1923 / 101 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E A

[13884] Viersener Aktiengesellschaft

für Spinnerei und Weberei, Viersen.

Die Aktionäre der Gesellschaft werde

iermit zu der am Sonnabend, den 6. Mai 1923, Nachmittags 4 Uhr,

Im oberen Saal der „Gesellshaft Casino

neralversammlkung eingeladen. Tagesorduun

1. Mitteilung der Geaoatbuio über den des Unter-

Stand der Versi erung

nehmens und Beschlußfassung hierüber. | 711 785 788 800 841 993 1045 1085 gewinns.

2. Vorlage und Genehmigung des Ge- | 1188 1192 1241 1265 1277 1298 1309] 2. Beschlußfassung über eine Erhöhung \häftsberihts und der Bilanz nebst | 1315 1316 1319 1343 1355 1381 1382 des Grundkapitals um 449 925 000 .# Gewinn- und A per [1387 1389 1408 1417 1421 1422 1442 auf den Betrag von 500 000 000 .46 81. Dezember 1922 sowie Beschluß- | 1447 1466 1467 1472 1506 1507 1517 unter Aus\{luß des geseßlihßen Be- fassung über die Verteilung des Nein- | 1518 1519 1528 1530 1537 1549 1554 zugsre<ts der Aktionäre und Fest- gewinns. 1555 1562 1572 1614 1723 1745 1768 seßung der Einzelheiten der Kapital-

8. Entlastung an Vorstand und Auf- | 1782 1785 1791 1804 1818 1819 1838 erhöhung. sichtsrat. ; : 1839 1853 1854 1884 1889 1908 1926| 83. Abänderung des $ 3 des Gesellschafts-

4. Beschlußfassung über die Umwand- | 1971 1976 1982 2000 2009 2028 2033 vertrags, betreffend die Höhe des lung der Stammaktien Lit. A von | 2039 2043 2050 2066 2078 2106 2134 Stammkapitals und Stü>elung der fünf Stü>k zu je nom. .H 600 2156 2181 2188 2216 2230 2262 2300 Aktien. - in drei Stü> zu je nom. 4 1000. |2355 2435 2451 2459 2529 2546 2570| 4. Aufsichtsratswahlen.

b. Beschlußfassung über die Umwandlung | 2584 2598 2645 2651 2671 2718 2798| Zur Teilnahme an der Generalversamm- der Vorzugsaktien Lit. B in Stamms- | 2805 2806 2847 2875 2914 2924 3036 | lung find diejenigen Aktionäre bere<tigt, akïtien dur “cofbnig | von 1000 9% | 3055 3100 3159 3169 3174 3182 83208 | die ihre Aktien spätestens am 23. Mai pro Aktie, Festseßung. der Dividendens- 3211 3270 3302 8341 3421 3477 347911923 bei der Kasse unserer Gesellschaft bere<tigung. 3499. | in Berlin, Behrenstraße 57, oder bei der

6. Aenderung der Gesellschaftsstatuten | Der Gegenwert der ausgelosten Stücke | Kasse unserer Zweigniederlassung inNerchau

dur<h NRichtigstelung der G

ba

8 und Aenderung des Ubsauz “SlimmreGt

1 wegen des Stimmrechts.

7. Ermächtigung an den Aufsichtsrat zwe>s Vornahme von Aenderungen, die nur die Fassung der Beschlüsse

zu 4 bis 6 betreffen.

8. Gesonderte Abstimmung der Inhaber der Stammaktien Lit. A und der

Inhaber dex Vorzugsaktien Lit. B

Ae der Inhaber der Stammaktien it. © über die vorgenannten Punkte

4 bis 7.

9. Aenderung des $ 23 wegen ander- weitiger Festseßzung der festen Ver- ütung für den Aufsichtsrat.

10. Aufsichtsrai8wahlen.

Die gemäß $ 26 des Gesells{aftsver- trags vorgeschriebene N der Aktien kann bis spätestens “am festen Tage vor der Generalversammlung außer bei unserer Gesellschaftskasse auch beh den Bankhäusern

Dresdner Bank, Zweigstelle Viersen in Viersen, Aachen, Köln und Düsseldorf,

A Swaaffhaufen"fther Bankverein A.-G. in v Köln und Düsseldorf,

Barmer Bankverein, Hinsberg, Fischer aaa in Viersen und M.-Glad- ach,

Deutsche Bank Filiale M.-Gladbach in M.-Gladbach,

Delbrück, S<hi>ler & Co. in Berlin,

Bank für Textilindustrie AktiengeseU- saft, Berlin,

erfolgen.

Mit derselben Wirkung wie die Aktien selbst kann ein Depotschein der Neichs- bank oder eines deutshen Notars hinter- legt werden.

Viersen, den 28. April 1923.

Der Aufsichtsrat. Kommerzienrat Carl Zahn, Vorsigender.

[13546]

Deutsc<-Amerikanis<he Schmirgel-

werke, A-G. Berlin.

In der ordentliden Generalversammlung vom 28. März 1923 ift bes{<lossen worden, das Aktienkapital von nom. 10 000 000 4 auf nom. 27 000 000 4 dur< Ausgabe von nom. 15 000 000 4 Stammaktien mit Dividendenbere<tigung vom 1. Januar 1923 an und nom. 2 000 000 .4 Vorzugs- aktien unter Aus)<luß des geseßlihen Be- zugsre<ts der Aktionäre zu erhöhen. Ein Teilbetrag von nom. 10000000 Æ S1ammakttien ist der Barkfinma Louis Michels, Berlin, mit der Verpflichtung überlassen worden, den alten Aktionären ein BezugErecht derart einzuräumen, daß auf je nom. 1000 Æ alte Aktien je nom. 1000 4 junge Aftien zum Kurs von 500 9/9 zuzügli 5 9% Zinsen vom 1. Ja- nuar 1923 an, Schlußscheinstempel fowie eines Pauichalbetrags für die Bezugsre>ts- steuer bezogen werden Tönnen.

