1923 / 97 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11039] Sarburger Gummiwaren-Fabrik „ePhoeunix“’ Aktien-Geselljschaft. Sn der ordentlihen Generalversamm- lung vom 7. April 1923 ift bei{lofsen | =—" = worden, das Aktienkapital von 4 77 000 000 auf .4 165 000 000 zu erböben, und zwar duch Ausgabe von Stück 33 000 Stamm- aftien über je M 1000 und Stü 5000 Stammaktien über je 4 5000, die auf den- Inhaber lauen und für bas lau'ende Geichäftsjahr voll an dem Gewinn teil- nehmen, iowie von M 15000000 in gleicher Weije wie die bisherigen Vorzugs- aftien ausgestatteten, mit 259% einzu- zablenden Vorzugsaktien, die an dem Ge- winn 1ür das laufende Geschäftsjahr eben- falls voll teilnehmen. Die bisher be- stehenden .4 7 000 000 Vorzugsaktien sind in Stammaktien mit voller Dividenden- berechtigung für das laufende -Geschäfts- jahr umgewandelt. worden Die neuen Stammaktien find unter Auss{luß des geseulihen Bezugsrechts dèr Aftionäre an ein Konsortium unter Führung der Hannoverschen Bank Har- burg Filiale der Deutichen Bank mit der Verpflichtung begeben worden , hiervon M 96 000 000 neue Stanmaktien . den Inhabern der alten Stammaktien zum Bezuge anzubieten h Nachdem die durchgeführte Kapital- erhöhung in das Handeleregister einge- tragen it, fordern wir namens des Kon- fjortiums die Aktionäre auf, ihr Bezugs-

[10500]

Frankfurter Armaturenfabrik Aktiengesellschaft. L C i Bilanz am 31. Dezember 1922.

[11067] : Nenfinkenkrug Terrain-Aktien- gesell?<aft. j Die Herren Aktionäte unserer Gesell- schaf werden hierdur<h zu der am 15. Mai 1923, Nacbmittæefs 5} Ubr, in dem Geschäffslokal unierer Gejellichaft, Char!ottenburg, Kurtürftendamm 17, ftatt- 63 765 458) findenden Generalversammlung ergebenft z 114 942/754 63 880 400/75 | eingeladen. del és i pot! 2 Kris b AN « Borlêègung und eomgung des N WOA Geschäitsberichts, der Bilanz und der [wann] Gewinn- und Veriustre<hnung für 1922 sowie Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Borstands und des Aufsichtsrats. Aenderung des $ 28 der Satzung (Bezüge des Aufsichtsrats). T ie Hinterleaung der Aktien hak bis spätestens den 11. Mai d. J. bei dem Bankhause Securius, Haesner & Co, Oranienstr 100, oder an der Kasse unsérer Getell!<haft zu ekrolgen. Berlin, im Apri! 1923 i “___* Deë Vorstand E. Köhler: R. Dornbusch.

[10898] ' Portlandcement-. u. Kaltwerke Elsa Aktiengesellschaft. j Die Aktionäre unerer Geltellichaft laden wir zu einer am Montag, den 14. Mai * 1923, Mittags ‘12 Uhr, in M 4 | Berlin, Hotel Esplanade, Bellevuestraße 17, 119 898 183/94 | stattfindenden außerordentlihen General- versammlung ein- - Tagesordnung: E Bericht über die te<hnische und finanzielle Lage. : 2. Beichlußtassung über Erhöhung des Grundfapitals um bis 4 16 000 000

[10990] Aufforderung zum Umtausch von abgelaufenen Dividendenscze; Die Auegabe der- neuen Dividendenscheinbogen zu un!eren Aktien {x bo, dividendenbere<tigt ab 1. Juli 1922, ertolgt ab beute gegen Einiendung Erneuerunge!eins bei der Allgemeinen Deutichen Credit-Anstalt, Leipzig und @ Penig den 17. April 1923 Ch : Peniger Maschinenfabrik und Eijengießerei Akt.-Gej.

