende von .4 2546 für jede Äfktie gelangt sofort zur Auszahlung bei der Dresdner Bank in Berlin W. 56, ferner beï dem Bank- 25 | geihäft Carsh & Co., Kommanditgesellschaft in Berlin W. 8, Mohren- ftraße 65, oder bei der Gesellschaft in Röhrsdorf bei Friedeberg am Queis.

Pasfiva, Aktienkavital NMNeservefonds ypotheken . editoren . Neingewinn .

4 500 000

E : 169 780 353 <1 4 848 545/30

[80 078 898/55 Gewinn- und _Verlnstrechnuug. Soll, S

é Abschreibungen . . . - 5 333 287 36

dlungsunfosten . . | L13 002 652/77 x Éigeilica 4 848 545/30

123 240 485/43

(7841]

——

M L e A e

e. E E. E

3 638 000 264 509

Grundstü>e und Gebäude. . *.

Auswärtige Niederlagsgrundstüäc>ke und Gebäude Maichinen, Kühlanlage und Apparate .…. . Mobiliar, Jnventar- und Restaur.-Utensilien Lagerfässer und Gärbottiche . . .. Versandtässer Cn Flaschen und Vershlüsse . ._. terde, Wagen und Kraftwagen Sisenbahnwagen . Kraîtboote Vorräte Kasse Wertpapiere. . . . Guthaben bei Banken

[7908] : Aktiva. Bilanzionto für 30. September 1922.

é

Mobilienkonto 1380 813,10 Atschreibungen 281 263,10 Landwirct-

f<aftslonte 213 813,70 Abschreibungen 25 082,70 Diauloma Sportsanklage=z

fonto . E 201 950,41 : Abschreibungen 204 249,41 1 3681 319

493 8617 16 418 35613:

174 260

24 461 4764 ; 24 461 476 Soll. Gewinn- nund Verlnsiïouto für 30. Septembér X22. Haben. s db f 6

. F 2880 418 + ‘508 295 65 91840 4 231 181/70

Verbindlichkeiten. T Passiva. b | . [13 000 000|— 4 360 75970 17 280|— 3 000 000|— 3 175 050/80

556 427 649 35 000

6 135 657) 24 639 736 269 457 077 221 195 179/52

Yftienkapital tines È lervejonds L R A rw eins<l. rü>ständiger Steuern und Atzepte A . s S E Ne E E R 2 S0 D S R Verteilung des Neingewinns : Reservefonds T zur Abrundung Rejervefonds I1 zur Abrundung 100 9/9 Dividende : : E (auf 10 000000 4 ab 1. 1. 2 Gnu 15 009 649 rg

R au E ab 1. 7.

e üdstellung für Steuern... .. B 97 278 O m NRüstellung für zushußtreie Wohnuüngsbautei 30 | Verkerhaltungs- und Erneuerungskonto E 177 401 255/30

o s * [A

Aktienkapitalkonto Neservefondskonto Dividendenkonto . Wecselkonto . Kreditoren Gewinnyortrag

vom Jahre

O Gervinn

vom F 1921/22

[82561 Aktiva. An Grundstück Gebäude Mübleneinri{tung Dampfmaschine u. Kessel Glektrishe Kraftanlage Licht- u. Telephonanlage Sprinkleran!lage Laboratortiumeinri<tung Wege-, Gleis-, Kanal- u. Brunnenavlage . Werkstatteinrichtun Inventar- und Neferbe- teile

92 720 893 3911 386 4 978 861/50

S 39 45

Haben. Fabrikationsbrutto- gewinn

PVasfiva.

M 300 000 10 000 000

216 000 200 1 500 000 4530 000 350 000 5 027 923 932 680 413 946 766 006

123 240 485

123 240 485;

Leipzig, den 15. März 1923.

V. Emmrich N

& Franz Wiegand Akt.-Gef, Der Vorstand.

Franz Wiegand.

Die Uebereinstimmung vorstehender Jahresbilanz mit Gewinn- und Verluft- rœæ<nung mit den ordnungêmäßig ge- tührten Büchern der fra G. W. Cmmrich Nachf. & Franz Wiegand Akt. 2: Ges., Leipzig, wird na<_ vorangegangener ge- nauer Prüfun ätigt.

0. 00S 90 0. D. 60 S S 06-000 6 S +0 7.1m o S 0. S

Der Borzugsaktienkapital Al 4 % bypothekarische An-

leihe

43 9/9 ; 43 9% do. Reservefonds . . . ., Spezialreservefonds . , Unterstüßungsfonds .. Kreditoren : Akzepte Vorträge für laufende

Unkosten,

Außenstände e 3 Werte der A. Knoblau$ß-Stift Avalschuldner . „. .

0.0. D 0.9.0 0 0..9> 06 v. e q $0 09-9 » q. Dm P D &. d D Q S

L r E E

. . 842467,59|

| |

ng

o ooooo D 10.0. Q. 09 S

„E E E E E T E r r ooooo).

