1923 / 97 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Peters Union A.:G., Frankfurt a. M. (früher Mitteldeutibe Gummimwarenfabrik [11285] Louis Peter A.-G.)

„# 65 000 000 zum Bezuge angebotene neue Aktien.

Das bei Ausübung des Bezugsrechts zu entrichtende Pauschale für die Abgeltung der Bezugsrechtssteuer beläuft sich auf 165 9%, o daß sih der Bezugspreis tür jede junge

ftie auf 1300 0/9 plus 200 9% Kosten- anteil zuzügliÞh 165% Pauschale, zu- sammen also 1665 9/6, zuzüglih Börsen- umsaßzsteuer stellt. Ablauf der Bezugs- frift am 28. April 1923.

Frankfurt a. M., im April 1923.

Peters Union A.-G.

[11271] Astrawerke Aktiengesellschaft, Gent: Gemäß Beschluß der außerordentlichen Generalversozumlung bom 29. 3. 1923 sept \i< der Auffichtsrat aus fünf Per- onen zusammen, und zwar wie folgt: Rechtsanwalt Hermann Freigang, Chemnitz, Vorsitzender, Fabrikbesißer Ostar Philipp, Chemniy, ftellv. Vorsitzender, Kommerzienrat CarlNathgeber, Markers- dorf, Bez. Leipzig, Fabrikbesißer Stadtrat Paul Lange

Chemniy, Wilhelm Dannhof,

Bankdirektor Chemnitz.

Betriebsratsmitglieder gemäß $ 70 des B -N.-G. sind im Aufsichtsrat nit ver- treten, da bei der Firma kein Betriebsrat besteht.

In derselben Versammlung ist die Er- höhung des Grundkapitals um .4 10000000 auf M 17 000 060, zerfallend in 1000 Jn- habervorzugeaktien zu je F 1000 und 16 000 Jynhaberstammaktien zu je (6 1000, beschlossen worden. Die beschlossene Er- höhung des Grundkapitals ist erfolgt. Ein- tragung ins Handelsregister des Amts- gerihts Chemniy am 11. 4. 1923.

Der Vorstand. J. E. Greve.

[11360]

Tagesordnung zur außerordentlichen

Generalversammlung der Aktienbrauerei

Union zu Trier am Dienstag, den

15, Mai 19283, Vormittags 11 Uhr,

auf dem Geschäftszimmer der Brauerei in Trier:

L. Kapitalerhöhung. Das Stammkapital foll um 800 000 erhöht werden dur Ausgabe von 800 Stammaktien.

11. Aenderung des $ 10 der Sazßungen, betr. Zahl der Aufsichtsratêmitglieder.

117. Aenderung des $ 18 der Sazungen, betr. die Bezüge des Aufsichtsrats. 1V. Aufsichtsratswahl.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge-

neralversammluug teilzunehmen beabsih- tigen, haben den Nachweis über den Besiy der Aktien gemäß $ 22 der Statuten zu liefern und die Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung in die auf dem Geschärtszimmer der Brauerei auf- gee Liste eintragen zu lassen und die egitimationskarten daselbst in Empfang zu nehmen.

Trier, den 23. April 1923.

Der Aufssichtszat. Generaldirektor Stein, Vorsißender. Der Vorftand.

C. Frinken. H. Thomas.

[11070 i Lober's FleischwerkeA.G., Bobingen.

Die ordentlihe Generalversammlung vom 18. April 1923 hat beschlossen, das Grundkapital um 4 8000 000 durch Ausgabe von 8000 neuen auf den Inhaber lautenden, vom 1. Sanuar 1923 ab ge- winnbere{htigten Aktien zu je M 1000 unter Ausschluß des geseßlihen Bezugs- re<ts der Aktionäre zu erhöhen.

Die neuen Aktien wurden von einem Konfortium . mit -der Verpflichtung über- nommen, 4 4 000000 den alten Aktio- nären - zum Kurse von 750 % zuzüglich eines Bezugsrecbtsstenerpauschals sowie des Börsenumsaßtzstempels in der Weise anzubieten, daß auf drei alte Aktien eine neue Aktie entfällt.

Nachdem die Durchführung der Kapitals- erhöhung in das Handelsregister ein- getragen ift, fordern wir die Aktionäre auf, das Bezugsrecht unter folgenden Be- dingungen auszuüben :

Die Anmeldung muß bei Vermeidung des Ausfc)lusses des Bezugsrechts in der Zeit vom 27. April 1923 bis einschließli< 18. Mat 1923

in Augsburg : bei der Bayeri)chen Vereinsbank Filiale Augsburg, bei der Baverishen Diskonto- Wechselbank A. G, in Berlín und Dresden :

bei der Bank tür-Brauindustrie erfolgen. Bei der Ann:eldung sind die Aktien, auf welche das Bezugsrecht aus- geübt werden so!!, ohne Gewinnar teil- scheinbogen mit doppeltem, arikhmeti\h geordneten Nummernverzeichnis zur Ab- sfempelung vorzulegen. Die Ausübung des Bezugérecbts erfolat an den Schaltern der genannten Bauten provisionéfrei. Falls die Ausübung des Bezugérechts im Wege des Briefwech1els {lattfindet, wird die übliche Bezugsprovision in Anrechnung gebraht Das Pauschale für die Bezugs- re<!tésteuer wind unmittelbar nah der leßten Notierung des Bezugsrechts in Augsburg bekanntgegeben. Der sich darnach) . ergebende Bezugépre1s ist zuzüglich Börsen- umsatzsteuer vom 15. bis 18 Mai 1923 bei den Bezugestellen einzuzahlen. Die erfolgte Zahlung wird dur< Kafsengquittung beicheinigt Die Aktien werden jpäter gezen Rückgabe dieser Quittung aus- geliefert. Die Bezugsstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Bezugsrechten zu vermitieln

Augsburg, den 24. April 1923,

Dex Vorftand,

und

[11359] Nachtrag. E. Otto Dietrich, Nohrleitungsbau- A. G. Bitterfeld.

Zu der in Nr. 92 dieses Anzeigers be- fanntgegebenen Tagesordnung unserer am I ai 1923 ertolgenden Generalver- sammlung tritt als

Punkt 4: Sonderabstimmung der Stamm-

und Vorzugéaktien über die Abände- rung des $ 17 der Saßung.

Der Aufsichtsrat. Otto Körner, Vorsißender.

[11216]

Porzellanfabrik zu Kloster Veils- dorf, Kloster Veilsdorf, S.-M.