Nacbdem die Durchführung der Kapitals- erköbhung ins Handelöregister eingetragen ist, werden die Aktionäre unserer Gefell- haft hiermit aufgefordert, das Bezugs- rect au! Grund na<siebender Bedingungen auszuüben:

1 Die Geltendmachung des Bezugs- reis hat bei Vermeidung des Auss{lusses in der Zeit vom 1. Mat bis 18. Mai einschließlih bei dem Banthause Louis Michels, Berlin SW, Leipziger Straße 66, zu eitolgen, und zwar provisionsfrei, so- fern die Aktien na< der Nummernfolge geordnet ohne Dividendenscheinbogen mit einem Anmeldes>ein, wofür Le lore bei der Bezugsstelle erbältlih find, am Schalter während der üblichen Ge- \<hättéstunden eingereiht werden. Soweit dieses nit ge\chieht, tondern die Bezugs- stelle zur Ausübung des Bezugsrechts von dem Beziebhenden beauftragt wird, wird die Bezugéstelle die übliche Provision be- recbnen.

2 Auf je nom. 1000 #4 alte Aktien werden je nom. 1000 4 junge Aktien zum Kurs von 500 9% zuzügli<h Schlußschein- stempel gewährt. Wegen des zu ent- richtenden Pau\chalbetrags für die Bezugs- rec;tésteuer erfolgt no< Veröffentlichung.

3. Beim Bezuge ist der volle Gegenwert zu erlegen.

4. Bei der Einzahlung werden von der Bezugsstelle Quittungen ausgegeben, gegen deren Rückgabe die neuen Äktien na< Fertigstellung des Drucks ausgehändigt werden.

Berlin, den 28. April 1923.

Der Vorstand : Lewissohn. Croner.

rund- Yapitalziffer im $ 5, Streichung de

[13090 Anl

n Bei der am 14. April d. J. Anleihebedingungen dur< einen

obenbezeichneten TeilsGhuldverschrei

140 Nummern gezogen worden:

ab bei:

der Düsseldorf,

der Essener Credit-Anstalt in pi

dem Bankhaus von der Heydt - Kersten & Söhne in Elberfeld,

Ra Deichmann & Co. in

öln,

der Deutschen Bank in Berlin

gegen Auslieferung der Teilschuldverschrei-

bungen nebst den zugehörigen, nicht fälligen

Zinsscheinen zur Auszahlung. Der Betrag

etwa fehlender Zinsscheine wird von dem

Hauptgelde gekürzt.

Die Verzinsung der ausgelosten Stü>e

hört mit dem 1. Juli 1923 auf.

Von den bei früheren Auslosungen ge-

zogenen Teilschuldvershreibungen gelangten

bis heute no< ni<t zur Einlös)}ung die

Nummern: 493 904 1178 1180 1212

1550 1812 2165 2169 2972 3363 3364

3210 1269 1260.

Düsseldorf den 27. April 1923.

Mannesmannr öhren-Werke.

[13347]

Aktiengesellschaft für Theater-

unternehmunngen in Berlin.

Zu unserer ordentlichen vom 24. April auf den 23. Mai d. J., Nachm. 33 Uhr (Sitzungszimmer der Handelsvereinizung für Industriewerte A. G., Berlin W. 9, Linkstr. 12), vertagten Generalversamm- lung laden wir unsere Aktionäre mit na<- folgender Tagesordnung ein.

_ Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands über das am 30. April abgelaufene Geschäftsjahr und Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

2. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

3. Saßzungsänderungen (Grhöhung des Stammfktapitals, Aenderung der Firma u. des Gegenstands d. Unternehmens, Aenderung d. Berufungsformalien f. d. Generalversammlungen, Beschluß- fassung über das Ge)chäftsjahr).

Behufs Ae über den Alktien-

besiß find die Aktien bis spätestens

Sonnabend, den 21, Mai 1923,

während dexr Geschäftsstunden bei dem

Bankhaus Heinrich Streubel, Berlin,

Linfkstr. 12, vorzuzeigen und Ausweise ein-

zuholen.

Berlin, den 1. Mai 1923.

Der Auffichtsrat. Geh. Kommerzienrat Jof. Schloßmann, Vorsitzender.

(13076) Millejan-Werke Uktiengefellshast, Remscheid.

Unsere a.-o. Generalversammlung bom 27. März 1923 hat beschlossen, das Grund- fapital von 6 000 000 4 um 24 000 000.4 auf 30 000 000 4 zu erhöhen, und zwar dur< Ausgabe von 12000 Inhaberaktien über je 1000 4 und 2000 Inhaberaktien über je 6000 4 mit voller Dividenden- berechtigung für das laufende Geschäfts- jahr Das gefeuliche Bezugsrecht der Aktionäre ist auége|<lossen. Die Kapitals- erhöhung ift durMgeführt. Der Beschluß über die Kapitalcerhöhung ist am 14. Arril 1923 in das Handelsregister eingetragen. Die neuen Aktien sind von einem Kon- sortium mit der Verpflichtung übernommen worden, den alten Aktionären auf je eine alte Aktie zwei neue Aktien im Nenn- werte von je 1000 4 zum Kurse von 500 9/6 zuzügli Schlußnoten- und Be- augen zum Bezuge anzubieten.