2621 [1127 raftwerke Westsachsen, Aktiengesellschaft, in Zwitau i. Sa. Die neuen Gewinnanteilscheinbogen zu unseren Aktien, Nr. 5001—8000. gelangen gegen Rückgabe der Erneuerungsscheine vom 24. d. M. ab in Dresden: bei dem Ban*?hause Philipp Elimeyer, bei der Dresdner Bank, bei der Sächsishen Staatsbank, în Zwickau: bei der Dresvner Bank, Filiale Zwietau, bei der Sächsischen Staatsbank, in Leipzig: bei der Dresdner Bank in Leipzig, bei der Sächfischen Staatsbank, in Nürnberg: bei dem Bankhaus Anton Kohn, in Berlin : bei der Dresdner Bank, __ bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, in Köln: bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein A.-G. fostenfreï zur Ausgabe. i i Den Erneuerungsscheinen is ein na< der Nummernfolge geordnetes Ver- zeichnis beizufügen. j Zwickau i, Sa,, den 23. April 1923. Der Vorstand. Hille.

[10886]

Bilanz am Fl. Dezember 1922. M

Aktiva. #6

L. Forderungen an die Aktionäre (gemäß Y 218 bis ? 221 H.-G.-.B.) für nicht eingezabltes Afktien- avital

2. Kassenbestand

3. Guthaben : a) dei Banken. .. « b) beim Poftibe>am

. Sonstige Forderungen: D a) Nückstände der Versicherten L b} Beteiligungen 57 675 887

. Inventar . « 5 1 Materie S5 . 4 1

136 630 761 60

E A

S

H H

170 000— G ns 240 000|—

Utktiva. Grundstüde, Stand 1. 1. 22 Zugang

Sud 1.1.2, Zugang

Abichreibungen , « Maschinen, Stand 1. 1. 22. Ma

15 000 000

74 470/! 70 000

329 O0 |

100 000! e

39 C00 —|

21 000|— 391 v0 -

527 085|— 918 085|—

918 084|— 1

[10457] Geichäfts8abi<hluß für 1922 der „eRenata“‘ Dampfschiffs-Gesellschaft in Stettin: Kommandit-Gefellschaft auf Aktien.

A . l29 584 250

906 628 140 798

Th. Gribe1 Gebäude,

Einnahmen. . Vortrag aus 1921 C B Stdi ia Netriebsübershuß der Dampfer . . . Zinien . . . Diverse

s)

37 1&

Einnahmen . .. Abichreibuagen Aufzug. Heizung, Licht- und Kraftanlage 153 000

Abichreibungen . 152 999| 1 Fabtikeinrihtung und «e e 1 1 Metalle, Halb- und Fertigfabrikate . . . 94 142 212 Effekten 211 775|— Kassa’ 3 422 149/47

. ° 297 185/97 Died t « v 1863 158/42 Außenstände . - 141 412 230|—

241 996 713/86

2.

assiva. Passi Ausgaben.

. Handlungsunkosten E Es . Tantieme an den Aufsichtsrat . . . Erneuerungs- und Ab1chreibungskonto

.20 000 000

. Aktienkapital 1 500 000!-

. Organisatlionsfonds

. Glaubiger: a} Guthaben der Nückversicherer b) Guthaben der Agenten . . c) verschiedene Gläubiger

1 618 413 “4 88800 “Ps 116 500

|—

Grohmann.

. 178 291 219 . «6 785 995 . j 3 470 040

DI 47

18 ano

110894) Steingutfabrik Akt.-Ges., Sörnewiß-Meißen. Bilanz am S1. Dezember 1922.

| Ut E ars : , Aktiva. M

Grundstüdfsfonto. . .. .

Gebäudekonto 610 000 B a R ew as 1 245 850 1 595 890 59 890

193 VUU

2 740 526 2933 526 58 526

2

2 054 _TM 2 094 792

88 546 8552 davon ab:

. Vort1iag auf 1923 . . D T

. Dividende . ; d au E für die Aktie von 41000= Æ#Æ 595, - u. Valutaentsh , 2995,— „4 3000,— für die Aktie von 4 1500= A4 7,50 / u. Valutaenti< 4492,50 4 4500,—

Bilanz vom 31. Dezember 1922. mama a

: ___ Aftiva. M . Anichaffungswert der 7 Dampter . 1/9287 700/- . Buchwert Dampfer „Falk“ . : 2-000 . Debitoren abzügl. Kreditoren . . 134 416817 Pasfiva. ¿- Altientapitällonto . Neservekondsfonto s o

, Nückiagen: 3) Prämienreserve . . « « b) Sicherheitéreserve .