Im Nachtrag zu unserer Bekanntk- machung vom 10. April betreffs Ausübung des Bezugsre<hts auf 4 1 750 000 neue Aktien unjeres Unternebmens machen wir hiermit befannt, daß das Pauschale für die Bezugérechts\steuer niht 4 1840, fon- dern H 3680 betiägt. Jeder beziehende Aktionär hat sonach für jede zum Bezug gelangende neue Stammaktie den Preis von 5000 zuzügli<h A 3680 Pauschale für die Bezugsrechtsteuer und Schlußnotenstempel zu entrichten.

Kloster Veilsdorf, S. -M., den 23. April 1923 Porzellanfabrik zu Kloster Veilsdorf.

Bartenstein. Nestler.

[11337] Nürnberger Lebensverficherungs8- Bank Aktiengesellschaft in Nüruberg.

Die Aktionäre der Nürnberger Lebens- versiherungs-Bank in Nürnberg und die zutrittsberehtigten Versicherten der Bank werden zu der am Montag, den 14. Mai d. JF.,- Nachmittags 3 Uhr, im Bankgebäude hierselbst stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesordnung: 1. Erhöhung des Grund*apitals um einen Betrag bis zu 18 Millionen Mark.

2. Vollständige Neufestseßung des Ge-

sellssha|\tövertrags, insbesondere der 8&8 2— 9 (Grundkapital, Aktien, Aktio- nâre), $8 10—25 (Veriafsung und Geschäftstührung der Gejellschaft), 8&8 26—29 (Gewinnverteilung, Rüde lagen).

Nürnberg, den 25. April 1923.

Der Aufsichtsrat. Alexander Graf von Faber-Castell, Vorfißender.

[11297]

Außerordentliche Generalversamm- lung der ,„Neptun““ Sauerstoff-Aktien- gesellschaft zu Nostox im Sitßzungs- saal ver Neptunwerst.

Die Aktionäre der „Neptun“ Sauer- stof) -Aktiengesellshaft zu Rosiok werden hiermit zu einer außerordentlihen Gene- ralversammlung auf Sonnabend, den 26. Mai 1923, 1 Uhr Mittags, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um bis zu nominell M 61) 000 000 Inhaberaktien.

2, Beschlußfassung über die Einzelheiten der Aktienausgabe und Aenderung des $ 4 des Gesellschaftsvertrags dur< Richtigstelung der Grund- fapitalsziffer.

Die Herren Aftionäre, die an der. außer- ordentlihen Generalversammlung teil- zunehmen wünschen, wollen ihre Aktien bis zum 21. Mai im Büro der Gesellschaft zu Nostock, bei der Commerz- und Privat- Bank, Filiale Nostock, oder bei der Firma Ernst Beyer, Hamburg, Schauenburger Straße 49/53, vorzeigen und dagegen die Stimmkarten in Empfang nehmen.

Der Vorsiand der „Neptun“ Sauerstoff-Aktiengesell schaft. H. H ill.

[9993] Krélewsko Fucka Gazownia n. A.

Die Aktionäre werden hiermit zu der aut Dienstag, den 15. Mai 1923, Na<h- mittags 5 Uhr, im Hotel Graf Reden in Króöl. Huta anberaumten dritten ordent- lichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens ‘drei Werktage vor der Generalversammlung bei der Oberschlesishen Disfontobank A. G., Króu Huta, ul. Sobieczkego 1, oder bei der Berliner Handelsgesells<haft in - Berlin, Behrenstraße 32/33,

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einreichen und

b) ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs)\cheine der Polska Kasa Krajowa poiyczkowa oder eines Notars hinterlegen und bis zum Schluß der Ge- neralversammlung daselbst belasen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Borstands über das ver- flossene Geschäftsjahr

2. Bericht des Auisichtsrats über die Prüfung des Geschästsberihts und der ZJahresre<hnung..

. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das verflossene Geschä!tsjahr.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

; ZeiGlupsassung über die Gewinnver- eilung.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktientapitals und die Auégabe neuer Aktien.

Aenderung der Satzungen Streichung des $ 10 Absayz 2.

. Wah] von Autsichtsratsmitglièdern.

. Verschiedenes.

Król. Huta, dnia 20 April 1923. | Der Aufsichtsrat.

Brahl.

dur |

[11269]

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß das Betriebsratzmitglied Heir Friy Biener, Demnitz, aus dem Aufsichtsrat unserer Ge)ellshaft ausge\chieden ist. An seine Stelle ist Herr Bernhard Dreb! ler, Gommern, ist in den Au1sichtsrat einge- treten. :

Niedersedliz, am 24. April 1923

Sachsenrwoerk, Licht- und Krat{t-Aktiengesellschaft. Glauber. - Sarfert.

[11277] Blexer Damvfziegelei A.-G., Ellwürden.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zvr ordentlichen - Generalver}|ammlung auf Freitag. den 18. Mai 1923, Mittags 12 Uhr, im Hotel Friesisher Hof zu Nordenham ein.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewiyn- und Verlust- re<hrung und des Nevisionsberichts.

2. Genehmigung der Bilanz und Be- \{lußfassung über Verwendung des Reingewinns.

3. Enilastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4. Beichlußfassung über Aenderung des

21 des Statuts.

5. Autsichtsratswahlen.

Zur Ausübung des Stimmrechts ist die Hinterlegung der Aftien beim Bank- geshäft H. Bulling, Ellwürden, oder bei dem Hausmann Hinrich Hergens, Nanzen- büttel bei Berne, bis zum 16. Mai 1923, Mittàägs 12 Uhr, erforderlich.

Ellwürden, 24. April 1923.

Der Vorstand. H. Bullina. v. Eime.

[11403]

Vergische Kleinbahnen A. G., Elberjeld.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdur< zu der am Diens- tag, den .15.. Mai 1923, Vormittags 104 Uhr, im Nathaus zu Elberfeld statt- findenden fünfundzwanzigsten Generalver- fammlung eingeladen. j

Tagesorduung : 1. Geschäftsbericht des Vorstands. Vor- lage der Vermögensübersiht und der Gewinn- und Verlustrehnung. 2, Bericht des “Aufsichtsrats über die Prüfung der Vermögensübersicht. 3 Beichluß über die Genehmigung der Vermögensübersi<ht und die Ent- lastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre bere<tig1, welche ihre Aktien spätestens 2 Werktage vor der Generalversammlung bei der Ge- sellschaft selbst, bei der Continentalen Ge- sellshait für elektrishe Unternehmungen in Nürnberg oder bei den Bankhäusern : _ Bayerische Vereinsbank . in München, Commerz- und Privat-Bank A-G. in Hamburg, von der Heydt - Kersten & Söhne in Elberfeld - binterlegt und“ bis zum Generalversamm- lungstage binterlassen haben. Die Hintetleaung eines Hinterlegungs- scheins der Reichsbank hat dieselbe Wir- Fung wie diêè der Aktien felbst.

lberfeld, den 19. April 1923.