ktionäre, die von diesezn Bezugsrechte Gebrau<h machen wollen, haben bei Ver- meidung des Auss<{lusses ihre Aktien ohne Dividendenbogen mit zahlenmäßig geord- netem Nummernverzeichnis in -der Zeit vom 1. bis 18. Mai 1923 bei der Com- merz- und Privat-Bank A.-G. in Rem- scheid einzureichen und gleichzeitig den Gegenwert zuzügli<h Stempel in bar zu entridten. Die Aktien, auf welche das Bezugsre<t ausgeübt ist, werden, mit einem enti\vrehenden Vermerk verfehen, alsbald zurü>gereiht. Ueber die geleisteten Zahlungen werden Kassenquittungen er- teilt, gegen deren Rüd>gabe die jungen

Aktien na< Erscheinen ausgehändigt roerden. Der Zeitpunkt wird betannt- gegeben. Die Anmeldestelle vermittelt

den An- und Verkauf von Bezugsrechten. Der Vorstand. Max Müller.

eihe der früheren, jeßt mit unserer Gesells{haft vers{molzenen Gewerkschaft Grillo, Funke«&Co. zuGelsenkirchen-Schalke, gemäß den 1] B She ties bee GLEZ Ipdn triten achten Aus8lolun er E in Viersen stattfindenden ordentlichen Ge- i a eL

bungen vom Jahre 1911 sind folgende

48 37 38 40 69 114 117 128 151 194 221 232 246 350 359 419 460 699

von je M 1000 gelangt vom 1. Juli 1923 Hauptkasse unserer Gesells{aft in

[13548

Gesellschaft zu einer am 26. Mai, Mittags 11 Ubr, in unseren Geschäftsräumen, Behrenstraße b7, stattfindenden General- versammlung ein. Tagesordnung : -| 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für 1922, Beschlußfassung über Genehmigung dieser Vorlagen und über die Verwendung des Nein-

oder einem deuts<en Notar hinterlegt haben.

Berlin, den 1. Mai 1923.

Bank Boschkovits, Aktiengesells{aft.

Der Vorstand. M. Boschkovits. E. Glü.

[13082] Deutsche Schachtbau-Aktiengefell-

__ s<haft, Nordhausen. Wir laden hierdur<h die Aktionäre unserer Gesellshaft zur diesjährigen or- dentlichen Generalversammlung auf Freitag,

na< Nordhausen a. H.,, Weinf änke zum Ritter, Neue Straße 3/4, ergebenst ein. TageSordnung :

1. Vorlegung des Berichts des Vor-

stands und des Auffichtsrats sowie

der Bilanz und der Gewinn- und

Nerlustre{nung für 1922.

Genehmigung der Bilanz und der

Gewinn- und VerlustreWnung sowie

Éd Ls vil O über die Gewinn-

verteilung sür 1922.

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

, Beschlußfassung über teilweise Selbst- versicherung.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Erhöhung des ra um nom. #Æ# 1500000 dur Ausgabe von 1500 Inhaberaktien zu 4 1000. Beschlußfassung über die Modalitäten der Aktienausgabe unter Aus\<luß des Bezugsrechts der Aktionäre.

7. Aenderung der Satzungen:

8 5: Aenderung entspre<end Be- {luß zu Punkt 6.

$ 17: Abs{luß ‘der Anstellungs-

Auffi! des Vorstands dur< den

>

[r

Aufsihtsratsvorsitenden.

8 18 Absaß 1 Ziffer 1: Aenderung der Gehaltsgrenzen.

$ 18 Absay 2: Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Beauftragung einzelner Mitglieder mit der Wahr- nehmung bestimmter Geschäfte.

$ 18 Absayz 3: Festseßung der Ge- \{äftsanweisung für Vorstand und Beamte dur< den Aufsichtsrat.

$ 19 Absay 1: Beschlußfassung über die Mindestzahl der von der Generalversammlung zu wählenden Aufsichtsratsmitglieder.

22: Aenderung, betreffend Be- \(Glußfähigkeit und Einberufung des Aulsichisrats. N

$29: Aenderung der Bestimmungen über die Bezüge des Aufsichtsrats.

2A Teilnahme an der General- versammlung sind gemäß der Satzungen diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung (den Hinter- legungs- und Verijammlungêtag nicht mit- gerechnet), also längstens am 29. Mai cr., in den üblichen Geschäftsstunden entweder bei der Gesellschaftskasse in Nord- hausen oder in Berlin bei dem Bankhause Laupen-

mühlen & Co.,, NW. 7, Neustädtische

Kirchsträße 15, oder

der Disconto-

bei der Direction Gesellschaft, in Essen-Ruhr bei der Essener Credit- Anstalt oder : bei der Direction Disconto- Gesellschaft, | in Düsseldorf bei der Deutschen Bank, Filiale Düsseldorf, a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien einreichen, b) diese Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichs- bank hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst belassen. Die Hinterlegung der Aktien kann au bei einem deutschen Notar erfolgen, ist jedo< dadur<h nachzuweisen, daß vor Ab- lauf der Hinterlegungsfrist den Anmelde- stellen ein ordnungsmäßiger Pee os. {ein des Notars eingereiht wird. Die}er Hinterlegungëschein ist nur dann ordnungs- mäßig, wenn darin die hinterlegten Aktien na< ihren Unterscheidungsmerkmalen be- zeichnet sind und überdies darin bescheinigt ist, daß dieje Papiere bis zum Schluß der Generalversammlung bei dem Notar in Verwahrung bleiben. : Jeder Aftionär, welcher den Vorschriften des $ 27 genügt hat, tann si durch einen Bevollmächtigten, derx nit Aktionär zu sein braucht, auf. Grund schriftlicher Voll- macht vertreten lassen. Nordhausen, den 26, April 1923. Deutsche Schachtbau-Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

der

] Wir laden hiermit die Aktionäre unserer

[13541] Sperr

ebr, Deutri Einladung zur - ordentlichen General-

versammlung am Samstag, den 12. Mai

1923, Mittags 12!/y Uhr

{äftsräumen unserer Gesells(aft, Min-

den i. W., Karlstraße 9.

