1923 / 93 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[9361] 1923,

_ Metallwerke Starkeuburg A. Auerbach, Hess Wir laden unsere Aktionäre zur L ordentli l ns Mai Nachutittags 2 Uhr, îm Hotel zur Krone, en mas E q __ Tagesordnung: :

.+ Borlage des Geschäftsberi<ts ‘urit Abschluß und Gewinu- und Verluft- s Eng gie das E Bee (1922).

E ußfassung über die Vertei d ingewi 7 Entlastung. g : rteilung des Reingewinns.

a) des Vorstands, b) des Aufsichtsrats. + Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals bis zu a)’ ¿M 30 000 000 Stammaktien, i ; b) Grhöhung des Stimmrechts" auf die vorhandenen Vorzugsaktien vom 10- auf das 20fadhe Stimmre<t, €) R des $ 5 des Géfellshaftêvertrags (Erhöhung des Aktien- Vortrag aus 1921 apPpitais ). Ms « . A 5. Neuwahl des Aufsichtsrats. 6 F Fabrikations8gewinn e. „… Aktionäre, welhe an der Versammkung stimmbere{tigt teilnehmen wollen,

müssen bis zum Sonnabend, den 28. d. M., entweder bei einem deutschen Notar oder bei der Darmstädter uud Nationalbank, Komm.-Ges. a. A., Ludwigshafen, oder bei der Bank für Saar- und Rheinland Filiale Ludwigshafen in Vorlage gebra<t werden, woselbst au< Stinmmfarten bis zu diesem Termin in Empfang genommen werden können. - a

Auerbach, Hessen, den 10. April 1923. U Hs Der Vorstand, S<{wenk.

__ Vierte BVeilage Deutschen RNeichSanzeiger und Preußischen StaatS8anzeiger

93. Berlin, Sonnabend, den 21. April 1923 _ 650 000,— E

10,- ' L rsucungssachen. ¿dl « «, 2 900,000,— L ter Rerlust- u. Fundjachen, Zustellungen u. dergl. —1 40% Dividende . . 2 600 000,— fu fiufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 97 Gewinnvortrag 1923 119 964/97 Ser losung x. von Wertpapieren 33 353 947/66 Der esellshaften auf Aktien, Aktiengefellschaften

\ B fommandit e Wi: Méwrinaie n, Verlustbcelitina vors üb Das es ß d B eutsche Kolonialgesell schaften Dun BE d Ce G A r (E A Berta Va H E. I E L Be

un

Abschreibungen a. Grundstü> Maschinen, Inventar usw. . . | 261714968 Generalunkofien a. Gehälter,

Löhne, Zinfen, Betriebsunkosten

ufw . . . 130 457 948/68

Reingewinn - C 4 E RBIO T 300 000 38 945 063/33

449 256 354 i : Der Aufsichtsrat. D E O Dr. H. Timmermann, Vorsitzender. W. Hesse. Arthur Golda, Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und VerlustreGßuung der se & a staub A.-G., Hamburg, per 31. Dez. 1922 haben wir geprüft und mit den ets

mäßig geführten Büchern der Gesell übereinsti Bamburg, den 14. März 19g übereinstimmend gefunden.

Samburger Revisions- untd Treuhand-Aktiengesellshaft,

Meyer. Wir machen des weiteren bekannt, daß gemäß $ 244 H.-G.-B. für d Auffi israt entsandt hat die ale

1923 der Betriebsrat unseres Werkes in de Carl Piquet und Gustav Golds<midt. E Hamburg, den 4. April 1923. 4 Der Vorstand der Hesse & Goldstaub Aktieugesellschaft.

P ——— E E

Wandsbeker Lederfabrik [22 Y Attiengesellschast. —7

Getwinn- uud Verlu nung

. 31. Dezember 1922, Soll. | # 19

o Sämtliche allgemeinen Ge- f<äftsunkosten . . „. [36 115 145/97 Dividende 50%. . 12.500 000

1 644 6159:

Uebertrag auf 1923 [50 259 7619:

418 270 49 841 491

50 259 761 Vilanz 31. Dezember 1922,

E

Grundstü> . j, Mas(inen . . « . Inventar - - < 5 E a o ampfheizung : + « Bank-, Kasse- ustv.

Befsland « ¿ «

1/-—} Kreditores . 1— f Reingewinn . « . « L | gef s „eciefüung: efervefonds . .. 5 131 473/69f Steuerrüdlage O oe « «ILO 302995 Debitores . . H1 352 516

. ® S: S « ar ermieR

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenshaften. 7 Niederlassung 2c von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11 Privatanzeigen.

m

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4

S $0

s a.

- o...