* Der Vorstand. Uhlig. König.

[11396]

Zuerfabrik Aktien - Gesellschaft

in Demmin.

Zur ordentlichen Generalversamm- lung werden die Herren Gesellschafter hiermit auf Dienstag, den 15, Mai d. J, Nachmittags 12} Uhr, nach Gasthof „König von Preußen“ in Demmin ergebenst eingeladen.

Die Herren Inhaber von Aktien Lit. A brauchen 1hre Aktien zwe>s Ausweises nicht vouzulegen, da hierfür das Aktienbuch maßgebend ist. Die Herren Fnhaber von Aktien Lit. B müssen indessen ihre Aktien dem in der Geueralverjammlung das Protokoll führenden Notar zur Ausübung ihres Stimmrechts vorlegen.

Tagesordnung :

1. Schriftlicher Bericht des Auffichtsrats.

2. Bericht des Vorstands üper das Ge- schäftsjahr 1922/23 untêr Vorlegung der Bilanz. 4

. Bericht der Rechnungsprüfungskom- mijsion nnd Antrag auf Erteilung der Entlastung für das Geschäftsjahr 1922/23.

- Beschlußfassung über die Verteilung des Neingewinns des Geschäftsjah1s 1922/23.

. a) Neuwahl für das nah der Reihe ausscheidende Vorstandsmitglied Herrn Rittergutébesißker C. Dudy-Cleßzin bis zur Generalversammlung 1926.

b) Neuwahl für die nah der Neihe aué]cheidenden Mitglieder des Auf-

sichtsrats, die Herren Stadtrat N.

Drascher-Demmin und Oberanit-

mann A. Müller-Kl. Lehmhagen und

das Ersatzmitglied Herrn Erbpächter

C. Schlapmann-Barlin, sämtlich bis

zur (Generalversammlung 1926.

- Wabl der Nechnungsprüfungskom-

mission für das Geschätitsjahr 1923/24

(z. Zt. „die Herren R Drascher-

Demmin, Dr Gefsellius-Demmin

und R. Beerbaum-Erdmannéhöbhe).

.- Wahl eines beeidigten Bücherprüfers (z. Zt die Allgemeine Treuhand- Aktien-Gesellschaft) für das Geschäfts- jahr 1923/24.

8. Genehmigung zur Uebertragung von Aktien Lit. A.

Demmin den 23. April 1923.

yon Schwer iu.

Der Vorfißende des E

[11404] Schwebebahn Vohwinkel-Elberfeld- Barmen A.-G. (Schwebebahngesellshaft), Elberfeld Die Aktionäre un!erer Gesellschaft werden hiermit zur ordentlihen Generalversam ms- lung auf Dienstag, den 15. Mai 1923, Vormittags 104 Uhr, in das Rathaus zu

Elberfeld ergebenst eingeladen. TagesLordrung : 1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Berluitre<nung nebst Geschäftsbericht. 2. Bericht des Autsichtsrats über die Prüfung der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustre<nung. 3. Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<nung. 4. Gntlastung des Vorstands und des Au!sichzsrats. 5. Wablen zum Aufsichtsrat.

Elberfeld, den 24. April 1923. Schwebebahn Vohwinkel-Elberfeld- Barmen A -G. (Schwebebabngesellshaft). C. König. H. Uhlig.

E H sellschaft utrix-Aktiengese aft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 15. Mai 1923, Vormittags 10 Uhr, im Büro des Herrn Justizrats Leo Kaß zu Berlin, Mohrenstraße 7/8, stattfindenden ‘éo Generalversammlung einge- aden.

Tagesordnung :

1. Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensstand und die Verhält- nisse der Gesell|<aft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Geschäfts- jahrs nebst dem Bericht des Aufsichts- rats über die Prüfung des Geschäfts- berihts und der Jahresre<nung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das verflossene Geschäftsjahr.

. Beihlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

9. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalyer- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- re<tigt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bei einem deutschen Notar oder bei dem Bankhause N. Helfft & Co, Berlin NW. 7, Unter den Linden 52, hinterlegt haben. |

Berlin, den 25. April 1923.

Der Aufsichtsrat. Leo Kat.

[11263] h

Kraftwerke Westsachsen, Aktien-

gesellschaft, Zwickau / Sa.

Bet der am 9. April 1923 vorge- nommenen notactellen Auslosung von Teilschuldverschreibungen unserer 43 ‘oigen Anleihe vom Jahre 1910 wurden folgende Nummern gezogen:

22 Stück à M 1000, und zwar: Nr. 2026 2060 2121 2165 2192 2199 2214 2283 2301 2342 2429 2462 2464 2472 2495 2497 2522 2589 2631. 2662 2700 2979.

24 Stü à M 500, Nr. 3065 3084 3097 3109 3123 3193 3223 3256 3283 3406 3426 3555 3557 3632 3809 3826 3869 3884.

Ferner wurden in der am 16. April 1923 vorgenommenen notariellen Aus- losung von Teilschuldverschreibungen der 43% igen Anleihe vom Jahre 1912 der ehemaligen Vogtländischen Elektrizitätswerk A.-G. in Bergen i, V. folgende Nummern gezogen :

22 Stü>k zu #4 1000, und zwar: Nr. 248 266 283 439 490 629 725 762 768 769 770 795 796 806 807 808 830 900 922 986 987 988,

12 Stü>k zu 4H 500, und zwar: Nr. 1083 1084 1130 1133 1134 1156 1173 1222 1237 1430 1453-1494.

Die Auszahlung dieser ausgelosten Teil)\<uldver|hreibungen erfolgt auf Grund der Anleihebedingungen mit einem Zu- schlage von 29% des Nennwerts, also 102%, vom 1... Juli 1923 ab, mit welchem Tage die; Verzinsung aufhört,

in Dresden :

bei der Dresdner Bank,

bei dem Bankhaus Philipp Elimeyer,

bei der Sächsischen Staatsbank,

bei der Direction der Disconto-

Gesellschaft Filiale Dresden, in Berlin: bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, - i bei der Dresdner Bauk, bei dem A. Schaaffhausen's{ ei dem ; aaffhausen'’schen Bankverein A.-G., in Leipzig: bei der Dresdner Bank; bei der Sächsischen Staatsbank, in Zwickau ; bei der Dresdner Bank, Filiale Zwickau,

bei der-Sächsischen Staatsbank

gegen Einlieferung der betreffenden Teil- \huldverschreibungen und der dazugehörigen noh nicht fälligen Zinsscheine nebst Er- neuerungss{ein. \ Werden später fällige Zinsscheine nicht eingeliefert, |o wird deren Betrag vom Kapitalbetrag gekürzt ünd bis zur Ein- lôsung der Zins)\cheine zurückbehalten.