. Reingewinn ae

9 747 466/31 10 000 000|—

M d

19 747 466): 132 799 6 836 440 136 630 761 1922.

18-000 000

6 191 393/93

463 000|— 210 967 408/55

Aktienkapital Gesetzliche Nü>lage E 198 2M Zuweisung aus Kapitalerhöhung .

Hypotheken Í Brrbindlichkeiten . . ._. ¿ recht unter folgenden Bedingungen auszu- | Reingewinn: Vortrag aus 1921 „. s 50 359 üben: Gewinn aus 1922 n 1 6 324 552/38 1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat | bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 19. Mai 1923 eins<ließli< zu erfolgen, Soll. und zwar:

in Bérlin bei der Deutschen Bank,

26 39319 1 6 165 000|—

Abschreibung 1 800 000

Beamten- und Arbeiterwohnhäuserkonto Zugang .

Geivinn- und Verlsüstrehnung am 31. Dezember

wan arne b

Soll, 1. RNückversiherungsprämien 2, Verroaltungëkoîstenfonto : a) Gründungé- und Einrichtungskosten b) Allgemeine Unkosten . «

3. Rücklagen: a) Prämienrejerve . .

6 374911 38 241 996 713/86 Gewinn- und Verlnftre<hnung am 31. Dezember 1922, Haben.

A E A Vortrag aus 1921 .

2 875 000

Abschreibung Maschinen- und Transmissionenkonto

1 227 618 7216 851

8 444 469

n . 11000 000

9 747 466 100 000

b) Sicherheitsreierve . « Ï t

4. Neingewinn und dessen Verwendung: a) an den Kapitalreservefonds . b) Tantiemen . N L c) an dié Akiionâre d) an Steuerrücklagekonto e?) Vortrag auf nere Rechnung. .

Haben. 1. Prämien und Nebenleistungen . « 2. Gebühren s E a 3. Provisionen und Beteiligungen 4. Zinsen . p

Berlin den 9. März 1923.

- [10000 000|—| 19 747 466):

2 000 000

470 466 1 000 000 1 500 000

“865 9740! 6 836 440

154 926 560

05 27

25 G0 71 71

27

129 645 650 670 738

23 752 707 897 463

154 926 560

Allgemeine Garantiebank Versicherungsaktiengesellschaft.

Walther. Die Herren Reichstagsabgeordneter

Dr. E berler.

Köptd>e. Otto Keinath und Ingenieur-Chemiker

Dr Albert N. Frank Berlin, sind in den Auffichtsrat neugewählt worden.

[10956] Viskose A.

“i Vilanz per 31.

G, Arrstadt. Dezember 1922,

Y Vermögen. Grundstücke und Gebäude .

Wert am 31. 12, 1921 »

Zugang“ 1922 S Maschinen und Anlagen :

Wert“am 31. 12. 1921.

Zugang 1922

Abschreibung Betriebsutensilien :

I T Ant: 12. Jo,

Zugang 1922

Abschreibuna » «5 Vorräte

Masch.-Er)aßzteile, Betriebsmaterial, Kohlen .

Rohstoffe und Waren in Fabrikatio Fertigwaren . s Kasse, Sche>ks und Weitpaviere Schuldner

Aktienkapital . Ne1ervefonds Delfkrederefonds8

Gläubiger .. :

Gewinn- und Verlustkento 1922: Gewinnvortrag 1921 .., Gewinn 1922 ..

Gewinnu- und Verlustkonto per 31. Dezember 1

A 3 000 000 Arbeiter- und Angestelltenunterstüßungskasse . ë

M

. | 1352 756 - |_1 302 061|—|

M

2 654 817

4 005 091 . | 2570 402/-

6975 403 . | 6 575 393

177 478 é 344 803

922 281 922 181/-

22.157 538 Bes 4E 000000 6 832 684 53 558 132 ° 12 844 102

107 191 037 176 248 289/33!

20 000 000 2988 141

2 076 591 131 617 201

did! ei: 0200-978 16 672 375

92 381 16 966 354 176,248 289|:

922,

Generalunkosten . .. Abschreibungen . Gewinnvortrag 1921 . Gewinn 1922 _,

Vortiag 1o2L L 4 Bruttogewinn .

e eo.

