1923 / 98 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nürnberger Wohnungévereu A -HS. Bilanzkonto pro 31 Dezember 1922. Kreditoren,

1A S ————.

164 073/71hj Aktienfonto._. 165 4285 71 143/45] (£65 Aftien Fl. 96 500,—) 5

[11412]

8255 (N ditoren:

Hermann Wilhelm Haering, Spritfabrik und Fabrik feinfter Edelbranntweine und Litöre, Actien- gesellschaft in Godesberg a. Nhein.

Bilanz per 31. Dezember 12922. (Sen A}tEe G D eee

11381 Cifenwerk (vorm. Nagel

4 Kaemp) A. G., Hamburg.

Aftionäre unserer Gesellschaft

(11603) Maschinenbau-Aktiengesellschaft vormals Starîêe & Hoffmaun, Hirschberg i. Schlefien.

Im Auïtrage des Konsortiums, welces die von unserer ellschaft nenauszu- gebenden 4 12 (00 000 Stammaktien gezeichnet hat, fordern wir hiermit die Aftionäre unserer Gefellshaft auf. das Bezugsreht auf einen Teilbetrag von .4 6 000 000 neuen Stammaktien. welche vom 1. Juli d. I. ab dividendenbere<{tigt sind. unter nahstehenden Bedingungen auszuüben:

L Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Ausschlusses bis einschließli |" 2985 G Eu

den 16. Mai 1923 Maschinen und Anlagen . | in Berlin bei dem Bankhauje Georg Fromberg & Co. oder 89 532 in Vetion de dm Schlefischen Bank-Verein, Filiale der |& S 1 eutschen Bank, oder 7 E 7 130 089

in Hirschberg i. Schles bei der Deutschen Bank, Filiaie Hirsch- | Bareavorräte - 1 437 68416:

Bree, S während der bei jeder Stelle üblihen Geschäftsstunden auszuüben. gie G tens u. Posishe> 987 4481:

[114007 Gewinn- und Berlustfonto am 31. Dezember 1928,

Slirnberger Lagerhaus-Besellschaft. 1

Wir laden biermit uniere Aftionâre zu der am Montag, den 18. Juni Un Untoîten. Gehälter, Reuen, Lagegeider Fuhrfo!ien. Kinder- : ge 1923, Vormittags 9 Uhr, an der Amtsstelle des Notariats Nürnberg x, heim- und Badeanstalt, Ünterbaltungsfosten, Versicherungs- | i Reiervetcndskonto . 60 266/69 ' der am Mittwo<: den 16. Mai Adlersiraße 40, in Nürnberg stattfindenden 36, ordentli<hen General(- pramien : 965 376 404/46 77 481 L t 10 00 P mden eis 24 Uge en biesiáen versamm/iung ein. Steuern und soziale Lasten 990 442 063 30 Befigveränderungêtaxenkto. 72%. Mh d. D! g Tagesorduung : Instandhaltungen E E ) 847 60 S : F 100 P euren M me, Ae, D L Set etsberlbi and, Nedungéahiage pro 1922/23. S ente cungofants und Werkerhaltungêékonto . . G 150 500 00S an E {A : «Feststellung der Dividende. bschreibungen auf: dentli ¿erortentli Dividendenkonto. « « « f 6131/59 M sammlung ein S ris : : _3. Entlastung des Autsichtsrats und Vorstands. : Otpentiahe-, auser pet Verlöosungskonto . « + « - 685/72 1, Vorlegung des Sabresberihts für Diejenigen Aftionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, Grundstücke 724 993,08 ] 31D 6980 ' 1992, haben gemäß $ 21 unserer Sagungen ihre Zwischenscheine bis längstens drei Tage Gebäude 103453452 15174658 91 Hab 9, Genehmigung des - Jahresabi{lusses vor der Generalverjammlung (den Tag der Versammlung niht mitgere<net) im Beamten- und Arbeiterwohn- : L Haben vin 31. Dezeibex 1922 uebst Bo Kontor der Nürnberger Lagerhaus - Gesellschast, Marieuplatz 6, dahier, vâauser 91 274.20 2 2M H 4 \{lußfassung über Verteilung des 98 T4318

