1923 / 92 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

18767] Mlexanderwerk A. von der Nahmer, Aktien- gejells<aft, Remscheid.

Wir kündigen-- hierdur< den nc< in Umlauf befindlichen Nestbetrag 43 09/9 Teilschuldverschreibuugsan- leihe von 1899 zur Rückzahlung zum Kurse von 103% per 2. Sanuar 1924.

Die Auszahlung der mit Zinsscheinen per einzuliefernden Obli-

1 U LOLS E gationen ertolgt bei den folgenden Stellen : A. ‘Schaaffhaufen’s{Wer Bankverein, A: G., Köln, Direction der Disconto - Gesellschaft, Berlin

Ba: mer Bank-Verein Hinsberg, Fischer & Comp., Remscheid. i Die uns bis zum 12. Juni 1923 ein-

{ließli<h mit Zinsscheinen per ‘1.- Juli |-

1923 ff. eingelieterten Stücke werden die vorerwähnten Stellen- vorzeitig, und zwar zum Kurse von 110% netto einlöfen. Nemscheid, den 18. April 1923. Alexanderwer? . A. vou der Nahmer, A. G. Ad. von der Nahmer.

[8729

Die Aktionäre werden zu der am 15 Juni 1923, Nachmittags 4 Uhr, in den Amteräumen des Notariats München I, Neuhaufer Straße 6, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnuug:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz fowie Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1922 gemäß S8 260 und 246 H.-G -B. Befsthlußiafssung über die Genehmit- gung der Bilanz und die Gewinn- verteiuuug. : 3. Beschlußfassung über die Eutlastung

des Vorstands und des Autsichtsrats. 4. Wahl von Aufsicbtsratsmitgliedern. München den 17. April 1923. „„Metallum““ A. G. Drehb-, Stanz- & Bohbrwerk. Der Borstand. Mischke. Aler Wook.

2.

[85061 Neue Walheimer Kalkwerke A.-G., Walheim. Auf Grund der Anleilebedingungen zahlen wir säntlide no< im Umlauf be- findlichen . 4207 #00 betragendenSchuldD- verschreibungen unserer mit 99/9 ver- zinslichen Anleihe vom 17. Dezember 1900 zum 1. Oftober 1923 zurü>. Die Rückzahlung der Schuldverschreibungen er- folgt gemäß den Anleibebedingungen mit cinem Autgeld von 4 3 fürs Hundert, das beißt, die Scbuldverschreibung troird mit „Æ 1030 zurüdgezahlt Die Ein- löfung erfolgt hon von heute ab gegen Auslieferung der Stücke mit den nc< nit fälligen Zinsscheinen nebst Erneuerungs- ichein unter Zinszahlung bis zum Ein- I4ungétage bei dem Bankhaus Wil- helm Werhahn, Neuß, oder bei der Kaffee der Westdeutschen Kalkwerke A-G, Kölu, EBatheint, im April 1923. Nene Walhßeimer Kalkwerke A,- G, Der Vorstand.

[8501] Norddeutsche Glocten- und Metall- waren-Fabrik Aktien-Gesellschaft.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 11. Mai 19283, 42 Uhr Nach- mittags, im Sigungssaale der Bank- firma E F. Plumy & Co, in Bremen, Börsenhof.

: Tagesorduung:

Ankauf eines Grundstücks. Genehmi- gung des Vertrags. Bericht des Aufsichts- rats at find diejenigen Aktionäre, die spätestens am dritten Tage vor dem für die Generalversammlung be- stimmten Tage bei der Bankfirma Carl F. Plump & Co., Bremen, ihre Aktien oder einen Hinterlegungsschein über eine bei einer Bank oder einer öffentlichen Behörde oder “einem Notar erfolgten Hinter!egung eingereiht haben. :

Wremen, den 17. April 1923. Norddeutsche Glo>en- und Metallwaren-

tabrif Aktien-Gesellschaft. Dr. Otto Meyer, BVorfitzer des Aufsichtsrats.

8771] NorbDeuishe Waggonfabrik Eftiengejsellschafi, Bremen.

Die fämtlichen sih no< im Umlauf befind-

liben Anteilscheine unserer 5% An-

leihe vom Jahre 1913 kündigen wir hiermit zur Nückzahkung auf den

31. Fuli d. F.

Die Cinlösung erfolgt zum Nennwert gegen Einlieferung der Stücke bei der Darmstädter und Nationalbank Ñ, a. A., Bremen, und J. F. röder Vank K. a. A., Bremen. Berzinsung hört mit dem 31, Fuli

F. auf, remen. im April 1923. Der Vorstand.

Die

Spreuzirofsfabriïen HSoppeeke ______ Ælktiengesellschaft.

Wir kündigen biermit auf den 1. Ok- tober 1923 die bisher no< nit aus- geloften Zeili<uldvers<reibungen unserer OVbligationganleibhe vom 24. Mai 1909.

Die Auszahlung des Nennbetrags dieser Téilschuldverschreibungen mit 102% er- folgt bei der Direction der Disconto- (Gejellihaft, Filiale Hheine i. Westf. und Hauvptstelle Berlin, und bei unserer Ge- fellschaftékasse in Köln gegen Auslieferung der Stücke.

Köln, den 18. April 1923.

unserer

Abstimmung der Stamm- und Vorzugs- aktien.

lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien Ablauf des dritten Werktages vor dem anberaumten Versammlungstage bei dem Baukhause oder bei dem Bankhaufe Delbrück Schickler & Co. in Berlin oder bei der Gesell- schaftskasse in Liegnitz hinterlegt haben.

[4732] Der biermit die Herren Aftionäre auf Dienstag, den 8. Mai 1923, Vormittags 10 Uhr, in die Geschäftsräume in Lipowskystraße 30, zur Generalversammlung ein. Tagesorduung : 1. Vorlage und Genehmigung der Bilanz. 2. Entlastung des Autfsihtsrats und Vorstands. 3. Wahl des Aufsichtsrats. 4. Berichiedenes. München, den 20. April 1923. Deutsche Diuatin - Aktiengesellschaft. Der Vorsigende des Aut}sichtsrats: F. C. Krüger.

ordentlichen

unterzeihnete Aufsichtsrat ladet

München, | t

[8819]

L. Vergutann Aktiengesellschaft, Greußen (Thüringen). Gemäß $ 22 unseres Gesellschättsver- rags laden wir biermit unsere Aktionäre zu der aut Mittwoch, ven 16, Mai 1923, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Hauffe - äm Noßplaß in ‘Leipzig, an- beraumten außerordentlichen General- versammlung ein.

