1923 / 92 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[8322] Vermögen. amexmaa

—_—_ Bilanz þper Zi.

Aktiengesellschaft für Arealverwertung, Leipzig. Dezember 1922.

Schulden

Areale L E Strafßen- u. Schleufenbau- fonto L i ypotbefen: Debitorenkto. Kontokorrentkonto . . - Bankguthaben . . Kassekonto . .

Mobiliarkonto

M [A

1 130 259(714j Aktienkapital

if Neserveïonds Gewinn- und

Gewinn 1922

ab Verl. 1921 161 522,84 Kvalkonto .4 100 000

Kontokorrentkreditoren . .

Verlustkonto:

Â

416 561,78

255 038

A 9 500 000|— 3 476 292 1 500

*

99

-—

4 232 831

Verlustvortrag aus 1921 . Steuern, Verwaltungskosten

Gewinn: Bilanzkonto i

A {A 161i 522/84

249 445/45 45 674160

(Gewinn Arealen

: |_255 038/94

Dex Vorstand.

Curt B

7 EOESSS Der Aufsichtsrat unserer besteht aus folgenden Herren

Kaufmann Nichard Meißner, Leipzig,

Vorfitzender,

Kauimann MNudolf Abel, Leipzig, stell- vertretender BVorsißender,

[7911

711 681/83 a h.

Provisionskonto aus verkauftea

O: S. P D! S

4 035 707 645

Der Auffichtsrat. Richard Meißuer.

Bantdirektor Pax Proîit, Berlin,

Gesellschaft

: Kautmann Vhilipp Brand, Berlin.

Leipzig, den 17. April 1923.

711 6818:

Bankdirektor Bruno Winkler. Leipzig,

Aftiengefellichaft tür Arealverwertung.

___ Der Autsichtsrat. Nichard Meißner, Vorsißender.

Dresdner Chromo- & Kunstdruc? - Papierfabrik Krause & Vaumann Aktiengesellschaft, Heidenau-Süd.

Grundstüde . . Zugang Fabrikgebäude . . «

BUgang « ‘« »

Ab1cbreibung Wohngebäude . .

Abschreibung Maschinen

BUaaUg s

Abschreibung Wosseranlage S

Ab)chreibung Utensilien

Zugang - +

Abschreibung Utensilien in Berlin Kraftwagen

Abschreibung

Warenvorräte . « « Debitoren. . Be N «Wertpapiere . « Be Kale s s

Aktienkapital Geseßliche Nücklage tüdlage 11

NRüllage für Außenstände... , Beamten- und UArbeiterwoblfahrisfonds

Unterstützungêrü>lage . 43 °/0 ige Teilschuldverschreibn Hypotheken .

Auzgelosle, zu 103 9/9 no< einzulösende Teilsculd-

_versreibungen Teilschuldver|hreibungäzinsen

Noch einzulösende Dividendenscheine

Kretttoren und Anzahlungen Banken

Mee E

Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag aus 1921 ..

Reingewinn 1922

Gewinn- und Verlustrechnung am 21. Dezember

D “i

Á 643 934 250 000

438 450

3

5 D

1

424 000 Z 987 900 T21 399

179 000

U5S8 450 2858 450

24 000 139 895 277 395

79 000

169 090 é 169 049

46 000 125 050

23 000 92 999 |—

ngen

Í 614 295/97 . 156 978 044

HIHRLLEL H H H #118.

l 451 671 738)

M 893 934

966 713 139 427 690 861 35 094 872 153 794

3 361 299

38

41 29

10 005.836 l

30 000 000 48 915 394 12 650 000 15 793 500 1 500 000 241 522

2 248 500

229 000/-

43 47

12 823/25

34 088

14 137/6

954 486 385 60 358 088 268 000 000

57 192 340

1451 671 739 1922,

Sol.

Teil'<uldvershreibungs- und Zinsen und Diskonte . . Neparaturen Handlungsunkosten . . . Steuern und Abgaben Versicherungen Abschreibungen: auf KFabrifgebäude . Wohngebäude Maichinen Wasferanlage Utenfilien . . Kra*!twagen .

Vortrag aus 1921 . Meingewinn 1922 .

Vortrag aus 1921 &Fabrifationéfonto

Wir haben vorstehende zember 1922 geprüft und best geprüften, ordnungsgemäß ge!

Sü.

Die in der heutigen

geseßte Divivende von 200 vH für di Aktien gelangt gegen Einreibung der Gewinnanteilscheine

Hypothekenzinsen . . .