3 oder t Rem None js N urlegen. Kinderheim und Badehaus 4s . Bei ie Akti ividendensheinbogen mit einem An Regiekonto 64 079/58} Per Saldovortrag - . « 1 4498 ingewi i ürnberg, den 24. Apri, 192: Oefen. . E S e beiden DawctiNüe PAUEAA, ist, einzureichen 9 644 756/25 N Baukonto 41 434/40) „, Mietenkonto . 28 865/29 r de E S Den Der Vorsigende des Aufsichtsrats : Dat N si. 648 340 64 . Auf je Æ 2000 alte Stammaktien kann eine neue Stammaktie zum Kurse |" Passiva Dividendenkonto 4 730—} Zinsenkonto . - » « 232/90 3. Wahl eiñes Rechnungspuüfers. Marx Schwarz. Hetzungs- und Wasserleitungs- von 600 9/6 bezogen E ut O E e eue E Aktienkavital . Be. S Ra S G Éffeïtenkonto . « 2 213 © Autsichtsratswablen. Porzellanfabrik S Hr a aden Ee Der B von nom. 4 1000 ist mit 4 nebst dem Schlußscheinstempel und | Y„seryefonds onto H œ (481/53 Unter Bezugnahme auf $ 17 des Gesell, Œ E, ¿rate En Pauschalbetrage zur Abgeltung der Bezugsrechtsteuer in bar zu | Hypotheken . - 110 343/98] 110 343) shafldver rege A Du Aktionäre, Bilanz am 31. Dezember 1922, Sleiganlcga erlegen. Ï r 0 L : . 4! ; î L î ————— e r s / : d. Die Aushändigung der neuen Sai G gegen Quittung bei Rückstellungen 5 abr In ban enes Vene N I E e Fe J 24M vergangene A al ; T aug, Fou Wett “éb A Modelle und Matrizen ‘erienigen Stelle, bei welcher die Zablung geleistet ift Gewinn : « 7 Seiiate: Derriaha fer SUIR E ç F <t, spätestens bis zum 15. Mai j A 5 , bei „die D l : 3 t ausbezahlt. An Stelle des verstorben eru, S zum 19. Nai d. J Gez Hir;chberg i. Schles., im April 1923. und Nationalbank Filiale türnberg }tofor f benen ‘bließlih bei der Vereinsbank in j % Maschinenbau-Aktiengefellschast vormals Starke & Hoffmann. Pen Dane Aeg Man Lt Ae A M A E Aussichtêrat gewillt, F lter Wall 22, ein oigenbetig e

Hâuierkonto cs Aktienrüdzahlungsfonts . . (415 Aktien zu 4 171,43) Gewinn- und Verlustkonto

n |S

und Grundfstü>e

312 6986 Gewinn- und Verlustkonto pro 31. Dezember 1922.

„Soll. BAIR 2 463 557 44 38 470.19 473 783 24 5 419 581 63

1 067 754,33 2 987 799,54

372 745,54

185 427,27 456 670,58 596 424 42

19 618,21 434 174.70

3 488 444,09 323 343,20

4 df Bs {11299} 294 872 312 000

2 050 891

1 779 678

1 207 314

9 644 756

An Aktienkapitaltonto: noch nit eingezahlte 79 9/6 auf U 10000 000 Stammasftien

31 811 787/25 296 312 612/51

7 500 000 2 2 250 000 9 750 000

Sl 1512]

Köln - ITeuessener Beragwerksverein.

Nachdem die in unferer Generalversammlung - vom 24. März 1923 beschlossene Kapitalerhöhung um u. a. nom. 15000 000 4 neue, vom Geschäftsjahr 1922/23 an boll gewinnberehtigte Stammaktien im Nennwert von je 1000 .4 in das Handels- register eingetragen ift, fordern wir die Besißer unserer alten Stammaktien auf, ihr Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben : j

1. Die Anmeldung hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 18, Mai

19283 eins<hließli< i) in Köln: bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein A.-G., bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., bei dem Bankhause A. Levy, bei dem Bankhause Leopold Seligmann, vei dem Bankhause J. H. Stein, in Essen: bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, bei der Efsener Credit-Anftalt, in Berlin: bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, bei der Commerz- und Privat-Bank A.:G., bei dem Bankhaus Delbrück Schiller & Co., in Düsseldorf: bei dem A. Schaaffhausen'’schen Bankverein A.-G., bei der Efsener Credit-Anftalt, in Sannover: bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft, bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., in Magdeburg: bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt, bei dem Bankhause F. A. Neubauer # zu gesehen, und zwar erfolgt der Bezug provisionsfrei, fofern die Aktien na< der Nummernfolge geordnet ohne Gewinnanteils<heinbogen mit einem ausgefertigten Anmeldeschein, für den Formulare bei den Anmelde- stellen erhältlih sind, am Schalter zur Abstempelung eingereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrechté im Wege des Brie1wechiels erfolgt, werden die Bezugéstellen die übliche Bezugsprovision in Anrechnung bringen.