- Tagesordnung ¿ 1. Bericht. :

2. Kapitalserböbung.

3. Satzungsänderung.

4 Ver!chiedenes.

Greußen, den 18. April 1923. Der Borstand. Wilh. Bergmann.

[8713] Badische Motor-Lo komotivwerke Aktien-Gesellschaft, Mosbach. Zufolge Wahl bei der leßten General- ver)ammlung unserer *Gejell\ihaft am 3. März 1923 besteht der Aufsichtsrat aus folgenden Herren : 1. Geheimrat Dr. Arnoldi, Berlin, . Bankdirektor Blauert, Berlin, . Kommerzienrat Dederich. London, Z E vent Gießler, Lenz- irh, . Bankier Hammerstein, Berlin, . Exzellenz Heidborn, Berlin, . Baurat Lentz. Berlin, . Bankdirektor Dr. Melzer, Mannheim, 9. Konsul Menzinger, Karlsruhe, 10. Bankier Semer, Berlin, 11. Bankdirektor Dr. Steffensmeler, Berlin, 12. Bankier Tewes, Bochum, 13. Geheimrat Dr. Wittfeld, Berlin. Inzwischen sind ausgetreten Herr Geheimrat Dr. Arnoldi, Berlin, durch Tod ausgeschieden Herr Landgerichts- prästdent Gießler, Lenzkirch. Mosbach, den 18. April 1923. Der Borstand. Gmeinder. Frey.

[8504]

Solenhofer Aktien - Verein, München.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

zu der am Dienstag, ven 15. Mai

1923, Vormittags 10 Uhr, im

Sißungsfaale der Bayerischen Vereins-

bank, Abt. Handelsbank, in München

stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, wel<he an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

haben ihre Aktien svätestens drei Tage

vor der Generalversammlung bei der Bayer. Vereinsbank, Abt.

Handelsbank, in München oder bei

dem Bankhause E. « F. Sc<hweis-

heimer in München anzumelden. Tagesordnung :

. Vorlage des Geschäftsberichts.

. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung.

. Verwendung des Neingewinns,

. Entlastung des Vorstands.

. Entlastung des Autsichtsrats.

. Aenderung der Sazungen, nämli: Aenderung des $ 4 Abs. 2 und 3 R ONA der Bestellung, des

iderrufs und ‘- der Anstellungs- bedingungen des Vorstands auf den Borsißenden des Aufsichtsrats oder dessen Stellvertreter. Aenderung des I (hinsichtlich der Zuständigkeit des Aufsichtsrats). 7, Berichterstattung. München, den 15. April 1923. _Der Aufsichtsrat. Dr. Richard Freiherr von Michel- Raulino, Vorsitzender.

[8966] | Wollwaarenfabrik „Mercur“,

Liegniß.

Einladung zu der am Mittwo<, den

9. Mai 1923, Mittags 12 Uhr, in den

Räumen des Bankhauses Delbrü>k Schickler

& Co., Berlin, Mauerstraße 61/65, statt-

findenden ordentli<hen Generalversamm-

lung. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustre<nung für das Geschäftsjahr 1921/22,

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- verteilung

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

. Au!sichtératswahl[.

. Aenderung des Statuts (Aufsichtsrats- bezüge, Aftienhinterlegung).

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktientapitals um 4 2 000 000 Stammaktien unter Ausschluß des geteßliden Bezugsrechts der Aktionäre.

. Be\chlußfassung über dur< Beschluß zu 6 bedingte Statutenänderung.

. Ermächtigung des Aufsichtsrats, et- waige weitere Fassungsänderungen zu beschließen.

9. Feuerversicherung.

oder bei einem Deutschen Notar mit einem doppelten Nummernverzeichnis zu

wird neben dem Beschluß der General- versammlung in gesonderter Abstimmung e Buy jeder Aktiengattung herbei- geführt.

sich für unfer Werk Essen interessieren, ist nah der Generalversammlung Gelegen- heit zur Besichtigung desselben gegeben.

18712] Nach den Beschlüssen der - außerordent- lichen Generalversammlung der Deulig- Film-Aftiengesellschast vom 21. Februar 1923 sind zu den Mitgliedern des Auf- fichtsrats gewählt worden : 1. der Landrat a. D. Herr Max Nötger aus Berlin - Grunemald, Höhmann-

straße 9, i

. der Generaldirektor Herr Alfred

Eidlig aus Berlin-Charlottenburg,

Windfcheidstraße 10, . der Gebeime Finanzrat Herr Dr.

Alfred Hugenberg aus NRohbraken

b. Ninteln,

. Herr Ludwig Osius aus Berlin, Pots- damer Straße 79,

. der Generalfefretär des Deutschen Industrie- und Handelstages Herr Dr. Soetbeer aus Berlin, Neue Friedrichstraße 54, ,

6. der Generaldirektor Herr Dr. Andreas Thorndike aus Senzig, Kreis Teltow,

. der Generaldirektor Herr Ludwig Kliß\h aus Berlin-Stegliz, Beyme- straße 7,

. der Kapitän zur See a. D. Herr Wilhelm Widenmann aus Berlin, Kaiserin: Augusta-Straße 78,

. der Rechtsanwalt und Notar Herr

Dr. Günther Donner aus Berlin,

Mohrenstraße 48,

der Kommerzienrat Herr Max Trinkaus

in Düsseldorf, der Geheimrat Herr Dr. Walther Seelmann Eggebert aus Berlin, der Direktor Herr Dr.-Ing. Curt Sorge in Berlin-Nikolassee, Teutonen- straße 24. Berlin, den 18. April 1923. Deulig-Film- Aktiengesellschaft. Der Vorstand. (2 Unterschriften.)

2

10, i 12.

