1923 / 100 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der Kriegsbeshädigten, Kriegsteilnehmer und Kriegshinterbliebenen, Mannheim, Cingetrcigene Daa mit beschränkter Haftpflicht“ in Mannheim wurde heute eingetragen :

Ferdinand Mündel und Franz Frigel e aus dem Vorstand ausge}cteden. ndreas Mohr, Oberbauinspektor, Mann-

heim, und Hans Brummer, Kaufmann, | B

M uyubéiin; wurden in den Vorstand ge- wüdlt. Mannheim, den 19. April 1923. Badiiches Amtsgeriht. B.-G. 4.

Marienberg. [11456] Auf Blatt 2 des Genossenschaftöre- gifters, den Spar-, Kredit- und Bezugs- verein Großrü>erswalde, eingetragene Genossenschaft mit unbes{ränkter ft» pflicht in Großrückerswalde, betr., ift heute eingetragen worden, daß Bruno NRöfch als Vorstandsmitglied ausgeschieden und als solhes Paul Röfh<h in Großrü>kerswalde bestellt worden ist. G Amtsgericht Marienberg, 17. April 1923.

Welntngen. : [11457] Bei der Vereinsbank Meiningen e. G. m. b. H. hier wurde heute eingetragen : Dürh Beschluß der Generalversammlung vom 20. März 1923 ift das Statut in den 8&8 44 und 47 (Geschäftsanteil und Haft- summe jeßt je 15 000 4) geändert worden. Meiningen, den 23. April. 1923. Thür. Amtsgericht. Abt. L.

Meldorf. O

In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 77 eingetragen: Wirtschafts: verein der Beamten und Angestellten im

Kirchspiel Albersdorf, e. G. m. b. H. in|Z3

Alberédorf: Zwe> der Genossenschaft : Verschaffung wirtschaftliher Vorteile dur genossenschaftlide Bedarfsverforgung, na- menili< durh a) gemeiniamen Einkauf von Lebens- und Wirtfchaftsbedürfnissen im großen und Absaß im kleinen, b) Abs4hluß von Vergünstigungsverträgen und der- gleichen. Haftsumme 6000 4.

Vorstand: Lebrer a. D. Fr. Hamann, Babnmeister ‘a. D. Heinrih Lau, Post- ebilfin Helene Glindmeyer, sämtli<h in llbersdor} wohnhaft.

Sagung vom 14. Januar 1923. Die Befanntmachungen erfolgen in der Zeit- schrift des ‘deutschen Beamtenwirtschafts- bundes „Die Wirtschaft“. ä

Die Willenserklärungen des Vorskandes erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem zwei Mit- gie ¿u der Firma. der Genossenschaft hre Narnenêéunter}|{rift beifügen.

Meldorf, ‘den 14. April 1923.

Das Amtsgericht.

Mittelwalde, Schtes. [11459]

In unser Genofsenschattsregistêr ist heute bei dem unter Nr. 22 eingetragenen Kon- \sumverein e: G: m- b. H., Mittelwalde, eingetragen. worden, daß: an Stelle des Buchhaltecs Emil Baudish der Eisen- bahnbetriebsassistent Martin Bittner in

Mittelwoalde in den Vorstand gewählt

worden ift. Amisgeriht Miitelwalde, den 23. April 1923, Mülheim, Ruhr. [11460] In das Genossen|schaftsregister ift beute bei der. „CEinkaufsgenossenschaft der Bäcker- und Konditorinnung e. G. m. b. H.“ zu Muülheim-Nuhr eingetragen: Die höchste Zahl der Geschäftéanteile beträgt 2000 gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 28. 11. 1923. : Amitsgeriht Mülheim-Ruhr, „den 19. April 1923.

Norden. [11461] In das biesige Genossenschaftsregister ift zu der Konfum- und - Spargenofssen- schaft für Norden und Umgegend, eivge- tragene Genossenschaft mit - beschränkter Haitpflicht in Norden, Nr. 17 des Ne- gisters, heute eingetragen, daß dur< Be- {luß der Generalversammlung vom 28. Februar 1923 die Haftsumme auf 25 000 4 erhöht und dur< Beschluß der Generalversammlung vom 28 Februar 1923 die S$-33 Ziffer T und IT (Saß 2) und 10 Ziffer L! und [5° des Statuts bezgl. des Geschäftéanteils, der Haftsumme und des Eintrittsgelds geändert sind. Amtsgericht Norden, 17. 4, 1923.