. Auf je nom. 5000 4 alte Stammaktien oder ein Mehrtaches hiervon tann eine neue Stammaktie im Nennwert von 1900.4 bezw. ein Mehr- 7aches hiervon zum Kurie von 500 9/6 zuzüglih Börsenumsaßsteuer bezogen werden. Die Bezugsrechtssteuer wird von der Gesellichaft getragen. -

. Ueber die geleistete Einzahlung wird auf dem Anmeldeschein Quittung erteilt. Die Aktienurkunden, für die das Bezugsrecht auêëgeübt ist, werden abgestempelt zurü>gegeben. Die neuen Aktien werden nach Fertigstelung nur gegen Nückgabe der Anmeldequittung ausgehändigt. Die Bezugsstellen sind berechtigt, aber nicht verpflichiet, die Legitimation des Einreichers der Kassenquittung zu prüfen. Der Zeitpunkt der Ausgabe der endgültigen Stücke wird seinerzeit bekanntgegeben werden. Die bei den Bezugs8- stellen in Düsseldorf, Essen und Köln bezogenen Stücke werden nah Erscheinen zur Verfügung der Bezugsberechtigteu gehalten. Eine Verfendung an dieje Bezugsstelle findet nur auf auLdrü>klichen Antrag sowie auf Gefahr des beziehenden Aktionärs statt.

4, Die bestmöglihe Vermittlung des An- und Verkaufs von Bezugèrechten und Bezugsrechtspiyen übernehmen die Bezugsstellen.

Essen - Altenessen, den 24. April 1923.

Köln-Neuessener BergwerkLsverein.

Der Vorstand. [11340]

[11355]

Bestände. Abschluß am 31. Dezember 1922, Verpflihßtungen.

M Æ [4 M Grundstüdke. . . . 253 225,— L h Aktienkapital .. 2 000 000 Abschreibung „15 589,—| 237 640|—}| Genußscheinksonto Gebäude . . . - 230 792,— 1000 Stü. . E Zugang . . ._320 000.— Bürgschaften O MÆH 1 117 950 G Laufende Rechnung :

Abschreibung .

23 992,— | 526 800

Gläubiger

41 320 447

Gewinn- und BVerluftrehnung.

M | e 5 3486 291/46 1 730 514¡— 1779 678|— 1 207 314/—

110 063 797|46 . 110 063 797/46 10 063 797146

_ Die Bilanz ist von der Nheinischen Treuhandgesellshaft .nahgeprüft und für richtig befunden. ; / Die Gewinnanteilsheine pro 1922 werden ab 15. April cr mit 150 4 pro Aktie durh die Geschäftsstelle eingelöst. Die Generalversammluug vom 3. April 1923 hat bes<lofsen, das Grundfavital ihrer Geselishaît um 4000 000 #4 èur< Ausgabe von 600.000 4 Vorzugsaktien und 3400000 4 Stammaktien von je 4 1000 Nennwert unter Aus\<luß des geseßlichen Bezugérechts mit Dividenden- berehtigung vom 1. Januar 1923 ab zu erhöhen. Ein Konfortium unter Führung des: Bankhauses Walther Goldschmidt & Co., Bonn, hat die Verpflichtung über- nommen, die Borzugsaktien zum Kurfe von 375 9/6. die Staminaktien von 750 9% den alten Aktionären im Verhältnis von 1: 1 anzubieten. Die Ausübung des “Be- zugsrehts hat, vorbehaltlih der Ein- tragung in das Handelöregister, vom 2% April ab -bis 10. Mai cr. zu erfolgen. Bei der Anmeidung sind diejenigen Uftien, für wel<he das. Bezugsreht ausgeübt werden soll, unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnifses einzureichen und der Bezugspreis einzuzahlen.

Untollen 6% Abschreibungen Rückstellungen . Reingewinn . « -

NebersGuß auf Waren .

rat neu gewählt: Dr. Ferdinand Blumen- thal, Wiesbaden, Sally Spiegel, Kauf=- mann, Godesberg, Carl Weber, Bank- herr, Bouan. G0 ; Der Aufsichtsrat. G. Hir \<, Vorsißender. Der Vorstand, A. Bachem.

[11746] Gewinn- und Verluftkonto vro 1922. : Debet. i An Obligationszinsenfkonto 050/- « Havarie D. Dora i (Sturmschäden 1921) 24 448 « Havarie ‘D. Dora (Cis\chäden 1922) ._. 70 798 « Neubaukonto Ersatz , 3 000 000 | 3574 691 6 670 488

D O O

„Stadt Lübe>“ E BKE « Gewinn pro 1922 „.

ubs N i

Zj

Gleichzeitig wurden in den. Aufsfichts- |

Vérmögen.

Der Vorstand.

Bilanz am 31. Dezember 1922. Verbindlichkeiten,

Grundstüde. « . Gebäude Maschinen und Ein- ribtungen Lagerbestände . . Mae a La Kautionen A Forderungen: Banfen 5040372

Beteiligung « - s «

Ausgaben.

Schuldverschreibungs8zinsen, 117: 8 84,1423 4 E Gewinnsaldo

dendenscheine

fofort zur Auszahlung.