Rückständig, sind noh von der 44 9/6 Anleihe vom Jahre 1910;

Gelost zum 1. 7. 1921: Nr. 2359 und 2360 à M 1000,

Gelost zum 1. 7. 1922: Nr. 2169 2473 2988 2657 2667 2764 à M 1000, Nr. 3036 3612 3614 3983 à M4 500.

Zwickau i. Sa., den 23. April 1923.

Kraftwerke Westsachsen, Aktiengesellschaft, Zwickau, Hille. Grohmann.

und zwar: 3110 3112 3334 3350 3758 3759

[11220] Bekanntmachung. b o der U 16. ues ee eit des Tilgungéplanes stattge notariellen Auslo)jung wurden von unse 5 9% Teilschuldverschreibungen von Fahre 1921 die folgenden Nummery und zwar: - ,

Nr. 18 51 105 163 206 215 216 2 283 473 476 524 688 707 729 747 785 907 928 957 998 1016 1023 1113 1179 = 25 Stüd zu 4 1000,

Nr. 1308 1352 1364 1366 1452 1485 1492 1551 1598 1671 = 10 Stüg it U 500,

gezogen. Die ausgelosten Teilschuldverschreibungey treten am L, Oktober 1923 außer Ver, zinsung und werden von diesem Termin ab zum Nennwert mit einem Zuschlag von 2 °/o gegen Rückgabe derselben nebst dey noch nicht fälligen Zinsscheinen eingelöst; in Osnabrü>: bei der Osnabrügr Bank und bei deren sämtlichen Zweiganstalten. Rheine i. W., den 20. April 1923. Rheiner Maschinenfabrik Windhofß Aktiengesellschaft.

in Gemäß,

[11292] Wix kündigen hiermit gemäß 8$ g Abs. 3. der Anleihébedingungen sämtliche no< ni<t zur Auslosung gelangten Teil, s{uldvershreibungèn unserer 5°/ hypothekarischen Anleihe von 1916

im ursprünglichen Betrage von 6000000 4 zur Rückzahlung am 1. April 1924 sowie die von uns im November 1919 auf 44/0 hypothekarische Anl /o hypothekarische Anleihe im Betrage von 12 000 000 4 zur Nückzahlung am 1. Oktober 1925. Die Rückzahlung der ; Teilschuldven schreibungen der Anleihe von 1916 erfolgt vom 1. April 1924 ab, dié Rückzahlun der Teilschuldverschreibungen der Anleibe von 1919 vom 1. Oktober 1925 ab gegen deren Einlieferung zum Nennwert dner an - unserer Gesell)chaftskasse in Berlin : bei der Berliner Handels - Gesellscha bei der Darmstädter und Nationalban Kommanditgesells<aft auf Aktien Ab teilung Behrenstraße. bei dem Bankhause C. Schlesinger-Tri & Co. Commanditgesellschast a

. Actien, in Breskau:

bei dem Schlesishen Bankverein Filial

der Deutschen Bank.

Wir sind bereit, au dur< Vermittlun der vorgenannten Banken die Teilschuld verschreibungen der Anleilé&von 1916 uni die der Anleihe von 1919 {hon von jehl ab bis zuw 30, September 1923 zun Kurse von 200 9% zuzüglich der laufendei Stückzinsen bis zum Tage der Einlieferun( zu erwerben.

Die gleiche Bereitwilligkeit besteht die zur Rückzahlung am 1. Oktober 1924 gelosten 100000 # Teilschuldverschreb bungen der Anleihe von 1916.

s f Scblußscheinstempel geht zu unsere asten.

Gleiwiß, im April 1923. i

Oberschlesische Cisen-Industrie Actien- Gesellschaft für eas und Hüttenbetrieb

Der Vorstand.

E |

[11260] Ploegerxr Cartonnagefabrik Aktiew Ara, Berlin-Schöneberg. ie Herren Aktionäre werden hierdurd zur ordentlichen Generalversammlung del Ploeger Carctonnägefabrik Aktiengeselb haft auf den 16. Mai 1923, Nah

e 4 Vhr, im Sißungssaale dei

Bankhauses Bernheim Blum & p Berlin N W. 7, Mittelstraße 2—4, ei geladen.

Tagesorduung: :

1. Vorlegung des Geschäftsberichis, dei

Bilanz und ‘Gewinn- und Verlusb rehnung tür das Geschäftsjahr 1924 Beschlußfassung über die Genehmi gung der Vorlagen und Festsehun( er Gewinnvexteilung.

. Erteilung der Entlastung an del

Vorstand und. Aufsichtsrat. / . Beschlußfassung wegen Uebertragun( des Vermögens* der Gesell schaft all Ganzes an die: Vereinigte Kunst Snstitute Actiengesellschaft vorm. Otti Troitzsch, Berlin-Schöneberg, unl Ausschluß der Liquidation. Genehm®ö ung des wegen Durchführung del Beschlusses abzuschließenden Vertragl und Festiezung ‘der „Modalitäten diese Durchführung (Ueber diese! NA findet außer der gemeinsame! bstimmung aller? Aktionäre getrennl Abstimmung der Vorzugsaktien un der Stammaktfèn statt.)

Zur Teilnahme an der Generalversam! lung sind diejenigen Aktionäre berehtig ele spätestens am ritten Werktagl vor dem Tage der Gexreralversammlun( in den üblichen Geschäftsstunden bei del Gesellschaftskasse oder be den Bankfirmt! C. H. Kretschmar, Berlzn W. 8, Jüge0 straße 9, und Bernheim Blum & C9 Berlin NW. 7, Mittelstraße 2—4: s

a) ein Nummernverzeichnis der Î Teilnahme bestimmten Aktien oder I terimssceine einreihen und u

b) ihre Aktien oder Jnterimsichei oder die darüber lautenden Hinterlegtet scheine der Reichsbänk, des Bel S Kassenvereins oder eines Notars hin Á legen und bis zum Shluß der Gener versammlung dajelbst“ belassen. mi

Solange Attienurkunden oder Inlteri f scheine nit autgefertigt sind, ergibt Ai das Net zur Teilnahme an der Gent versammlung aus dem Aktienbuch.