Saben.

e ————- —- _———-

————_ _——

F Befristete Anzeigen mlissen drei Tage vor dem ESinrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen fein. 24

Gewinne aus Fabri, lation und Be- teiligung -

28 Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staatsauzeiger

„, im Zentral-Handelsregister bestimmten Druekaufträge müssen aftig völlig dru>reif eingereiht werden; es muß aus den nuskripten selbst auch ersichtlich sein, welche Worte durch Sperr- > oder Fettdru> hervorgehoben werden follen. Schriftleitung d Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden vet Auftraggeber beruhenden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten

[9270]

Küh!lhaus Zentrum A.-G., Hamburg. Zwölfte ordentliche Generalver- sammlung am 14. Mai 1923, nac<hm. 24 Uhr, in unjerem Kontor, Brands-

ende 111.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, Ge- nehmigung der- Jahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung und Beschlußfassung über die Verteilung des Neingewinns. Erteilung der Ent- lastung an Aufsichtsrat und Vorstand. | -

2. Abänderung der 88S 2, 4, 8, 9, 10 und 15 des Gefell|haftsvertrags.

3. Festseßung der Höhe der Feuer- versicherung.

4. Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die an der General-

versammlung teilzunehmen wünschen, wollen

gegen Vorlegung ihrer Altien und eines geordneten Nummernverzeichnisses bis zum 1. Mai 1923 bei den Notaren Dres.

Crasemann & de Chapeaurouge, Hamburg,

Kl. Johannisstraße 6T, in der Zeit von

9 bis 12 Uhr Vormittags ihre Stimm-

und Einlaßkarten in Empfang nehmen.

Der Auffichtsrat.

Herm. Nodagßt jr.

[9271]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Montag, den 14, Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, ing unserem Ge|häftshauje,Dorotheenstraße 36, Sigungsfaal, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hierdur< eins geladen.

{8973]

Leopold David & Co. Aktiengesellschaft,

; Altona.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Donnerstag, den 17. Mai d. J., in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in Altona stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und Verlustre<hnung und “des Geschäfts- berichts für das verflossene Geschäfts- jahr nebst den Bemerkungen des Auf- fichtsrats. L

Bericht des Aufsichtsrats über die

Nechnungsführung für das verflossene

Geschäftsjahr.

. Genehmigung der Bilanz, Gewinn- und Verlustre<nung sowie Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinns.

. Erteilung ‘der Entlastung des Vor- stands und des Auffichtsrats.

. Neuwahl des Aufsichtsrats. Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder ‘des ausscheidenden Auf- sichtsrats. i ,

6. Abänderung des $ 23- der Saßungen,

betr. die Hinterlegung von Aktien.

7. Verschiedenes.

Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, müssen die Aktien- urkunden bezw. Interimsscheine oder Hinterlegungs! cheine bei der Gesellschaft, der Darmstädter Bank in Berlin, der Hamburger Handelsbank in Hamburg oder bei einem Notar mindestens drei Tage vor der Generalversammlung hinterlegen. Altona, den 16. April 1923. Leopold David & Co. Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Vermögen. / Grundstü> und Fabrik mit Maschinen und ubehër. . ¿ Danfeutiaben uad K nkgu n und Kasse Wechsek

Vorrâte an Nohhäuten,

Ibfabrikaten, fer- tiger Ware, Gerb- u. anderen Materialien .

E 38 945 063)

Ungerer. [8955}

August Wegelin Aktiengesellschaft, Die außerordentliche Generalversammlung der August Wegelin Aktiengesell- schaft, Kalscheuren, vom 20. März 1923 hat beschlossen, das Grundkapital vou 4 20 000 000 unm 4 50 000000 anf .4 70 000000 dur< Ausgabe von 42000 auf den Jnhaber lautenden Stammaktien zu je .4 1000 (mit Dividendenberechtigung 1922/23) nnd 8000-6 % kumulative Vor- zugsaktien mit fiebenfachem Stimmrecht zu je 4 1000 zu erhöhen. Die neuen Aktien sind von einem Konsortium unter Führung der À. Merzba Bank- ges<äft G. m. b. H., Frankfurt a. M., übernommen worden mit der Verpflichtung, c 40 000 000 StammaktÆn den Besißern alter Aktien zum Kurse von 2000/9 zuzüglih Schlußscheinstempel derart anzubieten, daß auf je nom. M4 1000 alte Stammaktien nom. Æ 2000 neue- Stammaktien bezogen werden können. E Nachdem die Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir die Aktionäre auf, -das Bezugsrecht auf- die neuen Stammaktien unter gemeo Ds Le . Vie Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Aus\{lusses i der Zeit vom 19. April 1923 bis 9, Mai 1923 ciaslieL ih in Küln bei dem: Bankhaus J. H. Stein, Kölu am Rhein, bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesell- ___ \<aft auf Aktien Filiale Kölu, Köln am Rhein, Seean h dem S Ebe Merzbach, 8 urt a. M. bei der A. Merzbach Bankgeschäft G. m. b. H. während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsftunten ea i “der E sind die Aktien, für welche das Bezugsrecht geltend gemacht E lei t e S ene Sentaerungänheine mit einem doppelt us 1 Anmeldeschein, auf dem die i i eingetragen find, einzureichen. le Nummern arithmetis< geordnet _____ Die Aktien, für welche das Bezugsre<t ü i S chestens zurückgegeben. L - llgieich mit der Anmeldung ift für jede neue Aktie-der Betrag von Sabine a e ami E mner“ nos einzuzahlen. Ueber die Fah ung. ie jungen ex werden - ü Für die Nucl ae See S Mitg ne E F uSudung des Bezugére<ts wird keine Gebühr berechnet, fofern fie an den Schaltern der oben bezeichneten Ll e era N rfolgt die Ausübung auf dem Korrespondenzwege, so wird die übliche Provifion in Anrechnung gebracht. s Kalscheuxen, den 18. April 1923. “August Wegelin Aktieugesellschaft.

