1923 / 102 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Betanntmachung. Verkaufspreise für alcohol absolutus.

R ez »

Be- Allge- Regel- | sonderer [meiner er- E ermäßigter| mäßigter Gs cie * | Verkaufs- | Vertau?s- Prei preis preis M M M

b 1 Naum . . . «. [16 920,— 5302,— | 4454,— je Liter tber b—10 1 Raum . | 16 900,— 5282,— | 4434,— | Raum 10—25 1 Raum . |16 880,— 5962,— | 4414,— 1199 Vol. %% von 2%— 601 W. . 17 025,— | 5290,— 4433,— êber 60—100 1 W. . | 17 005,— | b270,— | 4413,— j dber 100—150 1 W. . 16 985,— | 5250,— 4393,— je Liter âber 150—280 1 W. . [16 975,— | 5240,— 4383,— W. ber 280—600 1 W. . [16 925,— | 95190,— 4333, dber 600 1 W. u. mehr [16 879,— 5140,— | 4283,— Die Preise verstehen sih ab Ueferstelle und treten mit dem 1. Mai d. J. in Krast. Berlin, den 1. Mai 1923.

Reichsmonopolverwaltung für Branntwein. Steinkopff.

r

Bekanntmachung,

betreffend Ausgabe von Schuldverschreibungen auf den Jnhaber.

Der Bayerischen Bodenkreditanstalt in Würzburg wurde unter Aufhebung der Entschließung vom 6. April 1923, Nr. 6835, die Genehmigung erteilt, innerhalb der s und saßungsmäßigen Umlaufsgrenze nachstehende, au den

nhaber lautende, in Stücke zu 100000, 50000, 20000 und 0000 M eingeteilte Schuldverschreibungen in den Verkehr gzu bringen:

100 Millionen Mark, seitens der Gesellschaft vom Ausgabetage an, binnen 60 Jahren, im Wege der Kündigung, Verlosung oder des freihändigen Rückkaufs tilgbare E auge Schuldverschreibungen. Die Ver- zinsung erfolgt zum jeweiligen Reichsbankdiskontsaß ab- züglich 29/6, jedoch höchstens mit 20% und mindestens mit 79/5.

München, den 28. April 1928.

Bayer. Staatsministerium für Handel, Jndustrie und Gewerbe. Y. A.: Dr. Lindner.

Preußen.

Ministerium für Wissenschaft, Kunst

und Volksbildung.

Der nichtbeamteie außerordentliche Professor in der medi- inishen Fakultät der Universität Königsberg Dr. Proell fi zum ordentlichen Professor in der medizinischen Fakultät der Universität in Greifswald ernannt worden.

Namens. des Preußischen Staatsministeriums ist der

Studienrat Dr. Mahnke am Gymnafium nebst Realschule

in Botirop zum Studiendirektor am Stäbtischen Gr mnasium in Wattenscheid und des Studienrats Dr. Jes ke n dem Städtischen Lyzeum nebst Frauenschule in Swinemünde zum Studiendirektor dieser Anstalt sind bestätigt worden.

Bekanntmachuna

Auf Grund des & 1 der Bekanntmachung zur Fernhaltung unzuverlässiger Personen vom Handel vom 23. September 1915 habe

der nachbenannten Person: Händler Karl Müller, geboren am 21. Juli 1866 in Klein Breja und in Essen-Borbe>, Schloß- straße 239, wohnhaft, den Trödelhand el wegen Unzuverlässig- Feit in bezug auf diesen Gewerbebetrieb untersag t.

Effen, den 27. April 1923. Der Polizeipräsident. J. V.: Exner.

————_——

Auf Grund der Bekanntmachung zur Fernhaltung unzuverlässiger preis vom Handel vom 23. September 1915 habe ih der Witwe milie Hertling, geb. Schmidt, in Könnern wegen Un- uverlässigkeit den Handel mit altem Metallgerät aller rt, Metallbru<h und dergleichen im Neichsgebiet untersagt. Halle, den 27. April 1923.

Der Landrat des Saalkreises. Müller.

Bekanntmachung.

Dem Händler Bernhard Steinbrink in Hamm Westf. ), Gr. Weststraße Nr. 30, ist dur<h Verfügung vom heutigen age auf Grund des $ 1 der Bundesratsverordnung zur Fernhaltung

unzuverlässiger Personen vom Handel vom 23. September 1915 (NGB1. S. 603) der Handel mit Gegenständen des täglichen Bedarfs, inc besondere mit Lebensmitteln, sowie jede unmittelbare und mittelbare Beteiligung an solchem Handel unter- fagt worden.

Hamm (Westf.), den 23. April 1923.

Die Polizeiverwaltung. N it \<, Polizeirat. i

arr

Bekanntmachung.

Dem Händler Franz Lessig von hier ist auf Grund der Bundesratéverordnung vom 93. September 1915 (RGBl. S. 603) der Handel mit sämtlichen Lebens- und Futter- mitteln wegen ÜUnzuverlässigkeit untersagt. Die Kosten dieser Bekanntmachung hat der Genannte zu tragen.

Herzberg (Elster), den 18. April 1923.

Der Undrat. Dr. Niese.

Nichtamtliches.

Deutsches NReich.

Der österreichische Gesandte Riedl hat Berlin verlassen. MWöhrend seiner Abwesenheit führt der Legationsrat Buch- berger die Geschäfte der Gesandischast.

E E ee A

Deutsche SGeejischerei und BVodenjeejiicerei für März 1923 (Fangergebuifse usw.)