Berlin, den 24. April 1923.

Ploeger Cartonnagefabrik Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. ü

11219) Befaunimabutg, is [ Nei der am 16. April 1923 in Gemäß- {t des Tilgungéplans stattgehabten jariellen Aus1ofung- wurden von un}eren 1 Teils<huldverschreibungen vom e 1914 die folgenden Nummern,

d s 77 156 177 219 229 295 - 1 Stü ju Á 1000.

Mr. 336 372 428 526 534 583 608 612 682 69% = 10 Stü>k zu 4 500

i ausgelosten Teils<uldversreibungen en am 1, Oktober 1923 außer Ver- und werden von diesem Termin Nennwert mit einem Zuschlag von R : D nebst i i niht fälligen Zinsscheinen eingelöst : M Osnabrü> bei der Osnabrücker Bank und bei deren sämtlichen Zweiganstalten. Rheine, den 20. April 1923. Rheiner Maschinenfabrik Windhoff Aktiengesellschaft.

zinsung ah zum 9% gegen

11276] i i Hiermit laden wir die Herren Aktionäre der „Ambag‘’ Automobil- u. Motor- rad-Bau-Aktiengesellschaft zu der am 12, Mai 1923, Mittags 12 Uhr, in den Räumen des Justizrats Marchand, gFügerstraße 62a, stattfindenden außer- ndentlihen Generalversammlung ein. Tagesordnung : 1, Beschlußfassung über Erhöhun Grundkapitals um 14 Mill.

des ark

neuer Stammaktien unter Ausschluß

des geseßlihen Bezugsrehts der Aktionäre. -

2, Festseßung der Begebungsmodalitäten.

3, Saßungéänderung: Abänderung des Stimmrechts der Vorzugsaktien ($ 24) und Bevollmächtigung des Aufsichts- rats zur Aenderung des $ 5.

4. Auffichtsratswahlen.

Berlin, den 26. April 1923.

Der Vorstand. Dr. Stemmler.

[11227]

Aktien-Gesellshaft für Glas- fabrilation vorm. Gebrüder Hoffmann.

Die geehrten Aktionäre werden hierdur< i der Mittwoch, den 23. Mai 19283, Porm, 11} Uhr, im Sitzungssaale der Dresdner Bank, Dresden, Johann-Straße3, abzuhaltenden vierunddreißigsten or- Le Generalversammlung ein- geladen.

Tagesordnung:

1, Vorlage des Sahresberits mitBilanz, Gewinn- und Verlustre<hnung und ie Bemerkungen des Aussichtsrats hierzu.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats. | h

, Erhöhung des Grundkapitals um 7 500 000 dur< Ausgabe von

7000 Stück den bisherigen Stamm-“-

aktien gleihbere<tigten Stammaktien zu je „G 1000 und 500 Stü>k Vor- zugsaktien zu je M 1000, beide mit Dividendenberechtigung ab 1, Januar 1923. Feststellung der Gewinn- beteiligung und des Stimmrechts der neuen Vorzugsaktien, Gleichstellung der bisherigen mit den neuen Vor- zugsaktien. Auss{<luß des geseßlichen unmittelbaren Bezugsrechts der Aktio- näre.

. Beschlußfassung über die Begebung der na<h Punkt 3 auszugebenden Stammaktien und Vorzugsaktien, ins- besondere die Begebung der 7000 Stü Stammaktien an ein Bankhaus gegen die Verpflichtung, ae den bisherigen Aktionären zum Bezuge anzubieten.

, Beschlußfassung über die sonstigen Ausgabebedingungen der neuen Aktien-

, Beschlußfassung über Aenderung des Gesellschaftsvertrags, und zwar: $ 6 (Höhe und Zusammenstellung des Grundkapitals), $ 6a (Nechte der Vorzugsaktien), $ 12 (Verteilung des Reingewinns), 8 15 (Ernennung und

onorierung der Vorstandsmitglieder),

17 (Amtsdauer und Neuwahl der lufsichtsratsmitglieder), $ 18 (Ver- gütungen an den Aufsichtsrat), $ 23 (Rechte und Pflichten des Aufsichts- rats und einzelner Delegierter oder Kommiisionen des Aufsichtsrats), $ 24 (Anmeldung der Aktien zur General- versammlung, Vertretung der Aktien in der Generalversammlung, Stimm- re<t der Stamm- und Vorzugsaktien), $ 25 (Frist für die Einberutung der Generalversammlung), $ 28 Absay 1 (Abstimmungsmodalitäten).

- Beschlußfassung über Ermächtigung des Aufsichtsrats, Aenderungen des Gesellschaftsvertrags bezüglih jeiner Fassung vorzunehmen. :

- Ge)onderte Abstimmung der Vor- ¿ugéaftionáâre und Stammaktionäre zu Punkt 3—6 der Tagesordnung.

s. Wahl zum Aufsichtsrat.

9. Berichterstattung und Beschlußfassung über Schadenversicherungen. ktionäre, welche in der Generalver-

mmlung stimmen oder Anträge zu der- flben stellen wollen, müssen ihre Attien G spätestens am 16, Mai d. J. bei der hee ellichaftsfasse in Bernsdorf oder bei

t Dresdner Bank in Dresden, Leipzig

Chemnitz hinterlegen. y Der Geschäftsbericht, die Bilanz und e Gewinn- und Verlustre<hnung nebst E Bemerkungen des Aufsichtsrats liegen îl den geuannlen Stellen vom 28. April r Einsicht und zur Empfangnahme für l Aktionäre aus. Verusdorf O. L., den 17. April 1923. Der Vorstand. Steglich.

[11268]

Unter Bezugnahme auf 8 244 des H.-18.:B. geben wir hiermit bekannt, daß unser Betriebsratsmitglied Herr Wilhelm Stahl aus unserem Aufsichtsrat aus- geschieden und an seine Stelle Herr Georg Birk, Stanzer in Burakundstadt in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft entsandt worden ist.

Burgakundstadt, den 24. April 1923. Joseph Weiermann Schuhwarenfabrik A.G. Der Vorstand.

Andreas Ott. Curt Gentz\{.

[11275]

Deutsche Schiffsbeleihungs-Bank Aktien- Gesellschaft, Hamburg. Einladung zur d ordentlichen General- versammlung der Aktionäre am Freitag, den 25. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr. im Sitzungssaal der Commerz- und Privats- Bank Aktiengesellschaft, Hamburg, Neß 9. Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht des Vorstands sowie Vorlegung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustre<nung und Vor- {lag zur Gewinnverteilung.

2, Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung sowie des Vor- {lags zur Gewinnverteilung.

3, Bes Tepung über die Genehmigung des Abschlusses und die Entlaftung des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie über die Verteilung des Rein- gewinns.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5, Sagyn geringen Ergänzung des S 2 des Gesell|haftsvertrags (Er- weiterung des Gegenstands des Unter- nehmens).

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, baben ihre Aktien spätestens am 22. Mai 1923 während der üblichen Geschäfts- stunden bei der Gejellschaft oder der

Commerz- und Privat-Bank Alktien- gesells<aft, Hamburg,

Vereinsbank in Hamburg, Mara

M. M. Warburg & Co., Hamburg,

Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellschaft, Berlin,

Darmstädter und Nationalbank Komm. Ges. a. A., Bremen, i

Oldenburgische Landesbank, Oldenburg, \

Bankhaus J. H. Stein, Köln a. Rh., . Dreyfus & Co., Frankfurt a. M., ommerz- und Privat-Bank Aktien- ejellshatt, Magdeburg, oder bei einem Notar zu bintérteaéh und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst zu f U Von der Gelellshaft oder den sonst vorstehend bezeihneten Hinterlegungsstellen werden den auf Grund obiger Vorschriften zur Teilnahme an der Generalversamm- lung Berechtigten Eintrittskarten ausge- ändigt.

Hamburg, den 25. April 1923. Deutsche Schiffsbeleihungs-Bank Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

[11225] - Brauerei zum Felsenkeller hei Dresden.

Aufkündigung der von uns in den Jahren 1896 und 1905 aus- gegebenen, noch nicht ausgelosten

____ Genufischeire.

Gemäß $ 7 des Gesellschaftsvertrags kündigen wir hiermit sämtliche, bisher no<h nit ausgeloslen Genußscheine unserer Gesellhast für den 30. September 1923 zur Nückzahlung auf. /

Für die ausgekündigten Genußscheine gilt nah $ 7 des Gesell1chaftsvertrags und nah den vom Direktorium in Ge- mäßheit des $ 7 für die Aufkündigung festgeseßten Grundsäßen folgendes:

Für jeden aufgekündigten Genußschein wird eine Kapitalabfindung von # 1000 (in Worten: Eintausend Mark) gezahlt ; zugleih mit der Kapitalabfindung von M 1000 werden als Abfindung für die Gewinnanteile der Geschästst{ahre 1922/23, 1923/24 und 1924/25 je 4 50, zusammen also 4 150, im ganzen also für jeden mit Gewinnanteil\heinen eingereichten Genuß1chein 4 1150 ausgezahlt.

Die Auszahlung dieser Kapitalabfindung hat an den Einreicher des aufgekündigten Genußscheins zu ge|{<ehen, ohne daß die Gesellschaft zur Prüfung der Berechtigung verpflichtet ist.

Als Zeitpunkt der Auszahlung ist der 30. September 1923 bestimmt.

Die Auszahlung wird durch die Dresdner Bank in Dresden, Johannstraße 3, be- wirft, und zwar sind an sie gegen Empfangnahme der Kapitalabfindung und der Abfindung für die Gewinnanteile 1922/23, 1923/24 und 1924/25 die auf- gekündigten Genußscheine nebst den dazu gehörigen Leisten und dazu gehörigen Ge- iee la 1922/23 ff. zurüdzu- geben.

Wir seyen die Inhaber der aufgekün- digten Genußscheine hiervon. in Kenntnis und fordern fie auf, am 30. September 1923 die aufgekündigten Genußscheine nebst Leisten und Gewinnanteilscheinen bei der Dresdner Bank in Dresden, Fohann- straße 3, gegen Empfangnahme der „M 1150 Kapitalabfindung und Abfindung für die Gewinnanteile für jeden aufge- kündigten Genußtchein einzureichen.

Wir weisen ausdrücklih darauf hin, daß die aufgekündigten Genußscheine an dem Gewinne fkünftiger Geschäftsjahre nicht mehr teilnehmen

Dresden-Plauen, den 20. April 1923.

Brauerei zum Felsenkeller bei Dresden. Das Direktorium:

Klapp. Be>. Dr. Römisc<h.

[11063] „Stahlwerk Oefe Aktiengesellschaft““ ¿u Oese, Kreis Fserlohn.

Die Herren Aktionäre werden zu der ordentlichen Generalversammluna für das Ge\chättsjahr 1922/23 na<h Düsseldorf in den Sizungsfaal der Rheinhandel-Konzern Aktienge)ellshaft, Düsseldorf, Graf-Adolf- Straße 4 (Rheinhandelhaus) auf Freitag, den 18. Mai 1923, Nachmittags 3 Uhr, eingeladen.

in

Tagesordnung : und R UANG, Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats sowie ZN s

. Gntlastung des Vorstands und des . Vergütungen an den Aufsichtsrat. . Wahlen Pn Aufsichtsrat. des Grundkapitals über einen no<h yon der Generalversammlung zu be- Vorzugsaktien sowie Festlegung der Ausgabebedingungen. Beschlüssen der Generalversammlung auf Grund der vorstehenden Be- . Versicherungsangelegenheiten wegen etwaiger Unter- oder Selbstyver- Es wird darauf hingewiesen, daß gemäß

8 278 Abs. 2 H.-G.-B. die verschiedenen

Inhaber von Vorzugsaktien und von

Stammaktien, getrennt und gemeinschaftlih

Diejenigen Aktionäre, wel<he an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

saßungen zu verfahren. Außer den e

lichen Hinterlegungsstellen können die Aktien

a) bei der Kasse der Gesellschaft, b) bei dem Bankhause Siegmund Pincus, c) bei dem Bankhause Weizer & Co., Chemnig, Brü>enstraße 21, Barmen und Düsseldorf, e) bei der Diskontobank Aktiengesell- Sd) D Bankhause Siegfried Simon,

n,

g) bei dem Bankhause Benedikt Schön- straße 47, |

h) bei dem Bankhause Ba>kes & Co.,

i) bei der Rheinischen Handelsgesellschaft, Düsseldork, Ditltrabs 129, gesellschaft, Düsseldorf, Graf-Adolf- Straße 4.

Oese, den 23. April 1923.

Konsul Dr. jur. Dien. Deutsche Motor-Hochseefischerei_ Die Herren Aktionäre unserer

{aft laden wir hiermit zu der am

Nachmittags 3 Uhr, im Bankhause

Alexander Levy, Hamburg, Alsterdamm 33,

Generalversammlung ergebenst ein.

