1923 / 102 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[13397

Bilanz ain S1. Dezember 1922.

E E E E L Aktiva. b H H P Med «au Io 6 E s 634 827/24 S Ea C CA A 1 171 687/03 Guthaben: . bei Banken und Bankhäusern. « - o o o o - 35 777 77771 an diverse Debitoren. . « « - o ooooo 1 822 203/29 37 599 981|— Lombardforderungen . - . « o. e o ooo 3 826 270|— Wechselbestände abzügl. lauf. Zinsen . « « « 44 776 388/92 Effektenkonto L: 4 4 986 500 Trak: Staats- und Deutsche / eih8aul., Dt. Präm.-Losanleihe 3 755 733194 e 38% 000 inländische Staatsanleihen - 220 548/75} 1495 500 Shlef. Pfandbriefe, Schlesische rovinz.-Dbligationen und div. : Me 2 «s ov 9 1025 351/65] „755 200 Deutsche Stadtanleihen . . « 562 711/84 b5B5648346/18 46 T 622 200 Effettenfonto IL: Î 46 1 075 700 4% Schles. Bod.-C red.-Pfandbr. 1 080 616 7 L N : 54 245|-— A : 410 d52 é 51600 4% 5, + « Komm.-Ob]l. 51 600¡— «E 10 972/65) 21607 436/75 M4 1 625 900 Dypothekarische Darlehnsforderungen : Zur Pfandbriefsde>ung bestimmte Negister- hypotheken : amortisierbare . . < « - - * « . « «} 120543 646/41 TNNIDbdIe « ¿og ooooo oe] 2 S 353 741 917|1 (Hiervon zur Pfandbriefde>kung nit verwendet 6 42 290 Nicht zur De>kung bestimmte Hypotheken . . . 27 975|—|i 8352 769 892/10 Darlehne an Kommunen und Korporationen . 58 808 000|— Hypotbeken- und Kommunaldarlehnszinsen : 39 am 2. Januar 1923 fällig . . - . - - 2 4 257 54613 rü>fstöndige Zinsen : auf Hypotheken . .. » M 28 737,36 / „_ Kommunaldarlehen . . . 1529,77 29 267/13 4286 813/52 Bankgebäude, Breslau, Schloßstraße Nr. 4. + - 200 000|— 511 245 692/74 Passiva. : Aktienkapital e o. A R E evn ov ¿ 25 800 000|— Neservekonti: i : Nesexvefonds L . . 0 S a M S S M 7 500 000|— Mee S le «e v aa 00 ea 5 000 000|— Dae ae C 1 000 000|— : Delkrederefonds für Ausfälle. . «o «e 6 000 000|-7 N Beamtenpensionsreserve. Moe ees 2 300 000|—] 21 800 000/— Hyvothekenptandbriefe im Umlauf: l Serie I bis KLIL zu 4 9% ‘60 +00 2 60 325 773 500|— ; Ge T oa 4 E As 9 231 700|— i Serie L bis 1IV zu 34%. .. «e oe «090095 400(—} 385 100 600/— Kommunalobligationen im Umlauf : Serie L zu 6% T A 30 000 000|— Serie L zu 4 9% . 6.10.2050 0.0.0 0 0+ 0 -R 1 942 300|— s Serie 1 U) M Mt T aae o aa fa ee 6 580 800|—} 38 523 100|— Geloste Pfandbriefe im Umlauf...» 1 921 730|— Geloste Rommunglobligationen im Umlauf . 118 400/— 2 040 130|— Hypothekenamortifationstond3 . „. . . d as 8 426 149/94 ¡inortisationsfonds für Kommunaldarlehen . « « 3 832 060/97] 12258 210/91 Einzulösende Zinsscheine . . « E 4 700 165/91 Unerhobene Dividende aus den Vorjahren . « i 41: 536|— Depositalzinsenfonds. . s «oooooo. i 12412/66 Sreditoren im Kontokorrent. o « o o o os a: 18 123 852/81 Gewinn- und Verlustkonto 6 ao o a d «9 2 845 684/85 : 511 245 692 T4 Gewinn- und Verlusire<unug am 31. Dezember 1922.

; Debet, A #4 fandbriefzinfsen D: 0: S 0 504.0 00> 0.0.0.0. 9 & . . 15 614 254 8: ommunalobligationenzinsen « o «e ooo. 431 021/12/16 045 279 97