{11291]

[s] 89 000¡—? 1 3900 000

5 587 L104 . 116 126 339 : 37 409

1 890

Sonitige 20055018 |25 095 390| 3 000 000

46 837 032

Gewinn- und Verluftrenung per 21. Dezember 1922,

Geschätts- und Betriebsunkosten .

o 2a ooo.

t Aktienkapital .. . ¿(. Schuldverschreibungen : M Anleibe L . 314 000,

Geseßlihe Nücklage . Nod nit eingelöste Schuldvere- \{reibüung8zinien Z Ausgelosie aber no% nit ein- gelöste Schuldverschreibungen VerbindliGleiten a 20e

Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag aus 1921- 37 312,—

. [16 000 000

Anleibe 1. 198 000

M13

012 000 2 802 565

9 437

14 905 20 747 054

6 751 041

Gewinn in 1922 6713 729

M S} ; 21 247 613|—|f Vortrag . »- « < s i Betriebserträgnis 35 309|— 6 751 041

28 033 T

«agio

in Frankfurt a. M. bei der Dxesduer Bank, in Berchiug, Obersf., bei der Gesellschaftskasse

Bacharach, Frankfurt a. M.,

Zürich, -

Der Vorstand.

Kohn. Lüneburg.

Einnahmen,

u A.-G.

Döring & Lehrmann

Bilanzkonto.

46/837 03)

T 37 312 27 996 651 |—

98 033 963

Die von der heutigen ordentlichen Generalverfammlung unserer Aktionäre fesh geselzte Dividende von 25% gelangt gegen Aushändigung der betreffenden Divb

Der Aufsichtsrat unserer Gefellschait besteht nunméhr aus den Herren:

Geheimer Justizrat Dr. C. Schad, München, Vorsigender, Direktor Friy Sondheimer, Frankfurt ‘a. M., stellvertretender Vorsißendet, Bankdirektor S. l i Fabrikbesiger A. Bayerlein, Bayreuth, Kautmann B. Bendix, Frankkurt a. M., Verleger Dr. D. Brody, München, : : Oberingenieur C P. Debuch, Frankfurt a. M.s Kommerzienrat M. Prinstner, Beilngries, Nechtsanwalt Dr. A. Szabò, i Oberingenieur E Wender, Menden i. Westf.

Verchiug, den 17. April 1923. i

Maschinen- & Waggonba

[113649

Uktiengesellfchaft füx Vergwerts-, Erd- und Bauarbeiten,

(Zeichirre

Baupläwe

Grubengebäude . . Maschinen und Geräte . . « «

Möbel und Utensilien . .

Aktiva,

Materialien und Vorräte

T L L L U

d

1 1 1 1

1

untershriebenes Verzeichnis der in ihren Händen befindlichen Aktien mit dem Zusatz einzureichen, daß sie sih verpflichten, die an- gemeldeten Aktien vor der Generalver- sammlung dem anwejenden Notar auf Punsch vorzulegen. Seschäftsberiht und Abre<nung liegen pom 10. Mai d. J. ab in unseren Ge- häftsräumen zur Einsicht aus. Hamburg, den 295. April 1923. Der Vorstand. Somfleth. C. Schoknecht.

IT838 H, Stodief & Co. Attiengesellschaft, Bielefeld. A

Ju der ordeutl!hen Generalversamnm- lu unferer Gefellshaft vom 24. April 1923 ist der na<stehende Beschluß getaßt worden :

„Die H. Stodiek & Co. A.-G. in Biele- feld ist Cigentümerin von 30 Stück Ge- nuß\heinen (ohne Nennwert) der Holland- shèn Grondstoffen Import en Export Maatschappij in Rotterdam, nachstehend kurz „Öogiem“ genannt, Das Statut der „Ho- giem“ bestimmt, daß, sotern auf die Aktien der Hogiem eine Dividende ausgefüttet wird, gleichzeitig au<h auf die Genußscheine eine Dividende zu verteilen ist, welche in einem bestimmten Verhältnis zu der auf die Aktien verteilten Dividende steht. Auch fan im Falle der Liquidatión der Hogiem auf die Genußscheine ein Anteil des Liqui- ditionderlöses fallen.

Dies zur Verdeutli<hung vorausgeschi>t, wird beschlossen, den der Gesellschaft zu- flleßsenden“ jeweiligèn Ertrag der 30 Ge- nußscheine den derzeitigen Aktionären der H. Stodiek & Co. A-G. in der Art zu übeilassen, daß gegen eine einmalige Zah- lung von je 4M 1000 (tausend Mark) auf jede Aktie der H. Stodiek & Co. A.-G. je 00 der auf einen Genußschein“ der Hogiém ausgeschütteten Dividende fällt. Ler Anspruch ‘auf einen etwaigen Liquts- dalionserlös, wel<her etwa auf die Genuß- heine entfallen follte, verbleibt dagegen der H. Stodiek & Co. A-G. und wird niht auf die Aktionäre übertragen,

Die Genuß|cheine bleiben Eigentum der H. Stodiek & Co. A.-G. Letztere übt alle Rechte aus den Genußscheinen der Hogiem und Dritten gegenüber aus. Die gestsezung aller weiteren Einzelheiten zur Abführung dieses Beschlusses, insbesondere bezügli des Inhalts und der Ausübung des vorstehenden Rechts, wird in das freie Ermessen des Aufsichtsrats der H. Stodiek & Co. A.….G. gestellt. Soweit das Necht von Aktionären ni<t ausgeübt wird, ist e nah dem Ermessen des Aufsichtsrats der H. Stodiek & Co. A.-G. zu verwerten.