56

288 450 1277.355

614 295

H H

24 000

79 000 169 049 22 999

R E

578 044

A

E

111 135|—

11 432 002 24 829 485 69 586 756 67 783 000

5 907 033

1 860 853/-

$7 192 340

Bilanz nebst Gerwoinn-

238 702 607

| 614 295)

238 088 311/

238 702 607!

47

7 50 47

und Verlustre<hnung per 31. De-

ätigen ihre Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalls rdnur | \übrten Büchern der Gesellschaft. | Verlin, im April 1923.

Deutsche Treußand-Gef{ell schaft,

ppa. Damerow.

Generalver)ammlung für das Geschäftsjahr 1922 fest- für die neuen Nr. 11 unserer Aktien mit

# 2000 beziehungsweise A 1 vom 16. d. M ab zur Auszahlung: E : in Seidenau-Süd bei der Kasse der Gefellihaft, in Dresden und Verlin bei den Niedertafsungen Vank, ter Dresdner Vank und der Darmstädter bau, Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Heidenau-Süd, am

14. April 1923.

e alten Aftien und 100 pH

000

Dresdner Chromo- & Kunstdruck-Papierfabrik Krause & Baumann

G. S<hmeil.

Aktiengesellschaft. Glafev.

G. Schieß:

[8396] Aktiengesellschaft für hygienische Zweeke.

Die Aktionare umerer Gesellschaft werden bierdur< zu der am Sonnabend, den 9. Juni 1923, Nachmittags 4 Uhr, in dem (Kefchätts!ofal der Firma Sy & Wagner, Berlin, Unter den Linden 12/13, ftattfindenden Haupt- versammlung eing2laden.

Gemäß $ 23 unseres Statuts fordern wir cie Aktionäre, die an der Hauptver- fammlung teilnehmen wollen, auf. ihre Aktien oder Depotsckeine der Neichsbank über ihre Aktien bis spätestens Dienstag, den 5. Juni 1923, Nachmittags k Uhr, beî der Darmstädter und Nationalbank, Depo- sitenfasse, Berlin W. 56, Schinkelplay 1/2, zu hinterlegen.

Tagesordunung :

1. Vorlage des Geschättsberihts, der Bilanz und Gewian- und WBerlust- rechnung für das Ge!chäftsjahr 1922.

. Beschlußfassung über die Verteilung des Neingewitnné. ;

3. Beschluß'assung über die Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Autsichtsrat.

4. Neuwah! eines Aufsichtsratsmitaléeds.

5. Sagungéänderunag. :

Berlin-Zehlendorf, den 18. 4. 1923.

Der Aufsichtsrat. Herrmann Bergmann, Vorsigender

[8773]

Glas- und Spiegel-Manufactur zu Gelsenkir<hen-S<atte

Atftivao. Bilanz vro 31. Dezember 192S. - Vaísiv E ies C Ma Fame A R P E aAERR ae s,

302 674/84 10512 292 162/14

2921/5: 2089 240/52

Aktienkapitalîonto .. Neiervefondsfonto Delfrederefouto Dividendenkonto . ., Nücklage tür Takonsteuer Beamten- und Arbeiter- Unterstüßunaskonto . Diver)e Kreditoren Sewinn- und Werlust- fonto : Vortrag aus 1921 9 426 129,48 Gewinn

pro 1922 12 560 423,11 |

Grundstückfonto . ..

M Tia s is 3 600 099

1% Abichreibung

Fabrikgebäudekonto . . Ma1chinenkfonto « « « Wobnhäuferkonto . . . Ofenkonto . S Mobilien- u. Utensilien:

fonto . . : Eifenbahn- u. Wegekonto Fuhrwerfsfonto . .. Beteiiigungsöfonto Nohmaterialien « Glasvorräâte . . « Kassakonto. . . . Feyer- Unfall- usw.

Bers.-Konto . . Debitoren :

a) Bankguthaben

7 408 546,59

Di- vertel48055 346,51

11 478 383 7 930 602 422 446/94

148 9947:

155 463 893

175 733 567 175 733 0677

Gewinn- und Verlusikonto pro 31. Dezember 1922.

