1923 / 91 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

«N A

é

F

[8280]

[8342] Orag-Werk A.-G.

[7844] -

[8281]

Apollowerke, Aktiengesellschaft, Apolda i. Thür.

[844] - Jndustrie-Verwaltung Aktiengesellschaft, Aktiva. Bilanz per 30. Funi 1922,

Kasse und Postsche>bestand Aktienkapital ., , Bankguthaben. .. Neservefonds . ., Außenstände : 2215 257 Spezialreservefonds Cffeften und Beteiligungen [19 191 266/29} Steuerrü>lage ._. Patente z 1 Talonsteuerreterve . , Grundstü>ke und Gebäude . } 2271 707/84] Kreditoren : Bankichulden Kraftwagen 400 000 s Sonstige e Mobilien i: erte für fremde Ne ) Werte für fremde Rechnung | 7 305 776 Avalkreditoren 4 12 igung f Avaldebitoren .4 12 660 000 Gewinn- u. Verlustkonto: Gewinnvortrag 35 258,80 Gewinn 1921/22 . . 2390 652,55 R R R R D

j W | ; Die Aktionäre unserer Getell]|haft werden Merlin yy. s,

hierdurh zu der am Dienstag, den 8. Mai 1923, Nachm. 22 Uhr, im Büro dér gra G. L. Gaÿiler, Hamburg, Neuer Vall 17/19, ftattfindenden ersten ordent- A | lichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Pasfiva.

Vank für Verwaltung und Handel Aktiengesellschaft,

Hamburg. Abschlufz am 31. Dezember 1922, Verbindlichkeiten.

Áb TTT 574 . 197 867 015 14 640 650|— 14 131 052/35 10 612 500 : {Sf

Aktiva. Nettobilanz am 31. Oktober 1922,

2s M

An Grundstückskonto .… . Abschreibung .

» Gebäudekonto . . Zugang .

Abschreibung

Wohngebäudekonto . ZUgalg ¿s e

Áb

445 000 145 000 943 0000| o 132 945 L 675 945 93 000 219 978!! 312 978 312 974 371 000

é 717 43x 1 088 438 1088 436 94 001 93 999

E

“ocuasburger Kammgarn-Spinnerei. [Augsb e für 31. D IE 1922, ns —————— un a E aestéo : Fe 600 000 M fandhaltung, Neuzugänge: 3301 037 1 873 831

44 4394: A 2 420 286

D Per Aktienkapitalkonto . « . 12 000 000|— 300 000 MNeservefondskonto . . - 671 389/90

Zugang aus Aufgeld . . « . 1.1 119.293/95] 1 790 683/85

Rückstellung für - Börsen- | einfübrung von Aktien 4 000 000;— Nückitellung für Straßenbau 3 000 000|— Nükstellung für Sonderzwee 1 000 000|— Steuerkfonto E 8 423 93295 Hypothekenkonto Werk T .. 78 000 Hypothekenkonto Werk T1. .} 395 540 473 540/63

Kontokorrentkonto: | Gläubiger 37 489 383|( An-ablungen der Kundschaft | 1 084 380|— 138 573 763/94 5 099 892/55

Akzeptekonto i De Es

Dividendenkonto: Nicht ab- | gehobene Dividende . . 37 210

13 025 889 32

Besitz.

* o.

10 Aktienkapital 10 000 000 Reserven L 1575 Gläubiger: Guthaben von Îe Banken 4 3775 901,84 sonstige 2. Gläubiger 72 662 128,80 176 438 030

Neingewinn . . « - « « . [11 589 186/6: Vorstands

98 028 792 T i a e artei meb

; . Festlezung der Vergütung für den Einnahmen. Aufsichtsrat.

Hinsichtlich der Teilnahme an der Ge- neralversammlung verweisen wir auf $ 16 der Satzungen und bezeihnen als weitere Hinterlegungsftelle den Hamburger Bank- verein, Hamburg, Brandstwiete 2. :

Hainburg, 18. April 1923.

Der Vorstand.

Lte oneEn ana : Dor tEgung des Geschäftsberichts für

\Benehmigung der Bilanz sowie des Gewinn- und Verlustkontos. 3, Entlastung des Aufsichtsrats und des

jegenschaften . - Nahinn „ooo E E E E E Os S 6 Mes | winne, Wertpapiere usw. eins{ließlid r eld: piere für die Friedr -Merz-Stiftung . Ber n rohen, in Arbeit begriffenen und rät ilfs\toffen usw...

i , an nun “bzüalih Zinjen usw. (einschließlich

Guthaben bei Banken)

Wechsel

Eigene Wertpapiere . E s « a

oe » «e

5 174 868 889 097

152 622 824 1 758 870 130

1 321 012 529 3 239 069 449

E

N o

Abschreibung . Maschinenkonto . Una. ‘n e

Abschreibung .