M P 127 352 158

7 097 574

16 966 354

151 416 086

A 99397892 , 16672 375,38 30

66

f hinterlegt hat.

Stammaktien und weiterer bis „M 3 000 090 mit mehrfachem Stimm- re<t auégestatteter Vo1zugsaktien unter Auës|<luß des gesezlihen Be- zugsre<ts der Aktionäre und Fest- jeßzung der Ausgabebedingungen.

. Abänderung der 88 4 und 23 des Gel1ell\ca!tévertrags entsprehend den Beschlüssen zu 2.

4, Beichlußfassung über Errichtung einer neuen Fabrik, evtl. Beteiligung daran. H: Verschiedenes. *

Zur Teilnahme an der Generalver- jammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher }eine Aktien oder von der Reichs- bank oder einem deutihen Notar über dieselben ausgestellten Hinterlegungs|cheine pätestens am dritten Werktage vor dem Veriammiungstage bei der Ge1ellschaftskässe der Portland-

cement- u. Kalkwerke Elsa Aktien-

gesellsha!t in Neube>um i. W. oder bei dem Bankhause Hermann Schüler in Bochum oder bei dem Bankhause Laupenmühlen & Co., Berlin, Neustädtishe Kirch- straße 15, j

Neube>kum. i W., den 26. April 1923. Portlandcement- u. Kalkwerke Elfa “__ “Atktiengesell1chaft. Der Vorstand. Mundhenfte:

[11068] Frankfurter Bank, Frankfurt/Main.

Die Generalversáminlung vom 13. März 1923 hat die Erhöhung des Stammaktien- fapitals von 436000 000 auf 480 000 000 durch Ausgabe ‘von 4 44 000 000 Stamm- aktien mit Gewinnberehtigung für das Ge)chäftsjahr 1923. be\<lofsen : Von den durch. ein Konsortium über- nommenen neuen Stammaktien werden „M 24000 000 den. alten Aktionären im Verhältnis von drei alten zu zwei neuen Aktien zum Kurse von 600-9/9 zuzüglich Börsenumfaßsteuer und Bezugsrechtésteuer angeboten, und zwar bis einschließlich Donnerstag, den 17. Mai 1923, in Frankfurt a. M. bei der Frank- furter Bank, Deutschen Vereinsbank, Deutschen Bank Filiale Frankfurt, den Firmen Gebrüder Bethmann, Heinrih Gontard & Co., Grunelius & Co. Georg Hau> & Sohn, B. Meygler seel. Sohn & Co. in Berlin bei der Deutschen Bank, in Mainz bei der Deutschen Bank Filtale Mainz und der Firma Kronen- berger & Co., - in Wiesbaden bei der Deutschen Bank Filiale Wiesbaden und der Firma Marcus Berlé & Co. - Diejenigen Aktien, au! die: das Bezugs- re<t ausgeübt werden soll, sind ohne

293 978 151 122 107

151 416 086

92 74

66

C" 0m Sd 0A

Vorstehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustre<hnung habe ih mit den ordnungsmäßig geführten Büchern bei der Gesellichaft verglichen und übereinstimmend

befunden

Albert Winde.

Die ordentlidbe Generalversammlung unserer Gesellschaft hat die sofort zahl-

ba1e Dividende tür das Geschäftsjahr 19 der Divirendentcheine 1922 erfolgt

22 auf 60 % festgeseßt. Die Einlö)ung

bei folgenden Stellen:

in Berlin bet der Berliner Handels-Gesellschaft, in Eisenach bei dem Banthause Ph. Stiebel,

in Arnstadt bei der Bank für Arnstadt. den 20 April 1923.

Thüringen Fil. Arnstadt,

Viskose Aktiengesellschaft. C. Betde.

Lea q Herr Minister Dr. Maximilian Pfeiffer, M. d. R., Wien, sowie Herr Eisenbahn- direftor a. D. Rudolf Weiß, Enenach, sind aus dem Aufsichtérat unserer Gesell- schaft ausge: chieden,

Arnstadt den 20 April 1923.

Viskose Aktienge!ellschaft. C. Beer.

[11041]

Wir kündigen hiermit den Restbetrag von 4275 000 unjerer 44 % igen Anleihe vom Jahre 1911 zum 1. August 1923. Die Einlösung ertolgt durch - die Darm- städter und Nationalbank K. a. A., Bremen.