Von deutshen Fischern und von Mannsc@ften deutscher Schiffe gefangene und an Land gebrachte Fische, Robben, Wal- und andere Seetiere sowie davon gewonnene Erzeugnitse.

l ————— ——— S E Seetiere und davon Nordsee Ostsee eroonnene Erzeugnisse / : ke | e A I. Fische. ven ; H E E 83 783/188 147 442 _—_ __ klein a 131 972/225 291550 _—_ —__ L Gotte ¿s « 4 D Li Ban # do 484 450/703 473 550 _—_— MWeißling (Wittklin | Metlan) ¿ O : E R 2 Kabliau, groß ._. . .| 245 436/340 2194 E A Kein (Dorsch) 78 468] 62 510 0201 277 263/142736598 SNSIOADCE 6 9 687 878! 2606 077 07 —/ Roben 84 568! 19 358 126 —- _— Seebecht (Decnborl n) i 31 260! 36 946 920 “es Sch ( tt), | s r 7 ; 13 265| 39 492 306) bb 352| 40 126 178 O 131 729/1106959 4154 D Sa 92 186/144 402600 as SSOIANDEL « o 0a 96 362! 66 193 499 _—— Knurrhahn . - « « « - 90 327| 43 751 950 S, A Köbler und Pollak . . | 1/701 496| 188: 02 099 Sena et 315 999/283 36 109 Ae P 47 714/ 30 205 260] _ atfis<h (Seewolf) « « 30 001/ 36 204 614 2 Notzunge + + - + - 27 217| 86 052 1700 Beil Es 33 345/168 225 428 u Seezunge « .- - o. 3 170] 50 833 069 _— Steinbutt . 15 459/151 873710 1 890] 3 629 436 Glattbutt (Tarbutt) . . 3 885! 22 778 630 E Lachs (Flußlahs) . . - e 15 498 110413 150 And o a0 59 9928 325 30 524 132 969 350 echt (Flußhecht) s 5884| 2 446 962 62 780/182 620000 t aa a 00 b8 338) 25 299 441 78 435) 27 408 100 Barsch (Fluß- u. Meer-) 5933| 787875) 16 790| 27 932 320 Miaa O S 905 411/210603042 —_— Kaulbars<. . -_- -_- 9 264| 1 291 919 69 148 10 630 100 Blei (Brachsen, Brasse) 1166| 1675 894 175 196/236 237 200 Scharbe (Platen) . - - 39 212| 25 460 513 6 441 2 999 600 Sthleie . «o. 6 30 279 208 664 800 Bt (gieitind: -| R T tal 10 I itling) . - 51 066/17 4 : 39 725 C E e 1 596 T4 9: 16 125| 74 833 270 L. 88 s G Aalraupe (Quappe) - - 105 10 641| 19 970 200 Seeteufel ..-«+- 17 226 E L Ter (Strasibutt) 28 706 97 347| 55 819 976 uffbutt) . 4 Pöge (Motangs) G8 2138 136 562/107 270400 eißfis<h (Giester) . - 14 340| 9814 375 Sonstige Fische . «_._- 66 396 ( 98 898| 88 340 432 zusammen | 9 476 621] 8 715 96 453 | 2 098 501] 1968 194 879

IL Swhaltiere.

Muscheln usw. . kg 9996| 2828601 S Krabben (Granaten). . | 105 944 93 865 8501 =— ummer?) E 1373| 1997115) aschenkrebse. . Stü 1308) 43900} E Austern «9 11175 494947) 7 { J<o 110 31311 «a «aa 4 T } 111. Andere Seetiere. : Delphine und Seehunde j i Stük| 8s| 187144 Wildenten . . . 1643| 4 298 250 zusammen Stück 1651| 4485394 IV. Erzeugnisse von Seetieren. Salzheringe . Kantjes m i lebern. . kg 106 805| 12 964 230} jhtran . « Ü 71 168| 51 422 960 en _— ishrogen . Ï 104 022| 7 294 055 zusammen { e Bus uo | 71 681 245 | -— kg 9 868 929 2 098 501 zus. T—IV | Stück 12 483 8 8838 786 898 1 651 | 1 962 679 718 Kantjes Nord- kg [11967 430 \ a und Stück 14 134! (10851 466 671 _— Ostsee Kantjes 9 _— : Bodenjee- und Nheingebiet. Fische kg M E E c e Ee Ane C eet e L 181] 1 006 000 Sand- (Weiß-)Feldhen C Se 431| 2 305 000 Vorellen T C O S 84| 915 500 Nheinlachs (Salmen). « «ooo _— Trüschen S 020A R 0.0. 0 0 60.000. 0 216 661 100 eite A L A A 537| 2 456 200 arshe (Egli, Kräßer) . . « « «o 2186| 4 563 200 Brachsen « « « «+ « « + E 987| 1 709 000 Weißfische (Alet, Halen U) eo 1842| 1 221 800 Ce E N 446| 1 745 300 zusammen « - 6 910/16 583 100

1) Darunter Kaiserhummer: 1371 kg == 1 956 115 4.

Berlin, den 1. Mai 1923. Statistishes Neihsamt. Delbrü >.

Nr. 17 der, Veröffentlichungen des Reichs- gesundheitsamts“ vom 29. April 1923 hat folgenden Inhalt: (Gang der gemeingefährlihen Krankheiten. Zeitweilige Maßregeln gegen gemeingefährlihe Krankheiten. Gesfeßgebung usw. (Deutsches

|- Reich.) Weingeteg. Steinkohlenbergwerke. Lebensmittel. Zuckerungsfrist der Weine 1922. Bleichen von Mehl. (Preußen.) | Spanische Weine. Tuberkuline Säuglingspflegeprüfung.