Werkzeugkonto . , Abschreibung Kraftmaschinenkonto Patentkonto . . Inventarkonto . Modellkonto L Wagenparkkonto. . . .. Bestandskonto (Fabrik.-Konto) Kontokorrentkonto : Bankguthaben . Debitoren Anzahlungen von uns .

Kassakonto (Bestand) « Wechselkonto N 7

98 028 792/45 Gewinn- und Verlustre<hnung.

M 19 928 158

11 589 186

„M [33 848 736

: _ Gewinnverteilung: Zuweisung an Spezialreservefonds .„ . Rückstellung Steuerreserve . . . Tantieme an Vorstand . . « # Tantieme an Aufsichtsrat ..

S 6 E <>. 0 S. # -0:.:6

Z1E [2:2] —— S

Ausgaben. Punmaename

M |A 9.9271

S à

05} Vortrag aus 1921... Gewinn an:

691 Zinsen .-. M4 999 396,85 Provisionen , 30508 020,69

Unkosten und Abschreibungen zur Verteilung verbleibender MeIeWINA « + «e +

Verbindlichkeiten. E 133 626/58

Gewinnvortrag 1921 . ., 12 892 262/74

Reingewinn O c

2

2

2

1 Verteilung des Reingewinns: z Zuwetsung zum Reservefonds . . 2

9

| ¡0d 600 300 000,—

E S 1 nnaktien E tuten 1: E mugéatticn - . jjervon no<

242% 911,35 1 Shuldicheine

Gewinn- und Verlustrechnung. Haben, h Sohiclage s L RGEAR Sr Ot E E R ebli B

[—= M iilige Nücflage - x | Videnderüdlage E 35 258/89 dage für: Arbeiterunterstügungen lage für Arbeiterpensionen . jiflage für Beamtenpensionen . ifage für Versicherungen . « + - ¡gge für Verluste an Schuldnern ifnage für Talonsteuer idlage für Stempelersazabgabe . jdlage tr Werkwohnungsbauten d finstandhaltung . + «». «+ dr-Merz-Stiftung . . « « « hedor-Wiedemann-Stiftung gh nit N Dividenden iterersparnisfasse_ ) liutier (einschließli Tratten) wyinn- und Verlustre{nung: Vortrag von 1921 Reingewinn in 1922 . e ao oooooo

31 507 417/54

31 517 344/74

Der Aufsichtsrat. : Der Vorstand. . . Henry Sloman, Vorsitzender. A Sa In der heutigen Generalversammlung unserer Bank sind die bisherigen Auf- chtöratsmitglieder: . 1. Herr Henry Sloman, Vorsitzender, 2. Herr Herbert Sloman, stellvertr. Vorsitzender, __ 3. Herr Dr. Nudolf Herß wiedergewählt worden. Hamburg, den 17. April 1923. Der Vorftand.

50 9/6 Dividende an Aktionäre Vortrag auf neue Nechnung .

31 517 344/74 500 000

50 000

2 390 000

1 837 000

H 299 306 600 000 800 341 3/629 290

2 923 412 39 498 531 22113 757 3 224

99 000

1 000 000 100 000 000 120 000

56 980

76 500

273 827

2 986 980 291

4 209 316

480 000 5 920 000 2816 573

13 025 889

15 4 9/9 Dividende auf A4 12 000 000 46 9% Superd. auf 12000 000 Vortrag auf neue Rechnung

[6376]

Nottweiler Pfauenbrauerei, A. G. i. L. 17

32

Soll. 51 465 78

Verwaltungsunkosten Steuern .

Zinsen

Versuchs- und Patentkosten

Abschreibungen

NReingewinn . « « - e,.1 2425911

b [12 942 917

Berlin, E ndustrie-Verwaltung Aktiengesellschaft. ; Robert Friedlaender. C ia Die wegen Ablauf ihres Amts aus\<heidenden Aufsichtsratsmitali iti Ernst Ahlemann, Berlin, Justizrat. Nichard Gebband, Be! i P int

Z | i; erlin, v. Tschirshky, Belzig, sind auf eine weitere Amtsperiode wiedergewählt worden.

und 11 383 570 20 330 640 1059 590

2 457 995 413 107 999 610

7 090 291

en gus Ver- waltung, Beteiligungen, Effekten Mus

32 773 800 845 306 1 540 000

87 424 913 Verlustkonto am 31. Oktober 1922,

a 12 907 658/34

87 424 913/24 Haben. Áb |

133 626/58 22 343 789183

b

E 12 942 9177 ; Getwinn- und

M N

‘Soll.