Gewinn- und Verlustre<nun für 1, April 1921 bis 31. März 1922.

Tagesordnung : _

t. Vorlage des Berichts des Vorstands und des Aufsichts1ats und Befchlußs- fassung über die Bilanz nebst Ge» toinnz und Verlustre{nung für das

Geschäftsjahr 1922.

. Beschlußfassung über die der Vers Mng zu erteilende Entlastung für

. Bes@(lußfassung über die Verteilung des Reingewinns aus dem Geschästs-

. jahre. 1922. ;

. Beschlußfassung über Abänderung des Gesellschaftsstatuts und zwar im $ 18 und im $ 30, betreffend Bezüge des Aufsichtsrats.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Ges

neralversammlung teilzunehmen wünschen, werden erjuht - gemäß $21 des Statuts ihre Aktien bezw. die darüber lautenden Kassenquittungen bis spätestens9. Mai d.-J- ‘| Mittags 1 Uhr,- mit doppeltem Nummern- verzeichnis bei 2A

der Direction der Disconto-Gesellschaft,

- Berlin, Handels - Gesellschaft,

der Berliner Berlin, |

dem Bankhause S. Bleichröder, Berlin,

der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesells<aft auf Aktien, Bexlin und Köln,

1. Bes Ea Erböb hau g vauieu {en

. Beschlußfassung über- die Erhöhung .-G,, Köln, : des Grundkapitals um - nom. | der Dresdner Bank, Berlin und Köln, „4- 70 000 000 dur< Ausgabe von auf | gegen Empfangsbescheinigung zu hinterlegen. den Inhaber lautenden Stammaktien | Berlin, 20. April 1923, über nom. 4 1000, .4 5000 und | Aftiengesellshaft für Gas-, Wasser- und 4 10 000. Festseßung der Gewinn- Elektrizitäts-Anlagen. anteilsbere<htigung und des Mindest- Sommerfeldt. Zilesh. ausgabekurses sowie der sonstigen Mo- dalitäten- der Begebung der neuen Aktien unter Aus|hluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

Kalscheuren.

639 040 791/53 1186 591 150

{8982]

Gustav Stein & Haus Aktien-

, gesellschaft, Kaldenkirchen. Die Aktionäre unserer Gesellschaft wérden. hiermit zu der am Freitag, den 1. Juni 1923, Nachmittags 3 Uhr, in Crefeld, Hotel Wilmeroth, stattfindenden ordentlihen Generalversammlung ein- geladen.

__ Schulden, Aktienkapital. . Melerbefonds . d. e. Gläubiger... « Gotthard Westendorff- - Stiftung

Akzepte

Nicht erbobene Dividende Uebertrag auf 1923. .

5) Kommanditgesell- aiten auf Aktien, Aktien- jelschaften und Deutsche Kolonialgesellschasten.

25 000 000 19 500 000 916 610 970

2291 481/10 208 944 819|— 99 264|—

12 500 000|— 1 644 615/95 1186 591 150

Hamburg, den 31. Dezember 1922.

Der Auffichtsrat. G. Westendorff, Vorsitzender.

Der Vorstand.

A. Weinhöver. J. Rischard. -

Vorstehende Bilanz habe ih mit den

Büchern der Gesellschaft vergliGßen und

übereinstimmend gefunden. [8826]

Georg Reimers, Bücherrevifor.

[8827] Wandsbeker Lederfabrik

[9258].

_ Aktiva. Vilanz am 31. Dezember 1922.

E 1 507 8516: 939 615

3 047 166

787 948

1259 518 5 316

Pasîsiva.

| Tagesordnung:

1, B der Bilanz und der Gewinn-

“und Verlustrechnung für. das erste, 10 Monate umtkassende Geschäftsjahr 1922 nebst Geschäftsbericht des Vor- stands und Prüfungsbericht des Auf- fichtsrats.

. Genehmigung des Geschäftsabschlusses und der Vorschläge der Verwaltung über die Verwendung - des Rein- gewinns.

3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4. Wahlen zum Aufsichtörat.