Kranfkenpflegeperfonal. Rotes Kreuz. Preisschilder. Prüfungs- gebühren für Aerzte und Zahnärzte. Maul- und Klauenseuche. Impfstoffe. (Württemberg.) Homóöopathische Verdünnungen. (Dänemark ) Ghe1hließung und -löfung. Tierseuchen im Deut|chen MReiche, 15. April. Geischenkliste. Wochentabelle über die Geburts- und Sterblichkeitsverhältnisse in den 46 deutschen Groß- städten mit 100 (00 und mebr Einwohnern. Desgleichen in einigen größeren Städten des Auslandes. Erkrankungén an über- tragbaren Krankheiten in deutshen und außerdeutshen Ländern. Witterung. Beilage A, Bd. X: Auszüge aus geri<tlihen Ent- scheidungen, betr. den Verkehr mit Nahrungsmitteln, Genußmitteln und Gebrauhß8gegenständen (Wein),

Handei unb Sewerbe.

Berlin, den 3. Mai 1923. Telegraphiiche Auszahlung. —— E

3. Mai 2. Mai

Geld Briei Geld Brief Amsterd.-Notterd. | 15361,50 15438,50 f 12344,06 12405,94 Bvenos Aires (Papierveso) . | 14264,29 14335,75 f 11521,12 11578,88 S u. Antw. 2244,38 2255,62 1850,36 1859,64 Christiania. -- 6683,25 6716,79 5386,50 5413,50 Kopenhagen 7306,68 7343,32 | %$960,06 5989,94 Stockholm un Gothenburg - « | 10374,00 10426,00 | 8428,87 8471,13 Helsingfors P 1102,23 1107,77 907,72 912,28 talien. . as. 1915,20 1924,80 | 1561,08 1568,92 VOUDon 604 181545,00 182455,00 | 146383,12 147116,88 New Vork . « + - 39151,87 39348,13 31620,75 31779,29 Paris...» «o-° 2613,45 2626,59 2159,98 2170,42 S@Mweiz - » « « + 7132,12 7167,88 | 5760,56 5789,44 Spanien …. . « « | 6034,87 6065,13 | 4887,75 4912,25

CAVAN » » + eo 19351,50 19448,50 15660,75 15739,25 Nio de Janeiro . | 4189,90 4210,50 | 3391,50 3408,50 T S 54,86 55,14 49,78 46,02 Paas 1182,03 1187,97 972,56 977,44 Jugoslawien Éi am u. Bel- : ad) i; L S E S 344,13 345,87 4 Fr. = 1Dinar 7,4 ; Os 303,24 304,76 5,88 5,92

ai 242,39 243,61

Sofia. Konstantinopel. . Ausländische Banknoten vom 3. M a i. Geld Brief

Amerikanische Banknoten 10008 Dol. . 40049,60 40250,40 s un

y Doll e 0:1 N E Belgische é e S 4, i Bulgarische Ma S 297,29 298,75 Dänische d E L Ee 2 7396,55 7393,45 Englische Í E oie 00e 183041,29 183958,75

s x Abschn. zu1 £ u.darunter 183041 ,25 183958,7b innishe A 1087,25 1092,75 nab) e Ï d 9613,45 2626,95 olländische Ä R E 15585,90 15664,10 Btalienisce S A R S 1945,10 1954,90 ugoslawische „(1 Dinar = 4 Kr.). 403,95 406,05 Norwegische i N 6733,10 6766,90 Oesterreihishe „# neue C N 53,45 53,76

. neue U. 1): E Rumänische 4 500 u. 1000 Lei. «184,66 165,45

é unter U e Schwedische ü E eas 10473,75 10526,25 Schweizer S A . 707,156 7T142,85 Spanische x 2 10 5964,90 Tschecho-\low. Staatsnot., neue (100 Kr. u. darüb.) 1152,10 1157,90

s f unter 100 Kr. - - 1137,15 1142,85 Ungarische Banknoten . 5,48 5,52

Die Notiz „Telegraphische Auszahlung" sowie „Pankuoten“ vers teht f für je 1 Gulden, Franken, Krone, Finnländtshe Mark, Lire, Pesetas Lei, Pfund Sterling, Dollar, Peso, Yen und Milreis und ür je 100 österreihishe Kronen. :

_— Der Jahresbericht der Linke-Hofmann-Lauchbammer Aktiengesellschaft, Breslau, für 1922 erwähnt einleitend die im abgelaufenen Geschäftsjahr endgültig vollzogene Vereinigung mit der ehemaligen Aktiengesellschaft La es ZE Sekret Köln-Chrenfeld und KArmbrunn Maschinen obert Lauchhammer mit dem Fernkraftwerk und dem Braunkohlenbergwer bei Lauchhammer, das Eisenwerk Burghammer das Stahl- werk Torgau, das Eisen- und Stahlwerk Grödiy und das Stahl- und Walzwerk Riesa traten. Im Zusammenhang damit wurde der Name der Gesellslaft gemöß Beschluß Ler außerordents- lihen Generalversammlung vom 13. Juni 1922 in E: Lauchhammer Aktiengesellschaft" geändert. Der U.nsay sämtlicher Werke betrug im Sahre 1922 24 585,7 Millionen Mark gegenüber 1 531,6 Millionen Mark im Vorjahre. Die Verfeinerungsbetriebe haben nah außen im Berichtsjahre 87 399 t, die Hüttenbetxiebe 239/801 bv gelietert. Weferungen der Betriebe unzereinander sind dabei nit berü>sichtigt. Der Grundbesitz beträgt nunm« hr rund 2015 ha einshließli< rund 950 ha Kohlenfelder. Ein neugebildetes Konto tür Werkferhaltung und Wertberihtigung dem die aus fräheren Bilanzen bereitgestellten Posten für MWerkerhaltung und Wen1berichtigung zus geführt wurden, erscheint mit einem Betrag von 5(4) 000 000 4 in der Bilanz, Aus dem Gewinn sollen 100 Millionen Mark für eine Rukhegehaltéeinrihtung für Beamte und 100 Millionen Mark als Rülage für Arbeiterunterstützungen bereit gestellt werden. Verteilt werden 240 vH auf 200 Millionen Mark und tür | Jahr auf 100 Millionen Mark. Als Vortrag verbleiben 3 217 621 4. Auf der Tagesordnung der Generalversammlung vom 19 Nai d. I. steht A S die Beschlußfassung über eine Kapitalserhöhung um 350 Mill.

arf.