[7937]

atm

Bilanz per 31. Dezember 6 amm,

Aktiva. Grundstü>k und Gebäude: Stand am 1. Sanuar 1922 . . Zugang . .

 96 } Per Vort1ag 1. November 1921 » Fabrikationskonto : Bruttogewinn

i b An. Handlungsunkostenkonto 7 635 167 Abschreibungen : Grundstü>-fonto . Gebäudekonto . . . Wohngebäudekonto . Maschinenkonto . «

Werkzeugkonto « Gewinn . «

e o...

145 000 175 945 312 974

1 088 436 93 999

53 601

L LT E

0.0.9.0 ‘6 [6D

—————

1816 355 13 025 889/32

22 477 412/41

A Revisionsbejcheinigung. i Die UVebercinstimmung der vorstehenden Bilanz und der Gewinn- und VerklustreGnung mit den ordnungsmäßig ge- führten und von uns geprüften Geschäftsbüchern der Apollowerke, Aktien-Gesellschaft, Apolda, be]cheinigen wir hiermit. Leipzig, den 25. März 1923. Treuhand-Aktiengesellschaft, Leipzig. Kud>ud>. Störmer.

° 729 282- 13

N Mreibuna a ae 59 612 708

Kraft- und Transmissionsanlage: Stand am 1. Januar 1922

[7839] Abschluß am 31. Dezember 1922. Aktiva. E 700/000 * - 200-000

S E... e o o eee |

60 341 990

3 239 069 449 Haben.

M

729 282 588 358 563

47 178 s qus k 99 477 412141

83 193/25 130 371 (6 130 3706

íImmobilienkonto . Abschreibung .

Arbeiterwohnstättenkonto . . «

Gewinn- und Verlustrechnung. b

Éoll,

S

Abschreibung . ooooo

Elektrische Lichtanlage: Stand am 1. Januar 1922

“N Für Gewinnvortrag von 1921. ., Nohgewinn . .

Maschinenkonto . « ». « «

Zugang ; Betriebsunkosten einsch].

Steuern und Zinsen, sagungsmäß Zuweifung e an die Freiw. Nülage, der Gewinnanteile sowie der Zurendung an den Perkinstandhaltungs8-

konto Reingewinn « «- s -

1

63 616 Abschreibung < « « - « 63 616 Elektr. Licht- und Kraftanlagekonto « - - - | Zugang . e 196 911 |f —T9C 912/50 196 911?

12 643 68 431

81 UTD 81 074/

: in Rottweil a/N. Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Samstag, den 5 Mai c., Vorm. 11 Uhr, in den Räumen der Herren Notare Kobler & Lörcher, Stuttgart, Königstraße Nr. 35, stattfindenden 25. or- dentlihen Generalversammlung eingeladen. 4 Tagesordnung : 1. Vorlage dêr Bilanz nebst Gewinn-" 1922 und Verlustre<hnung 2, Entlastung an Aufsichtsrat und Liqui- ator. d 3. Verwendung des Liquidationserträg- 583 848 Bes. 134 588 4. Bericht über den Stand der Liqui- R E Ras dation und entsprehende Vorschläge.

718 437 5. Aufsichtsratswahl.

718 436 Behufs Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktien ohne Coupon- bogen spätestens am 1. Mai c. bei der Kasse der Gesell|haft in Nottweil a. N- selbst oder bei der Dresdner Bank in Stuttgart gegen Aushändigung einer Ein- ladungsfarte nebst Stimmzetteln oder bei einem Notar zu hinterlegen, wobei auf $ 29 der Statuten Bezug genommen wird.

Nottweil a. N, den 10. April 1923. f Der Aufsichtsrat. Der Liquidator.

[8282] Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1921, In der am 9. April 1923 stattge- A A fundenen ordentlichen Generalveriammlung Séduernnts 864 a ie B e So Zinsenkonto , N 1 500 von 49% auf die Stüde i fo- L A : wie einer Superdividende von 46 %% auf nkostenkonto 328 diefelben Stücke be\hlossen. Die Divi- 2 692

Abschreibung. « « « « « « [7858]

Werkzeugma!cinen : Stand am 1. Januar 1922 Zugang .

e ooo e... M J 2 400|— 20

Abschreibung . - « . + «« C5

Heiz- und Trokenanlagekonto . « « 5 DUMNd «co C E a Cs

Mietsertragskonto . . «

98 Verlust

98

628 74b 855 60 341 990

: 589 087 845 Augsburg, im März 1923.