Stimmberechtigt sind gemäß $ 28 der

Statuten diejenigen Aktionäre, die ihre

Aktien bis spätestens Dienstag, den

28. Mai 1923, hinterlegt haben

bei der Deutsh-Niederländishen Bank, A.-G., Segal oder

bei der Deutsh-Niederländishen Bank, A -G., Ohligs, oder

bei der Kreis\fparkasse Geldern oder

bei dem Vorstand der Gesellschaft oder

bei ‘einein * deuts<en Notar, wenn der

Hinterlegungsschein bis spätestens Dienstag,

den - 28. -Mai 1923, bei der Gesellschast

eingereiht wird. A ;

Kaldenkirchen, den 3. April 1923.

15) Bekauntmachun M n unserer am ‘7. April 1923 " abge- htenen 27. ordentlichen Generalversamm- [ug ist in den Aufsichtsrat neu ‘gewählt neralfonsul Carl - Heinr. Cremer in renen. Voi Betriebsrat sind in den 1fsihtôrat entiandt: Karl Schaumburg d Alexander Krüger, beide von hier. Qelmenhorst,- den 9. April 1923. Deutsche Linoleum-Werke Hansa. Der Vorstand. \d. Studtenberg. M. Reicharßz. L, Kaufmann.

Grundstüde . C

Zugang Aktienkapital . ...…,

ypothekenshulden . . . . läubiger 551 857,49 be L gläubiger . . 000,— | 596 857 Mefervefonds 14349 a Nüdklagen für : | Erneuerungen 60 000,— | |

h 500 000/2 695 000

Abgang, verkaufte Grund- stücte f pes

e e. a. e. e.

Abschreibungen auf Gebäude

Materialbestand . . . Kontoreinrihtung . Gffefkten . . . 26 025,— Kautionen . . 54 716,50 Aktiengesellschaft. ee deur Die in der heutigen Generalversamm- S ehol S lung der Aktionäre festgeseßte Dividende Kassabestand . . 1261314 von as dle für das Jahr T Hen ostschetguthaben 3714,68 r au | | 4 1000 und mit .# 2500 für die auf | t guthaben_. 46 884 5000 Nennwert lautenden Aktien bei der Deutschen-Bank Filiale Hamburg in Hamburg ausbezahlt. Den einzureichenden Dividendenscheinen ist ein z¿ahlenmäßig geordnetes Nummern- a ver E ne. L e „ugleich machen wir darauf aufmerksam, Ausgabe. vf von den laut Generai D beschluß vom 23. 4, 1920 umzutauschenden

1 294 2019 Grunderwerb- (9234)

58 steuer . . 4 Â10,— 64 410'— } Gewinnvortrag | aus 1921 . . 21 341,14 |

Jahresgewinn . 136 444,70 | 157 785

__ Amme, Giese>ke & Konegen Aktiengesellshaft Braunschweig. Die Aktionäre unserer Gesell]chaft werden zu der am Montag, den 14. ‘Mat 1923, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel „Deutsches Haus" in Braunschweig stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ein-

geladen.

je

P) S Pir laden unsere Aktionäre ein zur

ujecordentlichen Generalversammlung am

Montag, den 14. Mai 1923, 2 Uhr Nach-

nis, in den Gesellshaftsräumen

Klin S. 99, Gräfestr. ‘57/61, 2. Etage.

Die Tagez ordnung lautét :

1, Erböbung des Grundkapitals von M 9500000 um 4 9 500 000 auf 19 000 000 ' dur< Ausgabe .von %00 Stammaktien zum Nennbetrage von je 4H 1000, Festsetzung der Aus- qabebedingungen. j; |

2, Abänderung des Statuts der Gesell-

_\daft in $ 3: Höhe des Grund-

fapitals betreffend.

530 741/54 . 45 000 129 974

34

| - - Bankverein N 2 028 402/35 L 2 028 402 Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1922.

Éb Geschäftsunkosten, Zinsen, Steuern 2c. . 357 085 Abschreibungen auf Gebäude | " 5 316 Reingewinn. . .._. ¿157785

520 188]

[9233]

Maschinenfabrik und Mühlenbauanstalt G. Luther, Aktiengesells<haft, Braunschweig. Wir ‘laden hierdur< unsere Aktionäre zu der am Montag, den 14. Mai 1923, Nachmittags 2 Uhr, in Braunschweig, Hotel „Deutsches Haus“, stattfindenden außerordentliben Generalversammlung: ein. |

Tägesordnung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung

M 21 341/14 _ 498 847

Gewinnvortrag aus 1921 . . [8746] Gefamterträgnis . » « « «

Einnahme.

[9236]

itgo Greffenius Aktiengesells<aft, Bus Frankfurt a. M.

Betriebseinnahme , . - 520 188/18

Vortrag auf neue Reh- nung: Fehlbetrag » « .

Vermögen.

M : : 4512 573/78} Fehlbetrag der vorigen

Rechnung . .

Persönliche Unkosten ¿ Sachliche Unkosten. . ..

Abschluß am i. April 1922,

Verpflichtungen.