Nah dem Jahresbericht der Aktien-Gesellschaft Georg Egestorff’s Salzwerke und Chemische A Hannover, war der Geschäftscang auf allen

erken im allgemeinen zufriedenstellend, die Umsäße übertreffen auch der Menge nah die des Vorjahres erhebli<h. Der Gewinn des abgelaufenen Geschäftsjahres Nai 69 140 507 4, pavon sollen dem Beamtenwohlfahrtsfonds 2 000 (M überwiesen, dera Amortisations- fonds 2 000000 # und dem Werkerhaltungskonto 20 000 000 M zugeschrieben werden, das damit auf 26 000-000 „4 gebracht wird; 21 600 000 4 sind zur Auszahlung von 80 vH und 18 900 000 46 zur Auszahlung eines Bonus von 70 vH für die Stammaktien, 45 000 „4 als Gewinnanteil für die auf die Vorzugsalien eingezahlten Beträge verwendet und 49595507 M Zu aecue Nechnung vorzutragen. Auf der Tagesordnung der Generalversammlung vom 8. Mai d. J. steht u. a. die Beschlußfa} uns über Kapitalss erhöhung dur< Ausgabe von bis zu nom. 24 0(0000 4 neuen Inhaberstammaktien zu je 1500 4, über Umwanilung von nom. Z 000 000 #4 62/0 igen Vorzugsaktien in neue Stammaktien, beide Arten neuer Stammaktien dividendenbere<htigt ab 1. Januar 1923, und Kapitalserhöhung bis zu nom. 6 000 4 6 2/giger Vorzugs- aftien mit mehrfahem Stimmre<ht und Bevorzugung bei Auflösung der Getellschaft. i

Die Carosseriewerte Schebera Aktiengeiell- \<haft, Berlin, verteilt für das am 31. Dezember 1922 ab- gelaufene MeMRGa s an die Aktionäre 500 vH. ]

Christiania, 1. Mai. (W. T. B.) Die Norwegische Bank hat ihren Diskont von 5 auf 6 vH erhöht.

Kopenhagen, 1. Mai. (W. T. B.) Wochenausweis der Nationalbank in Kopenhagen vom 28. April (in Klammern der Stand vom 21. April) in Kronen: Goldbestand 228 220 091 (228 220 091), Silberbestand 83 821 887 (3 870 408), zusammen 232 041 978 (232 090 499), Notenumlauf 451 786 465 ( 425 253 904), De>ungsverhältnis in vH 51,4 (54,6).

trie r era remer ers

Die Elefktrolytkupiernotierung dèr Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte fih laut Berliner Meldun des „W. T. B.“ am 2. Mai auf 11720 4 für 1 kg (am 1. Ma auf 11884 4 für 1 kg). 0

Wageugeliellung fux Kogie, Koks und Britetts Kaffee superior 10125,00—11200,00 .Æ, Röfstfkaffee, minimal 12000,00 Wien, 2, Mai. (W. T. B) 9 : 2 L E I008: bis 18000,00 4, Erfazmis<hung 20% Kaffee 2900,00—3200 4, Nóst- | zentrale: Amsterdam 27 775,00 S L Sex |Dbeis = | e O4 e i000 122 084 Erie: | Weid 1222,09 G. Machen 210 (ften 342850 G:

y s : , , eizenmeh ; 5,00 4, Speise- | Zürich 12 825,00 G. Marknoten 2,10 G., Lir } | Rubrrévier Oberschlesisches Revier | ¿rhsen 1100,00—1250,00 4, Weizengrieß 1250,00—1650,00 .4, Linsen Sur oslawiiche Noten 730,00 G. Tscheho n A De

a1 nter wert oe ne

Anzahl der Wagen 1500,00— 1800,00 4, Purelard 5350,00—5400,00 .4, Brateni<hmalz | 2100,00 G if

N Q r ' H, Y , s s olni/j Not 125 ks

a n 363 5350,00— 5400.00 4, Sped, getalzen, fett 5125,00—5175,00 k Ungarische T 020 S. gr Moe Wg o R S.

e ‘net s zen M Coraed beet 12/6 1bs per Kiste 235000,00— 240000,00 4, Marmelade Prag, 2. Mai. (W. T. B.) Notierungen der Devijens M url lee egn ry Kunlihona e 47500 S E wEer, gotrare (Burchshnittskurje : Amsterdam 1342,00, Berlin 11,00,

: —,— bis —,— A, Tee in en h; istiani 00, 3,00. 2Nri geliefert. . ne 353 *) Bessere Sorten über Notiz. 810,00, London 1685) Nene Sry o N Dia s A A : 10,50, Polnische Noten 7,00, Paris 229,75. Bei den Kursen handelt es \i< jeweilig um 100 Einheiten der betreffenden Noxtosfetpeette der Notierungskommissionen des Deutsen Kurse der Federal Retervebank, New York, Eine Ausnahme bilden Berlin, Wien und SoiciiEe Noten, 7-3 d rats. Erzeugerpreise für Speisekartoffeln in eue: U arf je Zentner ab Verladestation: Wochendur<\{nittskurfe für die Woche vom 16, April 10 000 Einheiten, und New York und London, die in einer Einheit Kartoffeln M. = 9% 0 = P-M. 25 641,026 Loudon, 2. Mai. (W. T. B. i ) Berlin, 1. Mai: 9400 gte 9700 {t G-M. = Fr. Fr. 3,994 1£= P.-M. 119 388,889 Belgien 80,15, Schweiz 25,70, Delend L A P pa Sti Dresden, 30. April: 2600—2900 2600—2900 2600—2900 1 G.-M. = Belg. Fr. 4,159 1 Fr. Fr. = P.-M. 1699,573 Spanien 30,37, Italien 94,75, Deutschland 153 000,00, Wien 325 000, L an n0 ver, e April: 2400 9300 3000 : f = D. 61081 ‘P L oi E C R Bukarest 975,00. rankfurt a. M. E E ' E E Ee ' Parts, 2. Mai. (W. T. B.) Devisenkurse. Deutschland ai n 4 Apel: au Us O 3200 vom 23. April 1923: 0,05, Bukaresi g Prag 44,50. Wien 22,00, Amerika ae E r E A il: Aus Ie e O -dovo aus | 1 Q-M, == 9.0208 216293815 18 = P.-M. 28 571,429 Sen Q U a Holland 584,00. Italien 73,00, Münden e O r Dbefelz 2200-2700, aus Ober- | | G-M Bals Fr. 4,1 A r T O 00 aus mi lfranf A 9800 Lu Les La 1 G.-M. = Belg. Fr. 4,129 1 gr. Fr. = P-M. 1908,571 3 Amsterdam, 2. Mai. (W. T. B.) Devijenkurje. London