Verwaltungskoften : Gehälter, Löhne, Remunerationen . « » - . «e - «9756 145/28 Bür9- und Betriebskosten . . « « + oe o v «L 1 786 407TH THL 542 DD2ILO Staats- und Gemeindesteuern eins{<l. Rü>stellung E A S an 658 592/45 Einlöfuagskosten für Zinsscheine und Courtage . . « - 42 191/22 a ait O 209 85970 fandbriefausfertigungskosien . . « « e o ooo 2 507 405/25 BiNGeN «ee o v 1 2845 634/85] 2 845 684/89 ab: Dividende an die Aktionäre 4 9% von 6 25 800 000 | 1 032 000|— i : T8T3 684185) ab: Tantieme von 4 1644 444,43 an die Mitglieder des Aufsichtörats und des Vorstands. « » « - « +4 312 444/43 1 501 240/42 ab: 4% Superdividende. . . - « «od ooo] 1032000 469 240/42 ab: Gratifikation an die Beamten. . « « « + o « « |_300 000|— zur Verfügung der Generalversammlung - e © «- - 169 240142 33 851 561189 Kredit. Vortrag as 1... (> A S S 17 189/41 taten aus Hypothekenforderungen - « « « » e « « « « 117 382 122/34 infen aus Kommunaldarlehns?orderungen . « « « « 1 298 4598/67118 660 580/99 Verwaltungs8gebühren?onto : laufende Beiträge . « » - 964 958/67 Abschlußprovtsionskonto: abzüglich gezahlter Provision . 6 350 049/70 MWechsel- ad Kéntokontenhzintes . s 2 509 245/43 M 161 406/90 feftenfonto L . E S: 6 40/020. P E. Mae 2163 810/98 ffeftentkonto TL . . E D E Q S O. D D S. A E 3 024 319/83 33 851 561/89

Breslan, den 10, März 1923.

Schlesische Voden-Credit-Actien-Dank. Der Vorstand. Dr. Mil <Ÿ. Die E 5 lite ohn, Wir haben die Bilanz nebt Gewinn- und Verlustre<hnung einer Prüfung unterzogen und bestätigen deren Uebereinstimmung mit den ordnungsgemäß geführten,

Noad>.

von Eichborn. Georg

von uns ebenfalls geprüften Büchern. Breséían, den 10. März 1923.

Schlesische Trenhand- unv En R E Is: i a. ist sofort zahlbar.

S : Nother. Tie Dividende pro 1922 von 8 9%

Dr, Georg Heimann.

j 4 | j i

{13398}; Sn den Aufsichtérat wurden die aus- As Herren Insiizrat Dr. Korpulus, idis< von Nosenegf und Direktor Nosen- ftein wieder- sowie die Herren Direktor Moriz Böhm, Dr. Curt von (1{hborn, Breslau, Bankdirektor Ludwig Fuld,

ranffurt a. M., Affessor dsberg, Berlin, Direktor Breêlan, Geheimer

ellenbogen, a. D. Curt Georg

Meiningen, Fronftur Dr. Albert Kapen-

Notbmann,

Sustizrat Dr. Henry Oswalt, Franksurt |

a. M., und Regierungsafsessor a. D. Or. !

MWilhelmDe Weerth, Elberfeld, neugewäh!t.

Ausgeschieden sind die Herren Geh. Kom-

merzienrat von Eichborn, von Bernui!: :

und von Wallenberg-Pachaly. j Breslau, den 26. Äpril 1923

Der Vorstand / der Schjesisen Bodern-Credit-Actien-Bank. i oa>. Dr. Milch, |

Soll. h s Grundslicle. « «v.» 56 381/40 M tduter â i fd 4 S E

ilgung von Hypotheken . 2 Masienbeltand . s 6 »> s 3 120/92 Außenstände aus laufender

Rechnung. . . m 77 166|— Gewinns und WVerlust-

re<nung : Verlust « è 31 509/84

621 909/60 Haben.

Aktienkapital . . . « e « 150 900|¡— Geseßlihe Rü>klagen . - 3 425/10 nes E Cs 4 391 850|—

Verpflichtungen aus laufende MeOnuna. - ¿e ie» 76 634/50 621 909/60

Gewinn- und Verlustrechnung.

_ E Nerlustvortrag aus 1921 1 292/24 Une a e «s 70 201/62 Q a 156 189/52 Häuferunterhaltung « - - 4 274/50 Abschreibung auf Wohn- e 45 N 10 723|— 101 680/88 Meietseinnahmen . « « « « 70 171/04 T A 31 509/84 101 680/88 Bau-Gesellschaft Neisholz Aktiengesellschaft. Hentkel. Erdmann.

Thüriuger Kohlen - Vertrieb

[13567| Aktiengesellschaft.

In den Autsichtêrat unserer Gesellschaft sind néù eingetreten Herr Friedrich Hutten- locher, Berlin, Herr Ing. Karl Hanke

Leipzig. Der Vorstand. | Otto Koßmann. Haus J. Wied. {13941} Das für die Abgeltung der Bezugs- re<tésteuer zu entrihtende Pauschale beträgt 132% = A 1320 tür je nom. # 1000

junge Aktien. Breslau, den 30. April 1923. Ostdeutsche Elektrizitäts-Afktiengesellshaft .

BVau-Gefellshaft Reisholz Aktiengesellschaft.

Abschluß am $1. Dezember 1922.

Geprüft und richtig befunden. Für den Auffichtsrat t Krahe. De

Vöorstehende Bilanz nebst Gewinn- und

Nerlusire<hnung habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Firma übereinstimmend befunden.

Neisholz, den 19. April 1923.