G 19 248/< . 1 2976 747 1557 314

4 593 310

Kassenbeland Belegte Geldbeträge . . . Betriebsmittel. .

Guthaben

b

289 583 19 597 40 736

wir d> werm cie Tw 5

349 917

93 64 50

67

Emden, den 10. März 1923.

Ems - Lots - Gesell

Der Vorstand.

Joh. Schulte. W. Nübel. [9256] ; Aktiven.

E. F.

Aktienkapital . .,

Darlehn

Pre

Schulden . .

Stoll.

Gefeßlicher Refervefonds .

schaft. R. Franzius. Msllkler.

Jahresabschluß am 31. Dezember 1922.

M 45 000 45 000 4 500 299 417

349 917

67

7

[8828]

alten Aktien no< die Nr. 2063/65 aus- steben.

Hamburg, den 17. April 1923. Der Vorftand. / A. Weinhöver. F. Riswhard.

Wandsbeker Lederfabrik

Aktiengefell s eg O gesellschaft

Co.,

gewählt.

Hamburg, den 17. April 1923, Der Auffichtsrat. G. Westendor ff, Vorsitzender

(9292 ] Aktiva.

heutigen Generalverfammlun wurde Herr Friedri< Fuhrmeister, in ma Fuhrmeister & Hamburg, zum

itgliedce des Aufsichtsrats wieder-

- Halle a. S., den 10. März 1923. Aktiengesellschaft für Grundstü veriveriung Halle a. S.

ne Ra Steini>e. e Uebereinstimmung der Bilanz und der Gewinn- und Verl

E Étiengesctsent p aus Le ordnungsmäßig S Qn iftdo

4 aft für Grun v . S. ini

Halle a. S,., deu 20. März 1923. E E eini A i: as S < s eider, beeidigter Bücherrevifor. n der ordentlichen Generalversamml v ; un des E ves 20 oj = 14 200 per Ake Delta Me a einhold. Ste>ner . S. Halle a. S,., den 19. April 1933. E E MEE Der Vorstand, Stein i>e.

Bilanzkonto am 31. Dezember 1922,

Vaf siven.

Kasse... Wechsel Inventar , , . «4567 423

-= Abschreibung . 567 422 Get... Grundstücke, Gebäude . Außenstände

M

1 22 084 90 000

: [89 965 821

U A ‘ri Z I AOD

1 767 550} Aktienkapital 3 244 873

Neservefonds

d S. d G

Unerbobene Dividende

Kreditoren Reingewinn: Vortrag aus

I.

T. 0.0

S

É 6 000 000 1 240 368 o 3116 . 182 838 230

S. D D - -

8111

Maschinen und Apparate . Werkzeuge und Utensilien .

Grundstü . Gebäude . ...

46 Beamten-

Zugang wohnhaus

Abschreibungen . ._, Abschreibungen .

7 500 000

4 801 977/50 T2 301 977

4 A6

2 074 489 Aktienkapital

T Nonltouen MNeservefonds s Hypotheken . . .., Unterstüßungsfonds . .. Obligationszinsen . . Nicht eingelöste Dividenden

Nicht eingelöste Obli- gationszinsen . „,.,

11411

, Zuwahl zum Aufsichtsrat. Aftienge]ell schaft sür Clefktrizitätsaustührungen. Der Vorstand. K. Joos.

[î7)

Tutsche Vereinsbank, Frankfurt a. M.

Mittwoch, den 16. Mai. 1928,

ormittags 11 Uhr, findet zu Frank-

P a. M. im Bankgebäude, Junghof-

uße 11, eine außerordentlihe Ge-

ralversammlung statt. Tagesordnung :

l, Erhöhung ‘des Grundkapitals von 4 200 000 000 auf .4 500 000 000 unter Aus|<hluß des - geseßlichen Be- ¡jugörehts und entsprehende Sazungs-

_dnderung. H

2 festlegung der Vegebungsbedingungen.,

„fr die neuen Aktien. ih

ò Ermächtigung von Vorstand und. Auf- sihtsrat, Gebäude und Inventar inter der vollen Höhe des Wieder- beshaffungspreises ¿zu versichern.

{ Autsichtsratswahl.

Diejenigen Aktionäre, welche an der ralversammlung teilnehmen wollen,

betden ersucht, ihre Aktien spätestens

Nitwoch, den 9, Mai D. J. bei einer

Der Vorftand. Sts6in. Haus.

1,

[9311] „eAlbingia“‘ Versicherungs-Aktiengesellschaft,

Die Aktionäre zu der am Dienstag, den 8. Mai 1923, Mittags 12} Uhr, im Sißzungszimmer unserer da1um stattfindenden Generalversammlung gebenst eingeladen.