800-2200 ey Sebwaben 2400 3000 2 L dbidg ab 1 G.-M. == Port. C8cudos 5,390 1 Belg. Fr. = P.-M. 16483, 571 11,854, Berlin 0,00,76F, Zte 17,05, Schweiz 46,15, Wien 0,00,3 yerisher größerer Städte nahe gelegenen Stationen aag fligeter 1 G-M, a Beit, GCGLAO L Ties, ib e Qt, 144,000 Sp ages D L “a holm 68,29, Ghristiania 43,79, uw Ds a<t und Fuhrlöhne entsprehend höhere Preise. vom 24. April 1923: n E eig 7 58 14763 D T O-—TIO M E

1 G.-M. = $# 0,238 216293 816 1 $ = P.-M. 30 303,030 In 0 M A ae ; A on ano ina N E E M E D rb S New, Dort S8 N A Buíter: Di ros O O L E eld E A 1 fir. Fr. = P.-M. 2042,424 | London 25/69, Paris 37,374, Italien 27,124, B: ¡ffel 32,30, Ko E T N T Lol Los ui E Qo L 5,461 1 Belg. Fr. = P-M. 1766,667 | hagen 104,00, Stockholm 147,75, Christianic 9450, Madrid 84,60, j erem Angebot, das ni<ht immer | 1 G.-M. =P.-M. 7218676 1 Ura, it. = P.-M. 1503,030 e I Se E untergebra<t werden konnte. So wurde die So ties Buenos Aires 202,00, Budapest 0,104, Bukarest —— Agram —,—s

çung um 4500 ermäßigt troy der Bedenken, die vom 2b. April 1923 : Warschau 0,01,20, Belgrad 575,00.

wegen der Steigerung auf den übrigen Fett- | 1 G.-M.=8$ 0,238 216293816 1 f = P.-M. 29 411,765 Kopenhagen, 2. Mai. (W. T. B.) Devijenkurie, London

märkten bestanden. Die heutige amtliche Preisfestsezung im | 1 G.-M. = Fr. Fr. 3,914 1 £ = P.-M. 136 585,294 24,63, New York 5,32,00, Hamburg 0,91,85, Paris 36,00, Antwerpen

Verkehr zwischen Erzeuger und Großhandel, Fracht und Gebinde gehen | 1 G.-M. = Belg. Fr. 4,051 1 Fr. Fr. = P.-M. 1994,118 31,15, Zürih 96,25, Rom 26,15, Amsterdam 208,25, Sto>holm

u Lasten des Käufers, lautet: 1a Qualität 6500 .#, lls Quaiität | 1 G Escudos 5,439 1 Belg, r. = P-M. 1729,412 | 141,75, Christiania 91,00, Helsingtors 14,75, Prag 19,89.

e E Gbr A E g z E L 2 e 5 E roe ane Ly Q 1 G.-M. = P.eM. 7006,362 1 Ura, it. = P.-M. 1455,882 0 ReR D 9, Mai. (W. T. B.) Devisenkurse. Londoua : ; ra 10. malz: L 40, Berlin 0,01,25, Paris 25,40, Brüssel 21,90 f<weiz. Plätze ei guter Nachjrage segten die Preise ihre Aufwärtsbewegung, ver- Z N 26. April 1923: 67,90, Amsterdam 147,00, Kopenhagen S Cbrittlnis L IO

anlaßt dur< die Steigerun der Devisenkurse, fort. Die beutigen 1 G.-M. = $ 0,238 216 293 815 1 $8 = P.-M. 29 411,765 Washington 3,743, Helsingfors 10,40, Rom —,—, Prag 11 25

Notierungen sind: Choice Western Steam 4900 4, Pure Lard 5050 : G.-M. = Fr. Fr. 3,924 1 £ = P.-M. 136 288,235 Christiania, 2. Mai. (W. T. B.) Óerileuhutie. London

bis 5100 -, Berliner Bralenmals did f e Spe S Otte | 1 G-M = Pert, Ecidas 5,066 1 Belg: Fr P ie 1720688 | 29920, Bau Io Pelsngtors 16,36, Antwerpen 44,5. Sto

E 2 ruf Es : ; elg. GT. = Pete , 29,50, Züri 2%, Helsingfors 16,35, Antwerpen 34,25, Sto 6200 4 je nah Stärke. 1 G.-M. = P. 7006,362 1 Lira, it. = P.-M. 1470,5888 | Holm 157,00, Kopenhagen 111,00, Rom —,—, Prag 17,15.

vom 27. April 1923:

Berlin, 2. Mai. (W. T. B.) Großhandels8preise |1 G-M. = $ 0,238 216 293 815 1 $ =- P.-M. 29 411,765 i: in Berlin im Verkehr mit dem Einzelbandel, [1 G.-M. == Fr. Fr. 3,908 1 £ = P.-M. 136 305,882 Weripapiere. ffiziell engeren dur) den Landesverband Berlin und Branden- | 1 G.-M. = Belg. Fr. 4,044 1 Fr. Fr. = P.-M. 1997,059 Wien, 2. Mai (W. T. B.) Türkische Lose 452 000, Mats urg des Reichsverbands des Deutschen Nahrungsmittelgroßhandels, 1 Eo Escudos 5,390 1 Belg. Fr. = P.-M. 1732,353 rente 790, Februarrente 1430, ODesterreichis<e Kronenrente 570, E. B., Berlin. Die Preise verstehen fih für # ke ab Lager | 1 G.-M. = P.-M. 7006,362 1 Lira, it. = P.-M. 1444,118 | Oesterr. Goldrente 16 000, Ungarishe Goldrente 63 000, Ungarische Lega E Gekonape tei Bee S e ot 01 90 Une Mathe t 008 ole ¡00 y , Gerstengrüge, lose , : , Hafer- : j ; ; esterrei e Kreditanstalt , Ungarische Kreditbank 480 floden, lote 1150,00—1200,00 4, Hafergrüge, lose 1175,00—1225,00 M, Berichte v V t swärtiges r E - und Länderbank, junge 331 000, Oesterreichish - Ungarische A band Hatermebl, lose —,— MÆ, Kartoffelstärkemeh} 760,00— 850,00 4, i r lin a aE Go —,—, Wiener Ünionbank 185 000, Ferdinand Nordbahn 13 500 000, aisfloden, loje —,— bis —,— 4, Maisgrieß 1050,00—1100,00 , Devisen. Uoyd Triestina —,—, Oesterreichishe Staatsbahn 1 185 000, Süds Maismehl 1045,00—1100,00 6, Maispuder, lofe 1400,00—1450,00 .4, Ksöln, 2. Mai. (W. L. B.) Amtlihe Devifenkurse: O bahn 189 900, Südbahnprioritäten 571 000, Siemens Schu>ert Makkaroni, lose 2200,00—2960,00 (4, Sqhaittnudeln, lose 1500,00 13 077,22 G., 13 142,78 B., Frankrei 2244,37 G., 9955,63 B,, | 76 050, Alpine Montan 665 000, Poldihütte 885 000, Prager Eisen

bis 1850,00 Æ Meis —,— bis —,— Á, Burmareis 1292,00 bis | Belgien 1925,17 G.. 1934,83 B., Amerika 33 336,45 G., 33 503,35 B., | 2050 000, Rima Murany 307 000, Waffenfabrik 73 000 Brüxer 1340,00 Æ, ga Tafelreis 1400,00—1790,00 Æ, grober Bruch- | England 154 362,12 G., 155 136,88 B., Schweiz 6039,86 G., 6070,14 B,, | Kohlen —,—, Salgo-Kohlen 1 670 000, Veitscher 2250 000, Daimlee

reis 1090,00— 1135,00 4, Reismehl, lose 1130,00—1150,00 M, Reis- | talien 1645,87 G., 1654,13 B,, Dänemark 6369,03 G., 6400,97 B., | 37600, Skoda-Werke 950 000, Leykam-Jofefsthal —,—, Galizia grieß, lofe 1135,00—1165,00.4, Ringäpfel, amerik. 4702,00—5127,00.4, | Ytorwegen 5735,62 G. 9764,38 B., Schweden 9027,37 G., | 15 900 000.

E Aprikosen, cal. 8865,00—11200,00 .4*, getr. Birnen, cal. 6446,00 | 9072,63 B., Spanien 5167,05 G., 5192,95 B., Prag 1010,46 G,, London, 1. Mai. (W. T. B.) Privatdiskont 2,00.

is 8053,00 4, getr. Pfirsiche, cal. 6448,00—7435,00 4, getr. | 1015,54 B., Budapest 6,99 G., 7,01 B, Wien (neue) 48,58 G., Amsterdam, 2. Mai. (W. T. B.) 9 % Niederländische Pflaumen 2080,00—24950,00 „M*, Gorinthen 5383,00 bis | 48,62 B. Staatsanleihe von 1918 93,25, 3 9% Niederländishe Staatss 715,00 M, Rosinen, kiup. carab., 1922 er Grnte 2620,00—4428,00 .Æ, Danzig, 2. Mai. (W. T. B.) Noten: Amerikanis<e | anleihe 65/19, 3 °%/% Deutsche Neichsanleihe Januar - Juli - Coupon

Sultaninen in Kisten, 1922 er Grnte 5222,00—7800,00 M, Mandeln, | 32 917,50 G,, 33 082,50*) B., ‘Polnische 68,07 G., 683,43 B. | —,—, Königlich Niederländ. Petroleum 378,00, Holland-Amerikas bittere 5169,00—5425,00 .Æ4, Mandeln, süße 8219,00—10221,00 4, | Telegraphische Auszablungen: London 151 869,37 G., 152630,63 B., | Linie 112,00, Atchison, Topeka & Santa 106,00, Ro> Island

Kaneel 9996.00—12204,00 .4*, Kümmel 12992,00—13450,00 M, D 12 817,87 G., 12 882,13 B., Paris 2216,94 G., 2228,06 B., | —,— Southern Pacific 93,00, Southern Nailway —,—, Union sáwarzes Es 0361,00—b461,00 ., weißer Pfeffer 7015,00 bis osen 67,83 G., 68,17*) B., Warschau 65,58 G., 67,92 B. Pacific 141,50, Anaconda 97,75 United States Steel Cory. 106,00. l , a

je nah Zoll 11500,00—12000,00 M, *) rep. Rubig.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für ven Raum einer 5 gessalteven Einkeitszeile 1490 A4

G Rg Ee

ee prime roh,

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung 2c. von Nehtsanwälten.