Tages8orduung : des Grundfapitals um A4 64500

a) dur Neuausgabe von 1200 Stück aktien à 4 5000,

b) dur< Ausgabe von 90 Stü> 20fachen Stimmrecht in bestimmten

ällen sowie mit Dividenden- und Vorzugsaktien à Æ 5000,

c) Beschlußfassung über den Aus- der Aktionäre, über die Festseßung des Mindestausgabekurses und der Stamm- und Vorzugsaktien sowie Über die Einziehung von Vorzugsaktien, Vorstand und Aufsichtsrat, über die weiteren Einzelheiten der Begebung

; Beschlußfassung über die dur die Fassung der Beschlüsse zu T gebotenen

11. Abi\chnitt, $ 5, Grundkapital und Aktien. Vorzugsaktien,

111. Abschnitt, $ 19, mehrfaches

I11. Abschnitt, $ 21, Gültigkeit des Absatzes 4 bei gesonderter Abstim- derten Abstimmung der verschiedenen Attiengattungen in bestimmten Fällen, rechte der Vorzugsaktien, $ 25, Liqui- dationévorrehte der Vorzugsaktien. Versicherung der Motorkutter.

Die Herren Aktionäre, welche an der Ge- haben ihre Aktien nebst einem doppelten

Nummernverzeihnis spätestens bis zum

haus Alexander Levy, Hamburg, Alster-

damm 33, gegen einen Hinterlegungsfschein versammlung einzuliefern. Im Falle der

Hinterlegung der Aktien bei einem Notar

am 12. Mai 1923 der obengenannten Stelle

einzureichen Der Vorstand. Woldmann,.

1. Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- Beschlußfassung über die Gewinnver- Auffichtsrats.

. Beschlußfassung über die Erhöhung stimmenden Betrag an Stamm- und

. Aenderung der Statuten gemäß den

\{lüse.

sicherung. Kategorien von Aktionären, nämlich die abzustimmen haben. haben in Gemäßheit der Gesellscha\ts- auch hinterlegt werden :

Berlin, Unter den Linden 19,

d) bei der Barmer Creditbank schaft, Halle a. d. S,, feld & Co., Hamburg, Große Theater- Düsseldorf, Schadowstraße 35,

k) bei der Rheinhandel-Konzern Aktien-

Der Au!sichtsratsvorsizende: Aktiengesellschaft, A E T

Mittwoch, den 16, Mai 1923, stattfindenden 2. außerordentlichen

I. Beschlußfafsung über die L auf den Inhaber lautenden Stamm- auf den Inhaber lautenden, mit dem iquidationsvorre<ten auszustattenden {luß des geseßlihen Bezugsrechts Gewinnberehtigung für die neuen

d) Erteilung der Ermächtigung an und die Begebung selbst zu beschließen.

enderungen der S als:

IL. Abschnitt, $ 8, Einziehung der Stimmrecht der Vorzugsaktien, mung und Notwendigkeit der gefon-

1V. Abschnitt, $ 24, Gewinnanteils-

ITI. Beschlußfassung über die Höhe der neralversammlung teilzunehmen wünschen, 11. Mai 1923 einshließli< bei dem Bank- und Legitimationskarte für die (General- ist die Hinterlegungébeicheinigung spätestens Hamburg, den 23. April 1923.

[11035] Platzmann.

[11288] Bezugsangebot auf 4 6 000 0900 neue Stammaktien der

Damp|fkessel- und Gafometer-Fabrit A. G. | H

vormals A. Wilke & Comp., Braun- \<weig.

Der bei Ausübung des Bezugsrechts zu entrihtende Pauschalbetrag für die Be- zugére<têsteuer beläuft si<h auf 841 %%, fo daß sih der Bezugspreis für die neuen Stammaktien auf 500 9%, zuzügli<h Be- zugsrechtésteuer, zusammen alsoaut 1341 % zuzügiih Börsenumsatzsteuer, beläuft. Akts lauf der Einzahlunattrist 5. Mai 1923.

Braunschweig, im April 1923. Dampfkessel» und Gasometer-Fabrik A. G.

vormals A. Wilke & Comp.

[11217]

Die Ausgabe der neuen Dividenden- s{einbogen zu unserer Aktienausgabe von 1912 Nr. 1251—2000 findet gegen Ein- reihung der Erneuerunasscheine statt

in Berlin: bei der Mitteldeutschen Creditbank, bei der Darmstädter und Nationalbank, Komm Geÿ. auf Aktien,

bei der Deutschen Bank,

O Direction der Disconto-Gesell-

ait,

bei der Fa. Richard Lenz & Co,,

bei der Fa. Bernheim, Blum & Co.,

sowie in Danzig:

bei der Danziger Privat-Actien-Bank,

bei der Direction der Disconto-Gesell-

schaft Filiale Danzig,

bei der Deutschen Bank Filiale Danzig.

Danzig, den 2d. April 1923.

Wieler & Hardtmann Actien-Gesellschaft.

[11044] Vergmann-Elektricitäts-Werke Aktiengesellschaft, Berlin x.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- shafît werden hiermit zu der am 26. Mai d. J., Mittags 12 Uhr, im Verwaltungs- gebäude unserer Gesellschaft (Berlin N. 65, Eingang E>e Oudenarder Straße und Seestraße) stattfindenden Generalversamm- lung eingeladen.

Tages®sorduung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts nebst Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1922.

« Genehmigung der Bilanz nebst Ge-

winn- und Verluftre<hnung und Be- \hlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

3. Erteilung der Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4. Aufsichtsratswahl.

9. Beschlußfassung über teilweise Selbst- versicherung.

Laut $ 21 unserer Statuten werden diejenigen Aktionäre, wel<he si< an der Generalversammlung beteiligen wollen, ersucht, ihre Aktien oder den darüber aus- gestellten Depotschein der Reichsbank nebst doppeltem Nummernverzeichnis spätestens am fünften Tage vor dem Versammlungs- tage bei dem Vorstand oder bei einer der nachbenannten Depotstellen :

in Berlin : bei der Deutschen Bank, bei der Direction der Disconto-Gesell-

\chaft, bei der Darmstädter und Nationalbank, - Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei der Bank des Berliner Kassenvereins (nur für die Mitglieder des Giroeffekten- depots), in Köln a. Rhein: der Deutschen Bank, Filiale Köln a. Rh., bei dem A. Schaaffhausen’shen Bank- verein A. G., in Dresden: bei der Allgemeinen Deutschen Credit- anstalt, Abteilung Dresden, bei der Deutschen Bank, Filiale Dresden, in Frankfurt a. Main: bei der Deutschen Bank, Filiale Frank- furt a. M. bei der Direction der Disconto-Gesell- haft, Filiale Frankfutt, in Hannover: bei der Hannoverschen Bank, Filiale der Deutschen Bank,

bei der Direction der Disconto-Gesell- |

schaft," Filiale Hannover, bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellshaft auf Aktien, Filiale Hannover, in München:

bei der Deutschen Bank, Filialé München,

bei der Direction der Disconto-Gesell-

schaft, Filiale München, zu hinterlegen. Es genügt auch die Hinter- legung bei einem Notar.