4 A 3

2921/9

20 868 670 63 20 364 805 47 38 95215

5 426 129/46 12 560 423

17 986 552): 668 571

3 600 000 500 000| | 13 217 9811/10/17 986 55957 59 261 9249 5 426 12946 35 7578

__ 383 50043 93 416 514176

59 261 9029

(8711)

Bei der gemäß $ 7 der Anleibe- bedingungen für die mit der Orderflausel zu versehenen Teilichuldverschreibungen der Bastfaserkontor U -G., Beilin, vom Jahre 1921 am 9. März d. J. vorgenommenen Auslojung von LTeilschuldver)chreibungen sind nahitehend verzeichnete Obligationen ausgeloft worden :

Serie A4. 860 1543 1225 220 221 222 3427 2582 648 1227 224 635 640 639 638 637 362 730 636 628 728 627 3889 293 727 2330 1544 1420 1779 1778 1774 1776 3445 1113 1228 2594 3947 1775 3878 3718 3617 2566 3131 3110 1836 3111 626 3618 1835 3712 527 3122 3611 2331 3591 4107 526 3616 3590 861 3115 3116 3112 2267 3403 612 3402 3114 “3119 G11 3893. 929 3593 363 523 522 3594 3596 3424 524 L Z 1425 3158 3159 3937 3258 1288 1289 | Per Salbovorirag aus 1921 1259 1272 2307 437 438 3812 1585| « Mietckonto. „„ . » « 3811 2541 2778 452 3949 1315 2350} «& Zinsenkonto A . 2110 650 4056 1019 448 1078 2622| « Öruttobetriebsübers<Guß . 4115 2168 4001 1072 1069 3061 1013 s 3761 3760 1318 3956 436 228 4173 115 116 4141 4174 1563 461 3475 1295 513 517 2111 1184 1880 1881 1882 1444 2623 2230 1371 1034 1703 3719 3014 3602 1267 3170 1268 723 1314 1095 922 4217 1345 3953 1784 3952 2540 621 439 3740 3815 3955 3817 3816 148 3814 3813 3954 3049 1921 1263 3607 3608 1612 507 3938 3939 2672 1328 1271 2084 3368 3369 3852 1591 2316 1137 532 2909 1298 2388 2067 2066 1139 1186 1355 2063 2065 1336 1240 2055 1337 3810.

Serie B. 144 162 17 57 122 13 65 36 11 143.

Die Einlösung dieser Schuldverschrei- bungen, deren Verzinsung am 30, Juni 1923 aufhört. erfolgt von diesem Tage an bei der Getellschaftsfafse.

Berlin, den 18. April 1923. Bastfaserkontor A.-G.

Abichreibungen

Nevaraturenfonto

Generalunfostenkonto: Beiträge zur Krankenkasse,

Invaliditätsversicherung, Steuern, Gehälter ujw.

Feuer-, Untall- usro. BVersicherungskonto . « « « «

Gewinn- und Verlustkonto : Diorirag aus 1021 a as En Pro L an oa ao

Hiervon entfallen auf: L a) Vertrags- und statutenmäßige Tantiemen . Þb) Dividenden 20 Goldpfennige je Aktie = bei 5000 Papiermark = 1 Goldmark . c) Zuweisung zum Veamten- und Arbeiter- Ne NBUNGGIONDS e 4 aa que v d) Bortrag au neue Mend cs «o oe s

Gelsenkirchen, den 31. Dezember 1922. Glas- und Spiegel-Manufactur Act.-Ges, Der Voxstand. M. Großhün itg.

: Vorstehende Vermögensaufstellung nebst Gewinn- und Verlustre<nung kabs ih geprüft und mit den ordnungëmäßig geführten Büchern der Gesellschaft überein stimmend befunden.

Geifentirhen, den 29 März 1923.

Eberhard Lafeld, öfentlih und gerihtlih beeidigter Bücherrevisor.

Die in der Generalversammlung vom 16. April 1923 beschlossene Dividende ist gegen Aushändigung des betreffenden Coupons bei dem A. Schaaff hausen"cen Bankverein, Afkt.-Ges., Köln und Düsseldorf, bei dem Bankhaus A. Levy in Kö! bei der Direction der Diéconto-Gesellchaft, Berlin, und bei der Deutschen Bank Berlin und Düsseldorf, fofort zahlbar.

In den Autfsichisrat wurden die ausscheidenden Mitglieder, die Herren Dr Paul von Mallinérodt, Schloß Wachendorf b. Euskirchen, und Justizrat Dr. Stra, Köly wiedergewählt.

Gelsenfircheu-Schalke, den 17. April 1923.

Dex Vorstand. M. Großbüning.

[8346] x Chocolá-Plautagen-Gesellschaft in Hamburg. AnßerordentlißZe Generalversammlurg am Dienstag, den 15. Mai 1923, Nachmittags 3 Uhr, in den Geschäftsräumen Möndcebergsiraße 10 (Barkhof Haus 2 IL. Sto). Tagesorduung : 3 der Saßung (Zwe> der Gesellsha]t) wird hinzugefügt : e ie Gesellschaft soll au<h verwalten und verwerten können ihre Beteiligung bei einer amerikanische Plantagengefellshaft.