8. Unfall- und Jnvaliditäts- 2c. Versicherung. 9, Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

11 Privatanzeigen.

———

1. atersudungeianen. / 2. Aufgebote, Berlust- u. Fund}achen, Zustellungen u. dergl. 3. Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen #. L Nerlofung 2c. von Wertpapieren . Kommanditgesellschaften auf Aktien, Akttengesells<aften und Deu Kolonialgesell schaften.

R E

E” WVefriftete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

, .

% Schöneber ost Friedenau) 9. F. | Bd. 78 Blatt Nr. 2379 in Abteilung 3 Berlin - Schöneberg Bd. 68 a) auf | Altendorf bei Chemniß geborenen Tischlers 2) Aufgebote, Vers d. ; Mg N Geh. Baurat Marie | unter Nr. 4 eingetragene Darlehns- | Blatt 2330 Abteilung II1 Nr. 13 von ren Oskar Gerstenberger, zuleßt in

ieten, geb. Weisbach, zu Berlin W. 10, hypothek von 5000 .4. 50 000 4 und b) auf Blatt 2331 Ab- | Altstadt Waldenburg wohnhaft, eingeleitet [uît- und Fundsachen, argarethenstraße 18, vertreten dur< die| Zu 3 des Teilhypthekenbriefes über die teilungIsINr. 14 von 10 000 eingetragenen worden. Aufgebotstermin vor dem unters Nechtsanwälte Justizrat Dr. Meidinger, für den Rentier Adolt Förstemann im Hypotheken. N / zeichneten Gerichte wird auf den 16. No- Dr. Brandi, Döhring und Benne>e zu Grundbuche von Alt Schöneberg Bd. 14| Zu 11 des Hypothekenbriefes über die im | vember 1928, Vormittags 10 Uhr, uste Ungen 15 dergl. Berlin W. 66, Jäger|traße 55 9. F. | BI. Nr, 668 in der Abteilung 3 unter | Grundbuche des Amtsgerichts Berlin- bestimmt. Es ergeht hierdurch die Aufe 177. 22 —, 6. die Firma Walter & Fle> Nr. 27 eingetragene Hypothek von Schöneberg von Berlin-Friedenau Bd. 32 | forderung: 1. an den Verschollenen, ih [13519] in Danzig, Lange Gasse 60/66, vertreten | 22 000 M. Blatt Nr. 1421 in Abt. 111 unter Nr. 6 spätestens im Aufgebotstermine zu melden, Die bezligli< der 4 °/ igen Schleëwig- | dur<h die Rechtsanwälte Justizrat Dr. Zu 4 der Hypothekenbriefe über die für | für den Antragsteller eingetragene Hypothek | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Pen Rentenbriefe Lit. A A | Boerne und Möble, Berlin W.8, Friedrich- | Frau Agnes Spiro, geb. Landsberg, im | von 43 000 .Æ. wird, 2. an alle, die Auskunft über Leben r. 1196, 1197 und 1198 über je 3000 4 | straße 183 9. F. 17. 22—, 7. der Di- rundbuche Schöneberg Bd. 11 BI. Nr. 639 Die Jnhaber der Urkunden werden auf- | oder Tod des Verschollenen erteilen aner eri

spe 29. O 1922 verfügte Zahlungs- | rektor Paul Mattner zu Berlin - S<höne- | in Abteilung 3 s) unter Nr. 2 3000 4, gten, spätestens in dem auf den | spätestens im Aufgbotstermine dem G

rre wird aufgehoben. bera, Gotenstraße 26, vertreten dur< die | b) unter Nr. 5 6000 4, ec) unter Nr. 4 Oktober 1923, - Vormittags | Anzeige zu machen.

Stettin, den Bn April 1923. Ned téanwälte ß dies Dr. do 3000 4, @) unter Nr. b 6000 .4, €) unter | 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht Sih Amtsgericht Waldenburg, Das Amtsgericht. Kuznigky und Dr. Heinz Kumipli zu Berlin, | Nr. 7 3 eingetragenen Hypotheken. Berlin - Schöneberg, Grunewaldstraße den 25. April 1923.

[13924] Dir>jensiraße 24 9. F. 20. 23 —, Zu 5 des Hypothekenbriees über die für | 66—67, Zimmer67,1lTreppen, anberaumten Dr. B e k.

i : 8. der Kaufmann Walter Leß zu Berlin- | die Antragsstellerin im Grundbuthe von | Aufgebotstermin ihre Rehteanzumelden und „Die mit Ausgebo! pn N ber je S Stegliß, Schloßstraße 52, erten dur Schöneberg Bd. 5 Nr. 505 in Abteilung 3 | die Ürkunden vorzulegen, widrigenfalls die (13520] Aufgebot. _ / ‘illion Mark sind von der Deutschen die Rechtsanwälte Friedmann Mosenbers unter Nr. 2 b eingetragene Hypothek? von Kraft1oserklärung der Urkunden erfolgen | 1. Der Nahlaßpfleger W. Schubert ank auf die Reichsbank am 22. und und Fuß zu Berlin, Leivziger Straße 93 | 19 200 .4. wird. Berlin W. 62, Lutherstraße 12, Ed 23. Januar 1923 gezogen. 84. F 60. 23. | 9. F. 153. 22 —, 9 a) der Fabrikbesiger| Zu 6 des Teilgrundshuldbriefes über Verlin-Schöneberg, den 16.April1923. Kleisistraße, als Nachlaßpfleger für die n R Der 1928. : Dr. Max Levy. Berlin, Brü>kenallee 83 die für die Antragstellerin im Grundbuche Amtsgericht. Abt. 9. Erben a) des am 6. Dezember Ee go Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 84. b) der Rentier Osfar Rathenau zu Berlin, des Amtsgerichts Berlin-Schöneberg Bd. 84 (13925) “Aufgebot. storbenen, zulegt in Berlin-Schöneberg,