Die Zulassung zur Generalversammlung erfolgt nur gegen Eintrittskarten, welche bis zum dritten Tage vor dem Versamm- lungstage von den Depotstellen auf Grund der bei diesen oder beim Notar erfolgten Hinterlegung verabfolgt werden.

Juristishe Personen und Handlungs- untäbige können dur<- einen threr geseß- lichen Vertreter, Ehefrauen durch ihre Ehemänner an der Generalversammlung teilnehmen, au< wenn ihre Vertreter niht Aktionäre sind. Im übrigen aber ist die Vertretung von Aktionären in der Generalversammlung nux durh s{riftli< Bevollmächtigte gestattet.

Veber die Anerkennung der Vollmachten, welche spätestens am zweiten Tage vor der Generalversammlung dem Vorstand einzureichen find, entscheiden bei etwa ent- stehendem Zweifel die in der Generalver- fammlung anwesenden Mitglieder des Aufsichtsrats.

Berlin, den 23. April 1923. Bergmann-Elektricitäts-Werke, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. L Bergmann. Hissink. Steinert. Hülsenbe>. Der Aufsichtsrat. J. Pschorr, stellv. Vorsißender.

[11245] Bekanntmachung.

Wir machen hiermit bekannt, daß die eiren

Hermann Plivfke,

Hannover. und Heinri Ifermann, Dreher, Hannever, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgetreten sind.

Der Betriebérat unferer Werke hat in den Aufsichtsrat neugewählt bezw. wieder- gewählt :

Herrn Emil Burmester, Handlungs-

gehilfe, Hannover, und

Herrn Heinri<h Isermann, Dreher,

Hannover. Hannover, den 23. April 1923.

Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken,

Actiengesellschaft, vormals S. Oppenheim & Co. und Schlesinger & Co. Der Vorstand. Marx Oppenheim.

Handlungsgehilfe,

{10993] „Nordland“ Handels- & Schiffahrts A.-G., Hamburg.

In der am 10. März stattgefundenen Generalvêrsammlung wurde der alte Aufs- sichtsrat wiedergewählt.

Neu hinzugewählt wurden die Herren: Hermann Cordes. Kaufmann, Hamburg, Hans von Cobausen. Kaukmann, Berlin.

Der Vorstand. William Bergh.

[11259]

Vereinigte Kunst - Funstitute Actien- gesells<haft vorm. Otto Troitßsch, Berlin-Schöneberg.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zur ordentlichen Generalversammlung der Vereinigte Kunst-Institute Actiengesell- {haft vorm. Otto Troißs<h auf den 16. Mai 1923, Nachmittags 5 Uhr, im Sigungssaale der Firma Bernheim Blum & Co., Berlin NW. 7, Mittelstraße 2—4,

eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1922. Beschlußfassung über die Genehmigung der Vorlagen und Festseßung der Gewinnverteilung.

. Erteilung der Entlastung an den Vor- uo und Aufsichtsrat.

. Umwandlung der bisherigen 500 000.4 Vorzugsaktien in Stammaktien. Feste seßung der Modalitäten datür.

. Beschlußfassung über Genehmigung eines mit der Ploeger Cartonnage» fabrik Afktiengesells<ha|t in Berlins Schöneberg abzuschließenden Fusions- vertrags gemäß $ 306 des Handels gefeybuhs, dur< welchen das. Ver- mögen derselben als Ganzes unter Aus1h=luß der Liquidation gegen Ge- währung von 3 500 000 # Stamm-s aktien mit Dividendenbere<tigung ab 1. SFanuar 1923 übernommen werden

soll.

, Erhöhung des Grundkapitals um 11 500 000 Æ dur<h Ausgabe von auf den Inhaber lautenden Stamm- aktien. Festseßung der Modalitäten dafür. Das geseßliche Bezugerecht der Aktionäre wird autgeschlossen.

. Beschlußfassung über Abänderung der Satzung in Gemäßheit der Beschlüsse dex Generalverjammlung zu Punkt 3, 4 und 5 der Tagesordnung und ferner : i

8 10, betreffend Genehmigung des

Aufsichtsrats. Ziffer 1, betreffend Anstellung von Beamten, Ziffer 6 betreffend die Höhe des Betrags bei Neubauten. :

& 12 Absatz 1, betreffend die Zahl der Mitglieder des Aufsichtsrats.

14 Absay 1, betreffend Bes s{lußfähigkeit des Aufsichtsrats.

8 15 betreffend die feste Vers gütung des Aussichtsrats; anderweite Grundlage. i

& 22 Absatz 1, betreffend Mehrheit bei der Beschlußfassung der Generals versammlung. Zusay: Cinfache Mehrheit ausreichend, ]oweit nicht zwingend anderes vorgeschrieben.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über die Ari - der Feuerversicherung, betreffend die An- lagen der Gesellschaft. ' j

Bei der Beschlußfassung über die Punkte 3, 4, 5 und 6 findet außer der gemeinsamen Abstimmung aller Aftionäre getrennte Abstimmung der Vorzugsaktien und der Stammaktien statt.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche |pätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung in den üblichen Geschäftestunden bei der Gesellschaftskasse oder bei den Bankfirmen C. H. Kreßschmar, Berlin W. 8, Jäger- straße 9, und Bernsskim Blum & Co, Berlin NW. 7, Mittelstraße 2—4,

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien oder Interims scheine einreichen und j :

b) ihre Aktien oder Interiméscheine oder die darüber lautenden Hinteriegungs- scheine der Reichsbank, des Berliner Kassenvereins oder eines Notars hinter- legen und bis zum Schkuß der General» ver)ammlung daselbst belassen. :

Solange Aktienurkunden oder Interims- scheine niht auêgetertigt find, ergibt \ih das Recht zur Teilnahme an der Generals versammlung aus dem Aktienbuch.

Berlin, den 24. April 1923. L

Vereinigte Kunst-Fnftitute Actien-

gesellschaft vorm. Otto Troitßsch.

Der Vorstand.