1923 / 95 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ea s aa e E C E U sha ank siellen fi< auf 575 701 961 4. afermehl, lose —,— M, - Kartoffelstärkemeh] 700,00—g: j D e í t E g i: o

und enijhlossca zujgianienislehen und nur das eine Ziel fehen, dur | dieuenden Hypotheldarlehen der Ban 7 > itr R M E ' 950, : d d -

E S E h , | Jn Hypotheken auf landwirtschaftlihen Grundbesiß find angelegt in taisfloden, lose —,— bis —, , Maisgrieß 950,00—9 ; e : S, s S Z A V ei ta min und zu Ier e fen B | en D 0B h fh en 2E E f Bee | Nagmeti baih-Zr 00 2004 enim» M n Deutschen NeichsSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

ir ) thefen auf städtishen Grundbesitz in Bayern , außer Ü, , , nittnudeln, lose 10, 1 cines O T a i Ei ibe ine wie a: | DBavcen 186 bés 688, M. iuaamen A 2a M) darinter auf une: } bis 1750,00-G Vieis —,- #8 6 1g gBurmareis 1170080 uni : 1923 heute die selbstverständliche Pflicht jedes Deutschen ist, si deshalb Ren Saug D hen p e tet ten A uu R “_. o e H Lie Joe A1 gegrober Brugi 95 : Berlin, Dienstag, den 24. April i orariren anan} : , y es t andbriefe am u j [ U LUZA, ' B A “9,00—1050, p | ava E A A P E E R A: Fa a G A

R a, ae taa Politik beberrsdht d UR in einer Meibe 597 E gegen den 1. Januar 1922 ein Mehr von 44339 600 .4. oes gee Fofen, cal 1698 00-1 ICRB N Geri. 4160,00—432 e n Le L En E 4 E. und eian roe E

G ) e en erteilt werden L etr. » ' 1, , getr. Birnen, cal 48 8e B i e Niederlassung 2c von Hemisan wait E Io 10d E d rtCmGEes Ie R L E der Reichs» s Lo 8 LLO 23: Aelt (4D. A Non pen peuie berosfenilihiea g D) S M gei. ofctirsihe, 25 L 70006,00 h BOM ate » a9 Fundtachen, Zustellungen u. dergl. D P P 8. Unfall und Zuvaliditäts- 2c. Versicherung.

p ; z f Stü Sakftion iffern des englishen Außenhandels be rug der We 1 nfuÿhr umen , , orinthen 50292 J e Verdin en Î Er D Ne E n s Ene mes E E 1A im Monat März 90 022 226 fund Sterling, das entspricht geenider 3212,00 M, Nosinen, fiup. carab., 1922 er Ernte 2380,00— 4205 00 8 ne ne, Legt r Mevigans D s 10. Verschiedene Bekanntmachungen if E E M S And Dés, artm Se bandeh 2 Pfu gle Sie D "ive Le Auie be Si si auf bittere 4440,00 4581 00. 7 Mandeln, süße T ¡landeln (erlo nbitgesell aften auf Aktien, Aktiengelellichaften Angzeigeupreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4 11 Privatanzeigen. li i eln. n erling. Der Wert de R E, N ; 45,00 Á ä : Ta ies, mei Cen Ind Lal ersassen DO e ile, das | O P Es Ls einer Abnahme um 3 660 103 Pfund | Kaneel 9338.00—10630,00 .&*, Kümmel 11301,60— 11:20) 4M n) Heutihe Kolonialgelell schaften. f 2 Reich und Reichsbank hierfür in Anwendung gebra<t haben und | Sterling gegenüber dem Vorjahre gleichkommt. swarzer Pfeffer 5139,00—5213,00 4, weißer Pfeffer 6607,00 bj dem Einrlickungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. déffen Zwe> allen beteiligten Wirtschaftskreisen fehr ernst et E N : Kaffee auverios 2930.00. 10200,50 Rosttaffeg ‘00 —10730.00 A, F Befristete Anzeigen müssen dret Tage vor : 2 2E s S c i 30 8s , Ie S , mini z pet Ras R mis egn En C A Wagengestellung für Kohl e, K oks und Briketts bis 100000 A q— Sxsabmilchung 20 do Kaffee 280000320 d E

E E Ae : t ie einen Zweifel daran S N östroggen 970, , I0ilgerite 920,00—950,00 4, 9 |

u O E Babe ues die in E R Ruhrrevier | Oberschlesishes Nevier | weiße 1085,00—1250,00 .4, Weizenmehl 1025,00—1125,00 A ebn 1) lintersu<ungs-

. h a : : e der öffentlihen Zußellung wird dieser : « | (9766 Aufgebot. [9368] / , f geboternnin jeine Hibte anzumesten und | T „Die Arbeiter) 1M va Koslowski | urt Versüguna d, Heren Duft | Mepua, befanntoeB 923 é » é E 1 , D) Lm E t) Ts6 ; mintters In L L ICD, erti, d R ; L Peti ber franzdsilden ini Een LeuE ea Liu L O 1400.001600 00 4 Purelard 4773.00 4800,00 2-00 (Linsen die Urkunden vorzuFgen, der irfol E r L fie ‘Sthioßb ezei in Neiden- | 111. d. 1127/23, ist der Wandmesser Willy | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts IL Derisenbesiß der deutschen Wirtschaft ni 18 mder I 18 ein 4775,00—4800,00 M Spe> esalzen fett 4550,00 @ en. NxastIoser lnng Mex iten eron bur “E G. m. b. F, vertreten durch j Arnold Labe>ki in Rasfnburg ermächtigt [9888] Oeffentliche Zustéllung. Devisenbesiß der deutschen Wirtschaft ni<ts weiter waren als ein, am 21. April 1923: R 18 6 16s * Kist ‘oGI00R 06— 205000 C6 —4600,00 A Sh burg E. , und zwar meist ein bewußtes Gebilde der Phantasie, so durfte doch Gestellt. -- : —*) | 9 421 Corned beef 12/ per Kiste , 00 4, Marmelad!