[8348] : Weftfalia-Dinnendghl A.-G., Bochum,

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft werden hiermit zu der am Mitt- woch, den 16. Mai 1923, Nachm. 5 Uhr, im Kasino unseres Werkes Essen (frühere N. W. Dinnendahl A.-G.) in Gssen X, Kunstwerkerhütte, Westfalen- straße 22, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung ein- geladen. | j Aktionäre, wel<e an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben gemäß 8 22 der Sazung - ihre Aktien spätestens

fieben Tage vorher

bei der Gesellschaftskasse in Bochum oder

bei der Dresdner Bank in Berlin oder deren Filialen in Bochum, Dort- mund, Essen und Düsseldorf oder

bei der Essener Credit-Anstalt, Essen, oder deren Filialen in Bochum, Dortmund und Düsseldorf oder

bei dem Bankgeschäft Hermann Hey- mann & Co., Berlin W. 10, Tier- gartenstraße 8, oder

bei dem Bankhaus Oskar Heimann et e Berlin-Grunewoald, Königs- allee 41,

hinterlegen. Tagesordnung:

1, Erhöhung des Grundkapitals:

a) der Stammaktien um einen Be- trag bis zu M4 22 000 000 durch Aus- gabe von Inhaberaktien bis zu 22 000 Stü>k über je 4 1000,

b) der Vozzugsaktiên um einen Betrag bis zu 4 2 200 000 dur Ausgabe von Inhabervorzugsaktien bis zu 2200 Stüd über L 6 1000 mit meh1fahem Stimmrecht.

Beschlußfassung über den Auss{luß des Bezugsrechts der Aftionäre und die sonstigen Einzelheiten der Aktien- ausgabe.

. Aenderung der Saßung in $ 5 ent- \prebend der beschlossenen Erhöhung des Grundkapitals.

Zu beiden Punkten der Tagesordnung

Bochum, den 19. April 1923. Der Aufsichtsrat. P. S8. Den Herren Aktionären, welche

Zu Punkt 6 und 7 erfolgt getrennte

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

bis spätestens zut

August Gerstle, Augsburg,

Augsburg, den 18. April 1923, Der Aufsichtsrat.

Dor Vorstand.

von Nechtsanwälten.

[8779] red

Nechtêanwälte ist heute die Eintragung des Rechtsanwalts Dr. E. Be> in Stutt- gart-Cannstatt gelös{t worden.

7) Niederlassung x.

In der Liste der diesseits zugelassenen

Den 22. März 1923, Württ. Landgericht Stuttgart.

Jacquier & Securius, hier, ‘ist der An-

zum Börsenhandel an der hiesigen Börje zuzulassen.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

[8495]

Firma : Firma Johs. Berenberg, Goßler & Co. und die Firma J. Magnus & Co., Ham- burg, haben: den Antrag gestellt,

zum Börsenhandel und Notierung an der hiesigen Börse zuzulassen.

Die Zulassungsstelle an der Börse

[8743]

fammlung findet am 26, Mai, Nach: mittags 5 Uhr, im großen Sitzungs- \aale des Potsdamer Hauptbahnhofs in Berlin statt.

das Jahr 1922 föônnen von den Vereins- mitgliedern bis zum Tage der Hauptver- sammlung beim Hauptausshuß eingesehen werden.

8) Unfall- und Tnvaliditäts- 2c. Versicherung.

8789]

1923, Mittags 123 Uhr, im Sitzungs- zimmer des Nathauses zu Passau ftatt- findenden diesiährigen ordentlichen Sektionsversammlung werden die Mit-

der Satzung der Beru!sgenossens{aft ein- geladen. Tage®sordnung : 1. Geschäftsbericht für das Jahr 1922. Prüfung und Abnahme der Jahres- re<nung tür 1922. Wahl eines Aus1<husses zur Prüfung der Necbnung für das Jahr 1923. Gtatsausgleih für 1923 und Fest- stellung des Voranschlages zu den Ver- waltungskosten des Jahres 1924. . Vernichtung berufsgenvssenscaftlicher Aktenstücke (Vorschrift des N.-V.-A. vom 22. 1, 1903 I 2167). . Wahl der öffentlichen Blätter für die Bekanntmachungen des Sefktions- vorstands. - Beratung und Beschlußfassung über etwaige auf Grund des $ 9 leßtter Absatz unter a und "$8 22 Absay 3 der Satzungrechtzeitig gestellte Anträge. Nürnberg, den 18. April 1923. Der Sefktions8vorstand. Ioseph Gautsch.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[8492] Von der Darmstädter und National- bank Kommanditgesell\chaft auf Aktien und der Firma Carl Cahn, hier, ist der An- trag gestellt worden, 4 70 000 000 neue Aftien der Actien- Gesellschaft für VBauausfüh- rungen in Berlin, Nr. 32501 bis 102 500 zu je 4 1000, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 18. April 1923. Zulassungsstelle ‘an der Börse zu Berlin. Kopetky.

2. 3. 4.

[8493] Von den Firmen Gebr. Arnhold und Braun & Co., hier, ist der Antrag gestellt worden, j Á 4 8 000 000 neue Aktien der Triton- Werke Aktiengesellschaft Cvor- mals Ferdinand Müller), HDam- burg, Nr. 12 001—20000 zu je M 1000,

Berlin, den 18. April 1923. Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. -_ Kopesky.

[8494] G Von der Dresdner Bank und der Firma trag gestellt worden, 4 8 000 000 neue Stammaktien der Chemischen Fabrik Milch Aktien- Gesellschaft in Oranienburg, Nr. 10 501—18 500 zu je M4 1000,

Berlin, den 18, April 1923.

Kopezky.

Bekanntmachung. Die Vereinsbank in Hamburg, M. M. Warburg & Co.,

die die

nom. 4 12 000 000 neue Aktien, Stück 8000 zu A-1500 (Nr. 29 001 2 B und Bei 500 000 000 oige HBypothekenpfandbriefe, Serie 931 bis 1430, Kündigung und Ve1losung frühestens zum 2. Januar 1932 zulässig, der Hypothekenbank in Samburg

Hamburg, den 16. April 1923.

zu Hamburg. E. C. Hamberg, Vorsitzender.