Math. Wimmershoff, beeidigter Bücherrevisor. i Gleichzeitig geben wir noch bekannt, daß Herr Fabrikant Alexander Hilgers aus dem

Aufsichtsrat unserer Gesells<aft ausge- treten ist. 113496)

(138) Dresdner Handelsbank AÆttiengesellschaft

133861 Biianz am 31. Dezember 1922. , e aar <2 T RCICHERR Aktiva. M 14 E E E E E 1C12 925| I a o 00000 250 000|— E E a T T Rae E 5 000/— E R a S E E 18 465 430|¡— Maschinen und Betriebseinrihtungen - - - oooooo, 10 688 000|— ielt e Ae a Ses S 1 884 500|/-— Werkzeugmaschinen, Krafiwagen und Geräte. «ooo 1 476 000|— ta Ge A Ba 1|— T S 509 300|—= Nohstoffvorräte, Brenn- und Betriebsmaterialien, Halb- und ertinfabritale .. ae » E ea 6 o S ees 61 042 300|— e E a E E S 217 847/20 Aue ov o ao 2 0 a M PIUOE GIL N Maututhabhn. ¿v Coo) D EOON Norauszablungen. « < « oe ooooooo. «374895 177.39]. 514 481 555/13 Po Dea baben «e e 00 oe 0 C40 o S S 136 919/14 Telephonbinterlegung . - . . - 6 0-0... O e eso O E Q 9 000|— Bürgschafts\{huldner 4 35 110 000 610 178 77747 Pasfiva. bnnititrei o S R L O 40 000 000|— Hypotheken , - s. L , *“ s * s. . * . . , *“ . .- - s L * . . 192 000 M c ÿ 913 085/65 Bub «ee o Us L E 1BCTSL OLOOS Borauszablungen der Abnehmer « » « « « « - 299120 849 504 483 901 865/38 Schwebende Verpflihtungen . « «o oooooooo): 41 324 382/90 Delkredere dr S D-67000 A D000. O #0: . 1 053 200|— Bür iaitsaliubiger M 35 110 000 Bewiun R N “o 6 384D4 80131 Verlustvortrag von 1921. « « « «+ 660557771 37 794 243/54 : 610 178 777147 Gewinn- und VerluftreGnuug_ anm 31. Dezember 1922. mr: > arm e> Verlustvortrag . . . . + R s E e S bf Ybschreibungen und Uebertieuerung « « «oooooooo 57 416 947/52 VIeTON T. aaa s E d E 38 588 012/18 Handlungsunkosten, Zinsen und Versicherungen. « « «o oe 16 396 307/60 Steuern Und L a o 6 o a 0 od R C 25 049 451185 Delkredere und Währungsaußsgleih . «e e eo «ae een 4 539 236|— Beroinn 1929 L e o 6 38 454 801,31 ab Verlustvortrag von 1921 « « y 660 557,77 |__ 37 794 243/54 180 444 756/46 Fabrikationsrohgewinn « «o eo eee aae ooo e «f_ 180444 756/46 180 444 756/46

Negensburg, am 20. März 1923.

Zellitofswerke Regensburg Aktiengefellschast. Fr. Seeger.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz nebst Gewinn- und Verlust® re<nung mit den von mir geprüften Büchern der Gesellschaft bestätige ih hierdurch.

Regensburg, 22. März 1923. : j

Sacob Nic<ter, hbeetd. Bücherrevisor.

Der in der heutigen Generalversammlung auf 50 9% festgeseßte Gewinu-

anteil kann gegen Einlieferung des Gewinnanteilscheins Nr. 2 bei dem Bankhaus Zu>kschwerdt & Benchel, Magdeburg, abgehoben werden. s :

An Stelle der ausges{iedenen Aufsichtsratsmitglieder Bankier Wilhelm Burh- hardi, Magdeburg, und Fabritbefißer Hugo Glogner, Braunschweig, wurden in den Auffichtsrat neu gewählt: /

Herr Generaldirektor Friedri Seeger, Magdeburg, Herr Dr. Kurt von Kleefeld, Berlin,

Megensburg, den 25. April 133,

" Der Aufsichtsrat. Hermann Zu>ki<hwerdt, Vorsigender.

zu Dresden.

Vernztrögen. L Vermögensüvbersit am 31. Dézember 1922. Schulden. ag M A A 1A M Oa a 99 634 492 Gesellschaftsanteile .... „. 30 000 000|— Sche S eo ooo. 163 493 049 Nüdklage S M 15 000 000, j Fremde Geldsorten « « «o « - 5 293 7269 Sonderrüdlage . . 1000 000,— 16 000 000|— da E 09S 0D O 48 259 Geldeinlagen mit R B, . «P 172 506 138/52 bei inländischen Banken . . | 176 582 294/47 Gelvoinlagen zur, Race See auns bei ausländischen Banken . 2 736 694|—] 447 788 416/06 | Agufende Nee - M C 124 882 137/50 nungen [l , . « » 97930 792,69 Meripapiere und Beteiligungen . 16 596 276/05 | Laufende Rech- : aats Ia Fe E R L a 28 nungen IL. . ._,„ 403 850 609,99 | 949 855 643/22 aufende He@uungen A Neebnun ür Für 21a ten enen (anau Ele aliMorermgen Waren, E s 380 865/20 N f rf î Wi A: M0 292 00 E Verschiedene Darlehen . » e - - 220 048/99 707 286 389/33 R ns e e 30/000 000|— Geschäft8einrihtung « - o o « - 1|— } GBewinn- und Verlustre<hnung: Gewinn für 192 „.. «« «41 560 073|— 1 296 553 219/94 1 296 553 219/94 Soll. Gewinn- und Verlustre<ßhnung am 31. Dezember 1922. zs Haben. 1922 | A O E | M [4 April 25. | Verteilung des Reingewinns laut Januar 1. | Gewinnvortrag - « « « « è& % 2 004 157/18 BesGluß der Hauvtversamm- Dez. 31. ] Eingänge auf abgeschriebene For- lung vom 25. April 1922 . , 2 004 157/87 A 4 3 844 83313 Dez. 831. | Abschreibung auf Geschäftsein- Gebühren (Kontokorrent, Wechsel, U «a6 o 0 60S 2 674 027|— Effekten, Sorten, Devisen) . | 130 945 090/30 ndlungsunkosten » . » « « «} 113 745 544/79 Bn a ._«] 23 089 721/36 ewinn für 191 ... 4 | 41 560073 - 159 883 802/6 159 883 802/68