Tagesordnung :

1. Die Erlang, des Berichts des Vorstands und de die Verhältnisse der Gesellschaft und über die Ergebnisse des vorflossenen Geschäftsjahres.

2. Feststellung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung für das verflossene Geschäftsjahr.

3. Entlastung der stands und des Au hisrats.

4. Beschlußfassung ü verteilung.

b, Wah! ven Aufsichtsratsmitgliedern.

6. Beschlußfassung liber die Erhöhung

ndustrie . iben Ï; W.,

W

des Mrunzlapials um einen us näher zu bestimmenden Betrag, u war dur< Ausgabe von auf den nhaber lautenden Stammaktien und von Vorzugsaktien mit mehrfachem Stimmrecßt. Freun der Einzele heiten dieser Erhöhung und der Bez

gehn Z 7, Verschiedenes.

Diejeuigen Aktionäre, die an der Generals versammlung teilnehmen wollen, habeh ihre Aktien gemäß $ 24 der Sagzunget pp am dritten Tage vor det

eneralversammlung bis 3 Uhr Nahe mittags bei der Gefellschaftsfasse oder bet einem deuts<en Notar zu hinterlegen und den von diesem O Hinter- O bei der Gesells<aft einzu- reien.

Minden i. W., 30. April 1923,

Der Vorstand, Deutrich.

in den Ge-

s Aufsichtsrats über

itglieder des Vor-

er die Gewinn-

den 1. Juni 1923, Nachmittags 9 Uhr, k

[13437]

Hamburg, den 30. AprI! 1923,

(HAMBURG-AMERIKA LINIE)

BILANZ-, E,

BFtSlahr T1922 Ausgabe Á S |

Handlungs-Unkosten, Sieuern u. Zuwendungen

an die G HIERBPINNAES Le igen A 558698499 | 85 AnleiharZinsen.. 0000. 0000er... 2159615 | 63 Abscreibungeñ o 0táes aduaavec epo ac.euo 4... 105404129 } 85 Ubersduß 0060000 0dauodauvro0o 92000... G E 2e

Zu folgender Verwendung vorgeslagen :

Ubertrag auf Reserve-Fonds....Æ# 4491862.48 » Qauf Grunderw.-St.-Ras.-Kt.,, 435000.— », auf Körpers.-St.-Res.-Kt., 32600 000.—

Aufsihtsrats-Tantième.......... 1 2723809.

10% Dividende aut 4 180000 000,-— 18000000,

Æ 200.— Bonus pr. Aktie auf M 180000000.— .... ......, 5 26000 000,—

Vorirag au! das Jahr 1923.,,.... 1205 805.27

M 95 457 476.75 t

761719722 | 08

Einnahme Gewinn-Vortrag aus 1921, erau geeoe oven. 932 076 59 Gesamtertrögnis... verre ac nao oereoeere 20... 761 387 645 50

A | 761719722 | 08 I EORKET N E TSS E I fan” T

Bilanz Per 21 Dezember 1922 rercaguze ———

Besitz h 3 Noch nit aINgatordarta 75% auf Vorzugs-

OKktHenHaptal H, cane op oco ucrddce00eo 75000000| Kassenbestand und Bankguthaben.,....,.....- 2175762446} 78 Wesel im Poriefeuille.... „orre 98458308| 77 Beteiligungen an Verkehrs-Unternehmungen

und zugehörigen Betrieben... .…..... „.. «. 216625141| 07 Staats- und ertpapiere, Hypotheken und

Ba guagan an anderen Gesellschaflen .…. 47872069) 52 Seesdhiffe (eins. Neubauten), Fiußdampfer, .

Schlepper usWw............ P WCEC S C H 0 CEL Co 3132238708] 78 Anzahlungen auf Neubauten .........cccrrrre 8531 2865 3573| 98 Grundbesitz, Gebäude und Anlagen ........e » 184 361789} Vorrüte..,.. o) ‘oe C Cd 200000 A0 FECCSPES 2090 236507] 51 SMUIdNOr „cer octé etc easns o E P R 7981 020930! Effekten der Veteranenstifiung der H. A. L... 383710}

#4 (24533 244985| 41 Sehulden M D Aktienkapital, 180000 Aktien à M 1000.— ..... 180000000} 5% Vorzugsakiien Ï, 5000 Aktien à A 1000.— 5 000000] -— 6% Vorzugsaktien 11, 190000 Aktien à 1000.— 190 000000} *) 4!/% 11, Prioritäts-Anleihe von 1901 ...... 14437500| 4) 41/0 111, Prioriiäts- Anleihe von 1906 „... 9100000] *) 414% IV, Prioritäts-Anleihe von 1908 ...... 23335 000| Reservesfonds......«.co0 «oco 01900000 os 28500000] -— Grunderwerbssteuer-Res.-Kto.. ...,. „s. ° 660000} Rüdiständige ausgeloste Prior. Oblig. .…. ... 1670460| Noci nicht eingelóste Zins- u. Dividendensh. 2888556] 97 Kaiser Wilhetm 11, Jubiläumsstiftung.,.......- 250000| Veteranenstiftung der H.A.L.... ..., „zee: 424004] 81 Vorschußkasse für Beamte der H.A.L........ 1000000| Ff Tratten überseeeisher Agenturen usw. ........ 122446954| 03 #8 Nt Cat Reisen und Konten...» 6307600096j 33 #BY Gläubiger .…......-....o 000200 00.0 oooooooo ne | 5271284461] 58 Wiederaufbau-Konto.,........ .. G0 CERSEN 12409441 145| 42 Verteilung an die Aktionäre 1922 .,. ee. 64 000 000| Vortrag auf das Jahr 1923 .…..... oco. 1206805] 27 *) per 1, April 1923 gekündigt,

M 124533 244985| 41 I E DER VORSTANDO. #8

Ernst Middendorf.