294 426 27 4951! 321 9218: 321 9208:

(8304] Chemische Werke Gebr. Schulz Aktiengesellschaft in Perleberg. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Freitag, den

292

20 20

0000.6. D

AbIMreibuUng «e E s s <

98

589 087 845 di diz aaiiiaien 2 692/20

Werkzeuge :

Stand am 1. Januar 1922

Abgand e ba 4 ABiMreibuna. ee 5

Stand am 1. Januar 1922 Dung a E a

Abgang Ls ADIMTelbUNAa e + e 6

Mobilien

und Utensilien:

Stand am 1. Januar 1922

Zugang . .

AP\MLeibing C6»

Patente:

Stand am 1. Januar 1922 . «

Zugang .

Abschreibung . . .

Me Effekten

>56

Debitoren . «

S 0.00 0&6. S

ation: Material, Halb- und Fertigfabrikate

49 347 339 570

384 917

2956 6116 128 309 128 304

34 551

211 015/50 275 566:

163 710

81 db!

81 859

76 5752

23 729

1UU 304: 100 303:

615 509

- » + » |__834 008

949 917 949-516 1

, 12 084 063 ° a1 713 100 000 s 1 696 727

13932511

11, Mai 1923, Vormittags 10 Uhr, im Sißungssaal des Bankhauses Laband, Stiehl & Co. Berlin, Budapester

Straße 21.

Tagesorduung :

1. Vorlage und Genehmi ung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1922/23 sowie Beschlußfassung über die Vergütung an den Aufsichtsrat gemäß 245 Abs. 3 H.-G.-B.

. Beschlußfassung über -Entlastung des Vorstands und - Aufsichtsrats.

«, Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über eine Erhöhung des Grundkapitals dur< Ausgabe von Æ 12 000000 Stammaktien zu je Æ 1000 auf 24 000 000 unter Auss{<luß des geseßlichen Bezugs- re<ts der Aktionäre.

9. Sagungsänderungen: Aenderung des

9, betr. Höhe des Grundkapitals.

6. Neuwahl des Aufsichtsrats zufolge S 243 Abs. 2 H.-G.-B.

Zur Teilnahme an der Generalyver-

sammlung sind nah $ 17 der Sazung die-

jenigen Aktionäre berechtigt, vai fpâte- stens am vierten Tage vor dem Tage der

Generalversammlung ihre Aktien bei der

Gesellschaft oder bei dem Bankhaus La-

band, Stiehl & Co., Berlin, Unter den

Linden 75/76, oder einem deutschen Notar

Abschreibung . .

Utenfilienkonto ... « . . < Zugang

Abséréibung «¿s Ls pi

SUUTart ton. «s eo s Cal po U e S

AbsMreibung «e o e. 2 tentkonto ü

e e e099. 00.

Kontokorrentkonto: Debitoren . . .. ab für Skonto reserviert . .

Kassakonto: Barbestand ¡

fertige Lohnarbeit C Warenkonto: ‘eigene Warenbestände

Materialtransport- und Entsiäubungsanlagekonto

a . - 6. 6. - L A . . . d nto; Im voraus bezahlte Prämien

Cffektenkonto: Bestand an Wertpapieren . N Fabrikationskonto: Betriebsmaterialien und halb-

248 681 248 680

eo e.

1 440 653

440 654 440 653

"300 001 396 887

696 888 696 887|— 1

1 1161 153

204 820 2901: 89 517

. | 214 820 290 10 000 000

6 367 993): 88 110 420

2 625 000—

303 874 380/52

assiva, Aktienkapitalkonto: Pai Stammaktien . Vorzugsaktien Reservefondskonto . . Extrareservefondskonto Werkerhaltungskonto Dividendenkonto é Arbeiterunterstützungsfondskonto . . .