. Nevisors sowie Vorlage des

, Erteilung der Entlastung an Vor-

. Wahlen zum Aufsichtsrat. . Wahl des Nevi} ors. . Antrag dahin, daß

Hamburg - Düsseldorfer

Hamburg ' ; unserer Gesellschaft werden

Gesellschaft,

Hamburg, Alster- 39, . „Europahaus"

IIL. Stod, er-

Tagesordnung : j Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands, des Aufsichtsrats E

es nungsabsc{1usses für das Geschäftss jahr 1921-22.

stand, Aufsichtsrat und Revisor.

„an die bisherigen Besißer der 3600 Interims|cheine unter Einziehung diefer Interims)\cheine 9000 vollein- ‘gezahlte auf Namen lautende Aktien zu je 1000 4 auszugeben find".

Ausfluß des geséglißhen Bezugs-

. Sagungsänderungen

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Nach $ 24 des Gesellschaftsvertrags find nur diejenigen Aktionäre \timmbere<htigt, welche Reichsbank , Berliner Kassenvereins ausgestellten Hinter- legungs8scheine ) von Aktien spätestens am dritten Werk- tage vor der Generalversammlung

des Grundkapitals um nom. M 30 000000 dur< Ausgabe von auf den Inhaber lautenden Stamm- aktien zu nom. Á 1000, 4 5000 und 4 10000. .

Festleßzung der Gewinnanteils« bere<tigung und des Mindestausgabe- kur“es fowie der sonstigen Modalitäten der Begebung der neuen Aktien unter

rechts der ‘Aktionäre. -

(soweit diese duxch die Erhöhung des Grundkapitals bedingt werden), insbesondere des $ 5 Grundkapital), ferner des 23 Bestimmbarkeit des Generalversanmm- ungsorts ‘dur<h den Aufsichtsrats- vorsigenden) und des $ 22 (redaktionelle Aenderung: statt „Auslagen“ „Auf- wendungen“).

ihre Aktien oder die von der oder von - ‘der Bank des

über die Hinterlegung

, Saßungsändexrungen, soweit diese dur<h die Kapitalserhöhung bedingt werden, insbesondere. des $ 5 (Grund- Yapital). Ferner des $ 15 (redaf- tionelle Aenderung: statt „baren Aus- lagen“ „Aufwendungen “), des $ 16 (Bestimmbarkeit des Generalver- fammlungsorts dur< den Aufsichts- ratsvorsitzenden), des $ 20, Saß 1 (für alle Generalversammlungsbes{<lüsse soll einfahe Mehrheit ausreichen, \o- weit nicht zwingende - Geseßesvors {riften oder Saßzungsbestimmungen entgegenstehen) und des $ 23 (Aende- rung gemäß $ 20). 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. Nah $ 18 des Gesellschaftsvertrags find nur diejenigen Aktionäre stimm- bere<tigt, welche ihre Aktien oder die von der Reichsbank oder von einem deutschen Notar ausgestellten Depotscheine über die i ia von Aktien spätestens am . Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft oder in Berlin: bei der Darmstädter und Natioual- . bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei der Deutschen Bauk,

Die Aktionäre werden zu der am Dienstag, den 15. 1923, Vormittags 114 Uhr, im Ver- waltungsgebäude stal] und . Maschinenfabrik vorm. . Gebrüder Se>, Dresden, stattfindenden außerordentlihen General- versammlung eingeladen.

GesellsGast

unserer Mai

der Mühlenbauanstalk Zwi>auer Straße 27,

Tageésordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung

des Grundkapitals um nom. „4 9000000 dur Ausgabe von auf den Inhaber lautenden Stammaktien zu nom. 4 1000, 4 5000 und 4 10 000. | Festsezung dèr Gewinnanteils- bere<tigung und des Mindestausgabe- fFurses jowie der sonstigen Modalitäten der Begebung der neuen Aktien unter Aus\{luß des geseßli<hen Bezugsrechts der Aktionäre. E . Saßungéänderungen, soweit diese durh die Kapitalerhöhung bedingt werden, insbesondere des $ 6 (Grundkapital); ferner des $ 23 (redaftionelle Aendes rung: statt „baren Auslagen“ „Aufs wendungen“) und des $ 24 (Bes stimmbarkeit des . Generalyersamm- lungsortes dur< den Aufsichtsrats-

in Berlin : bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei der Direction der Disconto-Gesell-

schaft, bei dem Bankhause Nichard Lenz & Co., - in Frankfurt a. M: bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien, Filiale Frankfurt a. M., bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft, Filiale Frankfurt a. M., bei dem Bankhause Lazard Speyer- Ellissen, L in Brauuschweig: bei der Kasse. der Gesellschaft, bei der Braunschweigischen Staatsbank, bei der Darmstädter - und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf - Aktien, Filiale Braunschweig, - --- bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft, Filiale Braunschweig, -oder bei einem deutschen Notar : in den üblihen Geschäftsstunden hinter- legt haben. Außerdem ist von den Hinter- legungsstellen am zweiten Werktage vor der Generalversammlung dem , Vorstand innerhalb der üblichen Geschäftsstunden anzuzeigen, daß die Hinterlegung, und zwar bis zur Beendigung der Generalver- sammlung, erfolgt ift. Im übrigen wird auf $$ 23 ‘und 24 unserer Sagungen Bezug genommen, Braunschweig, im April 1923. Maschinenfabrik und Mühlenbauanstalt G. Ls ÁÄktienge|ellschaft. Kraus.