i - i hier, 2. der | worden, fortan den Famitiennamen La- | "Die Ehefrau des Inspektors Karl y den /18. April 1923. den Justizrat Alexander, hier , ] e E Ò hesra Fsektors Karl iter ; 6 i : ( . 850,00—2650,00 4, Kunsthonig 985,00—1190,00 .4, S z Bochum, it. Besitzer Paul Klanfitter in Thalheim, | bensfki zu Uen, L Jas Krämer in Braunschw$g, Prozef ¡üglich erwartet Werden Zes E De Len e Nicht gestellt . 8) raffiniert —,— bis —,— .4, Tee in Kisten 17000 26009 andte 20 Karl Ae R 11, IL. 1900 ul Da E sat. T durh dey/ Rechtéanwalt Heu-| Nastenburg, de 16, April 1923. mächtigter: Justizrat DrYSpanjer-Hertord icihe gezeichnet werden würde. g , Beladen zurüd>- *) Bessere Sorten über Notiz. : gohn, Kreis Beukben, Schüye der rich, g mann, bier, 3. der Kisbler Julius Nisc<k Das Arktsgericht, Uge: Sabine 2 421 h tipine, ads In Negts. Nr. 19 in [10074] E O E M, in E n L er Gutobesiger August aauD: Bir Ee i E a einshäßen zu dürfen, als sie sind, daß aber au} und das war am 22. April 1923: { Fomp.

¿burg, 3 Zt. unpEkannten Aufenthalts, | Gemäß $ 367 de Handelsgeseßbu<hs | Otto in Fedwab#fo haben beantragt, Dur Entscheidunggdes izmini Nr. 2 B. G.-B. mit Lem? Antrage auf das Schlimmere im eigenen Lande wieder die Sonderinteressen Gestellt. . T | 339 Berichte von auswärtigon Devisen- ly P

die Wirkung gehabt, daß unsere Gegner die Widerstandskraft und ; A —* den Widerstandswillen der deutschen Wirtschaft glaubten \{wächer geliefert . )

del : R Tek! Nf Getbu äsérin ladet den : des Geseßes vom | machen wir bekannt, Faß die Talons und | "zy 1 den Land urmmann, Arbeiter Karl | „in 26 Februar 1923) is dem Elektro- | Ghesheidung. Die Märin

2 ; z / P E : 2 Und j gem. 2. nti ärt. [os t Hei en Aktie i in Nêidenbu ulegt bei der N; 9 Garbatschok in | Beklagten zur mündliBen Verhandlung des

O Anibeilde ax den DANU N E HKeichébank sh. ron B ae & Wertpapiermärkten. : [n0 E Pa, ees, R E L d ora 246 1900 L Boa, Sal i gls. 2 e 18, für tot E l st 7 Auauft 1891 Recitéftreits vor di F L amer

DIC S ) E ; : C - ; 4/20. ri 1992 Aan "orft T Qteat A Srmätiau ilt | des Landgerichts Mraunshweig auf den

Wo Woche und s{<ließli< zu einem Umfange steigerten, der eliefert. .. —*) 339 Devisen. 1 burg, 20. April 1923. und Nr. 926 über/ nom. A 300 dew | zu erflären, ; ; in Lipine, O. S,., die $rmätigung erteilt des Lan g C

weit ibe den nd Bererf erer Wirtschaft hinauëging, und G Ats Anordnung des Herrn Reichsverkehrsministers sollen Köln, 23. April. (W. T. B.) Amtliche Devisenkurse : Holland oe Strastam ér beim Landgerißt | Eigentümer gestoslen worden, verloren | zuy IL die nbstebend bgzeionelen worden, fortan Fen Familiennamen | 27. Juni 1923, E E

auch die Tagesfpekulation sich Es Uen P E Zablen vom Ruhrgebiet bis auf weiteres ni<t mehr veröffentlicht S Goll, U NA Centeeis R T 8 1949,86 B Augsburg. gegangen oder sofst abhanden gekommen Daten tivenbarro Blatt 091 eGarbner“ zu E L O G A P fenen Necbtsanwalt

des Ganzen, in stärkerem Maße hervorwagte und dur<h Vorverkäufe elgien k » y Amerika , » 28 952,20 N B ; ind, 2 zu 1 Uv L ES e Wittenberge, d 16. Vi ° ec A Ee: ot

as La due i Einde>unee an der Börse am anderen Tage die | Verden. England 133 814,62G., 134485,38 B., Shweiz 5206,95 G,, 5233.05 B 897] trof ilhelm Heinrich ; Zittau, den 1Þ. 4. 1923. : in Abt. 111 Nr. 4 für die Aa Preußisches Anitsgericht. als Prozeßbevoll$ächtigten vertreten zu

Stüßungsaktion ers<werte. Wir haben aber au mit tiefem Bedauern bett i8beri@tsftelle | Stalien 1416,45 G, 1423,55 B., Dänemark 5421,41 G, 5448,59 M der Obermatrote b: 16. L: 1900 zu Zittauer Maschinenfabrik ErikaHöhl eingetrageFen 4430 .4, zu 2 über lassen.

und a Ctnller Q Wonen maTes Js ar n j ves D Sen e dwi r Sn Hie v Ie 17 ‘bis att D Su 1 436406 G, 1385 o Be i Bad n fa orf, Ar. Harbur welcher dringend

diesen Beit ded seren Ringen erma b nfs 1 M U 0 rL 1028 Keie V: unn vorigen Dienstag das Getreide- | 854 13 B,” Buvapest 624 G, 626 B O (Bas 40,1 GMuidtia ift, si aj 17. VII. 1922| (10506)