Nürnberg. [11462] Genossenshaftsregistereinträge.

1, Straßenbahner - Baugenofsen- schaft Nürnberg, e. G. m. b. H,, in Nürnberg. Haftsumme nun 20000 4 laut Gen. -Vers -Beschl. -vom 5. 3. 1923. Vorstandsmitglied Gutheil ausgeschieden; neugewählt Konrad Heinel, Nürnberg.

2. Einkaufsvereinigung ver Papier- und Schreibwarenhändler e. G. m. b. S. in Nürnberg. Hattsumme nun 20 000 4 laut Gen.-Ver|\.-Beschl. vom 15. 2: 1923.

3. Bauverein Nürnberg-Dutend- teih, e. G. m. b, H., in Nürnberg. Mumme nun 5000 4 laut Gen.-Verf.-

zeshl. vom 25. 3. 1923.

4. Obstproduktions- & Weide-

euossenschaft, e. G. m. u. H., in

ismannsberg. Ausgeschiedene Vorstands- mitglieder: Friedri<h Eichholz und Konrad Hirshmann. Neugewählt: Georg Merkel als Vorsteher und Hans Paul Hir|{<mann, beide in Eismannsberg.

Nürnberg. den 20. April 1923.

Amtsgeriht Registergericht.

Odenkirchen. [11463]

Fm hiesigen Genossenschaftsregister wurde heute «bei der Genossenschaft: „Kredit- verein“ eingetragene Genossenshaft mit beschränkter Haftpflicht zu Wickrath folgen- des eingetragen :

Durch Beschluß vom 29. Januar 1923 ist die Gesellschaft aufgelöst. Albert Kamphausen, Postverwalter a. D., und

Emil Qua>k, Geschäftsführer, beide in Wi>rath, sind Liguidatoren.

Odeakirchen, den 14. April 1923. Preußisches Amtsgericht. Ohlau. C

In unser Genossenscha1tsregister ist heute bei der Baugenossenscbafst Preußischer Staatsforstbeamten des Regierungsbezirks reélau, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflilßt zu Oblau, einge- tragen worden, daß die Haftsumme von 200 4 auf 1000 #4 erböôht ift.

Amtsgericht Oblau, 20. 4. 23.

Ohlau. 11465)

In unser Genossenschaftsregister ift beute bei dem unter Nr. 17 eingetragenen Zed- lißer Spar- und Darlehnékassenverein, eingetragene Genosseischatt mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Zedliy, eingetragen worden : y

Die Vertretungsbefugnis der - stellver- tretenden Vorstandsmitglieder Carl Glem- niß und Nobert Anders - ist beendet. An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmit- glieder Gustav Beégander, Ernst ge dorf und Carl Grabolle find der Guts- besißer Gustav Wasner, der Freigärtner Heinrih Sneider -und der Freigärtner Carl Breéler, \ämntlih in Zedlitz, in den Borstand gewählt.

Amtsgerißt Oblau, 21. 4. 23.

Oppeln. [11466]

In unser Genossenschaftsregifier ist bei der unter Nr. 54 eingetragenen Genossen- schaft „Edeka Großhandel“ e. G. m. b. H. Oppeln heute eingetragen worden, daß dur< Beschluß der Generalperfammlung vom 25. März 1923 die 88 9, 11 und 31 Ziffer 9 des Statuts abgeändert worden find. Die Haftsumme Fa jeßt 9000.4. Amtsgericht Oppeln, den 17. April 1923.

Paderborn. (11 s

In das Genossenschäftsregister ist be der Genossenschaft Lippspringer Spar- und Darlehnsverein, eingetragene Genossen- schast mit beschränkter Haftpflicht zu Bad Lippspringe (Nr. 5 des Registers) heute folgendes eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 24. März 1923 sind die $8 3 und 28 des Statuts geändert. Die Haft- summe ist auf 40 000 erböht.