Versicheruugsverein Deutscher EisenbaHnbediensteten a, G. in Berlin. Bekanntmachung, Die diesjährige ordentliche Hauptver-

. Tagesordnung : Geschäftsberiht und NRechnungs- abnalme.

Ent\chädigung der Ausschüsse. Wahl von Mitgliedern des Verwal- tungsrats.

Etwaige Anträge von Vereinsmit- gliedern $ 10 (9) der Satzung. Die Vilanz nebst Gewinn- und Verlust- c<nung sowie der Geschäftsberiht für

1.

2. 3,

4.

Berlin, den 17. April 1923. Der Borsißende des Verwaltungsrats :

Dr. Lerchenthal.

Präsident Dr. Korn.

Berufsgenofsenschaft der chemischen Industrie, Sektion VITL, Nürnberg. Zu der am Mittwoch, den 9. Mai

glieder der Sektion gemäß 88 9 und 22

zum Börsenhandel an -der hiesigen Börse | zuzulassen. Aa

des laudwirtschaftlichen

[8941] Tagesord der Generalverjammlung dts W Genossenschaft m. b H ildfrug am’ 30. April 1923, Nachmit: in . Vorlage der Bi e 10977. und 1993 Bilanzen 1921 und 19

2. Entlastung des Vörstands und q 3; i

4.

sichtsrats Beichlußfassung über anteile

Bet{lüßtassung über Einreichung d

Antrags znr

chaft. anr Löschung der Genosss « Bestellung eines j

Gescbäftsbücher ern ahrers h 6. Ver|chiedenes.

“Am C R S Fi Betanntmachung. ie Firma Hermann GesellsGaft mit beschränke "HE G Schötmar i. L., ist mit dem 10, April g aufgehoben. Sämtliche Gläubiger s no< Aujprüche an die Firma zu A haben, werden ersuht, si bis M 29. April 1923 bei der Firma u melde Herm. Hoffmann, S{hötmarx i nten [8742] E Die Sebaldsbrücker \<Gaft mit beschränkter Bremen is lt. Beschluß shaiterversammlung vom 11. in Liquidation getreten, Der Unterzeichnete ift zum Liquidat bestellt und werden bierdurh-alle Gläubige der Gefellihart ersucht, etwaige Fot rungen oder fonftige Ansprüche bei dp Unterzeichneten umgebend anzumelden, | Johannes Oesselmann, Häujermakler in Bremen,

O Marx Kos

Die Max Kosterliß G. m. b. H. in 9;

weida ift aufgelöst. Die Gikubla

Gesellschaft werden aufgefordert, (ich ba

mir zu- melden. ;

Mittweida, den 11. April 1923,

Der Liguidator

der Max Kosterliß Gesell\chaft mit b

schränkter Hastung in Liquidation; Mar Kosterligt.

(3075] BVekauntmachung. Die Firma Großkopf & Co. Eesells{a mit bef{<ränfter Haftung in Essen ist auge löst. Die Gläubiger der Gesellschaft werd aufgefordert, sich bei ihr zu melden, Essen, den 29. März 1923. Der Liquidator der Firma Großkopf & Co. Gesellichaft mit beshränkter Haftung in Liquidation, Aua. E. Großkoyt.

Landgese Haftung ! er Bes April a

[3074] Die*Firma Helmes & Nüping, G. u b. H, Witten, ist laut Eintragung von 29. 3. 23 in Liquidation getreten. Di Gläubiger werden hiermit aufgeforder sich bei derselben zu melden. Witten, den 4. 4. 23

Der Liquidator.

[8309] Bekauntmachunug.

Die Firma Elektro-Porzellan-Ju dustrie G. m. b. H., München, Lerchenguet Straße 112, ist aufgelöst. Die Gläubige der Gesellschast werden hiermit genüß $16 des Gefeßes, betreffend die Gesellida!le

mit beschränkter Haftung, aufgekordert, ilt

Ansprüche bei der Gesellschaft anzumelden Die Liquidatoren: Dr, Oberländer. C. Frig,

[8332] Nordische Speditions & Lagerhau gesellschaft m. b. H. Lange & Roth Die Gesellschaft . ist 1t. Beschluß da Gesellshafter vom 30. 9, 22 zwe>s Un wandlung in die Firma Baltisché Transport Aft. Gef. vorm. Lange Noth aufgelöst worden. Die Gläubiget werden ersucht, ihre Ansprüche anu melden. Kiel, den 20. IIL. 1923.

Die Liquidatoren : i Heinr. Roth. Johs Lange[l

(8310) Bekanntmachung.

Dié Firma Overkott und Korn 0 in. b, G., Geschirrfabrif und Kunstferai! München, Lerchenauer Straße 112, ist aus gelöst, Die Gläubiger der Gesellicha! werdén hiermit gemäß $.165 des S betreffend die Gejellschaften mit besdhrints Haftung, aufgefordert, thre Ansprüche ° der Gesellschaft anzumelden. Die aue datoren: Dr. Oberländer. #- Overfot

[8311] i

Bekanntmachung:

Dur<h Beschluß der Generalver|aul lung der Gesellschafter der Meraner ui und Sportgesellschait m. b. H. Don i 1921 wurde die Auflöjung der Gesel) U beschlossen. Der Untertertigte ill 18 Liquidator bestellt. Die Gläubi J Gesellshaft werden aufgefordert, |! demselben zu melden, itd Wilhelm Fishborn, Hamburg, Flo (Shaussee 165, Liquidator.

8496 E i Die Gebühr für Umschreibung 19 Kuxen und für Bestellung neuer Ku beträgt vom 22 März an Eintausend

Gewerkschaft Deutschland, : D i olf.

[6) Bekanntmachung+ hes

Der Verlag der „Mitteilung af Neichsverbandes des landwirt lichen Maschinenhandels G. E viget in Berlin ist aufgelöst, Die Gla 1d per Gesellshatt werden aufgefordei" ei ihr zu melden.

Berlin, den 23. Februar I det Der Liquidator des Verlag indes Mitteilungen des Reich A chinew

handels G. m. b. 9:

Leese, Ministerialdirektor.