Kreise Feter Wirtschaft das Necht zu haben glaubten, si ni<t nur geschäft b wie vorher und bei wenig Veränderung seiner Preise. 40,592 B. / Eh ; 50 O4

für den zwingenden Bedarf einer nahen Zukunft, jondern auch weiter- | Im Anschlu

i . i Wiesenfeld Blatt 11 Abt. TIIl Nr. 3 | [9875] : Braunschweig, . April 1923,

Mee N i Neidenburger Dar-| Mit Auss<lußurt®s| vom Heutigen BodcLkemüller,

Trupp 2. Kompagnie Si lehnsfafseavereins, 3 e E, auf e Ver D n Ln T Gerichtsschreiber des Landgerichts. i TUPPC, FVEL uen : legen- Bl , 1IT Nr. 8 ein- über die l G ————— an die Preissteigerung der ausländischen Zahlmittel Wien, 23. April. (W. T. B.) Notierungen der Devisen fimvehr Abteiluyß 1V in Cuxhaven, Solinger Gußstahl ZAft. - Ver, - Aktie E S u Ee O s OLNEdE O, Ne 677 cle, Des Arleler Hemd Neinherdt in > O Hans Bichler in Fanden b, Hohenstein, | auf dem Grun 384 M nebft l, Orleansstraße b prt. (zurzeit Strafs z ; 5 j i ¿ . 175/23.) Vans 2 Sedwabns Blatt 20 | tragene Hypothek vonf 2284 #4 94 9 nebst | Cassel, Orleansstraße k S ans roßen Beträgen einzude>en, und felbst vor Konzertaufträgen nicht G , Berlin, den 23. 4. P23. (Wp / zu 4 über die auf Jedwabno Bla ; i 2 alt Hameln), Prôözeßbevollmächtigter: Lten Das alles geok ute 4 i denn das heißt, ¡was D 10 g e Sus E An x “ua E pen Züri i O S G R E Get E Ad G; Ma A fabnenflühtig ertlärt. Der Polizeipräsident. Ubteilung TV. G.-D. in Abt. T, eing rogenen#@eilbypotheken A Zinsen für fraf los erflârt. pu A H: ameln), fie z Gase flagi auch nicht absictlidh, aber do< tatsähli< der großen gemeinsamen URE O ,, 98, 1 Sugoslawische Noten c scheho - Slowakishe No iehen, : des Antragstellerf: E „de fipr : logie De: Ls n Que, ap Kampffront und der Aktion, die Reich und Reichsbank im Interesse | Tendenz wieder um, auf erneute Bemühungen, die Mark zu stügen. | 310200 G. Polnische Noten 1,28 G Dollar 70 725,00 6" M énxhaven, dek 19. April 1923. [10507] : A 10 000 | 3750 .# zu Nr. È, 5000 .4 zu Nr. 3. Brod Li S zurzeif unbekannten Aufs unserer Politik und Wirtschaft führen, in den Rüen fallen. | Der Schlußtag der Woche brate wieder eine mäßige Erholung. Ungarische Noten 12,40 G.,, Schwedische Noten 18 660,00 G. Das Abhanden geromo ‘Ne 4820/28, | Der zu L bez nete Verschollene wird des Badisch{n Amtsg ; a rger ag or geen Dieser S fordert gebieterish, daß alle Sonderinteressen Getreidenotierungen in Mark tür die Tonne (Welt- Prag, 23. April. (W. L. B.) Notrerungen der Devisen 066) 7 Aachener A S 1922/23 ff,, | aufgefordert, \Mtestens in dem auf den [9879] l 1919 vae bem Œiaiaiión s Gala rü>haltlos zurüdgestelt werden, und er fordert ebenso, daß nur | marktpreise umgerechnet zu dem jeweiligen Wechfelkurse). zentrale (Durhschnittskurse): Amsterdam 1348,00, Berlin 13,2%, der Funker (i Verthold der [5490 = 10/ Sdneider - Aktien | 14. Juli 1923, Vormittags 9 Uhr, Durch Aus\chlußurteil dei i ges<lossene Ebe der Partêien gemäß $ 1565 der unmittelbar und für nahe Zukunft notwendige Devisenbedarf ge- Berlin, 21. April. Weizen, märkischer 1140000—1 160 000, | Christiania 615,50, Kopenhagen 650,00, Stockholm 914,00, Züri \ Fompagnie N ten-Abtlg. 6 in [4 10000 e A 4190, 14 449, | anberaumten Musgebotstermin vor dem | ris vom 18, Mpril 1923 ist der | /MleNene Gbe der arf en gen Beklagte de>t wird, die hierfür niht notwendigen Devisen aber herausgegeben Roggen, märkisher 930 000—940 000, s{<lesis<her 940 000, | 610,00, London 159,25, New York 34,40, Wien 4,75, Marknoten imover, geb. 6. 1. 1Þ03 zu Bitterfeld, | Nr. 11 L 574, 17252, [9 095, 11 984 | unterzeichnetef Gericht i zu melden, Hypothekenbrief über Fe in Abteilung 111 | i: den allein s<#ldigen Teil zu erklären. und in den Dienst des Abwehrkampfes gestellt werden, und das ist Sommergerste, märkishe 860 000—900 000, Hafer, mär- | 13!/z, Polnishe Noten 7,30, Paris 228,79. Bei den Kursen id tür fahnenflü<htigf erklärt, ebenso der | 19 782, 1 ' Div. 199 ff., 4 10 000 | widrigenfalls fie Todeserklärung erfolgen | N24 bes Grundbu4& bon Ne Alinghausen- | E e laveddie Beklagte que münde für ihre Besiger um fo leiter, als die Goldshaßanweisungen au<h | fisher 920 000—900 000, pommerscher 880 000, \{lesis<er 840 000, | handelt es fih jeweilig um 100 Einheiten der betreffenden Währung, jslier Fris Marr ser 5. Komp. Inf.- | = 10/1000 Li 0 fta Nr. 66/69, | wird. Stadt Band 87 Blast Nr. 1435 für den lichen Verhandlihg des Rechtsstreits vor weiterhin gegen Devisen erworben werden können. Das Reichsbank- westpreußischer 840 000, Mais loko Berlin 1 080 000—1 120 000, } Eine Ausnahme bilden Berlin, Wien und Polnische Noten, die in is, 16 daselbsi, Feb. 27. 9. 1900 in Dyckerhoff T 10 11000 4 4- Div. 1922 ff., | Die InhgPer der zu IT 1——4 genannten Kaufmann Emanuel Foffmann in Re>ling- | T Zivilkazimer des Landgerichts in direltorium würde es lebhaft bedauern, wenn es einer dem Interesse waggonfrei Hamburg 980 000—1 000 000. 10 000. Einheiten, und New York und London, die in einer Einheit (nléhafen. 22 960/65 = : Urkunden nErden aufgefordert, spätestens