é ooooooo

* o2e deo

°

Delkrederekonto : K Garáäntiekonto

uwendungen an Beamte 5 ® Ünterstüßungionds für. Werksangehörige . . . Digpositionstonds .… «l Vortrag auf neue Rechnung - - 43 850 000

Haben. 49

8 500 00 6 000 000 |— 2 010 000|— 3 373 200|—

151 673/92 66 484 862/18

249 540/35

. J s e s .

Neustadt a. Saale, potheken . . ,. e

Ruhla, Saalfeld (Saale), Papa oere e S s

Arbeiter- und Beamtenwohlfahrtsf Gläubiger E M. V U 0E Sicherstellungen . ..... e.

e...

SilI111l|

Pößned Yale Salziingen, Schmiedefeld, Sonneberg, Steinah (S.-M.), Suhl, Vacha

(Werra), Waltershausen, Weimar,

556 427 649/86

S

Gewinn- und Verlustrechnung. Gewinnvortrag vom

P'erde und

Wagen j

Kontorutensilien

Debitoren .

Guthaben

Frachten Löhne usw. . Delkredérekonto . .

buend jmd beme b pack bk fern pak Predi fan pad jerecá 1

Assekuranzreservefonds .

2 950 000 100 000 000 100 000 000

“fn

Berlin bei der Mitteldeutschen Creditbank, in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen

lkredere

Spareinlagen e eo Eigene Akzepte

e s.

24 543 878/99 64 264 877115 491 086/72

1920/21 . ain vom A a a

Leipzig-Stött., deu 15. März 1923. : Otio Bg, f ücherrevifor.

. 342 467,59

Bucfachverständiger und

4297 100/10 Vorsiehende Bilanz sowie Gewinn- und VerluskreGnung Haben wir geprüft und mit den ememen befunden. München, im März L Müänchener Allgemeine Treuhand Aktien-Gesellschaft. ie Dividende für das Geschäftsjahr 192171522 At infol Beschlusses der aut 14 Avril 1923 fiatigehabten ' Generalverfammlung auf 6% für die Aktien fet.

—13 000 G “Einlö pg p N für das Geschäftsiahr 1921/1922 erfolgt: in Mün : bei ‘dem’ Banthaus Jofef Olbrich & Co. Oberbayrische Ras Mea Garneis, 0

Otto Bu}.

_ Creditanstalt d während der bei jeder Stelle üblichen 5 Geschäftsstunden auszuüben.

Bei der Anmeldung haben die Aktionäre ibre Aktien, auf die sie das Bezugsrecht R AO ausüben wollen, der Anmeldestelle ohne 177 401 458d Erneuerungs- und Gewinnanteilschein mit s

doppeltem Nummernverzeichnis zu über- —— inn ub Verlustre.

gebeu. Die Aftien, auf die das Bezugs- Ausgabeu. A re<t ausgeübt ist, werden abgestempelt. ; g è g 6 ; Zuglei mit der Anmeldung zum Bezug S unlasien, s E 5 ist für jede bezogene neue Aktie der Preis E ae L 66 von 190% = #4 1000 zuzüglich Mem oa iu ore 2 Sehlufischeinstempel sotort in bar ein- e 5 4 1b zuzahleu. Außerdem hat der beziehende i P Aftionäâr die Bezugsörechtsteuer zu be- zahlen ; deren Ee wird unmittelbar vor Ablauf der Bezugsfrist festgelept und dann bekanntgegeben. Ueber die geleisteten blungen werden Kassequittungen aus- egeben, gegeu deren Nückgabe na vor- riger Bekanntmachung die Ausgabe der neuen Aktien mit Gewinnanteil- und Er- neuerungöscheinen bei derjenigen Stelle, von der die. Kassequittung ausgestellt ist, erfolgen wird. Die Vermittlung des An- und Verkaufs | der Bezugsrechte einzelner Aktien über- uehmen die Anmeldestellen. Schönwald, den 16. April 1923. Porzellanfabrik Schönwald, Bergner. wvpa. Zs{ö>ner.

667 112/80

Avalkreditoren 5 : 10 665 298 "9

-4 ‘10 000 000 aßpfandkonto . .

inn- und Verlustkonto A. Knoblauch-Stiftung . Avalgläubiger . . .

E S

bei Banken und (Fffeften . N Warenbestand . _, Materialienbestand (Sâ>ke und Koblken) . Kassabestaud Vortrag für im voraus bezahlte Asekuranz- prâmien uud Zinsen Avalkonto (4 10 000 00 !

11316 114 217/20 Gewinn- und Verlusftrec<nun Verluste. ver $81. Dezember 1222. 9 A T P T ma Tem

der heutigen Generalverfammlung R die für 1922 zu verteilende Divi- dende auf 50 9% pro anno testgesegt und a! von heute S n der Tiovae ditbanf, ßgafe U bei der L E S Bank Rasm ® Seidaie, rex 26. Mürz 1A S d u 2 G W., Emmrich Nachf. >& Franz Wie Franz

878 470 77011: 425 000 000!