2. Der Vorstand wird ermächtigt, in Verhandlungen einzutreten wegen eines Verkaufs des im Grundbuch vot Guatemala auf den Namen der Chocolá - Plantagen - Gesellschaft in Hamburg stehenden Grundeigentums eiw [<ließli< aller Pertinenzien, insbefondere der Maschinen jeder Art, der wirtschaftlichen Geräte und des lebenden und toten Inventa1s mit Wirkung vom 1. Oktober 1922 ab. Der Vorftand wird weiter ermächtigt, einen det artigen Verkauf an eine in den Vereinigten Staaten von Nordamerika bestehende Aftienge!ell]<att unter Zu stimmung des Autsichtsrats direkt oder indirekt abzuschließen und den zu verabredenden Kaufpreis in Shares und/ oder Bonds -der euwerbenden Gesellschaft entgegenzunehmen. ;

. Der Vorstand und Aussichtsrat sind verpflichtet für den Fall, daß ein sol<her Vertrag abgeschlossen wird, die ent gegenzunehmenden Shares und/oder Bonds den Aktionären zum Bezuge anzubieten und die Bedingungen de Bezugsrechts festzuseßen. j

„„ Diejenigen Heren Aktionäre, welche an obiger außerordentli<hen Generalversammlung teilzunehmen beabsichtigt

wollen ihre Aftien zuvor den hiesigen Notaren Dres. Bartels, von Sydow, Rems und Natjen, Große Bäderstraße 131%

vom 9. bis 14. Mai d. J. werktäglich zwe>s pq me de E und Stimmkarten vorlegen.

er Vorstand.

Mechanische Vindsadenfabrik Schrezheim A.-G., Schrehheim.

ilanz per 31. Dezember 1922. _

1, Dem D

[8269]

Aktiva. Passiva, 1500004

1 )

400 000

19 000

9 000 000

170 000

170 000 145 4720

442 2

5 760 000/- 12757 6 67 144 0109

: 3 783 3611 293 683 9190 Habe. 1708 | 241 89 T

E) 516 495 235 39!

153 812 770 1 236 875 137 882 386

a2! 12 45

27 75 99

. Grundstüde und Gebäude .. . Maschinen und Gerätschaften . . Vorrat an Rohstoffen, Waren,

Hilfsmaterialin . Kassa, Effekten und Wechsel . . Debitoren in laufender Rechnung

Stammaktienkapital riorität8aftienkapital .. „4 artialihuldsheine, alte Emission . artialihuld|<heine, neue Emission

PLETETUCTONIO a 6 s a eia

ECritrareservekonto O

Disposilionstonds für Beamte und Arbeit

Sparkasse der Beamten und Arbeiter . .

Werkerha!tungskonto ... „6

: Delkrederekonto Ge R

- Kreditoren in laufender Nehnung °

. Gewinn- und Verlustkonto « « + « s

S D I CBEN Ps CIO TO pa

00> 6 S&

ooooo

9 0 6 0: 60> $-0 S 0D

293 683 919/58

Soll. Gewinn- und Verluftkonto þer 31. Dezember 1922,

A A : : - 147 497 953/53 } 1. Per Gewinnvortrag aus 1921 - - 92 080/21 } 2. Bruttoübershuß pro 1922 « - - : 3, Pacht- und Mietserträgnisse

1, An Generalunkosten, Löhne usw 2. » Abschrift auf Gebäude und Einrichtung . «. 3. e Bilanzkonto :

Gewinnvortrag aus 1921 , A 17036,90 Neingewinn pro 1922 . « . „3 766 324,94

- 3 783 361/84 51 333 395/58 [61 333 390

der Deutschen und Nationalt-

/ Infolge des Beschlusses der heutigen Generalversamml i i ; Aftien {0108 mit 750 es s meer Gesell'<aftöfafie in SHreßbeim eingelöst. - (999 dex Divibiebentaia vis, nus ¡helm Veh n Stelle des verstorbenen Gehei i ili i i weiler, Köln, RNh., Apvellhofplay 20, ob: Zustigrat Herrn A. Heiliger wurde Herr Zustirat Dr. H. .6. Schretheim, den 14, April 1923. :

Der Vorstand. Ph. SHlelein.

Dritte Beiílaae um Deutschen ReichSanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 20. April

T

1923

Nr. 92.

Fntecsuchungsfachen. 9 qlufgebote. Rerfäufe, Nerlotuna, 4 Kommand!

Verlust- u. Fundjachen, Zustellungen u. dergl. Verpachtungen, Verdingungen 2c.