Auf Grund dieses Beschlusses und der voin Aufsichtsrat festgeseßten Ausführungs-

„4M 3 000 000 Vorzugsaktien . Grundstü>kkonto. . . A EEs

Zugang 1922

außerordentlide Abschreibung . .

Gebäudekonto Zugang 1922 ,

Abschreibung .

. . . 6 . . .

S S. S D: Q D

außerordentli<he Abschreibung . . Beamten- und Arbeiterwohnhäuser

Zugang 1922 . Abschreibung

.

_ außerordentliche Abihreibung . Kinderheim uúd Badehaus . .

Ab)cbreibung

außerordentliche Abschreibung

Ofenkonto . Zugang 1922 .

Abschreibung .

außerordentlihe Abschreibung . .

Maschinenkonto . Zugang 1922 .

Abschreibung .

außerordentliche

Abschreibung «7

Heizungs- und Wasserleitungsanlagekonto .

Zugang 1922. ..

Abschreibung .

0: P

außerordentli<he Abschreibung . .

Geérâtefkonto Zugang 1922 ,

Abschreibung .

außerordentliche

0 0.4 ©® 0.60.6

Abschreibung . .

Fuhrwerkskonto (Pferde und Wagen)

Zugang 1922 ..

1155 39918:

724 993

T SSU Saal

724 9493/0

1155 395

6678 u44/47 13 827 232/56

20 505 276

1034 534/52

T9470 742 15 174 658

2914 8326

1 644 (94 870 03D

21 2741

2463 998|14

2463 507

161 %1|28 DIT 9272|

98 143

473 (84/24

473 T8 1-

4 296 084

Zeil V3LIDE 3 296 89 i 7

6 UG7 923/27

648 340

9419 9026: O 419 9581/6:

P: 0.10 70.0 J

i 1 206 101

1256 102 188 427

1 067 754

: it 3 044 470 3044471

1067 755

456 670

258 é 800 2 587 799

2 996 423/42

Abschreibung . . i

Mutungskonto . 4

Gleisanlagenkonto . . Ï Zugang 1922 E TORE .

Abschreibung « «:« «e. außerordentliche Abschreibung .

Modelle- und Matrizenkonto . Zugang 1922

096 4294: 996 424

|, 392 36377

092 3604/7! 19 618

372 746 372 745

1 434 174

Per Vortrag « Waren . « Zinsen Kahla, den 20, März 1923.

Verlustrehnung mit den von uns geyrüf Meiningen, den 3. April 1923 Ortelli.

Porzellanfabrik Kahla.

Hierdurch machen wir befannt, daß unser Dividenden!chein tür das Jahr 1922 mit 6 2000 pro Aktie bei der Direction

deren Filiale in Dresden, der Mittel- deutshen- Creditbank in Berlin und deren Filiale in Leipzig, der Firma Simon Hir\hland in Essen, der Firma C. H.

der Disconto-Gesellschaft in Berlin und:

[1745 290 473/08

290 824/76 1742109 692/59 2889 95577

1 745 990 473/08

Porzellanfabrik Kahla.

Tas Dr. Fi4lman;p. Die ziffernmäßige Uebereinstimmung vorstehender Bilanz nebst Gewinn- und ten, Porzellanfabrik Kahla bestätigen wir hiermit.

ppa. Lu.

ordnungsmäßig geführten Büchern der

Revisions. und Treuhand-A.-G. „Thüringen““,

Ostermann.

Kreßshmar in Berlin, der Bank für Thüringen votrma!s B. M. Strupp Aktien gelellshaft in Meiningen und deren Fis lialen, der Allgemeinen Deutschen Credit» Anstalt in Lewzig - und deren Abteilung in Dresden sowie deren Zweigstelle in Freiberg und bei unserer Gesellshaftsfasse eingelöjt wird Kahla, den 23. Avril 1923.

Der Vorstand. {11300}

Besißzwerte.

181 Rheinschiffahrts-Aktiengesellschaft Friedrich Afteroth, Coblenz.

JFaghre®sabschlu am S1. Dezemver 1922.

Verbindiichkeiten. U R At

Bargeldbestände und MNeichsbanfkgut-

haben . A Wertyapiez bestände und Beteiligungen Buchtorderungen . . Bürgichaften .

Schiffêéparf . . . .| 250000 Betriebsbestände . . 1|— Lagerbe|\tände . . . 1|—

930 294/89

2 132 609/60 8 392 334/05

11 309 444/59 Soll.