Bremen, den 23. April 1923.

Gas- und Wasserwerk Langenselbold

(Zowinnanteilsheine -mit zwei Anmelde- scheinen, die bei den vorgenannten Stellen erhältli< find, einzureihen. Die Akftien- inäntel Werden zurüd>gegeben, nahdem die Ausübung des. Bezugsrechts auf dentelben abgestempelt ist. Soweit die Ausübung im. Wege der Korre)pondenz erfolgt, wird die übliche Bezugsprovision in Anre<hnung gebracht.

Auf Grund von je nom. 4 3000 alte Stammaktien können nom. 4 2000 neue Stammaktien zum Kurse von 600 % be- zogen werden. Für jede zu beziehende neue Aktie ist der Bezugspreis von 4 6000 zuzüglih Börsenumsaßsteuer und Bezugs- rehtssteuer, deren Höhe gegen Ende der Bezugstrist beamte wird. gegen Quittung zu erlegen. Die neuen Aktien werden gegen Rückgabe dieser Quittung baldmöglichst auégehändigt. Die Stellen sind berechtigt. aber ni<t verpflichtet, die

quittung zu prüfen.

Die obengenannten Stellen sind bereit, den An- und Verkauf von Bezugsrechten nah Möglichkeit zu vermitteln. Frankjurt a. M., im April 1923.

Legitimation des Ueberbringers der Kassen- |-

Theodor Lied>feld.

. Erneuerungs? und Abschreibungskonto . . . Dividendenkonto, nicht abgehobene Dividen . Dividende !/g 9% von Á 1 000 000,— M4 i u. Valütaentschädigung „2.99% 000

. [88 978 915 5 200

5000—| : 3 000 000.

9. Tantieme und Vergütung an den Aufsichtsrat . . . Vortrag auf neue Rechnung A

89 300

43 706)

933 102

Stettin, den 31. D-zember 1922.

Kommandit:-Gef Der A

ell;chaft auf Aktien. ufsichtsrat.

Die persönlich haftenden. Gesellschafter:

Franz Gribel.

Eduard Gribel.

„Renata“ Dampsschisss-Gesellshaft in Stettin : Th. 6

Dr. jur. Julius Braeunlich. Franz M

[10458]

; Tante an den A Reservefondskonto : L um Erneuerungs- und Abschreibungskontd--.. 5

Geschäftsabschluß für 1922 der

Stettin-Nigaer Dampfschiffs-Geselljchaft: Th. Gribel

Kommandit-Gesellschaft auf Aktien in Stettin.

Einnahmen.

¿Mortrag-aus 1921 ea . Betriebsübershuß . . R ¿ . Diver|e Einnahmen

Ausgaben. ndlungsunkosten

davon ab:

. Vortrag. auf 1923

. Dividende 4 1500 pro Aktie . Bilanz vom 831. Dezember 1

Aufsichtérat . «

# A

«115 872 363/52 91 173/94 19 000|—

3645 797: 299 200 705-302

6 65)

2043341!

9 380d

380: 9 000

Ni Di

C NIPE R

Theo

Vortrag auf neue Rechnung Stettin, den 31. Dezember 1922.

Stettin-Rigaer Dampfschisss-Ge

Aktiva. s . Dampfer „Negina und „Nügen“ Bauwert . . Effektenbestand und Geschäftsanteile . . 3. Debitoren abzüglih Kreditoren

Passiva. S Aktienkapitalkonto: 6000 Aftien- à 4 1500 Neserverondskonto . . j Erneuerungs- und Abschreibungskonto . . Tantieme und Vergütung an den Aufsichtsra

<t abgehobene Dividenden . vidende 4 1500 per Aktie .

. - e. .

i M . , 120-433 400 a E 112 370 1-7 516 145

9 000 000 900 000 8 489 032 259 500 33 000

. . . L . « 9 000 000 R L 380 3832

28 0614

«

Kommandit-Gefellschaft auf Aktien in Stettin.

Der Aufsich:srat.

dôr Lie>kfeld. Dr. jur. J

Die persönlich haftenden Geselljchafter:

Franz Gribe4.

- Eduard Gribel.

sellschaft: Ih. Ori

ih. Sohn Heln

uliusBraeunli

[10459

S

An D.

Attiengesellschaft.

Frankfurter Bank.