2c. von Wertpapieren tgesellschaften auf Aktien, Aktiengetellfhaften

ind Deutsche Kolonialgesell schaften.

Öffentlicher Anzeiger. |!

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4

i . Verschiedene

Erroerbs- und Wirtschaftsgenossenichaften. Niederlassung 2c. von Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Banfkautiroeise

Nechtsanwälten

Bekanntmachungen.

Privatanzeigen.

F Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem ESinrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “S2

E CGEEEO

e Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsanzeiger jezw, im Zentral-Handelsregister bestimmten Drueaufträge müssen finftig völlig dru>reif eingereiht werdenz es muß aus den Yanuskripten felbst auch ersichtlich sein, welhe Worte dur<h Sperr- dru> oder Fettdru> hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung | id Geschäftsftelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden der Auftraggeber E Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten

es Manuf kripts ab.

5) Kommanditgefell- shasten auf Aktien, Aktien- gesellschaften und Deutsche

Kolonialgesells<haften.

8266]

C; F. Weber Uktien-

gejellschast, Leipzig.

Bilanz zum 1. Dezember 1922.

g—————————

Aktiva. lagen und Inventar . Neteiligungen Fedte ‘aus dem Pacht- vertrage mit den Dber- s{hles. Kokswerken .. . 16

7

224 901

123 690

A 984 000

332 591

2

[8090] Frankfurter Aktien-Brauerei j Frankfurt, Oder.

Hiermit kündigen wir unter Bezug- nähme auf $ 3 der Anleibebedingungen sämtlihe no<h im Umlauf befindlichen 43 9/gigen Teil|<huldverschreibungen vom 20. Mârz 1907 zur, Nückzahlung zu 100 9% auf den 1. August 1923.

Die Rückzahlung geschieht vom |. 8. cr. ab gegen Einlieferung der Teilschuldver- schreibungen nebst den no< ni<t fälligen Zins- und Erneuerungésscheinen bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Zweig- stelle Frankfurt, Oder. ,

Die Verzinfung wird bis zum 30. Sep- tember 1923 gewährt und hört mit der Einlösung des per 1. Oktober 1923 fälligen Zinsscheins auf.

Frankfurt, Oder, den 14. April 1923.

Der Vorstand. Paul Prietel, Generaldirektor. [8335] Bilanz pro 31. Dezember 1922,

Passiva. Mftienkapital . Neserveronds « « Dividendenkonto . Vortrag aus 1921 5

o. 4 ° 2

000 000 969 675

1873 361 043

7

Die Aufstellung einer Gewinn-

332 991

Und

Lerlustre<hnung ist unterblieben, da feit den 1, Januar 1922 unlere tämtlichen Anlagen an die Oberschlesilhe Kokswerke & Chemische Fabriken Aktiengesellschaft, Kerlin NW. 40, Hindersinstraße 9, ver-

pichtet sind

Leipztig-Plagwitz, den 23.|März 1923. C, F. Weber Aktiengejellschaft.

der Auffichtsrat. Fr Berdlemeyer, Vorsigender.

Der Vorstand. Dr. Weber. Dr. Nuhn>e.

[8259] : Dachziegelwerke Soope in Bremen.

A.-G. 3 Vilanz ver 31. Dezember 1922,

__ Aktiva.

Kassenbestand « , 5 «5 Mdlguthabdet A Nbitoren E Onndstü> (31 Morgen) . Gebäude . . 289 038,— Ab\chreibung 39 038,— Maschinen . . T05 400,— Abschreibung 55 400, Juventar 484 700,— Abichreibung 234 700,— Vorrâte :

E 70/0 5S

M 416 256 509 765 489 090

60 000

250 000 50 000

250 000 745 500

3

770 921

Pa iva, Ventavi ö (servefonds . O Eteverrüclage Veingewinn .

2

. . . . .

3

Gewinn- und Verlustrechnung

für 1922,

fem E R

1 994956

000 000

200 000|—

375 069 200 000

770 521

O Debet. \emeine Unkosten . ( ne, Koblen O, „verkehr usw. / Aidhreibungen a

(9e Aude , 39 038,— Naichinen . 55 400'— vlbentar . 234 700

Reingewinn

d

5

K Vruttoerlós E 6

379 949

b 051 454

329 138 994 956

375 549

9

H | Nohgewinn .