Die 50. ordentliche Generalversammlung vom 25. April 1923 Hat die obige Vermögensübersiht nebs Gewinn- und Nerlustre{nung einstimmig genehmigt und die Verteilung einer Dividende vou 20 °% und eines Jubiläumsbonus von

der Serie B .4 500 vom 26. Apr

30% bes<lossen. Gegen GureSung des Dividendenscheins Nr. 50 Serie A. werden .6 150 und des Dividendenscheins Nr. 2 { 1923 ab bei den Ges<häftsftellen unserer Gesellshaft gezahlt.

Nad dem Beschlusse der Generalversammlung vom 2. April 1923 sezt sh der Vorstand und Auffichtsrat unserex

Gesells<aft aus folgenden n zusammen: sellshaf folg Peree

ner,

ireftor ard Wa ¿ ad Alfred E

Tler,

ordentli<e Vorstandsmitglieder,

„_ Heinri Hegwein, stellvertretendes Vorstandsmitglied, leiserinnungsobermeister Gustav Wißschel, Vorsigeader des Aufsichtsrats,

aufmann Kurt Donner,

L. stellvertretender Vorfißender, ,

leiîherinnungsobermeifter Reinhold Kindler, 2. stellvertretender Vorsitzender,

räsident der Staatsbank Karl

abrikbesiger Arno G

ottfried Degenhardt,

oß, leishermeister Oskar R ires,

leiihermeister Kurt Hübner,

äcterinnungsobermeister Hu o Kunß, Geh. NReg.-Rat Dr. von oeben, tor der Girozentrale, Bankdireïtor Hans Müller, 2

tmann

ann Renz,

<tsanwalt und sä<hs. Notar Dr. Friedri Salzburg,

Privatmann Richard

Schleich,

Bankbevollmächtigter Kurt Meu Bankbeamter William Besser, e als Vertreter des Betriebsrats.

Herr Fleischermeister Dresden, den 286.

ui Oder ist infolge Ablebens am 8. März 1923 aus dem Aussihisr2t ausgeschieden,

Dresdner Handelsbank Aktiengesell Der Vorstand, Me

N. Wagner.

Itr. 102.

Vierte Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 3. Mai

1. Untersuchun sachen. i 2. Aufgebote,

4. Verlosung x. von Wertpapieren.

b. Kommanditgesellshaften auf Aktien, Aktiengesells<haften

und Deutsche Kolonialgesellschasten.

Pee

erluft- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

G VBefriftete Anzeigen müsen d rei Tage

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigeupreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 4

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlassung x. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2. Versicherung. 9. Bankausweise.

0. Verschiedene Bekanutmahungen.

11. Privatanzeigen.

_1923

vor dem ESinrlickungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen fein. “2K

5) Kommanditgefell- haften auf Aktien, Aktien- gesellihaften und Deutsche

Kolonialgesellschaften.

[13872] Grundstü>s-Aktiengesells<aft i. Liqu.

Wir laden hiermit zu der am 6. Yuni

1923, Vormittags 11 Uhr, zu Berlin im Geschäftélokal der Commerz- und Privat- Bank A -G., Behrenstraße 46, statt- findenden ordentliden Generalversammlung die Herren Aktionäre ein.

Tagesordnung:

1. Berichterstattung des- Aufsichtêrats und der Liquidatoren.

2. Vorlage der Bilanz sowie Gewinn- und Verluftre<nung und Beschluß- fassung über Genehmigung der Vor- lagen sowie über die Entlastung {ür Aufsichtsrat und Liquidatoren.

Z. Wahl der Liquidatoren.

Aktionäre, welche si<h an der General-

versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 1. Juni 1923 bei einer der im $ 23 des Statuts erwähnten Stellen oder bei der Commerz- und Privat- Bank in Berlin und Hamburg zu hinter-

legen. Berlin, den 30. April 1923. : Der Aufsichtsrat. C. Harter.

[14047]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell= {haft werden hierdur< zu der am Don- nerstag, den 24, Mai 1923, Nach- mittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Firma s\tatlfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen. S,

Tagesordnung :

I. Vorlegung des Geschäftsberichts, des Sahresabs<{lusses sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Jahr 1922 und Beschlußfassung. hierüber.

_IL. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. m

IIT. Verteilung des Reingewinns.