Nechnungsabschlufe Soll.

An Erneuerungs- u. Abschreibungs- fonto, Zu1chreibung Et Tantieme

Ge1chä!tsunfkosten

Dividende |% M 2250, und it eutshädigung

Vortrag auf 19233... ..

Soll.

D. „Hellmuth“ Außenstände

teuern .

Valuta- s

| 900000 2102 911

für das dreiundvierzigste Geschäftsjahr 19 Gewinn- und Verlustkonto.

M

16 600 000|—

92 320|—

: : - 34 430| s 6 234 825|—|}

D. „Ostsee“, D. „Hellmuth: Betriebsgewinn ‘Zinsen- einnahmen . - »- Kursgewinn . -

C) Per

41

h \ 300 000|= | Per 280 000|—|} ‘,

. 129 921 225 :

„Ostsee“. .

A Oftsee-Dampfschi

Der Aufsichtsrat. Hofrichter, Vorsigender.

30 501 225

25 964 486 Vilanzkonto.

- . Dividende für 1922, M

41

Aktienkapital... Erneuerungs- u. Abschreibungs- tonto .' : “Rejervefonds-. . . o - - Zante e aa Gläubiger „o o . Dividende, .unerhobene . - -

L. x s C200, und Valuta- ents<hädigung 897 750,—

Vortrag auf neue Rechnung -

Hab h

25 98

2102

30 601

ffahrts-Gesellschaft

ie Dire€tion. Ed. Gribel.

Obligationskonto

Abschreibung

Kraftwagenkonto .. Modelle® und Formenkonto . Glasformeufkonto . Fnventartonto

Abschreibung

Brenn- und Nebenöfenkonto . Sudd. ¿as

Abschreibung Echmelzöfenkonto Bahnansclb!ußkouto . ° Cleftr. Licht- und Kraftanlagekonto

Zugan" . A

Ab'chreibung . Zentralheizungéanlagefonto .

MUAOIUE L e olm

Ab1ichreibung « « Warenkonto Kautioné konto Kasseko:.to MWechieifonto Hinterleagungekonto (Fffeftenfonto S Kouto für Vorauszahlungen .

Kontokorrentkonto Avalkonto 4 160 000

Aklienkapitalkonto . i i Zugang: Stammaktien Vorzugéaktien .

auegelost bezw. gefündigt Hppothekenkonto . . Tilgung « « «s Reservefondskonto Zuweifung Spezialreservefondéfonto . . Dividendekonto Obligalionszinsenkonto ODbligationseinlötungsfonto: : no< nit eingelöste Obligationen zu: üglich 29/9 Agio Werkserhaltungékonto Kontokorrentkonto Avalkonto 4 160 000 Gewinn- und Verlustkonto Tas Die Verteilung des Neingewinns wird wie folgt vorge!<lagen: f 89/6 Gewinnanteil auf A 500 000 Vorzugsaktien 1009/9 Gewinnanteil aut M 9900000 , vis

L e290 e

M 1000 Sonderveigütung ie Aktie aut Æ 9 500 Vortrag auf neue Rechnung . . S

T E

Gesamtunkosten o

Gebäudekonto... t A Beamten- uud Arbeiterwohnhäuserkonto Maschinen- und Transmijsionenkonto Juventarkonto R L tenn- und Nebenöfenkonto . . « Elettr. Licht- und Kraftanlagekontio . Zentral heizungéanlagekonto . .

Vilanzkonto .

Vortrag aus 1921 a Cas ritragsfonto Ea Wn

Der in der beutigen Generalversammlung auf 100% festgeseßte Gewinn- anteil und Æ# 1000 Sondervergütung pro Afiie gelangen mit 4 Gewinnanteilibein für 1922 außer bei unserer Gesellschaftsiasse

. 12054 79

2 143 790

145 792 143 790

7 91 00

01 VU2

1 635 200 1

Tou VUD

143 922

24 6833 9876: 26 397

2 983 973

5 069 955 158 818

3 929 820 673 493 932 864 430

275 198 690/28

1 500 000 4 0UU OUV 900 VOU

750 000

143 922

e

19 679 386

E M4 |

190 VUU

S

9 829 386: 90 000 2450

9 599612

241-740

2 876 207 243 427 686

12 721 624

40 000 5 900 000 5 900 00UU 1 681 6247

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1922,

.