6 250 000 2 893 435

8 |

1 304 820 343 11 293 873

. s 9 ® - ® . o .* s . C .

ooooooooo

eee ode.

S Spe o oe Qu o 6s

281 s67 16314] Steele, den 9. März 1923. . - O 2 W Shlaustel ansiein.. dit d, Sorstehende Bilanz nebft Gewinn- und Verluftrehnung habe ih geprüft und adnungómà ig gi Nidda altiag die übereinstimmend gefunden. eele, den 9. März 1923. : August Brandes, beeidigter Bücherrevisor. In der be dentlicheu Generalverlammlung wurden die Gewinnanteile sed Ecidäftoialee 1922 of 100 6 L GAMSIE KRC E E die| Der Au unserer Aktiengesell- Nr. 1——10 000 entfallende Gewinn beträgt je 4 1000 uud der auf die Aktien | \Yaft sezt aus folgenden Herren zu- 10001 bis 35 000 enttallende Gewinu pa 500. Die Beträge werden von | sammen: : e ab aen e G Is Bewtanteil eines für 1922 Dm Erich Jaeger, Leipzig, de ts ele, ' Borst Í tei den Filialen der Direction der Disconto-Gesellschaft in Essen, Dort. Kommérzienrot Leop, Hartenstok, Plauen mund und Detmold, * L : orsipender, bei der Essener Credit-Anstalt Zweigstelle Düsseldorf in Düsseldorf Kouimänn Evuard Habert, veipzig, und bei der Deutichen Bank in Duisburg ausgezahlt. Bankier H. Rasmussen, Aschersleben, hae] nah der Gesellschaftstagung ausscheidende Aufsichtsrat wurde einstimmig | Bücherrevisor Otto Sittig, Leipzig, Bren hlt und als neues Aufsichtsratömitglied Herr Hter Fein Kaufmann Ph. Wolz, Leipzig, lena Steinkohleubergwerk Friedri Heinrich A.-G. in Lintfort, Kr. Mörs, Leipzig, L ÆW Minz 1 M J i . W. Enmrich Nachf. Steele, den 12. April 1923. & Frans AEREEE M s Z L Vestdeutsche Fudustriedau-Aktieugefellschaft g Der Vorstand. vormals W. Schlaustein, Steele-Ruhr. Der srat, Der V

nd. W. S<kanstein.

5 \

Gewinn .

3 200 000

iegan d.

1316 114 217/20 N Gewinne. 2 E R 238 27940

123 198 570161

M 4 275 2065

Kn Abichreibungen Unkosten, Saläre, Reise- Iveien, Gratififationen u. Staatsabgaben Mevaraturen und gänzungen E e

Get es nunmehr von folgenden Herren

ildet:

A Konsul Iosef Olbrich, München, Á t D

2. Leonhard B ieser, Garmis#, stellvertretender t

3. Rechtsanwalt Rudolf Laturner, München,

4 tee Hermann Wechsler,

art, 5. Fabrifant Oscar Weinschel, Stut» berbayrische Hotel Aktien

Obe ‘Bejelschaft.

[7909] Bekanntmachung.

Herr Rechtsanwalt Hermann Meyer A., Lev in aus En M unserer eil) ieden. Herren Staal Rudolf Laturner,

München, Direktor Hermann Wechsler, Stuit-

gart, Fabrikant Oskar Weinschel, Stutt-

gart, wurden zugewählt. Infolge der Wahl anläßli<h der am | 14. April 1923 im Hotel Vier Jahcese zeiten, München, General- versammlung wird der Aufsichtsrat unferer

Gewinnvortrag . . i C L S 39 Einnahmen für Bier, Nebenerzeugnisse und Sonstiges . . -

l

Laut Beschluß der heute stattgefundenen Generalversammlung wurde eie

Dividende von G69 %%/ fest esegt b, lon gegen Einreichung des Dividen

scheins 1921/22 der Aftien Nr. 1—8500 in Berlin bei der Darmstädter vet

Nationalbauk Kommanditgesellschaft auf Aktien, Abteilung Bed

strasie, bei C. Schlefinger-Trier & Co. Eman Cat, auf schild

Mi 8 Dadtbäusern Meoes romberg E S Los A Gutem de Bn sow

0., der Kur- und Neum eu Nitterscha n Da

Nes a. S. bei der Barisicas Beraed Nandebro> sofort ¡f uszahlung.

Berlin, den 13. April 1923.

Der Vorstand. Nortmann.

84 159 204/!

15 594 236/66

8 114 328/84 112 142 9766 11 293 873}:

123 436 850

Bremen, 31. Dezember 1922. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. &r. Möller, Vorsiger. __ _ Garl-Exrling Revidiert und mit den Geichäftsbüchern übereinstimmend befunden. Conr. Bolte, beeidigter Bücherrevi)or.

Gewiun . .

123 436 850/01 |

von Berghes.

Jaeger. Wohk