A 95—26, c) der Ministerial- | Bl. 98920 in Abteilung 3 unter Nr. 6 Schwäbische Straße 2, wohnhaft ge»

; ; Die Ehefrau des Kaufmanns August [13521] Aufgebot. rat Dr. Fritz Rathenau zu Berlin- eingetragene Grundschuld von 20000 4. Böker, Minna geb. Mans, zu Marburg, wesenen Kaufmanns Met E. B

1. Die Frau Lina Schwendt, geb. Berg- | Grunewald, Cronberger Straße 18, d) der u 7 der beiden Hypothekenbriete über ciec, b) der verstorben : mann, zu a S ebrberg Nolleudorie Or. phil. Kurt i ug Berlin, | die für den Antragsteller im Grundbuche De E iimenVîrten IN, go Winterfeldtstraße d, BVerlin-Schöneberg siraße 27, vertreten durh den Rechts- Kurfürstenstraße 115, als Erben der Frau des Amtsgerichts Berlin - Schöneberg | 1900 verschollenen, zuleyt hier S wohnhaft gewesenen Frau Buntes nwalt Arthur Kallmann in Berlin Fosephine Levy, geb. Rathenau F. | Bd. 99 Bl. 3260 in Abteilung © unter | ewesenen Bruder A ug u st Heinrich, ge- Pera, 2 DET Rechttanwas Wo, Bülowstraße 85 9. F. 220. 22 —, 17. 23 —, 10. der Rittergutsbesiger Dr. | Nr. 4 von 2875 4 und unter Ztr. 8 von | Loren am 26. Mai 1876, für tot zu Eee . Max Jacoby a Daens N ® j B 9. der Rentner Christoph Poeging zu | Max Schoeller zu Düren, vertreten dur 2125 A Eingettagenen Hypotheken. flären. Der bezeichnete Verschollene Potsdamer A A o a Gr. Lichterfelde - West , Dürerstraße 35, | den Rechtsanwalt Dr. Apt, Charlotten-} Zu s des ilhypothekenbriefes über die wird. aufgefordert, ih spätestens in pfleger Say f L a e N bertreten durh die Rechtsanwälte uy burg, Üblandstraße 45 9. F. 12. 23 —, im Grundbuche von Stegliß Bd. 77 | dem auf den 22. Dezember 1923, zem 1922 versi e E e 0 G in, mann, Rosenberg und Fuß zu Berlin . 8, | 11. der Kaufmann Otto Engel zu Berlin- | Bl. Nr. 2329 in Abteilung 3 unter Nr. d | Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- interfeldtstraße ¡ e “idi ge Leipziger Straße 93 9. F. 991. 22 —, | Friedenau, Kaiserallee 73, vertreten dur | für die Frau Else Ganß, geb. Sonntag, ¡eichneten Gericht, Zimmer Nr. 16, anbe- res Du s neues ler nen i ß. der Mechaniker Hermann Förstemann | die Rechtsanwälte Geh. Justizrat Dr. in Berlin-Stegliy eingetragene Hypothek | Cumten Aufgebotstermine zu melden, am L in n S, i - zu F u Berlin, Reichenberger Straße 105, und | Eugen Fus, Dr. nri< Hepner und | von 9% 000 #4, von der 5000 „É mit dem widrigenfalls die Tod egerkläárung erfolgen Berlin- <öôneberg, Monumenten e ie Frau Restaurateur Berta Bayer, geb. Dr. Georg Kaat, Berlin W. 39, ee Range nach dem Reste abgetreten sind an | vird. An alle, welche Auskunft ber bei Schubring, WERmE gewelenen S pie temann, zu Berlin, Mieiarteae 90. | damer Straße 39 9. F. 21. 23 —, | Dampfziegelei Schöneicherplan , Otto | ehen oder Tod des Verschollenen zu er- Ae R e) der Das A ide vertreten dur Rechtsanwalt Georg haben das Aufgebot na<folgender Urkunden Hausherr G. m. b. H., Berlin-Stegliß, | teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, . zum 13. Dezen La ! E H Sprenkmann in Berlin Köthener | beantragt : ohne Bildung eines Teilhypothekenbrietes. spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- zulegt Berlin, ansteinstraße s e Straße 44 9. F. 3. 23 L 4. der Kunst-| Zu 1 des Hypothekenbriefs über die | Zu 9 des Hypothekenbriefes über die | „¡4t Anzeige zu machen. haft GERREn LtEER e Q N Da aler Conrad Fehr in Berlin - Schöne- | im Grundbuche von Schöneberg Bd. 43 | im Grundbuche von Schöneberg Bd. 77 | "Marburg, den 23. April 1923. Popov, Àà) an B “rap Sik berg, Fregestrafe 5, als Bevollmächtigter | BI. Nr. 1575 unter Nr. 14 für die Frau | Bl. Nr. 2592 Abteilung 111 Bér. 3 für Das Amtsgericht. Abteilung IV. verstorbenen. u b SA in- En v Protessors Karl Philibart E und | Lina dz mia as Beamant ein- | die Au J T von L Do [13892] ries E v O E Lag dara er Studienrat Dr. Friedrich Spiro in | getragene Hypotheï von M. eingetragene 0 ( : : ( L D IO Bextits R an der Spree, Sembrigki-| Zu 9 des Teilbypothekenbriefes über u 10 der beiden Teilgrundschuldvzriefe Bei dem unterzeichneten Gericht ist das arine A S d als Siehe

den Rechts- | die für den Rentner Hugo Lippstreu in | über die für den Rittergutsbesiger Max Aufgebotsverfahren um Zwecke der Todes- en “i Read. Berlin- Std im tre hr von Stegliß | Schoeller in Düren un Grundbuche von, erflarung des am f Dezember 1864 in, laßverwalter für die Erben des.am 2, Sep?