82 50

90

379 949

90

2! Dividende von 50 9% =.4 500

alte n der

töeder & Co.,

U Auszahlung. Aufsichtsrat

Aktie gelangt ab 18. April 1923 Bankhauses “Otto K. a. A., Bremen,

besteht aus den

Herren N>, n Bankier Otto Schroeder, Kauf-

HSriedrißh Bolte,

Ziegeleibefißer

zul Thielen, Ziegeleibesi i imt elen, Ziegeleibesizer Louis Junge, ntli in Bremen, und Ziegeleibesißer

“llhelm Wolters in Aumund. Der Vorstand. Wilh. Wolters.

* gewählt.

An “Aktiva. A S Anlagen . 14490 895/62 Beteiligungen . f 50 000|— Kassa und Bankguthaben . f 1 323 675/25 Debitoren: . . « .. « . 1 2237 588/20 Materialien. . « « « « «| 928 770/11

18

8 630 929

Per Passiva. Aktienkapital . . « | 5 000 000 TZechselkonto“ . . „1 750 000 Kreditoren * . « «h 2837 791 (Sewinn A L 43 137

8 630 929

Getwinn- und Verlustrechnung ber 31. Dezember 1922.

An Debet. M Betriebskosten. . « « - 3/938 569 Reingewinn. . «e o + 43 137

3 981 707

Per Kredit. e Fabrikationskonto . . « . 1 3981 707

Der Gewinn wird vorgetragen. Düsseldorf, den 12. April 1923. Nheinisch-Westfälische Metallisieruugs-Aktiengesellschaft. Dr. Hilger.

Nectardampfsschiffahrt A.-G.

Bilanz auf den 31. Dezember 1922.

M

90 561 323 900 e 1 600 . 98 225

Vermögensteile. Schiffe und Schiffsgeräte . Materialien .„.. Weinvorrat . . » - « Wertpapiere ,„ » « « Kassenbestand « « « « Laufende RNechrungen

90 544 127 594

652 425

Verbindlichkeiten. Grundkapital 4 185 000,—, einbez Gewinnant., nicht erhoben . Nücklage. geseßl. . . …. Abschreibung auf Schiffe . Guthaben in lauf. Nechn. .

92 500 6 265

8 000 90311 350 000 105 348

652 429

Gewinn- und Verlusikonto auf den 31. Dezember 1922.

Soll. M Materialienkonto 130 372 Neparaturenkonto 400 486 Unkostenkonto . . 103 129 Lohnkonto . 300 703 Schlepplohnkonto 50 008/85 Nohgewinnkonto 105 348/01

_1 090049 04

j) 30 10 80 98

Saben.

Vortrag von 1921, . « « O R AaDTACIDTONIO . « eee e Weinkonto Le In C Rücklage für Schiffe und

Maschinenersatkonto . .

1 29931 870 155 40 177 735'—

6 943 70

3 392 73

30 000 2 1 090 049/04

An Stelle des mit Tod abgegangenen

Aufsichtsratsmitglieds Hecrn Kom-

merzienrats Knorr wurde Herr Carl Berberich senr., Fabrikant in Heilbronn,

[7901]

Noos & Glbert Rheinische Maschinen-Fabrik Akt.-Ges.

Bilanzaufftellung am S1. Dezember 1922

E. Otto Dietrich Noßhrleitungsbau-

An Aktiva. Kasse, Postsche>- und Bank- guthaben : SPUIdler a e Fertige und in. Arbeit be- findlihe Waren . . Gejamtlager Maschinen T: Bestand . 238 000,— Zugang . « 117 643,45 Abschr. . . . 355 642,45 Maschinen IT: Bestand Zugang « Ab\chr. . Maschinen III: e A ugang Abschr. . . Werkzeuge T: Bestand . . 24 500,— Zugang. - «- 508 899,61

53 500,— 6 904,50

S S 19 000,— . « 106 770,—

Abschr. . . . 533 398 61

Werkzeuge IL : Bestand Zugang Abschr...

Werkzeuge Ill :

Bestand . . 48 000,— Zugang - « 159 999,30 Abschr. . . . 207 998,30

22 000,— 32 633,96

Grundstü>ke, Gebäude Kost-

heim: Bestand . . 433 800,— Abichr. . . ._ 283 800,—

Grundstü>,Gebäude Mainz: |

86 400,—

Bestand . »

Abschr. . . Cid Kostheim Einrichtung Mainz. . « Dobel A E La Fremde Beteiligung -

Per Pasfiva. Attienkapital

Stammaktien

Vorzugsaktien" 100 000,— Geleßlihe Nücklagen . . Hypotheken á Gläubiger . 15 923 009,—