i B ; i lehnsforderung 12, Fuli 1923, Vor- l t auer i é s / î belstoff - Aktien j}; ber { vaufen eingetragen} Darlehn Caffel auf de + des Ganzen zuwiderlaufenden Betätigung der Sonderinteressen und L ¿ ; 000 der betreffenden Währung notiert werden. , den{13. April 1923. A 10 000 Rhein. c im Aufgebosstermin am 13. Dezember 120 Taler =/360 4 für fkrafilos 9 r, mit der Aufforderung, des Cigennupes n i E LeriRguna D fals mgn R oggen, lofo, 920 000-2060 000, es, Inta-000 000-940 000. na “Sée Le Solin Tre D v E ntsdricht. 28. O4 Be a Di 1923, Befmittags o uhr, E erklärt. af ven 19, Weit 1928 lib durch cine] bei diesem Geridte „Puges entgegentreten müßte; i< bètone aber, daß es das tun wür e, un aa ( Entf :1.Qi ; elgien 80,65, weiz 25,66, Hollan 308, New York 4,6540, —— a E t E ins | bei dem untFrzeichneten Ge Ne>linghauseis, den 19. \ 3. R nwalt a rozeßbevoll« ¿war mit schärfsten Restriktionen ohne Ansehen der Person oder Firma. 960 000-1 000 000, Met-Liefera Ms s dee ay D Spanien 30,32, Italien 93,87, Deutschland 133 000,00, Wien 327 500, 8) Vekanntzuachung. 1922 ff., 4 10 800 gallesher Bankverein va lassenen Rech

: : und die Ukkunden vorzulegen, widrigen- as Amtsgericht. i veriketen zu lassen. Zum Zwe>e Wir hoffen, daß das in der leßten Woche erfolgte Emporschnellen loko, 940 000—1 000 000. Bukarest 985,00. Fer Pionier Leo \Grigalinus vom | Yftien Nr. 75 351/5, 74 E 18 Nba falls die Krafiloserklärung der Urkunden rh S f 3 1 lssen vird diesex

3 je i i j j : i zl ; | i önigsberg i. Pr., | 9/1200, 4 Wege über Lob S des Dollars und die in der Stüßungsaktion von der Neichsbank vor- i; aris, 23. April. (W. T. B.) Devisenkurse, Deutschlanz Msuierbataillon Nr 1Än Königs 9/1200, )/40 | erfolgen wird. Alle, weiche über Leben | 793691 Oeffentliche Zuftellung. 18 Tage befanntgemadt. genommene Aenderung der Taktik als ein lauter und ernster We>ruf „GChicago, 20. April. W ean Mai-Lieferung 1 165 112, 0,05É Bukarest —,—, Prag 44,60, Wien 21,50, Amerika 14,964, Fr am 10. Juli #899 in Gumbinnen, | Aktien Nr. 669, 68 4053, 6642, 7639/40 o Ls od dés Koslowski Auskunft geben (9 2 S pes Alsen in maus es Las age 9 empfunden werden und als solcher seine Wirkung tun wird, aber wir | Juli-Lieferung 1144034, Mais, ai-Lieferung 791 805, Fuli- Belgien 86,40, England 69,68, Holland 586,50, Italien 74,20, M ihnenflüchtig. ; = 6/1000. 1923, (Wp. 173/23.) | fönnen, werden aufgetordert, spätestens im | x;]12 Kreis Norden, ¿ebbevolmädh- | Der Gerichtssreiber des Landgerichts. balten es für geboten, ibm au auf dem Gebiete der engeren Reichs- | Lieferung 811 884. Schweiz 272,00, Spanien 230,00, Sto>holm 401,50. : önigsberg i. PF., den E 1923. Berlin, den 23. 4, ae a L Us Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu tigter: Rechtsanwalt Knolltt in Aurich, R Lankpolitik dur< eine starke Erhöhung des Diskonts die \chäârfste Kartoffelpreise der Notierungskommissionen des Deutscen Amsterdam, 23. April. (W. X. B.) Devijenkurse. London Amtsgericht &.Abt. 22 a, Der Polizeipräsident. Abteilung TY. E.-D. wid Sa ï flagt gegen feine Ehefrau, Räthe Aissen, | [9854] Oeffentliche Zuste “qu: A L Mahnung, die wir aus\prechen, und das stärkste Warnungssfignal, das Landwirtschaftsrats. Erzeugtrpreife für Speisekartoffeln in | 11,894, Berlin 0,00,89, Paris 17,074, Schweiz 46,374, Wien 0,0036 S e 10508] Neibenbud, den E April 1923. geb. Etn zuleßt wohnbest in Norden, | Elisabetha Mango as D Necht8s wir aufrihten fönnen, unmittelbar folgen zu lassen. Sie ist also Mark je Zentner ab Verladestation: Kopenhagen 48,25, Stockholm 68,35, Christiania 45,75, New Yort M0030] Beschluß. (10: rom$uen: Mäntel zu Das Aratsgëricht. Abteilung IL. Baunmstraße 5, jet unbekfinnten Aufent- | Lambrecht, Klägerin, verFreten dur eine der Maßnahmen, die geboten find, um die Stüßungsaktion, die weiße rote gelbfleisch 290,90, Brüssel 14,774, Madrid 39,15, Italien 12,65, Budapest M Ar Kraftfahrer Kohann Jankiewlez, | Abhanden ge Qu ¿ Maschinea- balt, unier. der Bebaudtung, daß fie | antrait eing in Frankénthal, hat gegen elei uod lange notwendig ist, von den Hemmungen du Vehtcien, Kartoffeln 1 Prag 7,574—-7,65, Helsingfors 7,00—7,15. E 11 Ben LOE R Lu! G e Nees 89 "6/1000 und |{9851i] Aufgebot dur Beilegung éines falschen Namens } ihren ‘hemann I@ffob Mangold, denen fie in leßter Zeit ausgesebt Ne U Berlin, 20. April : 1900 1900 2200 Zür ih, 23. April. (W. T. B.) Deviseukurje. Berlin 0,02,10, üter bei der 2, Komp. der 4. e S E (12 000 Görli er Waggon- [ Der Lehrer Pau Märker in Meusel- vor dem Stardesamte gftäusht und daß | Lacierer, zulegt in Nglistadt a. H. wohns Dazu ommt ein Zweites Der trob allen Restriktionen stark Stettin, 20 April: 1800 1800 2100 ablen 0,00,774, Prag 16,42, Holland 216,00, New York 5,51, elung in Magdefurg, z, Zt. flüchtig, d K 7811 4 45 297, | wi at, Naclhlaßpftger hat beantragt, | sie von der Bebörde ugfer diesem Namen | haft, jeßt unbekannte“ Aufenthalts, Bes aunebmende Bestand der Reichsbank an Wechseln und die noch Magdeburg j London 25,66, Paris 36,774, Italien 27,30, Brüssel 31,75, Kopen Min nah Art. L 5 #2 des Gefeyes vom | fabrif-Aftien Kars 14, E 4 Veri Golenen Swosser Karl G rn | wegen Diebstahls versflgt werde und daß | klagten, Ehescheidun sflage „Etboden mit gewaltigere, zu geradezu phantasti|hen Ziffern ho<hwahfsende Zu- 19. April: 2000—2200 2000—2200 2300——2500 | bagen 104,25, Stodholm 147,50, Christiania 98,75, Madrid 84,15, Dn) lugust 1920 füFfahnenflüchtig erklärt. | 45 508/14 = 4.4923. (Wp. 172/23.) | D Trommsdor geboren am | fie den Haushalt in Fder Weise vernach- | dem Antrage: Das/Landgericht wolle ib ame I E E, e L e ante sd Erfurt, 19. April: 2300 2300 2600 es Bes e A E N Bukarest —,—, Agram —,—, p gp en cin elt Didier Der Delimipeäsident Abteilung IV. E.-D. 7 März 2. [den verschollenen | [ässigt habe, mit de ntrage auf An- aues i. A Mo A ger ren ceihébank und des Papiergeldumlaufs wirkten ja an fi der Stüßzungs- r n, 16. April: 1800—2100 1800—2100 1800—2100 arshau 0,01,15, Belgrad 552,50. wesenheit vor . are ;, edri romms- | fe r Ehe fd Chescheidung. Der | geschieden. 2. Z ation entgegen, und der hinter den Zinssäßen des Geldmarkts weit zurüd- Sin Me 8 M ay openhagen, 93. April. (W. T. B.) Devijenkurjc. Mbhluß is ei mar im Reich8anzeiger [10509] Fleischer Friedri Aheodor T fe<tung der Ch buldigen Teil erflärt 3. Der Beklagte