24 000 000/—

8'804 989 180 000

40 000 000 67 500

250 000

134 101 566

8279 ad Beschluß der heutigen General- | sein

ammlung wird der Gewinnanteilschein

jr das Geichäftsjahr 1922 mit

4 800 für die Stammaktien zu 4 10 000, Nx. 1—336,

h 4250 für die Stammaktien zu 6 5000, Nr. 337— 1864,

4 850 für die voll einbezahlten Vor- zugéaftien zu M5000, Nr. 1865—1944,

4 21250 für die mit 25 9/6 einbezahlten Vorzugsaktien zu „#& 5000, Nr. 1945 bis 2024,

on heute ab

an unserer Kasse sowie

hi der Bayerischen Vereinsbank Filiale Augsburg, :

hei der Darmstädter und National- bank Filiale Augsburg,

hi der Deutschen Bank Filiale Augsburg,

Mgelöst,

Vei der in der heutigen Generalver-

tnnlung stattgefundenen Wahl zum Auf-

Mtèrat wurden die ausscheidenden Mit-

jeder wiedergewählt und an Stelle der

olge Ablebens ausgeschiedenen Herren

inst Forster sen., Gutsbesizer, Augsburg,

nd Alfr. Ferd Frhr. von Schaezler,

Mébesißer, Augsburg, wurden die Herren wust Focster, Gutébesitzer, Augsburg, und

Ul Jur, Wolfgang Freiherr von Schaezler,

fälligen Zinsscheinen und dem Erneuerungs-

ein. / Noch nicht zur Einlösung gekommen sind von diesem Anlehen : Nr. 396 530 892, deren Verzinsung am 1. Juli 1921 endigte, Nr. 175 218 224 265 279 596 630 650 656 659 722, deren Verzinsung am 1, Juli 1922 endigte.

Von unserem 4 09/9 Schuldverschrei-

bungsanlehen von 1919 wurden folgende 5 Stück zu 4 2000 Nr. 2003 2076 2148 2180 2212, 40 Stück zu 4 1000 Nr. 220 307 337 370 481 507 579 676 678 695 708 709 831 838 1030 1100 1198 1250 1346 1401 1408 1434 1512 1539 1567 1574 1596 1607 1610 1639 1667 1676 1746 1764 1772 1804 1823 1860 1957 1990 zur Heimzahlung auf 1, Juli 1923 ausgelost, mit wel<hem Tage die Ver- ¿injung au)hört.

Die Einlösung erfolgt zum Nennwert vom Fälligkeitstage an

bei der Bayerischen Vereinsbank Filiale

Augsburg,

bei der Darmstädter und Nationalbank

Filiale Augsburg,

bei der Deutschen Bank Filiale Augs-

burg gegen Einreihung der Schuldverschrei-

denden)<eine werden von uns bei der Ge- sellschattskafse oder bei der Commerz- und Privatbank A.-G. Filiale Chemnitz oder Dresden oder- bei der Bankfirma Deni Nabbe, Hamburg, Brodschrangen 27, oder bei dem Bankhaus Wagner & Co., Leipzig, Grimmai|<he Straße 19 und 21, eingelöst. i Apolda, den 16. April 1923. Apollowerke, A -G., Apolda. Der Vorstand. Heinsius. Slevogt.

[8090] Frankfurter Aktien-Brauerei Frankfurt, Oder.

Hiermit kündigen wir unter Bezug- nahme auf $ 3 der Anleihebedingungen jämtlihe no< im Umlauf befindlichen 44 %/6igen Teil\s<huldvers<hreibungen vom 20. Mârz 1907 zur Rüczahlung zu 100 % auf den 1. August 1923.

Die Rückzahlung geschieht vom 1. 8.,cr. ab gegen Einlieferung der Teilshuldver- schreibungen nebst den no< niht fälligen Zins- und Erneuerungöscheinen bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Zweig- stelle Frankfurt, Oder.

Die Verzinsung wird bis zum 30, Sep- tember 1923 gewährt und hört mit der Einlösung des per 1. Oktober 1923 fälligen Zinsöscheins auf.

Frankfurt, Oder, den 14. April 1923.

Der Vorstand. Paul Priegel, Generaldirektor.

Aktiva.

Vilanz per 31. Dezember 1921.

Pasfiva.

Verlust 1921

Grundstückskonto e Gewinn- und Verlustkonto : Verlustvortrag a. 1920 12 326,48

R ATE 292 20

Charlottenburg, den 13. Ap1il 1923.

Märkische Fmmobilien-A.-G.

. M Â A LAE 229 313/24} Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto . . Hermann Gerbsch . 12 618/68

241 931/92

M 90 000 186 000|— 5 931192

241 931/92

[7906] Besitz.

Abschluß am 31. Dezember 1922,

Verpflichtungen.

Anlagen :

Abgang. «

Standam 1. Januar 1922 . Zugang «

Abschreibungen. « «

Aktienkapital . .

1115970 Bürgschaften . . Unbezahlte Dividende. « - Gesegliche Nücklage . . . Gewinn im Jahre 1922 1117 222,26

139 970|- N Schulden. e o o

88 471

T7 199 231 499

826 000

43 058 560

Daten

Bürgschasten Beteiligungen . Zugang. .