H. Neumanu.

Berlin, Kurtürstenstraß (08d Uy

zahlung der Genossenscha rid

: Viebelnheim betreibt daselbst seit 1. De-

Erste Zentral-Handelsregister-Beilage

Deutschen HReichSan

nr. 92.

Der Inhalt

t8:, 6. 4 Eisenba

Vereins-, 7. Genofsenschafts-, 8. Zeichen-,

Zeiger und Breußzischen Staat?

Berlin, Freitag, den 20. April

anzeiger 1923

vieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen über 1. Eintragung 2c. von Patentanwälten, 2. Patente, 3. Gebraucßsmuster, 4. aus dem Handels-, 5. Güters 9. Musterregister, 19. der Urheberrechtseintragsrolle jowie 11. über Konkurse und 12. die Tarif- und Fahrplianbefkanntmahungeu hnen enthalten sind, erscheint nebft der Warenzeichenbeiiage in einem bejonderen Biatt unter dem Titel

Sentral-SBandelSregister für das Deutsche Reich.

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, 1n Berlin Selbstabholer aub dur< die Geschäftsstelle des Reihs- und Staatsanzeigers, 8SW. 48, Wilhelm-

jür S

straße 39, bezogen werden.

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich ersheint in der Negel tägli. Der Bezugs preis beträgt monctlid G096 4 Eirzeine Nummern kosten 360 4. UÜnzeigenpreis für ten Naum einer d gespaltenen Einheitszeile 1400 M.

ems

——

0A S Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin

U N

Œœ Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsanzeiger ezw. im Zentral-Handel®register bestimmten Druckaufträge müssen füuftig völlig dru>reif eingereiht werden: es muß aus den Maunskripten selbst auch ersichtlih sein, welche Worte dur<h Sperr dru> oder Fettdruek hervorgehoben werden follen, Schriftleitung und Geschäftsftelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden der Austraggeber beruhenden Unrichtigkeiten over Unvollständigkeiten

“S3

des Manuf fripts ab.

9 Hand

achen [7599] An das Handelsregister wurde heute die offene Handelsgesellschaft „Stern & Friedmann“ mit dem Siß _ in Aachen ein- ctragen. Gesellschafter sind Siegmund Stern und Samuel Friedmann, beide (aufleute in Aachen. Die Gesellschaft hat am 1. Februar 1923 Legan Ren, He- häftszweig: Schuhgroßhandlung. Ge- häftsräume: Jakobstraße 156. Aachen, 11. April 1923. Amtsgericht. 5.

Aachen, : [7558] Zn das Handelsregister wurde heute hi der offenen Handelsgesellschaft „9. & F. Kalff“ in Aachen eingetragen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. | Aachen, 11. April 1923.

- Amtsgericht. 5.

Aachen. : [7559] Jn das Handelsregister wurde heute bei der Bürobedarfs-Gesell chaft mit bcschränkter Haftung“ in Aachen ein- geiragen: August Leroy hat sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt. Leo de ey ist nunmehr alleiniger Geschäfts- ührer.

Maden, 11, April 1923.

Amtsgericht. 5.

Aachen, [7560]

Jm Handelsregister wurde heute die

d J. Horn & Cie.“ in Aachen

gelöscht.

Yachen, 11. April 1923, Amtsgericht.

9,

Aachen, [7556] n das Handelsregister wurde heute bei der Firma „Auto-Technische Werk- tien Albert Verken“ - in Aachen ein- gen: Dem Eduard Nouette und dem Wilhelm Simons, beide in Aachen, ist Lesamtprokura in der Weise erteilt, da3 jeder derselben in Gemeinschaft mit einem wderen Prokuristen zur Vertretung der Firma bere<tiat ist. Achen, 12. April 1923. Amtsgericht. 5. Aachen, [7557] 1 das Handelsregister wurde heute bi der Firma „Peter Fikarß“ in Aachen fingetragen; Es ist ein Kommanditist in Geschäft eingetreten. Die hierdurŸ

- tnlstandene Kommanditgesellschaft hat am

L April 1923 begonnen und führt die R S Ficary Kommanditgesell- f. em Jean He>k zu Aachen ist inzelprokfura erteilt. Geschäftszweig: tbenômittesgroßhandlun j Geschäfts- ume: Augustastraße Nr. 33. aben, 12. April 1923. Amtsgericht. 5.

Alzey.

N De [7563]

ritt ändler Jakob Schweizer ÎI. in bramers eim betreibt daselbst seit 1903 O der Firma seines Namens einen indel mit Landesprodukten sowie Lebens- eln und Wein. :

tfgsqj 00 ins Handelsregister Abt. A ist

Alzey, den 22, März 1923,

Hess. Amtsgericht. Me D

[7562]

Händler Philipp Babel in

iêmber 19929

odulten,

einen Handel mit Landes-

m 1Tag ins Handelsregister Abt, A ist

Alzey, den 26, März 1923. Hess. Amtsgericht.

\ehaffenburg, [7964] Mia Oeffungsstelle für Fette, Gier und d jprodufte Aschaffenburg, Gesellschaft Vie: schränkter Haftung“ in Aschaffen-

gregíster. |

Durh Beschluß der Gesellschafter wurde die Gesellschaft aufgelöst. Liqui- dator - ist der bisherige Geschäftsführer Josef Schad, Kaufmann in Aschaffenburg.