Konto tür n u i zahlende aus ä g Kontokorrentkreditoren: Lieferanten Anzablungen . . .. Transitorische Posten . Akzepte L Ava 2 000 000, Vene. Hiervon: 50% Dividende. .. „. GRTanRR des Aufsichts- ra

- Zuweisung an den Unter- ftüßungsfonds Le E

Vortrag auf neue Rechnung

Abschreibungen . Mode 2 Abschreibungen De Abschreibungen Kassenbestand . Wechselbestand Kautionen Effekten é Kontokorrentdebitoren : Banken Cs Anzablungen . Verschiedene SGuldner Aval 4 2 000 000,— g 104 F

obstoffe u.Bestandteile

lbfabrikate G S ertigfabrifate. . . .

„Antrag auf Erhöhung des Grund- kapitals von 9 000 000 und . 6 000.000 4 auf 15 000 000 Æ# dur< Ausgabe von 6000 volleingezahlten Namensaktien zum Kurse von 1509/6. Das Bezugsrecht der Aktionäre wird ausgeschlossen. l. Statutenänderungen: a) betreffend Aenderung der Firma der Gesellschaft in „Albingia" Ver- ficherungs-Aktiengesellshaft. b) betreffend Volleinzahlung des Grundkapitals, c) betreffend Streichung bezw. Aenderung verschiedener durch die Voll= einzahlung überflü}sig geïvordener Be- stimmungen, ; d) betreffend Erhöhung -des Grund- fapitals von 9000000 6 um 6 000 000 4 auf 15 000 000 .4 dur< Ausgabe von . 6000 volleingezahlten Naunensaktien, : e) betr. Tautiemevorschriften des Auffichtsrats. : Die Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung per 30. September 1922 liegen ab Sonnabend, den 21. April 1923 in unseren Geschäftsräumen Alsterdamm 39, „Europahaus“ IV. Stod>, zur Einsicht- nahme aus, woselbst ‘auch die Eintritts- und Stimmkarten gegen Vorzeigung der Interims|cheine bis spätestens zum Montag, den 7. Mai 1923' in Empfang zu nehmen

In Der Aufsichtsrat. Oscar NRuperti, Vorsitzender.

it nahgenann'en Stellen, nämlich: Yutle Lereuabant w, Frankfurt 2 owie deren Zweignieder- 743 244 672 lassungen in Darmstadt, Friedber 360 207 903 l. D, Gießen, Limburg a. L. un 216 071 027 Offenba a M., Frankfurter Bank, Lerren Heinrich Gontard & Co,., erren Grunelius & Co., Herren erdinand Hau>k, Herren B. Meyler eel. Sohn & Co., Herrn Lazard Speyer - Ellissen, Herren Gebrüder Schuster, Herrn Jacob S. H. Stern in Frankfurt a. M., Basler Handels- bank in Basel, Deutsche Bank, Ber- liner Handels-Gesellschaft, Dresdner ank in Berlin, Herren Darrier & Cie. in Genf, Herren Gebrüder Stern p Hanau a. M., Herren Kronen- Aer & Co. in Bad Kreuznach, geigemeine Deutsche Creditanstalt in elpztg, Herren Kronenberger & Co., anz, Rheinische Creditbank in gannheim und deren Zweiganstalten, ayerisde Vereinsbank in München, d Uttembergishe Vereinsbank und eren Zweigniederlassungen, Herren R H. Keller's Söhne, Zweigstelle entenanstalt, in Stuttgart, Herren Sg, cus Berló & Co. in Wiesbaden uh wetizerische Kreditanstalt in Zürich inm legen oder die Hinterlegung bei by Notar rechtzeitig nahzuweisen und ijen die Eintrittskarten in Empfang N nehmen. ;

rankfurt q. M., im April 1923.

Der Aufsichtsrat. dugo von Mesler. Alexander Majer.

Reingewinn aus 1922 .