Barbestand . . . « Forderungen. . 70 3 028, Rohstoffe und Vorräte - -

Zuzüglih Ge-

1 162 966 winnvortrag

° 153 065 29 155 057 102 300

73 529 15 183 600/90

46 656 518/79

1921. .. »

501,— 028

M 1 006 000 Hypotheken .

2011,74

M 2 000 000 160 000

106 800

3 924 190 000

1137 234

46 696 518

Kontokorrentkonto : Kreditoren inkl. Bankshulden Gewinn- und Verlustkonto: i Wortraa aus 1 N Meingewinn 12 C ua ea

Bad Kösen, den 28. Februar 1923. POLIARYASEMEREALS O Aktiengesellschaft. ibe erien.

Soll. Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1922. Haben. M

bungen nebst allen no< ni<ht fälligen Zinsscheinen und dem Erneuerungs\chein. Noch nicht zur Einlösung gekommen sind von diesem Anlehen : Nr. 161 zu 4 1000, deren Verzinsung

Vultbesiger, Scherne>, in den Aufsichts- ît berufen. f

Vir leytere besteht demna aus fol- den Herren :

Von der Generalversammlung ge-

Aktienkapital . . . Hypotheken . Rückzahlung

Reservefonds . Kreditoren

hinterlegen. Berlin, den 18. April 1923. * Chemische Werke Gebr. Schulß Aktiengesellshaft in Perleberg. Der Aufsichtsrat.

© 000 000

185 345

700 000 6 361 479

[8093] Eberswalder Dachpappenfabrik Aktiengesellschaft, Eberswalde. Nach erfolgter Eintragung des Be-

101 021/254 96 369 302[75] 96 470 324

| 303 874 380162

189 960 4614

Akzepte G Gewinn:

® ® o. s

1. Januar bis 31. Dezember 1922

Verlustvortrag

(pa

Gewinn- und Verlustkonto per

900 000

870 844 895 158

01

31 785 685

13932 511 Dezember 1922, ,

Soll.

Vortrag

Unkostenkonto : Gesamtunkosten j ae

Abschreibungen:

Grundstü>k und Gebäude . .

M M 14 85 1583

4 542 966

wos .

718 436 130 370

Walter Stiehl, Vorsigender.

Gewinn- und Verlustkonto.

[8287]

hierdur< zu der am‘ Sonnabend, den 12. Mai, Nachmittags 4 Uhr, in Halle a. d. Saale im Geschäftslokal der Gesell- satt, E \tattfindenden ordent- lihen Generalversammlung ergebenst ein- geladen. Tagesordnung : 1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung sowie des Berichts des Vorstands und des

G DCSSEA T COSLEEII M S T S E L S BRE S S E R DS E A M A B E I

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

Debet. An Betriebsunkostenkonto . . . . « Handlungsunkostenkonto . . . teuern- und Abgabenkonto . Arbeiterversicherungskonto Reparaturenkonto Rabatt- und Skontokonto: insenkonto . .. bschreibungskonto . Werkerhaltungskonto Reingewinn . . . #

Q. oa.

® e eee 8s Uo.

r E S A

E

0 900 o e os

e eo. E aw Ge S v oooooo - G eee) eco ooooo s

h 98 483 052 Î 8 959 801/68 989 878/21 1 866 010/16 18 240 446/94 99 333 509/36 10 485 670/46 1 862 707/14 38 750 000|— 96 470 324|—

hâhlte i N PT S SRCNRtINEDEE! do), Böhm, M. d. R., Kommerzienrat nd Direktor der Bayeriichen Filialen fte Deutschen Bank, München, Vor- er, «mens Martini, Kommerzienrat und \abrikbesiger, Augsburg, Stellvertreter 9 6 Vorsitzenden, jur. Kar Gwinner, Rentner, Augs-

urg. 44 Merz, Rittmeister a. D., Augs-

Gust Forster, Gutsb i ; esitzer, Augsburg, lur, Wolfgang Frhr von Schaezler,

am 1. Juli 1920 endigte,

Nr. 857 1334 zu Æ 1000, deren Ver- zinsung am 1. Juli 1921 endigte,

Nr. 2113 2151 zu .4 2000, deren Ver- zinsung am 1. Juli 1922 endigte,

Nr. 204 254 338 673 845 869 zu „M 1000, deren Verzinsung am 1. Juli 1922 endigte. _