; : tember 1866, | Flä adet die Peklagte zur’ mündlichen ] : bed Nopllalwaet -gebbren, ie Cet L S Frau Ie oa 900 73800 2000-2100 | London 24,64 New Pork 5,81.00 e r mal i “s eig gs O Abhanden gekommtu: Kassenquittung eine O woa ny Sömmerda, Des Rechtsstreits vor die | hat die Kosten / des Ee it zu den Kopitalmarkt gehören, in ungemessenem Umfange und immer Hannover, 20. April: 1900 1800 2500 Antwerpen 30,60, Zürich 96,39, Rom 26,40, Amsterdam 207,60, M uxiger zu veröffentlichen. : j 2%. 5. Jl über 4 3000 für tot zu erklären} Die bezeichneten | pri I er des Landgerichts in | tragen bezw. de> Klägeriù zu erstatten. ftitmisäienen au< durch \{ärfste Kreditrestriktionen nit immer ab- B u, 19, April: 1700 1700 Stoholm 141,90, Christiania 94,50, Helsingfors 14,80, Prag 15,80. M Nagdebur@f, den 17. April 1923. Slse Bergbau Vorzugsasien, Ausgabe 1921, aufgefordert, c 9, Juli 4923, Vor- | Die Klägerin Jadet den Beklaaten Lr zuwehrenber Weise auf die Reichsbank, Die Diskontpolitik muß be- Köln, Nh., 20. April: Rheinische weiße 2200. Sto>kholm, 23. April. (W. T. B.) Devisenkurje. London Landgeri 2. Strafkammer. æ, j ausgestellt von der Mifteldeuts<en Credit- spätestens in dem /auf den 30. No- | mittags 104 hr, mit der Aufforderung, | mündlichen Vewhandlung des E F strebt sein, au< diese Wirkungen abzushwähen. Eine s<{arfe München, 16.—21. April : Aus Oberbayern 2000—2650, aus 17,40, Berlin 0,01,50, Paris 25,05, Brüssel 21,80, \{<weiz. Pläye ßêhnemann® Klebe. Gruni>. bank für Karl Noa>, falle a. S., Mans- vember 1923, /Mittags 12 Uhr, | si dur ei bei diesem Bericht zu- | in die Sißung r I. Zivilkammer de Erhöhung des Bankdiskonts wird, wie wir hoffen, dazu bei- | Niederbayern 2100—2400, aus Oberpfalz 2100—2400, aus Schwaben | 68,10, Amsterdam 146,50, Kopenhagen 70,65, Christiania 66,90, C IC E U | s

traße 50. iht an- tsanwalt als Prozeßbevoll- | gerihts Frank$thal vom Dounerstag, cragen, „daß die flüffigen und verfügbaren Privatkapitalien | 3200—2600, aus Unterfranken 2000—2200. Für Kartoffeln ab Washington 3,74,00, Helsingfors 10,40, Rom —,—, Prag 11,25. de Kanonier Josef\Sö le Berlin, Le 23. 4{ 1923. (Wp. 171/23.) | vor den . Uners E ie nas i E A treten zu lassen, den 12, Jyli 1923” Vormittags in erhöhtem Maße einen Anreiz finden, si< der Anlage bayerischer größerer Städte nahe gelegenen Stationen wegen illigerer Christiania, 23. April. (W. T. B.) Devisenkurje. London 1 Yatterie 3. (Preuß illerie- | Der Polizeipräsident. Abteilung IV. E.-D. | Xa : g Todeserklärung erfolgen 12. April 1923. 9 Uhr, im Fleinen Sißungssaale,