IV. Neuwahl zum Aufsichtsrat.

V. Sagungsänderung, $ 28 Abs. 1 und Ï 40 b Satz 2, Vergütung des Auf- ihtsrats betreffend.

Zur Teilnahmne. an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage vor der Versammlung bis 6 Uhr Abends bei der Deutschen Bank in Berlin bezw. deren Filialen . oder bei der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt, Leipzig, bezw. pt Filialen oder bei der Gesellscha\ts- asse

a) ein Nummernverzeichuis- der zur Teil- nabme bestimmten Aftien einreichen,

b) ihre Aktien oder die darüber lauten- den Hinterlegungsscheine der Reichsbank hinterlegen.

Dem Erfordernis zu b kann au<h durch Hinterlegung der Aktien bei einem deut- \hen Notar genügt werden.

Chenmiß, den 30. April 1923.

C. F. Solbrig Söhne Aktiengesellschaft. Cerutti.

[14043] Friedländer Zuckerfabrik A. G., Friedland i. Mecklb.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Donnerstag, 31. Mai d. J., Vormittags 103 Uhr, im Haase'shen Saale in Friedland i. Mecklb. stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Aufsichtsrats. -

2, Bericht des Vorstands über den Gang

und die Lage des Geschäfts unter

Vorlegung der Bilanz und Beschluß- | -

fassung über Dechargeerteilung an den Vorstand und den Aufsichtsrat. | - 3, Beschluß über die zu zahlende Divi-

dende des abgelaufenen Geschäftsjahres {-

na< Vorschlag des Aut|sichtsrats.

4. Beratung und Beschlußfassung über etwaige Anträge des Aufsichtsrats, des Vorstands und einzelner Aktionäre.

5, Wahl der Mitglieder des Aufsichts-

rats und des Vorstands,

. Aktienübertragungen.

Aenderungen des Gesellschaftsstatuts: 8 4 (Wortlaut), $ 11 (Vorstand),

8 12 (Zeichnung der Firma), $ 13

Ed des leßten Satzes), $ 15

Aufsichtsrat), $ 16 (Wortlaut), $ 22

Bata von Aktionären), $ 23

Vertrags1rafe), $ 24 (Befkannt-

machungen), $ 27 und $ 28 (Wort-

Iaut), $ 35 (Fuhrvergütungen).

8. Bollmacht an den Aufsichtsrat, bei

- eincin Neudruck des Gesellschaftsstatuts nolwendig erscheinende Textänderungen

pornèehwen zu- fönnen.

Frievland i. MeeÆlb., 30. April 1923. Dex Anfsichtêrat. von Dertgyen-Kotelow.

[14044] Erste Bayerische Basaltstein-Aktien- Gesellschast in Steinmühle.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft sind zu unserer diesjährigen 43. ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 22. Mai 1923, Nachmittags 2 Uhr, in die Geschäftsräume der Gesellschaft in Stein- mühle eingeladen.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher fsih über seinen Aktienbesig vor Beginn der Generalversammlung durch NVorzeigen der Aktien oder dur< deren Deponierung bei einem Notar oder bei einem Banfkinstitut ausgewiesen hat ($ 27 des Gesellschaftéstatuts). '

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts nebst Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrehnung.

2. Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingewinns. ;

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aenderung des Gesellschaftestatuts (der $8 2, >, 6, 8, 13, 17, 18, 22, 29 und 38).

5. Wahl zum Aufsichtsrat.

Steinmühle, den 30. April 1923,

Der Aufsichtsrat. Martin Zehendner, Vorsitzender.

[13954]

Teinacher Holzindustrie Aktien-

gesellschaft in Teinachtal.

Anläßlich der heute beschlossenen - Er- höhung des Grundkapitals wurden der Pftorzheimer Gewerbebank e. G. m. b. H. in Pforzheim 3500 Stü>k Stammakiien über je 1000 4 mit der Verpflichtung überlassen, diese Aktien den bisherigen Aktionären in der Weise zum Bezuge an- zubieten, daß auf eine alte Aktie eine junge zum Kurse von 370 % zuzüglich der Börsenumsaßsteuer und der Bezugsrechts- steuer bezogen werden kann.

Vorbehaltli<h der Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister fordern wir hierdur<h die Aktionäre auf, das Bezugsrecht in der Zeit bis 31. Mai 1923 bei der Pforzheimer Géwerbebank e. G. m. b. H. in er bei Ver- meidung des Aus\{lusses auszuüben. Hier- bei sind die Mäntel zwe>s Abstempelung einzureichen, und ist der Bezugspreis und die Börsenumsaßsteuer bar einzuzahlen. Die Bezugsrechtssteuer wird na< ihrer s angefordert werden. Die

ücgabe der alten Aktien erfolgt alsbald. Die neuen Aktien werden na< erfolgter Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister sowie nah -Dructlegung ausgegeben.

Teinach, den 28. April 1923.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: : Stadtrat Julius Gattner.