Der- Kostenersparnis halber sehen wir uns veranlaßt, den nah obiger Auslosung verbleibenden Rest unserer 439% Teilschuld- verschreibungen im Betrage von (2300000 zur Heimzahlung auf den 31. Dezember 1923 zu. kündigen. Die Einlösung kann

\{lusses der ordentlihen Generalversamm- lung vom 26. Februar 1923 in das Han- delöregister werden hiermit von den neuge- \chaffenen Stammaktien nom. 4 3 000 000 mit Dividendenbere<htigung ab 1. Januar 1923 den Aktionären unter folgenden Be- dingungen angeboten: /

1. Auf je eine alte AËtie kann eine neue Stammaktie zu je nom. ÁÆ 1000 zum Kurse von 550 9/9 bezogen werden.

2. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes in der Zeit vom 23. April bis 7. Mai 1923 einshließli<h in Berlin bei dem Bankhause Hoffmann & Fried- länder, Berlin W. 8, Charlotten-

Zinsen . «

Abschreibungen auf Anlagen .

M S 231 499|— | Gewinnvortrag 1921

Unkosten . .. +

14> 0 S S E .

Verlust auf Kantinenkonto E Gewinn 1922 , .. Gewinnvortrag 1921

L 9 756 764/61 5 387 875/80 1137 234|—

16 522 341133

1117 222,26 20 011,74

Bad Kösen, den 28. Februar 1923.

Portland-Zementfabrik Rudelsburg Aktiengesellschast.

Dr. Kersten.

é 8 967/92} Betriebsgewinn

ä

59

20 011 16 502 329

16 522 341/33

Vorstehenden Abschluß sowie Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1922 habe i< geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Portland»

Kraft- und Transmissionsanlage Cleftrische Lichtanlage . . . s Werkzeugmaschinen

erkzeuge Mel 2 Mobilien und Utensilien Rene S

Gewinn .

400/69 |_234 741 2 s{hon - von heute an bis einschließlih

30. Juni 1923, und zwar zu 125 9/9 er- 1

folgen Die nah dem 830. Juni 1923 | \häftsstunden auszuüben. : j

eingelieferten Stücke werden jedo<h nur | 3. Die Aktionäre haben ihre Aktien

zum Nennwert eingelöst; in beiden Fällen | ohne Dividendenbogen mit zwei gleich-

erfolgt die Vetzinsung bis 31. Dezember | lautenden, von ihnen vollzogenen Zeich-

1923, i nungss\<heinen einzureihen und den Gegen- Die Einlösung erfolgt bei den vor-

ftebend genannten drei Banken.

Gutsbesißer, Scherne> ;

n Petrieborat A tsandte Aufsichtsrats- Zementfabrik Rudelsburg Aktiengesells<haft übereinstimmend gefunden.

Bad Kösen, den 28. Februar 1923. : : Rudolf Schneider, vereidigter Buhprüfer.

In der Generalversammlung am 12. April 1923 wurden die Herren Ferdinand von Prondzynskfi, . Generaldirektor in Gro\howig b. Oppeln, Fa3rikant Or. jur. Bernhard Averbe> in Göschwihz a. S., Fabrikdirektor Adol? Brofarg in Wunstorf,

rov. Hannover, Fabrikdirektor und Handelsgerihtsrat Hermann Metller in Hamburg, S ittelbae und Kommerzienrat Martin Quistory in Stettin neu- bezro. wiedergewählt. Der Auffichtsrat besteht jeut aus den Herren: L A Dr. phil. Heinrih Müller, Fabrikdirektor, Kalkberge (Mark), orsitzender, , Ferdinand von Prondzynski, Generaldirektor, Groschowiy b. Oppeln, stellv. Vorsigender, : . Dr. jur Bernhard Averbe>, Fabrikant, Göshwiß a. S., . Adolf Brosang- Fabrikdirektor Wunstorf, Prov. Hannover, . Hermann Methler, Fabrikdirektor und Handelsgerichtsrat, Hamburg, . Georg Minkler, Direktor, Berlin-Wilmerésdort, . Kommerzienrat Martin Quistorp, Fabrikbesißer, Stettin. : Die genehmigte Dividende von 50 9% gelangt bei unserer Gesellschast rafe zur sofortigen Auszahlung. : N i Bad Kösen, den 16. April 1923. j Portland-Zementfabrik Rudelsburg Aktiengesellschaft Dr.-Ker sten.