Aschaffenburg, den 13. April 1923. Amtsgeriht Registergericht.

v

Berlin. [7566] _In das Da reer A: ist heute eingeiragen worden: Nr. 64306. W. Just, Guben, mit Zweigniederlassung in Verlin. Offene Handelsgesell\<aft eit 10, Februar 1912. Gesellschafter O

artin Just, Kaufmann, Guben, Clara Quit, geb. O verw. Kauffrau, uben, und Pau gust, Kaufmann, Berlin. Prokurist is Dr. Arthur Just, Berlin. Nr, 64307, Frit Czer- linsfy, Berlin. Inhaber ist Friß Czer- e Kursmakler, Berlin-Stegliß. Nr. 64308. A. Krucker «& Co., Charlottenburg. Offene Handels O galt seit 1. November 1922. Gefell- hafter sind Alphons Kruker ain Charlottenburg. und Miche angelo Marino, Techniker, Buenos Vires. Nr. 64309. Adolf Knopf, Verlin. Inhaber is Adolf Knopf, Kaufmann, Berlin. Nr. 64310. Hans v. Blankenburg Elektromotoren, Ber- lin-Schöneberg. nhaber ist Hans y. Blankenburg, Kaufmann, Berlin. Ferner wird als nit eingetragen bekannt- es Geschäftszweig: An- und Ver- auf von Elektromotoren und Trans- formatoren. Geschäftslokal: Hauptstr. 26. Nr. 64 311. Jonatha & Co. Kom- manditgesell schaft, Berlin. Komnian- ditgesellshaft seit 1. Januar 1923. Per- sönlih haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Gustav Jonatha, Berlin- Schöneberg, und Ernst Lust, Berlin-Wil- mersvdorf. Zur Vertretung der Gesellschaft find nur beide perfönlih haftende Gesell- \hafter gemeinschaftli<h miteinander er- mähtigt. Zwei Kommanditisten sind be- teiligt. ‘Nr. 64312. Karl Dieck- mnanuit, Berlin. Inhaber ist Karl Diek- mann, Kaufmann, Berlin-Wilmersdorf. Nr. 64 313, Frauke . & Verner, Verlin-Stegliz. Offene r E schaft seit 15. Februar 1923. Gef]ell- schafter sind die Agenten Otto Franke, Berlin-Friedrichshagen, und Friß Berner, Berlin-Steglißk. Nr. 64314. Vor- hardt & Ortmann, Verlin. Offene Se IQalt E 15. Januar 1923. Sesellschafter sind Ernst Ortmann, Gast- wirt, und Otto Borchardt, Kaufmann, beide Berlin. Zur Vertretung. der Gesell- haft sind entweder beide iele S oder je ein Ge}ell\chafter gemeinshaftlih mit einem Prokuristen ermächtigt. Bei Nr. 7400 Erhard Serßer Kommanditgesellschaft, Ver- lin: Der Bankier Alfred Gädeke, Char- lottenburg, ist in die N als per- sönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Gin Kommanditist ist aus der eral ausgeschieden, ein Kommanditist ist in die Gesellshaft eingetreten, Die Gesamt- prokuren des Alfred Gädeke und des Adolf Giese sind erloshen. Dem Walde- mar Janke, Berlin, und dem Stephan Mocsari, Berlin, ist derart Gefamt- prokura erteilt, daß jeder von ihnen ge- meinschaftlih mit einem anderen Proku- risten zur Vertretung der Gesellschaft er- mächtigt ist. Bei Nr. 22174 George Fuchs, Berlin: Offene Handelsgesell- schaft seit 1. Januar 1923, Der Kauf- mann Vito Ebert, Berlin, ist in das Ge- schäft als persönlih haftender Gesell- schafter eingetreten. Bei Nr. 48 328 Hevpa «& Wolter, Verlin: Der bis- herige persönli<h haftende Gesellschafter Ferdinand Wolter ist Alleininhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelö\t. Bei Nr. 48886 Faupel «& Haake Efha-Werke, Kommanditgesellschaft, Berlin-:Brit: Die Gesamtprokura des Hanns Faupel, Berlin-Zehlendorf, ist in eine Einzelprokura umgewandelt. Bei Nr. 51501 A. Fricke «& Co. Kom- manditgesellschaft, Berlin: Gesamt- prokurist gemeinscaftlsi<h mit einem anderen Gefamtprokuristen is Dr. jur. Otto-Ernst Hering, Charlottenburg. Die

V

Gesamtprokura des Arthur Becker ist er- loschen. Bei Nr. 52672 Gewerbe- und Jndustrie-Bedarf Kleemaun «& Co., Berlin: Inhaber ist jeßt Emanuel Berger, Kaufmann, Charlottenburg. Der Uebergang der in dem Betrieb des Ge- {chäfts begründeten Forderungen und Ver- bindlichk{eiten ist bei dem Erwerb durch Cmanuel Berger ausgeschlossen. Die Gesellschaft is aufgelest. Bei Nr. 53692 Desnoli Zigarettenfabrik Karl Jungermann, Verlin: Einzel- prokuristen sind Nobert Halfar und Harry Jungermann, beide Charlottenburg. Bei Nr. 54 779 Julius Kaufmann, Berlin-Shöneberg: Siß jeßt Ortstil Berlin. Kommanditgesellshaft eit 1. April 1923. Ein Köómmanditist ist be- teiligt. Prokurist ist Herbert Méaier- Picard, Charlottenburg. Bei Nr. 58 813 Heymann Kallmann, Berlin: Die Firma lautet fortan: Seymann Kall- mann «& Co., Kommanditgesellschaft. Kommanditgesellschaft seit 1. Januar 1923,

wei Kommanditistinnen sind beteiligt.

er Vebergang der ‘in dem Betrieb des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten auf die Gese J aft ist db E Bei Nr. 62 370 Otto Elkan, rlin: Offene Oa E seit 1. Januar 1922, Die Kauffrau Martha Elkan, geb. Degenkolb, Plauen i. Vogil., ist in das Geschäft als persönlih haftende Gesell- \chafterin eingetreten. Zur Wertretung der Gesellschast ist nur der Gesellschafter Otto Elkan ermächtigt. Bei Nr. 63 029 Commercial Traveling & Exchange Import & Export Paul Hofherr, Berlin: Prokurist ist Ernst Duve, Ber- lin. Bei Nr. 40335 Caroline Sabermann, Berlin: Die Firma ist von Amts wegen gelöscht. Bei Nr. 42 842 Elektrochemische Fabrik Co- S raue F P "Die iem Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloshen, Bei Nr. 55 773 Ebsiein, Guttmann & Nichter, Verlin: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma. ist erloschen. 4

Berlin, den 6. A 1923 Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Berlin. : : CCOTCCI