Paderborn, den 13. April 1923.

Das Amtsgericht.

Plau, Mecklb. [11468

In das hiesige Genossenschaftsregisler ist zur Elektrizitäts-Genossenshaft Prlauer- hagen, eingetragener Genofsenshaft mit beshränkter Haftpfliht, zu Plauerhagen heute eingetragen, daß durd Be)\chluß der Generalversammlung vom 6. April 1923 die Hafït)summe für einen Geschäftéanteil von 1000 auf 5000 4 erhöht ift.

Plau, den 24. April 1923,

Mecklb. Amtsgericht.

Radeberg. [{11469)

Auf Blatt 18 des Genossenschaftsregisters, die Firma Baugenossenschaft Feuerwerks- laboratorium -Nadeberg, eingetragene Ge- nossens{aft mit beschränkter Haftpflicht in Nadeberg betr.,, is heute eingetragen worden, daß der Vorarbeiter William Krauße und. der Kolonnentührer Mar Biesold aus dem Vorstand ausgeschieden

und der kaufmännische Angestellte Georg.

Albert Voigt und. der Eisenbahnafssistent Gustav Paul Dießner, beide in Nadeberg, als Mitglieder des Borstands bestellt worden find. s Das Amtsgericht Nadeberg, am 23. Aprik. 1923.

Ratizebuhr, Pomm. [11470]

Die Spar- und Darléhnskafse e. G. m. b. H. in Ragebuhr hat am 22. Februar 1923 Aenderungen der Sahßungen be- {lossen :

Die - höchste Zahl der Geschäftsanteile beträgt : 200. Die Häftfumme ist auf 20 000 .# erhöht.

NRatzebuhr, ven 14. April 1923.

__Das Amtsgericht. Ribnunitz. [11471]

In dem Genossenschaftsregister ist unter dem 21. April 1923 die Elektrizitäts-= genossenschaft Roslo>ker Vorstadt, einge- tragene Genossenscha|t mit bes{hränkter Haftpflicht, in Nibuniy eingetragen. Die Satzung vom 18. Januar 1923 befindet sich in [1]. Gegenstand. des Unternehmens ist Benußung und Verteilung von elek- tri)cher Energie, gemeins<at{tlihe Anlage und Unterhaltung. Die Willenser- klärungen des Vorstunds erfolgen durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder, in- dem diese der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterfchrift beifügen. Der Borstand besteht aus den Landwirten Crhard Krohn und Wilhelm Brin> und dem Kaufmann Walter Sel>, alle in Ribniy. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen in dem Landwirt- schaftlihen Genofsenschafteblatt in Neu- wied. Das Geschäftsjahr läuft yom 1. April bis 31. März. Jeder Genosse darf bis hundert Geschäftsanteile erwerben. Die Haftsumme für jeden Geschäftsanteil beträgt tausend Mark. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden jedem gestattet.

Ribnit, den 21. April 1923.

Mel. Amtsgericht.

Riîesa. [11472]

Auf Blatt 6 des Genossenschaftsregisters, Bezirks-Konsum und Sparverein „Volks- wohl“ e. G. m. b. H. in Riesa, ist heute eingetragen worden : Die Sazung ift hin- sichtlich des Eintrittsgelds, und des Ge- \<äftsanteils fünftig 10 000 A ab- geändert worden.

Amtsgericht Riesa, den 16. April 1923.

Sorau, N. L. [11473]

In das Genossenschaftsregister ift bei dem Konsumverein zu Christianstadt a. B. und Umgegend, eingetragene Genossen-

\Haft mit besHränkter HaftpfliGt einge- tragen worden: Die Haftsumme ist auf 15 4 erhöht. Sorau, N. L., den 21. April 1923. Das Amtsgericht.