Aufsichtsrats für das abgelaufene Ge- \chäftsjahr. . Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das abgelaufene Geschäftsjahr. Be!|chlußfassung über die Eutlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. | , 4. Festseßung der Vergütung für den ersten Aufsichtsrat. 9. Wahlen zum Auffichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, 36 die ihre Attien bezw. Interimsscheine spätestens am dritten Werktage vor der eneralversammlung bei der Gesellschaft oder bei der Commerz- und Privatbank in Halle während der Geschäftsstunden hinterlegen. Halle a. d. Saale, den 17. April 1923, Paul Schre> Aktiengesellschaft.

81 074 321 920 128 304

81 855 100 303 3 949 516/41] 2511 782 "

785 685 7 925 592/36

Kredit. firaste 56, während der üblihen Ge-

101 021/26 - O 234 588 130 16 n Anb det Spinnereiobermeister, 14 433/44 lanz Wiedemann, Spinner, Augsburg. : 37 812/75 Ju den Aufsichtsrat wurde heute der S341 40069 inseres 4 0/0 Schuldverschrei-

bungsanl 4

: j ne Mllehens von 1899 mit fol- Die in der heutigen Generalversammlung für das Geschättsjahr 1922 auf h ; Sh : 300 % festgeseßte Dividende sowie 4 1000 Sondervergütung auf ]ede Aut M (6 zg Stück ¿u Á 1000 Nr. 22 27 gelangen zusammen mit .4 4000 pro Dividendenschein Nr. 17 at ort ar bei Al 75 83 86 194 209 216 222 zablung, und zwar bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin,

Per Gewinnvortrag aus 1921 i Pape onnaemiin lw e 24 e Kontokorrentkonto: Eingang auf früher

Vern: A E C C A Effektenkonto: Gewinn auf verkaufte Wertpapiere

abgeshriebene ‘For-

o o o. e a 9 L . C7 L e ooooo. . e oooooo e eo eo... - s o 2 ® t H ® eÈe eo oe . L E E D E E E

wert für die zu ezlesenden Stücke zu je (A Die der Generalversammlung vorge-

550 9% zuzügli) Schlußnotenstempel in bar zu bezahlen. Soweit die Ausübung ihlagenen Statutenänderungen wurden genehmigt.

des Bezugörechts auf dem Wege des Shrifstwedh)els- erfolgt, wird die übliche Augsburg, 16. April 1923. l Betuapaaeitiea berechnet. Augsburger Kammgarn-Spinnerei. 4. Die Höhe der nahträglih zu zahlen- Wiedemann. den Bezugsrechtsteuer wird am Schlusse Vereinigte Zünder- u. Kabelwerke, A.-G., (1917) Meißen.

der Bezugsfkriit oe In der am 16. d. M. abgehaltenen Ge-

5. Die Bezugsstelle ist berehtigt, aber nit verpflichtet, die Legitimation des Ein-

neralversammlung wurde der Abschluß für

das Jahr 1922 genehmigt, der Verwaltung

Haben.

Fabrikationskonto : Bruttoübers<uß 7 925 592/36

7 925 592

306 322 3

4 * 48 393 370 375 398 der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, der Deutschen Bank, Filiat H B 496 499 502 532 561 567 599 Leipzig, und der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft 116 789 664 673 689 704 736 746 750 Aktien Filiale Leipzig in Leipzig. Kaufe In 993 784 801 834 883 891 915 919 A n n S E er Gan wurde neu gewählt Herr ' lig ausge ablung auf Le Juli

old, Icaunhof b. Leipzig. j - mt weiche!

Markranstädt, den 16. April ¡ i; infung aufhört. elchein Tage die

j : )e Einl P S Rauchwaaren-Zurichterei und Färberei Actien-Gesellscha# Fudiligkeitstuge au Lei ber Barer Fr. Köhling, Vorsigender. * “vorm. Louis Walter?s Nachfolger. | geh Und Wechsolbank : A: Gr in!

München, im März 1923.

»Dhbrima“ Automatische Waagenbau-Aktien-Gesellschaft.

r Vorstand. A Aa Drexler. orstehende Bilanz mit Gewinn- und Verlustkonto ba ü Mit den Büchern übereinstimmend befunden. s an E ai A München, im März 1923. i C, Münchener Allgemeine Treuhaud Aktien-Gesellschaft, Spigyweg. erker. B a

Bezlin/Eberswalde, den 18, April 1923, - A Der Aut!sichtärat. Xthihrei sofort zahlbaren Dividende von 80-% be- + ungen -- nebft. allen no<- nit | {los P Ba B t Der A ;

:- Rabbinowigz; ofen.’ i :

reichers zu prüfen. ug gegen E j na erteilt unddie Verteilung einer: entr B T L «P, Neumann. E. Ehrhardt. _Hauyner gen Einreichung ‘der. hlb Bin