[13944]

Gegen den Beschluß der außerordeni- sichen Generalversammlung vom 28. März 1923, durch den diese dem Abschluß eines oen mit dem Dortmunder und

erbands-Elefktrizitätswerk G. m. b. H. zu Dortmund über die Verpachtung unserer

[sämtlichen Werke nebst zugehörigen An-

lagen zugestimmt hat, haben zwei Aktio- nâre, die Firma Nheinish-Westfälisches Elektrizitätswerk A.-G. zu Essen a. d. Nuhr und die Firma Gelsenktirhener Bergwerks- Aktiengesellschaft zu Essen, Anfechtungs8- klage erhoben.

Der erste Verhandlungstermin steht vor dem Landgericht Dortmund (IT. Kammer für Handelssachen) am 28. Mai 19283, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 108, an.

Dortniund, den 26. April 1923.

Westfälisches Verbands-Elek- trizitätswerk Aktien-Gesellschaft. E Der Vorstand. G DOPTE

[14286} Houben-Werke Act.-Ges., Aachen. Zu der am 18. Mai 1923, Nachmittags 5 Ühr, in den Räumen des Nheinhandel- Konzerns Act. - Ges, Düsseldorf, statt-

e Generalversammlung werden ierdur< die Aktionäre der Gesellschaft eingeladen.

Tagesordnung :

Ermächtigung des Vorstands und Auf- sichtsrats, nah bestem Ermessen in Bersicherungéangelegenheiten der Ge- sellschaft zu befinden: eventuell au die Werte unterversihert zu halten.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ver- sammlung teilnehmen wollen, haben in

Gemäßheit des $ 19 der Saßung zu ver-

fahren. Außer den daselbst angegebenen

Stellen können die Aktien au<h bei der

Barmer Creditbank, Barmen, und Filialen,

bei der NheinisGen Handelsgesellschaft,

Düsseldorf, und beim Rheinhandel-Konzern

Act.-Ges., Düsseldorf, hinterlegt werden.

Düsseldorf, den 30. April 1923. Der Auffichtêrat. Kommerzienrat Max Falk, Vorsitzender.

[13953] JFohn Hagenbe> Film Aktiengesell- schaft, Berlin.

Nachtrag zur Tagesordnung der am 24. Mai 1923, Nachmittags d# Uhr, in den Näumen des Bankhauses Sponholz & Co. (vorm. H. Herz) Komman ditgesell- \caft, Berlin C. 19, Jerusalemer Str. 25, stattfindenden ordentlißen Generalver- fammlung:

Zu Punkt ® ist hinzuzuseßen: „ins- besondere Bestimmung der Entschädigung des ersten Aufsichtsrats.

Zu Punkt 5 is hinzuzusegen: „Be- E der Ausgabebedingungen und der fonstigen Modalitäten unter Aus- {luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.“

Es ist einzuschalten ein neuer Punkt 5a: „Erhöhung des Stimmrechts der Vor- zugsaktien.“ ,

‘Punkt 6 soll wie folgt lauten: „Be- \{lußfassung über Aenderungen des Ge- \sellschaftsvertrags, und zwar des $ 1 (betreffend den Vornamen John in der Firma der Gesellschaft), der $8$ 4, 23, 30 (Aenderungen, die aus der Kapitals- erhöhung vom 20. September 1922 und aus der zu Punkt 5 zu bescließenden fowie aus der zu Punkt 5 a zu bes<hließenden Erhöhung des Stimmrechts sich ergeben)“.

Berlin, den 1. Mai 1923.

! Der Aufsichtsrat.

Karl Zinnitz, Vorsigender.

[14261] Diskfoutobank Aktiengesellschaft,

Halle a. S.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der auf Sonnabend, den 2. Juni 1923, Mittags 11 Uhr, festgeseßten, im Saale des Hotel „Stadt Hamburg“, Gr. Stein- straße 73, stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung hierdur< ergebenst ein- geladen. i

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts für 1922, Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos und

; d und Verwendung des

| ewinns.

2, Entlastung des Vorstands und des

Auffichtsrats.

3. Wahl eines oder zweier Revisoren E Prlung der Jahresre<nung für

4. Aufsichtsratswahl. 5, Abänderung des Gesellschaftsvertrags, und zwar: 8 15 Abs. 4 wird gestrichen, S 20 Akf. 1 anstatt „in den ersten 4 Monaten“ zu segen „in den ersten 6 Monaten“.

Zur Teilnahme an der Verfammlung find nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe 72 Stunden vor der Generalver- fammlung in den üblichen Geschäftsstunden an unserer Kasse oder bei dem Rheinhandel Konzern A.-G., Düsseldorf, oder Barmer Creditbank A.-G., Barmen, den Bank- häusern Felix Klein und Felix Ullrich, beide in Berlin, ihre Aktien ohne Gewinn- und Erneuerungs|\<eine, dem $ 23 der Saßzßungen entsprehend, hinterlegt haben.

Halle, den 1. Mai 1923.

Der Vorstand Fuß. Herlemann.

[14260] j Elektrizitätsgesellschaft „Frankfurt““ A. G., Frankfurt a. Main.