Borauszah- lungen . . 5 500 000,—

Be En 102A A0 A j

Gewinn 5 % Vordividende

20 9/9 Dividende auf Stamm- aktien . . . 860/000,—

10 auf Vor- lo 1 000,—

zugsaktien . . Vortrag auf neue Rechnung 375 493,—

60 403,50 |

54 632.96 |

9 000,— |

t

517/644 7 128 615

3 285 825 16 835 009

1 1

1 30 000

28 074 502|—

Gewinn- und Verlustkonto :

000,— 4

4 400.000

am 31. Dezember

An Soll. Abschreibungen Maschinen L. 355 642.45 Mat|chinen IL . 60 403,50 Maschinen ITT . 125 769,— Werkzeuge L . 533 398,61 Werkzeuge IL . 54 632,96 Werkzeuge IIL . 207 998,30 Gebäude Kost-

heim. . . . 283 800,—

Geschäftsunkosten Gewinn

Per Haben. Fabrikationskontis . .

Gewinn- und Verlustkonto

Gebäude Mainz 9 000,—

28 074 502 1922.

Á 1 630 644

1312 862 1 456 493

„3 |(132232)

_4 400000 4 400 000

4 400 000

Mainz, Anfang April 1923. Der Auffichtsrat.

Elbert.

H. Moller-Rad>e. Der Vorftaud. Eschbaum.

7902]

des Dividenden scheins

Mainz, den 12, 4

Bekanntmachung.

Die ordentliche Generalversammlung hat die Verteilung einer Dividende von 29 °% für das Geschäftsjahr 1922 (9 Monate umfassend) beschlossen. Gegen Einlieferung Nr. 1 bei der Gefell- \chaftskasse oder der Deutschen Bauk, Filiale Mainz, ist Ee sofort zahlbar.

Noos & Elbert, A.-G, Der Vorstand.

[8082]

Elbert.

Eschbaum.

[8347]

Aktiengesellschaft in Bitterfeld.

Wir laden hierdurch die Aftionäre unserer Gejellss<aît zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den ! 12. Mai 1923, Mittags 1 Uhr, nach dem | Geschästslokal des Herrn Justizrat Gutts- | mann, Magdeburg, BreiterWeg175/177, ein.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung | des Aktienkapitals um 4 17 000 000 auf 4 34000 000 unter Aus\s{luß des Bezugbrechts der Aktionäre und Festseßung der Ausgabemodalitäten.

. Aenderung der Satzungen:

8 4, das Grundkapital und dessen Einteil ung betreffend,

8 15, Bezüge des Aufsichtsrats be- treffend. i i

3. Beschlußfassung über Erhöhung des Stimmrechts der Vorzugsaktien.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung find diejenigen Aktio- näre berechtigt, die spätestens am vierten Werktage vor dem Tage - der General- versammlung ihre Aktien oder einen von einem deutschen Notar ausgestellten Hinter- legungsschein über die Aktien bei der Gesellschaftskasse in Bitterfeld oder bei dem Bankhause Dingel & Co,, Magdeburg, hinterlegen. .

Der Aufsichtsrat. Otto Körner, Borsitzender.

(8723] i Rheinische Bims- und Steinwerke A.-G., Mayen. L ; Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Samstag, den 12. Mai 1923, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel „Erholung“ zu Niedermendig ftatt-- findenden erften ordentlichen Generaf- verfammlung ergebenst eingeladen.

TageSLordnung: -

1, Vorlegung und Genehmigung des Gej|chäftsberihts, der Bilanz, , der Gewinn- und Verlustre<hnung , und, Gewinnverteilung für das Geschäfts- jahr 1922. Beschlußfassung über die Vergütung für den ersten Aufsichts- rat, entsprechend 8 245 Abs. 3 des

. Entlastung von Vorstand und Auf- fichtsrat.

. Neuwahl des Aufsichtsrats.

. Abänderung der Statuten, betreffend. Vergütung des Aufsichtsrats.

. Erhöhung des Aktienkapitals um vor- ausfichtlich 4 20 500 000 dur< Aus- gabe von Inhaberaktien und die da- durch erforderli<he Statutenänderung des 8 7. A

6. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind die Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien mindestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung bei den Filialen der Deutshen Bank in Koblenz, Köln, Düsseldorf, Bonn und M.-Gladbach, oder bei der Gesell|chafts- fasse in Niedermendig hinterlegen.

Das Recht der Hinterlegung bei cinem

Notar bleibt unberührt, jedo< müssen Hinterlegungs\cheine in gleicher Frist der Ge1ellschaft eingereiht werden. ;

Mayen, den 16. April 1923.

Der Vorstand.

Vereinigte Portland-Cement- und Kalkwerke Schimishow, Silesia undFrauendorfUktiengesellschast.