Jn unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Nr. 29 (03. Heim-Nadio Aktiengesellschast, Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die fábrikmäßige Herstellung und der Nertrieb von Heimradioapparaten, Klein- motoren und Gleftroapparaten. Grund- fapital: 1000 000 4. Aktiengesellschaft. Der Gesellshaftsvertrag ist am 24. Ok- tober 1922 festgestellt und am 25. Jar vuar 1923 geändert. Die

Gesellschaft wird von den beiden Vorstandsmitgliedern gemeinsam oder von einem Vorstands- mitglied gemeinschaftli<h mit einem Pro- kuristen vertreten. Zum Vorstand sind bestellt: 1, Ingenieur Arthur Müller in Berlin, 2. Ingenieur Max Albrecht in Halensee. Als nicht eingetragen wird no< veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet ns in Berlin, Prenzlauer Allee 34. as Grundkapital zerfällt in 1000 Namensaktien über je 1000 M, die zum Nennbetrage ausgegeben werden, Der Vorstand besteht aus zwei von der Generalversammlung ohne Beschränkung auf bestimmte Zeit zu wählende Di- rektoren, welche gleiche Necte haben. Die Generalversammlung der Aktionäre wird seitens des Vorstands berufen, sie findet ip Berlin statt, Auch dem Aufsichtsrat steht das Necht der Berufung zu. Die (Finscduncen erfolgen durch eingeschriebenen Brief und A spätestens drei Wocßz2a vor der Versammlung zur Post zu geben, jie haben die Tagesordnung zu enthalten. Cine Bekanntmachung der Einladung zur Generalversammlung, in öffentlichen Blättern findet nit statt. Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen dur Einschreibebrief an die Aktionäre, soweit he niht bei der Beschlußfassung anwesend waren, soweit Bekanntmachungen durch öffentlihe Blätter erfolgen müssen, ge- cieht dies dur< Einrückung in den Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer, melde alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Ingenieur Arthur WVüller Berlin, 2, Diplomingenieur Dr. Erich Leube, Berlin, 3. Ingenieur Marx Albrecht. Halen see, 4. Kaufmann Johannes Werther, Dresden, 5. Kaufmann Arno Werther, Dresden. Den ersten Aufsichtsrat bildea die Gründer zu 2, 4 und 5. Die mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereichten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungs- beriht des Vorstands und des Aufsichts- rats und der von der Handelskammer er- nannten Revisoren, können bei dem Ge-

riht, der Prüfungsbericht der Revisoren auch bei der Handelskammer eingejehen werden. Nr. 29 704, Sewel Fahr: zeugiverk Aktiengesellschast. Siy: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Herstellung von Fahrzeugteilen aller Art, insbesondere von Fahrrad-, Motor- rad-, Automobil-, Waggon- und Lokomotiv- teilen fowie die Herstellung vollständiger Fahrzeuge der vorbezeichneten Art; ferner der Vertrieb von Fahrzeugteilen und Fohrzeugen, insbesondere für den Export. Die Geselischaft ist auch befugt, sih an ähnlichen Unternehmungen zu beteiligen. Grundkapital: 10000000 4. Alktien- gesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 22. Dezember 1922 festgestellt und am 12. März 1923 geändert. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft durch zwei Vorstands- mitglieder oder dur<h ein Vorstands- mitglied in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen vertreten. Der Aufsichtsrat kann ein oder mehrere ee zur sclbständigen Vertretung der Gesellschaft ermächtigen. Zu Vorstandsmitgliedern sind bestellt: 1, Negierungsbaumeister Wilhelm Hewel, Berlin, 2. Kaufmann Otto Friedrih Döbbelin, Berlin, stell- vertretendes Vorstandsmitglied. Wilbelm Hewel ist zur selbständigen Vertretung der Gesellshaft ermächtigt. Als nicht ein- getragen wird no< veröffentliht: Die Geschäftsstelle befindet si{< in Berlin, Bülowstr, 82. Das Grundkapital zer- fällt in 10000 Inhaberaktien über je 1000 Æ, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Der Vorstand besteht je nach der Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer oder mehreren Personen. Der Auf- sichtsrat hat das Recht der Ernennung und Abberufung der Vorstandsmitglieder fowie der Stellvertreter. Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch den Aufsichtsrat oder Vorstand, und - zwar, sofern niht im Geseß oder im Gesell- schaftsvertrace Abweichendes bestimmt ist, dur< einmalige Bekanntmachung im Deutshen MReichsanzeiger. Die Be- fanntmachungen der Gesellschaft er- folgen im Deutschen Meichsanzeiger. Die Bekanntmachungen des Aussichts- rats der Gesellschaft erfolgen in der Weise, daß der Firma der Gesellschaft die Bezeichnung „Der Aufsichtsrat“ und die Unterschrift des Vorsißenden des Aufsichtsrats beigefügt wird; die des Bor- stands, indem die Zeichnenden zu der ge- dru>ten oder fafsimilierten oder ge- Oen Firma der Gesellschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen aben, nd 1 Kaufmann Dr. tur: ‘Ferdinand Hevel in Berlin-Wilmersdorf, 2. dessen Chefrau Margarete Hewel, geb. Büttner, ebenda, 3. Direktor Marx Gustav iv Berlin-Wilmersdorf, 4. NRegierungs- baumeister Wilhelm Hewel in Berlin, 5. Dr. jur. Wilhelm Berndorff aus Berlin. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Kaufmann Dr. jur. Ferdinand Herwel, Berlin-Wilmersdorf, 2. Direktor Mar Gustav, Berlin-Wilmersdorf, 3. Amts- gerihtsrat Dr. jur. Wilhelm Berndorff aus Berlin. Die mit der Anmeldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungsberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats und der von der Nane ernannten Ne- yisoren, können bei dem“ Gericht, der ungari der Mevisoren auch ei der Handelskammer eingeschen werden. —“ Nr. 29705. Afktien- gesellschaft für Elektrizitäts - Aus- führungen. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Ausführung und Errichtung sowie Einrichtung elektrischer Anlagen jeder Art, Lieferung von elektro- tehniscbem Material und alle damit zu- ammenhängende Geschäfte, die Her- tellung und Meparatur von elektro- tehnisben Materialien und Avparaten. Die Gesellschaft ist berehtigt, sih an Ge- schäften der gleichen oder verwandter Ge- \chäftszweige zu beteiligen. Grundkapital: 9 500 000 &. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. Februar 1923 festgestellt uid am 28. März 1923 geändert. Besteht der Vorstand aas mehreren Personen, so wird die Gesell- schaft entweder dur< zwei Vorstands- mitglieder oder- ein Mitalied und einen Prokuristen vertréten. Der Aufsichtsrat kann einzelnen Mitgliedern das Recht verleihen, die Gesellschaft allein zu ver- treten. Der Vorstand ist bestellt: Kauf- mann Kgrl Joos in Berlin. Als nicht eingetragên wird no< veröffentliht: Die Geschäftsstelle befindet sih Berlin, Gräfe-