Die Aktionäre werden hiermit zu der Mittwo<h, den 30, Mai 1928, Nachmittags 4 Uhr, im Büro des Justizrats Dr. Heilbrunn zu Frank- furt am Main, Neue Mainzer Straße 26, stattfindenden außerordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Beschlußtaffung über die Erhöhung des Grundkapitals bis auf 431 000000 dur Ausgabe von bis zu 4 12 000 000 &Fnhaberstammaktien von je 41000 mit Dividendenberehtigung ab 1. Januar 1923; Festseßung der Maßnahmen der Begebung, insbesondere Mindest- ausgabefurs, Aus{chluß des ge)eßlichen Bezugsrechts der Aktionäre und Be- gebung der Aktien an ein Konsortium.

2, Erhöhung des Stimmrechts der

Vorzugsaktien.

3. Alkäinderung des Gesellschaftsvertrags na< Maßgabe der vorstehenden Beschlußfassung.

Diejenigen Aktionäre, wel<e an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder Interimsscheine spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Versammlung bei der Gesell- \chaftskasse oder bei den Baukfirmen Heinrih Emden und Ferdinand Frohmann zu Frankfurt a. M. zu hinterlegen oder den Nachweis zu erbringen, daß sie die- selben bei einem deuts<Gen Notar hinter- legt haben.

Frankfurt a. Main, den 1. Mai 1923.

Der Auffichtsrat.

Dr. Heilbrunn, Vorsißender.

[12747] Emaillierwerke Pfungstadt A. G. Herr Fabrikant Friedri<h Knoblauch, Aalen, hat sein Mandat als Aufsichtsrat unserer Gesellschaft niedergelegt. Pfungstadt, im April 1923. Der Vorstand.

(T3551)

„In der Generalversammlung der Aktio- näre unserer Gesellschaft vom 28. April 1923 ist u. a. die Ausgabe von (6 19 000 000 auf den JFnhaber lautenden, vom 1. Januar 19253 ab gewinnanteilberec<ßtigten Stamm- aktien beschlossen worden. Die -neuen Aktien sind von einem Konfortium mit der Verpflichtung übernommen worden, unseren Aktionären diefe Aktien in der Weise anzubieten, daß auf zwei alte Aktien von je M 500 bezw. auf eine ehemalige Vorzugsaktie von .4 1000 (nunmehrige Stammaktien) drei neue Stammaktien von nominal je 4 1000 zum Preise von 450 9/9 zuzüglih Bezugsrecht- und Börsen- umsaßsteuer bezogen werden können. Die nicht zum Bezug gelangenden .4 1 000 000 jungen Aktien find zur Verfügung des Vor- stands und Aussichtsrats unserer Gefell- {aft zu halten.

Namens und im Auftrag des Kon- \fortiums fordern wir hierdur< unsere Aktionäre vorbehaltli<ßh der Eintragung der erfolgten Kapitalserhöhung in das Handelsregister auf, das Bezugsrecht unter nachstehenden Bedingungen bei uns auszuüben, wobei wir bemerken, daß unsere sämtlichen Niederlassungen ver- pflichtet find, die kostenlose Vermittlung des Bezugs bei uns vorzunehmen :

1. Die Anmeldung zur Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermcidung des Aus\chlusses bis zum Freitag, den 8, Funi 1923 einschließlich bei uns zu erfolgen, und zwar provisionsfrei an unseren Effekten|<altern während der üb- lien Geschäftsstunden unter Einreichung der alten Aktienmäntel ohne Dividenden- bogen. Die alten Aktien werden mit dem Stempelaufdru> „Bezugsrecht 1923 ausgeübt“ zurückgegeben.

2. Der Bezugspreis von 450 9/9 zuzüglich Bezugsre<ht- und Börsenumsaßsteuer ist bei der Anmeldung in bar zu entrichten.

3, Die Aushändigung der neuen Aktien- mäntel erfolgt na< deren Fertigstellung gegen Rückgabe der erteilten Bescheinigung.

Wir sind berechtigt, aber niht ver- e eine Legitimation des Vorzeigers er erteilten Bescheinigung zu fordern.

Nosfto>, den 30. April 1923.

NRostoæŒerxr Bank. Kleiner t. U E

[13914{ Befanntmachung. „Erda“ Aktiengesellshait Gesellschaft für wissenschaftliche Erderforshung.

Die Aktionäre der „Erda“ Aftien-

gesellschaft zu Göttingen werden hierdurh ju der am 30. Mai, Vormittags 104 Uhr,

m Sigungszimnier von Kastens Hotel in

Ee stattfindenden außerördentlihen eneralversammlung eingeladen. Tagesorduung :

1, Bericht des Vorstands.

2. Beschlußfassung über Erhöhung des Gesellschaftskapitals von nom. 15 Mil- lionen Mark bis zum Betrage von nom. 53 Millionen Mark:

a) Durch Ausgabe von bis zu 35 Millionen Mark Stammaktien, dividendenbere<tigt ab 1. April 1923, „Feltleguva des Mindestbegebungs- urses, Aus\{<luß des gefeßlihen und Einräumung eines vertragsmäßigen Bezugsrechts der Aklionäre. b) Dur Ausgabe von bis zu 3 Millionen 8 9% iger Vorzugsaktien mit mehrta<hem Stimmrecht, Fest- setzung des Mindestbegebungskurses und Ausschluß des gesezlichen Bezugs- re<ts der Aktionäre.