in unverzinslichen NKeichsshazanweisungen zuzuwenden, um dadur 6 ô E 26,08, burg 0,02,25, Paris 37,35, New Yort 5,60, Amsterdam , Mz N ; iber des Landgerichts. | der Aufforderuig, einen bei dem Prozeß- fecle «Gelder zu binden, die Verfnappung des Gelèmarktes zu Se Jap MEALERE SOUPRA DIA, Dritie 219,50, Sürid 101,76, Delsingfors 19.60, Antwerpen 32,50 Glot- Ynents, geboren f viasaz dee Staats: | [10510] wis, O tai Ea 7 en. ie

ichte zugelassenen Rechtsanwalt zu bes S , i : ; Schlachtvie eise in Mark für den Zentner : P atttts: \uttfau, wird auf A Z Abhanden gekqumen: 4 2000| Leben oder T#d der Verschollenen zu L - eri elaf : Vet u de S nrag Ma u ae Veiealgen politisihen und < la d hpr Mh b C EN E 3 holm 150,25, Kopenhagen 106,00, Rom —,—, Prag 16,75. ivaltshaft für fahnenfMüchtig erklärt. Berlin e bali Maschinenbau A.-G.- | ertcilen vermöfen, ergeht die Aufforde- | [9370] Oeffentli>fe Zustellung, stellen Die ößentlihe Zuftellung wirtschaftlichen Faktoren, die in der Lage sind, zur Bebebung ihrer Berlin Hamburg Köln, Rh. Mannheim ; êhweidnig, n 17. ci 1923, Aktien Nr. 98 429/39 - Div. E f rung, spätestens im N dem 98 gen L ob, a) De con bn d, Weit 1923. Kredit- und Kapitalnot dur< kurz- oder langfristige Anleihen oder 21. April 19. April 16. April 16. April London, 23. April. (W. T. B.) Silber 327/15, Silber auf Das Amt . Berlin, den 23. #. 23. (Wp. 170/ ) | Geriht Anzeigk zu m e J 1923 é 18 Daus Rats I | Do Geriblolürüher bas Landgeri, dur< Erhöhung ihres Gesellsaftekapitals an den Kapitalmarkt In 1000 Lieferung 32/5. : L Der Polizeipräsidkut. Abt. 1V. E.-D. Sömmerd pen L #. Le t . D o Ei Rechtsanwalt | oes s\chreiber Les beranzutreten, diesen Weg beschreiten, ehe sie mit ihren Ansprüchen Ochsen 290—270 270—300 270—290 270—280 : Wertpapiere. / [10511] s amtêgeritl. N ‘Peliborn in Beclin 8159, Cottbuser | C ba Sen her ElaltawiMaria Dotoillén an die Reichébank und Darlehnskafse herantreten, die niht dazu 210—230 280—300 240—260 Hamburg, 23. April. (W. T. B.) (S{hlußkurse.) Brasilbank Abhanden gekodamen: M 2000 Damm 2, gegen ihren Ghemann, den G eA eb. Be1 anffurt a. M., da sind, [langfristige oder dauernde und an den Kapitalmarkt gehörende 170—190 210—260 230—260 180—220 190 000, Commerz- u. Privatbank 15 100, Vereinsbank 9500, Lübe>— J O1 b f B CT'o o erg Mad Rb arl: Allica | [9880] da 15 20 gen fhren Ghemaun, den Bu s s i: Ba hun a Me Bedürfnisse dur<h Ausgabe fiktiven Geldes zu befriedigen. 150—160 140—200 150—1874 140—170 Büchen 40 750, Schantungbahn 9500, Deutsch-Austral. 101 000, Ham- || ae D e, Nr. 14 391/92 4000 Waren-| Die Witwe Emma Tklignex, geb. Glaubihz, ut Ms Ferustraße 104a wohnhatt, jeyt | en eme i Penesvollmüctigterz Aus allen diesen Gründen Hält das Neichsbankdirektorium eine 230—240 220—260 260—270 9220—230 burg-Amerika - Paketfahrt 67000, Hamburg - Südamerika 171 000, Creditbauk-Aktien N/n. 5205/06, 9419/20. | in Groß Pantken, veifreten dur< den | ley Î 6 ami p Ma as E Berufungs gerin, L es ollmächtiaterz starke und ungewöhnliche Erhöhung des Diskonts für geboten und 200—230 170—210 200—220 200—220 Norddeutscher Lloyd 36 500, Vereinigte Elbschiffahrt 39 509, Calmon (sl und Fundsachen, reditba M ias e TTULE) [Medio Vial In Wineig, - bat | unbefannten Aufenthalts, fuier der Be Berufungsklägeri is : t hat deshalb beschlossen, den Diskont von 12 auf 18 9% beraufzusegen 160—180 120—170 140—180 180—200 Asbest 19 650, Harb Wi i 35 150, Ottensen Eisen Berlin, ENLD: bteil 1V eD. j beantragt, die am 28JJanuar 1878 in hauptung, daß sie der Q G.-B.), mit furt a. M., gegen ihren E Id babe daran aber ‘eine doppelte Bitte an die deuts<e Bankwelt 220—260 270—300 260—280 170—185 95 100, Alsen Zement C9 000. Sa Ee o 145 000, Mer> Guano Í 1 i d 1 Der Polizeipräsi Abteilung LV. E.