Grundvermögen . . .,„.

Geseßzlihe Nücflage . 5 «

Erneuer1 ngsrü>lage . .

Beleihungen

Buchichulden

Bürgschaften

4 204/05 Gewinn- und Verlustre<nung:

—} Zuweisung an die

Rüdlage «

25 Goldpfennig (zu Á 440 mark . au Aktie) auf eingez. A 2000000 .

Vergütungen

Vortrag auf neue Nechnung .

Gewinn- und Verluftre<hnuung.

3 000 00U 120 000 400 000

2 524 000

4 097 069

4 204

teN Ge 80 000,—

avier- jede

. 880 000,— . 150 000,—

54 170,89

1164 170/85 11 309 444/59 Dabeu.

Betriebsausgaben Reingewinn

Kobienz, den 14. April 1923

Allgemeine und Verwaltungskosten | 2016 395/02 Gejamteinnahmen . 8 142 780/65} Vortrag aus 1921 . 1 544 170/85

11 703 346/52

Die für das Jahr 1922 festgeseßte Dividende von 25 Goldvfenni u #MÁ 440 Papiermark) auf jede Aktie von .4 1000 kann sofort gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 10 bei unserer Gesellschaft erhoben werden.

11 678 481186 94 864'66

11 703 346|52

Der Vorstand der Arts VenenagrsensSat Friedrich Asteroth, : B i aus.

[10890]

P RERA E Les P Si i E, S E B TA M E x S E T S es Ry na a y y y N ND I Eb Ra L S R L E s e O E R 4 erp A s S BLSOE A4 E F S 7 A v S Rit A S Ss E L N A L R E E E T T R Ti tei gitiz S Bt S E C G E C

P 2 S F S S T L E

10021 E

169 573 165 415 491 1278 84

Maschinen . « « « « (2 6d2,— . 109 900,—

Zugang - - | 182 592,

Abschreibung „58 702,— Bats und Geräte 761,— bschreibung . 261,— Gleis8anlage .... 1042,— Abschreibung .

215 404 16 420

Gesetzliche. Nücklage Gewoinnschein- TEWNUNA » « 0 Nükstellung für Ge- winnscheinbogen- e 4000 Werkerhaltungsrüd- 500 lage . E 450 000 Gewinn- u. Verlust- Konto des Dampfers „Dora“ 1 rechnung : Kalsakonto «4 es 0% 88 700/—} Ueber|<uß - « « « | 6048 894/57 | Effeftenkonto . . « « « « 21 910 Diperje Debitores « « « »+

3 444 668 737 709/29 . 144 872 888/02

434 175 434 174 1 578 333 17 427 167 56 577 833 34 541 641 2 310 460 43 737 482 20 779 800 2 130 157 034

2 321 311 243

Per Aktienkapitalkonto : j Stammaktien. . „o ° Vorzugsaktien 38 000 000 Rücklagekonto .„ b1 576 502 21 553 530 21 553 530 Sonderrüdtlagekonto . . . 800 000|—- : E : E Erneuerungsfonds und Werkerhaltungskonto . 155 VOU 000 Soll. Gewiun and rechnung F Se éeiber E H na is Ee Me Ela gstonto A ¿u Q Allgemeine Werwaltgs.-Kosten Vortrag aus 192 1411 Rücklagen für Außenständ 75 306/55 | Steuern u. Abgaben Einnahme an Buchzinsen] 27 844: g ANERENUE oe 9/8 06/55 | Neberteuerungéfonto . . .-. Einnahme an Effekt.- Konto tür tehnishe Verbesserungen 1 000 000|— | 9bfcreibungen . . Rinsen 6 904i: | 7 550 853 7 586 313/02 7 586.213

L f ] N N 44°/0 Anleihekonto ITL. Ausgabe . B4U 000 Reingewinn Bruttobetriebsgewinn . Die Dividende für das Geschäftsjahr 1922 ist auf 20 9/9, gleih 4 200 für

verloît . . Ga 4} 9% Anleihekonto 1V. Ausgabe . verlost 4 947 500 le Di 2 O n die Dividendenscheine Nr. 32 der Aktien Nr. 1—750 und Nr 2 der Aktien Nr. 751 lbeeatonto i auadate 290 000 bis 1500, testgestelt und zahlbar bei dem öinjentonio 14. Uuêgade . . v Bankhause Zuckschwerdt & Beuchel, Magdeburg, und ° 15 030 unerer Gesellschaftskasse in Magdeburg, Mittelstraße 7. 94 266 Nach der am 21. April 1923 stattgehabten Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat A besteht dieier aus den ba Ba A A VBankdirettor Dr. jur. H. Ziegler, Burg b. Magdeburg, Vorsitzender 528 R Kaufmann Robert Knaur, Magdeburg, stellvertr. Roigendee : 1 00 t Fabrikbesißer Martin Giesemann, Leopoldéhall-Staßfurt, 932 383 NMNentner Jacob Halle, Magdeburg, 90 779 800 Bankdirektor Paul Lenzberg, Rinteln a. Weser, Kommissiongrat. Georg Mosenhauer, Magdeburg, Bankier Ernst Schalk, Magdeburg. (Seneraldireftor Friedr. Schiedt. Sorau, N. L.