Sorau, N. L. [11474]

In das Genossenschaftsregister ist eins getragen worden :

a) bei dem Schönaih-Brestauer Spar- und QDarlehnsökassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbes<hränkter Hast- “vera tn Breftau: Bauerngutsbesitzer Paul

eumann in Bresiau ist aus dem Vor- stand ausgeschieden, an seiner Stelle ist Gastwirt. Emil Werner. in Brestau in den Vorftand gewählt.

b) bei der Elektrizitäts- und Maschinen- genossens<haft Brestau, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Brestau: Landwirt - Paul Neumann - in Breftau ist aus dem Vorstand ausgeschieden, an seiner Stelle i1t Schuhmachermeifler Albert S@hulz in Brefstau in den Vor- stand gewählt.

Sorau, den 23. April 1923,

Das Amtsgericht.

Spróttaga. [11475] In unser Genossenschaftsregister ift beute bei Nr 5, „Konsumvérein für Mallmi und Umgegend e. G. m. b H. in Mallmitz“, eingetragen worden, daß dur< General- vetiginininzigobeiiluk vom 21. Mârz 1923 die Haftsumme auf 10000 4 erhöht ist. Amtsgericht Sprottau, 21. 4. 1923.

Stolp, Pomm. {11476]

In unserem Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 119 Bau- und Érd- arbeiter-Produktivgenossenschaft „Zukunft“ für Stolp und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit bes<hränkter Haftpflicht in Stolp eingetragen worden : L der Sagung ist geändert. Die Genossen- {aft ist durh Beschluß der Generalver- sammlung vom 15. April 1923 aufgelöst. Stolp, den 23. April 1923. Amtsgericht.

Templin. [11477] In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 951 bei der „Edeka Grofßthaudel“‘, e. G. m: b. H., eingetragen worden: Die Haftsumme ist auf 50 000 A erhöht. Amtsgericht Templin, 18. April 1923.

Themar. f11478]

In unfer Genossenschaftsregister ist unter Nr. 1 bei Vereinsbank Themar e. G. m. b. H. in Themar heute eingetragen worden :

Dur - Generalverfammlungsbes{<luß vom 15. April 1923 is das Statut 8 46 (Geschäftsanteil auf 5000 4 erhöht 2c.); $ 49 (Die Hoftsumme wird auf 10000 Æ festgeseßt); S$ 69 (betr. Auflösung der Genofsens<haft) geändert worden.

An Stelle des aus dem Vorstand aus- geschiedenen Franz Morgenroth, Kaufmann in Themar, ist der Bankbeamte Albert Bartenstein in Themar in den Vorstand geen worden. Ferner ift. der Bank-

eamte Hans LÆppert ‘in Themar- in den

Vorstand gewählt worden: :

Themár, dén 23. April 1923. Thüringisches Amtsgericht.

Treuenbrietzen. [11479]

In unser Genossenschaftsregister ift unter Nr. 26 die dur< Statut vom 10. April 1923 errihtete Gdeka Großhandel, ein- getragene Genossenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht in Treuenbrieyzen eingetragen worden.

Gegenstand des Unternebmens t Ein- kauf. von. Waren auf gemeinschaftliche Nechnung und. deren Abgabe zum Handels- betriebe an die Mitglieder, Errichtung dem Kolonialwárenhandel dienender . An- lagen zur Förderung des Erwerbes und der Wirtschaft der Mitglieder, Förderung der Interessen des Kleinhandels.

Die Haftsumme beträgt 200 000 #, die Höchstzahl der Geschäftsanteile 10.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der von zwei Vorstandsmitgliedern ge- zeihneten Firma in der Zeitschrift „GSdeka deutsche Handelsrunds{au“ Berlin und'im Nichter]cheinungsfalle im „Deutschen Neichsanzeiger“.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis 31. Dezember. Die Willens- erklärungen des Vorstands und Zeih- nungen tür die Genossenschaft erfolgen durh zwei Vorstandsmitglieder durch Zeicbnung ihrer Namensunterschrift unter der Firma. Den Vorstand bilden Kauf- mann Willy Biermann und Kaufmann Otto Schüttauff in Treuenbrietzen.

Die Einsicht der Genossenlkiste 1st während E L E des Gerichts jedem ge-

attet,

Amtsgericht Treuenbrietzen, 23. April 1923.