[13438]

= HAPAG

HAMBURG=-AMERIKCANISCHE PACKETFAHRT-ACTIEN-GESELLSCHAFT (HAMBURG=AMERIKA LiNIE)

In der beutigen Generalversammiung wurde beschlossen , für das Geschäftsjahr 1922

4109/0 Dividende = M. 190. pro Aktie

: und 209 Bonus = M, 200. pre Aktie

auszuschütten. Die Auszahlung gas ab Dienstag, den 1, Mai d. Js. bei folgenden stellen :

in HamBurg bei der Norddentschen Bank in Hamburg bei den Harren L Behrens & Söhne » der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft » » Darmstädter und Nationalbank, Komm.-Ges a. Akt, Filiale Hambnrg » Deutschen Bank Filiale Hambarg » Dresdner Bank in Hamburg » Vereinsbank in Hamburg den Herren M. M. Warburg &. Co. der Berliner Handels-Gesellschaft » Commerz: und Privat-Bank ; Aktiengesellschaft » Darmstädter n. Nationalbank, Komm.» Ges. a. Akt., Abteilung Schinkelplatz den Herren Delbrück Schickler & Co. der Deutschen Bank Direction der Disconto-Gesellschaft Dresdner Bank Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft Darmstädter a. Nationalbauk, Komm.- Ges. a. Akt., Filiale Frankturt a M. Deatschen Bank Filiale Frankfurt a.M. Direction der Disconto - Gesellschüäft » » Dresdner Bank in Frankfurt a. M. inKöln a.Rh.: » den Hercen Sal, Oppenheim r. 6. Cie. » d. A.SchaaŒfflÆhausen’'schen BankvereinA.-G.

Als Mitglied des Aufsichtsrats wurde Herr Max von Schinckel wiedergewählt.

HAMBURQAG, 30. APRIL 1923. DER VORSTAND.

in Berlins

Frankfurt.

E

1913 von uns ausgegebenen A 449/09 igen zu 101 9% im Ges

{123862] von 10 Rheinschiffahrt Actieugesellschaft | nebst vorm. Fendel, Mannheim. Die unter dem Datum des 15, feeuas tils Guldverschreibungen zu der : rüdzahlbaren Anleihe Gesamtbetrag von 4 2 000 000, Nr. 1 bis 2000, werden hiermit-gemäß $ 4 der Anlethebedingungen zur Rückzahlung am 1. Oktober 1923 (Ane, soweit sie no< n Umlauf und nit ausgelost {ind. Die Einlösung erfolgt gegen Einlieferung ‘der Stü>e und der nit fällig gewordenen Lins- und Erneuerungésscheine zum Kurse

eine Vie tember

19/0, Zinsen C bei der Gesells<aftskasse in Mannheim oder bei den für die Einlösung der Zins-

Die Teils<uldverschreibungen werden au< hon jederzeit vor dem 1. Oktober 1923 eingelöst.

Mannheim, den 25. April 1923.

Nheinschiffahrt Actiengesellschaft

also mit 4 1010 je Stüd> bis Ende September 1923

vorgesehenen Zahlstellen. Verzinsung hört mit dem 30. Sep- 1923 auf.

abn Fendel. er Vorstand.

[12787]

Bilanz der Nähmaschinen- und Fahrräder-Fabrik Bernh: Stoewer, Aktien

am 31. Dezember

S a Aktiva. H d M S Grundstü>ke- und Gebäudekonto:

Bestand am 1. Januar 1922 « « « + » » »| 1588897

3% Abschreibung . + «4 ol 47 667|— 1641 230— Maschinen- und Werkzeugekonto:

Bestand am 1. Januar 1922 - ¿#242

BUgatia - & « eee a 0604904 538 720/29

e

Abschreibung - R S S 0 0 Sm A 538 72025 1}— Modellekonto:

Zugang. - «ooo. á . 27 350|—

7 351 |—

Abschreibung - ea odo add 27 350|— 1— Patentekonto:

Bestand am 1. Januar 1922 z «92 1i—

Zugang. . «oon ooo add 64 264180

; 64 265!8

Abschreibung . Î- es 2 e ee a9 * +… - 64 264 80 1|— Elektrishe Lichtanlagekonto : Bestand « «» s 1|— Pferde- und. Wagenkonto:

Bestand am 1. Januar 1922 « » .-. »

Zugang «. « ooo eo Pp Ôs 386 140|—

i 386 141 |—

Abschreibung . « « « « Ma S Ms Ds 386 140\— 1|— Kontorutensilienkonto :

Bestand am 1. Januar 1922 4 2 ooo. 1|—

Zugang. - o eo ea e048 . 301 426/40

301 427/40

Abschreibung . ev oa... 301 426/40 1|— Debitorenkonto «- oooooooo 557 433 149|— Wechselkonto e T «a C ¿6s 00.0 0.2692 60 346 7590|— Kafsäköonto « «a eo acer se 12 103 361/35 Depotkonto . «o ooooooooo 005 14 215|— Effektenkonto « «o-a ooo 0000 - 9092/40 Warenbestände. « «e. o o e200 45 610 976/78

677 068 78053 Passiva, Aktienkapitalkonto i C0 S e eat ao. 9 000 000|— Obligationenkonto:

ausgegeben . «e... o... o. - | 1000000

davon zurückgezahlt. . «o. « « e. «| 231 000|— 769 000|— Hypothekenkonto : ;

este Hoplelen. C A S A A s 85 100|—

eine Mentenhypothek . «o eo 95 000|— 110 100|— Obligationsagiokonto:

Bestand am 1. Januar 1922 «oa oa. 15 940|—

verausgabt in 1020 L s a S o AUE O 960|— 15 380|— Kreditorenkonto « . «ooooooo 564 584 407/40 Neservefondskonto . e 4.“ . - 6 0.0 0 #S@ o 9.“ . 900 000|— Extrareservefondskonto . . . «o 400/000 100 000|— Steuerrü>lagekonto N C O S e 1 800 000|— Bau- und Erneuerungsfondskonto:

Bestand am 1. Januar 1922 « « . « « « + | 4 000 000/—

Zuführung ooooo o +46 000 000|—} O 000 000|— Arbeiterunterstüzungsfondskonto . „. «4. - o.“ 105 000|— Kautionskonto. eo ooooo 18 615|— Obligationszinsenkonto: Nicht erhobene Zinsen per

31. Dezember 192. „o ¿ 12 586/27 Arbeiterversicherungskonto: Rüdstellung für Beiträge per 31. Dezember 192. « ««-« --- | 2 000 000|— Dividendenkonto: Nicht erhobene Dividende per a A E A R E S Art 8 eamtenunterstügungsfond8fonlo . « eo . D z it a e C0 20 000 000¡— ewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1921. „oooooo 1652 866/32 Reingewinn Tae 007348366004) 927001 282/86 A ait Odd N L 5.00 Ht H 1. Dividend oldpfennige = apiermar ‘pro Attiè i A é 5 S 122 500 000|— 9. Zuführung zum Arbeiterunterstügungsfonds . 2 500 000|— 3. Zuführung zum Beamtenunterstügungsfonds . . [2/000 000|— 4, Bortrag A neue Re<hnung . - < « - - « « +501 232/86 501 232/86 : 677 058 780[53 Gewinn- und Verluftkonto am 31. Dezember 1922, An Grundstü>e- und Gebäudekonto: Abschreibung. « « « « - -*- 47 667|— Maschinen- und Werkzeugekonto: Abschreibung « - «ooo. 638 720/25 Modellekonto: Avschreibung . «+ «oooooooo 27 350|— , Patentefonto: Abschreibung «ooooooooo 64 264/80 , Pferde- und Wagenkonto: Abschreibung « « «oooooo. 386 140|— » Rontorutensilienkonto: Abschreibung » - + « * «2 5,2950" i 301 426/40 Reingewinn T #20048 000,04 A Vortrag aus 1921 ooo eo 152 866,32 [27 501 232/86 28 866 801131 Haben. J Per Gewinnvortrag aus 1921 L aale S 152 866/32 Talonsteuerfondsfonto E E E S N 30 880|— ; Fabrifkationsgewinn abzügl. Unkosten. « « « e o. * 28 683 054199 2% 866 801/31 Der Anfsichtsrat. Der Vorstand. Albert Eduard Toepf fer, Vorsigender. Rein h. Vorreihr. Pielid>e.

Mit den Ge Stettin, den 3. April 1923.

Paul C. Jankowski, öffentlicher und gerichtlicher Büchersachverständiger des Landgerichts Stettin. Mit den Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden. Die erwählten Revisoren : N. Mettegang. : Die für das Geschäftsjahr 1922 auf 50 Goldptennige = 2500 Papiermark pro Aktie festgesezte Dividende es sofort zur

Stadtrat Körner.

Stettin bei der Gesellschaftskasse und dem Berlin bei den Bankhäusern Abraham Schl von Goldf#midt-Rothschild & Co., W. 8,

Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden.

ngel enQalt,

113093]

Auszahlung, und zwar in Bankhause Wm. Schlutow, in

Vezugsaufforderung.

Die ordentliche Generalverfammlung obiger Gesellschaft vom 21. Februat#1923 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesell- schaft unter Ausschließung des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre um „4 13 000 000 auf den Inhaber lautende Aktien über je 41000 auf 4 27 000 000 zu erhöhen. Die neuen Aktien sind für das Geschäfts- jahr 1923 voll gewinnberechtigt.

Die neuen Attien sind von uns mit der Verpflichtung übernommen worden, hiervon

Bezug anzubieten, und zwar derart, daß auf 4 2000 alte .4 1000 gun zu 8000/0 bezogen werden können. Nachdem die er- folgte Erhöhung des Aktienkapitals in das Handelsregister eingctragen worden ist, fordern wir die Aktionäre auf, das Bezugs- re<t untex folgenden Bedingungen aus- zuüben: i Die Anmeldung muß bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 15, Mai 19283 eins<hließli< bei der Kommunalbank für Schlesien öffentl. Bankanstalt Breskau, bei der Kommunalbank für Schlefien öffentl. Bankanstalt Zweiganstalt

Ohlau, Ohlau, / während derx üblißen Geschäftsstunden erfolgen. ;

Zwecks Ausübung des Bezugsre<ts sind die alten Aktion, nah Nummernfolge ge- ordnet, ohne Gewinnanteilshein mit zwei gleichlautenden Anmeldescheinen, auf denen au< die Nummern der alten Aktien yer- zeichnet stehen, den vorher bezeichneten Stellen bis spätestens 15. Mai einschließli einzureichen. Die Aktien, für die da3 Bezugsre<t ausgeübt wird, werden ab- gestempelt und zurückgegeben. Bei der Geltendmachung des Bezugsrechts ist die Vollzahlung für jede Aktie zu leisten. Die Höhe der Bezugsrechtssteuer, die von den Ättionären zu tragen ist, wird no<h veröffentlicht werden. i

Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt nah Fertigstellung.

Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz erfolgt, wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht.

Die Einreichungéstellen find bereit, den An- und Verkauf von Vezugêérehten zu vermitteln.

Kommunalbank für Schlesien öffentliche Banka nftalt Breslau.