Kredit. Per Betriebókonto . « . « ¿ AUNentonid G S & 6D

estimmungen fordern wir hiermit untere Ationäre auf, das ihnen zustehende Recht aut Erwerb von je 1/00 Anteil an dem Erirag eines Genufßscheins der Hogiem unter nachstehenden Bedingungen uézuüben :

1. Das Necht i} bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit vom 1. Mai 1923 bis zum 31, Mai 1923 einschließlich bei der Kasse unserer Gesellschaft in Bieleteld,

inmerstraße 5, während der Geschästs- funden auszuüben.

51 024 2, Auf jede Aktie unserer Gesellschaft 11151 T 20 190 Anteil an dem Ertrage eines 1 Genußicheins der Hogiem (Genußschein-

49 6301 auteilsreht) gegen Barzahlung von 4 1000

n (u M le !/100 Anteil euworben werden.

a 0 d. Diejenigen Aktionäre, welche die Genuß-

20 000 ldeinanteilsrechte zu erwerben wünschen,

E 6 aben die Aftien nah der Nummernfolge

20.000 séoidnet und mit Nummernverzeichnis,

ee 966 ohne Gewinnanteil\deinbogen am Schalter Pn sabrend der Geschäftsstunden zur Ab-

176 G85 S4 embelung einzureiden und gleichzeitig die

ablung von .4 1000 tür je 1/00 Anfkil

O, A Die Een tiovan E veilemvelt zurückgegeben Ueber die ge-

Debet. f T5 leistete Einzahlung erhält der Einreicher i; g 124 16 Gie mit tortlaufender Nummer ver}ehene

6 584 961 Nuegange auf deren Nükseite die vom —— ufsihtérat festgesezgten Ausführungs-

145778 elimmungen abgedrut sind. Letztere —— eiben für das Nechteverbältnis zwischen er Gesellichaft und den Erwerbern der cnußscheinanteilsrecte maßgebend. si, M den Ausführungsbestimmungen Go 4. vorgesehen, daß die Erwerber der

vußscheinanteilérechte in ein Besizbuc<h

Effekten

Kassenbestand Kontokorrent Angefangene Bauten . « « Abraumkonto .

Vermögen. Rechnungsabschluß 31. Dezember 1922. Verbindlichkeiten. semen swwlResnteemgemeewenmedeawwew-nomeghenriwwbneomne P I R E E Ur C

Grundstücke . 210 000 Gebäude. . 80 000 Maschinen . . 83 000 Schiffépark 10 000 Inventar « « 43 085 E e 61 723 Cffeften . . . 111 174 Bonuseffekten é 200 Buch*orderungen . [19 591 288 Vorrate, 6

963 059 Bürgschaft . . . 400 000

6 640 946/2 29 942

6 670 488 Bilanz pro ultimo Dezember 192

Abschreibung . .

ypothekenkonto ......., ertpapier- und Beteiligungskonto . h C Wechselkonto . . . Ï Warenkonto ¿ Vorrätekonto . . e

1 500 000 155 000 11-600 950 000 250 000 500 000 500 000

3 000 000 4 220

é 200 113 871 410 400 000 11i1 100

I J >

Attientapial Geseßl. Reserve 5 Grunderwerbst -Nücklage . Kontokorrentreserve .. Schiffskörp.-Selbstvers -Reserve Pferdeselbstvers -Neserve . . . MNevaraturenreserve . .. Werkerhaltg -Reterve L Dividendenreste. . . é Bonusreste . Buchschulden . .

s eo eo. Po

- J . o . . . . . ®

e ee ooooo P. 5 S U. 0. & 90S S @ 0 e T. 0 0.8 G

0 hd E S G «S. d 0.00006 .00 d 0-29 &> 0 ¿de S G 0.P 6 * ® «0 m B-G M G D. :-S

ee eo

C2 p. R S

900 176 855 844 | em AERARS. Se I A O F

Debiiores. M

135 000 86 078 18 695

18 694 914

18 934 687

Nafsiva, Sra o e A Vorzugsaktienkapital

Aus dem Gewinn zurü

Dividenden é n Noch zu zahlende Berufsgenossenschaftöbeiträge Noch zu buchende Umsaysteuer . . «« - - Kontokorrent: « » A Akzepte

Neservekonds. . .

Diepositionétonds

Pensionetonds . « « «

Talon a C e

Unterstüßungsfonds . . \ Erneuerungsfonds für Maschinen und Geräte Gewinn- und Verlusikonto «...«

Vürgschastskonto: Schuldner . Kontokorrentkonto: Schuldner .