-D. ans pt dige bersdollene Selma mibbantelt zal es Ps Ÿ - J mit E es pas v tbe seie zu knüpfen. Jh bitte die Banken zunächst, uns am Devisenmarkt ere 2e E anth 71 000, Dynamit Nobel 38 900, Holstenbrauerei 36 000, E Guinea Day e Ungen U. erg « E L O e 1000.4 Tilgner, grn nie A Vros N e 134. 93 Y Seentinr f 2 el Va annten _ Ps Su T4] r N una autken, für tot zu j L , ‘rau Luise Hönoio, seb. Fröhlich, in s das die Klage = Cal 9: as A wau eigerung. imerei-Aktie Nr. 613 dert, si< spätestens | 2. Frau Luise oiv, f !| Berufungsklägerin gegen/ das die lis i 210100 1120 | Soden Sale g Dage dee SAgS ed, 108 [netft Gewinnanieltinen v Df | (ear reo L Dezember 1988, |Clicsaw bei Frank uh Le Lese |abneitente Ursil derfehsaton ivar H 220 250 B Sale fre JdilWe Anilin 37 000,00, Ghem. esheim 30 00, d QUE E Dresden, den 22. Apri * | Vormittags 9 vor dem unter- in W. 8 Friedrichstraße 175 32 ingelegt mit 320—350 280—320 220— 0—3 M U, 2 Konstan; M 10 Uhr, an der ihtsstelle Berlin, | (CY A 1 2633/2 i; i iht i; mann, Berlin W. 8, F 1 : | 19. Januar 1923 Ber#fung eingeleg t R e E A A E 20 150— 150—180 250—270 Kleyer 11 500,00, Hilpert Armaturen 14 000,00, Pokorny u. , ter Nr. , l) 10512] widrigenfall3 d odeserflärung erfol gt rrvdlowe vage Ser\Aeidung, mit L b dem Klageantrag 140—160 90-130 220—290 | find 9400,00, Aschaffenburg Zellstoff 74 000,00, Phil. Holzmann in Berlin, Jab}sonskistraße 29, be- |[ l wurd: .4 2000 Aktien | wird. An- allÇ welche Auskunft über | in Mittenwa Si n E in erkennen, evt Gl e nichtig zu 195 L N j F ement 18 500, bene, im Grundbul# vom Königtorbezirk Verloren wn : . der Verschollenen zu er- | dem Antrage, die CH ju | erklären. Die ‘rufungsfläg 220—240 _—_ Badericbrit Wan 47 90000 3 ‘jo Mexikanische S (d 18 ann T 1098, Ten ide d ierfabetiailon i Asia a ot i Ö ergeht die Fe R AO in j Pian l M D den Beklagten zur Es 10006 s anl e Wn 498 A ürfki Loje —,—, Biab has a N L erunoMerrierts, 23477 und 2347f9 à A 1000 mit tp L M dem - Ge- [Guldig : : über ie Berufunß vor den fün E R 250—270 t 840. b E A . a i e Fronenrente 630, Malermeister/ Jakob Handwein gu | Couponsbogen ; E u g A A r 1983. D Fun eldo Reni p46. Bussewib, engt des HberlEeeritis ta Frantiurt Le 200—240 120—180 Zu rente , Februarrente 1420, _Desterreichis © 70 000 Ungarische Velin) eingetragfne Grundstü>, Vorder-| München, den #18. 1V. 1923, O m iciet a O C L Gi Arajel Q 2 auf hen FE, MEN ARIG, Be, C 7 310— 320 Eronenrente 7500, Anglobank 251 000 Wiener Bankverein 150 000, R ingebäude Mittelflügel, Lichthof Poliz&direktion. E sa A E H v Ar ey Ven Ae Aufforderung, Fs A en wal A8 340 340 3 L erC b (A , ; 02 000, wei C p fun Berlin ; Berlin, immersisaße , geg en Ar- Gericht zuge enen d na x e Bts Bos 20-818 | Bn fige 218000, ufen ogar Matin dni ntl A4 url 11% a M g (0 Buse si Be t acsiattet | in Berlin, ieglfunbekannien Aufenthalis, | Drewen n nTggen M lassen —240 330—340 280—300 |_—_— Wiener Unionbank 205 000 Ferdinand Nordbahn 18 200 000 rundÄeuermutterrolle Art. f, i hat das Auf- | Volkenrath, Kreis Düfen, wird gestattet, j in Berlin, nten Fusenthec t | Aftenzei E 280—300 260—310 300—320 270—280 Lloyd Triestina n “Oesterreichisde Staatsbahn 1 240 000 Süd» ß in Calcar, Kreis Kle a as ay Us Stell “f ines bi erigen Vornamens auf Grund de S8 1567 f. , : Frankfurt . M., den 17. April 1923, ; e E j a t, rrei L i des Kurscheins Nf. 77 des in 'ein- jan Stelle „feine 6 E E Untiate, an) Ede- ; ¿ M, den 17. Apuil 1923. 200-80 A0) 910-5800 260—280 67 200, Alptag / Me G E batte 4 gs Siemens Sie Bix s e ad eingeteilen Steinkohlen- E den V#fcnamen „Walter eius M E n: T R 86. 23. DerGerichts\<{ L 8 1 e ontan 1 vidIyutte ' \ i: /