Villingen, Baden. [11480]

Zu O -Z. 36 des diesseitigen Genossen- scha{tsregisters Band L, Firma Bäuerliche Bezugs- und Absaßgenossenschaft Villingen e. G. m. b. H. zu Villingen, wurde heute eingetragen :

Johann Engesser ist als Vorstands- mitglied au8ge|chieden. Landwirt Xaver Dufsner, hier, ist als Vorstandsmitglied bestellt.

Fn ‘der Generalversammlung vom 3. März 1923 wurden die $8 6 Ziff. 1 und 24 Abs. 1 des Statuts geändert. Die Haftsumme ist auf 4 1000 erhöht.

Billingen, den 23. April 1913.

Bad. Amtsgericht. L.

Waldenburg, Schles. [11481]

In unser Genossen|chaftsregister ist am 24. April 1923 bei Nr. 18 „Beamten- Wohnungsverein zu Waldenburg i. Schles.

E. G. m. b. H.“ eingetragen : Georg.

Heisio ist aus dem Vorstand ausgeschieden, tädt. Rechnungsamtsvorsteher Hermann P'eiffer in Waldenburg an seine Stelle gewählt. Durh Beschluß der Haupt- versammlung vom 27. März 1923 sind die $$ © Abs. 4, 6 Abs. 1 Satz 1, Abj. 3

bis 5 der Sa geändert. Die Haft- summe ift au H erhöht worden. Amtsgeriht Waldenburg, Schles.

Wansen. i [11482]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Mechwißer Spar- und Dar- lehnsfassenverein e. G. m. u. H. einge- tragen worden: Der Gutsbesitzer Otto Kolley ist aus ‘dèm Vorstand ausgeschieden und sein Sohn Otto Kolley in Mechwig an seinè Stelle gewählt worden.

Wansen, den 7. April 1923.

Amtsgericht.

Wennigsen, Deister, [11483]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute béi der unter Nr. 5. eingetragenen Genossenschaft: Haushaltsverein arfinge hausen und Umgegend, e. G. m. b. -H. in Barsinghausen - eingetragen: Die Haft- summe if auf 10000 4 erhöht. Der Bergmann Friedr. Panig if aus dem Vorstand ausgeschieden ‘und an feine Stelle der Bergmann Heinrih Struß in den. Vorstand gewählt.

Amtsgeriht Wennigsen, 13. 4. 1923.

Wennigsen, Beister. [11484]

In ‘das hiesige Genossenschaftsregister ift bei der unter Nr. 21 eingetragenen Genossenshaft Spar- und Darl-hnsfkasse, e. G. m. u. H, in Wennigsen beute ein- getragen: Der Kaufmann. Ernst Seemann ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle Ludwig Niemeyer in den Vorstand. gewählt.

Anitsgericht Wennigsen, 13. 4. 1923.

Wennigsen, Deister. [11485] |:

In dos hiesige Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 24 ein- getr¿genen. Genossenschaft Haushaltsverein Wichtringhausen und Utngegend, e. G. m. b. H. in Wichtringhausen, eingetragen : Aus dem Vorstand is ausge|cieden Wilhelm Hillemann aus Wichtringhausen und an dessen Stelle August Baae aus Wihtringhausen in den Vorstand gewählt. Amtsgericht Wennigsén, den 13. 4. 1923.

Werdau. [11486] Auf Blatt 15 des Genossenschafts- registers, betr. die. Wirtschafts8genofsen- schaft der Bäckerinnung zu Werdau, eingetragene Genossenschaft mit be- \s<räukter Haftpflicht, in Werdau, ift beute eingetragen: Die Saßungen find abgeändert worden. Die hö@&ste Zahl der Geschästéanteile, die ein Genosse haben fänn, beträgt fünfhundert Zum Mit- gliede des Vorstands ist bestellt der Kauf- mann Max Künzel in Steinpleis. Amtsgeriht Werdau, am 23. April 1923,

Wernigerode. [11487]