Mitteldeutsche Glashüättenwerke Aktiengesellschaft, Brandb-Erbisdorf i. Sa. Einladung zur außerord entlichen Generalverfammlung für Donuers- tag, den 24. Mai 1923, Vormittags 11 Uhr, im Hotel Bellevue in Dresden. 1. B r LEORURA, Bet . Bes(lußtafsung über die Beriegun des Siges der Gesellschaft na Dresden. : 2. Aufsicht sratszuwahl 3. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um bis 10 300 000 Mark Stammaktien und um bis 1200000 # Vorzugsaktien mit 10 fahen Stimmre<ht unter Aus- {luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre, über die Modalitäten der Ausgabe und die durch die Er- höhung erforderli werdenden Sagzungsänderungen. 4. Verschiedenes. : Aktionäre, wel<he der Versammlung bei- wobnen und ihr Stimmre<ht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die Be- scheinigung über Hinterlegung der Aktien bei einem Notar 1pätestens am dritten Tage vor der a. o Generalversammlung bei dem Vorstand ver Gesellschaft oder

bei der Commerz- und Privat-Bank A. - G. Filiale Dresden in Dresden E : bis na< der a. o. Generalversammlung hinterlegen.

Bränd-Erbisdorf, den 27. April 1923. Der Vorstand.

M 7 000 000 den alten Aktionären zum |.

[12859] [T13094] Chemische Fabriken Harburg-Staßfurt Besis. Bilanz þex 31. Dezember 1922. vormals Thörl è Heidimann BEEE R Ee mm O E E arburg, Grundstücke und , Aktienkapital . 4.000 its neuer Gewinnuanteilscheinbogen. Mbpdeipuno e F HLIS Sg ents. j 126 A Die Ausgabe von neuen Gewinnanteil- Gs ———— re ted onio . S2 398 \Meinbogen zu den Stü 1350 alten Aktien | Ofenkonto . « - « 2 349,6 Hypot jefenkonto . . | 283 000/— à 200 Taler = #4 600 unserer Gesell-} Abschreibung . «752 348,69 Mono Ä <4 O OEEE schaft E ¿wischen 1—1719) erfolgt gegen | Maschinen-, Formen- S CooEo » 4/2000 000 Einlteferung der Erneuerungs\ceine undUtensilienkonto 10 688 836,14 fo raa 10 000 000 in Samburg bei der Commerz- und Abschreibung « . 7 808 834,14 | 2 880 092 Mrheiterimtan, : « 10 000 000 Privat-Bank Aktiengesell aft, Made . . «DDALO OBL, T7 stüzungsfonto 1 000 000L— in Harburg bei der Commerz- und tfidftellung « « 500 000,— [21 915 081/77} Steuerrü@Ælagefonto | 2500 000 E Aktiengesellschaft, Filiale d att u S E | 212 45513 Gewinn- un Wevs : r: e Fabrikationskonto: Rohmaterial- lustre{<nung: e, Uen S m und Warenvorräte « - « « « - [18 007 400} Neingeroinn 1922 | 5 855 624/69 ee nach Lg E rdeuforge geordmeh an 44 378 940 44 378 940115 eglettung eine umrmernverzeichnisses tewintt- A einzultefern. Vordru>e hierzu, welche auß | =z Sew, uus TemreGuung per Ln Dezomber Las. a \<ließli< zu verwenden sind, können bei Soll. M 1M den genannten Stellen in Empfang ge- | Allgemeine Unkosien. « „e «aae ca tone 3 533 890/12 nommen werden. Die Einreichung kann | Abschreibung auf Grundstü>ke und Gebäude. . e e «6e 895 85178 von jeyt ab erfolgen. |YAbs&reibunz auf Ofen . . . I E C 752 348/69 Die Aushändigung der neuen Gewinn- | Abschreibung auf Maschinen, Formen und Utensilien « « « « + « « - | 7808 834/14 anteilsheinbogen findet gegen Rü>kgabe der | Rückstellung auf Debitoren. «e «oe oon ees ees f 900000— über die Erneuerungs\{eine erteilten Bé- | Kerkerneuerungskonto - = - e é «ea on oon dg: «o [10000 000|— scheinigung 2 bis 3 Wochen näch der Ein- | Reservekonto T4 + « < ooooooooooo o} 200000 reihung statt. ë Neservekonto IL D: M0 0 #0 009.94 9 M04 0-0 2 009 009— Harburg, den 28. April 1923. Gra a E S eo oa eo 1 0200 000 Der Vorstand, Arbeitecunterstützungskonto « d e « ¿e n oa o ao oa 1 000 000|— : Bilanzkonto: Reingewinn apo C So 0d 0 5 895 624/69 [12879] 35 046 549/42 JFähßdorfer Mühle, Aktien. Haben, sl f ä H Fabrikationskonto: Bruttolibers<uß . „aae o ase e [0904694942 gese haft, ydorf. 35 046 549/42

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung ist dur die General» versammlung vom 17. April 1923 genehmigt worden.

Der Gewinnanteil|<ein ‘tr. 1 der Aktien unserer Gesellschaft gelangt mit M4 1000 an der Kafse unserer Gesellschaft oder bei der Commerz- und Privat- Bank A.-G. Filiale Dresden in Dresden von heute ab zur Einlösung.

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht zurzeit aus den Herren : Julius Gourary, Wien, Vorsitzender; August Peperkorn, resden, stellv. Vorsitzender; Jaques Gourary, Wien; Boris Gourary, Danzig ; Arthur Andrae, Demi; Karl Ührmeister, Berlin-Wilmersdorf.

Brand-Erbisdvorf i. Sa., den 25. April 1923.

Mitteldeutsche Glashüttenwerke Aktiengesellschaft. Fugm a 4 T :

[13102]

Maschinenfabrik Buckau Aktiengesellschaft zu Magdeburg.