Wertpapiere

Beteiligungen

Bestände an Zement, Säcken 2.

Kassenbestand

Laufende Nechnung: Schuldner

Bürgschaften 4 1 117 950

Genußcheingegenkonto [—

50 055 16631

Gewinn- und Verluftrechnung am 31. Dezember 1922. b A Allgemeine Unkosten und Steuern |10 189 903/77 Unterhaltungéófosten «120 614992193 Betriebsunkosten . 149 494 068/24 Feuerversiherung 76 199/50 Ab1chreibungen 99 082|— Vebershuß 6 048 894/57 91 522 701/01 Verteilung: Hur geseßlichen Naa... 5 zur Sonderrücklage | Werkerhaltungërüd>lage) . , für Gewinnicheinbogensteuer 7 Dividende an die Aktionäre zur Verteilung an die Genußscheininhaber « für Gewinnbeteiligung ; 64299), Morra au! neue Mend c ao O

„#4 6 048 894,57

Se A Lde SDI E! 1111

Kohlen,

C0 Ne

Bürgschaft . . Gewinn 1922

Kreditores. Konto der Aktionäre « « Crneuerungs!ondéfcnto Ne!ervetondéfonto . . .. Havarie Dampter „Dora“

1919. Neklamationékonto . Dividendenkonto. . . .. Neubaukfonto Ersaß „Stadt 4 LUbed:

. 191 352 900/27 | Valutareservekonto . « « . 82 800/51 | HNeparaturkonto . . . « + 19 770/23 | Diverse Kreditores. . . Gerinn- und Verlustkonto

100 000 89916 10 000

166 536 154 500 7 535

3 370 000 4 250-000 2 000 000 5191 612 3594 587 18 934 68718 Lübe>, den 31. Dezember 1922. LübeŒÆ- Bremer Dampfichiffahrts-Gejellschaft. Der Vorftaud. C. Sud>au. Max Gaederßt.

[11747]

íIn der am 25. April 1923 stattgefundenen Geneialversammlung wurde an Stelle des zum Vorstandsmitglied ernaunten Herrn Konsul C. Su>au Herr Direktor Paul JIhde neu in den Aufsichtérat gewählt. Lübe>, den 25. Aptil 1923. Lübe>- Bremer Dampfschiffahrts-.Ge1ellschaft. Der Vorstand.

ele IITTTT I

I S|

150 055 1661:

15

Soll. Saben.

e

WatuA

e e e222 o. S: L <> M S D 0D E: O D D: S <0 D A 0+ S W.D:0: S D S. A M S. @ E S0. D >. D. S S Q: S. N 0 #0 @ 00 è 0 S o S

O .

T U AUUTLTUANR

670 000 130 000

1014 vUU 66 500

Ab 67 230

00-200 S V

Vortrag aus 1921 Zement und Kalk

Zinien . 8

Miete und Pachten

Gewinn- und Verlustkonto.

|

{Sl H |

Abschreibungen . . Geichärtsunkosten . . Gewinn

C C

S0 02/00

91 522 701/01

G ITL. ú a IV. Ï E54 i Anleihetilgungskonto 7 Ausgabe. .

«4 28459507 550 000 4 000,—

3 000 000,— 1 440 000,—

36 000)

14 b41 802 . - o. | imm 1407780

Kredit, Bortrag aus 10eL d e " 5 Betriebsübershuß . è¿ « «-

v L Gewinnanteilkonto . …. B Guthaben des Arbeiterunterstüßungskontos Bürgschaftskonte: Gläubiger - : Kontokorrentkonto: Gläubiger... .. ..

>>Π4. 0. /#.7 01,0 0 <9 M

Mi iti

Die Auszahlung der für 1922 festgeseßten Dividende erfolgt ; i mit $0 %% = 500 M4 für die Stammaëttien und ingetragen werden, daß die Vebertragung

, y 813 354 2574 mit 6% = 60 4 für .die Vorzugeaktien 9 Antenlsrehte mit Genehmigung des Gewinn- und Verlustkonto: | Magdeburz, den 23. April 1923.

O bei dem Bankhau1e Jacquier & Securius, Berlin C. An ? lie Mebrheit de aide i E Bortras gun E N S L

ede Vereinigte Clbkiesbaggerei, Kalk & Mörtelwerke Actien-Gesellschaft zu Magdeburg. tenzel.

Ennuigerloh, den 31. Dezember 1922.

Finkenberg Akt.-Gef. für Portsand-Cement- und Wasserkalk-Fabrikation.

Der Vorstand. Strätling.

trehtiaten gefaßt werden können. Kahla, den 20. März 1923, Des So Bielefeld, den 25. April 1923. Porzellanfabrik Kahla. Dex Norltand. Dr. Fillmann. ppa. Lur.

L g Beichlüsse tür alle Anteils- N Halte a, S., den 21. April 1923. e | 12 321 311 243 Menz