S A

9 000 504

M 5 008 615 95 090 329

Ter Borst tien Edemuites ‘Sandbank Aktiengesells< : E "I bestätige die Nichtigkeit voriiehentes h Al Ger. e mit den von mir geprüften, ordnungêgemäß geführten Büchern. e Veherelaziinmung Oti ¿Sami s ves Sette IA Chemni ie geridtli idi Bücherrevisor und Handelssacverlitnbieee G veeridigiee

—Sewinit- und Verluftkonto ver 31, Dezember 1922,

9 Res 1849 039} Gewinnvortrag aus 1921 .. 990 033] Einnahmen aus Zinsen und 967 422) Provisionen . . , DeO 9 008 615 L y 8415 779 Chemuit-Glösa, den 12. März 1923. Der Vorstand der

Chemniger Landbank ktien

2 g e

Stendike. P. Brü>ner. cengefellschaft. Geroinn- und Verlustkontos en ordnung8gemäß geführten

2587 183 53 518 725 1 061 982 658 004

22 500 000 2 685 337]

5 000 6 350

36 535%

142 061 778 155 395 247 701 411 995

26

s 6A 01

# 8111 8 407 668

998 869 020

Handlungsunkosten Gehälter Abschreibung auf Inventar

Grundstü>sunterhaltung , : M4 Sal

254 859 759 396 662 022

I 84157791 | Sie Gewinn-

Geschäftsunkosten bligationszinsen bs{reibungen :

Masche G0

| aschinen und Apparat

| Werkzeuge und Utensilien, " l Iobellé

Inventar . Bilanzreingewinn

95 71

Neingewinn .

1 129 636 463/66 2195 705 873/42 i und Verlustrechnung am 31, Dezember 1922. M Áb / 136 752 1837

1035 000

| E E I 2 195 705 873/43 Hatt

s 2 a s . s s . . Ih bestätige die Richtigkeit det : S e B De e die Mdtigkeit des vorstehenden fowie dessen Uebereinstimmung mit den 1 j f V se! ereinstimmung mit den von 1 eprüf ae on mir geprüft

: Shemnit-Glösa, den 12. März 1923

a (> Mm e É 4 o r SoT&FA 1 f L. T'É ti 7 q ;

Otto SHhwenktke von der Handelskammer Chemniß sowie gerichtlih vereidigter I E E s Handelsfachverständiger. Ht der ordentlichen Generalversammlung der Chemniger Landba n der ordentlichen C e nk A.-G. 7. April 1923 ift die Dividende für dag Geschäftsjahr 1922 auf 50% fait worden. Es gelangen zur Auszahlung auf Aktien Nr. 1—3000 4 500 /

bis 6000 4 250. Die Auszahlung erfolgt ), Nr. 3001 Glöfa und Wittgentdof o erfolgt an den Kassen der Gesellsaft in Chemni,

9 001 977 2 687 918 9 918 392/18 2 081 673

771220! 15 367 084/13 . 36 535 541/47 B 189 689 809/38 189 689 809

Mat ionale Automobib-Gesellschaft Aktiengesellschaft.

leczewer.

- - . S6 #6 # S

bei dem Bankhause Richard Lenz vorfißenden). : & Co., : 3. Wablen zum Aufsichtsrat. in Braunschweig : Nach $ 25 der Satzungen sind e bei der Brauuschweigischen Bank | stimmberechtigten Teilnahme an der Ge- und Creditanstalt A. G., neralversammlung- nur diejenigen Aftionäre bei der Braunschweigischen Staats- | herehtigt, welche bis spätestens am dritten auf, f Werktage vor der Generalversammlung bei der Darmstädter und National- | ihre Aktien oder die darüber lautenden iere: K. a. A., Filiale Braun- Yinterlegungösdheine der e weig, eines deutshen Notars bei der Gesellscha bei der Deutschen Bank, Filiale | oder id Braunschweig, s in Frankfurt a. M.: bei dem Bankhause Gebrüder Löbbe>e | hei der Darmstädter und Nationalbank & Co. Kommanditgesells<haft auf Aktien, in Hannover: Filiale Frankfurt a. M., i bei der Darmstädter und National-| hei der Deutschen Bank Filiale Fran|- bank, K. a. A., Filiale Hannover, furt a. M., : bei der Hannoverschen Bank, Filiale | bei dem Bankhause Lazard Speyer» der Deutschen Bank, | Ellissen, ¿ in Frankfurt am Main: in Berlin: : bei der Darmstädter und National-| hei der Darmstädter und Nationalbank bank, K. a. A., Filiale Frank-| Kommanditgesells{<aft auf Aktien furt a. M,, bei. dem Bankhause Richard Lenz & Cos bei der Deutschen Bank, Filiale in Braunschweig: Frankfnrt a. M., bei der Braunschweigischen Staatsbank, bei dem Bankhause Lazard Speyer- | bei der Darmstädter und Nationalban _ _Ellissen - Kommanditgesellshaft auf Aktien, hinterlegt haben. 4 A Filiale Braunshweig, _Im übrigen wird auf ‘unsere Saßzuugen | während der üblichen Geschäftéstunden Bezug genommen. L hinterlegt haben. i : Braunschweig, im April 1923. Im -übrigen wird auf un'cre Statute Amme, Giese>ke & Konegeun Bezug genommen. i el dene ran e L M., in Wei E „Der Au ra o Greffenius Aktiengesellsha Dr. Hfalmar S<hacht, Vorfigender. Dung Dér Aufsihtöral. : ¿ Dr. Hiakmar t, V orsibender

Wagenblast.