Im hiesigen Genossenschaftsregister Nr. 20 ist heute bei der Ländlichen Spar- und Darlehnskasse Drübe>-Ilsenburg ein- getragene Genofjenshaft mit be\chränkter O auf Grund des Beschlusses der

eneralversammlung vom 17. März 1923 eingetragen worden: Die Firma if} ge- ändert in Ländliche Spar- und Darlehns- kasse Drübe> eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Drübek. Die Haftsumme ist auf 3000 4 erhöht worden. Die höchste D der Geschätts- anteile beträgt 200. . Der Landwirt- Her- mann Voigt in Drübe>k ist aus dem Vor- stand ausgeschieden und an seine Stelle der Kantor Karl Schmidt in Drübe> ge- wählt worden. Der 37 Abs. 1 (Ge- \{äftaanteil) und Abs. 4 (Erwerb von Geschäftsanteilen) des Statuts ist geändert. Die Bekanntmachungen erfolgen ‘in den Genossenschaftlichen Nachrichten des Ver- bandes der landwirtschaftlihen Genofsen- chaften der Provinz Sachsen und der an- grenzenden Staaten zu Halle (Saale) ein-4 aetragèner Verein.

Wernigerode, den 10. April 1923.

Preußisches Amtsgericht.

Würzburg. [11488] Darlehenskassenverein Karlburg, * ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Sig Karlburg. Aus ‘dem Vorstand ausgé)chieden: Franz Joteî Gehret. Neugewähltes Vorstandsmitglied: Nudolf Scheblein, Bauer in Karlburg. Würzburg, 14, April 1923. Amtsgericht MRegistergericht.

Zöblitz, Erzgeb, [11489]

Auf Blatt 9 des hiesigen Genossenschatts- registers, den Konsum- und Spar- verein für Zöbliß und Umgegend, eingetr. Genoßen)cait mit beschränkter Haftpflicht in Zöblig betr., ift am 19. April 1923 eingetragen worden:

Das Statut ist abgeändert. Der Ge- \chäftsanteil und die Hastsumme sind auf 2000 46 erhöht.

Amtsgericht Zöbliß, am 24. April 1923.

9) Musterregister.

(Die auslêöndi\s<en Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Trier. {12331]

In das Musterregister ist heute unter Nr. ‘205 eingetragen worden :

Dr. Karl Necht, Arzt in Shweich, drei Muster für Weinetikette, geschlossen, Ge- \{ättsnummer 10 mrr a ans- gemeldet am 21. April 1923, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten, Schußfrift 3 Jahre.

Trier, den 23. April 1923,

Amtsgericht Trier. Abt. 7a.

11) Kankurse.

Bonn. BesclRufz. [12328] Das Konkursverfa#fren über das Ver- mögen der Firma Fans Abelspies & Co,,

Import und Expo&, Gesellschaft mit be-

ird, sämtliche angemeldete] Forderungen ber

friedigt find, auf trag der eins \<uldnerin auigeho L Bonn, den 17. 1923. Das Am <t. Abt. 9.

S

Görlitz. [123291

Das Konkursverfalgen über das Vers mögen der Komma ligeselsGali Éôrs liger Möbelfabrik ‘PFul Nerger in Görli wird nach erfolgter Whaltung des Schlu termins hierdur< afifgehoben.

Plauen, Vogtl. 12674 Das Konkursvertahrzn über den Nachla des Spigenfabrikanten FAlfred Curt in Plauen ist dur< Bgchluß vom 5. März 1923: eingestellt wordef, da eine den Kosten des Verfahrens - ent rede Masse nicht

en 20. März 1923,

Saulgau. ‘T12330] Konkurs Kurt rgel, Schneiders meister in Saulgau,F na< Vollzug der Schlußverteilung außehoben. Amtsgeri&>t Saulgau.

Wolgast. : R Das Konkursverfahrek über den Nachla des Lehrers Otto Zarnekow wird nah erfolgter gehoben. Wolgast, den 23/ April 1923. Anfitsgericht.

Wünsehelbuy i [12676] Konkursverfahren F Karl Breitenstein,

Albendorf, i} inf#lge Zwangsvergleichs

aufgéhoben.

Amtsgericht Wüzlichelburg, 25. 4.1923.

12) Tarif- und

Fahrplanbetanut- machungen der Eisenbahnen.