Bom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die trn. 92A, 928, 92C und 92D au3gegeben. bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

“25

$

500 über je 10 090 M, von denen 400 über 10 000 M zum Nennbetrage, die übrigen zum Kurse von 130 vom Hundert aus- gegeben werden. Der Vorstand besteht je nah der Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer Person oder aus mehreren Vîit- gliedern. Der Aufsichtsrat ernennt die Mitglieder des Vorstands. Die Bekannt= machungen des Aufsichtsrats der Gesell- schaft erfolgen in der Weise, daß der Firma der Gesellshaft die Bezeichnung „Der Aufsichtsrat“ und die Unterschrift des Borsitenden des Aufsichtsrats beigefügt wird. Die Berufung der Generalversamm- lung erfolgt dur< einmalige Bekannt- machung im Deutschen VWieichsanzeiger. Die Berufung kann au<h dur<h den Auf- sichtsrat erfolgen. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur<h den Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer, welhe alle Aktien übernommen haben ind: 1. Generaldirektor Heinrich . Martin, Dresden, 2. ar al Geor Pflaume Leipzig, 3. - Kaufmann Kar Q Berlin, 4, Kaufmann Hermann joebel, Leipzig, 5. Kaufmann Karl Reber, Leipzig, 6. Elektrizitätsbedarf Aktieugesellshaft vorm. H. van Meeteren & Co., Berlin. Die Mitgründerin zu 6. bringt in die Gesellschaft das Inventar, die Maschinen und die Werkzeugé ihrer jeßigen technischen U ein. Diese Gegenstände sind mit 2948357 A be- wertet. Sie überläßt ferner der Gefell- [holt die von ihr im Hause Gräfe- traße 57/61 für die tehnis<e Abteilung ausgeführten Umbauten zum Preise von 300 000 *4 und die Blatt 12 der Akten aufgeführten Aufträge“zu einem Reinwerte von 700 000 4 und zahlt ihr s{ließli< 51643 M in bar, so daß die Sacheinlage der Elektrizitätsbedarf Aktiengesellschaft in die neue Gesellschaft beträgt: Inventar, Maschinen, Werkzeuge 2 948 357 AMÆ, Bau- arbeiten 300 000 M, Aufträge 700 000 4, zusammen 3948357 X. Zum Entgelt erbält sie außer einer Barzahlung von 51 643 400 Aktien über je 10 009 46 zum Nennwert. Ihr ist ferner das Necht eingeräumt worden, von der in Gründung befindlichen Aktiengesellschaft zu verlangen, daß diese bei der Gleftrizitätsbedarf-Aktiens- gejellshaft ihren Bedarf an Installations- material in erster Linie bezieht. Den ersten Aufsichtsrat bilden außer den Gründern zu 1 2 und 4 die Vertreter der (GSründerin zu 6., nämli<h 1. Direktor H. van Meeteren, Berlin, 2. Direktor Paul Meyer, ebenda. Die mit der An- meldung der Gesellschaft eingereihten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungss- beriht des Vorstands und des Aufsichts rats und der von der Handelskammer er- nannten Reviforen, können bei dem Ges rit, der Prüfungsbericht der Mevisoren auch bei der Handelskammer eingesehen werden. Nr. 29706. Leipziger «& Go., Feld- unnd Jundustriebahnwerfe Aktiengesellschaft. Siß der Zwoeig- niederlassung: Berlin. Siß der Haupt- niederlassung in Köln. Gegenstand des Unternehmens: Die Vebernahme und der Weiterbetricb des bisher von der offenen E Leipziger & Co., Köln, etriebenen Unternehmens, die Her|tellung und Verwertung von Feld- und Industrie- bahnen und verwandter Gegenstände, ins- besondere .von Werkzeugen und Maschinen zum Bau und zur Ausrüstung von Eisen- bahnen jedweder Art, der ane in diesen Gegenständen, die Uebernahme von Bauten sowie die Uebernahme von Ges n die dem Hauptzwe> der Gescll- aft dienen, die Beteiligung an gleichen oder ähnlichen Ünternehmungen und der Erwerb folher Unternehmungen. Grund- kapital: 6 000 000 4. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 18. Sep- tember 1922 festgestellt. Besteht der Vorstand aus mchreren Na so wird die Gesellschaft dur<h zwei Vorstandsmits- glieder oder ein Vorstandsmitglied und einen Prokuristen vertreten. Der Auf- sichtsrat kann einzelnen Mitgliedern des Vorstands die Allein vertretungsbefuanis erteilen. Zum Vorstand i} bestellt: 1. Kaufmann Hermann Löwenstein sen. in Köln, 2. Kaufmann Moriß Leipziger sen. in Köln, 3. Rechtsanwalt Dr. Konrad Bensberg in Köln. Hermann Löwenstein sen. und Moritz Leipziger sen. sind zur Alleinvertretung berechtigt. Profkutisten: Dem 1. Dr. Nudolf Löwenstein junior, 2. Hellmut Leipziger junior, 3. Hugo Nothenberg, 4. Louis Heidt, 5. Willy Mannert, alle Kaufleute, 6. Bruno Possehl, Oberingenieur, alle zu Koln, 7. Ern}t Berliner, Kaufmann zu Frank- furt am Main, 8. Karl Bendix, Kauf»

straße 57/61, Das Grundkavital zerfällt in 4500 Inhaberaktien über je 1000 und

mann zu Berlin, 9. Louis Müller, Kaus mann zu Hamburg, 10. Willi Löwens|[tern,