Die außerordentlihe Generalversammlung der Aktionäre vom 7. April 1923 hat u. a. die Ausgabe von 4 28 250 900 neuen Stammaktien, und zwar Stück 10250 über je #4 1000 und Stück 3600 über je # 5000, sowie die Umwandlung der be- stehenden 4 2 000000 Vorzugsaktien in Stü 2000 neue Stammaktien über je 4 1000 beschlossen. Die neuen Stammaktien lauten auf den Jnhaber und sind für das Geschäftsjahr 1923 dividendenberechtigt. Das geseßliche Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen worden. j :

on den neuen Stammaktien sind .4 20250 000 an ein unter Führung der einen Teilbetrag von # 9 000 000 dén Inhabern der alten Stammaktien zum Bes- zuge anzubieten. |

Wir fordern unsere Aktionäre auf, ihr Bezugsrecht bei Vermeidung des Aus \{lusses bis zum 23. Mai 1923 einschließli in Bexlin bei der Deutschen Bank, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesells<aft, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, bei dem Bankhause Hugo Oppenheim & Sohn, in Magdeburg bei der Deutschen Bauk Filiale Magdeburg, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellfchaft,

_ hei der Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Magdeburg anzumelden. Der Bezug erfolgt provisionsfrei, sofern die Mäntel dec alten Aktien mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldeschein, wotür die bei den Bezugsstellen ers hältlichen Formulare zu verwenden sind, während der üblichen Geschättastunden an den Schaltern der Bezugsstellen eingereiht werden. y

Auf 4 6000 alte Stammaktien können # 3000 neue Stammaktien zum Kurse von 1000 9% zuzügli der Bezugsrechtssteuer in rundem Betrage und zuzüglich Börsenumsaßsteuer bezogen werden. Der für die Bezugsrechtssteuer zu entrichtende Betrag wird nah dem legtmaligen Handel des Bezu sre<ts in Berlin bekanntgegeben. Der sich danach ergebende Bezugspreis is vom 18. bis 23 Mai bar zu erlegen. Bes träge im Nennwerte von weniger als # 6000 bleiben unberüdsichtigt, jedo sind die Bezugsftellen bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugsrechten zu vermitteln.

Gegen Rü>zabe der von den Bezugsstellen ausgesteltten Kafsenguittungen über den vorgenommenen Bezug erfolgt die Aushändigung der Aktienurkunden nach deren Fertigstellung. Zur Prlifung der Le itimation des Vorzeigers der Kassenquittung find die Bezugsstellen berechtigt, aber nit verpflichtet. :

Magdeburg, im April 1923. :

Maschinenfabrik Bu>au Aktiengesellschaft

Der Vorstand. W. Kleinherne. K. Michaelis,

M. Wolf. (13107) Maschinenfabrik Grevenbroich. Die außerordentliche Generalver!ammlung der Aktionäre vom 7. April 1923 hat u. a. die Ausgabe von 4 19 000 000, und zwar Stüd> 4000 über je 4 1000 und Stü> 3000 über je 4 5000 neuen auf den Snhaber lautenden Aktien mit Dividendenbere<tigung für das Geichäftsjahr 1923 beschloffen. Das geseßliche Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen worden. j i ein unter Ds der

zu Magdeburg,

Von den neuen Aktien find # 9000000 an Deutschen Bank {stehendes Konsortium mit der Verpflichtung begeben worden, hiervon einen Teilbetrag von # 3 000000 den SFuhabern der alten Aktien zum Bezuge anzubieten. : |

A Wir fordern unsere Aktionäre auf, ibr Bezugsrecht bei Vermeidung des Ause \{hlusses bis zum 23. Mai 1923 einf ließlich in Berlin bei der Deutschen Vank, / bei der Aae und Privat-Bank, Aktiengesellschaft, En A G Prao S S Sohn, in Köln bei der Deutschen Dan ale Köln, bei der Commerz- rivat -Bank Aktiengesellschaft Filiale Köin, bei dem A. Schaaffhausen'’sheu Bankverein A.-G., bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Cie. : anzumelden. Der Bezug erfolgt provisions\rei, sofern die Mäntel der alten Aktien mit einem doppelt ausgefertigten Anmeldefchein, wofür die bei den. Bezugsstellen erhältlichen Formulare zu verwenden sind, während der üblihen Geshäftsftunden an den Schaltern der Bezugestellen eingereiht werden. L

Auf Æ# 2000 alte Aktien kann eîne_ neue Aktie über 4 1000 zum Kurse von 1000% zuzüglich der Bezugsrechtssteuer in rundem Betrage und zuzüglich B ötiertniütliener bezogen werden. Der für die Bezugsrechtsfteuer zu entrihtende Betrag wird na< dem legtmaligen Handel des Bezugérehts

und

bekanntgegeben. Der fh danach ergebende Bezugspreis ist vom 18. bis 23. Mai bar zu Clem: Beträge im Nennwert von wet er als „Æ 2000 bleiben unberüd- sichtigt, jedoch sind die Bezugsstellen bereit, die Verwertung oder den Zukauf von

Bezugsrechten zu vermitteln.

Gegen Nüc>tgabe der : übex den vorgenommenen Bezug erfolgt die Aushän! 1 deren Fertigstellung. Zur Prüfung der Legitimation des Vorzeigers der quittung sind die Bezugsstellen berechtigt, aber nicht verpflichtet.

Grevenbroich, im April 1923.

Maschinenfabrik Grevenbroich. Der Vorstand.

von den Bezugéstellen œusgestellten Kassenguittungen ushändigung der Aktienurkunden na Kafsen-

esinger, W. 56, Jägerstr. 95, und Taubenstr. 16—18,

Fugmann.

C. Schüler. W. Langen.

Deutschen Bank stehendes Konfortium mit der Verpflichtung begeben worden, hiervon