275 198 69026

*# N L 63 186 426/97

DO 890 98 926

2 054 790 143 790 51 000

3 503 686 1 635 200|—} 7 502 842

12 721 624 83 410 893

I 1 E41

6 49

80 991 83 329 902

01 48

83 410 893149

für den

in Meißen bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft

Meißen, in Plauen i. V.

bei der Vogtläudischen Bank“ Abteilung der

Allgemeinen Deutschen Creditanstalt,

in Dresden bei der j Abteilung Dresden, bei der Commerz: und

sof ie Filiale Dresden

ofort zur Auszahlung. : Sörnewitz-Meißen, den 21. April 1923, s f Der Vorstand. Mundt.

Allgemeinen Deutschen Creditanstalt Privat-Bauk j Aktiengesellschaft

Wunderlich. Max He>kmann.

in Harburg a. E. bei der Hannoverschen Sie Harburg Filiale der Deutschen anf,

in Hannover bei der Hannoverschen

Bank Filiale der Deutschen Bank. in Hamburg bei der Deutschen Bank

ae Hamburg, dem Bankhaus

É. Calman, i ohne Berechnung einer Gebühr, sofern die Aftien na< der Nummernfolge geordnet ohne Gewinnanteil1cheinbogen mit einem doppelt ausgetertigten An- meldeichein, wolür Formulare bei den Stellen erbältlih find, am Schalter während der üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts -aut brieflichem Wege erfolgt, werden die Bezugsstellen die übliche Bezugsgebühr in Anrechnung bringen.

2 Auf je 4 5000. alte Stammaktien werden 4 4000 neue Stammaktien zum Kurse von 3000 9% zuzüglih eines Pauschalbetrages als Abgeltung für die Bezugsrechtssteuer und zuzüglih „der Bö: senumiaßgsteuer gewährt. Der Pauschal- betrag für die Bezugsrechtssteuer wird nach dem legtmaligen Handel des Vezugs- re<ts in Berlin bekanntgegeben. Der sich danach ergebende Bezugspreis ift bis zum 19 Mai 1923 bar zu erlegen.

3. Die Stammaktien, für welche: das Bezugsrecht geltend gemachi worden ift, werden mit einem die Ausübung des Be- zugsre<ts fennzeihnenden Gtempelaufdrud> zurückgegeben. Die Zahlung des Bezugs- preises wird auf einem der Anmelde- formulare bescheinigt.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden e1folgt spätestens $ Jahr nach der Generalversammlung, welche die Kapitalerhöhung beschlossen bat, also bis 1pätestens am 7. Oftober 1923, gegen Rückgabe der erteilten Bescheinigung bei derjenigen Stelle, welche die Beicheinigung ausgestellt hat. Die Bezugsstellen sind berechiigt, aber nicht verpflichtet, die Legi- timation des Vorzeigers der Kassen- quittung zu prüfen.

Harburg a. E., im April 1923, Harburger Gummiwaren-Fabrik „Phoenix“

G. Dr. F. Kuhlemann. Carl Maret.

Handlungsunkosten und Ge- ; 50 359/2 bâlter . 125 431 376/668 Gewinn aus Wertpapieren 276 426/05 Steuern und Abgaben . . [10 421 279/92} Uebershuß aus Waren . . [93 862 853/67 Aen ae ain 1LO-SOO USEATO i | Ab1chréeibung « « 1 092 085|— E j Reingewinn . . _6 374 911/38 P 54 189 638|72 54 189 63872 Für das Geschäftsjahr 1922 wurde auf die Aktien eine Dividende von 90 °/o festgeseßt, und es gelangen hiernach auf. die alten Aktien auf die jungen Aktien, welche nur für ein Viertel des Geichäftsjahrs dividendenberechtigt sind. 125,— gegen Einlieferung des Dividendenscheines Nr. 2 bei dem Baukhaus Baß & Herz in Frankfurt a. M. sowie bei der Kasse unserer Gesellschaft iofort zur Auszahlung: ; Neu gewählt wucden in den Aufsichtsrat die Herren Direktoren Alfred Koehler in Weytlar und Otto Bühring in Halle a. d. S. Der Vorstand.

{10893} Tippner's Holzsäge- u. Hobelwerke Aktiengesellschaft, Mittelsteine.

Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 1922. Paffiva.