3, Abänderung der Paragraphen:

$ 5 (Grundkapital),

13 (Bestellung des Vorstands),

S 25 (Bezüge des Aufsichtsrats),

8 29 (Stimmrecht der Aktionäre),

8 36 (Bes(blüsse der Generalver- fammlung),

8& 41 (Verteilung des Neiugewinns),

è 42 (Abstimmungsverhältnis),

5 43 (Verteilung des Liquidations- erlöses).

4. Zuwahl zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes. :

Beabsichtigte Teilnahme an der Ge

neralversammlung erfordert die Hinter- legung der bere<tigenden Aktien bei der Gesellschaftskasse in Göttingen, bei der Dresdner Bank oder deren Filialen oder sonstigen geseßlich zulässigen Hinterlegungs- stellen sowie die Anzeige über die erfolgte Hinterlegung bis zum 26. Mai einshließ- lih beim Vorstand der Gefellshaft in Göttingen, Herzberger Landstraße 108. Der Aut!sichtsrat. H. Gottfried Eberbach. Der Vorstand.

Dr. Ambronn. l

Deutsche Waren-Verkehrs-Aktiengesells<haft [14240] (Dewag).

Hierdur< beehren wir uns, unsere Aktio- näre zu der ordentlichen Generalversamm- lung auf Dienstag, den 29, Mai 1923, um 11 Uhr Vormittags, na< dem Hause Potsdamer Straße 14 (zwishen Potsdamer Plaß und Pots- damer Brücke) im Sitzungssaale des Ober- geschosses ergebenst einzuladen.

Tagesordnuug:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1922.

Bericht des Aufsichtsrats. Genehmigung der Bilanz und Ge- winnverteilung. _

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Festsezung der Vergütung des ersten

Q D D

Auffichtsrats gemäß 8 17 Absay 3.

der Saßungen fowie $ 245 Absay 3 des Handel3géseßbuches.

6. Neuwahl des Aufsichtsrats.

7. Beschlußfassung über eine Erhöhung des Grundkapitals üm einen no< zu bestimmenden Betrag, Festsegung des Ausgabekurses und der Ausgabe- bedingungen für die neuen Aktien fowie entspre<ende Abänderung des & 5 der Satzungen mit Wirkung na< Durchführung der Kapitals- erhöhung.

8. Weitere Abänderung der Satzungen:

a) $1 (Einfügung des Busahes „Dewag" in die Firmenbezeihnung der Aktienge1ellschaft),

b) Streichung des $ 5 S@hlußab- satz (Einziehung von Aktien gemäß & 227 des H.-G.-B.) sowie

e) $ 16 Abiaß 1 Ziffer 2 (An- stellung von Beamten).

Berlin, den 30. April 1923.

Deutsche E Waren-Verkehrs-Aktiengesell schaft. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

y. Tilly.

——-.

[14053] Carl Friß, S<zußsabrik- Attiengejellschaft, Bietigheim, Württbg.

Vilanz per 31. Dezember 1922. _

Vermögensbestandteile. H | (Beundbelil avs Wis 169 807/89 Wehe A 4 426 000|— Maschinen- u. Einrichiungs- Gegen iande 2 «bie 547 200/— Vorräte, Halb- und Ganz- : fabrikate ed . 155 638 244/40 Kasse und Postsche>gut- Gen C S EE G OOOIGO Sd e 28 399 715/08 89 796 967 99 Vervflihtungen. Grundfkfapital bis M 80; 9 e: 0000 000 ab 1. 10... . . 12000 000 [12 000 000|— Bankschulden . . .. 20 018 186/40 Sonstige Gläubiger . . . [40 229 832/30 Steuerrüdstellung . . . . | 5 000 000|— Werkerhaltungskonto . . . | 4000 000|—

8 548 949 29 89 796 967/99 Gewiunn- uud Verlustre<hnung.

Soll. A |H

Betriebsübershuß . .

Handlungs- u. Fabrikations-

a E x Ei is: 56 311 03051 Abschreibungen auf Einrich-

E a e s 842 142/58 Ueberweisung

2

= _S 6D

s

4 000 000 8 548 949 29

erhaltungsfonto . -— 29 69 702 122 38

Veberschuß aus 1922 . . k

Haben. : Fabrikationskonto, Brutto- übers{uß

G. E S 202!

[14054] :

Laut Beschluß der Generalversammlung vom 21. April 1923 sind sämtliche Punkte der Tagesordnung einstimmig genehmigt und der Aufsichtsrat in seiner seitherigen Besezung wiedergewählt. Es kommt

egen Rückgabe des Gewinnanteilscheins fir das Geschäftsjahr 1922 der Stamms- aktien Serie A Nr. 1—1500, Serie B Nr. 1500—4500 und Serie © Nr. 4501 bis 10 500 fowie der Vorzugsaktien Serie A Nr. 1—-500 und Serie B Nr. 500—1500 ab 1. Mai 1923 die Stammaktien mit 4 500 (50 9/6). Dividende und die Vorzugsaktien mit 4 560 (56 9) Dividende zur Auss zahlung und zwar an der Gesellschafts-

| kasse und bei der Dresdner Bank, Filiale

Mannheim. Carl Friß, Schuhfabrik UA.-G., Meer t. Wttbg. arl Friîigz:

T R R

E us