[12327] ' Neichsbahn-Gütertarif, Hest C AL | __ (Ausnahmetarife), i __ vom 1, Dezember 1922. Mit Gültigkeit ab 1. Mai 1923 wird ein Ausnahmetarif 5 für Kalkrückstände der Azetylenerzeugung (Karbidkalk) von der Station Wakerwerk nach den bayet Neichsbahnstationen an. und füdlih der Bahnlinie Schnelldorf—Nürnberg— Irrens lohbe=Furth i. W. eingeführt. Der Ausa nchmetarif gilt auf lederzeitigen V iderruf, längstens bis zum 30. September 1924.

[12323] ‘Reichsbahntiertarif (Nr. 1504 des Tarifverzeichuisses), Mit Gültigkeit ‘vom. 1. Mai 1923 werdén die -Zuschlagsfrachten* der: Hagaer Eisenbahn auf Seite 76 des Tarifs erhöht. Ferner wird mit ‘sofortiger Gültigkeit dié Zuschlagéfraht “der Vorwohle - Emmer- thaler Eisenbahn auf Seite 78 des Tarifs auf 3 # daufgerundet. .Das- aléëbaldige Fnfkrafttreten der Erhöhungen gründet fih auf die vorübergehende Aenderung des $ 6 dek G.-V.-O. (NGBI. 1914 S. 459), Nähere Auskunft geben die beteiligten Güterabfertigungen fowie die Auskunftei, hier, Bahnhof Alexanderplag. Berlin, den: 25. April 1923. Reichsbahndirektion. 8 A Tar. 26. :

[12324] ! Reich8iohn-Gütertarif Heft C L (Nusnunahmetarife). Tfv. 5.

Mit Gültigkeit vom 1. Mai 1923 treten dem Ausnahmetarif 20 für frischen Spinat die Brandenburgishé Städtebahn, die Kreis Altenger Eisenbahn und die Teutos burger Wald-Eisenbahn (mit einzelnen Stationen) bei. Mit dem gleihèn Zeit-

punkt tritt die Brandenburgische Staädtes

bahn den Ausnahmtarifen 10 und 13 béi. Näheres enthält der nächste Tarifanzeiger. Außerdem geben die veteiligten Güter abtertigungen sowie die Auskunftei, hier, Bahuho} Alexanderplatz, Auskunft. Berlin, den 26. April 1923. Reichsbahndirektion. Ib 8.4 Tar. 2.

[12325] : Neichsbahn-Gütertarif. Heft C ILC (Ausnahmetárife). Tfv. 5.

. Mit Gültigkeit vom 1. Mai 1923 tritk für den Verkehr zwischen den Stationen der Deutschen Reichsbahn an Stelle des bisherigen Ausnahmetarifs 11 (Diver mittel) ein neuer Ausnahmetarif, durch ‘den für \<wefelfaures Kali, \{wefelsaure Kalimagnesia, Chlorkalium, Kalisalze mit einem Gehalt von über 42 %% reinem Kali, rohe Kalisalze, Kalialze bis zu 42 90 reinem Kali und Kieserit eine vére {ieden hohe Ermäßigung für einzelnsa Monate. eingeführt wird. Für den Ver- fehr mit Privatbahnen bleibt der bisherige Ausnahmetarif no< bis zum 15. Mai in Geltung. Näheres enthält die Sonders nummer 53 des Tarifanzeigers. Die Aus dehnung ver Tarismaßnahme auf die Pripyatbahnen wird später bekanntgegeben

tähere Auskunft geben die beteiligten Güterabfertigungen sowie die Auskunsteh hier, Bahnhof Alexanderplap.

Berlin, den 26, April 1923.

MNeichsbahndirektion.

12326]

Vom 1. Mai 1923 an werden von allen Abfertigungen der Deutschen Reichsbahn auf tihecho-slowatkishen Gebiete nur folché Nebengebühren in der Kronenwährung erhoben, die in ver Tsheho-Slowakei bei zahlt werden. Dresden, am 27, April 1923

Reichsbahndirektion.

B: Lig iri i E Sg:

S

L Sa