8 000 000|— 3 000 000|—

Aktienkapital MNejervetonds A a idt Met f. L abrifgebd. Angest. u. Arbeiter 0|— C „O2 BTTOT Kreditoren . 88 769 125/50

Wohngebäude 23 195.76 D lte e |

S 4 G » °

O E Gewinn 1922. . .| 9693 082/55

er Ea Unge E 43 Apalkreditoren_ A Abschrbg. . 8 894 475 43 8 :

Maschinen . 265 671,14 Abschrbg.. 265 670,14

Transvort u. 1onst. An- lagen. . . 631 685,59 Abschrbg. ._. 631 685,99 1

Fuhrpark

MWarenbestände

Debitoren : ; Bankguthaben 819 944,33 Kunden . . 10996 279,37°

Avaldebitoren 8 567 000 Selten. r Maliendesltand 5 « o s

Werkanlagen: Grundstücke . Abschrbg. .

81 389,68 81 388,68

“102 375,07

1 99464 347|:

11/816 223

101 215 80 414/76

111-462 208/05

111 462 208/05

05 Gewinn- und Verlustkonto.

T

[11280] Bilanzkonto.

M 3 970 000 6 446 905 421 000 93 746/32 2 167 084

13 058 736/12

Aktiva. Grundbesiß. . Im Bau befindlich npentárien. e e Kassenbestand . . Buchforderungen .

Pasfiva. Aktienkapital Buch- und Bankschulden . Rückstellungen Gewinn

2 000 000 10 147 990 266 250 644 495

13 058 736

Verteilung : 25 9/0 Dividende =,. . .. Zuweisung zum Reservefonds Auffichtsratstantieme ¿ Vortrag auf neue Rechnung

Gewinn- und Verlustkonto.

h

97 4591: 909 608/46 644 4957

1611563!

Soll. i Unterhaltung des Immobils Allgemeine Unkosten . Gewmn .„

Saben. Erls88 aus Verkäufen Mieteinnahmen .

« «1 121 922 «489641

1 611 5634: Barmen, den 31. Dezember 1922

Hansa-Aktien-Gesellschast.

ax Wenner.

CgrE

Soll.

Betriebs- und Verwaltungês|pesen i Ab schreibungen: L ;

4 GOLURDIIRE: » «o s #4 ; 81 388

é 102 377

lait a6 : Naa E 4 «aa Ï 23 194 R 1/8 894 475

Nerwaltungégebäude . 965 670

Maichinen +40 Traneportanlagen und sonstige 631 685

Gewinn 1922 ¿5

99 288 843/24

9 998 791 9 693 082 74 980 717

63 5

42

Saben, CER S

. e «s e «s 0 o. «

74 980 717/42 74 980 717/42

Gemäß Generalversammlungsbe[<{luß vom 18. April 1923" sind in den Auf-

trat unjerer Ge1ellschast gewäblt worden : ta t Generaldireftor Arthur Rosenberg, München, 1. Vorsigender, e

Brutioerträgnis. « «

rr- Handelörichter Emil Kaim, Breslau, stellvertretender Vorsitzender, rr Sâägewerksbesißer Oswald Dittrih Taubenbeim, err Forstmeister Bernhard Schulz, Volpersdork, err Geh. Oberregierungérat F. Kreuy, Hermédorf, rr Dr. Fri E. Koch, Berlin, i rr Baron von der Lan>en-Wakeniß, Gesandter z, D., Berlin, rr Bergassessor Dr. Paul Heimann. Berlin, rr Bankier Dr. E. Heimann, Breslau, rr Direktor Hans Krämer, Berlin, rr Wilhelm Graf Magnis, Ullèrsdorf, Bankdirektor Adolf Malleis, Breslau, rr Dr. Kurt Riezier, Gesandter a. D, Berlin, Kautmann Siegfried Rosenberg, Wien. Der Vorftand besteht jegt aus: errn Direktor Hans Zscheßsching>, Breslau, rrn Direktor Alexander von Hedemann, Schmarse, Kreis Dels.

Die Dividendenscheine unserer Aktien Nr. 1—8000 gelangen mit 4 750,— zur Eiulöfung

Breslau, im April 1923.

Tippner's Holzsäge- und Hobelrverke Aktiengesellschaft,

D: dideiigitia von Hedemaunu,