; : Baden, ge- | zu füh L ; 5e Beklagten zur | [9770] Oeffentliche Zustellung.

Butter-otierungétomwissión un Verkebr mrnittes Geeeftellung de | Fern ima Murany 382 600, Wasfenfabrit 67 000 21/7 Uff legen im Kelle Hraf lautend auf den | Eschweiler, bens, Februar 1923. Nd o ua bs Me tastreits| Der Meserent amPluglei Ham Frans utter-7collerungétommission im Verkehr zwischen Erzeuger und Groß- ohen —,—, go - Kohlen , e :0 000, 9 Josef Borge|3s, Calcar, be- : LantFericht IT in Berlin, Hallesche ahwirth in : d E

Der Aufsichtsrat der Niederlausfißer Bank Aktien- handel. Fracht und Gebinde gehen zu Lasten des Käufers E Daimler 37 100 „Fosefsthal 260 M | Aufgebot. amen vor das Lanty Di

; i j . Erste imler , Skoda-Werke 929 000, Leykam-Jofe

gesells<aft, Cottbus, beshloß am 20. ds., einer auf den Sorte 7000 i: x d

: : y de ie 1. Zivil- | straße 41, Prozeßbevolknätigter : Rechts 12. Mai, Vormittags 11 Uhr, na dem Hotel Kaiseradler zu Cottbus awciie Sorte 6400—6600 4 Galizia 11 900 000. Ler Fabrikbesiger mil Müller zu | antragt. R o Urkun {| 19366] Bekauntinabin Ufer 29/31, Änd zwar zu 1 vor die 1. Zivi f E L R grbats) dux vem moge 7m ; ; , L

ümmli i f f 14, Juli

è iskont 1°!/g2- \mmlinghausen, vertr#en dur<h NRechts- | wird auf s Ç tizginister ermächtigt | kammer, al 109, auf den 1 * Maria Thberete einzuberufenden ordentlichen Generalversammlung die Verteilung e : tg det dana Tau L Pan ieder ändischt halt Rohrbedt zu mmersba<, hat | den 20. Dezember E „A N Ari 109 die minderjährige | 19283, zuf 2 vor die F ane Ren E [aAert, früher in E B dd Ut B d Ae p ra eE “9 tres i Borlin in M rek F L Proßhandelspreise Staatsanleihe von 1918 91/16, 8 oh i tere Sagen leing Sebot ee D “a Gattebt An, A übér Lien Aufgebotstermin Maria ÔHukbertine E E S e S 7A vilbames Stifte 207, Ee a. Maiy? zmzeit C

Die Süd deu eDodencreditbank, unen, | tn ELLIN. Um erter mi em Ei i : j - Jul - ! (e TUT ergbauf un u - | D! u M ; 3 22; Suli n _Kucthof, E l E Z «icher Verlafsun

E m Sago t entenisier l Cideltagoue A f Me gten jn cent dur u Se Berlin “v Brauten L niet Alueinide Petroleum 398,0, Polland-Ameril e tion zu Bochum Ó t 155 “üs A N bn omg anu en I naue L nas “S «lle des j Familien: s September AOAE Wap Î N, wos eme der Gle ct 1922 5 : er Zugang rug im Jahre urg des Neichsverbands des Deutschen Nahrungsznittelgroßhandels, | Linie 113,25, At ison, Topeka & Santa —,—, E en Us ' A 5 4 fände erfolgen wird namens Hermanns / den Familiennamen |u s Gerichte zuge- | auf WiederhersteQung der häuslichen Ge- 111 492598 „M, wogegen $2 872593 4 zur Rückzahlung gelangten, | E. V., Berlin. Die Preise verstehen sih für +4 kg ab Lager | —,— Southern lon —,—, Southern Railway 34,50, Unis le 1500 4 beangragt. Der Inhaber | erklärung der UrkFn e l 1993 hte Steinhauer“ zuführen. ur nen bei diesem Geri ba m in\ haft. Der\ Kläger ladet die Bes o daß sih der Gesamtbetrag dieser Darlehen bei Jabhress{luß auf | Berlin. Gerstenflo>en, lose —— bis —,— M, P tuedat V tates Steel Gorp. 108,00 Urkunden wird a f eforbert, spätestens | Mörs, den 16.Ylpril 1923. o ans: 14 il 1923, e &ht8anwalt als Prozeß Do s R s erhandlung des 76 824 029 (mehr 58 620 000) 4 stellte, wovon 340 033 426 4 auf | lose 985,00—1100,00 4, Gerstengrüge, Lose 965,00 1020 00 a fe: Paal S E E E hem auf den D (Februar L9LS, Res i Ta Amtsgericht. mächtigten Wrtreten zu laffen. Zum Zwecke * klagte zur mündlkhen in. Bayern gelegene Besizungèn entfallen... Die als Pfandbriefde>ung * flo>en, lose 1080,00—1150,00 4, Hafergrüge, lose 1100,00—1150 90 Æ, s "lags 12 hr, Fem unterzeineten i

hin auf Vorrat oder für Devisen, die sie abgestoßen hatten, mit | gingen die Getreidenotierungen \<harf in die Höhe, am 18. und zentrale: Amsterdam 27 810,00 G, Berlin 2,53 G. Kopen cimächti entfert zu haben în der Nr. 21 197 zu 1200

19. April zusammen der Weizen etwa 11 000.4, der Roggen 9000 .4, hagen 13 310,00 G, London 330 500,00 G., Paris 4749,00 G. idt, sich der on ihm übernommenen

wo eo eo.

O A T ARoO Tor Ao TE

ai Sant au u a Nane Nez Nau Narr Cie N zt N aat

Deo oo

mit ihrer ganzen Kraft und ihrem ganzen Einfluß zu unter- stüßen und insbesondere ihre Börsenvertreter aufs bestimmteste anzuweisen, keinerlei Devisenaufträge an der Börse zu geben, die ni<t einem wirklichen Bedarf der Wirtschaft und des Verkehrs entsprechen. Und weiter habe ih die Bitte aus- zu\preden, daß die deutshe Bankwelt bestrebt tein möge, die Hemmungen und Verteuerungen, die eine solche Diskonterhöhung auf dem einen oder anderen Gebiete mit \si< bringen muß, die aber im allgemeinen Interesse in Kauf genommen werden müssen, dur eine entgegenfommende Zins- und Gebührenpolitik zu mildern. Das Neichsbankdirektorium gibt si< der Erwartung hin, daß die beschlossene Diskonterhöhung niht au< für die Bankwelt das 6 Signal bedeuten werde, ihrerseits der gesamten Kundschaft ten Weidemast Kredit, der jeßt bereits mit den doppelten und -dreifahen und teil- i weite noch höheren Spesen als bei der Reichsbank belastet ist, die, | Schweine wenn au< dur die wachsenden Unkosten der Banken hervorgerufen, - doch für große Teile unserer Wirtschaft bereits bis an die Grenze des Tragbaren herangeben, entsprehend weiter zu verteuern. Wir möchten annehmen, daß die Vereinbarungen zwischen den Banken über die &estsezung der Zinsen, Gebühren und Provisionen es obne weiteres ermöglichen, diefem Wunsche der Reichsbank im Juteresse der deutschen DBVolfroirtichaft nachzukommen.

ooo enu uu.

———

. D S: L E E J * e.“ e «s o