Nachdem am 3. Februar 19 3 in das Handelsregister eingetragen ist, daß die Portland-Cementfabrik vorm. A. Giesel Aktiengesellsha{t in Oppeln infolge Ver- s{melzung mit unserer Gesellschaft auf- gelöst und die Firma erloschen ist, fordern wir die Aktionäre der Portland-Cement- fabrik vorm. A. Giesel A.-G. hierdur< auf, in Gemäßheit des Vershmelzungs- vertrags ihre Aftien bis zum 1. Juni 1923 entweder bei der Kasse unserer Gesell- schaft in Oppeln oder bi —_—-

dem Bankhaus S. Bleichröder,

Berlin W. 8, Behrenstraße 63, der Darmstädter und National- bank Filiale Bres!au,

dem Bankhause Farislowsky & Co.,

Berlin W. 8, Jägerstraße 69, dem Schlesischen Bankverein Fi- liale dexr Deutschen Bank, Breslau, zum Umtausch einzureichen. :

Für je eine Giesel - Aftie wird eine Aktie unserer Gesellschaft gewährt.

Aktien, die nicht bis zu dem angegebenen Termin eingereiht werden, werden ge- mäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt werden.

Schíimischow, den 7. Februar 1923.

Der Vorftand.

‘Hypothekenkonto . «

| [8739]

Denseritwerke Aktiengefells<aft,

Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1922,

Vermögen. Grundstücke

Anlagen und Maschinen Wei1kzeuge und Schnitte Mobilien und Einrichtungen Beteiligung

Barbestände: .

Kasse, Bank, Postsche>k . Debitoren. Materialbestände

16 701 4085|— 9 188 037|— 100|—

834 683|— 669 736'62

690 35611 12 176 824/85 72 463 089/46 Verbindlichkeiten. Aktienkapital Kreditoren Gewinn

5 000 000, n 59 734 638/13 7 728 451/12 : 72 463 089/46 Gewinn- und Verlustrechnung ver 31. Dezember 1922.

Ausgaben, Allgemeine Unkosten . Abschreibungen Gewinn

15 683 811/57

5 767 126/46

. | 7728 451/12

29 179 389/15

Eiunahmen. |

Bruttogewinn 29 179 389/15

Se a 6. April 1923.

- Der Auffichtsrat. >,, 52.7

Dr. Weidemann, Sr hg ent: Vorfißender. E

{7912] Vilanzkonto für 31. Dezember 1922,

M

Aktiva. Immpobilienkfonto L it Immobilienkonto IT . ., Immobilienkonto [IIL CENventartonio 1 . s - N Dentarlonio L ee Mat1chinenkonto . Automobilkonto Elektrische Beleuchtungs- anlagekonto : 1 Effektenfonto . : 1 Moi «Led . 52 632 1966 Ae e P 121294718 Bankguthaben «19 575 0164 Debitoren . 124 687 754!

98 107 924

L L

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Neservefondéfkonto L .

. #20 000 000 20 000 000 2 784 238 . « . . 25 560| Mrediloret «eo ¿128.009 300

Vortrag aus 1921 A 244 817,14

Gewinn aus “1922. 26083 97222

Dividendenkonto .

26 928 789 98 107 924

Getwinn- und Verlustkonto für 31. Dezember 1922.

s Soll. #A 4

Steuern und Abgaben . . [10 117 916

Abschreibungen . . . . 117 472 135

Gewinnvortrag vom M Fahre 1921 244 817,14

Gewinn vom

Sahre- 1922 26 683 972,22

26 928 789 54518 841

36 83

Haben. Vortrag . vom Jahre 1921 244 817 Betriebsübers{uß . . 194 274 024/69

54 518 841/83

Vorstehende Bilanz mit Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden.

München, im März 1923.

. Münchener Allgemeine Treuhand Attien-Geseilschaft. Spihzwe g. Merker.

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1922 wurde intolge Beschlusses der am 14. April 1923 stattgehabten General-

{4

_| versammlung auf 100 9% für die Aktien

(Nr. 1—10 000), auf 50 °/6 tür die Aktien (Nr. 10 001—20 000) festgeseßt. Einlösung des Dividendenscheins für das Geschäftsjahr 1922 erfolgt : in München bei dem Bankhaus Josef Olbrich & Co., in Stuttgart bei dem Bankhaus L. Wittmann & Co., Commantdit- gesellschaft, i in Fráänkfúrt a. Main bei dem Bank- haus Jacob Wolff & Co.

Hotel Aktien Gesellschaft, München,

Der Vorftand.

Der Umiausch erfolgt auG bei dem

Bankhauje Georg Fromberg & Co., Berlin,

Otto Busch.